Wie von mir vorausgesagt, kommt nach kreuz.net, das immer noch nicht wieder online ist, jetzt PI ins Fadenkreuz der Linksfaschisten. Lesen Sie hier, was die tiefroten Stinkmorcheln sich erträumen! (Dank für Tipp an T.H.!)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

188 KOMMENTARE

  1. Allein die Tatsache, daß man offen „scharf links“ und auch noch stolz darauf sein darf, während man mit dem bloßen Hauch eines Verdachts von „rechts“ als Extremist diffamiert werden darf, spricht Bände nicht nur über dieses knallrote Gesocks, sondern vor allem den Boden, auf dem es gedeiht. Es wird wieder Krieg geben.

  2. Pfui-scharf links halt 🙂

    die neuen versieften nazis mit ihrer dezent rot aufgemachten haßseite unterscheiden sich in keinster weise von den braunen faschisten.

    nun gut,wenn ich halt ein extremer rechter sein sollte,dann einer der für demokratie,grundgesetz,menschenrechte und für die erhaltung des israelischen staates einsteht.

    der stürmer hätte seine freude an diesem schmierblatt namens extrem links….

  3. Soso, „scharf links“, aber Bannerwerbung für einen kapitalistischen Kredithai! „Sofortkredit mit Topzins“.

  4. Träumen dürfen sie, die Erben von Göbbels, Hugenberg und Münzenberg

    Münzenberg, kaum bekannt, ist so etwas wie der Propaganda-Chel von Stalin,

    vgl.: http://de.wikipedia.org/wiki/Willi_M%C3%BCnzenberg

    und in dessen Tradition steht die SPD mit ihrer Medienholding: http://www.ddvg.de/

    Da kommt zusammen, was zusammen gehört – Mord und Totschlag. Das können Sozialisten am besten, wenn es mit der Destruktion der Gesellschaft nicht richtig funktioniert.

    Bisher ist jede sozialistisch organisierte Gesellschaft, vgl. DDR, kläglich gescheitert.

    Warum soll es jemals funktionieren?

  5. (…) die sich hinter einer finsteren Anonymität wie „kewil“ verbergen.

    Hinter einer finsteren Anonymität. Köstlich.
    Kewil, alias Sauron, der Herrscher der Finsternis. Dieser Klaus Ehrlich ist sicher der Beste der Guten und der Hüter des hellen Lichts.

    Das Thema Prämie erinnert mich ganz wild an die iranischen Skihüttenführer, die bei jeder Gelegenheit eine Kopfgeldprämie für die Ermordung ungeliebter Kritiker aussetzen, z.B. bei Salman Rushdie. Der Modus Operandi bei Faschisten ist überall gleich.

  6. Lasst uns mit den Waffen dieser bolschewistischen Blockwarte kämpfen!

    Veröffentlicht Namen und Adressen dieser roten GeStaPo. Dürfte doch kein Problem sein diesen „Klaus Ehrlich“ ausfindig zu machen.

    Ist zwar nicht unser Stil, aber wer den Krieg will, kann ihn haben.

  7. Habe den verlinkten Text gelesen. Furchtbar! Diese rotlackierten Faschisten meinen wirklich, das Recht für sich gepachtet zu haben. Demnächst lege ich meine Kommentare dem „Klaus Ehrlich“ vor, ob sie seiner Interpretation von Meinungsfreiheit entsprechen, ehe ich sie auf PI poste.
    Selbstbeschreibungen wie „emanzipatorisch, gegeninformativ, undogmatisch“ und „Bürgerinnen und Bürger gegen extreme Rechte“ entbehren nicht einer gewissen unfreiwilligen Komik. 😉

  8. Diese feigen Hetzer bringen nie ein konkretes Beispiel für eine Übertretung des Rechtes auf Meinungsfreiheit.

  9. Das Klima in den politischen Foren zeigt, dass der Diskurs einhergehend mit dem gesellschaftlichen Klima extremer und härter wird. Das Ganze wird noch zunehmen, wenn der wirtschaftliche Zusammenbruch nicht mehr hinausgezögert werden kann. In den Geschichtsbüchern kann man nachlassen, wie es in der Weimarer Republik zuging. Dann wird sich zeigen, wie tragbar die zivilisatorische Kruste in dieser Republik ist. Ich habe keinen Zweifel daran, dass es in allen extremistischen politischen Lagern Personen geben wird, die auch vor Gewalt nicht zurückschrecken. Den zunehmend häufiger zu lesenden Aufruf linker Medien, andere Gedanken als die eigenen zu zensieren und zu verbieten, deute ich als einen Schritt in Richtung dieser Radikalisierung. Toleranz ist etwas für wohlstandgesättigte Schönwetterperioden.

  10. P.S.
    Das die rote Politkommissarin heißt – wie für dieses Klientel üblich – Bartelmus-Scholich (ganz oben auf der von mir verlinkten Seite).

    Doppelnamen passend zu Doppeldenk.

  11. Einfach den Spieß rumdrehen!

    Könnte PI nicht mal eine Belohung aussetzen um die linksfaschistischen Macher ihrer Hass- und Hetzseiten ausfindig zu machen.

    Ich habe dutzende von Berichte auf den Seiten der linksextremen Deutschhasser, Islambefürworterer und Antifa-Schläger-Truppen gelesen, für die sich auch der Staatsanwalt interessieren würde.

    Da wurde öffentlich zu Hass und zur Gewalt aufgerufen. Nicht nur dass man Andersdenkende zusammenschlagen solle, sondern es wurde auch zum Bullenklatschen (Angriffe gegen Polizeibeamte) und ähnlichem da aufgerufen.

    🙂

  12. Jau, jetzt ist es soweit: PI-Team und Kommentatoren sollen „enttarnt“ werden. Sind ja auch ganz, ganz böse: für Menschenrechte, für Grundgesetz, für Demokratie!

    Und wofür seid Ihr, die Enttarner?

  13. Eine Bitte kewil:

    Könnten Sie Artikel die auf solchen Hassseiten extremer Linker stehen, wie der von Ihnen oben zitierte, bitte kopieren?

    Es ist mir sehr Unangenehm mich auf Seiten wiederzufinden deren Inhalt voll linksextremen Gegeifer ist!

    Büttebüttebütte, das nächste mal kopieren, ja?!?

    l.G.
    Peter Blum

  14. Was ein Skandal, da verstecken sich die extremen Rechten einfach auf Servern im Ausland.

    Schon mal nen linken ohne schwarzes Kaputzenshirt und Pali Tuch vor der Fresse gesehen? Ich nicht.

  15. #11 AtticusFinch

    Wofür die Seitenbetreiberin Frau Edith Bartelmus-Scholich aus Krefeld steht, kann man sich auf eben jener linksnationalsozialistischen Propagandaseite reinziehen.

  16. @ #10 Powerboy

    Die Linksextremisten dürfen dies. Denk an den CDU-Schramma wen der alles einspannte gegen Pro. Auch in meiner Heimatstadt ruft die Antifa zu Straftaten (Gewalt, Hass, Zusammenschlagen, Abfackeln) auf und zwar mit Unterstützung vom OB. Meine Proteste sind erfolglos.

  17. Ach Leute,
    was können die rotlackierten Faschisten denn schon groß tun?
    Alleine das demonstrierte Rechtsverständnis ist zu dämlich: Stürzenberger KÖNNTE zum PI-Team gehören… WENN Stürzemberger einer der Betreiber ist, ist er automatisch verantwortlich für die Beiträge anderer. (Führen wir halt schnell mal wieder Sippenhaft ein.) Woraus der Schmierfink dann folgert, dass Stürzenberger es sein MUSS und deshalb zu belangen sei.
    Glücklicherweise sind solche „antifaschistischen“ Blockwarte nicht in der Lage „Recht“ zu sprechen.

    Jedenfalls nooh nicht… brrr.

  18. schwarzhaarige Kopftreter wieder aktiv:

    „Wieder ist ein junger Mann von kriminellen Schlägern mit Tritten gegen den Kopf bis zur Bewusstlosigkeit malträtiert worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes, wie die Polizei am Montag zu dem Vorfall vom Wochenende in Traunstein mitteilte.

    Eine Streifenwagenbesatzung war am frühen Samstagmorgen wegen einer Schlägerei zu einem Lokal gerufen worden. Als die Beamten eintrafen, wurde ein 18-Jähriger bereits im Rettungswagen medizinisch versorgt und danach mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht.

    Zeugen gesucht

    Ein Zeuge berichtete der Streife, er habe gesehen, wie zwei Männer das am Boden liegende Opfer mit den Füßen gegen den Kopf traten. Als der Zeuge und ein weiterer Mann dazwischen gingen, ließen die Angreifer von dem jungen Mann ab.

    Von den Schlägern ist bislang nur bekannt, dass sie dunkle Haare haben. Die Kripo sucht nun Zeugen, die Angaben zu diesem Fall machen können.
    http://www.welt.de/regionales/muenchen/article111932919/Tritte-gegen-den-Kopf-18-Jaehriger-im-Krankenhaus.html

  19. @ #10 Powerboy

    Ich bin sofort mit 10,- € dabei. Wenn jeder mitmacht, haben wir einen ordentlichen Kopfgeld-Topf, der äußerst motiivierend wirken dürfte! Vermutlich auch auf die eigenen Genossen, denn der Kampf für den weltweiten Kommunismus endet ja bekanntlich beim Geld 😉

  20. Eines muss ich diesen wichtigtuerischen( “emanzipatorisch, gegeninformativ, undogmatisch”) rotlackierten Faschisten zugute halten:

    Sie berufen sich wenigstens nicht mehr wie ihre ebenfalls sektiererischen Vorgänger der 70er Jahre des vorigen Jhdts(DKP,KBW,KB, KPDML/AO und viele weitere…) auf „die proletarischen Massen“, sondern machen jetzt auf “Bürgerinnen und Bürger gegen extreme Rechte”!

    Zumindest haben sie von ihren Eltern, die sich erfolgreich auf Kosten (=von den Steuern) der arbeitenden Bevölkerung als Integrationsforscher, Migrationsbeauftragte, Soziologen, Reformpädagogen, Experten für alles und nichts, Parteikader etc….parasitär ernähren, gelernt, dass eine geheuchelte Solidarität mit „den arbeitenden Massen“ heutzutage mehr als lächerlich wirkt.

    Die Arbeiter, die seinerzeit am Straßenrand standen und den für die Rechte des Proletariats demonstrierenden,kämpfenden und randalierenden Rotfaschisten zusahen, tippten sich damals mit dem Finger an die Stirn ob solcher ideologischen Verblendung.

  21. Lächerlicher Mist. „Klaus Ehrlich“ hat mit seiner „Bürgerinnen und Bürger gegen extreme Rechte“ Seite 6 Fans auf Facebook.

    Wollt ihr nun über jeden kleinen Deppen berichten, der fordert PI abzuschaffen?

    Und da PI nicht von Nazis betrieben wird, würde ich mich gar nicht angesprochen fühlen. Dieser „Klaus Ehrlich“ weiß doch gar nicht wofür die Bezeichnung „Nazi“ steht, sonst würde er nicht so einen Blödsinn schreiben.

  22. die DDR läßt grüßen.man oh man unser armes land.die merken vor lauter hetze nicht mal ,das sie hetzen.

  23. Lohnt sich nicht, mehr über eine weitere von zehntausenden linken Seiten zu schreiben, nur weil die das Wort PI-news schreiben können. Ansonsten handelt es sich um Kinder ohne Allgemeinbildung, ohne Lebenserfahrung, stattdessen voller Naivität; Träumer, deren jedes einzelne Anliegen völlig unrealistisch und damit lächerlich ist, die nur Sprüche wiederkäuen, die andere schon vor Jahrzehnten ausgewürgt haben. Also eine völlig uninteressante und unbedeutende Kässeite.

