Gestern gab es einen ausführlichen Bericht im Bremer Regionalfernsehen über eine kriminelle Vereinigung von 30 arabischen Berufsverbrechern in Bremen Blumenthal, „Los Arabs“ genannt. Kürzlich sprach der NRW-Innenminister Jäger von der Gefahr, dass Neonazis Omas Handtaschen klauen. Bisher konnte man anhand der Verlautbarungen von Jäger vermuten, er sei ein von Ideologie verblendeter Linkspopulist. Angesichts dieser arabischen Verbrecher mit rechtem Gedankengut muss man ihm durchaus zustimmen.

Wie schnell doch die Realität Jägers Befürchtungen einholen kann: diese arabischen Kriminellen ermordeten bereits eine wehrlose Oma. Ein Roma versuchte, eine wehrlose Oma zu ermorden, was ihm auch beinahe gelang. Rassistisches Gedankengut und eine gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit wurden bereits zum Ausdruck gebracht („Scheiß Deutsche“ oder „Durchfahrt für Deutsche verboten“). Zur Psyche von arabischen muslimischen Männern hier mehr.

Der jüdische Wissenschaftler Adorno machte die Erziehung zu autoritären Persönlichkeiten in Familien mitverantwortlich für den Faschismus. Deutlich im Buten und Binnen-Beitrag zu sehen: die Verweigerung von jeglicher Integration und Verherrlichung von Gewalt, wenn davon gesprochen wird, dass man mit Verbrechen als Jugendlicher bereits 10.000,- im Monat verdienen kann. Hass, Aggression und Rassismus dienen dabei als Verstärker zur Durchsetzung eigener Interessen.

Gegenüber Radiobremen TV schildern die „Los Arabs“ unverblümt:

„Die Polizei hat hier nichts zu melden. Die kommen vielleicht mit ein zwei Mannschaftswagen hier vorbei. Wenn die ein, zwei Leute sehen werden die angehalten. Aber wenn die mehrere sehen, trauen die sich gar nichts. Hier gibts nichts anderes zu tun. Entweder man baut Scheiße und wenn du arbeitest, bist du hier nicht angesehen. Die Leute lachen dich aus. Jeder der hier arbeitet, der verdient kein Geld. eins zwei, eins drei – was will er damit. Wenn man Einbrüche macht, machst du zehn Tausend, 20 Tausend, 30 Tausend – damit kommt man besser aus.“

Hier das Video von Radiobremen TV, hier ein 42-minütiger Audio-Mitschnitt von Nordwestradio unterwegs zum Thema „Überfälle, Gewalt und Angst“.

(Spürnase: H.E.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

73 KOMMENTARE

  1. Diese Menschen mir ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit… usw. – na Ihr wisst schon…

  2. Is ja lustig, mmh die halten sich für unangreifar, ok, ich entzieh dir weiträumig den Fraß, dann randalierst du ein bischen, bis du unterzuckerst, dann brauchst du Fraß, dann hab ich dich an den Eiern.

    Denn ohne Mampf kein Kampf, aber die werdens lernen. XD

  3. Ein erbärmlicher Staat, der solche Schwerkriminelle nicht in ihre Schranken weisen kann. Rausschmeissen ! Wie schon Kerstin Heisig klar erkannt hat, ist dies das Einzige, vor dem derartige Figuren Angst haben. Aber die politischen Parteien spekulieren wohl auf die Stimmen der Immigranten-Klientel…

  4. Ueberall das gleiche Bild,

    der Chaos breitet sich aus, durch Muslemverbrecher gefolgt von Zigeunern.

    Der Grund ist, dass sich Justiz, Polizei, Regierungen, Parteien, Medien sich weigern, das Kind beim Namen zu nennen und konsiquent dagegen vorzugehen.

    Ausweisen der Taeter, jeweils mit completter Familie ev. Clan, harte Strafen ohne Bewaehrung waehren ein Mittel, dies Treiben zumindest einzudaemmen.

    Die erfolgversprechendste Loesung waere, jeden weiteren Zuzug dieser besagten Gruppen zu verhindern, dies wuerde allerdings Grenzkontrollen wieder notwendig machen.
    Wer eigene Interessen verteidigt, muss auch Biss zeigen.

    Manche empfehlen Rekonquesta, heute schwer umzuseten. Eine softe Umsetzung waere, zumindest alle Kriminellen,Gewalttaeter, Integrationsverweigerer, Schmarotzer, religioese Eiferer usw. in Herkunftsland auzuweisen ohne Recht auf erneute Einreise.

  5. Sind Rääächte krimineller als die Fremden in unserem Land?

    In was für einer Welt lebt denn der Innenminister Jäger? Ist mir da was entgangen? Lebt er in Düsseldorf in einem Paralleluniversum? Wie kommt er auf solche Statistiken das Rechte gewalttätiger sind? Das ist doch links populistischer Wahlkampf der SPD.

