Die kurdische PKK-Aktivistin Sakine Cansiz gehört zu den drei Mordopfern, die in Paris erschossen wurdenIn den Räumen des Kurdischen Informationsbüros mitten in Paris sind die Leichen dreier kurdischer Aktivistinnen entdeckt worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wurden die drei erschossenen Kurdinnen in der Nacht in dem Gebäude im zehnten Bezirk der französischen Hauptstadt gefunden. Sie wurden per Kopfschuß getötet. Nichts Genaues weiß man nicht!

(Foto: Die kurdische PKK-Aktivistin Sakine Cansiz gehört zu den drei Mordopfern, die in Paris erschossen wurden)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

60 KOMMENTARE

  1. „Dieses Thema wurde bereits geschlossen. Kommentare sind nicht mehr möglich.!“

    hahahaha…wohl doch ne CESKA aufgefunden und der Balistiker hat wohl schon Schnappatmung ?!

  2. Die Mörder können ja nach der rotgrünen Gutmenschen-Ideologie nur blonde blauäugige Mitglieder der NSU sein. Oder deutsche Nazis, die sich bei der Eroberung Berlin durch die Russen in eine Interdimensionaltor gerettet haben und jetzt wieder von der Welteroberung träumen. Auch die Täterschaft von ganz bösen rechtspopulistischen und menschenfressenden Islamkritiker von PI ist nach der rotgrünen Weltsicht möglich, wenn nicht sogar wahrscheinlich.

    Aber absolut ausgeschlossen ist natürlich dass die feigen Mörder, die Frauen mit einem Kopfschuss hinrichten, Anhänger der nationalistischen türkischen Grauen Wölfe waren, oder dass da der türkische Geheimdienst selber seine Finger im Spiel hatten.

    Na, da bin ich mal auf die nächste Lügenansprache zu Weihnachten von unserem Vergauckler und (Lügen-)Bundespräsident gespannt! 🙂

  3. #2 LucioFulci (10. Jan 2013 15:43)

    hahahaha…wohl doch ne CESKA aufgefunden und der Balistiker hat wohl schon Schnappatmung ?!

    Habe ich gerade ein deja vu?
    PKK, (mutmasslich) Drogengeschäfte, Türkei?
    Hiess das bei uns nicht Dönermordserie?

  4. #4 Das_Sanfte_Lamm (10. Jan 2013 15:46)

    ja hast du, hatte ich auch beim ersten lesen heute morgen!

    und da ist dann noch die Waffe die extra an einem geheimen Ort nur hervorgeschmuggelt wird wenn es einen Auftrag gibt. Uiuiuiui….Den kommenden Balistikbericht zu diesem Fall würd ich gerne lesen!

  5. Sieht nach dem französischen Ableger der NSU aus. Sicher eine gute Möglichkeit, die Identitäre Bewegung in Frankreich zu verbieten.

    Mal in die Richtung zu ermitteln, ob vielleicht der türkische Geheimdienst die drei PKK Tanten umgenietet hat (eventuell mit einer schallgedämpften 7,65er aus tschechischer Produktion) geht natürlich gar nicht, das wäre rassistisch und diskriminierend.

  6. Wie jetzt? Aktivistinnen! Haben die mehr Kohle im Bergbau gefördert als andere? Haben die den Plansoll dreifach übererfüllt? Oder sich nur vor einem Atommülltransport einbetoniert? Worin waren sie denn sonst aktiv?

    Und, ist es sicher, daß es sich nicht um Selbstmord handelte wie bei der NSU? Die haben sich bekanntlich auch erst erschossen und anschliessend sogar noch Feuer gelegt.

  7. Frage mich grade:
    Ist Frau Zschäpe eigentlich eine NSU-Aktivistin, oder darf man nur die Guten so bezeichnen?

  8. Interessant übrigens auch wieder der (inzwischen inflationäre) Gebrauch des Begriffs „Aktivist“ in der deutschen Qualitätspresse.

    „Aktivist“ scheint in der Tat vom Rentner, der gegen S21 demonstriert, über PKK Angehörige bis zur islamischen Todesschwadron in Syrien alles abzudecken.
    Es sei denn man ist Nazi, dann ist man nach wie vor nur Terrorist.

