Hier wird dazu aufgerufen, PI zu hacken und abzuschalten. Wer auch nur das kleinste Wort gegen diese geplante Straftat (eigentlich ist es schon eine Straftat, weil zum Gesetzesbruch aufgerufen wird) als Kommentar platzieren will, wird sofort gelöscht.

(Von felixhenn)

Voltaire soll gesagt haben: „Ich mag verdammen was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.“ Andere Wiedergaben dieses Zitates sagen, dass ein Freund über ihn gesagt habe: „Er mag verdammen was Du sagst, aber er würde sein Leben dafür hergeben, dass Du es sagen darfst.“ Egal wie, das ist Demokratie. Demokratie kann nur von unterschiedlichen Meinungen leben und Voltaire war ein lupenreiner Demokrat.

Eine Demokratie, in der alle Bürger 100% meiner Meinung wären, würde mir Angst einflößen und ich würde sofort auswandern. Wenn wir einmal einen Vergleich zwischen Indymedia und PI anstellen und versuchen, da möglichst objektiv zu sein, wird PI immer gewinnen und nicht nur, weil PI auf dem Grundgesetz besteht, das wohl einmal die beste aller deutschen Verfassungen war. Sehr oft lese ich Kommentare, die absolut nicht PI-konform sind. Jedoch werden die nicht gelöscht, sondern diskutiert. Eben mit Worten, wie es sich für eine Demokratie oder auch nur für halbwegs erwachsene Menschen gehört. Auch werden rechtlich bedenkliche Artikel erst gar nicht veröffentlicht und rechtlich bedenkliche Kommentare werden gelöscht, eben nach Gesetz und Verfassung. Auch meine Kommentare wurden schon gelöscht, wenn ich die mit Ärger im Bauch verfasst hatte und ich dabei über das Ziel hinaus schoss.

Auf Indymedia jedoch werden Artikel veröffentlicht, die eindeutig einen Straftatbestand beinhalten, sei es wegen Aufruf zu einer Straftat wie eingangs bemerkt, oder sei es wegen Verherrlichung einer Straftat. Auch gibt es kaum anderswo eine ähnlich geistlose Schwarz-Weiß-Malerei wie auf Indymedia. Die Welt ist nun mal nicht schwarz oder weiß, es gibt immer Grautöne. Und wer unbedingt alle gleich machen will, weil er 24 Stunden zu Hause vor seinem Hartz IV finanzierten Computer sitzt und nichts anderes zu tun hat, muss auch wissen, dass das nicht mehr geht, wenn alle gleich arm sind. Und das werden die zwangsläufig werden, sollten wir schon wieder einen Sozialismus ansteuern wollen. Was jetzt noch an Substanz verteilt werden kann, ist ruckzuck weg, wenn Wohlhabende das Gefühl haben, dass immer weiter verteilt werden soll. Freut Euch doch über die Wohlhabenden, die hier Geld ausgeben. Die können das viel leichter woanders ausgeben, als man in einem sozialistischen Staat Reiche von außerhalb einfangen kann. Merke: Wohlhabende verjagt man nur einmal.

Wenn also Indymedia dazu aufruft, PI zu hacken, ist das nicht nur eine Straftat, das ist auch hirnrissig, weil da ein Gegner verloren ginge, mit dem man sich argumentativ auseinandersetzen könnte, wenn denn genug Hirn vorhanden wäre. Natürlich muss man Indymedia zugutehalten, dass die Substanz ihrer Argumente nicht viel hergibt. Alle von Indymedia gelobte Gruppierungen sind Loser. Ob das die Sozialisten sind, die immer und zu jeder Zeit versagt haben, wenn sie an der Macht waren oder die Moslems, die zwar Kinder machen, aber die nicht ernähren wollen/können – siehe Erdogan.

Wenn es jedoch in der Vergangenheit nur Sozialisten und/oder Moslems gegeben hätte, hätten wir jetzt immerhin ein Problem weniger: Indymedia wäre nicht im Internet präsent, weil es kein Internet gäbe.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

107 KOMMENTARE

  1. …..weil da ein Gegner verloren ginge, mit dem man sich argumentativ auseinandersetzen könnte, wenn denn genug Hirn vorhanden wäre.

    Indimedya und Hirn vorhanden? Wie bitte? 😉 😉 😉

  2. Solchen Seiten schenkt Ihr Beachtung? Fast jedes unsinnige Facebookprofil hat mehr Kommentare, als diese stümperhafte Seite von Linksextremisten.

  3. #3 IslamAbschaffen

    Schließe mich an. Schenkt den Lebensverlierern nicht zuviel Aufmerksamkeit.
    Die sind nur nützliche Mitläufer im Kampf gegen Deutschland. Kümmert Euch mehr um Mayzek und seine Baggage. Das sind die Täter!

  4. Linke sind die größten Maulhelden!

    Wer es genau liest (beim nicht-verlinkten Artikel von „Wir-bleiben-immer-blöd“.de“) stellt fest, da wird nur davon geredet, das andere für sie was tun sollen!

    Hat in der Vergangenheit auch oft geklappt, wird aber zukünftig nicht mehr so sein! Sondern sich genau gegen die selber richten.

    Und ohne staatliche Knete („Krampf gegen Rechts“) würden die noch nichtmal nen Weg zur nächsten Döner-Bude finden…

    Würde mich kaputtlachen wenn die Hacker auf dem Kongress mal sagen, so jetzt zeigen wir es denen mal, anstatt sich immer wie die letzten Deppen vor deren Karren spannen zu lassen.

  5. Vor wenigen Monaten rief jemand auf Facebook dazu auf, den vermeintlichen Mörder der kleinen Lena zu lynchen.
    Das wurde als Straftat angesehen.
    Der Mann, der zur Gewalt aufrief wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

    Gleichzeitig ist es aber NICHT verboten zum Dschihad aufzurufen, so wie ein Gericht in Karlsruhe festgestellt hat.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article897355/Aufruf-zum-Dschihad-ist-nicht-mehr-strafbar.html

    Deshalb glaube ich auch nicht, dass Indymedia sich strafbar macht. Wir haben eine politische Justiz.

    Das beste Beispiel der politischen Justiz ist doch, dass wenn Volker Beck Mitglieder von Pro-Köln als Nazi betitelt, wird das als Meinungsfreiheit beurteilt.

    Betitelt aber das angesprochene Pro Köln Mitglied Volker Beck als Müsli Nazi, hagelt es eine saftige Geldstrafe.

