Die auf den Straßen tätigen Fachkräfte™ wissen, dass sie in der Weihnachtszeit reiche Beute machen können, da die Deutschen zur Zeit Geschenke einkaufen. Offenbar sollte man nicht nur seine Geldbörse gut bewachen, sondern die Weihnachtseinkäufe möglichst in Gruppen erledigen, um nicht nach einem Überfall lange bewußtlos auf der Straße herumzuliegen.

WAZ:

Auf dem Heimweg vom Weihnachtsmarkt wurde ein 36-jähriger Mann aus Soest am Freitagabend von einem Unbekannten mit osteuropäischem Akzent angesprochen. Als sich der Soester umdrehte, wurde er direkt mit einem Faustschlag ins Gesicht attackiert. Das Opfer wehrte sich zunächst, sah jedoch drei weitere Männer auf ihn zukommen. Diese schlugen nun ebenfalls auf den 36-Jährigen ein und traten ihn zum Teil, als er schon am Boden lag.

Der Überfallene verlor das Bewusstsein, und kam nach Auskunft seiner Lebensgefährtin erst gegen 3:30 Uhr in der Nacht nach Hause. Er konnte sich nur noch bruchstückhaft an den Heimweg erinnern. Außerdem fehlte ihm seine Geldbörse. Erst am Samstagnachmittag begab sich das Opfer in ärztliche Behandlung und erstattete im Anschluss Anzeige bei der Polizei.

Den ersten Täter, der den Soester angesprochen hatte, beschreibt er als 25 bis 35 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß, hagere Erscheinung, schmales Gesicht mit ausgeprägten Wangenknochen, schmales Kinn, hellblonde kurze Haare, bekleidet mit schwarzer (Leder-)Jacke und blauer Jeans. Hinweise zu der Tat nimmt das Polizei-Kommissariat Soest unter 02921-91000 entgegen.

Der Mann aus Soest hatte Glück, dass in der betreffenden Nacht keine tiefen Minustemperaturen herrschten, sonst wäre er womöglich erfroren. Das Beispiel zeigt auch, dass in Soest im Dunkeln kaum noch jemand unterwegs ist und die Straßen dann ganz den Dieben und Räubern überlassen sind.

Weitere Fahndungen:

» Sonntagmorgen wurde in Ansbach ein blutüberströmter Mann mit lebensgefährlichen Stichwunden gefunden – „Hintergründe der Tat noch völlig unklar“
» Die Bundespolizei fahndet seit 17. November mit Phantombild nach einem Messerstecher in Berlin, vermutlich Türke
» Die Polizei fahndet nach Südländern in Hagen, zwei Spielhallen-Überfälle am Samstag
» Ebenfalls in Hagen: die Polizei fahndet nach zwei bewaffneten Südländern, die einen Taxifahrer überfallen haben
» In Duisburg werden derzeit 300 Personen per Haftbefehl gesucht
» Zu erhöhter Wachsamkeit wird im Bereich von Geldautomaten geraten!
» Beim Schneeschippen vorher die Wohnung verriegeln!

Und noch mehr im Laufe des Tages:

» Bewaffneter Überfall auf Mac Donalds in Oberhausen, Fahndung nach Tätern mit ausländischem Akzent
» Südländer / Türke greift Frauen in Bielefeld an und bespuckt sie

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

53 KOMMENTARE

  1. Das waren Kulturbereicherer bei der Arbeit. Da darf man doch als Fan von Maria Böhmer nichts dagegen haben. Was läuft diese [***gelöscht***PI] Kartoffel auch Abends auf der Straße rum….
    Schlimm ist, dass insbesondere gehirngewaschene junge Deutsche schon längst anders ticken und insbesondere die Osterweiterung sogar noch toll finden, da man ja Kippen billig und schon mit 12 Jahre kaufen kann. ( JF letzte Woche )
    Das Ergebnis dieser Hirnwäsche lungert nun auf unseren Straßen herum.
    Die Presse berichtet aber lieber über sowas, ich kann mir vorstellen zu 90% aufgebauscht.

    http://www.fnp.de/fnp/region/hessen/rechtsextreme-poebeln-auf-weihnachtsmarkt_rmn01.c.10383965.de.html

    Insbesondere der Kommentar (nicht von mir, ich hätte es darstischer formuliert) darunter ist interessant. Aber Hoffnung sollten wir keine haben.

  2. @ #1 Mark Aber

    Wow, die braunen Tiefflieger haben „gepöbelt“ – welch eine Schande für unser Land!

