Der Berliner Flüchtlingsrat fordert, Abschiebungen von Flüchtlingen im Winter auszusetzen. Bereits vier Bundesländer hätten so entschieden, weil die Situation der meist aus den Balkanstaaten stammenden Roma dort während der Wintermonate besonders schwierig sei, berichtet der Tagesspiegel. Und im Sommer ist es dann zu heiß für Abschiebungen, nicht wahr? Was machen eigentlich Serben, Rumänen, Albaner und die anderen Bewohner des Balkans im Winter? Sind die alle in Rio an der Copacabana beim Baden, weil es in Belgrad oder Bukarest zu kalt ist? Wann wird endlich der deutschen Asylbetrüger-Lobby über ihr verlogenes Maul gefahren?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

49 KOMMENTARE

  1. Wann wird endlich der deutschen Asylbetrüger-Lobby über ihr verlogenes Maul gefahren?
    —————-
    Wahrscheinlich erst dann,wenn sie die Kosten der „Betreuung“selber tragen müssten.Aber das wird eben nicht geschehen!
    Die Politiker treffen Entscheidungen,welche sie selber nicht „ausbaden“ müssen.Ich glaube ,dass ein Grossteil von ihnen sich garnicht im klaren darüber ist,was sie da tun.Da wird politisch Korrekt die Hand gehoben,nur nicht auffallen,wenn ein kleiner elitärer Kreis ein „Ja“ einfordert.

  2. Wo immer die Verbindung zwischen Beitrag und Belohnung, zwischen Leistung und Nutzen oder Kosten und Ertrag zerschneidet, ist der Hauptantriebsriemen jenes Generators zerstört, der Moral erzeugt.
    Die BRD verfügt in der Welt über das ausgefeilteste und effizienteste System zur Feststellung und Ahndung von Straßenverkehrsdelikten, ist dennoch nicht in der Lage die Zuwanderung in ihr Hoheitsgebiet sowie die damit verbundene Kriminalität zu kontrollieren. Zu der üblichen falschzüngigen Sozialrhetorik, die das eigenverantwortliche Individuum zum sozial schwachen oder benachteiligten Objekt irgendwelcher gesellschaftlicher Mechanismen degradiert, hat die Integrationsindustrie den Migranten erfunden. Der Begriff ist schon grammatikalisch falsch, denn die damit Gemeinten sind in der Regel nicht mehr auf Wanderschaft, sondern dort angekommen, wo sie hinwollten, sie sind Immigranten, Einwanderer. Schwerer wiegt aber das absichtliche Verwischen wesentlicher Differenzierungen.

  3. Leute, die in kalten Wohnungen hausen müssen, haben wir hier selbst genug. Wer kümmert sich um Die?
    Ich wäre bereit einer balkanesischen Familie das Brennholz für einen Winter zu spendieren, damit sie es dann IN DER HEIMAT schön warm hat und es KEINEN Grund mehr gibt, sie hier komplett finanzieren zu müssen.

  4. Die Balkan-Winter konnten früher extrem kalt werden (vgl. olympischen Winterspiele 1984 in Sarajevo). Allerdings sind die Leute dort inzwischen sehr verweichlicht worden durch die anhaltende Klimaerwärmung. Für häufige Erkältungskrankheiten ist aber auch die leichte Berufskleidung der Zigeunermädchen verantwortlich 😉

  5. Wenn Wowereit und seine Mannen das Geld selbst aufbringen, warum nicht? Wenn die allerdings wider den Länderfinanzausgleich anzapfen müssen, dann sollte man denen vorschreiben was sie zu tun und zu lassen haben. Weil die dann nämlich, genau wie die Griechen, ihre Kosten nicht im Griff haben.

