Das linksversiffte Halbhirn Frank Jansen vom Tagesspiegel klärte seine ausgesucht dummen Leser in einem Chat über „Rechts“ auf, denn er ist „Naziexperte“. Um diesen Titel zu kriegen, muß man selber ein rotlackierter Nazi wie Jansen sein. Ein starker Blockwart-Charakter gehört dazu, Gestapo-Blick (Foto), ein Propagandastudium bei Goebbels und eine stramme Gesinnung, die keine Widersprüche zuläßt. Schade, daß Jansen nicht früher geboren wurde, er hätte es im Dritten Reich weit bringen können. So bleibt ihm nur sein Geschwätz im Tagesspiegel. 

Wir zitieren den linken Bolschewiken:

– suennerklaas: Eine Frage:
Wie sollen wir mit den sogenannten „Neuen Rechten“ umgehen – also Leuten, vom Schlage „PI“. Dort wird unverholener Rassismus betrieben, da man sich aber das Mäntelchen der Israel-Freundlichkeit umgehängt hat, wird Kritikern sehr schnell unterstellt, Antisemiten zu sein. Diese Kreise haben ja den Terroristen Breivik hervorgebracht – sie sind m.e. ebenfalls sehr gefährlich.

– Frank Jansen: Hallo,
die „Neuen Rechten“ gehören genauso geächtet wie die NPD und Neonazis. Beide Spektren bekennen sich zu rassistischen Ressentiments, die „Neuen Rechten“ bieten lediglich eine weniger schmuddelig erscheinende Verpackung an. Aber der Fall Breivik hat ja gezeigt, wohin islamfeindliche Propaganda, die gerade auch von „Neuen Rechten“ betrieben wird, führen kann.

Soso, wir haben Breivik hervorgebracht! Kommt der nicht aus der rechtsradikalen CDU? Siehe vorletzten Beitrag!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

72 KOMMENTARE

  1. Leider darf ich nicht sagen, was ich von solchen „Experten“ halte.
    Da steht das Strafgesetzbuch davor.

  2. Ich persönlich bin sehr gespannt, wie lange sich die „breite Masse“ der Bevölkerung noch für doof verkaufen läßt.
    Hoffe nur, dass wir bis dahin nicht unsere Grundrechte – gerade die, die unsere Freiheiten anbetreffen – zu Grabe getragen haben werden.
    Den politisch Korrekten scheinen zunehmend die Argumente auszugehen. Anders kann ich mir nicht erklären, dass anderslautende Meinungen quasi um jeden Preis unterdrückt und am liebsten verboten werden sollen.
    Auf der Sachebene findet Diskussion nur noch als Eiertanz um ganz viele mit Tabus belegte Sachverhalte statt.
    Aber wieso sollten sich die Menschen auf Dauer gefallen lassen, über was sie diskutieren wollen?
    Ich hoffe, dass hier bald eine ehrliche Diskussion ohne Tabus möglich ist. Und hier sollten alle mitdiskutieren dürfen.
    Mehr volksnahe Demokratie täte diesem politikmüden bzw. politikermüden Land gut.

  3. Reine Zeitverschwendung, sich mit solch geistigen Durchfall abzugeben. Von Substanz in Form von Fakten keine Spur (wie auch), also nichts als heiße Luft.

  4. Der Mann ist weder ein Kommunist noch einer anderen Gesinnung verhaftet . Er ist allenfalls ein Opportunist , der sein Fähnchen mit dem Wind dreht . Wir sollten die Ausfälligkeiten des Herrn Jansen nicht nur negativ betrachten , da sich die Jansens und Co seit geraumer Zeit in der Defensive befinden . Sie spüren genau das immer mehr Menschen sehen oder auch nur ahnen das sie von den staatshörigen Medien verschaukelt werden . Das wird sich jedoch auch unweigerlich auf die politische Ebene auswirken .

  5. naja, was bleibt den linksversifften und grünen /Presse denn übrig??
    sich eingestehen, dass sie das eigene volk ins verderben treiben? sicher, einige werden dort darüber froh sein aber der großteil wird schon so ganz langsam merken, was ihre parteigenossen denn da angerichtet haben. und es liegt ja bekanntlich in der natur aller schmierfinken, die schuld von sich zu weisen.
    …..nein, nicht die norwegischen integrationsfolgen haben breivik erschaffen…es waren die nazis,mindestens die NSU wer sonst….
    ähm, man müsste diese Insel jetzt auch in Halit Insel umbenennen.
    SCHEISSE FÄLLT VON OBEN NACH UNTEN IM QUADRAT!!
    Deshalb bei den nöächsten wahlen das kreuzchen an der richtigen stelle machen!!
    wenn wir mal 10-15% rächtzwähler hätten, könnten sich zwar alle FREMDINTERESSENVERBÄNDE über unser naziproblem aufregen aber die politik UND presse müssten sich arrangieren.