    Dagegen verblassen ja die zu Brei zertretenen Köpfe, die vergewaltigten Frauen und die zahllosen brutal ausgeraubten Deutschen!

  3. Beste Genesungswünsche an das Opfer

    ***

    Am Besten man schliesst eine Lebensversicherung oder fasst gleich sein Testament ab, bevor man die Weihnachtseinkäufe erledigt.

    „Fröhliche Weihnacht überall!
    tönet durch die Lüfte froher Schall.
    SCHMERZENSSCHREI, Weihnachtsbaum,
    BLUTGERUCH in jedem Raum!
    Fröhliche Weihnacht überall!
    tönet durch die Lüfte froher Schall.“

  4. @ #6 schweinsleber

    Die Umvolker-Parteien singen dazu im Chor:

    „Lasst uns froh und munter sein,
    Deutschland muss noch bunter sein!
    Lustig, lustig, trallallallala –
    bald sind noch mehr Fachkräfte da!“

  5. Fremder Mann in der Wohnung bei 90 Jähriger – Ingersheim

    PD Ludwigsburg
    Polizei sucht Zeugen

    Von dem Mann liegt folgende Personenbeschreibung vor: osteuropäisches Aussehen, etwa 170 cm groß, war bekleidet mit beigefarbener Cargohose mit Seitentaschen, brauner Wollmütze, Rollkragenpullover und einem Anorak. Dieser Mann war laut Zeugenaussagen möglicherweise in Begleitung eines weiteren etwa 180 cm bis 185 cm großen und osteuropäisch aussehenden Mannes.

    http://presse.polizei-bwl.de/_layouts/Pressemitteilungen/DisplayPressRelease.aspx?List=7fba1b0b%2D2ee1%2D4630%2D8ac3%2D37b4deea650e&Id=49167

  6. Hallo, Hr.Aiman Mazyek!!

    Sehen Sie sich die Taten Ihrer „Schützlinge und Glaubensbrüdern“ genau an und dann denken Sie nochmal über den absurden NSU-Vergleich mit dem 9/11. nach, wenn Sie dazu überhaupt in der Lage sein dürften, was man durchaus bezweifeln mag.
    Was sollen denn deutsche Opfer muslimischer Täter dann vergleichsweise dazu sagen, deren Zahl in gleichem Zeitraum weitaus höher sind?
    Welche geschichtlichen Ereignisse wären dabei in Ihrer merkwürdigen Art zu vergleichen wohl dann angebracht??

  7. Trickbetrug durch russischen Schockanrufer in Vaihingen an der Enz

    Um mehrere tausend Euro wurde eine 69 Jahre alte Frau am Freitag in Vaihingen an der Enz betrogen. Bei der Dame meldete sich am Vormittag zunächst ein angeblicher Rechtsanwalt, der ihr auf russisch mitteilte, dass ihre Tochter an einem Unfall beteiligt war, wobei auch ein kleines Kind verletzt wurde. Er forderte von der Geschädigten einen Geldbetrag in Höhe von mehreren tausend Euro, um eine Haftstrafe der Tochter zu verhindern. Noch während des Telefonats klingelte ein von dem angeblichen Rechtsanwalt angekündigter Mann bei der Geschädigten, dem die 69-Jährige das geforderte Bargeld schließlich aushändigte.

    Etwa zur selben Tatzeit meldeten sich die Täter telefonisch bei einem 74 Jahre alten Mann in Vaihingen an der Enz. Nachdem ihm gegenüber die gleiche Geschichte vorgebracht wurde, kam es im Anschluss jedoch zu keiner weiteren Kontakaufnahme.

    http://presse.polizei-bwl.de/_layouts/Pressemitteilungen/DisplayPressRelease.aspx?List=7fba1b0b%2D2ee1%2D4630%2D8ac3%2D37b4deea650e&Id=49202

  8. Es wird immer unerträglicher in unserem einst schönen Deutschland. Mord und Totschlag jeden Tag auf den Straßen und in unseren Häusern. So kann es nicht weitergehen, die Justiz schaut nur noch weg oder unterstützt diese Tiere. Es wird Zeit das sich etwas ändert, reden hilft nichts. Das einzige was die Bereicherer verstehen ist Gewalt und das sollten wir ihnen auch geben, Gewalt.

    PI: Sie sprechen hoffentlich von Staatsgewalt. Wir haben Sie vorsorglich unter Moderation gestellt.

