Stoppt die Insolvenz-Verschleppung !Wieder einmal soll im Hauruck-Verfahren ein Griechenland-„Rettungs“paket durch den Bundestag gewunken werden. Diesmal wird es aber spürbar den deutschen Bundeshaushalt betreffen! Die Zeit der Bürgschaften ist vorbei. Jetzt soll Geld direkt aus unserem Steuertopf nach Griechenland fließen. Geld, das bei uns ab 2013 im Bundeshaushalt fehlen wird. Wir stellen Ihnen hier vier hervorragende Online-Aktionen gegen die griechische Insolvenz-Verschleppung vor. Wir bitten um rege Beteiligung bei den Initiativen der „Zivilen Koalition“ und des „Bündnisses Bürgerwille“ ! Weiterlesen bei Zukunftskinder

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

45 KOMMENTARE

  1. Gestern hiess es in den nachrichten, dass sich die geldgeber einig seien, den griechen bzw. den grossbanken, bei denen sie verschuldet sind, die milliarden in den rachen zu werfen.

    Ich bin auch geldgeber, aber gefragt hat mich keiner, wie auch Euch nicht!
    Und zugestimmt habe ich erst recht nicht.

  2. Die paar Milliarden sind doch Peanuts…
    Aber mal im ernst.Es interessiert die meisten Bürger doch absolut nicht ob nun eine Milliarde
    mehr oder weniger in pleitestaaten gepumpt wird.
    Es sind ja Steuergelder die als Lohnsteuer
    sowiso nicht im Geldbeutel waren und deshalb
    auch nicht real fehlen.Erst wenn es an der Haustür klingelt,und ein Schäubele sagt: Guten Tag Bürger! Ich will von ihnen jetzt 1000 Euro in bar für den Rettungsschirm.Und das SOFORT !
    Na das würde ich mir gern ansehn was dann wohl los wäre wenn das Geld direkt kassiert wird.DAS wäre für jeden SOFORT physisch spürbar !!! Solang das alles nur virtuell vor sich geht,merkt davon keiner was, und unternimmt etwas dagegen. Die Milliarden werden halt so verpulvert….uns allen geht es noch zu gut,als das wir uns über sowas gedanken machen…

  3. Es muss schon sehr schlimm kommen als das die Krake „Eu“ ihren Einflussbereich verkleinert.
    Koste es ,was es wolle!
    Wer da erst mal drinn ist,der hat wenig Chancen wieder eigenständig zu werden.

  4. Warum geben wir Hilfsgelder an Diktaturen? Kürzen wir doch in diesem Bereich in setzen dafür Griechenland auf Entwicklungshilfe…

  5. Geld, das bei uns ab 2013 im Bundeshaushalt fehlen wird.

    Dann muß eben noch mehr Polizei abgebaut werden. Die Parkraumbewirtschaftung können doch 1-Euro-Leute übernehmen.

    (Ich weiß, Polizei ist Ländersache, aber ist ja letzten Endes egal.)

  6. Noch was zu Griechenland:

    Griechenland ist stinkreich, und Griechenland sitzt auf gewaltigen Öl- und Gasvorkommen! Diese Rohstoffvorkommen haben einen Wert der in die Billionen geht.

  7. Es KOTZT einen einfach nur noch an, wie die Deutschen von Merkel und MSM nach Strich und Faden belogen werden.

    Bei Spiegel, FAZ und überall ist heute morgen wieder zu lesen:

    „Griechenlandrettung“, oder „Hilfspaket“

    RETTUNG?? HILFE?????

    Das ist in etwa so, als ob Merkel auf einen am Boden liegenden Menschen eintritt, ihm mit einem großen Schlauch ganz, ganz schwere Euros in den Magen pumpt und dann freundlich lächelnd in die Kameras sagt:

    Wir sind auf einem guten Weg.

  8. # 13

    Semmelrogge ist mit einem Führerschein gefahren, mit einem Spanischen!! Spanien ist doch in der EU oder nicht? Kann ich jetzt mit meinem deutschen Führerschein nicht mehr nach Spanien fahren??