  24. Ich finde es toll, welche Aufmerksamkeit PI bekommt. Die rotgrünbraunen Faschisten haben einfach zu viel Zeit, dann entsteht nur Blödsinn im Kopf, in dem nicht viel drin ist. Sie brauchen dann den ganzen Tag um dieses wenige noch zusammenzukratzen und einen Satz zu Papier zu bringen.

  25. @ 3 byrdland

    hihihi…

    So gut, wie jeder schreiben und lesen lernt, muss jeder schreiben und lesen dürfen.

    jaja, den Marx zitieren und uns das Schreiben und Lesen verbieten wollen.

  26. Klar ist man erstmal wütend wenn man den „Beitrag“ der Linksfaschisten gelesen hat. Dennoch ist die Gefahr, dass jede unabhängige Stimme die sich rechts von Claudia Roth positioniert, mundtot gemacht wird, nicht von der Hand zu weisen. Medien wie PI, die Junge Freiheit oder die Preussische Allgemeine stehen hier einer übermächtigen Allianz aus Mainstreetmedien und Parteien gegenüber, die noch dazu praktisch unbegrenzten Zugriff auf staatliche Ressurcen wie Justiz und Steuermittel hat. Jenseits der Wut über die linke SA brauchen die unabhängigen Medien eine Strategie wie sie dem linken Druck auf Dauer standhalten können. Ich gebe zu selbst keine Ahnung zu haben wie dieses Strategie aussehen könnte, ich fürchte aber, reine Empörung reicht auf Dauer nicht.

  27. Klaus Ehrlich, denk an Deine Zukunft ❗

    Könnt ihr das mal lassen? Das ist doch behämmert. Wir müssen diesen Idioten ja nicht auch noch die Munition für ihre Kanonen liefern.

  28. Dabei hatte Stürzenberger zuletzt „WErbung“ für scharf links gemacht, als die kritisch über Nazi Idriz berichtet hatten.
    Das hast du nun davon.

  29. Was ein Kasperkopp.

    Was hat der als Vertreter des „Bürger gegen EXTREM Rechte“ überhaupt gegen pi? (Annähernd) extrem rechte Kommentare werden eh gelöscht, das sollte eigentlich auch für solche Leute pc genug sein.

  30. Die Macher der Seite „Scharf-Links“ sind nichts anderes als demokratiefeindliche rotlackierte Nazi-Faschisten. Es spielt überhaupt keine Rolle, welche Farbe und welchen Namen die jeweilige Verpackung trägt. Der Inhalt ist stets der gleiche – Sozialismus, und im Verbund damit Unfreiheit, Versklavung, Mord und KZ/Gulag.

  31. Man muss sich nur mal Edith Bartelmus-Scholich, Herausgeberin_innen und Domain Inhaberin_innen von scharf-links angucken.

    http://www.youtube.com/watch?v=rU9I8SQgoL0

    Das bedingungslose Grundeinkommen für die armen, von sozialtransfer lebenden Redakteure_innen von scharf-links, da wir ja alle einen Nutzen davon haben.

    Ich schmeiß mich weg.

    Aber sowas kommt dabei raus, wenn es die Mglichkeit gibt, sich im Sozialstaat ausruhen zu können. Die Menschen beschäftigen sich mit Scheisse und glauben, ihre Scheisse wäre sogar etwas wert.

  32. Ich habe nichts gegen einen scharf Linken, solange er den nötigen Verstand besitzt zu wissen, was die Wörter bedeuten die er ausspricht (Demokratie, Toleranz, Geldsystem, etc) und sich nicht in pseudo-politischer Gefühlsduselei ala´ „Diese Welt ist mir zu kalt“ oder „Dieses Faschistische System“ verstrickt.

    Dann gibt es natürlich noch die Art von Linken die Knallhart den richtigen Sozialismus fordern, also die, die wir schonmal alle hatten- aber diese Leute haben von den eben genannten Wörtern eh keinen blassen Schimmer mehr!

  33. #28 Freiheit jetzt

    FALSCH verstanden 😐
    Der „Herr Ehrlich“ sollt sich mal kundig machen, was ihn in Zukunft erwartet, wenn die Islamisierung weiter fortschreitet. Dann hat er auch keine sichere Zukunft mehr.

  34. Was diese Stasi-Spitzel schreiben ist letztlich uninteressant. So weit es nicht strafbar ist, kann man das nicht verhindern. Die Frage ist wann unsere Richter vor diesen Spitzeln in die Knie gehen. Die Politik ist längst auf der Seite dieser Spitzel.

  35. PI sollte sich nicht auf ein zeit- und sinnloses Scharmützeln mit den roten Träumern einlassen!

    Bleibt sachlich und politisch unkorrekt seriös!

    Nur so werdet Ihr die breite Bevölkerungsmehrheit gewinnen.

    Beleidigendes wie der Ausfall kewils gegen den Welt-Redakteur schadet PI!

  36. Der Klaus Ehrlich freut sich wenn Prämien auf Menschen ausgesetzt werden.
    Die Klaus Ehrlichs dieser Welt sind die Erbauer von Gulags und Konzentrationslagern für Andersdenkende. Ein klassischer Schreibtischmörder, wie es sie bei den Nazis massenhaft gab.

    Das linksfaschistische Propagandatrommelfeuer des durch göebbelsche GEZ Zwangsgebühren finanzierten Deutschlandfunks hatte innerhalb 30 Minuten folgende
    Erziehungspatronen:
    – Schweineohren heißen aus verständlichen Gründen Zuckerohren…
    Die Moderatorin war ganz entrückt und begeistert.

    Dann: Pussi Riots böse Unterdrückung durch den gefährlichen Putin…
    Diese holden Amazonen des tapferen Widerstandes….

    Danach sofort: Der anhaltende und anschwellende Zigeunertreck in unsere Sozialsysteme…
    Menschenrechtler, Asyllobbyisten ergeifern sich in ihrem deutschfeindlichen Hass…

    Sofort danach: Der Flüchtlingstreck in Berlin besetzt eine Schule, hura hura.
    Es ist kalt, sie fordern, erpressen, wollen Geld und Beute.

    Was für Angriff.

    Zur Beruhigung dann in der FAZ

    http://www.faz.net/aktuell/politik/nach-bonner-bombenalarm-ein-extrem-gefaehrlicher-sprengsatz-11990791.html

    „Bei der am Montag im Bonner Hauptbahnhof aufgefundenen Taschenbombe handelte es sich um einen extrem gefährlichen Sprengsatz. Wie FAZ.NET aus hohen Behördenkreisen erfuhr, hätte die in einer blauen Reisetasche deponierte Bombe im Fall einer Explosion eine verheerende Wirkung gehabt. Die Bombe sei in dieser Hinsicht mit den Sprengsätzen des Anschlags von Madrid am 11. März 2004 zu vergleichen. Islamistische Terroristen hatten damals mit zehn Sprengsätzen in mehreren Vorortzügen insgesamt 191 Personen getötet.“

  37. #3 byrdland (12. Dez 2012 09:56)

    Soso, “scharf links”, aber Bannerwerbung für einen kapitalistischen Kredithai! “Sofortkredit mit Topzins”.
    ———————
    Auch die Sammelbüchse gegen rechts (habe ich erst kürzlich beschrieben!) ist dort schon abgebildet. Damit werden sie bald vor der Tür stehen mit Namenslisten: Nicht-Spender ist dann registrierter Nazi und bekommt eine Schmiererei an die Hauswand. – Der Rest ist bekannt!

  38. Das ist doch der Sinn des ganzen Internets – dass man am Tag X alle Daten von „Verdächtigen“ in der Hand hat. Daher wird ja auch das Fernsehen digitalisiert, damit man auch das dortige Nutzungsverhalten überwachen kann.

    Orwells 1984 ist ein Witz, im Vergleich zu den heutigen Überwachunsmöglichkeiten …

    während die Stasi noch IMs auf Menschen ansetzen musste und diese mühsam ausforschen musste, schreiben die Leute heute freiwillig ihre „Berichte“ selber, in dem sie Facebook etc. benutzen und oder an Polit-Blogs teilnehmen.

    Von daher keine Bange: PI wird so schnell nicht abgeschaltet … es ist zu wichtig, um die Leute filtern zu können, die nicht mainstream sind (davon kriegen die pi Betreiber noch nicht einmal etwas mit).

    Am Tag X wird dann eben abgerechnet …

    Von daher JETZT, wo es noch möglich ist, MAXIMUM Widerstand – und Herr „Ehrlich“ ist da nur mal eine Randnotiz wert ….

  39. Ja wetten dass …

    PI heute die Besucherzahl von gestern übertreffen wird ?

    Die Buerger_InnenGegeExtemeRechte_Innen haben in ihrem Hetzartikel auf PI verlinkt.

    Prima Werbung!

    Und liebe „ScharfLink_Innen“ lesen bildet.

  40. Wer alles in einen Topf wirft, nicht differenzieren kann – der setzt kreuz.net und pi und andere gleich. Doch das sind sie doch nicht. Diese linksverblödeten Knallköpfe, die das trotzdem tun und pi-news am liebsten gleich verbieten wollen, haben nichts verstanden. Ich kannte kreuz.net zu wenig, aber was ich da sah – fand ich absolut nicht in Ordnung. Das war unterste Schublade. Das ist hier anders und bitte werdet nicht so wie kreuz.net. Es geht darum Islamkritik und Kritik an Missständen zu äußern – nicht um Hetze z.b. gegen Schwule. Das kann nicht das Ziel einer konstruktiven Seite sein. Und die Kritik an den Missständen ist bitter nötig.Die Linken wollen eine öffentliche Gleichmacherei, auch der Meinungen und der Berichte. Das ist Gift für die Demokratie. Bleibt kritisch aber sachlich !

  41. „Gegeninformativ“ und „undogmatisch“ als Selbstbezeichnung soll wohl ein Witz sein.
    Gerade bei deutschen Linken schließt sich das in der Realität bekanntlich völlig aus.

    Aber die Sozialisten brachten es ja auch fertig ihr Freiluftgefängnis „Deutsche Demokratische Republik“ zu nennen.

  42. Sehr geehter Herr Ehrlich,

    wo muss ich mein Stigma abholen,
    an welcher Lagerpforte muss ich mich melden?

    Sicher kennen Sie Ihre Webseite, rechts oben steht:

    „So gut, wie jeder
    schreiben und lesen lernt,
    muss jeder schreiben
    und lesen dürfen.“

    Karl Marx
    MEW 1, S. 73, 1842

  43. Liebe Leute,
    ich gehöre ja eher zu denen, die diese Seite still „genießen“ und nicht zu jedem Thema einen Kommentar abgeben. Aber nun, da diese Rotfaschisten sich erdreisten, ganz offen gegen PI zu hetzen und gegen einzelne Macher bzw. gegen das gesamte Team und alle Forumsteilnehmer vorzugehen, in der irrigen Überzeugung, im Alleinbesitz der Meinungsfreiheit und zu sein und die alleinige Definitionshohei von „Rechts“, „Links“, „Gut“ und „Böse“ zu sein, sich darüberhinaus alleinige Gewalthoheit gegen alle Andersdenkenden anmaßen, ist es an der Zeit, daß ich mich auch endlich mal zu Wort melde und ALLE irgendwie PI-Affinen frage, was WIR GEMEINSAM und jeder fürsich tun können, um diese Angriffe dieser Faschisten abzuwehren und zurückzuschlagen. Welche rechtlichen Möglichkeiten haben wir als Forumsmitglieder, welche rechtlichen Möglichkeiten haben die Macher von PI?
    Ich sage auch ganz deutlich, ich bin nicht länger bereit, mich feige hinter Decknahmen zu verstecken, sondern ich werde meine Meinung in Zukunft offen vertreten, denn es ist nicht nur mein Recht, dies tun zu dürfen sondern es ist auch meine verdammte Pflicht, es zu tun!
    Gibt es hier im Forum Rechtsanwälte, die die rechtliche Seite „abklopfen“ können?
    Auf jeden Fall müssen wir uns enger zusammenschließen, um gemeinsam stärker zu sein! Wenn jeder für sich allein herumwurstelt, werden wir leichte Beute für die Rot-Grün-Islam-Faschisten. Nur vereint können wir unsere Freiheit verteidigen.
    Ich jedenfalls werde niemals vor Hammer und Sichel oder vor dem Halbmond Satans niederknien!

