Politische Gefangenschaft in der Weihnachtszeit, gibt es sowas noch? Wir meinen jetzt nicht Nordkorea oder China, auch nicht Somalia, Äthiopien oder sonst einen Staat, der sich nicht um Menschenrechte kümmert und dann deshalb von unserer Kanzlerin kritisiert wird, wenn es opportun ist. Nein, wir meinen Deutschland – Köln. Dort sitzt seit einem Monat Jörg Uckermann im Gefängnis und weiß nicht so recht warum. Vorgeworfen wird ihm ein Betrug wegen Sitzungsgeldern, Stadtratssitzungen und Fraktionssitzungen, jeweils 17,50 Euro pro Sitzung. Da wurden Zahlen zusammengesponnen, die sich bei näherem Hinsehen auch dem Laien als hirnlose Ausgeburten kranker Phantasien entpuppen.

Aber das wurde alles schon auf PI abgehandelt. Was sich aber nicht abhandeln lässt, ist eine 74-jährige Mutter, die so gar nicht weiß, wie es gerade mit ihrem geliebten Sohn geschieht. Stellen Sie sich vor, Ihr Sohn wäre im Gefängnis und die Justiz würde etwas von Betrug schwafeln, 17,50 Euro pro Sitzung. Zumal wir doch wissen, dass Leute, die Rentner totfahren oder Jugendliche tottreten, bis zur Verhandlung üblicherweise auf freiem Fuß sind, weil eine günstige Sozialprognose und keine Fluchtgefahr besteht. Wenn die dann ins Ausland abhauen, war es eben Pech.

Jetzt betrachten wir Jörg Uckermann. Sein vorgeworfenes Vergehen sollen ein paar Euro Sitzungsgelder sein, die er sich angeblich erschwindelt hat. Auch seine Fraktionskollegen sollen sich strafbar gemacht haben, die sitzen aber nicht im Knast. Bei Uckermann bestehe Verdunkelungsgefahr, wird verlautet. Was kann er denn noch verdunkeln? Sein Haus wurde durchsucht. War da nicht was mit Kohl, der Millionen im Dunkeln ließ? Oder erinnern wir uns an Herbert Wehner (SPD), der oft sogar seine eigenen Leute kritisierte, wenn die in den Bundestag gingen, nur um sich wegen der Sitzungsgelder einzuschreiben und dann wieder verschwanden.

Wenn wir jetzt aber mal ein paar Monate zurückschauen, dann sehen wir die Pro-Aktion gegen die Salafisten, bei der NRW-Innenminister Jäger ständig Niederlagen vor Gericht einstecken musste, weil er legale Demonstrationen verbieten wollte. Uckermann wollte keine Demonstrationen verbieten, auch nicht vom politischen Gegner, aber Jäger nennt ihn Verfassungsfeind und sieht sich auch dann verfassungskonform, wenn er anderen ihre verfassungsgemäße Rechte einschränken will.

Es bestehen daraus Anhaltspunkte für den Verdacht, dass Jäger, der Sozialdemokrat, als oberster Hüter der NRW-Verfassung, die Kölner Justiz dazu gebracht haben kann, Uckermann einzusperren. Sowas hat man wohl eher in China vermutet, wo missliebige politische Gegner wegen Nichtigkeiten einsitzen müssen, oder es wird ein Steuervergehen erfunden. Wenn Jäger tatsächlich derjenige sein sollte, der hinter der Aktion steckt, dann wäre dieser Mensch, der gute Beziehungen zu einem Duisburger Kommunisten im Stadtparlament unterhält, nicht nur ein Verfassungsfeind, er handelte auch äußerst schäbig, u.a. vermutlich auch wegen gekränkter Ehre. Wenn man den Ausdruck „Ehre“ im Zusammenhang mit Jäger überhaupt benutzen kann…

Aber all dies ist dem geneigten PI-Leser längst bekannt.

Viele PI-Leser fragen sich seit Wochen, was können wir tun? Wir können sehr wohl etwas tun und sogar, ohne uns in Gefahr zu begeben. Wir schicken in den nächsten Tagen Jörg Uckermann eine Weihnachtspostkarte oder ein kleines Weihnachtspäckchen ins Gefängnis nach Köln-Ossendorf (Adresse s.u.). Durch die Karten und Päckchen käme eine öffentliche Missfallenskundgebung zu Stande und Uckermann, dem als gläubiger Katholik das Weihnachtsfest und der Besuch der Christmette und der Krippenfeier im Kölner Dom immer sehr wichtig war, würde spüren, dass sehr viele Menschen außerhalb seiner Gefängniszelle an den besinnlichen Tagen an ihn denken.

Das ist schon etwas und da kann selbst die Kölner Klüngel-Justiz angesichts der Zusendungsmenge nicht vorbeischauen und das einfach unter den Tisch fallen lassen. Da man bereits einen vergleichbaren Fall hatte, wo die Sachen nicht weiter geleitet wurden, melden Sie sich bitte bei uns, falls bei Ihrer Karte oder Ihrem Päckchen das Gleiche passiert (am besten vorher zur Sicherheit ein Foto machen und an info@blue-wonder.org schicken!). Für Uckermann spricht nach wie vor seine Unschuld, da die U-Haft ausschließlich Sicherungscharakter hat. Nach dem U-Haftvollzugsgesetz besitzt er deshalb jedenfalls auf dem Papier mehr Rechte als normale Häftlinge, Post müsste man ihm also zukommen lassen.

Wem das oben beschriebene Unrecht nicht reicht, versetze sich doch einfach mal in Uckermanns Lage oder in die Lage der geliebten Menschen, denen er gerade in der Vorweihnachtszeit fehlt. Auf jeden Einwanderer wird maximal Rücksicht genommen. Wenn ein offensichtlicher Asylbetrüger nach Deutschland kommt, darf der solange in Freiheit bei bester Versorgung warten, bis der Prozess beginnt. Da gibt es weder Fluchtgefahr noch Verdunklungsgefahr, selbst wenn der von zehn verschiedenen Stellen Sozialhilfe erschleicht und nach Bedarf seinen Pass wegwirft. Und natürlich dann untertaucht, wenn er merkt, dass der Prozess ungünstig für ihn ausgeht.

Man muss nicht Sympathisant der Pro-Bewegung sein, um mit Uckermann mitzuleiden, ja noch nicht einmal Patriot. Man muss lediglich einmal in sein Herz schauen, um mit einem Menschen zu leiden, der wegen einem gekränkten Gockel und einer korrupten Justiz im Gefängnis sitzt.

Hier die Adresse, an die Sie Ihr Weihnachtskarte oder Ihr Weihnachtspäckchen (Uckermann mag sehr gerne Plätzchen) schicken können:

Justizvollzugsanstalt Köln-Ossendorf

Z.H. Jörg Uckermann

Rochusstraße 350

50827 Köln

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

108 KOMMENTARE

  1. Gute Idee das mit den Karten aber mit den Paketen ist das nicht so einfach.
    Der Gefangene muss zuerst Paketmarken beantragen und diese dann den Personen zukommen lassen, von denen er ein Paket bekommen will.
    Das muss er natürlich auch vorher anmelden.
    (Habe schon öfter Pakete in Gefängnisse geschickt)

  2. Dann müsste dieses eine Blondchen von der FDP (Name ist mir gerade entfallen) schon längst in den Knast einziehen.

    Die hat außer dem offensichtlichen Fake bei ihrer Doktorarbeit auch etliche Parlamentssitzungen des Europaparlaments geschwänzt. Wie so einige mehr von deren Genossen auch.

