Auf den Info-Screens der Münchner U-Bahn läuft seit einiger Zeit dieser Spot. Wir erinnern uns, München ist die Stadt, aus der man ständig hört, dass Rentner oder Jugendliche zusammengetreten werden und zwar ausnahmslos von jugendlichen Migranten oder Jugendlichen mit Migrationshintergrund, fast alle moslemischen Glaubens. München ist auch die Stadt, in der man unbedingt ein Bürgerbegehren gegen das ZIEM verhindern will, weil man den Bürgern nicht traut, dass sie schon genug umgepolt sind – Michael Stürzenberger berichtet nahezu täglich darüber.

In dem Spot der Produktionsfirma „Lieblingsfilm“ ist jedoch ein fleißiger dunkelhäutiger Migrant mit lachendem offenen Gesicht zu sehen, der im Münchner Biergarten am Chinesischen Turm kellnert, von blondhaarigen Rabauken angerempelt wird, dabei eine andere Besucherin unsanft berührt und hören muss, dass er sie nicht anfassen soll. Ein Begleiter der Angerempelten will ihm dann eine reinhauen (Foto oben).

Jetzt fragt man sich, geht’s noch klischeehafter und dümmer? Welcher Deutsche hat jemals irgendjemanden, Migrant oder nicht, tätlich angegriffen, weil er oder seine Begleitung angerempelt oder dumm angeschaut wurden? Wie oft liest man aber genau das Gegenteil, dass Deutsche gemessert werden, nur weil ein Türke sich oder seine Frau dumm angeschaut fühlt. Oder erinnern wir uns an Jonny K. in Berlin. Sein Freund hatte absolut nichts gemacht, nur etwas getrunken und vorher gefeiert. Jonny wurde ermordet, weil er ihm helfen wollte, einfach so – von Türken. Und jetzt solche verlogene Spots in der Münchner U-Bahn? Übrigens, einige der Mörder Jonnys laufen immer noch frei herum und fahren mit dem von Hartz IV schwer erworbenen Mercedes der S-Klasse, ohne dass sich irgendeine türkische Behörde auch nur im Geringsten gestört fühlt.

Das passt dann alles zu unserem Bundespräsidenten Gauck, der ja auch überall blonde deutsche herrenrassige Schläger sieht, die U-Bahnen durchstreifen und dunkelhäutige Migranten anrempeln, um sie dann zusammenzuschlagen oder gar zu ermorden. Vielleicht würde ihn einmal ein Gang zum Gericht läutern, ganz besonders, wenn er sich die Namenslisten vor den Sitzungssälen der Strafgerichtsprozesse anschaut. Viel Deutsches wird er da nicht finden.

Da dieser Spot Auftragsgeber hatte und die wohl im Rathaus zu vermuten sind, weiß der Münchener Bürger mit ein wenig Resthirn zumindest jetzt genau, wen er nicht wählen darf. Und vielleicht ist es auch sinnvoll, die Firmen anzuschreiben, die im Abspann gezeigt werden. Wenn die ihre Produkte so ehrlich zusammenbasteln wie es mit diesem Spot geschehen ist, ist es dringend an der Zeit, Marken zu wechseln.

(Spürnase: K. Jandl)

image_pdfimage_print

 

131 KOMMENTARE

  1. Das ist ja unfassbar. Wie müssen sich eigentlich die Bürger in München fühlen, wenn sie sowas sehen? Warum regt sich denn da keiner auf? Ist die Gehirnwäsche in München schon so fortgeschritten, dass dies einfach so durchgeht?

  2. Früher warb München mal für Weltoffenheit und Toleranz in Deutschland, heute wohl eher warnt es vor den Rest-Deutschen (noch 80 minus 15 Millionen)…

    „Sie“ warnen sowohl vor angeblichen Überall-Biergarten-Ausländerhass am Anfang, wie auch gleichzeitig vor paradox-multible Gleichschaltung am Ende!

    Armes München! Armes Bayern! Armes Deutschland! Wenn wir sonst nichts zu bieten haben. Das Ausland lacht sich über uns kaputt und wir setzen noch einen drauf! Und da geht bestimmt noch mehr… 🙁

  3. Wir werden de facto von Lobbyisten über gekaufte Politiker regiert.
    Wundert es da denn wirklich, wenn sich in diesem Land nichts bewegt ? Warum keine Gesetezesänderung in Sachen Steuerrecht, Polizei, Zuwanderung oder Euro zu Potte kommt ?
    Warum wurden in Deutschland die UN Richtlinien gegen Korruption nicht durch das Parlament ratifiziert ?
    Es geht einzig allein ums Geld. Und diese verkommenen Typen in Politik, Finanz- und Großindustrie kriegen den Hals nicht voll.
    In Deutschland herrscht keine freie Marktwirtschaft und keine Demokratie sondern eine kriminelle Oligarchie, die sich der Politik und Journallie bedient, bzw. mit ihr verflochten ist !

  4. Der Abspann der Sponsorfirmen ist besonders aufschlussreich. Konsequent meiden! Da wird aber Herr Gölzner von der BMW Group am 7. Januar staunen; keine Unterschrift! C 220 CDI statt 320 d ede für die nächsten 36 Mon.!

  5. „Die Lichterkette entwickelt und unterstützt Projekte, Konzepte und Aktionen, die den Austausch und das friedliche (Allah, z.B. Qur’an 10:4 „kochendes Wasser als Strafe weil sie Allah verweigern“) Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft in München fördern. …“

    Ich lach‘ mich dreckig 🙂

  6. Die Siemens-Stiftung ist auch dabei.
    Die meist linksdrehenden Stiftungen sind fast immer sehr gefährliche Institutionen (NGOs)

  7. Die Kommentare in den Online-Medien zur Gauck-Rede kann man in zwei Worten zusammen fassen:

    Vernichtende Kritik.

    Das gibt Hoffnung für 2013.

  8. WIR SCHAUEN DOCH WEG, WENN SO EINE AUSLÄNDER-JUGENDGANG AUFTAUCHT, DAMIT SIE UNS NICHT ZUSAMMENSCHLAGEN! Es ist nicht mehr auszuhalten!!!!!!!!!!!!!!!

  9. OB Ude wird im Januar extra nach Amsterdam reisen um sich von seinem spezialdemokratischen KollegIn Scum-Villages zeigen zu lassen, da werden dann Kevin, Waldemar und Maik interniert.

  10. #12 F4TM4N (26. Dez 2012 23:43)

    Die Siemens-Stiftung ist auch dabei.
    Die meist linksdrehenden Stiftungen sind fast immer sehr gefährliche Institutionen (NGOs)

    Der Witz dabei ist, das viele („rechte“) „Organisationen“ linke Stiftungen einführten um die „Linken“ vom Halse zu haben…

    DIESE IDIOTEN!

    Das gleiche versuchen die nun mit Islam…

    Was bei den Linken nicht klappte, klappt beim Islam sowieso nicht!

  11. Die Lichterkette e.V. entwickelt und unterstützt kreative und innovative Ansätze, die Flüchtlingen und Migranten ermöglichen, sich in unserer Gesellschaft willkommen zu fühlen, ihre Lebensperspektiven zu verbessern und ihre Bildungs- und Berufschancen unter Berücksichtigung vorhandener Qualifikationen und Fähigkeiten wahrzunehmen.

    Tja, da kann man doch keinen Film in Auftrag geben, der die Wahrheit über das Verhältnis Opfer-Täter zeigt, man will ja noch viel mehr Täter im Land der Opfer haben, die von der Beutegesellschaft gefüttert, bespasst und ausgebildet werden müssen und für deren Nachkommen Platz geschaffen werden muss.

  12. Wenn schon keine aktuellen spektakulären Gewaltverbrechen von Einheimischen verübt werden über die man sich empören kann, dann dreht man eben einen „Spot“ und die Welt ist wieder in Ordnung.

    Irgendwie muss der Kampf gegen „Rechts“ ja gerechtfertigt werden.

    Jeder Bürger weiß hier aber um die Täter, Opfer -Umkehrung.
    Nur die Damen und Herren in ihren „Elfenbeintürmen“ glauben noch an das was sie da an filmischen Lügen finanzieren.

  13. Schon mal überlegt, sich bei dem Verantwortlichen Verein und dem verantwortlichen Menschen zu beschweren??

    Also ich werde es machen, gleich heute!!

    Lichterkette e.V.
    Harriet Austen
    Karlstraße 44
    80333 München

    Tel. 089 – 30 778 778
    Fax 089 – 30 779 045

    E-Mail: info@lichterkette.de
    Internet: http://www.lichterkette.de

    Bürozeiten: Mo – Fr 9.30 bis 13.00 Uhr

    Verantwortlich für den Inhalt:
    Myriam Brock, vertretungsberechtigter Vorstand

  14. Wie wäre es mit einem realistischen Gegenspot:

    Fünf Hartz IV-MohammedanerInnen aus Neu-Perlach treten am Stachus eine biodeutsche Kartoffel ins Koma und OB Ude geht vorbei, das Bavaria-Drehteam geht vorbei, das Hochzeitspaar geht vorbei, der linksgrüne Lehrer für Deutsch und Antifa geht vorbei, die Antifa-Rockband geht vorbei und am Ende stirbt das autochtone Opfer an Gehirnblutung ganz allein auf der Intensivstation!