  9. Würd mich jetzt auch nicht wundern, wenn sich die Täter irgendwo am Rand des Bois de Boulogne erschießen und danach ihren Wohnwagen abbrennen… oder so.

  10. #6 Eugen von Savoyen (10. Jan 2013 15:50)
    Sieht nach dem französischen Ableger der NSU aus. Sicher eine gute Möglichkeit, die Identitäre Bewegung in Frankreich zu verbieten.

    #5 LucioFulci (10. Jan 2013 15:49)
    #4 Das_Sanfte_Lamm (10. Jan 2013 15:46)

    ja hast du, hatte ich auch beim ersten lesen heute morgen!

    und da ist dann noch die Waffe die extra an einem geheimen Ort nur hervorgeschmuggelt wird wenn es einen Auftrag gibt. Uiuiuiui….Den kommenden Balistikbericht zu diesem Fall würd ich gerne lesen!

    #9 Heimat (10. Jan 2013 16:00)
    Würd mich jetzt auch nicht wundern, wenn sich die Täter irgendwo am Rand des Bois de Boulogne erschießen und danach ihren Wohnwagen abbrennen… oder so.

    Mich wundert in der heutigen Zeit gar nichts mehr.
    In der Tat kann es passieren, dass urplötzlich Mitglieder der Front National oder dem Le Bloc identiaire als Täter wie das Kaninchen aus dem Hut gezaubert werden und die Empörungsindustrie die Förderbänder hochfährt.

  11. „Nichts Genaues weiß man nicht!“
    is ne doppelte Verneinung…..
    Wenn man „nichts Genaues nicht weiß“, weiß man Genaues. Es müsste heißen man weiß nichts Genaues oder Genaue Kenntnisse zum Tathergang liegen noch nicht vor.

  12. Würde mich mal interessieren, was dazu der Innenminister Friedrich vom

    Christlich Sozialistischen Untergrund CSU oder der “ neue “

    Türkenbeauftragte Christian Wulf vom Christlich Demokratischen

    Untergrund CDU sagen.

  13. Türkei und die Ölstaaten sind die Keimzellen der Terroristen und Islamisten.
    Die PKK kämpft gegen die !

    Ihr werdet sehen , es geht weiter ab? weil die PKK einfach auch Terroristen sind!!!!!!!!!!

  14. Eilmeldung, Eilmeldung, Eilmeldung:

    Gerade wurde bekannt gegeben, dass in der Nähe es Tatortes eine Rosaroter-Panter-CD in einem abgebrannten Wohnwagen gefunden wurde.

    Auf der Bekenner-CD habe sich die Täter als Mitglieder der NSU geoutet und sich gleichzeitig zu den Anschlägen vom 11. September 2001 in New York, und zu den Anschlägen in Bali, Madrid und in London bekannt!

    Bundesgaucklerpräsident Gauck tut sich heute Abend noch in einer Ansprache bei allen Moslems weltweit für den Generalverdacht gegen Moslems entschuldigen. Des Weiteren plane die Bundesregierung sämtliche Straßen in deutschen Städte nach moslemischen Eroberer und Menschenschlächter umzubennen und gleichzeitig ein Verbot für blonde, hellhäutige und blauäugige Menschen zu beschließen.

    Weil Islam ist doch Frieden und die türkische Invasion eine kulturelle Bereicherung für ganz Europa! Heil großer Führer Erdogan und seinem Propheten Mohammed!

  15. DER TAGESSPIEGEL: „Innenminister Manuel Valls sprach von „unerträglichen Morden“ … .“

    Wie könnte ein erträglicher Mord aussehen?

  16. DA die kurden bekannt sind für die brutalste un-ehrenmorde, haben sich die frauen bestimmt schlecht benommen – in den augen ihrer clans.

    Das kann tödlich enden.