  44. Hat Herr Stürzenberger bei seinem Kampf für unsere Zukunft und Freiheit eine Hib-Stich und schusssicher Weste an?
    Der entmenschlichte links- und religiösfaschistische Mordmob wird es garantiert nicht unversucht lassen, den kritischen Denker zu ermorden, was dieser Staat natürlich klammheimlich begrüßen und mit einem Segeltörn belohnen würde.

    Täglich Neues aus Berlin:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/toetungsdelikt-in-berliner-wohnheim-polizei-sucht-hinweise-nach-mord-an-asylbewerber/7507764.html

    „Ein afghanischer Asylbewerber wurde tot in einem Wohnheim in Berlin-Niederschönweide aufgefunden. Dem 21-Jährigen wurde die Kehle durchgeschnitten.

    Die Obduktion ergab, dass der Afghane durch einen tiefen Schnitt in den Hals starb. Vermutlich soll sich der Unbekannte bei der Tat erheblich mit Blut beschmutzt oder womöglich sogar selbst verletzt haben, teilte die Polizei mit. Die Mordkommission fragt, wer am Montag zwischen 6 und 7 Uhr früh blutbefleckte Personen in der Umgebung gesehen hat.“

    Ein tiefer Schnitt in den Hals???

  45. #39 Kreuz-As (12. Dez 2012 10:45)

    Die Buerger_InnenGegeExtemeRechte_Innen haben in ihrem Hetzartikel auf PI verlinkt.

    Prima Werbung!

    Und liebe “ScharfLink_Innen” lesen bildet.
    ——————
    Schon, wenn man’s denn kann!

  46. Die Buerger_InnenGegeExtemeRechte_Innen haben in ihrem Hetzartikel auf PI verlinkt.
    Prima Werbung!

    #39 Kreuz-As (12. Dez 2012 10:45)

    Nützt bei dieser Zielgruppe nichts. Die sind fakten- und realitätsresistent. Das wird sie im Gegenteil noch weiter in ihrem Weltbild bestärken.

    „Erklär` mal einem Bekloppten, daß er bekloppt ist.“
    Dieter Bohlen

  47. Wenn ich hier auf PI meine (nicht immer MS-korrekte) Meinung los werden kann, folge ich auch dem Aufruf von Karl Marx:

    „So gut, wie jeder schreiben und lesen lernt,
    muss jeder schreiben und lesen dürfen.“

    Dieses Zitat steht übrigens auf der gelinkten Seite „scharf links“ rechts oben!

    Vielen Dank.

  48. Schaut auf die Firmen, die auf diesem linksextremen Blog inserieren. Ich kann mir vorstellen, dass es wirksam ist, wegen dieser Werbung, die extremistischen Gedankengut finanziell unterstützt , diese Firmen zu vermeiden und auch diesbezüglich Mails und Briefe zu schreiben.

  49. Was für ein faschistischer Dreck: Unglaublich

    http://www.welt.de/politik/ausland/article111959153/Wie-die-Griechen-sich-in-den-Euro-schummelten.html

    „“Wie die Griechen sich in den Euro schummelten
    Wie verhalf Goldman Sachs den Griechen zum Euro? Die EZB darf alle Dokumente dazu unter Verschluss halten, urteilt das Gericht der EU. Fragen wirft dabei die Rolle von Mario Draghi auf.
    Die Europäische Zentralbank (EZB) darf der Öffentlichkeit aufschlussreiche Papiere über die Entstehung und die Systematik der Finanz- und Schuldenkrise vorenthalten. Das besagt ein aktuelles Urteil des Gerichts der Europäischen Union.
    Gut zwei Jahre lang klagte der Wirtschaftsdienst Bloomberg Finance LP vor dem Gericht der Europäischen Union auf die Herausgabe der Papiere, weil deren Inhalt von großem öffentlichen Interesse sei. Obwohl grundsätzlich jedem Bürger der Europäischen Union das Recht auf Zugang zu Dokumenten der Europäischen Zentralbank zusteht, unterlag Bloomberg. Mit dem Urteil vom 29. November 2012 wies das Gericht der Europäischen Union die Bloomberg-Klage ab. Die Zentralbank dürfe die Unterlagen auch weiterhin geheim halten, urteilten die Richter.““

    Nach Schachtschneider erhält dieser verbrecherische EU-RichterDreck 30-40 Tausend Euro im Monat.

  50. Kleine graue Menschen!

    Euch gab es immer schon,
    Silberlinge Euer Lohn,
    für Verrat und Drecksarbeit,
    zum Verbrechen stets bereit,
    habt die Axt nie selbst geführt,
    aber völlig ungerührt,
    verwaltet Folter und Mord,
    und so manchen Ort,
    zur Hölle auf Erden gemacht,
    über Schicksale gelacht,
    Ihr dient stets Allen,
    in Moscheen oder Königshallen,
    Jenen, die den Tod befehlen,
    schänden, plündern und stehlen,
    ob Präsidenten oder Diktatoren genannt,
    Ihr bleibt stets unbekannt,
    innerlich bereits verwest,
    die Todesurteile nicht mehr lest,
    die ihr tagtäglich unterschreibt,
    dort wo ihr Euer Unwesen treibt,
    doch Eure toten, kalten Herzen,
    scheinen gut wir zu verschmerzen,
    sonst hätten wir Euch längst etwas geschenkt,
    in den Boden Euch versenkt,
    in kleinen grauen Särgen,
    Ihr kleinen grauen Mörderschergen.

  51. Ist doch super. Je mehr linke Faschos Pi erwähnen, desto mehr Interessierte bleiben auf Pi hängen, da sich nur die komplett links Verblödeten der „Uncorrectness“ der Pi-Seite entziehen können. Bringt mehr Seitenbesucher, auch durch vordergründig Unbeteiligte.
    So bauen wir ganz umsonst den „Kundenstamm“ weiter aus.
    Auch negative Werbung ist gute Werbung!

  52. Ja, kewil Du hast es schon über Kreuz geschrieben, die Demokratiefeinde werden nicht aufhören, sondern an die nächsten Seiten gehen, die Ihnen nicht passen.

    Ist ja auch typisch Faschisten. Ob Rot-, Braun- oder Islamfaschisten, alle wollen die Wahrheit unterdrücken.
    Mit ihrem kleinen „bunten“ Gummiball und der dazugehörigen Buntkeule (wahlweise auch Andere..) versuchen sie alles platt zu machen, was nicht in ihr völlig eingeschränktes Weltbild passt.

    Nix desto trotz habe ich hier noch nie einen Kommentar gelesen der nicht unter Meinungsfreiheit fallen würde. Natürlich nicht in die LINKE Meinung, denn Freiheit der Meinung existiert ja links auch nicht.

    Auch diese abartig hässliche Seite (hier auch von mir die Bitte zu von solchen Seiten zu zitieren, ich will nicht auf solche linksversifften Drecksseiten gehen) bringt nur das übliche dummdreiste Linksgelaber mit Anschuldigungen in allen Varianten (rechtsextremismus, Islamhetzer, Beleidigung und Verleumdung das übliche blabla eben) nur eines haben sie wieder mal tunlichst unterlassen: Irgendwelche Zitate zu bringen, die das auch stützen würden. Nix, niente, nada, nur leeres dumpfes keulenschwingendes Rotfaschistengeschwätz.
    Ich kann diese Heulsusen nicht leiden, verweichlichte Kleinkinder, die sich an der Supermarktkasse sofort kreischend und schreiend auf den Boden werfen, weil Mami keinen Lolli kaufen will.

    Ekelhaft.

    SEMPER PI

    never surrender

  53. Scharf Links

    Falls sich einer von euch linksversifften Schwachmaten nach PI verlinkt last euch sagen:

    JA,ich bin RECHTS,ausserdem in der Tat Christlicher Fundamentalist also alles das was euch Morgens beim pinkeln die Eichel in den Klo fallen läst.
    Aber glaubt mir RECHTS zu sein gibt mir eine unheimliche Freiheit alles zu Denken und zu sagen,über den Tellerrand hinaus zuschauen.Etwas was euer LINKES Denkkorsett euch verweigert.
    Und ,es geht mir gut dabei.

    Gott schütze euch.

  54. Wir regen uns auf, aber was die Leute wirklich interessiert sieht man hier:

    Google-Suchanfragen mit dem größten Wachstum in 2012:

    1. EM 2012
    2. Dirk Bach
    3. Olympia 2012
    4. Felix Baumgartner
    5. Samsung Galaxy S3
    6. Bettina Wulff
    7. iPad3
    8. Whitney Houston
    9. Kate Middleton
    10. Voice of Germany

  55. Die Server stehen im Ausland, wahrscheinlich in den USA: Dies macht es schwierig, Verantwortliche zu greifen.

    Und das ist auch gut so wie man sieht. Denn man beachte mal die Wortwahl die der gute Herr Ehrlich an den Tag legt. Er möchte Verantwortliche „greifen“!!!!!

    Ich frage mich jetzt natürlich, warum und wozu er Verantwortliche ergreifen will? Und was passiert mit den Ergriffenen wenn man sie ergriffen hat ? Ich glaube jeder der annähern weiß, wie es in der DDR zuging, weiß was das heißt und wie die Konsequenzen für die Ergriffenen aussehen werden.

    Lieber Herr Ehrlich,

    wie wäre es denn, wenn scharf Linke mit Pi-lern einfach mal diskutieren. Ich glaube nach wie vor an die Kraft der Worte, sie offensichtlich nicht.

  56. Ich denke PI hat bei der letzten Spendenaktion genug Geld zugeschossen bekommen um sich gegen derartig schäbiges dunkelrotes Stasi 2.0-Pack zu wehren und durchzusetzen.

    Und was Hr. Stürzenberger angeht: Er hat mehr Mut als wir alle – sein Klarname, seine Aktionen, seine Parteiposition heben ihn in dieser verkommenen politdeutschen Monokultur hervor wie ein Scheinwerfer in stockdunkler Nacht!

    Nicht unterkriegen lassen! Niemals!

  57. OT

    Die korrupte, diktatorische EUdSSR entscheidet: Dokumente über die korrupte, diktatorische EUdSSR, die u.a. Griechenland in den Euro ließ, dürfen nicht veröffentlicht werden.

    Die Europäische Zentralbank (EZB) darf der Öffentlichkeit aufschlussreiche Papiere über die Entstehung und die Systematik der Finanz- und Schuldenkrise vorenthalten. Das besagt ein aktuelles Urteil des Gerichts der Europäischen Union.

    Unter anderem geht es um ein von Experten der EZB angefertigtes Dossier, das jenes Währungsgeschäft untersucht, mit dem die US-Bank Goldman Sachs dem griechischen Staat in den Jahren von 1998 bis 2001 den Eintritt in die Euro-Zone ermöglichte. Das Dossier könnte mögliche Manipulationen aufdecken.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article111959153/Wie-die-Griechen-sich-in-den-Euro-schummelten.html

  58. #50 PSI

    Das ist das Problem.

