Der DiaLÜG-Experte der DITIB, Bekir Alboga, besitzt jetzt neben der türkischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft. Am Montag überreichte die Mannheimer Grünen-Bürgermeisterin Felicitas Kubala dem 50-Jährigen die Einbürgerungsurkunde. Alboga zeigte sich hocherfreut: „Ich lebe nun seit über 30 Jahren in Deutschland und engagiere mich in der und für die Gesellschaft.“

Alboga folgt damit dem Aufruf des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan an seine Landsleute, die Staatsbürgerschaft ihrer neuen Heimat anzunehmen, aber nicht um sich dort zu integrieren, sondern um politisch aktiv zu werden.

Schließlich verfolgt Erdogan für Europa sein Endziel „2071“. Dann jährt sich zum tausendsten Mal die Schlacht von Manzikert, in der die Türken das byzantinische Reich entscheidend schlugen, gen Westen drängten und Anatolien in Besitz nahmen.

Folgerichtig ist auch für die baden-würtembergische Integrationsministerin Bilkey Öney die alleinige deutsche Staatsangehörigkeit nicht gut genug. Sie fordert zum wiederholten Male die doppelte Staatsbürgerschaft für Angehörige ihres eigenen, türkischen Volkes.

image_pdfimage_print

 

58 KOMMENTARE

  1. Das Originalzitat:

    “Ich lebe nun seit über 30 Jahren in Deutschland und engagiere mich in der und für die Gesellschaft UND KANN JETZT NICHT MEHR ABGESCHOBEN WERDEN.”

  2. Das ist gegen bestehendes deutsches Gesetz. Ich finde das aber gut, im Grundgesetz heißt es nämlich:

    Artikel 16. (1) [1] Die deutsche Staatsangehörigkeit darf nicht entzogen werden. [2] Der Verlust der Staatsangehörigkeit darf nur auf Grund eines Gesetzes und gegen den Willen des Betroffenen nur dann eintreten, wenn der Betroffene dadurch nicht staatenlos wird. …

    Damit kann man ihm auch die deutsche Staatsangehörigkeit wieder entziehen, er wird ja nicht staatenlos.

  3. Damit kann man ihm auch die deutsche Staatsangehörigkeit wieder entziehen, er wird ja nicht staatenlos.

    Als das jemals geschehen würde!

  4. Das GG ist nur noch Makulatur, es ja keinen Geltungsbereich mehr!
    Die BRD hat sich am 08.12.2010 selbst das Genick gebrochen:
    Das Staatsangehörigkeitsrecht von 1913 wurde am 08.12.2010 vom einfachen BRD-Gesetzgeber stillschweigend mit der Zwangsangehörigkeit vom 05.02.1934 erwürgt und ausgetauscht.
    Mit der Löschung der Reichsangehörigkeit wurde am 8.12.2010 jeder BRD- Bürger mit der deutschen Staatsangehörigkeit 1934 bzw. der Glaubhaftmachung *DEUTSCH* 1934 ganz einfach STAATENLOS. Der Vorgang ist im Bundesgesetzblatt Teil III vom 01. August 1959, imStaatsangehörigkeitsgesetz (StAG 1913) BGBl. I S. 1864 08.12.2010 zu sehen.

    Der Höhepunkt der BRD – Integration:
    Ausländer geben ihre kostbare Heimatangehörigkeit ab und erwerben in der BRD den Status der Staatenlosigkeit….

  5. 2 Dinge sind unendlich. Das Weltall und die Dummheit der Deutschen Politiker.

    Allerdings darf man fairerweise das Medienmanipulierte Wahlvieh nicht vergessen.

  6. Hat er den auch den Einbürgerungstest machen müssen und dann noch dieser Kommentar aus dem WELT-Artikel:

    Voraussetzungen für die Einbürgerung laut website des Bundesinnenministeriums: Eine der Voraussetzungen für die Erlangung der deutschen Staatsbürgerschaft ist die Augabe der bisherigen Staatsbürgerschaft! Und wieso hat Herr Alboga jetzt laut Artikel neben der türkischen auch noch die deutsche Staatsbürgerschaft? Sind einige wieder gleicher als andere? Mein südafrikanischer Freund muss erst den Nachweis führen, dass er von seinem Geburtsland ausgebürgert wurde, bevor man ihm den deutschen Pass aushändigt.

