Print Friendly, PDF & Email

Geert Wilders wird am 2. Februar 2013 anlässlich der Vorstellung seines Buches „Zum Abschuss freigegeben“ (Original: „Marked for death“) auf Einladung der Bürgerbewegung Pax Europa nach Nordrhein-Westfalen kommen. „Ich freue mich sehr, wieder ein mal Deutschland zu besuchen“, so Wilders gegenüber PI. Der Vorsitzende der Partij voor de Vrijheid, war im Oktober 2010 und im September 2011 jeweils auf Einladung von René Stadtkewitz in Berlin zu Gast.

Wilders, dessen PVV laut neuesten Umfragen mit 24 Sitzen derzeit wieder stärkste politische Kraft in den Niederlanden wäre (PvdA 23 Sitze, VVD und SP je 22 Sitze), wird bei der Veranstaltung sein Buch persönlich vorstellen und signieren. Im Anschluss wird eine Pressekonferenz stattfinden. Der genaue Ort wird aus Sicherheitsgründen allen vorab angemeldeten Gästen und Journalisten erst kurzfristig bekanntgegeben.

Wilders hatte in den letzten Tagen nach seiner Äußerung, dass der Tod des Linienrichters Richard Nieuwenhuizen nicht nur ein Fußball-, sondern in erster Linie ein Marokkanerproblem ist, mehrere Morddrohungen erhalten.

PI-Leser, die sich für die Veranstaltung mit Geert Wilders in NRW anmelden möchten (Beginn: 14 Uhr), können dies per Email unter Nennung ihres Namens, ihrer Adresse und Handynummer an die BPE-Bundesgeschäftsstelle, z.H. Herrn Conny Axel Meier, machen:

» c.meier@bpe-online.net

Zur Deckung der Unkosten (Saalmiete, Getränke, Security etc.) wird ein Eintrittspreis von 15 Euro, für BPE-Mitglieder 10 Euro erhoben. Bitte überweisen Sie den Betrag auf folgendes Konto:

Voba Main-Tauber
BLZ 673 900 00
Kto.-Nr.4333012
BIC: GENODE61WTH
IBAN: DE616739 0000 0004 3330 12
Stichwort: Wilders-Besuch NRW

Nachdem beides, Email mit Name, Adresse und Handynr. und Geldeingang abgeschlossen sind, gibt es eine namentliche Anmeldebestätigung der BPE per Email.

37 KOMMENTARE

  1. Die ganze Geheimhaltung bring sowieso nichts, weil entweder bei Presse, Polizei, Stadtverwaltung etc. einer sitzt, der schon dafür sorgt, das die neuen „Verteitiger von Meinungsfreiheit und Tolleranz“ zahlreich zur Gegegndemo blasen werden.

  2. Vielleicht sollten deutsche konservative Parteien sich von Wilders aus den Niederlanden und von Blocher aus der Schweiz erzählen lassen, wie eine konservative Partei entwickelt wird. Wir können nur lernen. Natürlich ist die Intoleranz in Deutschland wesentlich grösser, schon geschichtlich bedingt.

  3. Ich habe Angst der Wilders wird irgendwann mal so enden, wie Kennedy oder Barschel odr Haider, die Gutmenschen werden schon dafür sorgen.

    Weiß eigentlich jemand etwas, ob der Haupttäter des Jonnymordes vom Alex In Berlin nun ausgeliefert wird und dann hier wieder zu Bewährung mit 3 Stunden harken im Park verurteitl wird, oder ob er sich weiter in der Türkei sonnen darf, wenn die Sozialhilfe und die Drogengelder nicht mehr reichen wird er sich soch im nächsten Sommmer vielleicht melden bei uns.

  4. @ DK24

    Wenn die Veranstaltung nicht unter freiem Himmel stattfindet, dann muss sie nicht angemeldet werden!

    Darüber hat mal der Anwalt (Herr Schneider) aus Frankfurt hier geschrieben, wenn ich mich nicht irre.

    Daher mein TIPP 1: Einen Raum anmieten oder ein (z.B. durch einen befreundeten Verein zu einem anderen Zweck aufgestelltes) geschlossenes Großzelt benutzen. So können Sie unangemeldet demonstrieren.
    Außerdem muss die Versammlung “friedlich und ohne Waffen” stattfinden.

    ,

  5. „Wilders … derzeit wieder stärkste politische Kraft in den Niederlanden …“

    Manchmal gibt es doch auch wirklich gute Neuigkeiten beim Aufrufen von PI.

