Zu unserem Artikel „Mann sticht auf Hochschwangere ein – Baby tot“ gibt es eine neue, traurige Meldung: die von ihrem Freund attackierte Bahar T. verstarb am Freitag-Abend an den Folgen ihrer schweren Verletzungen. Wahrscheinlich kam sie seit dem Angriff am 19. Januar nicht mehr zum Bewusstsein. Mittlerweile gibt es nun auch eine Polizeifahndung inkl. Foto des Täters Erdal Tunc (l.).

Der gesuchte Erdal Tunc ist 23 Jahre alt, etwa 170 cm groß, von kräftiger Statur mit Bauchansatz und von südländischer Erscheinung. Er hat kurzes, dunkelbraunes Haar mit hoher Stirn und trug zeitweise – wie auf dem Foto – einen Oberlippen- mit Kinnbart. Tunc spricht kein Deutsch und ist nicht im Besitz eines Fahrzeuges. Hinweise zur gesuchten Person nimmt die Kriminalpolizei-Außenstelle Bruchsal unter (07251) 726-201, rund um die Uhr auch der Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter (0721) 939-5555, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Viele Infos zum Fall gibts auf messerattacke.wordpress.com und in diesem BILD-Artikel, der allerdings einen Tag vor dem Tod des Opfers erschien.

Der Partner sei krankhaft eifersüchtig gewesen, verbot ihr u.a. die Facebook-Mitgliedschaft. Obwohl das Paar heiraten wollte, trennte sich das Opfer Bahar T. im Zuge eines Streits am Vorabend der Tat. Daraufhin rastete Erdal Tunc aus. Das Paar hatte schon einen neun Monate alten Sohn. Der lebt jetzt bei seinen Großeltern.

(Spürnase: good4you)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

70 KOMMENTARE

  1. Warum muss es immer suedlaendisch heissen. Mit Sueden wird Italien, Griechenland, Spanien oder vielleicht noch der adriatische Raum und Suedfrankreich assoziiert. Der Sueden in Bezug auf Deutschland ist der angrenzende suedliche Raum, dessen mediterrane Kultur man durchaus schaetzt, und der auch zum europaeischen Kulturraum gehoert. Orientale, Tuerken oder Araber als Suedlaender zu bezeichnen ist eine bewusste Sprachluege, denn es gibt durchaus korrekte Bezeichnungen fuer diese ethnisch/kulturelle Gruppe.

  2. Bei einheimischen Bio-Deutschen-Paaren gibt es zugegebenermaßen auch öfters Eifersuchts-Dramen mit Mord und Totschlag. Bevor die massive Zuwanderung und der damit verbundenen kulturellen Bereicherung durch Anhänger des moslemischen Glaubens einsetzte hatten wir in Deutschland so ca. zwei Fälle im Jahr wo eifersüchtige Männer ihre Frauen umgebracht haben.

    Aktuell haben wir das nur in Deutschland durchschnittlich einmal in der Woche. Und die Täters sind zu 99,9 Prozent Anhängern einer zutiefst frauenhassenden Gewalt-Ideologie-Religion Namens Islam.

    Meist werden die moslemischen Frauen schariagerecht geschächtet in dem der Moslems der Frau den Hals durchschneidet und sie langsam ausbluten lässt. Auch wird wie jetzt gleich das Baby im Bauch wegen der Ehre eines Moslems miterstochen. Gemäßigte Moslems schütten gerne auch Säure ins Gesicht der Frauen oder schneiden ihnen nur den Kopf ab und schmeißen diesen auf die Straße.

    Das Abstechen von Partnerinnen hat inflationär im gleichen Maße zugenommen, wie moslemische Paschas aus der Steinzeit zu uns gekommen sind. Rotgrüne Realitätsverweigerer und Gutmenschenspinner sagen natürlich, dass das alles absolut nichts mit der extremen Frauenverachtung im Koran zu tun hat. 🙂

  3. Ist das die Kulturbereicherung die die linksgrünen „Multikultis“ wünschen?

    Gewalt und Mord als Bereicherung unserer Kultur?

    Wie verblendet und krank müssen die linksgrünen Multikultis sein, wenn sie nicht erkennen wollen, dass sie sich auf einem Irrweg befinden?

  4. War das getötete Baby etwa ein Mädchen?

    Ein Frauenarzt erzählte mir kürzlich, dass er nur DEUTSCHEN Eltern sagt, ob es ein Junge oder Mädchen wird, weil in vielen Kulturen Mädchen als minderwertig gelten und dann weggemacht werden, oder die Frau versucht Maßnahmen zu ergreifen die auch nach dem 3. Monat noch zu einem Abbruch führen!!!

    Der Islam will nur männliche Kämpfer.

  5. Leider klären unsere Politiker, Ämter für Kriminalitätsstatistiken und Medien die Bevölkerung nicht darüber auf, wie viel Mord und Totschlag auf das Konto der ganzen Erdals, Alis, Mehmets usw. gehen!

