Der Deutsche Presserat hat sich der Beurteilung des Hamburger Landesverbands der FREIHEIT angeschlossen und der „taz“ für den geschmacklosen und inzwischen gelöschten Artikel (Screenshot) des Redakteurs Deniz Yücel vom 6.11.2012 eine Missbilligung ausgesprochen. In dem offenen Brief, den die FREIHEIT unmittelbar nach Veröffentlichung des taz-Artikels auch an den Deutschen Presserat gesandt hat, hatte der Hamburger Landesverband auf die Verstöße gegen gleich mehrere Artikel des vom Deutschen Presserat aufgestellten Pressekodex‘ hingewiesen.

Die Junge Freiheit berichtet:

In dem vor einem Monat auf der Internetseite der taz erschienen Text hatte Yücel in Anspielung auf die kurdischstämmige Journalistin Mely Kiyak geschrieben, man könne den „leider erfolgreichen Buchautors Thilo S.“ durchaus „eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur nennen“, auch wenn man wisse, daß dieser infolge eines Schlaganfalls derart verunstaltet worden sei. Auch für diese Aussage Kiyaks hatte der Presserat eine Mißbilligung ausgesprochen.

Yüksels Äußerung sei ein Verstoß gegen Ziffer 1 des Pressekodex. Dieser sieht die Achtung der Menschenwürde als oberstes Gebot der Presse an.

Der Publizist Henryk M. Broder hatte sich bereits kritisch zu den Verbalentgleisungen geäußert. Die Kolumne Yücels sei „unfaßbar“. Die taz ist und bleibe „der kleine Stürmer“, sagte er der JUNGEN FREIHEIT.

Es ist zu begrüßen, dass der Presserat als mehr oder weniger neutrale Instanz hier eine eindeutige Missbilligung ausgesprochen hat. Weniger zu begrüßen ist, dass kein sog. „Qualitätsmedium“ dies für erwähnenswert hält.

image_pdfimage_print

 

55 KOMMENTARE

  1. #1 Wilhelmine (08. Dez 2012 21:18)

    Sehr gut!

    Sarrazin müsste Yücel anzeigen!

    ——————————

    Dazu wird sich Sarrazin nicht herablassen,
    der steht meilenweit über diesen Jauchekübeln von Schreiberlingen.

  2. „Um diese gelbe Karte hat er ja förmlich gebettelt!“ würde man als Sportreporter jetzt sagen.

  3. Um Gottes Willen – Deutschland am Abgrund: Türkische R…löffel dürfen sich nicht mehr alles erlauben?

    Werden Moslems bald für das Tottreten von Linienrichtern gerügt? „Jugendliche“ wegen des Totschlagens von Menschen? „Deutsche“ wegen des Erstechens von Mitbürgern? Gebürtige … für das Abschlachten ihrer Ehefrauen und Kinder?

  4. In dem vor einem Monat auf der Internetseite der taz erschienen Text hatte Yücel in Anspielung auf die kurdischstämmige Journalistin Mely Kiyak geschrieben, man könne den „leider erfolgreichen Buchautors Thilo S.“ durchaus „eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur nennen“, auch wenn man wisse, daß dieser infolge eines Schlaganfalls derart verunstaltet worden sei.

    Wenn Yücel weiter so intensiv kiffen wird, kriegt er auch Schlaganfall (oder noch etwas Schlimmeres).

  5. #8 09OF10OFLEGION (08. Dez 2012 21:45)

    Ich bin es satt…das wir alles angeblich hinnehmen müssen…ICH BIN ES SATT….deshalb bin ich bei Pro-NRW
    —————————————
    Junge komm mal runter, sonst bist du es noch der einen Herzinfarkt bekommt,und genau das will diese linksversiffte Meinungssoldateska.

    Unsere Zeit ist im kommen!!

  6. „[…]man könne den „leider erfolgreichen Buchautors Thilo S.“ durchaus „eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur nennen“, auch wenn man wisse, daß dieser infolge eines Schlaganfalls derart verunstaltet worden sei.“

    Interessant, dass diese Brandstifter immer wieder auf die Physis gehen in ihren geschmacklosen Ergüssen anstatt auf die Argumente.

    Der Autor ist ein Neonazi wie er im Buche steht.

