Wie schön ist Tabubruch doch, solange er – wie sonst fast immer – von Links kommt. Nun wollen wir nicht ins selbe Horn blasen, wie die „üblichen Verdächtiger“ und behaupten, Heino sei „rechts“. Aber die Geschichte geht in die selbe Richtung. Die inzwischen 74jährige Volksmusik-Ikone hatte die Idee, ein Album mit großen Hits deutscher Rockstars aufzunehmen. Nun ist das Geschrei bei den doch so lockeren Revoluzzer-Millionären groß.

BILD berichtet:

Krawall um Volksmusik-Vater Heino (74)! Der Sänger hat ein Album mit großen Hits deutscher Rockstars von „Die Ärzte“ bis „Rammstein“ aufgenommen. Ohne deren Einverständnis, im typischen Heino-Sound. Die Rocker drohten sogar rechtliche Schritte an. „Rammstein“ schrieben am Donnerstag jedoch auf ihrer Internetseite, sie befänden sich in keiner Auseinandersetzung mit Heino. Auch die Plattenfirma der „Ärzte“ wolle Heino nicht mit rechtlichen Schritten gedroht haben. Heinos Manager Jan Mewes erklärte dagegen erneut, die „Ärzte “hätten mit einer sechsstelligen Schadenersatzklage gedroht, falls das bereits produziertes Video zum „Ärzte“-Song „Junge“ veröffentlicht wird. Auch Sänger Dero (42) von der Band „Oomph!“ ist unglücklich, dass Heino ihren Nr.-1-Hit „Augen auf!“ ohne Genehmigung singt. Zu BILD sagt Dero: „Wir werden die Version von Heino gründlich unter die Lupe nehmen, um zu sehen, ob die Urheberschutzrichtlinien von ihm eingehalten wurden.“ Warum will Dero nicht, dass Heino „Oomph!“-Songs singt? Dero: „Heino hat einige Lieder in seinem Repertoire, die man durchaus als völkisch-verherrlichend bezeichnen kann. Ganz besonders bei dieser ,Landser-Romantik‘, die Heino in Liedern wie ,Es steht ein Soldat am Wolgastrand‘ propagiert, hört bei mir der Spaß auf.“ Steht Heino politisch wirklich so weit rechts? Er selbst sagt: „Meine Volkslieder sind ein Bestandteil unseres deutschen Kulturguts – auch wenn einige davon im Dritten Reich missbraucht wurden. Ich bin weder extrem rechts noch extrem links, sondern sehe mich politisch in der demokratischen Mitte.“ Und weiter: „Ich verabscheue Neonazis, ich lehne die braune Ideologie zutiefst ab. Wie oft soll ich mich denn noch distanzieren? Wenn es nicht so ein ernstes Thema wäre, würde ich sagen: ,Ich bin nicht schwarzbraun, ihr Haselnüsse!‘“ Fast schon altersmilde äußerte sich Marius Müller-Westernhagen (64) gestern über Heinos Coverversion seines Hits „Willenlos“. Marius zu BILD: „Dies ist ein freies Land. Singe, wem Gesang gegeben?…“ Freitag in einer Woche wird Heino die Rocksongs bei einem „NDR 90,3“-Radiokonzert in Hamburg erstmals live präsentieren.

Vermutlich ist das alles nur Vorwand und die Rock-Opas haben in Wahrheit Angst, dass ihre Songs zur Abwechslung von jemand intoniert werden könnten, der auch Singen kann. Das könnte sie nämlich vielleicht noch älter aussehen lassen.

Wie n-tv berichtet äußerte sich Heino-Manager Jan Mewes zu den Motiven des Sängers:

„Er möchte sich natürlich auch einen Spaß erlauben“, sagte Heino-Manager Jan Mewes in Hamburg. „Er möchte den Kollegen, die ihn jahrelang (…) veräppelt haben, einfach auch mal einen Spiegel vorhalten.“ Sein Album sei aber gleichzeitg als Hommage an die deutsche Rock- und Pop-Musik zu verstehen. Vor rechtlichen Konsequenzen fürchtet sich das Management nicht. Solange man Songs nicht verändere, dürfe jeder Lieder nachsingen. Heino behält Text und Melodie der Original-Lieder auf seinem neuen Album bei. […]“Mit freundlichen Grüßen“ erscheint am 1. Februar bei Sony Music.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

81 KOMMENTARE

  1. Rein rechtlich kann jeder die Lieder anderer nachsingen und sogar CDs mit diesen Liedern veröffentlichen. Nur an die Komponisten muss man Tantiemen bezahlen, wenn mit den Liedern Geld verdient wird. Unsere rotgrünen Spinner können da gar nichts verbieten!

