Ein französisches Magazin sorgt mit Mohammed-Karikaturen für einen Skandal. Skandalöser ist nur noch der Umgang Europas mit dieser Art der Provokation. (Sehr guter Kommentar von Franz Schellhorn in „Die Presse“)

» Hier kann man das Heft „La vie de Mahomet“ bestellen

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

44 KOMMENTARE

  1. Wie man sieht (oder auch nicht) war die These:

    „Wir brauchen mehr Islam-Karikaturen und mehr Parodie auf den Massenmörder und Kinderschänder Moha-Mett – jeden Tag, immer und immer wieder, solange, bis den Brüllaffen in den moslemistischen Ländern die US-Flaggen ausgehen und sie des Brüllens müde werden“

    absolut richtig.

    Ich hoffe, dass dieser (für Mosleminen) schwierige Lernprozess unverändert weiter geht.

  2. Ich musste erst einige Tage vor dem neuen Jahr feststellen, dass in einem Deutschen Fernsehsender, die Bibel in Verbindung als Geschichte mit Jesus als lächerliche Witzfigur dargestellt wurde …

    Darüber solltren sich unsere Politiker schämen!

    Unsere eigenen Werte unnd d Kultur verleugnen und verdrängen, sich aber über eine Unkultur, die überhaupt nicht zu unserem Abendland komatibel ist heuchlerisch und feige zu unterstützen.

    Die Politker sollten sich schämen …

  3. Joachim Gauck sagte bei seiner Laudatio für Kurt Westergaard, bei der Ehrung von diesem durch Kanzlerin Merkel:

    „Er hätte sich in Feigheit retten können, das hat er nicht getan.
    Wir loben und preisen seinen Mut, von dem wir alle zu wenig haben.
    Dieser Preis appelliert an uns alle, standhaft, wertorientiert und mutig zu sein.“

    http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/westergaard-von-der-kanzlerin-geehrt-article972377.html

    Ob er sich an seine eigenen Worte wohl noch erinnert und zu welchem Anlass er sie sprach?

  4. Da kann man gut Präsident Putin verstehen der es immer noch nicht begreifen kann , dass der Ostblock gegen dieses kapitulantenhafte Gebilde des Westens den “ Kalten Krieg “ verloren hat .

  5. Die Schizophrenie der rotgrünen Realitätsverweigerer und Gutmenschen-Spinnern ist an Idiotie und Schwachsinn nicht mehr zu übertreffen.

    Einerseits verteidigen die rotgrünen Spinner die Darstellung des Papstes mit einer urin- und kotverschmiert weiße Soutane als Kunstfreiheit und selbst alle Katholiken als Anhänger einer Kinderfickerseckte zu bezeichnen sei nach Ansicht rotgrüner Bestmenschen durch die Meinungsfreiheit gedeckt.

    Und andererseits soll jede Kritik und jede harmlose durch unser Grundgesetz gedeckte Satire am Islam unterbunden und sogar verboten werden, da sich doch die Moslems wie üblich beleidigt fühlen. Selbst für Gewalttaten gegenüber Nicht-Moslems zeigen irre Gutmenschen-Spinner Verständnis.

    Und genau da zeigt sich doch die rotgrüne irre Multi-Kulti-Idioten-Iedeologie in ihrer ganzen Gefährlichkeit, wenn Steinzeitmenschen sogar noch auf Angriffe auf Andersgläubige in Deutschland motiviert werden und der einheimischen Bevölkerung die Meinungsfreiheit zu Gunsten einer extrem gewalttätigen und untoleranten Religions-Ideologie entzogen werden soll!

  6. @ #6 pellworm

    Hat er das denn wirklich?
    Hat der „Ostblock“ verloren?

    Honeckers Mädel hat eine nie dagewesene Diktatur über beide Deutschlands zementiert, die Souveränität des Deutschen Volkes an die EUdSSR verkauft, Meinungs- und Wahlfreiheit quasi abgeschafft und alle auch nur denkbaren Posten und Pöstchen mit hörigen Parteisoldaten besetzt.

    Nein, mein Lieber. Der Sozialismus hat gewonnen! Wenn Ernesto „Che“ Guevara, der kommunistische Massenmörder wüsste, zu wieviel Millionen sein Konterfei durch die Gegend spaziert und wie gnadenlos seine rote Verbrecherbanden die deutschen Straßen beherrschen, er würde vor Freude im Grab rotieren.