  9. @ #9 eagle

    Ist der syrische Taqyyia-Beauftragte überhaupt in Deutschland zur Zeit? Ich hätte schwören kennen, dass er gerade den „Demokratieprozess“ in Syrien unterstützt, indem er 10-jährige Jungs im Umgang mit Macheten schult …

  10. Wenn man diese ganzen Beiträge hier liest, empfindet man nur noch Traurigkeit, Wut und Unfassbarkeit!!!

    Ich hoffe, dass die Macher von PI lange standhaft bleiben und vor allem weiterhin sachlich versuchen den Leuten endlich die Augen zu öffnen!!!

    Armes Deutschland… über dich lacht die ganze Welt!

  11. Tagtäglich wird man zugemüllt mit:
    (ich lese schon grunds. keinen Mainstream mehr)

    http://web.de/magazine/nachrichten/deutschland/16869488-zuwanderung-studie-zeigt-zwiespalt-deutschen.html

    aber:
    http://web.de/magazine/nachrichten/deutschland/16422696-friedrich-sachleistungen-bargeld-asylbewerber.html

    soll wohl wieder eine Nebelkerze zur Relativierung und Beschwichtigung sein.
    Warum wird nicht klar wahrgenommen, daß die Fachkräfte(sic) D meiden wie die Pest, aber „Fachkräfte(TM)“ X-fach in unsere soz.Hängematten einschleichen???
    Ware (für mich) ein (Einstiegs)Thema einer Flugblattaktion.

  12. Soest, ganz OWL, hat aber auch ein Problem mit wodkaseligen, rauflustigen, drogendealenden und messernden rußlanddeutschen Männern und Deutschrussen.

    Das darf man aber nicht laut sagen, das wäre politisch inkorrekt.

    Ich erinnere nur an den berüchtigten Fall des Holzklotzwerfers…
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/urteil-gegen-holzklotz-werfer-lebenslang-wegen-mordes-1.450602
    Schreckliche Ironie, Nikolai H. mit deutschem Nachnamen, anfänglich noch veröffentlicht, traf die „Landsmännin“ Olga K.!
    Die MSM logen politisch korrekt Kasache, obwohl er ein Rußlanddeutscher aus Kasachstan ist.

    Wäre er Moslem gewesen, wäre er milder bestraft worden.

    „“Der tragische Tod der zweifachen Mutter hatte für Furore gesorgt. Nicht nur wegen der so brutalen wie sinnlosen Tat. Es soll auch Drohungen und Racheschwüre innerhalb der Communitiy gegeben haben. Denn sowohl der Angeklagte als auch das Opfer sind so genannte Russlanddeutsche.““
    http://www.morgenpost.de/vermischtes/article971031/Ein-Junkie-vor-Gericht-Warf-er-oder-warf-er-nicht.html

  13. OT, aber passend zum Thema:
    http://www.berliner-zeitung.de/politik/studie-deutsche-bei-zuwanderung-zwiegespalten,10808018,21130012.html

    Es gibt keinen Zwiespalt zur Zuwanderung, sonden nur zwei Lager:
    Realisten und Wahrheitsverweigerern.
    Islamisch konditionierte Zuwanderer haben nunmal, völlig zu Recht, des wohl denkbar schlechteste Image, das tagtäglich immer wieder auf’s Neue bestätigt wird.
    Aus meiner Sicht war das Zulassen der Zuwanderung in diesem Umfang das größte Verbrechen der politisch dafür Verantwortlichen der jüngsten Geschichte mit schon und noch abertausenden Opfer unter der jeweils einheimischen, europäischen Bevölkerung.
    Kein vernünftiger Mensch hat etwas gegen integrierbare Zuwanderung. Es gibt aber Zuwanderer, die sich nie in unsere christliche Kultur integrieren werden und ihre Dankbarkeit für die Aufnahme und Rundumversorgung mit Aggression in bisher ungekannter Art und Weise der Gewalt quittieren.

  14. Etwas Gutes haben die täglichen Attacken der Kulturbereicherer auf die Deutschen:

    Die dergestalt Bereicherten werden bei den nächsten Wahlen ihre Kreuzchen wohl etwas weiter unten machen (sofern sie ihre Bereicherung überlebt haben)

  15. @ TicTac ( 12:38)

    —Es wird Zeit das sich etwas ändert, reden hilft nichts—

    – obwohl dies in den meisten Fällen stimmt, wir auf PI mögen keine bellifistischen Aufrufe. Das findet sich im Ergebnis zur Zeit in Syrien, Ägypten, Libyen, Hindukush usw. Hier formt sich sehr wohl ein Klima zum Civil-War, abgenebelt durch Presselügen.
    Ich sage jedoch weiter:Reden nützt was.
    Nicht sofort, aber wenn wir uns hinreißen lassen zur Gewalt, außer zur Verteidigung, dan haben wir verloren. Also rede ich.
    (und bitte keine Diskurse, wo denn die Gewalt beginnt, etwa schon beim bösen Worte…) 👿

  16. Bekomme schon den ganzen Tag Mails mit politisch korrekten „Season’s Greetings“ – ja will mir denn keiner mehr eine „frohe Weihnacht“ oder wenigstens „Merry Christmas“ (zur Not auch Merry Xmas)wünschen???

