Vier von fünf Rumänen stimmten für Kriminelle

Rumänien hat ein neues Parlament gewählt am Wochenende. Es ist eine Bande von Korrupten und Kriminellen. Vier von fünf Rumänen stimmten für die Gangster aus ehemaligen Mitarbeitern des kommunistischen Geheimdienstes Securitate, rechtskräftig verurteilten Geldwäschern, Abzockern und Betrügern. Allerdings war die Wahlbeteiligung sehr niedrig. In unserer Qualitätspresse steht wenig, im GEZ-Fernsehen kam keine Kritik. Die größte Sauerei ist aber, daß die EUdSSR-Länder diesen wirtschaftlich und politisch miserablen Staat 2007 als Vollmitglied, das alle Anforderungen erfüllt, aufgenommen haben. Darum äußert sich die Brüsseler Mafia auch gar nicht, während sie permanent an den seriösen Ungarn herumkritisiert. (Hier die FAZ mit weiteren Infos – immerhin!)