Über den israelisch-palästinensischen Konflikt wird in deutschen Medien nur berichtet, wenn Israel einen Schuss abfeuert. Warum?

(Spürnase: Achot)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

57 KOMMENTARE

  1. Weil Israel nicht nur in einem Krieg mit Terroristen, sondern auch in einem geistlichen Konflikt steht, der unsichtbar ist.
    Es zieht den Hass der okkulten Wirklichkeit auf sich, weil es ein Zeichen der Treue Gottes ist!
    DARUM!

  2. meist trifft der jüdische kuffar auf den moslemischen „gojim“ …

    da knallt es eben manchmal etwas heftiger.
    wenn beide seiten mit steinen werfen würden, käme in deutschen nachrichten wohl gar nichts an.

    während es den gojim gerade einmal gelingt, mit 1000 raketen nur ein loch zur frischluftzufuhr herzustellen – was nicht als berichtenswert empfunden wird – erfolgt mit einem kuffar-luftangriff meist eine beschäftigungsmaßnahme für eine ganze kolonne der firma hochtief.
    auf ein solches ereignis stürzen sich die mediengeier natürlich viel lieber.

  3. Warum? Ganz einfach. Politische Korrektheit. Bei uns leben eine menge Moslems, die bei solchen Nachrichten sonst „aufgestachelt“ bzw. „aufgehetzt“ werden… es wird dann eben gelogen und verschwiegen.

    Aber Israel ist ja nur ein Thema. Die Themen EU, Euro, Einwanderung, Islam, Rechts, Klima, Atom,… überall findet diese Vorgehensweise statt.

  4. DEutschland will Patriot Raketen nach Türkei schicken .
    Erdowahn erklärt das Israel ein terroristischer Staat sei.

    Merkel betreibt wohl wieder vorauseilenden Gerhorsam damit die ***Gelöscht!***, wenn Sie bei uns die Macht übernehmen, freundlicher gestimmt sind???

    Der Klops ist aber auch das unser Aussen***Gelöscht!*** nach Palestina fährt um Gespräche zu führen.
    Die nehmen einen vom anderen Ufer doch gar nicht ernst, das ist die größte Lachtablette

    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl! Mod.***

  5. Wir alle kennen die Berichterstattung der Medien.
    Da wird dann von „Jugendlichen“ gesprochen, die einen Deutschen den Schädel eingetreten haben.

    Wir alle kennen die Urteile der Richter:
    Freispruch, Bewährung, Boxcamp

    Wir alle kennen die Lobgesänge der Politik:
    „…Herzlichkeit und Lebensfreude“

    Erwartet irgendjemand wirklich noch, dass die Wahrheit gesprochen wird oder dass sich Richter an Recht und Gesetz halten?

    Ich schon lange nicht mehr.
    Nicht die Mohammedaner oder der Islam sind das Problem.
    Das Problem sind die Politiker, feige Polizisten, freisprechende Richter und die verlogenen Medien.

  6. Türkischer Premier nennt Israel „terroristischen Staat“

    Die Gewaltspirale dreht sich weiter: Neue israelische Luftangriffe töten sieben Palästinenser, auch ein TV-Gebäude wurde mit Raketen beschossen. Hinter den Kulissen versucht http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/1312803/NahostKonflikt?from=rss

    neues deutschland: Gysi drängt zur Anerkennung Palästinas in der UNO

    – Angesichts der neuen Konfrontation um Gaza bekräftigt Gregor Gysi die Forderung nach einer Zweistaaten-Lösung. Es gebe »nur eine Lösung« für den..http://www.presseportal.de/pm/59019/2366592/neues-deutschland-gysi-draengt-zur-anerkennung-palaestinas-in-der-uno/rss

    ————-
    Hier nur zwei Beispiele,von BRD-Berichterstattung von heute!!!

  7. Tja, da weht der Geist des Stürmers durch die Redaktionsstuben.
    Und diese verlogenen „Journalisten“ fühlen/bezeichnen stets sich als Antifaschisten….

  8. bild online: 16:14 Uhr: Hamas-Führer: Israel muss Krieg zuerst beenden: Die radikalislamische Hamas sieht vor einem Waffenstillstand im Gazakonflikt Israel in der Pflicht. Der Vorsitzende des Politbüros der Hamas, Khaled Maschaal, sagte es sei nicht die Hamas, die nach einem Waffenstillstand rufe, sondern Israel. Deshalb müsse Israel auch den Krieg beenden.