  6. Wenn es jedoch in der Vergangenheit nur Sozialisten und/oder Moslems gegeben hätte, hätten wir jetzt immerhin ein Problem weniger: Indymedia wäre nicht im Internet präsent, weil es kein Internet gäbe.

    Hahaha. Köstlich. 🙂

    Traurig daran ist, dass es wohl genau so wäre…

  7. „Aber die Geschichte wird schon zu ihrer Zeit aufstehen und reden.
    Und wenn sie geredet hat, so kommt alles vorangegangene
    Geschwätz nicht mehr in Betracht.“
    Friedrich Gottlieb Klopstock (1724-1803)

    Einige meiner Kommentare wurden hier auch schon gelöscht, aber ich akzeptiere es. Gewisse Regeln sind da um eingehalten zu werden.

  8. #4 Toytone: Kümmert Euch mehr um Mayzek und seine Baggage. Das sind die Täter!

    Exakt! Hier habt ihr es Schwarz auf Weiß:

    Mazyek akzeptiert keine weltliche Macht

    Dem islamischen Verständnis nach ist der Konflikt zwischen weltlicher und religiöser Macht fremd. Alles materiale Sein ist aufgehoben in der göttlichen Allmacht. Daher ist alles was existiert, zu Gott gehörig, heilig; was bedeutet, dass eine profane, weltliche Macht nicht existiert.

    http://islam.de/21630

  9. Die Indymediadeppen wären doch die ersten, die von ihren Schatzis erschlagen werden würden:

    Der Vorfall ist bestätigt und wurde heute auch auf dem autonomen 1. Mai Straßenfest auf dem Schusterplatz in Wuppertal über Lautsprecher durchgesagt. Am Rande einer Pro NRW Kundgebung in Solingen prügelten in einer Seitengasse zwei Salafisten brutal mit Holzlatten auf zwei Antifas ein, die Teilnehmer der Gegenkundgebung gegen die „Rechtspopulisten“ waren.

    Obwohl sich beide offen und mehr als deutlich als Antifaschisten zu erkennen gaben, wurden sie sofort mit schweren Holzlatten niedergeschlagen, so dass es keine Möglichkeit zur Verteidigung gab. Dabei wurde noch über einen längeren Zeitraum massiv und menschenverachtend auf den Kopf eines bereits am Boden liegenden Opfers eingetreten. Glücklicherweise wurde im Krankenhaus keine schwere Kopfverletzung festgestellt. wovon aufgrund der Schwere des Angriffs ausgegegangen werden musste. Das andere Opfer wurde bei dem Angriff am Arm verletzt, hier gibt es noch keine weitere Diagnose.

    https://linksunten.indymedia.org/de/node/59620

    Diese Breitbandversager werden schon noch durch Schmerzen lernen, wer ihre wirklichen Feinde sind!

    Support your local Verfassungsschutz!

  10. @ #10 Al-Harbi

    Quran 61:9 “…that He (Muhammad) may make it conqueror of ALL religion however much idolaters may be averse” + 48:28 “…to proclaim it over ALL religion” + 9:33 “…to make it superior over ALL religions even though the Kafirun (disbelievers) hate (it).” (9:32 Allah „won’t allow“ Jews & Christians to spread their false believes through preaching) 8:39 + 2:193 “…and religion should be only for Allah” + 3:189 “And Allah”s is the kingdom of the heavens and the earth….”

    ALLAH & his terrorist organization Islam 3:151, 59:2, 8:12, 8:59/60
    WILL CONQUER & DOMINATE THE WORLD

    http://schnellmann.org/powerful-nasheed-islam-will-remain-forever.html

  11. Diese Linksautonomen Versager werden schon noch lernen!

    Solingen: Salafisten prügeln auf Antifaschisten ein

    Der Vorfall ist bestätigt und wurde heute auch auf dem autonomen 1. Mai Straßenfest auf dem Schusterplatz in Wuppertal über Lautsprecher durchgesagt. Am Rande einer Pro NRW Kundgebung in Solingen prügelten in einer Seitengasse zwei Salafisten brutal mit Holzlatten auf zwei Antifas ein, die Teilnehmer der Gegenkundgebung gegen die „Rechtspopulisten“ waren.

    Obwohl sich beide offen und mehr als deutlich als Antifaschisten zu erkennen gaben, wurden sie sofort mit schweren Holzlatten niedergeschlagen, so dass es keine Möglichkeit zur Verteidigung gab. Dabei wurde noch über einen längeren Zeitraum massiv und menschenverachtend auf den Kopf eines bereits am Boden liegenden Opfers eingetreten. Glücklicherweise wurde im Krankenhaus keine schwere Kopfverletzung festgestellt. wovon aufgrund der Schwere des Angriffs ausgegegangen werden musste. Das andere Opfer wurde bei dem Angriff am Arm verletzt, hier gibt es noch keine weitere Diagnose.

    https://linksunten.indymedia.org/de/node/59620

  12. Strunzdoofe Grünrote Neofaschisten !!

    “ Hurra , Hurra, die SA ist wieder da,
    sie nennt sich jetzt ANTIFA “

    Ihr seit am ENDE.., ihr Nichtskönner,
    Ihr seit so blöd, es auch noch selber zu veröffentlichen,
    “ Es ging ausschließlich darum, wie und ob der Betrieb der Seite weiter gewährleistet werden kann. Nach einer Bestandsaufnahme kamen sie zu dem Entschluss, dem Projekt de.indymedia.org und sich eine Frist bis zum Frühjahr 2013 zu geben. Bis dahin sollen wieder mehr Aktive gefunden werden und auf ein neues CMS umgestellt (oder zumindest damit begonnen) werden. Werden diese beide Ziele nicht erreicht, so wird de.indymedia.org deaktiviert und archiviert.“

    Hoffentlich bald, ihr Drecksfasch……en.

    ZU,

    „Nächstes Jahr sollte – neben vielen anderen kleineren Seiten – PI fallen! PI ist nicht nur die größte deutschsprachige Hassseite. Über das Portal werden auch PI-Gruppen vor Ort organisiert, welche eng vernetzt mit den neuen Parteien der extremen Rechten wie „Die Freiheit“ oder die verschiedenen PRO-Parteien agieren. PI dient hierbei auch dazu, die verschiedenen Flügel dieser teilweise zerstrittenen Parteien einander näher zu bringen. In inzwischen 58 Städten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Tschechien gibt es nach Eigenangaben schon PI Gruppen.“

    Da ist der Wunsch der Vater des Gedanken !!
    Auf das Ihr Euch die Zähne ausbeißt.

  13. Dieses Deppenforum Indymedia ist ja auch schon am eingehen, weil alles, was Linke in die Hände nehmen, bekanntermaßen den Bach runtergeht!