  17. Noch ein weiterer Überfall: Im hessischen Shotten hat ein „Jugendlicher“ auf einer Geburtstagsparty einen 21-Jährigen erstochen. Eben in den HR3-Radionachrichten sagten sie: „Der Jugendliche war nicht eingeladen und er soll aus Afghanistan stammen“. Ich vernute mal, nach diesem Opfer wird keine Straße benannt werden…

  18. @ rufus (17. Dez 2012 13:01)

    Die dergestalt Bereicherten werden bei den nächsten Wahlen ihre Kreuzchen wohl etwas weiter unten machen

    Ich will nicht defätistisch erscheinen, aber diese Hoffnung teile ich nicht so, denn es gibt für jeden Bereicherten(TM) mind. ein Duzend Beschwichtiger, die alles relativieren können.
    Nicht jeder Bereicherte(TM) wacht auf, aber(fast) jeder Aufgewachte wurde bereichert.
    Insofern ist es ein Paradoxon, daß es fur alles, auch für die Bereicherung, mehrere Limes aber nur einen Rubikon gibt.

  19. @ #20 rufus

    Leider wird in 70 % der Fälle überhaupt kein Umdenken stattfinden, da die Indoktrination und Aberziehung natürlicher Instinkte schon derart fortgeschritten ist, dass bei einem echten Gut- und Bessermensch sofort der pawlowsche Reflex der Selbstkasteiung einsetzt:

    „War es nicht auch meine Schuld? Habe ich genügend gegen „rechts“ gekämpft, um eine angemessene ‚Willkommenskultur‘ zu schaffen? Sind wir nicht alle immer noch an Auschwitz schuld?“

  20. Zum Titelthema und der obenstehenden Fahnungsliste kann folgender Vorfall auch gleich mit dazu:

    Augsburg

    Mitten in Augsburg: Schläger verprügeln junge Männer

    Offenbar völlig ohne Grund haben Unbekannte am frühen Donnerstagmorgen in Augsburg zwei junge Männer angegriffen und verprügelt.

    Der Vorfall ereignete sich gegen 4.10 Uhr in der Maximilianstraße. Dort waren die beiden Männer im Alter von 24 und 25 Jahren zu Fuß unterwegs, als sie laut Polizei von zwei Unbekannten grundlos angegriffen, getreten und geschlagen wurden.

    Erst als ein Zeuge dazwischen ging und einen der Angreifer wegzerrte, ergriffen die beiden Täter die Flucht und liefen davon. Die leichten Verletzungen der beiden Opfer wurden ambulant versorgt.

    Unbeteiligte Zeugen bestätigten der alarmierten Polizei, dass die Schläger offensichtlich völlig ohne Grund auf die Männer losgegangen waren.

    Von den flüchtigen Tätern liegt nur eine dürftige Beschreibung vor: Beide sind Anfang 20 Jahre alt, einer etwa 1,85 Meter groß und schlank, der andere etwa 1,75 Meter groß und kräftig.

    Zeugen, die Angaben zur Identität der beiden Angreifer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Mitte (Tel. 0821/323-2110) zu melden.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Mitten-in-Augsburg-Schlaeger-verpruegeln-junge-Maenner-id15144551.html

  21. #16 exKomapatient , #10 WolfTroll

    Zu dem WELT-Artikel „Viele Deutsche sehen Zuwanderung kritisch“ hier der Link zu dieser Studie™ aus dem Propagandaministerium namens Blödelsmann-Stiftung:

    http://www.bertelsmann-stiftung.de/cps/rde/xbcr/SID-9BBAB2A4-FD5196D4/bst/xcms_bst_dms_37165_37166_2.pdf

    um zu wissen auf welch schwachsinnigen Fragestellungen diese Umfrage/Studie™ mal wieder fusst.

    Ein Kommentator in WELT schreibt zutreffenderweise:

    …Die Frage der Migrationsprobleme reduziert sich auf: ist Achmed lieb oder findest du Naomi fies, weil sie die Koranschule besucht? Sehr viel primitiver war die Rassenindoktrination der Nazis auch nicht.

