Mit den alternden Konservativen in der CDU-Bundestagsfraktion ist es eigentlich wie mit dem Spiel von der „Zehn kleinen Negerlein“: Nach jeder Legislaturperiode werden es wieder weniger. So verschwinden nach der nächsten Bundestagswahl z.B. wieder geräuschlos der CSU-Abgeordnete und JF-Kolumnist Norbert Geis, der von seinen Wahlkreismitgliedern einfach abgewählt wurde. Gleiches gilt für den 70jährigen Wolfgang Börnsen, der erst gar nicht wieder antritt. Neue Konservative wachsen bis auf weiteres nicht mehr nach, weil die CDU ja nach allen Seiten offen sein will und dafür weltanschaulich nicht dichtes Personal braucht.

Noch einmal wissen wollte es gestern die Vertriebenen-Präsidentin Erika Steinbach in ihrem Frankfurter Wahlkreis, wo sie sich bei der Mitgliederversammlung gegen zwei jüngere Mitbewerber behaupten musste.

Nun, um das Ergebnis vorweg zu nehmen: Dies gelang ihr auch mit 83 von 148 gültigen Stimmen, wobei sie den 55jährigen örtlichen Kulturpolitiker Thomas Dürbeck und den 30 Jahre alten Vorsitzenden der Frankfurter Jungen Union, Ulf Homeyer aus dem Feld schlagen musste.

56% Zustimmung in der Stichwahl sind mit Verlaub für eine prominente CDU-Politikerin ein miserables Ergebnis. Dafür, dass wohl Frau Merkel dieses alles in allem (trotz Mitgliedschaft im Berliner Kreis) verlässliche konservative Feigenblatt gerne weiter im Amt wissen wollte und sie gleich den Wunsch nach einem hohen Frauenanteil in der Fraktion mit bedient, ist es sogar ein hundsmiserables Ergebnis. Zusätzlich spricht es auch Bände, wenn in einer deutschen Großstadt mit nur zwei Bundestagswahlkreisen gerade noch 148 überalterte Mitglieder solch eine Entscheidung zu treffen haben. Wäre die ehemalige Volkspartei noch gesund, müssten es 500 oder gar 1000 Mitglieder sein, zumal wenn es Herausforderer für eine offenbar an der Basis nicht ungeteilt geliebte langjährige Abgeordnete gibt. Auch die Junge Union gibt ein jämmerliches Bild ab, wenn sie es im Vorfeld nicht geschafft hat 50 oder 100 ihrer Mitglieder in Frankfurt für ihren Vorsitzenden zu mobilisieren. Das hätte hier locker für einen Sieg von Ulf Homeyer gereicht.

Fazit: Die CDU stirbt nicht nur in Frankfurt mit ihren Mitgliedern. Die Konservativen in der Union gehen an Auszehrung zugrunde, dank der weltanschaulichen Leere der Partei. Das ist auch mehr als konsequent, denn um jemals wieder konservative Politik machen zu können, müsste eine rechte Partei als Mehrheitsbeschaffer zur Verfügung stehen. Dies wird aber durch den amtlich verordneten „Kampf gegen Rechts“(TM) (nicht rechtsextrem!!!) verunmöglicht.

Gut möglich, dass der Frankfurter Wähler dies im Herbst genauso sieht – und Erika Steinbach den vom Flughafenausbau gebeutelten Wahlkreis an ihren SPD-Herausforderer verliert.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

44 KOMMENTARE

  1. Klappt doch. Seit 1933 ist ja wohl klar, dass die Deutschen sozialismusbegeistert sind. Und mit so vielen Linken im Land kann es keine Demokratie geben.

  2. #1 Ehemaliges Gangmitglied

    dieser sozialistische Staat BRD und die multikulturell-multiethnische BRD-Gesellschaft leben nur noch von der Substanz die die konservativen Deutschen geschaffen und erarbeitet haben. Konservative Deutsche gibt es aber immer weniger, und daher bröckelt die Substanz schon lange vor sich hin, wird ausgezerrt und ausgeplündert, oder wird mutwillig abgerissen und zerstört. Vom Bildungssystem über die Sozialksysteme bis zur Verkehrsinfrastruktur wird alles zerstört oder es verrottet, lange geht das nicht mehr gut. Die zukünftigen deutschen Rentner werden bald die Quittung dafür erhalten, und auf der Quittung steht Altersarmut!

