Wir sind noch nicht ganz auf dem Balkan, oder doch? In Ennepetal ist ein vierzehnjähriges Zigeunermädchen verschwunden und in der Familie eines fünfzehnjährigen Zigeunerjungen untergetaucht, und heute soll gegen den Willen ihrer Eltern Zigeunerhochzeit sein. Die zuständigen Behörden reagierten aufgrund unübersichtlicher Zustände erstmal gar nicht, nachdem BILD eingriff, sucht sie angeblich das Mädchen. 30.000 Euro Brautgeld von den bettelarmen „Migranten“ wurden anscheinend auch geboten.

Eine Richterin soll gesagt haben, die Hochzeit gelte sowieso nicht. Die hat eine Ahnung, was gilt. Das deutsche Gesetz jedenfalls nicht.

Wenn Zigeuner Hochzeit machen,
gibt es viel zu sehen.
Wenn Zigeuner Hochzeit machen,
passiert so mancherlei.
Niemand weiß, woher sie kamen
und wohin sie gehen,
und sie tanzen und sie lachen,
bis das Fest vorbei.

Schlager von Siw Malmkvist, 1968

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

57 KOMMENTARE

  1. Zustaände

    Will ja nicht klugscheißen, trotzdem bitte verbessern….

    Na immerhin passen die wenigstens vom Alter her zusammen. Sonst kennt man das immer nur in der Uralter Kerl/blutjunges Mädchen, also der Mohammel/Aisha Kombination.. Ironie off

  2. ROMA RELIGION: SYNKRETISMUS, CHRISLAM

    „“Spuren aus verschiedenen Perioden des indischen und altpersischen religiösen Lebens scheinen sich bis heute im religiösen Verständnis und in der Glaubenspraxis der Roma vorzufinden.

    Die Religionszugehörigkeit von Roma korrespondiert in hohem Maße mit der umgebenden Mehrheitsreligion. So sind die meisten Lowara-Roma katholisch und leben in katholisch geprägten Ländern wie Österreich und Ungarn. Die deutschen Sinti sind traditionell in katholischen wie in protestantischen Regionen meist römisch-katholisch. In Osteuropa gibt es orthodoxe Kalderasch und Gurbet in Mazedonien und Serbien sowie die muslimischen Arlije in Mazedonien, Albanien und der Türkei. In Bulgarien sind 39,2 Prozent der Roma Muslime.[55] Die meisten dieser muslimischen Roma bevorzugen die Sprache ihrer türkischen Glaubensbrüder und sind ein wichtiger Faktor des Islam in Bulgarien. Bei den bulgarischen Roma sind zudem starke synkretistische Tendenzen zu beobachten, d. h. es kommt zur Vermischung von christlichen und muslimischen Glaubenspraktiken.[56]““ WIKIPEDIA

  3. Hismija’s Mutter ist eine aufgeklärte Frau.

    Die Roma sind ansosnten in ihren archaischen Strukturen stehengeblieben.

  4. Nach obigen Quellen will die (Roma)Familie ihr Kind nicht verheiraten – weil es schon nach Mazedonien versprochen wurde …
    ABER: wie ist das mit „Bio“Deutschen Kindern ???
    Sex zwischen 12-15 jährigen Kindern scheint nicht ganz unüblich zu sein, was ich aus der Schulklasse meiner Kinder höre. Einfach so, zwischendurch, ohne Hochzeit (aber Mama, wir lieben uns doch!).
    Was ist der Unterschied?
    Hochzeit und Scheidung fallen weg, und sonst?
    Ist das besser?

  5. Warum kauft man nicht eine griechische Insel für Zigeuner und verfrachtet alle dahin? Dann können die nach West, Ost, Süd und Nord fahren und stören niemand.

  6. Die Geister die ich rief…..

    Ich denke dabei an Itchi und Scratchy von den Simpsons, wenn die maus dem kater eien falle stellt in dem sie Bomben in Frauenkleider hüllt und diese just hochgehen sobald der kater anfängt zu schmusen.
    Man wird ja wohl noch träumen dürfen

  7. Da simmer tollerant, solange das keine „fundamentalistisch christliche“ Familie ist die ihre Kinder vom sexuellen Gehirnwäsche-Unterricht befreien kann man das als eine Bereicherung ansehen.

