Ein 24-jähriger indischer Student wurde am Weihnachtsabend schwer verletzt. Er war auf dem Weg, um Weihnachten in einer Kneipe zu feiern, als zwei Männer ihn ansprachen. Diese forderten ihn auf, zum Islam zu konvertieren, da sie ihm ansonsten die Zunge aus dem Mund schneiden würden. Als sich der Student weigerte und weggehen wollte, wurde er von hinten niedergeschlagen. Die beiden unbekannten Täter fügten den benommenen Mann dabei Schnittverletzungen an der Zunge zu. Eine Passantin fand den stark blutenden Mann und rief den Notarzt. Der Bonner Staatsschutz wurde eingeschaltet, da vermutet wird, dass die beiden Männer aus dem islamistischen Bereich stammen. (Quelle: Short News und Express)

image_pdfimage_print

 

83 KOMMENTARE

  1. „da vermutet wird, dass die beiden Männer aus dem islamistischen Bereich stammen.“

    Falsch!

    Aus dem ISLAMISCHEN Bereich!

  2. „islamistischen Bereich“

    Totaler quatsch. Das waren normale Mohammedaner die den Koran gelesen und verstanden haben!

    Nicht mehr und nicht weniger…

    Gab es schon Lichterketten, wegen Rassismus?

    Und wäre das Opfer kein Inder gewesen, hätte es überhaupt ne Meldung gegeben?

    Oder hat gar Pro-Köln provoziert?

    Herr Gauck, bitte übernehmen Sie! Dem sollte man sowieso ab jetzt, jede solcher Meldungen zuschicken!

  3. Na also. Das dürfte einer von den Überfällen sein, von denen Gauck in seiner Weihnachtsrede sprach. Alle Aufregung hier war unnötig… 🙂

  4. #2 Travis Bickle (26. Dez 2012 20:34)

    Da keine deutschen Nazis und Hakenkreuze involviert sind, kann man dieses Motiv wohl eher ausschliessen.
    Kann natürlich sein, daß er beim Nutellaabschlecken sich selber in die Zunge geschnitten hat, und das nun jemand anders in die Schuhe schieben will… aber mir scheint das so nicht der Fall zu sein.

    Hier die Original-Polizeimeldung

  5. Ich wollte es gerade senden 😉

    Arg lustig auch der Stadtanzeiger:

    Unbekannte haben an Heiligabend in Bonn einen Mann angegriffen und seine Zunge mit Schnitten verletzt. Die Täter hatten den indischen Studenten aufgefordert, zum Islam zu konvertieren. Die Polizei schließt einen politisch motivierten Angriff nicht aus.

    Ja, ne … is klar.

  6. Mich ärgert immer wieder die Verharmlosung des Islam. Der Vernebelungsbegriff „Islamistisch“ wird dazu verwendet, um von der Tatsache abzulenken, daß Verbrechen, Terror und grenzenlose Unmenschlichkeit im innersten Wesen dieser Religion liegen.

  7. Na,die machen was Mohammed machte. Wie wird das jetzt mit den Schulbüchern oder an den Unis?? Lügen die jetzt oder machen die Propaganda für den Mohammedanismus,sprich pro-islamische Hetze!Na der Massenmörder,Sklavenhalter und Vergewaltiger Mohammed beherrschte ja beides!

  8. Staatsschutz! Klar, das Opfer war ja auch ein Inder! Bei einem Deutschen würde sich noch nicht mal die Schutzpolizei um das Opfer kümmern! DAS ist der gelebte, politisch gewollte und praktizierte real existierende Rassismus in BRDdistan!

  9. #9 Le Saint Thomas (26. Dez 2012 20:52)

    Was finden Sie daran so lustig, glauben Sie nicht das man jemanden die Zunge abschneiden kann ohne das er diese freiwillig rausstreckt???

    Im Iran ist das mit der Zunge ziemlich genau geregelt, kommt vermutlich dort relativ oft unfreiwillig vor oder denken Sie, die strecken alle die Zunge freiwillig vorher raus???

    Sechster Abschnitt:

    Das Blutgeld für die Zunge

    Art. 396 – Das Abschneiden der ganzen gesunden Zunge oder der Sprachverlust bei einem gesunden Menschen durch einen Schlag auf das Gehirn oder eine ähnliche Handlung, gibt Anspruch auf das volle Blutgeld, das Abschneiden der Zunge eines Stummen auf ein Drittel des vollen Blutgeldes.