    Die linksgrünen NichtsnutzInnen fordern doch das Ende der Optionspflicht für Hartz IV-KomaschlägerInnen, wenn sie 21 Jahre alt sind, weil sie sich nicht zwischen der passdeutschen und blutstürkischen StaatsbürgerInnenschaft entscheiden sollen, weil dies der Integration schade und zum Komaprügeln auf Hartz IV führe, warum also die schweinefleischfreie Extrawurst für den Forderasiaten?

  7. “Ich lebe nun seit über 30 Jahren in Deutschland und engagiere mich in der und für die Gesellschaft.”

    1.) In welcher Gesellschaft?
    2.) Für welche Gesellschaft?

  8. Jeder dahergelaufene ISLAMIST bekommt nun ne Staatsbürgerschaft ! Ist das nicht klasse !!

  9. Und jetzt kann er auch in der Bananenrepublik Doitschelan halal urlauben:

    http://www.welt.de/reise/nah/article112943480/Halal-Hotels-Koran-und-Kompass-statt-Alkohol.html

    Auch hierzulande merkt man seit einigen Jahren, dass Muslime immer reisefreudiger werden. Beim „Hotel Adlon“ in Berlin machen sie bereits sieben Prozent der Gäste aus. Das zur Kempinski-Gruppe gehörende Hotel hat deswegen ein spezielles Programm aufgelegt, das Gebetsteppich, Koran und Kompass auf dem Zimmer beinhaltet.

    Außerdem werde eine muslimischen Bedürfnissen angepasste Speisekarte angeboten und verstärkt arabisch sprechendes Personal beschäftigt, heißt es aus Berlin.

    Der „Bayerische Hof“ in München registriert ebenfalls ein kontinuierliches Gästeplus aus dem arabischen Raum, vor allem aus den Golfstaaten. In München gibt es eine eigene Speisekarte und arabisch sprechende Mitarbeiter. Außerdem habe man für muslimische Gäste einen Gebetszeitenkalender erstellt, sagt Guest Relations-Managerin Rifka Aboudi. „Dieser wird sehr gut angenommen.“

  10. Ich möchte auch eine doppelte Staatsbürgerschaft und nenne mich dann Doppelt-Deutscher, um mich von solchen osmanischen Möchtegern-Eroberern abzusetzen.

  11. #12 Wilhelmine (22. Jan 2013 08:09)
    Die deutsche Staatsbürgerschaft ist NICHTS mehr wert.
    ——————————–
    Doch!
    Hartz-4-Berechtigung!

  12. Zum Ausgleich werden Bürgerschaften aberkannt, wie im Kalifat Al-Kraft:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/hindenburg-laengst-kein-ehrenbuerger-mehr-id7508432.html

    Duisburg. Es war ein eher symbolischer Akt: Der Rat der Stadt hat gestern mit einem einstimmigen Beschluss die 1917 an den ehemaligen Reichspräsidenten Paul von Hindenburg verliehene Ehrenbürgerschaft für beendet erklärt.

    Und in 50 Jahren erreicht man Sylt über den Bekir-Alboga-Damm, die Dämme brechen!

  13. Hat Mannheim jetzt auch schon einen grünen Bürgermeister, oder ist die Frau eine der unzähligen subalternen UnterbürgermeisterInInInnen? Der Herr Alboga sagt: „Ich lebe nun seit über 30 Jahren in Deutschland und engagiere mich in der und für die Gesellschaft.“ und meint damit selbstverständlich die türkische Gesellschaft! Alla, gut.

  14. Erinnert ihr euch noch an die Massenkarambolage A57 im Feb. 2012?

    Ein Toter und 13 Verletzte waren das traurige Ergebnis einer Massenkarambolage infolge einer Brandstiftung unter der A 57-Brücke bei Dormagen-Nievenheim. Der oder die Täter wurden bislang nicht gefasst.

    Zum ersten Mal kommt in den Fall der Brandstiftung Bewegung.

    Es geht hier um eine 11 köpfige Bande von Intensivtätern aus dem Brennpunkt Dormagen, da muss man sensibel sein, natürlich auch was die Angaben über die Herkunft betrifft.

    http://www.ngz-online.de/dormagen/nachrichten/a-57-brand-jugendlicher-durch-brief-belastet-1.3143372

    Wenigstens hat man bei der Namensänderung in diesem Artikel so viel Anstand die Täter nicht Hans zu nennen.

    http://www.ngz-online.de/dormagen/nachrichten/jugendliche-intensivtaeter-stehen-vor-gericht-1.3134483

  15. Bekir Alboga ist ein besonders verlogener, übler Geselle. Unvergesslich, wie Ralph Giordano diesem Erdogan-Günstling die Leviten las:

    http://www.youtube.com/watch?v=epTyQXNCDqA

    Es passt zu diesem heruntergekommenen Deutschland, das jede Werte-Orientierun über Bord gekippt hat (Prinzip der Merkel’schen Entkernung), wenn Polit-Darsteller es auch noc als positiv verkaufen wollen, dass an solch einem Fiesling, der unser Land und seine Kultur komplett verachet, die deutsche Staatsangehörigkeit verschenkt wird.