    Also – weitermachen!

  6. Fuck! Und ich dachte immer, solche Aktionen würden sich nur auf die Migranten- und Assi-Hochburg Pforzheim beschränken! Offenbar geht nun auch im (noch) beschaulichen Bretten (zirka 15 Kilometer nördlich von PF) der Punk ab..!

  7. So wie Thierse in Berlin nur die Schwaben mit ihren bösen Weckle interessiert, aber nicht die real existierende moslemische Parallelgesellschaft, so interessiert rotgrüne Realitätsverweigerer und realitätsferne Gutmenschen-Spinner sich für harmlose zweideutige Sätze von Brüderle ganz arg, aber auf keinen Fall für frauenfeindliche moslemische Zwangsverheiratungen, Säureattentate, Importbräute, Ehrenmorde, usw.

    Diese rotgrüne Spinner möchte sich doch nicht ihr liebgewordenes naives Weltbild mit solchen Nebensächlichkeiten beschädigen!

    Bei dieser extreme Frauenverachtung und bei diesem extremen Missachten des menschlichen Lebens durch Anhänger des Islams, finden durchgeknallte Gutmenschen, dass dieses Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude eine Bereicherung für uns alle sind!

    Gibt es noch etwas blöderes als islamophile Gutmenschen-Spinner und neben der Kappe laufende Islambefürworterer?

  8. Tunc spricht kein Deutsch

    Ich hoffe, es war wenigstens für Sozialleistungen ausreichend.

  9. Hier zeigt sich doch uns Deutschen mal wieder eindrucksvoll, was für eine tolle Bereicherung diese Menschen mit ihrer herzlichen Art und vielfältiger Kultur doch sind.

  10. #3 Wilhelmine (27. Jan 2013 08:46)

    Ja, war ein Mädchen!

    ich Wette der hat Friedensrichterfluchthelfer die dafür sorgen das das Bübchen in die Tuerkei flüchten kann! Dieses Netzwerk funktioniert nahtlos bei diesen Verbrechern! auch Grade, weil er kein Auto hat und kein deutsch spricht !!

  11. Diese Pascha-Kültür ist einfach nicht kompatibel mit unserer Kultur.Wann kapieren dies endlich die rotgrünen Träumer.

  12. #3 Wilhelmine (27. Jan 2013 08:46)

    Der Islam will nur männliche Kämpfer.

    Und wo sollen die anders herkommen, als aus dem Schoß eines Weibes?

    Man kann dem Mahometanertum ne Menge vorwerfen, aber keinesfalls den Wert des Weibes als Gebärmaschine zu verkennen! insofern befindest du dich mit deinem Beitrag #3 auf dem Holzweg.

  13. GB: Muslim rechtfertigt Sex mit einer 13-Jährigen damit, dass er Gesetze nicht kannte

    Ein 18 Jahre alter Mann aus Birmingham in Großbritannien, der ein 13-jähriges Mädchen über Facebook gefunden hatte, um mit ihr später Sex zu haben, rechtfertigte sich vor Gericht damit, dass er ein Muslim sei und deshalb nicht wusste, dass er es nicht durfte.

    Der Täter sagte, dass er in einer islamischen Schule ausgebildet wurde und deshalb keine Ahnung von britischen Gesetzen hatte. Nach seiner Aussage wurde ihm in der Schule beigebracht, „Frauen seien nicht mehr wert als ausgelutschte und auf den Boden geworfene Bonbons“.

    Es sollte sich allerdings um einvernehmlichen Sex gehandelt haben. Der Richter schien jedoch kein Verständnis für den Täter zu haben.
    http://www.shortnews.de/id/1006603/gb-muslim-rechtfertigt-sex-mit-einer-13-jaehrigen-damit-dass-er-gesetze-nicht-kannte

    Hier die englische Quelle mit über 1.000 Online-Kommentaren:

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2268395/Adil-Rashid-Paedophile-claimed-Muslim-upbringing-meant-didnt-know-illegal-sex-girl-13.html

  14. Zitat aus dem Artikel in der BILD: „Sie trug sein Kind unter dem Herzen. In wenigen Tagen sollte es auf die Welt kommen. 9.?Monat(…)Das Paar hat bereits einen kleinen Jungen (9 Monate).“

    Normalerweise nimmt ein Mann Rücksicht auf die Zeit des Wochenbetts bzw. auf die Wünsche seiner Frau kurz nach der Geburt und hält sich ggf. etwas zurück. Nach der Geburt braucht der Körper einer Frau einige Wochen Zeit, damit alles verheilt und wieder in den „Normalzustand“ zurück kehrt. Nicht umsonst gibt es gesetzliche Mutterschutzfristen. Viele „normal“ empfindende Männer haben nach der Geburt des ersten Kindes selbst auch nicht so sehr den Wunsch nach Verkehr, weil sie auch noch ganz mitgenommen sind von der neuen Situation.

