Print Friendly, PDF & Email

© 2012 by Daniel Haw

Daniel Haw - Vater der jüdischen Comicfigur Moishe HundesohnDaniel Haw ist Dramatiker, Maler, Komponist, Autor, Regisseur und Leiter des jüdischen Theaters Schachar in Hamburg. Der Vater der jüdischen Comicfigur Moishe Hundesohn veröffentlicht seine Cartoons jeden Freitag exklusiv auf PI. Zuletzt erschien sein Bildband „Ein Hundejahr: Moishe Hundesohn“.

» Alle Moishe-Cartoons auf PI


Für alle Moishe-Fans: Band 2 von „Deutschland. Ein Trauermärchen“ ist fertig und bei BoD, Norderstedt, erschienen. Mit Moishe ironisch und politisch inkorrekt – durchs Jahr! Es ist wieder ein Buch in der Stärke von 92 Seiten – zum selben Preis von 18,90 Euro. Erhältlich im Buchhandel und im Internet. ISBN: 9783844802092.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

25 KOMMENTARE

  1. Zur Wahrscheinlichkeit gehört auch, dass das Unwahrscheinliche eintreten kann!

    (Aristoteles, gr. Philosoph, 384-322 v.Chr.)

  2. …und Aiman Mazyek kommentiert die terroristische Gewalttat: „Das atmet den Geist des Islam.“

  3. Dieses Mal gefällt mir die Comic-Satire ausgezeichnet, weil verständlich. Manchmal kann ich Idee und Absicht nicht folgen.

  4. Palästinenser, Raketenbeschuss und Deutschland ist und bleibt ein interessantes Thema.

    Ich habe mal eine Presseanfrage an das Auswärtige Amt in Berlin gestellt mit der grundsätzlichen Frage, WARUM Deutschland (und die EU) die „Palästinenser“ mit jährlich fast 500 Mio EURO „unterstützt“… die Antwort war erwartungsgemäß lapidar…

    Mein persönliches Fazit: ISRAEL sieht diese Hilfe positiv, da so der finanzielle Druck aus dem Palästinenser-Pulverfass herausgenommen wird…

  5. Oh, sehr schön…

    …da Erika eine Öko-Antriebs-Aficionada ist, nutzt sie die grössten Unwahrscheinlichkeiten aus , um daraus risikofreie Enerie zu gewinnen. Das ganze läuft unter „unendlicher Unwahrscheinlichkeitsdrive“.
    Damit treibt man im Angelsächsischen unter Anderem Raumschiffe, z.B. das „Herz aus Gold“ , an. Hier bei uns werden damit allerding ausschliesslich Redaktionsstuben, Druckerpressen und Fernsehstationen betrieben. Ach ja, und Studiengänge im Fachbereich „Irgendwas mit Medien“ in den sog. Nusskopp-Studies.

  6. @ #8 Wilhelmine (02. Nov 2012 11:49)

    PS:

    Und der erste Grüne der mir mit Dr.Grad auffällt! Kann mal bitte ein Spezialist dessen „Disse“ untersuchen???

  7. Moishe Hundesohn wird am Ende nicht doch vielleicht tatsächlich Recht behalten?
    Aber wer wird gewinnen?
    Mir ist zu Ohren gekommen, dass alle Türken nicht nur ihr tiefstes Bedauern bekunden werden und 700 Kerzen am Mordort entzünden, nein sie wollen auch die Hinterbliebenen des Opfers mit mehreren Millionen Euro entschädigen. Das Geld soll aus den anatolischen Goldreserven entnommen werden. Außerdem wollen die Türken noch bedingungslos die Thesen von Michael Stürzenberger unterschreiben, damit die Dimmis endlich zu glauben bereit sein werden, dass Islam etwas vom Friedenmachen versteht.

    Wow, die steigen maximal ein.
    Und wer hat jetzt gewonnen?

  8. #11 weanabua1683 (02. Nov 2012 11:59)

    Und wer hat jetzt gewonnen?

