Zu einem Verkehrschaos bis in die Abendstunden und weiträumigen Umlenkungen des Nahverkehrs führte gestern eine herrenlose blaue Reisetasche, die ein aufmerksamer Bürger gegen 13.45 Uhr auf dem Bahnsteig 1 des Bonner Hauptbahnhofs sichtete und diesen Fund der Bahn meldete. Inzwischen wurden die beiden mutmaßlichen Bombenleger, Omar D. und Abdirazak B. (Foto l.), festgenommen.

(Von Verena B., PI-Bonn)

Ermittler der Bundespolizei nannten den Fund am Montag Nachmittag eine „weitgehend ungefährliche Attrappe“, Sprengstoffexperten des Landeskriminalamts sprachen jedoch am Abend von „potenziell zündfähigem Material“. Ob es explodieren könne, werde noch untersucht. Laut Polizei wird auch der Zünder noch gesucht. Der Hauptbahnhof blieb mehrere Stunden für den gesamten Verkehr, die Ferngleise 1 bis 3 bis in die Nacht gesperrt. Tausende Bahnreisende waren betroffen. Erst am späten Abend lief der Zugverkehr wieder normal. Ein Ermittlertrupp der Bundespolizeinspektion Köln, die auf dem Bonner Hauptbahnhof ein Revier hat, übernahm die Ermittlungen. Eine Sprengstoff-Spezialtruppe der Bundespolizei begann mit den Untersuchungen der verdächtigen Tasche. Sie wurde, wie es im Fachjargon heißt, „aufgeschlossen“, die Teile der bombenähnlichen Anlage mit drei verdrahteten Rohren in einem Spezialfahrzeug an Ort und Stelle analysiert. Vorläufiger Befund: „Chemikalien von niedriger Gefährlichkeit“, wie sich ein Experte am Tatort ausdrückte. Die Untersuchung der Gleisanlagen führte nur zu kleineren Detailfunden. Am späten Abend sorgte ein verdächtiger Rucksack, der im Bahnhofsgebäude gefunden wurde, sich aber als harmlos herausstellte, für weitere Aufregung.

BILD berichtet zur Festnahme der zwei Salafisten:

Die mutmaßlichen Bombenleger vom Bonner Hauptbahnhof sind festgenommen worden. Staatsschützer setzten Omar D. in der Bonner Innenstadt fest. Auch sein Kumpel Abdirazak B. wurde gefasst.

Sein Mandant sei auf dem Weg zu ihm gewesen, als Staatsschützer ihn gesetzt hätten, bestätigte der Verteidiger von Omar D.

Die Polizei wollte dies aus ermittlungstaktischen Gründen nicht kommentieren. Der gebürtige Somalier gelte seit Jahren als militanter Islamist in der rheinischen Radikalenszene.

Die Männer stehen im Verdacht, eine Sprengstofftasche am Bonner Hauptbahnhof deponiert zu haben. Zeugen hätten die beiden Islamisten auf Lichtbildern wiedererkannt. Die Männer sind der Polizei als terroristische Gefährder bekannt. Es wurde bundesweit nach ihnen gefahndet.

Die Salafisten sollen in der Islamisten-Szene unter den Kampfnamen „Dahir“ und „Buh“ aktiv sein. Die Bombe war in einer blauen Reisetasche in einem Wartesaal abgestellt worden. Nach einer ersten kriminaltechnischen Untersuchung soll das Material zündfähig gewesen sein und große Sprengkraft gehabt haben. Sie wurde vom Kampfmittelräumdienst noch im Bahnhof entschärft.

[…]

Bekanntermaßen leben in Deutschland gut 4000 Personen, die dem Salafismus zugerechnet werden können, eine Zahl, die stetig ansteigt. Spätestens 2013 dürften schon über 5000 Personen diesem Milieu angehören. Bisher haben die Sicherheitsbehörden immer zwischen dem politischen Salafismus und dem dschihadistischen Salafismus unterschieden. Der innenpolitische Sprecher der Bundesregierung, Wolfgang Bosbach (CDU), stellt sich jedoch die Frage, ob diese Unterscheidung wirklich Sinn macht, denn nicht nur von den persönlich gewaltbereiten Salafisten gehe eine konkrete Gefahr aus, ebenso gefährlich seien die geistigen Brandstifter, die Hass predigen oder gar zu Gewalt aufrufen. So geschehen im Anschluss an die Ereignisse am 5. Mai, als PRO NRW vor der König-Fahd-Akademie in Bonn die Mohammed-Karikaturen zeigte und der bekennende Terrorist „Deso Dogg“ daraufhin Deutschland zum Kriegsgebiet ausrief!

Den Sicherheitsbehörden ist das alles bekannt. Ihrer Observierungspflicht sind die Beamten offenbar nicht umfassend nachgekommen (man ist wohl zu sehr mit dem „Kampf gegen Rechts“ beschäftigt), und wieder bedurfte es erst eines aufmerksamen Bürgers, um einen offenbar geplanten Terroranschlag zu verhindern. Dass Bonn als erste Stätte der öffentlichen „Beleidigung des Propheten“ vorrangig ins Visier genommen wurde, kann vermutet werden („Tod der Pro NRW“).

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Anzeige: Bundesweite Strafverteidigung | Fachanwalt für Strafrecht: Ulli H. Boldt.

177 KOMMENTARE

  1. Es muss noch viel mehr solcher Anschlagsversuche geben bis hierzulande manch einer aufwacht.

    Eventuell aber nichtmal dann?

  2. ps.

    Spiegel Online hat bei seinem Artikel zum obigen Thema vorsorglich die Kommentarfundktion deaktiviert….

    Nicht das Sprengstoffatteentate durch Islamisten am Ende noch mit dem Islam in Zusammenhang gebracht werden…

  3. Briefmarke auf den Arsch und ab nach Hause.
    In Somalia leben nicht so viele Christenschweine, gelle ?

  4. Warum sind diese Leute in Deutschland? Warum werden sie nicht in ihre Heimatländer zurückgeschickt? Ich verstehe das nicht.

  5. unter den Kampfnamen „Dahir“ und „Buh” aktiv …

    … sind halt eben talentierte Fachkräfte.

    Vielen Dank Frau Böhmer

  6. Omar D. laut DDR1 ein gebürtiger „Somalier“!

    Omar D. und Abdirazak B. sind alte Bekannte der Staatsschützer. Bereits im September 2008 waren sie auf dem Rollfeld des Flughafens Köln/Bonn geschnappt worden, nachdem sie eine Fokker 50 nach Amsterdam bestiegen hatten. Die Ermittler werteten damals einen Liebesbrief von D. an eine junge Frau als Abschiedsschreiben und gingen davon aus, dass die Männer in den Heiligen Krieg ziehen wollten. Doch schon bald waren D. und B. wieder frei.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bombenalarm-im-bonner-hauptbahnhof-polizei-nimmt-salafisten-fest-a-872287.html

  7. So 1-2 Anschläge im Jahr müssen wir Deutschen selbstverständlich im Namen der Völkerverständigung aushalten.

    Was ist, wenn das Bombenbauen für Muslime einfach Ausdruck ihrer Kultur ist. Darf man ihnen ihre Kultur verbieten?

  8. Der aufmerksame Bürger trägt die Schuld, hätte der die Tasche nicht gefunden, müsste sich die Regierung keine Ausreden einfallen lassen, müssten die Medien nicht die Richtlinie 12.1 anwenden, der öffentliche Frieden wäre nicht gestört und Mohammedaner könnten weiterhin moscheebaubedingte Landnahme weiterbetreiben und den Islam in Deutschland weiter ausbreiten.

    Aber da man aufmerksame Bürger nicht so einfach verbieten kann wie „Rechtspopulismus“, müssen sich Islamophile weiterhin anstrengen, um den Islam und seine Auswirkungen zu verschweigen oder schönzulügen, wo man die Auswirkungen der Islamisierung nicht verschweigen kann.

    Islam ist Frieden, Djihad-Kopftreter haben nichts mit dem Islam zu tun, Allah-Ackbar-Bomber auch nicht und Hassaufrufe im Koran sowieso nicht.

  9. Woher nehmen sich diese Verbrecher das Recht, sich nach Deutschland hereinzudrängen, Stütze und Wohnungen zu vereinnahmen und zum islamischen Dank uns, die lebensunwerten Menschen, umzubringen? Aus dem Koran, Sure 28, Verse 57 – 59.
    Wann werden endlich nicht mehr die verdienstvollen Korankritiker, sondern die Scharia-Suren des Hasses und der Mordhetze strafrechtlich überprüft?

  10. Diesen Kommentar habe ich soeben auf Welt Online zu http://www.welt.de/politik/deutschland/article111948892/Polizei-setzt-zweiten-verdaechtigen-Salafisten-fest.html geschrieben:

    Nur weil die zu blöd sind, funktionierende Zünder zu bauen, sind die weniger gefährlich? Das glaube ich ja wohl eher nicht. Wenn sich an unserer Einwanderungspolitik nicht schleunigst was ändert und Verdächtige nicht effektiver behandelt werden, werden wir bald eine Katastrophe erleben.

    Dazu gehört auch, dass wir endlich einmal Dinge beim Namen nennen. Es sind ja schließlich keine Hindus, Buddhisten oder Anhänger einer beliebigen Religion. Es sind immer Moslems. Die werden zwar gerne Salafisten oder Islamisten genannt um sie von der Überzahl friedlicher Moslems zu unterscheiden, das sollte aber einmal genauer und ehrlich hinterfragt werden.

    Was würde man jetzt von Christen erwarten, würden einige Extremisten Bomben auf den Bahnhof stellen um Leute umzubringen? Man würde erwarten, dass die Bischöfe, und bei Katholiken sogar der Papst, umgehend ihre Schäflein aufrufen und denen erklären, dass das alles mit Jesus nicht vereinbar ist und würde bei der Bevölkerung für die dummen schwarzen Schafe in den eigenen Reihen um Verzeihung bitten und den Verbrechern eine möglichst lange Haftstrafe wünschen.

    Wird man jedoch irgendwas von Moslemführen im Inland oder Ausland zu dieser Sache hören? Ja, wird man überhaupt etwas erwarten? Sind denn diese Täter in den eigenen Reihe geächtet?