    2050 – Liebfrauenkirche wird Ude-Moschee

  15. Ja, es ist doch wahr, daß Dunkelhäutige in Deutschland überfallen werden, nur weil sie anders sind oder nicht gleich kuschen

    Paßdeutsche Moslems brachten den Halb-Koreaner Jonny K. um

    Paßdeutsche Moslems hetzten den Halbitaliener Giuseppe Marcone in den Straßenverkehr

    Paßdeutsche und andere Moslems bringen ihre braunhäutigen Kinder um und ehrenmorden ihre schwarzhaarigen Ehefrauen

    Paßdeutsche und andere Moslems stechen braunhäutige schwarzhaarige Glaubensbrüder ab, der Afghane den Pakistaner, der Araber den Türk, der Türk den Kurden – alles auf deutschem Boden

    Tja und dann gibt es noch einen Rassismus der schon längst ausgeufert ist, der Haß auf Deutsche…, gepflegt von der Antifa und Moslems… und jetzt auch noch von BP Gauck

  16. Vielleicht sollten sich die Macher dieses „Films“ mal die Liste der sogenannten Proper-Kandidaten (das ist die interne Bezeichnung für jugendliche Intensivtäter in München) durchlesen. Da werden sie schnell feststellen, dass sie kaum einen der Namen richtig aussprechen können; die meisten sind selbstredend türkisch- bzw. arabischstämmig.

    Andererseits glaube ich, dass die genau wissen, dass die Realität nicht so ist wie in ihrem Filmchen – aber wenn sie das Ganze realistisch darstellen würden und der Täter wäre offensichtlich ein „Südländer“, dann wäre ihnen ja der mediale Nuklearschlag in Sachen Nazi-Keule absolut sicher. Also sucht man sich einen anderen, fiktiven „Bösewicht“ – und was würde da besser passen als der alltgegenwärtige, kahlrasierte Deutsche, idealerweise noch mit ostdeutschem Akzent und Springerstiefeln? So einfach funktioniert Volksverdummung.

  17. Täglich neue & authentische Drehbuchvorschläge für den Social-Spot™ “München schaut weg!” sind gleich dutzendweise (allerdings in kultursensibel-kodierter Form) den Polizeiberichten & Lokalnachrichten zu entnehmen… heute zB. ganz frisch im Angebot:

    „Brutale Schläger an Tankstelle verletzen drei Männer“

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.landshut-brutale-schlaeger-an-tankstelle-verletzen-drei-maenner.de492382-f61c-4ea6-a901-96814827dda4.html

  18. Herr Gauck bitte übernehmen sie.

    19.12.2010: Janine F. wurde in Bad Homburg von dem Türken Emir C. mit über 40 Messerstichen getötet.
    http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-regional/da-musste-janine-f-sterben-15133116.bild.html
    19.12.2010: Wolfgang K. († 49) wurde in Engelskirchen von einem Libanesen mit einem Spaten erschlagen.
    http://www.bild.de/regional/koeln/koeln-regional/nachbar-stirbt-im-streit-ums-schneeschaufeln-15147570.bild.html
    29.01.2011: Tim Kreutzmann († 20) wird auf einer Abi-Feier in Soest von dem Türken Kayan B. mit einem Messer getötet: http://www.soester-anzeiger.de/nachrichten/kreis-soest/soest/tatverdaechtige-partygast-alle-anderen-1103882.html
    21.01.2011: Martina K. († 21) wurde in Krefeld von dem Türken Sinan E. mit 20 Messerstichen getötet:
    http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/krefeld/nachrichten/totschlag-lebensgefaehrte-gesteht-bluttat-1.1189823
    13.04.2011: Bernd Vogel († 53) wird in Chemnitz von dem Tunesier Christopher T. (20) mit einem Baseballschläger erschlagen: http://www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=2768368
    01.06.2011: Der Familienvater Michael A. († 27) wird vom Türken Bülent S. (34) erstochen: http://www.express.de/bonn/raetselhafter-mord-wer-ist-der-zweite-messerstecher-,2860,11115260.html
    14.10.2011: „Deutsche Schlamxx“ († 23) wird von Araber (25) niedergestochen und erliegt einen Tag später ihren Verletzungen: http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/haeusliche-gewalt-frau-stirbt-nach-messerattacke-/4754670.html
    06.11.2011: In Hannover wird die Krankenschwester Sarah S. (†?24) von ihrem Nachbarn, dem Iraner Mohamed V.,erstochen: http://www.bild.de/news/inland/krankenschwester/von-nachbar-erstochen-20857776.bild.html
    12.11.2011: Diana T. († 26), Mutter von zwei Kindern, wird von Mohamed T. (27) in Mauenheim die Kehle durchgeschnitten. http://www.express.de/koeln/ehemann-in-u-haft-darum-musste-die-schoene-diana-sterben,2856,11143032.html
    26.09.2012: Die 31-jährige Mutter eines kleinen Kindes wird während der Arbeit im Neusser Arbeitsamt von einem 52-jährigen Marokkaner erstochen. http://www.welt.de/regionales/duesseldorf/article109480448/Toetung-im-Jobcenter-Frust-oder-Existenzangst.html

  19. München ist auch die Stadt, in der damals Olympia mit palästinisch-moslemischen Terroristen bereichert wurde.

  20. Ist doch irgendwie ein gutes Zeichen, die Gauck-Rede und der Münchner Spot.

    Im Spiegel haben sie auch schon die Wahrheit einfach komplett umgedreht: Jetzt sind es die Marokkaner, die in Holland geschützt werden müssen, hört, hört..

    Ich finde es eine gute Entwicklung, wenn sie einfach komplett lügen müssen, verschweigen und relativieren genügt nicht mehr.

  21. @ #10 WahrerSozialDemokrat :

    Da liegst Du ein bisschen falsch. Das „HB“-Logo in dem Abspann ist nicht das der Zigarettenmarke, sondern das der Brauerei „Hofbräuhaus München“. Insofern tätest Du da HB und British-American-Tobacco Unrecht. 😉

  22. Dieses unsägliche, die Realitäten verachtende Video ist wahrlich ein Krampf gegen rääächtz!

    Ich hoffe nur und appeliere, dass sich im nächsten Jahr auch die Nichtwähler bitte zur Wahlurne begeben sollen. Für das, was passieren kann, wenn die Nichtwähler zuhause bleiben bzw. am wählen gehindert werden, hat uns Ägypten ja gerade ein allzu anschaulisches Beispiel geliefert!

  23. #32 heidi (27. Dez 2012 00:19)

    Aus der Mauer von Gregor Gysis „SED“ wurde schließlich auch der „antifaschistische Schutzwall“!

  24. Ich frage mich bei solchen Propaganda-Filmchen, für wie debil die Macher das Volk angesichts der Realitäten, die sich „draussen“ auf der Strasse und den Bahnhöfen abspielen, halten.
    Ich kann es mir nur so vorstellen, dass bewusst mit dem Wissen um die Angst gespielt wird, dass jede Person, die diesen Schwachsinn öffentlich als das bezeichnet, was es auch ist, fertiggemacht wird und in die rechtsextreme Ecke gestellt wird.
    Das kann in der heutigen Zeit existenzbedrohend sein.

  25. #31 Böllerman (27. Dez 2012 00:17)
    München ist auch die Stadt, in der damals Olympia mit palästinisch-moslemischen Terroristen bereichert wurde.

    Die dafür auch noch straffrei blieben und wohlbehalten ausreisten.

  26. Also bei den Sponsoren, also die Firmen, interessiert es nen Scheiss. Da wird knallhart kalkuliert, was bringt zu welchem Preis eine gewisse Medienwirksamkeit. Und die Beteiligung an einem Spot wie diesem, wird weit unter den Kosten für eigen geschaltete Spots liegen.

    Der Inhalt, linke Propaganda schlecht-hin. Wenn ein Typ, so leicht aus der Haut fahren würde, wie der mit der geballten Faust. Dann wäre es ihm vollkommen schnuppe, ob sein Gegenüber dunkle Haare hat oder nicht.

    Das man so einen Spot nicht realitätsbezogen macht, liegt auf der Hand. Wie oft wurden schon „hinseher“ selbst zum Opfer und überproportional von Schlägern mit Migrationshintergrund.

  27. #39 Achot (27. Dez 2012 00:28)
    Also bei den Sponsoren, also die Firmen, interessiert es nen Scheiss. Da wird knallhart kalkuliert, was bringt zu welchem Preis eine gewisse Medienwirksamkeit. Und die Beteiligung an einem Spot wie diesem, wird weit unter den Kosten für eigen geschaltete Spots liegen.