  7. @#13 09OF10OFLEGION (08. Dez 2012 21:56)

    Heute bist du es satt und morgen machst du dir einen Plan. Denk in Ruhe drüber nach, was sind die wichtigsten Punkte, was kann man sofort ändern und wozu braucht man eine Gemeinschaft von gleichgesinnten Satthabern.

    Immer der Reihe nach und alles wohl überlegt…

    Aber – ich schließe mich da dem Fundichrist an – es nützt nix, wenn du heute schon einen Herzinfarkt bekommst! 😉

  8. Diese Nullnummern machen das absichtlich um aufzufallen. Erst einmal in einer Talkshow und schon zahlt sich das hundertfach aus. Wer hat sich vorher für den geistigen Dünnschiss interessiert den er abgesondert hat? Nur ein paar Freaks mit der gleichen Anzahl oder weniger Hirnwindungen.

  9. Na denn los @#16 09OF10OFLEGION (08. Dez 2012 22:04)

    And Now for Something Completely Different

    Kampagne „Abwahl 2013“
    Hinauf, hinauf – zum Schloß!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hambacher_Fest

    Wann ist es soweit??
    Es wird Zeit!

    Zur nächsten Wahlperiode kann jeder Bürger selbst beitragen, indem er Plakate anfertigt und diese öffentlich aushängt, mit dem Titel
    „Abwahl 2013“

    Leute, geht 2013 abwählen – und tut dies kund!
    Jeder Bürger hat die Möglichkeit mit einfachen Mitteln seine Meinung zu äußern.
    Wir sind alle Künstler.
    Fertigt Plakate an. Pflastert die Straßen mit eurer Meinung.

    Wie man ein Plakat erstellt (Beispiel):
    http://www.goethe.lb.bw.schule.de/schueler/psychologie/plakat/plakat.htm

    Erinnert euch an die “Weiße Rose”….

    Wenn wir uns fragen “Wo sind wir denn?”

    Wir sind im Land der Dichter und Denker, wir sind im Land, wo Menschen für das Recht auf freie Meinungsäußerung gestorben sind. Wir haben Geschichte… Wir haben Ahnen… Sollen die umsonst gestorben sein?

    ?

  10. OT

    Privathaushalte leiden unter Energiepreisexplosion

    Berlin (Reuters) – Die steigenden Energiepreise werden für die privaten Haushalte zu einer immer größeren Bürde und drohen sich zur Gefahr für die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft auszuwachsen.

    Im vergangenen Jahr erhöhten sich die Energiekosten für einen Vier-Personen-Haushalt um durchschnittlich 321 Euro gegenüber dem Vorjahr, wie das Magazin „Focus“ am Samstag unter Berufung auf einen bisher unveröffentlichten Monitoring-Bericht der Bundesregierung berichtete. Für Singles liege die Energie-Rechnung um 173 Euro höher, für Zwei-Personen-Haushalte um 217 Euro. Ein Sprecher des Wirtschaftsministeriums sagte, der Bericht befinde sich derzeit in der Ressortabstimmung und liege damit noch nicht in seiner endgültigen Fassung vor. Die genannten Zahlen bestritt er aber nicht.

    http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE8B701B20121208

  11. Gut so, von mir aus können die den Knaller auch gleich feuern – Jemanden den Tod zu wünschen und das in einer so hinterhältigen art und weise, so jemanden sollte für eine Zeitung untragbar sein. Wie gesagt, sollte untragbar sein. Denn bei den Linken ist Moral und Anstand ja Relative zur Gesinnung.

  12. Deniz Yücel wird nun wohl bei Taz-Lesern als türkischer Widerstandskämpfer gegen deutsche Willkür gehandelt werden…

    Die echten Taz-Leser lernen eher türkisch um ihre Zeitung noch zu verstehen, als das sie auch nur einem Anti-Deutschen ein Haar krümmen würden…

    Die haben mit Deutschland nix aber auch garnix zu tun und das wollen die auch so! Da wird selbst Yücel nur zum Objekt der subjektiven Begierde! Sie hassen Deutschland! Und das hat mit „Nazi“ nichts zu tun, sondern ist nur ne gute Keule! Deutschland war schon Multikulti bevor dieser Begriff erfunden wurde und hat das Beste über Jahrhunderte selektiert, mit auch vielen Rückschlägen! Auch waren die Deutschen nie wirklich global-politisch interessiert, wir wollten immer nur unser „Ding“ machen… deswegen sind wir geliebt und verhasst, auch von unseres gleichen…

    Streng genommen, sind wir amerikanischer und jüdischer, als es uns selber lieb ist…

    Diese Tradition der deutschen Völker gilt es hoch zu halten!