    Man hält sie am Schlafen.
    Brot und Spiele!

    Die Volksverblödungsmaschine, manche nennen es auch Fernsehen, machts möglich!!

  59. PI wird doch nicht dadurch verschwinden, weil ein paar spätpubertierende, linksfaschistische, Marxismus-Nostalgiker auf einer dunkel-roten Webseite das fordern!

    Und überhaupt, beinhaltet ihr „anti-faschistisches Engagement“ auch den islamischen Faschismus?

  60. Widerlich diese roten Socken. Nennen sich „undogmatisch“, rufen aber im gleichen Atemzug dazu auf, Andersdenkende zu hetzen und ihnen den Garaus zu machen.
    Aber die Wahrheit wird sich nicht verdrängen lassen.

  61. Wirklich Neues steht auf der Seite nicht und die gezogenen Rückschlüsse sind so nicht zwingend richtig.

    Die linke Seite könnte mal drüber nachdenken das sie selbst von einer Abmahnwelle getroffen werden könnte. Ich habe keinen Zweifel das wir deutliche finanzielle Mittel aufbringen könnten.

    Nebenbei: Die genannte Facebook-Seite hat im Moment 6 (sechs) „Likes“.

  62. Vor ca. einer Woche dachte wohl noch so manch einer, bei den linken Friedenskämpfern auf jenem Blog erwacht der gesunde Menschverstand?!
    Naja, das wäre dann hoffentlich wohl auch geklärt.

  63. Der rechtspopulistische, islamhetzende Politblog Politically Incorrect (PI)

    Diese tumben, substanzlosen Worthülsen der Linksradikalen erwecken schon nicht mal mehr ein müdes Lächeln. *Gähn*

  64. Ich habe mich herabgelassen und den tiefroten SCHEISS gelesen, der dort frech abgesondert wird. Erinnert mich irgendwie an den Stürmer; nur was wir sagen (auskotzen) ist richtig. Jede aber auch jede andere Meinung ist böse und muss verboten werden!
    Es wundert mich allerdings im Moment nicht, dass mir so schlecht ist!

  65. Es gibt in der Menschheitsgeschichte effektiv keine Bewegung die mehr Scheisse gebaut und mehr Menschen ins Elend gestoßen hat als die Linke. Es zeugt schon von einer bodenlosen, bösartigen Frechheit und von einer maßlosen Arroganz so zu schreiben wie „Scharf Links“ es tut.

    Islam und Kommunismus waren die besten Ideen des Satans. Kein Wunder dass diese beiden Faschos zusammenhalten.

  66. Ja … man hat es gewußt : der kewil ist der böse Autor(-in) und, weil wir den nicht einfach fassen können, hängen wir den Stürzenberger. Frei nach Lessing :
    „Der Stürzenberger wird verbrannt.“

    Ich denke, diese linken Internetjäger glauben wirklich von sich, „Wir sind Nathan…wir sind die Weisen.“

    Gute Nacht Bundesrepublik 🙁 .

  67. #60 Toytone (12. Dez 2012 11:38)

    #50 PSI

    Fand die Liste auch erschreckend…

    ……….
    mir fehlen die Worte, spiegelt es aber da wieder was ich täglich auf meiner Facebook Seite erlebe!
    meine Freundesliste ist entweder an entlaufenen Kindern oder vermissten Hunden oder an Fussball interessiert. am EURO oder an moslemischen Prügelknaben niemand bzw. nur bis 0-0,5%…. Schlimm

  68. Das ist die gleiche Methode wie bei Scientology mit ihrem „fair game“. Den Betroffenen soll geschadet werden, wo und wie es nur geht. Mit Veröffentlichung der Namen hofft man natürlich auf Folgen für Arbeitsplätze, Beziehungen etc. Der Aufruf dazu sollte eigentlich schon für eine Strafanzeige reichen.

  69. Herr Klaus Ehrlich,

    Hetz, Hetz, Hetz, Hetz, Hetz,…..jetzt bin ich geschafft. War gerade joggen……

    Mit meinungsfeien Grüßen
    g.witter

  70. Es ist wichtig sich von solchen Seiten wie “ scharf-links“ nicht provoziern zulassen!

    PI muss eine sachliche Plattform bleiben! Nur so kann man immer mehr Menschen von der z.Z. praktizierten Misspolitik überzeugen! Die täglichen Besucherzahlen zeigen es ja!

  71. Ich lese gerade einmal wieder das Buch Roter Terror: Verbrechen gegen die Menschlichkeit von Lenin bis Pol Pot, ein erschütterndes Werk über den größten Massenmord im 20. Jahrhundert, wenn nicht überhaupt…als Ergebnis, wenn „Scharf Linke“ an der Macht sind. Wenn „Scharf Linke“ die Möglichkeit erhalten, sind sie gegenüber ihren Gegnern weitaus totalitärer als das, was sie vorgeben zu bekämpfen.

    Zu unserer Demokratie, sei sie auch fehlerbehaftet, gibt es keine Alternative.

  72. OT – Obelix ist jetzt bei den Belgiern
    Schauspieler Gérard Depardieu ist vor den hohen Steuern in seinem Heimatland geflohen und hat sich in Belgien niedergelassen. Damit folgt er einem Trend unter Frankreichs Reichen, der zum Problem für die sozialistische Regierung wird.
    http://www.ksta.de/panorama/g-rard-depardieu-obelix-ist-jetzt-bei-den-belgiern,15189504,21098172.html

    Was Sozialisten in ihrem Umverteilungswahn gerne verneinen, die Abwanderung von Kapital.

    Das gleiche wird auch in Deutschland passieren, wer so viel Geld hat, das er kann, wird das Land verlassen. Zurück bleiben die, die keine Wahl haben.

  73. Hallo PI: Warum ist mein Kommentar „under moderation“? Meine Anfrage über staatliche Subvention dieser linken Blogs könnte doch für PI-Leser interessante Fakten hervorbringen. Von einigen weiss man es doch schon

  74. Aktuell-aktuell-aktuell-aktuell-aktuell:

    Der SWR medet gerade dass das Phantombild des Salafisten-Bombers von Bonn mit voller Absicht von der vom Schraira-Jäger geführten Polizei in NRW über 30 Stunden zurückgehalten wurden.

    Herr Scharia-Jäger ist nicht mehr haltbar.

    Treten Sie zurück, Sie Islam-Terror-Versteher!

    Unglaublich, dass aus ideologischen und politischen Gründen die Fahndung nach Moslems, die in Deutschland Ungläubige umbringen wollen mit Vorsatz nicht im vollen Umfang eingeleitet wird.

    Ein Skandal ohne Gleichen!

  75. Den ganzen Artikel auf „scharf Links“ zu lesen hat mir einiges an Überwindung abverlangt.

    Blödsinn zu lesen ist echt anstrengend.

  76. Bemerkt hier eigentlich jemand, daß beide Seiten, scharf links und auch die hiesigen Kommentatoren, nichts weiter fertig bringen, als sich gegenseitig mit billiger Polemik und inflationären Schlagworten ohne Inhalt einzudecken? Beide Seiten wirken auf mich infantil, denn eine inhaltliche Auseinandersetzung sieht anders aus, nur ist sie offenbar nicht gewollt.

    Was im scharf links Artikel zu lesen steht ist eigentlich gar keinen Kommentar wert. Was steht denn drin außer:


    (…) aggressiv schwulenfeindlichen und rassistischen (…)
    (…) extrem rechte, rassistische Hetze (…)
    (…) rechtspopulistische, islamhetzende (…)
    (…) Seiten für Hetze und Austausch in den rechtsextremen und rechtspopulistischen Kreisen (…)
    (…) hetzen und beleidigen (…)
    (…) Braune Netzwerke (…)
    (…) rechtsextremen Subkultur (…)

    Mir kommt Klaus Ehrlichs kanonisches Lallen eher wie die außer Kontrolle geratene Fluchorgie eines am Tourette-Syndrom erkrankten Teenagers vor, der gerne mit Betonplatten um sich werfen würde – wenn er sie denn heben könnte. Sein ganzer Text klingt furchtbar hysterisch, ja zickenhaft, glänzt durch Wiederholungen (siehe Aufzählung oben), die auch noch viel zu dicht aufeinander folgen, so daß sie in dieser übertriebenen Packungsdichte schon jeden manipulativen oder indoktrinierenden Wert verlieren.

    Dann entwickelt Klaus Ehrlich auch noch die fade Idee, dem Andersdenkenden den Mund zuzuhalten, zu mehr ist er offenkundig nicht fähig. Zudem widerspricht er seinem Ideal der Redefreiheit mit einer so lächerlichen Vehemenz die schon in Richtung Slapstick geht, wenn er unter dem Zitat von Karl Marx PI zum Schweigen bringen will.

    Mal ehrlich, der Herr Ehrlich hat nicht viel drauf. Ich weiß, das klingt verdammt arrogant, aber intellektuell kann der mir das Wasser nicht reichen – und euch? Schön wäre es, wenn die Antworten hier nicht genau seinem Stil entsprächen. Wütend, mit hervortretenden Halsschlagadern Texte zu schreiben hat noch nie etwas Besonderes zum Ergebnis gehabt.

    Keelah se’lai
    Commander Shepard

  77. #26 MatthiasW (12. Dez 2012 10:21)

    du sagst es! es kann doch wohl nicht angehen, dass jetzt jeder dahergelaufene, rotfaschistoide Nobody, der einen scharflinks stinkenden Furz lässt, hier auf PI mit einem eigenen Artikel bedacht wird und sich somit sogar geadelt fühlen darf!

  78. Waren das noch Zeiten als ich noch bei den Linken war! Damals galt noch immer die Parole „Der größte Lump im ganzen Land – ist und bleibt der Denunziant!“
    Die Enkel der früheren Linken haben die gleiche Stasi-Henker-Mentalität, die George Orwell ihnen prophezeit hat. Und sie merken es nicht mal.

  79. CDU kritisiert mangelnden Fahndungsdruck

    Inzwischen beschäftigt der Vorfall auch die Politik. „Ich frage mich, ob nach den Zwischenfällen im Frühjahr in Bonn die Polizei in NRW den Fahndungsdruck auf die Salafistenszene ausreichend erhöht hat“, sagte der Innenexperte und Fraktionsvize der Union, Günter Krings, der Rheinischen Post. Im Mai dieses Jahres waren bei Krawallen zwischen Vertretern der rechtspopulistischen Splitterpartei „Pro NRW“ und Salafisten Dutzende Polizisten verletzt worden, zwei von ihnen durch Messerstiche sogar schwer.

    http://www1.wdr.de/themen/panorama/bonnerhbf110.html

  80. So wie bei PI auch, steht bei anderen Onlinezeitungen, daß Kommentare nicht die Meinung der Redaktion widergeben. Und selbst wenn man weiß, wer genau für PI schreibt – so what? Ich persönlich gehe auch nicht immer gleich, wenn es um PI-Meinung geht, besonders kewils Meinung. Ich teile nicht das Schwulenbashing und auch nicht seine ausgeprägte Religiösität. Mir geht es hauptsächlich um die Aufklärung darüber, wie gefährlich eine Ausbreitung des Islam ist. Wenn PI fallen würde, hätten wir, also nicht nur PI, sondern alle die, die unabhängigen Journalismus und Demokratie wollen, verloren. Wir hätten nicht nur einen Blog verloren, sondern eine Schlacht. Eine Schlacht in einem Krieg um Meinungsfreiheit und Demokratie. Wer sagt, daß PI keine Daseinsberechtigung hat, der sagt ausdrüclich, daß das, was im Grundgesetz steht, für ihn keine Gültigkeit hat.
    Leider war in dem Schmierenblatt mit dem Artikel keine Kommentarleiste………

  81. #96 Powerboy (12. Dez 2012 12:17)

    CDU kritisiert mangelnden Fahndungsdruck

    Inzwischen beschäftigt der Vorfall auch die Politik. “Ich frage mich, ob nach den Zwischenfällen im Frühjahr in Bonn die Polizei in NRW den Fahndungsdruck auf die Salafistenszene ausreichend erhöht hat”, sagte der Innenexperte und Fraktionsvize der Union, Günter Krings …
    ————————–
    Wenn Jäger zum Halali blasen ist es wie im Leben: da geht mancher Schuss daneben!