    Das mag jeder für sich überdenken und zu einem Schluss kommen.

    Wenn der Staat jedoch weiterhin nichts effektives unternimmt um eine mögliche Gefahr in diesem Zusammenhang zu minimieren, macht der sich schuldig. Jedoch werden mal wieder alle Politiker nachher sagen: Das haben wir nicht gewusst, nicht wissen können, wir sind völlig überrascht. Diese Politiker sind es dann allerdings nicht wert, unser Land und unsere Leute vertreten zu dürfen.

    Bin gespannt ob er veröffentlicht wird.

  11. Wir sollten alle die Steuern einbehalten bis die Regierung in der Lage ist unser Volk zu schützen!

  12. @ #9 nicht die mama

    Der aufmerksame Bürger war sicher ein Nashie, der die kulturelle (auf einen Bums) Integration verhindert hat.

    Ts ts ts dass wir bösen Europäer dass einfach nicht Begreifen wollen mit der(en) Kultur.

    🙂

  13. Der Bosbach muss aufpassen, dass sie ihm nicht die Imunität entziehen, und wie Marie Le Pen, wegen Volksverhetzung anklagen.

    Wurde die beiden Terroristen schon nach Karlsruhe geflogen, oder gehts gleich auf die wieder-in-Dienst-gestellte Gorck Fock, zur Kuschelrehabilitierung für traumatisierte Salafisten?

  14. „Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist“

    Angela Merkel

  15. Wieder einmal ist die „Kulturbereicherung“ der explosiven Art gescheitert.Bin mal gespannt wann die beiden Salafisten das Bundesverdienstkreuz bekommen?

  16. Vielleicht muss es mal wirklich Bumm machen, bevor unsere „Islam ist Friede-Freude Eierkuchen“ Deppen mal aus ihrem Dornröschen Schlaf munter werden.

    Ich wünsche das natürlich nicht, das es soweit kommt, aber wird der deutsche Michel von alleine munter?

  17. OT:
    Auf offener Straße abgeknallt

    In Frechen-Königsdorf bei Köln ist am Montagabend ein 45 Jahre alter Ex-Boxer auf offener Straße erschossen worden.
    Köln (dts Nachrichtenagentur) – Das teilte die Polizei mit. Kurz vor 22 Uhr informierten Anwohner die Ordnungshüter, nachdem sie Schüsse gehört hatten. Polizisten fanden den leblosen Mann, bei dem es sich nach ersten Ermittlungen der Polizei um einen ehemaligen Boxer handelt, in einer Nebenstraße.
    Ein Notarzt konnte dem 45-Jährigen nicht mehr helfen. Dieser erlag seinen schweren Verletzungen noch vor Ort. Die Mordkommission geht davon aus, dass der Kampfsportler eine Bekannte besuchen wollte und von mehreren Schüssen getroffen wurde, als er aus seinem Auto ausstieg.
    Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

    http://www.derNewsticker.de

  18. Wahrscheinlich besteht bei den beiden keine Fluchtgefahr, so dass man sie wieder laufen lässt. Die Polizeikräfte müssen doch im Kampf gegen Neonazis gebündelt werden.

    Peer Steinbrück am 9.12.2012: “Heute kämpfen wir gegen die Neonazis, die Straßen und Plätze in Deutschland unsicher machen, im Osten wie im Westen, die sogar vor Mord nicht zurückschrecken.”

  19. Das waren keine Salafisten das waren die Nazis von der NSU!!!

    Die Hautfarbe darf keine rassistischen Vorurteile heraufbeschwören, die kann sich jeder ins Gesicht malen!!!

    Der perfekt integrierte Anwalt des deutsczen Rechts Herr Mutlu Günal, http://www.strafverteidigerbonn.de/anwaelte.html wird seine armen zu Unrecht beschuldigten Glaubensbrüder schon wieder herauspauken, wie er es schon einmal getan hat, als sie

    http://www.express.de/bonn/duenne-beweislage-terrorverdacht–jetzt-haftbeschwerde,2860,736994.html

    zum Pilzesammeln nach Uganda fliegen wollten.

    Man könnte in der Multikultipresse ja die Textbausteine von damalsnochmal aufwärmen:

    „B.s Festnahme sorgte in Bonn für einige Aufregung. Der gebürtige Somalier wohnt bei seiner Mutter im Ortsteil Tannenbusch. Auch zwei Schwestern leben in Bonn.

    Bei seinem ehemaligen Fußballclub Brüser Berg, wo er nur „Zak“ hieß, war Abdirazak beliebt. Ein toller Mittelfeldspieler, an dem auch der Bonner SC interessiert war. Zum 1. November hat er einen Praktikumsplatz in der Computerbranche…“

    Is doch prima integriert der Bombenbauer…. äh, die unentbehlrliche Fachkraft, die mal unsere Renten zahlen soll

  20. Der Hass und Neid der bildungsfernen muslimischen Zuwanderer auf wirtschaftlich wie gesellschaftlich erfolgreiche Einheimische und Zuwanderer scheint keine Grenzen mehr zu kennen. Offenbar ist das ständige Leben mit Sozialhilfe und das gesellschaftliche auf der Stelle treten doch nicht das Gelbe vom Ei und lässt diesen unermässlichen Hass und Neid auf erfolgreiche Menschen bei ungebildeten muslimischen Migranten enorm manifestieren.

  21. „Der gebürtige Somalier gelte seit Jahren als militanter Islamist in der rheinischen Radikalenszene.“

    Und lebt hier aber besser als jeder deutsche MinirentnerIn.

    Oder in seiner stolzen „Nation“.

    Und warum ist der Kerl noch hier? DAS ist die Frage!

  22. Hier noch der Artikeld er Multikultipresse zur letzten Festnahme dieser Vertrteter der Religion des Friedens:

    „17. Mai 2010 21:33 Festnahme am Köln-Bonner Flughafen „Alles falsch gemacht“

    Die beiden auf dem Flughafen Köln-Bonn festgenommenen angeblichen Islamisten sind vorerst frei. Die Kritik an den Umständen der Verhaftung wächst.

    Von Hans Leyendecker

    Die beiden Ende September auf dem Flughafen Köln-Bonn festgenommenen angeblichen Islamisten Omar D. und Abdirazak B. sind aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Erst einen Tag zuvor hatten ihre Anwälte beim Bonner Amtsgericht Haftbeschwerde eingelegt. Die Bonner Staatsanwaltschaft wartete die Entscheidung des Haftrichters nicht ab, sondern setzte sie auf freien Fuß. „Die Indizien der Ermittler waren und sind äußerst dürftig“, erklärte der Anwalt Mutlu Günal, der D. vertritt.
    Festnahme am Köln-Bonner Flughafen
    Zu Unrecht festgenommen? Der Somalier Abdirazak B.
    (Foto: Foto: ddp)

    Die spektakuläre Festnahme der beiden jungen Männer an Bord eines Flugzeugs hatte schon zuvor in Sicherheits- und in Justizkreisen zu erheblichen Verstimmungen geführt. Auffällig war, dass die Karlsruher Bundesanwaltschaft strikt eine Übernahme des Bonner Falles ablehnte.

    Bundesanwalt Walter Hemberger hatte in einem internen Vermerk festgestellt, dass es weder einen Anlass für eine Übernahme durch seine Behörde gebe, noch könne er „den Verdacht einer Straftat erkennen“. Die Bonner Strafverfolger ermitteln gegen die beiden Männer allerdings weiterhin wegen Verdachts der Verabredung zu einem Verbrechen. Weniger geht strafrechtlich nicht, wenn die Akte offen bleiben soll.

    Vertreter mehrerer Behörden kritisierten in Hintergrundgesprächen insbesondere die Staatsschützer des Düsseldorfer Landeskriminalamtes (LKA), die am frühen Morgen des 26. September den Befehl zum Zugriff gegeben hatten: „Da wollte einer keinen Fehler machen und hat dann alles falsch gemacht“, grollt ein hochrangiger Berliner Sicherheitsbeamter.

    Über das wahre Motiv für den Zugriff wird unter Staatsschützern spekuliert. Einen Tag vor der Festnahme war die spektakuläre öffentliche Fahndung nach den Islamisten Eric Breininger und Houssain al-Malla angelaufen, die möglicherweise auf dem Rückweg aus einem Ausbildungslager nach Europa sind.

    Eine Quelle einer Landesbehörde hatte einen entsprechenden Hinweis gegeben. „Da ist dann jemand nervös geworden“, sagt der Berliner Sicherheitsfachmann. In dem ungewöhnlich kargen Haftbefehl wurde den in Somalia geborenen Männern vorgeworfen, dass sie möglicherweise einen Selbstmordanschlag begehen wollten.

    Die aus Bonn und Rheine stammenden Männer sind sehr religiös und gehören zu einer Szene, die seit langem von Beamten des Kölner Bundesamtes für Verfassungsschutz beobachtet wird. Der Verdacht der Ermittler wurde beispielsweise durch ein abgehörtes Telefonat genährt, in dem verschlüsselt über einen angeblich geplanten Anschlag im Ausland gesprochen wurde.

    Allerdings telefonierten nicht B. und der Deutsch-Somalier D. miteinander, sondern zwei ihrer Bekannten. Weil die vier frommen Männer miteinander gut bekannt sind, tauchte der Verdacht auf, die beiden Männer hätten von den angeblichen Plänen gewusst und wollten möglicherweise mitmachen.

    Als Indiz wurden in dem Haftbefehl auch zwei SMS zwischen D. und B. angeführt. Dass sie sich im Paradies wiedersehen würden, stand in einer der Botschaften. Nur wenige Stunden später sahen sie sich dann auf dem Kölner Flughafen wieder, der überschaubar, aber kein Paradies ist. Sie wollten via Amsterdam gemeinsam nach Entebbe in Uganda fliegen. Nachdem im Fluggepäck von D. ein Brief seiner Verlobten gefunden wurde, in dem von Abschied und wieder vom Gefilde der Seligen die Rede war, gab das LKA die Weisung, die beiden auf keinen Fall wegfliegen zu lassen.