    Die ev. Präservative FrauIn Kurschus (kinderlos) meint auch:

    Vielfalt der Lebensformen statt Verengung des Familienbegriffs

    Ihre 10 Prothesen können hier nachgekotzt werden:

    http://www.medrum.de/content/praeses-kurschus-vielfalt-der-lebensformen-statt-verengung-des-familienbegriffs

  8. Find ich süß, diese Meldung.

    Solange sie dann nicht 9 Kinder bekommt, die alle auf Steuerzahlerkosten durchgebracht werden.

  9. #4 felixhenn (01. Dez 2012 10:14)

    Warum kauft man nicht eine griechische Insel für Zigeuner und verfrachtet alle dahin? Dann können die nach West, Ost, Süd und Nord fahren und stören niemand.
    ———————
    Eventuell nach Mykonos – als folkloristische Bereicherung des Schicki-Micki-Tourismus und zur Erleichterung prall gefüllter Geldbörsen!

  10. Anstelle des Zigeunerjungen würde ich mir doch mal die (35 jährige!) Schwiegermutter ansehen. Wenn der Knabe sieht was ihn in knapp 20 Jahren vermutlich erwartet, lässt er sich das ganze bestimmt noch mal durch den Kopf gehen.

  11. In Kulturen, die noch der menschlichen Natur verbunden sind, ist das ein normales Alter für diesen Schritt. Bei allem gerechten Geschimpfe über Zumutungen durch fahrende und andere Völker, einer der Aspekte die mir an ihnen sympathisch sind ist, daß sie sich diese Wurzeln nicht wegnehmen und aberziehen lassen. Daß eine solche Eheschließung von der deutschen Bürokratie nicht anerkannt wird, werden sie wohl wissen, aber solange es niemandem schadet, mag von mir aus jeder tun was er will. Wenn es natürlich, wie in vielen „Einzelfällen“ beschrieben, hernach zu blutigen Fehden kommt wegen Brautgeld oder was auch immer, dann hat die Toleranz ein jähes Ende zu finden, sonst kommen wir in Teufels Küche. Sind wir ja fast schon, wo wir aus Feigheit eher die Durchsetzung bürokratischer Regeln betreiben als echte Strafverfolgung und -vereitelung.

  12. 1.) Haben das die Sippen organisiert?
    2.) Wollen die Teenager nur Poppen?
    3.) Unter 16 darf man überhaupt nicht heiraten in der BRD.
    4.) Die pädophilen 68er schafften den Kuppeleiparagraphen teilweise ab, sonst könnte man die Eltern drankriegen!

    „“Auch in der Bundesrepublik wurde das Gesetz 1969 in Folge der großen Strafrechtsreform verändert. Seit 1973 ist nur noch die Kuppelei mit unter 16-Jährigen als Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger unter Strafe gestellt. Sorgeberechtigte machen sich nur strafbar, wenn sie dadurch gleichzeitig ihre Erziehungspflicht gröblich verletzen. Damit wurde die Gesetzgebung dem Prinzip der im deutschen Strafrecht i. d. R. mit der Vollendung des 14. Lebensjahres als vorhanden angesehenen Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung angepasst.““ WIKIPEDIA

  13. Gegen den willen der eltern?
    Das ist wohl ein witz?
    Die wollen die sache verschleiern, behaupte ich mal.

    Hier mal ein beispiel für zigeunerhochzeit:

    Bewährungsstrafe für Eltern nach Zwangsehe
    Ein Ehepaar, das für seinen 18 Jahre alten Sohn ein 13 Jahre altes Mädchen als Braut kaufte, ist von einem Tiergartener Schöffengericht zu jeweils 18monatigen Bewährungsstrafen verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft warf dem 44 Jahre alten Tomislav St. und der zwei Jahre älteren Milka St. vor, die Kinder im Februar 2001 nach Roma-Sitte verheiratet zu haben. Sie hätten auch gewußt, so der Richter, „daß diese Ehe vollzogen wird“. Nach deutschen Gesetzen – die Zwangverheiratung fand in Berlin statt – sei das gemeinschaftliche Anstiftung zum schweren sexuellen Mißbrauch eines Kindes und Förderung des sexuellen Mißbrauchs eines Kindes. Gegen den zur Tatzeit schon volljährigen Bräutigam läuft ebenfalls ein Strafverfahren.