  6. Man stelle sich vor jemand würde das folgende öffentlich von sich geben:

    die “moderaten Moslems” gehören genauso geächtet wie die Islamisten und Terroristen. Beide Spektren bekennen sich zu religionsrassistischen Ressentiments, die “moderaten Moslems” bieten lediglich eine weniger schmuddelig erscheinende Verpackung an. Aber der Fall Arid Uka hat ja gezeigt, wohin islamische Propaganda, die gerade auch von “moderaten Moslems” betrieben wird, führen kann.

    Das gäbe einen Empörungssturm… Da würden Leute für entlassen. Vermutlich würde die Staatsanwaltschaft ermitteln.

  7. Soso, wir haben Breivik hervorgebracht! Kommt der nicht aus der rechtsradikalen CDU?

    Nö. Das mit Breivik waren doch Broder und Sarrazin, schon vergessen?

  8. Den sogenannten Livechat hab ich mir bereits gestern zu gemüte geführt.

    Spätestens nach der dritten (ausgewählten) Frage an den sogenannten Experten fühlte ich mich allerdings mehr an das Expertenteam von Dr. Sommer, aus der Bravo erinnert!

    …“lieber Dr. Sommer, meine Freundin und ich teilen uns die Pille, kann ich trotzdem schwanger werden?

    Zumindest wird einmal mehr, ungewollt oder nicht, für PI Werbung gemacht ;o)

  9. Unsere linken, die sich gerne Nazi Methoden bedienen, sind nicht ernstzunehmen. Das einzige Problem, ist ihre präsenz in den Medien, wodurch sie wie die Nazis, ihre Propaganda an den Mann bringen.

    Ich denke schon, das immer mehr Menschen, sich nicht mehr von so geistigen Abfall einlullen lassen.
    http://www.ksta.de/debatte/jugendliche-straftaeter-gewalt-hilft-nicht-gegen-gewalt,15188012,20790626.html
    Ist zwar OT, aber man sieht die hilflosen Versuche eines linken, Gründe für Gewalttaten unserer „Schätzchen“ zu finden.

    Wir können sie nicht zwingen.. usw. Dieser linke Leitsatz wird ihnen selbst den Hals brechen.

  10. Nö. Das mit Breivik waren doch Broder und Sarrazin, schon vergessen?

    Wie Breivik hatte 2 Väter? Wer war denn die Mutter, Beate Zschäbe?

  11. Journalisten, die Sätze schreiben, in denen Konstruktionen wie „gehören… geächtet“ vorkommen, hätte vor 20 Jahren keine Zeitung mit Charakter eingestellt. Diese aufgeblasenen Linken sind nicht nur ungebildet, sie können auch fast alle nicht schreiben.

  12. Die stehen vor den Trümmern ihrer Lebenslüge. Wenn man das diesen Herrschaften immer wieder süffisant aufs Brot schmiert, nennt man dies einen Blattschuß.

  13. Hallo,
    die tägliche Gehirnwäsche durch alle Medien zeigt ihre Wirkung.
    Der weichgespühlt gehirngewaschene Bürger kann nicht mehr Realität und die ihm vorgelaberten Halbwahrhweiten und Unwahrheiten im Fersehen gesendeten und in den Schmierblätter verbreitet nicht mehr erkennen.
    Im alten Rom wurden Brot und Spiele zur Betäubung der Menschen eingesetzt. Heute Harz4 und die gleichgeschalteten Medien.
    Wenn man sich das Fensehangebot und die, Gott sei Dank sinken die Auflagen dieser Käseblätter, Zeitungsschmierereien gesehen oder gelesen hat glaubt man nicht das dies einmal das LAND DER DICHTER UND DENKER WAR!!

  14. …bleibt die Frage, ob man sich mit solchen „Qualitätsjournalisten“ überhaupt befassen sollte…

    Konkret: wieviel Zeit + Energie verwendet eine Bewegung mit dem politischen Gegner und WAS erzeugt sie an eigenen Aktionen?

    Und wenn ich mir beispielsweise den vorbildlichen jungen Mann anschaue, der in Bonn für PRO die Mohammed Karikatur hochgehalten hat (Name ist mir bekannt…) muß ich feststellen das dieser ein Paradebeispiel für AKTION, aber auch für „Personalunion“ darstellt.

