Nach Erkenntnissen der Polizeibehörden hat sich die Zahl der Salafisten unter den 10.000 Islamisten im letzten Jahr auf 1000 verdoppelt. NRW-Verfassungsschutzchef Burkhard Freier (Foto) zählt zehn Prozent der Salafisten zu den gewaltbereiten Dschihadisten, die häufig aus dem Ausland gesteuert werden. Radikale Einzelpersonen verbreiten im Internet sogar Anleitungen zum Bombenbau.

(Von Verena B., Bonn)

Regionale Schwerpunkte der Salafisten sehen die Polizeibehörden im Rhein-Ruhr-Gebiet und in den Städten Aachen, Bochum, Bonn, Düsseldorf, Solingen und Wuppertal. Nach Beobachtungen des Verfassungsschutzes sind 200 der 850 Moscheen in NRW „auffällig salafistisch“. Im Innenausschuss des Landtags stellte Freier klar, dass die Behörden ein besonderes Augenmerk auf Ausreisen in ausländische Ausbildungscamps legen. Bisher seien in NRW 20 Fälle bekannt, Rückkehrer gelten als besonders gefährlich.

Freier warnte vor einer Radikalisierung und Ausweitung der Salafisten-Szene. Dabei seien erst in zweiter Linie religiöse Motive für den Zulauf Jugendlicher verantwortlich. Häufiger gehe es um mangelnde Anerkennung, wenn sich Jugendliche auf die „Missionierungsarbeit“ einließen.

Der NRW-Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Erich Rettinghaus, rechnete vor, dass mindestens 100 Salafisten in NRW als besonders extrem einzustufen seien. Angesichts der Bedrohungen sei es nur vernünftig, wenn der Ermittlungsdruck auf diesen Personenkreis erhöht werde. Deshalb sei es „schwer erträglich, dass die Überwachungsdichte von McDonalds größer ist als alle öffentlichen Videoüberwachungen in NRW.“

Da fragt sich der ratlose Bürger: Was machen wir nur falsch? Wir sollten vielleicht diesen um Anerkennung buhlenden Jugendlichen schnellstmöglich Spitzenpositionen in Wirtschaft und Politik anbieten. Die Einstellungsquote für „gefährdete Personen“ im öffentlichen Dienst zwecks Sozialisierung kommt ja sicher auch demnächst.

(Quelle: Bonner General-Anzeiger vom 11. Januar 2013, Landespolitik, Seite 5)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

69 KOMMENTARE

  1. Warum lässt man sie denn überhaupt zurückkehren?
    Zu Mindest wenn sie keinen deutschen Pass haben.
    Sollen die doch in ihren Terrorcamps verschimmeln.

  2. Für Nachwuchs-Salafisten ist ja in NRW ausreichend gesorgt:

    Anteil muslimischer Schüler in NRW (in Klammer nur Grundschüler):

    Duisburg: 31,86% (nur Grundschüler: 35,35%)
    Gelsenkirchen: 29,4% (33,25%)
    Gladbeck: 28,21% (34,89%)
    Düsseldorf: 18,1% (21,12%)
    Essen: 17,78 (21,31%)
    Mönchengladbach: 14,85% (18,4%)
    Oberhausen: 19,94% (21,35%)
    Remscheid: 21,37% (25,28%)
    Wuppertal: 18,93% (21,64%)
    Heiligenhaus: 18,33% (23,98%)
    Monheim am Rhein: 19,39% (22,8%)
    Neuss: 17,32% (21,07%)
    Kamp-Lintfort: 18,83% (23,94%)
    Bonn: 15,4% (21,83%)
    Köln: 22,15% (24,01%)
    Wesseling: 24,69% (24,27%)
    Hückelhoven: 23,5% (25,8%)
    Bottrop: 19,79% (22,89%)
    Herten: 27,71% (28,61%)
    Recklinghausen: 20,43% (25,84%)
    Ahlen: 24,77% (29,88%)
    Bielefeld: 15,51% (18,46%)
    Bochum: 17,24% (20,73%)
    Dortmund: 21,74% (25,57%)
    Hagen: 21,26% (26,26%)
    Hamm: 21,24% (25,66%)
    Herne: 26,79% (31,64%)
    Werdohl: 37,22% (42,66%)
    Kreuztal: 17,16% (20,59%)
    Bergkamen: 22,82% (24,48%)

    Quelle:

    http://www.it.nrw.de/presse/pressemitteilungen/2013/pdf/6_13.pdf

    http://www.it.nrw.de/presse/pressemitteilungen/2013/pres_006_13.html

  3. Weg damit!Nicht-Europäer,Nicht-Deutsche oder desintegrierte Ex-Europäer (letzteres, wenn es Konvertiten sind).Alles ab nach Mekka.

  4. Diese Hass-Moslems/Hassmeiler braucht NRW ja auch.. Sonst hätte der IM Jäger ja nichts zu tun..

    äääähhh nee, das ist ja auch Quatsch..
    Er macht ja eh nichts gegen diese Hass-Moslems..
    Er beobachtet ja nur..Er ist ein Vogelkundler!

    Aber immer schön den Bürgern einhämmern:
    Der Islam ist Frieden!

  5. OT

    Ist zwar OT, passt aber doch irgendwie zum Thema.
    Wenn auch schwer vorstellbar, Bushido radikalisiert sich.