    In dem Brief, der von Ermittlern als letzter Gruß an einen möglichen Selbstmordattentäter verstanden wurde, ist aber auch die Rede davon, dass die beiden möglicherweise bald Kinder haben würden. Die junge Frau schwärmt vom gemeinsamen Leben auf Erden. Das Pärchen suchte in den vergangenen Wochen eine gemeinsame Wohnung. B. hatte erst jüngst Studiengebühren in Höhe von 1545 Euro gezahlt und beide Männer besaßen Rückflugtickets.

    Dass sie nach Entebbe fliegen wollten, war den Sicherheitsbehörden schon seit längerem bekannt. Es sollte eine so genannte kontrollierte Ausreise werden. Deutsche Spezialisten wollten sich in Uganda heimlich an die Fersen der beiden Männer heften, um herauszufinden, was die so vor hatten.“

    http://www.sueddeutsche.de/politik/festnahme-am-koeln-bonner-flughafen-alles-falsch-gemacht-1.521098

  23. #8 Unzeitgemaesser (11. Dez 2012 16:47)

    So 1-2 Anschläge im Jahr müssen wir Deutschen selbstverständlich im Namen der Völkerverständigung aushalten.

    Was ist, wenn das Bombenbauen für Muslime einfach Ausdruck ihrer Kultur ist. Darf man ihnen ihre Kultur verbieten?

    Ausserdem hat jedes Talent eine Chance verdient.

    Unsere Regierung Kirche der Heiligen Antidiskriminierung, der Göttlichen Gleichstellung und des Allmächtigen „Anti“Rassismus schafft es garantiert, dass ein Bomben-Talent seine vielfältigen Chancen für einen Heiligen Allah-Bombenanschlag nutzt.

    Kein Allah-Bomber ist illegal.

  24. Ob Bonn, ob Almere, wie sagte doch Helmut Schmidt 2008?

    “Wer die Zahlen der Moslems in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung unseres inneren Friedens in Kauf”. Helmut Schmidt, Außer Dienst, S. 236, 2008

    http://www.derwesten.de/sport/fussball/weitere-festnahmen-nach-toedlichem-angriff-auf-linienrichter-id7383032.html

    Mehr als sieben Tage nach dem tödlichen Angriff auf einen niederländischen Linienrichter hat die Polizei vier weitere Verdächtige festgenommen. Bei den Festgenommenen handle es sich um drei Jugendliche und einen 50-jährigen Mann. Damit sind bislang acht Verdächtige in Gewahrsam genommen worden.

  25. Türke Mutlu Günal, der Strafrechts-Anwalt des Vertrauens für jeden Jihadi. Er vertrat bereits (und erwirkte Freilassungen/Einstellungen des Verfahrens/vorzeitige Entlassung):

    – Omar D. bei der ersten Verhaftung 2008 (mangels Haftgründen entlassen)
    – Abou Nagie (Verfahren eingestellt)
    – Feliz Gelowicz (Schwarzer Müllsack des Sauerlandbombers, vorzeitig aus Haft entlassen)
    – Robert Baum aka Abdul Hakim (in England festgenommener Solinger „Salafist“, entlassen)
    – Tayfun D. (ähränmordenden Türken aus Tannenbusch)
    – Mohammedaner-Verteidiger im Verfahren gegen die „Globale Islamische Medien-Front“ (GIMF)
    http://www.taz.de/!69173/

    Und das ist nur eine kleine Auswahl. Jeder Jihadi, jeder Mohammedaner hat Mutlus Nummer.

  26. Der Kommunist Jürgen Trittin-Dosenpfand wird nächstes Jahr BundesfinanzministerIn!

    Hier seine Haltung zum Mohammedanertum:

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/trittin-nimmt-wulff-vor-mobbing-in-schutz-1.2292294

    Zuletzt aktualisiert: 08.10.2010 – 13:14

    Düsseldorf (RPO). Der Fraktionschef der Grünen im Bundestag, Jürgen Trittin, hat Bundespräsident Christian Wulff vor Kritik an seinen islamfreundlichen Äußerungen in Schutz genommen.

    „Vier Millionen Menschen in Deutschland sind islamischen Glaubens, der Islam ist längst Teil unseres Landes“, sagte Trittin gegenüber unserer Redaktion. Bundespräsident Christian Wullf habe „diese Realität klar und unmissverständlich benannt und sich zu unseren islamischen Mitbürgern bekannt“, so Trittin.

    „Das verdient Lob und kein Mobbing von den Rechtsaußen aus der Union.“ Trittin warnte in der Islam-Debatte vor einer „Ausgrenzung und Abwertung von Millionen Menschen“ in Deutschland. „Das schadet der Integration und spaltet unser Land. Es ist nicht die Frage, ob der Islam zu Deutschland gehört, sondern wie wir den Umgang mit dem Islam gestalten.“

  27. #11 felixhenn

    Habe auch eine Antwort zu einem Kommentar von „Der Däne“ geschrieben, der meinte, dass man doch erstmal abwarten solle. Bisher sei nichts erwiesen.
    In meiner Antwort teilte ich ihm mit, dass ich solch einen Kommentar von ihm liebend gerne auch mal unter dem nächsten „NSU“-Artikel läse.
    Daraufhin schrieb er doch tatsächlich, dass das mit den „NSU-Tätern“ eine ganz andere Geschichte sei. Die hätten ja schließlich Menschen ermordet. 😆

    Die linken Hohlbirnen sind zum schreien! :mrgreen:

  28. Egal … Bewährungsstrafe und Sozialstunden … danach wird sich dann wieder Kollektiv der NSU zugewandt.

  29. #29 Toytone (11. Dez 2012 17:19)

    Die linken Hohlbirnen sind zum schreien! :mrgreen:

    Ja, aber dafür sind sie die „Guten“, da muss man keine Argumente haben, da reicht die Haltung, Stalin hat seine Gegner ja auch nur erschossen, viel humaner als Hitler!

  30. #6 Wilhelmine

    leider hat man ihn wohl mit dem Paß der BRD ausgestattet. Diese Fachkraft werden wir nicht mehr los. 🙁

  31. Andreas Stein, EUdSSR-Rechtliche-Gleichbehandlungs-Kommissions-Vorsitzender, letzte Woche in Anwesenheit von Barroso während einer Konferenz, auf der über die Aufnahme religiöser Rechte (= Sonderrechte für den Islam) ins EU-Recht entschieden wurde:

    Stein … riet dazu, daß EU-Mitgliedsstaaaten strategische Fälle vor den Europäischen Gerichtshof bringen, damit der von Fall zu Fall (neue), glaubensbasierte Ausnahmeregelungen im EU-Recht verankern könne.

    „Das wäre ein pragmatischer Weg, um das Konzept der angemessenen Anpassung ((an den Islam, der Trennung von weltlich und religiös nicht kennt, ed.)) in der rechtlichen Landschaft der Europäischen Union zu verankern, ohne dabei durch formalen Beschluß das aktuelle EU-Recht zu ändern.“

    So tickt die EUdSSR. Eine Sauerei erster Güte: Rechtsbeugung für den Islam ohne formellen Beschluß. Frei nach dem Motto: Es muß legal aussehen, aber wir müssen die Kontrolle behalten.

    EKELHAFT!

    Hier der klammheimliche Skandal, letzte Woche beschlosssen:

    http://www.reuters.com/article/2012/12/07/us-europe-religion-discrimination-idUSBRE8B60WM20121207

    http://www.religareproject.eu/content/about-religare

  32. DEUTSCHE SCHABAB BONN

    „“…Bombe Bonn: Zwei Salafisten festgenommen – Zwei verdächtige Salafisten seien festgenommen worden meldet die Welt. Der Express hatte ein Phantombild des Flüchtigen veröffentlicht. Hier der Vergleich mit Abdirazak B., der schon 2008 zusammen mit Omar D. verhaftet wurde:…
    Der festgenommene Somalier

    … heißt Omar D.

    islamischer Kampfname “Abu Dahir”
    geboren in Mogadischu, Somalia
    27 Jahre alt
    wohnhaft in Rheine
    Physikstudent
    deutscher Staatsbürger
    Anwalt: Terroristen-Anwalt Mutlu Günal, Bonn

    Der andere festgenommene ist möglicherweise ein Libyer

    … der oben auf dem Foto zu sehende Abdirazak B.

    islamischer Kampfname “Abu Buh”
    in Libyen geboren, evt. auch in Somalia (widersprüchliche Angaben)
    26 Jahre alt
    Wohnsitz Bonn
    deutscher Staatbürger
    laut Welt soll er sich aber zuletzt nicht mehr in Deutschland aufgehalten haben

    Personendaten aus Tagesspiegel 2010 und Welt
    “Deutsche Schabab”

    Sie beiden gehören zu einer 15-köpfigen islamischen Gruppe mit Namen “Deutsche Schabab” in Bonn…““
    http://www.zukunftskinder.org/?p=34902

  33. #29 Toytone (11. Dez 2012 17:19)

    #11 felixhenn

    Hört mir bloss mit „Der Däne“ auf.

    Der Typ ist das Paradebeispiel des volldurchindiktronierten Linksextremen.
    Gib dem ne Knarre und Breivik ist eine Lachnummer dagegen.

  34. #32 Eurabier

    Eben! Und nachdem die NSU bekanntlich versuchte, mit einem China(!)-Böller Edathys Haus zu sprengen, muss man natürlich betroffen und auch ein Stück weit traurig sein.

    Aber die beiden Fachkräfte in Bonn haben uns und Jäger erneut gezeigt: Bonn ist bunt! 😉

  35. #1 Unzeitgemaesser

    „Es muss noch viel mehr solcher Anschlagsversuche geben bis hierzulande manch einer aufwacht.“

    Die werden kommen, dafür werden die AlKaida/Salafisten „Befreier“ Syriens schon sorgen, nachdem sie Syrien „befreit“ haben. Irgendwann werden sie Richtung Europa ausschwärmen und hier genauso morden wie in Syrien. 🙁

  36. „Kampfnamen“ haben die beiden Kulturbereicherer? Das scheint ein Phänomen des Islam zu sein. Wenn jemand einen albernen „Kampfnamen“ hat, ist er Anhänger der sog. Friedensreligion und will möglichst viele Andersgläubige vom Leben in den Tod befördern.
    Ob diese Hohlbrote sich auch Kacknamen geben, wenn sie die sanitären Anlagen aufsuchen?