    Ich will jetzt nicht ALLE Stationen aufzählen… aber beim Bundesparteitag der DF saß er links neben mir…(bin selbst KEIN Parteimitglied irgendeiner Partei!!!).

    FAZIT: mehr EIGENE Aktion…

  15. Neuankömmlinge werden sich über kewils Schreibe wundern – aber im Grunde hat er nicht Unrecht 🙂

  16. Ich frage mich hier, wer eigentlich der Blödere isz: Der Fragesteller? Oder der Jansen? Oder sind beide gleich blöd?
    Meiner Ansicht nach gehören beide in die Psychistrie!

  17. „Zuerst ignorieren sie dich,
    dann lachen sie über dich,
    dann bekämpfen sie dich
    und dann gewinnst du.“

    Mahatma Gandhi

    Stadium 3 ist erreicht.

  18. Kritik an einer faschitoiden Religion ist Rassismus!

    Islamkritiker sind alles Nazis!

    Ehrenmorde und Ungläubigeabschlachten sind kulturelle Bereicherungen!

    Burkazwang und Frauensteingigungen sind sozialer Fortschritt!

    Krieg ist Frieden und Folter ist Freiheit!

    Die Fiktionen von Georg Orwell sind wahr geworden und die neue bunte Multi-Kulti-Welt der rotgrünen Gutmenschen ist doppelplusgut!

    Oder doch nicht?

  19. Wir leben in Deutschland in einer Demokratie und wir haben eine demokratische freiheitliche Grundordnung!

    Bei uns darf jeder seine Meinung sagen!

    Nur nicht die falsche Meinung!

    Die Zensur der Politischen Korrektheit verbiete jede von den rotgrünen Realitätsverweigerer abweichende Meinung!

    In der DDR war es so ähnlich mit der Meinungsfreiheit! Doch Systemabweichler wurden dort in der DDR nicht Nazis sondern „Konterrevolutionäre“ genannt!

    🙂

  20. #1 Issaan (06. Nov 2012 10:22)

    Leider darf ich nicht sagen, was ich von solchen “Experten” halte.
    Da steht das Strafgesetzbuch davor.

    Aber die dürfen genau das offenbar ungestraft mit denen tun, die eine andere Meinung vertreten. Wie man da noch Vertrauen in den Rechtsstaat haben soll, wird mir mit jedem Tag schleierhafter.

  21. Der türkische „Schweinejournalist“ der taz Deniz Yücel schreibt einen netten Artikel über den
    http://www.taz.de/!104949„Ausländerschutzbeauftragten“
    , der auch auf PI stehen könnte.

    Aber dann kommt der Hammer:

    „(…) des leider erfolgreichen Buchautors Thilo S., den man, (…) auch dann eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur nennen darf, wenn man weiß, dass dieser infolge eines Schlaganfalls derart verunstaltet wurde und dem man nur wünschen kann, der nächste Schlaganfall möge sein Werk gründlicher verrichten.“

    Yücel solidarisiert sich mit http://www.pi-news.net/2012/10/presserat-rugt-mely-kiyak-als-diskriminierend/Mely Kiyak, indem er noch eins drauf setzt und Sarrazin den Tod wünscht!

    Yücel benimmt sich wie jeder Türke, der zum Messer greift, weil jemand angeblich seine Schwester beleidigt hat – nur mit „journalistischen“ Mitteln.

  22. Seit weit über einem Jahrhundert, angefangen hat es in Paris schon etwas früher, haben die Sozialisten aller Couleur eine Blutspur des Schreckens gelegt.

    Warum sollten ihre Nachfahren heute anders handeln?

    Eines ist ihnen gemein, und da kann man es mit dem seligen Franz-Josef Strauß halten, diese elenden Proleten vom Schlage Jansen haben es im echten Leben noch nie zu etwas gebracht. Sie leben auf Kosten der Allgemeinhait und der Normalo merkt es nicht.

    Leider ist es wohl so richtig, denn wer mit der Herde rennt und nicht an der Spitze ist, schaut ständig in die Ä… anderer.

  23. Ich werde nie begreifen, warum man ein Nazi ist, wenn man den Islam kritisiert und sich über die Auswirkung der Islamisierung Europas aufregt. Der Islam hat eindeutig Kritikwürdiges an sich. Und gleichartige Probleme gibt es mit Mohammedanern weltweit, überall da, wo sie in großer Zahl in Länder einwandern.

    Warum darf man das nicht diskutieren und kritisieren?