  3. 56% Zustimmung in der Stichwahl…. mein Gott, wohin ist die CDU nur mutiert. Ich erkenne die Partei welche ich vorwiegend wählte schon lange nicht mehr.

  4. “ wenn in einer deutschen Großstadt mit nur zwei Bundestagswahlkreisen gerade noch 148 überalterte Mitglieder solch eine Entscheidung zu treffen haben. Wäre die ehemalige Volkspartei noch gesund, “

    Die SPD steht aber auch nicht besser da als die CDU, die SPD ist mindestens genauso überaltert. Hinzu kommt, in den sogenannten deutschen Groß-Städten gibt es immer weniger junge Deutsche, und wenn sie jung sind, dann sind es radikale junge Deutsche denen selbst die SPD zu konservativ ist. In den „deutschen“ Groß-Städten gehen junge „Deutsche“ entweder zu extrem linken Parteien wie Grüne, Piraten und Co. oder gleich zu den Salafisten. 🙁

  5. #3 GrundGesetzWatch

    ein von Erdogan im letzten Jahr in Istanbul gebriefter türkischer Kandidat hätte 98% erhalten. Dafür hätte Mutti schon gesorgt.

  6. Ratet mal, welche Partei mit den folgenden Sätzen für sich Werbung macht:

    „Als Großstadtpartei muss sich die …. zu ihren Werten bekennen. Hierzu gehören u.a. auch die Toleranz alternativer Lebensformen und die Stärkung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Ein vorbehaltloser Umgang mit dem Thema Migration/Integration ist ebenso wichtig wie eine faire Flüchtlingspolitik für alle betroffenen Personenkreise.“

    Nein, es ist nicht die Linkspartei. Es sind nicht die Grünen. Es ist nicht die SPD, es ist auch nicht die FDP. Es ist die CDU, und einer ihrer Funktionäre meint dann auch: „Die Bürger haben einen verläßlichen Partner verdient – dafür werden wir eintreten.“

    Dieser Meinung bin ich auch, aber dieser verläßliche Partner ist sicher nicht diese CDU.

  7. Wir leben in einer linken Republik.
    Ein völlig gleichgeschaltetes linkes Medienkartell betreibt sehr erfolgreich politische Umerziehung der Bevölkerung und bestimmt den Mainstream.
    Das zeigt sich durch ständiges Kirchenbashing, Verunglimpfung konservativer, liberaler und rechter Politiker, verschweigen und verharmlosen der Zuwanderungsprobleme sowie Migrantengewalt.
    Auf der anderen Seite werden Altkommunisten wie Trittin, RAF-„Versteher“ wie Ströbele und Paradiesvögel aus der Piratenpartei beinahe täglich für Interviews vor die Kameras der „öffentlich rechtlichen“ geholt, um deren krude Ansichten aufs Volk wohlwollend loszulassen!
    Bei ARD/ZDF fehlt eigentlich nur noch die offizielle Aussage: „Bitte liebe Bürger, wählen Sie Rot oder Grün“.
    Es sind die Medien, die das politische Geschehen dieses Landes lenken.
    Der WDR (Westdeutscher Rotfunk) ist hierbei das ideologische Zentrum der linksgrünen Kadermedien.
    Ich protestiere regelmäßig bei diesen zwangsfinanzierten Sendeanstalten und fordere eine neutrale Berichterstattung ein.
    Es sind wohl zu wenige die dies tun, sonst würde sich da vielleicht etwas ändern!

  8. Nazi-Alarm bei Handball-WM

    Die ganze deutsche National-Mannschaft singt das Deutschlandlied mit!!!

    zwar schräg ;-), aber sie singen mit. Welch ein Unterschied zum erbämlichen Verhalten der DFB-Millionärslegionäre.

  9. Was ich noch sagen wollte, weil die meisten den Begriff Aufklärung nicht kapieren und mit Marx und Voltaire antanzen, Käsekuchen mit zuviel ……Käse:

    Aufklärung ist keine Ideologie, Lehre oder Doktrin, sondern ein immerwährender variabler-nicht-absolutistisch pragmatisch-objektiver und dynamischer Prozess, OHNE endgültiges Ende. Dieser Prozess zeichnet sich durch seine Wertfreiheit und Gleichheit vor den Menschen oder besser dem Leben generell aus. Die Betonung liegt hier auf PROZESS!
    Dieser Kultur-Evolutionäre Prozess, hat in den letzten tausenden von Jahren, in zig Epochen und Zeitaltern mit ihren jeweiligen speziellen Errungenschaften und Erneuerungen, auf allen Ebenen, den Menschen geprägt, geformt und sich über die Generationen a la Darwin weitervererbt.
    Auf-Klärung ist die Beseitigung von Nicht-Wissen, was den einfachen Vorteil hat, das man
    Dinge machen kann, mit weniger Fehlern, die man vorher nicht machen konnte. Auf allen Ebenen der Gesellschaft. Medizin oder Technik sind da nur die augenfälligsten „Nutzbarkeiten“.
    Fazit: Jede Epoche hat ihre Zeit. Und ist einmal deren Zeit vorbei, kann man sie nicht wieder von der Vergangenheit in die Gegenwart implantieren. Es sei denn oberflächlich Ästhetisch, wie etwa die Renaissance, die ja die Antike widerspiegelte.
    Super-Fazit: ?????????????????
    P.S. Das so was wie der Islam den Westen so was von verarschen kann, liegt z.B. auch daran, das eben diese Aufklärungs-Entwicklung noch nicht den Rest von Aberglauben ausgekehrt hat.

    Möge Allah es jetzt kapieren.

  10. #3 GrundGesetzWatch (20. Jan 2013 15:25)

    Politikverdrossen?

    Nicht auf Grundrechte verzichten.
    Trotzdem wählen!

    DIE FREIHEIT

  11. @#2 BePe,

    deswegen besser Euro-Konten aufloesen und irgendwie anders in Sicherheit schaffen.

  12. Interessante Wandlungen

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/regiolinegeo/thueringen/article112868225/Integration-der-Tuerken-in-Deutschland-wird-Normalitaet.html

    Erfurt (dpa/th) – Die Integration von Türken in Deutschland wird nach Ansicht von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) genauso zur Normalität werden wie vor Jahrzehnten die Integration von Polen. «Es wird selbstverständlich sein, dass jemand Mehmet heißt und nicht Hans – wir halten das aus», sagte er am Freitag in einer Diskussion mit Schülern in Erfurt. Er verteidigte gleichzeitig seine Aussage, dass der Islam historisch nicht zu Deutschland gehöre. «Selbstverständlich gehören aber die Menschen muslimischen Glaubens zu unserer Gesellschaft», sagte er. Er erwarte zwar für eine Integration die Annahme der deutschen Staatsbürgerschaft, aber auch ohne dieses «Bekenntnis zu Schwarz-Rot-Gold» könne Integration gelingen.

    PS Hat Friedrich an diesen Mehmet gedacht?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Fall_Mehmet

    Bereits vor seinem 14. Geburtstag hatte „Mehmet“ mehr als 60 Diebstähle und Einbrüche, Körperverletzungen, Erpressungen, Nötigungen und Raubüberfälle begangen. Als er 1998 mit 14 Jahren – und damit strafmündig – einen Schüler krankenhausreif schlug und das bewusstlose Opfer ausraubte, wurde er am 9. Oktober desselben Jahres vom Amtsgericht München zu einer Haftstrafe von 12 Monaten verurteilt. Diese Strafe trat er nie an, weil er stattdessen auf Veranlassung der Stadt München, die seine Aufenthaltserlaubnis nicht verlängerte, in die Türkei abgeschoben wurde.

  13. CDU ist genauso wenig konservativ wie SPD oder Grüne links.

    ALLE etablierten Parteien erfüllen den Willen der Wirtschaftslobby, sonst wären sie nicht etabliert.

    Politiker, die zumindest ab und zu an das Gemeinwohl denken, werden nicht befördert und sterben aus.

  14. Der (noch fast jugendliche) Sprecher der Aktion Linkstrend-stoppen, Michael Nickel ist in seiner ostbrandenburgischen Heimat bei der Nominierung im Wahlkreis 63 (Frankfurt(Oder)/Oder-Spree als Direktkandidat gescheitert. In einer Kampfabstimmung belegte er nur den dritten Platz.

    Im Gegensatz zur CDU waren es bei den zehn kleinen Negerlein am Ende wieder 10…….