    Und genau da ist der Witz! Und genau deswegen ist PI wichtig!

  13. Ach, da bekomme ich in den nächsten Tag sicher einen richtigen papiernen Brief vom Presserat, denn ich hatte mich auch beschwert!

    Bin gespannt…

  14. @ 09OF10OFLEGION

    Jeder macht das, was er kann. Die einen machen sich Gedanken und ändern ihr Leben. Die anderen machen sich noch mehr Gedanken und ändern das Leben anderer.

    Wenn wir alle feststellen, dass es so nicht weitergehen soll, muss sich etwas ändern. Zuerst im eigenen Leben.

    Dein Vater sagt er wolle heute nicht noch mal anfangen.. Die Zeit des Anfangens kommt nicht zurück. Heute ist heut! Laufe nicht der Vergangenheit nach.

    Was du heute kannst besorgen, das versichebe nicht auf morgen. Wenn du sagst, du willst mittun, dann tu mit.

    Familie, Freunde, Bekannte, Verwandte – jeden Mittwoch auf dem Wochenmarkt trifft man sich und diskutiert. Das macht der Bürgermeister ebenfalls – macht ne Fragestunde auf dem Wochenmarkt – ist doch nett! Mach mit!

    Irgend eine Wahl ist immer – Rathaus, Landtag, Bundestag…

    Wir haben die Wahl!

    Ich wähle diese Drecksbagage nie wieder!

  15. @ #38 09OF10OFLEGION (08. Dez 2012 22:56)

    Der Malergeselle lebt zum Glück noch, hab‘ für ihn gespendet. Er ist behindert.

  16. ich muss leider vom Bericht abweichen, weil ich nicht weiß wie man eien Arteikel einstellen kann.
    Birgit Zschäpe hat doch nach wie vor noch einen Pflichtverteidiger. Wäre es nicht sinnvoll, wie schon bei den DDOS-Attacken einmal für einen richtig guten Anwalt zu Spenden und das öffentlich zu machen? Das wäre für die Gutmenschen der Obergau. Was würde dann wohl passieren wenn Beate richtig gut verteidigt würde. Mir wäre es eine Spende wert, die Rotzgrünen schwitzen zu sehen. Werbung für PI incl.

  17. @ 09OF10OFLEGION – auch ich habe die Schnauze sowas von voll. Und „die da oben“ wissen, was auf sie und auf uns zukommt, und ihre Angst wächst. Deshalb ziehen sie die Schrauben immer noch mehr an. Bei ihrem „Kampf gegen Rechts“ versuchen sie die Scheiße zu vergessen, die sie in unserem Land angerichtet haben.

    Aber die Welt ist auch groß und viel schöner als die stinkige kleine TAZ.

    Ich erhielt gerade eine Mail mit einem Link … ein paar Minuten Pause – und ein großartiger Flug über die USA – fliegt mit mir!
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_popout&v=KcuDdPo0WZk

  18. Wird Zeit das „Die Freiheit“ so richtig durchstartet. Was in anderen Ländern wie z.B. Schweiz, Österreich und Frankreich möglich ist, muss doch in Deutschland auch zu schaffen sein.

  19. #43 Ateist (08. Dez 2012 23:12)

    Beate (nicht Birgit) Zschäpe hat bereits 3 Anwälte. Das Team setzt sich aus den Anwälten Wolfgang Heer und Wolfgang Stahl sowie der Anwältin Anja Sturm zusammen. Das sind meines Wissens erfolgshungrige Strafverteidiger.

  20. #49 Uohmi (08. Dez 2012 23:22)

    Beate (nicht Birgit) Zschäpe hat bereits 3 Anwälte. Das Team setzt sich aus den Anwälten Wolfgang Heer und Wolfgang Stahl sowie der Anwältin Anja Sturm zusammen. Das sind meines Wissens erfolgshungrige Strafverteidiger.

