Schneefall läßt Meeresspiegel noch schneller steigen. Bisher hatte man gehofft, daß Schnee die Gletscher wieder wachsen läßt, aber auch der Schnee in der Antarktis nützt nichts mehr. Der Meeresspiegel steigt und steigt, denn der Schnee fällt ins Meer. Eine Katastrophe. Hilfeee! Wir ersaufen! Hoffentlich die WELT zuerst!

image_pdfimage_print

 

62 KOMMENTARE

  1. Ja, ja ….und die Erde ist eine Scheibe!

    Zum Teufel mit dieser Klimalüge, die lediglich eine raffiniert komponierte Grundlage für neue, widerliche Griffe in unser aller Taschen darstellt.

  2. Schnee ist ab heute wie saurer Regen !

    Übrigens stellt die die „Welt“ auf Abo um-
    der sichere Tod.

  3. Schnee ist doch leichter als Regen! 😉

    Also wenn der Regen 10 Monate nix anhaben kann, warum dann der Schnee?

    Im Gegenteil sogar, der Schnee macht das Meer weiss und weiß tragen die Salafisten als Unhang und Salfisten sind Islam und Islam ist Frieden und Frieden lässt die Meere wieder verdunsten…

    Ist doch logisch… und steht bestimmt irgendwo im Koran! :mrgreen:

  4. #1 golgatha (12. Dez 2012 20:44)

    Co2- war das nicht dieses Bodennahe Gas das folge dessen von Pflanzen in Sauerstoff umgewandelt wird ?

    Was hat das phöse Co2 in der höheren Sphäre zu suchen ?

  5. Darf ich dazu auch etwas sagen ?

    Ich habe mal eine DOKU gesehen, da wurde erklärt, dass die Erwärmung der Arktis einen vorübergehenden Kälteeinbruch auf dem Kontinent zur Folge hat.

    Vielleicht ist es jetzt soweit…..

  6. Wenn mir ein grüner Klimakatastrophengläubiger erklärt, dass warme schneearme Winter auf die Erderwärmung hindeuten dann glaubt ihm das der einfache Laie.

    Wenn aber der gleiche grüne Klimakatastrophengläubiger ein Jahr später erklärt, dass auch kalte und schneereiche Winter auf die Erderwärmung hindeuten, dann müssen bei jeden normalen Menschen die Alarmglocken schrill läuten.

    Denn ein rotgrüner Klimakatastrophengläubiger sieht in allen eine Klimakatastophe. Das ist wie ein strenggläubiger religiöser Typ in allen seinen Glauben bestätigt sieht. Egal was passiert.

    Und so funktioniert die grüne Erderwärmungs-Ideologie. Das ist reine Glaubenssache! Für einen grünen Ökofaschisten können auch die nächsten 100 Jahre die Temperaturen zehn Grad unter dem Durchschnitt sein, er glaubt halt an die Erderwärmung und damit basta.

    Und alle die Zweifel an seiner Ideologie hegen, werden halt auf die typisch ökofaschistischer grüner Art zu Nazis erklärt!

  7. Das Wetter ist halt auch nicht mehr das, was es einmal war.

    Früher war es ja auch schon mal wärmer, sonst hätten die Römer in ihren Sandalen schon damals kalte Füsse gekriegt….

  8. Mal sehen ob der Bundestag unter der Leitung unserer Bundes-Füsikerin einen neuen Fünfjahresplan, – ups Pardon, einen Fünfzigjahresplan verabschiedet, um wie beim phösen ZehOzwo, den Schneefall um 0,5 % zu reduzieren. 😛

  9. Oha…wieder was gelernt.
    Auch das Abtauen von Kühlschränken ist nicht zu unterschätzen. Habe letztens über Nacht die Kühlschranktüre offen gelassen und am nächsten Tag war die Küche nass und es gab viel Mekka von der Frau(was zum CO2 Anstieg führte).

    Neulich im Kino habe ich erst gelernt warum die Kontinente entstanden sind. Der Film hieß Ice Age 4 und Schuld war ein Eichhörchen mit einer Nuss. Wer was für seine Bildung tun will, kommt nicht an Ice Age 4 vorbei.

  10. #7 WahrerSozialDemokrat (12. Dez 2012 20:57)

    “Computersimulation bis ins Jahr 2500?

    Ich lach mich schlapp…

    Wiso?,
    So eine hatte ich auch mal….

    Hieß glaub ich „command & conquer tiberian sun“, oder war es doch „Dune, der Wüstenplanet“???

  11. #7 WahrerSozialDemokrat (12. Dez 2012 20:57)

    “Computersimulation bis ins Jahr 2500?