  22. In Soest laufen derzeit zwei Totschläger frei herum und warten auf den Prozess und ein negroider Ex-Footballer sitzt, weil er nebenan in Werl tötete. In der Provinz sieht es aus wie überall.

  23. .

    Was ich be PI lese ist haarsträubend und wahr. Schade nur, daß hier mehr oder weniger gleich Gesinnte sich treffen, was natürlich sehr wichtig ist, aber in ganz Deutschland eine immer noch verschwindend kleine Anzahl von Leuten ist.

    Ich bin auch auf WO in den Kommentaren aktiv, um ein größeres Publikum zu erreichen, bekomme aber so gut wie nichts durch.

    Das geht anderen wohl genauso.

    Wenn man sieht, was dort dennoch das Licht der Welt erreicht, sollte man die „Dunkelziffer“ auf mindestens das 10-Fache schätzen.

    Frage: Wie kann PI dieses Potenzial abgreifen?

    Wie bekommen wir mehr Leute hierhin zum Informieren und Kommentieren, wo pro-deutsche/islam-kritische Kommentare es dort doch so schwer haben, veröffentlicht zu werden?

    Hier noch ein Beispiel:

    Es wurde über Schönheitschirurgie in Afghanistan berichtet, komplett mit Frauengesicht im Blauen Zelt, also fast wie hier bei PI in der Überschrift:

    http://www.welt.de/gesundheit/article112062427/Im-Land-der-Burkas-boomt-die-Schoenheitschirurgie.html#disqus_thread

    Aber wenn man versucht, das ganze mit von Deutschen hart erarbeiteter und großzügig geleisteter Entwicklungshilfe in Verbindung zu bringen, ist es aus mit der Meinungsfreiheit.

    Scheint fast so, als wollte WO die Leser von PI abgreifen, aber zugleich Meinungen neutralisieren.

    .

  24. Generell null Mitleid, die haben sich dort genau das bei den letzten Wahlen erwählt!

    Wer seine Wahlstimme CDUCSUFDPSPDGrüne, Linke, Piraten oder FreieWähler gibt, braucht sich über sowas nicht beklagen.
    Was man wählt, bekommt man auch.

  25. @ #29 TanjaK

    In der westdeutschen Provinz vielleicht. Im Osten sind die ländlichen Regionen noch ziemlich sauber, obwohl auch dort der Trend zu erkennen ist.

  26. #4 Wolfi
    na klar erinnere ich mich: ich habe sofort gepostet, dass in der Aachener Zeitung stand, dass ein belgischer Belgier aus Lüttich, also auch noch Lütticher,der Täter war.Erst am dritten Tag kam dann ein zaghaftes “ Nuredin H.“,also immer noch ein Belgier.Ich fand es zum Ko….en.Bei Kartoffeln gibt es immer direkt Klarnamen und den der Schwiegereltern.

  27. Wer Blockparteien wählt bekommt Blockparteienpolitik. Wer Leute an den Futtertrog bringt, die ihn und seine Familie hassen und am liebsten „abschaffen“ wollen, der muß sich nicht wundern, wenn es ihm schlecht geht.

    Es kann sich nur dann etwas zum Besseren ändern, wenn die Blockparteien bei allen Wahlen katastrophale Einbußen hinnehmen müssen. Daher darf sich keiner mehr vom Gerede vom „kleineren Übel“ und von Warnungen vor den bösen „Extremisten“ kirre machen lassen.

    Wir müssen den Blockparteien zeigen wo der Hammer hängt und wenn das nur durch die Wahl von „Extremisten“ geht, wenn nur dadurch Blockparteiler von den Futtertrögen verjagt werden können, dann sei’s drum.

  28. #21 exKomapatient

    Ich sage jedoch weiter:Reden nützt was…

    Es ist richtig das hier nicht zu Gewalt aufgerufen werden soll.Jedoch stelle ich mir grade vor, wie sie vor einer „gruppe von Jugendlichen“ stehen und mit denen darüber reden wollen,das sie nicht „bereichert“ werden wollen…..Es können nicht alle voll durchtrainiert sein um sich so zu verteidigen.
    Trotz der totalen ignoranz des Deutschen, gegenüber der zunehmenden Anzahl von Verbrechen an Deutschen durch Migranten,lässt sich langsam erkennen,das auch in ländlichen
    Bereichen „Die Bereicherung“ auf dem vormarsch ist.Es ist schon eine gewisse Angst der Mitbürger zu verspüren,diese wird aber noch nicht offen zugegeben, um nicht als rechter da zu stehen.Da von der Regierungs und Justitz seite diese Verbrecher auch noch geschützt werden,muss man sich nicht wundern,
    das wenn reden wie hier nichts mehr nützt,die
    Rede von Gewalt gegen Gewalt aufkommt.Klar,das
    wenn sowas hier geschrieben wird,dieses natürlich für die „Verursacher“ ein gefundenes
    Fressen ist wieder Nazieeee zu rufen…Ich für
    meinen Teil denke,das wenn es so weitergeht
    ein grossteil der hier schreibenden, dann vor der entscheidung stehen wird..reden oder….
    Am meissten Angst macht mir dabei,das man dann so werden könnte wie DIE………