    Die ARD hat mittlerweile keine Hemmungen, Werbebanner auf der Info-Homepage des ach so kruden Kopp-Verlages zu schalten, anscheinend klicken mittlerweile doch sehr viel Leser auf diese Seite, um sich zu informieren.
    Und auf Spiegel-Online sind ab und an Werbebanner für dubiose Diät-Lebensmittel zu sehen, wo man sich verdutzt die Augen reibt.
    Pecunia non olet.

  28. #40 Achot (27. Dez 2012 00:28)

    Der Inhalt, linke Propaganda schlecht-hin. Wenn ein Typ, so leicht aus der Haut fahren würde, wie der mit der geballten Faust. Dann wäre es ihm vollkommen schnuppe, ob sein Gegenüber dunkle Haare hat oder nicht.

    Psst ey – was guckst Du so – bist Du schwul odda was?

  29. #41 Grober Klotz (27. Dez 2012 00:34)

    Göbbels wäre bei den subtilen Propagandamethoden von heute zu Tränen gerührt.

    Er wäre vielmehr neidisch, weil die Deutschen zu seiner Zeit nicht so blöd gewesen sind und er sich mehr anstrengen musste als seine geistigen Nachfahren das heute tun müssen.

  30. Super video. Find es sehr gelungen und es gibt die realität wieder. Es ist mal wieder zeit für eine lichterkette!

  31. Bavaria müsste sich schon längst die augen ausgeweint haben.

    Schon 2003 hatte die C*SU ein muslimforum unter ludwig spaenle eingerichtet, als „Dialog mit Institutionen des organisierten Islam“.

    Als bayerischer kultusminister startete er dann das neue „Internetportal gegen Rechtsextremismus“
    In Nürnberg wurde durch einen mäßig erfolgreichen popmusiker namens tom stevens das gefühlt eintausenddreihunderteinundzwanzigste projekt „gegen Nazis“ ins leben gerufen. Name: „Wellenbrecher“. Motto: „Stark sein – ohne rechts!“
    Innenminister herrmann übernahm die „Schirmherrschaft“ und will mithelfen, daß sich junge menschen „gegen die ‘Einflüsterungen’ rechter ideologien zur wehr setzen“.
    (JF am 20.6.08)
    Die klassenstärke wird auf 25 schüler gesenkt, wenn mehr als 50 % ausländer sind. Islamischer unterricht in deutscher sprache wird eingeführt.
    (Da können sich die paar dt. kinder aber freuen über diese integration!)
    Ausländerviertel in den städten sollen besonders gefördert werden.
    Deutsche kinder werden mit einem faktor 1,0 gefördert , die ausländischen kinder mit dem faktor 1,3.
    Spaenle will auch türkisch in bayerischen schulen…..warum nicht, es sind ja schließlich 50% der schulkinder ausländer, die meisten davon türken.

    Aber man tanzt weiter hopsassa und trallala und die bierströme fliessen im oktober wieder.

  32. Das Allerneueste:

    beim „Avira Internet Security“ ist seit neuestem ein button „Sicher Surfen“. Hatte ich heute gesehen und eingeschaltet, denn wer will nicht sicher surfen.

    Jetzt kommts: Ich gebe ein http://www.pi-news.net kommt ein Popup hoch:

    „diese Hass- und Hetzseite kann nicht angezeigt werden…“

    wer hier die Wahrheit offenkundig macht wird als „Hass- und Hetzseite“ bezeichnet, wo leben wir denn..

    Es gibt ja auch noch andere Virenprogramme, Avira ist bei mir unten durch! Für immer!

  33. Wie krank und billig ist das denn?
    Und noch mit eingebauter Wahlpropaganda für den Möchtegern-Ministerpräsidenten Mohammed Ude…
    Oh Mann, soll ich meine Karte beim MVV (MVG) abmelden? Ich lass mich doch nicht in der U-Bahn von Mohammedanern überfallen und dann auch noch mit solchem Müll verhöhnen. Für wie blöd halten die uns?
    Nein, besser ist es, hinzuschauen und Zivilcourage und Engagement zu zeigen, so wie es unser Großer Vorsitzender Gauck befohlen hat. Sollte ich den Schloz in der U-Bahn sehen, werde ich ihm widersprechen, so, dass alle es hören. Laut und klar. Als freier Mann!
    Für Einigkeit und Recht und Freiheit, für Deutschland.
    Gegen alle Heuchler, Lügner und Volksbetrüger und -verkäufer.
    Und das sollte auch jeder von Euch tun, wenn sich etwas bessern soll. Täglich. Da draußen.

  34. @#36 Max.Power (27. Dez 2012 00:22)

    Ich hoffe nur und appeliere, dass sich im nächsten Jahr auch die Nichtwähler bitte zur Wahlurne begeben sollen. Für das, was passieren kann, wenn die Nichtwähler zuhause bleiben bzw. am wählen gehindert werden, hat uns Ägypten ja gerade ein allzu anschaulisches Beispiel geliefert!

    nicht nur in aegypten, auch hier in den usa haben diejenigen, die zu hause blieben, weil ihnen romney nicht konservativ genug war (bzw. weil er der kandidat des gop-establishments war) dafuer gesorgt, dass der verbrecher und dictator-in-chief, lumumba o’bowma, und seine korrupte bande weiter ihr unwesen treiben und amerika zugrunde richten koennen.

  35. Die Mohammedaner demonstrieren viel zu oft wie rassistisch, extrem intolerant sie gegenüber allen anderen sind und zwar gegen alle Menschen die nicht an das glauben was sie glauben, damit haben sie schon 6 Milliarden Menschen gegen sich. Dieses eine siebtel soll sich nicht einbilden, die restlichen 6 Milliarden beherrschen zu wollen und auch ihre unsägliche und infame Irrlehre welche von einem geistesgestörten Irren stammt, anderen aufdrücken zu wollen. Und viele Menschen in der deutschen Öffentlichkeit leiden unter einer extremen kognitiven Dissonanz, welche als Konsequenz zur Schizophrenie führt. Daher wird der gewalttätige Deutsche so fokussiert anstatt die Gewalt, die von Ausländern ausgeht zu fokussieren. Aber da scheint eine recht neurotische Hemmschwelle aufgebaut worden zu sein. Denn es wird nicht Gewalt im allgemeinen thematisiert, sondern plakativ Gewalt gegen einen Ausländer, das aber ist ein Beispiel von kognitiver Dissonanz und es ist auch noch extrem kindisch und eben auch unrealistisch. Gewalt und Aggression ist nun mal überall und nicht spezifisch auf bestimmte Nationalitäten begrenzt, aber das scheinen so gewisse sogenannte Linke einfach nicht wahrhaben zu wollen. Sie haben auch eine sehr einseitige Schwarz/Weiss-Wahrnehmung ihre Umwelt, damit wollen sie sich auch von der Masse abgrenzen.
    Selbst wenn es keine Gewalt gegen Ausländer gibt, wird es immer noch Gewalt gegen Kinder, Alte, Frauen etc. geben oder Männer werden sich untereinander prügeln, oder Gangs werden auf einen einprügeln. Gewalt ist überall und kann von jeden ausgeübt werden, Menschen sind nun mal nicht alle gut oder unaggressiv bzw. sanftmütige Lämmer. Es gibt sogar eine Studie von einem Neurobiologen der vermutet, aufgrund der Studien an afrikanischen Kindersoldaten, das diese Art von Extremaggression in etwa 95 % aller Männer steckt.
    Also wer macht was gegen Fussbalhooligans? Und die Botschaft lautet dann plakativ keine Gewalt gegen Farbige, aber ansonsten ist jede andere Art von Gewalt erlaubt, das ist eine vollkommen schwachsinnige Werbung und geht psychologisch an die Realität vorbei.
    Das bedeutet das eine bestimmte Öffentlichkeit nur Gewalt gegen Ausländer wahrnimmt, aber die restliche Gewalt die auf jeden Fall vorhanden ist, fällt unter den Tisch. Das ist doch neurotisch.
    So kann einer auch die Botschaft verstehen einem farbigen Ausländer darfst du nicht in die Fresse hauen, aber ansonsten darf sich der Rest in die Fresse hauen und einem Deutschen darf man in die Fresse hauen und Ausländer dürfen sich untereinander auch in die Fresse hauen.

  36. Hi Hi hat wohl alles mit der regierenden Münchner SPD zu tun, schliesslich macht der Ude schon Wahlkampf für den bayrischen Ministerpräsidenten, bloss insgesamt hat die SPD in Bayeren nur etwas über 20% der Wählerschaft, Bayern bleibt fest in der Hand der CSU, die einzige Konkurrenz sind die Freien Wähler in Bayern und die Bayern wählen lieber die freien Wähler als die SPD. Und die SPD wird mal wieder kläglich scheitern, weil sie sich nicht wirklich um ihre Wählerschaft kümmert sondern nur um die Ausländer und die Ausländer sind ja nun mal nicht alle wahlberechtigt. Das wird sich rächen die eigene Bevölkerung total zu ignorieren und auch noch eine so plumpe Art zu gängeln mit einer solchen dämlichen Werbung, vor allem im Winter geschaltet ist, wo es doch nur wenige Biergärten geöffnet sind.