    Wenn doch einmal ein Medienvertreter erklären würde, was Islamkritik mit Nationalsozialismus zu tun hat, bestünde die geringe Chance, dass man versteht, warum man als Nazi bezeichnet wird. Aber nicht mal der Versuch einer Begründung – weder bei dem Typen oben (wie heißt der doch gleich?) oder einem seiner Gesinnungsgenossen. Ist echt öde!

  24. #13 neppendorfer (06. Nov 2012 11:04)

    Grüße sie, neppendorfer, Entschuldigung der Nachfrage wegen; ist ihr/dein „Nick“ eher zufällig gewählt, oder gibt es einen Zusammenhang mit:

    http://kirchenburgen.org/neppendorf-turnisor/

    file:///Users/karlmustermann/Desktop/5.11/kirchenburgenlandschaftLeitstelle%20Kirchenburgen.webarchive

  25. Kaum eine Religion auf der Welt verursacht so viel Blutvergießen, Tot und Leid als der Islam!

    Keine Religion auf der Welt verbreitet so viel Hass, Leid und Tränen wie der Islam!

    Keine Religion auf der Welt hat so viel Intoleranz, Frauenhass und so viel Rückschritt wie der Islam!

    Wieso in aller Welt sich unsere Rotgrünen, Linken und unsere Polit-Elite für diese Hassreligion und gegen die Freiheit und die Aufklärung stellen wird mir wohl immer ein Rätsel bleiben!

  26. Der türkische „Schweinejournalist“ der taz Deniz Yücel schreibt einen netten Artikel über den „Ausländerschutzbeauftragten“, der auch auf PI stehen könnte.

    Aber dann kommt der Hammer:

    “(…) des leider erfolgreichen Buchautors Thilo S., den man, (…) auch dann eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur nennen darf, wenn man weiß, dass dieser infolge eines Schlaganfalls derart verunstaltet wurde und dem man nur wünschen kann, der nächste Schlaganfall möge sein Werk gründlicher verrichten.”

    Yücel solidarisiert sich mit Mely Kiyak, indem er noch eins drauf setzt und Sarrazin den Tod wünscht!

    Yücel benimmt sich wie jeder Türke, der zum Messer greift, weil jemand angeblich seine Schwester beleidigt hat – nur mit “journalistischen” Mitteln.

    (Sorry fürs doppelte Posting, beim ersten Mal ist was mit dem HTML schief gelaufen.)

  27. #20 7berjer (06. Nov 2012 11:29)

    Eine gute Satire in allen Ehren, aber Marx, Engels, Stalin, Lenin und Mao nennen Sie „Humanismus“? Ich bitte Sie. Wenn das ein ernstgemeintes Argument gegen den 68er-Wahnsinn sein soll, es funktioniert nicht.

  28. OT:

    Wer von Euch hat 02 als Anbieter für Handy-Internet? Bei uns wird PI dort seit gestern nicht mehr angezeigt!

  29. #26 Freies Europa
    OT:

    Wer von Euch hat 02 als Anbieter für Handy-Internet? Bei uns wird PI dort seit gestern nicht mehr angezeigt!
    ***********************************************

    bei mir auch nicht, Webseite nicht verfügbar

  30. Für Linke und Grüne war Breivik ein Geschenk auf das sie innigst gehofft und gewartet hatten.
    Man kann natürlich PI mit Breivik gleichsetzen aber man kann auch Linxwixer so wie Frank Jansen mit Robespierre, Stalin, Mao oder Hitler gleichsetzen. Und der letze Vergleich hat sicher mehr Berechtigung als der erste.

  31. #24 Religion_ist_ein_Gendefekt (06. Nov 2012 11:41)
    #20 7berjer (06. Nov 2012 11:29)

    Eine gute Satire in allen Ehren, aber Marx, Engels, Stalin, Lenin und Mao nennen Sie „Humanismus“?
    ………………………………………………………………………………………………

    Genau deshalb ist „Humanismus“ von Gänsefüsschen eingerahmt. Die GenoSS_innen redeten und reden zwar immer noch viel von Humanismus (Theorie), in der praktischen Umsetzung aber hat uns diese Art von geschwafeltem „Humanismus“ aber eines anderen belehrt, oder ??
    Es gibt über Marx & Humanismus, marxistischer Humanismus etc. genügend Literatur, einfach mal gurgeln.

    MARX = MURX
    (über 200 Millionen Tote, die Zahl der Verkrüppelten, Geschundenen unbekannt) :mrgreen:

    Ps.
    In meiner Jugend musste ich mit dem Schlepperpinsel reihenweise Transparente malen (natürlich „freiwillig“), auf denen immer wieder auf die „humanistischen“ Errungenschaften des Marxismus- Leninismus hingewiesen wurde.