  29. @ 34 Steinkjer

    Das wollte ich auch grade posten.
    Passend dazu auch der Post #12 powerboy.
    Wieder mal Sportschütze oder Jäger, ganz sicher 😉

  30. #37 scrualla

    Seit der Özdemir sein Spiegelbild sah,lies er sofort Waffen verbieten.
    muhahaha….

  31. #34 Steinkjer (17. Dez 2012 14:34)
    #37 scrualla (17. Dez 2012 14:59)

    Grüne wollen Deutschen Schusswaffen verbieten

    Typische grünen Irren-Ideologie! Die wollen dass die Bio-Deutschen absolut wehrlos gegenüber Kriminellen und moslemischen Kulturbereicherer sind und die einheimische Bevölkerung absolut schutzlos ist.

    Nur noch die bösen Jungs sollen nach der rotgrünen Idioten-Ideologie Schusswaffen besitzen.

    Und natürlich die rotgrünen Partei-Bonzen. So geht Claudia Rotz nur mit einer Schusswaffe aus dem Haus, wie neulich eine Durchsuchung ihrer Handtasche auf einen Flugplatz ergeben hat. (Kein Witz!)

    Und so funktioniert rotgrüne Idioten-Ideologie:

    Alle müssen sich diesem Irrsinn unterwerfen, mit Ausnahme der rotgrüner Polit-Elite. Die stehen selbst noch weit über ihrer eigenen Ideologie! Haben selbst Feuerwaffen, fahren große Autos und fliegen der CO2-Bilanz zum Trotz von Umweltkongress zu Umweltkongress durch die ganze Welt oder jedes Wochenende zur ihrer Villa in die Türkei.

  32. war gestern selbst auf einem Weihnachtsmarkt, der hieß tatsächlich auch noch so, und es war sogar ein Weihachtsmann vor Ort, komplett mit Rentierschlitten schwebte er über den Markt und die Besucher hinweg….. und die Augen der kleinen Kinder leuchteten….

    überwiegend deutsch aussehende Besucher, kaum Kopftücher

    wenn ich dann allerdings vor mir einen Mann mit einem ziemlich großen Rucksack hatte, hab ich schon mal daran gedacht, was wäre wenn…der jetzt etwas explosives im Sack hat, so mitten auf dem Markt?
    Leider kommen einem heutzutage solche Gedanken.

  33. #42 zarizyn (17. Dez 2012 15:52)
    wenn ich dann allerdings vor mir einen Mann mit einem ziemlich großen Rucksack hatte, hab ich schon mal daran gedacht, was wäre wenn…der jetzt etwas explosives im Sack hat, so mitten auf dem Markt?
    Leider kommen einem heutzutage solche Gedanken.
    ____________________________________

    Wenn ich einige Jahre zurückdenke, wäre fast niemand auf solche Gedanken gekommen, da war ein Weihnachtsmarkt Ausdruck von Freude und unbeschwerter Freizeit. Ich glaube, sogar in Zeiten der RAF war undenkbar, dass man sich überaus große Gedanken um so was machte. Dank aber unserer friedensstiftenden, von Nobelpreisen überhäuften EUdSSR und der Blockparteien die für uns eine prima Politik machen kommen einem solche Gedanken neben den üblichen: ( Auf Geldbeutel aufpassen, komischen Leuten aus dem Weg gehen, nicht zu spät und zu betrunken durch dunkle Gassen gehen, d.h. schon vorher den Weg planen usw.)
    Komisch, dass es jedes mal Gedanken daran sind, dass einem nicht Einheimische auflauern könnten, sondern IMMER nur Migranten?
    Wem wir das nur zu Verdanken haben??!

  34. Südland, Ostland, Nordland und Westland.

    Langsam muss man die Landkarten mal auf den neuesten Stand bringen, die in der Presse genannten Länder sind auf den veralteten Karten nie drauf.

    Schliesslich hat man ja ein Recht auf die Information, wo die Bösen Buben so herkommen und wo mit Grenzkontrollen zu rechnen ist.

