Wir haben über die „normalen“ 1200 abgefackelten Autos von Silvester in Frankreich berichtet. Es gibt dort aber übers Jahr noch andere Attacken, die nicht so zufällig erscheinen. Der Autor Jacques Charles-Gaffiot hat zum Jahreswechsel im französischen Online-Magazin atlantico.fr antichristliche Angriffe zusammengezählt und dokumentiert. Er kam auf  52 Gewaltakte gegen Kirchen,  21 Zerstörungen von Friedhöfen, sechs Zerstörungen von Kindergärten, dazu Vandalenakte an anderen christlichen Denkmäler, mehrere Störungen von Gottesdiensten in Südfrankreich,  Drohungen gegen Bischöfe und andere Straftaten mit antichsistlichem Hintergrund. 

Wie bei uns ist das für die Presse kaum ein Thema, und wie bei uns wird nicht thematisiert, daß die Täterschaft signifikant in der moslemischen Ecke zu suchen ist, so man sie findet. Siehe auch Kopp-Verlag. Wer nach Begriffen wie „Kirche verwüstet“ gugelt, wird auch bei uns eigentlich wöchentlich fündig!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

40 KOMMENTARE

  1. Anscheinend bedarf es solcher Taten, weil sonst wacht der dumme Michel nicht auf. Nur berichtet müßte es halt werden.

  2. Es wird im islamisierten Europa immer ungemütlicher.

    Noch schlimmer sind die Demütigungen und Diffamierungen der eigenen Brüder und Schwestern als Nazi-Unmenschen, wenn man es wagt, die Wahrheit zu sagen.

  3. Immer feste drauf. Bist der letzte Toleranzromantiker gemerkt hat, wie friedlich die friedlieben so sind.

  4. Garagen werden in Zukunft immer wichtiger.

    Hallo PI : im Radio kam (Antenne1) : Bürger in Nagold wehren sich gegen ein Asylheim.

  5. Sicherlich hat die Kirche im Vorfeld versäumt, mit gemäßigten Kirchenanzündern gemeinsam zu beten.

  6. Servus, Kewil, worin bestanden die „Störungen von Gottesdiensten in Südfrankreich?“ Kreischten Muslimas dazwischen, wie auch aus MEI-nem Stadtteil berichtet wird(München-Obergiesing)?

  7. Was würde passieren, wenn man – wie die Freiburger Antifa – zum anzünden von Moscheen aufrufen würde?

    Was würde eigentlich passieren, wenn ein Performance-Künstler Korane in der Fußgängerzone anzündet und diese Aktion via Youtube der Weltöffentlichkeit präsentiert?

    Wäre das noch Kunst oder wäre das eine Straftat, weil man in der Innenstadt keine offenen Feuer anfachen darf. Würde aber ggf. das Ordnungsamt das Feuerchen unter Auflagen genehmigen? Oder würde dies wg. der zu erwartenden großen Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit in Deutschland verboten werden?

    Oder an die Theologen unter uns: Eine Gruppe Menschen könnte im Winter nur noch überleben, wenn sie einen Haufen Korane als Brennstoff anzünden. Dürfen die Menschen das, um zu überleben? Müssten sie zuvor zum Islam konvertieren? Oder wäre das grundsätzlich verboten und nur das Sterben erlaubt?

  8. Wie positioniert sich die CDU als ehemals christlich-konservatives Bollwerk in diesem unserem Lande?

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article112402868/Wie-die-CDU-um-die-Macht-in-Grossstaedten-kaempft.html

    In großen Städten tut sich die CDU traditionell schwer: Eine Bindung zu Migranten oder Singles ist kaum vorhanden. Ein Strategiepapier soll nun helfen, Konservative in Kommunen wieder zu stärken.

    Ah, also ruhig mal eine Kirch abfackeln, damit der Baugrund für eine Moschee genutzt werden kann!

    Sollte Weil in Niedersachsen McAllister ablösen, will die dortige C*DU Özkan zur OB-Kandidatin machen, OB bedeutet dann „Ohne Bibel!“ 🙂

    Doitschelan schafft sich ab!