    Ich lach mich schlapp… 😆

    Frag die mal wie das Wetter nächste Woche wird.

    Wenn die 488 Jahre in die Zukunft schauen können dann wird nächste Woche doch einfach sein ?

    Genial fand ich immer die „Ozonloch“ – Simulationen in den 90ern.

    Das, dass Ozonloch aufgrund der Neigung der Erdachse da ist und Ozon vom Sonnenlicht aufgebaut wird(daher ist zu den Polen immer weniger da und direkt darüber garnichts) wird völlig ausgeblendet.

    Ozon baut sich mit der Sonnenaktivität auf und zerfällt wieder.

    Natürlich baut sich auch über den Polen Ozon auf, die Erde „eiert“ ja 😉

    Und der Sonnenaktivität haben wir auch die kälteund wärme Perioden zu verdanken.

    Grön(Grün) land war wirklich mal grün !

  12. Glücklicherweise sind noch nicht alle in die CO2-Kirche eingetreten, denn Erderwärmung gibt es nicht und es wird kälter……. So kalt wie in der letzten Nacht (6.12.) war es in der Schweiz in diesem Winter noch nie. Auf der Glattalp sank das Quecksilber auf minus 29,3 Grad, beim Flughafen Zürich wurden 13 Grad unter Null gemessen.

  13. #13 Simbo (12. Dez 2012 21:03)

    Komisch, ist immer abwechselnd.

    Eiszeit oder Tropenklima in Europa.

    Wie war das damals ?

    Im Jahre 2050 werden wir Mittelmeerklima in Mitteleuropa haben. Palmen werden wachsen und wir werden uns an heimischen Kamelrennen ergötzen.

  14. Winter ade
    Nie wieder Schnee?
    „Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben“, sagt der Wissenschaftler Mojib Latif vom Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie im Jahre 2000.

    http://www.youtube.com/watch?v=8G9Z_dhMteI

    Und ausserdem…warum sollten Drittweltler in Deutschland Schnee wollen? 😀

  15. Viel Schnee ergibt wenig Wasser. Das weiss jeder, der schon mal in einer eingeschneiten Berghütte versucht hat sein Kaffewasser durch das Auftauen von Schnee in einem Topf am Herdfeuer zu bekommen – ein Geduldsspiel!

  16. Man sollte sofort die ganze Schifffahrt einstellen und alle Schiffe aufs Land setzen.

    „Alleine durch die Wasserverdrängung der massenhaften und unverantwortlichen Schifffahrt ist der Meeresspiegel um mindestens 10 Zentimeter angestiegen!“ (UFd68I)

    Unabhängiges Forschungsinstitut der 68er Idioten

  17. #7 WahrerSozialDemokrat (12. Dez 2012 20:57)

    Diese „Computersimulation“ trägt den Namen „Anno 2070“.

    Irgendwas muss man als hart recherchierender Qualitätsjournalist seinem Redakteur ja sagen, wenn der den Journalisten beim verbotenen Computer-Zocken ertappt.

    😀

  18. So, ich war grad Wasser lassen. Nu säuft Holland noch den Bruchteil einer Nanosekunde eher ab, oder wie????

  19. #13 Simbo (12. Dez 2012 21:03)

    Wahrscheinlich habe ich die gleiche Doku gesehen. Die darin vorgestellte Theorie besagte, daß große Mengen Schmelzwasser, die vom Grönlandeis aus in den Atlantik fließen, den Golfstrom unterbrechen oder umleiten könnten, der bislang dafür sorgt, daß wir in Europa ein viel milderes Klima haben als andere Gegenden dieser Breitengrade. Sollte es dazu kommen, könnte der Vorgang des „Kippens“ sogar relativ schnell gehen und regional innerhalb weniger Jahre zu drastischen Veränderungen führen. Das klang nicht vollkommen unplausibel.

  20. Bei dem Schnee, den ich momentan vor der Tür hab, bin ich jetzt froh, dass ich nicht im Erdgeschoss wohne.

  21. #30 WH6315 (12. Dez 2012 21:38)

    Gerade aus dem Fenster geschaut, draussen ist noch alles trocken, obwohl 5 M. unter Meeresspiegel.

  22. Eine Katastrophe. Hilfeee! Wir ersaufen!

    Kewils Lieblingsprojekt geht womöglich auch baden.

    http://www.dw.de/stuttgart-21-deutlich-teurer/a-16446594

    Nach einer Aufsichtsratssitzung in Berlin sagte Bahn-Infrastrukturvorstand Volker Kefer, die Deutsche Bahn veranschlage die Mehrausgaben für das umstrittene Bahnhofsprojekt auf voraussichtlich 1,1 Milliarden Euro. Damit erhöhe sich der Finanzrahmen von 4,526 Milliarden auf 5,626 Milliarden Euro. Dem Aufsichtsrat sei vorgeschlagen worden, die direkten Mehrkosten zu übernehmen.