    Die wegen anderer Delikte mehrfach vorbestraften Angeklagten hatten die Zwangsverheiratung eingeräumt. Ihre Verteidiger betonten, die Mandanten seien mit den deutschen Gesetzen noch nicht vertraut.

    Beide Angeklagten stammen aus einem Dorf in Serbien. Für das Zustandekommen des Ehevertrages hatten sie an die Brautmutter Milica B. umgerechnet rund 10 000 Euro gezahlt.

    http://m.welt.de/article.do?id=print-welt%252Farticle171739%252FBewaehrungsstrafe-fuer-Eltern-nach-Zwangsehe am 07.10.2011

    So billig ist die dauervergewaltigung eines kindes bei uns!

  14. @ #9 Religion_ist_ein_Gendefekt (01. Dez 2012 10:39)

    Ein Schmarren, den Sie schreiben!
    Zu unseren (steinzeitlichen, bronzezeitlichen und eisenzeitlichen, sowie keltischen und germanischen) Wurzeln stehen hieße:

    Moorleichenopfer für Götter oder als Strafe, Met aus Hirnschalen saufen, weiße Stuten(Keltengöttin Ebona) begatten, Ehrenmorde, Blutrache, Stammes- und Häuptlingsjustiz wie in Afghanistan oder bei arabischen Wüstenscheichs, Mädchen und Frauen an fremde Stämme als Friedensgabe verscherbeln usw. usf.

    Tolle europäische Wurzeln – geopfert oder bestraft, im Moor versenkt:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Tollund-Mann

    http://de.wikipedia.org/wiki/Frau_von_Elling

    http://de.wikipedia.org/wiki/Grauballe-Mann
    „“Wie bei anderen gewaltsam ums Leben gekommenen Menschen, die durch Moor konserviert wurden, ist sich die Wissenschaft nicht einig, ob der Grauballe-Mann zur Strafe getötet wurde oder Teil eines Menschenopfers wurde. Es konnten keine sicheren Hinweise gefunden werden, die eine Straf- oder Opferthese eindeutig belegen. Die bei der Leiche gefundenen Birkenhölzchen könnten ein Hinweis für ein geworfenes Los sein, die die Opferthese wahrscheinlicher erscheinen lassen.

    Bei der durchgeführten Autopsie konnten im Magen und Darm der Leiche Hinweise für eine Mutterkornvergiftung gefunden werden. Diese Krämpfe und Halluzinationen verursachende Erkrankung kann ebenfalls als Grund für seinen späteren Tod gesehen werden. Die Mörder des Grauballe-Mannes können ihn als jemanden gesehen haben, der besessen war und deshalb getötet werden musste.[3] Eine weitere Deutung verweist auf Tacitus Germania Kap. 12, wonach passiv Homosexuelle im Moor versenkt wurden.[4]““

    +++

    Das Christentum verlangt keine Menschen- oder Tieropfer für Gott, wie etwa der islamische Allah, der abgehackte Gliedmaßen, Selbstmordattentäter, gesteinigte Frauen, gehängte Schwule, geschächtete „Ungläubige“, Apostaten und Tiere verlangt.

    Im Gegenteil, der Christengott opferte seinen Sohn Jesu-Christ, also sich für UNS Menschen!

  15. Das Mädel ist minderjährig, die Mutter ist nicht einverstanden mit einer Hochzeit und damit hat es sich.

    Wenn die Familie des „Bräutigams“ sich nicht an Gesetze halten will, das Mädel sogar entführt, ist Knast bzw. Ausweisung in Länder mit anderen Gesetzen angesagt.

