Klaus Rainer Röhl[…] Die Bilanz nach 20 Jahren politischer Korrektheit? Sind wir nun korrekt genug? Keineswegs. Das Misstrauen gegen die kleinen Leute ist geblieben, die Wut über ihre „eingefleischten Vorurteile“ und die „Stammtische“. Die Enttäuschung über die trotz „Monitor“, „Fakt“, „Kontraste“, „Panorama“ und immer neuer, hoch subventionierter „Programme gegen Rechts“ schwer erziehbaren Deutschen kommt in allen Politikerreden und Talkshows zum Vorschein. Eigentlich sind wir alle unbelehrbar und unkorrekt, das ganze, von frauenfeindlichen Vorurteilen, Rassismus und Antisemitismus befallene deutsche Volk. Vielleicht geben die Erzieher eines Tages einfach auf und suchen sich ein anderes Volk? (Schlussabsatz eines lesenswerten Röhl-Artikels in der PAZ)

image_pdfimage_print

 

48 KOMMENTARE

  1. Eigentlich sind sie alle unbelehrbar und unkorrekt, das ganze, von frauenfeindlichen Vorurteilen, Rassismus und Antisemitismus befallene moslemische Volk.

    Wie richtig er damit liegt….

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  2. Die haben doch schon aufgegeben und suchen sich ein neues Volk. Leider bringen die es direkt zu uns.

  3. Röhl stellt schon die richtigen Fragen. Aber warum gibt es kein Aufbegehren in unserer Republik. Warum gibt es nicht an jeder Ecke solche nonkonforme Gesprächskreise wie diesen. Da schau ich immer wieder hin und finde Interessantes. Beginne deine Meinung überall offen und frei zu äußern! http://rundertischdgf.wordpress.com/

  4. Vielleicht geben die Erzieher eines Tages einfach auf und suchen sich ein anderes Volk?

    Die ErzieherInnen suchen sich doch schon ein anderes Volk, nur, ob es so dressierbar sein wird wie die kartoffeligen Steuermichl?

    Wenn der Islam herrschen wird, werden alle linksgrünen NichtsnutzInnen am Baukran hängen, dann hat der Bevölkerungsausaustausch zum Suizid geführt, aber linksgrüne NichtsnutzInnen lernen offensichtlich nur durch Schmerz!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  5. Empfehlens- und Lesenswert:
    „Linke Lebenslügen (oder Der Lange Marsch durch die Illusionen)“ von Klaus Rainer Röhl.

    Er muss es wissen, als Ex von Ulrike Meinhof.

    Einsame journalistische Ausnahmeerscheinung der Gegenwart, die gemeinsame Tochter Bettina Röhl.

  6. Ich bin nicht frauenfeindlich, ich bin emanzenfeindlich. Ich bin nicht antisemitisch, ich bin gegen Kinderbeschneider und Schächter, und zwar alle. Ich bin kein Rassist, ich hasse Leute die mich zu einem stempeln wollen weil ich weiß bin. Vor allem anderen lasse ich mir verdammt nochmal nicht das Maul verbieten, und es ist mir scheißegal wer davon beleidigt ist.

  7. Zum weiteren Verständnis — Röhl promovierte bei Ernst Nolte (re. „Historikerstreit“). „Die Wahl des Doktorvaters war also kein Zufall“, so Röhl.

    Seine Promotionsschrift trägt den Titel: „Die Zusammenarbeit von Kommunisten und Nationalsozialisten beim Berliner BVG-Streik von 1932.“

  8. Diese überkorrekten linkspopulistischen Stammtischhasser wollen mit ihrem seltsamen Demokratieverständnis das „ungebildete“ Volk genau so erziehen, wie es in der Sowjetzone vor einem halben Jahrhundert üblich war. Was wir brauchen, ist eine Perestroika, eine Oeffnung gegenüber dem „Stammtisch“ und eine Klarstellung, wer hier in einer Demokratie (sofern dieses System noch den Namen Demokratie verdient) das Sagen hat. Und ja, sonst sollen sie sich ein anderes Volk suchen, vielleicht haben sie mit der korrekten Erziehung eines muslimischen Volkes mehr Erfolg……..

  9. Klasse Artikel von Herrn Röhl.

    Der politisch korrekte Neusprechterror ist nichts anderes als eine schwerwiegende geistige Erkrankung in Gestalt des wiederauferstandenen Jakobinertums. Hier nur zwei Beispiele aus dem Artikel:

    „Anders Begabte” für geistig Behinderte, „Horizontal Herausgeforderte“ für Dicke.

    ,

    Geht’s noch?

    Fazit: Politisch korrekt bis Deutschland verreckt!