  37. #30 Toytone (11. Dez 2012 17:19)

    Da musste ich grinsen – in einer verqueren Welt leben die.
    Wie die Elfen in der Parallelwelt von True Blood,Staffel 5.

  38. PI sollte endlich auf den linken Propagandabegriff „Salafist“ verzichten. „Moslem“ reicht doch.

  39. #10 coolkeeper (11. Dez 2012 16:49)
    Woher nehmen sich diese Verbrecher das Recht, sich nach Deutschland hereinzudrängen, Stütze und Wohnungen zu vereinnahmen und zum islamischen Dank uns, die lebensunwerten Menschen, umzubringen? Aus dem Koran, Sure 28, Verse 57 – 59.
    Wann werden endlich nicht mehr die verdienstvollen Korankritiker, sondern die Scharia-Suren des Hasses und der Mordhetze strafrechtlich überprüft?
    ……..
    Garnicht, weil es für eine deutsche Zipfelmütze „Natzieh“ ist, seine Sicherheit einzufordern (und um sie zu fürchten). Zipfelmützen sind eben aus ihrer (unwerten)Existenz heraus nur Opfah!
    Und das haben sie sich jederzeit zu vergegenwärtigen, da es eine Vorgabe des sie beherrschenden Grünen, verbreitet durch Dr. Goebbels GEZ- Erben, ist (siehe das „Deutschland immer weniger“ Zitat des grünen Alt- Kommunisten Tritt Ihn)

  40. die Folgen der unbegrenzten Aufnahme von Steinzeittypen, die einer fremden Idiologie mit brainwash anhaengen, aus Mangel an Bildung und niedrigem IQ nicht integrationsfaehig sind,

    sondern vom Steuerzahler auf Betreiben der Regierungen, Blockparteien, Medien hier unterhalten und gefuettert werden.

    Da bleibt genug Zeit, sich an Aktivitaeten entsprechend dem Koran auszuarbeiten, um die Infidel weiter auszuduennen.

  41. Innenminister Jäger hatte sie im Visier, bevor die Tasche hoch ging, hat er noch schnell den Zünder entfernt!

  42. Ich frage mich echt , sind die Salafisten zu doof so ein Ding zu zünden , oder was/wer steckt dahinter ? wie oft ist die letzte Zeit von sowas berichtet worden .. immer im letzten Moment wurde alles entdeckt und nichts passiert .
    Morgen kommt der Onkel Jäger und will mehr Geld für rechts und Salafisten ,einfach lächerlich diese Komiker .

  43. Irgendwann wird es schon einer schaffen, ne Zündkapsel in so ein Ding gefüllt mit ammoniumnitrat gemischt mit was anderem reinzustecken und zur Zündung zu bringen, verlasst euch drauf….

  44. Sofort wieder freilassen!

    Erstens war es bloß eine Attrappe, zweitens sieht er so goldig und ungefährlich aus und drittens muß ihm, da nicht rein deutsch, die Chance zur Flucht ins Ausland gegeben werden.

  45. Es komt der Tag wo so eine Bombe hoch geht !
    Sollte es keinen oder nur wenige toten geben,
    wird sich in Europa nichts ändern !

  46. Kinder, Kinder, Ihr seid unerträglich….
    Das hat doch alles gar nix mit dem Islam zu tun :-))))))

  47. @ #39 Rosinenbomber (11. Dez 2012 17:33)

    PI sollte endlich auf den linken Propagandabegriff “Salafist” verzichten. “Moslem” reicht doch.

    Stimmt, denn die sogenannten „Salafisten“ sind nur ehrliche Moslems!

  48. Auch im Tagesspiegel gibt es ein Bild der islamisch entmenschlichten Kackfresse.
    Wann endlich wird dieser uns erklärte Vernichtungskrieg adäquat beantwortet?

    Und es geht weiter, Schlag auf Schlag, Tag für Tag:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/raub-in-tiergarten-20-unbekannte-verpruegeln-und-berauben-fuenf-jugendliche-/7506234.html

    „“Raub in Tiergarten 20 Unbekannte verprügeln und berauben fünf Jugendliche
    „“Was guckst Du so?“ – Damit hatte am Montagabend auf einem Weihnachtsmarkt am Potsdamer Platz ein Streit angefangen. Am Ende verprügelten etwa 20 Unbekannte eine Schülergruppe aus Brandenburg…
    Als die Jugendlichen, auf dem Weg zu ihrer Unterkunft, die Grünanlage Am Karlsbad erreicht hatten, standen die Unbekannten vom Weihnachtsmarkt vor ihnen, die sie als „Südländer“ beschrieben.
    Die rund 20 jungen Männer raubten den Schülern Geld und Handys, verprügelten sie und flüchteten…““

    Die mit Bewährungsstrafe geadelte Massenvergewaltigung an einer Deutschen durch 3fach importierten islamischen Bereicherungsdreck war doch auch heute in den Medien???

    Importierte Pogrome, ein systematischer Krieg gegen die eigene Bevölkerung, durchgeführt von einer bestialischen Staatskriminalität.

  49. WER ISLAM SÄT WIRD HASS UND TERROR ERNTEN!

    Das werden die Politiker auch noch begreifen wenn der Terror bei ihnen ankommt!

  50. Who is Deso Dogg?

    … er ist denn und der bekennende Terrorist (frommer Muslim, Q.8:12, 59:23, 3:151, 8:59/60) „Deso Dogg“ daraufhin Deutschland zum Kriegsgebiet (von Allah ausgerufen: Dar al-Harb „The House/domain of WAR“) ausrief!

    Slafisten sind auch fromme Muslime, die den „Salaf“ folgen, die frühesten Beispiele der Islamischen Praxis, das „beste Beispiel“ Q.33:21 ist Muhammad

    http://schnellmann.org/the-power-of-salafis.html

  51. #11 felixhenn

    Hallo 😉

    Ich wollte gerade bei weltonline reinschauen, um Deinen Kommentar zu lesen….
    Kein Durchkommen :mrgreen:
    Dass ich dort nicht mehr schreiben konnte (durfte) mit dem konnte ich mich noch abfinden. Aber im Moment kann ich keinen einzigen Kommentar mehr lesen.
    Schade, die weltonline Kommentatoren waren in letzter Zeit so ziemlich PI 😆
    Hat noch jemand anders Schwierigkeiten mit weltonline ? Vor allem aus der Schweiz ?
    Danke für eine Antwwort.
    Übrigens ich habe die empfohlene Browser-Version Chrome von weltonline versucht….. auch kein Durchkommen.
    Alle anderen online-Seiten wie z.B. SPON erreiche ich ohne Schwierigkeiten.

  52. #33 BePe (11. Dez 2012 17:23)
    #6 Wilhelmine

    leider hat man ihn wohl mit dem Paß der BRD ausgestattet. Diese Fachkraft werden wir nicht mehr los.

    —-
    Bei Schwerverbrechern oder Terroristen ausländischr Herkunft muss es in Deutschland künftig möglich werden, die Staatsbürgerschaft wieder zu entziehen.

    Was in Frankreich möglich ist, sollte auch in Deutschland realisiert werden können.

  53. Meiner Meinung nach ist das was die Politiker Neonazis nennen eine Folge der Entwicklung im Land.

    Man hat es in Griechenland gesehen und in Ungarn wo es auch Probleme mit zuvielen Asylbewerbern oder Zigeunern und entsprechender Kriminalität gab.
    Dort hatten dann rechte Parteien Zulauf.

    Das ist aber mit „Kampf gegen Rechts“ nicht zu verhindern, sondern nur mit Kampf gegen die Ursachen dieser Entwicklung.

  54. „Islam ist Frieden“ Dieser Spruch macht aber nur Sinn, wenn man ihn auf einer Bombe mit brennernder Zündschnur pinselt. 🙂

  55. Spiegel Online ist befleißigt, gleich unter dem Beitrag über den moslemischen Bombenleger einen Artikel über Nazis zu bringen. Das war schon in den letzten Tagen so. Immer wenn Moslems oder Islamisten einen Anschlag oder eine Gewalttat verübt haben, die SPON nicht ignorieren konnte, musste schnell ein Bericht über die Gefahr von rechts platziert werden.

  56. Gut, daß die unverzichtbaren Fachkräfte so blöde und ungeschickt sind. Die sind nicht nur unfähig, selbst für ihren Lebensunterhalt zu sorgen und die einfachsten Arbeiten zu verrichten, die kriegen noch nicht mal ihren Hauptjob, das Bombenbauen ordentlich hin.

    Unsere Politiker scheinen einen Narren an diesen herzlichen, spontanen und lebensfrohen Menschen gefressen zu haben. Die holen soviele wie es nur geht in unser Land und kürzen lieber uns die Renten und verschenken lieber die Zukunft unserer Kinder, bevor sie an denen sparen.

    Aber gut, wer Blockparteien wählt bekommt Blockparteienpolitik. Wenn die Blockparteien nicht bald eine Wahlkatastrophe erfahren, ist dieses Land verloren.

  57. So ist dass also!

    Die Salafisten,die Koranverteiler wollten einen Zug in die Luft sprengen.

    Wahrscheinlich hat irgendetwas nicht geklappt dass es ihnen nicht gelungen ist.

    Dürfen sie noch immer ihre falschgedruckten
    Korane verteilen?

  58. Es ist nur eine Frage der Zeit bis irgendein_e Schmierfink-Dschurnalist_in die Ursache dieses Einzelfalls™…

    a) im Nahost-Konflikt (selbst afrikanische Somalis dürfen sich mit den Palis solidarisieren 🙄 )
    b) in einem Ablenkungsmanöver des Verf.-Schutzes vom „eigentlichen Terror“ des NSU, so dass die bemitleidenswerten Mohammeds wieder vorverurteilt werden würden
    c)im aggressiv ausbreitenden Kapitalismus

    …suchen und finden wird.

