Der australische Professor Richard Parncutt (Foto l.) an der Uni Graz, der uns gestern aufgefallen ist, weil er die Todesstrafe für Klimaleugner forderte, will auch den Papst hinrichten, weil dieser wegen Kondomverbot am Tod von Millionen Aidskranken schuld sei. Ob der Papst gleich im ersten Text drin war und wir haben es überlesen, ist unklar. Aber jetzt sind wenigstens die österreichischen Zeitungen aufgewacht. In der selbsternannten deutschen „Qualitätspresse“ berichtet niemand. Um so wichtiger die Rolle von Blogs wie PI. 

» Grazer Professor forderte Todesstrafe für Papst!
» Grazer Uni-Professor: Todesstrafe für Papst?
» Todesstrafe für Papst: Professor sorgte für Aufruhr!
» Graz: Uni-Professor fordert Todesstrafe für Papst!
» Professor says execute Pope Benedict!
» Und Politplatschquatsch!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

76 KOMMENTARE

  1. Was hat das Kondomverbot des Papstes mit den Aidskranken zu tun?

    Komisch, erst erzählen uns unsere linken Klugscheißer, wie schlimm doch der Kolonialismus war und das die Afrikaner damals wie kleine Kinder behandelt wurden. Jetzt auf einmal, soll man sie wie kleine Kinder behandeln, die zu doof sind zu verstehen, das man von ungeschütztem Geschlechtsverkehr Aids bekommen kann.

    Es ist mir unbegreiflich, wie die linken Gutmenschen ernsthaft denken, der Normalbürger würde ihre andauernden und offensichtlichen Widersprüchen nicht bemerken.

  2. Fast schon beängstigend, diese Irren…. Der gehört doch schon eingesperrt.

    Des Weiteren scheint dieeser Geisteskranke ernsthaft zu glauben, dass der Papst und die Klimaleugner der unmittelbare Grund für zahlreiche Tote sind.

  3. Wenn mal jemand diesem Vogel standesgemäß einfach mal eine klatscht, dann würde es pauschal heißen: „Schaut Euch die Christen an – Friede predigen und Gewalt anwenden“.

    Letztlich das gleiche Muster wie es Millionen Christen aktuell brutal ertragen müssen, während sie verfolgt werden.

    Wenn solche fürchterlichen Schreibtischtäter wie dieser Typ wieder Macht in die Hand bekommen, dann wird es wieder dunkel in Europa…

  4. Vielleicht solltet ihr mal verstehen, daß der Herr Professor das Wort „Todesstrafe“ nur benützt um Aufmerksamkeit für ein sehr wichtiger Problem zu erzeugen. Es hat ja wohl funktioniert.
    In Europa führen Kondome dazu, das wir eine schrumpfende Bevölkerung haben. In anderen Ländern sind die Menschen noch gläubiger und weniger gebildet. Dort herrschen Ferilitätsraten von weit über 5, teilweise sogar 6-8 in der Sahelzone. Diese Menschen werden demnächst millionenfach verhungern. Wir werden das in den nächsten Jahren noch erleben.
    Leider ist das ungehemmte Bevölkerungswachstum in diesen Regionen nie ein Thema bei PI. 🙁

  5. Ich als Christ will den Papst fragen ob richtig ist Kondome zu verwenden oder ob Homosexualität Sünde ist. Ich darf aber weder fragen noch darf der Papst mich beantworten, sonst bedroht der Idiot Parncutt uns mit Todesstrafe.

    Der Papst redet aber nur mit Christen. Jemand, der sich nicht als Christ fühlt wie der Hassprediger Parncutt braucht sich nicht einmischen.

  6. Natürlich ist der Zusammenhang (Aids und Kondom-Verbot) auch noch total bekloppt konstruiert. Der Papst (die kath. Morallehre) sagt ja nicht bumst im Rudel querbeet weiter ohne Kondome, sondern schließt ne Ehe seid treu und verantwortlich, geht nicht fremd oder vergewaltigt. Dann bräuchte man auch keine Kondome…

    …schon klar, dass das nicht jedermanns (jederfraus) Konzept ist, für die muss es dann andere Lösungen geben, die braucht dann aber nicht der Papst zu verkünden, der hat ja ein zeitloses Konzept.