    Wo kämen wir denn hin, wenn sich jedes Volk hier in unserem Land die Gesetze selber macht, bzw. sich aussucht, an welche Gesetze man sich halten will, und an welche nicht.
    Wenn das nämlich Schule macht, fordert nächstens irgendein Integrationswunder eine Sechsjährige zur Frau oder jemand erfindet zum Beispiel eine Religion, deren Oberallah Mohammedanerohren sammelt. 😉

    Na, den letzten Satz kennzeichne ich mal besser mit /ironie, nicht, dass das mit den Ohren noch ein böser Gutmensch ernstnimmt.

  16. #13 Religion_ist_ein_Gendefekt

    aber solange es niemandem schadet, mag von mir aus jeder tun was er will.
    ————————
    Das sagen alle pädophilen auch!

  17. Roma & Sinti ? Roma & Sinti. Jene welche das Glück haben, hatten, in D, Fr & E beheimatet zu sein, sind nicht mit jenen aus Ungarn, dem ehemaligen Yugoslawien, geschweige denn Rumänien vergleichbar!

  18. Die Zigeuner sind eine eigene Nation für sich.

    Also sollen sie unter sich auch nach ihren eigenen Regeln leben. In Zigeuner-Kreisen hat man schon immer in diesem Alter geheiratet.

    Ich sehe keinen Grund, warum man sich aufregen sollte.

  19. Die deutschen Behörden (Jugendamt) werden sich schön heraushalten, weil sie wissen, das sie gegen diese tollen Sitten nichts zu melden haben.
    Ich würde denen sogar zutrauen, das da ein paar Steuereuros als Hochzeitsgeschenk fliesen.

  20. @ #20 Kleinzschachwitzer (01. Dez 2012 12:17)

    1.)Das ist lächerlich, Zigeuner sind keine einheitliche Nation, sondern kommen aus vielen Staaten, Völkern und Nationen!

    2.) Auf deutschem Boden kann eben nicht jedes Völkchen oder Grüppchen machen was es will. Bei uns gelten gefälligst unsere Gesetze!

    3.) Ihrer Logik zufolge dürften Moslems – ebenfalls aus vielerlei Staaten, Völkern und Nationen, aber eine Umma – dann auch tun und lassen, was sie schon immer machten: Homos morden, Frauen steinigen, Kuffar schächten, Hände und Arme abhacken, öffentl. Auspeitschungen, Muezzin jaulen lassen, kleine Mädchen verheiraten usw.

  21. #25 Schweinsbraten (01. Dez 2012 12:44)

    Also, da schlagen Sie aber gerade dem Faß den Boden aus. Kein Kommentator hat so eine „Logik“ vertreten, wie Sie es darstellen. Wird Zeit daß wieder Sonntag ist und Sie in die Kirche kommen!

  22. Alle kommen nach Deutschland, ist doch super hier!

    Ausländerfreundlich mehr denn je.

    Alle können fast machen was sie wollen, super!

    Wir Deutschen dürfen fast nichts, und wenn wir unsere Meinung äußern sind wir eh nur die Faschis.

    Die Regierung entschuldigt sich dann und fügt hinzu das es doch in jedem Land ein paar wenige „Böse“ gibt, so wie auch im deutschen Volk.

    Also gewöhnt Euch an die neuen Sitten!!!!!!

  23. #25 Schweinsbraten (01. Dez 2012 12:44)

    Die Zigenuner sind eine eigene Nation, die aber keinen eigenen Staat haben. Vergleichbar mit den Indianer-Völkern in Nord- und Südamerika. Die leben intern auch nach ihrem eigenen Familienrecht.

    Warum sollen die Deutschen ihre eigene Gesetzgebung einer fremden Nation aufzwingen?

    Ich sehe dazu keinen Grund, solange es Zigeuner-intern bleibt. Nach deutschem Recht ist die Eheschließung auch schon ab 16 möglich. Sich da jetzt mit den Zigeunern wegen ein oder zwei Jahren zu streiten, finde ich wiederum lächerlich.

