Berlin – EU-Energiekommissar Günther Oettinger wirbt dafür, die Höhe der Hartz-IV-Leistungen an die Preisentwicklung bei Strom und Gas zu koppeln. „Wenn die Energiepreise steigen, müssen auch die Leistungen für Hatz-IV-Empfänger steigen”, sagte er der „Welt am Sonntag”. Sozialhilfe müsse ein menschenwürdiges Leben ermöglichen. „Licht im Wohnzimmer und ein Kühlschrank für gesunde Lebensmittel gehören eindeutig dazu.”

Es ist eine Frechheit von diesem rotlackierten CDU-Sozi mit 20.000 Euro im Monat Grundgehalt plus Residenz in Brüssel, plus Spesen, plus Auto, Fahrer, Büro, Sekretärinnen und so weiter, so etwas zu fordern! Aber das kommt. Bei den linken Politbonzen von SPD, Grünen und SED-Mauermörderpartei rennt er damit offene Türen ein, und der Wahlkampf steht vor der Tür.

Und wer bezahlt das? Die „Besserverdienenden“ mit höheren Steuern oder Strompreisen! Denn die „Schere zwischen Arm und Reich“ öffnet sich und öffnet sich und öffnet sich, die Schere wirbelt nur noch und rotiert um sich rum!

Jeder Zehnte ist von Armut bedroht! Nein, jeder Sechste! Falsch: jeder Fünfte ist es! Nochmals falsch: es ist jeder Vierte sogar! Und alles innerhalb vier Wochen, und keiner in der „Qualitätspresse“ lacht! Dabei ist es unbestritten: wenn diese sozialistische und kommunistische Dreckschweinspolitik immer weitergeht, ist tatsächlich JEDER von Armut bedroht. Siehe DDR! Da waren auch nur noch die bolschewistischen Bonzen reich wie bei uns die EUdSSR-Kamarilla, die sich zum neuen Jahr fröhlich neue Gehaltserhöhungen gegönnt hat! Man kann nur noch kotzen, wenn man solche Nachrichten liest!

Und es soll bloß nicht gleich der nächste mit HartzIV daherkommen und mir seinen Regelsatz von 374 €uro vorjammern und dabei – wie jedesmal in solchen Fällen – vergessen, daß seine Miete umsonst ist, daß er Heizkostenzulagen kriegt und daß es für ihn viele andere Vergünstigungen gibt und sei es ein Sozialtarif ins Kino. Und die Hartzer Schwarzarbeit wird beim Armutsgejammer auch regelmäßig unter den Teppich gekehrt!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

96 KOMMENTARE

  1. Bald lohnt sich für viele das Arbeiten wirklich nicht mehr.
    Bei 1000-1300 Netto ,würde ich mich jedenfalls nicht mehr abplagen,wenn ich es durch Nichtstun auch so erhalte.Ein bischen „Handreichungen“ hier und ein bischen „Handreichungen“ da und es braucht mir keiner mit Moral zu kommen!!!
    Hartz 4 und der Tag gehört Dir!!!

  2. Es geht nicht darum, Robin Hood mittels Nährklistier zu reanimieren und „den Armen“ zu helfen. Nein, es geht um was ganz anderes. Darum, wo es immer rum geht: the other people`s money.
    Diese zweite Medaille der Wohltäterschaft ist die wichtigere: bestrafe den Mittelstand, erniedrige ihn, denn er ist der Schoß allen Übels. Die uralte Kommunisten-Moritat. Denn was juckt denn einen Linken, ob es einem anderen Menschen „gut“ geht oder nicht. Das ist dem sowas von Banane. Nein, der will herrschen, der will unterwerfen und: er ist zutiefst neidzerfressen.
    Komm, Öttinger, geh nochmal raus und füttere die Bestie!

  3. Beweise? Hollande. Passt Hollande hier rein? Natürlich tut er das. Nun mussten sie die 75% Strafsteuer zurücknehmen, die Franzosen. Formfehler, oh pardon! Na dann, auf die Barrikaden, ihr Pfeifen, das konntet ihr schon immer! Runter mit den Köpfen der Bourgeoises, ja gucke mal, nicht die Adligen meinen die, nein: den Bürger! Sie nannten sich dann zwar so, aber der Wohlhabende blieb der Feind. Sie kündigen eine Neuauflage der Strafsteuer an, den Enthauptungen, das wäre nicht mehr zeitgemäß, gelle, Hollande?

  4. OT
    habe heute früh im Radio von einem Säureattentat auf eine türkische Jugendliche gehört, der Islam lässt grüßen.
    Mal sehen was die Presse bringt.

  5. Wenn man sich so einige(ich betone einige) „Leistungsempfänger“ anschaut, oft mit grossem Übergewicht,würde es durchaus Sinn machen, diese zur Erzeugung von Strom mittels Fahrraddynamo zu verpflichten!Je nach Leistungsfähigkeit ein paar Kilowattstunden/Tag,da würden so einige ganz schön ins schwitzen kommen.Auf alle Fälle würde,wenn das Ding dann im Keller steht,dieses ewige: „ich würde ja gerne arbeiten“entkräftet. (schmunzel)

  6. Den Massen an islamischen Clans die hier mit Hilfe der Sozialindustrie „integriert“ werden erhalten Millionen Euros, ohne jemals etwas eingezahlt zu haben. Und auch diese Forderung dieses Politverräters wird genau diesen Clans wieder Geld in die Familienkassen spülen. Die wissen gar nicht mehr wie ihnen geschieht.

    Und gleichzeitig siechen in den tatsächlichen menschenunwürdigen Heimen mit Pflegenotstand die alten Menschen in ihrem Eiter und in unfassbaren Zuständen dahin, die dieses Land aufgebaut haben. Aber da sagen uns die Politeliten „Sorry da ist keine Geld da“. Und wir akzeptieren.

    Diese Politeliten sind einem derart zuwider, dass man nur noch kotzen kann…

  7. Und wer bezahlt es?
    Herr Öttinger bestimmt nicht.
    Ich warte schon auf die nächste Tariferhöhung, welche dann nicht für EEG oder anderes ist.
    nein dann wird erhöht wegen eines, wie auch immer Gearteten, neuen Sozialtarifs.
    Ich und viele andere werden die Zeche bezahlen.

  8. die japaner machen in atom weiter. trotz fukushima. die wissen halt, das wasser das problem war und nicht das kraftwerk. aber vielleicht werden auch hierzulande die windspargel mal als investitionsruinen zu bestauenen sein …

  9. Öttingers Vorbild ist aber auch sowas
    von überzeugend im Zusammenbleiben der Schwere zwischen Arm und Reich. …Und Erika hebt ihm da auch schon mal anerkennend die Hand „Gott zum Grusse“
    …Und man sieht, – gross verzichten muss man auch nicht auf die Annehmlichkeiten des Lebens, auch wenn die CDU noch weitere 28 Jahre mit der Staatsratsvorsitzenden regieren sollte. …äh,… hin und wieder kommt dann auch mal Michael Jackson vorbei um zu kucken ob die Schere zwischen Arm und Reich nicht vielleicht doch mal wieder auseinander klafft.

  10. zwischen meiner Rente und den Sozialleistungen vor Jahren waren noch Welten.
    Heute nähere ich mich mit meiner Rente den Hartzern, weil solche Erhöhungen in der Rente nicht vorgesehen sind.
    Man muß rechnen als Rentner, nicht nur die Hartzer.

    Gruß Joern

  11. Ich war am Freitag mit meinem Großen unterwegs, eine Grafikkarte kaufen.
    Nicht ahnend, dass schon Hartztag ist.
    Auf dem Rückweg in der Straßenbahn, traute ich meinen Augen nicht, massen an Feuerwerk, Bierkisten auf den Trolleys.
    Alle schlecht gelaunt.
    Wenn man Arm ist, sollte man nicht für 100- 200€ Bier und Feuerwerk kaufen.

  12. OT
    Bei einer Messerstecherei handelt es sich oftmals um Besonderheiten hinsichtlich der Diskussionskultur!

    Zwei Männer in Frankfurter Hotel erstochen

    http://www.ovb-online.de/nachrichten/deutschland/zwei-tote-messerstecherei-
    frankfurter-hotel-zr-2681676.html

    Frankfurt – Bei einer Messerstecherei in einem Hotel in Frankfurt am Main sind zwei Männer getötet worden. Ein Opfer sei am Samstagabend in einem Hotelzimmer gestorben, teilte die Polizei am Sonntag mit.

    Der zweite Mann habe sich mit schwersten Stichverletzungen zunächst noch aus dem vierten Stockwerk ins Erdgeschoss geschleppt. Dort sei er dann blutüberströmt zusammengebrochen. Er wurde ins Krankenhaus gebracht, wo er wenig später starb. Die Täter – vermutlich drei Männer – konnten flüchten. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Eine Mordkommission ermittelt.

  13. Gehe ich recht in der Annahme, dass, wenn die Strompreise fallen, auch Hartz 4 gekürzt wurde? Oder gibt es da nur mal wieder die eine Richtung, nämlich Erhöhung ohne Rückkehr?

  14. ) Joern.
    Eben, da fragt keiner wie sie ihre Energie bezahlen können.
    Wenn ein Stromsoli für die Hartzer kommt, zahlen wir Rentner das mit.

  15. Keine Sozialhilfe für Mohammedaner. Unterscheidung zwischen Deutschen und Nichtdeutschen sehr wichtig. Zugezogene bekommen gar keine,erst nach 15 Jahren Aufenthalt!
    Aber soweit kommt es halt,wenn man die allgemeine Wehrpflicht abschafft,dann kann man auch kein Milizprinzip(ähnlich wie in der Schweiz,Israel,Finnland) durchsetzen.
    Gerade eine Ausweitung zu einem Arbeitsdienst hätte es ermöglicht Arbeitslose zu beschäftigen und durchaus auch sinnvoll weiterzubilden.Auch Strache hat schon so etwas vorgeschlagen.Dann könnte man viele deutschen Arbeitslosen auch eine Polizeigrundausbildung(je nach Niveau: Bundespolizei, Kontrolle ruhender Verkehr,Verkehrspolizist oder Flughafenkontrolleur)verpassen (vorallem könnte man so der Verwahrlosung begegnen).

  16. # Sirius
    ——————————
    Keine Sozialhilfe für Mohammedaner. Unterscheidung zwischen Deutschen und Nichtdeutschen sehr wichtig. Zugezogene bekommen gar keine,erst nach 15 Jahren Aufenthalt!
    ——————-

    Das reicht nicht: Neben der Abschaffung der Sozialhilfe für Ausländer – das Angewiesensein auf Sozialhilfe war in D immerhin über 30 Jahre lang gesetzlicher Ausweisungsgrund – muss für Ausländer eine Aufenthaltssteuer eingeführt werden. Sie sollten ordentlich dafür bezahlen, dass sie sich in unserem schönen Land überhaupt aufhalten dürfen. Viele Staaten der Welt machen das im Übrigen so. Wer z.B. in Thailand oder Brasilien leben möchte, muss kräftig zahlen. Das brauchen wir auch bei uns. Und eine deutsche Staatsbürgerschaft darf es für Ausländer gar nicht mehr geben, es sei denn, hierfür läge ein besonderes öffentliches Interesse vor.