    Ach so, da war ja mal was…

  35. Hier wieder mal ein Beispiel wie rotgrüne Dogmen und die Zensur der Politischen Korrektheit im Zusammenspiel mit der rotgrünen Gutmenschen-Propaganda funktionieren:

    21-Jähriger auf Party erstochen: 17-Jähriger unter Verdacht

    http://www.pz-news.de/nachrichten_artikel,-21-Jaehriger-auf-Party-erstochen-17-Jaehriger-unter-Verdacht-_arid,388158.html

    Die rotgrüne Propaganda lässt es nicht zu den Täter einen Moslem aus Afghanistan zu nennen. Dort in Afghanistan ist es nach moslemischen Brauch üblich bei einer Auseinandersetzung den Gegner zu bemessen oder zu köpfen. Ein ungläubiges Menschenleben gilt für einen Moslem nichts!

    Und unsere rotgrüne Propaganda nennt das Totstechen eines Ungläubigen durch Moslems eine kulturelle Kulturbereicherung.

    Damit kein Mensch auf die Idee kommt moslemische Gewalt mit den extremen Gewaltsuren aus dem Koran gleichzusetzen versucht die Gutmenschen-Propaganda um jeden Preis jeden Hinweis auf moslemischen Migrationshintergrund und der islamischen Gewaltfolklore bei der Berichterstattung zu vertuschen.

    Die einheimische Bevölkerung wird von der Gutmenschen-Propaganda mit vollem Vorsatz verarscht, belogen und desinformiert. Unsere Medien werden zensiert, genau so wie unter Honecker oder unter Adolf! Wir haben Dank islamischer Massenzuwanderung Zustände in Deutschland wie damals 1933!

  36. Hamburg ist auch wieder vorne mit dabei:

    Hier eine außerordentlich zeitnahe Öffentlichkeitsfahndung nach einem Jahr/sarc:

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6337/2384510/pol-hh-121217-4-oeffentlichkeitsfahndung-nach-gefaehrlicher-koerperverletzung

    Hier ein widerlicher Raubüberfall: Die Täter sollen sich untereinander auf Afghanisch oder Türkisch verständigt haben.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6337/2383986/pol-hh-121217-2-raub-in-einer-wohnung-18-jaehriger-mit-elektroschocker-bedroht

  37. Entschuldigen Sie bitte, daß ich jetzt erst antworte, Herr

    @ KommissarZufall (15:10)

    aber ich war kurz Einkaufen (Berlin: 6° C) 🙂

    -“gruppe von Jugendlichen” darüber reden-

    Das wäre ja noch schöner, als wenn ich mich hinreißen lassen würde, mit „Jugendlichen(TM)“ zu diskutieren.
    Ich bin auch nicht so voll durchtrainiert, da bleibt mir nur die Notbremse,aber mein Geist ist es sehr wohl und der kommt ordentlich zum Einsatz.

    Die Ignoranz des Deutschen hinsichtlich der Migrantengewalt, Moment mal! Was meinen Sie den damit?
    Ich bin kein Oberlehrer, aber die Unterscheidung zwischen Migrantengewalt und Moslemdjihad ist hier oft genug betont worden. „Migrantengewalt“ ist der klägliche Neusprech der Meinungstiktatur. Migrantengewalt ist hier oft genug ursprünglich majoritätisch im Islam indikativ benannt worden.

    Sie haben “Die Bereicherung” als soche gut erkannt und wissen, hoffe ich, das es nicht um die der Chinesen geht, obwohl auch diese nicht alle Mönche sind. Man gedenke nur der zahllosen Raubkopien.

    Ferner darf man keine Angst haben, als sog. Rechter da zu stehen. Sonst ist man autom. ein Unterstützer der Nazikeule. Wollen Sie das?
    Rechts ist der legitime Gegenpol zu Links und hat nichts mit den Ansichten von nationalen Sozialisten zu tun.
    Rechts vertritt die Interessen des Volkes der Deutschen und nicht die Interessen von nationalen Sozialisten, besser bekannt als Nazis.
    Das Parteiprogramm der NSDAP war dem der Linkspartei-SED näher als es das Programm jeder rechten Partei jemals war.
    (Die letzten 3Sätze hab’ich mir von Papa geklaut)

    Ich habe einfach mal einen Ihrer Sätze umgestellt:
    In der Regierung und Justitz sitzen diese Verbrecher, die auch noch geschützt werden, da nützt denen auch kein Reden wie hier nichts mehr.