    Er zeigt auf seinem Twitter-Profilbild eine Palästina-Karte, auf der Israel nicht mehr existiert, bzw. von „Palästina“ eingenommen wurde.

    http://www.gmx.net/themen/nachrichten/deutschland/46a4lt2-bushido-israel-skandal-twitter

    Außerdem fällt dem aufmerksamen Betrachter auf, dass Bushido neuerdings (4.1.13 und 11.1.13) zum Freitagsgebet in der Moschee aufruft.

    Bushido ?@Bushido78
    Wenn ihr die Zeit findet, geht in die Moschee #freitagsgebet

  6. So fängt das an. Klein und unscheinbar. Am Anfang fand ich den Volgel & Co. auch lustig. Aber mittlerweile gefriert einem das Lachen. Es wird zunehmen und sich ausbreiten, in ein paar Jahren haben wir Zustände wie in England, in ein paar Jahrzehnten wie in Kairo.

  7. Moscheen haben immerhin den Vorteil, dass sich dort das kriminelle und terroristische P*ck konzentriert!
    Das erleichtert der Polizei und dem Verfassungschutz die Arbeit!
    Außerdem könnten Moscheen mal nützlich sein, wenn man den islamischen Hartz-4-lern Rückführungsprogramme anbietet!

  8. Da sieht man mal wieder, wie einseitig PI in seiner wahnhaften Islamophobie berichtet, wie selektiv die Wahrnehmung ist, wie PI spaltet statt versöhnt. Wäre eine Überschrift wie diese dem friedlichen Miteinander der Kulturen nicht viel förderlicher?:

    650 von 850 NRW-Moscheen nicht ‘auffällig salafistisch’

    Aber jetzt mal im Ernst: woher nimmt der VS diese Zahl 200? Hat er so viele und so gute Informanten? Wahrscheinlicher ist doch, daß er das irgendwie hochgerechnet hat, es kann sich nur um eine sehr grobe Schätzung handeln. Und dabei dürfte diese Zahl – aus politischen Gründen – eher zu niedrig als zu hoch angesetzt sein, ist zu vermuten. Wie auch immer: schon diese eher zu niedrige Zahl 200 ist dramatisch. Das sind 200 potenzielle Terrorzellen!

  9. Ist das ein Wunder?

    Der islamophile NRW-INNENMINISTER RALF JÄGER(SPD) vergeudet Zeit, Material, Geld, Energie und Menschen für eine Straßenverkehrskampagne nach der anderen.
    http://www.polizei.nrw.de/blitzmarathon/artikel__3391.html
    Vergangenes Jahr Großkampagnen landauf landab wegen Rasern, dieses neue Jahr wegen Fallschfahrern(Geisterfahrern)!!!
    http://www.nw-news.de/owl/7573223_Minister_Jaeger_NRW_mit_Vorreiterrolle_beim_Kampf_gegen_Falschfahrer.html

    Ich bin erstaunt! IST für Straßenverkehr-Sicherheitskampagnen nicht der NRW-VERKEHRSMINISTER Michael Groschek (SPD) ZUSTÄNDIG???

  10. Schon bei der Namensgebung erkennt man bei den allermeisten dieser Götzentempel wo die Reise hingeht …. doch die tolerante Gutmenschen Gesellschaft will auch hier den Wald vor Lauter Bäumen nicht sehen .
    Mindestens (!!) 1oo Salafisten sind als besonders extrem einzustufen , die Dunkelziffer wie immer natürlich viel höher . Das ist dann eine ganze Kompanie . Wie viele brauchte es für die Anschläge in Mumbai ?
    Es kann einen nur noch Angst und Bange werden !

  11. 200 von 850 NRW-Moscheen ‘auffällig salafistisch’

    Nur 200?

    `Religiöse Motive´ gibt es in allen Moscheen!

    —–

    OT.
    Flagge zeigen gegen Fremdenfeindlichkeit

    Ein Artikel in der SZ.

    Am gestrigen Freitag versuchte der Landesvorsitzende der „Freiheit“, Michael Stürzenberger, erneut mehr als fünf Stunden lang, auf dem Kurfürstenplatz Unterschriften zu sammeln. Doch Thomas Rock (SPD), der die RECHTSEXTREMISTISCHE Szene für den Bezirksausschuss beobachtet, hatte rechtzeitig vor der Aktion Kenntnis erhalten.

    Weiter sagte Rock: Wir informieren sie (die Passanten) dass sie es mit einer rechtspopulistischen Partei zu tun haben, die rassistisch agiert. Die Ausländerfeindlichkeit ist hier Programm.

    Inhaltlich hat Stürzenberger nichts zu sagen, es fehlt die Substanz. Was er sagt, sind nur hohle Worte. Aber er ist rhetorisch gut geschult und schafft es, bei den Menschen die Angst vor dem Islam zu schüren, so Rock.

    Herr Rock, sie rocken ganz schön ab. Ich darf ihnen an dieser Stelle bescheinigen, fehlt ihren die nötige Substanz bezüglich ihren Islam-Kenntnissen. Zweitens ist Herr Stürzenberger in keiner Weise Ausländerfreindlich, sondern ein Aufklärer über das rechtsextreme, rassistische Gebaren der menschenverachtenden Ideologie `Islam´ und deren frenetischen Anhänger!