    Heino braucht man nicht zu mögen. Aber ich war früher auf Rockkonzerne, da wurde Heino parodiert und alles hat gegrölt und gejubelt.

    Es ist doch das gute Recht von Heino mal den Spieß umzudrehen. Wieso jetzt die rotgrünen Spinner so ausflippen zeigt doch wieder mal die extrem Intolerant unsere linken Spinnern! Von wegen für mehr Toleranz sein! Dieses Verhalten zeigt doch mal wieder mehr die ganze Schizophrenie rotgrüner Denkweise!

  2. Selten, dass man einen schlecht recherierten Artikel auf PI ließt aber Rammstein haben sich schon gestern früh vom Bild Artikel distanziert und ihn als Lüge bezeichnet.

  3. Das „Wolgalied“ stammt aus der Operette „Der Zarewitsch“ von 1927 und hat nichts mit Eroberungsverherrlichung deutscher Landser zu tun, sondern spielt zur Zarenzeit in Rußland.

  4. Es gibt nichts ekelerregenderes als die bundesdeutsche Musikszene. Auch dort gilt, alles unter politischer Kontrolle. Der Musikantenstadl fuer CSU-Waehler. Und der ganze andere Sch… ist SPD, wie Udo Lindenberg, Tote Hosen, die Prinzen usw. Selbst Dieter Bohlen war urspruenglich KPD-Anhaenger. Die Aerzte sind schwul http://www.youtube.com/watch?v=Lx8y0-JMkxE , wie Ton, Steine & Scherben und der ganze musikalisch voellig drittklassige aber paedagogisch wertvolle Umerziehungsbetrieb. Im internationalen Vergleich hat die BRD eine absolut untalentierte, unbegabte Kuenstlerszene, die aber politisch voll ausgerichtet aalglatt linksextrem ist. Aber Heino? Ist der nicht deutsch?? Nein, auch der war mal SPD. Und Rammstein sind schwul. Falls sich schon einmal jemand gefragt hat, warum Rammstein eigentlich erlaubt sind und Heino fernsehtauglich.

  5. Heino braucht die Zustimmung des Urhebers nicht, wenn er keine Note verändert hat. Sollte er interpretieren so ist das was anderes. Heino ist sicher Profie genug um zu wissen wie man so was macht!
    Ich finde die Idee genial.

  6. Als die „angefahrenen Schulkinder“ vor 20 Jahren „Tötet Onkel Dittmeyer“ sangen, waren die linksgrünen NietInnen, die heute in Nadelstreifen CO2 abschaffen, noch ganz entzückt!

  7. Wer den Linkgsgrünen Jan Delay mag, dem sei gesagt, dass Migranten viel bessere Musik machen! 🙂

  8. Da speien sie Gift und Galle die „Stars“ und Medienfiguren, obwohl sie unfassbare Reichtümer anhäufen.

    Schaut sie Euch genau an.
    Das sind Euere neuen Heiligen.
    Das sind die denen ihr wie irr zujubelt.

    Die „Tabubrecher“. Sie werden uns verkauft als wenn es total wichtig ist, dass sie unsere Tugenden wie Mäßigkeit, Liebe zur Wahrheit und Schönheit zerstören.

    Wir sind alle von dieser Medienwelt gekauft. Wir kaufen denen alles ab.

    Nur ab und zu funktelt der wirkliche Charakter dieser gigantischen Lügen- und Verdummungsndustrie selbst zum Verblendetsten hindurch.
    Meist allerdings nur kurz und dann wir weiter konsumieren und finanzieren diesen Irrsinn wieder weiter – wir sind ja so klug…

  9. Vergesst die Ärzte! Diese spießigen Rentner-Millionäre braucht kein Mensch mehr! Die sollen sterben gehen!
    Heino rockt!