    Art. 397 – Das Abschneiden eines Teils der Zunge eines Stummen gibt Anspruch auf das Blutgeld im entsprechenden Verhältnis zur ganzen Zunge; das Blutgeld für einen Teil der Zunge eines gesunden Menschen steht jedoch im Verhältnis zum Verlust der Fähigkeit, Laute zu bilden.

    Art. 398 – Die Bestimmung des Teils des Blutgeldes für eine Verletzung der Zunge, die zwar nicht zum Verlust bestimmter Laute führt, aber einen Sprachfehler zur Folge hat, erfolgt durch den Richter.

    Art. 399 – Schneidet jemand einen Teil der Zunge ab und hat dies die Unfähigkeit zur Folge, bestimmte Laute zu artikulieren, und schneidet ein anderer den anderen Teil der Zunge ab, was zum Verlust der Fähigkeit führt, die restlichen Laute zu artikulieren, entspricht das jeweilige Blutgeld dem Verhältnis des Verlustes der Artikulationsfähigkeit.

    Art. 400 – Das Abschneiden der Zunge eines Kindes, das noch nicht sprechen kann, gibt Anspruch auf das volle Blutgeld.

    Art. 401 – Das Abschneiden der Zunge eines Kindes, das das Alter zum Sprechen erreicht hat, aber noch nicht spricht, gibt Anspruch auf ein Drittel des Blutgeldes. Stellt sich nachträglich heraus, daß die Zunge gesund und zum Sprechen geeignet war, wird das volle Blutgeld berechnet und der Rest vom Täter nachgefordert.

    Art. 402 – Hat eine Verletzung Stummheit zur Folge und wurde das volle Blutgeld vom Täter gezahlt, heilt aber später die Zunge und wird wieder gesund, ist das Blutgeld zurückzuerstatten.

    Vermutlich gilt das aber nur für Mohammedaner untereinander, bei Zungen von Nicht-Mohammedanern gibt es vermutlich…

    Das waren Auszüge aus den Strafgesetzen der Islamischen Republik Iran
    http://www.igfm.de/Auszuege-aus-den-Strafgesetzen-der-Islamischen-Republik-Iran.593.0.html

  10. Der Inder ist ein Simulant, der Entschädigungen abzocken will.

    Laut Gauck werden Neger von Deutschen verprügelt und totgetreten.
    Und wer will denn unseren allzeit geschätzten und geachteten Bundespräsidenten, das oberste Moralische Gewissen unseres Staates, einen Lügner und Agitator nennen?

  11. Hier zeigt es sich, dass Gauck Recht hat: Wieder wurde ein Mensch, nur weil er (als Inder) dunkelhäutig ist zusammengeschlagen. Nur ob, Gauck auch diese Tätergruppen im Auge hatte?

  12. Das mit der Zunge ist doch eine übliche Praxis in islamischen Ländern.

    Viele Inder stehen mit dem Islam auf Kriegsfuß, so haben sie ja ständig Probleme mit Pakistan einem sogenannten „failed state“ . Indien hat schon sehr unter terroristischen islamischen Angriffen leiden müssen.

    Es gibt auch eine Indische Defence League!

  13. Man muss wohl sagen, dass dies ein Angriff war, den Gauch ausdrücklich aus einer anderen Ecke kommend erwartet (ersehnt?)hatte.

    Das Problem des Räächtsextremismus scheint wohl doch nicht so arg zu sein wie von den MSM behauptet…

  14. #8 quarksilber

    der Link zu den Polizeimeldungen Bonn ist übrigens toll…

    hab mal oben bei „Suchen“ Südländer eingegeben :

    686 Treffer

    konnte leider nicht sehen in welchem Zeitraum…

  15. Spiegelstrafe

    In islamischen Ländern wie dem Iran oder Saudi-Arabien, die die Schari’a als Staatsrecht verankert haben, sind Talions-Strafen bis heute möglich: Dieben wird die Hand abgeschlagen, mit der gestohlen wurde.

    Tätern, die einen Meineid schworen, wird entweder die Zunge abgeschnitten oder die Schwurfinger abgeschlagen; Vergewaltiger von Jungfrauen werden entmannt usw.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Spiegelstrafe

  16. Die Geschichte klingt tatsächlich etwas komisch. Mir ist nicht bekannt, dass dies eine gehäuft auftretende Verhaltensweise von Mohammedanern in Deutschland ist. Es ist kein Motiv erkennbar, warum sie in diesem Fall darauf gekommen sein sollten und warum diese Person als Opfer ausgesucht wurde. Ich rate also, gegenüber dieser Tatdarstellung ein gesundes Misstrauen zu wahren, bis die Sache wirklich aufgeklärt ist.