  14. #9 Al-Harbi

    Um es zu präzisieren: Die eigentlichen Täter sind Merkel und ihre „Freunde“ aus der Wirtschaft und in weiterem Sinne die EU: Durch die Globalisierung war es erst möglich, dass sich vorwiegend arabische und damit mohammedanische Unternehmen in deutsche/europäische Unternehmen (von „Managern“, nicht mehr Unternehmern verwaltet) einkaufen konnten (womit die ansonsten sozialistische Merkel ausnahmsweise halbwegs in der unternehmensfreundlichen CDU-Tradition steht). Somit haben selbige mohammedanische, arabische „Unternehmen“ (vll. besser: Ölmultis) Zugriff auf europäische Unternehmen und damit europäische Interessen in großem Ausmaß.
    Maxzek ist also auch nur ein Rädchen bei der Islamisierung.
    Sowas verstehen die „bloß nicht über den Tellerrand-Schauer“ bei Indymedia natürlich nicht. Obwohl uns unsere Abneigung ggü Merkel und ihre Bücklinge vereint. Nur haben die Indymedia-Helfershelfer der Merkelregierung das noch nicht geschnallt.

  15. @ #5 Toytone #3 IslamAbschaffen

    Die sind nur nützliche Mitläufer im Kampf gegen Deutschland. Kümmert Euch mehr um Mayzek und seine Baggage. Das sind die Täter!

    Ja, Aiman Mazyek, der den Humor im Islam entdecken wollte. Ich glaube, er musste sehr kleinlaut aufgeben. Dafür reißt er ansonsten das Maul weiter auf als Maos Papiertiger. Und hat 2012 vor Christus schon eine Opferfest zum „Opferfest“ verlautbart.

    Der Erfinder der Zeitmaschine! In Bayern gibt es ein kurzes Wort für solche Leute.

  16. @9 Al-Harbi

    Doch wer gibt Herrn Mazyek Macht?
    Ist er gewählter Budeskanzler, Verfassungsrichter oder gar Verfassungsschützer?
    Er ist ein Vereinsvorsitzender…mehr nicht.

    Hat der Vereinsvorsitzender von Schalke 04 irgendwelche politische Macht?
    Nein, hat er nicht.
    Er kann ein paar Spieler einkaufen, den Trainer feuern oder die Strategie wechseln.
    Aber irgendwelche politischen Entscheidungen kann er nicht treffen.

    Warum kann Herr Mazyek denn politische Entscheidungen treffen?
    Weil Herrn Mazyek die politische Macht gegeben wurde.
    CDU, FDP, SPD, GRÜNE haben Herrn Mazyek Macht verliehen. Gerichte und feige Polizisten(die Israelfahnen runterreißen) haben Herrn Mazyek Macht verliehen.

    Ansonsten wäre Herr Mazyek weniger als der 1. Vereinsvorsitzende von Schalke 04.

    Baut Herr Mazyek Moscheen?
    Nein, die werden von Deutschen Bauherren gebaut und von Bürgermeistern bewilligt.

    Bestimmt Herr Mazyek ob Schweinefleisch in Schulen oder in Kindergärten gegessen wird?
    Nein, das macht die Schulbehörde, die Lehrer und feigen Direktoren.

    Bestimmt Herr Mazyek ob in Schulen Islamunterricht stattfindet.
    Nein, das macht der Kultusminister.

    Bestimmt Herr Mazyek ob Intensivtäter, Vergewaltiger, 20-Cent-Mörder, Komaschläger etc. zu Bewährungsstrafen verurteilt werden?
    Nein, das bestimmen die zuständigen Richter.

    Bestimmt Herr Mazyek die Reden von Ehrensoldbezieher Wulff und Bundespräsident Gauck?
    Nein, die haben ihre Leute, die für sie die Reden schreiben.

    Bestimmt Herr Mazyek ob hier Millionen bildungsresistente und integrationsunwillige Mohammedaner als Fachkräfte ins Land gelassen werden?
    Natürlich nicht. Das bestimmt die Bundesregierung und Brüssel.

  17. Ich habe mir die Absonderungen über PI auf Indiblödia angesehen. Es ist wirklich nicht zu fassen! Mir ist schlecht!

  18. @ #22 Fensterzu

    Das erste „Opferfest“ sollte „Grußbotschaft“ heißen. Kein Wunder die Verwirrung, bei solchen D …

  19. „Wenn es jedoch in der Vergangenheit nur Sozialisten und/oder Moslems gegeben hätte, hätten wir jetzt immerhin ein Problem weniger: Indymedia wäre nicht im Internet präsent, weil es kein Internet gäbe.“

    Dieser Absatz ist fantastisch und entspricht der Realität.

  20. Die Artikelchen dort sind in sehr armem, z.T. schlechtem Deutsch (Stil, Grammatik, Satzbau) verfaßt, geringer Wortschatz. Das läßt auf Primitivleute schließen.

    Kein Äquivalent zu PI.
    Die sind nicht satisfaktionsfähig.
    Schreiben stilistisch unter jeder Sau.

  21. Indymedia?

    Ist das etwa ein ökologisches Toilettenpapier, welches nur dann funktioniert, wenn man gleichzeitig Birkenstocksandalen trägt?

  22. Ich verstehe jetzt nicht so ganz warum Ihr auf die überhaupt eingeht? Warum zitiert Ihr die Seite überhaupt?
    Die wollen sich mit PI und anderen Seiten im Netz prügeln. Das Beste was man tun könnte ist sie nicht zu beachten. Die Zeiten, in denen ich noch auf Indymedia nachgeguggt habe, was die Gegenseite im Netz treibt, sind längst vorbei. Indymedia ist noch nicht mal links! Das ist einfach nur unten.
    Einfach unten links liegen lassen!

  23. Hier bei PI wird ja auch gerne gelöscht und unterdrückt, ich steh schon seit fast einem Jahr unter dauermoderation, und das ohne erkennbaren Grund (hatte nie strafrechtlich relevanten Inhalt gepostet). Also den Ball schön flach halten, was Löschungen und Kommentarunterdrückung angeht.

    PI-Moderation: Wieviele Ihrer Kommentare wurden gelöscht? Aber egal. Wir haben gerade nochmals Ihre Kommentare angeschaut! 5:4 zumindest nicht gegen Sie! Sind frei, als verspätestes Weihnachtsgeschenk.