    Wenn hier wie geschehen, ein Hartzer Türke in Berlin ohne Führerschein jemanden tot fährt, bekommt Bewährung…

    Jeder Türke kann hier mit einem türkischen Führerschein fahren, auch wenn er inzwischen Deutscher ist…

  9. und jetzt das Härteste, gerade gelesen:

    bisher wurde den Griechen die Gelder zur Verfügung gestellt auf 15 Jahre, Rückzahlung also im Jahre 2027 nun hat man das gestreckt auf 30 Jahre, Rückzahlung im Jahre 2042 !!!
    Da tun sich die Politiker leichter, denn da lebt ja von denen im Prinzip keiner mehr, zumindest sitzt keiner mehr in der Verantwortung!!!!

  10. # 12 BePe

    Das Phänomen tauchte hier oder da immer wieder mal auf. Habe keine Quellen mehr und könnte auch nicht verlinken.

    Woran ich mich erinnere: Ägäis, türkische Ansprüche (natürlich), norwegisches Konsortium von USA irgendwie ausgebootet oder gebremst.
    Ganz grosse Sache, die aber gedeckelt wird.

    Tut mir leid, das wars, was mir einfällt.

  11. Das, was mit Griechenland gerade passiert, ist eine reine Farce. Die griechische Regierung hat keine Souveränität, die Geldgeber keine Sicherheit und um uns herum droht gerade alles abzubrechen und unterzugehen. Das ganze wird uns dann als „alternativlos“ verkauft. Es ist nichts als Insolvenzverschleppung, wir wollen endlich Taten sehen. Und wenn man den Deutschen nicht abringen kann, dass sie draufzahlen müssen, dann muss man eben Griechenland aus seiner Lage befreien, indem man es pleite gehen lässt und aus der Eurozone herauskatapultiert.

  12. Schäuble betonte, die Maßnahmen kosteten den Steuerzahler nichts. Für den Bundeshaushalt bedeuteten sie allerdings Mindereinnahmen. Der Finanzminister will nun im Bundestag eine entsprechende Änderung des Griechenland-Programms beantragen. Er habe darum gebeten, die Hilfen möglichst noch in dieser Woche zu billigen, sagte er. Der genaue Zeitplan stehe aber noch nicht fest. Die endgültige Entscheidung will die Eurogruppe – nach Zustimmung der nationalen Parlamente – am 13. Dezember treffen.

    Ach, den Steuerzahler kostet das also nichts?

    Ganz grob überschlagen, würde diese Summe ausreichen, um jeden deutschen Bürger um eine halbe Million Euro reicher zu machen:

    Das wär doch mal ein Rettungspaket, die Armut in unserem Land auf eine Schlag zu beheben!!!

  13. #21 Hokkaido (28. Nov 2012 18:17)

    Vor Allem: Woher weiss denn der Neo-Feudalist EU-Schäuble, wie die „nationalen“ Parlamente abstimmen werden?

    In einer Demokratie weiss sowas niemand vor der Abstimmung. 😉

    Wenn EU-Schäuble das Ergebnis aber heute schon kennt, haben wir sichtbar keine Demokratie, sind wir kein Rechtsstaat und haben wir eine verfassungsfeindliche Diktatur anstatt einer Regierung.

    Na, wo ist nun der inverstigative Qualitätsjournalismus, die sogenannte Vierte Gewalt, in dieser angeblich freiesten Demokratie, die je auf deutschem Boden existiert haben soll?

  14. #21 antilinker (28. Nov 2012 18:06)

    Die Regierung der Griechen ist genau so souverän wie unser Parlament.

    Merkel sagte ja von Anfang an, dass die Regierunggewalt und damit die Souveränität nach Brüssel verschenken will, obwohl sie das genaugenommen nicht kann, weil die Regierungsgewalt und unsere Souveränität nicht ihr sondern und Bürgern „gehört“.

    Merkel hat uns als Leibeigene an die EUdSSR verkauft, wie die griechische Regierung die Griechen als Leibeigene an die EUdSSR Brüssel verkauft hat.