    Für die Beurteilung des Gefahrenpotentials bestimmter Tätergruppen etc. sollte man ohnehin nicht auf – möglicherweise besonders plakative – Einzelfälle abstellen, sondern auf die Gesamtzahl der Verbrechen, also die statistischen Auswertungen. Alles andere ist Schaumschlägerei. Das gilt für die angebliche NSU genau so wie für diesen Fall.

  17. Ich denke der man hat etwas falsch verstand. wahrscheinlich war es ein tat durch rechts und die wollten die auf seine Seite ziehen.
    Muslime würde sowas nie tun, den sie respektieren den glauben anderer. So sieht es aus nicht anders. man kann sich nicht ewig vor der wahrheit verschließen.

  18. Alles Einzelfälle und der Islam ist viel friedlicher und harmloser als es scheint.

    Das wissen wir doch von unseren Eliten aus Politik, Kirchen, Gewerkschaften und Medien.

  19. …es ist einfach unfassbar mit welcher islamischen Gewaltwelle sich Europa mittlerweile herumquälen muss.

  20. Durch das Verschweigen dieser fast täglichen Taten werden Muslime förmlich ermuntert, noch fieser zu treten und ihre mittelalterlichen Grausamkeiten auszuweiten. Auch ein Gauck fördert somit die Gewalt!

  21. Es wird unerträglich in diesem meinem Land.

    Werft sie endlich hinaus aus Europa !

    Jeder kriminell gewordene Moslem muss abgeschoben werden. Moslems und sogenannte Ungläubige, das lehrt die Geschichte, harmonierten nie und das werden sie auch in 1000 Jahren nicht.
    Dieses irrsinnige sozialfaschistische Experiment muss beendet werden !

  22. @ #25 UP36 (26. Dez 2012 21:31)

    Der Gauck ist untragbar! Aber ihm kann es egal sein, der ist schon alt. Der kommt noch ungeschoren davon. Außer, dass er nach seinem Ableben in der Hölle landen wird.

  23. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die invadierten Mohammedaner auch gegenüber autochthonen Deutschen brutale Gewalt und Verstümmelungen verüben werden, wenn diese sich weigern, zum Islam zu „konvertieren“.

    Der Inder hatte die Funktion eines „Versuchsballons“ und Testobjekts. Die Mohammedaner wollen die Grenzen austesten (und in ihrem Sinne verschieben), die man ihnen in Buntland bereitwillig lässt.

    Aus ihrer Sicht haben sich die mohammedanischen Täter wahrscheinlich noch „zurückgehalten“ – in einem islamischen Land, oder auch Thailand, hätte der Inder mit Enthauptung bei vollem Bewusstsein rechnen müssen. Nackter barer Islam.

  24. #1 observer812 hat recht

    Aus dem ISLAMISCHEN Bereich!
    ——————————
    Es geht ganz klar und deutlich um den ISLAM.

    Mit allen grausamkeiten erobert er die welt. Das nennt man TERROR.
    Jeder, der soetwas hört, sieht, erlebt, muckt nicht mehr auf.

  25. #22 Gutmensch123 (26. Dez 2012 21:29)

    Ich denke der man hat etwas falsch verstand.
    ———————–
    Ah, mal Hochdeutsch, mal Kanakendeutsch – naja unterhaltsam ist es schon!

  26. Naja , Gauck hat aber auch ausdrücklich nur Deutsche ermahnt für alle anderen gilt das auf keinen Fall. Wäre ja auch kulturelle Bevormundung.

  27. Und das ist von allen Politikern genau so gewollt!

    ….. oder hat sich einer von denen dagegen ausgesprochen?

  28. Bidde! Da ham wir’s doch! Genau, das, was Gauckler meinte: dunke Hautfarbe, schwarze Haare. Aber Ihr Nazis wolltet es ja nicht wahrhaben!

  29. Mal ne Frage, an die Bollywood-Verschwörer!

    Wer ist denn so blöd und faked nen Angriff von Moslems anstatt von Nazis?

    Das hab ich bei der Behauptung, das könnte erfunden sein, noch nicht ganz verstanden?

  30. Unterhaltet euch mal mit Leuten aus Bonn Bad Godesberg. Einst eine sehr wohlhabende Diplomatenstadt, heute nur noch Croppzeug, nicht zuletzt durch die König Fath Akademie.

  31. Ich habe gestern gelernt, dass die Deutschen keinen Bundespräsidenten mehr haben.

    Ich wusste bereits, dass auch die Kanzlerin von den Eingeborenen nicht viel hält und deshalb deren Volksvermögen verschenkt, wo immer sie kann, diese Verräterin.