    Mag sich nun total blöde anhören, aber alleine die Nachnamen der Verteidiger können doch in Kombination bei allen möglichen Nachnamen keinem Zufall geschuldet sein??? Zumindest laut Wahrscheinlichkeit!

    „Heer, Stahl, Sturm“

    Oder doch?

  21. #48 Quidditas (08. Dez 2012 23:21)

    Wird Zeit das “Die Freiheit” so richtig durchstartet. Was in anderen Ländern wie z.B. Schweiz, Österreich und Frankreich möglich ist, muss doch in Deutschland auch zu schaffen sein.

    Nur mit Einschränkungen. Die von Ihnen genannten Länder haben eine andere Vergangenheit. In Deutschland sitz bei jeder Parteigründung das schlechte Gewissen aus dem WK I und WK II mit am Tisch.

  22. #56 Uohmi (08. Dez 2012 23:39)

    Aber schon ein extrem unwahrscheinlicher Zufall!

    Und dann auch noch bei einer extremen Mordfallserie einer Terrorgruppe, die erst nach Selbstmord zu jahrenlangen Terror überführt wird, den sonst niemand mitbekommen hat und das hauptsächlich nur durch ein Bekenner-Video, das noch nichtmal wahrscheinlich einer Person überhaupt zugeordnet werden kann…

    Es gibt schon Zufälle, da wird Gott extrem beweisbar, alleine durch Anerkennen der Zufälle!!! 😉

  23. Der Publizist Henryk M. Broder hatte sich bereits kritisch zu den Verbalentgleisungen geäußert.

    ,

    Wobei man auch nicht mit zweierlei Maß messen sollte…auch dem Herrn B. sind „Verbalentgleisungen“ nicht fremd, wie wohl den wenigsten von uns. Einige „entgleisen“ allerdings sehr gezielt, um zu provozieren und Aufmerksamkeit zu erhalten, was meist auch klappt.

  24. Die Entscheidung des Presserats ist sehr erfreulich. Ich kann mich noch gut an die Diskussion hier im forum erinnern. Viele meinten, die Kritik sei unbegründet, weil Yücels Ironie nicht begriffen worden wäre und der „Fehler“ im Grunde bei den begriffsstutzigen Lesern liegen würde….
    Zugegeben: Die Unmenschensprache eines Yücel war weniger klar zu verstehen als der Hass-Artikel von Kiyak. Dazu war alles eben noch verschachtelter. Sicher eine infame Absicht von Yücel, um Kritik noch schwieriger zu machen.
    Tatsächlich hat er auf zynische Weise versucht, auf Kiyaks üble Hetze noch eins draufzupacken. Das ist in meinen Augen noch schlimmer, da Kiyak ja wenigstens formell ihren Fehler eingesehen hat (allerdings wenig glaubwürdig).

    Fazit: Zwei taz-nahe Journalisten, die häufig dort publizieren, sind innerhalb kurzer Zeit wegen ihrer menschenverachtenden Äußerungen förmlich gerügt worden. Die taz hat m. E. ein Nazi-Problem.

  25. #59 WahrerSozialDemokrat (08. Dez 2012 23:46)

    Im Zusammenhang mit der NSU ist bislang so gut wie nichts bewiesen. Das wissen Sie und ich.

    Dass Wolfgang Heer mit seiner Kanzlei in Köln für die in Köln einsitzende Beate Zschäpe Pflichtverteidiger wurde, ist logisch. Sehen Sie sich den Lebenslauf der 3. Anwältin Anja Sturm an. Die Frau hat einiges geleistet. Ich sehe darin nichts Fragwürdiges. Im Gegenteil.

  26. #62 09OF10OFLEGION (08. Dez 2012 23:59)

    Alles was Sie geschrieben haben, mag im Einzelnen zutreffen. Diese Dinge können Einzelne jedoch nicht lösen.

    Wenn wir gewaltfrei etwas lösen wollen, müssen wir dafür eintreten, dass die kleinen Gruppen der Islamgegner sich zusammenschließen. Am besten mit den Gegnern der EU und den Gegnern der De-Industrialisierung Deutschlands. Das schließt die Gegner des EEG, des Klimawandels und der Finanzhaie mit ein. Einzelpersonen, Grüppchen und Parteien mit unter 2 % erreichen in dem jetzigen Zustand gar nichts mehr.