  9. Gerade bei der Hamas-Charta – die ja hier auch immer wieder zitiert wird – muß man wieder und wieder darauf hinweisen, daß diese Befehle, diese Vorsätze, diese Begründungen in der Charta nicht von der Hamas ausgedacht sind, sondern aus dem Islam kommen, fast wörtlich aus Koran und Hadithen („der jüngste Tag wird nicht kommen…“) zitiert sind. Das ist waschechter Islam. Und ein wesentlicher Bestandteil des Islams ist der Judenhass. Dem Mohammedaner unumstößlich vorgeschrieben. Denn was Allah und sein alter Ego Mo sagen, ist Gesetz.

    Hier ist vollständige Charta auf Deutsch:

    http://www.kritiknetz.de/images/stories/texte/charta%20der%20hamas.pdf

    Und hier auf Englisch:

    http://www.thejerusalemfund.org/www.thejerusalemfund.org/carryover/documents/charter.html

  10. Am Wochenende Radio-Nachrichten im WDR: Bei einem Angriff der Hamas auf Israel seien „drei Menschen“ ums Leben gekommen, bei der israelischen Vergeltung gab es zahlreiche Tote, „darunter 11 Zivilisten“. Ich habe den Apparat sofort abgedreht.

  11. Gott hat von Anfang an vorgesehen, dass Israel für die Juden bestimmt ist. Die Juden sind Gottes auserwähltes Volk. Und da die meisten Menschen innerlich Gott ablehnen, so lehnen sie eben auch Gottes Volk ab.

    Der Antisemitismus kommt aus den Reihen von Gottes Gegenspieler. Niemand aber wird es schaffen Israel zu vernichten, niemand, Gott selber wird dafür sorgen. Die Juden warten immer noch auf den Messias, Jesus Christus ist aber der Messias und er wird wieder kommen. Denn wie der Blitz ausfährt von Osten und bis nach Westen leuchtet, so wird die Ankunft des Sohnes des Menschen sein.

    Bis dahin bleibt Israel die Taumelschale umgeben von durch und durch Moslemischen Ländern. Ein anderes Land wäre längst von den Palästinensern eingenommen worden, das geht aber nicht mit Israel, weil Gott dahinter steckt. Das ist eigentlich ein Wunder.

  12. warum?weil israel doch an allem unglück der welt schuld ist…..

    ich habe dieses video genossen,denn ich las im internet das mit den angriffen auf israel,und beobachtete das verhalten unserer systempresse.

    es sind faschisten die hier die pressefreiheit ihr eigen nennen und ihren moslemisch faschistichen brüdern durch desinformation zur seite stehen.eine andere antwort kann man gar nicht haben,die realität ist im tv und im pressewesen leicht manipulierbar.

    siehe krieg gegen die serben zugunsten dieser moslemfaschisten!

    http://www.youtube.com/watch?v=4aPUqjF65KA

  13. Keine Ahnung.

    Wirklich nicht.

    Weder verstehe ich, aus welcher Quelle genau sich die Feindseligkeit gegen Israel speist, noch verstehe ich, warum diese Feinseligkeit sich öffentlich in Nachrichtensendungen aussprechen darf.

  14. #14 johann

    Nationaler Integrationsplan!? Blödsinn, die gehören abgeschoben, wir sind nicht für die Sozialfälle der ganzen Welt verantwortlich! Soll doch die SPD die Integrationskosten tragen, schließlich ist die SPD eine stinkreiche Partei.

    Lustig finde ich ja, dass die Linken einen nationalen Plan fordern. Schon interessant nicht, sonst beißen sich doch Linke lieber die Zunge ab bevor das Wort „national“ über ihre Lippen geht. Und vor allem, fordern sie doch immer internationasle Zusammenarbeit und die Auslöschung der Nation. Aber immer wenn die Politiker uns Deutschen schwerste Opfer aufbürden wollen (z.B. die Deutschen in Kriegen an der Front verheizen wollen, oder wenn sie 100 Milliarden für Integrtationskosten abpressen wollen), kommen sie mir ihrem Patriotismusgelaber. Die BRD-Politiker können mich mal. 😉

  15. Das war schon so vor 35 Jahren, als die Hisbollah im Süden Libanons nach Nordisrael schoss. Die deutschen Linksfaschisten sind noch genau so judenfeindlich wie ihre Brüder im Geiste, die Nationalsozialisten. Hitler würde sich freuen und die Hände reiben, wenn er das Gschwerl sehen könnte. Das wäre ganz in seinem Sinne, was die Öffentlich Rechtlichen so von sich geben. Ganz im Sinne von Göbbels, der Propagandachef war.

