In München läuft gerade ein Kampf David gegen Goliath: Die junge Partei DIE FREIHEIT spricht die brandgefährlichen Fakten über den Islam und das Skandalprojekt ZIE-M an, während alle etablierten Parteien geradezu verzweifelt versuchen, die Verkünder dieser Wahrheiten zu verleumden und die Fakten zu vertuschen. Bei seinem geistesgestörten Verhalten zum Thema Islam braucht Deutschland im Jahr 2012 nicht den Vergleich mit einer meinungsdiktatorischen Bananenrepublik zu scheuen. Aber der kleine David hat eine mächtige Waffe: Den gesunden Menschenverstand, mit dem er die Zustimmung des Volkes erreichen kann. Und diese Waffe wird die scheinbare Übermacht der verlogenen Heuchler zu Fall bringen.

(Von Michael Stürzenberger)

Mit dem Erreichen des Bürgerentscheides gegen den Bau des Islamzentrums wird München zur Haupstadt der Gegenbewegung zur Islamisierung werden. Dann können die skandalösen Fakten nicht mehr geleugnet werden und die mediale Aufmerksamkeit ganz Europas wird sich auf die bayerische Landeshauptstadt richten. Merke: Man kann einen Teil des Volkes eine zeitlang täuschen, aber nicht das ganze Volk dauerhaft.

Dieses Video zeigt die geistige Armut der linksgestörten Gegendemonstranten, die den bestechenden Argumenten der Islamkritiker außer lärmendem Pfeifen und stupidem Plärren von hohlen Slogans nichts entgegenzusetzen haben:

Der islamische Raketenterror, dem Israel momentan ausgesetzt ist, hat einen direkten Bezug zu dem geplanten Bau des Europäischen Islamzentrums in München: Der Emir von Katar, der die Hamas vor zwei Wochen mit 400 Millionen Dollar versorgt hat, will auch den Islampalast beim Stachus mit 30 Millionen Euro finanzieren. Nicht nur deswegen fühlen wir uns den Israelis tief verbunden, denn die Raketen, die nach Tel Aviv und Israel fliegen, sind auch ein Angriff auf uns. Es ist der Terror von Moslems gegen Nichtmoslems. Wenn Israel ein christliches Land wäre, dann würde der absolut gleiche Horror ablaufen, dem sich der jüdische Staat seit 70 Jahren ausgesetzt sieht: Denn der Islam duldet keinen nicht-islamischen Staat auf dem Boden, den er als den seinen ansieht.

Das folgende Video, das mein Kameramann Peter und ich vor drei Jahren in Tel Aviv aufgenommen haben, hat nun eine ganz besondere Aktualität: Damals hatte ich im Text noch erwähnt, dass sich die Bewohner dieser schönen Stadt glücklich schätzen dürfen, denn die Kassam-Raketen aus Gaza können sie nicht ereichen. Aber jetzt hat sich das dramatisch verändert: Mit dem Geld aus Katar und den Raketen aus dem Iran ist Tel Aviv nun Zielscheibe für die Hamas-Mörderbande geworden. Warnsirenen schrecken die Bürger am Strand auf und sie müssen in Bunker hetzen. Bei unserem Film über Tel Aviv vor drei Jahren war dort noch Idylle angesagt:

Bei unserer letzten Kundgebung am vergangenen Samstag im Münchner stark bereicherten Norden haben wir demonstrativ unsere Solidarität mit Israel gezeigt, was heftige Gegenreaktionen auslöste: Einen Eierwurf, eine Morddrohung, die Beleidigung „Scheiß Jude!“ und eine Geste des Halsabschneidens. Der ausführliche Fotobericht folgt in Kürze.

SZ: Der Emir von Katar steht mit dem Scheckbuch bereit!

(Kamera & Schnitt Video München: Augensand; Foto: Roland Heinrich)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

42 KOMMENTARE

  1. Ooooooooooh… ein Regenbogenpferdchen fliegt über das graue Land und färbt es bunt…

    Nichts zeigt die gnadenlose Infantilisierung so deutlich wie dieses Transparent. Kindergarten, Regenbogengruppe (Dreijährige).

