Bei der seit 11 Uhr stattfindenden Demo von Pro Deutschland in München gegen das ZIE-M ist es zu zwei Festnahmen gekommen, unter anderem von Lars Seidensticker (Foto). Der stellv. Vorsitzende von Pro Deutschland hatte versucht, mit „Nazis raus“-Rufen fünf V-Leuten NPD-Leuten den Zugang zur Demo zu verweigern und wurde daraufhin von der Polizei wegen „versuchter Körperverletzung“ festgenommen. „Die Polizei versucht, NPD-Leute der Demo zuzuführen“, so Pro Deutschland Chef Manfred Rouhs über Twitter. UPDATE: Wie wir erfahren haben, ist Lars Seidensticker gegen 15 Uhr – nach drei Stunden in Polizeigewahrsam – wieder auf freien Fuß gesetzt worden und konnte noch seine geplante Rede auf der Demo halten.

image_pdfimage_print

 

141 KOMMENTARE

  1. In GB die Justiz-Exzesse gegen Emma West und Tommy Robinson; in Deutschland dasselbe gegen Uckermann und nun Seidensticker. Bei Stürzenberger eine Frage der Zeit? Der Staat beginnt, offen illegal zu handeln! Eine neue Eskalationsstufe. Das Karussell nimmt Fahrt auf! Para bellum!

  2. ich sag es doch immer wieder, es ist pure Angst. Die wissen genau was für ein Rechtsruck herscht. Logischerweise was sie unter Rechtsruck verstehen.
    die etablierten Parteien sind doch nicht Blöd (Bunt) . Die haben die besten Leute die so etwas recherchieren können.

  3. @4jim panse

    der herr stürzenberger ist ja auch ein ganz schlimmer,habe ich gestern abend im fernseh gesehen…….

  4. Damit sind schon 3 Islamkritiker in Deutschland inhaftiert + 1 in England macht 4. Da hat die Stasi aber noch viel zu tun, wenn sie die Islamkritik hinter Gitter schaffen will…

  5. Ich musste das mehrmals lesen. Der Staat erzwingt die Teilnahme von Nazis an einer Demonstration ?
    Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht.
    Der Missbrauch des Gewaltmonopols entzieht dem Staat eigentlich seinen Legitimitätsanspruch . Mal abwarten, wie die Sache weitergeht .

  6. NPD-Leuten darf sich einzig und alleine die ANTIFA entgegenstellen. Ausserdem entscheidet der Verfassungsschutz, wo die NPD auftaucht und wo nicht. Der Verfassungsschutz hat auch zu entscheiden, wo seine V-Leu… die NPD-Mitglieder teilnehmen und wo nicht. Ein Lars Seidensticker hat da nichts mitzureden und falls er es doch versuchen sollte, wird er direkt medienwirksam festgenommen. NPD drin, Seidensticker hinter Gittern… alles öffentlich. Voller Erfolg.

  7. #10 WahrerSozialDemokrat

    Ich wundere mich auch. Seit wann trägt die Polizei solche Asi-Kappen? Verdanken wir das der Mihigru-Quote? Die Mihigru-Quote oben auf dem Bild dürfte bei 75% liegen.

  8. http://www.zeit.de/2012/45/Al-Kaida

    „Terrornetzwerk Filialen des Schreckens
    Das Terrornetzwerk Al-Kaida ist nicht besiegt.
    In Afrika und in der arabischen Welt findet es neue Verbündete und Einflusszonen.

    Wer einen Eindruck von der aktuellen Reichweite Al-Kaidas gewinnen möchte, von ihren neuen, diffuseren Formen und Gesichtern, der muss sich mit dem Finger auf der Weltkarte auf eine Reise begeben, die durch den Nahen Osten, Südasien, Ost- und Westafrika führt.
    Syrien – In den vergangenen Monaten ist das Land zum Magneten für selbst ernannte Gotteskrieger geworden– ein neuer Hotspot auf der Weltkarte des Terrorismus. Fast täglich veröffentlichen dschihadistische Webseiten Nachrufe auf dort gestorbene Kämpfer und Selbstmordattentäter. Unter den »Märtyrern« finden sich nicht nur Syrer, sondern auch Libyer, Ägypter, Jordanier, Iraker, sogar Norweger:
    dschihadistische Gruppierungen. Die wichtigste ist Dschabhat al-Nusra, die »Unterstützungsfront«… Syrische Flüchtlinge berichten übereinstimmend, dass ihre Kämpfer gezielt Christen ermorden…

    Ob die Kaida-Zentrale im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet unter Führung von Aiman Al-Sawahiri….
    Syrien wie Libyen zeigen dabei zweierlei: Anders als früher besteht Al-Kaida heute nicht mehr auf einer unter allen Umständen klaren Abgrenzung zu anderen dschihadistischen Gruppen, sondern sucht ihre Nähe und nutzt sie als Deckung…..

    Die Spur führt in den Jemen
    Im Jemen, wo der Schwerpunkt der Kaida-Filiale auf der Arabischen Halbinsel liegt, haben Kaida-Dschihadisten es in dieser Hinsicht bemerkenswert weit gebracht
    Über den Golf von Aden wird von jeher legaler und illegaler Handel aller Art abgewickelt, und hier herrscht – in beide Richtungen – auch ein reger Grenzverkehr von somalischen Shabaab-Kämpfern und jemenitischen Kaida-Mitgliedern….
    Al-Shabaab drohen nun mit Terror und Guerilla-Taktik zurückzuschlagen: Autobomben, Selbstmordattentate, politische Morde. Es geht nicht nur gegen Somalia, sondern auch gegen die Länder der Truppensteller – eine für afrikanische Staaten völlig neue Bedrohung.
    In Uganda, das die meisten Soldaten nach Somalia entsandt hat, gelang bislang ein großer Anschlag: Im Juli 2010 sprengten sich Selbstmordattentäter in zwei voll besetzten Restaurants in der Hauptstadt Kampala in die Luft. Über 70 Menschen starben. In Kenia, seit Jahrzehnten Hauptaufnahmeland für somalische Flüchtlinge, haben Shabaab-Mitglieder Anschläge auf Discos, Bushaltestellen und Kirchen verübt……

    Bis vor Kurzem schien Kenia gegen religiöse Konflikte immun. Die muslimische Minderheit ist in Politik und Gesellschaft tief verwurzelt. Doch nun droht….

    Nigeria. Die islamistische Gruppe Boko Haram, heute Synonym für schreckliche Bombenanschläge, begann vor gut zehn Jahren nicht als Terrororganisation, sondern als fundamentalistische Sekte. Deren charismatische Führer kombinierten abstruse Lehren wie die Überzeugung, die Erde sei eine Scheibe,….
    Inzwischen reicht das Spektrum bei Boko Haram vermutlich von Gangs, die Schutzgeld erpressen, bis hin zu radikalisierten Jungmännern sowie Islamisten, die womöglich zu Verhandlungen bereit wären. Teil der Bewegung sind aber zweifellos auch Hardliner, die den Schulterschluss mit Al-Kaida suchen und von einem afrikanischen Kalifat bis nach Mali träumen – in den Trainingscamps in der Sahelzone sind sie schon aufgetaucht…….
    Mali ist die letzte Station auf dieser virtuellen Reise durch Al-Kaidas neue Einflussgebiete.