  3. Der Volksmund sagt zurecht: „Die Justiz ist eine Hure!“

    Aber im Falle Uckermann ist selbst diese Aussage noch schmeichelhaft für unsere rotgrüne Gutmenschen-Justiz.

    Die haben es doch tatsächlich fertig gebracht aus unsere Justiz eine politische gelenkte Waffe zur Bekämpfung politische Gegner zu machen und gleichzeitig z.B. moslemische Kopftottreter extrem zu schonen, wenn es in die rotgrüne Idioten-Ideologie passt.

    Meist gehen moslemische Mörder im Gutmenschen-Seutschland straffrei aus oder bekommen leichteste Strafen auf Bewährung. Unsere rotgrünen Gutmenschen-Spinner haben es geschafft eine Zwei-Klassen-Justiz zu etablieren.

    Wir haben hier langsam Zustände wie in Weißrussland!

    Die Postkarte für Uckermann ist unterwegs!

  4. Pakete darf man nicht einfach einem Gefangnene zusenden. Ein Paket muss vom Gefangenen baentragt werden (Oster-Geburtstags- und Weihnachtspaket, sowie ein Paket zur freien Wahl). Die Pakete werden alle zurückgesandt, oder der Pfarrer/Muezzin(?) bekommt sie, und der verteilt sie dann den bedürftigen Insassen.Deshalb würde ich in jedem Paket ein Grundgesetz reinlegen. 🙂

    Darf man schreiben: An den poltischen Gefangenen Jörg Uckermann.

  5. @ #2 Kartoffelpuffer (06. Dez 2012 18:35)

    Gute Idee das mit den Karten aber mit den Paketen ist das nicht so einfach.
    Der Gefangene muss zuerst Paketmarken beantragen und diese dann den Personen zukommen lassen, von denen er ein Paket bekommen will.
    Das muss er natürlich auch vorher anmelden.
    (Habe schon öfter Pakete in Gefängnisse geschickt)

    Naja, mag sein dass es mit den Paketen nicht so einfach ist.

    Aber eine Karte wird wohl eher möglich sein und kann dem Adressaten auch die nötige Kraft zum Durchhalten geben. Den Text sollte man aber so neutral wie möglich halten, auch wenn es schwer fällt.

    In Gefängnissen gibt es nämlich schon offiziell eine Post-Zensur, ähnnlich wie in der Original-DDR, die ja auch ein großes Gefängnis war.

  6. Jäger ,Jäger immer wieder Jäger,ich hoffe eines Tages wird er zum gejagten!!!

    Freiheit für Jörg Uckermann !!!

  7. Überhaupt würde ich doch jetzt an Herrn Uckermanns Stelle keine Plätzchen essen, die hier sonst woher kommen könnten.
    Ist er nicht schon unter dem Vorwand ‚Suizidgefahr‘ inhaftiert worden. Fein eingefädelt…

    Alles Gute Jörg Uckermann!!!

  8. Danke, ich habe die Adresse notiert.

    Nächste Woche werde ich ein „Schoggi-Päckchen“ für Jörg Uckermann senden.
    Man tut was man kann. Man tut was man soll.
    Jörg Uckermann kenne ich zwar nicht persönlich, aber er scheint ein politisches Opfer zu sein. Und politische Opfer mag ich ich gar nicht. :mrgreen:

    Es ist einfach unglaublich, was sich in der EUDSSR abspielt, ich fasse es nicht. :mrgreen:

  9. der Drahtzieher im Hintergrund hat einen Namen: Ralf Jäger
    Verfassungsbeuger
    Rechtsbeuger
    Demokratiefeind
    Wer in politischen Meinungen Straftatbestände sieht und die Verfolgung politischer Gegner betreibt muß in einer Demokratie die den Namen verdient auf den Kloputzer in der Autobahnraststätte verwiesen werden.

  10. @ #8 Robert de Nitro (06. Dez 2012 18:44)

    Überhaupt würde ich doch jetzt an Herrn Uckermanns Stelle keine Plätzchen essen, die hier sonst woher kommen könnten.
    Ist er nicht schon unter dem Vorwand ‘Suizidgefahr’ inhaftiert worden. Fein eingefädelt…

    Alles Gute Jörg Uckermann!!!

    Genau das!

    Frau Zschäpe sollte vielleicht auch vorsichtig sein mit dem was sie ißt.

  11. Wenn ein politischer Gefangener wegen 17,50 Euro einsitzen muß, was haben dann erst die Gestalten verdient, die Milliarden deutscher Steuergelder, die Renten unserer Arbeiter und die Zukunft unserer Kinder für fremde Schulden, für die Yachten, Villen und Schwarzgeldkonten griechischer Milliardäre.

    Das Volk vergißt nicht – und wenn es 20 Jahre dauert: Die Euro-Betrugs-Abnicker werden einst auch zur Rechenschaft gezogen werden.

  12. Ein ich zuviel, sorry……
    Aber bei solchen Meldungen geht bei mir gar nichts mehr.
    Ich hoffe dieses Trauerspiel ist bald vorbei….
    Ich wünsche jedenfalls, dass Jörg Uckermann die Weihnachtstage im Kreise seiner Familie verbringen darf.

  13. Da mache ich gerne mit.
    Und daran denken. Tabak und Kaffee ist im Knast eine gerne gesehene Währung. 😉

  14. #13 DK24 (06. Dez 2012 18:52)

    Aktuell.
    Anschlag auf Sebastian Edathy.
    Dazu sage ich nun mal nix.

    Welt-Online sagt auch nix.

    Die Kommentarfunktion dieser Seite wurde deaktiviert.
    Kommentare (0)
    Echtzeitaktualisierung istaktiviert

  15. Das Schicksal Uckermanns müsste eigentlich in allen wichtigen Medien thematisiert werden, denn das ist ein riesiger Skandal und stellt Deutschland auf das Niveau einer Bananenrepublik. Ich habe mal gegoogelt, aber nichts gefunden, abgesehen von den Kölner Provinzblättern Express und KStA, die selbstverständlich nicht ohne häufigen Gebrauch des Adjektivs „rechtsextrem“ auskommen.

    Man stelle sich nur mal vor, was passieren würde, wenn ein Vorstand der Linkspartei oder gar ein Islamrepräsentant wie Aiman Mazyek mit der gleichen Anschuldigung inhaftiert worden wäre …

  16. #13 DK24 (06. Dez 2012 18:52)

    Aktuell.
    Anschlag auf Sebastian Edathy.
    ————

    Aber was kann ein Briefkasten für so einen ,

    „Gesinnungssfaschisten“,Hetzer und Heuchler!!!

  17. #18 Heinrich Seidelbast (06. Dez 2012 19:04)

    Ja, Der Briefkasten tut mir echt Leid.