    Sie sollten ihm dankbar sein, denn er (und die PI-Gemeinde) möchte nicht, dass es in Deutschland/Europa so wird, wie in den islamisch dominierten Ländern. Dort werden Menschen getötet.
    Sehen sie hier den Christenverfolgungsindex:

    http://www.opendoors.de

    Denken sie bitte nicht, dass Atheisten, Buddhisten, sonstige -isten oder politisch Linke, Rechte von Moslems verschont werden. Das interessiert die nicht. Moslems wollen/sollen/müssen ihr barbarisches Rechtssystem (Scharia) weltweit einführen.

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

    PS. Herr Stürzenberger, sie sind auf dem richtigen Weg. Machen sie weiter. Danke!

  12. #8 Schweinsbraten (12. Jan 2013 16:42)

    Ich bin erstaunt! IST für Straßenverkehr-Sicherheitskampagnen nicht der NRW-VERKEHRSMINISTER Michael Groschek (SPD) ZUSTÄNDIG???

    Nein, für die Polizeibehörden ist das Innenministerium zuständig, also Herr R.Jäger.

  13. … sind 200 der 850 Moscheen in NRW „auffällig salafistisch“.

    Ich frage mich, wie die Grenzen gezogen werden. Wer ist für die ein guter, wer ist ein böser Moslem?

  14. OT

    Befreiung einer französischen Geisel gescheitert

    In Somalia ist die gewaltsame Befreiung einer französischen Geisel gescheitert. Während das Verteidigungsministerium in Paris mitteilte, bei einem nächtlichen Einsatz der französischen Armee im Süden des Landes seien die Geisel, zwei Soldaten und 17 „Terroristen” getötet worden, erklärten die islamistischen Entführer, der Mann sei noch am Leben. Über sein Schicksal solle „binnen zwei Tagen” entschieden werden.

    http://www.bild.de/politik/startseite/politik/telegramm-15478710.bild.html

  15. #2 RDX

    NRW geht schneller den Bach runter als befürchtet, und in Werdohl sieht es echt düster aus. Der Salafismus wird immer stärker, nur noch eine Frage der Zeit bis der Islam in NRW die Machtfrage stellt. Auf die Gesichter von Kraft, Laschet, Schramma und CO. bin ich schon gespannt wenn es soweit ist, und sich deren rosarotes Multikultiland in einen salafistischen Alptraum verwandelt.

    Was unsere Politiker hier in Deutschland mit der Masseneinwanderung und dem Aufbau einer angeblich „multikulturellen“ Gesellschaft (die in wahrheit eine islamische Parallelgesellschaft ist) verbrochen haben, dafür werden sie spätere deutsche Generationen verfluchen. Zumindest von denjenigen Deutschen, die nicht wie so viele „deutsche“ politische Feiglinge und Opportunisten die zu den Salafisten/Islam übergelaufen sind. Es wird zu einer religiösen u. ethnischen Spaltung in NRW und ganz Deutschland kommen, das ist schon heute sicher. Was verbindet denn in Zukunft Sachsen oder Oberbayern noch mit islamischen Städten wie Werdohl, nichts!!!

  16. … 200 der 850 Moscheen in NRW „auffällig salafistisch(?)“

    vs.

    „… Ein wahrer Salafist (d.h. frommer Muslim) sucht aktiv den Shirk zu entfernen (polytheism, e.g. Q. 5:73 Trinity of Christians) MIT ALL SEINER KAPAZITÄT“ Bukhari No. 819

    d.h. Q. 9:29 „FIGHT THOSE who believe not in Allah“ (marshal warfare), if refuse to pay jizyah, i.e. protection tax, „kill the unbelievers“ 9:5

    The power of the Salafis

  17. #11 LupusLotarius (12. Jan 2013 16:51)

    Ich fände es ja durchaus allahgefällig, wenn sich dieses singende Anal mal bei seinen Glaubensbrüdern zwecks Hebung der Jihad-Moral sehen ließe – etwa in Mali, Somalia, Jemen oder Porkistan. Aber da will er ja aus irgendwelchen Gründen nicht hin, die natürlich nie nicht gar nichts mit dem real existierenden Islam zu tun haben, der ihm in diesem Fall gewohnt großzügig und tolerant eine Überlebenswahrscheinlichkeit von 0,000001 % einräumt.

    :mrgreen:

  18. Oops.

    Wollte bei WO eben was schreiben. Da kam dann das:
    „You do not have permission to post on this thread“

    Heisst wohl gesperrt?!

    Was würde WO wohl machen, wenn auf einen Schlag 60.000 Klicks am Tag weniger wären?

  19. #12 Babieca (12. Jan 2013 16:58)

    Das rechte Bild ist wieder ein 1a Beweisstück: Ich finde es immer wieder einen unglaublichen Spezieszismus, Brüllaffen …
    ———————
    Die Pysiognomie dieser „Menschen“ ist selbsterklärend: Neandertaler!

  20. #15 BePe

    Ich erwarte aber schon einen Kommentar der Politiker zu diesen neusten Zahlen! Wir Islamophoben leiden ja unter einer Paranoia, wenn wir eine Islamisierung befürchten. Selbst bei konservativer Schätzung bezüglich der Einwanderung und der Geburtenrate der Muslime kann man sicher sagen, dass die Kinder dieser deutschen Grundschüler in einer islamischen Mehrheitsgesellschaft aufwachsen werden in einigen Städten von NRW und in anderen wird es nochmals 20-30 Jahre länger dauern. Die größte Metropolregion (Rhein-Ruhr) Deutschlands wird islamisch und wir sprechen hier nicht von einzelnen Stadtteilen wie Marxloh, sondern von ganzen Städten.