  24. Na also bitte, wer will sich da beschweren? Das ist eben Multikultur, das ist eben schöne Zigeunerkultur. Bunt, vielfältig, exotische Musik, exotische Küche, fremde Düfte, flotte Lebensweise. Das ist eben deren Mentalität. Das ist Lebenfreude, Bereicherung.

    Was wollt ihr da mit Pre-68er Adenauer-Spießer Sexualmoral und deutschem Spießerrecht? Das gilt nur für Kartoffeln, dann aber bitte knallhart!

    Mohammed hat doch seine Aishe auch schon mit 6 oder 9 geheiratet. So what? Das muss eine multikulturelle, multikriminelle Gesellschaft aushalten.

  25. @ #29 Grafenwalder (01. Dez 2012 13:08)

    Multikulturell bedeutet in Europa allerdings ausschließlich die ISLAMISIERUNG.

  26. Das Problem mit den Zigeunern ist, dass sie sich über Jahrhunderte hinweg als nicht „domestizierbar“ erwiesen haben, egal wo sie leben. Andererseits können sie sich auch nicht in Luft auflösen.

    Die Lösung ist m.E. in unbewohnten Gebieten so eine Art „Reservate“ einzurichten, wie man es auch bei den Indianern gemacht hat. Da können die Zigeuner dann leben, wie sie wollen.

  27. #31 amenschwuiibleim (01. Dez 2012 13:24)

    Sie sind ein Kompetenzsimulant. Sie schreiben Blödsinn!

    Na, da bin ich aber in allerbester Gesellschaft, wenn ich mich hier so umgucke. Wenn Sie sagen würden, was nicht paßt, dann ließe sich darüber reden.

  28. @ #12 Zwibbelmettworscht (01. Dez 2012 10:36)

    Anstelle des Zigeunerjungen würde ich mir doch mal die (35 jährige!) Schwiegermutter ansehen. Wenn der Knabe sieht was ihn in knapp 20 Jahren vermutlich erwartet, lässt er sich das ganze bestimmt noch mal durch den Kopf gehen.

    Deshalb soll der Kerl das Kind ja auch jetzt „heiraten“!
    In zehn Jahren würde ihm schon allzu deutlich vor Augen stehen, was ihn nach weiteren 10 Jahren erwartet.
    Ohne Sympathie für das Zigeunerunwesen, aber in männlicher Solidarität,

    Don Andres

  29. Pädophilie würde voraussetzen, dass mindesten einer der Partner nicht geschlechtsreif ist.
    Wenn sie einfach nur minderjährig sind, heißt es Ephebophilie, wenn es eine homosexuelle Paarung ist und wie es bei einer heterosexuellen Paarung heißt, wenn beide geschlechtsreif sind, einer aber minderjährig ist, weiß ich nicht. Wahrscheinlich ist das aber gar nicht pathologisch, sondern einfach nur illegal.

  30. #29 Kleinzschachwitzer

    Warum sollen die Deutschen ihre eigene Gesetzgebung einer fremden Nation aufzwingen?

    Ich sehe dazu keinen Grund, solange es Zigeuner-intern bleibt.
    ———————-
    Klar doch, aber nicht in unserem n o c h zivilisierten land. Sollen sie dahingehen, wo man das darf, z. b. in ein moslemland, aber nicht hier.
    Es werden ohnehin schon genug extrawürste gebraten, die unser rechtssystem zerstören.

  31. Zivilrechtlich können die beiden mit 14 bzw. 15 Jahren in Deutschland überhaupt nicht heiraten.

    Eine „Zigeunerhochzeit“ ist reine Folklore. (In der Lausitz gibt es bspw. bei den Sorben die sog. „Vogelhochzeit“, bei denen als Vögel verkleidete Kinder miteinander „verheiratet“ werden. Niemand kommt auf die Idee, diesen folkloristischen Brauch in Frage zu stellen.)

    Wo ist das Problem?

    @ Vokabelsender

    Warum ist es zivilisiert, mit 16 zu heiraten (= BRD-Recht), aber „unzivilisiert“, wenn man es ein Jahr früher tut?