  82. Wetten, dass Kopfgeldausschreibungen und Publikationsverbote von den Linksextremen als „faschistisch, menschenverachtend, ausgrenzend, menschenrechtswidrig, national-sozialistisch, rassistisch, sozial-darwinistisch, speziesistisch, **“ bezeichnet werden, wenn die Linksextremen oder gar ihre Schützlinge von sowas betroffen wären?

    Tja, so ein Lnksextremer ist halt auch nur ein angemalter Faschist, wobei der Anstrich in der letzten Zeit sichtbar abzublättern beginnt.

    (**) beliebigen Kampfbegriff einsetzen…

  83. Was wollen diese Linksfaschisten? Einen linksfaschistischen Unrechtsstaat wie die DDR, mit selbsternannten Blockwarten und der Stempelung von Leuten, die sich nicht dem Gedankenministerium unterwerfen, zum Volksfeind, den es zu vernichten gilt?

  84. Die sozialistischen Spinner wollen glauben, alle Zehntausende Leser von PI seien Nazis und sie die einzigen wackeren Freiheitshelden, damit:

    ihre Einzigartigkeit hervorsticht,

    ihre Heldentaten besonders groß wirken, wie sie gegen eine riesige Übermacht von gefährlichen Nazis kämpfen.

    Wie armselig kämen sich die Sozialisten vor, würden sie nur gegen ein paar Neonazis „kämpfen“!

    Nein, der Gegner muß riesig und sehr sehr gefährlich sein, das schmeichelt den selbsternannten Widerstandskämpfern. Daher wird die Gefahr von Rechts aufgebläht.

    Kreuz.net hatte sehr viele Leser, PI hat sehr viele Leser, daher soll auch PI fallen.

  85. Das sollten wir gelassen sehen. Ich erinnere mich noch gut an die besonders heftigen Attacken auf PI durch die Frankfurter Rundschau bzw. die Dumont-Truppe. Die FR ist mittlerweile eingestellt, die Berliner Zeitung wird ähnliche Probleme haben.

  86. Die Taktik der 68er war es, sich bewußt eine angreifbare Person auszusuchen und diesen EINEN dann mit allen Mitteln fertig zu machen. Ich befürchte, dass man das mit Herrn Stürzenberger auch vorhat. Wir sollten bereits jetzt diskutieren, wie man Abwehrmassnahmen organsieren kann. Zuerst kommen die Hetzblogs und dann machen die MSM weiter, und auch diese werden vor Verlkeumdungen nicht zurückschrecken.

  87. Nennen sich “undogmatisch”, rufen aber im gleichen Atemzug dazu auf, Andersdenkende zu hetzen
    #68 Freidenkerin (12. Dez 2012 11:34)

    Das fällt alles unter die Rubrik „Neusprech“ (und schägt eine schöne Brücke zum Thread weiter unten „Heckel: Der Tod des freien Wortes“). Die Verdrehung von Begriffen in ihr genaues Gegenteil und die Wirklichkeitsverneinung gehen bei der Linken von Anfang an Hand in Hand. Hier einer von unzähligen Belegen:

    Helmut Schelsky war einer der einflussreichsten und vielseitigsten Soziologen und Denker der ersten beiden Jahrzehnte der westdeutschen Nachkriegszeit. Schlagworte von der „skeptischen Generation“ oder der „nivellierten Mittelstandsgesellschaft“ sind allgemein bekannt.

    Schelsky war entschiedender Gegner der 68er, die zu ihrem „Marsch durch die Institutionen“ ansetzten und warf ihnen massive Wirklichkeitsverweigerung vor. Er kritisierte bereits damals erkennbare Ansätze mittels einer Political Correctness eine Sprachherschaft durchzusetzen, die unliebsame Gedanken und Diskutanten aus dem vermeintlich herrschaftsfreien Diskurs ausschließt.

    http://www.blauenarzisse.de/index.php/aktuelles/item/3627-tradition

    Diese Selbststilisierung der (studentischen) Linken, dieser Anspruch, „undogmatisch“ und „nonkonformistisch“ zu sein, während sie vor Dogmatismus und Konformismus doch nur so stanken – das war von an Anfang an von grotesker Lächerlichkeit.

    „Der Ort der Konformität ist heute die Linke.“
    Albert Camus, 1957

    Und noch ein schöner Norbert Bolz zum Thema Sprache als Waffe und als Mittel der Verschleierung:

    „Soziale Gerechtigkeit” ist die Maske des Neids, “Teamfähigkeit” ist die Maske des Hasses auf die Ehrgeizigen und Erfolgreichen, “Dialog der Kulturen” ist die Maske der geistigen Kapitulation.

  88. #16 Peter Blum (12. Dez 2012 10:12)

    Eine Bitte kewil:

    Könnten Sie Artikel die auf solchen Hassseiten extremer Linker stehen, wie der von Ihnen oben zitierte, bitte kopieren?

    Es ist mir sehr Unangenehm mich auf Seiten wiederzufinden deren Inhalt voll linksextremen Gegeifer ist!

    Büttebüttebütte, das nächste mal kopieren, ja?!?

    l.G.
    Peter Blum

    Dem schließe ich mich an.
    Außerdem beugt das zukünftigen Klagen vor, wenn die Macher dieser Schmier-Seite plötzlich einen Herzinfarkt bei den Klickzahlen bekommen, weil plötzlich alle PI-ler sich deren Geschreibsel ansehen und WIR dann schuld sind, weil wir böswillig verlinkt haben oder so.
    Man weiß ja inzwischen, wie verdreht solche Gestalten denken…

  89. Der Herr Klaus Ehrlich schreibt folgendes :
    „Der rechtspopulistische, islamhetzende Politblog Politically Incorrect (PI) ist nach Altermedia eine der bedeutendsten noch bestehenden Seiten für Hetze und Austausch in den rechtsextremen und rechtspopulistischen Kreisen“
    ***Gelöscht!***scharf-links.de/46.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=30956&tx_ttnews[backPid]=3&cHash=db11df7dd1

    Interessant dazu ist, wie eigentlich der Straftatbestand „Volksverhetzung“ lautet :

    http://www.bundestag.de/dokumente/analysen/2009/volksverhetzung.pdf

    Ich sehe darin einen Gummiparagraphen wie zu DDR Zeiten, da paßt ja alles rein !!

    „Unter dem Vorwurf der „staatsfeindlichen Hetze“ wurden viele Oppositionelle der DDR verhaftet, insbesondere weil die Formulierungen des § 106 StGB (DDR) so offen gestaltet waren, dass beinahe jede kritische Äußerung unter Bezug auf diesen Artikel geahndet werden konnte. Es drohten ein bis zehn Jahre Haft.“

    http://wiki.kepler-gymnasium.de/index.php?title=Lexikon:Staatsfeindliche_Hetze

    In der EU, gibt es das natürlich auch:

    „== Europäische Union ==
    Nach sechsjährigen vergeblichen Anläufen haben sich die Justizminister der 27 [[Europäische Union|EU-Staaten]] am 19. April 2007 in [[Luxemburg]] unter dem Vorsitz der deutschen Justizministerin [[Brigitte Zypries]] (SPD) auf einen „Rahmenbeschluss gegen [[Rassismus]] und [[Fremdenfeindlichkeit]]“ geeinigt. Danach soll rassistische und fremdenfeindliche Hetze, die den öffentlichen Frieden stört, europaweit einheitlich mit bis zu drei Jahren Haft bestraft werden können.

    Zu den strafbaren Tatbeständen soll vor allem Hasspropaganda von [[Neonazi]]s gegen Ausländer und die öffentliche Leugnung von [[Völkermord]]en gehören. Darin, so betonte die deutsche Delegation, ist die nicht ausdrücklich genannte Holocaustleugnung eingeschlossen. Diese wurde bisher in vielen Staaten Europas gar nicht strafverfolgt, in manchen nur dann, wenn sie von Aufrufen zur Gewalt begleitet wird. Daher gelangen immer wieder in Deutschland verbotene Hetzschriften vom Ausland her dorthin.“

    https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Volksverhetzung&action=edit&section=12

    Die Fußballstadien werden dann eine andere Aufgabe übernehmen.

    .
    ***Moderiert! Bitte keine direkte Verlinkung zu extremistischen Seiten! Mod.***

  90. #94 Bulldozer (12. Dez 2012 12:00)

    Dazu passt auch folgende Meldung, wonach die Regierung einen Klarnamenzwang für Internetbenutzer plant:

    “Innenminister Friedrich will Blogger-Anonymität aufheben”

    http://www.tagesspiegel.de/politik/internet-innenminister-friedrich-will-blogger-anonymitaet-aufheben/4473060.html

    Die Klarnamen-Regelung hat Focus-Online bereist vor rund 2 Wochen eingeführt. Darüber hinaus muss man bei der Umwandlung des bisherigen Nicks in den Klarnamen akzeptieren, dass alle zurückliegenden Kommentare, die unter einem Nick geschrieben wurden, nachträglich mit Klarnamen erscheinen. Bei manchen Kommentatoren sind das Tausende Kommentare, die seit mehreren Jahren unter einem Pseudo geschrieben wurden.

    Einzige Alternative: neu anmelden und politisch korrekt kommentieren.

  91. PI soll fallen? Bei den dezenten Kommentaren des Herrn Kewil ist das geradezu verwunderlich, dass man sich damit nicht anfreunden kann.

  92. #112 Abendland 01 (12. Dez 2012 12:49) Your comment is awaiting moderation.

    Moderation ??- Warum , ist doch alles Tatsache !!

  93. @112:

    Das hat schon angefangen. Selbst auf Youtube (Google Accounts) wird man Neuerdings dazu aufgefordert (aber noch freiwillig) den Nick auf Klarnamen zu ändern…

  94. Ach ja, und was dieser Pseudonym „Ehrlich“ auch nicht kappiert ist,

    dass man Autor sein kann, Teil eines Autorenteams und auch Moderator einer Internetseite, aber deswegen ist man noch lange nicht der
    BETREIBER
    oder
    INHABER
    der Seite.

    Oder ist jeder REDAKTEUR gleich der Inhaber der Zeitung?

    Aber so ist die linke, mit viel Wortschwall und Schwachfug den seriösen Checker geben, der aber in Wahrheit doch nur Sand in die Augen streut und HETZT!

  95. #103 Midsummer (12. Dez 2012 12:33)

    Was wollen diese Linksfaschisten? Einen linksfaschistischen Unrechtsstaat wie die DDR, mit selbsternannten Blockwarten und der Stempelung von Leuten, die sich nicht dem Gedankenministerium unterwerfen, zum Volksfeind, den es zu vernichten gilt?
    ————————–
    Nein, nein, „vernichtet“ (besser: eliminiert) werden muss eine diagnostizierte Volksfeindlichkeit nur dann, wenn sie genetisch (d.h. rassisch) bedingt ist, damit kein weiterer Schaden durch Fortpflanzung entstehen kann.
    Da man linkerseits aber skeptisch gegenüber Mendelschen Gesetzen o.ä. ist, bleibt als bevorzugte und häufig praktizierte Methode nur die individuelle Umerziehung in geeigneten Lagern z.B. in einem „Kommunistischen Zentrum“ (wobei natürlich die Abkürzung – wenigstens im Schriftverkehr – unterbleiben sollte)!