    Hier aber wurde (mal wieder, ich habe das schon öfter gesehen) keinerlei Rücksicht auf den Körper und die Seele genommen und sofort die nächste Schwangerschaft „angesetzt“. Die Frau muss noch Wochenfluss (= Wundsekret der Gebärmutter fließt ab) gehabt haben, als sie schon wieder „ran“ musste – eine Zeit, in der sehr auf Hygiene geachtet werden muss, da hohe Infektionsgefahr für die junge Mutter herrscht.
    Ich glaube kaum, dass der Wunsch nach Verkehr kurz nach der ersten Entbindung dringend von der jungen Mutter ausging…

  15. Islam ist Mord und Totschlag:

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/regiolinegeo/badenwuerttemberg/article113158684/Motiv-Zwangsheirat-Vater-und-Sohn-wegen-Mordversuch-vor-Gericht.html

    Und wie Powerboy schon schrieb: Wegen eines angetüddelten Politikers, der vor einem Jahr nachts an der Hotelbar eine Jurno-Tucke angrub, kreischen die wirren Weiber von Doischelan unter dem Hashtag #Aufschrei rum. Aber wenn der edle Wilde aus dem Morgenland hier täglich zum Frauenmetzeln und -zusammenschlagen schreitet, ist verständnisvolle Ruhe im Karton.

    Widerlich.

  16. Ergänzung zu 14

    Dies ist auch ein Grund für die ständigen „Zwei-Pässe“-Kampagnen“ der Moslemverbände und der SPDGRÜNECDUFDP etc.
    Gelingt es einem Verbrecher mit Türkpass dorthin zu entkommen, wird er als Türke nicht ausgeliefert.
    Und ist mit D-Pass trotzdem „Deutscher“.

  17. #6 Gyaur

    Ich möchte ergänzen, Gyaur: Islam ist geistiger Unrat, weil er sich anmaßt, pseudo-religöse Vorgaben zur verbindlichen und allgemeingülitgen Norm zu erheben. Wäre er, wie bestimmte Religionen auch, auf die reine „Innere Schau“ mit meditativem Charakter beschränkt, hätte keiner was gegen ihn.

  18. #2 Wilhelmine (27. Jan 2013 08:42)

    Ist das die Kulturbereicherung die die linksgrünen “Multikultis” wünschen?

    Gewalt und Mord als Bereicherung unserer Kultur?

    Wie verblendet und krank müssen die linksgrünen Multikultis sein, wenn sie nicht erkennen wollen, dass sie sich auf einem Irrweg befinden?

    Den Mohammedanern gestehen die linksgrünen NichtsnutzInnen zu, in ihrer „Kultur“ zu leben, bei uns wird gerade die nächste ungeschächtete Sau durch Dorf getrieben: Sexismus!

    Wenn Brüderle eine Bemerkung macht, stehen die linksgrünen NichtsnutzInnen empört auf, wenn Murat Fatima ersticht, so ist dies „kulturelle Bereicherung“!

    Die linksgrünen NichtsnutzInnen sind damit auch nur ganz gewöhnliche RassistInnen, weil sie den MohammedanerInnen damit eine niedrigere kulturelle Entwicklungsstufe attestieren!

    http://www.tagesschau.de/inland/bruederle282.html

    „Es ist sehr traurig, dass ganz offensichtlich immer noch Männer meinen, Sexismus sei eine Lappalie oder sogar ihr gutes Recht“, sagte Roth. „Aber er ist herabwürdigend, verletzend und diskriminierend – und in keiner Form und Ausprägung in Ordnung.“

    Grünen-Fraktionschefin Renate Künast sagte der „Bild“-Zeitung: „Wenn Frau zum Objekt gemacht wird, ist jeder Spruch über Sexualität und Körper unmöglich, auch in der Tarnung des Altherrenwitzes.“

    Und bei Ehrenmorden schweigen die linksgrünen NichtsnutzInnen!

  19. #10 unrein (27. Jan 2013 09:24)

    #3 Wilhelmine (27. Jan 2013 08:46)

    Der Islam will nur männliche Kämpfer.

    Und wo sollen die anders herkommen, als aus dem Schoß eines Weibes?

    Versklavung ungläubiger FrauInnen!

  20. .. die von ihrem Freund attackierte Bahar T…
    …Tunc spricht kein Deutsch….

    —————————————

    Es liegt wohl auf der Hand, dass Tunc erst vor Kurzem nach Deutschland kam und nicht im Zuge von Familienzusammenführung (Freund).
    Ergo dürfte es sich um einen Asylanten handeln, der den deutschen Behörden sicher eine schlimme Geschichte aus seinem Leben berichtet hat.
    Selbst wenn er gefasst wird, dürfte dieser „traumatisierte Mensch“, vor deutschen Gerichten milderne Umstände bekommen

  21. Fast OT
    Wie skandalös und steuerverschwendend unseren islamischen Früchtchen (von Sozen) unter die Arme gegriffen wird, kann man heute auf Seite 5 der FAZ-Sonntagszeitung nachlesen.