  59. Bei der WELT wurde die Kommentarfunktion natürlich längst geschlossen.
    Einen hübschen Kommentar wollen wir deshalb noch schnell festhalten, bevor der auch entfernt wird:
    (Auf die Frage, was der Unterschied zwischen Islamisten und Salafisten ist)

    „Sie haben es immer noch nicht verstanden, was? Die Islamisten sind gemäßigt fanatisch, die Salafisten nicht. Den Unterschied sieht man daran, dass Islamisten nicht den gesamten Westen wegbomben wollen, sondern sich mit der Vernichtung Israels und wenn’s geht auch der USA sowie des westlichen Lebensstils begnügen würden. Salafisten wollen eben alles weghauen, inklusive der verweichlichten Islamisten. Ist jetzt klar?“

  60. Danke Bundesregierung!
    Danke SPD, Grüne, Line usw.!
    Danke Integrationsbeauftragte!
    Danke Richter und Justizsystem!
    Danke Schulsystem!
    Danke Sozialarbeiter!
    Danke Kirchenfürsten!
    Danke Amnesty International!
    Danke Medienbosse!
    Danke Sozialindustrie!
    Danke Gutmenschen!

    Ihr seid so klasse zu uns, Ihr seid unsere Zukunft und verantwortlich für das Wohl aller. Die Liebe zwischen Volk und den Eliten und grenzenlos, der Quasi-Sozialismus lebe hoch!

    Dürfen wir Euch weiter dienen und Euch unser Geld geben?
    Bitte JA! Wir lieben Euch, DANKE, DANKE, DANKE für Euer ehrliches und aufrichtiges Handeln zu unserem Wohle und das unserer Kinder.

  61. Auch vieler meiner Bekannten sehen das alles nicht so schlimm bzw. sind schon soweit abgenervt das sie das ganze Tagesgeschehen nicht mehr interessiert. traurig das ganze

  62. Im Prinzip hilft nur noch konsequente Ausweisung von kriminellen Ausländern bei der ersten Straftat!

  63. #61 DK24 (11. Dez 2012 18:30)

    “Islam ist Frieden” Dieser Spruch macht aber nur Sinn, wenn man ihn auf einer Bombe mit brennernder Zündschnur pinselt. 🙂
    ———————————-
    Dann freuen wir und doch auf Silvester – da herrscht bestimmt eine Bombenstimmung!

  64. OT: Apotheker stehen vor Lobby-Skandal: Lobbyist spioniert Minister aus

    Sollte sich der Verdacht bestätigen, dürfte es sich um den größten Lobby-Skandal in der jüngeren deutschen Geschichte handeln: Ein Vertreter der Apothekenschaft spioniert seit Jahren mit Hilfe eines IT-Experten die Leitungsebene des undesgesundheitsministeriums aus. Anhand des Informationsvorsprungs konnten offenbar Gegenstrategien zur Politik ergriffen werden.

    Wann werden endlich Gegenstrategien zu diesem Staat ergriffen, der keiner ist? Lobbyhurerei statt Demokratie, wo man hinschaut. Und dabei gibt es noch weit schlimmere als die Apotheker. Liest das hier jemand in den Amtsstuben? Wenn ja — fühlt euch lieber nicht mehr allzu sicher. Die Wut nimmt zu, und nach zu kommt ab…

  65. Zu allererst möchte ich loswerden, dass wir dank aufmerksamer MENSCHEN (jugendlicher Zeugen) scheinbar diesem feigen Anschlag entgangen sind. Die Polizei scheint (ja auch im bereicherten Bonn) längst nicht so tumb und untätig zu sein, wie viele das hier verallgemeinert unterstellen. Dafür gebührt ihr bei aller kritischen Distanzeritis, die ich hier manchmal erlebe, Dank und Anerkennung. Die einzelnen Beamte kennen ihre Pappenheimer ganz genau und nicht von jedem wäre solch ein Hinweis so umgehend in diese doch recht teure und spektaküläre Fahndungsaktion umgesetzt worden, vermutlich nicht in den gehobenen Dienstetagen oder bei den ParteibuchKommissaren. Erneut beweist sich, wie wichtig die Videoüberwachung des öffentlichen Raumes ist, und allen Kritikern sei gesagt, dass ich mich zehnmal wohler mit einer Video-Überwachung in allen Verkehrsmitteln und auf öffentlichen Plätzen fühle, als mit dem ganzen Datenschutzgekaspere, das die Linken gerne veranstalten. Hab halt nix zu verbergen, basta! Wenn dann nach Straftaten endlich, so wie jetzt scheinbar geschehen, Fahndungserfolge passieren, dann kann man doch schon zufrieden sein. Auffallend ist, dass im Jäger Land kein Fahndungsfoto der Täter veröffentlicht wurde, äußerst vage in den Medien über die Gefährlichkeit der Bombe berichtet wurde und bis heute keine präzisen Angaben gemacht wurden, die auf die Herkunft, die Absichten oder das Aussehen der „Südländer“ schließen lassen. (Gestern gegen 16.00 Uhr im WDR gehört, und durch die Dürftigkeit der Angaben erneut sofort die richtigen Schlüsse gezogen) Ich kann mir vorstellen, dass zur Zeit viele Redakteure sich wie auf heißen Kohlen winden, um ihre politkorrekten Berichte für den Andruck heute Nacht zu formulieren. Vermutlich wird die Berichterstattung sofort mit einem genauso großen und in gleicher Fettschrift aufgemachten „NSU“ Bericht kompensiert. Mal sehen, was der Tageslüg und DDR 2 so mit dem Bericht zu Bonn verknüpfen werden. Wäre übrigens ne nette Soap-Idee: der alte Bericht aus Bonn, zu seligen Bundeshauptstadtzeiten gern gesehenes Polit-Schmankerl, würde heute unter dem gleichen Titel wie Maria-TV aus Ägypten daherkommen….

  66. Wieder Moslems dessen Bombe nicht explodiert???

    Gehen dem Verfassungsschutz die Ideen langsam aus?

    Nur zu Klarstellung: Ich glaube weder an die 3. Generation der RAF, den NSU-Schwachsinn noch an Kofferbomber.

    Und diesen Schwachsinn glaube ich auch nicht.

    Wir werden in nächster Zeit noch öfters von rechtem und islamischen Terror hören. Strategie der Spannung? Glaube ich eher dran.

    Moslems machen keine Terroranschläge in Deutschland, weil sie dieses Land im Grunde respektieren auch wenn wir uns viele Sympathien verspielt haben.

    Ich war schon in ein paar Moslem Länder. Auch in etwas unsicheren. Aber in nem Deutschland Trikot wirste ned erschossen ;

    Was haben wir auch in Afghanistan zu suchen?

  67. DDR 2 – Fernsehen 19.00 Uhr ANNO 2012

    Neue Zelle- DSO ( Deutschsomalier )

    Was ist ein Deutschsomalier-
    schwarzer Deutscher aus Somalia ?
    Somali- Deutsch ?

  68. In der Tz wurde die Kommentarfunktion, wie so oft bei diesem Thema, schnell wieder geschlossen. Ach ja, Meinungsfreiheit wird eh völlig überschätzt

  69. Soso, Omar und Abdiraza sind „sehr religiös“. Da bin ich aber froh. Ich hatte schon befürchtet, der vereitelte Anschlag wäre Muslimen zuzuschreiben. Vermutlich wollten die verhinderten Kofferbomber ja auch nur spielen, mit ihren „weitgehend ungefährlichen“ Rohrbomben. Also alles nicht die Aufregung wert. Der Chinaböller in Ed’s geplatztem Postkasten, das war hingegen ein echter „Sprengsatz“. Besser darauf sollten wir uns konzentrieren.

  70. Mehr Fotos! Lebengeschichte! Wo waren die Täter im Urlaub? Was für Brötchen essen die am Liebsten? Welche Koranstelle ist deren Liebste? Was hassen die am meisten? Welcher Partei kann man diese Täter zuordnen?

    Wir wollen das ganze Sozialgedöns von vorne bis hinten, Background-Checks, Vermutungen, Verleumndungen usw. Warum nur schweigt die Presse schon wieder? Es gibt doch viel zu berichten? Ich hoffe ihr geht alle schön schnell pleite. Adblock-Plus (natürlich auf PI deaktiviert) hilft mir dabei.

  71. Klar ist: Der Staat hat einfach nicht genug für deren Eingliederung in unsere Gesellschaft getan.

    Es muss einfach mehr Geld in die Sozialindustrie fließen. Nur so können wir das Verständnis dieser Mohammedaner(/innen), die ja auch Gefühle haben, wieder gewinnen.

  72. Hoffentlich sind schon gute Anwälte, Psychologen und Sozialpädagogen bei den Menschen mit islamischen Migrationshintergrund.

    Sonst wäre der Druck auf diese Schätze einfach zu groß.

    Vielleicht waren sie es ja gar nicht. Was hätten sie dann für ein Bild von dieser Gesellschaft. Nein, wir dürfen sie nicht vorverurteilen. Auch sie haben einen Vater und eine Mutter. Es muss schlimm sein, wenn man aus der Ferne hierher in das kalte Deutschland kommt und dann ins Gefängnis geworfen wird. Vermutlich sind diese armen Menschen vollkommen irritiert.

  73. #44 Babieca (11. Dez 2012 17:29)
    Danke für den Hinweis. Das ist ungeheuerlich und müßte hier bei PI mal näher betrachtet werden. Der größte Skandal ist für mich aber folgende Feststellung in dem zitierten Text:

    (…)….“NEUTRAL NORM“ NOT NEUTRAL

    Some conflicts arise because the assumption that removing religion from the public sphere creates an equal situation for all actually is not as neutral as it seems.

    „The neutral norm tends to favor the Christian majority,“ said Lucy Vickers of Oxford Brookes University. Christianity has long recognized a division between church and state, or private and public spheres, that fits other faiths less easily.(…)

  74. #107 WutImBauch

    Wer zahlt den Anwalt ? Der deutsche Steuermichel mal wieder ?

    Na, na,na! Sie sind wohl rechter Rassist. Haben Sie wohl was gegen Fremde?

  75. Wie sagten einige schwachsinnige Politiker: „Der Islam gehört zu Deutschland.“ Dann gehört der Terror auch zur Deutschland, das müssen wir aushalten.

    Dazu gehören halt deutsche Opfer. Was tut man nicht alles für die Integration von Gewalt-Moslems.

    Kotz!

    Wann werden endlich diese fanatischen Moslems ausgewiesen?

  76. #87 Kuffarengirl (11. Dez 2012 18:40)

    So ist dass also!