    Dem werde ich aber keienn neuen Briefkasten spendieren 🙂

  18. Das Gedächtnis eines Volkes lässt sich nicht auf Dauer täuschen.

    Die SPD kehrt wieder in ihren kommunistischen Schoß zurück, so wie es Marx, Lassalle und der Marineverräter August Bebel vorgedacht haben.

    Die heutige SPD ist nicht mehr sie SPD eines Brandts, Apels oder Schumachers, es ist eine KPD-ähnliche Mutation.

    Auch wenn sich die SPD das „demokratisch“ im Namen gegeben hat ist das noch lange kein Beleg, denken wir nur an Thierse, der kämpferische Gewalt gegen „Rächts“ fordert und damit sich eindeutig als Verfassungsfeind definiert.

    Und was ist von einer Justiz zu halten, die offensichtlich nichts aus der Geschichte gelernt hat, Mörder und Totschläger bei einem festen Wohnsitz frei lässt und sich politisch manipulieren lässt????

    Der Tag wird bitter werden, wenn da einige Damen und Herren eines Tages dazu befragt werden. Nicht nur wg. Uckermann, sondern besonders wg. ihrer Einstellung zu einem demokratischen Rechtsstaat.

  19. #13 DK24 (06. Dez 2012 18:52)
    Aktuell.
    Anschlag auf Sebastian Edathy.
    Dazu sage ich nun mal nix.
    ………
    Ironie????
    sonst bitte unbedingt link! Danke!!!

  20. Schneller als Päckchen geht ein Großbrief oder ein Maxibrief, nämlich wie ein Normalbrief oder Kompaktbrief 1-2 Tage.

    Preise Brief/Postkarte bis 31.12.2012
    Art der Sendung Maße Gewicht Porto

    Postkarte*** L: 140-235 mm**
    B: 90-125 mm Flächen-
    gewicht
    150-500 g/qm 0,45 EUR*
    eFiliale

    Internetmarke
    Standardbrief*** L: 140-235 mm**
    B: 90-125 mm
    H: bis 5 mm bis 20 g 0,55 EUR*

    Internetmarke
    Kompaktbrief L: 100-235 mm**
    B: 70-125 mm
    H: bis 10 mm bis 50 g 0,90 EUR*

    Internetmarke
    Großbrief L: 100-353 mm
    B: 70-250 mm
    H: bis 20 mm bis 500 g 1,45 EUR*

    Internetmarke
    Maxibrief L: 100-353 mm
    B: 70-250 mm
    H: bis 50 mm bis 1.000 g 2,20 EUR*

    Internetmarke
    Päckchen L: bis 600 mm
    B: bis 300 mm
    H: bis 150 mm bis 2.000 g ab 3,90 EUR*
    http://www.deutschepost.de/dpag?tab=1&skin=hi&check=yes&lang=de_DE&xmlFile=link1015116_832

    ACHTUNG Porto-TEUERUNG IM NEUEN JAHR, siehe auch Link

    ICH HOFFE, IHR BACKT SELBER – UND SCHICKT IHM KEINEN UNFUG…!!! Ich würde sagen: Klein, aber fein!

  21. #13 DK24 (06. Dez 2012 18:52)

    Aktuell.
    Anschlag auf Sebastian Edathy.
    Dazu sage ich nun mal nix.

    Nein nicht auf Edathy wurde ein Anschlag verübt, sondern auf sein Büro.

    Wahrscheinlich wurde der Briefkasten von Edathy verbeult.

    Aber das wird jetzt als letzter Beweis zum Verbot der NPD herhalten müssen. Und dann wird PI verboten und andere missliebige Meinungen. Demnächst tut Edathy dann alle politisch Andersdenkenden in Lager konzentrieren. Natürlich nur im Kampf gegen Rääääächts wird dann das Grundgesetz ausgesetzt und die Menschenrechte für Andersdenkende aufgehoben.

    Man kann gar nicht genug essen um so viel kotzen zu können wenn man an diese verlogene Kämpfer gegen Rääääächts denkt.

  22. #21 Antidote (06. Dez 2012 19:07)

    Die heutige SPD ist nicht mehr sie SPD eines Brandts, Apels oder Schumachers, es ist eine KPD-ähnliche Mutation.
    —————
    Mit Brandts schleimig,heuchlerischen und verräterischen Kniefall fing der Niedergang dieser Partei,““““offensichtlich“““ an!!!

  23. #1 Heinz (06. Dez 2012 18:30)

    Der Stalin vom Rhein…

    Es gibt da aktuell einige stalinpreiswürdige Jäger neben dem Uckermannjäger Jäger! zb. Torsten Albig, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein… hier mal ne kleine Kostprobe, was der heut morgen im Interview beim DLF so von sich gegeben hat:


    Müller: Wie wird dann, wenn die NPD verboten werden sollte – es sind noch viele Hürden zu nehmen -, die neue Partei heißen, die sich nach dem Verbot nach einem Tag oder nach einer Woche, nach einem Monat wieder bildet?

    Albig: Das kann ich nicht sagen, aber die wird dann auch verboten.

    Müller: Die wird dann auch verboten? – Das heißt, die Politik ist eine ständige Verbotspolitik in den kommenden Jahren?

    Albig: Diese Politik ist eine, die zeigt, dass sie für Werte steht, dass sie eine Position hat und dass sie sich nicht von Faschisten permanent angreifen lässt.

    Müller: Haben Sie die Kommunisten in Deutschland in die Enge getrieben, als die KPD verboten wurde?

    Albig: Ich habe die KPD nicht verboten, sondern sie ist in den 50er-Jahren verboten worden. Jetzt reden wir über die, die als Faschisten dafür mit Ursache tragen, dass Menschen in unserem Land umgebracht werden. Um die geht es und es geht gerade um keine Diskussion Anfang der 50er-Jahre.

    Müller: Aber es geht generell um das Parteienverbot, um Sinn, Zweck, Wirkung, Effektivität eines Parteienverbots.

    Albig: Nein, es geht generell darum, dass wir die NPD verbieten. Es geht nicht generell um irgendeine abstrakte Debatte. Es geht darum, dass eine Partei, die Ihre Werte genauso wie meine, wofür wir beide stehen, infrage stellt und sie permanent angreift, die uns erklärt, dass eine Welt, in der Rassismus, in der Faschismus, in der Antidemokratie herrscht, dass das die bessere Welt ist. Und wir beide müssen als Teil dieser Gesellschaft uns einfach mal entscheiden, ob wir das tolerieren oder nicht, und ich habe für mich entschieden, ich toleriere das nicht, und deswegen werde ich heute Nachmittag zustimmen…

    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1942238/

    Ich finde der Interviewer Müller stellt doch ziemlich interessante Fragen (für nen Qualitätsjournalisten™)! …nur dass die stalinistische Säuberungswelle nicht erst anfängt, sondern schon seit geraumer Zeit – s. Uckermann – läuft, hat er wohl noch nicht ganz mitbekommen.

  24. #13 DK24 (06. Dez 2012 18:52)

    Aktuell.
    Anschlag auf Sebastian Edathy.

    Dazu mal die Kommentare, z.B. auf http://www.bild.de/politik/inland/sebastian-edathy/anschlag-auf-sein-buero-27552298.bild.html lesen. 😆

    Klaus Jobbik
    vor 3 Stunden

    Ach nee… und zeitlich so passend…
    Ein Schelm wer böses dabei denkt..