  24. Indymedia-Sprachschönheiten (nicht etwa aus Kommentaren dort):

    „Entscheidend in die Knie gezwungen hat das Portal der Hack seiner Datenbank und seine Veröffentlichung durch OP Blitzkrieg.“

    Das ist grottenschlechter Satzbau. Miesestes Deutsch.

    „Militarismus und der Kampf dagegen“.
    Ebenso. Die Ohren dröhnen, wenn man so einen sprachlichen Murks liest.
    Eindeutig von Muttersprachlern verfaßt, aber einfach sauschlecht.

  25. Wenn diese dummpratzigen Linksfaschisten in Geschichte besser aufgepasst hätten, wüßten sie das die Nazis mit den Moslems gemeinsame Sache gemacht haben um die Juden auszurotten… Aber wer den ganzen Tag nur kifft kann auch nichts wissen.

    Aber für heutige Linksfaschisten zählen Juden wohl auch nichts mehr… hauptsache sie haben ihre Moslems zum streicheln und gerne haben.

    Linksfaschisten und Moslems vergessen auch immer gerne mal das sie ihre Sozialknete von uns Steuerzahler bekommen. Wenn wir uns einmal verweigern dann müßte dieses Pack wohl selber für sich sorgen..

  26. Ich könnte mich beölen über diese biederen Schreibunterunterpennäler dort,
    bildungsresistent und minderbemittelt,
    zumindest hochgradig unterschult.

  27. Die Drohungen der Linksextremisten gegen PI sollten unbedingt ernst genommen werden. Auf linksunten.indymedia feiern unsere Gegner ihre bisherigen Erfolge im „Kampf gegen Rechts“ – und PI ist offensichtlich eines ihrer nächsten Ziele mit oberster Priorität.

    Man kann nun einwenden, daß PI ja gar nicht in die selbe Kategorie fällt wie die bereits „erlegten“ Seiten, z.B. „DeutschlandEcho“, „kreuz.net“, „Thiazi.net“ oder „Altermedia“ – und daß PI daher eigentlich gar nicht so gefährdet sein kann wie die genannten extremistischen Seiten.

    Maßgeblich für die Bedrohung ist nicht das, was objektiv als Fakt feststeht (z.B. die verfassungstreue Ausrichtung des Blogs PI), sondern das, was die linken Extremisten in ihrem fanatisch-intoleranten Weltbild glauben (nämlich daß PI eine der schlimmsten Nazi-Seiten im Internet ist).

    Daß unsere politischen Gegner zu allem bereit und fähig sind, hat dieser Blog schon oft genug erkennen müssen. Die Ergebnisse sind u.a. bei der Frankfurter Rundschau nachzulesen.

    Daher sollten Risiken, so weit wie es technisch möglich ist, vermieden werden. Die letzte Spendenaktion zur Verstärkung der Sicherheit hat PI 32 Tausend Euro in die Kasse gespült, die Leser werden sicherlich dazu bereit sein, nachzulegen, falls weitere Investitionen nötig sein sollten.

    Unsere Gegner werden keinen Erfolg haben. Einerseits, weil die Wahrheit auf unserer Seite ist, andererseits, weil wir -als erwerbstätige Bürger- weitaus mehr Geld haben als unsere -überwiegend arbeitslosen-Gegner.

  28. Viele wissen nichts von diesem widerlichen Indymedia links unten.

    Ist schon gut, dass über Kretins, die mein Leben indoktrinieren wollen, berichtet wird.

    Tolle, klassische Parfums wie Chanel Nr.5 oder Opium von Yves Saint Laurent sollen vom Markt verschwinden, da es Allergiker gibt, welche die NATÜRLICHEN Zutaten dieser Parfums nicht vertragen.

    Wie krank ist denn das schon wieder ?

    Eine Hommage an Monsanto etwa ?

    Die Brüsseler Politiker scheinen mittlerweile so defekt im Geiste zu sein wie die Brüsseler Bereicherer aus Moslemländern.

  29. Diese postpubertären Rotznasen von Indymedia sollten einfach mal Arbeiten gehen. Und morgens eiskalt duschen. Schon sehen sie die Welt wie sie wirklich ist.

  30. @#36 WutImBauch (28. Dez 2012 21:48)
    Ja, die speichert Fressebuch. Allerdings antworten die erst nach etwa 6 Wochen. Ohne Vorratsdatenspeicherung nutzt das dann nix mehr.

  31. Haha, „OP Blitzkrieg will sich zurückziehen.“ Hat er Hexenschuß? Oder Sockenschuß?

    MannMann sind die dämlich.

  32. Im Prinzip ist schon der Begriff „PI-konform“ ein Oxymoron wie aus dem Lehrbuch, aber natürlich ist klar, was damit gemeint ist. Sozialisten aller Couleur können mit anderen Meinungen grundsätzlich nichts anfangen, daher ist für sie auch die Demokratie nichts weiter als das Recht des Stärkeren.

  33. @ #30 Faxendicke76

    Zum Thema Humor im Islam (ab 3:40)

    Das ist so peinlich, es tut sogar als Gegner dieser Leute weh. Ausgelacht zu werden ist oft viel schlimmer als die wohlverdiente Ohrfeige zu kriegen. Beides wartet auf diese Hampelmänner, so schlecht es heute scheinbar aussieht.

  34. Können wir nicht auch etwas gegen Indymedia unternehmen?
    Haben diese Linksfaschisten hier in Deutschland Narrenfreiheit?
    Wer steckt denn hinter dieser Site?
    Dort wird zu Straftaten aufgerufen, dort wird über Straftaten in verherrlichenderweise berichtet. Wo ist denn unsere Justiz?
    Angeblich wird doch alles von den Behörden beobachtet. Oder sind das am Ende Teile unserer Behörden nach Dienstschluß?

  35. Manchmal frage ich mich, wie diese enthirnten Menschen nur aufgewachsen sind. Es ist wirklich trauig, wie man „ausgeschaltet“ werden soll. Stalin und Hitler geben sich die Hand.

  36. Dummheit ist nicht strafbar gggggggggggggg

    PI: Genau deshalb können wir Sie auch nicht Anzeigen 😉

  37. Würde auch gerne wieder NICHT unter Moderation stehen. Ich sage es knapp und hart, aber nie strafrechtlich oder beleidigend. Zu diesem Artikel…

    Was stört es die Eiche, wenn sich das Schwein an ihr scheuert….? ( Robert Kempowski )

  38. @#12 Pedo Muhammad

    den Unterschied zw. Blog udn Forum begreifen die Herren nicht. Der ist technisch und technisch ist bäh. Gleich Marx, Lenin und Luxemburg ist der Linke eher an den sozial- und geistes’wissenschaftlichen‘ Fächern orientiert, wo es ums Labern und nicht um Logik und Fakten geht.