  32. „Aber der Fall Breivik hat ja gezeigt, wohin islamfeindliche Propaganda, die gerade auch von “Neuen Rechten” betrieben wird, führen kann.“
    Und der Fall 11. September hat gezeigt wohin islamfreundliche Propaganda führen kann!!!

    Aber Kewil sollte dennoch nicht so beleidigend schreiben. So kann man die Massen nicht überzeugen. Immer schön sachlich bleiben!

  33. das ist doch ein uralter Trick der Schreiberlinge:

    – Anfrage selbst stellen

    – um dann selbst die entsprechende Antwort zu geben

  34. #30 stuttgarter (06. Nov 2012 12:07)

    Aber Kewil sollte dennoch nicht so beleidigend schreiben. So kann man die Massen nicht überzeugen. Immer schön sachlich bleiben!

    ,

    Sehe ich genau so. So wie der Kewil schreibt wird er zum (ungewollten) Verbündeten von Linken und Grünen.

  35. Ausgezeichnet wurde Jansen für seine Berichterstattung über den Rechtsextremismus mit dem Medienpreis „Der lange Atem“ des Journalistenverbandes Berlin-Brandenburg. Die Laudatio hielt Uwe Vorkötter, M.NevenDuMont, der „unabhängigen“ Jury gehört Hans-Ulrich Jörges an. Alle sind miteinander vernetzt und klopfen sich gegenseitig auf die Schulter oder hängen sich Preise um.
    Noch sind wir nur Volksschädlinge, gegen die auf dem Papier vorgegangen wird, es kann bald sein, daß die Listen der PI- Komentatoren veröffentlicht werden und viele ihren Arbeitsplatz verlieren, weil die rotbraunen Toitschen wieder mit bekannter Gründlichkeit vorgehen werden. Reporter des Schlages Jansen schreiben sich dann die Finger wund, um die Internierung zu rechtfertigen und waschen sie ebenso schnell wieder, wenn sich der Wind dreht.
    Gehe ich zu weit? Unsere Phantasie ist für zukünftiges Unheil nicht ausreichend, weil wir seit siebzig Jahren keine leidvollen Erfahrungen gemacht haben, Generationen vor uns haben andere Lebensläufe, keine pinkfarbenen Lullerträume von einer Welt mit Löwe und Schaf auf derselben Weide.
    Noch nehmen die Bundesbürger den Jansens den Kampf für das vermeintlich Gute ab und merken nicht, daß sie damit das Schlechteste erhalten, noch.

  36. An den überfüllten Frauenhäusern sind „wir“ also wohl auch schuld:

    ….Die Bewohnerinnen im Frauenhaus Bremen haben zu 60 Prozent einen Migrationshintergrund – was nicht heißt, dass in deutschen Familien weniger geprügelt wird. „Viele Frauen kommen lediglich in die ambulante Beratung, die im übrigen gar nicht von den Behörden finanziert wird“, so Schnackenburg….

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/frauenhaeuser-wollen-neues-gesetz-fuer-sichere-finanzierung-a-862384.html

    Die angeblich 60 Prozent (in Bremen) sind mit Sicherheit auch untertrieben. Nach meinem Eindruck sind in diesen Frauenhäusern fast ausschließlich Frauen und Kinder aus dem muslimischen Kulturkreis. Bemerkenswerterweise gibt es nirgendwo konkrete und amtliche Zahlen dazu.

  37. Herr Jansens antidemokratisch/sozialistische Gesinnung ist zutiefst abstoßend. Alle die nicht seinem international sozialistischen Weltbild folgen sind Rassisten, alle die nicht seiner Meinung sind gehören geächtet.

    Um einen narzistischen Psychophaten wie ABB als islamfeindlichen PI-affinen einzuordnen reicht sein geistiges Ejakul.. Format 😉 , um hunderttausende ermorderter Christen, tausende (Un)ehrengemordeter Frauen, oder den 11.September 2001 als reale Bedrohung einer freiheitlich demokratischen Werteordnung zu sehen nicht.

    „Selig sind, die da geistlich arm sind; denn das Himmelreich ist ihr.“

    oder für livestylische Gutmenschenbohemes:

    „no brain – no pain“

    semper PI!

  38. Ein PI-Kommentator hat hier vor einigen Tagen einen Link http://www.lawblog.de/index.php/archives/2012/10/28/sehr-geehrter-herr-dr-hanke
    eingestellt, der sehr anschaulich zeigt, was in linken Blogs so abgeht.