    Das Spiel ist erst zuende, wenn der Schiri pfeift…

  9. #12 Stefan Cel Mare (02. Nov 2012 12:23)
    #11 weanabua1683 (02. Nov 2012 11:59)
    Und wer hat jetzt gewonnen?
    Das Spiel ist erst zuende, wenn der Schiri pfeift…
    ——————
    Manchmal gibts aber noch eine Verlängerung 2x15Min. Ich war doch nur nicht einverstanden mit der „Golden-Goal-Regelung“ von Moishe, schon während der üblichen 90 Minuten..

  10. #9 Wilhelmine (02. Nov 2012 11:52)

    Habeck hat seinen Doktor der Philosophie mit der Dissertation „Die Natur der Literatur. Zur gattungstheoretischen Begründung literarischer Ästhetizität“ im Jahr 2000 an der Universität Hamburg erworben.

    Als Buch erschien das Ganze 2001.

    Ansonsten schreibt er Bücher wie „Verwirrte Väter – oder: Wann ist der Mann ein Mann, 2008“ oder „Der Schrei der Hyänen. Roman, 2003“ – gemeinsam mit Andrea Paluch.

    http://www.goethe.de/ins/za/prj/sua/gen/rue/aut/hab/deindex.htm

  11. …und ***Gelöscht*** Erdogan drückt seine Betroffenheit gegenüber den Opfern aus, wie es Merkel im umgekehrten Fall täte.

    Nein, dieses unsägliche ***Gelöscht** reist in die gleiche Stadt, wo dieser frische Mord durch seine Landsleute lange KEIN Einzelfall mehr ist, um mit Merkel „ehrlich und ergebnisoffen“ über eine Vollmitgliedschaft der Türkei zu verhandeln, die diese Verräterin angeblich doch aus Überzeugung ablehnt – und stellt auch noch ein „Ultimatum“ an die EU

    ***Moderiert! Geht es nicht doch etwas zivilisierter? Mod.***

  12. #13 Stefan Cel Mare (02. Nov 2012 12:52)
    #9 Wilhelmine (02. Nov 2012 11:52)

    Ansonsten profiliert sich Habeck aktuell als Chefvisionär und Querdenker bei den Grünen, etwa durch sein Buch „Patriotismus: Ein linkes Plädoyer. 2010“.

    http://www.amazon.de/Patriotismus-linkes-Pl%C3%A4doyer-Robert-Habeck/dp/3579068741/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1351857514&sr=1-1

    Tatsächlich ist dieses Buch aufschlussreich und gefährlich, wie ein Leserkommentar – unbeabsichtigt – unterstreicht:

    Ein starker Staat sei Garant von Freiheit propagiert (und begründet!) er. Der Widerspruch wird auf einzigartige Weise aufgelöst, als er den liberalen Paternalismus, den sanften Zwang zur Freiheit einführt. Hierbei soll „richtiges“ Verhalten durch sanfte Anreize forciert werden. Und das kennt jeder: weshalb raucht jemand?

    Ja, die Nichtraucherdebatte kennen wir zur Genüge. Der von Habeck propagierte Freiheitsbegriff ist derjenige der Gassimaschine, die es der wohlmeinenden und besserwissenden (EU-)Elite erlaubt, die Leine für den dummen Hund gelegentlich zu lockern (und ihm so die Illusion von Leinenfreiheit zu geben), bei Bedarf jedoch ebenso rasch wieder einzufahren.

    Es ist die dem Zeitgeist angepasste Rechtfertigung der Diktatur.

  13. Zu (02. Nov 2012 13:09)

    Ist schon ok, lieber Moderator, die Version mit dem ***Gelöscht*** drückt es fast noch besser aus. 🙂