    … und mal davon abgesehen, sauberes Wasser und bessere Hygienestandards würden in Afrika vermutlich nur noch ein Viertel an Aidskranke bedeuten. Wird vieles drunter gezählt, was schon vor Aids dort als Imunschwäche wegen der schlechten Versorgung bekannt war.

  7. Ist dieser Professor Parncutt auch so ein durchgeknallter Typ, der zwei verschiedene Paar Schuhe trägt? Er sollte von der Uni direkt in die Klapse………

  8. Ist doch immer wieder sehr merkwürdig das Nazis gegen nazis kämpfen. Wie ja bekannt sein dürfte, war ja die NSDAP eine linke sozialistische Partei, also waren doch die Linken nazis und nicht die „Rechten“
    Denke das es in der ganzen Welt kein so grosses Haus für Idioten gibt um diese alle darin der Öffendlichkeit zu entziehen um weiteren Schaden vom Volk abzuwenden. Also wohin mit denen frage ich mich hier wirklich. Eines ist doch klar, das ihnen die Macht entrissen werden muss.
    Und das so schnell wie möglich. An denen kann dann der Islam seine Scharia ausleben.

  9. Der hat sich selbst „angesteckt“ und ist jetzt sauer und sucht einen Schuldigen!

    Ich brauch jetzt an grossn Braunen!hehe

  10. ERGÄNZUNG:

    Linksvernebelter Professor in Graz fordert Todesstrafe für Klimaleugner und den Papst:

    „“Er sei seit 18 Jahren Mitglied bei AMNESTY INTERNATONAL, und dort gebe es Diskussionen über das Thema Todesstrafe. „Ich bin gegen die Todesstrafe. Und ich habe mein Anliegen sehr schlecht formuliert“, beteuert Parncutt.““
    http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3203238/todesstrafe-professor-liefert-eklat.story

    Und hier das Original des linken Volksverhetzers und Henkers, in Englisch; KOPIERT DEN TEXT, VOR ER VERSCHWINDET:
    http://www.webcitation.org/6D8yy8NUJ

  11. Das Problem ist, dass Professor Richard Parncutt die TODESTRAFE nicht für Kapitalverbrecher sondern FÜR ANDERSDENKENDE, also nur für eine Meinung fordert und nicht für eine vollendete Tat! Das ist ein Gesinnungsterror und mit keiner Verfassung zu vereinbaren.

  12. In Graz gibt es vier Freimaurerlogen.
    Man fragt sich, woher dieser den Heiligen Vater hassende Prof. Parncutt seine Ideen her hat?

  13. Was für ein widerwärtiger Mensch. So einen sollte man hochkant rausschmeißen, er ist eine Schande für jede Universität.

  14. Lasst doch den Kerl reden. An dem sieht man, wie verblödet die ganze linke Sippschaft ist. Der ist bezeichnend für das linke Gesindel wie die Salafisten für den Islam.
    Aber dass der auch noch Geld für seine geistigen Fürze kriegt stimmt mich doch ein ganzes Stück traurig.

  15. Wo der Normalbürger ein Gehirn hat, hat der eine Erbse!!
    Immer mehr Kranke auf dieser maroden Goldman-Sachs-Welt!
    Wen wundert’s!

  16. OT Klimawandel: Erst Bonn, jetzt Duisburg, Deutschland wird südländischer

    „Südländer“ (WDR!) als Täter gesucht:

    Säureanschlag auf 20-jährige Frau in Hilden: (18.03 Uhr)

    Eine 20-jährige Frau in Hilden ist am Samstag (29.12.2012) Opfer eines Säureanschlags geworden. Ein unbekannter Täter habe bei ihr an der Tür geklingelt und ihr aus einer Dose Säure ins Gesicht gesprüht, teilte die Polizei in Mettmann mit. Die Frau sei mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden.