  37. Das Lügen durch Unterlassung tritt in den offiziellen Medien immer mehr zu Tage. Man vergleiche mal diese beiden Sätze zu einer aktuellen Vorstellung eines Messer-Gaucklers in Frankfurt:

    http://www.fnp.de/fnp/region/hessen/zwei-verletzte-nach-messerattacke-im-ostend_rmn01.c.10395800.de.html

    Bei dem Messerstecher soll es sich um einen etwa 28-jährigen Mann handeln. Er ist etwa 165 cm groß, hat eine Glatze und trug ein kurzärmliges Poloshirt und Blue Jeans. Er soll sich in Begleitung von mindestens zwei weiteren Personen befunden haben.
    *********************************

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4970/2388628/pol-f-121226-1516-frankfurt-ostend-durch-messerstiche-schwer-verletzt

    Bei dem Messerstecher soll es sich um einen Südländer im Alter von etwa 28 Jahren gehandelt haben. Er ist etwa 165 cm groß, hat eine Glatze und trug ein kurzärmliges Poloshirt und Blue Jeans. Er soll sich in Begleitung von mindestens zwei weiteren Personen befunden haben.

  38. Das sind ja viele Unterstützer!

    Marcus H. Rosenmüller und das Team von Lieblingsfilm

    ARRI, die uns die gesamte Technik und Postproduction kostenlos zur Verfügung stellte

    Allianz Deutschland AG

    Bayerischer Rundfunk (BR)

    BMW AG

    Uli Hoeneß, Präsident FC Bayern

    Landeshauptstadt München

    Lieblingsfilm GmbH

    Siemens-Stiftung

    Stadtwerke München GmbH

    Telefonica Deutschland GmbH

    TSV 1860 München

    Ambient Recording GmbH und Michael Vetter

    Bavaria Film

    Bayerische Schlösserverwaltung

    Caninenberg & Schouten Versicherungsmakler GmbH

    Erzbischöfliches Ordinariat München

    Fallschirmsport Airtime

    Filmobil

    film-mobil GmbH

    Filmservice Wallner

    FTA Film- und Theater-Ausstattung GmbH

    Haberl GmbH, Chinesischer Turm

    Hofbräuhaus München

    Till Hofmann GmbH

    Hotel Bayerischer Hof

    Markthallen München

    Münchner Verkehrsgesellschaft mbH (MVG)

    4Rent GmbH Filmgeräteverleih und Veranstaltungstechnik München

    Roger & Over Sprechfunkgeräte GmbH

    Roggermaier Arbeitsbühnen GmbH

    Sixt Autovermietung

    Ströer Digital Media GmbH

    Stunts Universal

  39. “Wir können euch nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen, aber wir können euch dazu bringen, immer dreister zu lügen.”

    Ulrike Meinhof


    Früher waren es mal Raucher. Jetzt sind´s Nichtschwarzhaarige Nichtdunkelhäutige Kartoffeln. Wer Christian Ude mit 67% zum OB wählt, der bekommt eben auch Zustände wie in Nordkorea. …ist alles nur eine Sache des Kreuzchen-Machens . Solche plump-Boschewistische Propaganda ist genau dieser Wähler würdig. Finde, da müssten noch viel mehr Dauerbeleidigungen gegen die Fahrgäste kommen um zu zeigen, dass wählen eben doch was bewirkt . Man sieht, wo die SPD an der Regierung ist, da ziehen alsbald Nordrheinwestfälische Zustände ein.

  40. #53 Kessa Ligerro (27. Dez 2012 01:20)

    Uli Hoeneß, Präsident FC Bayern

    Denen kann man keinen Vorwurf machen, ist ne internationale Söldner-Truppe!!!

    Für Brot und Spiele… Neuzeitliche Gladiatoren zur Volksbelustigung!

    Töten dürfen aber nur noch ausgestossene Fans ohne Haftung…

    Gibt es bei Bayern München noch nen Münchner oder nen Bayern, geschweige nen Deutschen? Oder müsste ich gar die Reihenfolge verdrehen… oder mit Europäer oder Weltler verallgemeinern ohne zu fragen…??? Ich bin wieder verwirrt…

  41. Jetzt fragt man sich, geht’s noch dümmer?

    Das ist nicht dumm.
    Es ist unfassbar dreist!

    Auffallend sind die Körper­schaften des öffent­lichen Rechts (Baye­rischer Rund­funk, Erz­bischöf­liches Ordina­riat München) und die Gebiets­körper­schaften (Stadt München, Baye­rische Schlös­ser­ver­wal­tung) mit ihren GmbHs (MVG, SWM). Allesamt Steuer­ver­schwender, Umver­teiler, Gebüh­ren­ab­zoc­ker und Gebiets­mono­polis­ten. Die Pri­vaten sind über­wie­gend wirt­schaft­lich und recht­lich Ab­häng­ige (Dreh­ge­neh­mi­gungen, Kon­zes­sio­nen, Lie­fer­an­ten).

    Die Münchner Verkehrs­ge­sell­schaft mit ihren all­seits be­kann­ten Berei­che­rungs­ört­lich­kei­ten schießt natür­lich den Vogel ab. In der ÖPNV-Branche ist so­wie­so kein Cha­rak­ter zu dreckig, um nicht doch in der Öffent­lich­keit Gel­tung zu erhal­ten.

    Die politisch Ver­ant­wort­lichen könn­ten sich ihren vor­ge­scho­be­nen Wunsch selbst er­fül­len, in­dem sie sich aus­rei­chend um die öffent­liche und inne­re Sicher­heit küm­mern. Es wäre jeder Haar- und Haut­farbe im ur­eigens­ten ver­fas­sungs­ge­mä­ßen Sinne ge­dient. Aber nein. Wenn man keine NSU (mehr) hat, dann pro­du­ziert man sie halt selbst, am bes­ten nur als Film­fi­gur, dann kann man nach­her be­haup­ten, man hätte was er­reicht, auch wenn nie ein Weg zum Ziel zurück­zu­le­gen ge­we­sen sein wird.

    Mit diesem vor übler Phan­ta­sie nur so strot­zen­den Films wird eine durch Po­li­tik zu miss­brau­chen­de Schuld zu­ge­wie­sen. Am aller­meis­ten ekelt mich der Ude in die­sem Film an. Ob er wohl Mus­kel­ka­ter be­kom­men hat, nach dem er sich so agil von sei­nem Stuhl erhob? Bei Migran­ten­ge­walt kriegt er den A… nicht hoch und das M… nicht auf.

  42. #57 WahrerSozialDemokrat (27. Dez 2012 01:33)

    Uli Hoeneß, Präsident FC Bayern

    Denen kann man keinen Vorwurf machen, ist ne internationale Söldner-Truppe…

    War es Hoeneß oder der noch fettere weisere Calmund, der neulich erst meinte, die Bundesliga sei multikulturelles Abbild der Gesellschaft…? is ja auch wurscht, denn so oder so der Gipfel der absurden Heuchelei…

    …würde Bayern München o. Bayer Leverkusen eine nur ansatzweise ähnlich bereichernde Zuwanderungspolitik wie Alemania Buntland betreiben, gemäss dem Gutmenschen-Motto „Hereinspaziert, es ist noch Suppe da, dabei sein ist alles“, würden sie im Rekordtempo in der untersten Fußball-Liga landen und selbst dort wegen gewaltbedingter Spielabbrüche und lebenslangen Sperren ihrer Talente™ kläglich scheitern!

  43. Da sieht man wie die Tuerkenlobby im Hintergund wuehlt und alle einspannt. Die Firmen werden auch aggressiv angeschnorrt, da traut sich keiner nein zu sagen. Ich mache jede Wette, Gauck hat seine Rede nicht selbst geschrieben sondern irgendwelche seiner Referent_Innen mit „Diplom“ in Soziologie oder Politwissenschaft. Das duerften auch die Selbigen sein wie schon bei Wulff & Tattoo-Betty.

    Anstatt gegen den Tuerken Urkal einen internationalen Haftbefehl zu erlassen, bekommt lieber die Schwester des Opfers einen Bambi. Da muss man schon von der Wiege an durchgeJaucht sein, um so etwas zu kapieren und frenetisch bei einer BRD-Gala zu feiern.

    Das kranke Politverstaendnis, Plakat- und Videowerbung fuer Gesinnungsfragen zu machen, wurde unter Schroeder eingefuehrt, ist aber aus kommunistischen Regimen bestens bekannt.

  44. Die verlogene, propagandistische Beeinflussung und Erziehung durch die Medien im Auftrag der politischen Korrektheit(Staat), müsste doch so langsam dem gutgläubigsten Michel auffallen,wenn er es denn will.
    Von der(umfassenden) objektiven Geschichtsdarstellung der letzten 65 Jahre will ich garnicht erst reden/schreiben!!!