    Nun ist auch der Präsident für die Deutschen nicht mehr zuständig, eher und lieber für die zugereisten Moslems und neuerdings Zigeuner.

    Gehe ich recht in der Annahme, dass ich für einen Staat, der mich offiziell ablehnt, auch keine Lohnsteuer und Sozialabgaben mehr entrichten muss ?

  32. All denen, die hier auf dem Blog so gegen Gauck, bzw. seinen Redenschreiber wettern, sei ins Stammbuch geschrieben: Gauck, bzw. sein Redenschreiber hatten sehr wohl recht, als sie die Gewalt gegen dunkelhäutige und dunkelhaarige Menschen in unserem Land bedauerten. Dies ist ein reales Problem, wie eben auch in diesem Fall in Bonn wieder zu sehen war. Auch Mitbürger aus Indien sollten in unserem Land unbeschadet leben können.

  33. Zunge-Abschneiden kannte ich bisher in Deutschland nicht. Aber wiegesagt…

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!“
    (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeauftragte)

  34. # 44 toxxic

    tranken Sie zuviel Weihnachtsbowle oder sind ihnen deutsche Opfer tatsächlich völlig egal ?

    Hier im Forum geht es um jedes Opfer der moslmischen Gewaltideologie, egal welcher Nationalität.

  35. Jeder dieser islamischen Vorfälle ist niederträchtiger, faschistischer, rassistischer und somit unfassbarer, als den Pipifax den wird tatsächlich auf den Titelseiten sehen.

    SOETWAS IST IN EUROPA EINFACH UNFASSBAR!!!!!

    …und nichts werden sie dem dummen Volk darüber berichten.

  36. #17 Wilhelmine (26. Dez 2012 21:21)

    Achtung ….

    „Kriegsfüsse“ können auch von Islamern

    abgeschnitten werden.

    Beim heiligen Propheten haben sie einen

    anderen „Cut“ vergessen, was dann

    erhebliche pedophile Nachwirkungen

    hatte !

    ++

  37. Ich bete jeden Tag das wir den Islam aus dem Land vertreiben und die Minaretten abreissen !

  38. Deutschlands Nazi-Jäger #1, Sebastian Edathy, ist doch HalbInder?! Da Edathy bzw. seine Lakai_innen hier sicherlich gerne mitlesen…wieso verteidigen Sie Menschen, die Ihnen liebend gern die Zunge abschneiden würden?
    ______________

    Dass eine Video-/Fotofahndung, wenn sie direkt nach der Tat einsetzt, fruchten kann, zeigt sich gerade in Hannover:

    Brutaler Schläger vom Hauptbahnhof stellt sich
    Der Schläger vom Hauptbahnhof Hannover hat sich am Mittwochvormittag der Polizei gestellt. Er soll am Sonnabend einen 26-Jährigen angegriffen und schwer verletzt haben.
    Der 24 Jahre alte Türke aus Lehrte hatte am Sonnabendmorgen einen 26-Jährigen aus Garbsen mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der 26-Jährige fiel daraufhin auf den Hinterkopf und verletzte sich schwer. Die Bundespolizei war dem Schläger bereits auf der Spur. Mehrere Hinweisgeber hatten den Mann namentlich genannt. An Heiligabend durchsuchten die Beamten die Wohnung des 24-Jährigen. Dort trafen sie ihn aber auch am Folgetag nicht an. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Brutaler-Schlaeger-vom-Hauptbahnhof-stellt-sich

    2 Fragen: Welche Bewährungsauflagen werden dem Früchtchen aufgebürdet?
    Ist er einer von denen, die in BuPrä Gaucks Weihnachtsansprache Erwähnung fanden…U-Bahn und so..?

  39. Wir sollten alle dem Gauck schreiben (falls noch nicht geschehen) und auf den grausamen Übergriff in Bonn und anderswo hinweisen. Ganz sachlich und ohne Erregung (auch wenn das schwer fällt…).
    In jedem Fall wird seine Presseabteilung Gauch mitteilen, dass sich da eine Menge Leute aufgeregt haben.

  40. #19 ovd1965 (26. Dez 2012 21:23)

    Gerne. Aber ist das hilfreich?
    Die Bonner Polizeimeldungen bilden normalerweise durchweg – absichtlicherweise – nicht die ganze Wirklichkeit ab.