    Man muss den Eliten den Geschmack an der bunten Republik und an dem bunten Europa samt der Billiglohnfertigung in Asien und Osteuropa nehmen und die Finanzmafia samt ihren Waffen- und Industriekonzernen sowie den Bilderbergern und deren Marionetten den Geschmack an den Veränderungen in Europa nehmen.
    Es wird auch nichts passieren, wenn die Grünen und die Linken im September auf unter 5 % fallen würden. Dann kommt die große Koalition und es wird noch schlimmer. Die Dinge, die hier geschehen, haben die Regierungsparteien seit 1998 und ggf. sogar seit Schmidt und Brandt zu verantworten.
    Fangen wir mit den Zusammenschluss der Interessengruppierungen gegen die Islamisierung und gegen die unsinnigen EU-Pläne im Energiebereich an. Dann sollte man sich mal den falsch geführten Energiewandel und den überhasteten Atomausstieg vornehmen. Darin ist die bestehende Regierung am ehesten zu verunsichern. Dann den Klimawandel und den GEZ-Zwang. Dann die Islamisierung und den Euro. Das reicht für die nächsten Jahre.

    Man muss oben einsteigen und sich fragen wem das ganze nützt.

  27. #65 WahrerSozialDemokrat (09. Dez 2012 00:13)

    #63 Uohmi (09. Dez 2012 00:06)

    Ich habe doch nicht von “Fragwürdiges” oder sowas geschrieben, sondern nur über “Wahrscheinlichkeiten” nachgedacht (philosophiert)…

    Vermutlich ist es aber auch nur eine mehrwertige Logik???

    Was ist Logik ?
    http://www.youtube.com/watch?v=fChAZAJ9djU

    Interessantes und auch Nettes Video. Besonders am Ende die Passage mit dem Bauchgefühl. Zurück zu den Namen Herr-Stahl-Sturm. Zumindest die Nachnamen Stahl und Sturm sind Allerweltsnamen. Die füllen ganze Telefon- und Branchenbücher. Deshalb sagt mir mein Bauchgefühl, dass Zusammenhänge mit diesen Namen Zufälle sind.

  28. #37 Uohmi (09. Dez 2012 00:53)

    Und da haben wir wohl ein unterschiedliches Bauchgefühl! Aber mehr so bei der Kombination insgesammt! Also bzg. Delikt, Namen der Verteidiger, Video, Vergangenheit, Bekenntnis der Regierung und so und so…

    …ich habe da ein ganz schlechtes Bauchgefühl!

    Da stimmt und passt wirklich nichts und dann noch die Namen der Verteidiger.

    Kann wirklich alles nur Zufall sein und ich bin zu kritisch… und auch wenn ich mein Bauchgefühl als richtig voraussetze, sehe ich immer noch keine Verschwörung! Sondern lediglich pathologische Dummheit!

  29. Nachtrag zu meinem # 37

    Hier ist schon ein erster Lichtblick. Wenn Monti abtritt, wird die EU-Diktatur geschwächt.

    Berlusconis Bunga-Bunga wurde insbesondere von der linken Presse in Deutschland heillos aufgebauscht. Ich habe früher viele Jahre in Norditalien gelebt und gearbeitet und ich dort noch viele Bekannte mit kleinen Industriefirmen. Berlusconi kann unter dem Strich mehr für die Italiener tun als die Brüsseler Marionette namens Monti. Hoffentlich tritt Monti wirklich zurück.

    http://www.focus.de/politik/ausland/unwiderruflicher-ruecktritt-italiens-premier-monti-will-zuruecktreten_aid_877798.html

  30. #39 WahrerSozialDemokrat (09. Dez 2012 01:24)

    So wie uns die NSU von den Medien serviert wurde, sehe ich darin den erweiterten Kampf gegen rechts und ein Propagandamittel um das NPD-Verbot zu ebnen. Ggf. noch einen Deal zwischen dem türkischen und dem deutsche Staat. Stichwort Tiefer Staat. Der Rest wird sich im Frühjahr zeigen.

    An der Verhandlung können wir sowieso nichts ändern. Warten wir es ab.

    Gute Nacht!

  31. Das wird den Herrn Redakteur und Wikipedia-Zensor Deniz Yücel wohl eher Achtung unter seinen rotbraunen Anhängern, denn Ächtung durch die Allgemeinheit bringen.