  7. Kein Appeasement, könnte vielleicht Satire sein….. 😕

    Die Wuppertaler Polizei unterhält seit einem Jahr eine 20-köpfige Sonderkommission gegen Rechtsextremismus, die laut Polizeipräsidentin Radermacher inzwischen mehr als 14.000 Dienststunden im “Kampf gegen Rechts” geleistet hat. Da derzeit 20 Personen in der Wuppertaler Neonazi-Kartei geführt werden, heisst dies konkret, dass jeder Beamte seinen “persönlichen Täter” betreut. Dem steht laut Wuppertaler Lokalpresse im letzten Halbjahr exakt eine Straftat aus diesem Täterkreis entgegen!

    http://www.pro-nrw.net/?p=10564

    …..ist aber tatsächlich die Wahrheit 👿

  8. Der Westen ist geistig und moralisch so stark erodiert, dass sich heute niemand mehr schützend vor Salman Rushdie stellen würde.

    Und wenn Moslems drohend auf unsere Straße gehen und laut „Tot allen Ungläubigen“ brüllen und in unseren U-Bahn-Stationen Einheimische ins Koma treten, dann tun rotgrüne Dauerspinner sofort unsere über Generationen erkämpfte Freiheitsrechte abschaffen, anstatt den Moslems zu sagen dass hier in Deutschland unser Grundgesetz gilt und nicht ihre vorsteinzeitliche Scharia!

  9. Was sagt die rotgrüne Multi-Kulti-Ideologie zum Konflikt Grundgesetz gegen Scharia?

    Die Meinungsfreiheit endet dort, wo der Islam beginnt.

    Und jeder der unsere freiheitliche und liberale Grundordnung vor dem Islam verteidigt ist ein böser Nazi!

  10. Der Skandal ist doch nicht dass Moslems in Deutschland Ungläubige umbringen oder unser Grundgesetz durch die Scharia ersetzen wollen. Das haben die schon immer gemacht. Und das steht auch so dutzendfach als Aufforderung an alle gläubige Moslems so wörtlich im Koran.

    Der Skandal ist doch dass unsere Politiker vor den Islamisten einknicken und unsere Freiheitsrechte abschaffen.

    Harmlose Karikaturen oder Kritik an Religionen sind bei uns in Deutschland durch das Grundesetz gedeckt!

    Komischerweise ist bei den Pussy Roits eine Kirchenschändung angeblich durch die Meinungsfreiheit und die Kunstfreiheit erlaubt aber eine Karikatur oder ein Film über Mohammed etwas ganz ganz schlimmes. Und dabei ist z.B. der Film nicht mal so weit weg von der Wahrheit.

    Wer das nicht glaubt, der beschäftige sich mal mit den „rumreichen“ Taten von Mohammed. Es ist eine historische Tatsache, dass der große Prophet gemordet, gehurt und zum Mord gegen alle Andersgläubige aufgerufen hat. Das haben ja nicht Islamkritiker erfunden und das tun ja nicht mal Moslems bestreiten!

  11. OT
    Mann erschießt in der Schweiz drei Menschen

    Im Schweizer Kanton Wallis hat ein möglicherweise betrunkener Mann drei Menschen erschossen. Wie die Schweizer Depeschenagentur SDA berichtete, wurden zwei Menschen verletzt. Die Polizei habe den mutmaßlichen Schützen überwältigen können.http://www.zeit.de/news/2013-01/03/kriminalitaet-mann-erschiesst-in-der-schweiz-drei-menschen-03093604
    —-
    Wenn von einem Mann(ohne Namen) die Rede ist,was denkt man da wohl?

  12. Aus dem Artikel bei „Die Presse“:

    Wie immer wird sich auch dieses Mal kein europäischer Spitzenpolitiker auftreiben lassen, der auf das in erwachsenen Demokratien gesicherte Recht der freien Meinungsäußerung verweisen würde

    Zwei schon: Geert Wilders & Oskar Freysinger

    Sowie so gut wie jeder andere Politiker von der Partei für die Freiheit, der SVP, den Schwedendemokraten, DIE FREIHEIT und selbstverständlich auch von PRO, die durch das Demonstrieren mit den Mohammed-Karikaturen mutig für das Recht auf Meinungsfreiheit einstanden

  13. #13 Heinrich Seidelbast (03. Jan 2013 09:46)

    Im Radio kam gerade die Meldung, dass es ein betrunkener Schweizer war, der mit einem Armee-Sturmgewehr geballert hat.