  17. Das mit der PKK sollte ein wenig genauer differenziert werden.

    Die PKK http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeiterpartei_Kurdistans sind eigentlich Linke Terroristen, die das ihnen bereits einmal von England nach dem WKI versprochene Völkerrecht auf einen eigenen Staat http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Treaty_sevres_otoman_de.svg&filetimestamp=20090427120443 (braun gestrichelt) einfordern.

    Im Gegensatz zu den hiesigen Sozialisten / Kommunisten haben die verstanden, daß der Islam ihr Hauptfeind ist.

  18. Noch besser allerdings wäre, wenn diese in Europa ohnehin unerwünschten Migranten ihre Konflikte nicht hier in ihren Gastgeberländern austragen würden. Es reicht schon vollkommen aus, dass die europäischen Sozialwerke von solchen unerwünschten Migranten überbeansprucht und ruiniert werden.

  19. #13 woggl (10. Jan 2013 16:07)

    “Nichts Genaues weiß man nicht!”
    is ne doppelte Verneinung…..
    Wenn man “nichts Genaues nicht weiß”, weiß man Genaues. Es müsste heißen man weiß nichts Genaues oder Genaue Kenntnisse zum Tathergang liegen noch nicht vor.
    —————
    Aber Woggl, das war doch extra in „Gänsefüßchen“!

  20. „War der türkische „Tiefe Staat“ am Werk?

    Nicht ausgeschlossen werden kann allerdings auch, dass Gegner der Friedensgespräche auf türkischer Seite für die Morde verantwortlich sein könnten. Eine unter dem Begriff „Tiefer Staat“ bekannte Verflechtung von Militärs, Nationalisten und organisiertem Verbrechen war in der Vergangenheit für eine Reihe von Bluttaten verantwortlich gemacht worden.“

    Der „Tiefe Staat“ der Türkei lässt uns meiner Einschätzung nach in Deutschland im Gegenzug in Ruhe, seitdem bei uns auf höchster Ebene der NSU mitsamt seinen Folgen zelebriert wird. Das passt doch alles nahtlos ineinander.

  21. #22 kula (10. Jan 2013 16:33)

    Hihi! Israel sollte das einfach mit den 20.000 Milliarden Dollar verrechnen, die Ägypten Israel als Entschädigung für die Knechtschaft unter Pharaos schuldet. Problem gelöst. 😀

    Ich stelle mir gerade vor, wie Bibi Mursi anruft und ihm das ganz kühl mitteilt. Köstlich.

  22. Keinesfalls sind die antikurdische Regierung Erdolf oder AKP-nahe Gruppierungen zu verdächtigen, man will ja den EUdSSR-Beitrittskandidaten Erdolf-Türkei nicht kränken und Wulffs neuen Posten nicht gefährden.

    Die Aktien von Ceskas und Lebkuchenmessern werden in nächster Zeit ungeahnte Höhen erreichen.

  23. #22 kula (10. Jan 2013 16:33)

    Die Allahkratie muss ja irgendwer finanzieren, Allah backt kein Brot.

  24. PKK – die Gallier der Türkei.
    Erdowahns Weltmachtsanspruch zerstreut sich zum Glück immer gleich wieder an den südlichen Dörfern.

  25. @ #13 woggl (10. Jan 2013 16:07)

    „“Nichts Genaues weiß man nicht!”
    is ne doppelte Verneinung…..
    Wenn man “nichts Genaues nicht weiß”, weiß man Genaues. Es müsste heißen man weiß nichts Genaues oder Genaue Kenntnisse zum Tathergang liegen noch nicht vor.“

    In Bayern geht des fei scho, do is a doppete Verneinung koar Aufhebung, sondern a Verstärkung, oder Verdopplung 😉
    jawoi ja

    .
    🙂

  26. Interpol fordert zur Aufklärung des Falles die Unterstützung von den Experten Sebastian Edathy und Claudia Roth an.

  27. #29 BesserHauptschuleStattKoranschule (10. Jan 2013 16:49)
    PKK – die Gallier der Türkei.
    Erdowahns Weltmachtsanspruch zerstreut sich zum Glück immer gleich wieder an den südlichen Dörfern.