    Im Fall einer Moschee für Duisburg/Marxloh ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen schwarzer Kassen und wegen Betruges der Staatssekretärin Zülfiye Kaykin durch „klassische orientalische Arbeitsweise“.

    Da wurden erhebliche Beträge von Steuergeldern locker gemacht, für die „Professionalisierung des interkulturellen Dialoges“ an Leute, die gar für diesen Job vorhanden waren.

    Die Moschee in Duisburg/Marxloh wurde übrigens mit 3,6 Millionen Euro subventioniert!

    Alleine die Anmerkungen zur Karriere der Staatssekretärin Zülfiye Kaykin, die natürlich für ihre Arbeit auch noch das Bundesverdienstkreuz bekam, machen den Artikel aus der FAZ-Sonntagszeitung lesenswert.
    Wenn man Türke/in ist, kann man als Grundschüler/in ohne berufliche Qualifikation Staassekretär/in werden. *totlach*

    Es darf gekotzt werden! Ohne zwar Ende!

    P. S., für pi:
    Dafür lohnt sich ein extra Thread!

  22. Der Partner sei krankhaft eifersüchtig gewesen, verbot ihr u.a. die Facebook-Mitgliedschaft.

    Was für ein Quatsch! Der Mahometaner kann seinem Weib verbieten was er möchte, schliesslich ist es sein Eigentum!

    Aus mahometanischer Sicht ist es nicht krankhaft, sondern überaus vernünftig, gar dringend geboten, dem Weibe das Facebook zu untersagen, insbesondere da hier die Gefahr der unkontrollierten Kontaktaufnahme mit ungläubigen Affen & Schweinen besteht!

    Darüberhinaus ist es ein absolutes Unding, wenn sich das Weib erdreistet gegen den Willen ihres Besitzers einen Trennungswunsch zu äussern. Eine nachhaltige körperliche Züchtigung ist in diesem Fall völlig angemessen und entspricht auch der koranischen Vorschrift – wobei eine Tötung allerdings vermieden werden sollte.

  23. #18 Thobry (27. Jan 2013 09:56)

    (…)
    Ergo dürfte es sich um einen Asylanten handeln, der den deutschen Behörden sicher eine schlimme Geschichte aus seinem Leben berichtet hat.
    Selbst wenn er gefasst wird, dürfte dieser “traumatisierte Mensch”, vor deutschen Gerichten milderne Umstände bekommen.

    ———–

    Wie soll er denn eine Geschichte aus seinem Leben erzählen, wenn er kein Deutsch kann?!?!?

  24. Und um das alles zu übertünchen gibt es mal wieder das übliche:

    Fernsehtipp:

    Wie belastbar ist die Demokratie?
    WDDR
    NPD zwischen Duldung und Verbot

    Heute, 11.00 – 12.25 Uhr

    Die Mordserie der Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) hat das Thema Rechtsextremismus wieder in den Fokus der öffentlichen Debatte gerückt. Denn eines scheint sicher:
    Die braune Gefahr wurde unterschätzt. Nicht nur in Ost-, auch in Westdeutschland sind Neonazis auf dem Vormarsch.

    Überall versuchen sie, vor allem Jugendliche für ihre menschenverachtende Ideologie zu gewinnen, unterwandern das Vereinsleben, organisieren Kinderfreizeiten und Rockkonzerte.

    Ja sie sind überall. Sie sind in deinem Kopf. Hörst du die Stimmen? Sie kommen dich zu holen.

  25. einmal in der Woche. Und die Täters sind zu 99,9 Prozent Anhängern einer zutiefst frauenhassenden Gewalt-Ideologie-Religion Namens Islam.
    —————————#

    Ich denke der Islam ist nicht Frauenhassend,dafür klettern sie zu gerne auf ihren entschleierten Damen herum.
    Die islamische Ideologie ist ,was Frauen angeht,einfach nur ignorant,verachtend.Alles gegensätzlich zur hiesigen quasi Religion ,dem ins schwachsinnige betriebene Feminimus.

    Die Toleranz unserer Gender -Göttinnen dieser mittelalterlichen Barbarei gegenüber offenbart die sich selber verordnete hilflosigkeit Namens Pol.Korrektheit ,von der sie schon bald gefressen werden.

  26. #20 AlterSchwabe (27. Jan 2013 10:16)

    Wie soll er denn eine Geschichte aus seinem Leben erzählen, wenn er kein Deutsch kann?!?!?