  45. Und ich hielt den Gipfel der niederträchtigen, feigen Verlogenheit sowie der Massenverdummung und -manipulation seitens Politik und Medien längst erreicht…

    Ich kann nur hoffen, München schaut WIRKLICH hin! Und regiert auf dieses erbärmliche Machwerk mit demselben Ekel wie ich!

  46. Dazu zwei Anmerkungen:
    Negativ ist, dass renommierte Unternehmen wie BMW und Siemens bei so einer Propagandalüge mitmachen. Das zeigt mir, wie schwer wir es hier gemeinsam haben werden, um über DIE FREIHEIT, BIW und PRO eine Gegenkraft politisch zu etablieren.

    Positiv ist, dass unsere Gegner es schon nötig haben aufwendig solche Lügenspots zu produzieren. Sie wissen nämlich ganz genau, dass unsere Botschaft in Sachen Migrantengewalt in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist.

  47. #65 tanto (27. Dez 2012 07:07)
    Unfassbar,
    Schade, und ich dachte, dass die Münchner noch anders ticken.Heimat und Brauchtum.
    ———————————
    Die meisten Münchner werden auf so einen Spot der linken Faschisten nicht hereinfallen und genau wissen, dass die U-Bahn-Tottreter wohl fast ausnahmslos islamische Zuwanderer sind/waren!

    Aber es gibt eben auch einige schlecht informierte Münchner, die auf den Spot hereinfallen werden.

    Mit dem Spot wurden die tatsächlichen Verhältnisse durch rot/grüne Verräter völlig auf dem Kopf gestellt und der Spot wurde auch von Firmen finanziert, die von Ude und Co. offensichtlich dazu genötigt wurden.
    Man muss natürlich auch sehen, dass in diesen Firmen beispielsweise die roten Betriebsräte der IGM von der Antifada-Front die jeweiligen Geschäftsleitungen sicherlich für die Unterstützung des Spots korrumpiert haben.

    Die IGM und andere Gewerkschaften betreiben rot/grüne Parteipolitik in den Firmen und die Mitarbeiter halten lieber das Maul, weil sie sonst Karrierenachteile oder noch schlimmerer Sanktionen befürchten müssen.

    Das ist aus meiner Sicht fast noch perverser als der Spot!

  48. @ 6, WahrerSozialDemokrat

    „paradox-multible Gleichschaltung…“

    Ich möchte nicht den Oberlehrer spielen, aber wenn man die Bedeutung von Fremdwörtern weder
    kennt noch deren Rechtschreibung beherrscht, sollte man sie nicht verwenden.

    Solche „Schöpfungen“ wie oben sind Wasser auf die Mühlen sämtlicher Bessermenschen.

  49. #53 Hausener Bub (27. Dez 2012 01:18)

    Schönes Beispiel.

    Am 25.12 habe ich im Rahmen einer Weihnachtsfeier erfahren, daß zum wiederholten Male Mitglieder der Familie meiner Freundin von „Südländern“ überfallen worden sind.

    Einen Freund von ihnen hat es dabei schwer erwischt, Teleskopstab, doppelter Kiefer- Jochbein-Nasenbruch, man hat ihn fast totgeschlagen.

    Keine Pressemeldung, keine öffentliche Fahndung, nix, interresiert keine Sau, kenne ich auch aus eigener bereichernder Erfahrung.

  50. #69 Rucki (27. Dez 2012 08:39)

    Gauck wurde von den Grünen, SPD, CDU und FDP eingesetzt. Deren Meinung vertritt er natürlich, dafür wurde er von ihnen ernannt.

  51. @ #35 Eurabier (27. Dez 2012 00:21)
    #31 Böllerman (27. Dez 2012 00:17)

    München ist die Hauptstadt der antisemitischen Bewegung, von Hitler über die PLO bis hin zum ZIEM!

    Genau, auch Hitler begann seine politische Karriere im Umfeld der SPD in München!

  52. Auch im letzten Bondfilm „Skyfall“ ist es eine blonde Bestie, die 007 das Leben schwer macht. In den ARD – Tatort – Filmen sind die Boesen nicht zufällig genuin deutsch.

  53. Das jetzige System ist kaum kritisierbar, weil es nur auf Ideologien und Lügen aufgebaut ist. Das zeigt sich jetzt besonders an der hilflos wirkenden Kritik an der Gauckschen Lüge.

    Früher standen unterschiedliche Meinungen gegenüber, die „aufeinander los“ gegangen sind. Was da richtig war oder Ideologie, sei dahingestellt. Aber unterschiedliche Ansichten hatten sich noch selbständig organisiert. Heute gilt eine Einheitsideologie, die aber anscheinend meint immer dreister lügen zu müssen. Wobei ich die Notwendigkeit der Gauckschen Lüge nicht verstehe. In dieser Form ist das für mich rätselhaft.

  54. Ude sah weg:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/familienstreit-in-duisburg-eskaliert-39-jaehriger-wird-getoetet-id7425145.html

    In Rumeln-Kaldenhausen ist am zweiten Weihnachtstag ein Streit in einer türkischen Familie eskaliert, der für einen 39-Jährigen tödlich endete. Das Opfer wollte eine Verwandte und deren Kinder, die sich von ihrem Ehemann trennen wollte, unterstützen. Der Ehemann stach mit einem Messer zu.

    Tötungsdelikt in Rumeln-Kaldenhausen: Am Nachmittag des zweiten Weihnachtstages ereignete sich laut Staatsanwaltschaft an der Stettiner Straße eine Familientragödie, die mit einem Kapitalverbrechen endete. Ehefrau und Kinder einer türkischen Familie wollten nach bisherigem Ermittlungsstand den Ehemann verlassen.

  55. #68 rufus (27. Dez 2012 08:26)

    Jugendliche, Cousins, Messer, erstochen ….
    da denkt man doch gleich an einen bestimmten Täterkreis. Einen Hinweis darauf findet man bis jetzt nirgendwo, es werden aber dennoch Wetten angenommen

    Sollte es stimmen – Martin H.
    Der 20-Jährige gilt im Ort als netter und hilfsbereiter junger Mann. Auch bei der Polizei ist er bisher nicht aufgefallen. Seine Familie war vor Jahren aus Polen nach Mittelfranken gezogen.

    Ob es nun deutschstämmige Spätaussiedler oder Grabautzkis sind – wer weiß, ist auch egal.
    Aber gleich wer.
    Daß bei einem 20-jährigen mit christlichem Hintergrund 😉 die so locker zum Messer greift und dann auch noch zusticht.
    Es ist alles nicht mehr zu fassen.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.mittelfranken-familienfeier-mann-20-ersticht-seinen-cousin.e089ef25-2c0d-43cb-82f9-5926756074e5.html

  56. Unfassbar, wie hier die Realität verdreht wird. Am Ende des Clips fehlt mir nur noch die Aussage, daß die Erde doch eine Scheibe ist.

  57. Die Kommentare zu dem Youtube-Video sind einfach herzerfrischend zu lesen u. tausendmal wertvoller als der Propagandafilm selbst.

  58. München ist fest in der Hand von Rot-Grün, die Stadtrats-CSU nur noch ein trauriges Abnicker-Anhängsel. München hat im Rathaus eine „Fachstelle gegen Rechtsextremismus“ und inzwischen auch „Rechtsextremismus-ExpertInnen“ in den Bezirksausschüssen. OB Ude zeichnet für Pamphlete gegen Rechtspopulismus verantwortlich. Wem wundert es also ????

  59. #75 Hypatia

    Ob es nun deutschstämmige Spätaussiedler oder Grabautzkis sind – wer weiß, ist auch egal.
    —————————
    Genau! Ich bin die letzte, die da unterschiede macht.

    Nur ist es so, dass gerade über die spätaussiedler seit der wende kübel von hetze ausgekippt werden. Als seien sie der abschaum der eingereisten. Die sind wohl empfindlicher als die einheimischen deutschen, die sich für jede gemeinheit noch bedanken und sie selber weitertragen. Da scheinen üblichen kulturellen hemmungen bei manchen längst geschwunden zu sein.

    Eins steht fest, kein volk behandelt seine auslandsangehörigen so erbärmlich wie es millionen deutsche tun.