    Das ist ganz praktisch, denn so muß der Bonner General-Anzeiger sich nicht ganz so dolle verbiegen beim Umschreiben etwaiger unkorrekter Meldungen. (Als ob der ein Problem damit hätte…)

    Aber wenn z.B. mal wieder in Bonn-Bad Godesberg „Jugendliche in eine Schlägerei“ geraten (Eine beeindruckend nichtssagende Meldung), dann hat der gelernte & und interessierte Bonner schon eine gewisse Vorstellung von den Vorgängen.

    Leider sind eigentlich fast alle Bonner Bürger mit einer bemerkenswerten Ignoranz gesegnet. Denn: „Et hätt noh immer jotjejange“, und solange die Pension vom Staat kommt, scheint ja doch noch alles in Ordnung zu sein.

  41. #49 LeckerSchweinsbraten (26. Dez 2012 23:08)
    Ich bete jeden Tag das wir den Islam aus dem Land vertreiben und die Minaretten abreissen !

    nein, das wird glücklicherweise nicht passieren. Wenn sie sich mal öffnen würde, würden sie erkennen wie schön es ist mit muslime und auch sie würde einer Bereicherung erfahren. lassen sie sich doch auch mal bereichern!

  42. #53 123Gutmensch
    Jetzt gehen wir mal davon aus, dass die meisten der hier lebenden Muslime bzw. aus dem dazugehörigen säkularen Kulturkreis stammenden (z.B.Türkei)
    NICHT sofort allen andersgläubigen und andersaussehenden den Tod an den Hals wünschen.Also, ein halber Viertelpunkt für diese Bevölkerungsgruppe.Nehmen wir weiter Statistiken zur Hand hinsichtlich Auftauchen in Sozialstatistiken und Kriminalität sowie der gemeinschaftlichen Verleugnung und Ignorierung durch MSM und islamische ( oder müsste es heißen islamistische) Interessengruppen müssen wir davon soviel abziehen, dass für die Einführung von bunten Bereicherungsabenden weniger als nichts spricht, aber sehr viel dafür, nicht nachzulassen im Kampf gegen die Islamisierung.Ein zentrales Indiz für die schleichende Entmachtung der autochthonen Bevölkerung und die eindeutige Absicht der Islamerer ist der Umstand, daß noch nie so etwas wie ein Aufruf zum Frieden oder zur Gewaltlosigkeit an genau DIESE Bevölkerungsgruppe gerichtet wurde, sondern bestenfalls Allgemeinplätze abgesondert werden, die die üblichen Multi-Kulti-Träumereien in den Vordergrund rücken, um, derart um die Wahrheit herumlavierend, weiter am Vorrücken islamischer Truppen nach Doitschelan arbeiten zu können.

  43. Und was sagen die Islamverbände sowie die gutmenschlichen, politisch-korrekten Betroffenheitsspezialisten dazu?

    Interessiert vermutlich wieder mal niemanden von diesen Doppelmoralisten.

    Eine kleine Meldung – das war’s.

  44. Die Mohammedaner demonstrieren viel zu oft wie rassistisch, extrem intolerant sie gegenüber allen anderen sind und zwar gegen alle Menschen die nicht an das glauben was sie glauben, damit haben sie schon 6 Milliarden Menschen gegen sich. Dieses eine siebtel soll sich nicht einbilden, die restlichen 6 Milliarden beherrschen zu wollen und auch ihre unsägliche und infame Irrlehre welche von einem geistesgestörten Irren stammt, anderen aufdrücken zu wollen. Und viele Menschen in der deutschen Öffentlichkeit leiden unter einer extremen kognitiven Dissonanz, welche als Konsequenz zur Schizophrenie führt. Daher wird der gewalttätige Deutsche so fokussiert anstatt die Gewalt, die von Ausländern ausgeht zu fokussieren. Aber da scheint eine recht neurotische Hemmschwelle aufgebaut worden zu sein. Denn es wird nicht Gewalt im allgemeinen thematisiert, sondern plakativ Gewalt gegen einen Ausländer, das aber ist ein Beispiel von kognitiver Dissonanz und es ist auch noch extrem kindisch und eben auch unrealistisch. Gewalt und Aggression ist nun mal überall und nicht spezifisch auf bestimmte Nationalitäten begrenzt, aber das scheinen so gewisse sogenannte Linke einfach nicht wahrhaben zu wollen. Sie haben auch eine sehr einseitige Schwarz/Weiss-Wahrnehmung ihre Umwelt, damit wollen sie sich auch von der Masse abgrenzen.
    Selbst wenn es keine Gewalt gegen Ausländer gibt, wird es immer noch Gewalt gegen Kinder, Alte, Frauen etc. geben oder Männer werden sich untereinander prügeln, oder Gangs werden auf einen einprügeln. Gewalt ist überall und kann von jeden ausgeübt werden, Menschen sind nun mal nicht alle gut oder unaggressiv bzw. sanftmütige Lämmer. Es gibt sogar eine Studie von einem Neurobiologen der vermutet, aufgrund der Studien an afrikanischen Kindersoldaten, das diese Art von Extremaggression in etwa 95 % aller Männer steckt.
    Also wer macht was gegen Fussbalhooligans? Und die Botschaft lautet dann plakativ keine Gewalt gegen Farbige, aber ansonsten ist jede andere Art von Gewalt erlaubt, das ist eine vollkommen schwachsinnige Werbung und geht psychologisch an die Realität vorbei.
    Das bedeutet das eine bestimmte Öffentlichkeit nur Gewalt gegen Ausländer wahrnimmt, aber die restliche Gewalt die auf jeden Fall vorhanden ist, fällt unter den Tisch. Das ist doch neurotisch.
    So kann einer auch die Botschaft verstehen einem farbigen Ausländer darfst du nicht in die Fresse hauen, aber ansonsten darf sich der Rest in die Fresse hauen und einem Deutschen darf man in die Fresse hauen und Ausländer dürfen sich untereinander auch in die Fresse hauen.