    Dass wir „EU-Bürger“ faktisch das Eigentum der regierenden EU-Kommision sind, erkennt man daran, dass wir für die Kommissare Steuern erarbeiten müssen, aber nicht die Möglichkeiten haben, diese Kommissare zu wählen, uns andere Kommissare zu wählen wie in einer Demokratie oder unsere Steuerpflicht zu kündigen, wie man ein Arbeitsverhältnis kündigen kann.

    Unvorstellbar, ich weiss.

    Und nur aufgrund dieser Unvorstellbarkeit ist es überhaupt möglich.

  15. @ #26 Jaime I El Conquistador (28. Nov 2012 19:22)

    Wie im anderen Thread schon bemerkt vermisse ich Ihre Belege der Behauptungen die Sie hier reinwerfen.

    Herr Sarrazin erscheint mir weitaus glaubwürdiger und vor allem faktenbasierend. Ihre Einwürfe hingegen erscheinen in sehr zweifelhaftem Licht. Je mehr Einwürfe, desto zweifelhafter..

    http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/tid-28196/thilo-sarrazin-im-interview-gefuehlige-europa-duselei-mein-geld-habe-ich-zur-haelfte-in-aktien-angelegt_aid_864498.html

  16. #26 Jaime I El Conquistador (28. Nov 2012 19:22)
    Dann nutzen Sie doch die Ihnen hier gebotene Möglichkeit die Causa Griechenland aus Ihrer Sicht darzustellen – genauere Zahlen wären schon interessant!

  17. # 26 und # 27

    Was ist der Unterschied zwischen einer Bürgschaft bzw. Garantie und tatsächlich geleisteten Zahlungen?

    Gegenüber wem wurden diese Garantien gegeben? Gegenüber dem griechischen Volk oder den Gläubigern Griechenlands, sprich u.a. unseren Banken.

    Ich empfehle Ihnen Dirk Müller!

    Und wie ich feststelle sind wieder meine Kommentare gelöscht worden. Warum wohl, ***Gelöscht!*** So etwas lehne ich ab. Patriotismus ist angesagt,aber nicht die Herabwürdigung und Beleidigung anderer Europäer. So etwas lehen ich als Mitglied der Paneuropa-Bewegung ab! PI sind Wölfe im Schafspeltz die bei den Muslimen anfangen und bei den Europäeren aufhören.

    ***Moderiert! Bitte nicht übertreiben. Weitere Beiträge in dieser Form werden kommentarlos und komplett gelöscht ! Mod.***

  18. Eigentlich haben die „Euro-Retter“ niemals ernsthaft versucht, Griechenland zu retten.

    Denn wenn sie das ernst gemeint hätten, dann sollten sie die reichen Griechen drangsalieren – da ist wirklich etwas zu holen.

    Bei Rentnern, Angestellten, Arbeitern usw. ist dagegen kaum etwas zu holen – bei denen zu sparen ist kontraproduktiv, da es zu Rezession führt und es nur schlimmer wird.

    Das ist tatsächlich nur eine teuere Insolvenz-Verschleppung und nichts anders.

  19. Die Regierung täuscht auch über die Lage in Deutschland:

    http://www.asentanews.de/bundesregierung-manipuliert-armutsbericht-fdp-in-der-kritik-1451/

    Bundesregierung manipuliert Armutsbericht

    Ursprünglich hatten die Ministerialbeamten des Bundesarbeitsministeriums ein durchaus kritischen Bericht verfasst, offenbar wollten aber die FDP-Minister in der Bundesregierung bestimmte Passagen in dem Armutsbericht entfernt haben. In der ursprünglichen Version stand beispielsweise der Satz “während die Lohnentwicklung oberen Bereich positiv steigend war, sind die unteren Löhne in den vergangenen zehn Jahren preisbereinigt gesunken. Die Einkommensspreizung hat zugenommen.“

    Die Ursprungsversion sieht zudem eine Verletzung des gesellschaftlichen Gerechtigkeitsempfindens in der Bevölkerung. Der Armutsbericht kommt in der Ursprungsversion zu dem Fazit, dass durch diese Entwicklung der gesellschaftliche Zusammenhalt dauerhaft gefährdet sein kann.