  96. Die Linken und Gutmenschen,glauben wirklich das sie verschont werden vom Islam,weil sie ja so nett zu den Moslems sind.
    Wenn in Deutschland die Hütte brennt Leute,da werdet ihr Gutmenschen die jenigen sein die am lautesten nach HILFE schreien.

  97. Wir sollten das als Bestandteil des Kampfes gegen die Meinungsfreiheit (Art. 5 GG) verstehen. Es werden immer mehr Themen ersonnen, die von der Meinungsfreiheit befreit sind.

    Gesetzlich festgeschrieben ist bereits der Zweifel am Holocaust ein Verbrechen. Dafür geht man bis zu fünf Jahre ins Gefängnis. Obwohl klar ist, dass das mit Art. 5 Grundgesetz unvereinbar ist, werden Menschen eingesperrt, weil sie Zweifel äußern. Unsere Justiz spielt wie schon unter den Nazis das böse Spiel mit, auf die ist kein Verlass.

    Was hat das mit dem Islam und PI zu tun? Es zeigt die Intoleranz unserer Gesellschaft gegenüber abweichenden Meinungen. Ja, wenn selbst der Zweifel an einem historischen Ereignis hinter Gitter führen kann, dann sind Tür und Tor weit geöffnet für weitere Blasphemie-Paragraphen. § 130 StGB Volksverhetzung wird mit der Zeit immer länger und länger…., die länge des Paragraphen ist umgekehrt proportional zu unserer Toleranz.

    Es würde mich nicht wundern, wenn die Islamkritik in irgendeiner Form in § 130 StGB bald aufgenommen würde.

    Die Zensur findet üblicherweise in folgender Reihenfolge statt:

    1. Selbstzensur der Medien; über gewisse Dinge wird nicht berichtet

    2. Indizierung der Schriften – Kein Medium darf die Informationen mehr veröffentlichen; und

    3.Beschlagnahmung und Vernichtung bis hin zur Bücherverbrennung im Namen der Toleranz und Gerechtigkeit.

    Der Server in den USA entzieht sich zwar noch der Justiz in Deutschland. Daran wird noch hart gearbeitet.

    Wenn PI nicht den Kampf für die Meinungsfreiheit aufnimmt, dann wird der Laden irgendwann einfach vom Staat geschlossen und die Betreiber müssen ins Gefängnis oder in das politische Exil. Das ist die Zukunft auf die wir zusteuern, wenn wir so weiter machen. Mit den Holocaustleugnern wird bereits so verfahren.

    „Als die politisch korrekten Zensoren die Holocaustleugner holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Holocaustleugner.

    Als sie die Homophoben einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Schwulenhasser.

    Als sie die Islamophoben holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Islamhasser

    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte…“

    Pastor Niemöller sei gedankt!

  98. @ #66 Haremhab:

    Das erinnert doch sehr an die Zeit in der Sowietunion als Andersdenkende und Sstemgegner diese „Sonderbehandlung“ einer Zwangseinweisung in eine Psychiatrische Anstalt „genießen“ durften… Natürlich nur, um sie zu „heilen“ …

  99. OT – NTV-Nachrichten um 13.00

    Ich fasse es nicht.

    Ein Kommentator aus Berlin warnte im Zusammenhang mit dem Bonner Bahnhof vor Rechtsextremismus!

  100. Solche linksextremen Seiten sind allerdings äusserst informativ, man kann auf solchen Seiten den strammen Linksextremen in freier Wildbahn und ohne jegliche zivilisatorische Hemmnisse beobachten. 😉

    ***Gelöscht!***scharf-links.de/44.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=30477&cHash=d4f240d1af
    „Därr Joode, därr Joode…“

    Ein bisschen Deutschlandhass und Grundgesetzfeindlichkeit darf auf einer Seite von strammen International-Sozialisten natürlich auch nicht fehlen.
    Staat abschaffen und so, kennt man ja von der „grünen“ Ditfurth.
    😉

    ***Gelöscht!***scharf-links.de/47.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=23442&cHash=9af88eafcd

    .
    ***Moderiert! Bitte keine direkte Verlinkung zu extremistischen Seiten! Mod.***

  101. Schreiben und Kommentieren unter Klarnamen hätte den ganz entscheidenden Vorteil einer enormen Verbesserung des Tons. Dadurch wird das noch lange nicht pol. korrekt, da muss man keine Angst haben 🙂

  102. Diese Figuren merken nicht einmal, dass sie miese kleine, geistig verarmte Faschisten sind, Mensche deren eigene Kinder später vielleicht mal sagen werden: Ich schäme mich füd das, was mein Vater/meine Mutter gemacht hat und wie er/sie über Andersdenkende hergezogen hat. Die ganze Armseligkeit dieser Ehrlichs und Konsorten drückt sich schon darin aus, dass sie in der miefigen Engstirnigkeit ihrer verkrampften Ideologie nicht einmal erkannt haben, dass das Wesen der Welt ihre Vielgestaltigkeit ist und dass viele, divergierende Meinungen erst das Salz in der Suppe sind. Aber die Eintönigkeit im Denken sowie ihre Geistlosigkeit bringt sie natürlich dem Islam recht nahe.

  103. Nun, ich lese da so hehre Slogans wie „Rassismus tötet“, „no nazi net“ oder Forderungen nach Gleichbehandlung von Mann und Frau.

    Ääähm… ja, okay. Wo is’n das Problem, bitte?

    Ich kenne keinen Rassisten bei PI. Glaube auch kaum, dass hier zu Rassismus im Sinne des Wortes aufgerufen wird. Wo denn?
    Wer eine klare Darstellung kaum bestreitbarer Tatsachen und stattgefundener Vorfälle als „Rassismus“ abtut, nur weil’s ihm nicht ins ideologische Weltbild passt und meint, diese daher wegzensieren zu müssen, hat sich im Jahrhundert vertan. Adolf, Erich und Konsorten sind Geschichte! Aus, vorbei, tot! Aber wem’s fehlt: Lukaschenko wäre noch da. Ansonsten kann ich Lateinamerika empfehlen, oder auch viele der islamischen Länder.

    Wer Nazis sucht auf PI, wartet auch auf Godot. Jedem Tierchen sein Pläsierchen. Viel Spaß…

    Gleichbehandlung von Mann und Frau? Ähm… ja, klar. Und? Ist hier irgendjemand im PI-Team oder einer der Besucher auch nur ansatzweise dagegen? Glaube ich nicht.

    So ein inhaltsloser Nonsens.

    Man mag ja gegensätzlicher gesellschaftspolitischer Auffassung sein, aber grundsätzlich gilt doch: Erst das Hirn einschalten, dann meinetwegen scharf links oder eben islamkritisch agitieren.

    Hier wirft der, der im Glashaus sitzt, mit allzu großen Steinen. Die Jungs und Frau Bindestrichs muss man nicht wirklich ernst nehmen. Die wollen nur spielen…

  104. Unter dem echten Namen posten, das koennen Leute die selbsstaendig/Freiberufler sind, oder Arbeitslose oder Rentner. Wer Angestellter ist oder gar im oeffentlichen Dienst (lol), der kann hier nicht seinen Namen bekannt geben.

  105. Ich lache mich kaputt. Da traut sich ein solcher linksverdrehter Möchtegern-Stalinist, PI zu drohen. Der merkt gar nicht, wie lächerlich er sich mit seinem dummen Geschwätz macht. PI kann im Ernstfall auf seine Leser zählen, was bereits die Unterstützung gegen moslemische DDoS-Angriffe gezeigt hat. Das linke Gesocks hat dagegen nur Maulhelden um sich geschart. Die können sich als Hartz IV-Schmarotzer doch nie und nimmer einen Anwalt leisten. Wir allerdings sollten bei allem Amüsement über diese Schwafler und Schwätzer allmählich dazu übergehen, diese aktiv zu bekämpfen. Die müssen ebenfalls mit Namen und Anschrift bloßgestellt werden.

  106. Extrem Linken, sog. Autonomen und allen, die ziemlich weit links sind, geht es doch gar nicht um die Sache.

    Das merkt man doch schon daran, dass man mit ihnen nicht diskutieren kann. Die packen dann ihr Nazikeulenrepertoire aus oder schreien rum und treten stets in Gruppen auf um gezielt zu stören.

    Den Linken geht es um 2 Sachen: Sie wollen Krawall machen, stören, sich wie ein Kleinkind benehmen, ihre subjektive Wut auf Unbeteiligte abladen, andere versuchen zu beschämen (Totschlagargument: „du böser Rassist!“), kurz, sie wollen sich wie ein Kleinkind benehmen, dass sich nicht an Regeln zu halten braucht.

    Dafür suchen sie einen Anlass und weil es ungeschriebenes Gesetz ist, Konservative triezen zu dürfen, tun sie das auch.
    Die denken gar nicht über den Sinn nach.
    Es ist ihnen auch nicht klar, dass diese Wut in ihnen, eigentlich zu ihren eigenen Eltern gehört.

    Und das zweite, was sich diese Linken sehnlichst wünschen, ist Macht auszuüben.
    Das kann man mit den Spielchen, die ich eben beschrieben habe, das kann man aber noch besser, wenn man die Leute verdummt.

    Deshalb denken sie sich so’n Schwachsinn aus, wie „kein Mensch ist illegal“
    Natürlich ist kein Mensch an sich illegal, das wäre ja noch schöner. Längerer Aufenthalt ohne Genehmigung in fremden Ländern natürlich schon.

    Nein, mit Linken kann man nicht diskutieren.

  107. Die roten Faschisten feiern fröhlich Urständ, getarnt als Schützer der Menschenrechte. Besonders perfide, weil sich viele Einfältige mit Kerzchen der vermeintlich guten Sache anschließen.
    Wer kennt das Märchen aus Hameln?

  108. Wenn ich mir nur die Subline des Pamphlets (Bürgerinnen und Bürger gegen extreme Rechte) von Klaus Ehrlich ansehe, also mal ehrlich Herr Ehrlich, dann lese ich zwischen den Zeilen nur eins:

    EXTREME GEGEN BÜRGERLICHE RECHTE.

    Von freier Meinungsäußerung und Grundgesetz halten die Bolschewiki der X-ten Generation wie man weiß nicht besonders viel. :mrgreen:

  109. Denunzieren, zur Jagd freigeben, kalt machen, was der „Erziehung“ widersteht. Schöne sozialistische Tradition. . .. Lange nicht mehr gehabt? Mich gruselt es.