    Heisenberg Wählt Zweitausenddreizehn Die Linke
    vor 1 Stunde

    Tja das wird das Ergebnis werden,wenn man man andere Parteien verbieten und beobachten will !!

    Werner Spanka
    vor 2 Stunden

    Wenn das mal nicht wieder konstruiert wurde. Ausgerechnet wo es noch letzte Zweifler gibt die noch nicht ein NPD Verbot mit unterschreiben wollen, soll dieser angebliche Anschlag auch die Letzten überzeugen. Nachtigall ich hör Dich trapsen. Genau vor der letzten Landtagswahl in NRW soll es
    Anschläge gegen Büros der Linken gegeben haben. Das ist für mich mehr als unglaubwürdig.

    Arno Bimmel
    vor 2 Stunden

    Die wollten doch nur unsere korrupten Politiker treffen oder hat er sich den Sprengsatz selbst in den
    Briefkasten gelegt ? Die CDU und die SPD haben schon so viele Gesetze gemacht, die gegen
    unsere Verfassung verstoßen und müßten eigentlich auch verboten werden. So toll ist unsere Demokratie, dass sie schon die Konkurrenz gesetzlich verbieten müssen. Ein Armutszeugnis und verfassungswidrig.

  25. @ #22 Powerboy (06. Dez 2012 19:11)

    #13 DK24 (06. Dez 2012 18:52)

    Aktuell.
    Anschlag auf Sebastian Edathy.
    Dazu sage ich nun mal nix.

    Nein nicht auf Edathy wurde ein Anschlag verübt, sondern auf sein Büro.

    Wahrscheinlich wurde der Briefkasten von Edathy verbeult.

    Aber das wird jetzt als letzter Beweis zum Verbot der NPD herhalten müssen. Und dann wird PI verboten und andere missliebige Meinungen. Demnächst tut Edathy dann alle politisch Andersdenkenden in Lager konzentrieren. Natürlich nur im Kampf gegen Rääääächts wird dann das Grundgesetz ausgesetzt und die Menschenrechte für Andersdenkende aufgehoben.

    Man kann gar nicht genug essen um so viel kotzen zu können wenn man an diese verlogene Kämpfer gegen Rääääächts denkt.

    Das ist schon ein seltsames Timing, so ein Attentat gerade jetzt zu verüben. Vor allem wenn man bedenkt, wie sehr die NPD mit V-Leuten durchsetzt ist.

    Andererseit ist so ein Anschlag zu diesem Zeitpunkt selbst für die Hohlbirnen der NPD etwas zu plump.

    Ich „rieche“ aber eine weitere Maßnahme zum gewünschten Meinungsdesign der deutschen Normal-Michel.

  26. Viele PI-Leser fragen sich seit Wochen, was können wir tun?

    Wenn die gegen Herrn Uckermann vorgebrachten Anschuldigungen nicht zutreffen, kann er mit einer entsprechenden eidesstattlichen Erklärung einer Solidaritätsaktion ein ganz anderes Gewicht verleihen.

    Da von ihm zur Sache nichts zu hören ist, geht jeder das Risiko ein, später als Esel da zu stehen.

    Entweder er ist ehrlich, dann kann die Eidesstattliche ihm nichts anhaben oder er hat geschummelt (meinetwegen auch betrogen), dann verdient er – U-Haft hin oder her – keine Solidarität.

  27. Ich werde das mit der Karte wohl am Wochenende erledigen. Gute Aktion!

    Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!

    Berthold Brecht

  28. #26 PI-User_HAM (06. Dez 2012 19:25
    Das ist schon ein seltsames Timing, so ein Attentat gerade jetzt zu verüben.
    Ich “rieche” aber eine weitere Maßnahme zum gewünschten Meinungsdesign der deutschen Normal-Michel.
    ———————

    In der Politik geschieht nichts durch Zufall. Wenn etwas geschah, kann man sich sicher sein, dass so geplant war.

    Franklin Delano Roosevelt!!!

    Man kann davon ausgehen, dass alles genau so gewollt ist. Die Politik wird von Lobbyisten bestimmt, die sich der wie auch immer manipulierbaren Politiker bedienen, um ihre Ziele zu erreichen. Ob nun SPD, CDU, FDP oder Grüne mitregieren, spielt keienerlei Rolle, denn die Agenda wird durchgesetzt, egal wen das Volk gewählt hat und wie es zu den Themen steht.

  29. #17 woggl (06. Dez 2012 19:04)

    Auf dieser Seite werden eine ganze Reihe von Straftaten aufgeführt, ist das alles erfunden?
    http://www.ksta.de/koeln/joerg-uckermann-rechter-ratsherr-soll-ein-betrueger-sein,15187530,17238500.html

    Das können Sie sich selbst beantworten. Fragen Sie sich einmal, wie „hoch“ der IQ einer Person sein muss, die wegen 30’000 Euro eine Immobilie „virtuell“ ankauft und danach das Geld über das Bankkonto seines Bruders „wäscht“? Und wie „intelligent“ müsste dieser Bruder sein, der dazu auch noch die Hand reicht?
    Halten Sie Jörg Uckermann tatsächlich für so unsagbar dämlich? Wenn ja, müsste man das ja schon als Beleidigung betrachten und zur Anzeige bringen, hätte man dieselben „Wertvorstellungen“ wie Volker Beck ;-).

  30. #35 Borgfelde (06. Dez 2012 19:59)

    Erzälen Sie doch keinen alten Käse!

    Dieses Verfahren wurde doch in allen Punkten eingestellt!

    Freispruch für Jörg Uckermann in allen Punkten
    http://www.pi-news.net/2012/10/freispruch-fur-jorg-uckermann-in-allen-punkten/

    —-

    Aber da kann man sehen wie es funktioniert!!! Bei schlichten Geistern bleibt dann was hängen und die erzählen es auch noch zusammenhangslos weiter…

    Und Sie gehören bestimmt zu den Aufgeklärten!

  31. @ #35 Borgfelde (06. Dez 2012 19:59)

    Dieser Artikel ist 3 Monate alt. Er kann nichts damit zu tun haben, daß Herr Uckermann seit 4 Wochen wegen Verdunkelungsgefahr in U-Haft sitzt!

  32. Also in die JVA Hamburg-Billwerder darf man keine Pakete schicken.

    Wird es aber versuchen, zumindest die separate Grußkarte wird ankommen.

  33. #35 Borgfelde (06. Dez 2012 19:59

    Müsste dann nicht auch Herrn Uckermanns Bruder im Knast sitzen?

    Und sagen die selben Leute nicht auch, dass Islam Frieden bedeutet, dass Zuwanderung eine reine Bereicherung sei und dass die EUdSSR unseren Wohlstand und den Frieden sichere?

    Fragen über Fragen.

  34. #1 Heinz (06. Dez 2012 18:30)

    Der Stalin vom Rhein…

    Es gibt da aktuell einige stalinpreiswürdige Jäger neben dem Uckermannjäger Jäger! zb. Torsten Albig, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein… hier mal ne kleine Kostprobe, was der heut morgen im Interview beim DLF so von sich gegeben hat:

    Danke für das Hereinstellen dieses Interviews nach PI. Das Interview und vor allem die von Albig verwendete Sprache ist schon ziemlich erschreckend. Diese Sprache ist totalitär.