  10. Heino ist ja wohl der coolst Typ unter diesen Vögeln. Der mischt sie alle mit einem Fingerschnippen auf – harharhar. Man, was für eine armselige Zeit es doch in Wirklichkeit ist.

  11. Heino ist immer noch kult. Der hat mehr Platten verkauft wie Rammstein u. die Ärzte zusammen.
    Spätestens nach dem 5 Bier singt jeder Heinos Lieder mit auf ner Party……

  12. Was Köche gern bei der Arbeit hören

    The Searchers, Sugar and Spice
    Lovin` Spoonful, Hummer in the City
    Plastic Ono Band, Give Pizza Chance
    Lou Reed, Fork on the Wild Side
    Bob Dylan, Cassarolling Stone
    Dionne Warwick, Wok on by
    Police, Every Bread You Take
    Pink Floyd, Honey
    Survivor, The Ei of the Tiger
    U2, Still Haven`t Found What I`m Cooking For

    Aus dem Kohlmeisen-Buch

  13. Musiker müssen ihre politische Einstellung verschleiern, denn obwohl wir das Grundgesetz haben, gibt es keine faire Freiheit.

    BTW Rammstein *love*

  14. Was ist eigentlich mit ‚Arsch huh‘ Niedecken ?
    Stimmt es,dass er fett in Immobilien in Köln macht,
    während Normalverdiener in bereicherten Gebieten wohnen müssen ?

  15. Dero: „Heino hat einige Lieder in seinem Repertoire, die man durchaus als völkisch-verherrlichend bezeichnen kann. Ganz besonders bei dieser ,Landser-Romantik‘, die Heino in Liedern wie ,Es steht ein Soldat am Wolgastrand‘ propagiert, hört bei mir der Spaß auf.“

    Dero hat maximal den IQ eines russischen Fußlappens: Wie schon #3 Abu Sheitan (25. Jan 2013 08:58) bemerkte, stammt dieses Lied aus der Operette „Der Zarewitsch“ (Musik von Franz Lehár, 1927). Wer dieses Lied auch gern singt, ist Ivan Rebroff. Und jetzt, aufgemerkt ihr linksdrehenden Musikspinner:

    Das Wolgalied wurde durch seine Verbindung von melodischer Schlichtheit und ergreifender Sentimentalität zu einem der bekanntesten „Schlager“ der Operettengeschichte. Es fand sogar einen literarischen Niederschlag in Günter Grass Erzählungsband „Mein Jahrhundert“.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Zarewitsch

    Muhahaha! Mit vorletzter Tinte…

  16. Heino hat besonders in den siebziger Jahren polarisiert, aber er hat das in Deutschland fast ausgestorbene, eigentlich auf die rote Liste gehörende Rückgrat bewiesen, als er aus Protest gegen die Bambiverleihung an den Prollrapper Bushido seinen Bambi zurückgegeben hat. Damit hat er sich und den wenigen nicht Verbogenen in Deutschland große Ehre eingebracht.

  17. Haha…Hammer!…alleine schon das Ärzte-Cover ist Kult.

    Dafür, daß die Ärzte jetzt schon Gift und Galle speien, werde ich mir dieses Album auf jeden Fall zulegen.

    HEINO IS THE LAW!!!

  18. „Ärzte “hätten mit einer sechsstelligen Schadenersatzklage gedroht,…

    Da frage ich die Ärzte: „Ist das noch Punkrock“?
    So sind se, die Bankrocker… Ey, kriste ma ne sechsstellige Schadenersatzklage druff, ey!
    Wenn das nicht verlogen ist?!

  19. Sorry Leute, aber das ist alles eine Inszenierte künstliche Medienkampagne um die Platte zu puschen. Zumal ja Heino, Rammstein usw. fast alle von gleichen Plattenhersteller (Universal) kommen. Trotz aller dem ist das Album von Heino sicherlich interessant und ich werde sie mir holen. Auch wenn ich Rammstein Fan bin. Kein Problem!!