    Wenn es ein Moslem gewesen wäre, dann würde wahrscheinlich gar keine Meldung mehr kommen, um nicht die Anhänger des Islams zu diskriminieren oder wegen der kulturunsensiblen Berichterstattung gar zu beleidigen!

  14. OT: Es gibt auch gute Nachrichten im Neuen Jahr:

    Taliban-Führer bei US-Drohnenangriff getötet

    Die USA haben bei zwei Drohnenangriffen in Pakistan zwölf Aufständische getötet, darunter offenbar auch einen hochrangigen Taliban-Kommandeur. Das melden pakistanische Nachrichtensender.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article112369246/Taliban-Fuehrer-bei-US-Drohnenangriff-getoetet.html

    Ich aber frage mich wieso Allah nicht schützend seine Hände über seine treuen Kämpfer hebt, wenn die vom bösen Satan USA abeschossenen Hellfire-Raketen angerauscht kommen? 🙂

  15. #14 byzanz (03. Jan 2013 09:49)

    Zwei schon: Geert Wilders & Oskar Freysinger

    Sowie so gut wie jeder andere Politiker von der Partei für die Freiheit, der SVP, den Schwedendemokraten und DIE FREIHEIT, um nur einige zu nennen

    Ja, das sind aber alles „Rechtspopulisten“, die sind vogelfrei! 🙂

    Ein Brandmeister aus Essen muss sich sehr verklausiert äußern, wenn er morgen noch seine Jungs ins Feuer schicken will:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/leiter-der-essener-feuerwehr-sieht-nach-silvester-nacht-verrohung-der-gesellschaft-id7441908.html

    Das Resümee der Essener Feuerwehr zur Silvesternacht ist alarmierend: Die Retter der Feuerwehr und ihre Fahrzeuge wurden gezielt mit Feuerwerkskörpern beworfen. Der Leiter der Essener Feuerwehr sieht eine Verrohung der Gesellschaft. Doch er warnt auch vor Aktionismus und medialer Aufbauschung.

    „Schon vor rund 20 Jahren war das eine Spießrutenfahrt für Rettungs- und Löschfahrzeuge inmitten von feiernden, Knaller werfenden Menschen“, erinnert sich der Leiter der Essener Feuerwehr an seine Zeit als Wachabteilungsleiter. Die Pyrotechnik-Freunde nahmen die Helfer damals nicht absichtlich ins Visier.

    Was seine Mitarbeiter nun aber zum Jahreswechsel 2012/2013 erlebten, dürfte auch er als eine neue Qualität empfinden: Laut Neujahrs-Resümee der Essener Wehr wurden Fahrzeuge und Einsatzkräfte gezielt mit Feuerwerkskörpern beworfen und sie so in ihrer Rettungsarbeit behindert. Ein Feuerwehrmann etwa, der von einer Drehleiter aus einen Zimmerbrand bekämpfte, wäre beinahe bei einer Raketen-Attacke getroffen worden.
    „Ich sehe leider eine Verrohung der Gesellschaft“

    „Ich sehe leider eine Verrohung der Gesellschaft“, meint Ulrich Bogdahn. Mangelnde Wertschätzung gegenüber seinen Mitarbeitern sieht er nicht als Ursache, sondern: „Der Respekt vor der Aufgabe, die wir leisten, ist extrem gesunken.“ In solchen Fällen müsse sich der verantwortliche Einsatzleiter Gedanken machen, auch mit der möglichen Folge, die Arbeit angesichts der Gefahr zu unterbrechen. „Wir werden dann den Rückzug antreten“, sagt Bogdahn, warnt aber zugleich vor Aktionismus und medialer Aufbauschung: „Ich will aus einer Fliege keinen Elefanten machen.“

  16. Was soll das? Die Frage ist doch, wem so etwas nützt? Geht es hier um die Verteidigung westlicher Presse – oder Kunstfreiheit? Um das Recht auf das Verbreiten ungeschönter Wahrheiten oder nur um den Skandal?