    Das Zitat von Ignazio Silone ist ja hinreichend bekannt. Silones Prophezeiung ist dabei Gestalt anzunehmen.

  35. Das sind heute nicht mehr die alten Roten, welche wegen der Roten Hilfe zum Galgen gingen, sondern das sind heute die hochgeputzten , vom Linksdenker Marx so heraus charakterisierten so genannten Lumpenproleten, welche sich bereits auf den goldenen Stühlen sitzen. Sie zeigen heutzutage ihren richtigen Charakter und lassen die Sau raus und scheeren sich um das Gesetz einen feuchten Kehrricht.
    Da kann man nur warten, bis der Nächste zum Sträfling gemacht wird.

  36. @#19 woggl (06. Dez 2012 19:04)
    und @#30 Asma (06. Dez 2012 19:30)
    und @#35 Borgfelde (06. Dez 2012 19:59)
    Hmja, die Vorwürfe klingen erstmal derbe.
    Es gibt nichts, was es nicht gibt; ob echt oder erfunden…

    …seinem Bruder die zu dem Konto gehörende EC-Karte ausgehändigt, mit der dieser etwa 9000 Euro wieder abhob.

    Soviel kann man doch gar nicht mit EC-Karte abheben?

  37. #48 wolfi (06. Dez 2012 20:20)

    Am Schalter gelten keine Begrenzungen, höchstens muss man große Summen rechtzeitig anmelden.

  38. #44 Thomas d. U.

    Dann ist ja alles richtig!

    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, das in unserem angeblichen Rechtsstaat ein Mensch derart behandelt werden kann. Hat Uckermann keinen Anwalt?
    Langsam verliere ich den Glauben an unserem Staat. Und das will ich eigentlich nicht. P.S.:
    Ich bin Beamter mit 35 Dienstjahren.

  39. #50 wolfi (06. Dez 2012 20:20)

    @#19 woggl (06. Dez 2012 19:04)
    und @#30 Asma (06. Dez 2012 19:30)
    und @#35 Borgfelde (06. Dez 2012 19:59)

    Hallo!!!

    Dieses Verfahren wurde eingestellt! Auch nur heisse Luft!!!

    Merkt ihr es denn immer noch nicht???

  40. #53 WahrerSozialDemokrat

    Ich hab es gelesen. Aber wie kann sowas in einem Rechtsstaat sein?
    Ein guter Anwalt holt ihn doch in 5 Minuten raus.
    Hat er keinen Anwalt?

  41. Nur mal eine Frage am Rande an die Knast-Experten: Darf man fünf oder zehn Euro in einen Umschlag mit einer Grußkarte legen und in den Knast schicken? Kommt sowas an?

  42. @ #51 Borgfelde (06. Dez 2012 20:32)

    #44 Thomas d. U.

    Dann ist ja alles richtig!

    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, das in unserem angeblichen Rechtsstaat ein Mensch derart behandelt werden kann. Hat Uckermann keinen Anwalt?
    Langsam verliere ich den Glauben an unserem Staat. Und das will ich eigentlich nicht. P.S.:
    Ich bin Beamter mit 35 Dienstjahren.

    Ich konnte mir auch so einiges nicht vorstellen in diesem angeblichen Rechtsstaat. Ich war auch mal kurz davor Beamter zu werden wie Sie, bin froh daß ich es nicht geworden bin. Aber Sie haben es ja in absehbarer Zeit auch hinter sich, bei 35 Dienstjahren.

    Kommen Sie auch aus Hamburg?

    Ich habe mit der Polizei in Hamburg auch so meine Erfahrungen gemacht in Zusammenhang mit Kulturbereicherern.

    Denen geht es anscheinend zum großen Teil darum, ihren A****h über die Dienstjahre in die Pension hinüberzuretten. Wirklich beschützt fühle ich mich von der Polizei hier nicht. 🙁

  43. #57 PI-User_HAM

    Ja ich bin auch aus Hamburg und verrichtet dort meinen Dienst.

    Wenn man Herrn Uckermann nur wegen ein paar Euro Sitzungsgelder in Haft hält, wieso sitzen nicht alle EU Parlamentarier im Knast?Sowas als Haftgrund…unglaublich.

  44. Meine Weihnachtskarte ist geschrieben, ordnungsgemäss frankiert und geht morgen raus.
    Ich kenne den Mann nicht persönlich und auch die Aktenlage seines Falles nicht.
    Sicher ist aber, daß er nicht in Haft gehört. Warum wurde ja bereits mehrfach durchgekaut hier.

    Jeder sollte ihm gegenüber Solidarität üben! Ich würde übrigens auch Herrn Stegemann eine Karte in den Knast schreiben, wenn er denn aufgrund dieser Willkührjustiz einsitzen müsste.

  45. Ralf Jäger sagte gestern in den Tagesthemen zu Karen Miosga: „wir müssen verbieten, was uns gefährlich werden kann“.

    Er sagte das im Zusammenhang mit dem geplanten NPD-Verbot. Nur könnte er damit Jörg Uckermann ebenfalls gemeint haben.
    Allerdings welche Wertigkeit hat ein Innenminister, der frech im Interview erklärt:

    „Wir müssen verbieten, was uns gefährlich werden kann“ ?

  46. #60 Borgfelde (06. Dez 2012 20:55)

    @ #57 PI-User_HAM

    …wieso sitzen nicht alle EU Parlamentarier im Knast?Sowas als Haftgrund…unglaublich.

    Hallo Herr Nachbar! 🙂

    Wieso die nicht alle im Knast sitzen?

    Ganz einfach, vor dem Gesetz sind alle gleich, einige sind gleicher. Willkommen in der Realität.

  47. Vielleicht schaffe ich es ja, für Jörg Uckermarck zu beten. Aber ich wünsche mir, dass es wieder mehr Gerechtigkeit in unserem Land gibt.

    Ich fasse es nicht, was da mit Jörg Uckermann passiert ist. Das ist einfach nur traurig! Daher heißt es wieder einmal

    Freiheit für Jörg Uckermann

  48. OT:
    20 Jahre nach Mölln war von einem anderen Verbrechen keine Rede:
    Fehim Ince erschoß in der Silvesternachr 1992/93 seine Ex-Freundin und vier weitere Personen

    Krass; ein Treffer dort bringt noch eine heftige Geschichte aus dem HH-Knast in 1993:
    Der eingebuchtete „Bordellkönig“ Faruk D. war auch im Knast König. Ein Mithäftling: „Bei uns weiß jeder, daß er die Wärter entweder eingeschüchtert oder gekauft hat.“
    1993 wohlgemerkt! Immerhin wurde ermittelt…

  49. Weil hier immer noch von manchen Mainstreammedien-hörigen oder bewussten Zersetzern die Lügen von Stadt-Anzeiger und Co. bzgl. der möglichen Betrugssume verlinkt werden: Hier nochmal der Link von PRO KÖLN, in der schon wenige Tage nach den aufgeblasenen Zahlen die wirklichen Relationen genannt wurden, um die es überhaupt maximal in den Ermittlungen geht:

    http://www.aktuell.pro-koeln.org/?p=4620

  50. Wahrer Sozialdemokrat

    Was können wir nun wirklich tun? Offensichtlich darf er nur ein Paket pro Anlass bekommen. Was schlagen Sie vor?