    – Am meissten Angst macht mir dabei,das man dann so werden könnte wie DIE……-

    Dieses Bewustsein nennt man auch Selbstbewustsein!

    “Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen”.
    Edmund Burke (1729 – 1797), irischer Schriftsteller und Philosoph

  38. Wenn wir uns nicht selber helfen, hilft uns kein Gott. Unsere Ahnen waren keine „Opfa“:

    Bundeslied vor der Schlacht

    Ahnungsgrauend, todesmutig
    Bricht der große Morgen an,
    Und die Sonne kalt und blutig
    Leuchtet unsrer blut’gen Bahn.
    In der nächsten Stunde Schoße
    Liegt das Schicksal einer Welt,
    Und es zittern schon die Lose,
    Und der eh’ren Würfel fällt.
    Brüder, euch mahne die dämmernde Stunde,
    Mahne euch ernst zu dem heiligsten Bunde:
    Treu so dem Tod, als zum Leben gesellt!

    Hinter uns, im Grau’n der Nächte,
    Liegt die Schande, liegt die Schmach,
    Liegt der Frevel fremder Knechte,
    Der die deutsche Eiche brach.
    Unsre Sprache ward geschändet,
    Unsre Tempel stürzen ein;
    Unsre Ehre ist verpfändet,
    Deutsche Brüder, löst sie ein!
    Brüder, die Rache flammt! Reicht euch die Hände,
    Daß sich der Fluch der Himmlischen wende!
    Löst das verlorne Palladium ein!

    Vor uns liegt ein glücklich Hoffen,
    Liegt der Zukunft goldne Zeit,
    Steht ein ganzer Himmel offen,
    Blüht der Freiheit Seligkeit.
    Deutsche Kunst und deutsche Lieder,
    Frauenhuld und Liebesglück,
    Alles Große kommt uns wieder,
    Alles Schöne kehrt zurück.
    Aber noch gilt es ein gräßliches Wagen,
    Leben und Blut in die Schanze zu schlagen;
    Nur in dem Opfertod reift und das Glück.

    Nun, mit Gott! wir wollen’s wagen,
    Fest vereint dem Schicksal stehn,
    Unser Herz zum Altar tragen
    Und dem Tod entgegen gehn.
    Vaterland! Dir woll’n wir sterben,
    Wie dein großes Wort gebeut!
    Unsre Lieben mögen’s erben,
    Was wir mit dem Blut befreit.
    Wachse, du Freiheit der deutschen Eichen,
    Wachse empor über unseren Leichen! –
    Vaterland, höre den heiligen Eid! –

    Und nun wendet eure Blicke
    Noch einmal der Liebe nach;
    Scheidet von dem Blütenglücke,
    Das der gift’ge Süden brach.
    Wird euch auch das Auge trüber –
    Keine Träne bringt euch Spott.
    Werft den letzten Kuß hinüber,
    Dann befehlt sie eurem Gott!
    Alle die Lippen, die für uns beten,
    Alle die Herzen, die wir zertreten,
    Tröste und schütze sie, ewiger Gott!

    Und nun frisch zur Schlacht gewendet,
    Aug‘ und Herz zum Licht hinauf!
    Alles Ird’sche ist vollendet,
    Und das Himmlische geht auf.
    Faßt euch an, ihr deutschen Brüder!
    Jede Nerve sei ein Held!
    Treue Herzen sehn sich wieder;
    Lebewohl für diese Welt!
    Hört ihr’s? schon jauchzt es uns donnernd entgegen!
    Brüder! Hinein in den blitzenden Regen!
    Wiedersehn in der besseren Welt!

    von Theodor Körner (1813)

  39. Nochmal @ KommissarZufall, – nachgedacht:

    – Am meissten Angst macht mir dabei,das man dann so werden könnte wie DIE……-

    => – Am meissten Angst macht mir dabei,das man dann so werden MUSS wie DIE……-

  40. Auch in Goslar haben vier Verbrecher äh „Jugendliche“ einen Mann fast totgeschlagen und gewürgt, weil sie sich beleidigt fühlten. Der Bericht in der Qualitätspresse verschweigt eisern die Herkunft der Täter, für mich klingt das klar nach kultureller Bereicherung.

  41. Die MSM logen politisch korrekt Kasache, obwohl er ein Rußlanddeutscher aus Kasachstan ist.

    Ich finde diese Lüge ganz gut, man sollte den Großteil dieser Menschen nicht mit Russland in Verbindung bringen (Selbst wenn die nicht aus Kasachstan, sondern aus den sibirischen Kolonien kommen). Die sind nämlich keine Russen, was auch immer die selbst behaupten.

Comments are closed.