    Auch die Großmutter des Opfers wurde ins Krankenhaus gebracht. Sie war durch die Säure leicht verletzt worden. Zu den Hintergründen der Tat liegen der Polizei noch keine Erkenntnisse vor.

    http://www1.wdr.de/themen/infokompakt/nachrichten/nrwkompakt/nrwkompakt12944.html

  17. In unserer Strasse wohnt ein evangl. Pastor, also im Pfarrhaus.Da er zu feige ist sich deutlich zum Glauben (Kreuz) zu bekennen zu geben haben wir vor unserem Haus ein Materl errichtet.Viele Leute begrüßen das.

  18. Also bis jetzt habe ich noch nicht den Papst in meinem Schlafzimmer gehabt, wie er unter meine Bettdecke lugt und in meinem Nachtkästchen wühlt! 😉

    Die MSM sind gewöhnlich diejenigen, die unter sämtliche Bettdecken der Welt spicken.

  19. #4 Demokedes (29. Dez 2012 18:19)

    Man wird es nie verbieten können, dass es Idioten auf dieser Welt gibt.
    ——————————-
    Verbieten nicht, aber vielleicht ist seine eigenen Forderung die einzig wirksame Maßnahme!

  20. Anstatt ihn sofort von der uni zu feuern, gibt es eine pflaumenweiche stellungnahme von gestern, dem 28.12.2012

    Stellungnahme

    Im Zusammenhang mit Berichten rund um einen von einem Wissenschafter verfassten Text: Karl-Franzens-Universität Graz weist menschenverachtende Aussagen mit aller Entschiedenheit zurück

    Im Zusammenhang mit Berichten rund um einen von einem Wissenschafter der Uni Graz verfassten Text hält die Karl-Franzens-Universität fest:

    Die Karl-Franzens-Universität Graz ist bestürzt und entsetzt über die Ansicht und distanziert sich davon klar und deutlich. Die Universität legt größten Wert, dass die Wahrung aller Menschenrechte zu den obersten Prinzipien der Universität Graz gehört und menschenverachtende Aussagen mit aller Entschiedenheit zurückgewiesen werden. Die Universität weist zusätzlich mit Nachdruck darauf hin, dass eine rein persönliche Ansicht, die nicht im Zusammenhang mit der wissenschaftlichen Arbeit steht, auf universitären Webseiten nicht toleriert wird.

    http://on.uni-graz.at/de/universitaet/article/stellungnahme/?cHash=fba9930eb9cfa21fadaaff3ce003712b

    Eine solche erbärmlichkeit ist keine persönliche ansicht, sondern steht sehr wohl im Zusammenhang mit seiner Lehrtätigkeit, denn er vermittelt nicht nur Musikkenntnisse.

    Ein solcher Menschenverächter hat nirgends etwas in einer Lehranstalt zu suchen!

  21. #18 Marija

    Lasst doch den Kerl reden. An dem sieht man, wie verblödet die ganze linke Sippschaft ist.
    ————————-
    Nein, so einen darf man nicht reden lassen, zumindest nicht vor studierenden und auch nicht vor publikum und auch nicht moderiert!

  22. Ich hab’s beim ersten Mal für einen Scherz gehalten, für Sarkasmus oder eine aus dem Zusammenhang gerissene Metapher. Man schüttelt ja nur noch den Kopf, was es so alles gibt. Ist der in seinem Heimatland schon mal unangenehm aufgefallen, oder warum müssen die Österreicher diesen Spinner aushalten?

  23. HEHE!

    Der ORF hat jetzt gerade um 19 Uhr 00 in seiner Sendung „Steiermark Heute“ über diesen Skandal-Professor berichtet, die PI-Webseite war dabei groß und deutlich im Bild, eine tolle Werbung, der Verantwortliche kriegt aber sicher noch eine am Deckel für diesen „Tabubruch“! 🙂
    In Kürze hier nachzusehen: http://tvthek.orf.at/schedule/last/saturday

    PS: Oder gibts vielleicht sogar noch eine Wiederholung der PI-Werbung um 19 Uhr 30 in der Hauptnachrichtensendung ZiB1, wer weiß?