    Man sollte bei einer Organisation wie der PKK vorsichtig mit positiven Attributen sein – die finanzieren sich durch Waffen,- Menschen,- und Drogenhandel und sind bekannt – bzw. besser: berüchtigt – dafür, in den Milieus alles andere als zimperlich im Auftreten zu sein.
    Sie sind keinen Deut besser als Erdogans Gefolgschaft oder Organisationen wie die UCK.

  28. Der Krieg wird halt bald auch mitten in Europa ausgetragen und all jene welche sich im sicheren, friedlichen Europa aufgehoben fühlten und aus diesen Hintergrund ihre Proteste und Demonstrationen ausführen, werden bald merken das in benachbarten Frankreich schon mal ganz harte Seiten aufgezogen werden, da ist die Luft schon mal mit Patronen gesättigt und das unweit der deutschen Grenze.
    Also Leute auch in Deutschland muss sich warm angezogen werden, der islamische Krieg wird auch in Europa ausgeführt werden und die sind nicht zimperlich. Wie lange können uns die ignoranten Politiker uns anlügen. Irgendwann reicht es.
    Ich bin für das Einwanderungsstopp aus islamischen Ländern, denn da sickern leider auch zwielichtige Gestalten ein.

  29. #34 Das_Sanfte_Lamm (10. Jan 2013 17:01)

    Man sollte bei einer Organisation wie der PKK vorsichtig mit positiven Attributen sein – die finanzieren sich durch Waffen,- Menschen,- und Drogenhandel und sind bekannt – bzw. besser: berüchtigt – dafür, in den Milieus alles andere als zimperlich im Auftreten zu sein.
    Sie sind keinen Deut besser als Erdogans Gefolgschaft oder Organisationen wie die UCK.

    Ich habe viel Kontakt zu Türken, wie zu Kurden und kann sogar kurdisch von türkisch leicht unterscheiden, wenn ich es höre. Man muss beim Thema Kurden schon ein bisschen differenzieren.

    Die Türken und ihre Sprache kommen ursprünglich aus der Gegend der Mongolei/China und die Kurden haben eher einen Ursprung von der arabischen Halbinsel. Kurdisch hat viele entliehene arabische Wörter.

    Ganz allgemein kann man sagen, dass Kurden nicht so kopftuchfanatisch und religiös verbohrt sind wie Türken. Allerdings kommen Kurden eher aus ländlichen und total vernachlässigten Gebieten, wo es teilweise nicht mal Strom gibt. Und Kurden sind im Allgemeinen nicht so deutschhassend wie es die Türken normalerweise sind!

    Und fast alle Türken bezeichnen Kurden als minderwertig, unislamisch und als Menschen zweiter Klasse.

    Von daher sollten wir bei PI ab und zu die Kurden in ihrem Kampf gegen die türkischen Herrenmenschen und gegen die Unterdrückung durch Islamisten wie Erdogan unterstützen.

    Und selbst nur damit sich die abgehobenen türkischen Herrenmenschen ärgern sollten wir die PKK unterstützen!

  30. @4 Sanftes Lamm
    Hat jetzt auch Frankreich eine NSU?

    In dem Artikel verdächtigt ein Vertreter des politischen Arms der PKK den “tiefen Staat” der Tat. “Tiefer Staat”? Von diesen Begriff habe ich bisher erst einmal gelesen. Und zwar im Rahmen der langwierigen Ermittlungen zu der damals “Dönermorde” genannten Mordserie, noch bevor dann die Zwickauer Zelle”, später NSU, für diese Morde verantwortlich gemacht wurden. Der “tiefe Staat” war damals auch beim Spiegel zusammen mit türkischen Geheimdiensten und Drogenfamilien in Dyabakir verdächtigt worden, hinter diesen Taten zu stehen.