  60. was passiert, wenn man zu lange wegschaut, hat die niedersächsische Stadt Uelzen zu spüren bekommen. Eine Bande Jugendlicher mit ausl. MiHiGru hat die Innenstadt terrorisiert und auch Journalisten bedroht.
    Sie trafen sich immer vor der Douglas Filiale, daher auch der Name: Douglas Bande.
    Natürlich berichtet der NDR nur PC korrekt, ohne den ausl. HiGRu zu erwähnen.
    Einfach guggeln oder guckst Du hier:
    Geständnisse im Prozess um die Douglas-Bande: Die vier jungen Männer, die sich vor dem Landgericht Lüneburg unter anderem wegen versuchter besonders schwerer räuberischer Erpressung verantworten müssen, haben am Mittwoch die Vorwürfe weitgehend eingeräumt. Das teilte ein Sprecher des Gerichts mit. Im Gegenzug hat die 1. Große Jugendkammer drei der Angeklagten Bewährungsstrafen von bis zu zwei Jahren Haft zugesagt. Der vierte Mann muss sich auf eine Haftstrafe von bis zu zwei Jahren und fünf Monaten einstellen. Ein Urteil in dem Verfahren könnte am 2. Mai fallen.
    Randale in der Innenstadt

    Die Mitglieder der Douglas-Bande sollen in der Uelzener Innenstadt gepöbelt und randaliert haben und auch vor Körperverletzungen und Erpressungen nicht zurückgeschreckt sein. Zwei Mitglieder wurden bereits vom Landgericht verurteilt. Ihre Familienangehörigen hatten während des Prozesses Journalisten bedroht, die über den Prozess berichteten. Vor einer Woche hatte – unter großen Sicherheitsvorkehrungen – vor dem Landgericht ein zweiter Prozess gegen die vier jungen Männer begonnen, die zum Umfeld der Bande gehören sollen. Alle, die in den Saal wollten, wurden kontrolliert, mussten zudem Taschen und Mäntel abgeben.
    Anwalt kritisiert öffentliche Vorverurteilung

    Noch vor Beginn der Anklageverlesung hatte einer der Verteidiger gefordert, das Verfahren gegen seinen Mandanten einzustellen: Seiner Ansicht nach habe es im Vorfeld des Verfahrens eine massive öffentliche Vorverurteilung gegeben. Ein faires Verfahren sei daher nicht mehr gewährleistet. Das habe schon damit begonnen, dass die Polizei selbst den Begriff der Douglas-Bande geprägt habe. Der Name war entstanden, weil die Jugendlichen sich meist vor einer Filiale der gleichnamigen Parfümerie-Kette getroffen hatten.

    „Am Tresen“: Debatte um Douglas-Bande

    Die Douglas-Bande hat monatelang Uelzen terrorisiert. Am Freitagabend diskutierten Stammtischgäste der Aktion „Am Tresen“ über die Sicherheit in der Stadt. (20.04.2012) mehr
    Schutzgelderpressung in Uelzen

    Die Liste der Straftaten, die der Staatsanwalt den 18 bis 20 Jahre alten Angeklagten vorwirft, ist lang: Fahren ohne Führerschein, Beleidigung, Diebstahl, gefährliche Körperverletzung, Besitz von Marihuana, versuchte Schutzgelderpressung. Die Angeklagten sollen immer in wechselnder Besetzung aufgetreten sein. Drei der vier Männer sollen im November vergangenen Jahres einen Uelzener Geschäftsinhaber mit einem Messer bedroht und Schutzgeld verlangt haben. Kurze Zeit später hätten sie das Geschäft erneut aufgesucht, um den Inhaber zu beschwichtigen. Schutzgeld sei nie geflossen.
    http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/heide/douglasbande101.html

    AZ-online nennt dann aber doch den HIGRu: arabisch und osteuropäisch.
    Als dann kurz darauf drei junge Männer in das Geschäft stürmen, ein Messer ziehen und Schutzgeld fordern, erlebt der Kaufmann die wohl schlimmsten Minuten seines Lebens. Aber er bleibt standhaft, alarmiert die Polizei – „denn es kann doch nicht sein, dass Jugendliche diese Stadt terrorisieren und keiner etwas unternimmt“, sagt er später zur AZ. Der Überfall auf das Geschäft ist der Höhepunkt einer ganzen Serie von Vorfällen, die von Ermittlern der Douglas-Bande zugerechnet werden und die seit Monaten für Unruhe unter Gewerbetreibenden in Uelzen sorgt. Rund ein Dutzend Heranwachsender trifft sich in losen Abständen vor der gleichnamigen Drogerie. In wechselnder Besetzung zieht man dann los, um Ärger zu machen. Als Rädelsführer gelten Jugendliche mit arabischem und osteuropäischem Hintergrund.

    In Geschäften pöbeln sie Verkäuferinnen an und beleidigen sie übelst („Halt‘s Maul, du Schlampe“), werfen Auslagen um und begehen ungeniert Ladendiebstähle. Nachts ziehen sie gezielt los, um Ärger zu machen und zu prügeln. So auch an jenem 2. Juli, an dem eine Auseinandersetzung eskaliert. Ein 41-jähriger Passant, der einem Pärchen zur Hilfe eilt, wird mit einer Bierflasche niedergeschlagen, anschließend hagelt es Tritte auf den Kopf des halb bewusstlos am Boden liegenden Mannes. Er erleidet unter anderem einen Bruch der Stirnhöhle. Die Täter flüchten, ein Verfolger wird von anderen Mitglieder der Gruppe bedrängt und muss aufgeben.
    http://www.az-online.de/nachrichten/landkreis-uelzen/uelzen/was-lassen-hier-uelzen-zu-1524340.html
    Der Heranwachsende, der der so genannten Uelzener Douglas-Bande zugerechnet wird, hatte auf dem Weg zum Gefangenentransporter zwei Wachleute mit den Armen weggestoßen und war trotz Fesselung mit Handschellen davon gerannt. Der Fußgänger, ein Bundespolizist, der privat unterwegs war, hörte die Warnrufe der Wachleute und konnte den Flüchtigen überwältigen. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt Uelzen gebracht. Zuvor war dem jungen Mann bei einem Haftprüfungstermin im Amtsgericht die Verlängerung des Haftbefehls bekannt gegeben worden. Er soll mit zwei Komplizen einen Geschäfsmann in der Uelzener Innenstadt mit einem Messer bedroht und Schutzgeld gefordert haben. Auch die mutmaßlichen Mittäter warten im Gefängnis auf ihren Prozess. Gegen zwei weitere Heranwachsende, die ebenfalls der Bande zugerechnet werden, läuft derzeit vor dem Landgericht Lüneburg ein Prozess wegen versuchten Totschlags.
    http://www.az-online.de/nachrichten/landkreis-uelzen/uelzen/az-blitz-fluchtversuch-vereitelt-1529798.html
    Nach Informationen der AZ wurden Zeugen von dem polizeibekannten Vater in eine Uelzener Gaststätte „bestellt“. Bei diesem Treffen unterschrieben dann Zeugen neue Aussagen zu den Vorgängen. Auf gezielte Nachfragen des Vorsitzenden Richters stritten die Zeugen aber eine eventuelle Einflussnahme ab.
    Verdächtige schweigen zu den Vorwürfen

    Seit nunmehr zweieinhalb Wochen läuft der Prozess gegen die beiden 19-jährigen Uelzener. Sie sollen in der Nacht des 2. Juli einen 41-jährigen Kneipengänger mit einer Bierflasche niedergeschlagen und dem wehrlosen Opfer am Boden dann Tritte gegen den Kopf zugefügt haben. Der Mann erlitt schwere Schädelverletzungen. Beide Verdächtige sitzen in Untersuchungshaft. Sie schweigen zu den Vorwürfen.

    Die so genannte Douglas-Bande wird von Ermittlern so genannt, weil sich die Mitglieder in der Uelzener Innenstadt vor der gleichnamigen Parfümerie trafen und dann Straftaten begingen.
    http://www.merkur-online.de/nachrichten/deutschland/zeugen-manipuliert-neue-wende-prozess-douglas-bande-zr-1519891.html

  61. OT: Friedensaktivisten der Religion des Friedens sind wieder aktiv!

    Islamisten sollen Inder Zunge zerschnitten haben

    In Bonn sollen zwei Islamisten einem jungen Inder die Zunge zerschnitten haben. Laut Polizei hatten sie offenbar zuvor von ihm gefordert, zum Islam zu konvertieren. Der Staatsschutz ist eingeschaltet.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article112243026/Islamisten-sollen-Inder-Zunge-zerschnitten-haben.html

    Die nächste Ansprache von Joachim Pinocchio Gauck wird von den bösen blonden deutschen Nazis handeln, die Inder die Zunge abschneiden, weil sie nicht zum Christentum konvertieren. Dazu müssen nach dem Realitätsverweigerer Gauck unbedingt dunkelhaarige und dunkelhäutige Moslems die Einheimischen auf den Kopf treten bis sie tot sind den Integrationspreis verliehen werden und noch viel mehr Moscheen in Deutschland gebaut werden.

    Islam ist Frieden und Gauck ist der oberste Lobbyist für diese Friedensreligion! Und Gauck sagt immer die Wahrheit! 🙂

  62. der Typ, welcher den kleinen Neg*rjungen verhauen will, könnte aber auch als Osteuropäer durchgehen.
    Vielleicht ist der Spot so TOP aktuell, das man vor „Flüchtlingen( Zigaunern)“aus Südosteuropa warnen möchte.
    Könnte ja sein, evtl. sind die Macher ja weitblickende Koryphäen(hüstel, lach, prust)

  63. #66 76227 (27. Dez 2012 08:00)

    @ 6, WahrerSozialDemokrat

    “paradox-multible Gleichschaltung…”

    Ich möchte nicht den Oberlehrer spielen, aber wenn man die Bedeutung von Fremdwörtern weder
    kennt noch deren Rechtschreibung beherrscht, sollte man sie nicht verwenden.