  17. Es gibt Leute die hartzen hier und wohnen die Hälfte des Jahres gut damit z.B. im Kosovo!

    Kenne so einen Fall.

  18. #15 sirius

    Ihr Vorschlag in Ehren, aber ich halte ihn für nicht klug. Das Prinzip „Steck einen Deppen in eine Uniform“ führt nur dazu, dass der Depp was zu sagen hat – dennoch bleibt ein Depp ein Depp.

    Das hat vor 80 Jahren auch schon mal funktioniert mit Blockwarten, Rotten- und Scharführern usw. – also Vorsicht.

  19. OT;
    Polizei kennt nun U-Bahn-Vergewaltiger
    Die Wiener Polizei hat die Identität jenes Mannes, der in den vergangenen Wochen mindestens drei Frauen nach Verlassen der U- Bahn- Linie U6 verfolgt und vergewaltigt haben soll, ermittelt. Es handle sich um den 28- jährigen türkischen Staatsbürger Mustafa A. teilte die Polizei am Samstag mit.

    Hausdurchsuchung bei der Meldeadresse: Der Mann konnte jedoch nicht angetroffen werden. Es dürfte sich um eine Scheinadresse handeln.
    http://www.krone.at/Oesterreich/Wien_Identitaet_des_U6-Vergewaltigers_nun_geklaert-Drei_Faelle_bekannt-Story-345860

  20. Es mag zwar viele nicht gefallen,
    aber es ist durchaus richtig so, denn wenn man von ca. 300,- Euro im Monat leben MUSS weil man schwerstbehindert ect. ist oder eben keine Arbeit findet, dann muss man von dem wenigen Geld auch den Strom bezahlen und je höher der ansteigt, je weniger haben sie zum Leben.
    Und es ist nicht einzusehen warum für ein paar wenige die das System missbrauchen, die Mehrheit die aber ohne Schuld von Hartz4 leben MÜSSEN, darunter leiden sollen.

  21. liebe kollegen,
    mir fällt immer wieder auf, dass absolut korrekte und nachvollziehbare empörung, wie in diesem artikel, mit einer wortwahl ausgedrückt wird („dreckschweinspolitik“, „man kann nur noch kotzen“) wie hier auch wieder.
    ist euch nicht klar, dass dies einer der umstände ist, die es den gegnern ermöglicht, vernünftige anliegen in eine radikale / ungebildete / aggressive ecke zu stellen? damit schden wir uns nur selbst.
    schade.

  22. In diesen Kontext passt der Bettler mit Handy, den ich auf der Straße sitzen sah. Klar, Geschäftsleute brauchen ein Handy!

  23. Und es ist nicht einzusehen warum für ein paar wenige die das System missbrauchen, die Mehrheit die aber ohne Schuld von Hartz4 leben MÜSSEN, darunter leiden sollen.

    Richtig. Es sollte endlich unterschieden werden, zwischen denen, die noch NIE gearbeitet haben und denen, die aus Not in diese Misere gerutsch sind. Denkt dran, es kann jeden treffen…

  24. #1 Heinrich Seidelbast (30. Dez 2012 07:44)
    Bald lohnt sich für viele das Arbeiten wirklich nicht mehr.
    Bei 1000-1300 Netto ,würde ich mich jedenfalls nicht mehr abplagen,wenn ich es durch Nichtstun auch so erhalte.
    ———————————-
    So ist es!
    Für mich sind Leute, welche für 1000 – 1300 €/Monat 40 h/Woche und mehr arbeiten, sehr zu bewundern!
    Ich kenne viele von denen aus einer Arztpraxis.

    Notwendig wäre eine empfindliche Kürzung von Sozialbezügen, möglichst mit nur geringem Bargeldbezug und den Rest über Lebensmittelkarten.
    Dann würde sich erstens die Arbeit der oben genannten Leute wieder mehr rentieren und zweitens wäre der Anreiz zur Arbeitsaufnahme vor allem für Niedrigqualifizierte viel größer.
    Das Ganze gepaart mit Stützeausschluß für zugereiste Armutsflüchtlinge aus Arabien, Afrika und der Türkei und schon würden die Chancen auf mehr Wohlstand in Deutschland für die Beschäftigten wieder stark ansteigen.
    Außerdem muß das Asylrecht aus dem GG konsequent angewendet werden und dadurch sozialschmarotzen von „Geduldeten“ unterbunden werden.
    Wenn es weiter so schlecht diesbezüglich wie in den letzten Jahren läuft, geht es mit dem Wohlstand für die meisten Bürger in Deutschland steil begrab.

    Schuld daran sind die nicht mehr bezahlbaren Sozialtransfers, die von nur ca. 20 Millionen Bundesbürgern komplett bezahlt werden sollen. Natürlich auch in Verbindung mit der drastischen Zunahme von Zigeunern, Negern und Mohammedanern als Armutsflüchtlinge, von denen man weiß, das eine Integration als Arbeitnehmer und als Steuerzahler nicht möglich ist!
    Das ist auch der Hauptgrund für die hohe Verschuldung der öffentlichen Haushalte mit einem inzwischen angewachsenem Kapitaldienst (Zinsen plus Tilgung) auf bereits etwa 50 Milliarden €/Jahr.

    Wenn unsere Blockparteien nicht drastisch etwas daran ändern, ist eine Katastrophe mit sozialen Unruhen nicht mehr aufzuhalten!

  25. #20.
    Das sind aber wenige, und denen soll geholfen werden.
    Meine Frau ist eine von ihnen. (allerdings ohne Hartz/ Sozialhilfe.)
    Alle elektrischen Hilfsmittel werden von der Pflegeversicherung bezuschusst.
    Und es gibt ja nicht nur das SGB II.
    Nein es geht darum, dass jeder der nicht arbeiten will, noch einmal was für Lau oder billiger bekommt.

  26. Selbstredend brauchen alle im Schlauchboot zugezogenen Fachkräfte Licht im Wohnzimmer.
    Und Licht im Kühlschrank darf auch nicht fehlen.
    Immerhin wollen wir doch, dass die alle hier bleiben! Nicht wahr, Herr Oettinger?

    Das gehört doch mit zum großen Umverteilungsplan für Großeuropa.

  27. Klar erkennbar die Idiotie und Hinterhältigkeit des Systems: wenn Leute die Preise nicht mehr bezahlen können, muss man sie subventionieren. Ich sage: wenn systembedingt durch Subventionen (EEG) Preise unaufhörlich steigen, müssen die Subventionen weg! Leute wie TrittIhn machen sich mit „grüner“ Energie die Taschen voll und die arbeitende Klasse zahlt, da liegt der Fehler. Die staatliche Preistreiberei durch immer höhere und unnützere Subventionen ist der Grund dafür, dass das Leben in D für die kleinen Leute nicht mehr bezahlbar ist.

  28. @ #21 Milli Gyros (30. Dez 2012 09:46)

    In diesen Kontext passt der Bettler mit Handy, den ich auf der Straße sitzen sah. Klar, Geschäftsleute brauchen ein Handy!

    Prepaid Handys kannst du zwar angerufen werden, aber da gibs keine Grundgebühr-, kein Mindesumsatz…nichts.
    Wenn du kein Vertrag hast, zahlst du auch keine Extra-Gebühren fürs Handy und billige gebrauchte Hsndys bekommst du schon bei Ebay.
    Wenn du kein Vertrag also auf Prepaid-Basis hast zahlst du NUR dies was du vertelefonierst.
    Meisstens ist sogar der Anrufbeantworter kostenfrei, ansonsten liegt der Minutenpreis derzeit bei ca. 9 cent je minute/24 Stunden in alle Netze.

  29. Grundsätzlich ist die Idee völlig richtig.Allerdings sollte man hierbei genau hinschauen wer seinen Strom subventioniert bekommt. Ich kann beim besten Willen nicht einsehen , warum Menschen welche hier nach 30 Jahren Erwerbstätigkeit in die Arbeitslosigkeit rutschen und altersbedingt dann oft auch noch in Harz4 landen ( wo ist denn der Arbeitsmarkt für Menschen über 50??? ), nicht mehr in der Lage sein sollen vernünftig zu leben.Dafür würde ich gerne ein paar Steuern mehr bezahlen..

  30. #4 PSI

    Gute Idee. 😉

    Ansonsten Danke für diesen Beitrag Kewil. Frei nach dem Motto : „Wer soll das bezahlen …“

  31. „Zehn bis 15 Prozent der Bevölkerung kämpfen damit, die stetig steigenden Energiekosten zu finanzieren“, schätzt der Vorstand der Verbraucher¬zentrale NRW, Klaus Müller. Dabei seien Geringverdiener und Rentner noch stärker als Hartz-IV-Bezieher betroffen, bei denen Sozialbehörden zumindest die Heizkosten übernehmen.

    Nicht Energie oder ein Mangel an ihr verursacht diese Armut, sondern die Öko-Ideologie. „Öko-Armut“ wäre vielleicht das richtige Wort.

    http://zettelsraum.blogspot.de/2012/05/marginalie-energiearmut-mein-wort-des.html

  32. Lustig, wer wissen will, wie Rumpelstielzchen geschimpft hat, muss sich nur diesen Artikel durchlesen….

    Es ist einfach mal nicht richtig, dass Hartzer verbilligt ins Kino kommen. Und es ist einfach mal nicht richtig, dass jede Hartz-Familie 200 Euro für Feuerwerk ausgibt. Aber wer weiß, vielleicht sparen diese Leute das ganze Jahr, um einmal im Jahr ordentlich zu feiern, wenn sie sonst nicht weggehen?

    Ja, ich stehe auch jeden Tag auf und gehe arbeiten und nein, ich verdiene auch nicht viel mehr.

    Aber, WARUM verdiene ich wenig? Ich verdiene wenig, weil die Lohnspirale DURCH die Hartz-Gesetze nach unten geht weil Leute gezwungen werden, sogar für weniger zu arbeiten. Ich gebe die Schuld nicht den Hartzern, ich gebe sie der Regierung. Habe ich auch nur einen Pfennig mehr, wenn meine 55-jährige Nachbarin oder meine alleinerziehende Bekannte mit einem Kind weniger Hartz bekommen? Nein. Und da ich solche Leute (Hartzer) selbst kenne und das nicht nur flüchtig, weiß ich auch, dass das Geld kaum zum Leben reicht. Gut leben kann man allenfalls, wenn man 5 Kinder hat, weil 5 Kinder nicht 5mal so viel verbrauchen, wie eines. Wer allein ist oder nur ein Kind hat, ist gekniffen. Darum bin ich auch dafür, Hartz-4 nur noch für Kinder zu zahlen, die bei der Antragstellung schon vorhanden sind.