    Der Dolmetscher beim Amt, sowie den gesamten Lebensunterhalt, Wohnung, medizinische Vollversorgung, Sozialarbeiterbeteuung für den Moslem und jetzt wahrscheinlich auch die Beerdigungkosten der armen Frau und dem totgestochenen Baby bezahlt wie üblich der dumme deutsche Steuerzahler!

  27. Ist es nicht auch Sexismus, wenn die immer nur ihre Frauen abstechen, um die eigene Ährä wiederherzustellen oder können mal wieder nur Nichtmigranten Sexisten sein?

    Die Frau und das Kind sind Frau tot, aber Erdals Ährä lebt.

    „Dank“ unseren linksgrünen Doppelpassfetischisten können sich in Zukunft noch viele Ähränschützer in der Heimat den Gerichten entziehen.
    Auch eine Möglichkeit, um die Zahl der verurteilten Straftäter mit Migrationshintergrund zu reduzieren und damit die Forderungen der OECD und der UN nach „besserer Integration und weniger Knast-Rassismus“ zu erfüllen.

    Geschickt gemacht, die Doppelpass-Taktik.

  28. #26 Braccobaldo (27. Jan 2013 09:59)

    Nein, er wird dereinst Claudi-Fatima wickeln und wenden.

    Hoffentlich. 😈

  29. Und was sagend ie FrauenbeauftragtInnen in Pfurzheim?

    Richtig, sie schweigen, war na nur ne Türkin, die da abgeschlachtet wurde und die interessieren sich sowieso nicht für so wichtige Dinge, wie die Durchsetzung des BinnenI oder die gemeinsame Toilette für Mann und Frau, weil die der Frauen immer blockiert ist, das nämlich ist echter Feminismus, das BNinnenI und nicht Frauen vor Mördern zu schützen, weil sie FRauen sind.

    Das ist linke Realpolitik im grün regierten Ländle

    Erst wenn die letzte Frau vergewaltigt, der letzte Mann verprügelt ist, werdet Ihr sehen, daß Ihr den Koran nicht integrieren könnt.

  30. Wenn man früher von südländischen Spezialitäten gehört hat dachte man an kulinarische Besonderheiten aus dem mediteranen Bereich.
    Wenn ich heute von südländischen Spezialitäten höre, denke ich an junge Männer aus dem muslimischen Kulturkreis, an Messerattacken, an Kopftreter, nur nicht an Essen.

  31. Für solche Morde sollte man die Politiker zur Verantwortung ziehen, wie z. B. die Politikerin Maria Böhmer:

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“

    Solche dummen Politiker eben, die nicht begreifen, dass viele Kulturen auf engem Raum konzentriert, sich eher abstoßen, sofern der Islam dabei mit im Bunde ist, als dass diese Überflutung Deutschlands mit Mohammedaner eine Bereicherung für die einheimischen Bevölkerung darstellen würde.

    Der Islam duldet keine (in seinem Sinne) Ungläubigen“ neben sich. Ein friedliches Zusammenleben zwischen Mohammedaner und Andersgläubigen oder Ungläubigen ist nirgendwo in der Welt möglich, da überall dort, wo die Mohammedaner verstärkt anzutreffen ist, der Hass, Vergewaltigungen, Schlägereien, Raub, Mord und Totschlag nicht weit ist, wie dieses Beispiel mit der messergemachten Hochschwangeren mal wieder eindrucksvoll beweist.

    Das sind halt diese von den Politiker vielfach beschworenen tragischen „Einzelfälle“, auch wenn diese zig tausendfach im Jahr in unserem Lande geschehen, zum Großteil von Mohammedaner verbrochen.

  32. Aus der Polizeimeldung:
    Tunc spricht kein Deutsch und ist nicht im Besitz eines Fahrzeuges.

    Ich nehme an, der Antrag auf H4 konnte trotzdem schnell und ohne grosse Schwierigkeiten ausgefüllt werden.
    Ich gehe in Anbetracht solcher ans Tageslicht gelangter Fälle, die kein Wort deutsch können und H4 beziehen, von einer Dunkelziffer in sechs- oder gar siebenstelliger Zahl schlummernder anatolischer Hochbegabter aus, für die der Wecker des deutschen Michel morgen früh um 5 Uhr klingeln wird – wie es auch meiner tut.

  33. #35 Bernhard von Clairveaux (27. Jan 2013 10:50)
    Und was sagend ie FrauenbeauftragtInnen in Pfurzheim?

    Die sagt sicher auch nichts zu deutschen Opfern der von „Südländern“ begangenen Sexualdelikten.
    Aber wehe, eine Meldung über eine flapsige Bemerkung zum kurzen Minirock im Grossraumbüro landet bei ihr…..

  34. Sobald alle Schusswaffen eingezogen sind, kommen keine Amokläufe mehr vor.

    Es kann nicht mehr lange dauern, bis Werkzeuge und Haushaltsgegenstände verboten werden.
    Und Batteriesäure erst recht!
    Frau Roth, bringen sie uns eine Lösung!