    Wo ich die Grünen und Jusos sehe: Vor fast exakt 20 Jahren hatten sie dieselbe Agenda, waren aber noch nicht so grauenvoll verkitscht und kindisch. Sehen und Videos von heute/damals vergleichen:

    Am 14. November 1992 demonstrierten mehr als 100.000 Leute in Bonn gegen eine Änderung des Asylrechts, GG Art. 16: Jusos, Grüne, Gewerkschaften, Kirchen, „Friedens- und Menschenrechtsbewegungen“. Transparent: „Haß auf Ausländer lehrt Angst vor Deutschen“. Trommeln und Trillerpfeifen.

    Der Knüller ist der Satz bei 1:47: „(Die Organisatoren) verneinten einen Zusammenhang zwischen Flüchtlingszahlen und Ausländerfeindlichkeit.

    Volkmar Deile vom Amnesie International durfte auch was leiern und fürchtete, daß eine GG-Änderung „der Einstieg in die Abschaffung des Schutzes politischer Flüchtlinge ist“. (Wie man heute unschwer erkennen kann/sarc)

    http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video1211656.html

  2. München Hauptstadt der (Gegen)bewegung,
    hmm,ist diese Überschrift ,nicht ein bischen ünglücklich gewählt?

  3. #2 Heinrich Seidelbast (19. Nov 2012 09:32)

    München Hauptstadt der (Gegen)bewegung,
    hmm,ist diese Überschrift ,nicht ein bischen ünglücklich gewählt?

    Dachte ich auch erst, wird aber im Video erklärt.

    Sinngemäß heißt es, München war einst „die Hauptstadt der Bewegung“, weil unsere Vorfahren versäumt haben, „Mein Kampf“ zu lesen, und die Nazis als das zu erkennen was sie sind: demokratiefeindliche Extremisten.

    Deshalb soll München jetzt die Hauptstadt der GEGENbewegung werden (an der Stelle wird auch auf die Weiße Rose hingewiesen).

    .

    Ich muss sagen, dass man einiges an Leidensfähigkeit und Durchhaltewillen braucht, um Tag für Tag gegen Windmühlen zu kämpfen, eine Sisyphosarbeit die an den Kräften nagt.

    ABER:
    Sie trägt Früchte. Noch sind es nur wenige, aber es werden mehr und mehr.

    Auch ein langer Weg beginnt mit dem ersten Schritt! Und der ist schon längst getan. Die Freiheit ist auf der Reise!

    🙂

  4. Zu David gegen Goliath paßt auch die Nachberichterstattung zur gestrigen Pro-Israel-Demo in Berlin. Heute werden die Teilnehmerzahlen der Israel-Unterstützer nämlich nach unten frisiert, während die der Mohammedaner-Demo gegen Israel hochgeschraubt werden. Nicht vertuschen kann die Agentur allerdings, daß es bei der „Antikriegs-Demonstration“ Böller-, Stein- und Flaschenwürfe sowie verletzte Polizisten, Festnahmen und Ermittlungsverfahren gab. Oh, the irony! Vor allem, daß die Polizei eine „positive Bilanz zieht, wenn sie durch „Kriegsgegner“ verletzt wird.

    Die Berliner Polizei hat am Montag eine positive Bilanz der zwei Demonstrationen vom Wochenende zur aktuellen Lage im Nahen Osten gezogen. Die Solidaritätskundgebung für Israel am Joachimsthaler Platz in Charlottenburg mit 250 Teilnehmern verlief friedlich. Bei der Antikriegs-Demonstration mit 800 Prostestierenden in Kreuzberg gab es vereinzelte Flaschen-, Stein- und Böllerwürfe. Es kam zu acht Festnahmen. Eingeleitet wurden insgesamt 14 Ermittlungsverfahren. Verletzt wurden vier Polizisten. Die Festgenommenen sind wieder auf freiem Fuß. Im Einsatz waren insgesamt 300 Polizisten.

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/regioline_nt/berlinbrandenburg_nt/article111266286/Israel-Demo-friedlich-Festnahmen-bei-Antikriegs-Protest.html

  5. Man sollte jedesmal den Satz: Islam ist Frieden mit der wahren Übersetzung Islam heißt Unterwerfung beenden. Bei den meisten Leuten sitzt die Jahrzehnte lange Medien Propaganda eben etwas tiefer.

  6. Konsens 2012:

    „Gesunder Menschenverstand“: das ist doch voll Nazi und Rechstpopulistisch und so!