  45. Und wie schon Winston Churchill es schon gesagt hat,“ Ich glaube nur an die Statistiken die ich selber gefälscht habe.“ Alos traue keiner Statistik, vor allem nicht von irgendeiner regierenden Partei und ausserdem hat sich ein echter Neusprech eingeschlichen, in welchen Gedankenverbrechen ausgeschaltet werden sollen. Vor allem Gedankenverbrechen der deutschen Bevölkerung.
    Und glauben Sie mir als Wissenschaftlerin weiss ich wie einfach es ist Statistiken zu fälschen.

  46. Das bestätigt genau das, was ich vorhin gepostet habe: Es gibt integrierte Minderheiten und es gibt nicht integrierte Minderheiten, und das Problem der nicht integrierten Leute wird verharmlost. Ein harmloser indischer Student, unter Umständen sogar ein Hochbegabter, gehört doch zu genau der Zielgruppe von jungen Leuten, die wir gut gebrauchen können. Gewalttätige Islamisten, die Menschen ihren Glauben aufzwingen wollen, widersprechen allen Grundüberzeugungen gerade von der Multi-Kulti-Romanze der linksgrünen Träumer. Es ist eigentlich unvorstellbar, dass diese Klientel von den Grünen immer noch in Schutz genommen wird; Volker Beck hat sogar mit solchen Leuten gegen Pro demonstriert. Solange diese Leute nicht merken, dass wir hier ebenso ein Wertesystem wie etwa Saudi-Arabien haben, nur eben ein anders, dass wir aber genauso verteidigen wollen, dann wird sich nichts ändern. Über Bewährung, kurzzeitige Freiheitsstrafen etc. pp lachen die Leute doch nur. Insbesondere dann, wenn sich im Untergrund zunehmend eine illegale und selbst bei staatlichen, zivilen Gerichten schon eine scheinlegitime Schariajustiz etabliert. Es wird höchste Zeit, dagegen zu steuern, aber nicht mit warmen Worten lauwarmer Leute, die sich in den Talkshows zum Deppen machen, sondern durch einen ernsthaften, glaubwürdigen und dauerhaften Politikwechsel. Multikulti geht nur auf Grundlage zentraler Werte und Gesetze, und wer dies ablehnt, für den ist hier einfach kein Platz und davon profitieren auch gut integrierte Minderheiten, egal ob Inder, Juden oder fortschrittlichere Muslime wie etwa Necla Kelec.

  47. Die frage nach einer Zugehörigkeit zur islamistischen ist von absoluter Nachrangigkeit. Die Frage ist nicht, wo diese Leute hingehören, sondern, wo sie nicht hin gehören.
    Daher: Beinahe minütlich besteht die Option der Ausreise per Zug, Bus, Schiff oder Flugzeug. Die Ausreise aus der BRD ist frei. Schönen Tag!

  48. Also hat der Bundesschwafler doch recht.

    Schwarzhaarige, dunkelhäutige Menschen werden in diesem unseren Lande brutal verfolgt!

    Von wem, hat er ja nicht gesagt…

  49. Gott sei es gedankt, daß die Täter zu dumm sind ein Messer scharf zu bekommen und nicht wissen wie man eine eine nasse Zunge anpackt.