  39. Ich bin vor längerer Zeit durch eine negative Berichterstattung über PI erst zu PI gekommen.

    … und geblieben. Danke das es Euch gibt.

  40. #49 crewcut (28. Dez 2012 22:15)
    Indimedia ist, wie auch PI, nicht in Deutschland. Daher keine Eingriffsmöglichkeit.

  41. ich kapiere es einfach nicht, daß viele Angst haben, Flagge zu zeigen. Mensch, wir wurden doch aufgeklärt „wehret den Anfängen“.

  42. Ich gehe öfters mal auf die Seite von Indymedia. Einfach um zu schauen wie PI auf diese Spinner wirkt und mit welchen Argumenten man gegen PI sein kann.

    Und zu meiner Überraschung musste ich feststellen dass die Typen von Indymedia absolut argumentationsfrei gegen PI sind. Selbst nach Stunden auf Indymedia-Seiten kommt kein einziges Argument gegen PI!

    Nur dummdoofes Gelabere dass alle Besucher von PI Nazis seien und PI ganz arg böse Nazi sei. Immer nur inhaltlose linke Phrasen!

    Wieso PI böse sei und wieso man alle Nazis von PI totmachen muss wird bei den linken Spinnern von Indymedia mit keinem Wort erwähnt.

    Gerade Indymedia zeigt den ganz Schwachsinn rotgrüner Idioten-Ideologie. PI ist einfach ein Feinbild bekiffter und besoffener linker Totalversager! Wenn es PI nicht gäbe dann würden halt die Partei der Bibeltreuen Christen von Indymedia zu Nazis erklärt werden und zum Abfackeln von Kirchen aufgerufen werden. Linke Spinner brauchen ein Feindbild in ihrer verkorksten realitätsfernen und menschenfeindlichen Idioten-Ideologie!

    Jeder sollte mal die Hetzseiten von Indymedia besuchen. Man kommt dann irgendwann auf die Idee dass linke Spinner auch ohne funktionierendes Gehirn leben können. Es sind totale linke Totalversager, meist ohne Schulabschluss, primitive Hartz4-Schmarotzer, die sich aber bekifft ganz arg toll finden und die Welt vor allem bösen retten wollen.

    Und dabei ist Indymedia die Materialisierung der linken Dummheit. Ein Haufen von Kiffern und linken Totalversager!

  43. xxxich kapiere es einfach nicht, daß viele Angst haben, Flagge zu zeigen. Mensch, wir wurden doch aufgeklärt „wehret den Anfängen“.

  44. Die Indymedialeute sind für mich im schopenhauerschen Sinne Gassenbuben.

    „Ich meinestheils sehe Dem zu, wie Einer, der im Aerostat hoch schwebend, teleskopisch die Bemühungen der Gassenbuben wahrnimmt, welche sich die Arme ausrenken, mit Steinen nach ihm zu werfen…“

  45. #53 CH1291 (28. Dez 2012 22:25)

    PI ist das was das Westfernsehen für die Bürger der ehemaligen DDR war.

    Ein Leuchtturm des freiheitlichen Denkens und eine Quelle unzensierter Information.

    Und eine Gefahr die die rotgrüne Idioten-Ideologie. Immer mehr Menschen kommen sich von rotgrünen und realitätsfernen Gutmenschenspinner angelogen und verarscht vor!

    Danke dass es PI gibt!

  46. #62 Powerboy
    PI verlinkt doch meist nur auf die Nachrichten der MSM und dann kommt noch ein Kommentar dazu. Was sie da vergleichen ist ja Himmelschreiender Schwachsinn!

  47. @#57 Powerboy (28. Dez 2012 22:31)
    Genau so sehe ich es auch. Es kommen einfach KEINE Argumente. Das ist allerdings nicht nur auf Indymedia so. Die Linken haben wohl generell ein Problem mit dem Argumentieren. Auch bei dem gutmenschlichen antideutschen „Biergarten-Werbespot“ (München schaut hin) http://www.youtube.com/watch?v=msfQW6dxYoQ

    gibt es keine Argumentationen der linken Macher. Der Spot wird von den Kommentatoren in der Luft zerrissen und die Reaktion? Null!

    Aus Frust werden wohl bald wieder Autos brennen 🙂

  48. Selten so einen treffenden Gruppennamen gelesen: Bürger und Bürgerinnen gegen extreme Rechte .. anderer

  49. @ #4 Toytone:
    Kümmert Euch mehr um Mayzek und seine Baggage. Das sind die Täter!

    Falsch, falscher, am falschesten!

    Die Täter sind Merkel, Gauck, Friedrich, usw. oder wer ist sonst an der Regierung?????????

  50. Mit Indymedia könnte man ja fast Mitleid haben, so ärmlich kommen die in ihren Aussagen daher. Da fehlt es an jeglicher Substanz. Die Welt ist ein Riesenplatz für alle Arten von Wettbewerb. Und da ziehen ungebildete Schulabbrecher, berufsmäßige Dauerarbeitslose, Anarchisten und ideologisch vernagelte Linksspießer mit ihren armseligen, langweiligen Ideen von vorvorgestern einfach immer den Kürzeren. Da kann man noch so viel kaputt machen; letztlich kommt es eben immer darauf an, etwas ganz zu machen, etwas zu schaffen. Aber so weit können Erbsenhirne halt nicht denken.

  51. @59 da gibt es schon ein paar Sachen die ich verstehe.man ist Vater von Kindern und Mann einer Frau…muss das Haus noch abbezahlen und dann kommt ein öffentliches Bekenntniss zu PI nicht gut…Könnte ja sein das man in einer Behörde arbeitet oder in einem linksversifften Betrieb. Da überlegt man schon 2 mal ehe man laut wird. Um so mehr sind WIR gefordert, die wir unabhängig sind…auch wenn ihr lacht…Selbständige, Ärzte, Rechtsanwälte..und auch wenn es sich blöd anhoert, Hartz4 ….ich mein was soll man denen denn noch nehmen…?…und das wird auch eine Hauptmacht werden….Wer Nichts mehr zu verlieren hat….GG Eigentum verpflichtet….jaja lol….aber Nichtshaben…verplichtet ebenfalls und macht frei….Man sollte nicht so auf den Hartzern rumpochen, das werden unsere besten Freunde….die erleben den Staatsbetrug JEDEN TAG.