    Die Zeit der Vollbeschäftigung ist vorbei, wenn morgen alle 900.000 freien Stellen in Deutschland besetzt sind, sind die restlichen 4 mio Arbeitslosen dann immer noch faule Säcke? Klar, Leute, die nicht arbeiten wollen gab es immer, die wird es auch immer geben. Die paar Hirnies haben wir aber immer mit durchgefüttert, das war auch nie ein Problem, bis man anfing, unsere Sozialleistungen an jeden Dahergelaufenen zu verteilen. DAS ist das Problem, nicht die drei Deutschen, die keinen Bock haben, sondern die fast 100% der Zugereisten, die weder Lust zu arbeiten haben, noch genug Deutsch sprechen, die den Staat mit 5 Kindern belasten und zwei Frauen, denen bestimmte Jobs nicht aufgrund ihrer Religion nicht zuzumuten sind und die auch keine Sanktionen zu erwarten haben, wenn sie einen Job ablehnen. Und hier noch die Aufschlüssellung des Hartz-4-Satzes:

    Miete darf in Berlin für eine Person 380 Euro/warm nicht überschreiten, sonst gibt es eine Umzugsaufforderung

    Regelsatz ab 01.01. 382,00

    davon für Nahrung u. Getränke 128,00
    Energie UND Renovierung 30,00
    Gesundheitspflege 15,00
    Verkehr 22,00
    Telefon, Internet, Zeitungen 32,00
    Bildung 1,40
    Gaststätten 7,10

    Bekleidung und Schuhe 30,40
    Geräte und Möbel 27,40
    Freizeit, Kultur 40,00
    Sonstiges 26,50

    Ja, es sieht viel aus, besonders, wenn man die Extra-Positionen für Freizeit, Bekleidung und Möbel sieht. Aber: Diese Beträge stehen einfach nicht zur Verfügung, weil die oberen Positionen nicht ausreichen. Mit einem größeren Kind sieht es noch schlechter aus: Der 12-jährige isst soviel wie ein Erwachsener, hat einen höheren Bekleidungsbedarf, bekommt aber nur 65%.

    Normalverdiener, die zu wenig Geld haben, zählen sich paradoxerweise zur Mittelschicht. Aus deren Sicht ist es dann natürlich „ein Skandal“, dass ein Hartzer so viel bekommt, wie ein Mittelschichtler.
    Hartz-4 ist das absolute Existenzminimum. Wer selbst kaum mehr hat, sollte erkennen, dass nicht Hartz-4 zu hoch ist, sondern sein Lohn zu niedrig.

    So, das musste mal gesagt werden.

  33. Was bin ich froh, dass unserer Volkszertreter ihre Bezüge bereits angeglichen haben, um im Winter nicht frieren zu müssen:

    Deutsche Politiker können sich über mehr Geld freuen: Von Januar an steigen die Diäten der Abgeordneten im Bundestag um 292 Euro. Eine weitere Erhöhung folgt im August. Auch der Gehaltsscheck der Kanzlerin und ihrer Kabinettsmitglieder fällt 2013 höher aus.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/hoehere-diaeten-und-gehaelter-merkel-gauck-und-co-bekommen-mehr-geld-a-875111.html

  34. „Sozialhilfe müsse ein menschenwürdiges Leben ermöglichen. „Licht im Wohnzimmer und ein Kühlschrank für gesunde Lebensmittel gehören eindeutig dazu.”
    —————————————

    Dieser Aussage stimme ich zu, denn Licht und einen Kühlschrank braucht man zum Überleben in diesem Land. Das sollte jeder Einheimische, der Sozialhilfe bekommt sich leisten können. Aber eben nur jeder Einheimische, der in Not geraten ist.
    Das ist das Solidarprinzip in unserem Land. Dieses war aber nicht gedacht für Millionen von Zuwanderern aus anderen Ländern.
    (egal woher)

  35. Gerechtigkeit hin oder her,
    ich hatte es immer so verstanden daß die Strompreise steigen SOLLEN, damit der ignorante Verbraucher weniger verbrauchen tut.

    Und nun soll dieser Mechanismus bei Hartz IV abgestellt werden?

    Hält man sich dazu noch vor Augen, daß es den Reichen egal ist ob der Strom im Monat 20 EUR mehr kostet, so wird klar, dann wird klar wessen Taschen hier mal wieder erleichtert werden sollen!

  36. Hartz4 ist teil des Problems und nicht Teil der Lösung!

    Das Niveau von PI hat merklich nachgelassen! Das sage ich immer wieder. Nach den Grundsätzen von PI sollte das auch erlaubt sein.

    Die Hartz-Regelungen haben die Löhne gedrückt, was rein wissenschaftlich kein Problem ist, solange die entstehende Spanne an den Endkunden weiter gegeben wird. Damit würden die Preise sinken und die Kaufkraft gleich bleiben. Die Produktionskosten sind gesunken und werden (siehe Exportgüter) an Käufer im Ausland weitergegeben. Dazu lohnt ein Blick auf den Preis des VW Golf in Spanien oder Polen. Nur mal so als Denkanstoß!!!

    Wenn der Staat ein menschenwürdiges Leben gerantieren muss, muss er auch die Leistungen an steigende Preise anpassen. Dies gilt besonders, wenn der Staat durch Mehrwertsteuer oder EEG die Preise treibt.

    Hartzer werden gewöhnlich keine Ersparnisse bilden, sondern höhere Bezüge sofort in Konsum umsetzen. Die Mehrausgaben für den Lebensunterhalt (von mehr kann oft nicht die Rede sein) fließt in den Kreislauf der wirtschaftlichen Gesamtrechnung. Damit fließt pro Umlauf ein Anteil in Höhe der eingepreisten Kapitalkosten an die Kapitaleigner (Besserverdiener/Gutverdiener).
    Eine Hartz4-Erhöhung aufgrund des EEG fließt an die Häuslebauer mit PV und große Immobiliengesellschaften. Die Anteile an letztgenannten halten Besserverdiener überproportional gegenüber Normalverdienern.

    Also Freunde: Lieber mal nachdenken, statt einfach los zu brüllen. Man sollte Probleme auch mal aus allen Richtungen beleuchten.

  37. Hartz4 ist paradiesisch für Migranten, die im Herkunftsland davon hören, daß die Deutschen so krank im Kopf sind jedem aus der Welt Dahergelaufenen (incl. Kriminellen) Geld vom Steuerzahler zu schenken, und, richtig Paroline, hier kinderkriegen am laufenden Band.

    Jede Anhebung von Hartz dient lediglich der Globalisierung.

    Sind nicht 28 % der Bezieher Migranten?

    Is klar, sind alles Menschen, und Konzerne freuen sich auch außerdem über immer mehr billige Lohndrücker, die in Hartz geschickt werden können, wenn sie nicht mehr spuren.

    Bloß daß ein Staat auf Dauer solch Käse mit Folgen nicht verdaut.
    Biodeutsche linke Schwachdöner mit indoktrinierter Windmühlenneurose haben uns das eingebrockt.

    Bis es kracht.

    Es wird aber erst dann anders gewählt, wenn das Wasser bis zum Mund steht.
    Das dauert noch ein wenig.

  38. @#36 Paroline
    @#42 K98
    Da hat sich mal jemand richtig Mühe gemacht, ohne dieses dümmliche Stammtischgerede.
    Fakt ist, dass sich die unteren Lohngruppen und Existenzminimum nach HartzIV richten.
    Darum gehen die Löhne und das was übrig bleibt auch immer mehr in den … selbigen.
    Darum brauchen wir ja auch noch viel mehr ausländische „Fachkräfte“ die die Löhne weiter niedrig halten!
    Wer denkt, er hätte schon alles gelesen, soll hier mal sehen, wie er trotz 2700 Euro im Monat später mal zum Bettler wird!
    http://hartz-ist-ungerecht.forumprofi.de/eingliederungsvereinbarung-verwaltungsakt-f32/die-hartziv-renten-riester-geringverdiener-l%C3%9Cgen-t1087.html
    Das zu erkennen, braucht´s fast kein Abitur.
    (Wobei sich mittlerweile unsere Abgeordneten die Diäten um 150 % des Hartz-Satzes erhöht haben. Nämlich um 584.– Euro. Monatlich versteht sich…)

  39. Wenn ich schon immer „Existenzminimum“ lese. In unseren Strassen türmen sich ja auch die Leichen von Verhungerten und Erfrorenen. Überhaupt fühlt man sich durch die DGB-Berichte in eine Welt schlimmer als von Charles Dickens versetzt.
    Schön , der Strom ist teurer geworden , ok nicht schön aber dann sollen die bitte schön das selbe machen wie ich. WENIGER verbrauchen. Ist aber auch Menschenunwürdig das von Leuten zu verlangen die 24 Stunden am Tag die Glotze an haben , sich die Kippe an der heissen Herplatte entzünden und Licht brennen lassen beim ausser Haus gehen.

  40. @Unlinks

    Du scheinst dich ja gut auszukennen.
    Schaust wohl zu viel Privatfernsehen a la
    Familien im Brennpunkt, Frauentausch, Schulermittler etc.

  41. @ #49 Unlinks (30. Dez 2012 11:18)

    In unseren Strassen türmen sich ja auch die Leichen von Verhungerten und Erfrorenen.

    Blos weil die Toten weggeräumt werden, heisst es nicht dass es keine gäbe:

    Kältetoter in Hessen
    Obdachloser vor Wohncontainer erfroren
    Die Wohncontainer der Wohnungslosenhilfe in Rüsselsheim.
    Der Tote wurde vor der Wohnungslosenhilfe in Rüsselsheim gefunden.
    Bei eisigen Temperaturen ist in Rüsselsheim ein Obdachloser im Schlaf erfroren. Er hatte in der Nacht zum Sonntag vor einem Wohncontainer übernachtet – drinnen war kein Platz mehr frei.

    http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36098&key=standard_document_46927303

  42. #49 Unlinks
    Mal überlegen, wie man von 140 Euro für Essen und Trinken, oder 28 Euro für Strom noch was sparen kann.
    Ach ja:
    Trocken Brot und Wasser und ansonsten Kerzen.
    (Kopfbatsch für soviel Bildzeitung…)

  43. Oettinger ist ganz im globalen Denken der „positiven Menschenrechte“ angekommen.

    Menschenrecht auf „saubere Umwelt“, Energie, gesunde Lebensmittel, Schulabschluss und überhaupt Teilhabe für alle.

    Staat, bzw Regime verpflichten sich den Untertanen einen festgelegten Standard an Versorgung bereitzustellen und verteilen zu diesem Zweck erarbeitete Einkommen (egoistisch angesammelter Wohlstand) an die besonders verletzlichen Gruppen (Opfer der Egoisten) in der Gesellschaft um.