    Diese bislang größte Gebietseroberung darf sich die Organisation al-Qaïda au Maghreb islamique (Aqmi) auf die Fahne schreiben. Aqmi entstand 2006 aus islamistischen Terrorgruppen des algerischen Bürgerkriegs in den neunziger Jahren, ein Labelwechsel, mit dem neue regionale Ambitionen einhergingen. Schon lange ist Aqmi im Norden Malis präsent und pflegt Verbindungen zu Tuareg-Klans, in deren Familien Aqmi-Kader eingeheiratet haben. Seitdem mischt sich bei Aqmi religiöse Propaganda mit profanem Kidnapping-und Schmuggelbusiness….“

    Frau Böhmer bitte übernehmen. Können wir die nicht alle nach Deutschland holen?
    Wegen:
    1. unserer Vergangenheit
    2. Wir brauchen doch die Fachkräfte
    3. Wir sehnen uns nach echter Bereicherung!
    4. Bunt, bunt, bunt

  9. Unglaublich, mit welchen demokratiefeindlichen Mitteln die Politik und Polizei versucht, freie Meinungsäußerung zu unterbinden. Das alles im angeblichen „Kampf gegen Rechts“! Weder sind PRO noch Herr Seidensticker rechts, aber das System wird zunehmend bürgerfeindlich, wenn offensichtliche Wahrheiten benannt werden. Der Unterdrückungsapparat rüstet auf und die Meinungsäußerung ab.

  10. Was für miese, fiese Tricks dieses „demokratischen“ Staates!
    Kommentator „Haltepunkt“ schrieb 2009 auf dem alten FF-Blog dieses:

    „Hierzu zwei Kostproben der VfS-Methoden:

    Während einer Landesdelegiertentagung der Republikaner bemächtigte sich ein Provokateur des VfS des Mikrofons und brüllte Naziparolen in den Saal. Die anwesende Presse berichtete darüber entsprechend. Der Provokateur, ein Polizist des VfS, wurde später auf einem Lehrgang von einem anderen Polizisten, der Mitglied der Republikaner war, wiedererkannt. Dieser erstattete Strafanzeige wg. Volksverhetzung. Ergebnis: Verfahren rechtsbeugend eingestellt.

    Oder:
    Der VfS gründete eine rechtsextreme Kameradschaft, die dann geschlossen den Republikanern beitrat und als solche dann vom VfS enttarnt wurde.“

  11. “Die Polizei versucht, NPD-Leute der Demo zuzuführen”

    Das wundert mich nicht im Geringsten, dafür ist der V-Mann-Verein NPD ja da!… und deshalb wird diese wunderbare Allzweck-Keule natürlich auch nie verboten.

  12. Die Polizisten kommen aus Rheinland-Pfalz (siehe Wappen). Wer weiß, was Bürlün da alles angefordert hat. Scheint mir in diesem Fall eine Einsatzhundertschaft aus R-P zu sein.

  13. Was für einen Schluss wir aus dieser Meldung ziehen?

    Jetzt erst recht! Noch deutlicher die Wahrheit benennen! Noch häufiger in Erscheinung treten!

    Warum diese Festnahmen jetzt?

    Weil wir erfolgreich sind!

    Weil die Wahrheit nicht zu unterdrücken ist!

    Was man mit den Festnahmen erreicht?

    Die Einigkeit unter den Islamkritikern wird wachsen. Viele die bisher stillen Zuhörer begreifen, dass jetzt die Zeit zum Handeln gekommen ist!

  14. Die haben doch nur Angst…Jetzt wollen Sie nur ein paar Schuldige aufbauen welche dann für deren verfehlte Politik der letzten JahrzeHnte als Sündenböcke herhalten müssen…

  15. Die Festnahmen sind ein Zeichen von Schwäche!
    Unsere Reaktion?
    Weiter machen!

    Intensiver, häufiger und mit noch mehr persönlichem Einsatz als bisher!

  16. Aber sich über Russland mockieren! Ich wünschte, ich hätte einen Präsidenten, der seine Bevölkerung schützt und Härte zeigt gegen jegliche Feinde des Landes! In der BRD werden die einst positiv besetzten Werte im Sinne der linken faschistoiden Ideologie umgemünzt, Erhalter und Bewahrer der demokratischen Ordnung werden als Feinde markiert und somit bekämpft. Die wirklichen Feinde werden gefördert und schöngeredet, perverser geht es nicht mehr! Wo ist eigentlich der Unterschied zu 1933?

  17. @ Alfred

    Das Mit den Eigentoren ist ein Aspekt. Aber wo fängt denn SelbstBewusstsein an und wann geht es per SelbstZensur in vorauseilendem Gehorsam und Meinungsdiktatur über? Fragen über Fragen…

  18. Jetzt muss die Schlagzahl erhöht werden.Bis es auch den Letzten zu den Ohren rauskommt und sich die Leute mal mit den wahren Anliegen der Islamkritiker beschäftigen. Aber bis jetzt geht es den Leuten noch zu gut…..

  19. Der ‚Kampf der „besseren“ Menschen gegen die besseren Demokraten‘ treibt immer skurilere Blüten.
    Vor 10 Jahren noch hätte ich der Behauptung, die Polizei führe auf Demonstrationen wissentlich NPDler zur Diskreditierung von Demonstranten denen zu, als zu weit hergeholt – keinerlei Glauben schenken können.
    Mittlerweile aber, im Wissen um den Willen der NPD zur Trittbrettfahrerei, im Wissen um die staatlich zufliessenden Gelder an die sogenannten NPD-V-Leute, mag ich solche Fehlleistungen der Polizei „nicht mehr auseinanderhalten zu können“ wer NPD und wer Pro ist gerne glauben. Die Verhaftung ist da nur noch das Sahnehäubchen auf einem korrupten münchner Polizeiapparat.

  20. ja wer lässt sich denn so etwas gefallen ? Das sind doch wir. solange wir unsere bequemen fetten Ärsche nicht hoch bekommen wird sich nichts ändern. Im Gegenteil.
    Wir haben gelerernt uns auf die Justiz verlassen zu können. Vergesst es. Auf diese Institutionen ist kein Verlass mehr. Auch nicht auf die ausführende Gewalten. Polizisten werden auch nur noch nach der politischen Gesinnung eingestellt.
    Es mus wieder vom Volk ausgehen. Nur so können wir was erreichen. ***gelöscht***

  21. Wenn zwei das Gleiche tun…

    ”„Die Bundespolizei hat nach einem Bericht des “Focus” ihre Eliteeinheit GSG 9 gegen einen eigenen Beamten eingesetzt, der vermutlich rechtsextrem ist. Der Beamte habe sich ohne Gegenwehr ergeben.“
    “Mit dieser Aktion wollen wir zeigen, dass wir keine Rechtsradikalen in unseren Reihen dulden”, sagte der Chef der Bundespolizei.

    Seidensticker wird dafür inhaftiert.

  22. Wenn das wahr ist, daß die Staatsmacht schon Nazi-Provokateure auf Demonstrationen schleust, nur um deren Initiatoren zu diskreditieren, dann ist die sprichwörtliche K*cke am dampfen und es ist nicht mehr weit zum Bürgerkrieg.

  23. @ Ekel Alfred

    sorry, aber für mich ist es der Gipfel der Dämlichkeit anzunehmen, dass Kewil schuld daran sein soll, dass „wir“ von Edathy, Thevesen & Co.“ nicht geliebt werden…

    ..ich bin es mittlerweile aber auch leid, diese absurde Annahme zum 1000sten x zu erklären.

  24. #6 exKomapatient (10. Nov 2012 12:44)

    In welches KZ haben sie ihn gesteckt?
    ——
    Du meinst doch Koran-Zentrum?!

  25. #10 WahrerSozialDemokrat (10. Nov 2012 12:50)

    Aus welchem Land kommt denn die Polizeieinheit auf dem Foto?
    ——-
    Typisch bayrische Gesichtszüge haben die nicht. Hat Kretschmann die geschickt?

  26. Diese unfassbaren Vorhänge zeigen doch ganz deutlich das wir auf dem richtigen Weg ist!

    Die haben Angst und nehmen uns langsam ernst!
    Denn eins ist doch klar! Wenn die Wende da ist, werden natürlich all die Vaterlandsverräter zur Rechenschaft gezogen!