  21. #15 BePe (12. Jan 2013 17:10)

    Was unsere Politiker hier in Deutschland mit der Masseneinwanderung und dem Aufbau einer angeblich “multikulturellen” Gesellschaft (die in wahrheit eine islamische Parallelgesellschaft ist) verbrochen haben, dafür werden sie spätere deutsche Generationen verfluchen.

    Versuchen Sie mal, sich einen Tierversuch genehmigen zu lassen… Dagegen ist das größte Menschenexperiment Europas genehmigungsfrei, wurde und wird in Wahlen nicht einmal zur Diskussion gestellt, sondern ohne Mandat gnadenlos auf Kosten der einheimischen Europäer durchgezogen. Und jeder Polit-/Medien-/Kirchen-/Gewerkschafts-/Gesinnungsidiot schreit Hurra und macht mit.

  22. Nur 200 Moscheen sind salafistisch? Mai, da haben wir ja noch einmal Glück gehabt! 😉

    Wir wäre es damit:

    1. 200 salafistische Moscheen schließen;
    2. Salafi-Eigentum Konfiszieren,
    3. Salafi-Imame in den Knast!

  23. Wir sollten uns hier nicht diesen „Salafismus-Sand“ in die Augen streuen lassen. Salafisten gibt es nicht, der Begriff wurde nur gewählt, um die besonders eifrigen Moslems zu einer Art Feindbegriff zu machen, damit der Rest in Ruhe die Übernahme unserer Gesellschaft, unserer Liegenschaften und unseres Wertekodex vornehmen kann! Salafisten (Muslimbrüder) sind auch nur Teil der weltumspannenden islamischen Ideologie, die jeden der anders als sie ist, als unwürdig und todeswert betrachtet. Im Koran der Salfisten steht auch nix anderes, als im Koran deines Gemüse-Auto oder Dönerhändlers, der dich nur anlächelt, weil der deine Kohle braucht!
    Wenn du seinen Laden verlassen hast, lacht er über dich!

  24. Nach Beobachtungen des Verfassungsschutzes sind 200 der 850 Moscheen in NRW „auffällig salafistisch“.

    Witzig, 25% ist genau der geschätzte Anteil der Muslime, von denen ich glaube, dass sie unseren Staat abschaffen wollen.

    Was schätzen Sie so?

  25. Wir sollten uns hier nicht diesen “Salafismus-Sand” in die Augen streuen lassen.

    Das stimmt zwar, aber in diesem Fall sollten wir den Verfassungsschutz beim Wort nehmen.

  26. Bushido: Israel-Skandal auf Twitter

    weiter lesen: http://web.de/magazine/nachrichten/deutschland/17011046-bushido-israel-skandal-twitter.html#.A1000145

    Wer derzeit das Twitter-Profil von „@Bushido78“ aufruft, wird von einem sehr einfachen Profilbild begrüßt. Doch in der Grafik liegt politische Sprengkraft. Zuerst fallen der Schriftzug „Free Palestine“ und die grünen, roten, schwarzen und weißen Flächen ins Auge – die Farben der Nationalflagge des Palästinensergebietes. Dann das Pikante: Sie füllen die Umrisse einer Karte aus, die nicht nur Westbank und den Gazastreifen, sondern das gesamte Heilige Land zeigen. Der Staat Israel existiert schlichtweg nicht mehr, er ist ausgelöscht

    weiter lesen:
    http://web.de/magazine/nachrichten/deutschland/17011046-bushido-israel-skandal-twitter.html#.A1000145

  27. OT
    Nürnberg – 44 Messerstiche

    Genau 44-mal hat der 36-Jährige Messerstecher am Mittwoch in der Südstadt auf seinen Nebenbuhler eingestochen. Das haben Gerichtsmediziner bei der Obduktion des 27-Jährigen festgestellt. Der Täter muss von abgrundtiefem Hass und von Verzweiflung getrieben worden sein, meint der bekannte Kriminologe Prof. Christian Pfeiffer.

  28. #2 RDX (12. Jan 2013 16:13)
    …vielen Dank f.d. Statistik…man beachte den Anteil der Moslems i.d. Spalte GYMNASIUM… natürlich liegt der Grund nicht beim ISLAM… die armen MOSLEMS werden nur „benachteiligt“…)))

  29. Moslems haben Narrenfreiheit

    Die Block-Politiker werden auch beim nächsten und nächsten und nächsten Bombenanschlag in Deutschland nichts gegen den faschistischen Islam und die Hassmeiler unternehmen.
    Moslems haben Narrenfreiheit in Deutschland.

    Warum?
    Ganz einfach. Diese Moslems bekommen aus Katar und Saudi-Arabien viel Geld. Und da möchte man ja den Geschäftspartnen gegenüber, die dt. Waffen und Ausrüstungen kaufen nicht unhöflich sein.
    Es geht immer nur ums Geld.