    Was Oettinger über den deutschen, bzw multikulturellen Harzer sagt, wird er in anderer Runde auch jedem Zimbabwer oder im Rahmen der Euromed, jedem Ägypter zusichern, deren Elend dem westlichen Egoismus geschuldet ist.

    Für die Bereitstellung der Gaben, man sagt auch Herstellung sozialer Gerechtigkeit, sind die einheimischen Europäer, wie auch deren Nachfahren in Amerika, Kanada und Australien zuständig (Schuldkeule).

    Da sich die Denkschule durchgesetzt hat, die alle Konflikte und jegliches Unheil als eine Folge weltweiter „ungerechter“ Verteilung ansieht, ist Oettinger also auf Friedensmission!

    Der soziale Zusammenhalt, von dem so gern gesprochen wird, besteht darin, den „Reichen“, das sind alle die kein Harz empfangen, die „Solidarität leicht zu machen“ (Gauck) und die „Benachteiligten“ durch die Aufwertung des Neides zur Tugend und die Befriedigung ihrer Gier durch Umverteilung (Ätschebätsch, euch geht es auch nicht besser), zu einer fest an das Regime gekoppelten Masse zu formen.

    In Amerika hat dieses Modell gerade Obama die Wiederwahl gesichert.
    Jeder westliche Politiker hat sich diesem durch Masseneinwanderung einzig zukunftsfähigen Modell der Governance zu fügen, wenn er nicht untergehen will. Alternativlos.

  44. DER SOZIALISTISCHE STAAT BRD

    1.) Mit Hartz4 kommt man bequem aus, ohne die „Tafel“ zu beanzuspruchen. Urlaub und Auto sind allerdings kaum möglich. Ich weiß das, als Hartz4-Oma. Wir bekommen neu 8 Euro mehr im Monat, ab Januar 13, das wird also für die Stadtwerke draufgehen…

    2.) Mit der ständigen Strompreiserhöhung wird es auf Dauer trotzdem schwierig werden. Aber der BRDDR-Staat wird schon eingreifen… und den Konzernen über Hartz4 die Millionen rüberschieben.

    Starke Sozialverbände kungeln mit der Politik. Irrsinnige Wiedereingliederungsmaßnamen für Langzeitarbeitslose und Ältere boomen.

    3.) Schon jetzt wird der Einzelhandel über Hartz4 subventioniert

    a) Die Billigdiscounter, wo das meiste Hartz4 ausgegeben wird

    b) Jene zahlreichen Familien, die dicke Schlitten fahren und Luxusvillen bauen, indem sie den Kindern nichts, aber sich alles gönnen, bzw. wo die Eltern nebenher(genug Zeit haben sie als Dauerarbeitslose und Hartz4-Gepamperte) kriminelle Dinger drehen, Drogengeschäfte, Waffenschiebereien, Prostitution, Menschenhandel, Schleusergeschäfte, wie z.B. Kurden und Yeziden in Celle, wie Miri-Großsippen in Bremen und Berlin, wo die Kinder sich Handys zusammenklauen, erpressen und weiterverticken.

    Starke Islam- und Migrantenverbände kungeln mit der Politik. Integrationsindustrie boomt.

    c) Ein oft verschwiegenes, aber trauriges Kapitel spielen gewisse Rußlanddeutsche und zwar nicht in abnehmender, sondern mindestens konstanter, wenn nicht gar zunehmender Zahl durch Drogen- und Alkoholdelikte, Messerstechereien, Totschlag, Raub, Prostitution und Zuhälterei. Solche tauchen als kriminelle Deutsche in der Statistik auf, in den MSM als Russen oder Kasachen. Problemzentren sind hier: Lahr/Schwarzwald, also Raum Ortenau, Raum Stuttgart, OWL, Berlin Marzahn

    Starke Spätaussiedlerverbände kungeln mit der Politik. Integrationsindustrie boomt.

  45. Der von Mutti zur EU abgeschobene Polit-Clown (siehe nur Oettinger spricht englisch ) mit einer vom Steuerzahlrer finanzierten Viertelmillion Jahresgehalthat hat offensichtlich nix weiter zu tun, als überflüssige Statements abzusondern.

  46. mir geht dieses bashing von hartz 4 beziehern langsam gewaltig auf den nerv, schnell alle über einen kamm scheren.

    unter den sogenannten hartz 4 satz fallen auch:

    altersrentner, die ihre rente aufstockn müssen

    erwerbsminderungsrentner, die aufgrund on krankheit ihren beruf an den nagel hängen müsssen

    behinderte, die nie eine chance auf dem arbeitsmarkt hatten und damit meine ich nciht geistig behinderte

    dann menschen, die jahrzehntelang gearbeitet haben, die arbeitslos geworden sind und als altersgründen keinen arbeitsplatz mehr finden

    alle jeden dürfen mit diesem satz dahin vegetieren und sich als schmarotzer bezeichnen lassen.

    da ja die gerichte auch den asylbewerbern die sätze auf höhe des hartz 4 satzes angehoben hat, darf sich ja jeder jetzt ausmalen, wie all die oben genannten sich fühlen.

    der regelsatz sieht nur 25,– euro stromkosten pro person im monat im monat vor und dann sollen all die mir erklären, die sich jetzt so richtig hier am bashing beteiligen, wie die menschen dmait auskommen sollen?

    auch würde ich all jenen mal empfehlen, das trash fernsehen, einschlägige boulevardblätter zu meiden und mal etwas für die allgemeinbildung zu tun, stammtischparolen braucht niemand, man könnte auch mal seine energie darauf verwenden, mal für oben genannte gruppen höhere zuwendungen zu fordern, den die menschen können nichts dafür.

    schröder wusste warum er sozial- und arbeitslosenhilfe zusammen legte, erstens um die löhne zu drücken und zweitens eine ganze gruppe von menschne zu aussenseitern zu erklären.

    unabgesehend avon, fühlen sich in hartz 4 nur die menschen wohl, die in unser sozialhilfesystem einwandern und diejenigen, die schon seit generationen von sozialhilfe leben und sich mit schwarzarbeit so einen tollen lebensstil erschwindeln.

    der rest leidet…

  47. Als Energiekommissar wird der Oettinger demnächst rund 19.910 Euro Brutto erhalten, plus ca. 3600 Euro Zulagen – und das im Monat.
    Sowas nenne ich mal Realitätsfremdes Geschwafel !
    Steinbrück der (Kanzleranwärter)hat schon mal
    als Vorsorge das viel zu geringe Gehalt von
    Merkel angemahnt ! Nach sein Unverschämtes
    abkassieren für seinen Pallaver-stunden sogar
    bei total Marrode Pleittestädten !
    Trotzdem bin ich dafür, das keinen Hartz IV
    Empfänger ohne gegenleistung einfach nur sein
    Geld bekommt ! Sondern ohne wenn un aber in die Soziale verpflichtung genommen wird !
    Altersheimen,Hilfestellung bei alte Leuten
    Schneeräumen und Gehwegen säubern sowie Unkrautfrei halten !
    Sollte das Eingeführt werden hätten wir garantiert gleich 90 % weniger kosten für
    unsere Fachkräften weil solche Arbeitsbedingungen unter ihre Würde sind !
    Es gibt viel zu tun.Packen wir es an !

  48. Die Hartz4-Industrie: Wenn Du ein Problem hast, wir reden(!) mal darüber, hahaha!

    Doppelter Einsatz für Arbeitslose
    Langzeitarbeitslosen eine dauerhafte Perspektive vermitteln wollen (v. l.) die Sozial-Coaches Vincent Lulies und Holger Schoppmann sowie die Job-Coaches Stephanie Döring und Carola Terfehr vom Jobcenter.
    Kreis Warendorf (gl) – „Ich brauche keine Maßnahme, ich brauche einen Job.“ So reagieren viele Langzeitarbeitslose, wenn ihnen ihre Fallmanager im Jobcenter Angebote zur Qualifizierung, Aktivierung oder Stabilisierung unterbreiten. Jetzt sollen Coaches das Problem an der Wurzel packen….
    http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreiswarendorf/Doppelter-Einsatz-fuer-Arbeitslose-5bffad21-c464-43f5-ad58-33540420e4e7-ds

  49. #24 advocatus-diaboli (30. Dez 2012 09:41)

    liebe kollegen,
    mir fällt immer wieder auf, dass absolut korrekte und nachvollziehbare empörung, wie in diesem artikel, mit einer wortwahl ausgedrückt wird (“dreckschweinspolitik”, “man kann nur noch kotzen”) wie hier auch wieder.
    ist euch nicht klar, dass dies einer der umstände ist, die es den gegnern ermöglicht, vernünftige anliegen in eine radikale / ungebildete / aggressive ecke zu stellen? damit schden wir uns nur selbst.
    schade.
    **********************************************
    Teufels Advokat; wie treffend! 143 von ihrer Sorte im Bundestag, Nazi-Ideen umsetzend nach dem Motto „Heute gehört uns die BRD-Deutschland, morgen die ganze Welt“ die deutsche Jugend gegeneinander hetzend (Kampf gegen Rechts) Und sie wollen uns hier weismachen man könne mit dem Teufel; dessen Advokaten sie und ihre Kollegen ja sind, verhandeln? Sind sie Volljurist?
    Dann, um es mit den Worten B. Brecht´s zu sagen:
    „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß, und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher!“ – Leben des Galilei, Bertolt Brecht Werke
    Alles klar?

  50. Was ist mit Menschen die nur wenig verdienen ? Davon soll es ja auch immer mehr geben. Manche von denen können sich trotz Vollzeitschuftens nicht mal gescheite Zähne leisten, verzichten auch auf teure Lebensmittel, um über die Runden zu kommen. Dann kommen irgendwelche Fettwänste mit ihrer völlig unnötigen „Energiewende“ und ziehen ihnen über Energiepreise auch das letzte Geld aus der Tasche. Das Gewissen beruhigen sich die Fettwänste durch Entlastung der Sozialhilfeempfänger, klar, dadurch sei ja auch den „Armen“ geholfen.

  51. Wenn ich keine eigene Hütte hätte und von nur 1200 € Wohnung, Strom, Heizung, Auto usw. bezahlen müsste, würde ich auch harzen. Ich kenne Fälle von jungen deutschen Facharbeitern, die es so machen. Wie war das, Leistung muss sich wieder lohnen ?

  52. In 2013 werde ich 60, das Jobcenter hat mir nahegelegt, EU-Rente(früher AU-) zu beantragen, also Formulare, Arztbesuche…, ein langer Weg…

    Habe 15 Monate Wiedereingliederungsmaßnahme hinter mir. Höchstens 30 Monate hätten es sein können. Früher höchstens 36 Monate, doch es wurde gekürzt, Gelder fehlten…
    Unterschrieben habe ich den Wiedereingliederungsvertrag mit dem Jobcenter, Laufzeit bis Ende 2012…

    Vor einer Woche erfuhr ich, Geld sei wieder da, vom Bund, Maßnahme kann wieder bis 36 Monate laufen. Sofort antreten am 02.01.2013
    Gefragt wurde ich nicht, ich wurde kommandiert, als sei ich entmündigt.