    Cyrus

  27. #15 munumu07 (10. Nov 2012 12:59)

    Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan. Dieser Islam richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben – gegen Demokraten, gegen Atheisten und vor allem gegen Frauen. Und die Welt schaut wie paralysiert zu…

    http://www.welt.de/politik/article1500196/Der-Terror-kommt-aus-dem-Herzen-des-Islam.html

  28. Die „Einschläge“ kommen immer näher…..

    #30 Religion_ist_ein_Gendefekt

    Vor ein paar Jahren hätte ich nie gedacht, dass das einmal eintreffen könnte.
    Heute aber bin ich weit davon entfernt irgendeiner „Staatsmacht“ noch über den Weg zu trauen. Das heisst für mich persönlich, ich traue denen inzwischen ALLES BÖSE zu.

    Jetzt ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis alle Kommentarschreiber auf PI (und anderen PI-Seiten) gesucht und wegen sog. „Hetzerei“ verurteilt werden.

    Mir egal, ich werde mir den Mund nicht verbieten lassen.

    Und wenn ich deshalb an den „Pranger“ gestellt werde. Mit Namen, Adresse, usw. usf.

  29. Die organisierte Staatskriminalität wird jeden, der nicht die gleichgeschaltete Blockflöte tutet, als Nazi diffamieren.

    Jeder der nicht „bunt sich freuend mitmarschiert“ steht im Verdacht, die eigene Meinung der vorgegeben Meinung zu präferieren, und ist somit gefährlich.

    Ein gefährlicher Nazi, braun, dumm, gewalttätig und bereit für Tod oder Umerziehung.

    Vielleicht sollte ein EU-Kommissar bestimmen, wer als Nazi zu behandeln ist.

  30. Schlimme Sache das, klingt wirklich sehr nach Willkür.
    Eine kritische Frage – gibt es wirklich handfeste Hinweise darauf, daß V-Leute eingeschleust werden sollen oder sind das nur Theorien?

  31. #10 WahrerSozialDemokrat
    #12 Revelation-22-12

    Aus welchem Land kommt denn die Polizeieinheit auf dem Foto?

    Polzei kommt aus Istanbul. 😉

    http://kurier.at/politik/weltchronik/selbstmordanschlag-in-istanbul/811.124

    Nee, war nur ein Witz, 😉 die kommen aus Hessen. Die haben in Hessen ein Kreuz im Wappen, das finde ich ungeheuerlich. Die Hessen beleidigen so den Islam und zeigen keinen Respekt, inklusive mieser Willkommenskultur. Wird Zeit das Kreuz gegen den Halbmond zu tauschen.

    Ich wundere mich auch. Seit wann trägt die Polizei solche Asi-Kappen? Verdanken wir das der Mihigru-Quote?

    Ja diese Asi-Kappen sehen armselig aus. Erwachsene Männer die solche Asi-Kappen tragen nehme ich nicht mehr für voll, selbst bei Jugendlichen sehe ich die nicht mehr gerne. Warum die Polizei solche Asi-Kappen tragen muß kann ich nur vermuten. Ich denke mir mal, dass die EUdSSR-Eliten hier durch das gleiche Erscheinungsbild der Polizei schon einmal den EUdSSR-Superpolizeistaat optisch vorbereiten. Die meisten Deutschen werden daher gar nicht merken, wenn auf einmal türkische Scharia-Polizei bei islamkritischen Demos in Deutschland nach dem rechten schaut, und diese Demos auseinandertreibt.

    Basecap = Asi ist übertrieben werden vielleicht einige sagen. Dann schaut mal hier, kein Fahndungsphoto mehr ohne Basecap!

    https://www.google.de/search?q=saudi-arabien+polizei&hl=de&client=firefox-a&hs=Niq&rls=org.mozilla:de:official&prmd=imvns&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=7kaeUI-RNMaA4gTU94HYBw&ved=0CAoQ_AUoAQ&biw=1680&bih=882#hl=de&client=firefox-a&hs=ujq&rls=org.mozilla:de%3Aofficial&tbm=isch&sa=1&q=+polizei+fahndung+basecap&oq=+polizei+fahndung+basecap&gs_l=img.3…805883.808070.4.808238.9.8.0.0.0.6.743.3176.0j2j1j2j0j1j2.8.0…0.0…1c.1.Gc_njEILg0I&pbx=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.r_qf.&fp=af696ea53dc3f52c&bpcl=38093640&biw=1680&bih=882

    Kein Wunder also, dass die Polizei nicht mehr ernstgenommen wird in bestimmten Kreisen.

  32. #35 Cyrus

    Da kann man wohl wieder einmal
    Mahatma Gandhi zitieren:

    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du“

    Nie hat dieses Sprichwort besser gepasst als zu diesem Artikel.

    Im Moment sind wir in der 3. Phase…….
    Die vierte „dann gewinnst du“ wird hoffentlich in naher Zukunft kommen.

    Und es darf uns niemand von der Politelite und den Gutmenschen glauben machen (können), dass Mahatma Gandhi kein friedliebender Mensch war.

  33. #42 BePe
    #43 BePe

    Scheiiiiii…..e !!! 🙂 Gebt einfach unter Google-Bilder die Stichwörter

    Polizei + Fahndung + Basecap

    ein.

  34. #5 Jim Panse (10. Nov 2012 12:42)
    danke ür den hinweis auf emma west. ich dachte die ganze zeit, was mit ihr wohl geschehen ist.

  35. Mahatma Gandhi zitieren:

    “Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du”

    Genau so ist es!
    Die Wahrheit wird und darf nicht sterben!!!

  36. Vor 1Jahr habe ich angefangen, hier zu schreiben. Vor einem Jahr habe ich vorausgesagt, wie es weitergehen wird, war ja auch nicht all zu schwer zu erraten. Nach medialer Diffamierung kommen Festnahmen und Zerstörung des sozialen Gefüges (Arbeitsplatzverlust, Kontensperrungen etc.). Das Nächste wird massenhafte Hausdurchsuchungen und Verhaftungen auch von pi-usern sein. Wenn der Widerstand dann noch nicht gebrochen sein sollte, folgt Internierung.
    Argumentieren nützt überhaupt nichts; die wissen genau, was wir denken und dass es sich schon grundlegend von dem was medial unterstellt wird unterscheidet.
    Einzige Unsicherheit bei diesem Szenario ist, daß ich nicht sagen kann, ob vorher der Treibjagd nicht durch den wirtschaftlichen Zusammenbruch ein Ende bereitet wird. Überrascht bei meiner Prognose bin ich nur von der Geschwindigkeit, mit der sich alles entwickelt.
    Mein Rat, wie man hier seinen Arsch noch retten kann: das Ende der Verhältnisse nicht aufhalten, sondern beschleunigen. Indem man sich stramm links engagiert und bei der nächsten BTW ganz stramm links wählt.

  37. @42, Wie anfangs schon mal jemand schrieb, das ist Rheinland-Pfalz. Trierer Kreuz, Pfläzer Löwe und Mainzer Rad

  38. sie haben angst – angst -angst.
    der verfassungsschutz als -agent provokateur- haha. aha.
    wenn er seine arbeit richtig machen würde, müsste er die verfassung vor dem mohammedanistischen totalitarismus schützen.

  39. #27 exKomapatient

    Das Mit den Eigentoren ist ein Aspekt. Aber wo fängt denn SelbstBewusstsein an und wann geht es per SelbstZensur in vorauseilendem Gehorsam und Meinungsdiktatur über?

    Das sieht man doch bei den NPD Leuten oder den U-Booten bei den Reps: Wenn man nicht aufpasst, dann hat man schnell Aussagen und Handlungen in den eigenen Reihen, die zu weit gehen und man landet im politischen Abseits und im VS-Bericht.

    Und kewils Ausfälle ***Gelöscht!*** sorgen nur dafür, dass die Gegenseite Argumente hat, PI beobachten zu lassen. Wenn hier so weitergemacht wird, dann wird das 100% kommen.

    Von der Tatsache, dass man PI einem ’normalen‘ Bürger wegen solchem Müll gar nicht zumuten kann, ganz zu schweigen.