  20. Niemand kann ohne Genehmigung der Rechteinhaber (das sind in der Regel die Urheber, also Texter und Komponist) Lieder aufnehmen und kommerziell verwerten.

  21. Rock und Pop Musik wurde schon immer für linke Ideologien missbraucht. Wenn jetzt ein konservativer Musiker diese Songs nachsingt, passt das dem linken Management natürlich nicht.
    Könnten die jungen Leute ja denken „sieh an, der übelst rechte Heino ist ja doch ganz cool drauf“
    Den Musikern wirds, wenn sie sich nicht sogar geschmeichelt fühlen, eher egal sein.

    Rammstein hat bereits dementiert und das mit der Millionenklage von den Ärzten ist von den dreckigen, verlogenen MSM ebenso frei erfunden. Dafür leg ich meine Hand ins Feuer.

  22. @ #28 bullshito

    Das stimmt nicht. Die Ärzte sind im Gegensatz zu zB. den (roten) Toten Hosen hervorragende Musiker, Texter und Arrangeure, darüberhinaus sehr helle Köpfe und bodenständige Typen. Das ist dann auch der Grund warum die Idiotencombo „Tote Hosen“ die Ärzte hassen.

  23. @ #32 Techno Wikinger:

    Träum weiter! DÄ sind saudumme, arrogante 80er-Jahre-Fossile, die keinen Bezug zur aktuellen Realität haben.

  24. #28 Pecos Bill (25. Jan 2013 11:25)

    Niemand kann ohne Genehmigung der Rechteinhaber (das sind in der Regel die Urheber, also Texter und Komponist) Lieder aufnehmen und kommerziell verwerten.

    Stimmt absolut nicht! Man braucht bei Muskikstücke absolut keine Genehmigung oder Einwilligung! Man muss nur Tantiemen an den Komponenten bezahlen, wenn man damit Geld verdient, wenn man Tonträger verkauft. Parodien auf der Bühne sind sogar absolut gebührenfrei! Viele wissen das nicht!

  25. 16 Nee klar (25. Jan 2013 10:01)
    Was ist eigentlich mit ‘Arsch huh’ Niedecken ?
    Stimmt es,dass er fett in Immobilien in Köln macht,
    während Normalverdiener in bereicherten Gebieten wohnen müssen ?
    ________________________________
    Der Trittbrettfahrer gegen rechts? Den will keiner mehr sehen oder hören, seine Veranstaltungen sind“ tote Hose“, der ist Mega ausgeleiert, der sitzt zu Hause und hat Angst, dass der liebe Gott nochmal kommt und dann besser zielt.

  26. Heino ist seit über 50 (!) Jahren im Showgeschäft, was ihm so schnell keiner nachmachen kann und wird. Auch ist er einer der wenigen Musiker mit Stil und Rückgrat!
    Eine besonders starke Geste war seine Bambi-Rückgabe wegen der Verleihung an Bushido, mit der Begründung, dass er mit einem gewalttätigen Kriminellen nicht auf eine Stufe gestellt werden will!

    Chapeau! Meine Hochachtung, Heino!

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  27. köstlich, Heino, gib’s ihnen! Mir fallen noch viel mehr politkorrekte Stücke und Interpreten ein.

  28. Das gefällt mir. Die meisten deutschen „Künstler“ wie Maler, Schauspieler, Bildhauer, Schriftsteller und Musiker sind ja straff links. Sie machen „Rock gegen Rechts“ (nicht ausschließlich gegen Rechtsextremismus), organisieren Spendenaktionen und geben ätzende Kommentare über richtige Schauspieler wie Clint Eastwood ab. Weil der, im Gegensatz zu ihnen, einen gesunden Menschenverstand und ein eigenes Gehirn besitzt, wird er von ihnen in das Nazischubfach abgelegt. Dabei würde ich Bands wie Rammstein eine linke Einstellung eher nicht abkaufen. Ich glaube, hier geht es wieder einmal hauptsächlich um Geld.

    Heino for president!