  32. Hoffentlich ist die taz das nächste hetzblatt, dass pleite geht.

    Die fr konnt jedenfalls noch beim dradio hetzen.

  33. die hinterlistigen türkischen verbandsvertreter sind feinde deutschlands. taqiyya pur. und es gibt deutsche volksverräter, die skrupellos mit ihnen zusammenarbeiten.

  34. #28 Uohmi (08. Dez 2012 23:39)
    ich habe ihren link gelesen, h.s. die presseerklärung der ra von fr.zschäpe.
    wenn die angeklagte dies durchhält, während des ganzen prozesses zu schweigen…..
    da erinnere ich mich an einen vorfall, der justizgeschichte machte.
    ich schreibe aus dem gedächtnis.
    fritz bauer beobachtete als generalstaatsanwalt den verlauf eines prozesses. als das schweigen des angeklagten zum schuldvorwurf als schuldeingeständnis gewertet werden sollte, stand er auf und griff ein. schweigen zum schuldvorwurf könne nicht als schuldeingeständnis gewertet werden.
    -hut ab- fritz bauer

  35. @ 42 zuhause

    Das wird den Herrn Redakteur und Wikipedia-Zensor Deniz Yücel …

    Dieser widerliche Strolch und Julius-Streicher-Fan ist im Wikipedia -Team? Das erklärt natürlich die linksextremistische Ausrichtung dieses Nachschlagewerkes.

  36. #47 pidding (09. Dez 2012 08:28)

    schweigen zum schuldvorwurf könne nicht als schuldeingeständnis gewertet werden.

    Das ist interessant, weil diese Argumentation „Schweigen = Schuld; oder umgekehrt Schweigen = Zustimmung“ das gesamte islamische Recht, die Scharia durchzieht. Scheint also sowas wie angeborenes primitives Denken zu sein.

    Fatal im islamischen Eherecht = Scharia, weil darauf die Zwangsheiratung (u.a. von kleinen Mädchen in Aischas Alter) beruht. Hadith Bukahri:

    Der Prophet sagte: (…) Eine Jungfrau darf nur verheirat werden, wenn sie der Heirat zustimmt. Jemand fragte ihn:“Oh Gesandter Allahs, wie äußert eine Jungfrau ihre Zustimmung?“ Er erwiederte: „Sie gibt dadurch ihr Jawort, indem sie schweigt.“

    Das steckt übrigens hinter der listigen Täuschung, wenn ein Mohammedaner mal wieder gespielt empört und maximal theatralisch sagt: „Im Islam darf eine Frau nur mit ihrer Zustimmung verheiratet werden.“

  37. @ #32 johann (08. Dez 2012 23:54)

    DEUTSCHE LINKE ISLAM-FASCHISTISCHE ZEITUNGEN

    Die „TAZ“(Erstausgabe 1978) ist islamophil und hat sich somit eine faschistische Religionsideologie und ihre Anhänger ins Haus geholt.
    Seit Jahrzehnten schreiben für sie linksfaschistische Moslems: Der Iraner, Deutschland-/Abendlandhasser Bahman Nirumand(seit 1950 – damals mit 14 auf einer Waldorfschule – in Deutschland schmarotzt, zwischendurch für Khomeini im Iran bei der Revolution geholfen, davor in Deutschland die Anti-Schah-Krawalle angeheizt, gemeinsam mit Rudi Dutschke als Bombenleger, Freund der Ulrike Meinhof, linksmoslemischer Buchautor) und seine Tochter Mariam Lau und deren Gatte Jörg Lau. Alle Drei heute für „Die Zeit“ tätig, wie auch Mely Kiyak. „Die Zeit“ ist die letzten Jahre sehr weit links gerückt.

    Die „TAZ“ bezeichntet den Volksverhetzer Bahman Nirumand wahrhaftig als friedliebenden Menschen. Hätte Benno Ohnesorg nicht die Bücher dieses Aufwieglers gelesen, nicht in der FU seine Haßrede am Vorabend gehört, wäre er nicht zur Krawalldemo an die Deutsche Oper…
    Bahman Nirumand, der Berufsrevoluzzer und Bombenleger, ich meine, ein iranischer Agent:
    http://www.taz.de/!74557/
    Kübra Yücel, studierte Kopftuchtürkin schreibt auch für die „TAZ“.