  6. Meldung in der BILD Zeitung Ausgabe Berlin von heute:

    „Der Berliner Flüchtlingsrat übernimmt alle Kosten der Unterbringung, Ernährung und Gesundheit“

  7. Serben, Rumänen, Albaner und die anderen Bewohner des Balkans ,zzgl.der „Nordafrikanische“ Raum,alles Länder welche in der Vergangenheit nicht gerade mit der innovativen Leistungsfähigkeit glänzten,welche wir hier angeblich so dringend brauchen.
    Es stimmt schon,die produktiven Kräfte werden im Verhältnis zu den Rentnern und Senioren in Deutschland weniger,aber ob die oben genannte Spezies das abfangen kann? Ich habe da so meine(berechtigten) Zweifel!!!Das Gegenteil ist der Fall,dieser Zuzug macht alles nur noch schlimmer!!!

  8. Ein wachsender Industriezweig.
    Je mehr Flüchtlinge, desto besser läuft das Geschäft für die Helferindustrie.
    Für erfolglose Anwälte ein Geldsegen, ziehen sich die Verfahren doch gerne über Jahre hin und die Kohle vom Staat ist gesichert.
    Ich werde mal nachfragen, ob der Flüchtlingsrat nicht noch einen Präsidenten braucht.

  9. Wahnsinn:

    http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/ueber-1000-asylbewerber-klagten-vor-verwaltungsgericht-id7424919.html

    Über 1000 Asylbewerber klagten vor Verwaltungsgericht

    Immer häufiger bekommt auch das Gelsenkirchener Verwaltungsgericht die Probleme zu spüren, denen sich Asylbewerber in ihrer Heimat ausgesetzt sehen. Allein 1246 von 7500 Verfahren, die seit Anfang des Jahres eingingen, betrafen das Asylrecht. Jetzt legte das Gericht seinen Jahresbericht vor.

    Die durchschnittliche Laufzeit eines Verfahrens betrug zehn Monate.

  10. Diese Missstände müssen an Ort und Stelle gelöst werden. Wir können und wollen diesen Leuten nicht helfen. Wenn aber einerseits die Regierung so tut, als würde sie durchgreifen, während die Verfahren nicht schnell und hart genug geführt werden, werden widersprüchliche Signale an diese Leute ausgesandt. Gleichzeitig sind diese Länder schon in der EU oder wollen da mit hinein und wir sagen „super Leute macht so weiter“ und erteilen Visafreiheit. Es muss endlich Druck ausgeübt werden, dass das Romoproblem vor Ort gelöst wird. Ansonsten gibt es eben keine EU-Hilfen und keine Visafreiheit mehr.

  11. Die Regierung hat uns an das Ausland verkauft und bald werden die Ratten das sinkende Schiff verlassen!

  12. Werden die jetzt unter Klimaerwärmungskatastrophen-Migranten geführt ?
    …oder sind das eher Wetterabkühlungs katastrophen-Migranten ?
    Hätte Buddha hier einen Asylantrag wegen :

    alles ist Leiden…

    gestellt, wäre er vor Abschiebung wegen der Drohung genereller Folter sicher.

  13. Das ist das geilste an der bunten Republik, das ich die Hand die mich füttert auch noch verklagen darf. Irgendwann muss der gesamte Saustall aus EU – Politik und gleichgeschalteter Presse mal aufgeräumt werden.

  14. Es ist die Politik der Scheichs, ihre islamen Pöbel nimmer selber unterstützen zu wollen, sonder diese einfach zu uns her umzuvolken.
    Sie ersparen sich damit ihre eigene Sozialspende, das Fünftel, für die eigenen Gläubigen auszugeben.
    Sie haben unsere großzügige Großmut für iohren Vorteil erkannt und nutzen diesen eben gehörig aus, indem sie uns diese Nixnutze an den Halsschicken. Das einzige was denen noch in den Genen steckt ist da Kinderkriegen und das Kindermachen, was sich die unseren einstweilen schon in die Enge getriebenen Einheimischen soweit abgewöhnen haben lassen, indem eben die Erwerbsarbeit beider Eltern, sich mit viel Nachwuchs nicht verträgt.
    Jetzt gehen diese arbeitslosen Pigmentierten nachts in die Ubahnzüge um dort ihre Geilheit bei unseren spät heimkehrenden Frauen abzureagieren. Da wird eben einmal ein Sauschneiderkurs aktuell, damit diese Übergeilen ihren Drang für alle Zeiten los werden. Ist übrigens in 30 Sekunden fast schmerzlos erledigt!