  32. Vielleicht erstmal erwachsen werden lassen?

    Ich wollte mit 15 einen Porsche Carrera. Man kann nicht alles immer sofort kriegen was man in seinem pubertären Kopp hat.

  33. Habe vor längerer Zeit mal einen Bericht über Sinti und Roma gesehen. Ich weiß nicht mehr, welcher Ostblockstaat gezeigt wurde.

    Es ist dort einfach normal, dass Kinder heiraten und früh das erste Kind kommt.

    Gezeigt wurde eine junge Frau, die mit 27 Jahren Großmutter wurde! Ihre Tochter hat sie mit 13 bekommen und die wiederrum war mit 14 schwanger!

  34. #41 Ikarus69 (01. Dez 2012 17:09)

    Das mag ja alles so sein.

    Aber warum sollen wir da eingreifen?

    Das ist deren Sache.

  35. @ Kleinzschachwitzer

    Ich habe ja nicht geschrieben, dass sowas unbedingt geändert werden muss. Ist halt Tradition *rolleyes*. Und die Mädchen kennen es halt nicht anders und werden es auch nicht ändern wollen.

    Und wenn man sich so den europäischen Adel ansieht … vor ein paar hundert Jahren war es nicht ungewöhnlich, dass Kinder verheiratet wurden.

    Und die Habsburger zeigen extrem, wie da mit dem Thema „nahe Verwandtschaft“ umgegangen wurde 😉

  36. BANANEN-REPUBLIK DEUTSCHLAND

    Wichtige Überlegungen dazu hier:

    “”Kommentar von “Kopten ohne Grenzen“

    Deutschen Eltern würde ein solches Verhalten die Gefahr des Sorgerechtsentzugs mit sich bringen. Im deutschen Familienrecht steht angeblich das “Kindeswohl” an oberster Stelle. Lisa hat wohl einen Freund aus dem richtigen “Kulturkreis”, um sich über deutsches “Recht und Gesetz” hinwegsetzen zu dürfen. Da gilt offensichtlich das deutsche Familienrecht nicht. Plötzlich haben auch deutsche Eltern kein Mitspracherecht mehr. Von dem Willen des Jugendamtes, überhaupt diesen desaströsen Zustand ändern zu wollen, habe ich nichts aber auch garnichts gelesen. Man gibt sich zufrieden mit der lapidaren und Menschenverachtend zynischen Bemerkung, dass “im Kulturkreis des Jungen (und darauf kommt es in diesem Fall ja unbedingt an. Da gilt die Gleichberechtigung ja nicht mehr) eine 14-jährige namens Lisa alt genug für die Hochzeit sei”. Wir gewöhnen uns bereits jetzt an die Einführung der Scharia. Was mit 14 geht, wird ja mit 9 auch wohl durchführbar sein. {www.rechtsanwalt-news.de} …”“
    http://koptisch.wordpress.com/2012/12/01/lisa-aus-ennepetal-nach-oldenburg-entfuhrt/#comment-44278

  37. @ #44 Ikarus69 (01. Dez 2012 17:29)

    Es gibt da doch einige wichtige Unterschiede:

    Also erstens wurden im deutschen Adel zwei Kinder einander versprochen, selten verheiratet.

    Sie sahen sich aber frühestens, wenn sie Jugendliche waren, meist erst bei der Hochzeit im Erwachsenenalter zum ersten Male.

    Daß ein alter Adliger ein kleines Mädchen heiraten und dann auch noch Sex mit ihm haben durfte ist mir nicht bekannt.

  38. #47 Schweinsbraten (01. Dez 2012 19:04)

    Der sächsische Kurfürst Johann Georg IV. begann 1687 mit Magdalena Sibylla von Neitschütz (geb. 1675) ein Liebesverhältnis, als diese erst 12 Jahre alt war.

    Oder Karl der Große: Er heiratete 771 seine Ehefrau Hildegard im Alter von 13 Jahren (* 658).