  16. Sooo, Alboga ist nun also BRD.

    Husch, husch, weggeguckt und geschämt, Alboga ist jetzt Nahssi, muss in die Muttersprache-Nachhilfe, darf die Familie in der Türkei nicht kostenlos bei der deutschen GKV mitversichern und hat nun gleich doppelte Verantwortung: Als Türke darf er sich des Armenier-Genozids wegen schämen und als BRD wegen Adolf.

    Muss der jetzt eigentlich doppelt Steuern löhnen?

  17. Und:
    Wenn Kolat jetzt auf die Glocke bekommt, bekommt der Täter auch garantiert Bewährung?

    Darf man Kolat nun straffrei Nazi und Kartoffel nennen?

    Und darf Habibi aus Arabistan Kolats Mutter f***?

    Tja, als Deutscher hat ers nicht leicht in Deutschland. 😉

  18. Die kann er gerne geschenkt haben, die ist bei der inflationären Vergabe sowieso bald nichts mehr Wert!

  19. #24 nicht die mama (22. Jan 2013 08:51)

    Verschenke einen „Kolat“ und kaufe einen „Alboga“….

  20. #22 Tiefseetaucher (22. Jan 2013 08:40)

    Bekir Alboga ist ein besonders verlogener, übler Geselle. Unvergesslich, wie Ralph Giordano diesem Erdogan-Günstling die Leviten las:

    http://www.youtube.com/watch?v=epTyQXNCDqA

    Für eine doische Lan sprecha Alboga aba schaise Doisch…Womit Alboga eindeutig beweist, dass Giordano recht hatte mit der Aussage, dass die Integration, auch von Alboga, erfolgreich verweigert wurde und dass eine Parallelgesellschaft existiert, in der auch Alboga lebt, denkt, spricht und handelt.

  21. 21.01.2013 | 16:14 Uhr
    POL-HAM: Mann wies sich auf der Wache mit falschem Führerschein aus

    Hamm-Mitte (ots) – Ausgerechnet mit einem gefälschten Führerschein wies sich am Montagvormittag, 21. Januar, ein 44-Jähriger auf der Polizeiwache Mitte aus. Der Ascheberger wollte dort die sichergestellten Schlüssel eines Freundes abholen. Zur Legitimation legte er den Beamten das angeblich bulgarische Dokument vor. Diese hatten aber erhebliche Zweifel an der Echtheit und beschlagnahmten es. Weil er mit dem Auto gekommen war, erwartet den Mann zusätzlich zum Vorwurf der Urkundenfälschung ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Den PKW musste er stehen lassen.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/65844/2401841/pol-ham-mann-wies-sich-auf-der-wache-mit-falschem-fuehrerschein-aus

    http://messerattacke.wordpress.com/2013/01/21/hamm-bulgare-weist-sich-bei-polizei-mit-gefalschtem-fuhrerschein-aus/

    „Bulgare“ ist möglicherweise eher als „türkischer Bulgare“ einzuordnen, da es von der Sorte eine Menge im Ruhrgebiet gibt, seitdem Bulgarien mit seiner türkischen Minderheit in der EU ist.
    Angesichts solcher Meldungen kann man jedenfalls einmal mehr feststellen: Intellektuelle Überflieger zieht es nicht nach Deutschland…….

  22. Der BRD-Reisepass ist keine deutsche Staatsbuergerschaft. Wer mit der BRD einen Staat und Staatsbuergerschaft verbindet muss soetwas aushalten koennen. Warum nicht eine alternative zweite deutsche Staatsbuergerschaft fuer Europaeer „am Markt anbieten“. Mit Voellendung des 18. Lebensjahr soll sich jeder seine Staatsbuergerschaft aussuchen nach dem Mitgliedsprinzip. Warum nicht konkurrierende Staatsdienstleistungsanbieter, dann wuerde die BRD ganz schnell Pleite sein und ein BRD-Pass das Ansehen eines Passes der Elfenbeinkueste haben, mit null Akzeptanz bei visafreien Reiseverkehr.