    ***Moderiert! Kritik ja, Rest muss nicht sein! Mod.***

  40. Diffamierungen, Festnahmen von Parteivorsitzenden!
    Jetzt zieht der Staat die Daumenschrauben fester! Ich hätte nicht gedacht,
    das es so schnell geht !!?
    Regimegegner müssen ausgeschaltet werden, Meinungen unterdrückt, herrje

  41. @ #10 WahrerSozialDemokrat (10. Nov 2012 12:50)

    „“Aus welchem Land kommt denn die Polizeieinheit auf dem Foto?““

    +++

    Artikel von 2010:

    „“Sie schützen uns vor Kriminellen: 119 Menschen mit Migrationshintergrund arbeiten in Bayern als Polizisten.

    Dabei arbeiten Moslems in Deutschland längst auch in sensiblen Sicherheitsbereichen und schützen sogar unseren Staat – als Polizisten.

    Seit 1993 hat sich die Polizei für ausländische Staatsangehörige geöffnet. Allein in Bayern wurden 119 Männer und Frauen mit Migrationshintergrund eingestellt. Die größte Gruppe bilden 51 Türken. Polizeiobermeisterin Seda Karaogullari (34) ist eine von ihnen. Die gläubige Muslima hat Soziologie studiert und spricht unter anderem arabisch und russisch. Die AZ sprach mit ihr…““

    Die gläubige Paßdeutsche Moslemin, (bisher) ohne Kopftuch, sitzt beim Münchener Polizeipräsidenten und sagt, das Frauenkopfhaar einer Moslemin sei ein Sex-Objekt, daher sollte es verdeckt werden:
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.muenchen-muenchner-muslima-ich-bin-eine-respektsperson.44bd6ce1-6c09-4b11-82ef-1d8425ee7cc1.html

  42. Da hat die Müncher Polizei extra einen ***Gelöscht!*** vorgeschickt, um angebliche Rassisten zu provozieren und zu verhaften.

    ***Moderiert! In diesem Fall wirklich unpassend! Letzte Ermahnung, danach wird ohne Kommentar gelöscht! Mod.***

  43. #26 UP36 (10. Nov 2012 13:13)
    russland wäre mit seiner kulturellen und christlichen tradition der nätürliche verbündete für deutschland und europa.

  44. #11 Revelation-22-12 (10. Nov 2012 12:54)

    Damit sind schon 3 Islamkritiker in Deutschland inhaftiert + 1 in England macht 4. Da hat die Stasi aber noch viel zu tun, wenn sie die Islamkritik hinter Gitter schaffen will…

    Bestrafe einen, erziehe Hundert.

  45. #37 lorbas (10. Nov 2012 13:39)
    dieser weltartikel übersieht iran – iran -iran.
    die islamische revolution hat es vorgemacht.

  46. 12 A.Monk (10. Nov 2012 12:56)

    „Ich musste das mehrmals lesen. Der Staat erzwingt die Teilnahme von Nazis an einer Demonstration ?
    Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht.
    Der Missbrauch des Gewaltmonopols entzieht dem Staat eigentlich seinen Legitimitätsanspruch . Mal abwarten, wie die Sache weitergeht .“

    Lieber Monk, das ist doch nichts Neues, das geht schon seit Jahren so, z.B. bringt ein Kameramann vom WDR einen „Assistenten“ zu einer Veranstaltung mit, der dann im Saal plötzlich seine Jacke auszieht und sich als NPD-ler outet. Dann fliegt er raus (das geht aber nur bei Saalveranstaltungen, nicht bei öffentlichen Kundgebungen), und draußen kriegt er dann vom Kameramann sein Honorar. Nur ein Beispiel von vielen …

  47. Das war doch auf einer der Kölner Demos dieses Jahr genauso. Da drängte sich eine Glatze trotz Protest zwischen die Aufstellung der Demonstranten, hatte (seltsam, seltsam) sofort die Aufmerksamkeit des Medienpöbels, zeigte zu aller Entsetzen sehr fotogen den H…gruß und verschwand sofort wieder.
    Da auf der Demo ganz offensichtlich nur stinknormale Menschen in stinknormalen Klamotten rumliefen, brauchte man eben den Quotennazi, um alle Teilnehmer der Demo diffamieren zu können. Habe ich auch später im Freundeskreis gehört:“Was, Du warst auf dieser Demo, wo sich die ganzen Nazis versammelt hatten? Hast Du auch den H…gruß gezeigt?“

    Aber eine ganz andere Frage: wenn es nur noch mit solchen Methoden geht, muß unseren Machthabern und Medienlügnern doch schon ganz schön der A… auf Grundeis gehen. Vor allem dürfte das doch auch für die Dümmsten irgendwann zu durchschauen sein, daß man Demonstranten mit Gewalt kriminalisieren muß, weil sie anders nicht mehr mundtot zu machen sind.
    Die SZ-Kommentare und vor allem die „Gefällt mir“ Zahlen scheinen da schon in die richtige Richtung zu gehen.
    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/demonstration-fuer-islamisches-zentrum-breites-buendnis-gegen-pro-deutschland-1.1517381?commentspage=all:1:#comments

  48. Ist der Vorgang eigentlich in Wort und Bild festgehalten worden? Denn solches Material wird mal von sehr großem Wert sein.

  49. Alles wie in der ehemaligen DDR.
    Wahrscheinlich gibt es schon Pläne , wie Stadien umgebaut werden können, um Platz für alle Gegner des linken Systems zu haben und um diese massenhaft zu internieren.
    Diese Pläne hatte die Stasi 1989 auch.

    Wahrscheinlich wurde das StGB der DDR schon heimlich dem StGB der BRD hinzugefügt.
    § 106 staatsfeindliche Hetze
    wäre so ein Paragraph der sich hervoragend eignen würde , um politische Gegner zu inhaftieren !!!

    http://de.wikipedia.org/wiki/DDR-Justiz

  50. #41 aktion_p

    Welcher echte NpD-Mann (Falls es die überhaupt gibt) würde sich freiwillig für so eine Aktion von der Polizei missbrauchen lassen? Die „NPD“ besteht schätzungsweise zur Hälfte, vielleicht sogar ganz aus sog. V-Leuten vom Schlage Beate Zschäpe um Phantomnazis zu kreiren.

  51. #37 lorbas (10. Nov 2012 13:39)
    noch mal zu dem welt-artikel.
    doch, das wahre gesicht der mohammedanisten ist auch auf der islamkonferenz zu sehen. nur, die einen haben tarnkappen, die anderen rosa brillen..

  52. #58 LupusLotarius (10. Nov 2012 14:39)

    Gröööl, da ist nach 5 ZIEM-kritischen Beiträgen der Kommentarbereich zu :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
    Wenn wir alle diese Menschen auf die Straße bringen, haben wir gewonnen. Die Panik in den Redaktionen muß ja schon sehr groß sein…

  53. ich kann nur hoffen diese Aktion wurde von jemandem gefilmt! Dann hätte man die Propaganda belegt und ProDeutschland könnte juristisch gegen etwaige Nazi-Vergleiche vorgehen.

  54. #48 November

    Als strammer Linker landest Du aber womöglich auf Nürnberg2.0! Nein, Nein, es wird so laufen, wie einst in der DDR. In unseren Nachbarländern fängt es schon an. Hier dauert das Ganze ein paar Jahre länger u.a. wegen dem dauerhaft einindoktriniertem Nazischuldkomplex.

  55. Hat der Veranstalter einer Demo nicht mehr das Hausrecht?
    Werde ich jetzt auch verhaftet, wenn NPD-V-Leute gegen meinen Willen meine Wohnung betreten wollen?

    Beim letzten Mal hat die Polizei die NPDler doch noch abgeführt! Das ist eine neue Stufe des Wahnsinns.