    Ich kenne keine rechtsradikalen Banden die täglich ältere Bürger auf der Straße und an Geldautomaten berauben. Es gibt auch sicherlich keine rechtsradikalen Banden die massig Wohnungseinbrüche oder Autodiebstähle begehen oder gar ganze Stadtteile beherrschen und Massenschlägereien begehen. Das kommt alles durch sogenannte Südländer und Osteuropäer.

    Habe auch noch nirgends in den Medien gelesen das Rechte mit dem Messer oder Schusswaffen auf der Straße Bürger berauben (Handy, Geld, Wertgegenstände). Das sind meist Südländer. Mir ist kein Fall bekannt das Bürger von Rechten ins Koma geprügelt worden sind. Bei Südländern war das schon öfters der Fall.

    Warum fahren die Bürger abends so ungern mit der U- oder Straßenbahn. Sicher nicht weil da rechte Jugendliche mit dem Messer Bürger bedrohen und ausrauben. Auch diese Taten werden gerne von Südländer/Osteuropäern begangen.

    Rechte Gruppierungen bilden auch keine Parallelgesellschaften mit eigener Gesetzgebung und begehen „Ehrenmorde“.

    Also ist mir völlig unklar welche Statistiken der Herr Jäger da führt. Oder münzt er die Straftaten von Ausländern einfach um in Straftaten der Rechten, weil sich das besser verkauft. Warum sind dann in den Gefängnissen 80 Prozent der Straftäter Ausländer/Migranten? Also irgendwas kann da wohl nicht stimmen mit IM Jägers Statistiken.

    Aber in Gesprächen mit Freunden, Bekannten und vielen Arbeitskollegen lassen sich die Bürger nicht mehr verdummen. Sie erleben jeden Tag selbst die Gewalttaten in unseren Städten des Ruhrgebiets. IM Jäger kann man schon lange nicht mehr für voll nehmen.

  6. Nun, hier wird Adorno zitiert.
    Man hat ihm und der Frankfurter Schule auch die 68er Bewegung zu verdanken, d.h. antiautoritaere Erziehung, Gewalt gegen Sachen, Ablehnung und Diffamierung jedweder, auch bewaehrter, Staatsgewalt und Autoritaet, keinen Natonalstaat dulden, Akzeptanz jeder Einwanderergruppe, auch von der man weiss, welche Risiken man damit eingeht.

  7. #2 Fat_Man (30. Nov 2012 23:10)

    Ein erbärmlicher Staat, der solche Schwerkriminelle nicht in ihre Schranken weisen kann. … Aber die politischen Parteien spekulieren wohl auf die Stimmen der Immigranten-Klientel…
    ———————
    D.h. auf die Kreuzchen am Stimmzettel. – Das bleibt ja auch im Rahmen der orthographischen Fähigkeiten!

  8. Ah, die Herren von dem Schwarzen Block, auf dem Foto.
    Klar, bei der Antifa ist Arbeiten auch nicht sehr angesehen…

  9. @ #2 Fat_Man (30. Nov 2012 23:10), der schrieb:

    „“Ein erbärmlicher Staat, der solche Schwerkriminelle nicht in ihre Schranken weisen kann…““

    Da muß ich Sie korrigieren:

    Ein erbärmlicher Staat, der solche Schwerkriminelle nicht in ihre Schranken weisen WILL…

  10. Ob diese Typen Kinder haben werden? Eher nicht? Hoffentlich.

    OT: In den USA ist die Geburtenrate auf den niedrigsten Stand seit 1920 gefallen. Besonders fiel die Rate unter Immigranten, sprich mexikanern, bedingt durch die Krise, weniger Einkommen etc.
    Ich finde das interessant, hieß es doch neulich noch, die Republikaner verlören ihre Wähler durch die Einwanderung. (Ich hoffe, ich habe alles richtig verstanden, Artikel ist englisch)
    http://www.usatoday.com/story/news/nation/2012/11/29/birth-rate-declines-record-low-immigrants/1735797/

  11. Wenn man Einbrüche macht, machst du zehn Tausend, 20 Tausend, 30 Tausend…

    Große Klappe und nichts dahinter. Verzeihung, aber um für Diebesgut 10.000 Bar auf die Hand zu bekommen, muss man das 10-fache an Wert klauen… Klaut mal 100.000 an Wert!!! Und das jeden Monat… und dann redet der Blödmann auch noch von 30.000 vermutlich mit fünf Kunpels und die 30.000 pro Person….

    Wer´s glaubt ist selber schuld…

    Aber egal, Verbrecher gehören so oder so in den Knast, je früher desto besser. Manchen Menschen kann man auch nicht erklären was die da falsch machen, da hilft nur Knast, nur so lernen die, was man darf und was nicht… lange Erklärungen sind nutzlos…

  12. Die nehmen doch nur das an, was ihnen Verräter am Deutschen Volk wie Merkel und Böhmer anbieten.

    Sie können über den Eingang zu ihrem Gebiet schreiben: „Arbeit macht UNfrei“.