    Neben einer Beteiligung des türkischen Geheimdienstes wird auch eine Auseinandersetzung innerhalb der PKK nicht ausgeschlossen. Derzeit verhandelt die Erdogan Administration mit dem inhaftierten PKK-Chf Ökzalan über eine Beendigung der Konflikte, die unbeachtet von den deutschen Medien längst wieder regelmäßig zahlreiche Tote und Verletzte fordern.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/paris-drei-kurdinnen-erschossen-aufgefunden-a-876712.html

  31. @ 38 Powerboy

    Wenn Sie sich gut auskennen in dieser Thematik, werden Sie zugeben, dass Sie etwas entscheidendes in Ihrer Argumentation vergessen haben:

    Die allermeisten Türken unterscheiden ganz entschieden zwischen „Kurden“ und Mitgliedern oder Unterstützern der „PKK“.
    Es gibt sogar zahlreiche kurdisch/türkische „Mischehen“, ein angenehmes Miteinander und auch gut funktionierende Freundschaften. Politisiert wird dann allerdings weniger – man kommt dann besser miteinander aus.

  32. Sollen doch in ihren Ländern oder Möchtegernländern kämpfen, oder am wenigsten verlangt, dort leben.

  33. Die PKK ist eine Terrororganisation und ist bei uns wohl zurecht verboten.
    Fast schon wohltuend ist jedoch der Anblick von kurdischen Milizionären(m/w) im Irak. Diese sind Garant für Sicherheit und Stabilität im Nordosten und kommen ohne Vollbart bzw. Hidjab daher.

  34. 2007 wurde Cansiz in Hamburg festgenommen.

    Die Türkei hatte sie per internationalem Haftbefehl suchen lassen. Hunderte Kurden protestierten damals vor dem Untersuchungsgefängnis Holstenglacis. Wenige Tage später wurde die Aktivistin freigelassen.

    Die Kontakte nach Deutschland blieben bestehen. So soll Cansiz noch im Dezember in der Bundesrepublik gewesen sein, wie aus Kreisen deutscher Kurden zu erfahren war.

    Sie soll an einer Feier zum Gründungsjahrestag der PKK teilgenommen haben und im niederbayerischen Landshut eine Beerdigung besucht haben.

    Und sie wollte offenbar bald wieder kommen: Sie habe bereits eine Bahnfahrkarte nach Deutschland gehabt, sagte ein Mitarbeiter des kurdischen Zentrums. Ihr Mörder kam Cansiz jedoch zuvor.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/mord-an-kurdischen-aktivistinnen-abrechnung-in-paris-1.1570034

  35. #22 Bernhard von Clairveaux (10. Jan 2013 16:31)

    Im Gegensatz zu den hiesigen Sozialisten / Kommunisten haben die verstanden, daß der Islam ihr Hauptfeind ist.

    Ich weiß nicht, woher Sie das haben.

    Die früher von der Sowjetunion unterstützte PKK ist als Partei marxistisch-leninistisch. Die Basis besteht aus alevitischen Kurden, d.h. aus Anhängern einer „ketzerischen“ Moslemsekte, die aus dem Chiismus entstammt.

    Die kurdischen Aleviten, wie auch die syrischen, haben nichts gegen den Islam, sondern gegen den Sunnismus.

    Dass sich alle irgendwann auf dem Rücken der Christen einig sein können, wenn es sein muss oder darf, wurde 1915 erwiesen: die alevitischen Kurden massakrierten die armenischen und aramäischen Christen gemeinsam mit den ach so verhassten sunnitischen Osmanen ohne mit der Wimper zu zucken.

  36. #43 Atomkraft (10. Jan 2013 18:58)

    Nachtrag: soviel zu den ach so toleranten Aleviten, „deren Frauen kein Kopftuch tragen“ (das tun sie sehr wohl, aber nicht alle, wie bei Sunniten übrigens). Kurdische Aleviten sind zusammen mit den Jesiden Weltmeister in Sachen Ehrenmord.

    Nur die syrischen Aleviten haben sie sich mit den Christen arrangiert, weil beide Minderheiten nur gemeinsam mit den Drusen ein Gegengewicht zu den Sunniten und echten Schiiten bieten können. In Südostanatolien gibt es hingegen keinerlei Christen mehr.

  37. #26 Uohmi (10. Jan 2013 16:41)

    Der “Tiefe Staat” der Türkei lässt uns meiner Einschätzung nach in Deutschland im Gegenzug in Ruhe, seitdem bei uns auf höchster Ebene der NSU mitsamt seinen Folgen zelebriert wird. Das passt doch alles nahtlos ineinander.