    Thema war, daß man den armen Demo-Asylanten am Potsdamer Platz ihre Wärmflasche abgenommen hatte.

    Interessant war eine rege Beteiligung von PI-lern an der Diskussion.
    Diese werden von den Linken daran erkannt, daß sie eine sachliche, wenn auch nicht konforme Meinung zum Thema äußern.
    Die reflexhafte Nazi-Beschimpfung hat man bei dieser Klientel umsonst.

    PI wird anscheinend von linken Medien als Bedrohung wahrgenommen, weil viele das Bedürfnis haben, nicht nur immer über die Prawda (russisch: „Die Wahrheit“) und die Aktuelle Kamera informiert zu werden.

  39. Stirn in Falten, grummel: „Halbhirn…“. Scharfzüngig: ja. Provokant und pointiert, ja.

    Absolut notwendig??? Mir würden Alternativformulierungen einfallen.

  40. Ob der es schon mal mit richtiger Arbeit versucht hat? Mein Frühstück will raus, wenn ich diese Visage sehe. Geht es da nur mir so?

  41. ich stelle mir diesen mann mit ss-totenkopf-schirmmütze vor.
    leute, die das fussvolk des dschihad-mohammedanismus ins land gelassen haben sind für breivik und nsu verantwortlich.
    leute wie dieser jansen, der sich moralinsauer aufbaut, sind für die kulturfremden morde, vergewaltigungen, messerstechereien verantwortlich.
    sie sind die türöffner für noch mehr mohammedanistischem totalitarismus im lande. sie sind die abwiegler und fallensteller.
    die nazikeule kann ich auch schwingen.
    selber neonazi.
    leute wie dieser typ, sie sind diejenigen, die aus der nazizeit nichts gelernt haben.

  42. #30 AtticusFinch Das ist völlig hoffnungslos. Bei den einen geht es um das Geschäft,die Gutmenschen und Linken zersetzen einfach die Kultur.Wenn sie fertig sind übernimmt der Mohammedanismus oder die organisierte Kriminalität den Laden. Wenn man die Leserbriefe auf dem „Live-Chat“ liest fällt ausserdem auch eine völlige Naivität gegenüber dem Mohammedanismus auf.Der Mohammedanismus wurde durch die Kolonialmächte und die USA im 19.Jhr. schwer geschlagen,davon hat er sich jetzt erholt.In der Krise bestimmt die Kultur und Tradition den Zusammenhalt(und nicht unbedingt das Geld),deshalb entsteht die mohammedanische „Erweckung“. Aber auch deshalb kann man im Nahen Osten nur zu einer effektiven Veränderung kommen wenn man das Kultursubstrat austauscht,bzw. den Mohammedanismus abschafft;“Menschen befreien“. (Der Mohammedanismus wird niemals eine Kompatibilität mit dem Westen und seine Kultur entwickeln.Eine Absage von der Scharia halte ich für nicht möglich und eine Absage von Mohammed und seinen Taten noch weniger).

  43. Die NA-SO-ZIS haben 1000 Jahre und eine Diktatur benötigt, die Presse gleich zu schalten. Die SO-ZIS haben das in einer freien Demokratie in weniger als 70 Jahren geschafft.

  44. #44 johann (06. Nov 2012 12:36)

    An den überfüllten Frauenhäusern sind “wir” also wohl auch schuld . . .

    ———————-

    . . . und die Gefängnisse sind gestopft voll mit Rechtsradikalen!!!

    Kann ein Journalist dermaßen neben der Kapp (Realität) liegen?

    Manchmal kommt’s mir so vor, als wären die Rechtsradikalen ein Phantom.
    Hier im Süden hab ich mal vor vielen Jahren eine Demo von weniger als 100 national gesinnten Personen erlebt (zieht man die V-Leute ab, waren’s weniger als 50). Diese Gruppe marschierte mit Transparenten und Parolen durch ein paar Straßen – taten keinem Menschen etwas zuleide – aber danach kam der MOB! Heißt heut wohl Antifa. Also jeder „Außenstehende“ würde diese Chaoten sofort als staatsfeindlich einstufen – so wie die sich aufgeführt haben.

    Der einfache Mensch benötigt anscheinend ein Feindbild, damit’s ihm GUTGEHT!

  45. #35 stuttgarter (06. Nov 2012 12:07)
    Aber Kewil sollte dennoch nicht so beleidigend schreiben. So kann man die Massen nicht überzeugen. Immer schön sachlich bleiben!
    —————-
    Aha, so sachlich, wie die Stuttgarter Grünen, die gerade dabei sind, die Versklavungs- und die Abschöpfungs- Gesetzgebung zu Gunsten unserer Bereicherer zu verschärfen??