  7. Unsere Medien thematisieren gerne die israelische Landnahme als Wurzel des Konfliktes. In Wahrheit ist Religion die Wurzel des Konfliktes. Religion ist die Basis, mit der die kleinen Hamas Kinder schon indoktriniert werden und die Religion ist es, auf die Siedler sich berufen.

    Den Urlaubsbericht von Michael kann ich nur zustimmen. Ich war schon einige male in Tel Aviv und andere Religionen sind kein Problem.

    Blicken wir nach Haifa, the Bahai Gardens ( http://www.ganbahai.org.il/en/haifa/ ) gibt es vergleichbares im arabischen Raum?

    Jafo ist sehr arabisch/muslimisch bewohnt und es ist kein Problem, das der Jude sich mit dem Muslim trifft. Bis zur Intifada haben viele Palästinenser vom Wohlstand der Israelies (und selbstverständlich vom direkten Draht zur USA) gut profitiert. Würde man es auf Deutschland projezieren, wäre es, als würde Berlin, das Subventionsloch des Landes, seine Unabhängigkeit erklären und weinen, das es ihnen so schlecht geht.

    Vieles in dem Konflikt ist Hausgemacht und dabei sehe ich den Islam als größtes Problem, der einen Muslim nicht „unter“ einem Juden leben läßt.

  8. OT

    gerade auf DEUTSCHLANDFUNK Diskussion mit Hörerbeteiligung: „Ist der Rechtsextremismus auf dem Vormarsch?“
    Bisher nur Gutmenschen-Meinungen als Hörerstimmen.

  9. Solidarität mit Israel kann man immer wieder nur bekunden.Wenn die Moslems dann immer mehr ausrasten – umso besser, öffnet immer mehr Gutmenschen auch die Augen.

  10. Auf die WAZ ist wie immer Verlaß, wenn es darum geht, Israel ans Bein zu pieseln und Hamas zu verteidigen:

    http://www.derwesten.de/panorama/israel-beschiesst-zivilisten-und-polizeistation-in-gaza-id7307272.html

    Anders als die Überschrift suggeriert, steht im Text allerdings, Israel „soll“ xyz getan haben. Übrigens hat Pallywood wieder zugeschlagen: Da schon mehr als 100 der Hamas-Granaten, Mörser, Raketen in Gaza wieder runterfielen, killt sie auch eigene Leute. Hier ist so ein von der Hamas getötetes Kind, das bösartig und verschlagen-weinerlich beim Besuch des ägüptischen Kandil als „Opfer der Israelis“ in die Kameras gehalten wurde. Man beachte wieder die Leichenvorzeige- und -küsserei vor laufender Kamera im Rudel.

    http://elderofziyon.blogspot.de/2012/11/dead-child-held-by-egypts-pm-was-killed.html

    Widerlich.

  11. Es hat sich eine interessante Unterhaltung mit einer ca. 18-jährigen grünen Aktivisten am Stand “Der Freiheit” in München mit einem Plakat in der Hand mit dem Slogan “Für ein buntes Isarland, für die Moschee am Stachus” ergeben. Sie meinte sie sei für Toleranz, für Multi-Kulti und bunt und deshalb für die Moschee am Stachus.

    Ich entgegnete dass der Emir von Katar diese Moschee in München bauen will und es doch komisch sei, dass es in Katar kein Multi-Kulti, kein bunt, keine Religionsfreiheit, keine Meinungsfreiheit und auch keine Frauenrechte geben würde. Ich frage sie ob es denn nicht komisch sei wieso sie für dieses Islamzentrum wäre, da doch die Leute, die die Moschee am Stachus zukünftig besuchen gehen werden, doch gegen absolut alle ihre grünen Grundsätze seien?

    Sie antwortete mit einem extrem naiven Gesichtsausdruck: “Gerade weil die Erbauer der Moschee am Stachus gegen alle ihre grünen Grundsätze seien muss man diesen Menschen ein Vorbild sein und zeigen was Toleranz sei.“ Sie sei deshalb für den uneingeschränkten Bau von Moscheen in Deutschland auch für fanatische Islamisten und deshalb auch für den Bau der Moschee am Stachus!