  16. Die Raketen der Palästinenser sind derart ungenau, dass sie eigentlich jeden treffen können – auch die Bevölkerung im Gazastreifen. Auch in Ostjerusalem sind Glaubensbrüder gefährdet.
    Über 800 Raketen sollen militante Palästinenser in den vergangenen fünf Tagen aus dem Gazastreifen abgefeuert haben. Die merkwürdigen Geschosse namens Qassam, Fajr und Grad sind gemeingefährlich.

  17. #16 johann (19. Nov 2012 16:43)

    Der vievielte „nationale Integrationsplan“ für die wievielte hier eingewanderte Problemvölkergruppe ist das eigentlich?

    Ich erinnere mich laut und deutlich, daß noch 2005 tobend laut in der ganze Presse „Kulturrassismus“ gebrüllt wurde, wenn von (islamischen) Einwanderen verlangt wurde, daß sie deutsch lernen, es sprechen und die „deutsche Leitkultur“ = deutsche Gesetze und Gepflogenheiten (man sticht keinen ab, weil er „guggd“ und man bringt seine Frau/Schwester/Tochter nicht um, weil sie sich nicht mehr den mörderischen, frauenverachtenden Regeln des Islam unterwerfen will) ohne wenn und aber einhalten.

  18. Im Internet wurde über den Raketenbeschuß regelmäßig berichtet, siehe
    haOlam.de
    Die anderen Medien kann man fast ganz vergessen, reine Propagandamaschienen.

    Ich habe heute die TAZ, die Süddeutsche, die FAZ und das örtliche Käseblatt durchgeblättert, keine Nachricht über die Anti-schwulen-hochzeits-proteste in Frankreich (vielleicht doch, dann aber so klein, daß ich sie übersehen habe)!

  19. Man kann doch als strammer Linker dem eigenen Volk nicht vorschreiben, sein Land zu verschenken, seine Kultur aufzulösen, Feinde einwandern zu lassen und zugleich den Israelis erlauben, ihr Land und ihre Kultur gegen dieselben Feinde zu verteidigen.

    Wenn schon multi-einheitlichen Menschenbrei, dann weltweit.

    Ausser in Mohammedanistan und Afrika, die sind in den Augen der autorassistischen Linken die besseren Menschen.

  20. #28 Babieca

    Deutsche Politiker wissen immer wie man die Probleme der Welt löst, in diesem Fall wird auch diese Lösung angestrebt. Einfach das Geld der deutschen Steuerzahler und Rentner rauben und umverteilen, und schon ist das Problem gelöst.

  21. #16 johann (19. Nov 2012 16:43)

    Nachtrag: Ich erinnere nur an die hier bei PI dauerhafte verlinkte „Die Geschichte des ‚Muslimtests‘ in Baden Württemberg“ Dokumentation des höchst vernünftigen Ministerialbeamten Rainer Grell, der anschließend kaltgestellt wurde. Das Islamproblem wuurde vielen schlagartig mit dem weltweiten islamischen Amoklauf wegen der „dänischen Cartoons“ – einer sorgfältig angeheizten islamischen Inszenierung – klar.

    Und seitdem hagelt es Zugeständnis nach Zugeständnis an Mohammedaner, weil das die Machtdemonstration der Söhne Allahs war: „Seht her, wir können mittlerweile jedes westliche Land in Brand stecken, wenn wir es wollen. Denn wir sind hier und wir denken nicht daran, unser erobertes Gebiet wieder presizugeben.“

    http://www.pi-news.net/wp/uploads/2008/02/muslimtest.pdf

  22. #30 nicht die mama

    Na klar können Linke das tun! Die haben genug Haß aufs eigene Volk intus, nicht umsonst ist das Motto der Linken Antifa „Deutschland verrecke“, wobei mit Deutschland deutsches Volk gemeint ist. Und weltweit werden die Linken die Multikultur nicht einführen, mit diesem Projekt wird nur das deutsche Volk und verwandte Völker beglückt.

    Alle Völker werden trotz Globalisierung das bleiben was sie schon immer waren, nur das deutsche Volk und einige Nachbarvölker werden verschwinden. Das was uns die BRD-Propaganda ständig erzählt, von wegen die Globalisierung ganzer Volker ist alternativlos und findet weltweit statt ist Bullshi.. nee glatte Lüge.