    Danke – Uohmi – DAS schwirrt mir schon lange im Kopf herum – also, daß da im Hintergrund ein „Kuhhandel“ stattfand. Für uns Deutsche natürlich mal wieder rufschädigend, aber der ist eh ruiniert …

    Wäre mal interessant zu wissen, ob der „Kopfschuß“ nicht doch eher ein Schuß ins Gesicht war.
    Die Presse schreibt ja auch von „Stichverletzung in der Halsgegend“, wenn das Opfer regelrecht geschächtet wurde.

  38. Nabend Zusammen,

    ich als Kurde bin manchmal etwas verärgert über den einen und anderen Kommentar. Nur weil jemand schreit, die Kurden sind Terroristen, schreien alle zurück!

    Dann noch die Aleviten und uns Yeziden als „Ur Ehrenmördern“ zu betiteln ist das allerletzte!

    Ist es doch so, dass die Türken die Kurden als Terroristen bezeichnen und alle Europäer, auch Deutschland, die PKK als Terroristen bezeichnet. Bin kein PKKler aber ich finde die einseitige Unterdrückung und Berichterstattung nicht akzeptabel. Das sollte man hier im Board auch kritisch beurteilen, da hier vor allem der schlechte Journalismuss in Deutschland angeprangert wird.

    Der Krieg würde in der Türkei schnell enden, wenn die Europäer endlich keine Waffenlieferung an die Türkei versenden und die türkischen Politiker ihre eigenen Söhne in den Krieg ziehen lassen würden.

    Fakt ist auch, dass die türkische Armee vermehrt „kurdische“ türkische Soldaten an die Front setzt.

  39. Hallo,

    @silav

    Ich glaube die meisten, ich auf jeden Fall, sehen es differenziert.
    Fakt ist das der türkische Staat schon in den frühen 80er Jahren der Pkk zum großen Teil das Wasser abgraben hätte können (meint, die PKK wäre nicht so groß geworden),
    hätte man die Kurden nicht brutal unterdrückt und z. B. ihre Sprache verboten.
    Stattdessen wurden „Bergtürken“ erfunden. Besser wäre eine begrenzte Autonomie wie z. B. der Katalanen in Spanien oder der dänischen Mindeheit in Norddeutschland gewesen.

    Aber! Was Du und alle anderen Türken / Kurden sonstige Türkeibewohner auch verstehen müssen das „wir“ ein Blog sind der sich für Deutschland einsetzt.
    EURE Probleme müsst IHR SELBST lösen.
    Nich nur ich bin tierisch stinkig das wir in Deutschland so viele Deiner/eurer Herkunft durchfüttern (müssen) und die Kriminalität weit überdurchschnittlich ist und die Bildung weit unterdurchschnittlich.

    Das alles schadet Deutschland. Genauso so wie Du möchtest das Deine Heimat keinen Schaden nimmt möchten wir das auch.
    Wenn wir Deutsche nur halb so (nationalistisch) die eigenen Interessen vertreten würden wie die Türken / Kurden sähe es ganz gewiss anders aus.
    Ich hab nix gegen euch, aber macht eure Probleme unter euch aus und tobt euch bei euch aus.

    Gruss

    Z1

  40. Mit dem Begriff „Terroristinnen“ bin ich nicht einverstanden. Es ist das gute Recht der Kurden, sich gegen die Besetzung ihres Landes durch Türken sowie Arabern und Iranern zur Wehr zu setzen.

  41. Hallo Zack1,

    vielen Dank für Dein Posting. Ich bin in Deutschland geboren und habe zu meiner Heimat keine Verbindung, was nicht heißt, dass ich das leugne.

    Doch leider ist es in der Tat so, dass viele hier leben und dem deutschen Staat nicht dankbar sind, weil es Ihnen hier sehr sehr gut geht. Da habe ich mich schon mit einigen Menschen diesbezüglich angelegt. Gerade weil ich Deutschland als mein Land bezeichnen darf und das meiner Kinder trotzdem ich schwarze Haare habe und meine biologische Herkunft nicht leugne.