    Daraufhin frage ich sie, wenn sie doch so arg für Toleranz sei, wieso sie dann nicht auch Kritik am Islam tolerieren würde? Sie antwortete in ihrer typisch gründummen Art: “Islamkritiker sind alles Nazis. Islamkritik gehört gesetzlich verboten. Da hört die Toleranz für sie als überzeugte grüne Aktivisten auf!”

    Und die Moral dieser Geschichte?

    Grüne Moral und Toleranz ist an Dummheit und Einfälligkeit nicht mehr zu überbieten!

  12. #12 Powerboy (19. Nov 2012 10:39)

    sie plapperte nur das nach, was die rotzgrünen auf ihren Parteitagen so alles abseiern. Was soll das dumme Kind denn auch anderes sagen, wenn es keine Meinung außer der auf indoktrinierten hat?!

  13. OT

    …behauptet doch gerade im DLF jemand, Dland habe nie den Nazismus aufgearbeitet, der Nazismus sei nie tot gewesen, und es sei endlich Zeit, jetzt mit der Aufarbeitung zu beginnen….

    Mann, mann, mann, man erträgt dieses verquere Gelaber kaum noch….

  14. #12 Powerboy (19. Nov 2012 10:39)

    Ein klarer Beweis, daß eine Leben ohne Hirn möglich ist. Rückenmark reicht vollkommen. Auch Anenzephaloiden sind Teil der Buntesrepublik!

  15. 12 Powerboy (19. Nov 2012 10:39)

    In dieser Denklogik wäre dann ein/e Kritiker/in von Bin Laden, der sich ja auf den Koran beruft, ein Nazi!

  16. #14 UelleGuel (19. Nov 2012 10:53)

    Nachdem Deutschland seit 1945 den Nationalsozialismus ununterbrochen aufarbeitet und die dazu veröffentlichte Literatur gefühlt zehnmal um die Erde reicht, muß jetzt die Aufarbeitung vertieft werden – könnte ja sein, daß man sich sonst um die finstere Gegenwart kümmert, in der eine neue Diktaur heraufzieht, die auf jedem Fall totalitär grün sein wird – egal ob von kommunistischen Grünen oder islamischen Grünen.

  17. Das ZIE-M ist nicht nur als Moschee gedacht, sondern soll auch ein Ausbildungszentrum für fundamentalistische Imame werden, was die Imam-Ausbildung an deutschen Universitäten konterkariert.
    Dieser Fakt sollte häufiger betont werden.

  18. Lieber Michael Stürzenbecher, wie es schon Kommentator Seidelbast gesagt hat: „Hauptstadt der Gegenbewegung“ ist ein mehr als unglücklicher Begriff. Einfach darauf verzichten, weil die Nähe zu Adolfs „Hauptstadt der Bewegung“ einfach zu groß ist!

  19. BUNT STATT ISLAM

    Das Bild (Anflang des Videos) wird nur als „provokant“ von der Gegenseite und Gutmenschen empfunden („Isalm heisst nicht nur Kopftücher und Burkas“)

    Warum nicht einen passenden Quran Vers, als Argument darunter, z.B. Q.9:29 „Kämpft gegen die, die nicht an Allah glauben“

    http://schnellmann.org/bunt_statt_islam2.jpg

    (URL-Link kopieren und in die Addresszeile des Browersers einfügen)

  20. in den sechziger jahren war ich teilnehmer einer kleinen gruppe deutscher, die in der schweiz soziale einrichtungen besichtigte.

    im kleinen kreis sagte ein heimleiter von sich, als jude habe er in jungen jahren hitlers -mein kampf- gelesen. im gegensatz zu anderen habe er geglaubt, was las. deshalb sei er frühzeitig in die schweiz emigriert und habe überlebt.

    herr stürzenberger macht das gleiche wie dieser heimleiter. er glaubt, was im koran steht. das ist eine frage des überlebens.

  21. #14 UelleGuel

    Stimmt doch! Die roten und grünen Nazis kommen frech wieder aus ihren Löchern, nachdem sie sich nun wieder die Unterstützung von den kriegerischen Mohammedanern mit allerlei steuerfinanzierten Geschenken erkauft haben.

  22. #15 Babieca

    Ein klarer Beweis, daß eine Leben ohne Hirn möglich ist. Rückenmark reicht vollkommen. Auch Anenzephaloiden sind Teil der Buntesrepublik!