  13. Kannte mal eine Frau aus einer binationalen Familie, Vater Marokkaner,Mutter Deutsche. Die Erziehungsmethoden des Vaters wären selbst bei uns in den 50 er Jahren als inhuman empfunden wurden. Wenn sie nicht spurte, packte er sie an den Haaren und schlug íhren Kopf mehrmals auf die Tischkante auf. Sie lebte mehrere Jahre in Marokko. Nach ihrer Beobachtung und Erlebnissen war der Vater nicht brutaler als die anderen Familienväter dort. Sie hat sich von ihrem Vater losgelöst, auch von seinem Glauben, aber sie bleibt von der Gewalttätigen Erziehung geprägt. Sie ist äußerst agrressiv und die Männer, mit denen sie sich einläßt sind vom Schlage ihres Vaters. Ich habe mich von ihr distanziert, weil ich das Gefühl hatte, sie versucht mit ständigen Provokationen auch in mir Hassgefühle und Aggressionen zu wecken. Man sieht hierzulande immer nur die sadistisch verformten Männer, vergißt aber völlig den passenden Gegenpart,die masochistisch veranlagten von einer Kultur der Sinnenfeindlichkeit und der Gewalt geprägten muslimischen Frauen. Beide sind Hindernisse auf dem Weg zu einer humanen Gesellschaft.

  14. Wie immer, grosse Klappe, nicht viel dahinter.

    20-, 30.000 im Monat und dann bei der Kälte zu Fuss draussen, statt im Benzen oder der warmen Bude zu sitzen?
    Ja, klar, Gangztaz Pradise… 😀 😀 😀

    Das sind die Lumpensammler, die nur das abgreifen dürfen, was die Grossen überlassen und denen sie dafür Bier, Koks oder auch die Zeitung holen und die Schuhbänder binden dürfen.

    Nichtdestotrotz sind die Typen hier zu Recht nicht willkommen, auch wenn Verbrecherfeindlichkeit neuerdings auch schon als Rassismus™, respektive „gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ firmiert, um ja keines von diesen Kopftreter-Talenten und Grossschnauzen-Fachkräften ausweisen zu müssen.

    Jeder kann was. 🙄

  15. Deutsche gehen wohl fixer in den Knast.
    OT:
    Die Schweriner Volkszeitung schreibt heute: Immer mehr Senioren werden kriminell.
    „In Einzelfällen spielt auch die gestiegene Altersarmut eine Rolle“, heißt es…

    Ein Senioren-Trakt im Gefängnis wäre im Bedarfsfall denkbar. Beim 4,5 Millionen Euro teuren Neubau der Sicherungsverwahrung auf dem Gelände der Vollzugsanstalt Bützow werden … bereits Wohneinheiten für Alte eingerichtet – extra breite Türen und besonders freundliches Wachpersonal. LOL

    http://www.svz.de/nachrichten/home/top-thema/artikel/immer-mehr-senioren-in-mv-werden-kriminell.html

  16. #6 rock (30. Nov 2012 23:16)

    Nun, hier wird Adorno zitiert.
    Man hat ihm und der Frankfurter Schule auch die 68er Bewegung zu verdanken …
    —————————-
    … und deren unbeschreiblichen Hass auf alles Deutsche. – Genau dazu gibt es ein erhellendes Zitat von Adorno (Quellenangabe fehlt mir leider):

    „Mögen die Horst-Güntherchens in ihrem Blut sich wälzen und die Inges den polnischen Bordellen überwiesen werden …“ „Alles ist eingetreten, was man sich jahrelang gewünscht hat: das Land vermüllt, Millionen von Hans-Jürgens und Utes tot.“

  17. Typen die einen 90-jährigen Menschen überfallen, berauben und so zusammenschlagen, das er daran stirbt, dem kann nur mit ***Gelöscht!*** geholfen werden. Sorry.

    .

    ***Moderiert! Das war ein wenig krass, bitte trotz allem derartige Kommentare unterlassen! Mod.***

  18. #22 PSI (01. Dez 2012 00:22)

    Dazu passt ja diese Meldung hervorragend.

    Die EU hat sich auf neue Regeln für Ratingagenturen geeinigt. Sie müssen sich in Europa künftig einer strengeren Kontrolle unterziehen. Ziel ist es, die Bonitätsprüfer für ihre Notenvergabe stärker zur Verantwortung ziehen zu können. So sollen Klagen leichter gemacht und den Agenturen mehr Transparenz auferlegt werden. Die Vorschriften sollen frühestens im kommenden Jahr in Kraft treten.

    http://www.focus.de/finanzen/news/eu-schuldenkrise-eu-beschliesst-strengere-regeln-fuer-ratingagenturen_aid_869875.html

    Wo kämen wir denn hin, wenn jeder das Goldene Kalb beleidigen die Finanzpolitik der EUdSSR ungestraft real bewerten dürfte…