    Die Massen kann man so wie so nicht überzeugen. Damit muß man bis zur nächsten-übernächsten Generation bei sachgerechter Unterrichtung warten. Aber vielleicht sind das ja schon unsere Wahren Enkel, die die Identify-Bewegung machen?

    Die einzig mir bekannte Möglichkeit für einen Schnellkurs in LINKSRECHTS, ist das Video Die Sovjet Story:
    http://de.gloria.tv/?media=235054

    Herr Jansen, bitte, unbedingt anschauen, da werden Sie geholfen, bzw. da können Sie das berichtigen, was der unvergessene, aber leider auch linksversiffte Georg Schramm dazu einmal sagte:
    Bei solchen Leuten ist doch Hopfen und Malz verloren und das Brauwasser kann man gleich mit weggießen, „weil die ´geistige` Finsternis so groß ist, die intellektuelle Wüste!!!“ (Aus dem Gedächtnis)

    Intellekt kann man zwar nicht lernen, aber durch Lernen der Wahrheit kann man immerhin lernen, sich wissend zu gebärden. In diesem Sinne, Herr Jansen, haben Sie noch alle persönlichen Möglichkeiten.
    Ganz anders als Michel Zipfelmütz, der sich nicht retten kann weil: ohne Isafer kommt ganz sicher AlaHuHacktAb!
    Und gucken Sie nicht so bösartig, Herr Jansen, nutzt nämlich nichts, ich habe trotzdem keine Augst vor Ihnen!

  46. Lieber Kewil!

    Ich kann deine Wortwahl absolut verstehen.

    Aber ich möchte dich doch bitten diese in Zukunft unter Kontrolle zu halten. Hier lesen viele rotgrüne und islamophile Spinner mit, aber auch einfach Menschen, die mal reinschauen wollen, ab PI wirklich alle Nazis sind wie es die rotgrüne Propaganda behauptet.

    Und für die sollte man ganz sachlich bleiben. Und man darf auch nicht diesen rotgrünen Islamversteher ihre Vorurteile gegen PI noch verstärken lassen.

    Ich schreibe mir meist auch immer meinen Ärger von der Seele und benutze dazu übelste Worte. Dann aber gehe ich nochmals über den Text und streiche alle fäkalen und beleidigende Worte und ersetze sie mit Worte wie z.B. rotgrüne Realitätsverweigerer oder rotgrünen Islamversteher.

    Und im Sinne unserer Sache bitte ich das auch so ähnlich in Zukunft zu handhaben.

    Danke!

  47. #33 Powerboy (06. Nov 2012 11:40)
    Wieso in aller Welt sich unsere Rotgrünen, Linken und unsere Polit-Elite für diese Hassreligion und gegen die Freiheit und die Aufklärung stellen wird mir wohl immer ein Rätsel bleiben!
    —————-
    Hab ich neulich schon mal erklärt:
    Sex oder Geld!!! Das sind die Treibriemen aller Gesellschaften. Wobei der feminine Sex viel nachhaltiger ist, als der maskuline.

    Also Geld: Das Geld wird in Europa in großem Stil z.B. und u.a. durch die Mineralölsteuern abgeschöpft, ein Großteil fließt nach ÖlImSandistan, ein Teil füllt gleich hier die Taschen der Linken im Kampf gegen die Rächten, die aber in Wirklickeit auch LINKE sind.
    Die intellektuelle Wüste ist eben riesengroß, weil die geistige Verwirrung so umfassend ist.

    Aber das ist Absicht, soll ja nicht jeder auf Anhieb verstehen, was läuft und wer alles die Sahne von der Produktivkraft der arbeitenden und handelnden Bevölkerung abschöpfen darf.

    Nur darum geht es, lieber Powerboy, wer muß arbeiten und wer kann sich ohne zu arbeiten die Taschen füllen. Arbeit ist Kraft mal Weg, also Kraftausübung entlang einer Strecke.
    Muß ich noch erklären, was Mehrwert ist und wo der bleibt?
    Verstanden?

  48. @Atticus Finch:

    Ich werde nie begreifen, warum man ein Nazi ist, wenn man den Islam kritisiert

    Man ist deswegen keiner.

    Warum darf man das nicht diskutieren und kritisieren?

    Man darf es doch.

    Es sei denn, man betrachtet einen Noname von einem Käseblatt oder irgendwelche Politfiguren oder die Antifa als Instanzen, die befugt sind, einem etwas zu verbieten.