  52. Hoppla. Indymedia zensiert ja schneller und härter als die Welt! Da könnten sie besser konsequent sein und den Kommentarbereich schließen. Die Wahrheit tut manchmal weh…

  53. Lustig ist auch wie linke Spinner neben der Kappe laufen. Die sind ganz arg gegen Zensur im Internet. Putin sei ganz böse weil er Meinungen zensieren würde. Von den ganz bösen Chinesen ganz zu schweigen.

    Und weil die linken Spinner so arg gegen Zensur sind muss PI im Internet verboten werden! Das ist rotgrüne Idioten-Affen-Logik. Selbst Einzeller haben mehr IQ als rotgrüne Gutmenschen-Spinner und Antifa-Schläger!

    Selbst zu Bücherverbrennungen haben linke Spinner von Intermedia aufgerufen. So wollten die linken Dooftypen das Buch von Sarrazin öffentlich verbrennen. Natürlich nur um die Meinungsfreiheit zu schützen muss die Meinungsfreiheit nach der rotgrünen Idioten-Ideologie abgeschafft werden.

    Adolf Hitler hätte seine Freude an diesen Spinnern!

    Aber es beweist, dass kiffen auf Dauer bei den linken Spinnern eine Weichbirne macht!

  54. Ich meine gehört zu haben, dass linksunten.indymedia vor dem Aus steht. Es sollen wohl nur noch ganz wenige „Aktivisten“ sein, die sich für den Mist hergeben. Hat hier jemand nähere Infos?

  55. Die Linksextremen stehen – nachweislich, allerdings weise ich das jetzt an dieser Stelle hier nicht nach – unter besonderem Schutz des Staates, jedenfalls in gewissen Gegenden und bei gewissen staatlichen Organen. Daß das für manche kaum zu glauben oder auch gar nicht vorzustellen ist, kann ich mir schon vorstellen.

    Auch in der DDR wurden demokratische Parteien und damit auch die Meinungsfreiheit bekämpft.

  56. Irgendwann wird es einem aber auch zu bunt, sich immer und immer als Nazi beschimpfen zu lassen, und dann könnte es mit den bekannten Fotografen von Indymedia, die bei fast allen Veranstaltungen der Freiheit, der Patrioten, Pro und den Konservativen hemmungslos ins Gesicht knipsen,zu einer Eskalation kommen.
    ALso ich habe dem Herrn Andrasch in München schon deutliche körperliche Konsequenzen angedroht, wenn er sich näher als auf Armlänge annähert.
    Der wartet zwar darauf, aber das wärs mir wert.
    Abgesehen davon ist der immer mit nem Fahrrad unterwegs, und die Dinger sind ja leider so anfällig für technische Störungen und Plattfüße……
    Ich hab einfach keine Lust mehr, immer kulant und cool zu bleiben, irgendwann kracht es!
    Klar sind das alles Idioten, aber Idioten werden immer Idioten bleiben wenn man sie gewähren läßt, meine Lebenszeit ist mir aber zu schade, weiterhin Idioten zu tolerieren.
    Vielleicht sollten wir es genau so wie die machen, und die Adressen und Arbeitgeber veröffentlichen…..

  57. Ja, mit den Wohlhabenden hat die Linke schon immer ein Problem gehabt.
    Linke sind nun einmal nicht dazu in der Lage etwas zu schaffen. Sie können nur das von Anderen Geschaffene verbrauchen oder es ihnen abnehmen und verteilen.
    Oder hat schon irgendjemand jemals gehört, daß die Linken Arbeit für sich selbst gefordert haben ?
    Nein. Arbeiten soll das Fußvolk – und danach Abgaben leisten.
    Genau daran sind ja auch bisher alle sozialistischen Regime zugrunde gegangen.
    Die Fähigen haben das Land verlassen, der unfähige Rest ist geblieben und hat das Land heruntergewirtschaftet.
    (Genauso funktioniert ja auch der Islam. Oder ist aus diesen Gruppen jemals irgendetwas Kreatives hervorgegangen ? Nein. Dafür braucht man dringenst die Dhimmis. Denn das sind die einzigen, die in einem islamischen Land etwas erschaffen können.)
    Die einzige Möglichkeit, um die Fähigen im Land zu halten und zur Arbeit zu zwingen ist die Errichtung einer dichten Grenze.
    Zu Zeiten einer FDJ-Sekretärin Merkel nannte man es den „antifaschistischen Schutzwall“.
    Mal schauen, wie man es in Zukunft nennen wird.

  58. @ #74 Westzipfler
    Eine gute Idee.
    Aber Linke und deren Mitläufer arbeiten nicht.
    Sie sind „Aktivisten“ und werden aus staatlichen Töpfen, früher Sozialhilfe, jetzt Hartz IV, bezahlt.

  59. Indymedia hat vor ein paar Jahren einen staatlichen Preis, den sog. “Poldi-Award” erhalten, und in der Jury saßen Innenstaatssekretärin Brigitte Zypries und Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung. Die Bundeszentrale hatte den Preis mitinitiiert.

    „*jubel*: indymedia.de gewinnt den poldi-award“, hieß es auf

    http://de.indymedia.org/2002/08/28480.shtml

    Man wußte nicht einmal, um wen es sich bei Indymedia handelt, oder man gab vor, es nicht zu wissen. Als es dann zum Thema gemacht wurde, an wen der Preis verliehen worden war, gab es einen Mini-Aufschrei und dann wurde die Sache unter den Tisch gekehrt.

  60. Hahaaaaaaaaaaaa, Indy waaaaaas? Haben die auch 60 000 Leser am Tag?

    @PI
    Bitte nochmal einen Spendenaufruf starten.

  61. Absolut lächerlich diese fanatisch desorientierten Schreihälse. Das kann man nur mit Humor nehmen und lauthals darüber lachen. 😉

  62. Indymedia?

    😀 😀 😀

    Wir trampeln durchs Getreide, wir trampeln durch die Saat, Hurra wir verblöden, für uns bezahlt der Staat!

  63. Dieser Aufruf PI zu Hacken zeigt in meinen Augen nur die Hilflosigkeit der Linksextremisten.

    Ausser dumpfes Gegröhle kommt nichts. Und da eure Webseite besser läuft, als alle linksextremen Blogs zusammen, kommt da bei den Gutmenschen sicher ganz schön viel Frust auf. Und bei Frust muß man sich Luft machen, ihr kennt das von kevil mit seinen fäkalverbalen Entgleisungen. Bei den linken „Anti“-Faschisten sitzt der Frust und der Hass aber noch viel Tiefer, schließlich haben sie nie im Leben etwas auf die Reihe gekriegt. Diese Leute Hassen die rechte Szene wie Moslems die Juden Hassen. Ihr ganzes Leben lang haben sie sich in ihrem Hass gegen Rechts gegenseitig bestätigt, und das Resultat waren Auswüchse von Gewalt auf unseren Strassen, wie wir es in erschreckender Weise in den letzten Jahren erleben mußten.