    Die Salafisten,die Koranverteiler wollten einen Zug in die Luft sprengen.

    Wahrscheinlich hat irgendetwas nicht geklappt dass es ihnen nicht gelungen ist.

    Dürfen sie noch immer ihre falschgedruckten
    Korane verteilen?

    ————————–

    Ja, sie dürfen. Konkret weiß ich es von Köln und Bad Godesberg. In BaGo hat sich allerdings niemand für den Mist interessiert. Die Korane sind aber nicht „falschgedruckt“, sondern hardcore, so wie es sich für richtige Muslime, die auch manchmal „Salafisten“ gennant werden, gehört.

  77. das geht bestimmt in die statistiken als „brauner“ terror ein. mal wieder die nazis!

  78. #83 landsman (11. Dez 2012 18:32)

    Spiegel Online ist befleißigt, gleich unter dem Beitrag über den moslemischen Bombenleger einen Artikel über Nazis zu bringen…

    na klar, wie auch schon bei der Berichterstattung rund um Edathys Briefkasten kaum ein Artikel auskam, ohne nicht noch ein XXL-Foto von Uwe&Uwe beizufügen…

  79. Islam ist Frieden! Dass die Bombenleger Islamisten waren, ist ein bedauerlicher Einzelfall! Normalerweise sind das ja immer blonde katholische Holländer! Jedenfalls sollte sich der Papst entschuldigen! :-/

  80. #109 Drohnenpilot

    Wann werden endlich diese fanatischen Moslems ausgewiesen?
    ———————————————-
    GAR NICHT…..den still ruht der See.

    Gibt es in Deutschland eine DEMOwelle gegen

    – islamische Kopftreter
    – islamische Vergewaltiger
    – islamische Mörder
    – islamische Salafisten
    – islamische Todschläger
    – islamische Terroristen
    – islamische Lügner
    – islamische Steigbügelhalter
    – islamische Moscheebauer
    usw.

    NEIN !!

  81. @ #4 Demokedes

    Warum sind diese Leute in Deutschland? Warum werden sie nicht in ihre Heimatländer zurückgeschickt? Ich verstehe das nicht.

    Wie bitte? Bist du erst vor kurzem nach 40 Jahren im Ausland nach Deutschland zurück gekommen? (Verzeihung: „Ausland“ soll natürlich „Land mit Migrationsmöglichkeit“ heißen.)

    Diese Menschen sind hier und werden nicht zurückgeschickt, weil sie nicht deutsch und nicht europäisch sind, weil sie somit durch ihre Herkunft und durch ihre Hautfarbe ursprünglicher, ehrlicher, friedlicher, glaubwürdiger, mit einem Wort: besser sind als wir verkommenen Europäer und vor allem Deutschen!

    Der zweite Grund ist, dass diese armen Menschen in ihren Heimatländern verfolgt, diskriminiert und misshandelt würden, weil die Menschen dort noch besser sind als ihre Landes- und Glaubensgenossen, so dass es unsere Pflicht, die Guten vor den Besten zu schützen und uns Schlechte von den Guten in ein höheres Stadium der Menschlichkeit heben zu lassen. Allahu abrakadabra!

  82. Wer den Terror im Schlepptau der Islamisierung, durch zu nachsichtigen Umgang wie hier fördert, zeigt nur, daß er ein größeres Interesse an der Existenz einer NSU o. ä. hat.
    Die politische Legitimation, die vermeintliche Unantastbarkeit durch den Kampf gegen Rechts, ist ein zu kostbares Gut, als daß man nicht notfalls auch Menschen über die Klinge springen lassen will. Der Islam in Deutschland ist der willkommene Agent Provocateur zum eigenen Machterhalt. Verkommener, als in diesen Tagen – war nie die Bundesrepublik.

  83. Besonders eindrucksvoll war mal wieder die Medienpräsenz zu dem Thema! Nur das wurde zugegeben was nicht zu leugnen war, Zeugenaussagen unterschlagen, Zusammenhänge geleugnet, insgesamt nur mit angezogenen Handbremse berichtet! Am besten Spon: kaum war nicht mehr zu verheimlichen das es selbstverständlich ein Islam-Terroranschlag war wurde schnell ein Artikel direkt darunter über pöbelnde NPD-Abegordnete in Schwerin und Dresden veröffentlicht! Bei jedem ausländer- oder islamwahrhaftigen Thema das nicht geleugnet werden kann wird sofort ein vollkommen belangloses Geschreibsel über die NPD/NSU aus der Schublade gezogen und on gestellt! Würde es die NPD/NSU noch nicht geben, die Regierung und die Presse würden sie erfinden!

  84. #116 Fensterzu (11. Dez 2012 20:02)

    @ #4 Demokedes

    Warum sind diese Leute in Deutschland? Warum werden sie nicht in ihre Heimatländer zurückgeschickt? Ich verstehe das nicht.

    Wie bitte? Bist du erst vor kurzem nach 40 Jahren im Ausland nach Deutschland zurück gekommen? (Verzeihung: “Ausland” soll natürlich “Land mit Migrationsmöglichkeit” heißen.)

    Diese Menschen sind hier und werden nicht zurückgeschickt, weil sie nicht deutsch und nicht europäisch sind, weil sie somit durch ihre Herkunft und durch ihre Hautfarbe ursprünglicher, ehrlicher, friedlicher, glaubwürdiger, mit einem Wort: besser sind als wir verkommenen Europäer und vor allem Deutschen!

    Der zweite Grund ist, dass diese armen Menschen in ihren Heimatländern verfolgt, diskriminiert und misshandelt würden, weil die Menschen dort noch besser sind als ihre Landes- und Glaubensgenossen, so dass es unsere Pflicht, die Guten vor den Besten zu schützen und uns Schlechte von den Guten in ein höheres Stadium der Menschlichkeit heben zu lassen. Allahu abrakadabra!
    —————————

    Super Kommentar hahaha! „Allahu abrakadabra“ werde ich mir merken. 😀

  85. Oh je, jetzt kommen die Muselmanen wieder mit Lichterketten, Demos gegen Gewalt und Entschuldigungen der Vorsitzenden aller aller Moslemverbände und so weiter.

    Oder hat der Islam damit wieder nicht zu tun ?

  86. Ich weiss nicht so recht, die Drähte kucken raus der Zünder fehlt, das Ding explodiert nicht, minderwertiger Sprengstoff, eine auffällige Tasche. Ich trau der Sache nicht.

  87. Wo ihr von Sozialpädagogen sprecht und viele Links parat habt, gibt es eigentlich Menschen die schon mal versucht haben, mit solchen Fanatikern zusammenzuarbeiten und sie zu „reintegrieren“ und von ihrem Trip runterzubringen?

    Hat da jemand Infos über die Psychologie solcher Gruppen?

    Mich erstaunt gerade im islamischen Bereich immer wieder, wie schenll sowas anscheinend geht.

    Deso Dogg zum Beispiel war früher ein halbwegs normaler Rapper und binnen kürzester Zeit ist das aus ihm geworden was wir jetzt sehen.

    Ich würde gerne mal wissen, was für eine Art Gehirnwäsche da vollzogen wird, wieso das so gut funktioniert udn wie die Prognosen sind. Oder ob solche Menschen für immer verloren sind, jedenfalls für ein weltliches Leben.

  88. Klar sind die Chemikalien weitgehend ungefährlich. Es handelt sich um Dünger. Ammoniumnitrat, soweit ich recherchiert habe. Wird dieser aber z. B. mit Dieselöl vermischt und gezündet haben wir die Breivik Bombe. Und wenn ich so ein Jallah Freak mit Hass auf uns wäre, dann würde ich den Zünder und das Dieselöl auch nicht dabei haben. Bei einer Festnahme habe ich nur Dünger dabei. Mein Komplize ist mit dem Rest auf der Flucht. Einem Liter Diesel und eine Glühbirne mit Batterie.
    Dies ist auch keine Bombe. Erst, wenn es zusammengefügt wird.
    Was sind da eigentlich für Nasen als Fahnder eingesetzt?

  89. Noch sind die zu blöd um gute Sprengsätze zu bauen. Aber bald lernen die und irgendwann klappt es. Wir müssen uns doch darüber klar sein, wenn die auch nur ein wenig mehr Grips hätten, kein Staatsschutz könnte die bremsen. Daher muss das Problem an der Wurzel gepackt und die müssen weggejagt werden.

  90. IM Jäger bitte weiterschlafen und zurücktreten

    Mir klingts noch in den Ohren als IM Jäger großspurig die Salafistengruppen verbieten wollte:

    – Wir kennen die Gefährter
    – Wir hören sie ab
    – Wir sind mit anderen Behörden in Verbindung
    – Wir beobachten Sie
    – Wir haben die Szene im Blick

    Nichts haben Sie im Blick. Sonst hätten sie diese Bombe ja nicht ablegen können. Einige Salafisten konnten sich unbemerkt ins Ausland absetzten und IM Jäger wußte von nichts. Der Jäger hat echt den Durchblick in seinem NRW.

    Aber Hauptsache Jäger macht flächendeckend Verkehrskontrollen und Kampf gegen Räääächts.

  91. #123 FddWa (11. Dez 2012 20:47) …

    Die Antwort scheint recht klar zu sein: Koranschulen machen einen Teil der Schüler zu sogenannten Schläfern. Einige werden gezielt aufgeweckt und andere haben das Paradies im Hinterkopf. Je übler die das Leben genossen haben, desto schlimmer werden die dann das Ziel zum Paradies verfolgen um die vorhergehenden „Verfehlungen“ gut zu machen.

    Und da die üblicherweise schlichteren Gemütes sind und auch im Geschichtsunterricht nicht aufgepasst haben, sofern die denn anwesend waren, kann man denen auch nicht erzählen, dass es Zeiten gab in denen der Koran sehr säkular ausgelegt wurde und auch die Moslems mal die Sau raus ließen.

    Dazu würde ich einmal die Märchen von Tausend und einer Nacht lesen:

    http://gutenberg.spiegel.de/buch/3445/1

    Natürlich sind das Märchen, aber sie beschreiben sehr deutlich die damalige Gesellschaft.

  92. #126 felixhenn (11. Dez 2012 20:51)

    Daher muss das Problem an der Wurzel gepackt und die müssen weggejagt werden.