  50. Wäre mal wieder eine gute Gelegenheit für eine Mahnwache oder eine Lichterkette gegen Muselgewalt.
    Leider trifft man da immer nur die üblichen Verdächtigen 😉

  51. Der Bonner GA schreibt in der Printausgabe vom 27.12. zusätzlich zum Online-Text:

    „Junger Inder in die Zunge geschnitten“
    Zusätzlich:
    „Überfall in Endenich k ö n n t e islamistischen Hintergrund haben. Fahndung nach zwei Männern“

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bonn/endenich/Jungen-Inder-in-die-Zunge-geschnitten-article934563.html

    Es „könnte“ also natürlich auch wieder mal ein „(fingierter) Anschlag aus der rechten Szene der Islamhasser gewesen sein.“ (GA vom 17.12.), die mit diesem „Zungenattentat“ „ihren wie auch immer gearteten Hass ausleben wollten“. (GA vom 17.12.)

    Oder wer soll es sonst gewesen sein??? Peter und Paul, die mal „Zunge abschneiden“ spielen wollten?

    Man kann nicht so viel essen, wie man kotzen muss!

  52. Hört, hört!
    “Sorge bereitet uns auch die Gewalt in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.”
    Kaum drei Tage und des Bundespräsidenten Gaucks Verdrehungen der Tatsachen sind mit einem Schnitt völlig zerschnitten. Wie schnell sowas doch gehen kann. Kaum zu glauben!

  53. Es ist immer dasselbe, es sind immer Moslems, sie derartige Gewalttaten begehen. Würde mich übrigens nicht wundern, wenn die Täter deutsche Konvertiten waren.

  54. Die Öffentlichkeit ist offensichtlich von den „Qualitätsmedien“ noch nicht aufgeklärt, dass es sich bei derartigen Vorkommnissen lediglich um die Anwendung der Scharia handelt. Möglicherweise sollte der potentielle (bzw. in Bearbeitung befindliche) Konvertit „nur“ davor bewahrt werden, eine schwerwiegende Verfehlung zu begehen. Weihnachten feiern und auch noch Alkohol trinken geht ja wohl gar nicht. Da muss man dem „Bruder“ (in spe) fürsorglich doch den rechten Weg weisen…

  55. Es ist immer dasselbe, es sind immer Moslems, sie derartige Gewalttaten begehen. Würde mich übrigens nicht wundern, wenn die Täter deutsche Konvertiten waren.

    Na endlich haben deutsche Nazis ihre wahre Heimat gefunden—> der Urislam, der Salafismus, da kann man endlich seinen Judenhass ungehemmt ausleben und auch ungestraft Anschläge gegen Juden und andere Gläubige ausüben. Es werden schon Warnungen in Deutschland ausgeben, das Juden keine Kippa in der Öffentlichkeit tragen sollen etc..
    Ja herrlich wir haben schon wieder schlimme Zustände hier, welche an den 30ger Jahren erinnern, nur sind die braunen Schläger, nicht Nazis, sondern muselmanische Einwanderer.

  56. In der ‚Welt‘ war die Meldung zwar die am Vormittag ‚Meistgelesene‘ aber es gibt angeblich dazu nur einen Leserkommentar. Die Übersicht der ‚Meistkommentierten Artikel‘ ist währenddessen plötzlich verschwunden.

    Vermutlich ist in der WO-Software noch nicht der komplette gewünschte Manipulationsumfang implementiert gewesen und man konnte sich im Momment nur mit Unsichbarmachen behelfen.

    Die glauben doch nicht im Ernst, dass man für Systemverlautbarungen mit manipulierten Kommentarbereichen bereit ist, extra monatliche Gebühren zu zahlen. Ich meine für sowas zahl ich schon bei der GEZ.

  57. Schade, daß die beiden Rechtgläubigen nicht an einen indischen Gurkha geraten sind.
    Denn dann würden sie – und zwar in gleicher Stimmlage – längst gemeinsam mit ihren insgesamt 144 Jungfrauen im mohammedanischen Paradies herumträllern. Dem Propheten zum Graus und allen Nichtmoslems zum Wohlgefallen.

    Don Andres

  58. @ #62 kludel flitz (27. Dez 2012 10:53)

    Gott sei es gedankt, daß die Täter zu dumm sind ein Messer scharf zu bekommen und nicht wissen wie man eine nasse Zunge anpackt.