  56. Auf dem AIK 2009 von Pro Köln in Köln gab es ja auch diese zwei sehr auffälligen Nazi-Typen, die keiner kannte. Aber umso heftiger war der Medienansturm genau auf diese Typen fokussiert, die auf keinen Foto in der Berichterstattung fehlten.
    Wer als interessierter Bürger auch nur in die Nähe von Anti-Moscheeprotesten kommen möchte, hat einen Spießrutenlauf durch Polizei und linken Demonstranten zu bestehen. Oft ist der Zugang praktisch gar nicht möglich.
    Da wäre es nur logisch, dass diese Nazis in München mit Spezial-Auftrag sind.

  57. #57 Milli Gyros
    12 A.Monk

    Hier ein schönes Beispiel für ein wie gestellt aussehendes Hitlergruß-Photo (siehe Link zum Freitag-Artikel) während des inzenierten Rostock-Events. Der linke(?) „Hitlerfan“, VS-Agent-Provocateur od. Besoffskis auf dem Photo ließ sich wohl nur von hinten ablichten, damit man ihn später nicht erkennen kann. Schlaues Kerlchen, der war wohl gut gebrieft. 😉

    http://www.freitag.de/autoren/barbara-muerdter/der-tod-von-menschen-war-einkalkuliert/

  58. Hui, jetzt geht es aber Schlag auf Schlag. Hausdurchsuchungen. Untersuchungshaft. Festnahme von der Straße weg.

    Jeden Tag ein anderer Islamisierungskritiker festgenommen, und bald sind sie alle hinter Gittern.

    Das nenne ich einen demokratischen Rechtsstaat. Oder vielleicht doch nicht?

    #7 pellworm (10. Nov 2012 12:44) # 2 WSD sagt:

    „Vielleicht war er dabei eine Aktion des Verfassungsschutzes zu vereiteln .“

    So wird es gewesen sein!

  59. die islamophilen Gutmenschen werden die Daumenschrauben in Deutshland und der EU noch viel härter Anziehen. Schaut euch nur mal die EU an, die EU-Eliten werden diesen bürokratischen Moloch mit allen Mitteln verteidigen. Wir driften längst in Richtung totalitären Orwell-Staat ab.

    EU-Parlament

    SPD-Schulz will Integrationsverweigerer abstrafen

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/eu-parlament-schulz-will-integrationsverweigerer-abstrafen/7372784.html

  60. Pro Deutschland erwägt Strafanzeige gegen einen gewissen Herrn Reiter, Dieter, SPD, Oberbürgermeisterkandidat der SPD, der das gesagt hat:

    „Wir werden den Anhängern dieser Nazi-Tarnorganisation auf demokratische und friedliche Weise zeigen, dass sie in München nicht erwünscht sind.“

  61. Wer kennt Kontaktpersonen bei der NPD? Ich möchte mich dort als V-Mann bewerben, ist bis jetzt ein krisensicherer Job.

  62. Wenn die moslems in berlin gegen israel auf die strasse gehen, passiert nichts, gar nichts.
    Das nennt sich demokratie.
    Wird aber gegen die islamisierung oder für meinungsfreiheit demonstriert, dann rollen sie an, ***Gelöscht***

    Aber das volk schläft, vor der glotze oder auf dem fussballstadion.
    Leider ist die aufbruchstimmung von 1989 untergegangen. Die menschen haben heute mehr angst als vor 23 jahren.

    ***Moderiert! Etwas mehr differenzieren bitte! Mod.***

  63. #66 frando72

    Die dürfen das – weil gewünscht !!!!

    Andere sind immer rechts und dürfen nicht !!

    Aber, wir wurden auch gehört, siehe München , Berlin u.s.w.

  64. Vlt. waren das nicht mal richtige NPD/VS Leute, sondern von linken Zeitungen oder politischem Gegner engagierte Berufsdemonstranten. Hab da neulich eine Reportage gesehen, das gibts wirklich, ist ein richtiger Markt geworden für solche, die lassen sich für jeden Mist kaufen. Wer weiß, vlt. hat Bezler die ja auch hingeschickt damit er was zum Knipsen hat. 😀

  65. #2 WahrerSozialDemokrat (10. Nov 2012 12:32)

    „Weswegen wurde er festgenommen???“

    Steht doch da, du Depp: Wegen angeblich versuchter Körperverletzung.

  66. Die Staatssicherheit hat sich gekümmert um:

    -Jörg Haider
    -Horst Mahler
    -Herrn Uckermann
    -Uwe und Uwe und um die Zschäpe
    -dem Chef der EDL

    Wer sich der -vom Staat gewollten-Islamisierung in den Weg stellt, wird aus dem Weg geräumt.
    Denn der Islam gehört zu Europa, Mohammedaner haben Deutschland aufgebaut, sie sind unverzichtbare Talente und Islam heißt Frieden.

  67. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen 😀

    Die Polizei verhaftet Claudi-Fatima Roth und erzwingt für angelieferte VS-Quotennazis den Zugang zu einer Grünen-Demo, um die Grünen dann zu Nazis zu stempeln.

    Genial. 😉

  68. #67 Aktivposten (10. Nov 2012 14:45)

    #59 Milli Gyros (10. Nov 2012 14:40)

    Wieso ist der nicht da? Weil das eine Demo von PRO ist?

    Stürzenberger würde doch nie auf eine PRO-Demo gehen, wie kommen Sie denn auf so eine abwegige Idee? PRO ist doch Nazi. Stürzenberger ist aber auch sehr fleißig: Er macht heute wie üblich einen Infostand mit Unterschriftensammlung in München – was ja auch nicht immer stressfrei ist. Verhaftung kommt sicher auch bald. Hoffentlich ist in den Gefängnissen genug Platz für Regimekritiker, dann müssen eben die Korangläubigen rausgeschmissen werden!

  69. Hier noch etwas aus NRW – wie in Zukunft mit unseren Kindern verfahren wird !

    „NRW-Schulministerin setzt für die Einführung des islamischen Religionsunterrichts auf traditionelle Muslime“

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/umstrittener-pakt.html

    Bin ich froh das mein Kind erwachsen ist.
    Der neue Name der BRD lautet in wenigen Jahren,

    „Islam Buntes Rechts gereinigtes Territorium – ehemals BRD- Achtung Scharia Rechtssystem „

  70. Ich würde folgendes vorschlagen.
    Wenn bei einer Veranstaltung der PRO oder der FREIHEIT die Antifa brüllen „Nazis raus“, so sollten die Veranstallter mitskandieren „Nazis raus“. Mal sehen, wie darauf die ***Gelöscht!*** reagieren.
    Die Affen, bitte ich für diesen Vergleich um Entschuldigung.

    ***Moderiert! Wird hoffentlich verstanden! Mod.***

  71. #84 reprheintal (10. Nov 2012 15:16)

    „Wer kennt Kontaktpersonen bei der NPD? Ich möchte mich dort als V-Mann bewerben, ist bis jetzt ein krisensicherer Job.“

    Richtig! Versuchen Sie es doch mal bei Andreas Molau, der kennt sich da bestens aus. Adresse bekommen Sie sicher bei Pro NRW.

  72. warum schmeißt man nicht hier auch alle Nazis raus, wenn es sich eh um „V-Leute“ handelt?

    solange man hier Nazis ein Forum gibt, ist es scheinheilig sich daüber zu belagen, ständig ins Nazi-Eck gedrängt zu werden.

  73. die FPÖ beklagt auch schon seit langen, das man bewusst skindheads/Nazi zu ihren Demonstrationen schickt. Nun auch ihn Deutschland.

  74. Der islam ist Religionskrieg von Anfang an, ein Krieg gegen alle die an etwas anderes Glauben, der islam hat sich immer durch den Krieg weiterverbreitet. Islam ist der wortwörtliche Religionskrieg und der Krieg wird auch wieder im Herzen Europas ausgetragen, einen Religionskreig, den die säkulären glaubten schon längst hinter sich gebracht zu haben. Aber jetzt kommt es wieder der total Religionskrieg und sie können nicht anders, der islam ist eine Kriegssekte.