    Lieber felixhenn,

    das Problem an der Wurzel zu packen wuerde bedeuten Deutschland mit anderen Politikern auszustatten! Der Rest passiert dann fast wie von selbst.

  93. Diese Attentat wäre ein guter Anlass für Politik mit „Kampf gegen Rechts“ aufzuhören und sich den realen Problemen zu widmen.

    Damit ist aber nicht zu rechnen.
    Denn Politik geht es nicht um Sicherheit der Bevölkerung.

  94. Da wird ein riesen Bohei um ein sog. „Terror-Trio“ gemacht, von dem schon zwei Drittel unter der Erde liegen und stattdessen spazieren hier staatlich alimentiert tausende von terroristischen Mohammedanern umher, die unsere geliebte BRD in die Luft jagen wollen.
    Wann steht dieses verblödete, dekadente deutsche Volk endlich auf?!?

  95. Soo blöd konnte der stark pigmentierte Kumpel von Biervogel aber nicht sein, sonst hätte er ja das Ding wegen der 72 Jungfrauen selber betätigt und nicht einfach am Bahnsteig abgestellt. Der kannte den Übersetzungsfehler des arabischen Wortlauts der entsprechenden Koransure: die 72 Jungfrauen bedeuten eigentlich 72 Früchtchen oder Früchte, und wegen eines ollen Obsttellers sich in Stücke sprengen?
    Ironie off…

  96. #131 Westzipfler (11. Dez 2012 22:15)
    Soo blöd konnte der stark pigmentierte Kumpel von Biervogel aber nicht sein, sonst hätte er ja das Ding wegen der 72 Jungfrauen selber betätigt und nicht einfach am Bahnsteig abgestellt. Der kannte den Übersetzungsfehler des arabischen Wortlauts der entsprechenden Koransure: die 72 Jungfrauen bedeuten eigentlich 72 Früchtchen oder Früchte, und wegen eines ollen Obsttellers sich in Stücke sprengen?
    Ironie off…

    Jetzt wissen wir auch warum das Stillleben heißt:

    https://www.google.de/search?num=10&hl=de&site=imghp&tbm=isch&source=hp&biw=1920&bih=955&q=stilleben&oq=stilleben&gs_l=img.3..0l10.2288.4447.0.5069.9.7.0.2.2.0.115.669.5j2.7.0…0.0…1ac.1.EmQwh2UPOlk

    Wenn der die Reißleine gezogen hat, verhält der sich eher ruhig.

  97. #109 Drohnenpilot

    Wann werden endlich diese fanatischen Moslems ausgewiesen?

    —-

    „fanatische moslems“….hört sich irgendwie an wie fleischfressende haie.

  98. Den „Kampf gegen Rechts“ braucht man dringlichst, um vom wahren Feind auf unserem Boden abzulenken. Noch befleißigt man sich unentwegt, die Mähr vom „friedlichen Moslem“ aufrechtzuerhalten. Die Realität aber zeigt das wahre Gesicht, die hasserfüllte Ideologie hinter der fadenscheinigen Religion namens ISLAM. Müssen wirklich erst spetakuläre Terroranschläge passieren? Und dann hat das immer noch nichts mit dem Islam zu tun?
    In meiner Nachbarschaft lebt ein Buddhist, den ich vor kurzem über seine Meinung fragte. Was ich da hörte, käme nicht einmal einem Hardcore-Islamkritiker über die Lippen. Verständnislosigkeit über das unendliche Tolerieren von Gesetzesbrüchen, das Kleinreden der Gefahr und das Nicht-zur-Kenntnis-nehmen-wollen, das hier ein Explosivgemisch herangezüchtet wird, was alle gutmenschlichen Vorstellungen sprengen wird. Er übrigens, der Buddhist, liebte einmal Deutschland, seine Freiheit und die Menschen hier, vieles ist ihm vertraut und erhaltenswert! Aber was ist aus diesem Land geworden, wo die Mahner und Erhalter bekämpft und schikaniert und muslimische Täter verschont und dekoriert werden, denn anders kann man das nicht mehr nennen. Die Justiz ist nicht auf dem rechten Auge blind, sondern hofiert mit beiden Augen einen rassistischen, aggressiven und religionsbemäntelten Islam, der nicht Frieden, sondern Aufruhr, Bürgerkrieg und endloses Leid bringen wird!

  99. Der Kommunist Jürgen Trittin-Dosenpfand wird nächstes Jahr BundesfinanzministerIn! …

    Eben deshalb schreibt man den Nachnamen dieses, bei allem geballt antipatriotischen Inhalt, rhetorisch und medial durchaus talentierten Herrn korrekterweise TRITTIHN, wobei für die Aussprache die Betonung natürlich auf der ersten Silbe liegt. (Für Angloamerikaner laut das Pendant: KICKHIM.)

    ***Achtung, Damen und Herren Staatsanwälte: Das war Satire! § 111 StGB ist -leider- nicht einschlägig (:-(
    ***

    Zum Thema selbst muss man sich über eine wahrhaft betrübliche Einsicht im klaren sein: An der antipatriotisch bis selbstzerstörerischen Einstellung insbesondere der Vertreter des linken Parteienspektrums, zu denen nicht nur Hinterbänkler und Blablablashow-Stammgäste, sondern inzwischen mit Winfried K. auch der Ministerpräsident eines wichtigen Bundeslandes gehört, der seine Landeskinder mit dem Import einer Berliner Türkin und der Installierung eines „Integrationsministeriums“, dessen Notwendigkeit die Ministerin selbst bezweifelt hat(!), kalt erwischte bzw. politkorrekt „bereicherte“, wird sich hierzulande bis zu dem Moment nichts entscheidend ändern … , …. in dem der erste Terroranschlag im Namen des Islam auf deutschem Boden seinen Tribut in Form von Menschenleben fordert.

    Diese Langzeitfolge seines – von den USA quasi erpressten – Anwerbeabkommens mit der Türkei dürfte das CDU-Urgestein Konrad Adenauer, Jahrgang 1876, kaum für möglich gehalten haben.

    Dass es Ausnahmen, sprich: linke Patrioten, gibt, besser gesagt: als aktive Politiker gab, beweist der in anderthalb Wochen seinen 94. Geburtstag feiernde (Kettenraucher) Helmut Schmidt.
    Aber wo sind die Helmut Schmidts der Jahrgänge 1950ff., 1960ff. oder 1970ff.?? Ich vermag keinen einzigen auszumachen.

  100. @ #117 WutImBauch (11. Dez 2012 20:08)

    Groß- und Außenhandelskaufmann Ralf Jäger

    LOL ist der Verkäufer gewesen?

  101. #99 Abendland 01 (11. Dez 2012 19:10)

    DDR 2 – Fernsehen 19.00 Uhr ANNO 2012

    Neue Zelle- DSO ( Deutschsomalier )

    Was ist ein Deutschsomalier-
    schwarzer Deutscher aus Somalia ?
    Somali- Deutsch ?

    Diese neue Ethnogenese durch Politiker, Gutmenschen und Medienvertreter ist mir heute auch aufgefallen.

    Langsam stösst der idiotische Polit-Neusprech an seine Grenzen, es wird nämlich trotz jahrelanger Berieselung mit neue geschaffenen Ethnien, der Verleugnung von Rassen und von Genen immer lächerlicher.
    Und zwar auffällig lächerlich.

    Ein sogenannter „Deutsch-Somali“ ist nüchtern betrachtet nämlich ein Weiss-Schwarzer.
    😀

  102. Islamisten ?
    Das glaub ich jetzt aber nicht wirklich 🙂
    Die sind doch alle so lieb und wollen nur spielen.
    Das waren bestimmt die rechten die sich als Islamisten verkleidet haben 🙂
    Ja, ja Jägerlein.
    Auch du wirst vom Islam nicht verschont werden.
    Auch wennst du jetzt noch bis zum Hals in den Är..en der Saudis steckst.

  103. Diese Nazis sind einfach dreist: malen sich an wie Wallraff und machen auf Somali, sodass man diese unter Verdacht stellt, das geht einfach nicht! Bitte weiter in der rechten Ecke ermitteln, denn da lauert der Feind. Islam heisst schliesslich Frieden und friedliche Moslems würden nie anderen Menschen was zu Leide tun, oder??

  104. # 142

    haben die Zwei vielleicht für den VfS gearbeitet und sollten das der NPD in die Schuhe schieben, wurden dabei aber gesehen??

  105. Das ist der eben der Unterschied bei einer politischen Justiz. Die ***Gelöscht!*** werden innerhalb weniger Stunden wieder auf freien Fuss gesetzt, weil man ihnen nichts nachweisen kann und Beate Z. wird mal schnell weggesperrt, weil man ihr offenbar etwas andichten will. Es wird immer gefährlicher in Deutschland und in Europa die Wahrheit zu sagen bzw. seine Meinung offen kund zu tun.

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  106. “ Zwei im Zusammenhang mit dem Bombenalarm auf dem Bonner Hauptbahnhof festgenommene Verdächtige sind wieder frei. Das teilte die Kölner Polizei mit. Ein Tatverdacht habe sich nicht erhärtet, hieß es.
    (dpa) “

    Endlich mal gute Nachrichten. Da schläft man gleich viel besser ein.

  107. Das Laufenlassen der Verdächtigen durch die Justiz kann niemand im Ernst verwundern.

    Wenn schon die Mörder von Jonny K. in Berlin auf freiem Fuß sind, besteht aus Sicht der Justiz erst recht kein Anlass, Verdächtige in U-Haft zu nehmen, bei denen es „nur“ beim versuchten Mord geblieben ist.

    Anders sähe die Sache freilich aus, wenn die „NSU“ im Verdacht stünde, einen Bombenanschlag versucht zu haben…

  108. Ja, die sind wieder frei. Da gibt es doch bestimmt genug Cousins, die bezeugen können, dass die zur Tatzeit in der Moschee oder im Islamzentrum waren.

    Außerdem ist das Ablegen einer Tasche mit zündfähigem Material ja noch lange kein Haftgrund.