    Solche Maßnahmen für Ältere ü 50 sind Irrsinn!

    Ob Deutsche mit Mittlerer Reife oder Abi, Italiener, Griechen, rußlanddeutsche russischsprechende Kolchosebauern und aramäische Christen mit getürkten syrischen Pässen(worin sie bis 10 Jahre älter gemacht sind, als sie wirklich sind) mit minimalen Deutschkenntnissen auch nach 13 – 30 Jahren Deutschland, alle in einen Integrationkurs, der nach Knoblauch und Schweiß riecht:
    Zweiter/dritter Arbeitsmarkt ohne Geldzulage, Näherei, Elektroschrottzerlegung, Gebrauchtmöbellager, Gebrauchtkleiderlädchen oder als Putzfrau für Büros und Schulungsräume der Maßnahmenbetreiber(!)…(wer Glück hat bekommt einen Minijob, etwa als Hausmeister beim Maßnahmenträger),
    dazwischen Blockunterricht: Wie ich mich wasche,rasiere und pflege, welche Krankheiten und Seuchen gibt es, wo der Schwarzwald liegt, wer Bismarck war(freiwillige Referate, die ich gerne an mich reisse) und immerwieder Formulare ausfüllen, ob man mit der Maßnahme zufrieden, mit den Räumlichkeiten, mit den Lehrkräften usw. sei.
    Übrigens kritisiere ich nie die Betreuer, denn dann wäre ich untendurch…, obwohl man seinen Namen hier nicht angibt, da ich aber schreiben kann und die anderen kaum… die Rußlanddeutschen schrieben in der UdSSR hauptsächlich Kyrillisch… Die menschenfreundlichen Sozialarbeiter oder was immer sie sind, Pädagogen vielleicht, bemühen sich auch sehr, schließlich haben sie ihren Job nur durch uns und soziale Gutmenschen sind sie allemal, was jetzt keine Kritik sein soll.

    EU = Erwerbsunfähigkeitsrente, früher AU = Arbeitsunfähigkeitsrente

    EU kann man als Langzeitarbeitsloser ab 2013 nicht mehr beantragen, da die Argen keine Rentenbeiträge mehr für Arbeitslose abführen. Wenn man dann krank sein sollte, muß man aufs Sozialamt, ein anderer Topf, ebenfalls Hartz4… bis zur Altersrente…, somit hat man also auch nur eine geringe Altersrente und muß im Rentenalter aufstocken, wieder am Tropf des Staates.

    Das größte Verbrechen auf dem Arbeitsmarkt sind die faktisch abgabenfreien Minijobs. Eine Falle für Alleinerziehende… Auch hier also subventioniert die BRDDR die Arbeitgeber, indem sie die Arbeitnehmer durchfüttert.

  53. Apropos CDU!

    Stefan Mappus: Nie wieder Politik
    Erlebte „Herdentrieb in brutalster Form“.

    Das Verhalten seiner Partei ihm gegenüber hat Mappus indes nicht überrascht. „Die CDU ist eine Partei, die sehr lange sehr loyal ist, aber ab einem gewissen Zeitpunkt gibt es wahrscheinlich auch keine Partei, die so brutal ist wie die CDU“, sagte er.

    Das Umschwenken der Parteimitglieder sieht Mappus heute als „ein Herdentrieb in brutalster Form“. “

    http://regionales.t-online.de/stefan-mappus-hat-von-der-politik-genug/id_61495580/index

  54. #6 Heinrich Seidelbast (30. Dez 2012 08:41) Wenn man sich so einige(ich betone einige) “Leistungsempfänger” anschaut, oft mit grossem Übergewicht,würde es durchaus Sinn machen, diese zur Erzeugung von Strom mittels Fahrraddynamo zu verpflichten!Je nach Leistungsfähigkeit ein paar Kilowattstunden/Tag,da würden so einige ganz schön ins schwitzen kommen.Auf alle Fälle würde,wenn das Ding dann im Keller steht,dieses ewige: “ich würde ja gerne arbeiten”entkräftet. (schmunzel)

    „oft mit grossem Übergewicht“
    Ich wiege fast 150 Kilo, bin Leiharbeiter und habe knapp 1000 Euronen Netto.
    Um auf Arbeit zugelangen fahre ich jeden Monat fast 1500 Kilometer, fahrgeld erhalte ich keins.
    Wann wird mein Lohn angeglichen ??????

  55. Mit der neuen Hartz4-Erhöhung um 8 Euro, bekomme ich genau 665 Euro Alg2 monatlich gesamt. 20 Euro werden mir nämlich abgezogen, da die städtische(!) Kleinwohnung(43qm) von 1924, mit Klo-Bad im Hausflur, zu teuer sei, nach dem Mietspiegel.

    Von den 665 Euro monatl. mal 12(= ein Jahr!)bezahle ich(weibl.):

    Miete und Nebenkosten, wie Kabelanschluß, Schornsteinfeger, und Baumpflege riesiger Linden, Fichten, Buchen und Eichen in der gesamten Großanlage, Hausversicherung, Abwassergebühren, Müllabfuhr an die Hausverwaltung, Strom und Gasheizung extra an die Stadtwerke, private Hausrat- und Haftpflichtversicherung, Telefon/DSL, Kleidung, Möbel, Essen, Haushaltsgeräte, Pflege- und Waschmittel, den Nachbarn, der mir Rasen und riesige Hecke schneidet, Spende an den Bonifatiusverein, Spende an Islamkritiker, Kontoführungsgebühren.

    Alle halbe Jahre muß ich bei der GEZ die Befreiuung beantragen.

    Angehalten ist man schriftlich, 40 Euro monatl. zurückzulegen für ggf. Hausratkauf, das schaffe ich meistens und schenke es meinem Sohn zu Geburtstag, Ostern und Weihnachten, denn er muß mal meine Beerdigung zahlen.

    Sollte man Zinsen, von seinem Ersparten, über 50 Euro bekommen muß man alle Zinsen über 20 Euro abgeben, das ist mir einmal passiert, ich bekam 56 Euro Zinsen in einem Jahr. Hätte ich nur 49 bekommen, hätte ich die ganzen 49 behalten dürfen.

    Sollte ich von Alg2 demnächst auf Sozialhilfe geschoben werden, dann darf das Ersparte nicht mehr so hoch sein, wie bisher. Wo die Grenze liegt, weiß ich nicht, ich habe 1500 Euro gespart. Keine Lebens-, keine private Rentenversicherung, nur normales Sparbüchle.

    Am schlimmsten finde ich den Makel Hartz4.
    Ich hoffe, daß ich in 2013 Erwerbsunfähigkeitsrente bekomme, das klingt besser, als arbeitslos, allerdings werde ich Aufstockerin werden und wieder zum Amt müssen.

    Deichmann sagte mir, als ich mich bewarb, Arbeitslose würden sie keine nehmen. Rentner klingt besser, vielleicht bekomme ich einen Minijob, dann darf ich GEZ selber zahlen!

  56. Ein sozialistisches System erkennt man am Zustand seiner Straßen.
    Da sind wir doch auf einem guten Weg, wie man sieht. 😯 🙄 😯
    Vorwärts immer, rückwärts nimmer. 💡

  57. Schweinsbraten: EU kann man als Langzeitarbeitsloser ab 2013 nicht mehr beantragen, da die Argen keine Rentenbeiträge mehr für Arbeitslose abführen.

    Eine neue Schweinerei also, kein Weg für Dich und andere Ältere mehr, da rauszukommen. 🙁
    Wie passen denn da die gemeldeten Mio.-Überschüsse der Agentur für Arbeit dazu?

    Die Maßnahme, die Du beschreibst, ist der absolute Horror. Ich selber bin 2 Mal in HartzIV gerutscht… als ich 43 war, was zur Folge hatte, dass ich in eine ebensolche Schwachsinnsmaßnahme geworfen wurde… von 1/2 8 bis 17 Uhr abends, somit konnte mich keine einzige ZA erreichen (hier zählt, dass man sofort erreichbar ist und verfügbar für einen eventl. Job). Mein einziges Paar gute Schuhe musste ich dafür ruinieren (täglich 2 km Fußweg zu diesem Sauhaufen) und die Arroganz der von SPD/Grünen gehätschelten Sozialpädagogen (deren Klientel, sprich: Sozial- und Migrationsindustrie) dort war unbeschreiblich. Da meinte doch glatt eine von deren 20! „ArbeitsvermittlerINNen“: „Für ein Vorstellungsgespräch gebe ich Ihnen aber nicht den ganzen Tag frei. Höchstens drei Std.!“ und eine andere, beim Fragebogenausfüllen: „Nö, Sie sind nicht kreativ.“ (HÄH??? Die spricht mit mir fünf Min. und ist so „qualifiziert“, dass die sich so ein Urteil erlauben kann??)

    Durch diese sinnlose Maßnahme (die gGmbH bekommt für mich 500 EUR/Monat) dauerte es ca. 1,5 Jahre, bis ich wieder einen „normalen“ Job bekam. 😡 Ganz zu schweigen, wie das meiner Karriere geschadet hat! Außerdem saß ich mit des Deutschen nicht Mächtigen in einer „Maßnahme“! Einige von denen konnten sogar einen „Abschluss Bürokauffrau“ (aus einem Arbeitsamtskurs) vorweisen, obwohl sie erkennbar gar nicht in der Lage waren, auch nur einen einzigen Zweizeiler ohne Rechtschreibfehler zu schreiben bzw. jemals Berufserfahrung in einem solchen Job erlangt hatten!
    Kommunismus pur ist das! Darum werden ja auch die Grünen in Form von der Göhring-Eckardt nicht müde, die „größte Errungenschaft von HartzIV“ im ÖR zu preisen, und die lautet: Zusammenlegung von Sozial- und Arbeitslosenhilfe war richtig!

    Dies müssten Kewil oder PI eigentlich mal genauer untersuchen bzw. zum Thema machen! – Wie habe ich mich in der „Maßnahme“ gefühlt, abgesehen von „entmündigt“ zu sein? – Nun halbwegs gebildete Deutsche wie ich werden dazu mißbraucht, komplett inkompatible „Einwanderer“ zu „integrieren“. Die Zusammenlegung von Sozial- und Arbeitslosenhilfe diente m.M.n. lediglich dazu, vor den arbeitenden Michels zu verschleiern (statistisch), dass bestimmte Einwanderer NOCH NIE in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt haben und dies wohl auch niemals tun werden! – Hier hätte dann wohl doch mal ein Nachdenken eingesetzt, und zwar bei den in Lohn und Brot stehenden Michels. Denn Sozialhilfe wurde von Steuern bezahlt, Arbeitslosenhilfe sowie alle Weiterbildungsmaßnahmen vom Arbeitsamt. Sprich, ein Einwanderer oder auch Deutscher, der sich qualifizieren wollte über einen vom Arbeitsamt finanzierten Kurs, musste dafür erst mal 2 Jahre einzahlen. So wie ich das musste. Und das ist gerecht und sonst nichts.