  35. Der ISLAM gehört zu Deutschland, das müssen wir
    aushalten (zwei Kopftuchmädchen weniger).

  36. Statt sich beispielsweise mit diesem Thema – offene Gewalt gegen Frauen vorwiegend verübt durch Mitglieder anderer Kulturkreise – zu beschäftigen, widmet sich Günther Jauch am Abend den Sexismusvorwürfen rund um die von einer Stern-Redakteurin aus durchschaubaren Gründen öffentlich gemachten Petitesse bei einer Begegnung mit Rainer Brüderle – da sieht man seine „Demokratieabgabe“ gut investiert. Bravo!

  37. #25 Urban der II (27. Jan 2013 09:58)

    Wie skandalös und steuerverschwendend unseren islamischen Früchtchen (von Sozen) unter die Arme gegriffen wird, kann man heute auf Seite 5 der FAZ-Sonntagszeitung nachlesen.

    Im Fall einer Moschee für Duisburg/Marxloh ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen schwarzer Kassen und wegen Betruges der Staatssekretärin Zülfiye Kaykin durch “klassische orientalische Arbeitsweise”.

    Da wurden erhebliche Beträge von Steuergeldern locker gemacht, für die “Professionalisierung des interkulturellen Dialoges” an Leute, die gar für diesen Job vorhanden waren.

    Die Moschee in Duisburg/Marxloh wurde übrigens mit 3,6 Millionen Euro subventioniert!

    Wer weiss, was noch im Zusammenhang mit dem Bau der Grossmoschee in Köln-Ehrenfeld ans Tageslicht kommen wird – dagegen wird der Fall von Duisburg noch harmlos sein.
    Wenn man dazu noch die Dunkelziffer der H4-alimentierten Hochbegabten wie den hier diskutierten Fall hinzuzieht, dürften insgesamt Beträge im Milliarden-Bereich im Rahmen des Möglichen liegen.

  38. Wie kommt es, daß der Täter als Deutscher kein deutsch spricht ? Er ist doch Deutscher, jedenfalls steht nirgends, daß er ein Ausländer sei, sondern nur südländisch aussehe. Als Südländer müßte er dann Italiener oder Spanier sein. Was stimmt denn nun ?

  39. Aber wehe, eine Meldung über eine flapsige Bemerkung zum kurzen Minirock im Grossraumbüro landet bei ihr…
    #39 Das_Sanfte_Lamm (27. Jan 2013 11:18)

    Nie wurden Frauen weniger sexuell belästigt und unterdrückt als heutzutage & hierzulande (auch wenn speziell ein paar wackere sog. Migranten sich zur Trendwende anheischig machen), doch nie lamentierte das Feminat lauter als im lendenlahmsten Land der Weltgeschichte.

    http://www.michael-klonovsky.de/content/blogcategory/25/57/
    Hehe! (zur Zeit zweiter Eintrag, 24. Januar 2013)

  40. Jetzt haben wir einen zweifachen Mord, der wahrscheinlich ungesühnt oder nur sehr milde, danke Migrationshintergrund abgestraft wird….

    Ich könnte kotzen !

  41. #18 Babieca

    Ich hatte das gedanklich noch gar nicht zusammengebracht, aber es stimmt!

    Dort debattiert man über Sexismus und hier werden Woche für Woche Menschen abgestochen, zwangsverheiratet und mit Fäusten gestreichelt.
    Unser Parlament ist so verkommen, dass man sich schämen muss,und das nicht heimlich!

    Und wieder ist eine Kompensan fällig.

  42. Ich störe mich an dem Wort „Ehrenmord“.

    Für mich hat ein Mord, der ausschließlich aus dem Grund begangen wurde, eine Trennung nicht hinnehmen zu wollen bzw. nicht hinnehmen zu können, nichts mit Ehre bzw. Ehrverletzung zu tun.

    Die Begrifflichkeit „Ehre“ ist bei mir anders,eben positiv besetzt.

  43. #47 Daimyo (27. Jan 2013 12:09)
    Jetzt haben wir einen zweifachen Mord, der wahrscheinlich ungesühnt oder nur sehr milde, danke Migrationshintergrund abgestraft wird….

    Ich könnte kotzen !

    Rein mathematisch betrachtet, hätte die komplette Familie anhand der Lebensumstände ein Leben lang H4 bezogen und ich gehe davon aus, dass der gute Mann freiwillig nicht aus der Türkei zurückkehren wird – ähnlich wie der Mörder von Jonny K.

  44. und was tut der mit Zwangsabgaben finanzierte BRD-Staatsfunk?

    Sendet endlos viele Sendungen der Nazi Zeit ala „die Frauen der Nazis“ „die geheimen Projekte der Nazis“ usw usw usw

    Nazis. überall Nazis!!!