  23. Doppelte Staatsbürgerschaften sind das beste, was uns passieren kann – abgesehen von der alten. Denn sie ermöglichen Ausbürgerung ohne das derjenige staatenlos wird.

  24. Irgendwie habe ich da was nicht mitgekriegt: Ich dachte immer, das geht gar nicht? Meine Mutter hat noch doppelte Staatsbürgerschaft (österreichisch und deutsch), aber das war in den frühen 60ern, und mir wurde immer gesagt, sie war unter den leztten, die diese Möglichkeit hatten, bald danach wurde das abgeschafft. Seit wann hat sich das wieder geändert?

  25. Als ich (damals geflüchtet aus der CSSR) vor 45 Jahren die Deutsche Staatsangehörigkeit beantragt habe, so müsste ich 10 Jahre warten, bevor ich ein Antrag stellen dürfte, weil es für mich nicht möglich war, die Tschechische Staatsangehörigkeit abzulegen. Wie sich die Zeiten geändert haben. Heutzutage wird mit der Staatsbürgerschaft hausiert und die „Bürger mit Migrationshintergrund“ werden regelrecht gefleht, die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen.

  26. Erklärte Feinde Deutschlands und der Demokratie zur Belohnung einbürgern. Mehr krank geht nicht….

  27. #3 almighurt

    Es ist einfacher einen Doppelpassler abzuschieben, als Jemanden der nur noch die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt und nach dem Entzug der Staatsbürgerschaft plötzlich staatenlos wäre. Also lasst ihm doch seinen Doppelpaß, denn mit etwas Glück, wird er seinen türkischen Paß in einigen Jahren nochmal brauchen.

  28. Solche Typen brauchen wir hier nicht. Durch ihr Handeln führen sie mehr und mehr islamische, reaktionäre Riten hierher. Alboga ist ein konservativer Islamist, der die Sharia hier haben will. Und eine doppelte Staatsbürgerschaft ist für mich ein typisches Zeichen für das sich nicht integrierens in die Gesellschaft. Entweder ich bin richtig angekommen und mit ganzem Herzen dabei oder ich mache den Abflug zurück. Dieses gespaltene Verhältnis vieler Türken halte ich für befremdlich. Sie wollen Türken bis in alle Ewigkeiten bleiben, aber warum bei uns ? Hier wird deutsch gesprochen. Punkt. Wer sich nicht an unsere Sitten und Gebräuche, an unsere Gesetze hält und hinzu noch ablehnend dem Land und unserer Demokratie verhält, der hat hier nichts verloren.

  29. Bisher war Alboga Agent einer ausländischen Macht ( die kurz vor Ende des 2. Weltkriegs die Fronten wechselte und daher zu den Siegermächten über Deutschland gehört, aber keinen Friedensvertrag mit diesem geschlossen hat). Bezahlt und instruiert wurde er vom türkischen Staat. Da er nun Deutscher ist und die Integration der Gesellschaft Deutschlands in den Islam betreibt, müsste er doch in Zukunft vom deutschen Staat bezahlt werden?

  30. #40 havel (22. Jan 2013 10:34)
    Was die deutsche Staatsbürgerschaft Wert ist.
    Hier unbedingt ansehen!!!
    http://www.youtube.com/watch?v=oAE8RI1o9hg
    ——————————
    Hm – das Video ist ja schon ein wenig älter (2009).

    Die Quote von Stützeempfängern der „Eingedeutschten“ dürfte deutlich über 90 % liegen!
    Der kriminelle Hintergrund dürfte, so kennt man Neukölln, ebenfalls spitzenmäßig sein.

    Daran hat sich bis heute aber sicherlich nichts geändert. Im Gegenteil!

    Solche „Leistungsbürger“ tragen dazu bei, dass rot/grün die Enteignung über bereits jetzt viel zu hohe Steuern noch weiter beschleunigen wird!

  31. #8 AlterQuerulant

    als Türke/Ausländer muß man schon echt dumm sein seine echte Staatsangehörikeit zugunsten der BRD-Nichtstaatsangehörigkeit aufzugeben.

    #40 havel

    ja bei diesem Video kann man sehr schön erkennen was Ausländer von der lächerlichen BRD-Staatsangehörigkeit halten, nämlich nichts! Diese Ausländer wissen instinktiv das die BRD-Staatsangehörigkeit nichts wert ist, die sichert den Besitzern Abshciebeschutz und den Zugang zum BRD-Sozialsystem mehr nicht, mehr wollen die auch nicht. Hat die Türkin/Kurdin ja auch ganz deutlich und unmissverständlich gesagt.