    Zu allem aber was Du schreibst gebe ich Dir zu 100 % Recht, ich sehe das genau so. Denn schließlich ist es auch mein Geld. Ein Lette 24 Jahre jung wirft sich in Hamburg vor die Gleise weil die Familie abgeschoben werden soll und andere gewaltverbrecher dürfen hier bleiben, geniessen noch Schutz.

    Verkehrte Welt!

  42. Irgendwie hört sich das an wie türkischer Geheimdienst gegen Kurden-Terroristen.
    Die beiden Uwe’s und die Gärtnerin kann man diesmal definitiv ausschliessen.
    Diese Truppe hat das statistische Wunder vollbracht, bei ihrem wahllosen Morden auschliesslich PKK Unterstützer zu killen.

    Leider lassen sich die beteiligten nicht mehr befragen, sind so zusagen Mundlos.

    Dann noch die wie durch ein Wunder erhaltenden Beweisgegenstände in der abgefackelten Wohnung.

    Normalerweise doch ein phantastisches Thema für die MSN’s-doch wieder ein Wunder, es wird nicht mehr recherchiert….

    Was ist eigentlich aus der Gartnerin geworden ?

  43. Man mag von den Methoden der PKK halten was man will, ABER: Die Kurden und allen voran die PKK sind die letzte Bastion die sich gegen die vollkommene Turkisierung der Türkei wehren (können). Die Armenier und Griechen wurden ja bereits erfolgreich beseitigt.
    Dass die Kurden bis heute noch standhaft gegen die türkische Unterdrückung auftreten, zeigt, dass sie bisher irgendwas richtig gemacht haben. Und wenn es alleine an der hohen Geburtenrate liegt…

    @Zack1: Ich finde es letztklassig, einen Poster aufgrund seiner Herkunft so anzupflaumen. Er schreibt im lupenreinen Deutsch und liest PI, und dürfte also nicht zu denen gehören, die kriminell sind und sich durchfüttern lassen…

  44. # Blumentopferde

    Vielen Dank für Deinen positiven Beitrag. Da ich sehr neutral bin, bin ich in allen Seiten hin kritisch. Für mich ist es wichtig, Schaden von dem Land abzuwenden, wo man wohnt.

    Nun bin ich Yeziden und eines ist den (meisten) Yeziden wichtig: Loyalität!!

    Zum Thema: Es ist eine Schande Frauen hinzurichten, egal welcher Nationalität, Religion oder Partei sie angehören. Einer der Frauen war gerademal 30 Jahre Jung und alle tragen kein Kopftuch.

    Das gleiche in ähnlicher Weise gab es schon im Berliner Mykonos Attentat.

  45. …Kommentar unter dem Video…

    carlosdiescobar vor 2 Wochen

    Bravo kardesime, saglam vücut? yapmissin.

    Fuck Armenian Fuck Albanian Fuck Greeks Fuck Kurds Fuck Russian Fuck the World.Turks rule da World!!

  46. Das können nur die beiden „Üwé’s“ von der NSU gewesen sein, als Roboter/Cyborgs wiederbelebt, so wie der Nazischerge aus dem Film „Hellboy“!

  47. Eben auf EuroNews (20.00 Uhr)
    „Spontane“ Demonstrationen der Exilkurden in allen europäischen Hauptstädten, darunter auch Berlin.
    Wenn ich bedenke, wie mühsam es ist, uns auf die Straße zu bringen…. Respekt!
    Denen haben wir bald nichts mehr entgegenzusetzen….
    Und dann vergehen 5 Minuten, bevor Nachrichten gemeldet werden, die nichts mit ISLAM oder Krieg und Terror aus eben denjenigen Ländern zu tun haben (Tschechien-Wahl, Steinbrück-Desaster etc.)
    Wenn man einfach mal die Länge der Nachrichten auf die Bezüge zu islamischen Tätern, Opfern oder Beteiligten analysiert, dann sind die Weltgebiete, in denen der Islam anwesend oder gar herrschend ist, eine gute Einnahmequelle für Journalisten.

Comments are closed.