  29. #3 Abu Sheitan
    #17 Babieca

    Zarewitsch, daran mußte ich auch gleich denken. Das Beispiel zeigt aber schön wie ideologisch vernagelt die BRD-Linken sind, und wie weit die Deutschen kulturell schon verfallen sind. Übrigens, für das angebliche Landserlied „Wolgastrand“ war ein Jude mitverantwortlich, Bela Jenbach! Heino singt das Lied eines Komponisten Lehar der mit einer Jüdin verheiratet war, und dessen Texte zur Operette aus den Feder eines jüdischen Texters stammten, und deshalb ist Heino jetzt unter Nazi-Verdacht. Mein Gott, was sind Linke blöd!

    Naja, wenigstens bleibt uns Deutschen immer noch unsere Musik. Leider ist nach dem 2. WK nicht mehr viel dazugekommen. Eigentlich nur noch nette Unterhaltungsmusik, aber wirklich Großes, was die nächsten Jahrhundert überlebt ist kaum darunter. Aufgewachsen bin ich mit dem anerzogenen Haß auf die deutsche Musik/Kultur von vor 45, bis ich angefangen habe sie zu hören. Und heute weiß ich warum die linke Musikszene in der BRD diese Musik haßt, weil diese Pfeiffen nicht ansatzweise gegen diese Musik ankommen! Das sind nur Typen die auf die Hirnwäsche der marxistischen Kulturbanausen reingefallen, und deren Devise heißt, alles Schöne zerstören und nichts von Wert erschaffen.

  30. Die Tatsache, dass man hier einer PR Kampagne der Bild und Heinos Management aufsitzt ist traurig.
    Aber mal Dinge aus der Bild zu hinterfragen sollte doch hier eigentlich zum Standard gehören.

    Siehe die Facebook Seite von Rammstein

    http://www.facebook.com/Rammstein?ref=ts&fref=ts

    Rammstein / Heino „Rockerkrieg“ – Richtigstellung

    Rammstein haben mit Befremden die heutige Berichterstattung der Bild-Zeitung zur Kenntnis genommen, die Band befände sich in einer Auseinandersetzung mit Heino zu seiner Coverversion des Rammstein Titels „Sonne“.

    Das ist nicht der Fall. Rammstein hat sich hierzu nicht geäussert. Die im Text genannten Zitate, die der Band in den Mund gelegt werden, spiegeln ausdrücklich nicht das Meinungsbild von Rammstein wieder.

    und eine Pressemitteilung der Ärzte

    „Auch die Plattenfirma der Ärzte, Hot Action Records in Berlin, widersprach dem Artikel. Dass Heino auf der Platte den Ärzte-Hit „Junge“ zum Besten gibt, habe bei den Punk-Rockern nicht für Aufregung gesorgt, hieß es am Donnerstag. Die Band habe Heino auch nicht mit rechtlichen Schritten gedroht, sollte er ein Video seiner „Junge“-Version herausbringen, wie die Zeitung berichtet hatte.“

    Aber Skandal und Kontroverse verkaufen sich halt besser. Anscheinend auch in Mainstreammedien-kritischen Kreisen.

  31. #39 BRDDR

    „Sie machen “Rock gegen Rechts”“

    gutes Stichwort, wenn irgendein Afrikaner in einem Flüchtlingslager in der Sahelzone die Lieder dieser linken Rock-Spießer covern würde, wären diese Rock-Spießer begeistert und würden sofort hinfliegen um im Lager ein Live-Aid-Konzert zu veranstalten.

    Noch was zu diesen Live-Aid Quatsch der letzten 30 Jahre den all diese linken RockPop-Spießer regelmäßig veranstalten um sich ein gutes Gewissen zu schaffen. Die Afrikaner haben die Nase voll von dem Mist, die können das nicht mehr hören. Für Afrika gebracht haben die Konzerte eh nichts, nur die Karriere der RockPop-Spießer hat es vorangebracht. darum ging es diesen RockPop-Spießern wohl auch nur.