  110. PI droht die Stillegung?Und, wenns passieren sollte macht man was Vergleichbares unter neuem Namen.Als ob man uns damit zum Schweigen bringen könnte.Falls sich Michael Stürzenberger wirklich angreifbar gemacht hat wird er das Ganze zum Anlass nehmen dazuzulernen.Also, ich seh‘ das Ganze undramatisch.
    Es ist amüsant zu sehen, dass die Linken und die noch Linkeren desto lauter, hysterischer und aggressiver schreien je mehr die Wirklichkeit ihrem infantilen Zerrbild von friedlichen Zusammenleben der Kulturen Hohn spricht; auf eine magisch-archaische Weise (die dem linken Selbstverständnis vom aufgeklärten, rationalen Intellektuellen auch ganz schnell die heiße Luft rauslässt) wird dem Überbringer der schlechten Nachricht (= Islamkritiker) die Schuld am Übel gegeben und der Kopf abgeschlagen.Das bringt sofortige Erleichterung und schützt vor der eigentlichen Aufgabe: an die Wurzel des Übels zu gehen.Je länger ich das gehässige, boshafte und hasserfüllte Treiben derer von Links betrachte desto ähnlicher werden sie denen, die sie laut eigener Aussage angetreten sind zu vermeiden.Abgesehen davon, daß die Probleme, die von rechts kommen, gering sind gegen das was Muslime und vergleichbare Kulturabkömmlinge auftischen, ist den linken Meinungsmullahs scheinbar auch nicht bewußt, wie radikal und gewaltfördernd ihre Ausdrucksweise ist.
    Angesichts der normativen Kraft des Faktischen (um es links herum zu schwurbeln) kann ich mir nicht vorstellen, daß der deutsche Michel noch lange in seinem falschen Glauben bleibt.Die Leute mit denen ich (Akademiker; leider, liebe linke Zaungäste und Denuzianten) rede haben in der Mehrzahl Familie und Beruf, sind somit die Träger der Gesellschaft.Der Tenor: wer hier leben will hat sich nach den Gepflogenheiten des Landes zu richten. Was auch sonst! Allen anderen, denen deutsche, europäische, abendländische Sitten, Gebräuche und Gesetze nicht gefallen sei der Wunsch auf ein erfülltes Leben bei ihrer Weiterreise mit auf den Weg gegeben.

  111. Der rechtspopulistische, islamhetzende Politblog Politically Incorrect (PI) ist nach Altermedia eine der bedeutendsten noch bestehenden Seiten für Hetze und Austausch in den rechtsextremen und rechtspopulistischen Kreisen

    Uff, na holla die Waldfee. Muss eine standhafte Demokratie nicht alle Meinungen und Ansichten zulassen und aushalten? Müssen Gesellschaft und Politik nicht überzeugen, dass die Anderen den falschen Überzeugungen aufgesessen sind? Tja, weil die Wahrheit unbequem ist, wird kurzerhand alles verboten oder bekämpft, was eine andere Ausrichtung hat.

    Es gibt nur wenige hundert Neonazis, über 5000 Salafisten und mehr als 10 000 Linksextreme. Da sieht man mal, wo unser Staat und unsere Gesellschaft den Schwerpunkt setzt. Ich frage mich ernsthaft, welches von allen Übeln das Schlimmere ist?

  112. 39 Religion_ist_ein_Gendefekt (12. Dez 2012 10:33)

    @”Your comment is awaiting moderation”

    Woran liegt es denn diesmal? Oben im Beitrag steht „Stinkmorcheln“, und ich darf nicht „Gesocks“ sagen? Oder ist es was anderes?

    Woran das liegt? Das liegt daran: Quod licet iovi, non licet bovi! Bist halt nicht nicht die ‚finstere Anonymität Kewil’… 😆

  113. Warum zensiert die Moderation denn den Link zu scharf-Links, obwohl genau dieser direkte Link auch im Eingangsbeitrag drin steht?

    ***Moderiert! Bitte keine direkte Verlinkung zu extremistischen Seiten! Mod.***

  114. Mir ist schon klar, daß die Atombombe „Nazi!“ gemeinhin als letztes Mittel zur sozialen Hinrichtung dient und schnell bei der Hand ist; insbesondere bei unseren Gegnern. Dennoch sind Analogien zwischen scharf links und „Nazis“ unzutreffend.

    Es gibt zwischen Stalinisten und Nationalsozialisten einige Parallelen, letztere indes hatten aber nicht den Tod des deutschen Volkes in ihrem Programm, wie er etwa von der so genannten „Antifa“ und Christin Löchner gefordert wird:

    „Es mag Sie vielleicht überraschen, aber ich bin eine Volksverräterin. Ich liebe und fördere den Volkstod.“
    Christin Löchner

    Oder nehmen wir Sieglinde Frieß:

    „Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“

    Auch heutigen „Neonazis“ – was immer darunter auch zu verstehen sein mag – kann man diese Denkweise nicht unterstellen. Auch hört man von deren Seite kein: „Bomber Harris, do it again!“

    Nein, der Vergleich zwischen „Nazis“ und scharf links ist nicht nur falsch, er ist eine Verharmlosung dessen, was die Linken für Deutschland und das deutsche Volk planen.

    Klaus Ehrlich und Komplizen sind wie die Grünen Neostalisnisten (!), für letzere ist diese Verirrung (man denke an die K-Gruppen) sogar identitätsstiftend.

    Keelah se’lai
    Commander Shepard

  115. #125 Uohmi (12. Dez 2012 13:09)

    OT – NTV-Nachrichten um 13.00

    Ich fasse es nicht.

    Ein Kommentator aus Berlin warnte im Zusammenhang mit dem Bonner Bahnhof vor Rechtsextremismus!
    ————–

    Diese Scharlatane und Gehirnwäscher im Angestelltenverhältnis, lechzen doch förmlich danach,alles was mit Verbrechertum zu tun hat,den rechten Stempel aufzudrücken!!!

  116. das sind doch diese linken Typen, die PolPot diesen Massenschlächter gehuldigt haben…. die vom arabischen Frühling träumen!

  117. #143 Bulldozer (12. Dez 2012 15:25)

    Warum zensiert die Moderation denn den Link zu scharf-Links, obwohl genau dieser direkte Link auch im Eingangsbeitrag drin steht?
    ——————————————

    Dierse Frage habe ich mir auch gestellt !!

    Hallo Mod,s bitte eine Antwort.

  118. Ach, Herr Ehrlich! Für Sie gilt in vollem Umfang jene Kurzbeschreibung, mit der H. M. Broder einen der Organisatoren der Berliner Mai-Krawalle in einem Interview knapp und präzise kennzeichnete:

    „Ihr seid nicht die ANTIFA, ihr seid die FA!“

    Und zu #37 Achot (12. Dez 2012 10:27):

    Habe extra den Link angeklickt, nur um eine Theorie (wieder einmal) einem Praxistest zu unterziehen:

    Je röter die Socke, desto ferner der Gedanke: „Die würde ich gerne mal zum Essen einladen“.

    Diese Regel trifft mit einer Wahrscheinlichkeit zu, die auch unter streng mathematischen Bedingungen bedeutet:
    das ist kein Zufall.

    Wagenknecht ist die einzige, die mir einfällt, die diese Statistik etwas verzerrt. Ansonsten nahezu immer: Volltreffer.

    Und das bedeutet:
    für deren Persönlichkeitsdefizite haftet mittlerweile das ganze Land!

  119. #140 vato0815 (12. Dez 2012 14:59)

    Für wen ist die Wahrheit unbequem? Nicht für das Volk selbst, sondern für jene, die das Volk dikatorisch beherrschen wollen oder Übles planen. Für Diktatoren ist die Wahrheit unangenehm, weil ihre Schandtaten gegen die Bevölkerung dadurch entlarvt werden können. Wer nichts zu befürchten hat, der lässt andere Meinungen zu.

    Übel ist ein Staat, der die Meinungen unterdrückt und sich dafür Hilfstruppen hält.
    Alles schon mal dagewesen in Deutschland.

  120. Diese „scharf-linke“ Seite sollte vom VS beobachtet werden.

    Gemeingefährlich, Menschenverachtend, Hetzend.

    Das sind geistige Brandstifter.

  121. kreuz.net ist, objektiv gesehen, relativ bedeutungslos.

    Bei pi-news.net wünscht man sich, daß es so wäre.
    Das es nicht so ist, kann man daran erkennen, wie fanatisch es von Deutschland-Abschaffern bekämpft wird. Deutschland braucht pi-news mehr denn je.

  122. Der (vorübergehende?) Wegfall von kreuz.net ist natürlich in hohem Masse bedauerlich. Nun fehlt uns eine immer sprudelnde Quelle der Satire und des Humors. Die Neologismen wie „Theolunken, Protestunten, Gomorrhisten, Kotstecher“ usw. – wer wird sie uns in Zukunft liefern?

    PI???

  123. Jetzt mal ganz im Ernst, Deutschland braucht wirklich PI. Die Zusammenstellung von Artikeln, viele aus lokalen Nachrichten, ist einzigartig und wichtig!

    Wir sollten vielleicht wirklich an unserem Tonfall arbeiten, das hilft uns letztendlich nur. Bin jetzt auch ein paar mal wieder moderiert worden…bzw. wede mmer noch moderiert.

    Ich wuerde mal gerne wissen, wie viele Politiker und Promis PI lesen, egal mit welchen Absichten. Mir kann keiner erzaehlen, dass Leute, die sich mit Politik beschaeftigen, nicht oefter auch mal einen Blick auf PI werfen.

    Vielleicht waere es eine gute Idee, wenn PI (nicht Pro und nicht die GDL) mal zu Podiumsdiskussionen laden mit unseren politischen Gegnern.

    Wir sollten der Oeffentlichkeit zeigen: wir sind interessiert am Austausch und verweigern uns nur den wirklich allerschlimmsten Diskussionspartnern. Es sind die anderen die uns niederbruellen und keinen Austausch wollen, weil sie keine Argumente haben.

  124. Ein überaus couragierter Beitrag von einem armen, linksextremen, verblendeten Weltverbesserer.
    Mal ganz „Ehrlich“: wer nimmt sowas ernst?

  125. Die Personen bitte mit Namen und Fotos kennzeichnen als Terroristen, die die Meinungsfreiheit außerhalb ihres Gedanken schlechts zerstören wollen.

    Dann wissen alle Bescheid:

    Der da ist ein Extremist.

  126. Islam und Sozialismus egibt den Islamismus. Enemso sind sie im FRanatismus gegen Andersgläubige und Andersdenkend vereint. Beide scheuen eine Erwerbsarbeit und parasitieren auf Kosten der Einheimischen. Beide hat Karl Marx als das charakterisiert, was sie bis heute geblieben sind.
    Islam und Lumpenproleten. Die Geisteskrankheit der Aggressiven. Ewig arbeistlose Proletarier und ewig geistig Verfallene im Mittelalter.

  127. Kennen wir schon:

    “ Links blinken, dann * recht * überhohlen *!“

    Wenns‘ um das das eigene Wohlergehen, ums‘ eigene Geld, oder gar um die eigene Kinder geht…; OH,oh ganz andere Töne!!!

    “ Multikulti was ist DAS; KANN man DAS essen?“

    Selber oft im Bekanntenkreis erlebt!!!!!

  128. Meine Erfahrung geht dahin:

    Wann immer einer sagt:

    „Das muss verboten werden!“,

    Steckt ein Linker dahinter!

  129. #154 knitting.for.palestine.

    Die Idee ist gut, vielleicht sogar sehr gut, aber das Problem sind die ANTIFA-Stalinisten.

    Sie werden jede Möglichkeit nutzen, auch mit krimineller Energie, um solche Veranstaltungen zu unterbinden.

    Sie bedrohen offen Wirte, wenn diese Räumlichleiten zur Verfügung stellen; habe ich selbst mitgemacht und ich spreche aus Erfahrung.

    Wir müssen ganz nüchtern feststellen, dass wir mittlerweile den Boden eines demokratischen Rechtsstaates verlassen haben, da die BRD immer mehr in eine STASI-Depedance transformiert.

    Die Bonner BRD ist tot – und mit ihr starb die Demokratie.