  23. #19 Pinneberg (19. Nov 2012 16:45)

    Am Wochenende Radio-Nachrichten im WDR: Bei einem Angriff der Hamas auf Israel seien “drei Menschen” ums Leben gekommen, bei der israelischen Vergeltung gab es zahlreiche Tote, “darunter 11 Zivilisten”. Ich habe den Apparat sofort abgedreht.
    —————-
    Zum Kampf gegen die Juden ist jeder Rechtgläubige verpflichtet und bereit. Der Koran kennt nur Kämpfer – keine Zivilisten!

  24. Sehr gutes Video! Vielen dank! Das ist genau das was ich auch denke… „Die armen, wehrlosen Menschen von Gaza wird bombadiert!“. Aber was ist mit den fast 15.000 Raketen in den letzten Jahren auf Israel? Da leben wohl keine Menschen?

  25. Warum???. Ganz einfach, weil ***Gelöscht!*** besteht.

    ***Moderiert! Bitte keine Pauschalisierungen! Mod.***

  26. Ich fühle es spätestens jetzt, wie die denkenden Menschen sich bei der Entstehung des Dritten Reichs fühlten, als das Unheil sich näherte!
    Was haben wir daraus gelernt? „Nichts“!
    Der Teufel kommt nie im gleichen Gewand, sonst würde ihn jeder erkennen!
    Ich denke an den Tag, an dem es hier nichts mehr zu verteilen gibt und sich „Gleichgesinnte“ um Nahrung für die Zuhause Hungernden gewaltsam besorgen!

    Der Konflikt mit den Islamisten ist vorprogrammiert und ich bedauere unsere Kinder!

  27. #36 BePe (19. Nov 2012 17:23)

    #30 nicht die mama

    Na klar können Linke das tun! Die haben genug Haß aufs eigene Volk intus, nicht umsonst ist das Motto der Linken Antifa “Deutschland verrecke” …

    Nicht nur das, sondern sie bekommen vom Staat, den sie bekämpfen, jährlich viele, viele Millionen €uro für ihre antideutschen Kampagnen.

  28. Zum Glück bin ich nicht der König von Deutschland und möchte es, im Gegensatz zu Rio Reiser, auch nicht sein.
    Ansonsten sähe ich mich genötigt, jedem „Deutschland verrecke“-Schreihals – ob besoffen oder nicht – die HartzIV-Bezüge zu streichen. 😀

  29. Warum stellt denn der Zentralrat der Juden in Deutschland nicht diese Frage?
    Der ist doch in den Rundfunkräten und Fernsehräten vertreten.

  30. Ich war im Dezember 2008 in Sderot kurz bevor der 1. Gazakrieg losging. Hier sind ein paar Bilder, vielleicht interessiert es jemanden hier? In der örtlichen Polizeistation kann man eine handvoll eingeschlagene Raketen anschauen, einfach nett danach fragen. Im Internet hab ich dann gesehen das dann 2 wochen später Raketen eingeschlagen sind wo ich auch war. Hier der Link: Sderot.

  31. #23 Ein Fremder aus Elea

    Weder verstehe ich, aus welcher Quelle genau sich die Feindseligkeit gegen Israel speist, noch verstehe ich, warum diese Feindseligkeit sich öffentlich in Nachrichtensendungen aussprechen darf.

    Das wiederum ist eine sehr gute Frage.

    Ich wüsste wiederum eine Antwort, die aber ein wenig erklärungsbedürftig ist. Es ist eine Frage der Eschatologie. Die Eschatologie ist eine Teildiziplin der Theologie und behandelt die Frage rund um die lezte Zeit bevor die Weltgeschichte dem Ziel ihrer Bestimmung im biblischen Heilsplan entgegengeht.

    In diesen Heilsplan nimmt die Nation und das Volk Israel eine Schlüsselrolle ein. Dies versucht der Gegenspieler Gottes zu verhindern. Damit wäre die Quelle der Feindseligkeit identifiziert. Warum diese es bis in die Nachrichten schafft? Dies noch eine relativ harmlose Ausdrucksform dieser Feindseligkeit, die sich in den Jahrtausenden immer wieder und gerade auch im vergangenen Jahrhundert im besonderen Maß auf schrecklichere Art und Weise Bahn gebrochen hat.

    Es ist unsere Aufgabe diese bösen Werke zu entlarven und uns ihnen entgegenzustellen. Das Licht leuchtet in der Dunkelheit.