    Auffällig: wenn, kommen sie aus dem Ausland!

  6. Geert Wilders kann man nur bewundern und weiterhin viel Glück und vor allem politischen Erfolg wünschen.

    Ein Mann der in der Tat zum Abschuss freigegeben ist nur weil er die elementarsten Dinge hinsichtlich der brutalen Einwanderungspolitik die einem Genozid der autochtonen Bevölkerung gleichkommt beim Namen nennt. Mit anderen Worten: Nur weil er von seinem Recht auf freie Meinungsäußerung schonungslos Gebrauch macht will man ihn töten.

  7. Das Buch hatte ich mir auf Englisch bestellt. Prima Sache, dass man es jetzt auch auf Deutsch kaufen kann. Ein MUSS für jeden Islamkritiker.
    Prädikat: lesenswert

  8. #11 le waldsterben (13. Dez 2012 18:16)

    Manchmal gibt es doch auch wirklich gute Neuigkeiten beim Aufrufen von PI.

    Auffällig: wenn, kommen sie aus dem Ausland!

    noch. Ich hoffe das wirkt demnächst auch länderübergreifend, denn hier in Deutschland sind die Probleme exakt die Gleichen wie in den restlichen Europäischen Staaten.
    Ich glaube kein anderes politisches Thema lässt sich, wie kopiert, so einfach auf alle Staaten anwenden wie das Thema Islam.

    Da liegt noch meine große Hoffnung, je stärker die Islamkritiker in den Nachbarstaaten werden desto eher trauen sich auch die Deutschen ihr Kreuz rechts zu machen.

  9. Oooch ein paar Morddrohungen mehr oder weniger, das tritt sich doch fest. Da muss man drueber stehen, das muss man aushalten. Islamkritiker sind solche Hysteriker, aber wirklich.. Wie was, in Holland sind bereits Islamkritiker umgebracht worden? Das ignoriere ich jetzt aber mal ganz bewusst!

  10. Mich würd´s interessieren, aber eine Einschränkung des Radius wäre in der Tat hilfreich.
    Bis nach Ostwestfalen z.B. würde ich mich nicht auf den Weg machen, wäre mir zu weit.

  11. OT
    Deutsche Rechtsprechung:

    Magdeburger Landgericht spricht Polizist im Oury Jalloh-Prozess wegen fahrlässiger Tötung schuldig und verurteilt ihn zu 10.800 Euro Geldstrafe! Das Gericht ging mit seinem Urteil am Donnerstag über den Antrag der Staatsanwaltschaft hinaus, die eine Geldstrafe von 6.300 Euro wegen fahrlässiger Tötung durch Unterlassen gefordert hatte. Die Nebenklage hielt den Angeklagten der Körperverletzung mit Todesfolge und Freiheitsberaubung für schuldig.

    http://www.welt.de/newsticker/news3/article112004243/Polizist-im-Jalloh-Prozess-zu-10-800-Euro-Strafe-verurteilt.html

  12. @#14 Agnostix (13. Dez 2012 18:36)

    (…)denn hier in Deutschland sind die Probleme exakt die Gleichen wie in den restlichen Europäischen Staaten.

    In Deutschland haben wir mitunter noch paradiesische Zustände!

  13. Meine Hochachtung unseren klugen holländischen Nachbarn, dass sie Wilders Partei zur stärksten in den Niederlanden machen!

  14. OT Plastiktaschen-Bomber

    Was ist eigentlich mit dem Fortgang der Untersuchungen zum vermeintlichen Anschlagsversuch auf dem Bonner Bahnhof los?
    Gestern hat alles am Rad gedreht – heute findet man nirgendwo auch nur ein Wort darüber.

    Erklärt dies vielleicht auch, warum der Generalbundesanwalt die für Terrorakte obligatorische Zuständigkei nicht übernommen hat?

  15. Halb-OT, es gibt wohl einen Film über Pro-NRW:

    http://www.wz-newsline.de/lokales/wuppertal/medienprojekt-dokumentation-ueber-pro-nrw-1.1180266

    Medienprojekt: Dokumentation über Pro NRW

    Die Dokumentation lebt von Interviews mit Demonstranten beider Seiten: Bürger, die die Demonstrationen besuchten, aber auch Angehörige der muslimischen Gemeinschaft kommen zu Wort. Zudem gibt es zwei Hintergrundinterviews mit Pro-NRW-Vertretern aus Wuppertal.