    Hinzu kämen aber auch externe Risiken in Höhe von mehreren hundert Millionen Euro. Damit seien Änderungen von Auflagen und Genehmigungsverfahren und Zusatzwünsche des Landes und der Stadt gemeint. Laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ mit Bezug auf ein Gutachten der Unternehmensberatung McKinsey könnten die Kosten wohl auf 6,8 Milliarden Euro steigen – 2,3 Milliarden Euro mehr als bislang veranschlagt.

    Bund gibt nicht mehr Geld

    Bisher war eine Obergrenze von maximal 4,5 Milliarden Euro angepeilt worden. Kritiker des Großprojekts gehen inzwischen von Gesamtkosten zwischen sechs und zehn Milliarden Euro aus.

  23. Bis Freitag ist übrigens mit einem Temperaturanstieg von bis zu 10 Grad Celsius zu rechen, vielleicht auch mehr oder weniger. Durch den infolge dieser regionalen Erwärmung schmelzenden Schnee und des Abflusses in die Nordsee ist mit einem Anstieg des Meeresspiegels von bis zu 0,0000000000000001 Mikrometern zu rechen, vielleicht auch mehr oder weniger (Quelle: Appollinarisquelle).

  24. Hey, wir haben in Niederbayern gerade -10.1 Grad Celsius. Das ist voll die Erderwärmung! Und ja – es ist kälter, weil es wärmer ist.

    Keelah se’lai
    Commander Shepard

  25. Die Lüge beginnt doch damit, dass man in den Überschriften einen angeblichen Tatbestand formuliert, der dem unbedarften Leser suggerieren soll, hierbei handelt es sich um eine wissenschaftlich bewiesene Erkenntnis. In einem kleinenn Nebensatz wird dann der Begriff Modell verwendet, aber so unscheinbar, dass jeder darüber hinweg liest. Wir werden im Augenblick mit nicht bewiesenen Modellen attakiert, die unsere Sinne und unser ganzes Denken so einlullen sollen, dass wir nicht mehr unterscheiden können, was Wahrheit oder Lüge ist. Das Ziel ist die Beherrschung der Menschen, wir sollen durch immer neue nicht bewiesene Horrormeldungen so verunsichert werden, dass wir uns mit Freuden unseren Peinigern unterwerfen und nach ihrer Pfeife tanzen.Das ist Political Correctness. Die Religion der Unterdrückung.

  26. Dann werden die Holländer wohl mehr Wasserball als Fußball spielen. Aber auch da werden sie nicht Weltmeister.

  27. Vielleicht sollte man jetzt den Rhein trockenlegen, damit all das Wasser nicht ins Meer fließt und den Meeresspiegel weiter ansteigen lässt. Oder ab jetzt nur höchstens einmal in der Woche duschen, denn das Abflusswasser fließt ja auch ins Meer.

  28. Die herbei geredete Klimahysterie ist eh nur ein Mittel zum Zweck. Die einen wollen damit massiv Kohle machen, die anderen die Massen manipulieren. Der Mensch ist zu klein, um das Wetter nachhaltig beeinflussen zu können. Er kann es weder im guten, noch im schlechten (von Atombomben mal abgesehen). Absolut lächerlich ist der Versuch, aufgrund eines Computermodells den Beweis anführen zu wollen, das eine mutmaßliche, klimatische Vorraussage bis 2050 (oder so) zutreffen würde, wenn, ja wenn, oder auch nicht…schnurzegal…und piepenkram.
    Das Wetter vorrauszusagen gelingt maximal für ein paar Tage. Aber das Klima dann sofort und mutmaßlich genau für Jahrzehnte…muhaha.
    Da ist die Natur dann doch wesentlich zuverlässiger, als verkappte Wissenschaftler mit vorgegebener Pseudoanalye….

  29. @ kewil

    „Die Welt“ brauchen wir aber noch! Immerhin kommen dort auch mal islamkritischere Berichte und Berichte über Christenverfolgug!

  30. man sieht es heute ja an der Razzia bei der DBank, die haben auch am Klima-Wahnsinn verdient…. oder verdienen wollen, wie mans nimmt!