  32. Gib’s ihnen Heino, Du hast meine ganze Sympathie! Wenn alle Stücke in der Richtung „Junge“ sind werden sie schäumen. Ich glaube Deine Intention zu fühlen. Es ist vielleicht nicht nur „Rache“, die ich verstehen könnte – möglicherweise willst Du uns ja auch etwas vorführen. Du bist ein wirklicher Künstler, weil Du uns zum Nachdenken bringst und Du bliebst in Deinem Genre in der Deine Lieder auch immer zweitrangig von Tradition und Werten gehandeln! Auch wenn Du hier im Namen anderer davon singst, schaffst Du auf Deine Art eine Kunst die nicht nur, aber auch, eine Parodie ist. DANKE DAFÜR! (Ein neuer Fan)

  33. Ich finde es ein wenig bigott von Heino, jetzt einen auf locker zu machen nach dem Motto „die sollen sich mal nicht so anstellen“. In den 80ern hat er ja auch noch einen gewissen Norbert Hähnel (Wikipedia weiß mehr) verklagt, nur weil der im Vorprogramm der Toten Hosen als „Der Wahre Heino“ aufgetreten ist.

  34. #41 freespeechguy

    mag sein, aber wörtliche Zitate von Dero abdrucken die er so nie gesagt hat, das kann sich die Bild sicher nicht leisten.

  35. Ihr glaubt auch blind alles, was „Bild“ sich dramatisierend zusammenfantasiert hat; „Welt“ und „Focus“ sehen das Ganze entspannter:

    „Dem Zeitungsbericht zufolge gehen ,Rammstein‘ und ,Die Ärzte‘ wegen des geplanten Albums auf die Barrikaden. Dies wiesen beide Bands am Donnerstag zurück. Alles Lug und Trug, heißt es auf Facebook-Seite von ,Rammstein‘. Die Zeitung hätte den Rockern Zitate in den Mund gelegt, die ,ausdrücklich nicht das Meinungsbild‘ von ,Rammstein‘ wiederspiegelten. Aussagen, die Band befände sich in einer Auseinandersetzung mit Heino zu seiner Coverversion des ,Rammstein‘-Titels ,Sonne‘, seien mit Befremden zur Kenntnis genommen worden“:

    http://www.focus.de/kultur/musik/tid-29196/rammstein-und-die-aerzte-bleiben-gelassen-heino-muss-wohl-doch-keinen-rockerkrieg-fuerchten_aid_904901.html

    Wollt Ihr hier allen Ernstes dieses unerträgliche kitschtriefende „Wolgalied“ verteidigen?

  36. #44 Ritter der Schwafelrunde

    das mußte aus der Sicht der 70-80er Jahre bewerten. Damals wurde Heino ständig massiv angegriffen.

  37. #24 Thorsten M. (25. Jan 2013 10:51)
    #18 Urban der II (25. Jan 2013 10:04)
    Heino wegen Rocksongs unter Beschuss
    ——————————
    Ist das wichtig?
    ——————————-
    Ja, wegen Kulturkampf und so.
    ——————————-
    Hoffentlich gewinnt Heino den nicht! 😉

  38. @ #47 BePe (25. Jan 2013 14:02) :

    Was heißt „Angriff“? Ein Typ setzt sich eine Perrücke und eine Sonnenbrille auf und bringt bei jedem Aufrtitt hunderte von Punkern (aus denen damals das Tote-Hosen-Publikum bestand) dazu, zu „Blau blau blau blüht der Enzian“ herumzutanzen. Da mit einer Klage zu kommen (ich meine, es ging um ca. 50.000 D-Mark, was eine Existenz schon zerstören kann), finde ich für jemanden, der sicherlich Millionen mit seiner Musik verdient hat, einfach nur armselig.

  39. Diese Pseudo-Linken „Künstler-Punks“, egal ob in Musik, Film oder Literatur, waren für mich schon immer die wirklichen Spießer.
    Akzeptiert wird nur das aus den eigenen Reihen. Und genau das man den Spießer in Reinkultur aus. Was für Hohlköpfe!
    Mein „Umfeld“ ist voll davon.

  40. #47 Heta (25. Jan 2013 14:01)

    Wollt Ihr hier allen Ernstes dieses unerträgliche kitschtriefende „Wolgalied“ verteidigen?