  45. #46 Biloxi (27. Jan 2013 12:03)

    An diesem Megaschwachsinn (Männer dürfen Frauen nicht anflirte, das ist „Sexismus“) haben sich diverse durchgeknallte Weiber schon in den 70ern abgearbeitet – witzig schon damals – 1981 – von Marie Marx in „Mein progressiver Alltag“ karikiert. Ich dachte seit Jahren, das Thema sei durch. Aber nein – mangels Mut, die wirklichen Probleme anzugehen (z.B. islamischer Frauenhass), wird da wieder tonnenweise Gras abgefressen und ein vollkommen harmloses, vollkommen leeres Faß neu aufgemacht. Übrigens hat der klardenkende Michael Chrichton über diesen Weiber-Irrsinn 1993 einen spannenden Thriller geschrieben: Disclosure (Enthüllung).

    http://de.wikipedia.org/wiki/Enth%C3%BCllung_(Roman)

  46. Es gibt einen Anzug, der ist so präpariert, dass sich ein junger Mensch darin vorstellen können soll, wie sich ein alter Mensch fühlt.

    Gute Idee, Frau Böhmer, Frau Roth und andere Bewunderer der Freuden und Friedensreligiologie mal eine Zeit lang zur Burka zu verpflichten,verpflichten mit einem Mann zusammen zu leben, den sie sich NICHT ausgesucht haben, und hin und wieder natürlichen auch einen Klaps zu bekommen.
    Vor allem, nie alleine aus dem Haus und , wenn Besuch kommt- ab ins Hinterzimmer.
    Reden schwingen in der Öffentlichkeit sind natürlich auch tabu.
    Wer nicht hören will, MUSS fühlen!
    Also fühlt doch bitte einmal , ihr Islambegrüßer.

  47. #22 Eurabier

    Ich hatte genau das gleiche Dejavu als
    ich gestern die aktuelle Kamera 1 geschaut
    habe ,und die Traum aller Männer ,ewig betroffene ,Claudelle Roth über Sexismus
    schwadronieren hörte!Anders als im Vollrausch
    und im Stockdunkeln würde Claudi eh nicht mit
    Sexismus konfrontiert!(und Künast auch nicht,
    aber die wollte wohl eh ein Junge werden und ist Asexuell).
    Aber zur Zeit läßt sich „Rächtz“ nichts konstruieren und die Buntländer spielen auch noch wilde Sau,da muß schnell mal wieder
    politisch korrekt zum Genderkampf aufgerufen
    werden!

  48. #16 london_calling (27. Jan 2013 09:36)
    Das sehe ich genauso.
    „Die Weiber sind euer Acker, geht auf euren Acker wie und wann ihr wollt…“(>>> S.2:224)

  49. „Erdal“ – so hieß früher mal die Schuhcreme.

    Die heutigen Erdal´s sind brandgefährlich!

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  50. #44 Das_Sanfte_Lamm (27. Jan 2013 12:00)
    Wenn man dazu noch die Dunkelziffer der H4-alimentierten Hochbegabten wie den hier diskutierten Fall hinzuzieht, dürften insgesamt Beträge im Milliarden-Bereich im Rahmen des Möglichen liegen.
    …………………………..
    Schön wäre es, wenn die Presse darüber aufklären würde und dieses als „Islam-Gate“ in die Annalen einginge!

  51. Zu dieser Wahnsinnssexismussache mit diesem schlimmen Finger Brüderle zweimal Zettel.
    http://zettelsraum.blogspot.de/2013/01/zitat-des-tages-wehklagen-uber-sexismus.html

    Hier schön sarkastisch:
    http://zettelsraum.blogspot.de/2013/01/zettels-meckerecke-bruderle-und-die.html

    Laura Himmelreich heißt diese dumme Nuß. Das lädt ja geradezu ein zu den schönsten schlechten Witzeleien, etwa:

    Zur Journalistin Himmelreich
    Sprach`s Brüderle, schon recht besoffen:
    Ich zeig dir meinen P….. gleich.
    Da war sie echt betroffen.

    Ein Niewo ist das heute wieder hier. 🙂

  52. Unerträglich der Gedanke, daß dieser Mensch als Doppelpaßdeutscher in der Türkei weiter deutsche Stütze abgreifen darf ohne jemals für diese scheußliche Tat die gerechte Strafe zu erhalten.

  53. #59 Biloxi (27. Jan 2013 13:22)

    Ernsterer Nachtrag: Zettel hat viele klare Gedanken; zu den USA auch Sachkunde. Beim Islam kommt er so langsam aus dem Knick. Ich lese da sehr gerne. Aber seine Moderation („Wenn Wamba waltet“) und seine Arroganz sind nicht so prickelnd. „Ratloser“, den er geext hat, ist hier – glaube, mich an den Nick zu erinnern – auch schon aufgetaucht. Aber für Zettel ist PI ja igittigitt.