    „Terror ist nichts anderes als Gerechtigkeit,
    prompt, sicher und unbeugsam.“

    Maximilien Marie Isidore de Robespierre (1758 – 1794 (hingerichtet)), fanatischer französischer Jakobiner, führte die Schreckensherrschaft zum Höhepunkt. Quelle: Rede in der französischen Nationalversammlung, 1792

    Die antifaschistischen Schlägertrupps lassen grüßen.

  10. OT: Wie scheißegal wir Einheimischen zum Beispiel der GrünRoten Regierung in Baden-Württemberg sind, zeigt dies:

    Innenminister Reinhold Gall (SPD) will die Polizei nicht mit Elektroschockwaffen oder Gummigeschossen ausstatten. Die Polizei sei gut ausgerüstet, sagte er mit Blick auf eine derartige Diskussion nach den Krawallen bei einem kurdischen Kulturfestival in Mannheim im September. …

    Bei den Krawallen waren 81 Polizisten verletzt worden, zwei davon schwer. Über Stunden hatten sich rund 2.500 gewaltbereite Kurden und 600 Beamte gegenübergestanden.

    Der Herr Minister meint also, unsere Polizisten sollten sich mal nicht so haben! Ein paar aufs Maul von edlen Kurden, einen Ziegelstein an den Kopf oder ein Messer im Rücken – was ist das gegen die gemeinsame Herrlichkeit von Moslems, Umweltschützern und Sozialisten?

    Nichts!

  11. Ich sehe die „Politische Korrektheit“ nicht so tragisch! Immer wenn die Zensur der Politischen Korrektheit ein Wort verbietet und ein neues politisch korrektes Neu-Sprech-Wort kreiert, tut dieses in kürzester Zeit ins Gegenteil schlagen. Die Gutmenschen-Spinner schauen dann wie üblich blöd aus der Wäsche und sie müssen neue politisch korrekte Wortschöpfungen erfinden.

    Unsere Gutmenschen haben doch bei der Berichterstattung über Migrantenkriminalität das Wort „Türke“ verbieten durch das Wort „Südländer“ ersetzen lassen. Und innerhalb kürzester Zeit wurde das Wort „Südländer“ zum Synonym für raubenden, vergewaltigenden und bemessertenden Türken gebraucht!

    🙂

  12. http://www.tagesspiegel.de/kultur/koloniale-altlasten-man-sagte-mir-dass-braune-kinder-nicht-mitspielen-duerfen/7654752-2.html

    Die Streichung rassistischer Begriffe ist nur der Anfang vom Frühjahrsputz. Raus mit den kolonialen Altlasten! Dazu muss man aber erst mal zugeben, dass Deutschland eine Kolonialgeschichte hat. Dass zu unserem kulturellen Erbe jahrhundertealte rassistische Muster gehören, durch die wir – auch schwarze Deutsche – geprägt und sozialisiert wurden. Es geht nicht um Zensur, es geht nicht um einen Eingriff in die Kunstfreiheit, es geht nicht darum, bestimmte Wörter zu verbieten. Wer darauf besteht, seinen Kindern rassistische Wörter vorzulesen, kann das immer noch tun, auch wenn mich dieses Anliegen gruselt.

    Ich dachte ich les nicht richtig

  13. OT

    Die türkische Gemeinde Österreich will LEGO dazu zwingen den „Palast“ von Jabba dem Hutten als Bausatz aus dem Programm zu nehmen.
    Man moniert die Ähnlichkeit des Palastes mit der Hagia Sophia (Moscheeversion) und einen Wachturm sieht man als Minarett.

    Diese Idioten haben nicht mehr alle an der Latte. Was muss man gesoffen haben, um solche Vergleiche zu sehen???

    http://www.turkischegemeinde.at/index.php?id=312

    Wieder soll islamische Deutungshoheit in Europa durchgesetzt werden.
    Bei den dummen Kuffar ist ja solche Frechheit nicht selten gefolgt von sabbernder Unterwürfigkeit.
    Man kann’s ja mal probieren.

    Komisch nur, daß unseren muslimischen Freunden das nicht früher schon aufgefallen ist. Hat denn keiner von denen „Die Rückkehr der Jedi Ritter“ gesehen?

    http://www.igorstshirts.com/blog/conceptships/jabbas_palace.jpg

    Wird Star Wars nun verboten?