    Egal was die Linken machen,

    Schanze abwerten
    PI hacken
    Veröffentlichen von Namen ganzer Familien
    Niederbrüllen von Veranstaltungen der Freiheit
    Brandstiftung
    Hausbesetzung
    Blockaden

    es ist immer destruktiv.

  64. Dafür das man die nicht ernst nehmen muss haben sie hier aber ganz schön staub aufgewirbelt (anzahl der kommentare.
    Dafür das hier die server immer rund laufen habe ich mal einen 100er mit paypal losgeschickt.

  65. #41 Mastro Cecco (28. Dez 2012 21:50) …

    Das sehe ich auch so. Wenn ich mich mit meinen ehemaligen Klassenkameraden duellieren möchte, können wir als Waffen Physik, Mathematik, Philosophie oder auch Goethes Faust wählen. Wenn ich mich jedoch mit einer Gruppe Antifas oder Moslems duellieren möchte, sollte ich die Waffe dabei haben die verstanden wird.

    Wenn wir uns einmal überlegen, diese Antifanten und / oder Moslems können innerhalb von Minuten 50 Schlägertypen auf den Plan rufen. Wir, der wir uns ein Leben lang nur auf uns verlassen haben, können das nicht. Mit unserem Intellekt sollte es uns doch möglich sein, zumindest in Ballungszentren einen Handy Notruf einzurichten. Wenn wir nur 50 Leute pro Bezirk zusammen bekämen.

    Allerdings haben wir viele Nachteile gegenüber Moslems und Antifanten: 1. Wir gehen regelmäßig arbeiten und sind nicht immer verfügbar. 2. Wir benutzen den Kopf lieber zum Denken als zur Kopfnuss und wir hätten auch eine Hemmschwelle und würden nicht auf einen treten der am Boden liegt.

    Wir werden uns aber unbedingt etwas effektives einfallen lassen müssen, nur schreiben reicht eben nicht.

  66. Na ja Leute – Indymedia…

    Wer diese Vollversager und Witzfiguren noch ernst nimmt, dem ist eh kaum zu helfen.

    Eine Ansammlung von Taugenichtsen und Dampfplauderern glaubt der Gesellschaft sagen zu können was sie zu denken hat. Ja nee – is klar…

  67. Auch werden rechtlich bedenkliche Artikel erst gar nicht veröffentlicht und rechtlich bedenkliche Kommentare werden gelöscht, eben nach Gesetz und Verfassung.

    Dass ich nicht lache. Alle meiner kritischen Artikel werden gelöscht und das nur, weil die Moderation erkennt, dass sie argumentativ am Ende ist.

    Auch dieser Artikel wird gelöscht! Jede Wette!
    Und ihr Heuchler von PI redet von Freiheit, schämt euch!

  68. #90 Zufallsdeutscher

    Auf Indymedia werden alle kritischen Kommentare sofort gelöscht. Ein Armutszeugnis.

    Auf PI auch – gleiches Armutszeugnis 😀

  69. Wenn es jedoch in der Vergangenheit nur … Moslems gegeben hätte, hätten wir jetzt immerhin ein Problem weniger: Indymedia wäre nicht im Internet präsent, weil es kein Internet gäbe.

    So’n Quatsch.
    Es ist Al’Ilahs Wille und List, das daß Internet von den Kuffr betrieben wird.
    Und die Erde ist eine Scheibe und liegt auf dem Rücken einer Schildkröte. Das ist Fakt!

  70. … oder schwimmt sie auf dem Rücken eines Fisches?

    Oje, Fragen über Fragen. Zu unserem Glück forschen viele tausend Muslime in unzähligen Universitäten, um diese Frage zu beantworten: Fisch oder Schildkröte?

  71. #91 Fireball (29. Dez 2012 03:19)
    Auch werden rechtlich bedenkliche Artikel erst gar nicht veröffentlicht und rechtlich bedenkliche Kommentare werden gelöscht, eben nach Gesetz und Verfassung.

    Dass ich nicht lache. Alle meiner kritischen Artikel werden gelöscht und das nur, weil die Moderation erkennt, dass sie argumentativ am Ende ist.

    Auch dieser Artikel wird gelöscht! Jede Wette!
    Und ihr Heuchler von PI redet von Freiheit, schämt euch!

    Und wo war jetzt das kritische Argument?

  72. @#92 Balder (29. Dez 2012 03:27):

    Auf PI auch – gleiches Armutszeugnis

    Ihre Schrottkommentare werden doch veröffentlicht 🙂

  73. Don’t shoot the messenger ,

    die Angst vor den linken ist völlig unbegründet !
    Ein paar Argumente die diese These widerlegen könnten,
    mao
    pol pot
    holodomor
    gulag
    stalin
    honecker
    kim jong il
    che guevara
    ceausecu
    lenin
    und weitaus viele nicht genannte, macht in der Summe über „100 Millionen“ Tote und unzählige gefolterte, Gefangene sowie verschleppte…

    Das linke will nur das Beste.
    Das ist eine psychologische Binsenweisheit, daß Menschen die Schuld grundsätzlich bei demjenigen suchen, den sie am wenigsten mögen.
    Die hier anwesenden Kommentatoren und die linken bestätigen meine Eindrücke und manifestiert diese Untugenden als deutsche Leit(d)kultur.

  74. Passwort-Hinweis:
    Sucht euch bitte ein Passwort mit Sonderzeichen und Ziffern. Wir wollen es den Hackern doch nicht zu einfach machen.

  75. #91 Fireball (29. Dez 2012 03:19)

    Dass ich nicht lache. Alle meiner kritischen Artikel werden gelöscht und das nur, weil die Moderation erkennt, dass sie argumentativ am Ende ist.

    Auch dieser Artikel wird gelöscht! Jede Wette!
    Und ihr Heuchler von PI redet von Freiheit, schämt euch!

    Wette verloren, denn PI löscht nicht „einfach so“ Kommentare. Wer hier argumentativ und in gewählter Sprache sein Anliegen kundtut, wird auch veröffentlicht.
    Wir können mit konstruktiver Kritik umgehen, was mich persönlich betrifft lechze ich sogar nach konstruktiver Kritik, denn nur dadurch lassen sich eventuelle Fehler in der eigenen Ansicht erkennen, hinterfragen und korrigieren.