    Ganz bewusst sei dabei auf eine Kommentierung von Seiten des Medienprojekts verzichtet worden. Eine Einordnung der Partei Pro NRW geschehe in der Doku durch Experten der Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus der Stadt Köln.

    Die Dokumentation wurde von zirka fünfzehn Jugendlichen und jungen Erwachsenen, darunter auch Muslima, unter Anleitung des Medienprojektes erstellt. Der Film ist für zehn Euro beim Medienprojekt Wuppertal zu haben oder im Internet zu sehen.

  16. Genial wäre bei dieser Gelegenheit ein Auftritt von Susanne Zeller-Hirzel von der Weißen Rose. Sie war bekanntlich eine enge Freundin von Sophie Scholl und unterstützt heute Michael Stürzenberger.

  17. Wilders kommt nach Grün-Rot-Westfalen?

    Na da muss sich doch was machen lassen….. JÄÄÄÄÄGGGERRRR!!! Organisieren se schon ma die (Anti-)FA. Und stehen se bequem!

  18. #23 Werner655 (13. Dez 2012 19:37)

    OT Plastiktaschen-Bomber

    Was ist eigentlich mit dem Fortgang der Untersuchungen zum vermeintlichen Anschlagsversuch auf dem Bonner Bahnhof los?
    Gestern hat alles am Rad gedreht – heute findet man nirgendwo auch nur ein Wort darüber.

    Erklärt dies vielleicht auch, warum der Generalbundesanwalt die für Terrorakte obligatorische Zuständigkei nicht übernommen hat?

    Ich phantasiere mal – und würde mich nicht wundern, wenn die Realität mich doch noch einholt 😉 :

    Da ist bei der angesehenen Firma „RENT-A-NAHSIE“ leider etwas schiefgegangen.
    So sollte es eigentlich ablaufen:

    Man brauchte dringend Nachschlag zum Thema NSU (nicht die Automarke), und von den einzigen drei Betreibern dieses Labels sind 2 tot und 1 in Haft. Also wandte man sich an Fa. „Rent-a- …“ und bestellte: eine perfekt gebaute „Bombe“ ohne Zünder (es sollte ja niemand zu Schaden kommen), die von einem Glatzenfrisurträger in Steintor-Klamotten ganz fotogen direkt unter den Augen der Kamera am Bahnhof abgelegt werden sollte.
    Doch dann wurden da Auftragszettel verwechselt, und so legte statt der gebuchten Glatze ein bärtiger Südländer das Ding ab – genau vor den Augen zweier Schüler! Und da diese ihre Aufmerksamkeit nicht an einem öden Pisa-Schulvormittag unnötig verschlissen hatten, haben die alles haarklein mitbekommen.

    Doppelt blöd gelaufen: Einen Film hätte man noch verschwinden lassen können, aber diese blöden plappernden Gören … !!!

  19. #24 WutImBauch (13. Dez 2012 20:11)

    Halb-OT, es gibt wohl einen Film über Pro-NRW:
    ————————

    Hier der Link:
    #24 WutImBauch (13. Dez 2012 20:11)

    Halb-OT, es gibt wohl einen Film über Pro-NRW:

  20. Ein weiteres Licht in der Dunkelheit neben Hr. Stürzenberger!

    Aber wo bitte soll das denn in NRW sein??

  21. Wie ich aus gut unterrichteten Kreisen erfahren habe, muss der Tagungsort aufgrund der andauernden Morddrohungen gegen Wilders so lange wie möglich geheim bleiben. Wilders wird nicht ohne Grund rund um die Uhr von Sicherheitsleuten bewacht.

    Ich denke man kann aber davon ausgehen, das die Veranstaltung nicht unbedingt in Espelkamp oder so stattfinden wird.

    Ich werde mir die Chance, Wilders zu sehen und zu hören, nicht entgehen lassen.

  22. Wilders ist mein Held, ich habe ihn in Berlin live erlebt. Er hat mich emotional und faktenmäßig überzeugt und ich bin zu 1000 % seiner Meinung.

    Aufruf an alle Sympathisanten von Geert Wilders,
    laßt ihn euch nicht entgehen, wenn ihr könnt.
    Das sind bleibende Eindrücke, die euch noch mehr Stärke geben und euer Selbstbewusstsein weiter anheben werden.
    Der Eintrittspreis ist sehr günstig !

  23. Man munkelt, dass die Moschee des „Wunder von Marxloh“ ihre Räumlichkeiten für die Lesung zur Verfügung gestellt haben soll.

Comments are closed.