  14. #17 Mazzacola Pizzerone (19. Jan 2013 18:38)

    Ich dagegen finde Jabba hat große Ähnlichkeit mit dem großen Propheten Mohammed

    http://www.google.de/search?num=10&hl=de&site=imghp&tbm=isch&source=hp&biw=1680&bih=872&q=jabba+the+hutt&oq=Jabba&gs_l=img.1.0.0l10.3628.3628.0.7381.1.1.0.0.0.0.71.71.1.1.0…0.0…1ac.yZt6vQiRClg

    und Allah ist die Verkörperung von Dark Vader!

    http://www.google.de/search?num=10&hl=de&site=imghp&tbm=isch&source=hp&biw=1680&bih=872&q=jabba+the+hutt&oq=Jabba&gs_l=img.1.0.0l10.3628.3628.0.7381.1.1.0.0.0.0.71.71.1.1.0…0.0…1ac.yZt6vQiRClg#hl=de&tbo=d&site=imghp&tbm=isch&sa=1&q=dark+vader&oq=dark+vader&gs_l=img.3..0i10j0l2j0i10i24l3j0i24l2.84648.90879.0.91918.10.10.0.0.0.0.122.798.9j1.10.0…0.0…1c.1.ROTtv3oDFJw&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.r_qf.&bvm=bv.41248874,d.bGE&fp=c3e5a0538a85d9c4&biw=1680&bih=872

    🙂

  15. Die Erzieher geben nicht auf. Sie fangen gerade erst an.

    Interkulturelle Kompetenz (sage allen anderen wie toll sie sind und wie jämmerlich deine eigene Kultur ist)wird als Form des „sozialen Lernens“ gerade überall institutionalisiert.

    Kita, Schule, Uni, Berufliche Weiterqualifizierung, Medien, Vereine, Öffentlicher Dienst usw. Überall.

    Von der anfänglich geforderten Toleranz sind wir heute bei der Pflicht unsere Gefühle in der gewünschten Weise auf „Wertschätzung“ umzutrainieren.

    Wer das Andere nicht liebt und wertschätzt und als Bereicherung versteht weil es anders ist ist heute ein Rassist.

    Man muss das nicht begründen können – das kann keiner. Man darf nicht in Frage stellen. Bergüßen!

    Vorbildlich und absolut im Trend der Idiotie migrantischer Selbstbeweiräucherung bei gleichzeititgem Fehlen logischen Denkens:

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/lebenslauf_migrationshintergrund/

    Und nun müssen wir alle vor Verzückung tot umfallen und der Maus und ihrer Familie Platz machen.

  16. @ #3 lerad

    Die haben doch schon aufgegeben und suchen sich ein neues Volk. Leider bringen die es direkt zu uns.

    Perfekt. 🙂 Leider.

  17. @ #17 Mazzacola Pizzerone

    Die türkische Gemeinde Österreich will LEGO dazu zwingen den “Palast” von Jabba dem Hutten als Bausatz aus dem Programm zu nehmen.

    Man moniert die Ähnlichkeit des Palastes mit der Hagia Sophia (Moscheeversion) und einen Wachturm sieht man als Minarett.

    Kein Problem. Die Türken sollten nur bedenken, dass die orthodoxen christlichen Kirchen verlangen werden, die Hagia Sophia zurück zu geben, und für alle hunderttausenden nach ihrem Vorbild gebauten Moscheen seit ihrer Erbauung Tantiemen zu zahlen.

    Könnte sehr teuer werden! Man sollte rechtzeitig mit den geliebten arabischen Brüdern in Allah Kontakt aufnehmen wegen der Finanzierung. Aber vorher nachdenken, ob die reichen Brüder in Öl vielleicht noch beleidigt sein könnten, weil sie von den geliebten türkischen Brüdern tausend Jahre lang den Hintern versohlt bekommen haben.

    Ach so, nachdenken. Ich nehme den letzten Satz zurück.

  18. @ #19 JeanJean

    Vorbildlich und absolut im Trend der Idiotie migrantischer Selbstbeweiräucherung bei gleichzeititgem Fehlen logischen Denkens:

    Und nun müssen wir alle vor Verzückung tot umfallen und der Maus und ihrer Familie Platz machen.

    „about this blog

    Mode is the dressed body of the Zeitgeist.“

    Oh baby you are so richtig! Vielleicht sollte die Frau jetzt noch überlegen, warum man die Freuden des Multikulturalismus den dummen Einheimischen immer wieder mit Gewalt beibringen muss, wenn sie doch so offensichtlich sind.

    Türkentum is the killing of the stupid Germans from behind?

  19. #7 Eurabier (19. Jan 2013 18:03)

    Die ErzieherInnen suchen sich doch schon ein anderes Volk, nur, ob es so dressierbar sein wird wie die kartoffeligen Steuermichl?

    naja, man versucht es zumindest, spielerisch, ihren Talenten entsprechend… kleine Kostprobe gefällig? hier mal ein NDR-Clip (ich glaub man nennt es „Werbetrenner“) aus der Reihe „Das Beste am Norden …“… have fun, bzw. schäm fremd:

    http://www.ndr.de/fernsehen/zuschauerservice/das_beste_am_norden/ident297.html

    obwohl, wenn ichs mir so recht überlege, dient dieses NDR-Kurzfilmchen dann doch eher wieder der Eingeborenen-Dressur

    Norddeutsches Lebensgefühl, von echten Nordlichtern dargestellt… – eben das Beste am Norden.