  24. Der Mann ist der einfach nur uniformier, strohdumm. Es gibt keine wirklich verlässlichen Ergebnisse zur Klimaerwärmung, die belegen, dass sie tatsächlich existiert, dass wenn sie existiert vom Menschen verursacht wurde, und dass der Mensch etwas dagegen tun könnte. Dass es schon an und ab mal wärmer war, belegt der Name Grönlands, dass die Wikingerbarabaren woll aus irgend einem Grund sogenannt haben.

    Seine Kritik am Papst ist nicht nur in der Form und in der Forderung völlig unangemessen, sie ist auch vollkomen falsch und unlogisch.

    Die einzig von der Kirche akzeptierte Form der Sexualität ist die eheliche zur Fortpflanzung. Kann man teilen, diese Ansicht, oder auch nicht. Man kann sie sogar teilen und sich nicht immer dran halten, man kann ja schliesslich beichten und bereuen oder zu den Harekrishnas konvertieren.

    In dieser Form der Sexualität besteht tendenziell keine Aidsgefahr, zumindest keine epedemische.

    Die Kirche kann sich nicht mit Kondomen abfinden, um mit Ihnen ihr übergeordnete Prinzipien zu umgehen. Das ist nur konsequent.

    Leute die in der Diktion der Kirche Unkeuschheit treiben, werden sich vom Papst wohl kaum abhalten lassen bei der verbotenen Unkeuschheit Kondome zu verwenden. Selbst wenn sie Katholiken sind, können sie das eine wie das andere beichten. Gibt zwei Ave Maria mehr, nicht mehr und nicht weniger.

    Kein einziger Ehebrecher wird das Kondom nicht verwenden, weil es ihm der Papst verboten hat. Damit keine Opfer, zumindenstens nicht des Papstes

    Das hat nicht einmal was mit Ethik zu tun, Aristotelische Logik reicht.

    Was die ethische Überlegenheit der heutigen Kirche im Vergleich zu solchen Bettnässern betrifft, die ergibt sich schon alleine aus dem Umstand das sie keine Todesstrafe fordert. Für niemand, nicht einmal für solch hetzerische Knülche, deren dummes Gehetze auf einen viel zu fruchtbaren Boden fällt.

  25. „wegen Kondomverbot am Tod von Millionen Aidskranken schuld sei. “

    dieser politische Dummkopf sollte mal auf die Landkarte schauen, es sind gerade die nichtkatholischen Länder in Afrika wo Aids am schlimmsten grassiert!!! Botswana 9% und Südafrika 8% Katholiken, aber 21% und 24% Aids-Kranke!!

    Katholiken
    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6b/Catholic_population.svg

    Aids-Kranke
    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/be/AIDS_and_HIV_prevalence_2009.svg

    Wenn solche Leute vom Kaliber des Professors und all der anderen durchgeknallten CO2-Umweltschützer, antichristlichen Papsthassern, radikal-islamophilen linken Anti-Faschisten usw. mal an die Macht kommen, werden Komzentrationsumerziehungslager für bürgerliche „Falschdenker“ eine Renaissance erleben.

  26. Wenn so ein professor die tötung des papstes fordert, kann es sein, es gibt idioten, die meinen das ernst.
    Es wäre nicht das erst attentat auf einen papst.

  27. Hat dieser Professor der Universität Graz auch den Tod für Mohammedaner gefordert, die Ungläubigen die Kehle durchschneiden, ihre Frauen wie Vieh halten und die halbe Welt ins Mittelalter zurückgeworfen haben?

  28. Schade ist, dass der Mann von seinem Arbeitgeber, der Uni, zum völlig sinnlosen Löschen seines Beitrages und zu einer Entschuldigung genötigt wurde. Wer so doof ist sowas zu schreiben, ist nicht schlau genug seinen Fehler einzusehen. Der hat nur Angst um seinen Beamtengehalt.
    Trotz seiner grenzenlosen Dummheit hätte ich jemand in Forschung und Kunst ein bisserl mehr Freiheit zugestanden als die, die er den anderen zugesteht. Die Uni hätte sich am besten zurücklehnen sollen, warten bis eine Anzeige bei der Staatsanwalt eingeht, das eventuelle Gerichtsurteil abwarten und wie das im österreichischen Beamtenstand so üblich ist, den Deppen schassen, wenn er mehr als 12 Monate ausgefasst hätte vom Richter. Das ist eine Musikuni keine moralische oder juristische Institution. Singts was schönes, Mander.