    Das brechreizerregende Adorno-Zitat stammt übrigens aus dem Buch „Briefwechsel mit den Eltern“, aus dem eindeutig hervorgeht, dass „Adorno“ einen gewaltigen Schlag an der Waffel hatte.

    http://www.perlentaucher.de/buch/theodor-w-adorno/briefe-an-die-eltern.html

  19. Das erinnert mich ein bisschen an Dietzenbach in Hessen. Das Erlebnis werde ich niemals vergessen. Du wirst als Deutsche Kartoffel und Zeitarbeitnehmer dort hingeschickt und dann ausgelacht von Kindern, deren Mütter Kopftücher tragen. Der Auftrag war, dort einen Abwassergraben anzulegen. Irgendwie kam man sich aber vor, als würde man sein eigenes Grab schaufeln.

  20. Achso, eins muss ich noch los werden, bevor ich ins Bett gehe!

    Frage: Erwerb von Grund oder Eigentumswohnung?

    Kann man in der Zukunft knicken! Warum???

    Ich rackere mich ab, ein ganzes Leben für ein Haus!==> Mit Pi-pa-po, ca. 500 000 Euro!

    Lebe ein Jahr glücklich!

    Fachkräfte aus Fachland ziehen im Nebenhaus ein! Andere Fachkultur?!

    Will Haus verkaufen! Bank sagt: “ Max, 300 000 Euro!!!

    Die Zwischenschritte erspar ich EUCH!!!

    Passiert, einer meiner Kollegen!

    Trotzdem, eine Gute Nacht!!!!!

  21. Widerwärtiges Kroppzeug, das uns ungehindert auf der Nase herumtanzt und uns noch verhöhnt; dafür gehen ehrlich Leute arbeiten, dass die nicht ***Gelöscht!*** müssen, wie sie es eigentlich verdienen…

    ***Moderiert! Bitte trotzdem sachlich bleiben! Mod.***

  22. Los Arabs – das ich nicht lache. In einem echten amerikanischen Ghetto würden diese Möchtegerns keinen halben Tag überleben.

  23. OK. Verstanden. Dann versuche ich es noch einmal.
    Typen die einen 90-jährigen Menschen überfallen, berauben und so zusammenschlagen, das er daran stirbt, denen kann nur mit der härtesten Strafe die ich mir vorstellen kann geholfen werden. SOZIALEINSATZ. Passt es nun?

  24. Völlig OT
    Moodys hat den ESM runtergestuft, das bedeutet nichts anderes als das der OIRO zur Butterwährung geworden ist.
    An alle Ossis, wir haben endlich unsere Ostmark wieder.
    Tankt schnell nochmal voll.

  25. #17

    „Ich habe mich von ihr distanziert, weil ich das Gefühl hatte, sie versucht mit ständigen Provokationen auch in mir Hassgefühle und Aggressionen zu wecken.“

    Das ist bedingt aber normal bei Frauen.
    Das ist eine evolutionäre Sache habe die Erfahrung auch gemacht.
    sie provozieren ab und zu solange bis man ausrastet um zu testen ob man es kann. Dadurch gehen sie davon aus, dass man auch im Notfall „wehrhaft“ ist.

    Aber wenn es ständig passiert, ist es nicht normal.

    „Man sieht hierzulande immer nur die sadistisch verformten Männer, vergißt aber völlig den passenden Gegenpart,die masochistisch veranlagten von einer Kultur der Sinnenfeindlichkeit und der Gewalt geprägten muslimischen Frauen. Beide sind Hindernisse auf dem Weg zu einer humanen Gesellschaft.“

    Aber du sprichst etwas interessantes an.
    Die Sache mit der schweren Kindheit ist natürlich ausgelutscht, aber Gewaltätigkeit ist oft eine Sache der eigenen Erfahrung.
    Wenn man im Elternhaus ständig diese Erfahrung macht, lernt man das.
    Das eigene Opfersein wird dann irgendwann an andere weitergegeben. Ich glaube dass Alice Miller diese These aufgestellt hat und ich halte sie für plausibel.

    Gewalttäter kommen doch wirklich meistens aus dysfunktionalen Familien. Oder sind Fälle bekannt wo die Täter liebevoll, glücklich, in ihrem Wesen angenommen und gefördert und harmonisch aufgewachsen sind?
    Dass es Menschen gibt die als U-Bahnschläger auf die Welt kommen, bezweifle ich jedenfalls.

  26. Diese „benachteiligten“ Jugendlichen wollen keine Hilfe vom Kuschelstaat, sie fordern den Staat offen heraus.

  27. #32 FddWa (01. Dez 2012 01:58)

    Mag sein, dass Gewalttäter aus gewalttätigen Familien kommen, aber der Mensch hat es dennoch selbst in der Hand sein Verhalten zu steuern. Meine Mutter hat uns nicht einmal geschlagen. Es war IHRE Entscheidung, trotz Kindheit und so.