  51. #63 PI-User_HAM

    PRO Deutschland sucht noch Leute für die Landesliste in Hamburg. Und auch Unterschriften für die Wahlzulassung.

  52. In der ganzen Welt auf penetrante Art und Weise die Menschenrechte einfordern, aber im eigenen Land selbige mit Füßen treten. Was für eine Heuchelei!

    Ein Bereicherer würde wegen dieser lächerlichen Vorwürfe jedenfalls nicht eingebuchtet werden, denn da greifen ja automatisch die Ausländerschutzbestimmungen.

    Innländerschutz geht vor Ausländerschutz!

    Freiheit für Jörg Uckermann!

  53. Es hat Menschen gegeben, die als pol. Gefangene einsaßen und Jahre danach Präsident ihres Landes geworden sind.

  54. #67 golgatha (06. Dez 2012 21:15)

    Paket ist ja nicht ganz verboten, aber halt problematisch, da würde ich eher mal anrufen und genau nachfragen.

    Über Leckereien hätte sich Jörg bestimmt gefreut, aber verboten und Tabak ist ne gute Tauschware, da er Nichtraucher ist, aber auch verboten. Da bleibt dann nicht viel sinnvolles.

    Ne Postkarte und töstende und aufrichtende Worte sollten aber immer möglich sein.

    Ansonsten sollte jeder, für jeden Tag U-Haft einen Euro auf Seite legen und diese dann Jörg spenden…

    Ich gehe immer noch davon aus, das er auch hier wieder Freigesprochen oder zumindest (was wahrscheinlicher ist) eine Einstellung gegen 60 Tagessätzen erfolgen wird…

    Denn bei einem Freispruch müsste er für die Haft entschädigt werden müssen und spätestens dann ist jedem klar, es war politische Willkür (was es eh ist) aber dann gibt es keine Ausreden mehr.

    —–

    Wäre ich noch SPD-Mitglied würde ich mich zutiefst schämen für dieses unwürdige Verhalten unserer Gesinnungsjustiz. Zumal ich weiß, selber daran (naiv) beteiligt gewesen, ist nun verjährt und damals auch schon aufgeflogen, wieviel Gelder auch gerade hier in Köln während Wahlkämpfen am Finanzamt vorbeigemogelt bzw. ergaunert wurden. Da ist selbst der Betrag der genannt wird, ein Witz dagegen. Nun ratet mal wieviel Leute dafür in den Knast kamen, bzw. bestraft wurden? Ich sowieso nicht, viel zu unwichtig und vermutlich war die Summe (bei mir) größer als bei Jörg, da gab es noch nichtmal ne Anklage.

  55. Nicht, dass ich etwas falsch verstehe.
    Uckermann wird vorgeworfe, Sitzungsgelder zu Unrecht bezogen zu haben. Die in der gelenkten Presse kolportierte Summe von 90 T€ dürfte nicht wirklich im Raume stehen. Diese Summe wurde für ALLE Sitzungen ausgezahlt, im Raume steht jedoch der Vorwurf, dass MANCHE (also bei weitem nicht alle) der abgerechneten Sitzungen nicht stattgefunden hätten.
    Korrekt?
    Nun dies:
    Ich kenne einen Menschen -ebenfalls aus NRW, dem Unterschlagung in mindestens 30 Fällen bei einer derzeit feststehenden (und wohl noch steigenden) Schadenssumme von 160 T€ vorgeworfen wird. Die ersten Anzeigen gingen vor 1,5 Jahren ein. „Ermittelt“ wird noch heute. Es fand KEINE Haussuchung statt, es erfolgte KEINE U-Haft (dabei hätte der Typ nun wirklich jeden Grund, seine Taten zu „verdunkeln“) und-jetzt kommt´s: Das Gewerbe, welches ihm die Unterschlagungen erst ermöglichte, übt er IMMER NOCH mit behördlichem Segen aus!
    Und jetzt sage mir einer, wir hätten keine politische Justiz im Reich…äh in Deutschland!
    Vielleicht hat der Richter, der die U-Haft angeordnet hat, den Uckermann auch einen „schäbigen Lump“ genannt?

  56. Stalin wäre stolz auf seinen Jünger Jäger…
    Die linksfaschistische Gesinnungsdiktatur ist bereits Realität in Deutschland. Sie wurde subtil, leise, von der grossen Öffentlichkeit praktisch unbemerkt etabliert. Die politisch, ideologisch motivierte Mehrklassenjustiz mit ihren für normal Denkenden nicht nachvollziehbaren Anklagen und Urteilen hat diese Entwicklung schon längst aufgezeigt.
    Echt schade, dass konservative, patriotische, EU-kritische, islamkritische und bürgerliche Kräfte es nicht schaffen, ein schlagkräftige Front gegen diese Diktatur aufzubauen. Sie sind zersplittert, gegenseitig misstrauisch…
    Scheinbar ist die NOt noch nicht gross genug, um gemeinsam und geschlossen zu handeln. Im Moment sind persönliche Eitelkeiten und Grabenkämpfe wichtiger. Traurig, traurig, traurig…

  57. Ich würde mir wünschen, niemals PI gelesen zu haben. Seitdem habe ich nämlich massive Probleme mit diesem Land. Was ist hier eigentlich los?

  58. #75 pries

    Geht mir genauso. Ich dachte auch immer wir wären ein demokratischer Rechtsstaat und bei uns wäre alles bestens.
    Langsam kommen mir starke Zweifel. Hier ist offenbar wirklich etwas faul. Selbst wenn Jörg Uckermann ein paar Tausend Euro erschwindelt hat, der Ablauf dieses Verfahrens stinkt zum Himmel. Man kann googeln soviel man will. Man findet nichts seriöses was ein weitere Inhaftierung rechtfertigen würde.
    Offenbar ist Stasiminister Jäger einfach nur sauer.

  59. Merkwürdig ist auch, daß über den Uckermann-Fall praktisch nur im Kölner Stadtanzeiger (Dumont) und im Express (Dumont) berichtet wird.

    Riechen die anderen Zeitungen, daß da etwas faul ist?

  60. Vielen lieben Dank an PI , daß ihr Jörg Uckermann nicht vergesst!
    Karte geht 100%ig am Wochenende raus.
    Ist ja wohl das allermindeste, was man für den armen Kerl tun kann.
    Er war immer einer der freundlichsten und (Frauen gegenüber) charmantesten Leute aus Köln – und sowieso genialer, da meistens freier- Redner obendrein.
    Besuchen darf man Ihn ja leider nicht.
    Er wird sich über jede Karte und jeden Zuspruch sicherlich freuen.