  30. #20 RDX
    #21 Babieca

    „Und jeder Polit-/Medien-/Kirchen-/Gewerkschafts-/Gesinnungsidiot schreit Hurra und macht mit.“

    von unseren verlogenen BRD-Eliten werden wir niemals einen Kommetar zur gallopierenden Islamisierung NRWs und Deutschlands hören, die werden auch nie eingestehen, dass die Masseneinwanderung ein Fehler war, oder dass sie die Masseneinwanderung stoppen, im Gegenteil, die BRD-Eliten werden sowohl die Massenweinderung steigern, wie auch den Kampf gegen Islamkritiker.

    Es war doch erst kürzlich ein ZDF-Journalist(?) der allen ernstes behauptet hat das eine Islamisierung und Überfremdung nicht stattfindet. Was sind denn diese katastrophalen Zahlen aus NRW anderes als der Beweis dafür, dass uns die BRD-Eliten in Sachen Islamisierung und kultureller Verdrängung frech ins Gesicht lügen! Jede Wette dass die beim ZDF diese Zahlen kennen und die wahren Stande der Islamisierung in den west-deutschen Städten kennen. Warum machen die das, warum belügen die uns, weil sie alle davon profitieren. Während Islamkritiker für ihre Aufklärungsarbeit ihr eingenes Vermögen einsetzen müssen (von der gesellschaftlichen Ächtung mal abgesehen), leben die BRD-Eliten von unserer Steuerkohle wie Gott in Frankreich, und deshalb verteidigen sie das System, und behaupten es gäbe keine Islamisierung und Multikulti wäre ja so toll und die einzigen die Probleme machen sind die bösen ausländerfeindlichen und islamophoben Deutschen.

    Hier mal ein Beispiel dafür was man bekommt wenn man sich politisch-korrekt Verhält im Gegensatz zur Herman.

    als HEUTE-Moderator bekommste 600000 Euro, nee Lottoglücksfee sollte mal fürs Zahlen vorlesen 750000 Euro kassieren. Bis zu 30000 kassiert ein Intendant. Und der Rest muß sicher auch nicht am Hungertuch nagen.

    http://www.mmnews.de/index.php/etc/9732-gezahler-empoert-ueber-ardzdf-gagen

    http://www.sueddeutsche.de/medien/zdf-veroeffentlicht-gehaelter-euro-fuer-den-zdf-intendanten-1.1004519

    Von denen werden wir nie die Wahrheit erfahren. Selbst wenn in Zukunft in NRW-Städten die Scharia ausgerufen wird werden die immer noch behaupten eine Islamisierung fände nicht statt.

  31. #10 Nuernberger (12. Jan 2013 16:46)

    „Schon bei der Namensgebung erkennt man bei den allermeisten dieser Götzentempel wo die Reise hingeht …. doch die tolerante Gutmenschen Gesellschaft will auch hier den Wald vor Lauter Bäumen nicht sehen .
    Mindestens (!!) 1oo Salafisten sind als besonders extrem einzustufen , die Dunkelziffer wie immer natürlich viel höher“

    Denken sie an die 70er Jahre; zur der Zeit gab es max. 100 RAF-Hansel, die Deutschland mit Terror überzogen. Man möge sich vorstellen, dass, wie mehrere Studien ergaben, nur in Deutschland mind. 25% der Moslems ihren Glauben mit Gewalt „verteidigen“ würden, so ist davon auszugehen, mind. 1 Mio. zur sogenannten Verteidigung aufriefen! Die Gesamteinwohnerzahl an Moslems – vor allem Türken- liegt bei 6-8 Mio. (Nur NRW hat ca. 1.3 -1.5 Mio.!)

    Da kuschen Politiker lieber…..

    Mit freiheitlichen Grüßen
    G.witter

    PS. Ich bin bereit!

  32. Der Täter muss von abgrundtiefem Hass und von Verzweiflung getrieben worden sein, meint der bekannte Kriminologe Prof. Christian Pfeiffer.
    (aus #27 rob567 12. Jan 2013 18:04)

    Wow! Im nächsten Leben werde ich Kriminologe. Toller Beruf: da kann man irgend so ein beliebiges und banales Zeug daherquatschen – und kriegt noch Geld dafür.

  33. #31 BePe

    Mit diesen Löhnen lässt sich auch die Privatschule für die Kinder, der Stacheldraht ums Haus, der private Sicherheitsdienst und die Dhimmi-Steuer gut finanzieren. Da braucht man sich wirklich keine Gedanken zu machen.

    #30 Moralist

    Dieser Anteil ist zudem wahrscheinlich noch künstlich in die Höhe geschraubt worden, indem man die Anforderungen drastisch gesenkt hat. Mir tun nur die Schüler leid, die kein Gymnasium besuchen können und dann 3-fach bereichert werden.

  34. #41 BePe (12. Jan 2013 18:13)

    Dazu hat Akif Pirincci gerade auf der Achse was Fulminates losgelassen. Ich finde es Klasse, daß er da jetzt wohl regelmäßig schreibt. Auszug aus einem wie üblich lesenswerten Artikel:

    … Exakt derselbe Vorgang passiert, wenn irgendwo in Deutschland die zigste Moschee gebaut wird. Selbst der toleranteste Grünwähler, ja, sogar die “Vollzeitstelle” in einer Gegen-Rechts-Organisation will sowas in unmittelbarer Nähe nicht stehen haben, geschweige denn die Anwohner. Dennoch müssen alle sich selbst und nach außen hin beteuern, daß der Bau einer Moschee der Integration der Muslime in die deutsche Gesellschaft diene. Aber das langt noch nicht, sie müssen es auch wirklich glauben und es schön finden. Wenn ich böse wäre, könnte ich für diesen kuriosen Doppeldenk-Vorgang auch einen halben Filmtitel nennen: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben.