  15. 6 kludel flitz (29. Dez 2012 08:06)

    Meldung in der BILD Zeitung Ausgabe Berlin von heute:

    “Der Berliner Flüchtlingsrat übernimmt alle Kosten der Unterbringung, Ernährung und Gesundheit”
    —————
    Na dann ist ja alles gut,wenn der „Flüchtlingsrat“ die Kosten übernimmt.Sicher dann auch die Folgekosten für die nachfolgenden Generationen,denen sicher auch die hohen Qualitätsanforderungen deutscher Wertarbeit nicht zuzumuten sind.
    Achso ,woher hat der „Flüchtlingsrat“ nur soviel Geld,dass er diese Leute alle beköstigen kann und wer bezahlt den „Flüchtlingsrat“???

  16. Wenn ich mir die Nachrichten so anschaue müssen wir uns jetzt auf Millionen von Flüchtlingen aus Kanada und den USA vorbereiten ?
    Ich würde behaupten dort ist jetzt wirklich Winter …

  17. Übers Maul fahren reicht nicht, denen gehört eigentlich der Prozeß gemacht wegen Diebstahl, nein, bewaffnetem Raub. Es ist diese Robin-Hood-Mentalität, die Gutmenschen auch noch für gerecht halten, die solche Verbrechen vermeintlich rechtfertigt.

  18. Bei uns in Deutschland wurden 2011 gerade mal 1,5 Prozent der Asylantragsteller als verfolgte Asylanten anerkannt. Und das obwohl die Anerkennungskriterien so windelweich sind und von der rotgrünen Ideologie so aufgeweicht wurden, dass selbst Affen aus europäischen Zoos Asyl erhalten würden, da sie doch in Zoos hinter Gittern leben müssten.

    Im Umkehrschluss bedeutet es doch dass weit aus mehr als 98.5 aller Asylanten Asylbetrüger und Scheinayslanten sind, die einfach in unseren Sozialsystemen parasitär schmarotzen und auf unsere Kosten leben wollen.

    2011 gab es in Deutschland wegen der rotgrünen Multi-Kulti-Idioten-Ideologie kaum noch Abschiebungen der Scheinasylanten und Sozialbetrüger. Die werden hier vom deutschen Steuerzahler durchgefüttert und bedanken sich durch eine extreme Kriminalität und extremer Gewalt gegenüber der einheimischen Bevölkerung!

    Die rotgrünen Gutmenschen-Spinnern tun in Deutschland nicht mal mehrfach wegen Mord und Vergewaltigungen vorbestrafte nicht anerkannte Scheinasylanten ausweisen. Das lässt ihre irre Multi-Kulti-Idioten-Ideologie nicht mehr zu!

    Lasst uns das ändern und die rotgrünen Gutmenschen-Spinner von den Trögen der Macht vertreiben.

  19. Das ist alles einfach nur noch lächerlich.

    Dieses Pack gehört direkt in die Villen der Politbonzen einquartiert.

  20. Das muss man sich mal vorstellen. Da gleiten Schneeflocken zu Weinachten friedlich im Balkan auf den Boden und ein irrer rotgrüner Gutmenschen-Spinner macht daraus “Nazi-Schneeflocken”, die arme Sintis und Romas terrorisieren.

    Quasi „rechter“ Schnee tut die armen Zigeuner auf dem Balkan verfolgen. So müssen die armen Zigeuner sofort in einen Fernreisebus flüchten und dann ins gelobte Sozialhilfeparadies Deutschland zu fahren.

    Hier werden die armen vom rechtsradikalen Winter verfolgten Zigeuner mit Jubel von unseren durchgeknallten Gutmenschen empfangen und alle deutschen Sozialsysteme stehen den armen Zigeunern offen. Freie Wohnung, freie Kost und Vollversorgung bis an das Lebensende.