    Warum wir uns das gefallen lassen (als ich das Grinsen der Göring-Eckhardt sah im TV, dachte ich, ob denn alle arbeitenden Deutschen so total verblödet sind, dass sie das nicht merken, wie sie bestohlen werden/wurden um ihre Arbeitslosenversicherungsbeiträge, hatte sogar Peter Hartz ganz groß in BILD gesagt), verstehe ich nicht. Hat diese widerliche heuchlerische Göring eigentlich jemals gearbeitet in ihrem Leben? Ich glaube nicht. Darum hat sie auch nichts übrig für arbeitende Menschen!

    Mit über 50 bin ich dann nochmal rein in HartzIV, und ja, der SB war ganz OK (speziell zuständig für Ü50 und nur in 1. Markt Vermittlung), aber eigentlich hätte ich den nicht gebraucht. Gebraucht hätte ich, dass die mich mit 43 verschonen und mich einfach suchen lassen… ich hatte die Hoffnung schon ganz aufgegeben, dass ich jemals nochmals einen Job finde in der BRD (hier herrscht Alters-Diskriminierung anders als in USA), aber nach 3 Jahren Suche habe ich doch einen bekommen. Es herrschen dort zwar ganz schlimme Zustände, aber was soll’s? Wenigstens krieg‘ ich das besser bezahlt, das auszuhalten, als diese unfaßbare „Maßnahme“ (die nur dazu dient, die Arbeitslosenversicherungsgelder an die Nutznießer dort zu verteilen).

    Ich lebe trotzdem auf HartzIV-Niveau, damit kann man auskommen (hatte damals noch Zulage, weil ich ja vorher gearbeitet hatte, also rund 450,– EUR) und alles Extra-Geld wird eisern gespart. Als Startkapital für mein zukünftiges Geschäft. 🙂 Denn ich will nie mehr in die Situation kommen, arbeitslos oder auf unsere Behörden angewiesen sein zu müssen…

    Ich wünsche allen, die mit wenig auskommen müssen, dass sie wenigstens sich kl. Wünsche erfüllen konnten/können gerade zu Weihnachten und niemals entmutigen lassen, auch wenn es sehr sehr schwer ist!
    Und sich nicht unterkriegen lassen von den grünen „Sozialpädagogen“ bei der Arge und in den Maßnahmen, die der glatt einreden wollen, dass Du nach 6 Monaten Arbeitslosigkeit alles über Deinen bisherigen Job „vergessen“ hast und nun einen Vormund in Gestalt von ihnen :rolleyes: brauchst…
    Und allen die Arbeit haben, wünsche ich, dass ihr froh und glücklich seid darüber, anstatt zumindest euren armen Landsmännern, die das durchmachen müssen, die Margarine auf dem Brot nicht gönnt… 🙁

  58. @schweinsbraten

    ihre lage kann ich gut nachvollziehen, mir ging es ähnlich, nur war ich keine 60 als ich in rente ging sondern 49. innerhalb von 3 monaten hatte ich rente durch ohne rentenberater und weitere hilfe.

    den grössten schock bekam ich als ich meine rentenbezüge sah. ich war über 20 jahre lang verheiratet gewesen und beim versorungsausgleich musste ich meine rentenanteile abgeben, da mein exmann sich weigerte zu arbeiten, da er durch eine selbständigkeit in konkurs ging. ich woltle meiner tochter die familie erhalten.

    nur heute habe ich keine tochter mehr, die ist zu ihrem papi, der mittlerweile seine schulden abgesessen hat. ihm geht es heute gut, mir fehlen die rentenanteile und ich muss aufstocken.

    nur vergessen sie ganz schnell ihren minijob, wenn sie aufstocken müssen, liegt ihr dazuverdienst so ca. bei 30 euro, ansonsten wird ihnen das von ihrer rente abgezogen. ihre euro 1.500 dürfen sie behalten, das was sie behalten dürfen, liegt bei euro 2.400,–.

    also freuen sie sich auf ein üppiges leben…

    deshalb ärgern mich solche artikel immer die allgemein über die sogenanten harzer herziehen.

    was ich noch ganz vergessen habe, all diese menschen, die unschuldig in die bezüge des hartz 4 satzes rutschen, verlieren ihr lebensumfeld. in den städten tragen sie die errungenschaften der unkontrollierten einwanderung, ich weis wovon ich spreche, lebe in berlin-neukölln. all das trägt nicht grade zum wohlbefinden bei.

    auf den dörfern sind sie isoliert, es sei den familie und gute freunde fangen sie auf. aber eine seltenheit heutzutage. sieht man auch immer wieder daran, wie in diversen foren usw. auf die hartz 4 bezieher eingeschlagen wird.

  59. Ach ja, beim 1. HartzIV-Bezug, hatte die ARGE mich auch noch betrogen, sie haben einfach statt die Miete von 430,– EUR zu zahlen, diese um 90,– EUR gekürzt. Angeblich sei meine Wohnung zu teuer gewesen… dies war illegal.

    Aufgefangen wurde es nur durch die 90-EUR-Zulage, die ehemals Berufstätige bekamen für eine gewisse Zeit…

    Ich musste aber meine Zeit (anstatt mich auf Arbeitsuche zu konzentrieren) damit verschwenden, Gesetze zu lesen und wie ich mich dagegen wehre…

    Ungefähr 2 Jahre später bekam ich dann vom Sozialgericht 1500,– EUR zugesprochen… die Kürzung hatte sich soweit summiert… 😡

    Als Arbeitslose kann ich gerne darauf verzichten, neben Bewerbungen auch noch Klagen wie ein verdammter Anwalt anfertigen zu müssen! Sämtliche Energie sollte dahingehend fließen können, wieder eine Arbeit zu haben (gemäß dem Lebenslauf) und nicht SB’s in Jobcentern, gGmbH’s zu bereichern oder Richter von ihrer Arbeit abzuhalten!

    Die Komplexität der Sauerei der HartzIV-Gesetze ist leider auch hier von PI noch nicht verstanden worden…

    Es bereichern sich: Kirchen, von Grünen und von der SPD gepamperte Sozial- und Migrations-Industrie aus den Beiträgen der arbeitenden Bevölkerung (absolut unfähige Leute, die noch NIE mit der realen Wirtschaft in Berührung kamen), diejenigen, die vorübergehend oder endgültig aus dem 1. Arbeitsmarkt ausgemustert wurden, werden diffamiert, aussortiert, teilweise kriminalisiert, gegängelt, bevormundet, denen wird eingeredet, dass sie ohne diese tolle „coaches“ nix mehr auf die Reihe kriegten, etc….

    Unseren kriminellen Einwanderer-Clans geht das am A**** vorbei… die stecken einfach das Geld ein und gegenüber denen wird KEIN Einziger grün-dunkelroter „Arbeitsvermittler“ bei irgendeiner gGmbH irgendwie „frech“ werden… aus bekannten Gründen…

  60. nachtrag:

    auch ihre haustiere gönnt man diesen menschen nicht. der regelsatz sieht sowas nicht vor. dabei ist das geliebte haustier meistens das einzige was übrig geblieben ist.

    aber im gegenzug dazu werden millionen rausgeworfen für menschen, die trotz hartz 4 bezuges ein kind nach dem anderen bekommen. warum wird das nicht begrenzt? warum brauche ich 5 kinder wenn ich noch nichtmal 1 ernähren kann?

  61. Jeder Zehnte ist von Armut bedroht! Nein, jeder Sechste! Falsch: jeder Fünfte ist es! Nochmals falsch: es ist jeder Vierte sogar!

    Zum Lachen gibt es wirklich nichts.
    Die Armut breitet sich infolge von Arbeitslosigkeit und Niedriglöhnen aus.
    Die Zahl hängt davon ab, welche Armutsschwelle man annimmt.
    Hier Armutsschwelle in absoluten Zahlen:

    http://www.der-paritaetische.de/2605/

    2011 lag die so errechnete, quasi-amtliche Armutsgefährdungsschwelle für einen Singlehaushalt bei 848 Euro. Für Familien mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern unter 14 Jahren lag sie bei 1781 Euro.

    Die Krise ist angekommen. Mit einer Armutsgefährdungsquote von 15,1 Prozent wurde 2011 ein absoluter Höchststand seit der Vereinigung erreicht.

    Und es soll bloß nicht gleich der nächste mit HartzIV daherkommen und mir seinen Regelsatz von 374 €uro vorjammern und dabei – wie jedesmal in solchen Fällen – vergessen, daß seine Miete umsonst ist, daß er Heizkostenzulagen kriegt und daß es für ihn viele andere Vergünstigungen gibt und sei es ein Sozialtarif ins Kino. Und die Hartzer Schwarzarbeit wird beim Armutsgejammer auch regelmäßig unter den Teppich gekehrt!

    Von HartzIV kann man auf Dauer nicht leben – man ist zur Schwarzarbeit quasi verurteilt.
    WENN KEWIL ES NICHT GLAUBT, DANN SOLL ER ES ENDLICH PROBIEREN.

    Es wäre jedoch kontraproduktiv, die Anhebung von HartzIV zu fordern. Denn HartzIV ist die Dauersubvention der Niedriglohne – je höher HartzIV, desto mehr kann die Wirtschaft Löhne absenken. Und mit HartzIV werden auch viele Migranten unterstützt, die das Land wirklich nicht braucht (z.B. Kriminelle und Islamisten).

    WAS WIR BRAUCHEN, DAS SIND ANSTÄNDIGE LÖHNE UND ARBEITSPLÄTZE FÜR EIGENE BÜRGER.
    Wenn private Wirtschaft Arbeitsplätze nicht schaffen kann / will, dann im öffentlichen Sektor. Öffentlicher Sektor ist zwar weniger effektiv, aber es ist immer noch besser fürs Geld von Menschen Leistungen zu bekommen als sie für gar nichts zu bezahlen. Wenn man öffentlicher Sektor in privatwirtschaftlichen Formen organisiert, dann kann seine Effizienz gesteigert werden.

  62. … denn passt denen was nicht, holen die ihren großen Bruder oder sagen einfach: „Ich mach Dich Messa!“ Diesen Frust der SB dürfen dann die Deutschen ertragen (und dort werden die Gelder gestrichen, auch illegal, die dann als „Überschuss der Arbeitsagentur“ gefeiert werden in der Presse (immer dran denken, dass sind die Gelder, die den armen ehemals Einzahlern geraubt und illegal vorenthalten wurden/werden!).

    Warum dauert es eigentlich ewiglich, dass meine Beiträge freigeschaltet werden?? Was schreibe ich denn so Böses?