  54. #49 Made in Germany West (27. Jan 2013 12:13)
    Ich störe mich an dem Wort “Ehrenmord”.

    Der Begriff „Ehrenmord“ entstand sicher in den sozialistischen Denkfabriken, um eine sprachliche und somit auch gedankliche Verharmlosung der Tat beim Empfänger der Nachricht zu erreichen.
    Ähnlich verhält es sich bei Formulierungen wie „Schlägerei, Gerangel oder Messerstecherei unter Jugendlichen nach vorangegangenen Streit“ . Man könnte die Liste der inflationär verwendeten und verharmlosenden (oder politisch korrekten) Begriffe beliebig weit fortsetzen.

  55. #17 Babieca (27. Jan 2013 09:39)

    „…kreischen die wirren Weiber von Doischelan…“

    Aber schränke doch BITTE die Behauptung auf „wenige verrückte Weiber“ ein – denn alle vernünftigen Frauen haben doch den Braten längst gerochen, als der Heini vom Stern im Fernsehen rumsülzte.

    Als vernünftige Frauen schreiben wir auch NIE „…DIE wirren Männer….“ denn wir wissen, dass NUR einige Männer sich instrumentalisieren lassen.

    Hab meinem lieben Ehegespons gleich nach dem Fernsehbeitrag-Blödsinn prophezeit, was da mal wieder ausgekocht werden soll, und dass auf so ’nen Blödsinn die meisten Frauen nie und nimmer reinfallen.

    Aber es werden natürlich nur die doofen zitiert, ist wie mit den „Islam-Wissenschaftlern“ – da werden auch nur die Hofierer zitiert.

    nix für ungut und lg !

  56. @ Babieca, betr. Zettel

    Ich bin seit Jahren ein großer Fan von Zettel. Seine Artikel sind durch die Bank sehr fundiert und hervorragend recherchiert, dazu sprachlich makellos, von höchster Klarheit und Logik. Seine Ansichten decken sich zu mindestens 90 %, wenn nicht 95 % mit meinen eigenen – und liegen damit also auch ganz überwiegend auf PI-Linie. (Deshalb verlinke ich ihn ja auch immer wieder.)

    Da ist vieles zu nennen: Scharfe Kritik am Umweltwahn im allgemein und Klima-Alarmismus im besonderen, am Bürokratie-Moloch EU, an den „Linke“-Kommunisten, am Schaumschläger Obama, am Genderismus, am PC-Wahn überhaupt; ja Zettel ist – politisch inkorrekt! Ganz wichtig auch seine vernichtende Kritik an den linken Leitmedien: SPIEGEL- und ZEIT-online, auch Print-ZEIT, SZ usw., und auch an einzelnen Schmierlappen (die er allerdings nie so nennen würde) wie Jakob Augstein und Marc Pitzke.

    Es gefällt mir sein Interesse an Geopolitik. Seine Serien, zum Beispiel zum „Aufruhr in Arabien“ und zu vielem anderen sind, fast möchte ich sagen: legendär. Und was Israel betrifft, ist er voll auf dessen Seite! – Er steht 100%ig hinter Sarrazin. Eigentlich logisch, denn Zettel ist Wissenschaftler und ein vernünftiger Mensch, und als solcher kann man ja auch gar nicht anders, als Sarrazin in allem, was er sagt, zuzustimmen. – Ich könnte noch lange weiterschwärmen, es ist längst noch nicht alles gesagt.

    Zur Kritik: Was den Islam betrifft, ist mir Zettel aber ebenfalls entschieden zu lahm. Weiter: Er hat fast ein Faible für Merkel. Er ist noch, ziemlich naiv, wie ich meine, im Gefüge der Systemparteien verankert (und steht voll hinter einer FDP, so sie denn wirklich liberale Politik macht). Er sieht nicht, daß das ganze System pervertiert und zu einer „Allparteiendiktatur“ (Klonovsky) verkommen ist. Er geißelt den Niedergang dieses Landes an allen Fronten nicht mit der notwendigen Schärfe.

    Der letzte Absatz ist jetzt schnell hingehauen (will ja mal fertig werden) und im Detail eventuell korrekturbedürftig. – In seinem „Kleinen Zimmer“ mitkommentieren will ich übrigens gar nicht. Da geht es mir zu „vornehm“ zu. Auch ist mir das Layout da zu unübersichtlich. Außerdem hat man schon genug damit zu tun, auf einem Blog, nämlich hier, mitzumachen.

  57. Das Politische korrekte Drecks TV und der Hörfunk berichtet nicht das es sich um einen Bereicherer handelt. Sondern nur der flüchtige ist auf der Flucht im Ausland. Für diese Verarschung zahlen wir GEZ.

  58. Oh, den Täter haben sie noch gar nicht? Vielleicht schafft er es ja noch, ein paar Deutsche zu töten, bevor er zu seiner Bewährungsstrafe verurteilt wird.

Comments are closed.