    Mir geht dieses ständige „Ich hab Kindheit.“ auf die Nüsse, das ist eine faule Ausrede.

  28. OT
    Frankreichs getrübte Aussichten ausschlaggebend!!!!!

    Die Ratingagentur Moody´s hat den Euro-Rettungsschirm ESM und den Euro-Rettungsfonds EFSF herabgestuft. Der Ausblick sei negativ, heißt es. Damit droht eine weitere Absenkung. Hintergrund ist die schwächelnde Wirtschaft in Frankreich.
    Der ESM verliert genauso wie der EFSF sein Spitzenrating von „Aaa“ und muss sich nun mit dem eine Stufe schlechteren „Aa1“ begnügen, wie die Ratingagentur Moody´s am späten Freitag in Frankfurt mitteilte. Der Ausblick bleibt negativ, das bedeutet, mittelfristig droht eine weitere Absenkung.

    http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/ausblick-negativ-euro-rettungsschirm-verliert-sein-spitzenrating-bei-moodys_aid_872505.html
    ——————-

    Wenn Frankreich ins trudeln kommt,dann wird es wohl sehr,sehr eng für den Euro!

  29. O.T Staatlich gesteuerte Bereicherung Berlin REIN-icken-DORF

    Lindauer Allee (Soll-Zustand)

    Der Ausweichstandort an der Reinickendorfer Waldstraße könne 300 bis 350 Menschen aufnehmen.

    „Wir haben Angst, dass sich die Gegend dann verschlechtert und wir hier Kriminalität und Verwahrlosung fürchten müssen“

    http://www.morgenpost.de/bezirke/friedrichshain-kreuzberg/article111691944/Neues-Heim-fuer-Asylbewerber-oeffnet-in-Berlin-Kreuzberg.html

    Lindauer Allee (Ist-Zustand)

    Nachbarschafts-Forum

    Lanzelot
    22.08.2012 14:17 Uhr
    Brusebergstr. 7 E
    Entfernung: 620 m
    – Achtung, hier ist Vorsicht geboten. Viele Einbrüche
    – Hier wohnen Personen, die nicht polizeilich hier angemeldet sind
    – Jegliche HAustiere sind unerwünscht, Mieter mit Haustieren werden gemobt

    http://www.ihood.de/streetparts/view/1435927:527c9eb

  30. Wenn ich schon wieder dieses Wort „Quartiermanagement“ als Lösung für alles höre.
    Es gibt 5 Grundwerte, sagt da einer: Friede, Freiheit, Gerechtigkeit, Toleranz und Respekt (Minute 35).

  31. OMG …

    Ich krieg grad ’n Lachanfall.

    Die vermummten Möchtegern-Gangsta da oben auf dem Bild sind grad mal reif dafür, ’ner Oma die Handtasche zu klauen, vielleicht sogar den Opa im Kiosk zu überfallen. Und selbst das trauen die sich nur zu dritt!
    Und wenn Mama zum Essen ruft, dann aber schnell Hände waschen. 😀

  32. War das nicht mal umgekehrt?
    Wer nicht arbeitet hat ein Anerkennungsproblem.

    Tja so erreichen die sozialisitischen Politideologen Europas ihr Ziel: die totale Umkehrung der Werte. Das Gute, Schöne, Wahre – weg damit.
    Und so ist der Islam die perfekte Ideologie.

    Oder hat schon mal jemand einen islamischen Ferrari gesehen?
    Hat schon mal jemand eine islamische Oper gesehen?
    Sind ismlamische Nobelpreisträger bekannt (wenige Ausnahmen)?
    Hat der Islam Hospitäler, Universitäten oder Altenheime erfunden?
    Ist der Fleiß und die Hingabe zu Schwächeren das Aushängeschild des Islams?

    Passt unseren größenwahnsinnigen Politeliten sehr gut ins Konzept: Unterwerfung, Ausbeutung, die totale und brutale Ausbeutung ohne auf das Gute, die Wahrheit und das Moralische achten zu müssen.
    Partytime!

  33. Der Jäger macht einem Dhimmi bereits alle Ehre.
    Einer, vom Islamvirus Befallener, kann gar nimmer anders, er ist Zwangshandelnder. Beim Gedanken, er müsste den Islam kritisieren, könnte er bereits nimmer schlafen, er ist dieser Geisteskrankheit schon verfallen. Da hilft nur mehr eine fachärztliche Behandlung in einer geschlossenen Anstalt-die Rotwähler haben da einen Bock zum Gärtner gemacht.

  34. „Der jüdische Wissenschaftler Adorno machte die Erziehung zu autoritären Persönlichkeiten in Familien mitverantwortlich für den Faschismus.“

    Diese These wird auch von der modernen Psychologie bestätigt. Deshalb wäre es wichtig, endlich die Eltern von hochkriminellen und gewalttägigen muslimischen Jugendlichen zur Rechenschaft zur ziehen.