    Ja. In einer normalen Welt, die es bis vor kurzem gab, war das eine persönliche Geschmackssache, ob man dieses Lied mochte oder nicht. Mehr nicht. Aber wenn daraus – ungeachtet der restlichen Heino-Geschichte – was zeitgeistiges wurde, nur weil ein Dussel D. daraus über die in den letzten Wochen bis zum Abwinken eigehämmerte Assoziation Wolga + Strand = Stalingrad = Nahtzies, „Landser Romantik“ und „völkisch verherrlichend“ daraus macht, dann bedarf es des Widerspruchs. Präzise: Des verbalen Sperrfeuers.

  41. Heino, dieses orginale Stück Kindheit,von dem manschon damals nicht wußte , macht er sich mit seiner Art Musik über die Schlager-Welle oder die Omas Hausfrauensender lustig.
    Fakt ist, dieser Heino passt einfach in keine Schublade.

  42. Heino dieses musikalische Unikum meiner Kindheit, von dem man schon damals nicht so recht wußte, macht er sich mit seiner Musik über die Schlagerwelle oder Omas Hausfrauensender lustig.
    Fakt ist, Heino passt einfach in keine Schublade.

  43. Das Ganze erinnert mich an die urheberrechtablehnende Piratenbraut, die ihr eigenes Urheberrecht einfordert.

    Ich bin gespannt, ob Heino den Hosen-Song „Alles aus Liebe“ neu aufnimmt, gerade der Schluss dürfte für Kontroversen sorgen, wenn Heino sowas macht. 😀

    Vieleicht plärrt Idiot Dero sogar noch was über Landsermentalität, wenn Heino die finale Schrotflinte der Hosen covert? 😀

    Und wenn Dero „völkisches“ Kulturgut so abstossend findet, warum verarbeitet er denn in „Augen auf“ ein deutsch-völkisches Kinderspiel bzw. den Reim daraus?

    Na ja, macht nichts, mit Umpf konnte ich eh nie was anfangen. 😀

    Mit Heino zwar auch nicht unbedingt, aber im Gegensatz zu Umpf werd ich zumindest mal reinhören, ob Heino erstens als guter Sänger aus dem Stoff noch was herausholt und zweitens, um die Neo-Spiesser etwas zu ärgern.

  44. Heino ist einer der coolsten Typen, die hier in Deutschland noch Musik machen. Ich sage nur: WEITER SO!!!!

  45. Schade dass sich kaum einer der Kommentatoren hier mit den Hintergründen dieser Sache beschäftigt hat anstatt mit Schaum vor dem Mund gegen vermeintlich linksextreme Musiker zu hetzen.

    Die Sache sieht doch so aus. Weder die Ärzte noch die Gruppe Rammstein haben irgendein Problem mit Heinos Covers. Alleine Oomph haben sich negativ geäussert, aber auch nur weil sie GEFRAGT wurden. Ansonsten werden die wohl kaum irgendwie aktiv dagegen werden.

    Was allso sollte das ganze? Ganz einfach!

    Heinos Manager hat diesen Mediensturm mit seinen Meldungen initiert um damit Promotion für Heinos neue CD zu machen. Der inszeniert sich jetzt als aufrechter Rebell gegen die spiessigen Rocker denen er aber in Wahrheit einfach nur ziemlich egal ist.

    Leider sind aber viele hier darauf reingefallen. Übrigens werden die Bands bei Heinos Cover CD ordentlich mitverdienen. Wer also wirklich denkt, dass er denen eins auswischt indem er sie kauft,soll sich gesagt sein lassen das er damit Millionären wie den Ärzten die Taschen noch ein bisschen voller stopft.
    Aber neiden wir ihnen doch nicht die Millionen die sie mit ihrer Musik gemacht haben. Schliesslich sind wir hier doch keine Kommunisten, oder?

  46. Was hat die Berliner Homo-Truppe „Die Ärzte“ mit Rock zu tun?

    Miserabel komponierter Kinderpop mit anstößigen Texten, unterirdisch instrumentiert und schmierig-anbiedernd an den multikriminellen, kunterbunten, homophilen Wattebäuschchen-Zeitgeist.