    In der veröffentlichten Version fand sich letztlich die Ersatzpassage “die sinkenden Löhne sind Ausdruck struktureller Verbesserungen am Arbeitsmarkt.“ Zudem wurde in der neuen Version die ursprünglichen Passage “allerdings arbeiteten im Jahr 2010 in Deutschland knapp über 4 Millionen Menschen für einen Bruttostundenlohn von unter sieben Euro, gestrichen.“

  20. #12 BePe (28. Nov 2012 17:21)

    Noch was zu Griechenland:

    Griechenland ist stinkreich, und Griechenland sitzt auf gewaltigen Öl- und Gasvorkommen! Diese Rohstoffvorkommen haben einen Wert der in die Billionen geht.

    ,

    Na wunderbar, dann können sie ja alle Schulden zurückzahlen und wir können ruhig schlafen.

    Dass es keinen Staatsbankrott geben würde, war mit Hinweis auf die Folgen für Europa – inklusive Deutschland – völlig klar. Das neue Hilfsgelder sind übrigens umgerechnet zu dem, was ein Scheitern des Euro kosten un den Gewinnen, die Deutschland selbst in der Krise noch gemacht hat, Peanuts! Mir scheint, einige haben kein Gefühl für Relationen und können die weitreichenden Konsequenzen politischen Entscheidungen nicht erkennen. Darum bin ich ganz froh, dass solche Dinge nicht per Referendum abgestimtm werden. Viele Bürger würden scheinbar unwissentlich gegen ihre eigenen Interessen stimmen! Die Leidtragenden sind dann sie, aber auch die kommenden Generationen, die sich dem Willen der anderen Global Player beugen müssen, und die keine (!) Wahl hatten. Gefühlsduseliger Populismus vernebelt die objektive und nüchterne Wahrnehmung der Realität!

    Dass der Schuldenschnitt – der wie selbst CDUler sagen, alternativlos ist – hinausgeschoben wurde, ist übrigens NICHT im Interesse Griechenlands, sonderen im Interesse der Frau Bundeskanzler. Ob die Wähler dies durchschauen oder nicht, wird man im September sehen….

  21. #14 geissboeckchen (28. Nov 2012 17:29)

    Nochmal OT:
    Schuluniformen ade, willkommen Kopftücher in der Türkei

    Was würde Kemal dazu sagen… ?
    —————————–
    Bin gespannt, wann seine allgegenwärtigen Denkmäler in der Türkei geschleift werden. – Ach nein, der Sockel bleibt, nur die Büste wird ausgewechselt. Und dafür gibt es nur einen einzigen Anwärter: den Staatsgründer und Führer des neuen Osmanischen Reiches!

  22. #28 Jaime I El Conquistador (28. Nov 2012 19:56)

    # 26 und # 27

    Was ist der Unterschied zwischen einer Bürgschaft bzw. Garantie und tatsächlich geleisteten Zahlungen?
    ————————-
    Im Falle Griechenlands ist dieser Unterschied nur noch theoretischer Natur. Theorien sind hier aber weniger gefragt als konkrete Zahlen: bitte liefern Sie!

  23. #28 Jaime I El Conquistador (28. Nov 2012 19:56)

    # 26 und # 27

    PI sind Wölfe im Schafspeltz die bei den Muslimen anfangen und bei den Europäeren aufhören.
    ————————
    Anders herum: Die Moslems haben angefangen damit Europa aufhört und wer da noch gegen PI kämpft ist ein Schaf im Wolfspelz!

  24. # 28 Jaime I El Conquistador

    beleidigen Sie PI nicht, sondern loben Sie es und freuen sich, das es sowas gibt.

    Sie sind neu in D und wollen hier Geld verdienen ?

    Glauben Sie mir, das funktioniert nicht mehr, die deutschen Großa, rbeitgeber wollen sparen und das tun sie auch auf dem Rücken der hiesigen Arbeitnehmer.

    Kommt besser nicht, wenn ihr Euch nach Ruhe sehnt und nur arbeiten wollt. Aber kommt, wenn ihr es genauso bescheiden findet wie wir, dass Moslems hier mittlerweile ihre Aggressivität ausleben dürfen, dass sie von der Polizei teilweise gefürchtet werden.