  32. Yippie… da oben steh ich als Spürnase. Ja, hier ICH 😀

    Die direkte Antwort, warum die Medien so einseitig über den Konflikt berichten, liegt für mich klar auf der Hand. Es sind linke Journalisten und Redakteure und linke hatten immer schon einen Hang zum Islam. Deshalb sehen sie in allen islamischen Ländern einen Verbündeten im Kampf gegen die Juden, die Amerikaner, den Kapitalismus.

  33. -Es ist unsere Aufgabe diese bösen Werke zu entlarven und uns ihnen entgegenzustellen. Das Licht leuchtet in der Dunkelheit.-

    Letztendlich helfen wir doch den Feinden Israels. Wir lassen sie sich hier vermehren, bezahlen ihre Schulen und zeigen ihnen keine Grenzen. Somit laden wir neue Schuld auf uns!

    Haben große Teile unserer Bevölkerung kein Gewissen?

  34. Was ist daran neu @ #52 Climategate2009.

    Das ganze Feindbild „Israel“ basiert auf einseitiger Berichterstattung und Zensur.

    Zum Glück gibt es das Internet.

  35. Warum?

    Weil die Aggressionen seitens der Araber gegen Juden schon lange medialer Alltag geworden sind. Nur wenn Israel zurückschlägt, ist das ganz phöse, phöse und somit eine Meldung wert. Ganz im Sinne grüner Nazis.

    Die in Deutschland lebenden Araber/Türken (Koranhörige) sind ja auch ein Wählerpotenzial mit dem man es sich nicht unnötig verscherzen will. Denen gegenüber hat man eben gewisse Verpflichtungen hat.

    Aber der wahre Grund ist der Koran ergo die Religionen.

    “Israel wird entstehen und solange bestehen bleiben, bis der Islam es abschafft, so wie er das, was vor ihm war, abgeschafft hat.“

    Der Imam und Märtyrer Hassan al-Banna

    Quelle:

    Charta der Islamischen Widerstandsbewegung (Hamas)

  36. Den Schreiberlingen und Rotfunkreportern muss das Handwerk gelegt werden!

    Hier ist eine Formel, die diese Medienherrschaften lernen müssen:
    ISRAEL = 4EVER + EVER & EVER

  37. Die Frage drängt sich auf. Eine einfache Antwort ist schwer zu finden, weil das Verhalten nicht in das Links-Rechts-Schema passt. Die Rechten sind doch angeblich diejenigen, welche dem Antisemitismus immer noch nicht abgeschworen haben.
    Die Journalisten stehen jedoch in der großen Mehrzahl, was wir auch aus Ergebnissen von Umfragen wissen, links, was ja auch die Produkte der „Qualitätspresse“ und der „Qualitätsmedien“ bestätigen. Also wären sie doch eigentlich die natürlichen Gegner von Antisemitismus und Israel-Kritik. Sind denn nun die Linken die waren Antisemiten, während sich die eher rechts stehenden Islamkritiker, z. B. der Partei DIE FREIHEIT ausdrücklich zur Freundschaft mit Israel bekennen? Verkehrte Welt?

    Leider hat das hierzulande bis heute nicht dazu geführt, dass die jüdische Community den Islamkritikern von u.A. DIE FREIHEIT die Hand reicht. Lieber treten sie gemeinsam mit ihren Todfeind dem Islam und deutschen Verrätern bei Veranstaltungen gegen Gruppierungen und deren islamkritische Initiativen auf, welche Israelfreundschaft ausdrücklich in ihrem Programm führen.
    Die sind doch nicht so naiv, das zu glauben, was die linken Antisemiten behaupten, nämlich, dass die Israelfreundschaft nur vorgeschobene Tarnung der Rechten sei!? Gibt es denn dazu einen einzigen Beleg oder ein belastbares Indiz?

  38. #21 fliewatueuet (19. Nov 2012 16:53)

    Ich stimme dir voll zu.

    Die Muslime glauben allerdings, das Jesus nicht am Kreuz gestorben ist, sondern ein ihm Ähnlicher wurde gekreuzigt. Allah hat ihn dann zu sich emporgehoben. Jesus wird vor dem Jüngsten Tag zur Erde zurückkommen, da er ja nicht gestorben ist. Er (Jesus) wird das Kreuz zertreten.

    Hier zu lesen,
    http://www.jesuskommtzuruck.com/s1_5.html

Comments are closed.