    Würde man das in Ordnung finden, beträfe es Jesus oder den Papst? Ist Provokation um jeden Preis schon o.k.? Und wieso werden jetzt Leute gefoppt, die die europäischen Regierungen jahrzehntelang einwandern und gewähren liessen, unterstützt von der willfährigen Presse? Worum geht es den Leuten eigentlich, wenn sie Religiöse provozieren, deren Reaktionen ja vorauszusehen sind, weil man sie kennt, bisher aber unter „Einzelfälle“ abgetan hat?

    Will man den Leuten vor Augen führen, entgegen aller seit Jahren vorgebrachten Beteuerungen, Mohammedaner sind intolerant wenn es um religiöse Dinge geht? Ja, wer von den Franzosen weiß das nicht, dem schon mal in einem Sylvesterkrawall das Auto abgefackelt wurde?

    Und was das europäische Appeasement betrifft, wenn die Leute seit Jahrzehnten belogen werden über den Charakter dieser Religion, wer glaubt denn dann allen Ernstes, daß sich die Politiker, die täglich das Lügenlied der kulturellen Bereicherung singen, nun hinstellen und sagen, tut uns leid, wir haben Euch beschwindelt? Außerdem ist es kein Appeasement, da die Europäischen Regierungen den Islam seit den 60ern planmäßig nach Europa importiert haben. Anzunehmen, die wären alle doof gewesen oder unaufgeklärt, geht an der Sache völlig vorbei. Die europäische Bevölkerung soll ausgetauscht werden und die europäischen Regierungen sind dabei die Vollstrecker. Wieso sollten sie daher gegen Mohammedaner vorgehen, die die europäischen Gesellschaften umkrempeln? Das wäre doch völlig kontraproduktiv.

  17. Wiegen die Menschenrechte von Mördern und Vergewaltigern höher als die Menschenrechte der Opfer?

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2256285/4-000-foreign-murderers-rapists-throw–yes-blame-human-rights-again.html

    Ich bin der Meinung, daß Gewaltverbrecher härter bestraft werden müssen – und dazu gehört auch die schnelle Abschiebung von Tätern mit ausländischer Staatsangehörigkeit. Und bei erst kurzzeitig eingebürgerten Tätern muß die Staatsangehörigkeit wieder entzogen werden, um die Abschiebung zu ermöglichen.

    Ich habe die Schnauze voll davon, daß Gewaltverbrecher Narrenfreiheit haben. Es muß sich etwas ändern in Europa. Ganz grundsätzlich.

  18. Die Darstellung des netten kleinen Männleins im Homer-Simpson-Stil wird der Figur des Mohammed allerdings nicht ganz gerecht. 😉

  19. Auch die Schweiz wird von Linken beherrscht, die SVP hat schwer zu kämpfen, nun mußte für die bereits in einer Volksabstimmung vom Volk angenommene Ausschaffungsinitiative eine sogenannte Durchsetzungsinitiative gestartet werden, weil die Linken die Umsetzung der Ausschaffungsinitiative seit langem verhindern

    http://www.svp.ch/g3.cms/s_page/80730/s_name/newsschlagzeile/newsContractor_id/0/newsID/3315/newsContractor_year/2013

    Linke und Demokratie – das paßt nicht zusammen!

  20. Schellhorns Darstellung der Vorgänge um die Mohammedkarikaturen und -Filme werden der Realität allerdings auch nicht ganz gerecht. 😉

  21. Nichts beleidigt den Propheten mehr als sein eigener Lebenslauf.
    Schon zu lebenszeiten hat er Alle und Jeden ermordet der die Wahrheit sprach.

  22. Da erinnere ich mich an ein Zitat, von dem ich nicht mehr weiß, woher es stammt.
    „…typisch muslimisch, wie das jähe Zornentbrennen wegen nichts und wieder nichts.“

  23. Vielleicht sollte sich jemand um eine Lizenz bemühen, um den Comic auch auf Deutsch zu verlegen?
    Die Texte in den Sprechblasen lassen sich leicht austauschen und Charb wird seine 85.000 Exemplare wahrscheinlich schon jetzt verkauft haben.

    PS: Sobald jemand etwas von Ausschreitungen, Randale, brennenden Botschaften oder sonstigen islamischen Feiertagen hört – bitte bei mir melden. 😀

  24. Wer die Schnauze voll hat vom Islam-Appeasement der staatlichen BRD-Systemmedien, der sollte zur Anti-GEZ-Demo am 23. März gehen

    https://www.facebook.com/events/118206118348470/?ref=22

    Jeden Monat 18 Euro zahlen für Lügenpropaganda, für Verharmlosung und Schönfärben des terroristischen Islams? – das können wir uns sparen!!!!