    1. tuen Sie es und 2. behaupten Sie was, aber klären tatsächlich nichts! Es geht mir dabei weniger um mich… lassen Sie doch die anderen nicht in Dunkelheit!

    Solche “Schöpfungen” wie oben sind Wasser auf die Mühlen sämtlicher Bessermenschen.

    Echt? Dann sollte ich wohl noch mehr…

  64. Keiner weiß, ob die Firmen die sich da im Abspann dafür missbrauchen lassen, ob die in den Geschäftsleitungen auch so denken.

    Die Sachlage ist geradezu auf den Kopf gestellt worden, denn Firmen, Organisationen, Kirchen, Vereine die dort NICHT auftauchen werden bemerkt und hinterfragt, warum sie dort nicht mitmachen? Mit dem stillen, aber eindeutigen Vorwurf, sie sich so dazu bekénnen, das sie klammheimlche Rassisten und Fremdenfeinde deswegen sind, weil sie sich dort NICHT mitbeteiligen.

    h2so4

  65. #83 Powerboy

    Da hammse die Kommentarfunktion dazu gar nicht erst eingeschaltet. Das würde in zu viel Löscharbeiten ausarten!

    So und jetzt schnell den bösen uneinsichtigen Inder ausweisen und die moslemischen Angreifer zum Segeltörn in die Karibik schicken!

    .

    .

  66. Na, hoffentlich schaut München auch hin, wenn ich das nächste Mal in der Münchner U-Bahn von jungen Türken angepöpelt werde und wenn wieder ein Rentner von Migranten halb tot geschlagen wird!!!!!!!!!!!!

  67. Was für ein selten dämlicher Spot. Ich werde diese Firmen in Zukunft nicht mehr berücksichtigen, gerade heute wollte ich mir noch eine Gefriertruhe von Siemens zulegen, dass könnt ihr vergessen, ihr Lügner!!!

  68. Nicht so aufregen!

    Nur wer es nötig hat,
    und wem in Wahrheit schon die Hosen schlottern,
    greift zu so hilflosen Propagandamittelchen wie diesem (außerdem viel zu langatmigem) albernen Spot.

  69. Das solch ein Machwerk eigentlich angesichts der alltäglich geschehenen Taten unglaublich ist und bestenfalls Hohn und Spott, normalerweise aber Zorn hervorrufen sollte, es aber kaum tut, überrascht mich nicht.

    Denn schon Orwell hat`s gewusst: In seinem Buch „1984“ gibt es auch das Ministerium für Wahrheit (Miniwahr). Es befasst sich mit der Vergangenheit beziehungsweise mit deren ständiger Manipulation. Alle Bücher, Filme, Schriften, Zeitungen, Tonaufnahmen etc. werden hier ständig revidiert und an die aktuelle Linie angepasst. Zitat: „Und wenn alle anderen die von der Partei verbreitete Lüge glaubten – wenn alle Aufzeichnungen gleich lauteten –, dann ging die Lüge in die Geschichte ein und wurde Wahrheit. Wer die Macht über die Geschichte hat, hat auch Macht über Gegenwart und Zukunft.“

    Dem ist angesichts auch solcher „Videos“ kaum etwas hinzuzufügen.

  70. @ #64 mischling (27. Dez 2012 06:33)

    Na, wer wohl BP Gaucks Rede geschrieben hat? Klingelt´s?

    Vielleicht sie:

    Seine Pressesprecherin und Spindoktorin, die Journalistin, Autorin, die Halb-Iranerin und Gattin des Grünen Michael Vesper, FERDOS FORUDASTAN

    BP Gauck suchte gezielt nach einer Frau:

    „“…ist doch Gaucks kleine Umgebung im Bundespräsidialamt erstens männlich und zweitens eher Rot-Grün geprägt.““

    Forudastan ist eine freche Linke, ohne Umgangsformen.

    Wir kennen solche MoslemInnen und IslamversteherInnen, vor Mullahs und Scheichs werfen sie sich devot in den Staub. Wie der Rüpel und Moslem Barack Hussein Obama, der sich bei der Queen daneben benahm, aber dem Saudikönig den Bückling bis zum Knie machte.
    http://www.yoice.net/blog/wp-content/gallery/artikel/obama-karikatur.jpg

    Zurück zu Gaucks grüner Antichristin ohne Benimm:

    „“Als Journalistin widmete sich Forudastan früh den Themen Integration und Innere Sicherheit,““

    „“Richtig glücklich wirkte das speckige Lächeln (Kohls) unterm bunt geschmückten Christbaum im Dresdener Kulturpalast.““

    „“Kundig wiederum widmete sich Forudastan vor allem der Asyl- und Ausländerpolitik… und – weit früher, bevor es von allgemeinem Interesse wurde – dem Schicksal von NS-Zwangsarbeitern.““

    „“Wie Forudastan zuweilen Gesprächspartner über den Mund fährt, beobachten Kollegen eher irritiert.““

    „“Energisch und sehr selbstbewusst sei sie, sagen Menschen, die sie kennen““
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article107924461/Helmut-Kohl-nannte-sie-spitz-Gnaedige-Frau.html

    Tja, die aufstrebenden neuen HerrenmenschInnen in Deutschland. Warum sollten sie höflichen Umgang mit ihren zukünftigen Untertanen pflegen?
    Da bohrt man lieber in der NS-Zeit und Wiedergutmachung herum, da pöbelt man unsympathische Landesführer an, da gibt man Anweisungen zur Asyl- und Ausländerpolitik… und landet gut bezahlt, trotz schlechter Manieren, direkt beim deutschen Bundespräsidenten; wir können froh sein, daß er kein Moslem ist.
    Ob sie wohl verbeamtet ist? Wieviel müssen wir für die Moslemin am Präsidentensessel bezahlen?

  71. @ #47 nairobi2020

    Gerade im Avira-Forum gefunden. Dort reklamierte ein User, dass seine eigene Seite ,Nordlichter‘ geblockt werden würde mit dem Hass-Hinweis. Nach der empfohlenen Korrektur blockte Avira nicht mehr.

    Frage: wer erstellt und pflegt diese Listen? Nach welchen Kriterien?

    „Bei mir blockiert die Avira-Suite die o. a. Website nicht. Hast Du in der Suite den sog. Kinder-Schutz aktiviert? Ich habe ihn auf Grund zahlreicher Fehlalarme bei mir wieder deaktiviert. Es könnte also sein, dass dieser „Kinder-Schutz“ den Zugriff auf diese Website blockiert; ohne diesen Schutz kann ich die Seite problemlos erreichen.

    PS: Falls der „Kinder-Schutz“ diese Seite blockiert, könntest Du versuchen, den Haken bei „Politisch Extrem / Hass / Diskriminierung“ zu entfernen. Da Deine Website von Avira als „diskriminierend“ eingestuft wird, könnte das Entfernen dieses Häkchen den Fehlalarm beseitigen. Hoffe, das hilft.“

  72. @WahrerSozialdemokrat

    „Gibt es bei Bayern München noch nen Münchner oder nen Bayern, geschweige nen Deutschen?“

    Hier muß ich Dir widersprechen, denn dort spielen mehr Deutsche als in einigen anderen Vereinen.
    Zudem dürfte Hoeneß schon bewußt sein, daß die Gewalt von Ausländern gegen Deutsche allgegenwärtig ist, der ist schließlich nicht dumm.

  73. Von Auftreten und Optik her wirkt Gaucks Sprecherin Forudastan dreist, etwas dümmlich und eben von dem vorgetäuschten Scheinselbstbewußtsein wie man es oft bei Halbgebildeten findet, die das Parteibuch nach oben schwappen ließ – eine gute Mischung aus Eulenspiegel (aber nicht so intelligent) und Mickymausgroteske.
    Man hat das Gefühl, als schnappe sie immer leicht nach Luft, um nur ja peinlichen Nachfragen ablenkend auszuweichen, die ihre Hohlheit offenlegen könnten.

  74. PI übernehmen Sie!
    (Siehe Tipp am Ende)

    Rausgefunden. Avira greift auf einen Filter von IBM zurück. Dort kann man jede Seite testen. Bei der Angabe von PI erscheint:

    „The URL http://Pi-news.net is classified as

    Blogs / Bulletin Boards
    News / Magazines
    Political Extreme / Hate / Discrimination
    Search Engines / Web Catalogues / Portals
    (4 Entry/Entries)“

    Und das sagt Avira dazu:

    „vielen Dank für Ihre Email.

    Wir haben den von Ihnen beschriebenen Sachverhalt geprüft und konnten dabei keine Blockade Ihrer Webseite durch Avira feststellen. Bitte beachten Sie, dass das Modul “Kinderschutz” bzw. “Sicher Surfen” wenn es aktiviert wurde neben unseren eigenen Malware-Datenbanken auch die Webfilter-Datenbank von IBM nutzt, auf welche wir jedoch keinen Einfluss haben.