    Außer natürlich die Zigeuner lassen sich in ihrer Nachbarschaft oder schlimmer noch in einem der von rotgrünen Besserverdienenden bewohnten Viertel in den Rotweingürteln um unsere Städte nieder. Da stören die politisch verfolgten Scheinasylanten die rotgrüne Affenharmonie unserer Gutmenschen-Spinner!

    Die Antifa-Schläger-Truppen skandieren jetzt schon “Nieder mit dem Nazi-Schnee” und “Keine politisch Verfolgte in rotgrüne Besserverdienenden-Viertel!”; weil die den Nazi-Schnee in den Rotweingürtel locken würden!

    Arme irre rotgrüne Gutmenschen-Idioten-Ideologie! 🙂

  21. Wenn unsere werten Volkszertreter gegen das Asylgesetz verstoßen, sollte es doch ein Leichtes sein, sie anzuzeigen.

  22. ++++++++++++++++++++++++++++++++
    Eilmeldung/Eilmeldung/Eilmeldung
    ++++++++++++++++++++++++++++++++

    Expertenrat stellt fest, im Winter ist es zu kalt zum Arbeiten. Alle Arbeitnehmer dürfen bis Frühling bei voller Bezahlung zu Hause bleiben…

    [Satire aus]

  23. Ich will garnicht wissen, in wie vielen deutschen Haushalten es in den Wintermonaten bitter kalt ist, weil das Geld fehlt, Heizöl zu kaufen.

  24. Die Hilfs und Helferindustrie in Deutschland beschäftigt 2 Millionen Menschen. Mehr als die Auto und Stahlindustrie zusammen. Sie ist die am schnellsten wachsende Industrie, und führt einen gnadenlosen Kampf gegen das Deutsche Volk. Ein parasitärer Wurm der sich auf fremde Kosten selbst mästet. Solch einen verbrecherischen Müll kann es nur im Lande der Vollidioten geben.

    WÜLLENWEBER, Walter (2011): Die Hilfsindustrie.
    Von wegen selbstlose Samariter. Helfen ist ein Geschäft – und was für eins. Es ist die grösste Branche Deutschlands. Sie beschäftigt zwei Millionen Menschen, wächst siebenmal so schnell wie der Rest der Volkswirtschaft und verbraucht jeden sechsten Steuereuro. Ein Bericht über ein teures Wirtschaftswunder,
    in: Stern Nr.8 v. 17.02.
    „Die Helfer aus der Wohlfahrtswirtschaft können sich auf ihre Helfer in der Politik verlassen. Zuverlässig setzen die eine kontinuierliche Ausweitung der Hilfsansprüche in den Sozialgesetzbüchern durch. „In Neukölln zeigen sich die Probleme des deutschen Sozialstaats besonders drastisch und ein wenig früher als woanders. Hier kann man schon jetzt die eigentliche Dimension des gigantischen Hilfsbooms besichtigen.“…. „In Neukölln zeigen sich die Probleme des deutschen Sozialstaats besonders drastisch und ein wenig früher als woanders. Hier kann man schon jetzt die eigentliche Dimension des gigantischen Hilfsbooms besichtigen.“

    http://www.welt.de/debatte/article112223273/Es-gibt-keine-Gesellschaft-ohne-Unterschicht.html

    Buschkowsky: „“Ja, aber Sie können nicht wegdiskutieren, dass die Hilfen zur Erziehung in Deutschland jedes Jahr um zehn Prozent steigen und langsam auf die 30 Milliarden Euro jährlich zugehen.
    Wenn die Familien der Schüler einer Grundschule monatlich mit 500.000 Euro alimentiert werden müssen, damit all diese Familien überhaupt lebensfähig sind….““

    Guckt Euch diese Schulen an, was da alles nach Schulschluss rausquillt!!!!
    90-99 % pure Bereicherung, kommen auf 500.000 im MONAT!