  61. http://de.wikipedia.org/wiki/Weihnachtsamnestie

    Als Weihnachtsamnestie (amtlich Gnadenaktion (Österreich) bzw Gnadenerweise (Deutschland) aus Anlass des Weihnachtsfestes) bezeichnet man den in vielen christlich-geprägten Staaten praktizierten Brauch aus Anlass des Weihnachtsfestes Strafgefangene zu amnestieren. Damit soll zum einen den Gefangenen das Feiern im Kreise ihrer Familien ermöglicht werden, zum anderen soll so das Personal der Gefängnisse entlastet werden, um während der Feiertage mehr Freizeit mit ihren Familien verbringen zu können.

  62. War das der Auslöser für die Verhaftung????

    „NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) hat erneut eine heftige Schlappe vor Gericht hinnehmen müs-sen. Er versuchte abermals, das Zeigen von islamkritischen Karikaturen zu verbieten. Dies war nun die 17. Niederlage in Folge des “Spezialdemokraten” in Sachen Zensur und Meinungsunterdrückung.

    PRO NRW hat für den 27. Oktober eine Demonstration sowie Kundgebung in Wuppertal-Elberfeld angemeldet. Grund hierfür ist das Bauvorhaben der DITIB. Geplant ist, an der Gathe eine Großmoschee mit einem ca. 28-Meter hohen Minarett zu bauen. PRO NRW hat deshalb eine Demonstration und Kundgebung angemeldet und auch das Zeigen von Kurt Westergaard-Karikaturen und aus dem islamkritischen Karikaturen-Wettbewerb anlässlich der diesjährigen Landtagswahl angekündigt. Auf Anweisung von “ganz oben” hatte das Wuppertaler Polizeipräsidium genau das aber verboten.

    Wie oft müssen die Gerichte dem wildgewordenen PRO-Jäger das Handwerk eigentlich noch legen, bevor dieser Gesinnungsextremist endlich seinen Hut nimmt?

    Heute urteilte das Verwaltungsgericht Düsseldorf, dass die Bedenken der Stadt Wuppertal, der Polizei sowie des Innenministeriums “offenkundig” nicht ausreichend seien, das Zeigen der Karikaturen zu verbieten. Im dem für Jäger und Co. vernichtendem Urteil heißt es weiter, dass selbst eine Provokation, sofern sie nicht gegen geltendes Recht verstößt, eine legitime Form der Meinungsäußerung ist und dazu dient, auf das eigene Anliegen aufmerksam zu machen.

    Wieder einmal wurde also das Vorgehen von PRO NRW vor einem deutschen Gericht als rechtens und das Vorgehen des Innenministers als rechtswidrig und verfassungsfeindlich attestiert. Die Frage ist, wann endlich SPD-Jäger die Konsequenzen aus der Vielzahl der Urteile zieht und den Platz für einen kompetenteren Innenminister räumt!“

    Der Stasijäger muß doch geschäumt haben vor Wut.

  63. Morgen rufe ich in der JVA an und erkundige mich wegen eines Pakets. Ich teile Euch mit, was geht, bzw. nicht geht.
    Im Übrigen geht es mir wie Pries, hätte ich doch nie hier vorbei geschaut.
    Ich finde, das schlimmste ist nicht einmal die Justiz, dass Problem sind die Medien. Du kannst die Demokratie abschaffen, aber niemals die Pressefreiheit. Wenn es eine freie Presse geben würde, dann gebe es keine Causa Uckermann. Mein Eindruck ist, wir befinden uns medienmäßig auf dem Niveau von Nordkorea.
    Sempre PI

  64. Wenn die zuständigen Ämter jeden Asylbetrüger, Wirtschaftsflüchtling und Sozialschmarotzer der Deutschland um 17,50 betrogen hat in (Abschiebe-)Haft nehmen würde wären wir mindestens die Hälfte ALLER Migrationshintergründischen sofort los!

  65. #62 rasmus (06. Dez 2012 21:00)

    Ralf Jäger sagte gestern in den Tagesthemen zu Karen Miosga: “wir müssen verbieten, was uns gefährlich werden kann”.


    Was für ein Heuchler! Warum verbietet er dann nicht zuerst und ganz schnell dieses Salafisten-Gesindel?

    Oder hat der etwa Zweifel, wie gefährlich diese Extremisten auch in Deutschland noch werden. Man braucht doch nur die Berichte zu Ägypten anschauen.
    Dagegen sind ja die hiesigen Neonazis, (soweit sie überhaupt in Erscheinung treten) die reinsten Chorknaben.

  66. Gute Akzion!
    Karte ist in Arbeit.
    Unterzeichnet Ihr die Karte mit Klarnamen?
    darf ich schreiben:
    An den politischen Gefangenen…..?

  67. Wer ist eigentlich gefährlicher für unsere (noch)Demokratie im Land?
    Der Nazi Jäger oder ein Herr Uckermann?

  68. #62 rasmus (06. Dez 2012 21:00)

    Ralf Jäger sagte gestern in den Tagesthemen zu Karen Miosga: “wir müssen verbieten, was uns gefährlich werden kann”.

    Das hätte ein Herr Goebbels nicht „besser“ sagen können

  69. @ #89 1123 (07. Dez 2012 00:03)

    Gute Akzion!
    Karte ist in Arbeit.
    Unterzeichnet Ihr die Karte mit Klarnamen?
    darf ich schreiben:
    An den politischen Gefangenen…..?

    Mit dem Klarnamen muss jeder selber wissen, wäre vielleicht ok, damit Herr Uckermann vielleicht die Chance hat zu antworten.

    An den politischen Gefangenen würde ich nicht schreiben, auch wenn es einen noch so juckt. Das kommt mit Sicherheit nicht durch die Zensur im Knast durch.

  70. #62 rasmus

    Ralf Jäger sagte gestern in den Tagesthemen zu Karen Miosga: “wir müssen verbieten, was uns gefährlich werden kann”.

    Er sagte das im Zusammenhang mit dem geplanten NPD-Verbot. Nur könnte er damit Jörg Uckermann ebenfalls gemeint haben.
    Allerdings welche Wertigkeit hat ein Innenminister, der frech im Interview erklärt:

    “Wir müssen verbieten, was uns gefährlich werden kann” ?

    Nachdem Hannelore Kraft ihren NRW-Wahlkampf mit der Parole :

    mit Kraft in die Scharia

    gewonnen hat,
    wird nun die gesamte Partei-Strategie auf die
    Vision einer neuen SPD-Theokratie ausgerichtet und konzentrierte werden. …äh, … wie es ja auch schon seit ewig im Godesberger Programm steht. Man ist bei den Kanalarbeitern stolz, für diese grosse Aufgabe bereits ausgiebig über
    exzellentestes Personal zu verfügen.

  71. Kotz-Schmerin is der Name der Furche.

    >>Dann müsste dieses eine Blondchen von der FDP (Name ist mir gerade entfallen) schon längst in den Knast einziehen.

    Die hat außer dem offensichtlichen Fake bei ihrer Doktorarbeit auch etliche Parlamentssitzungen des Europaparlaments geschwänzt. Wie so einige mehr von deren Genossen auch.>>

  72. #70 alias Hoffmann…

    Es hat Menschen gegeben, die als pol. Gefangene einsaßen und Jahre danach Präsident ihres Landes geworden sind.

    In Doitschelan gab es sogar einen ungebildeten politkriminellen Polizistenschläger, der völlig unbehelligt Außenminister und stv. Kanzler werden konnte, obwohl seine Biografie bekannt war… Dazu muss man aber politisch entweder tiefrot bzw. grün sein!