  35. #17 kleinchuk

    Die muslimischen Frauen hauen mit Sicherheit ähnlich zu wie ihre Männer, zumal sie fast allein mit der Kindererziehung beschäftigt sind und wegen ihrer Unterdrückung sehr viel Frust abzureagieren haben. Wobei die Frauen sich vermutlich besonders an Kleinkindern vergehen, die besonders empfindlich und leicht zu schädigen sind.
    Gewalt ist in islamischen Familien keineswegs ein Tabuthema, sondern völlig normal.

  36. Machen wir uns doch nichts vor.
    Wenn ein Grüppchen von 30 Menschen einen ganzen Stadtteil ungestraft terrorisieren kann, ist das von der „Obrigkeit“ so gewollt.
    Wenn die Zuständigen es wollten, würden sie den Stadtteil in einer Woche gründlich aufräumen.

  37. # 42 WutImBauch

    Leider nicht, ein Stadtteil von
    Schwäbisch- Hall.

    Unter der Befölkerung wir dieser Stadtteil
    * Klein-Moskau *,genannt!

  38. #25 nicht die mama (01. Dez 2012 00:39)
    Danke für die Quellenangabe des Adorno-Zitates. Die anderen Srolche waren Habermas und Marcuse, oder war es Dr. Mabuse?

  39. Die Geschichte spiele sich zwischen
    1998-2005 ab.( Joschka Fischer im Auswärtigem Amt tätig!)

    Jeder Russland-Deutscher bekam Entschädigungsgelder von ca. 115.000 € pro Person. ( Bank-Info )

    Da hat eine Großfamilie mal kurz ein schönes Haus hingestellt!!!!!

  40. #20 PSI (01. Dez 2012 00:12) … und deren unbeschreiblichen Hass auf alles Deutsche. – Genau dazu gibt es ein erhellendes Zitat von Adorno (Quellenangabe fehlt mir leider):

    „Mögen die Horst-Güntherchens in ihrem Blut sich wälzen und die Inges den polnischen Bordellen überwiesen werden …“ „Alles ist eingetreten, was man sich jahrelang gewünscht hat: das Land vermüllt, Millionen von Hans-Jürgens und Utes tot.“

    Das Adorno Zitat sollte man im Zusammenhang sehen, es stammt aus einem Brief Adornos an seine Eltern während des Krieges.
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/sachbuch/die-vielen-hansjuergens-und-utes-1119685.html

  41. @6rock und@20PSI. Empfehle „Erziehung nach Auschwitz“ zu lesen. Adorno bedient dort alle Grundhaltungen der 68er Grünen einschließlich der ausufernden „Liebe“, was möglicherweise einen Krepel wie Cohn-B. stark beeindruckt haben mag.

  42. Der jüdische Wissenschaftler Adorno machte die Erziehung zu autoritären Persönlichkeiten in Familien mitverantwortlich für den Faschismus.

    So so der Adorno (Frankfurter Schule) hat das gesagt. Dieser Herr mit seinen Thesen ist wohl eher der Grund für unsere Probleme, als dessen Lösung.

    Ich zitiere mal MKE in seiner Rede vom Volkstrauertag

    Wer den Vielvölkerstaat will und ihn herbeiführt, der versetzt die Gesellschaft in den Zustand des mindestens latenten Bürgerkrieges. Wer dies betreibt, stürzt die Gesellschaft in eine strukturelle Dauerkrise, die sich mit fortschreitender Masseneinwanderung permanent verschärft, er schürt Konflikte, er ermutigt zur Selbstjustiz, er zerstört den gesellschaftlichen Wertekonsens, er zerstört die Voraussetzungen des gesellschaftlichen Friedens. Wer seine eigenen Kinder Friedfertigkeit lehrt, tut dies aufgrund hoher ethischer Werte, die letztlich im Christentum verankert sind. Wer die so zur Friedfertigkeit erzogenen Menschen dann aber zwingt, mit anderen zusammenzuleben, die aus gewaltaffinen Kulturen stammen – so wie dieser Nigerianer -, der macht sie gezielt und systematisch zu Opfern. Der lädt eine unendliche Schuld auf sich.

  43. #52 trismegista (01. Dez 2012 09:49)

    Das Adorno Zitat sollte man im Zusammenhang sehen, es stammt aus einem Brief Adornos an seine Eltern während des Krieges.
    —————————–
    Wohl war, aber mir ging es um die diesbezügliche Wirkung Adornos auf die 68er – 20 Jahre nach dem Krieg!

  44. Bei bekannten Türken, jahrzehnte lang in Deutschland, wurde die Tochter in die Türkei gebracht, durfte von 3 ausgesuchten „Schwiegersöhnen“ einen wählen, musste ihn heiraten und den Haushalt schmeißen.
    Nicht nur ihren Haushalt, sondern auch den der Eltern.
    Treibende Kraft war nicht der Vater, sondern die herrschsüchtige Mutter.
    Seit ich mich erinnern kann wurde diese arme Frau schikaniert, ausgenutzt und klein gehalten.
    Als ich sie das letztemal traf, sagte sie, sie lebe nur noch für ihre Töchter.Ihr Leben sei schon lange zu Ende, am liebsten würde sie sterben; und dass mit 40 Jahren.
    Solche Menschen können da nicht alleine raus, wie sich unsere Emanzen das immer vorstellen.