  15. #12 Schüfeli

    deshalb ist die CDU für mich schon lange gestorben, und jetzt auch die CSU! Die verarschen uns seit mindestens 20-30 Jahren! Alles was jetzt passiert war so geplant, und wird knallhart durchgeszogen, die BRD-Eliten verkaufen Deutschland und das deutsche Volk.
    Die propagandistische Vorbereitung in Richtung totaler Masseneinwanderung läuft ja schon an, die Union hat sich längst auf diese neue nichtdeutsche, nichtchristlich-abendländische Zeitrechnung vorbereitet. 500000 zusätzliche Immigranten pro Jahr,

    http://www.welt.de/wirtschaft/article9469967/Wirtschaftsforscher-fordern-500-000-Einwanderer.html

    Und die Union verarscht uns weiter, wenn Friedrich sagt die Zukunft ih n Deutschland heißt nicht Hans sondern Mehmet, dann vergißt er aber auch zu sagen, dass die Zukunft der Rechtsprechung dann auch auf Mehmets „Werte“vorstellungen zugeschnitten sein wird, in diese „Werte“vorstellung bestimmt in Zukunft die Kohle Katars und Saudi-Arabiens über ihre Ziems in ganz Deutschland, d.h., es wird Richtung islamisches Recht gehen.

    Das deutsche Volk wird in Zukunft eine Minderheit sein im eigenen wie die Indianer in den USA! Wir werden unsere Sprache verlieren und unsere Kultur! Danke dafür, und meinen Glückwunsch für die Leistung an die Blockparteien. Denn es ist schon eine Leistung, immer wieder gewählt zu werden, obwohl man das eigene Volk in den bewußt Untergang führt!

    Und diesen politisch-historisch Unsinn kommentiere ich erst gar nicht, der spricht für sich.

    Er erwarte zwar für eine Integration die Annahme der deutschen Staatsbürgerschaft, aber auch ohne dieses «Bekenntnis zu Schwarz-Rot-Gold» könne Integration gelingen.

  16. Naja, noch ist Erdogan und ArabSippe „nur“ inoffizielle Herrscher über Dütchland.

    Mit RotGrün Mehrheit im Bundestag ist es dann nur noch ein fließender Übergang auf den offiziellen Thron.

    LIEBE (insbesondere)ROT-GRÜNE WÄHLER, WOLLTE IHR DAS WIRLICH????

  17. #15 BePe

    Ich bin wohl zu blöd und zu blond, um diese ewige Zuwanderer – Debatte zu kapieren
    Uns wird ständig weisgemacht, Deutschland habe ein deomgraphisches Problem.
    Wenn ich mir jedoch den Technisierungsgrad der letzten hundert Jahre anschaue, dann benötigt Deutschland immer weniger Arbeitskräfte. Ich nenne da nur Amazon und Zalando, wieviele Arbeitsplätze die im Einzelhandel kosten und das Internet steht erst am Anfang seiner Möglichkeiten. Auch sonst, wird die Technik mehr und mehr voranschreiten und der Mensch von Maschinen ersetzt. Wir sollten froh sein, wenn wir weniger werden, aber genau das Gegenteil wird uns eingebleut…..

  18. #13 Schüfeli

    „ALLE etablierten Parteien erfüllen den Willen der Wirtschaftslobby, sonst wären sie nicht etabliert.“

    so ist es, und wenn nichts mehr zu holen ist, haut die Wirtschaft ab aus Deutschland!
    Es geht ja schon los,

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Autobauer-wandern-aus-article9935196.html

    aber nicht nur die Produktion, auch die Forschung u. Entwicklung verschwindet. Mittelstand will Forschung und Entwicklung ins Ausland verlagern

    http://www.produktion.de/news/mittelstand-will-forschung-und-entwicklung-ins-ausland-verlagern/

    oder wird von den Chinesen aufgekauft und später abgezogen. Deutschland wird langsam zum Slum verkommen. Nach 2000 Jahren wird deutshcland langsam aber sicher dahinsiechen, und irgendwann Mitte 2030-50 sind Deutschland und das deutsche Volk Geschichte.

  19. da können die Kalkmännchen in der CDU den greisen Tattermännern in der SPD die Hand reichen. Die paar Jungen in den Parteialtersheimen bringen nur den Ludergeruch des standpunktlosen Karrieristen ein.
    Wir haben so ein SPD Fossil im Bekanntenkreis. Sein Hauptsorge ist, daß noch genug Altgenossen da sind um beim Heimgang die Parteifahne zu tragen. Die Systemparteien haben abgewirtschaftet, noch leben die davon daß die Einbeborenen nicht begreifen wie sie über den Tisch gezogen werden.