    Die hätten die Justiz einfach ihre Arbeit machen lassen sollen. Da es sich ja offensichtlich um einen Gutmenschen handelt, wären die Richter schon nicht so böse mit ihm gewesen.

  29. #2 crohde01
    #33 Edmund aka Mundl Sackbauer

    Gutmenschen mit Null Ahnung von der Materie, daher ohne Argumente sondern nur mit einem übersteigerten guten Willen sind die gefährlichsten Zeitgenossen auf der Welt. Es gibt durchgeknallte Tier- u. Umweltschützer denen man glatt zutrauen muß, dass sie keine Skrupel davor hätten die Menschheit auszurotten um irgendwelche Amöben angeblich zu retten.

    Dieser Parncutt gehört jedenfalls von der Uni entlassen.

  30. #27 Frankoberta (29. Dez 2012 19:02)

    Was dieser linksversiffte Gulag-Kommunist fordert ist die präventive Todesstrafe.

    Menschen, die anders denken und reden als politkorrekt, sollten vorsichtshalber umgebracht werden, bevor sie einen möglichen Schaden in Zukunft anrichten oder auch nicht anrichten könnten, meint er hellseherisch.

  31. Dass der Papst Kondome „verbietet“ ist wohl auch der Grund dafür, dass die Orientalen alle so viele Kinder haben und die im Kral um den Gott Gaga herum tanzenden Afrikaner schon mit AIDS zur Welt kommen. Ja, sicher, klar, wissen wir doch alle!

  32. So gefährlich sind die nicht. Alleine schon, weil sie feige sind. Die „Entschuldigung“ ist der Beweis. Die Uni sollte ihn genauso wenig raushauen, wie ein Professor der mal rechts auffällt. So was ist allenfalls Sache von Gerichten nicht von Rektoren und der Konferenzen. Allzu oft sind das selbst Gutmenschen, und man möchte sich nicht wünschen, dass die Menschen wegen ihrer Meinung ruinieren.

  33. #3 EU abschaffen

    diese linken Klugscheißer sind nichts anderes als Spinner die Null Ahnung haben. seit 50 Jahren betreiben sie jetzt Entwicklunhgshilfe diese Spinner, zig 100 Milliarden haben sie verpulvert und nichts erreicht! Linke Klugscheißer können nur Sprüche kloppen sonst nichts, alles was sie anfassen geht in die Hose, siehe deutscher Atomaustieg und die multikulturell-islamische Vor-Bürgerkriegsgesellshcaft in der BRD und Rest-EU.

    Polen macht die Grenze für deutschen Strom dicht
    http://www.welt.de/wirtschaft/article112279952/Polen-macht-die-Grenze-fuer-deutschen-Strom-dicht.html

  34. Uf, und der nennt sich Professor! Komischer Vogel. Das AIDS-Märchen ist schon seit Jahren entlarft.
    Dr. Stefan Lanka vom klein-klein-verlag hat den AIDS-Betrug auf wissenschaftlicher Basis aufgearbeitet. Siehe diverse Bücher darüber.

    Sehenswert ist auch die Live-Fernsehsendung im Griechischen Fernsehen über die „AIDS-Patientin“ Frau Maria Papagiannidou, die als Journalistin die AIDS-Lüge dem griechischen Volk erkkärt hat. Siehe folgender Link:

    http://www.youtube.com/watch?v=3LoKba_e0II&feature=related

    Interessant auch das Interview von Dr. Lanka hier:

    http://aids-kritik.de/aids/diverses/lanka-interview.htm

    Der Professor hat wirklich keine Ahnung von AIDS, sonst würde er nicht AIDS mit Kondomen in Verbingung bringen. Es wurde noch bei keinem einzigen sog. AIDS-Kranken ein HIV-Virus wissenschaftlich nachgewiesen (nur sog. Antikörper/Antigen).