    Heute regt man sich über das Fitzelchen Haut auf, das den Jungs entfernt wird und redet von lebenslangen Schäden, die dadurch entstehen, aber wer hat sich jahrzehnte darüber aufgeregt, das Kinder zwangsverheiratet werden und ein Leben lang körperliche und seelische Qualen erdulden müssen???
    So eine heuchlerische Gesellschafft!!!
    Die alten Politiker haben jämmerlich versagt, indem sie vor dieser reichhaltigen Kultur den Diener gemacht haben.
    Das Volk, dass sich solche Führer gewählt hat, hat auch nur ein Europa verdient.
    Schade für die wenigen, die noch anderen Schlages sind.

  45. #46 Bartholomaeus (01. Dez 2012 09:17)

    Machen wir uns doch nichts vor.
    Wenn ein Grüppchen von 30 Menschen einen ganzen Stadtteil ungestraft terrorisieren kann, ist das von der “Obrigkeit” so gewollt.
    Wenn die Zuständigen es wollten, würden sie den Stadtteil in einer Woche gründlich aufräumen.

    Das sehe ich haargenauso!

    Was mir aber nicht in den Kopf geht: Warum sind die Wahlbürger so stur und dumm, immer wieder den Parteien und Politikern satte Mehrheiten zu verschaffen, die für diese Zustände verantwortlich sind?

    Mit „Indoktrination“ lässt sich das nicht erklären, schließlich spüren die Leute die Folgen von Multikulti täglich am eigenen Leib.

    Aber offenbar ist der Leidensdruck noch nicht groß genug.

  46. Unsrere geschichte rechtfertigt scheinbar die Duldung Krimineller. Ihr normale Verbringung ins Gefängnis ist wohl eine Art Dachau. Das Glauben die olchokratischen trittins wagenknechts, etc das ist der Untergang 2.0

  47. @ #57 Kleinzschachwitzer
    Dafür gibt es nach meiner Ansicht mehrere Erklärungen.
    – Die Wähler sind obrigkeitsgläubig und haben nicht verstanden, daß die politischen Parteien nicht „der Staat“ sind, sondern Bewerber um gutbezahlte Positionen. Ohne dieses Verständnis werden die polititschen Bewerber als „die da oben“ angesehen, denen vorauseilender Gehorsam entgegengebracht wird.
    – Die Wähler sind uninformiert und/oder dumm. Sie wählen bestimmte Parteien weil „die schon immer gewählt wurden“.
    – Die Wähler sind überzeugt von bestimmten politischen Programmen, obwohl sie die Konsequenzen nicht bis ins Letzte erkennen.
    – Die Wähler wählen eine Partei weil sie eine Position vertritt die den Wählern zusagt (Bsp: „Rettet die Bäume“). Daß damit auch eine nicht gewünschte Position vertreten wird (Bsp.: „Rettet die Bäume und verringert die Anzahl der Polizisten) wir ganz einfach ausgeblendet oder in Kauf genommen.
    – Die Wähler sind an der Zerstörung der Kultur und des zivilisierte Miteinanders interessiert (Bsp.: „Haut die Bullen platt wie Stullen“).

    Aber vermutlich mischen sich diese Beweggründe teilweise auch.

    Wir sollten nicht vergessen, daß Demokratie nicht die Herrschaft der Intelligentesten oder am der besten Geeigneten bedeutet.
    Es bedeutet die Diktatur von 51 % der Wähler über die restlichen 49 %.

  48. Die größten Drogenhändler- und Produzenten in Thailand sind mitnichten Thailänder, wie jeder sofort denken würde, sondern wie in diesem Falle berichtet, Iraner.

    Ein Brite ist auch dabei, der Brite soll ebenfalls aus dem Iran stammen.
    Dann ein Ire, mit dem schönen alten irischen Namen Manocheher Eskandari soll involviert sein als Mieter eines für diese Zwecke benötigtem Hauses.

    http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/polizei-hat-eine-der-groessten-jemals-gefundenen-drogenproduktionsstaetten-in-thailand-gefunden/
    oder hier
    http://www.pattayadailynews.com/en/2012/11/30/big-meth-producers-busted-by-pattaya-police/

    Bestimmt sieht`s bei uns nicht besser aus, sicher sind die wenigsten Drogengrößen tatsächlich Deutsche – stell ich mir so vor.

  49. …ich habe mir 3 mal die Stelle 1:09 im Filmbeitrag angehört… ob ich mich nicht VERhört habe… aber NEIN, die weibliche Bio-Korrekte sagte tatsächlich „die haben einen anderen kulturellen Hintergrund (!!!), wir haben vor denen Angst (und JETZT kommts…) WIR MACHEN DENEN ANGST“…

    Was diese Dame wohl wählt…???