    In der Tat wird der Islam andauernd in den Mainstreammedien kritisiert. Es kommt doch eine Talkshow nach der anderen: Ist der Islam dies? Ist der Islam das? Den meisten Leuten hängt das doch schon meterweit zum Hals raus.

    Hier wird eine „lebhafte öffentliche Debatte“ künstlich geschaffen. Da es sehr leicht ist, den Islam widerlich zu finden (Umfragen zeigen das überdeutlich), und sehr schwer, ihm etwas Positives abzugewinnen, stellt sich die Medien- und Politiklandschaft auf die pro-islamische Seite. Sozusagen als laute Unterstützung. Täte sie das nicht, käme keine Debatte zustande – alle wären sich einig, und das ist nicht erwünscht.

    Denn durch die hysterische Islamdebatte, die durch diese andauernde Spannung aufrechterhalten wird, bleiben die wahren Probleme unerwähnt. Das ist eine Propagandamethode, die man auch mit anderen Themen beobachten kann.

  49. …Mensch Kevil, „Halbhirn, Blockwart, rotlackierter Nazi“ – steht da nicht juristischer Ärger ins Haus?
    A propos Gestapo-Blick, auf mich wirkt der Typ eher wie ein Rehe-Streichler.

  50. Siehst Du, auch bei mir ist die geistige Verwüstung schon angekommen, denn ich habe
    in #63 weanabua1683 (06. Nov 2012 14:01) doch tatsächlich vergessen, das Wichtigste zu erwähnen:
    Aus ÖlImSandistan kommt eine Mengge Geld zurückgeflossen nach Europa, ausgezahlt an die, die nicht direkt in die Töpfe greifen können und deshalb auf den Schwarzfluss engewiesen sind.

  51. #58 sirius (06. Nov 2012 13:11)

    Selbst in diesen Kreisen selten eine so klare Ansage gelesen, vielen Dank. Aber wie soll man das nur bewerkstelligen, das „Kultursubstrat austauschen“? Lobotomieren, Umerziehungslager, die Kinder wegnehmen? Wenn der Mensch sich nicht freiwillig von totalitären Ideologien löst, wird er über kurz oder lang Blei fressen müssen.

  52. #65 UelleGuel (06. Nov 2012 14:13)
    A propos Gestapo-Blick, auf mich wirkt der Typ eher wie ein Rehe-Streichler.
    ——————
    Kannst mal sehen!
    Übrigens sind alle diese Leute, die in den letzten zwanzig Jahren unser Land zu Grunde richten, irgendwie intellektuelle Wüstlinge. Kaum einer mit durchgestandenem Abschluss in der Berufsbildung, und wenn, dann stellt sich hinterher heraus: das war gefaket!!
    Es genügt eben, nur dabei zu sein, bei den richtigen Abzockern im politisch korrekten Gewande, um den in die eigene Tasche fließenden Geldstrom zu initiieren.
    Nicht unsre Gewählten, Geld regiert die Welt;
    allenfalls noch des islamische Krummschwert Yatagan, wenn es dann keinen Sex mehr geben kann!

  53. @#62 weanabua1683
    „Aha, so sachlich, wie die Stuttgarter Grünen, die gerade dabei sind, die Versklavungs- und die Abschöpfungs- Gesetzgebung zu Gunsten unserer Bereicherer zu verschärfen??“
    Was meine Sie denn da genau? Das Aufführen von Beispielen ist immer hilfreich. Und ich würde sagen, die aktuellen Gesetze reichen fürs Abschöpfen schon völlig aus 😉
    „Damit muß man bis zur nächsten-übernächsten Generation bei sachgerechter Unterrichtung warten.“ Dann sind aber die Mehrheiten andere.

  54. die “Neuen Rechten” gehören genauso geächtet wie die NPD und Neonazis.

    Wie ich schon in einem anderen Kommentar (zur gelöschten Diskussion auf der Seite der SZ) schrieb:

    Sie kommen inzwischen mit der ganz groben Kelle. Das hat nur einen Grund: die Tatsachen sind nicht mehr anders zu leugnen.

    Denn unsere Argumente sind schlüssiger. Ganz einfach.

    Ätsch, liebe MSM, lange geht’s nicht mehr gut… 🙂

  55. Sicher hat Herr Jansen ursprünglich geschrieben,

    die “Neuen Rechten” gehören genauso geschschächtet wie die NPD und Neonazis.

    Das käme seiner linkslinken Gesinnung entgegen und wäre obendrein islamverstehend-kültürsensibel!

Comments are closed.