  109. So hat man erst mal wieder Zeit gewonnen, um etwas zu konstruieren. Also nicht wundern, wenn demnächst wieder irgendwo ein Wohnwagen und danach ein Haus abbrennt und man Wochen und Monate später noch erdrückende Beweise und unversehrte Bekennerschreiben auffindet…

  110. Naja, irgendwie wieder eine komische nicht stimmige Geschichte!!!!

    Vor allem geben sie gleich 2 Männer zur Fahndung mit Namen, die es jetzt anscheinend doch nicht waren.

    Dann sollten sich die Medien auch zurückhalten.

  111. Ich bin recht häufig mit meinen Kindern am Bonner Bahnhof. Wenn ich mir vorstelle, ihr junges Leben könnte wegen solcher Idioten ein vorzeitiges Ende nehmen, packt mich die kalte Wut. Wie lange kann man eigentlich noch an Gottesdiensten gefahrlos teilnehmen? Haben wir bald Verhältnisse wie in Nigeria?

  112. Sind die Zünder eingefroren oder was ?

    Man könnte sagen, zum Glück ist wieder mal nichts passiert, alles vereitelt worden. Man könnte. Aber man könnte auch sagen, vielleicht hätte es besser geknallt , wenn dann die Politiker erst aufwachen !
    Ich persönlich brauche den Knall bei uns nicht, ich habe den Knall in New York, London, Madrid gesehen – wer da nicht aufgewacht ist, ich weiss nicht.
    Nur weil die Islamisten zu dumm waren, ihr Teufelswerk zu Ende zu bringen, heißt das nicht, dass sie unschuldig sind.

  113. Was ich an der Situation nicht verstehe: diese islamistischwn, terroristischen Fachkräfte sind unseren „Sicherheitsorganen“ schon jahrelang bekannt, ja was suchen die dann noch hier?
    Wird man erst aktiv, wenn es Tote gibt?
    Warum setzt, oder besser prügelt man diese Verbrecher nicht in den nächsten Flieger und geleitet sie zurück ins gelobte Morgenland?
    Achso, wir haben keinen ***Gelöscht!***vertrag mit den islamischen Ländern.

    .
    ***Moderiert! Bitte etwas sachlicher, vielen Dank! Mod.***

  114. Ich verstehe diesen Staat schon seit einiger Zeit nicht mehr.
    Da holt man sich Menschen in unser Land, aus anderen, ach so armen, von Allah scheinbar nicht begünstigten Staaten, die hier von unseren Sozialleistungen leben dürfen, die uns zum Dank dafür beschimpfen, ausrauben, vergewaltigen, zusammentreten dürfen und wenn man sich unsere Pfeifen in Roben anschaut, oft mit Migrantenbonus wieder und wieder auf uns losgelassen werden, ja wie krank ist denn so eine Demokratie?

  115. Sie sind wieder frei?
    Dann sollte man diesen pyrotechnischen Amateuren doch glatt ermöglichen, in ein Ausbildungscamp zu reisen, in Pakistan Urlaub zu machen, wo sie den Umgang mit Sprengstoff, Zündern, Herstellung von IED’s erlernen, um mit dem so erworbenen Wissen als Fachkräfte wieder einzureisen und uns ihre frohe Friedensbotschaft zu überbringen.

  116. Wir müssen die Regierungen zwingen, den Autochthonen Rede und Antwort zu stehen: warum in marode Sozialsysteme Einwandernde eine Bereicherung sein sollen, was diese Einwanderung kostet und welch Nutzen aus Einwanderung der vielen Moslems entstanden sein soll.
    Es wird in berechenbarer Zeit niemand mehr in der Lage sein, “armen” einwandernden Menschen zum Nulltarif ein tolles Leben zu finanzieren. Und auch die grünlinken Gutmenschen und Geldumverteiler dürften sich sicher zurückhalten, wenn sie selbst in der Pflicht stehen, “armen” Menschen Luxus zu finanzieren, den sich so mancher Autochthone trotz Arbeit nicht leisten kann.

    Ubooten die Piratten gerade
    PRO-NRW ?

  117. Aktuell-aktuell-aktuell-aktuell-aktuell:

    Der SWR medet gerade dass das Phantombild des Salafisten-Bombers von Bonn mit voller Absicht von der vom Schraira-Jäger geführten Polizei in NRW über 30 Stunden zurückgehalten wurden.

    Herr Scharia-Jäger ist nicht mehr haltbar.

    Treten Sie zurück, Sie Islam-Terror-Versteher!

    Unglaublich, dass aus ideologischen und politischen Gründen die Fahndung nach Moslems, die in Deutschland Ungläubige umbringen wollen mit Vorsatz nicht im vollen Umfang eingeleitet wird.

    Ein Skandal ohne Gleichen!

  118. Zu unserer Demokratie gibt es keine Alternative!
    Sie ist allerdings schwer erkrankt und muss schnell genesen, das ausschwitzen, was sie krank macht oder sie wird sterben.

  119. CDU kritisiert mangelnden Fahndungsdruck

    Inzwischen beschäftigt der Vorfall auch die Politik. „Ich frage mich, ob nach den Zwischenfällen im Frühjahr in Bonn die Polizei in NRW den Fahndungsdruck auf die Salafistenszene ausreichend erhöht hat“, sagte der Innenexperte und Fraktionsvize der Union, Günter Krings, der Rheinischen Post. Im Mai dieses Jahres waren bei Krawallen zwischen Vertretern der rechtspopulistischen Splitterpartei „Pro NRW“ und Salafisten Dutzende Polizisten verletzt worden, zwei von ihnen durch Messerstiche sogar schwer.

    http://www1.wdr.de/themen/panorama/bonnerhbf110.html

  120. Bitte bloss nicht an „ausschwitzen“ hochziehen, ich meinte lediglich eine erfolgreiche Grippetherapie.
    Heutzutage muss man ja genau aufpassen, dass man nicht einen noch vor kurzer Zeit zu unserem „normalen“ Wortschaft gehörenden Begriff wählt, der mittlerweilen aber von unserer verrückten Gesellschaft pervertiert wurde wie,“ich komme gleich“, oder aber auf dem GM-Index landete, wie z.B. „Schwarzfahrer“.

    Danke

  121. ich muß nächste Woche zu einem Termin nach Bonn, fahre entgegen meiner üblichen Gewohnheit mit der Bahn. Falls diese üble Brut schon wieder genügend Stoff zusammen hat und mir (und anderen) etwas zustoßen sollte, hoffe ich doch schwer, daß dies nicht ungesühnt bleibt.

  122. NTV-Nachrichten um 13.00

    Ich fasse es nicht.

    Ein Kommentator aus Berlin warnte im Zusammenhang mit dem Bonner Bahnhof vor Rechtsextremismus!

  123. @ Zenta (12:31)

    Aus-Schwitz-en

    Bei Ihnen grassiert wohl die vorrauseilende Influenza Gehorsameritis? Wie wärs mal mit etwas mehr SELBSTBEWUSTSEIN? -ist verbunden mit Bewustsein. Wenn man es aus dem Koma heraus begreift und direkt ins Licht blickt, ist der Weg zum Selbst nicht mehr so weit.
    schulterklopf :mrgreen:

    Schwarzfahrer sind ü. Gastneger am Führer-Stand der U-Bahn, da ist es nämlich ganz schön dunkel. 👿

  124. #162 Zenta

    Da holt man sich Menschen in unser Land … … , ja wie krank ist denn so eine Demokratie?

    Irrtum 1: „holt“

    Offenbar muss die entmystifizierte Wahrheit immer noch weitgehend den Weg in die Köpfe der Deutschen erst finden, selbst hier auf PI, obwohl diese historische Wahrheit es inzwischen in die partieller Schönfärberei bezichtigte und (rein zufällig vor Weihnachten) um Spenden bettelnde Wikipedia geschafft hat. Vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Anwerbeabkommen
    In #137 habe ich an Adenauers Anwerbeabkommen mit der Türkei erinnert. Seit 2008/2009, als nämlich die Karlsruher Wissenschaftlerin Heike Knortz in ihrem Werk „Diplomatische Tauschgeschäfte“ die mit messerscharfem Kalkül von seiten der jeweiligen SPD- wie CDU-geführten Regierung über 40 Jahre lang den Deutschen vorenthaltenen Hintergrundumstände ans Licht brachte, ist die Mär der „geholten“ Gastarbeiter/Migranten Geschichte. Des Pudels Kern lautet, dass die Initiative in sämtlichen Fällen von Gastarbeiter-Einwanderung vom betreffenden Herkunftsland ausging, gerade auch und zuvörderst vom Staate, der da heißt Türkiye Cumhuriyeti.

    Irrtum 2: „Demokratie“

    Demokratie, ein altgriechisches Fremdwort, bedeutet bekanntlich Volksherrschaft – nicht Parlamentsherrschaft. Nur Narren können das seit 1949 uns einzig gewährte Mitbestimmungsrecht, alle 4 (bzw. jetzt z.T. 5) Jahre auf ein oder zwei Wahlzetteln ein Kreuzchen hinter einem Parteinamen machen zu dürfen, mit einer Mitbestimmung verwechseln, die einer wirklichen Herrschaft nahekommt.
    Diese sog. repräsentative D. ist nichts weiter als ein täuschend echt kommunizierter Treppenwitz der Menschheitsgeschichte, die bloße Vorgaukelung von D. (bedingt ähnlich der Vorgaukelung von Sozialismus in der DDR) und nicht weniger euphemistisch als die im – sagenhaft guten – Artikel von Hans Heckel aufgelisteten Begriffsmanipulationen, zu denen am Jahresende noch die unvermeidliche „Anpassung“ der Versicherungsbeiträge anstelle von „Erhöhung“ hinzuzufügen wäre.

    Warum nach 63 Jahren Grundgesetz noch immer die Prämisse in Art. 20 II 2 GG („in Wahlen und Abstimmungen„) von unseren Volks(ver)tretern nicht ansatzweise umgesetzt ist, hat seinen Grund in einem einzigen Tag von über 1100 Jahren Deutscher Geschichte: 30. Januar 1933

  125. #174 exKomapatient
    Wie wärs mit ein wenig Studium der Orthographie, auch genannt Rechtschreibung?

    Selbstbewusstsein
    Bewusstswin

    Junge, Beitrag #171, das war als Satire gemeint. Ich bin nur verantwortlich für das was ich schreibe, nicht für das, was Du verstehst!

Comments are closed.