    Hi, hi… Und jetzt haben die beiden Scharia-Gläubigen ein Problem: Sie haben einem Ungläubigen, der sich vermutlich gerne und häufig leckeres Schweinefleisch auf der Zunge zergehen ließ, mit ihren gläubigen Fingern dieselbe aus dem Rachen gezogen und mit Messern traktiert.
    Den mohammedanischen Tätern pappt seitdem also Schweinernes an den Pfoten. Da möchte ich gar nicht wissen, wo überall sie mittlerweile ihre Finger gehabt haben… Alles durch und durch haram und bäh!
    Tja, Aishe, Abdul, Zieglein Meck-meck-meck, da hilft wohl nur noch der Baukran.
    PS: Ach, ja, falls man die Mistkerle erwischt: Ich würde sie an Indien ausliefern.

    Don Andres

  59. #58 antilinker (27. Dez 2012 04:35)

    Das bestätigt genau das, was ich vorhin gepostet habe: Es gibt integrierte Minderheiten und es gibt nicht integrierte Minderheiten, und das Problem der nicht integrierten Leute wird verharmlost. Ein harmloser indischer Student, unter Umständen sogar ein Hochbegabter, gehört doch zu genau der Zielgruppe von jungen Leuten, die wir gut gebrauchen können.

    ++++++++++++++++++

    Bingo. Nicht „Einwanderung“ ist das Problem sondern was anderes…

    Der Spruch „Kinder statt Inder“ vom oberverpeilten Ruettgers ist genau verkehrt. Es gibt auf dieser Welt fantastische Menschen, die sind weder weiss noch christlich und die uns IN DER TAT bereichern/bereichern koennten.

  60. @ #51 johann

    „Gauch“ anstatt „Gauck“ ist auch nicht ganz falsch.

    „Gauch“ ist eine alte, süddeutsche Bezeichnung für den Kuckuck…

  61. Leute, die Stimmung in Deutschland kippt gerade.

    Unser Staatsfernsehen (19Uhr heute nachrichten!)hat gerade einen politisch nicht korrekten Beitrag ausgesendet. Es ging um einen Inder in Bonn der von unseren friedlichen Kulturbereicherer und Anhänger der Friedensreligion dazu gezwungen werden sollte zur Friedensreligion zu konvertieren. Weil es der Inder ablehnte haben die Friedensaktivisten der friedlichsten Friedensreligion der Welt damit begonnen dem Inder die Zunge abzuschneiden.

    Und unsere systemrelevante Systemmedien bringen tatsächlich diese politisch nicht korrekte Meldung, die doch voll gegen die naivdoofe Multi-Kulti-Idioten-Ideologie verstößt. Da werden Herr und Ross beim Namen genannt. Die Täter wurden dort als Salafisten der Bonner Salafistenszene bezeichnet. Und es wurden Bilder gezeigt wo die Moslems auf deutsche Polizeibeamte einstechen ohne dass Pro NRW als Nazipartei bezeichnet wurde. Selbst auf obligatorische Hinweise, dass doch der Islam friedlich sei und die armen friedlichen Anhänger der friedlichen Friedensreligion doch nur von bösen bösen deutschen Nazis provoziert seien wurde zum ersten mal in unserer Gutmenschen-Billig-Propaganda-Nachrichtensendung verzichtet.

    Es wurde sogar ganz im Gegenteil und extrem nicht politisch korrekt gesagt, dass unsere Sicherheitskräfte in Bonn die Sache sehr ernst nehmen und sich doch tatsächlich der Staatsschutz eingeschaltet hätte.

    Ich denke mal die Stimmung in Deutschland beginnt langsam zu kippen. Die einheimische Bevölkerung kann man beim Thema Islam nur auf Zeit dumm halten und anlügen, aber niemals auf Dauer!

  62. @ 81, Powerboy

    Im ARD-Rotfunk um 20 Uhr kein Wort darüber.

    Aber in Nordamerika und in Rußland schneit es…

  63. Davon habe ich auch im Radio bei mir 1Live gehört! Da war zu hören 2 Jugedliche haben einem jungen Inder aufgefordert zu Islam zu konvertieren. Jjaja. Was würde berichtet wenn ein Deutscher üäberfallen worden ist. Man weiß es nicht… oder weiß man es doch!??? Es sollten keine Menschen angegriffen werden,egal was sie glauben. Diese Aussage relativiere ich natülich beim Islam!!! Der muß aus Europa verschwinden und muß bekämpft werden. Wer das Grundgesetzt nicht achtet hat hier nicht zu suchen! Wenn es den EuroIslam gibt zeigt ihn mir ich habe ihn noch nicht gefunden!.

  64. Rechtschreibfehler leider inklusive! Und awaiting moderation ich war ja so böse! Macht was draus Schönes 2013

Comments are closed.