  9. 1+1=2….

    oder….

    um so mehr moslems in europea um so mehr verhältnisse wie in den ländern aus denen sie kommen.
    ist das schwer zu verstehen ihr linken (mitlesenden) idioten?

  10. #12 Eurabier

    Rot-Grün wird siegen, die Freiheit bekommt wenns gut geht 1-2%. Die Niedersachsen sind im Grunde Linke, CDU-Regierungen sind da eh nur eine Ausnahme. Ich sehe langfristig tiefschwarz für Deutschland. Die Deutschen werden noch einen hohen Blutzoll für ihre Dämlichkeit bezahlen. 🙁

  11. #14 doppelnull (04. Jan 2013 15:02)

    Im maoistischen Albanien unter Enver Hodscha wurde auch gleich die ganze Familie interniert.

  12. So etwas passiert doch in Deutschland nicht
    (häufiger als einmal pro Woche).

    Die Antifa beschützt uns vor deutschen Noenazis
    (und ruft selbst zum Anzünden von Kirchen auf).

    Der Kampf gegen „Rechts“ muß verstärkt werden
    (damit niemand das Problem erkennt).

  13. #17 Eurabier
    #14 doppelnull

    http://www.kgrotgruen.de

    schaut euch mal die Seite von dem Verein an. Auf den Photos siehst du keine Kinder, auch bei den Veranstaltungen gibt es nix für Kinder. Alles nur alte „Säcke“, die typische spießige kinderarme od. -lose deutsche Spaßgesellschaft ist da versammelt. Der Verein ist so tot, die merken vor lauter „Spaß“ anscheinend überhaupt nicht das sie schon Geschichte sind, weil ihnen der Nachwuchs fehlt! So ähnlich siehst überall aus in deutschen Vereinen, egal ob Sport od. Musikvereine usw., überall nur noch deprimierender Niedergang. Und vor lauter Spaß und saufen merken die das noch nicht einmal.

  14. War es nicht Frankreich, wo vor einigen Jahren die Parole geprägt wurde:
    „Erst brennen die Synagogen, dann brennen die Kirchen“?

    Damals hielt man (ich) das noch für weit hergeholte Schwarzmalerei. War es aber offensichtlich nicht. – Beim (erfolglosen) Gugeln nach einer Quelle für die Parole stieß ich auf diese Seite:
    http://www.zionchrist.com/archives/199

  15. Die katolische Kirche in Italien gab zum Jahreswechsel im Fernsehen bekannt, das 2012 weltweit 105.000 Christen durch Muslime aus
    RELIGIOESEN GRUENDEN umgebracht worden sind
    und dass das eine Schande sei. Im Deutschen
    Fernsehen wurde das verschwiegen. Warscheinlich
    zu unwichtig.

  16. OT, aber auch aus Frankreich:

    Migrants strangle France alive
    „Starting March 1 of next year, French immigrant benefits will be reduced by 83 percent. […] New rules will directly affect many of the immigrants who do not want to be of real assistance to the country and whose main goal is the existence at the expense of French taxpayers.“

    Träume ich oder wird da etwa tatsächlich aufgewacht? Die Nachricht ist aus der Prawda…

  17. Er kam auf 52 Gewaltakte gegen Moscheen Kirchen, 21 Zerstörungen von mohammedanischen Gräbern Friedhöfen, sechs Zerstörungen von mohammedanischen Kindergärten, dazu Vandalenakte an Minaretten anderen christlichen Denkmäler , mehrere Störungen von Gebetsversammlungen Gottesdiensten in Südfrankreich, Drohungen gegen Imame Bischöfe und andere Straftaten mit antiislamischem antichsistlichem Hintergrund.

    Wie bei uns ist das für die Presse kaum ein Thema, und wie bei uns wird nicht thematisiert, daß die Täterschaft signifikant in der moslemischen Ecke zu suchen ist, so man sie findet.