  47. Heino ist natürlich Kult.
    Seit Jahrzehnten zeigt er natürlichen Patriotismus und Zivilcourage gegen deutschfeindliche Medien-/Polit- und UmErziehungsmafiosi.
    Wenn er jetzt noch eine „Rock gegen Links“-Tournee macht, baue ich ihm ein Denkmal.

  48. Na, heta, #48

    Wollt Ihr hier allen Ernstes dieses unerträgliche kitschtriefende „Wolgalied“- und so weiter..
    ………..
    Gilt also nur der „Geschmack“ von heta??
    Und so soll die Dorfleihbücherei sauber werden- wenn sich die Putze „interlektuell“ zu verkaufen sucht,- wenn heta unmotiviert gegen den Geschmack anderer Mitmenschen stänkert…..

  49. #69 Cyclonos:

    Heinos Manager hat diesen Mediensturm mit seinen Meldungen initiert um damit Promotion für Heinos neue CD zu machen.

    Genauso ist es, die CD erscheint am 1. Februar. Eine Schnapsidee übrigens, Opa imitiert Enkel, kriegt’s aber nicht hin, dann doch lieber das Original, „Wie du wieder aussiehst!!“ (kriegte ich auch immer zu hören):

    http://www.youtube.com/watch?v=8KiaQ8qpDkU

  50. Ähm, ich meinte natürlich „Lieder gegen Links“.
    Ist nicht nur deutsch, sondern auch, wie heißt das noch mal? Stabreim, stimmt.

  51. Statt „Junge“ hätte „Mitten in die Fre**e“ aber besser als Ärzte-Cover gepasst. 😀

  52. #41 BePe (25. Jan 2013 13:33)

    „Naja, wenigstens bleibt uns Deutschen immer noch unsere Musik. Leider ist nach dem 2. WK nicht mehr viel dazugekommen. Eigentlich nur noch nette Unterhaltungsmusik, aber wirklich Großes, was die nächsten Jahrhundert überlebt ist kaum darunter.“

    Bezüglich unserer Sänger kann das aber nicht stimmen. Wir haben fast den Größten hervorgebracht. Pavarotti sagte einst, wen er für den bedeutendsten Sänger des Jahrhunderts halte: Fritz Wunderlich. Mein absolutes Lieblingslied von ihm: Ännchen von Tharau. Es gibt nichts Schöneres auf Erden:

    http://www.youtube.com/watch?v=jMWjjJlWouE

  53. Super gemacht. Heino hat sie in die Ecke gedrängt und vorgeführt. Selbst der TAZ fällt nur eine müde Distanzierung für die Ärzte & Co. ein bei gleichzeitiger Unterstellung, dass etwaige Aufgeregtheiten von der BILD unwahrheitsgemäß kolportiert worden sind.

    http://www.taz.de/Heino-covert-die-Aerzte/!109815/

    Davon können wir alle lernen. Uncool wollen die Linken ja auf keinen Fall sein.

    Ich war nie ein Heino-Fan und habe herzlich gelacht als im Otto-Film dutzende Heino Darsteller die Gräber verließen ABER dieser Mann lässt mich jetzt ein zweites Mal aufhorchen.

    Heino hat seinen Bambi wegen der Auszeichnung von Bushido zurückgegeben und in meinen Augen nun noch einen draufgesetzt. Der Mann hat mehr Rückrat als die meisten unserer Politiker.

    Im übrigen gefällt mir seine Interpretation von JUNGE besser als das Original.

  54. Rammstein mit gesanglicher öffentlicher Pornographie ist erlaubt und Heino wurde immer gebrandtmarkt,genau das ist die deutsche Musikszene.

    Deutsche Titel schaffen es nicht in die Internationalen Charts.

    Das muß wohl der Frust sein.
    Einzig die betrügerischen Milly Vanillis mit ihrem Frank Farian standen an der ersten Stufe zum Erfolg. Aber es war halt nur ein Betrug. Ach ja und Bonny M. war ja auch nicht echt.

    Und was bleibt Deutschland ? Ein Bohlen Depp ?

Comments are closed.