  130. Stürzi muss zum Gegenschlag ausholen. Ihn mit altermedia und damit der Tribüne von Neonazis vom Schlage des ‚Freundes‘ der ‚Verlobten‘ der bereits an AIDS verstorbenen Nazi-Schwuppe Kühnen,also Worch, nebst dem schwulen Lustknaben Reitz des bereits an den Folgen von AIDS verstorbene Alkoholikers Brehl und noch ganz andere Neonazis zu stellen, ist in der Tat justiziabel und muss strafrechtlich verfolgt werden.

  131. Wer das Stehvermögen und die Intelligenz von Stürzenberger hat, wird sich doch von solchen Stalinisten nicht einschüchtern lassen. Die Linksextremisten haben doch vor Wut Schaum vor dem Mund, weil sich Stürzenberger auch von allwöchentlichem Geschrei auf der Straße nicht einschüchtern lässt. Er hat die besseren Argumente, und mit bereits etwa 19000 Unterschriften zeigt sich, dass er genau auf dem richtigen Weg ist.

  132. Klaus Ehrlich hat auf seiner linken Hassseite oben rechts ein Zitat von Marx platziert. Leider das falsche!

    Hier ist das richtige Zitat Herr Ehrlich:

    „Der Koran teilt die Welt in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist „harby“, d. h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muslimen und Ungläubigen.”

    Karl Marx

    Aber so weit kann er nicht denken, aufgrund seiner bedauernswerten, gruppendynamischen ideologischen Verblendung.

  133. Man glaubt es kaum, was für eigenartige Charaktere in diesem Land ihr Unwesen treiben.

    Leute mit derartiger Blockwartmentalität haben im Dritten Reich der Gestapo versteckte Juden ausgeliefert und sich zu DDR-Zeiten freiwillig als IM beworben.

  134. Auf Indymedia wird zur offenen Gewalt aufgerufen und es werden Baupläne für Bomben veröffentlicht. Aber wir hier sind die bösen Extremisten, weil wir manchmal aus berechtigten Gründen verbal etwas Druck ablassen! 😈

  135. Soviel Leser wie heute, hatte wohl scharf-links noch nie!

    Ausserdem ist der ganze Artikel rein aus rechtlicher Sicht vollkommen wissensfrei!

    Aber das passt zum angestrebten Niveau in Deutschland!

  136. @ #165 cruzader:

    Noch so ein hanebüchener Unsinnsfilm, in den ich nicht rein gehen werde, der aber schätzungsweise 30 Milliarden Zuschauer finden wird. Den Tiger würde ich schlachten, das Fleisch essen und mir das Fell gegen Unterkühlung überziehen. Problem -> Lösung
    (Als Drehbuchautor bin ich irgendwie ungeeignet.)

  137. Radikalen Kommunisten wie der „scharf-links“-Betreiberin Edith Bartelmus-Scholich kommt man vor allem aufrecht gehend entgegen.

    Diese Stalinistin ist schon mit ihren Magen- und Moralinsäure-Falten eine einzige Selbstbestrafung…

    http://www.dielinke-bremen.de/nc/politik/aktuell/detail/browse/4/zurueck/hartz-iv-mindestlohn/artikel/profitquelle-zwangsarbeit/

    …und wie man sieht ist sie, wie der ganze Clan ergrauter Radikal-Klassenkämpfer um sie herum, tatsächlich gestraft genug.

    Edith Bartelmus-Scholich gehört zu den Radikal-Linken die, wenn sie an der Macht wären, ohne Zögern Andersdenkende nur wegen ihrer Gedanken an Bäume aufknüpfen oder von hinten erschiessen würde. Man braucht sich nur mal das „Programm“ der „SoKo -Sozialistische Kooperation“ anzuschauen, der Edith Bartapfelmus-Gugelhupfdudeldapp und ihr ergebener Schreibdiener Klaus Unehrlich stolz angehören. In diesem „Program“ wird zum „radikalen Umsturz mit allen Mitteln“ in diesem Land aufgerufen. Ein Fall für den Generalbundesanwalt.

    Respekt braucht man vor solch gescheiterten Existenzen wie Edith Bartelmus-Scholich und ihren Radikal-Klassenkämpfern nicht haben. Jede Aufmerksamkeit ist zuviel. Bei Aufmucken muß man ihnen hart und knapp entgegnen, da jede Diskussion schlicht zwecklos ist.

  138. Lest mal dies hier, gerade entdeckt!

    Und dann die Kommentare unten drunter!

    Rechtspopulisten instrumentalisieren Pro-Israel-Kundgebung

    Die extreme Rechte macht mobil. Sie versuchen, in die Mitte der Gesellschaft vorzustoßen und nutzen dabei zweifelhafte Methoden. Der Islamhetzblog „Politically Incorrect“ instrumentalisiert z.B. namhafte Persönlichkeiten für seine Zwecke, die aber auch rein gar nichts mit dieser Hetzplattform am Hut haben.

    https://linksunten.indymedia.org/de/node/73164

  139. #163 Antidote (12. Dez 2012 18:12)

    #154 knitting.for.palestine.

    Die Idee ist gut, vielleicht sogar sehr gut, aber das Problem sind die ANTIFA-Stalinisten.

    Sie werden jede Möglichkeit nutzen, auch mit krimineller Energie, um solche Veranstaltungen zu unterbinden.

    Sie bedrohen offen Wirte, wenn diese Räumlichleiten zur Verfügung stellen; habe ich selbst mitgemacht und ich spreche aus Erfahrung.

    ++++++++++++++++

    Sie haben Recht, ich habe gut reden, ich habe ja in meiner Zeit in Deutschland nie den Allerwertesten hochgekriegt und was organisiert oder auch nur mitgemacht. Habe alles nur in mich reingefressen. Ich nehme an es ist super hart; allein was Stuerzenberger in einem einzelnen Monat mitmacht kann einem schon mal an den Nerven knabbern auf ein ganzes Jahr verteilt.

    In UK war ich 2x mit der EDL unterwegs und habe auch gespendet, gepostet (unter meinem richtigen Namen) und habe letztendlich Aerger dafuer gekriegt.

  140. Das beste an diesem Schmierlinken Klaus Unehrlich ist das Karl-Marx-Zitat zur Rechten(!): „Jeder muss schreiben und lesen dürfen“

    Der Kontrast von Zitat und Artikel sagt eigentlich schon alles. Unter Stalin hätte Herr Unehrlich sicher eine glänzende Karriere im Wahrheitsministerium gemacht.

  141. Ich sag denn mal so: Wenn es in Deutschland wirklich noch Nazis gibt, dann es sind die eben dort vertreten und geben sich als „Wächter des schlechten Geschmacks“. Diese linken Fressbacken sind doch einfach nur deshalb stockblind, weil ihre Scheuklappen mit Spax am Hohlraum (wo bei Menschen sich normalerweise das Hirn befindet) festgemacht wurden. Der übrig gebliebene Spalt zum guggen reicht so grade eben noch aus, um den dummen Blick scharf nach links wenden zu können. Ab der Mitte bis nach rechts aussen ist alles vernagelt, verschraubt und vor allem hohlraumversiegelt. Das links extreme Problem wird sich irgendwann in Zukunft fast von selbst lösen. Spätestens wenn ihr geliebter Islam die Oberhand gewinnt. Dann rennen die laut lachend in die laufende Kreissäge, oder springen jubelnd in die Schlinge am Baukran. Politisch sich gebende Lemminge vor dem Abgrund….

  142. So wie es grüne und schwarze Dhimmis gibt, ist es bei den Roten ein Vorzug, sich als Dhimmi auszuzeichnen, siehe, der rote Jäger.
    Dass solche noch, in ihrer Paranoia auch als „Antifa und islamophile Nazikeulenschwinger auftretn ist seit dem Überhandnehmen dieser „Kultur“ in Europa, zur Landplage geworden.
    Ohne Rücksicht auf Verluste, sind sie Mehrer der Vermögensverschleuderung und der Massenumvolkung von streng gläubigen Analphabethen.

  143. Hi an das Pi Team.Na da wird euch doch wohl etwas einfallen da gegen zu steuern bzw.etwas neues zu finden.Werden doch immer mehr die sich über die Nachrichten in den Medien beschweren und auch der Islam tritt immer mehr in negative Schlagzeilen.Also lasst euch nicht runterkriegen,dann macht halt ein neues Board auf.
    Gruß

  144. …Lieber Herr Ehrlich,
    wie wäre es denn, wenn scharf Linke mit Pi-lern einfach mal diskutieren. Ich glaube nach wie vor an die Kraft der Worte, sie offensichtlich nicht

    Diskutiern kann der nicht, typisch linkes intolerantes Schmalhirn das er ist.
    Da langt’s halt nur zu Gewaltaufrufen und Parolen blöken.

  145. Um der öffentlichen Kritik sowie den unbegründeten Beschimpfungen, welchen PI durch die Linke Klientel sowie der Mainstream Presse tagtäglich ausgesetzt ist endgültig ein Ende zu setzen, wäre es von Vorteil einen entsprechenden Kommentarbereich auf PI zu installieren, wo der verblendete Linke mit dem rechtdenkenden Menschen die Möglichkeit erhalten, sich in sachlichen Diskussionen auseinanderzusetzen um konstruktive Kritik mit gradliniger Argumentation zu verbinden.
    Hier sehe ich eine große Wirkungsfähigkeit PI ins rechte Licht zu rücken, um der „Rassismus – Propaganda“ sowie der „Nazikeule“ den Nährboden zu entziehen und der linken Presse keine Angriffsfläche mehr zu bieten.
    Ebenfalls besteht die Eventualität verbissene Sichtweisen von getäuschten „Schablonenschwätzern“ zu ändern und einen großen Teil von Linken für sich gewinnen.
    Am Ende werden die reine Dummheit und der Islamismus auf weiter Flur alleine stehen.

    Hier hat PI ein großes Potential aufklärende Arbeit zu leisten, Meinungen zu korrigieren und verkommene Politiker verstummen zu lassen!!!

  146. #184 Katthaus (13. Dez 2012 20:11)

    Das ist eine sehr gute Idee, die ich unterstützen würde. Vielleicht ein Forum-Programm wie phpBB auf dem PI-Server, verbunden mit der ehrlich gemeinten Einladung an Gegner zu diskutieren. Wenn man das andersherum auf deren Plattformen versucht, wird man ja meist ziemlich konsequent entfernt, sodaß trotz der vorhandenen Möglichkeiten des Netzes nirgendwo je ein Austausch zustandekommt. Natürlich kann man auch hier im Kommentarbereich ein gegenteiliges Anliegen vorbringen, aber die Zeitbeschränkung läßt doch eher wenig Freiraum.

  147. #185 Religion_ist_ein_Gendefekt

    Ein PI-Forum wäre keine schlechte Idee!
    Den könnte man in zwei Teilen aufteilen: Einen, wo die linken mitdiskutieren können (um sie bloßzustellen), und einen, wo normale Menschen unter sich bleiben. Hier könnte man dann zusammen Gegenstrategien gegen die political-correctness entwickeln.

  148. #186 Ferrari (13. Dez 2012 22:39)

    Man könnte es „Die dunkle Seite“ von PI nennen, hehe. Nein, aufspalten würde ich es nicht noch weiter, man muß auch an den Betreuungsaufwand denken. Die „normalen“ sind ja schon hier. Das mit dem bloßstellen sagen wir mal nicht so laut, das ergibt sich schon ganz von selbst.

  149. #187 Religion_ist_ein_Gendefekt

    Die Sache ist nur die: Die Diskussion kommt kaum voran, wenn ständig Linke dazwischenfunken. Schau Dich mal in anderen Foren um: Immer wieder von vorn, dieselben Grundsatzdiskussionen.
    Andere Möglichkeit wäre, der Threadersteller moderiert. Dann kann jeder selbst entscheiden, was er zuläßt und was nicht.

Comments are closed.