    (Danke für die Mühe und dass Ihr es nicht völlig gelöscht habt!) Grüße

    ***Da rutscht man schnell mal in die Moderation und das wäre Schade. Gruß zurück! Mod.***

  14. Moische wieder grosse Klasse!
    Ich war gerade zwei Wochen in Israel. In den „Palästinensergebieten“ um Bethlehem, Bet Jalla, südlich von Jerusalem wird eifrig gebaut. An fast jeder zweiten Baustelle steht ein Bauschild, dass der Bau von der EU mitfinanziert wird.
    In den „original jüdischen“ (israelischen) Gebieten konnte ich kein einziges Zeichen einer derartigen Unterstützung finden…
    Im Übrigen sagen im Vertrauen viele Araber in den „Palästinensergebieten“, dass sie lieber in der israelischen Demokratie und Freiheit leben wollen, als unter der Herrschaft von korrupten Fanatikern wie Hamas, PLO, Fatah und andere…
    Habe arabische Familien getroffen, die ihre kranken Kinder kostenlos in israelischen Krankenhäusern behandeln lassen haben.
    Den einzigen Kinderspielplatz in den palästinensichen Gebieten mit Rutsche, Schaukel, Klettergerüst usw. gibt es in einem christlichen Kinderhaus in BeitJalla….

  15. Ich weiss sogar noch etwas unwahrscheinlicheres. Ein islamischer Terroranschlag, der von allen Moslems verurteilt wird. Und zwar nicht nur als Lippenbekenntnis, sondern weil sie es wirklich ernst meinen.
    Damit dürfte klar sein, wer das Spiel gewinnt 😀

  16. 😀 😀 😀

    Dieses Spiel gefällt mir und ich möchte gerne mitspielen.

    „Das hat nichts mit dem Islam zu tun, Islam ist Frieden“

  17. Mein Einsatz für das Spiel:

    „Bundesregierung verrechnet NSU-Entschädigungszahlungen mit den Strafvollzugskosten für türkische Täter“…

  18. Och, ich habe auch noch eine Unwahrscheinlichkeit in Petto:

    Claudia Roth, Jürgen Trittin und Hans-Christian Ströbele erklären angesichts des Mordes in Berlin, dass sie sich schwer getäuscht haben, dass Multikulti in Wahrheit unwiderbringlich gescheitert ist und dass der Islam ein ernstes Problem darstellt.
    Und alle drei bitten die Bevölkerung um Entschuldigung wärend sie ihren Rücktritt einreichen. Zudem fordern sie ein härteres Vorgehen gegen Intensivtäter, unter anderem Abschiebung für Gewaltverbrecher und Entzug der Deutschen Staatsbürgerschaft bei Kriminellen mit doppelter Staatsangehörigkeit.

    Dagegen ist der „unendliche Unwahrscheinlichkeitsdrive“ aus Per Anhalter durch die Galaxis nur eine lahme Ente, oder?
    🙂
    Roger

  19. @#18 sunsamu

    Wohlgemerkt, „palästinensische Flüchtlinge“ sind diejenigen, die den höchsten Betrag der Beihilfe pro Person erhalten. Mehr als jede andere Gruppe in der Welt.

    Sie war es zu sehen, wie ihre „Flüchtlingslager“ aussehen. Sie bekamen bessere Wohnungen als ich! (Sie etwas über-fluten sie mit Kindern).

    Sie sagen wir verpflichten „Völkermord“ hier. Ich sage, wir sind nicht sehr gut darin. Ich meine, in welcher Völkermord haben Sie gehört, wo die Menschen in der Zahl wachsen? Und behandelt sie kostenlos in unseren Krankenhäusern? Auch wir geben ihnen humanitäre Unterstützung. Auch wir verbinden sie mit unseren Strom – die sie nie bezahlen Rechnungen für.

    Und es ist wahr, sie alle wollen in Israel leben. In der PLO es gibt kein großzügigen sozialen Sicherheit oder Krankenhäusern. In Israel, Zöllner ins die arabischen Dörfer nicht kommen. Polizei? Nicht damit anfangen. Wenn wir eine Polizei in ihr Dorf zu bringen, um einen Verdächtigen zu verhaften, werden sie herauszuziehen Waffen und die Medien der Welt werden „Apartheid“ weinen.
    … Die noch nicht davon abhalten die Schuld israelischen Strafverfolgungsbehörden, wenn irgendein @rschloch tötet seine Frau / Schwester / Tochter / Nichte für „Ehre“. Und lass mich nicht auf „Clan-Wars“ beginnen. Sie machen sich für die Hälfte der Morde im Land.

    Bottom line – es gibt keine solche Sache als „Palästinenser“. Es ist nur Araber, die mehr Land wollen. Heute ist es Israel, morgen ist DEIN LAND.

Comments are closed.