    Kommt alle zur Demo – am 23. März in Köln auf dem Wallrafplatz, ganz in der Nähe des kommunistischen Staatssenders WDR!

  25. Der Islam und die EU – haben die beiden schon geheiratet? 😆

    Noch nicht. Bis jetzt bloß Muslimbruderschaft ge…Ähh…raucht. Zur Heirat müssen sie erst noch konvertieren. Das hat Brüssel auch schon zu 50% geschafft.

  26. Christen haben wegen einer ganzen Schmähserie vom ZDF eine Pedition gemacht mit WEIT ÜER 37000 Unterschriften.
    http://cxflyer.com/petition-gegen-die-zdf-sendung_goetter-wie-wir

    Doch man hört weder etwas davon in den Medien, noch sonstwie fühlt sich auch nur irgendeiner der Berufsempörer dazu berufen sich gegen diese Schmähserie einzusetzen.
    Das Ergebnis der Pedition kann man hier nachlesen:

    http://cxflyer.com/infos-zur-petition-gegen-die-zdf-sendung-goetter-wie-wir

    Man kann deutlich sehen wie gross die Heuchelei in der deutschen Gesellschaft ist.
    Über den Film „Unschuld der Muslime“ ei MEGA ype und Gleichzeitig paralell wird genauso ein Film …eine ganze Serie vom ZDF über den christlichen Glauben gemacht und alle verhalten sich ….mucksmäuschenstill

  27. OT
    … inzwischen mehr als 14.000 Dienststunden im “Kampf gegen Rechts” geleistet hat. Da derzeit 20 Personen in der Wuppertaler Neonazi-Kartei geführt werden, heisst dies konkret, dass jeder Beamte seinen “persönlichen Täter” betreut.
    #9 Mastro Cecco (03. Jan 2013 09:27)

    Ist ja irre! Dann hat sich die Polizei im Schnitt 700 Stunden mit einer „Rechtsextremisten“-Nase beschäftigt! Na ja, die haben ja auch sonst nichts Sinnvolles zu tun. Da es im Kalifat NRW immer mehr No-go-areas gibt, in die sich die Polizisten nicht hineintrauen, ist ihr Aktionsradius eben stark eingeschränkt. Die langweilen sich einfach.

  28. Als im September 2012 nach Veröffentlichung eines islamfeindlichen Films drei US-Diplomaten in Libyen getötet wurden, erklärte die „Süddeutsche Zeitung“ die Suche nach den Tätern für überflüssig. „Es ist müßig, hier nach Tätern und Opfern zu unterscheiden. Diesmal ging die Provokation von amerikanischen Extremisten aus, islamische Fanatiker haben sie angenommen und nicht minder radikal zurückgezahlt“, wie in einem Kommentar zu lesen war.

    Unglaublich, aber wahr. Dies ist der Artikel:
    http://www.sueddeutsche.de/politik/tod-des-us-botschafters-in-libyen-moerderisches-spiel-der-fanatiker-1.1466452
    Diese SZ ist wirklich die Pest!

  29. Putzig diese Mohammed-Comics. Wer kann denn da was gegen haben ? Die Meinungs- und Pressefreiheit deckt das ab. Wer gegen die Veröffentlichung ist, hat nichts aber auch gar nichts verstanden.

  30. Heute werden die Karikaturen verboten und morgen das Biologie-Unterricht?

    Das müssen wir ja alles aushalten.

  31. Als es mit dem Krieg gegen den Terror losging, hat man uns doch gleich gesagt, dass wir auf einige Grundrechte verzichten müssen. Anscheinend gehört auch die Meinungsfreiheit dazu.

    Wenn es so weiter geht, dann werden wir (also die Politiker) ganz ohne Terroristen unseren Staat vernichten, denn Abschaffung der Meinungsfreiheit und der Demokratie ist genau das, was die Terroristen erreichen wollen.

  32. Würde gerne dieses Heftchen bestellen, nur kann ich leider kein Französisch. Denke das würden auch andere gerne wollen die auch kein Französisch verstehen können. Wie wäre es wenn eine entsprechende Bestellung auch mal in Deutsch vorhanden wäre. So vielleicht auch Kommentare die nur in irgend welchen anderen Sprachen hier erscheinen, ebenfals in Deutscher Übersetzung erscheinen. und noch;
    Heute werden die Karikaturen verboten und morgen das Biologie-Unterricht?