    Babieca, so treffend und so wahr! You made my day! 😆

  23. Streng Öffentlich ❗

    Arabischer Frühling ❓
    =
    Islamisches Erwachen ❗

    Verteilerschlüssel:

    Euro-päische Presse / Radio / Fernsehn / Rest-DEMOkraten

    Fakten:

    http://abna.ir/data.asp?lang=7&id=365841

    http://abna.ir/data.asp?lang=7&id=346512

    http://www.welt.de/print/die_welt/politik/article111262592/Wie-der-Iran-der-Hamas-bei-der-Aufruestung-half.html

    http://www.focus.de/politik/ausland/atom-iran-vollendet-zweite-anreicherungsanlage_aid_862569.html

    Iran 60 Hinrichtungen seit Mai 2012

    http://www.liveleak.com/view?i=cb6_1338942643 ***Link mit Gewaltdarstellung! Mod.***

    http://www.liveleak.com/view?i=402_1287298242 ***Link mit Gewaltdarstellung! Mod.***

    Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Widerstand_%28Politik%29

    „Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, so wahr mir Gott helfe.“

    http://www.reservistenverband.de/php/evewa2.php?menu=02050102&g2=1&g2=1

    ***Moderiert! Bitte Links mit Gewaltdarstellungen vermeiden, mindestens aber gesondert kennzeichnen! Mod.***

  24. Da gibt es eine aktuelle Broschüre über die Gehälter von Grünen und Gewerkschaftlern von den deutschen Konservativen, die euch eigentlich vorliegen müsste. Das müsste auch mal veröffentlicht werden.

  25. Hab mir die Videos jetzt gar nicht angetan – mir reichen schon die Standbilder, aber … wenn ich mir Bild 3 so ansehe… – dieser Typ da in der Mitte, der die eine Hand so schalltrichtermäßig an den Mund hält … wenn ich sowas sehe, höre ich ihn schon plärren Nahziieeeehhhs raus…. Und da habe ich immer mehr den Eindruck, daß das eigentlich nur deshalb so anziehend für diese Typen ist, weil die alle einen Mangel an eigenem tatsächlichem Empfinden haben. Deswegen ist jede Infoveranstaltung für die so eine Art Happening, wo sie sich mal so richtig selbst fühlen können, wenn sie sich da ausbrüllen und herumstrampeln. Das ist quasi das Gegenbild zu ’68, wo also die BILD-Leser auf der Straße auch ‚keine Argumente‘ hatten und nur Gefühle geäußert haben. Und hier & heute: Genau das gleiche! Nur eben umgekehrt. Damit ist auch klar, wie diese Sache längerfristig ausgehen muß: Die Schreihälse werden noch eine Weile weiter schreien, aber die Seite, die argumentativ überlegen ist, wird letztlich die Sache für sich entscheiden.

  26. Babieca

    Nachdem Deutschland seit 1945 den Nationalsozialismus ununterbrochen aufarbeitet und die dazu veröffentlichte Literatur gefühlt zehnmal um die Erde reicht, muß jetzt die Aufarbeitung vertieft werden…

    Ich denke, Deutschland arbeitet gar nichts auf – es befindet sich lediglich in einer Endlosschleife ohne Aussicht jemals an ein Ziel und damit Ende zu kommen. Mit ‚Aufarbeitung‘ hat das nichts mehr zu tun.

  27. Wie wirkt es wohl auf die Mainstream-MünchnerInnen, wenn sie hören, dass ihre Politiker dem Emir von Katar die Finanzierung eines Grossmoscheeneubaus mitten in ihrer schönen Stadt genehmigen, obwohl dieser – wie Michael immer wieder hervorhebt – den Terror unterstützt? Vielleicht ist das für viele zu monstruös und sie machen die Schotten dicht? Ich halte es für sinnvoll, die Passanten erst einmal darüber aufzuklären, dass in Katar der Wahabismus, also derselbe Glauben wie in Saudiarabien vorherrscht und dass der Wahabismus eine erzkonservative Form des Islams ist, eng verwandt mit dem Salafismus, da Wahab, der Begründer des Wahabismus, die Rückkehr zum Islam der Vorfahren, arabisch „Salaf“ genannt, predigte. Über die Salafisten haben die meisten Leute schön gehört, dass sie gefährlich sind, daran können sie anknüpfen und erst einmal ein bisschen neugieriger werden, bevor die ganz harten Brocken serviert werden.