    Aber, mein Lieber, und nun kommt der eigentliche Punkt, den ihr Linksverdrehten NIEMALS verstehen werdet, faktenfreie Beleidigungen, Gewaltandrohungen und falsche Behauptungen sind KEINE konstruktive Kritik, ja das ist noch nichtmal nur Kritik.

    Meine 9-jährige Tochter weiss übrigens mittlerweile ganz genau was konstruktive Kritik ist und übt sie auch bei uns Eltern, weil Sie ganz genau weiss, dass das die einzige Möglichkeit ist um Ihrem Anliegen Gehör zu verschaffen und an das Ziel zu kommen (sofern die Kritik auch Gegenargumente aushält).

    Lese ich mir eure linksverdrehten, bzw. -radikalen Seiten durch (auf der Suche nach Argumenten) stelle ich fest, ihr seid noch laaaange nicht soweit wie meine Tochter.

    Als sie 4 war versuchte sie es mit sich an der Supermarktkasse auf den Boden schmeissen und lautstark losheulend sie will unbedingt den Lolli haben. Das hat nie geklappt.

    In diesem Stadium verorte ich ALLE eure bisher gefundenen linken Webseiten, alle eure „Bunt-blöder-am bescheuertsten“ – Auftritte in der Öffentlichkeit (Trillerpfeiffen und inhaltslose hohle Phrasen kreischend).
    Herr Stürzenberger gibt euch mindestens 1x die Woche Gelegenheit Argumente anzubringen mit denen er sich mit euch auseinandersetzen würde, er fordert euch sogar dazu auf, wenn ihr kreischend an den Absperrungen der Stände von DIE FREIHEIT steht.

    Ihr seid nur einfach nicht in der Lage auch nur ein einziges Argument zu bringen.

    Glaubste nich? dann zieh Dir die Millionen von Videos rein die mittlerweile über euch Randgestalten und späteren Baukrantester von den Unterschriftensammlungen gegen das ZIE-M existieren.

    Und noch etwas: das leider mittlerweile in Deutschland linke Wiki bringt exakt auf den Punkt was auf euch zutrifft:

    Heuchelei:

    Der Philosoph und Theologe Friedrich Kirchner definierte 1907 Heuchelei als eine „aus selbstsüchtigen Interessen entspringende Verhüllung der wahren und Vorspiegelung einer falschen, in dem Betreffenden nicht vorhandenen lobenswerten Gesinnung.“ und führt auf, dass ein Heuchler besser erscheinen wolle, als er ist, „um Mächtigen zu gefallen“ und „davon Gewinn zu haben“. Vorgeheuchelt werden „politische, religiöse, ethische Grundsätze, um vorwärts zu kommen“, sei es aus Feigheit, des Broterwerbs oder der „Liebedienerei“ wegen.

    Beschreibt exakt den Zustand den ihr Linksverdrehten so offen vor euch hertragt, dass es gar nicht übersehen werden kann.

  76. indymedia.org sollte verboten werden

    Man muss sich mal die Sprache von indymedia.org antun. Sie unterscheidet sich in ihrer Radikalität und extremen Ausdrucksweise nicht vom Sprachbild eines Nazi-Blattes wie „Der Stürmer“ oder „Der Angriff“. Insofern ist der Vergleich der Zustände in Deutschland mit den Verhältnissen während der Weimarer Republik zulässig. Zurecht darf man bei diesen „Antifa“-Gruppen auch von einer „roten SA“ sprechen. Sie handeln verfassungswidrig und sollten verboten werden.

  77. Unsere Gegner werden keinen Erfolg haben […] ,weil wir -als erwerbstätige Bürger- weitaus mehr Geld haben als unsere -überwiegend arbeitslosen-Gegner.

    Das ist aus meiner Sicht ein wichtiger Hinweis auf künftige Strategien im Kampf gegen den Linksextremismus.

  78. #101 Freiheit jetzt (29. Dez 2012 09:20)
    Unsere Gegner werden keinen Erfolg haben […] ,weil wir -als erwerbstätige Bürger- weitaus mehr Geld haben als unsere -überwiegend arbeitslosen-Gegner.

    Das ist aus meiner Sicht ein wichtiger Hinweis auf künftige Strategien im Kampf gegen den Linksextremismus.

    Exakt das ist auch der Hauptgrund für das ständige Einhämmern der Standardfloskel „soziale Ungerechtigkeit“ – was nichts weiter heißt, dass diese Klientel an das Geld kommt, wofür andere arbeiten gehen .

  79. Mitgliedsbeiträge von Gewerkschaftsmitgliedern
    sowie das von der SED gestohlene und veruntreute, von den in PDS/Linke Umbenannten auf die Seite gebrachte Geld fließt ungehindert zur AntifaSA.

  80. Hugo Egon Balder ist Voll-Rabulist
    So ein arroganter (abgel. von arrogare = für sich beanspruchen) Jurist, der glaubt, mit dem Jurastudium alle Weisheit geerbt zu haben.
    Der will nur lahmlegen!
    Arroganz => Ignorranz

  81. @felixhenn #86: Bin dabei, stehe sowohl hinter den Argumenten, als auch dem Lösungsansatz.
    Problem: Gestaltung der Vernetzung. Hierfür müsste die Anonymität aufgegeben werden. Trau schau wem.

  82. Dass deren extremistisch-terroristische Seite eine https-Verbindung oder -Server hat, ha!

    Tipp: Unsere sollte eine haben.

    Wir haben lediglich eine http-Verbindung oder einen -Server was auch immer.

    Was wird mit dem ganzen vielen Geld PI?
    Wird es was nützen oder war alles umsonst?

  83. OK, wir ihr uns so Wir euch:

    AUFRUF ZUM HACKEN & ABSCHALTEN VON „INDYMEDIA“

    Das ist legitim und rechtens, denn es handelt sich um eine linksextremistisch-terroristische Webseite.

    Herr Friedrich, haaallooo?!

    Gibt’s bei uns Hacker?! Dann mal ‚ran.

    Natürlich anonym bleiben, eben Anonymous…

  84. Soziale Schmarotzer, ewige Loser, Gleichheitsfanatiker, die alles nivellieren wollen, aber selbst irgendwann wie die Schweine aus Orwells „Farm der Tiere“ am wohlgefülltem Freßnapf sitzen, um die anderen widerum befehligen zu können. Das linke Weltbild zehrt nur seine Kraft aus dem grenzenlosen Neid auf alles, was sie selbst nie haben werden. Linke Ideologien produzieren Schmarotzer und Sozialneidbesessene und Leugner der evolutionären Realität!

Comments are closed.