    (…)

    Irgendwann jedoch verwandelte sich die gute alte Anpassung im Hinblick auf die Ausländerfrage in die phänomenale Integration, wobei unter Ausländer eigentlich nur Moslems gemeint sind (die anderen machen fast keine Probleme). Es wurde nämlich immer offenkundiger, daß diese sich mehrheitlich nicht anpaßten. Im Gegenteil, je länger sie hier lebten, desto stärker besannen sie sich auf ihre rückständigen Sitten aus ihren Heimatländern, insbesondere aber auf ihre Religion, welche in ein Swingerklub-Love-Parade-Jesus-ist-schwul-Theaterstück-serielle-Monogamie-Frauen-sind-das-starke-Geschlecht-Patchworkfamilie-Europa paßte wie traktorreifengroßer Arsch auf Eimer. Selbst hier geborene und zu Schule gegangene “Ausländer” taten so, als seien sie gerade soeben vom anatolischen Berge Ararat herabgestiegen.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/integration_im_swingerklub/

  35. NRW ist sowieso schon verloren. Nirgendwo sonst in Deutschland tendiert die Demographie so stark in Richtung Islamisierung. Ein hochgradig bereichertes Gebiet.

    Man darf sich darauf einstellen, dass NRW sozusagen zum Gazastreifen Deutschlands wird.

  36. #27 PSI (12. Jan 2013 17:20)
    Die Pysiognomie dieser “Menschen” ist selbsterklärend: Neandertaler!
    ————————————–
    Bitte keine Verunglimpfung wider dem Neandertaler. Immerhin hielt sich seine Kultur ca. 200 000 Jahre.

  37. # 46

    Ja so sieht das aus, nur leider sind es die Deutschen Behörden selber, die den Moscheen auch noch Geld in den Rachen werfen. Und natürlich wird das Geld (von ungläubigen) gerne genommen. Das ist nicht Haram°!!

    Ich kriege das Kotzen: 850 Moscheen, für was?

  38. #47 Viper (12. Jan 2013 20:06)

    #27 PSI (12. Jan 2013 17:20)
    Die Pysiognomie dieser “Menschen” ist selbsterklärend: Neandertaler!
    ————————————–
    Bitte keine Verunglimpfung wider dem Neandertaler. Immerhin hielt sich seine Kultur ca. 200 000 Jahre.
    ————–
    Als Verunglimpfung war das nicht gedacht, sondern nur als phylogenetischer Vergleich. – Sehen Sie sich nur die Schädelformen an, v.a. die fliehende, niedrige Stirn, (ganz abgesehen vom aktuellen, fratzenhaften Gesichtsausdruck dieser sog. Gläubigen)!

  39. Der Skandal ist nicht, was Freier gesagt hat: Abgesehen davon, dass Freier die Nähe von Moschee-Gemeinden zu den Salafisten verleugnet, entspricht das nur den Tatsachen. Der Skandal ist vielmehr, dass Freier und Jäger auch weiterhin nichts gegen die Salafisten unternehmen:

    http://fiat-iustitia-blog.blogspot.de/2013/01/tipi-macht-gute-vorschlage-jager-und.html

    Und natürlich, dass die nordrhein-westfälischen SPD-Journalisten nicht einmal danach fragen, warum nichts gegen die Salafisten getan wird?

  40. Der Täter muss von abgrundtiefem Hass und von Verzweiflung getrieben worden sein, meint der bekannte

    Kriminologe Prof. Christian Pfeiffer.


    Hass ist doch irgendwie gar nicht mehr Zeitungs- und Nachrichten kompatibel, könnte man da nicht gänzlich, wegen der Gefühle und so drauf verzichten ? Dann bliebe :

    Der Täter muss von abgrundtiefer Verzweiflung getrieben worden sein


    naja eigentlich könnte man dann auch schreiben: Das Opfer war mit dem Opfer bekannt und lieferte sich mit ihm eine Rangelei. Meinte dieser komische Kriminologe:

    Apropos komischer Kriminologe:
    Zu Pfeiffer sollte einem immer der Fall “Joseph” aus Sebnitz einfallen, als Pfeiffer die Aussagen der Mutter für glaubwürdig befunden hatte, dass Nazis den Jungen ertränkt hätten. Eine Habilitationsschrift
    scheint von Pfeiffer nicht zu existieren, er führt auch nicht den Titel: “Prof.Dr. habil.”
    Bereits 1999 folgerte Pf. aus dem “Töpfchenzwang” in DDR-Kitas, dass sich so rechtsradikale Neigungen der Ossies entwickelt hätten.
    Ach ja, eine 2. juristische Staatsprüfung erscheint auch nirgends, aber da wäre er ja mit Barzel und anderen in guter Gesellschaft.
    Ingesamt kann man über Pfeiffers Lebenslauf so viel googeln wie man will, er bleibt inkomplett.