  20. In der Sonntagszeitung CH wurde heute ein interessantes Interview mit Sarrazin veröffentlicht, der es noch einmal auf den Punkt brachte : Zwar braucht Deutschland Einwanderung, aber wir lassen die falschen einwandern, nur Bereicherer, statt wirkliche Fachkräfte. Diese machen einen grossen Bogen um Deutschland, da hier alles zu Tode reguliert wird. Der Gerechtigkeitswahnsinn vertreibt die noch Denkenden. Einwandern tun nur die Habenichtse, nicht nur materiell, auch geistig.

  21. Ein einziges Mal in meinem Leben habe ich CDU gewählt. Ich schäme mich dafür. Ich bereue es heute immer noch. Die restlichen 22 Jahre habe ich immer rechts gewählt. Das werde ich ab sofort auch wieder tun. Ganz egal wie die Partei rechts der Mitte heißt. Sie bekommt meine Stimme! Egal ob NPD Republikaner Freiheit pro die Konservativen. Wenn Eine Partei rechts der CDU auf dem Wahlzettel steht können sie mit mir rechnen!

  22. #20 Thobry

    die Wirtschaft brauch Lohndrücker, dafür sorgen wirtschaftshörige BRD-Politiker. Und die deutschfeindlichen BRD-Eliten brauchen integrationsfeindliche Siedler um Deutschland den Garaus zu machen. Und es funktioniert, da werden viele Deutsche umsonst studieren und als Arbeitslose in HartzIV landen! Denn es wird immer einen Ausländer geben der vielleicht ein bischen besser ist als der deutsche Student. Nur die besten Deutschen werden noch eine Chance haben.

    VW: 3600 deutsche u. ausländische Bewerber für lächerliche 104 Posten

    http://de.finance.yahoo.com/nachrichten/spanien-krise-sorgt-f%C3%BCr-bewerbungsboom-105300204.html

    Beide Politiker-Gruppen zusammen stellen seit Jahrzehnten die absolute Mehrheit in allen Parlamenten, das Endergebnis wird das Ende Deutschlands sein.

  23. #24 bambi

    und wenn nichts draufsteht, dann halt Christliche Mitte, alles ist besser als die Blockparteien!

  24. Diese Altparteien haben allesamt abgewirtschaftet und Deutschlang an den Abgrund gebracht, sollten sie noch einen Schritt weitermachen,.. na dann!
    Die sehen aber wegen ihrer nachhaltigen Blindheit diesen Zustand garnicht und beharren am Weitermachen.

  25. 9 AllahsVormund
    1. Es gibt keine Wertefreiheit und keine Gleichheit vor den Menschen. Wir leben nicht in einem Luft leeren Raum. Jeder Mensch besitzt Werte und diese können sich vom anderen unterscheiden. Wertefreiheit und Gleichheit sind Begriffe einer Diktatur.
    Was eine Demokratie aber garantieren sollte ist die Gleichheit vor dem Gesetz.
    2. Es gibt keine kulturelle Evolution. Es waren immer revolutionäre Prozesse, die Fortschritt in den sozialen Beziehungen gebracht haben. Der Mensch an sich ist dadurch nicht besser geworden. Er hat die gleichen Fehler und Macken, sowie Vorzüge, wie vor 2000 Jahren.
    3. Unser Wissen ist grösser geworden. Das stimmt. Unsere technischen usw. Möglichkeiten sind grösser geworden, aber unser Gehirn, unser Denken ist genauso klein geblieben. Auch wir sind noch zum Faschismus bereit,wenn sich jemand unseren Vorstellungen widersetzt. Dies betrifft nicht nur sogenannte religiöse, sondern in gleicherweise verblendete Atheisten.

  26. Hallo PI, dieser Artikel ist ja wohl ein Fehlgriff!!
    Weder Norbert Geis noch Erika Steinbach sind „Konservative“, sonst hätten Sie bei den Entscheidungen der letzten Jahre nicht „links“ abgestimmt.
    Beide haben immer pro EU/ro gestimmt, gegen Volksentscheide (nur NG), für Bundeswehr im Ausland, Panzer nach S-A, pro Beschneidung, usw.
    Beide haben gegen die gleichgeschl. Ehe gestimmt. Wenn das alleine zum Konservativen macht…
    http://www.abgeordnetenwatch.de/norbert_geis-575-37585.html
    http://www.abgeordnetenwatch.de/erika_steinbach-575-37980.html