  31. ausserdem möchte ich mal wissen, was die bei der Welt rauchen, bevor sie ihre Artikel schreiben….

    muuuuuhahahaha, der Meeresspiegel steigt durch den Schnee

    und wo kommt vorher das Wasser für den Schnee her?? muuuuuuhahahaha

  32. Wir erpressen jetzt die Welt, indem sich jeder an einen Fluss stellt und droht, dort hineinzupinkeln, wenn die Welt unsere Forderungen nicht erfüllt. 😀

  33. Es scheint nun doch so, dass endlich die Wissenschaft aufgewacht ist und die Bedeutung des Welteisvorrates begriffen hat.
    Diese Veränderung der Eismassen sind alleiniges Indiz für eine Klimaänderung, währendem eine Temperaturänderung in unserer Atmosphäre gemessen, kaum Bedeutung beikommt.
    Eine Veränderung des Istzustandes durch Umlagerung im Wasserhaushalt ist ebenfalls möglich. Mit diesen Veränderungen wird sich auch die Verfrachtung des Energiegehaltes durch den Wasserdampftransport in die Eisregionen auswirken.
    Da ein rasches Reduzieren des Methan und des CO2 in der Luft nicht nicht mögölich ist, bleibt als Konsequenz, die schädlichen Emittenden rasch zu ersetzen und mittels einer progressiven Umweltenergiegewinnung (Wind, PV und Wasserkraft) gegenzusteuern, denn was der Sonnenstrahlung direkt an Leistung entzogen wird, kann sich auf die Erwärmung der Atmosphäre nimmer auswirken.

  34. Ich finds immer wieder erschreckend, wie sich die Deutschen verblöden lassen. Was soll der Scheiß mit Meersespiegelanstieg?? Fakt1: Es ist immer gleich viel Wasser auf unseren Planeten, Dampf,Schnee,Eis und Wasser. Fakt2 Wasser, egal in welcher Form verdrängt IMMER gleich viel Wasser, also ist es scheißegal, ob die Polkappen abschmelzen oder nicht!

  35. Also es wird immer idiotischer, was sich diese selbst ernannten „Klimaretter“ alles einfallen lassen um der normalen Menschheit, die sich nicht so viel zusammenphantasieren kann, noch mehr Geld aus der Tasche im Kampf gegen das ertrinken oder verdursten als Folge des „Klimawandels“ zu ziehen.
    Das muss mir mal jemand erklären, der neutral ist. Meiner Logik nach ist es doch so: Wolken entstehen, wenn Wasser (z.B. aus dem Meer) verdunstet. Wenn es als Wolke fliegt, ist es nicht im Meer, es wurde also dem Meer entzogen. Wenn es nun schneit, und 60% davon ins Meer fallen, 40 % aber an Land runterkommen und dieser auch noch liegen bleibt was in der Antarktis der Fall sein müsste, dann wurde dem Meer durch diesen Niederschlag in Summe 40% des vorher entflohenen Wassers entzogen, oder?
    Entsteht nun aus irgendwelchen mysteriösen Quellen in den Hirnen dieser „Wissenschaftler“ irgendwoher noch zusätzliches Wasser, vielleicht aus dem All oder dem Erdinneren….?
    Wenn man einen Eiswürfel in ein Glas Cola steckt und dieses dann schmilzt, ist der Stand im Glas immer noch genauso hoch. Daher ist die Mär von der menschenverursachten Klimaerwärmung und die Erhöhung des Meeresspiegels genauso wie der „NSU-Terror“, der Krampf gegen Rechts und der Erfolg des Euros und damit Eurorettung reine Einbildung der Eliten und Verarschung der Bürger um noch mehr Geld in gewisse Kanäle zu leiten – nichts weiter!

  36. Es gibt eine klare Begründung für den Anstieg des Meeresspiegels- und der war gerade in Hamburg, heisst „Marco Polo“ und ist ein besonders niedlicher Kistendampfer:
    Schiffsmaße und Besatzung
    Länge 396,00 m (Lüa)
    378,40 m (Lpp)
    Breite 53,60 m
    Seitenhöhe 29,90 m
    Tiefgang max. 16,00 m
    Vermessung 175.343 BRZ
    85.361 NRZ[1]
    http://de.wikipedia.org/wiki/CMA_CGM_Marco_Polo
    Da muss das Meer ja überlaufen.
    So schnell erklärt sich Schellnhubers Klimawandel. Marco und seine zwei Brüder und Schwestern.Und wenn dann Triple E- Klasse kommt- aber das haben die PIK- Spinner ja an Hand von Computermodellen ja schon vor hundert Jahren vorausgesagt..Und „Marco“s Riesendiesel sorgt durch seine Abwärme garantiert für eine (schiffgemachte) Klimaerwärmung von mindestens 10°C……
    Interessant dazu ein link:
    http://www.klimaskeptiker.info/index.php?suchtext=climategate
    Dabei besonders interessant: unser aller Freund Ramstorff…….