  41. Als Salafisten haben die ganzen arbeitsunwilligen arbeitslosen moslemischen Jugendlichen eine sinnvolle Aufgabe, welche ihrem natürlichen Charakter entgegenkommt. Die sind dann sozusagen „weg von der Straße“ – oder doch nicht….?

  42. #1 Multi_Kulti_Nein_Danke (12. Jan 2013 16:06)

    Beim ersten Verbrechen konsequent ausweisen!

    ——————————————

    Besser VOR dem ersten Verbrechen

  43. Die Anzahl der „Muslime“ in Deutschland wird geschätzt.
    Es existieren keinerlei belegbare Zahlen, da sich die Moscheen & Islamverbände weigern eine Zählung/Nennung durchzuführen, weil das rassistisch wäre.
    Die Anzahl der Moscheen in NRW erschreckt mich.
    Vorallem würde es mich interessieren, wer die Errichtung und Unterhaltung der Moscheen bezahlt.
    Zumindest bei den „politischen Prestigeprojekten“ wissen wir, daß Gelder immer auch von dem Bundesland/Der EU/Dem Staat kommen und das in Millionenhöhe.

    Wir geben regelmässig Steuergelder aus für „Gotteshäuser“ einer Religion, obwohl wir eine Trennung von Staat und Kirche haben.

    Dann wiederum existieren nur Schätzungen über die Anzahl der Muslime-ergo wird die Anzahl der „benötigten Moscheen“ auch nur geschätzt aufgrund Schätzungen.

    Das wiederspricht in mindestens 2 Punkten unserer „Verfassung“ dem Grundgesetz.

    Das niemand – weder beim Bundesgerichtshof und schon überhaupt nicht beim Europäischen Gerichtshof dagegen klagen könnte, weil das ja von oberster Stelle kommt & abgesegnet ist finde ich besonders erschreckend.

    In Deutschland und der gesamten EU mit Trennung von Staat & Kirche (Religion) wird staatlich die Etablierung und Manifestierung einer Religion vorangetrieben und unterstützt.

    Das IST erschreckend und zeigt deutlich, wessen geistes Kind unsere Politiker in Deutschland und der EU sind.

  44. Wie verhält es sich eigentlich mit dem Polizisten im Vordergrund des obigen Bildes, dem eingeschalten Moslem und dem Vermummungsverbot? – Man beachte auch den dicken (Schlag)Ring am Finger des mittigen Typen!

  45. #58 Gyaur (13. Jan 2013 08:37)

    The islam is a bad religion.
    —————————
    In case of the Islam religion is a bad word!

  46. Man stelle sich vor,wie viele von den „Talenten“
    in der Zeit wo wir hier schreiben, schon wieder
    „Eingereist“ sind und mit offenen Armen unserer
    Regierung in Harz4 „integriert“ werden.Wenn eine
    solche Anzahl von „Räumlichkeiten“ wie den angeblich nur 200, mit Leuten die Kutten mit
    hübschen „Engelchen“ oder Bomberjacken tragen,
    als Treffpunkt genutzt würden, na da würde ich gern sehen wie IM Jäger „durchgreifen“ würde.Aber Terroristen dürfen unter seiner“Aufsicht“
    weiter ungehindert ihrer „Arbeit“ nachgehen.
    Wenn das nicht Strafvereitelung im Amt ist,was soll es denn sonst sein? Ich hoffe nur sehr,das Michael Stürzenberger noch lange
    in der Lage sein wird seine Aufklärungsarbeit
    zu machen,und vielen das „Brett“ vor dem Kopf
    abzureissen.Ich habe nur noch die Hoffnung das
    viele wach werden und DIE FREIHEIT wählen um wenigstens dieser dazu zu verhelfen Wiederstand gegen die Islamisierung zu leisten….