    Dr. Lanka zahlt inzwischen bis 1 Mio. Euro demjenigen, der auch nur ein krankmachendes Virus wissenschaftlich beweisen kann (z.B. Influenza-Virus, das es ja eben nicht gibt). Siehe folgender Link:

    http://www.postswitch.de/wissenswertes/aids-ist-der-groesste-genozid-der-welt.htm

  35. Und morgen fordert er die Todesstrafe für Erdogan wegen seiner hirnrissigen Politik der Überbevölkerung. Und das war es dann.

  36. So kompliziert ist das mit dem Beichten nicht. Man muss nur aufrichtig bereuen. Das kommt anfangs nicht von so leicht von der Hand und vom Herzen. Aber gerade das ist es, was man in einer langen katholischen Erziehung lernt. Im Gegensatz zu vielen anderen Religionen versucht der Katholizimsus nicht, zumindest nicht vorrangig, uns zu besseren Menschen zu machen, sondern unsere eigenen Unzulänglichkeiten zu ertragen und uns zu trösten. Z.b Protestanten könnten das Heuchelei nennen, andere Pragmatismus. Egal wie man es nennt es funktioniert.

  37. #39 Schweinsbraten (29. Dez 2012 19:27)

    #27 Frankoberta (29. Dez 2012 19:02)

    Was dieser linksversiffte Gulag-Kommunist fordert ist die präventive Todesstrafe.

    Menschen, die anders denken und reden als politkorrekt, sollten vorsichtshalber umgebracht werden, bevor sie einen möglichen Schaden in Zukunft anrichten oder auch nicht anrichten könnten, meint er hellseherisch.
    ——————————
    Warum denn gleich umbringen? – Abtreibung ist doch die bequemere und legale Lösung. Vermutlich arbeiten sie schon an einem Früherkennungstest für Rechtsradikalismus!

  38. Wäre Parncutt einer von Rächtzzzz dann wäre er schon längst geuckermannt worden. 3 Jahre Zuchthaus ohne Bewährung wären m.E. übrigens durchaus angemessen.

  39. Parncutt hat nicht die Hinrichtung des Papstes gefordert, sondern nur dessen „Bestrafung“. Und ansonsten das gleiche dumme Zeug wiederholt, das auch hierzulande beim Thema Kondome rauf- und runtergebetet wird: die katholische Kirche schuld an Millionen AIDS-Toten, die katholische Kirche, die laut Parncutt „one of the most influential political powers in Africa and elsewhere” ist. Nehmen wir nur mal Botswana, am schlimmsten HIV-verseucht: 9,5 % Katholiken, Südafrika: 7 % usw. Parncutt:

    „That raises the interesting question of whether and how the Pope and his closest advisers should be punished for their consistent stand against contraception in the form of condoms. It has been clear for decades that condoms are the best way to slow the spread of AIDS, which has so far claimed 30 million innocent lives.“

    Die Grazer Uni: „bestürzt und entsetzt“; Parncutt: „bedaure zutiefst“:

    http://tallbloke.wordpress.com/2012/12/29/prof-richard-parncutt-backs-down-i-wish-to-apologize-publicly-to-all-those-who-were-offended/

    http://tapferimnirgendwo.wordpress.com/2012/12/28/todesstrafe-fur-skeptiker/

  40. #49 Edmund aka Mundl Sackbauer (29. Dez 2012 19:50)

    So kompliziert ist das mit dem Beichten nicht. Man muss nur aufrichtig bereuen.

    Buße tun und Umkehren gehört natürlich auch dazu. Doch wenn man „was tut“ (sündiges), es beichtet, aufrichtig bereut, buße tut, aber es (das Sündige) dann trotzdem immer und immer wiederholt, sind die Beichten zuvor unwirksam. Mit Sicherheit ein guter Anfang, aber die Umkehr, also wieder hin zu Gott und weg von der Sünde, ist das Ziel dabei. Kann aber sein, das Sie „aufrichtiges bereuen“ automatisch mit Umkehr in Verbindung betrachten.