  37. Hallo Kewil, die „Welt“ hat doch nicht schuld, das sind vielmehr die durchgeknallten Typen vom Potsdamer Institut. Der Bericht steht heute in vielen Zeitungen!

  38. #26 WahrerSozialDemokrat (12. Dez 2012 21:26)

    Man sollte sofort die ganze Schifffahrt einstellen und alle Schiffe aufs Land setzen.

    “Alleine durch die Wasserverdrängung der massenhaften und unverantwortlichen Schifffahrt ist der Meeresspiegel um mindestens 10 Zentimeter angestiegen!” (UFd68I)

    Unabhängiges Forschungsinstitut der 68er Idioten
    ———————
    Auch die Wale verdrängen viel Wasser. Deshalb plädieren die umweltbewussten Japaner für eine höhere Fangquote!

  39. Kewil, der alte Physiker und Mathematiker mit dem Promotionsschwerpunkt „Chaostheorie“, Computermodelle und Thesen sind noch keine Fakten und wer den Artikel vollständig gelesen hat und nicht nur die Überschrift, hätte das auch mitbekommen. Es sind halt die Befürchtungen der Wissenschaftler, nicht mehr aber auch nicht weniger.

    Wie man bei uns in Bayern sagt, passt scho Kewil :)!

  40. #57 Doowlan
    Ist Ihnen schon mal aufgefallen, dass dieser durch Computermodelle erklärte Klimawahn für die Zipfelmütze manifestierte, unumstössliche Wissenschaft zu sein hat??.
    Das grüne Tritt Ihn will es sogar zum Glaubenssatz erheben und den Zweifel daran strafbar machen (gleich der ***Gelöscht!***). Und für das Grüne wird der menschgemachte Klimawandel und die „Erneuerbare“ Energie 2013 zum Wahlkampfthema Nr.1.
    Deutschland verblödet (verdient)
    Angenehme Energiewende….und fröhliches Verdauen der Folgen daraus (siehe unter Anderem Opel, und, nachdem ein NRW- „Gericht“ die Aussetzung der EEG- Abgaben für die energieintensive Industrie gekippt hat, wird diese Opel und vorraussichtlich auch den anderen Autobauern folgen (ich tippe zuerst auf FORD). Die Zipfelmütze darf derweil seine Genderweiber auf das Ziehen eines Hakenpfluges vorbereiten- hoffentlich (für die Mütze) sind diese nicht zu doof dazu. Naja, wo es für „Soziologie“ reicht, müsste es auch für einen Hakenpflug gerade noch so machbar sein…..

    .
    ***Moderiert! Sicher nur falsch formuliert, bitte bei sensiblen Themen besser darauf achten! Mod.***

  41. Man sollte aber etwas mehr Mitgefühl mit den „Wissenschaftlern“ am Potsdamer Institut haben! Sie geben sich so viele Mühe, ihre Arbeitsstätte zu erhalten und zu vergrößern und … natürlich auch ordentlich Geld einzusacken. Das muss man doch verstehen oder etwa nicht!?

    Wenn nicht einmal die Wetterfrösche das Wetter des nächsten Tages im Voraus erraten können, wie soll eine Klimaveränderung ausgeknobelt werden können?

    Unsere Politiker machen es doch ebenso und halten sich für unersätzlich! So will sich der schleswig-holsteinische Landtag, obwohl völlig unwichtig und überflüssig, nochmals vergrößern. Gleiches haben auch die Abgeordneten des Bundestages beschlossen.

    Das Beste wäre doch aber, alle 16 Länderregierungen und Landtage abzuschaffen. Den Bundestag auf maximal 100 Personen verkleinern, die Regierung allein Merkel, Schäubele, Schavan und eventuell Böhmer überlassen. Das würde ungeheure Geldmengen ersparen und es kämen die gleichen Ergebnisse zustande.

  42. Leute die Kommentare auf der welt sind KÖSTLICH !!!

    Und eines weis ich die Leute die ich in zukunft Wähle reisen dennen von PIK den Kopf ab.
    Nun ja vieleicht nicht den angewachsenen.

    Die ich in Zukunft wähle machen Schluss mit diesem Klima Klamauck, schaffen das PIK ab zerren Rammsdorf und Schellenhuber vor Gericht treten aus der UN aus nehmen nicht mehr an irgendwelchen Klimakonferenzen teil,
    Machen mit den Subvensionen schluss, lassendei Glübierne wieder zu.
    Und geben uns unsere Freiheit zurück.

    http://www.parteidervernungft.de

Comments are closed.