  50. In einem Punkt finde ich den Hinweis auf Adorno gut: es gibt offentlich in arabischen Familien eine Erziehung zu autoritären Persönlichkeiten. Das ist dann sehr nah zum Rassismus, zum faschistischen und judenhassenden Gedankengut. Daher sicher auch die (heutige) Hitlerbegeisterung bei vielen Arabern, die in Deutschland leben. Es handelt sich um Nazis. Diese arabischen Nazis hat Jäger aus NRW sicher gemeint. Jäger hat aber verharmlost, denn sie klauen Omas nicht die Handtaschen, sie töten sie, also Schwache und Wehrlose. Und diese Bremer Migranten-Nazis sollten in der öffentlichen Diskussion auch als das bezeichnet werden, was sie sind: NAZIS.

  51. Bedingt OT aber interessant

    http://europenews.dk/de/node/36393

    „In Pakistan geschehen 70% aller Ehen zwischen Cousinen und Cousins ersten Grades (so genannte Blutsverwandtschaft), während in der Türkei diese Anzahl zwischen 25-30% liegt (Jyllands-Posten, 27.2. 2009 )

    Statistische Forschungen in arabischen Staaten zeigen, dass bis zu 34% aller Ehen in Algier blutsverwandt sind, 46% in Bahrain, 33% in Ägypten, 80% in Nubien (südliches Gebiet von Ägypten), 60% im Irak, 64% in Jordanien, 63% in Kuwait, 42% im Libanon, 48% in Libyen, 47% in Mauretanien, 54% in Qatar, 67% in Saudi-Arabien, 63% im Sudan, 40% in Syrien, 39% in Tunesien, 54% in den Vereinigten Arabischen Emiraten und 45% in Jemen (Reproductive Health Journal, 2009 Consanguinity and reproductive health among Arabs.). “

    Das könnte auch Auswirkungen haben.

  52. #64

    http://crazy-queerguy.blogspot.de/2012/09/kanada-verweigert-homophobem-sanger-die.html

    “Die Hälfte der Männer sind befallen von dieser Krankheit der Weiblichkeit… Sei nicht zärtlich zu deinem Sohn, behandele ihn nicht wie eine Blume. Wenn er einen Fehler macht, ist eine harte Hand die einzige Antwort. Er muss stark werden, gewalttätig und ein Macho, sonst wird er nur ein 50- Prozent – Mann”.

    Wenn dieses Erziehungsmodell flächendeckend angewandt wird, ist das Ergebnis doch klar.
    Und die Alternative dazu ist natürlich nicht der Sozialpädagogikstudent mit Hornbrille, röhrenjeans und kompletter Lebensunfähigkeit. Aber offenbar nimmt dieser Mann das an.

    Ein echter Mann wird man nur wenn man geprügelt und nicht nett behandelt wird und gewalttätig ist. Klar dass so ein Junge dann später nicht bei Greenpeace landet (copyright by Footbyll Factory).

  53. Bei sowas kommt mir immer (öfters) wieder die Galle hoch !

    Früher wäre die erste aufgedeckte Tat auch ihre letzte Tat gewesen…. 😉

  54. 67 Bollmann (01. Dez 2012 16:11)
    Die Polizei darf nicht wirklich etwas tun. Ich vermute, einige Leute bei SPD oder Grünen sind bestochen oder werden erpresst. Da „kleine“ Sachbearbeiter von „Oben“ nicht unterstützt werden, geschieht so wenig.

    Mäurer (SPD), Börnsen(SPD) und Linnert (Grüne) sind opportunistische Feiglinge. Sie haben Angst vor autoritären arabischen und Roma-Clans.

    Die genannten Deutschen sind unterwürfig: wenn die arabischen Nazis aggressiv bellen, kuschen deutsche PolitikerInnen.

  55. Hallo, #57 Kleinzschachwitzer, sie schreiben:
    „Warum sind die Wahlbürger so stur und dumm, immer wieder den Parteien und Politikern satte Mehrheiten zu verschaffen, die für diese Zustände verantwortlich sind?“
    Woher wissen sie das? Können sie ihre Annahme beweisen? Wenn sie das nicht in ihren Kopf bekommen, dann stellen sie doch mal ihre Überzeugung auf den Kopf. Passt schon besser, gelle?

  56. überall wo dieses…. volk lebt das selbe. dreck, gewalt, mord… überall auf der welt! wo sie herkommen oder einfallen! und die linken spinner wollen uns erzählen das es an mangelnder integration,etc,etc liegt, obwohl andere völker hier ohne probleme leben. es wird zeit zu akzeptieren das manche menschen einfach so sind. faul, primitiv, dumm und gewalttätig da hilft keine integration oder sonst was. raus mit diesen dreck!!!

Comments are closed.