  75. Jetzt macht sich der Staat lächerlich.

    GSG 9 stoppt verdächtigen rechtsradikalen Polizisten

    schon die Überschrift der „Welt“ ist eine maßlose Übertreibung, denn der Polizist wurde nicht „gestoppt“, denn der Polizist befand sich überhaupt nicht in Bewegung. Auch der Einsatz der GSG9 ist maßlos überzogen, wenn man den Polizist direkt bei Dienstantritt von Kollegen abgepaßt hätte, und zu einem Gespräch beim Amtsleiter unter 12 Augen eingeladen hätte, das hätte vollkommen ausgereicht. Dort hätte man ihm seine Suspendierung vom Dienst mitgeteilt, und dann hätte er noch unter Aufsicht seine Privatwaffe abgeben müssen und fertig. Aber man wollte ein medienwirksames politisches Spektakel inzenieren.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article110881915/GSG-9-stoppt-verdaechtigen-rechtsradikalen-Polizisten.html

    Und jetzt stelle ich mir die Frage, hat die GSG9 Langeweile und nichts besseres zu tun, dass man sie für so ein politisches Affentheater mißbraucht? Haben wir nicht mindestens 100000 kriminelle-schwerstkriminelle Ausländer im Land, die diversen ausländischen Mafia-Organisationen oder kriminellen ausländischen Groß-Familien angehören, die ganze deutsche Stadtviertel/Städte im Griff haben und diese teils tyranisieren? Oder haben diese ausländischen Kriminellen mittlerweile Narrenfreiheit und man läßt sie gewähren. Dann sollte man die GSG9 auflösen, denn dann ist sie überflüssig und kostet nur unnötig Steuergelder!

  76. #48 November (10. Nov 2012 14:02)
    Hausdurchsuchungen und Verhaftungen auch von pi-usern
    ——
    gar nicht mal so abwegig..kann mir das mittlerweile echt vorstellen.
    Die machen einen über IP Adresse oder sonstwie ausfindig und dann isses endgültig vorbei mit Demokratie.
    Es lebe die DDR 2.0 !

  77. “Die Polizei versucht, NPD-Leute der Demo zuzuführen”, so Pro Deutschland Chef Manfred Rouhs über Twitter.

    Die Stasi-Seilschaften des Verfassungsschutzes lenken über ihre V-Leute die NPD und liefern für die Schmierfinken der Lügenpresse die Bilder:

    Hakenkreuze, Hitlergruß, Glatzen, Springerstiefel, brennende Asylantenheime und NSU.

    Der Michel ist entsetzt und wählt die „guten“ Parteien. So funktioniert das Spiel schon seit 20 Jahren und deshalb gibt es in Deutschland keine patriotische Bürgerrechtspartei.

  78. Auch wenn man Seidensticker nach drei Stunden wieder entlassen hat (musste) – der propagandistische Effekt ist erreicht worden und wird so auch in den MSM kommuniziert werden.

    Für das Publikum bleibt der Eindruck haften, dass die Polizei Gegner des ZIEM verhaftet hat und dies wohl schon seinen Grund gehabt haben wird.

    Stürzenbergers Unterschriften-Aktion dürfte dies eher abträglich sein.

  79. Unsere Sicherheitsbehörden stehen unter enormem Druck und müssen endlich „Erfolge“ im Kampf gegen Rechts™ vorweisen. Ich möchte nicht wissen, was da intern bei denen abgeht und wie sie sich gegenseitig gesinnungsmäßig ausspionieren und verdächtigen.

  80. Ich bin auch gegen die Islamnazi-Ordensburg in München. Wieso will die SPD die mit aller Gewalt durchsetzen? Wieso setzt man statt einer vernünftigen Diskussion auf diese absurde Inszenierung?
    Sind die Interessen der Wähler und von Rot/Grün etwa unvereinbar und das darf vor der Wahl um keinen Preis auffallen?

  81. Liebe Leute,
    das ist KEIN Einzelfall. Beim 2. Antiislamisierungskongreß in Köln vor ein paar Jahren ist uns das auch passiert.
    Man setzte uns zwei Neonazis vor die Nase. Dann kam plötzlich der WDRotfunk, setzte die beiden In Großaufnahme und blendete die 7 Israelfahnen konsequent aus.
    Leider ist der Artikel nicht mehr im Archiv zu finden.

    MFG, ^v^

  82. @ PI

    Bezüglich – #54 Schweinsbraten – mein von PI wegzensierter Kommentar!!!

    Wie jetzt? Das muß ein Mißverständnis sein!!!

    Darf man bei PI das N…-Wort(Es kommt in sogenannten N…küssen vor, politisch korrekt Schokoküssen) für Maximalpigmentierte nicht benutzen?

    Also folgendes beschrieb ich:

    Dort oben auf dem Foto von PI steht ein maixmalpigmentierter Polizist und nimmt den angeblichen Rassisten fest.

    Oder sehe ich nicht gut?

    Und ich hatte nur geschrieben, daß die Polizei(Habe NICHT Bullen geschrieben, sondern Polizei!) vermutlich extra einen N… vorschickte, um den angeblichen Rassisten versuchen zu provozieren!

    Kann der PI-Zensor mir folgen oder heißt PI „Pisa“???

  83. War gerade am Sendlinger Tor. So gegen 15.00h im U-Bahn Untergeschoss sowie auf dem Platz am Sendlinger Tor ruhige und gelassene Samstags-Stimmung bis auf die rangekarrten linksfaschistischen Berufsdemonstranten die immer noch dort rumtrillern weil sie halt da sind und meinen Stammplatz vor dem Wirtshaus am Sendlinger Tor belagern *zefix*. Die Polizisten dürfen in Hundertschaften sich mehr oder weniger mit dem Straßenverkehr beschäftigen und schlürfen gemütlich am Cafe ums Eck ihren Kaffee. Aber jetzt bin ich gespannt wie man im Staatsfernnsehen heut Abend die „Demo gegen die Nazis“ ausschmückt. Ob man wohl vom Schlachthof ein paar Abfälle holt und auf die Straße schmeißt um es jaaa authentisch aussehen zu lassen und ein paar Fördergelder kassieren kann? Man darf gespannt sein.

  84. #26 UP36 (10. Nov 2012 13:13)
    Wo ist eigentlich der Unterschied zu 1933?

    Ganz einfach: Die Schlägertrupps nennen sich jetzt AntiFaschisten.

  85. @ #113 Tirola (10. Nov 2012 17:08)

    Das ist doch die ganze Zeit meine Rede!!!
    Aber PI versteht mich nicht, siehe meine Kommentare:

    #54 Schweinsbraten (10. Nov 2012 14:12)

    #111 Schweinsbraten (10. Nov 2012 16:46)

  86. @74: Böse Wolf: mit dem letzstem Satz haben sie völlig recht. Deutschland hat so viel mehr um stolz darauf zu sein als die Hölle 1933-1945.
    Länder wie England (Tommi Robinson u.a) und Deutschland (Seidenstucker u.a.) haben keine Fortuyn und Wilders gekannt. Es ist in diesen Ländern noch immer viel schlimmer als in die Niederlanden, wo es die Aktionen der Behörden gilt. Doch haben Fortuyn (ermordert) und Wilders (bedroht, schon acht Jahre „gefangen“ im Polizei-Schutz) mit einem hohem Preis dazu gezahlt.
    Das ProzeB gegen Wilders hatte keinen Grund, aber die Freispruch von Wilders hatte die Schwachkeit der Justiz gezeigt und Jurisprudenz gegeben, wobei die Meinungsfreiheit (vorläufig! – so lange die EUSSR es duldet) sicher gestellt ist.
    Justiz in den Niederlanden (mit übrigens viele interne und bedeckte paedo-u.a.-Skandale) hat nicht mehr die Mut Islamkritiker so schnell zu inhaftieren.
    Evert, Niederlanden (in meinem „besten“ Deutsch)

  87. #115 Evert (10. Nov 2012 18:17)

    Neben
    Pim Fortuyn (ermordert) und

    Geert Wilders (bedroht, schon acht Jahre “gefangen” im Polizei-Schutz)

    möchte ich auch Theo van Gogh (ermordet) anführen.