  32. #46 Urban der II

    Die noch nationalen deutschen EUliten wollen über diese Masseneinbürgerungen unsere Identität als deutsches Volk beseitigen, um den sozialistischen Traum vom EU-Großreich mit einheitlicher EU-Gesellschaft endlich zu verwirklichen. Viele EU-Städte wurden doch kulturell schon umgebaut (ausgelöscht), siehe Brüssel, Malmö, die deutschen Städte kennste ja.

  33. Gabriel die Bio-Tonne reißt seine Klappe ganz weit auf:

    Die SPD will nach einem Sieg bei der Bundestagswahl die doppelte Staatsbürgerschaft in Deutschland einführen. „Ich finde, das ist etwas, was wir endlich machen sollten„, sagte Parteichef Sigmar Gabriel am Dienstag in Berlin. Dafür sei eine Mehrheit in Bundestag und Bundesrat notwendig. Gabriel betonte, die linke Mehrheit, die es nach der Niedersachsenwahl im Bundesrat gebe, sei in erster Linie dazu wichtig, zentrale SPD-Vorhaben nach einem möglichen Regierungswechsel im September umzusetzen.

    http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article113046171/Gabriel-will-doppelte-Staatsbuergerschaft-durchsetzen.html

    Tach Specki: „Mohammedanische Extrawürste abschaffen!“ Ich finde, das ist etwas, was wir endlich mal machen sollten.

  34. Die Türken haben das Problem mit doppelter Staatsbürgerschaft schon längst nach ihrer Art gelöst. Deutsche Gesetze interessieren sie nicht.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/auftritt-in-duesseldorf-erdogan-nein-zur-assimilation-1592594.html

    Erdogan kündigte an, die „Blaue Karte“, die türkische Staatsbürger nach der Aufgabe ihrer Staatsbürgerschaft erhalten, zu einer Art Personalausweis aufzuwerten. Bisher müssen Türken, die die deutsche Staatsbürgerschaft annehmen, die türkische abgeben. Mit der „Blauen Karte“ sollen die Nachteile, die ihnen daraus in der Türkei erwachsen können, abgemildert werden. In ihrer neuen Form begründete die „Blaue Karte“ eine Art Ersatz-Staatsbürgerschaft, der nur das Wahlrecht in der Türkei fehlt.

  35. “Ich lebe nun seit über 30 Jahren in Deutschland und engagiere mich in der und für die Gesellschaft.”

    „[…] nur für die türkische Gesellschaft.”

    So müsste es richtig heißen.

  36. Staatsbürgerschaft???

    Die Buntesrepublik Deutschland ist kein demokratischer Rechtsstaat(Betonung auf Staat), sondern eine Parteien-Diktatur.Der Personalausweis sagt aus ,wessen Personal wir sind.
    Willkommen im Klub Herr Alboga.(schmunzel)

  37. Hallo Zusammen,

    wofür braucht dieser Mann zwei Staatsbürgerschaften? endweder ich lebe in Deutschland, bekenne mich zu diesem Land und dessen Grundgesetz, mit allem was dazugehört. oder ich behalte meine türkische und kann dann weiterhin Türke bleiben. Aber bitte nicht beide Pässe.

    Das stinkt mir gewaltig. Im Düsseldorfer Konsulat wollte man mir 1999 den türkischen Pass noch unter den Tisch geben. Das habe ich aber dankend abgelehnt.

    Bevor die in aller Welt Forderungen stellen, sollten die erst im eigenen Land den Kurden mehr Rechte gewähren, dazu zählt, dass man die kurdische Sprache OHNE eine Strafe sprechen darf. Und die kommen mir mit zwei Pässen an.

    Ein Skandal!

  38. Man kann zu so viel Dummheit, zu so viel Landesverrat, gegen den wir nichts tun können nichts mehr sagen.

  39. Die doppelte Staatsbürgerschaft entspricht der Einladung, die Benefits dieses Landes erhalten zu können, ohne die kulturellen Hemmnisse des Herkunftslandes, die der Integration in unser Land entgegenstehen, ablegen zu müssen. Das Ergebnis ist nicht Integration, sondern Segregation, die Unterwanderung durch eine völlig andere, inkompatible Kultur und Lebensweise, die unserer Kultur diametral entgegengesetzt ist.

    Wer sich für die Gesellschaft engagiert, der hat es überdies nicht nötig, dies herumzuposaunen: Man sieht es oder man sieht es nicht. Im Falle des Herrn Alboga sieht man anderes, das hinter einem Etikett verborgen wird.

Comments are closed.