  39. Das zeigt, dass die Integration der Sinti und Roma in Deutschland in Teilen gescheitert ist. In Deutschland ist es Fakt, dass vor dem Gesetz ein Jugendlicher frühestens ab 16 heiraten darf, und das auch nur, wenn die andere Person volljährig ist und entweder die Zustimmung der gesetzlichen Vertreter oder aber auch des Familiengerichts (in Sonderfällen) vorliegt. Und wer trotzdem eine „Hochzeit“ zelebriert, die natürlich laut Gesetz nicht gilt, der stellt sich klar außerhalb der Gesellschaft auf. Die Sinti und Roma fordern ja, als Minderheit anerkannt und respektiert zu werden. Ich fordere, dass jede Minderheit, auch sie, die Gesetze respektieren und anerkennen.

  40. In der Klasse unserer Tochter war eine Sintiza (deutsche Zigeunerin).Als sie 14 wurde, holte die Familie das Mädchen aus der Schule mit der Begründung, sie würde heiraten.Das stimmte aber nicht. Sie wollten wohl eher verhindern, dass sie zu viel lernt in der Schule.
    Die Schule hat diese Begründung anstandslos akzeptiert und nichts gegen den Schulabbruch unternommen.

  41. Ansonsten stimme ich Quo Vadis, 5, zu:
    bei uns haben häufig Kinder im Alter von 12, 13, 14 schon Jahren Sex miteinander, und das findet anscheinend fast jeder normal.
    Die „Bravo“ sowieso, denn sie ermuntert ja gerade dazu, indem sie 15-jährige Päärchen komplett nackt abbildet. Die Eltern anscheinend auch, denn meist findet der Sex im heimatlichen Kinderzimmer statt.
    Ich finde das zu früh, ob es juristisch ok ist, weiss ich nicht.
    Bei uns werden Kinder viel zu früh sexualisiert, meiner Meinung nach. Sie haben keine unbeschwerte Kindheit mehr, müssen schnell cool und „erwachsen“ sein, mit dem Resultat, dass sie sich dann mit 40 noch „Mädels“ nennen und die „Jungs“ in demselben Alter noch Nutella essen und in ihrer Freizeit Videospiele spielen.

  42. #53 innocent (01. Dez 2012 23:48)

    Ansonsten stimme ich Quo Vadis, 5, zu:
    bei uns haben häufig Kinder im Alter von 12, 13, 14 schon Jahren Sex miteinander, und das findet anscheinend fast jeder normal.

    Das stimmt doch so überhaupt nicht! Bravo wollte das evtl. so. Aber es ist so nicht normal!

    Wir sollten solche Lügen auch nicht weiter erzählen!

    Die weit überwiegende Mehrheit der „Jugend“ in Wirklichkeit junge Erwachsene, wünscht sich Vater, Mutter, Kinder (FAMILIE)

    Das dieser natürliche ursprüngliche Gedanke verloren wird, ist Sozialismus… hat aber mit sozial nichts zu tun! Das genau deswegen Islam als Ersatz (oder besser Trotz) wichtig wird, sollte mehr als nachdenklich machen!!! Besonders die Zerstörer…

    Unsere Kinder/ junge Erwachsene sind nicht verdorben, nur werden sie von uns verdorben!!! Das spüren die ganz genau und wollen das nicht!

    Man redet z.B. viel über „Gebärmütter“. Eine Unverschämtheit! Besonders dann, wenn man Frauen suggerieren will, das die möglichst schnell ihre Kinder in staatlicher Obhut übergeben, um wieder möglichst schnell kapitalistisches Humanwirtschafts-Kapital zu werden, anstatt freier Mutter… wird nur noch gesteigert durch Abtreibungs-Wahn und dementsprechender Ersatz-Einwanderung! Oder gar Quote im Vorstand, während die Mehrheit in suggerierter Armut und Einsamkeit verkommt…

  43. Ob Zigeuner oder Muslem, beide Gruppen sind nicht in unsere Gesellschaften zu integrieren geschweige denn asymillieren, also sind- sollten beiden die Einreise in unser Land verwehrt werden, falls man Deutsche Interessen vorn anstellt d.h. nicht deren Zerstoerung

Comments are closed.