    Ich kann es kaum glauben, dass soviel Antimohammedanismus bei uns in Deutschland nicht thematisiert wird.

    Es scheint zu stimmen, was sogenannte „Anti“Faschisten und „Anti“Rassisten immer sagen:
    Verbrecher an der Spitze der Gesellschaft beschützen die Verbrecher aus der Gesellschaft.

  18. Viele Leute schlafen tatsächlich noch. Ich sprach neulich mit einem alten SPDler über die Entwicklungen und Vorkommen der letzten Zeit und dass ich mir vorkomme wie in einer Diktatur. Er fand meine Meinung lustig und konnte sie gar nicht verstehen. Die Leute schlafen und die Gefahr ist schon lange da. Ich verstehe es nicht!!

  19. „Haltet den Dieb!“, schreit der Dieb:

    „Kerkert die Islamkritiker ein!“, schreien die linken Humanisten und anderen Gutmenschen, die faschistischen Moslems und die Knast abschaffen wollende zündelnde Antifa.

  20. #24 ArmenhausEuropa

    wenn du das im christenfeindlichen Deutschland zur Sprache bringst erntest du nur ein müdes Lächeln, wenn nicht hysterische Gegenreaktionen nach dem Motto aber die Christen machen Kreuzüge. OK, die sind jetzt 1000 Jahre her, macht aber nichts, aus Sicht deutscher Gutmenschen hat der Islam hat ein Recht sich gegen die damaligen Kreuzzüge heutzutage zu wehren.

  21. F ist weit schlimmer dran als wir.

    Thema für den Bundestag:

    Was können wir tun, damit es bei uns nicht so schlimm wird?

    Denkste…

  22. Wie bei uns ist das für die Presse kaum ein Thema, und wie bei uns wird nicht thematisiert, daß die Täterschaft signifikant in der moslemischen Ecke zu suchen ist

    Man könnte ja wertvolle Wählerschaft verlieren die alles kurz und klein haut.

  23. #25 Religion_ist_ein_Gendefekt

    das glaube ich erst, wenn ab 1. März diese drastischen Kürzungen in Kraft treten. Wär aber ein gutes Zeichen.

  24. Gaddafis Millionen:

    Vor französischem Gericht sollen fragwürdige Einzelheiten der Wahlkampffinanzierung Sarkozys zur Sprache kommen

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/redaktion/gaddafis-millionen-vor-franzoesischem-gericht-sollen-fragwuerdige-einzelheiten-der-wahlkampffinanzi.html

    da wundert man sich nicht mehr darüber, was in Europa in Sachen Islamisierung passiert. Denn es stellt sich nur noch die Frage, welche EU/deutschen Politiker wurden von den Scheichs mit Petrodollars gekauft.

  25. Es werden viele Probleme, für die metaphorisch Dreck steht, unter den Teppich gekehrt.
    Was passiert mit dem Unrat?
    Eines Tages kommt er ans Licht.

  26. @ #35 BePe (04. Jan 2013 17:20)

    Sarkozy war der Kriegstreiber um Gaddafi zu beseitigen.

  27. Tote und geschändete BiofranzosInnen sind aber ein ernsteres Problem als verbrannte Kirchen.

    Kirchen kann man mit Biofranzosen wieder mal aufbauen.

    Kirchen ohne Biofranzosen machen die neuen Bevölkerer des Landes maximal zum Halal-Laufhaus oder eventuell auch zu öffentlichen Pissoir.

  28. Stellt euch mal vor, das wären antimuslimische Angriffe gewesen, dann wär aber was los. Die deutsche Presse würde sich überschlagen vor Forderungen nach mehr Kampf gegen Rechts und empörten Verurteilungen der bösen Rassisten. Aber wenn’s um Christen geht, ist das nicht so wichtig. Der Herr Jesus hatte voll uns ganz recht, als er ankündigte, dass ein Christ in dieser Welt keine Gerechtigkeit und Achtung zu erwarten hat.

Comments are closed.