    Echt, Leute, verar… kann ich mich selber.
    Gäbe es ein Bewertungssystem, ganz klar Daumen runter für diesen Artikel.
    Die CDU sollte für PIler nicht mehr wählbar und damit auch kein Thema sein.
    Mutti verschaukelt und vergauckelt uns am lfd. Band, und sie hat ihre Abgeordneten in Volkskammer-Manier alsolut im Griff. Abweichler werden von Pofalla rausgemobbt, „Merkels Terrier“.
    Ansonsten sind die Abgeordnten auf Mutti-Linie.
    Also bitte keine falschen Lobhudeleien auf irgedwelche Volksverräter mehr, mir ist schon schlecht…

  27. Was für ein dummer Beitrag! Statt froh zu sein, dass Frau Steinbach vielleicht wieder im nächsten Bundestag vertreten sein wird, jammert der Autor rum. Freiheit, Pro usw. werden nie erfolgreich sein, mit diesem Personal.

    Eine Front National oder einen Geert Wilders wird es bei den bequemen Deutschen nie geben.

  28. 25 BePe
    Die Wirtschaft braucht Leistungsträger mit den entsprechenden Soft skills. Wenn das deutsche Schulsystem infolge grünroter Veränderung dies nicht mehr leisten kann, werden leistungswillige Ausländer ins Land geholt oder die Wirtschaft wandert ab. D.h. woir sind selber schuld, wenn wir nur verblödete Parteien wählen.

  29. Die CDU stirbt – und das ist gut so!

    In meinem ländlichen Wohnort in SH gelingt es der CDU nicht einmal mehr alle Listenplätze mit Kandidaten zu füllen. Das ist eine zwingende Voraussetzung, um überhaupt an der Kommunalwahl im Mai teilnehmen zu können. Daran trägt ganz wesentlich der CDU-Bürgermeister selbst die Schuld. Er ist seit 25 Jahren im Amt und hat dabei die örtliche CDU nur als seinen persönlichen Bürgermeisterwahlverein betrachtet und entsprechend behandelt.

    Im Ergebnis will in meinem Wohnort heute kein engagierter Bürger noch irgend etwas mit dieser CDU zu tun haben. Alternativ haben sich alle Politikinteressierten in einer Bürgerliste gesammelt, die dann wohl den nächsten Bürgermeister stellen wird, während die CDU endgültig in der Bedeutungslosigkeit versinkt.

    Auf Bundesebene wird das früher oder später auch so laufen. Da wird das Merkel, die Bundeswarze, der fette Siggi & Co Platz machen müssen für Stürzenberger, Mannheimer und Co.

  30. #32 lion8 (20. Jan 2013 17:43)
    Die Wirtschaft braucht Leistungsträger mit den entsprechenden Soft skills. Wenn das deutsche Schulsystem infolge grünroter Veränderung dies nicht mehr leisten kann, werden leistungswillige Ausländer ins Land geholt oder die Wirtschaft wandert ab.

    Die Frage ist, was für Leistungen die leistungswilligen Ausländer wollen:

    ob es nur Hartz-IV ist
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article6477554/Alarmierend-hoher-Migrantenanteil-bei-Hartz-IV.html

    oder noch mehr
    http://de.wikipedia.org/wiki/Miri-Clan
    Laut der Illustrierten Stern existiert der Miri-Clan seit 30 Jahren in Deutschland. Von den schätzungsweise 2500 Angehörigen seien etwa 1100 bereits strafrechtlich in Erscheinung getreten.[2]

  31. @ #2 BePe (20. Jan 2013 15:20)

    Diese Aussichten machen mich niedergeschlagen. Ich bin 60 und wäre jetzt lieber 70…, dann dürfte ich eher abtreten aus diesem Irrenhaus Deutschland.