    Ich liebe diese Niederländer für ihre schnodderige, provozierende und wenig respektvolle Art, ihre Meinung zu sagen.

    Dagegen sehe ich zwar nicht „die“, aber die Mehrheit der Deutschen, die in althergebrachtem Obrigkeits-Kadaver-Gehorsam jedem neuen Führer folgen, er muss nur den mainstream verkörpern und garantieren.

    In einem tieferen Sinne haben die Linken in unserem Lande sogar recht, wenn sie vor den Faschismus-anfälligen Deutschen warnen.

    Sie selbst sind es, die auf erschreckende Weise darlegen, wie sehr in Deutschland der Faschismus in der Mentalität verankert ist.

  88. #117 Feniks

    Das ist schon laange Gang und Gäbe. Polizisten wurden schon vor Jahrzehnten z.B. von NRW nach Brokdorf in Schleswig-Holstein zu „Anti-Akw-Demos“ zur Personalaufstockung ausgeliehen. SEK-Kommandos kommen auch aus Sicherheitsgründen nicht aus der Region des Einsatzortes.

  89. zum prügeln und verhaften von Rechtsextremen nimmt man gerne Polizisten von anderen Bundesländern…

    Wie sagte Pontius? Ich wasche meine Hände in Unschuld…

  90. Schwacher Auftritt gegen rechts:

    500 Teilnehmer an einer Gegendemo, für die derart die Werbetrommel gerührt wurde, da sollten sich die Münchner Stadtoberen mal ein paar Gedanken über ihren politischen Auftrag machen.

    Zum Vergleich:
    Zur letzten Gegen-Demo gegen einen NPD-Stand in einem Vorort meiner 300.000-Einwohner-Stadt kamen über 100 Leute zusammen, mitten in den Sommerferien und ohne Presse-Aufruf.

    Liebe Münchner, sehr verehrter Herr OB Ude, so macht man das!

  91. Die deutsche Polizei ist eine politische Polizei und eben die Exekutivgewalt des derzeit herrschenden Parteien-Regimes. Eine russische Polizei, ist eben eine russische, die DDR-Volkspolizei war ganz konkret eben die Polizei der DDR und die derzeitige BRD-Truppe verrichtet eben auch den Dienst für das Parteienkartell. Eine Polizei ist halt nicht beliebig austauschbar, neutral, gesetzestreu, „Dein Freund und Helfer“. Nein, sie spiegelt immer auch das regierende System wieder. Die BRD-Bullizei ist das Repressionsinstrument der derzeitig Herrschenden. Sie ist durch und durch politisch, die oberen Kader sowieso, aber wenn die Ereignisse sich wirklich so abgespielt haben, bis auf die unterste operative Ebene. Man sollte sich davon verabschieden, die Polizei als natürlichen Verbündeten anzusehen. Das ist nicht der Fall. Einzelne Beamte vielleicht, persönlich, aber nicht die Polizei als Institution. Und wenn diese (Achtung, NPD-Vokabular, aber ich finde doch passend) Systembüttel von der ebenfalls vom System gelenkten antiFa, kriminellen Ausländern oder gar geheimdienstkreierten Nazis eins auf den Deckel kriegen, dann ist das zwar menschlich für den Einzelnen tragisch, aber politisch trifft es genau die Richtigen. Da braucht’s kein falsch verstandenes Mitleid. Die Polizei ist auch der Feind, wenn das so weitergeht, muss man so radikal sagen. Die dienen alle freiwillig dort. Vielliecht verführt, vielleicht aus edlem Antrieb oder ökonomischen. Na und, ist das eine Entschuldigung, lässt das Regime sowas etwa auch für Leute gelten, die z.B. im Honecker- oder im Hitler-Regime gedient haben? Nee, gilt nicht.

    Und genaus die andere Hand des Staates, die BRD-Staatssicherheit „Verfassungsschutz“. Dass die Junge Freiheit und PI immer wieder für diese Verbrecherorganisation Partei ergreifen, und gerade die antiFaschisten deren Abschaffung fordern, ist ein Riesenwitz!

  92. @ #82 Oxenstierna

    Pro Deutschland erwägt Strafanzeige gegen einen gewissen Herrn Reiter, Dieter, SPD, Oberbürgermeisterkandidat der SPD, der das gesagt hat:

    “Wir werden den Anhängern dieser Nazi-Tarnorganisation auf demokratische und friedliche Weise zeigen, dass sie in München nicht erwünscht sind.”

    Ein Strafanzeige bringt nicht das Allergeringste. Bei einer Strafanzeige ist der Ankläger der Staatsanwalt, der ist weisungsgebunden von oben. Klagt der keine Strafsache an, kannst nicht das Allergeringste dagegen machen. (Schreib ich aus eigener leidvoller Erfahrung). Sinnvoll ist eine Zivilklage wegen Beleidigung und Ehrverletzende Schmähkritik mit einer Schadensersatzforderung. Dagegen kann kein Staatsanwalt was machen, da er nicht involviert ist.

  93. @ mabank (10. Nov 2012 14:06)

    Das sieht man doch bei den NPD Leuten oder den U-Booten bei den Reps: Wenn man nicht aufpasst, dann hat man schnell Aussagen und Handlungen in den eigenen Reihen, die zu weit gehen und man landet im politischen Abseits und im VS-Bericht.
    Und kewils Ausfälle….
    Von der Tatsache, dass man PI einem ‘normalen’ Bürger wegen solchem Müll gar nicht zumuten kann, ganz zu schweigen.

    Gemach, bitte nur keine Panikmache. Wie es bei der NPD oder Reps ausieht, weesicknich‘, ich guck da nich‘ rein. Weil, die sin’nich‘ wichtig für mich.
    Dann: Kewil! -’s Ausfälle?!? Ich will’s ma‘ soooo sajen: da stört mich hie so einijes mehr. Kewil tut hier seine Meinung kund, und zwar nach seiner Facon. Da binnich auch nich‘ immer da’cord und damit nich‘ alleene. Ich hab‘ dazu früher schon jeschrieb’n. Hier verweise ich nur auf den wohl universalen Ausspruch Voltairs.
    Und jeztzt zum „normalen“ Bürger!!!!!!
    Meinen Sie den umgedrehten gemainstreamten dauerbefeuerten Lemming, der wehrlos der Propaganda ausgeleifert ist. Der schon gar nicht mehr anders kann, als die Meinung zu vertreten, die ihm eingetrichtert wird????
    Und muss ich allen hier sagen, daß man PI gerade wegen solchem Müll nicht nur jedem zutrauen, ja sogar aufdrücken muss!
    Ach ja, bitte gehen Sie in Zukunft mit der Vokabel „Tatsachen“ mit offenerem Blick auf Selbiges um.

  94. #129 vokabelsender (10. Nov 2012 22:40)

    ***gelöscht***

    PI-Moderation: Bitte nur mit Quellenangaben.
    ———————
    Gerne.
    Aus
    http://www.nordbayern.de/ressorts/polizeischlagzeilen/umstrittener-polizeieinsatz-tochter-schildert-gewaltorgie-1.1890403
    und
    http://www.br.de/themen/aktuell/inhalt/prozess-polizei-rosenheim-schechen-polizeieinsatz100.html
    u. a.; auch das fernsehen berichtete darüber,
    stammen schilderungen, dass die rosenheimer polizei mit verhafteten nicht immer ganz zimperlich umgeht.

    Vielleicht will sie mit der neuerlichen aktion die anderen vergessen machen.

    Voriges jahr verhafteten 10 zivilpolizisten nach schlägen und tritten zwei alte leute, eine frau und einen mann.
    Sie suchten einen behinderten, der dort gar nicht mehr wohnte. Dann wollten sie in die wohnung der nachbarn und wollten den ausweis der frau sehen. Der ehemann kann dazu und die eltern der frau. Der vater war selbst mal polizist.