    PS.: Mein Mann hatte einen 400-EUR-Job und der Chef dort hatte ihm dann gesagt, ja, diesen Monat können wir Deinen Vertrag ändern usw. usf. Du musst jetzt 30-Std-Woche arbeiten, kriegst dann mehr Geld…
    Pustekuchen, mein Mann bekam nur 400 statt der 800 EUR. Das war Mitte Oktober. Mein Mann regte sich sehr auf und ging natürlich nicht mehr hin…

    Daraufhin hat dieses Schwein auch nicht den Lohn von Oktober bezahlt… 400 EUR.

    Mein Mann hat also für dieses Schwein für 2,50 EUR im Endeffekt gearbeitet. Ich hab dann einen Brief geschrieben, entweder Abrechnung zusenden und zahlen oder ich reiche Klage ein beim Arbeitsgericht.

    Da hat er doch glatt die 400 vom Oktober bezahlt! Die 400 vom September schuldet er uns allerdings noch…

    Immer wehren und mit Klage drohen, auch wenn es sehr nervt…

    Mein Mann hat inzwischen einen anderen Job gefunden, Festanstellung, 1200 brutto monatlich. Er ist Ausländer (nein, nicht die üblichen Verdächtigen, sondern USA) und spricht kaum ein Wort Deutsch. Trotzdem kann er einen Job als Geschirrspüler machen und für seine Lebenshaltungskosten hier selbst aufkommen.

  63. HartzIV bietet vielen die Möglichkeit, „Subventionen“ abzuzocken. Das tun einige „Unternehmer“ ohne Scham. Im Rahmen meiner HartzIV-Zugehörigkeit musste ich – als berufserfahrene Kraft – ein Anwaltsbüro von einem yuppie – und zwar völlig umsonst – schmeißen. Ich habe das gemacht, weil ich dazu gezwungen wurde und ich einer weiteren „Verblödungs-Maßnahme“ mit verblödeten Sozialpädagogen, die ohne HartzIV mehr als arbeitslos und selber Arbeitslosenhilfe-Empfänger wären, mehr ertragen hätte -.

    Der sehr gut verdienende Anwalt aus einer reichen Familie, erzählte mir noch, wie ich wo Fördergelder (sogar EU) erhalten könne, er selber wollte, dass ich auf Steuerzahler-Kosten eine 3. Ausbildung zur ReFA- mache… (während ich umsonst 1,5 Jahre bei ihm weiterarbeite).

    Nee, Leute, diese Art Denke ist mir zuwider. Ich möchte einfach nur einen Job und mit dem meinen Lebensunterhalt verdienen. Wenn ich in eine Arbeitslosenversicherung einzahle, dann für schlechte Zeiten (sollte ich mal arbeitslos sein). Von den Geldern sollen SINNVOLLE Fortbildungen für Einzahler finanziert werden und vorübergehend deren Lebensunterhalt. Dafür war die Arbeitslosenversicherung mal gedacht und nicht kriminelle Musel-Clans zu finanzieren…

    Ich kenne Leute aus der 3. Welt, die konnten nach HartzIV dann „Fördergelder“ beantragen, z.B. behaupteten die, „Journalisten“ zu sein und bekamen ein paar Tausend Euro für einen Laptop etc.
    Dadurch, dass die keine „Kunden“ hatten, war das natürlich ein Minusgeschäft für die Arbeitsagentur.

    Während mein Geschäft (Schreibbüro), das auf Beziehungen fusste, zerstört wurde durch HartzIV. Denn diese Beziehungen wurden ja zerstört und können sich nicht einfach wieder so herstellen lassen…

  64. Allen Hartzern kann man eigentlich nur raten, selbst Unternehmer zu werden. Macht Euch schlau und zockt „Fördergelder“ ab.

    Ich möchte nicht wissen, wieviel mehr Geld unsere geliebte Einwanderer-Gruppe seit HartzIV in der Lage ist, abzuzocken! PI, das wäre ein DRINGENDES Thema für Euch! Denn die haben ja alle irgendwie Läden oder Unternehmen (insbesondere „Sicherheitspersonal“ an Flughäfen etc.). Da kann man seine 200-köpfige Verwandtschaft beschäftigen – und deren Hungerlohn wird dann eben vom Amt aufgestockt!!! – Ob die dort wirklich wirklich arbeiten, kann doch keine Sau kontrollieren!

  65. Oettinger ist und bleibt ein Dummschwätzer.

    Oettinger 2006: „Deutsch wird in Zukunft die Sprache der Familie und der Freizeit sein“.

    Oettinger 2012: „In 15 Jahren werden wir auf Knien nach Ankara robben“.

  66. Ich muss hier immer öfter lesen, das viele eine soziale Unterstützung nur für Deutsche fordern.
    Das irritiert mich insofern, da ich seit 27 Jahre ununterbrochen in dieses System eingezahlt habe, ohne es je in Anspruch genommen zu haben!
    Und nun soll ich aufgrund meiner belgischen Nationalität,den Wünschen mancher User nach, keinen Anspruch mehr an das deutsche Sozialsystem haben???

    Schlüssiger fänd´ich, das nur diejenigen Anspruch haben, welche auch eingezahlt haben…..völlig abgekoppelt von Nationalität!
    Eine zeitlich limitierte Unterstützung würde ich allerdings auch jedem Migranten zunächst mal zugestehen…..z.B. für 6 Monate.
    Hat der- oder diejenige in der Zeit nichts auf die Kette bekommen, muss dann aber auch ohne Diskussion die Heimreise angetretenn werden!

    So hat jeder tatsächlich nützliche Migrant (ja….auch die gibt es) eine Chance einen Beitrag für diese Gesellschaft zu leisten.

    Faulenzer und Parasiten würden in solch einem System automatisch durchs Raster fallen, weil der finanzielle Support nach kürzester Zeit versiegen würde…..ergo ein unatraktives System für Wirtschaftsflüchtlinge ohne Ambitionen zur Selbstversorgung!

    Im übrigen klingt „Stütze nur für ethnisch Deutsche“ schwer nach NPD.

    Nicht vergessen…..bin zwar nicht deutsch, aber genau wie alle hier gegen den Islam!

  67. Glockenseil: Schlüssiger fänd´ich, das nur diejenigen Anspruch haben, welche auch eingezahlt haben…..völlig abgekoppelt von Nationalität!

    Richtig, Unterstützung in Form von Weiterbildungen etc. sollte es von der Arbeitslosenversicherung nur dann geben, wenn auch entsprechend lange eingezahlt wurde… das ist ganz unabhängig von der Nationalität.

    Neueinwanderer in den USA benötigen dafür 10 Jahre… in der BRD könnte man das anpassen, evtl. 7 Jahre oder so…

    Sozialhilfe könnte man vorübergehend gewähren, aber nicht als Dauerzustand.

    Crux ist und SEHR wichtig (was mich wundert, dass PI das nicht zum Thema macht), die Trennung von Sozial- und Arbeitslosenhilfe (wo es doch die erklärten „Feinde“ von PI sind, die Grünen/SPD, die die Zusammenlegung von Arbeitslosen- und Sozialhilfe als den „größten Erfolg von HartzIV“ feiern. Das schreit doch geradezu danach, dass „wir“ dagegen sein müssen, oder? 😉

  68. Korrektur: Anders als in den USA, bin ich dafür, dass Ausländer nur genauso lange in die Arbeitslosenversicherung einzahlen müssen wie Einheimische. (Hier müsste aber natürlich eine Reform her, weil durch HartzIV alles vermurkst wurde, Ansprüche, etc.)

    Sozialhilfe sollte immer nur vorrübergehend gewährt werden, egal, welche Nationalität. (Früher diente die Sozialhilfe dazu, alleinerziehende Frauen zu unterstützen). Hier müsste evtl. ein Limit her für den Bezug von Sozialhilfe. Eine Einwanderung in Sozialhilfe sollte nicht möglich sein (ist es aber, für Asylbewerber z.B.).

    Das ist ein sehr komplexes Thema, das wirklich einer grundlegenden Überarbeitung bedürfte. Aber natürlich nicht so, wie es unsere „Feinde“, die SPD/Grünen gemacht haben… 🙁 ich würde mich sehr freuen, wenn dieses Thema hier ebenfalls viel Aufmerksamkeit bekäme…

    Denn was wollen wir denn? – Dass wir nun mit allen und jedem die Solidarität aufkündigen? Armen Menschen nicht mehr die Butter auf dem Brot gönnen? 🙁

    Das wäre doch wirklich sehr sehr schlimm. Dann hätten unsere „Gleichmacher“ und Feinde doch wirklich gewonnen.

  69. #81 Glockenseil (30. Dez 2012 16:13)

    Ich muss hier immer öfter lesen, das viele eine soziale Unterstützung nur für Deutsche fordern.
    Das irritiert mich insofern, da ich seit 27 Jahre ununterbrochen in dieses System eingezahlt habe, ohne es je in Anspruch genommen zu haben!
    Und nun soll ich aufgrund meiner belgischen Nationalität, den Wünschen mancher User nach, keinen Anspruch mehr an das deutsche Sozialsystem haben???

    Eine berechtigte, gerechte und wichtige Frage!

    Ich möchte aber Hatz IV/ Sozialhilfe (Notfallhilfe) von z.B. Arbeitslosengeld (erworbene Anspruchshilfe) getrennt betrachten.

    Ihre 27 Jahren setzen ja erworbene Anspruchshilfe schon voraus, die unbestreitbar ist. Ich würde grundsätzlich diese sogar so gestalten, das man für 1 Jahr Arbeit 1 Monat Anspruch zurück legen muss. Will das nicht weiter vertiefen, aber so in diese Richtung. Übrigens würde dieses dann auch später ausgezahlt.

    Sozialhilfe (Notfallhilfe) sollte, meiner Meinung nach, tatsächlich an eine Staats-/ Volkszugehörigkeit gekoppelt sein. Das aber dann auch weltweit und ggf. durch Auslandsvertretungen (Botschaften) umgesetzt werden. Also z.B. Belgier in Deutschland von Belgien und Deutsche in Belgien dann natürlich von Deutschland u.s.w. Wie nun jedes Land dieses für seine Staatsangehörigen regelt, möchte ich gar nicht einzeln betrachten. Eine doppelte Staatsangehörigkeit schließt dieses System natürlich von vornherein aus.

    Bei anerkannten Asylbewerben muss natürlich Eingliederungsgelder zur schnellen Selbstversorgung gewährleistet sind.

    Bei Einwanderern gilt im Prinzip schon das Beschriebene.

    Ob man Sozialhilfe grundsätzlich auf eine max. Zeit (3 od. 5 Jahre aufs Leben bezogen) begrenzen sollte, führt nun wiederum zu weit weg, zumal Behinderungen und Mutterschaft zu berücksichtigen gilt…

  70. @ #71 Exported_Biokartoffel (30. Dez 2012 14:32)

    Doch, die Chefin der Maßnahme, in der ich bisher war und nun zwangsweise weiterverlängert wurde, hat dafür gesorgt, daß ich jetzt noch schnell, Ende November 2012, einen Antrag auf Erwerbsunfähigkeitsrente(EU-Rente) stellte, von alleine wäre ich nicht draufgekommen. Der Antrag läuft also gerade noch rechtzeitig. Ob ich durchkomme steht derzeit in den Sternen.