  73. Bitte lesen Sie im Internet die Untersuchungshaft-Vollzugsordnung: Im Regelfall wird sämtliche Post für Untersuchungshäftlinge vom Ermittlungsrichter oder Staatsanwalt gelesen, ehe sie der Häftling (vielleicht) erhält. Zusendungen von Weihnachtsgebäck und Schokolade sind nicht erlaubt. Es darf generell gar nichts geschickt werden.
    Untersuchungshaft ist die schlimmste Haft: Einzelzelle, evtl. 3 Bücher pro Woche, in 14tägigem Turnus je 30 Minuten Besuch (hinter Glas). Man benötigt hierfür eine spezielle richterliche Genehmigung.
    Untersuchungshaft ist NICHT die Light-Version von normalem Vollzug, sondern die schlimme Variante. Bitte schreiben Sie alle recht zahlreich und denken Sie daran: die Post wird von höchster Stelle gelesen. Danke.

  74. evtl. sitz Herr U. auch in U-Haft, weil er bereits mehrfach vorbestraft ist, wovon man allerdings bisher in keinem PI Beitrag lesen konnte.
    Ganz so der fromme Christ, der gerne in der Kirche betet, scheint Herr U. dann ja wohl doch nicht zu sein.

    Hier noch mal meine Meinung dazu:
    Er braucht einen absoluten Top-Anwalt, der ihn schleunigst daraus holt.
    Da muss man dann schon mal in die Tasche greifen, statt Kärtchen und Päckchen wären vielleicht (Euro-) Scheinchen die wirksameren Mittel, um einen Top Anwalt finanzieren zu können. Leider wurde dazu bisher hier nicht aufgerufen.
    Sieht ganz so aus, als wäre ein Uckermann im Knast für eine politische Kampagne gegen NRW Jäger besser als ein Uckermann außerhalb des Knastes.
    Warum rufen seine ( Partei-) Freunde keine Spendenaktion für einen guten Anwalt ( Schwenn) ins Leben?
    Statt dessen nutzlose Demos und Postkarten.

  75. @ #99 zarizyn

    Gaaaaaaaaaaaanz doll schlimmes Vorstrafenregister hat er, ja ja.

    So ist er im Jahre 2009 wegen Körperverletzung rechtskräftig zu einer Geldstrafe von 450 € verurteilt worden. Das Gericht verurteilte ihn, weil er auf einer Veranstaltung von „pro Köln“ 2008 eine Frau mit Migrationsintergrund getreten hatte, als diese bereits am Boden lag. 2.700 € Geldstrafe erhielt er im Juni 2011 wegen der Abgabe einer falschen eidesstattlichen Versicherung. Im März 2012 schließlich verdonnerte ihn ein Gericht wegen Beleidigung zu einer Geldstrafe von 100 Tagessätzen (2.500 Euro). Uckermann hatte auf einer Demonstration den Günen-Politiker Beck als „Gauleiter“ und „Müsli-Nazi“ beschimpft.

    Ich fasse mal zusammen:
    1 angebliche Körperverletzung
    1 Falschaussage
    1 mal Beck als das bezeichnet, was er auch ist

    Boah! Dagegen sehen ja der Kopfzertreter vom Alexanderplatz und der 20-Cent-Mörder wie Engel aus.

  76. #100 heidenspass

    Ich fasse mal zusammen:
    1 angebliche Körperverletzung
    1 Falschaussage
    1 mal Beck als das bezeichnet, was er auch ist
    ***********************************************

    darum gehts doch gar nicht, was mich stört ist, das er hier immer als totales Unschuldslamm dargestellt wird, was er offentsichtlich nicht ist, oder er ist einfach nur dumm, wenn er genau weiß, das die Justiz ihn auf dem Kieker hat, warum beleidigt er dann Beck, ganz genau wissend, das dieser ihn anzeigt und er dafür auch verurteilt werden kann?

    Verurteilt ist verurteilt, ganz egal, ob zu Recht oder zu Unrecht, und ob angeblich oder nicht angeblich, es zählen die Fakten.
    Vor Gericht gibt es ein Urteil, keine Gerechtigkeit.
    Und das Urteil steht dann in seiner Akte, und wenn die Justiz dann wieder ermittelt, wird das zu seinen Ungunsten ausgelegt.
    So einfach ist das.

  77. @ #101 zarizyn

    Im Fall von UmVolker Beck ist er wohl von der gesetzlich garantierten Gleichbehandlung ausgegangen, da ihn Beck vorher einen „rechtsextremen Rassisten“ genannt hat.

    Dumm nur, dass die rote Freisler-Justiz aus Köln darin nichts verwerfliches sah.

  78. Das letzte Mal, das ich eine Karte in den Knast geschrieben habe ist Jahre her.
    Da war ich 8 Jahre alt und die war für Angela Davis. Die hab ich noch selbst bemalt. Daß ich heute mal wieder so eine Karte schreiben würde, für einen eigenen Landsmann hätte ich mein Lebtag nicht gedacht.

    Karte geht am WE raus.

    Wo sind wir nur hingekommen. Anstelle dieser verlogenen Demokratie, wäre mir ein aufgeklärtes Königreich zehnmal lieber.

  79. #22 woggl (06. Dez 2012 19:04)
    #41 Borgfelde (06. Dez 2012 19:59)

    ich habe die links gelesen. auch das contra hier. ich sage – vorsicht pidding – auch vorsicht pi.
    ich bekomme keine kalten füsse, wenn es um die sache geht. bei allem vorbehalt gegen msm.
    wenn es um die sitzungsgelder ginge, wäre die lange u-haft unverhältnismässig. ein konstruckt. da muss mehr dahinter stecken. klar, dass sich die politischen gegner die hände reiben. sollte ich unrecht haben, senke ich mein haupt, rolle in die ecke und schäme mich.

  80. @ #105 pidding

    Sollten die ganzen Anschuldigungen gegen Uckermann stimmen, wären es immer noch nur monetäre Delikte.

    Womit zumindest bewiesen wäre, dass man in BuntSchland Köpfe zertreten darf, so viel man will, aber wehe es geht um Geld!

  81. Hallo,
    da kann man sich in den deutschen Qualitäts-medein über den Putin in Russland aber doll auslassen. Der ist nämlich kein Demokrat und das Rechtssystem ist undemokratisch. Gott sei Dank ist das in unserer BRD-DDR und Medien-
    diktatur ganz anders. Hier geht alles nacht Recht, ( politisches Recht) und Ordnung.

  82. #106 Heidenspaß (07. Dez 2012 15:17)
    ja.
    mehr gefängnisse bauen. das wollte ich schon lange mal hier einschreiben. justizvollzug ist aber nicht billig.
    der ganze unproduktive mohammedanismuskomplex mit der einwanderung lähmt die weiterentwicklung in deutschland. islaminstitute, islamexperten,
    islamwissenschaftler, islamuniversitäten, islamlehrerausbildung,nutzlose integrationsäktivitäten entwickeln sich inflationär. dies zieht gelder ab, die für -mint- fehlen, und dann noch die militärischen aktionen.

Comments are closed.