  25. #6 kludel flitz

    Meldung in der BILD Zeitung Ausgabe Berlin von heute:

    “Der Berliner Flüchtlingsrat übernimmt alle Kosten der Unterbringung, Ernährung und Gesundheit”
    ———————————
    Selten so gelacht!

    Nur ist heute nicht der 1. April!

  26. #27 vokabelsender (29. Dez 2012 11:07) Your comment is awaiting moderation.

    Da kann ich nicht lachen, weiss nicht einmal warum

    Darüber scheinen wohl die meinungen auseinanderzugehen.

  27. Die Winterszeit ist die beste Bettelszeit vor Weihnachten.

    Ist Betteln in D politisch gewollt?

    „Siehst du also irgendwo in einem Staat Bettler, so steht fest, dassß sich dort auch Diebe, Beutelschneider, Tempelräuber und Meister in allen andern Schandtaten versteckt halten“.

    Quelle: Staat VIII, 7
    Platon
    griechischer Philosoph (427 vChr – 347 vChr)

  28. Achso, deshalb wird auch auf den Weihnachtsmärkten immer vor südosteuropäischen Taschenkrebsen gewarnt. Die nutzen ihr „Winterquartier“ dann auch zur Aufbesserung der Clankasse. Mit fachkräftiger Unterstützung unserer Wirtschaft, versteht sich.
    Deutschland wird ab jetzt alljährlich zum Winterquartier wirklich seltsamer Zugvögel.
    Na hoffentlich bleiben die nicht, in Deutschland ist noch viel mehr rauszuholen!

  29. Wunsch für das Neue Jahr:
    Gute (Wohl-) Fahrt gegen die Wand!

    7 Prozent der Weltbevölkerung schaffen 25 Prozent der weltweiten Wirtschaftsleistung – was an sich wunderbar ist. Aber sie konsumieren zugleich 50 Prozent der weltweiten Wohlfahrtsleistung – was sich nicht nachhaltig fortsetzen lässt und mit Sicherheit einen steilen Rückgang der europäischen Wirtschaftsleistung auslösen wird.

    http://www.andreas-unterberger.at/2012/12/die-europaeische-euphorie/

    Und Deutschland ist natürlich wieder mal Klassenbester und läßt keinen Zigeuner im Schnee stehen.

  30. Zigeuner-Asylgrund: Winter ?

    Also solche Lappalien….

    Ich schätze mal unsere „Nobelpreisträger_innen“ aus Brüsselistan werden das schon wuppen. Das Zentralkomitee der €UdSSR wird den Winter einfach verbieten. Anschließend kann man ja ein paar 100.000 „Beamte“ einstellen, die das Verbot überwachen. Bürlün übernimmt latürnich die Spesen. Satire aus…. 😛

  31. #25 munumu07 (29. Dez 2012 11:01)

    Das was Sie hier beschreiben, ist politisch gewollt. Ich nenne das mal das Konzept „Alte Strukturen abschaffen, Deindustrialisieren und neu aufbauen“ von wem auch immer im Weltrat diktiert. Das gilt auch für den arabischen Frühling. Dieses Konzept agiert weltweit. Die Welt soll ökologisch-sozial-links werden.

    Und weil die Herren Putin oder ab und zu (sehr zaghaft) Berlusconi nicht mit schwimmen, werden sie von der Presse aus unterschiedlichen Gründen zerrissen. Katholischen Staaten in Südamerika geht es ähnlich.

    Multiplizieren Sie die von Ihnen genannten 2 Millionen überflüssiger Jobs getrost mal 2,5 – dann kommen Sie der Sache näher.