    Führt aber wirklich zu weit vom Thema weg. 😉

  41. #48 felixhenn

    „Und morgen fordert er die Todesstrafe für Erdogan wegen seiner hirnrissigen Politik der Überbevölkerung. Und das war es dann.“

    Dieser Grazer Universitätsprofessor wird weder für Erdogan noch für Al Kaida die Todesstrafe fordern, weil er ein Feigling ist.

  42. Ich finde es auch nicht sehr verantwortungsbewusst, dass der Papst öffentlich den Gebrauch von Kondomen verurteilt, aber jeder Mensch hat die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, was er tut. Wie hier schon erwähnt, ist ausgerechnet in den afrikan.Ländern mit den meisten Aids-Toten die Zahl der Katholiken sehr niedrig, so dass da wohl kein Zusammenhang besteht. Deswegen die Todesstrafe für den Papst zu fordern ist gleichermaßen lächerlich wie erschreckend

  43. Nachtrag zu #51:

    Nein, „gefordert“ stimmt nicht, typische Presse-Übertreibung, Parncutt schrieb: „Das wirft die Frage auf, ob und wie der Papst und seine engsten Berater für ihren beharrlichen Widerstand gegen Verhütung in Form von Kondomen bestraft werden sollten.“

  44. Übrigens:

    21.11.2010
    Papst Benedikt XVI. rückt erstmals vom bisherigen strikten Kondomverbot des Vatikan ab. Im Einzelfall sei die Benutzung von Kondomen als Verhütungsmittel im Kampf gegen die Immunschwächekrankheit Aids erlaubt, meint der Papst in dem Gesprächsbuch des deutschen Autors Peter Seewald «Licht der Welt.

    hoffen wir mal, dass er erkennt, dass diese Aussage auch nicht richtig ist:

    In weiteren Aussagen des Papstbuches spricht sich Benedikt zudem gegen ein verallgemeinertes Burka-Verbot aus und plädiert für Moscheen in westlichen Ländern. Das Buch soll am Dienstag in Rom vorgestellt werden und in dieser Woche erscheinen.

    http://www.news.de/politik/855084494/papst-kondom-in-manchen-faellen-gerechtfertigt/1/

  45. Beichten führt zwar vom Thema weg, aber nicht so weit wie Islam.

    Sicher bedeutet Reue Wille zur Umkehr. Aber das muss je nach Fall nicht das erste Mal und auch nicht das 97ste Mal gelingen. Wichtig ist das man nicht aufhört etwas zuversuchen was schwer, vielleicht sogar unerreichbar ist. Genau das will der Papst auch in der Sexualethik.

    Dass der Mensch prüde Ideologien und Religionen entwickelt hat, sei es das Christentum oder auch der Islam ist nicht reiner Zufall, nicht Ergebnis des kranken Hirns einer Spassbremse.
    In Prä-Antibiotikazeiten war Promiskuität und die dadurch bedingten Geschlechtskrankheiten in der Tat eine Gefahr nicht nur für den einzelnen sondern die Gesellschaft. Und sie wird es wieder mit einer bis dato scheinbar unheilbaren vorwiegen geschlechtlich übertragenen Krankheit wie HIV.

    Das zeigt sich deutlich am Beispiel Afrikas, wo der Islamische fundamentalistische prüde Norden so gut wie nicht von der Geisel AIDS betroffen ist, der animistisch christliche jedenfalls sexuell liberale Süden sehr wohl. Besonders deutlich wird das in Ländern wie Kenia wo sich diese Kulturen am gleichen Territorium treffen.

    Aber Promiskuität als Norm und nicht nur als mehr oder weniger geduldete Randerscheinung und Aberation ist nicht nur, und vielleicht nicht einmal in erster Linie ein hygienisches Problem, sondern zerstört die Wurzel jeder Gesellschaft und Kultur, die Familie.

    Keine von uns ist ein Engel, aber deswegen müssen wir engelhaftige Tugenden nicht in den Dreck ziehen, nur weil wir ihnen selbst nicht gerecht werden.

  46. „Grazer Uni-Professor“ – diese linke Dumpfbacke ist kein Grazer und lehrt auch nicht an der KFU!