    Der opa war im würgegriff eines beamten, die tocher gefesselt auf dem Boden mit einem knie im rücken.
    Die oma wurde zu boden gerissen. Das konnten andere mieter durch ihren spion sehen. Sie konnte noch fotografieren, die polizisten löschten die aufnahmen, aber man konnte sie wiederherstellen.

    Die verhaftete familie wurde vor gericht gezerrt wegen widerstandes gegen die staatsgewalt. Weil das nicht aufrechterhalten werden konnte, stellte man den prozess wegen geringer Schuld ein. Die angeklagten bleiben auf den kosten sitzen.

    Kurz danach wurde dort ein 15jähriger von einem volksfest auf die wache gebracht. Der kopf an die wand geschlagen, das brachte ihm platzwunden und zahnschäden ein. Der chef der inspektion war auch dabei. Er wurde beurlaubt. Inzwischen ist er angeklagt.

  95. Heute abend, ich glaube bei den heute-nachrichten, wurde Trittin gefragt, wie der zu „schwarz-grün“ stünde. Er verwies im allgemeinen auf die CSU als Hauptproblem dabei und, jetzt kommt es, auf die nach seiner Meinung verwerfliche Meinung, „Salafisten als Islamisten zu betrachten“. Für Trittin sind Salafisten also eher harmlos….

  96. #120 DerBoeseWolf
    Das kenne ich, in Hamburg sieht man auch „zugereiste“, die sind aber meist aus Niedersachsen, was auch verständlich ist. Aber, dass die aus Rheinland-Pfalz nach München fahren,das fand ich komisch.

  97. Damit will sagen, dass man doch nicht so viele Beamte bei so einer Demo braucht, dass da noch welche von so weit her anreisen müssen.

  98. #132 johann (11. Nov 2012 01:00)

    Heute abend, ich glaube bei den heute-nachrichten, wurde Trittin gefragt, wie der zu “schwarz-grün” stünde. Er verwies im allgemeinen auf die CSU als Hauptproblem dabei und, jetzt kommt es, auf die nach seiner Meinung verwerfliche Meinung, “Salafisten als Islamisten zu betrachten”. Für Trittin sind Salafisten also eher harmlos….
    ………….
    Genau genommen ist der Teufel ja auch ein Erzengel!

  99. @132/ deed

    ob der 1986 geborene Bengel weiss was er da schreibt? Ich bezweifel es.

    Wo bleiben eigentlich die Videoaufnahmen von der Demo?

  100. Je mehr Inhaftierungen um so mehr Aufmerksamkeit in Deutschlands „Mitte“.
    Die Inhaftierungen müssen sein um einer Bewegung den Erfolg zu bringen.
    Also nicht jammern,sondern freuen.

  101. @132 Für diese Seite zeichnet sich die SPD verantwortlich und lässt einen 86 geborenen Bengel schreiben, der bislang nur durch Nazi-Propaganda aufgefallen ist. Unter „Flex“ sind seine Nazi-Lieder bei yt abrufbar.

  102. Ich empfehle, nicht stumpf diesen NPD-V-Leute-Mist nachzuplappern, sonder Fakten sprechen zu lassen:

    Resümee zum Versammlungsgeschehen in der Innenstadt

    Für Samstag, 10.11.2012, wurde von der „Bürgerbewegung Pro Deutschland“ eine sich fortbewegende Versammlung in der Innenstadt angezeigt. Gegner dieser Veranstaltung meldeten jeweils für den Goetheplatz (11.00 Uhr – 14.00 Uhr) und in der Thalkirchner Straße (10.30 Uhr – 11.30 Uhr) Gegenversammlungen an. Parallel führte die Bürgerrechtspartei „DIE FREIHEIT“ führte eine stationäre Kundgebung in der Neuhauser Straße (11.00 – 17.00 Uhr) durch.

    Die Veranstaltung der „Bürgerbewegung Pro Deutschland“ begann gegen 11.00 Uhr in der Tumblingerstraße / Ruppertstraße mit einer Auftaktkundgebung mit etwa 20 Teilnehmern. Um 12.10 Uhr setzte sich die Versammlung in Richtung Goetheplatz in Bewegung, wo gegen 13.00 Uhr eine Zwischenkundgebung abgehalten wurde. Hinter dem Aufzug liefen abgesetzt bis zu zehn Personen aus dem rechten Bereich. Gegen 14.00 Uhr brachen die Teilnehmer zum Schlusskundgebungsort am Sendlinger-Tor-Platz auf, den sie gegen 14.10 Uhr erreichten. Die Versammlung endete dort gegen 15.50 Uhr.

    Während die stationäre Versammlung in der Thalkirchner Straße nur geringes Interesse hervorrief, fanden sich bei der Versammlung am Goetheplatz, die gegen 11.00 Uhr begann, in der Spitze etwa 500 Teilnehmer ein.
    Insgesamt nahmen an den Gegenprotesten bis zu 1.500 Personen teil.

    Ungeachtet des insgesamt friedlichen Verlaufs war ein Einschreiten der Polizei in verschiedenen Situationen erforderlich. So musste der Versammlungsleiter der Versammlung „Pro Deutschland“ wegen versuchter Körperverletzung vorläufig festgenommen werden, als er Personen des rechten Spektrums abweisen wollte und es dabei zum Streit kam.

    Darüber hinaus formierte sich auf der Lindwurmstraße eine Sitzblockade, an der sich 48 Personen beteiligten. Diese Störung hatte jedoch keine Auswirkung auf den Aufzug, der die Blockade problemlos passieren konnte.

    Im Zusammenhang mit den Gegnern der o.g. Versammlung musste die Polizei sieben Personen u.a. wegen Verstößen gegen das Versammlungsgesetz und versuchter gefährlicher Körperverletzung festnehmen. Zudem wurde von sechs Personen die Identität wegen Verstoß gegen das Vermummungsverbot festgestellt.

    An der Versammlung in der Neuhauser Straße nahmen bis zu 40 Personen in der Spitze teil. Gegen 14.50 Uhr wurde der Stand von sechs Personen umgetreten. Auch ein Versammlungsteilnehmer wurde dabei angegriffen. Vier Tatverdächtige konnten von der Polizei festgenommen werden. Nach entsprechenden Aufrufen im Internet versammelten sich in der Spitze bis zu 300 Gegner im Veranstaltungsbereich. Die Versammlung wurde ohne weitere Zwischenfälle gegen 17.00 Uhr beendet.

    Die Einsatzlage machte auch umfangreiche Verkehrsmaßnahmen in der Innenstadt notwendig. Die Verkehrssperren wurden sukzessive ab etwa 10.00 Uhr in Kraft gesetzt und betrafen kurzfristig auch die Buslinie durch die Häberlstraße und den Trambahnbetrieb am Sendlinger Tor. Die Sperren wurden, so bald wie möglich, nach und nach bis 15.30 Uhr aufgehoben. Auf der Aufzugsroute wurden 94 Kraftfahrzeuge, die in den Haltverbotszonen geparkt waren, abgeschleppt.

    Polizeivizepräsident Robert Kopp resümierte den Tag mit den Worten: „Wir sind mit dem Verlauf der Veranstaltungen insgesamt zufrieden. Es war eine sehr komplexe Einsatzlage von den Einsatzkräften zu bewältigen. Ich bedanke mich bei den Verkehrsteilnehmern für Ihr Verständnis für die erforderlichen Verkehrsmaßnahmen.“

    Insgesamt waren über 1.000 Beamte des Polizeipräsidiums München, der Bayerischen Bereitschaftspolizei sowie aus Rheinland-Pfalz eingesetzt.

  103. #128 johann (11. Nov 2012 01:00)
    (…) Für Trittin sind Salafisten also eher harmlos….
    ——————-
    Ja, was für ein Wunder!
    Trittin will Deutschland noch heftiger abschaffen als Josef F. und Claudis Fatima R.
    Er scheint nur ein wenig besser geschult zu sein.

Comments are closed.