  28. Bei den Linken ist sowieso kaum was zu machen, leider. Die werden sich später mal sowas von in den A…. beissen, wenn sie merken, dass wir recht hatten.

  29. Es stellt sich die Frage: Wer stachelt die ganzen Schüler da eigentlich auf?
    Das muß ja irgendwo herkommen.

  30. #39 Ferrari

    Das dürfte mit der gegenseitigen Anerkennung der Lehramtsexamina zusammenhängen.
    Jemand bekommt 1,0 in Berlin, bewirbt sich dann in Bayern, dann muß er dort eingestellt werden.
    So wird auch die letzte Bastion der Vernunft Schritt für Schritt unterwandert.

  31. Der letzte Ausweg um der vollständigen Islamisierung und der damit einhergehenden totalen Verblödung doch noch zu entgehen, wäre in der Tat, die von Scharnagl angedachte Loslösung Bayerns vom Bund. Und Grenzen dichtmachen.

    Scharnagl legt ein Plädoyer vor für eine Loslösung des Freistaats von der Bundesrepublik und der Europäischen Union. Er zeichnet die Historie der vergangenen 150 Jahre nach, zeigt, wie das Königreich Bayern seine volle Souveränität verlor. Zuerst an den Kaiser in Berlin, zuletzt zugunsten des deutschen Bundesstaates. Mit Stolz betont er immer wieder, dass sich Bayern eine Verfassung für einen „Vollstaat“ gegeben habe, über die das Volk abstimmen konnte (im Gegensatz zum Grundgesetz) und die schon seit 1946 existiert (länger als das Grundgesetz).

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/scharnagls-plaedoyer-fuer-ein-unabhaengiges-bayern-warum-angela-merkel-ins-visier-der-csu-wahlkaempfer-rueckt-1.1445847

    Bayern ist flächenmäßig das größte und das wirtschaftlich erfolgreichste Bundesland. Wieso sollte es nicht unabhängig vom Bund existieren können. Ungewöhnliche Umstände erfordern eben außergewöhnliche Maßnahmen. Gleichzeitig müsste man natürlich alle degenerierten linksgrünen Ökofaschisten und Hardcore-Islamisten des Landes verweisen.

    Und die Unsummen, die der Freistaat Bayern im Rahmen des Länderfinanzausgleichs jährlich zu entrichten hat, könnten auch nicht mehr dazu dienen, das linksgrün-gehirngewaschene Gesindel zu finanzieren.

    Schöner Traum.

  32. #18 Babieca (19. Nov 2012 10:53
    Frei nach einem Werbespruch:
    „Besser ohne Gehirn leben!“
    Soviel an Dummehit, wie bei deiser von „Powerboy“ gescdhilderten „Dame“ muss man erst einmal „verdeuen“. ASllerdigns ist dieser arguimentative Dünnschiss bei unseren Gutmesnchen mehrheitsfähig – leider! Frei nach willy Brandt:
    „Mehr Dummheit wagen!“
    Oder – las grünmer Spruch:
    „Den Koran lessen – nein danke!“
    Hutmenschen sind so „intelligent“, dass sie auch so wissen, was alles im Koran nicht steht, ohne je eine Zeile darin gelesen zu haben! Ihnen reichen die dummen Sprüche wie „Wenn jemand einen Menschen tötet, so istr es als hätte er die ganze Welt getötet“ oder „Kein Zwang im Glauben“. Auf diesen zwei Sprüchen, die in ihrem Textzusammnhang keineswegs so harmlos sind, wie sie sich anhören (wie wir „Islamkenner“ wissen), reichen den Gehirnlosen völlig aus, um den wunderbaren, toleranten Islam als Bereicherung zu empfinden! Deshalb sind auch alle, die etwas Gegenteiliges sagen, zwangläufig „Naatzies“! Die lügen ja ohnehin immer! Ganz im gegensatz zu den Gutmenschen, die immer und überall die Wahrheit und nichts als die Wahrheit sagen! (Ironie aus).
    Aber – die Hoffnung stirbt zuletzt!
    Und Michael: Weitehin viel Kraftr und Mut im Kampf gegen die heraufziehende islamische Diktatur!

Comments are closed.