    Er beschäftigt sich an der Kunstuni mit Musikfragen und kommt ursprünglich aus AustrALia, nicht Austria.

    Überrascht solches Gerede denn irgend jemanden, der andere Öko-Faschisten kennt? Mich nicht. Super liberal, es sei denn, jemand ist pi (= nicht pc), dann wird sofort die Keule geschwungen.

  47. @ 30, Schweinsbraten

    Man darf vermuten, dass die Frau eine aus Neuseeland gefüchtete Maori ist, die gerade mitten im Asylverfahren steckt.

    Und der Täter ein chilenischer Feuerländer auf Sommerurlaub.

    Also beide ziemlich „südlich“…

  48. Man sollte diesem links-fanatisierten Pfeifensack den Marsch blasen.
    Hier outet sich der klassische Bestmensch – Steigerungs-Typ des Gutmenschen – zu seinen feuchten Allmachts-Träumen.

  49. Dann ist ja der Klimaapostel Stephan Rahmsdorf von der Uni Potsdam noch vergleichsweise human: Er fordert vor JAhren die strafrechtliche Verfolgung von „Klimaleugnern“. 😉

  50. Wenn ich im Bekanntenkreis (viele Gutmenschen) gegen den Klimawandel loslege, ernte ich immer richtig böse Blicke, jetzt weiß ich, die wollen die Todesstrafe!!!!

  51. Der australische Professor Richard Parncutt, das Musterexemplar eines Christen haSSenden „Humanist_in“, macht seinen geistigen Ahnherr_innen, den „Aktivist_innen“ der ach so hochwohlgeborenen französischen „Revolution“ alle Ehre.
    Die „nachhaltigsten“ Parolen der mordlüsternen Guillotine- Groupies waren auch nicht:
    liberté, égalité, fraternité,

    Sondern: A la lanterne !
    Oder: Mehr Blut, mehr Köpfe !

    Insgesamt eine „Tradition“, auf der linke, sozialistische Träume bestens gedeihen. 😯

  52. Mao ist tot, Hitler ist tot, Stalin ist tot.

    Und dem Prof. Fasc. Parncutt ist auch schon schlecht.
    😉

  53. Um den geschätzten Herrn Professor mal selbst zu Wort kommen zu lassen:

    „Consider this: If ten million people are going to die with a probability of 10%, that is like one million people dying with a probability of 100%.“

    Na, klingt das jetzt logisch oder nicht?

  54. #43 Total meschugge (29. Dez 2012 19:42)

    Der Herr Professor ist nur konsequent. Der spricht aus, was allen Ökofaschisten im Hirn rumspukt……

    Mein erster Gedanke! Er ist einfach nur der „Salafist“ unter den Ökofaschisten!

  55. An diesem morbiden Professor Richard Parncutt wird deutlich sichtbar, dass mehr Bildung nicht automatisch auch weniger Gewalt und weniger Kriminalität bedeutet.

    Das ist sicherlich ein Grund, warum unsere Qualitätsmedien über diesen hochgradig durchgeknallten Ökofaschisten nichts berichten. Im übrigen sind viele deutsche Grüne auch nicht besser.

  56. Dem Professor muss ein Ziegel auf den Kopf gefallen sein ,vielleicht schon länger her und jetzt kommen die Auswirkungen.
    Hoffentlich bemerken seine Studenten den Geisteszustand ihres Professors schnell genug.

  57. Geistig verwirrte gibt es selbst unter Akademikern, was soll der Aufreger, dieser Mann bekommt mit an Sicherheitgrenzender Wahrscheinlichkeit ein Disziplinarverfahren weil ungeeignet für den Lehrbetrieb aus die Maus mehr lässt sich dazu nicht sagen.
    Keine Uni will einen solchen Kasper in seinen Reihen haben. Das ganze ist irgendwie auch eine Provinzposse.
    Und dann noch Professor für Systematische Musikwissenschaften !!?? Was ist denn das ?

  58. Wobei man sagen muss, dass in vorwiegend katholischenen Gegenden in Afrika Aids bedeutend weniger verbreitet ist als in überwiegend andersgläubigen Gebieten.

Comments are closed.