    Der mutmaßliche iranische Agent Bahman Nirumand strickt an Legenden über sich:
    http://www.meinesüdstadt.de/print/kultur/ich-bin-nie-bis-zum-%C3%A4u%C3%9Fersten-gegangen
    Er stammt übrigens aus einer wohlhabenden iranischen Beamtenfamilie unterm Schah.

  38. Jücksel und Kijack sind bei der TATZ die Männer (das subsummiere ich einfach mal) fürs Grobe. Frei nach Gustav Noske: einer muss der Bluthund sein.

    Aber was ist die Absicht dieses Parteiorgans?
    Was ist die Absicht von linken Stänkerern auf demokratischen Veranstaltungen?
    Das Testen der Toleranz der Angegriffenen?
    Das Muster der Pöbeleien ist so leicht zu durchschauen und es ist weit verbreitet immer das selbe:
    Sie reizen die Gegenseite bis zur Grenze des Erträglichen. Etappen-Ziel: Bis bei den Ersten die Sicherungen rausfliegen.

    Und genau darauf haben sie gewartet, dafür haben sie geschuftet, haben studiert und das Studium abgebrochen, sind in die Politik, lassen sich aushalten, dürfen sich in der verhassten Gesellschaft noch als das, was sie eigentlich sind, wohl fühlen: als Versager.

    Die Rügen eines Presserates, der ansonsten in die entgegengesetzte Richtung zu arbeiten hat, die kritischen Kommentatoren unter den eigenen Leuten, das wird mit einer Handbewegung verscheucht, wie die Fliegen vom eigenen frischen Haufen:“He, geht weg, kapiert doch mal, worum es uns geht und stört uns nicht beim Piesacken, schließlich wollt ihr doch alle mal sehen, wie DIE DA explodieren!“

    Und geschieht genau das Beabsichtigte, dann wird die Schwalbe gemacht und nach dem Schiri, dem Staat geplärrt. „Siehst du nicht den Rechtsruck, willst du nicht endlich ein Verbotsverfahren einleiten…gegen die bürgerliche Mitte, die verfluchte, die uns sonst noch alle Verschlafenen aufwecken wird!“

    Ja, ja ihr linken Linken, wir habens schon lange verstanden: Es weihnachtet sehr und der Staat soll für euch den Knecht Rechtsruck geben!

  39. Eine Kleinigkeit sollte dabei beachtet werden: Der Deutsche Presserat hat gegen die „taz“ nur eine „Missbilligung“, keine „Rüge“ ausgesprochen, Deniz Yüzels Wunsch, dass Sarrazins „nächster Schlaganfall“ sein Werk „gründlicher verrichten möge“, ist demnach ein geringerer Verstoß gegen den Pressekodex als ein Fall von Schleichwerbung, für den der „Münchner Merkur“ gerügt wurde. Auch Mely Kiyaks FR-Kolumne, in der sie Sarrazin als „lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur“ verunglimpft hatte, war nur missbilligt, nicht gerügt worden.

    Aber egal: Ob Hinweis, Missbilligung, Rüge, ist eh wurscht, hat weiter nichts zu bedeuten, man tut so als ob, als ob man eine Selbstkontrollinstanz wäre. Yüzels „furioser Angriff auf einen gewissen Thilo S.“ („taz“) wurde inzwischen aus dem Netz entfernt, die „taz“ hatte sich nur für Yüzels Fehlinformation entschuldigt, dass Sarrazin einen Schlaganfall erlitten hatte, es sei vielmehr… usw. gewesen.

  40. Hallo,
    wer legt denn Wert auf die Beurteilung eines Zeitungsartikel durch den „deutschen presserat“?
    Das wäre ja so als wenn Mao persönlich über die Demkratie zitieren würde.

  41. Zu den Spekulationen über die Namen der Anwälte: Ich kenne sowohl jemanden, der Sturm als auch jemanden, der Stahl heißt. Und irgendjemand hier wird auch jemanden mit dem Namen Heer kennen.

  42. @ 1, Wilhelmine

    „Sarrazin müsste Yücel anzeigen!“

    Ein yücel ist einem Sarrazin schlicht zu dumm….

Comments are closed.