    Da bedarf es doch dringend einer Innenministerkonferenz, bei der ein Herr Schünemann seinen beratungsresistenten Kollegen erklärt, um welche Dimension es geht.

    Oder sind die Kollegen bereits abgetaucht in ein Land namens Saudi Arabien/Katar ?

  25. #36 rasmus (28. Nov 2012 23:06)

    # 28 Jaime I El Conquistador

    Da bedarf es doch dringend einer Innenministerkonferenz, bei der ein Herr Schünemann seinen beratungsresistenten Kollegen erklärt, um welche Dimension es geht.

    Oder sind die Kollegen bereits abgetaucht in ein Land namens Saudi Arabien/Katar ?
    ————————–
    Die sind nicht beratungsresistent, sondern haben nur ihr Hörgerät verlegt und können es nicht finden, weil sie auch ihre Brille verlegt haben. Auch können sie niemanden danach fragen, weil sie einen Maulkorb tragen – diese drei Affen!

  26. #28 Jaime I El Conquistador

    So etwas lehne ich ab. Patriotismus ist angesagt,aber nicht die Herabwürdigung und Beleidigung anderer Europäer.

    Wahre Worte!
    Bei allen Fehlern, die in Griechenland gemacht wurden: An nutzlosen Beleidigungen sollte niemandem gelegen sein. Viele verkennen hier sehr leicht die strukturellen Probleme der EU und das massive Versagen unserer eigenen Demokratie, das die Misere erst möglich gemacht hat.

  27. #34 PSI

    Was muss ich hier liefern? PI hat sich doch zum Leitsatz gemacht politisch inkorrekt, d.h. doch die Wahrheit zu berichten. Oder irre ich mich da? Was ich hier permanent lese sind Behauptungen und Polemik!

    Weder wird hier unser Geldsystem erläutert noch die tatsächlichen Hintergründe der Finanzkrise dargestellt. Was soll dass? Dirk Müller klärt in regelmäßigen Abständen den Bürger auf was tatsächlich abgeht. Und was finde ich hierzu bei PI? Nur die Herabwürdigung und Beleidigung anderer Europäer und wie toll die Deutschen sind.

  28. #39 Jaime I El Conquistador (29. Nov 2012 01:08)

    #34 PSI

    Was muss ich hier liefern? PI hat sich doch zum Leitsatz gemacht politisch inkorrekt, d.h. doch die Wahrheit zu berichten. Oder irre ich mich da? Was ich hier permanent lese sind Behauptungen und Polemik!
    ————————–
    Na ja, irgendwie kann ich Sie schon verstehen. – Gemessen an der einen Billion für den Mihigru-Wahn sind die jetzigen 200 Milliarden (seit Mai 2010) für Griechenland, von denen wir nicht mal alles zahlen werden müssen, fast schon Peanuts!

  29. #43 PSI

    200 Milliarden (seit Mai 2010) für Griechenland, von denen wir nicht mal alles zahlen werden müssen,

    Seit Mai 2010 hat Deutschland nix gezahlt. Gar nix. Deutschland hat von Anfang an nur die Kredite anderer garantiert (also sein Wort gegeben) und damit ein System aufrecht erhalten, das längst tot war. Die Quittung kommt jetzt, indem zum ersten mal wirklich deutsches Steuergeld nach Athen fließt. Griechenland ist seit Jahren pleite und wird seine Schulden nicht zurückzahlen. Indem Merkel sich geweigert hat, das einzugestehen und die insolvenz verschleppt hat, konnte Griechenland weder mit einer Insolvenz noch mit echten (also auch tatsächlich verfügbaren) Hilfsgeldern geholfen werden, was die Wirtschaftslage drastisch verschlechter hat. Man hätte von Anfang an entweder gar nicht zahlen (=Euro aus) oder echte Transferleistungen (wie nach Ostdeutschland) installieren müssen. Was Merkel gemacht hat, war ein VErbrechen an den Griechen und am deutschen Steuerzahler.

  30. #44 Le Pferde (29. Nov 2012 12:47)
    Deshalb habe ich ja geschrieben; …“zahlen WERDEN müssen“ …, weil diese Kredit-Garantien garantiert von uns bedient WERDEN müssen!

Comments are closed.