    Nur, daß ich den Moslems Europa nicht gönne…

  32. #25 bambi (20. Jan 2013 17:20)

    Ein einziges Mal in meinem Leben habe ich CDU gewählt. Ich schäme mich dafür. Ich bereue es heute immer noch. Die restlichen 22 Jahre habe ich immer rechts gewählt. Das werde ich ab sofort auch wieder tun. Ganz egal wie die Partei rechts der Mitte heißt. Sie bekommt meine Stimme! Egal ob NPD Republikaner Freiheit pro die Konservativen. Wenn Eine Partei rechts der CDU auf dem Wahlzettel steht können sie mit mir rechnen!
    ———————————————
    Endlich mal EINER der Tacheles spricht/schreibt und das fehlt hier sehr.
    Der Verfasser dieses Artikels trauert anscheinend diesen Herren von der CDU/CSU nach, so verstehe ich es jedenfalls, schaut euch doch mal das Abstimmungsverhalten der beiden Herren Geis und Börnsen auf http://www.abgeordnetenwatch.de/ an, lupenreine Volksverräter erster Klasse.
    Wer fordert immer mehr Bereicherer ins Land zu lassen? Rot/Grün ! Und wer hat das Sagen im Land und holt sie herein? Schwarz/Gelb !
    Und warum wird hier immer nur über Rot/Grün geschimpft?
    Nur die rechten Parteien könnten noch das Ruder herumreissen, alles Andere ist der Untergang der BRD.

  33. @ #37 Sedlacek

    Auch eine rechte Partei kann solange sie unter 50%+X bleibt nur etwas bewirken, wenn sie Koalitionspartner hat. Dazu braucht man aber Ansprechpartner in diesen Parteien!

  34. #29 lion8 (20. Jan 2013 17:34)
    9 AllahsVormund
    1. Es gibt keine Wertefreiheit und keine Gleichheit vor den Menschen. Wir leben nicht in einem Luft leeren Raum. Jeder Mensch besitzt Werte und diese können sich vom anderen unterscheiden. Wertefreiheit und Gleichheit sind Begriffe einer Diktatur.
    Was eine Demokratie aber garantieren sollte ist die Gleichheit vor dem Gesetz.“

    Wer lesen kann ist im Vorteil: Mit gleich meine den Prozess. Hier mal ne Metapher:
    Der Blutkreislauf ist beim Menschen IMMER gleich, sofern er nicht „krank“ ist.

    „2. Es gibt keine kulturelle Evolution. Es waren immer revolutionäre Prozesse, die Fortschritt in den sozialen Beziehungen gebracht haben. Der Mensch an sich ist dadurch nicht besser geworden. Er hat die gleichen Fehler und Macken, sowie Vorzüge, wie vor 2000 Jahren.“

    Quatsch! Evolution heißt „übertragende“ Entwicklung. Diese Entwicklugen selbst haben verschiede Stadien, auch Revo. aber darum gehts doch nicht. Es geht um die Entwicklung „vom Vollpfosten zum Superhirn.“

    3. Unser Wissen ist grösser geworden. Das stimmt. Unsere technischen usw. Möglichkeiten sind grösser geworden, aber unser Gehirn, unser Denken ist genauso klein geblieben. Auch wir sind noch zum Faschismus bereit,wenn sich jemand unseren Vorstellungen widersetzt. Dies betrifft nicht nur sogenannte religiöse, sondern in gleicherweise verblendete Atheisten.

    Kapiers doch: Religion, Atheismus sind doch nur Eigenschaften diese Evo-Prozesses, die seit Anbeginn bis Heute waltet.
    Der Islam ist in diesem Falle Anachronistisch.

    Ist das so schwer?

    GEMEINSAM GEGEN DEN ISLAM!

    GEMEINSAM FÜR DIE FREIHEIT UND SELBSTBESTIMMTHEIT!

  35. Erika Steinbach ein ‚Konservatives CDU-Feigenblatt‘ zu nennen, lässt dann doch eine sektiererische Grundeinstellung durchblicken.

  36. @ KarlSchroeder

    Ach? Haben Sie dann den Eindruck, dass Konservative in der Partei noch was zu melden haben? Wenn nein, dann ist sie ein Feigenblatt, um dem Wähler vorzugaukeln, seine (konservativen) Ansichten würden dort noch vertreten…

  37. Die Wahl war eine Delegiertenwahl. Jeder Delegierte vertritt 15 Mitglieder. Die Versammlung repräsentiert folglich ca. 2300 CDU Mitglieder aus diesem Teil Frankfurts. Es nützt also nichts mal eben so 50-100 Freunde eintreten zu lassen, da diese kein Stimmrecht haben (anders z.B. in BaWü, dort gibt es eine Urwahl aller Mitglieder im Wahlkreis).
    Um Delegierter zu werden, muß ich eine ganze Zeit lang aktiv sein (Vorstand, Fraktion).
    Der CDU KV Frankfurt ist ein Verband mit besonders ausgeprägten Flügel, die alle ihre Erbhöfe haben.

Comments are closed.