    Frührente geht bei mir gleich gar nicht, ab etwa meinem Jahrgang ist Frührente vollkommen abgeschafft worden.

    Bekomme ich keine Erwerbsunfähigkeitsrente, Frührente eh nicht, schiebt mich wahrscheinl. das Jobcenter von Alg2 in die Sozialhilfe ab, bis ich Altersrente bekommen kann.
    (Die Altersrente werde ich mit Sozialhilfe aufstocken müssen.)

    Aber ich träume von einem Minijob, monatl. 500 EU-Rente plus 400 Minijob – die Krankenkasse will davon sicher einiges abhaben…

  71. 1. Die Unterscheidung zwischen Sozial- und Arbeitslosenhilfe war/ist sehr wichtig. Deren Abschaffung wird als „größter Erfolg“ von den Grünen/SPD gefeiert. Allein dies, sollte uns, auch Kewil)zu Denken geben.

    2. Die Wiedereinführung dieser Trennung sollte oberstes Ziel sein, zum Wohle der in das System einzahlenden Deutschen als auch Nicht-Deutschen (Einwanderer) wie z.B. Glockenseil.

    3. Pauschale „Hetze“ wie von Oettinger, Kewils Antwort darauf und allen Grünen/SPD und sonstigen Medien, ist völlig deplatziert und trägt nur zum allgemeinen Frust/Verwirrung bei…

    Lachen tun darüber z.B. die vielen „selbständigen“ Musels, die Arbeitsverträge mit 200 Cousins vorlegen können, deren Gehalt von uns Steuerzahlern bezahlt wird. Die kassieren ganz groß ab!

  72. Oettinger: Hartz-Fear an Energiepreise koppeln.

    Das Volk: Politikergehälter an die Zahl der Hartz-Fear-Empfänger koppeln.

  73. Schweinsbraten: hat dafür gesorgt, daß ich jetzt noch schnell, Ende November 2012, einen Antrag auf Erwerbsunfähigkeitsrente(EU-Rente) stellte, von alleine wäre ich nicht draufgekommen.

    Liebe Schweinsbraten,

    ich wünsche Dir, dass das noch klappt. Du wirst wahrscheinlich so oder so zum Sozialamt tapern müssen (sei froh drüber, sadistische SB wie bei der ARGE und Blödsinns-Maßnahmen musst Du dann nicht mehr ertragen und bekommst im Grunde dasselbe Geld). Ich wünsche Dir auch, dass Du einen 400-EUR-Job bekommst, ich hatte eine Bekannte mit kl. Rente, die hat so einen Job auch noch gemacht und es ging ihr gut, bis sie gesundheitlich nicht mehr konnte.

    Das Wichtigste ist doch eigentlich Gesundheit. Bist Du gesund, wirst Du auch alles schaffen, was Du Dir so vornimmst. Aber die BRD ist wirklich ganz schlimm altersdiskriminierend, dafür allein müsste man die mittlerweile selbst schon uralten grauhaarigen Leute (Sozi-Grünen) total verklagen… in USA sieht das ganz anders aus. Bitte lasse Dir nicht Deinen Lebensmut nehmen und ich finde es gut, wie Du an diese bescheuerte „Maßnahme“ rangegangen bist (mein Gott, das Geldverteilen könnten die sich doch sparen und einfach das Geld an die Leute geben, ohne Job!).

  74. #87 nicht die mama (30. Dez 2012 17:24)

    Oettinger: Hartz-Fear an Energiepreise koppeln.

    Das Volk: Politikergehälter an die Zahl der Hartz-Fear-Empfänger koppeln.
    —————

    Nun ja, es ist schon eine Schweinerei zu lesen, wie die sich mal wieder die Diäten erhöht haben. Arme Menschen können so was nicht mehr ernst nehmen. Wenn halb Spanien arbeitslos ist. 🙁

  75. #81 Glockenseil (30. Dez 2012 16:13)

    Ich muss hier immer öfter lesen, das viele eine soziale Unterstützung nur für Deutsche fordern.
    Das irritiert mich insofern, da ich seit 27 Jahre ununterbrochen in dieses System eingezahlt habe, ohne es je in Anspruch genommen zu haben!
    Und nun soll ich aufgrund meiner belgischen Nationalität,den Wünschen mancher User nach, keinen Anspruch mehr an das deutsche Sozialsystem haben???

    Nein, denn Sie haben sich durch Ihre Beitragszahlungen ja berechtigte Ansprüche auf Sozialleistungen und Rente erworben.

    Die Nationalität sollte nur einen Unterschied bei „Neueinwanderern“ machen, die ohne einzuzahlen Leistungen einfordern bzw. bei „Alteinwanderern“, die direkt ins Sozialsystem einwanderten und noch nie bzw. nur sehr kurz Beiträge einbezahlt haben.

    Die Forderungen nach „Sozialleistungen nur für Deutsche“ bezieht sich meiner Auffassung nach nur auf frisch Zugewanderte ohne Arbeitswillen und Nachkommen dieser Generationshartzer, die, ausdrücklich betont, ohne Willen zur Schulbildung!! die Schule mit selbstverschuldet schlechter Ausbildung verlassen oder gar abbrechen und daher ohne Arbeitsmarktchancen dastehen.
    Bei nichtdeutschen Schulabgängern, deren Eltern langjährige Einzahler sind/waren, kann man die berechtigten Ansprüche der Eltern auf die Kinder ausweiten.

    Man muss sich da mal Gedanken machen, aber gerechte Lösungen sind möglich.

  76. #89 Exported_Biokartoffel (30. Dez 2012 17:32)

    Doch dabei habe es Merkel nicht belassen, versichert der Brite, dessen Partei einen Ausstieg Großbritanniens aus der Eurozone anstrebt. Farage: „Sie sagte: Es ist uns völlig egal, ob die Jugendarbeitslosigkeit die 60-Prozent-Marke erreicht. Es ist uns völlig egal, ob 25 Prozent der Privatunternehmen zusammenbrechen. Es ist offen gesagt sogar egal, ob ganz Griechenland zusammenbricht, solange wir das europäische Projekt erhalten.

    http://www.geolitico.de/2012/10/13/merkel-nimmt-fur-europa-sogar-60-prozent-arbeitslose-in-kauf/
    (mit Video)

    Und da Nigel Farage vom Hosenanzug nicht wegen Verleumdung angezeigt wurde und die Politik des Hosenanzuges dazu passt, erscheint mir Nigels Aussage äusserst glaubhaft.

  77. #81 Glockenseil (30. Dez 2012 16:13)

    Und man darf auch nicht vergessen, dass es durchaus legitim ist, beispielsweise zwischen Ausländern und EU- bzw. EWG-„Ausländern“ zu unterscheiden.

    Das heisst, kulturfremde und integrationsunwillige Ausländer fliegen, während die erwünschten „Ausländer“ bleiben.
    😉

  78. @92 Nicht die Mama

    Bitte auch das Niederlassungsrecht oder wie das heißt, innerhalb der EU berücksichtigen.

    Wenn Deutsche sich tausendfach in Spanien niederlassen dürfen, dürfen es Spanier selbstverständlich umgekehrt auch hier, insbesondere jetzt, wo der Arbeitsmarkt in Spanien so desolat ist. Sie sind herzlich willkommen und jeder, der hier arbeitet und einzahlt, soll Anrecht auf soziale Leistungen haben. Aber diese müssen wieder das werden, was sie vor HartzIV waren… Splittung zwischen arbeitenden und niemals nicht gearbeitet habenden war sinnvoll. Darum wird die „Abschaffung“ von den Kommunisten wie Grünen/SPD so sehr gelobt!

  79. BTW: Nicht nur wurde ich in die Maßnahme 1/2 8 bis 17 Uhr gewzungen (hallo, ich habe normalerweise einen Bürojob und nicht umsonst, diese starten eigentlich normal nicht vor 9 Uhr), außerdem mussten wir dort am 2. Tag unterschreiben (nicht unterschreiben hätte Ausschluss und Sanktion (Kürzung des Geldes um 30%) bedeutet), nach Betrügerei Miete konnte ich mir eine weitere Kürzung um 30% wirklich nicht leisten, es sei denn, ich hätte ne Omma oder Mutti, wo ich umsonst schlafen könnte, hatte ich aber nicht. Da wäre nur die Brücke geblieben, und das wollte ich dann doch nicht!!), dass wir „nicht rassistisch“ sind. !!!

    Kommunismus pur (die Typen, die dort arbeiteten hatten lange, fettige Haare und fette Schmerbäuche und hatten ihr Lebtag niemals nicht auch nur annähernd in solchen Firmen gearbeitet wie ich!). Ein „Vorschlag“ (in Arbeit) war z.B., dass ich Sekretärin beim örtlichen Schwulen- und Lesbenverein werde – gratis natürlich!!!

    Das habe ich abgelehnt! – (Stellt Euch mal vor, in meinem Lebenslauf stünde, Sekretärin für Schwulen- und Lesbenverein!!!). 😡 Das konnte ich mir damals für meinen Beruf überhaupt gar nicht leisten, denn dort geht es sehr konservativ zu!!!

    Das ist Kommunismus pur und aus mir unerfindlichen Gründen, nutzen es angeblich „rechte“ Opposition nicht, wie „DDR“ die BRD schon ist? – PS: Weil mein Mann ein Ausländer ist und damals im Ausland lebte, bekam ich auch gleich noch ein „Auslandsreiseverbot“ in die Eingliederungsvereinbarung geschrieben… !!!

    Da wusste ich, dass es die BRD, so wie ich sie kannte, nicht mehr gibt. Merkel hat übernommen und wir leben in der DDR. Allen Ernstes, damals hatte ich Panik, dass wieder eine Mauer gebaut wird und ich niemals nirgendwohin mehr ausreisen darf!!!

  80. Wenn der Schwulen- Lesbenverein eine Sekretärin braucht, wie wäre es denn damit, eine zu bezahlen?!!! 😡 Dies würde doch eine arme Frau aus HartzIV holen???

    Nee, wenn man was umsonst bekommt – sogar Zwangsarbeiter – dann holt man sich wohl lieber so was!

  81. #68 Jesse W. James (30. Dez 2012 14:05)
    Ich wiege fast 150 Kilo, bin Leiharbeiter und habe knapp 1000 Euronen Netto.
    Um auf Arbeit zugelangen fahre ich jeden Monat fast 1500 Kilometer, fahrgeld erhalte ich keins.
    ————–

    Lieber #68 Jesse W. James, gerade deswegen habe ich „(ich betone einige)“ in Klammern gesetzt,um Leute wie Sie auszuschliessen,um Sie nicht zu beleidigen!!!Aber Sie werden mir doch Recht geben,dass es auch sehr viele gibt die mit Ihnen nicht vergleichbar sind!!!

Comments are closed.