    Unter folgendem Link können Sie prüfen, mit welchen Kategorien die entsprechende URL versehen wurde:

    http://filterdb.iss.net/urlcheck/url-report-dboem.asp

    Sollte hier nun fälschlicherweise nicht die korrekte Kategorie vergeben worden sein, kann hier die Entfernung der entsprechenden Kategorie beantragt werden.

    Gehen Sie dazu bitte wie folgt vor:

    – wählen Sie im rechten Fenster die falsche Kategorie aus
    – klicken Sie auf “Remove”
    – optional können Sie nun Ihre Email-Adresse hinterlegen, damit IBM Sie über die Bearbeitung informieren kann
    – klicken Sie auf “Send update”

    IBM wird nun die URL erneut prüfen und die Kategorisierung ggf. anpassen.

    Vielen Dank im Voraus. „

  75. Warum bin ich denn unter Moderation oder ist das eine allgemeine Vorsichtsmaßnahme?

    PI-Moderation: Sie haben eine E-Mail bekommen

  76. Zum Vergleich der NPD-IBM-Test:

    The URL http://npd.de is classified as

    Political Extreme / Hate / Discrimination
    Political Parties
    (2 Entry/Entries)

    Na also! PI ist lt. IBM wie die NPD zu klassifizieren.

  77. Gibt es wohl kreative und talentierte Islamkritiker und Migrationsskeptiker, die gute Filmspots machen können?

  78. Bestimmt, Ossi,
    wichtig wäre nur, nicht zu dick aufzutragen,
    um im Gegensatz zu diesem Filmchen hier glaubwürdig zu bleiben.

  79. #71 Bundesfinanzminister (27. Dez 2012 08:07)

    #53 Hausener Bub (27. Dez 2012 01:18)

    Schönes Beispiel.

    Am 25.12 habe ich im Rahmen einer Weihnachtsfeier erfahren, daß zum wiederholten Male Mitglieder der Familie meiner Freundin von “Südländern” überfallen worden sind.

    Einen Freund von ihnen hat es dabei schwer erwischt, Teleskopstab, doppelter Kiefer- Jochbein-Nasenbruch, man hat ihn fast totgeschlagen.

    Keine Pressemeldung, keine öffentliche Fahndung, nix, interresiert keine Sau, kenne ich auch aus eigener bereichernder Erfahrung.
    ______________

    wie bei meiner freundin, überfall von 4 türken oder kurden versuchte vergewaltigung,körperverletzung, anzeige gegen unbekannt. nicht mal ein bescheid bekommen wegen einstellung der „ermittlungen“!
    in meinen bekanntenkreis gibt es niemanden der noch nicht bereichert wurde.

  80. #110 Ossi (27. Dez 2012 12:45)

    Gibt es wohl kreative und talentierte Islamkritiker und Migrationsskeptiker, die gute Filmspots machen können?

    Dann geh doch mal zu den o.g. Sponsoren und frag:

    „Hallo, habt ihr Lust die Produktion eines islamkritischen, migrationsskeptischen Werbeclips zu unterstützen, um dann von den MSM als Nazifirma zur Sau gemacht zu werden?“

    Im besten Fall wirst du ein mitleidiges Lächeln ernten… man darf sich allerdings auch nicht der Vorstellung hingeben, die Sponsoren wäre allesamt von Herzen überzeugte linksreaktionäre Gutmenschen, denn welche Firma kann es sich schon leisten ihre Ablasszahlungen für den „heiligen Kreuzzug_gegen_Räächtz“ zu verweigern? – sie sind viel mehr Opfer linksradikaler Schutzgelderpresser bzw. moderner Ablasseintreiber!

  81. #110 Ossi

    Gibt es wohl kreative und talentierte Islamkritiker und Migrationsskeptiker, die gute Filmspots machen können?
    ———————————
    Die sind heute viel feiger als die wendehälse der ddr.

  82. Dieser Film „München schaut hin“ ist ein weiterer Schlag ins Gesicht der zahlreichen Deutschen Opfer brutaler Migrantengewalt. Der Film ist nichts anderes als die blanke Verhöhnung der Opfer, da die Verantwortlichen ja durchaus Bescheid wissen.

    Die Wirklichkeit ist, dass Menschen mit Migrationshintergrund überdurchschnittlich häufig an Straftaten beteiligt sind.

  83. In München geschieht nichts ohne Udes Wissen. Nun weiß das bayerische Volk, was es von seinem Kandidaten für das Amt des Ministerpräsidenten zu erwarten hat.
    Wer sind die Deppen, die sich für solche Fotos zur Verfügung stellen u. vom gelinkten Steuerzahler bezahlen lassen?

  84. Nun die meisten Politiker sitzen in luxeriösen Büros, treffen sich an vielen Empfängen, wichtige hochgestellte Politiker haben Bodygards und werden streng abgesichert. Die haben mit dem Volk nichts mehr zu tun, das Volk mit seinen Problemen und Nöten interessiert nicht mehr, das ist weit weg. Die Politiker beschäftigen sich nicht mit der Realität, sie leben abgeschirmt in ihrer eigenen Welt. Daher habe sie sich abgehoben von dem Volk, es gibt keine wirklich echten Volkspolitiker mehr (bzw sehr wenige), die Politik für das Volk machen.

  85. Auch in einem der letzten Tatorte waren es eine Bande blonder Deutscher, die für Gewalt auf den Straßen sorgte – natürlich mit rechtem Gedankengut.

    Der Deutsche Michel wird verarscht. Aber der guckt ja auch gern Frauentausch und Schadenfreude-Videos!

    Es wird endlich Zeit für direkte Demokratie und eine wirklich freie Presse!

    Link zum Tatort, wo die Fälle von Gruppentotschlag durch Muslime so verdreht dargestellt werden, dass nun Deutsche Jugendliche unter Generalverdacht stehen. Vermutlich ist J. Gauck ein Tatortgucker?
    http://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/tatort/sendung/2012/todesschuetze-100.html

  86. Welcher Deutsche hat jemals irgendjemanden, Migrant oder nicht, tätlich angegriffen, weil er oder seine Begleitung angerempelt oder dumm angeschaut wurden?

    No bitte, deswegen müsste sie ein selbstgemachte Film zeigen, statt eine der 100er videoüberwachte Schlägereien in Schulen, Übahn, Kinos, usw. wo die Opfer so oft Deutsche sind und die Täter Muslimen.

  87. Ich wünsche Ude zu seinem Ruhestand eine Wohnung gleich neben einem Kültürzentrum mit Muhezinruf und einen „Besuch“ von „herzensguten und friedfertigen Kulturbereicherern“ bei einer U-Bahnfahrt am Abend die doch nur eine Zigarette und sein Handy wollten.

  88. #47 nairobi2020

    Avira ist eines der schlechtesten Anitvirenprogramme. Hatte ich auch mal und ein halbes Jahr später war der PC Schrott.

    Bloss nicht Avira! Glaube, das ist hautpsächlich ein staatliches Spionageprogramm!

  89. Dass in diesem verlogenen Spot der Schläger natürlich eine Glatze haben muss, darf ja nicht fehlen, um die Deutschen politisch korrekt wieder Richtung Nazi-Land zu rücken…

    Der Realität gerecht wird diese Gehirnwäsche jedoch nicht, da auf den Bahnhöfen, in der U-Bahn, auf der Straße im Einzugsbereich von Diskotheken und Schnellrestaurants etc… fast ausnahmslos Türken und Araber die Gewalttäter darstellen, die vornehmlich schariagerecht Nichtmuslime, insbesondere wehrlose Biodeutsche als Opfer auswählen, da die Deutschen sich eh nie wehren, und man als Muslim vor dem Gericht auch noch mit einem Kuschelurteil rechnen kann, sofern Ali nicht schon ca. 60 bewiesene schwere Verbrechen begangen hat.

  90. @83 Volker Racho

    Die Kommentare zu dem Youtube-Video sind einfach herzerfrischend zu lesen u. tausendmal wertvoller als der Propagandafilm selbst.

    Ja, das gibt Anlass zu der Hoffnung, dass Hopfen und Malz noch nicht verloren sind in Deutschland.

  91. Was geht eigentlich in einem Schauspieler vor, der an einem derartig niederträchtigem Film die Hauptrolle spielt?

    Wahrscheinlich garnichts.

  92. Man Beachte auch die Bewertungen dieses Videos: Über 80% bewerten es negativ. Tja, tolles Eigentor, liebe Tagträumer und Toleranzromantiker von LichterketteEV.

  93. Früher wurde mit solchen realitätsverdrehenden Filmchen vom Staat her gegen Juden gehetzt, heute geht es gegen die deutsche Mehrheitsgesellschaft: Ideologisch motivierte Propaganda wie zu den dunkelsten Zeiten.

Comments are closed.