    In Russland gibt es keine 2 Millionen Arbeitsplätze in der Sozialindustrie und Russland boomt industriell. Die Steuern liegen in Russland bei 14 % für alle (Flatrate), Benzin kostet 0,72 Euro und Zigaretten 1 Euro. Internet und Handy kosten mtl. zusammen 15 Euro mit DSL- Flatrate, TV-Flatrate und allem was das Herz begehrt. Die Angestellten machen inzwischen 2-mal pro Jahr Urlaub. Es gibt auch keine nennenswerte EEG-Industrie und keine Öko-Umbau Industrie. Hinzu kommen die Klimawandel und CO2-Industrie. Die studierten Öko- und Sozio-Umbau-Experten sowie die gegen rechts- und Denunzierungs-Experten wären unter normalen Bedingungen alle arbeitslos. Was würden denn die anderen Fachkräfte machen, wenn diese nicht die Leistungen von Waschmaschinen und anderen Elektrogeräten für die EEG-Lüge ab- und umbauen, um Öko vorzutäuschen, oder die Lebensmittelexperten, die täglich neue Zusatzarbeiten erfinden, um bestehende Produkte anders aussehen zu lassen und teurer zu machen. Der Energieerhaltungssatz wird täglich millionenfach mit Füßen getreten. Energie gibt es nur einmal und kann verändert werden, aber nicht regeneriert werden. Diese Lüge grassiert seit nunmehr 20 Jahren. Wenn es diese Lüge nicht gäbe, wären 90 % der Stromverkäufer pleite und die selbsternannten Energieberater arbeitslos. Unser ganzes System wird zudem von arabischen Geldgebern gestützt. Warum kaufen Griechen und Araber wohl in Berlin und anderswo ganze Stadteile auf? Das alles gehört zum weltweiten Abschaff- und Neustruktur-Konzept.

  32. #25 munumu07 (29. Dez 2012 11:01)

    Die Hilfs und Helferindustrie in Deutschland beschäftigt 2 Millionen Menschen.

    Man muss diesen Zustand auch mal positiv sehen. Hätten wir diese „Industrie“ nicht, wären diese armen Menschen doch alle arbeitslos und hätten keine sinnvolle Beschäftigung. :mrgreen:

    Entweder der Staat(das sind alle Steuer- und Abgaben zahlende Bürger) finanziert diese „Industrie“ mit Steuermitteln und/oder Arbeitslosenbeiträgen. Wo ist da ein Unterschied? 😉

  33. Ich finde, unsere Eliten sollten sich langsam mal einigen: Entweder haben wir die Erderwärmung oder die Eiszeit. Uns beides zugleich verkaufen zu wollen ist unglaubwürdig und eine Beleidigung der Intelligenz.

  34. Jaja, der Flüchtlingsrat fordert mal wieder.

    Das ist ja auch die Aufgabe dieses Rates, dieser Rat lebt ausschlieslich von und wegen der Wirtschaftsflüchtlinge und ist daher als reine Lobbyorganisation zu sehen, deren wirtschaftliches Überleben vom ständigen Nachschub neuer „Kunden“ abhängt.

    Keine Wirtschaftsflüchtlinge = Kein Wirtschaftsflüchtlingsrat = Hartz Fear für die Unternehmen und Angestellten in der Einwanderungs- und Des-Integrationsindustrie.

    Das gilt natürlich auch für die Angestellten und Unternehmer im Zweig der Des-Integrationsindustrie.

    Integration = Kein Bedarf an Ingrationshelfern = Hartz Fear für diese Leute.

    Keine Integration = Dauerhaftes Einkommen zu Lasten der Steuerzahler.

  35. Sinti und Roma waren mal Inder. Sie kamen nicht freiwillig, sondern wurden von Muslimen zwangs-verschleppt! Die Roma haben den Islam vorübergehend angenommen. Die seit 600 Jahren in Deutschland lebenden Sinti habe sich geweigert den Islam anzunehmen und dafür Tod, Sklaverei und Flucht auf sich genommen!
    Viele Sinti sind sesshaft, gut integriert, arbeiten anständig und zahlen Steuern! Es gibt auch Sinti-Ärzte und Rechstanwälte etc.