    Das müssen wir ja alles aushalten.

    Das müssen wir so lange aushalten, bis man seine Meinung auch in aller Öffendlichkeit sagt, selbst dann wenn die Gefahr besteht, das man eine „Einladung“ von Staatsanwalt bekommt. Auch hier sollte man darauf Hinweisen das die Freie Meinung auch dann gewährleistet werden muss, wenn sich ein Staatsanwalt darüber ärgert.
    Das hatte ich bereits schon einmal vorexersiert und bin bei diesem Verein dermassen verhasst, das meine Rechte schon beim Nennen meines Namens entsprechendes „Unbehagen“ bei diesem Verein auftritt, mit den entsprechenden Folgen, das eingereichte Strafanträge und ähnliches abgeschmettert werden. Das mich aber nicht hindert, diesem Verein weiter aufs Dach zu steigen.
    Unter dem Motto;
    „Ich will doch meine Feinde keine Freude bereiten.“

  33. Ist so ein Verbot kein Verstoß gegen das Grundgesetz?

    Müssen da eigentlich nicht gleich der Gesetzgeber und Verfassungsschutz aktiv werden? (und zwar gegen diese Demokratie-Feinde und nicht gegen die Zeichner, was leider ab und zu mal passiert)

    Das wäre doch fair und richtig. Vorallem würde das den Karikatur-Autoren das Leben vereinfachen – zumindest aus einer Richtung würde für sie (wenn schon keine Hilfe, dann zumindest auch) keine Gefahr ausgehen.

  34. Der Gaul und die Gäulin, also das Gaul der linken Ausgewogenheit wiehert wiedermal!

    AUSGEWOGENHEIT = NEUTRALER STANDPUNKT:

    Daher werden die Mitte, die Konservativen, die Katholiken, die Rechten, die ganz weit Rechten, die Neonazis, die NSU, die alten Nazis andauernd erwähnt – die armen Migranten, also Moslems und die noch ärmeren Asylanten, also Moslems fortwährend in den linksverdrehten Medien beweint.

    Was meint also das linksverdrehte Wikipedia per Eigenwerbung = Selbstbeweihräucherung?

    „“Der Neutrale Standpunkt (neutrale Sichtweise; engl. Neutral Point Of View, kurz NPOV) ist eines der vier unveränderlichen Grundprinzipien der Wikipedia. Der Neutrale Standpunkt dient dazu, Themen sachlich darzustellen und den persönlichen Standpunkt des Wikipedia-Autors aus Wikipedia-Artikeln herauszuhalten. Um das zu gewährleisten, werden Artikel quellenbasiert, im Gesamten ausgewogen und möglichst objektiv verfasst, wie im Folgenden beschrieben wird. Die Einhaltung des Neutralen Standpunkts gilt als Voraussetzung eines guten Wikipedia-Artikels…““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Neutraler_Standpunkt

  35. #35 gruss_dich: Ich hoffe nur das später nicht „das“ Deutschunterricht verboten wird.

    Besser der Unterricht wird nicht abgeschafft.

  36. Ich bin erstaunt, daß während der gesamten Karikaturen-Debatte noch nie die Bibel-Satiren eines gewissen Léo Taxil erwähnt wurden. („La Bible amusante: 400 dessins comiques“, „La vie de Jésus“).

  37. Und ich bin erstaunt dass es hier so ruhig ist.
    40 Kommentare bei PI, keine Meldungen aus Kairo, keine brennenden Mülltonnen in Paris, niemand gibt ein Statement ab.
    Entweder es dauert immer eine Woche, bis die Nachricht nach Kairo und Doha kommt, oder in allen Moscheen wurde Appeasement gepredigt.
    Nicht das ich es jetzt herbeisehnen würde, dass etwas passiert.
    Aber ich warte hier immer noch auf den Einschlag. :-/

  38. An den Mohamett-Karikaturen ist nichts auszusetzen. Woran etwas auszusetzen ist, sind die gewalttätigen Reaktionen der Moslems.
    Statt immer wieder nachzugeben, nur damit sie keine Bomben werfen, sollten genau diese gewalttätigen Moslems ausgewiesen werden.

Comments are closed.