  47. EINE „RELIGION“,
    die sich weltweit als „einzig wahre“ über alle anderen erhebt und siegreich über alle machen will (Sure 61:9),
    in die man als Kind „hineingeboren“ wird
    und deren Lehren von Kind an indoktriniert werden
    und die man bei Androhung der Todesstrafe nicht verlassen darf (Sure 4:89) und Hadith,
    die alle Menschen, die ihr nicht angehören, als „Ungläubige“ bezeichnet (u.a. Sure 49:15),
    die „schlimmer als das Vieh“ bezeichnet werden (Sure 8:55),
    die Juden und Christen verflucht (Sure33:64-66 + 68),
    die durch und durch antisemitisch und antichristlich ist (siehe Koran)
    die die Freundschaft mit „Ungläubigen“ verbietet (Sure 4:89 u.a.),
    die sich rassistisch als „bestes Volk/beste Nation“ betrachtet und
    die allein darüber entscheidet, was gut und was böse ist (Sure 3:110),
    die mit schlimmsten Höllenstrafen und Verstümmelungen alle „Ungläubigen“ bedroht (Sure 4:59),
    die in ihrem bis heute gültigem „heiligen“ Buch (Koran) Anweisungen gibt,
    ihre Weltanschauung/Ideologie weltweit durch Gewalt, Terror,
    Diskriminierung, Brandstiftung und Mord zu verbreiten (hierzu siehe die ständigen Menschenrechtsverletzungen in allen islamischen Ländern) Suren 2:189; 2:191; 5:37; 5:51; 8:12; 9:29; 47:4-7
    die im Koran dazu auffordert, so lange gegen die „Ungläubigen“ zu kämpfen, „bis alles an Allah (den altbabylonischen Mondgott) glaubt“. (u.a. Sure 8:39),
    die dazu auffordert, den Gründer des Islam, Mohammed, als „verdienstvolles Vorbild“ zu nehmen und alle von diesem wirklich oder angeblichen geübten Bräuche nachzuahmen und seine Anweisungen strikt zu befolgen,
    die Staat und „Religion“ zu einer untrennbaren Einheit verbindet und eine freiheitlich demokratische Ordnung als „unislamisch“ ablehnt und bekämpft,
    DARF NICHT LÄNGER ALS „RELIGION“ BEZEICHNET WERDEN und DEN SCHUTZ UNSERES GRUNDGESETZES GENIEßEN!
    DER ISLAM IST EINE IDEOLOGIE, DIE – wie auch Kommunismus und Nationalsozialismus – WELTANSCHAUUNG UND STAAT ALS EINHEIT SIEHT, DIE IN DER SCHARI´A, DEM ISLAMISCHEN STAATSGRUNDGESETZ, IHREN AUSDRUCK FINDET.
    HIER GELTEN WEDER DAS INDIVIDUUM, NOCH DIE PERSÖNLICHE FREIHEIT, NOCH DIE MENSCHENWÜRDE, SONDERN ALLEIN DAS, WAS DER HERRSCHENDEN OLIGARCHIE UND „RELIGIÖSEN“ FÜHRERN NUTZT!
    Ein wichtiger Zeuge dafür, dass der „unerschaffene“ und von Allah „herabgesandte“ Koran und die Befolgung seiner Lehren für jeden Muslim der unaufgebbare und ewig gültige Maßstab ist und bleibt, ist auch der hoch dekorierte frühere deutsche Botschafter (1980-1992), der promovierte Jurist Dr. Wilfried „Murad“ Hofmann. Er ist zugleich wichtigstes Mitglied im Vorstand des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD).
    In seinen wichtigsten Büchern “Der Islam als Alternative” (München 1992) und “Islam” (München 2002) sieht Hofmann den islamischen Propheten Muhammad als “Siegel der Propheten” und auch politisch als Vorbild. Nach seiner Auffassung ist islamischer Glaube, der nicht den Koran in seiner arabischen Ursprache für die wortwörtlich offenbarte Botschaft Allahs hält, unmöglich: “Satz für Satz, Wort für Wort Sein (Allahs) herabgekommenes Wort, Seine unmittelbare, Sprache gewordene Mitteilung. … Die Anerkennung des Korans als Allahs Wort ist für den Muslim konstitutiv. Wer dies nicht glaubt, ist kein Muslim.” Deshalb sind für Hofmann “alle wahren Muslime notwendig Fundamentalisten” (Islam als Alternative).
    Die Islamisierung erfolgt gemäß Koran und entsprechend dem Vorbild Mohammeds in drei Stufen:
    1. Predigt von Toleranz und Frieden: In Zeiten der Schwäche als Minderheit arrangiert man
    sich mit den „Ungläubigen“, so wie es in Mekka zu Beginn des Islam zunächst war.
    2. Abwehr der „Ungläubigen“ und ihrer Einflüsse: Bei zunehmender Stärke werden die Ansprüche gegenüber den „Ungläubigen“ immer lauter: der Bau von immer mehr und immer größeren Moscheen als Stützpunkte Allahs – öffentlicher Muezzinruf , mit der Aufforderung an die „ungläubigen“ Enheimischen, sich allein Allah zu unterwerfen (=Islam) – immer stärker werdende Forderung nach sozialen Leistungen und mehr Rechten gegenüber der alteingesessenen Bevölkerung, wie es dann in Medina gehandhabt wurde.
    3. Schließlich der Kampf gegen die „Ungläubigen“, die entweder auch Muslime werden müssen oder als tributpflichtige Büger zweiter Klasse (Dhimmis) bestenfalls geduldet sind. Einführung der Schari´a, der staatlichen islamischen Rechtsordnung mit religiöser Verbrämung, die die persönliche Freiheit des Individuums, seine Selbstbestimmung und Menschenwürde aufhebt zugunsten des staatlich-religiösen System der herrschenden Oligarchie und ihrer religiösen Führer.
    Diese Etappen der Islamisierung sind gut erkennbar in der Geschichte des einst christlichen Kleinasiens, der heutigen Türkei nach dem Fall Konstantinopels (1453). Noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren in der Türkei 25 Prozent der Bevölkerung Christen. Heute sind es nur noch etwa 0,002 Prozent – eine unterdrückte, kaum geduldete Minderheit, aller religiösen Rechte und vieler Menschenrechte beraubt.
    Deshalb ist die Einführung des Islam-Unterrichts an unseren öffentlichen Schulen ein nicht zu duldender Missbrauch der Art 4 und 7 GG und sollte als Irtum und falsche Toleranz erkannt und zurückgenommen werden!
    Aus dem Grundgesetz:
    Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat (Art. 20, 1 GG). Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist (Art. 20, 2).

  48. #68 john3.16 (13. Jan 2013 17:14)

    EINE „RELIGION“, …
    ——————
    Ihre Zusammenfassung eignet sich hervorragend als Flugblatt. Ich werde es an meine naivgläubigen Bekannten als Einstieg verteilen!

Comments are closed.