  36. #38 Pecos Bill (29. Dez 2012 13:18)

    Ich finde, unsere Eliten sollten sich langsam mal einigen: Entweder haben wir die Erderwärmung oder die Eiszeit. Uns beides zugleich verkaufen zu wollen ist unglaubwürdig und eine Beleidigung der Intelligenz.
    ———————
    Nicht doch! Wir Deutschen haben die Erwärmung und die Russen die Eiszeit (minus 60, Rekord!). Man darf das nicht so eng sehen 😉

  37. Der Berliner Flüchtlingsrat fordert, Abschiebungen von Flüchtlingen im Winter auszusetzen. Bereits vier Bundesländer hätten so entschieden, weil die Situation der meist aus den Balkanstaaten stammenden Roma dort während der Wintermonate besonders schwierig sei, berichtet der Tagesspiegel.

    Deutschland ist offensichtlich zu einem Überwinterungsland für Zigeuner geworden.
    Für so etwas gibt es immer Geld.

    Dass viele Einheimische die hohen Rechnungen für Heizung nicht bezahlen können und deshalb in der Kälte sitzen, interessiert die Regierung nicht.

    Aber es ist nicht genug.
    Asylbewerber fühlen sich in Sammelunterkünften nicht wohl.
    Deshalb sollen sie in normalen Wohnungen unterbracht werden.
    Dass in den Städten Wohnungsnot herrscht, interessiert Gutmenschen auch nicht.

    http://www.laim-online.de/

    In Laim habe ich bei Menschen angeklopft; zusammen mit der Stadt München und dem Aslybewerberhaus in der Landsberger Straße 412. Mein weihnachtlicher Geschenkwunsch: Nehmt 10 Asylbewerber bei euch auf und lasst sie nicht wie die schwangere Maria und Josef vor der Tür sitzen!

    Münchens Miet-Wohnungen sind teuer und auch in Laim ist das so. Trotzdem oder gerade deshalb bleibt die Herbergssuche aktuell.

    Frohe Weihnacht!
    Ihr Pfarrer Georg Rieger

  38. 40 Unpolitische (29. Dez 2012 13:34)

    Viele Sinti sind sesshaft, gut integriert, arbeiten anständig und zahlen Steuern! Es gibt auch Sinti-Ärzte und Rechstanwälte etc.

    Im Artikel geht es nicht um Sinti-Ärzte und Rechstanwälte, sondern um diejenigen, die nach Deutschland zum Überwintern kommen.

  39. …während der Wintermonate besonders schwierig sei

    Es gibt doch angeblich eine „Klimaerwärmung“!?!
    Ansonsten wie früher Lagerfeuer machen und den Zigeunerjungen mit der Gitarre anfeuern…….

  40. Das Schlimme ist ja, dass die abgelehnten Asylanten meist hier geduldet werden und das oft über Jahre.In meinem Wohnort fahren oft die Busse vor mit den gerade Eingetroffenen. Ich habe schon Leserbriefe gelesen, in denen sie sich bitter über Unterbringung und das Essen (!) beklagten, das ihnen wohl nicht schmecken würde. Das ist kein Witz (stand in der Tageszeitung)Ich stelle mir vor, ich wäre gerade Not und Verfolgung entkommen…..

  41. #7 Heinrich Seidelbast (29. Dez 2012 08:07)

    Es stimmt schon, die produktiven Kräfte werden im Verhältnis zu den Rentnern und Senioren in Deutschland weniger, aber ob die oben genannte Spezies das abfangen kann? Ich habe da so meine(berechtigten) Zweifel!!! Das Gegenteil ist der Fall, dieser Zuzug macht alles nur noch schlimmer!!!

    Die Zigeuner können gar nichts abfangen – sie ruinieren alles und ziehen weiter.
    Deshalb sind sie ja so beliebt (wie Pest).

    Also, am besten alle gleich nach Brüssel schicken.

  42. Angela Merkel im Oktober 2010:

    „Multi-Kulti ist tot“.

    Heute 2 Jahre später sind die Schleusen nach Deutschland offener als jemals zuvor. Die Merkelregierung ist keineswegs unschuldig an diesen Zuständen.

Comments are closed.