  20. Apropos Professor Paris: Hier noch ein (fürs linksversiffte 3Sat ungewöhnlich mutiger) Video-Beitrag über die verderbliche Gleichheitsideologie in Beziehungen:

    http://www.youtube.com/watch?v=_Y7FhWdQ6g0

    Wenn alles „ausdiskutiert“ werden muß, wie uns die neue feine und säuberliche, antiseptische, manierliche, niemanden „verletzen“ wollende (und damit alles zerstörende) PC es vorgibt, mit ihren geballten Fäuschen und züchtigen Trippelschrittchen, dann schwindet die Liebe, Begeisterung, Leidesnchaft.

    Alles wird getötet und erstickt. In Gleichheit und Langeweile. Es gibt kein Minus und Plus mehr, keine Dualität, Polarität. (Attraktor -> Attraktion -> Attraktivität = „Anziehung“.) Keine „Spannung“ (siehe Elektrizität). Es knistert nicht, keine Funken sprühen. Sondern nur noch -/+ und -/+. Austauschbar.

    Eine „sachliche Romanze“ (Kästner), wie sie in „Szenen einer Ehe“ (Bergmann)als „Befreiung“ gefeiert wurde. Jeder muß diesen Zwiespalt und Widerspruch verbissen am eigenen Leib austragen. Einsam zu zweit. Die Frauen das ihne aufoktroyierte Männliche, die Männer das Feminine („metrosexuell“).

    Manche werden krank, entwickeln Schizophrenie, Selbstwertzweifel/Komplexe oder Borderline (BPS), werden asexuell, verweigern sich, sind kontakt- und beziehungsgestört. Die Menschen bekommen Identitätsprobleme, wissen nicht, wer sie sind, wie sie sich verhalten sollen?

    Wenn ein Frauenversteher vorsichtig seine Bindestrich-Ehefrau (die die Distanz zu ihm auch durch den Trennungsstrich bewahrt wissen will) fragt: „Kanns’t dich damt anfreunden, daß ich in die eindringe?“, kann er einpacken.
    Dann wird die Frauen einestages zu einem Muslim rennen, der „noch weiß wie es geht“. Nicht weil dieser ein „Mann“ wäre, sondern einfach, weil der Koran ihm eine Legitimation erteilt.

    Wenn die „Rangfolge“ nicht geklärt ist, sind „Rangeleien“ die Folge. (Setze zwei Skorpione in eine Flasche: Sie werden sich gegenseitig umbringen, denn keiner gibt nach.) Heute ist schon nicht mal mehr ersitlich, wer zwischen Kind und „Erwachsenem“ das Sagen hat (Machtumkehr/Rollentausch). Viele Erwachsene verhalten sich kindischer als ihre Kinder. Das sind schwerwiegende Identitätsprobleme, die mit der sog. „Befreiung“ der Alt-Achtundsechziger kamen. Befreit auch von jedem Verstand und Instinkt.

  21. #23 unrein (19. Jan 2013 20:14)

    ich glaub man nennt es “Werbetrenner”

    Und für u.a. solch einen Schwachsinn zahlen wir den Rundfunkbeitrag!

    Wenig los heute bei PI, ach ja, heute gibt es wieder mal das Kinderprogramm mit den selten dämlichen Wetten und einem noch dämlicheren Moderator :mrgreen:

    Dem Rundfunkbeitrag für unsere Grundversorgung sei Dank!

  22. Ich wusste nicht, dass Klaus Rainer Röhl sich zu 180 Grad abgewandt hat von seinem „Früher“, wusste nicht einmal, dass er lebt und aktiv ist.

    War in den frühen 80ern Abonnentin von KONKRET und konnte mit vielem schon nichts anfangen wie „Angriff auf Grenada“, denn beinahe wäre ich dorthin gereist ohne zu wissen, dass die kleinen Antillen extrem gefährdend sein können.

    Es ist einfach schön zu wissen, dass Klaus Rainer und Bettina heute auf unserer Wellenlänge sind oder umgekehrt.

    An den Suizid von Ulrike Marie, Jan Carl, Andreas und Irmgart mag ich allerdings nicht glauben.

    Genausowenig wie an den Suizid von Kirsten Heisig, die sich ankündigte mit einem unbequemen Buch und kurz vor dessen Erscheinen sich auf äußerst rätselhafte Weise das Leben genommen haben soll.

    Wer mehr wissen möchte gehe zu Gerhard Wisniewski und lese bitte, wie seltsam Kirsten Heisig und ihr Hund beim Joggen verschwunden sind .

    Gisela v. d. Aue war zu der Zeit Justizsenatorin in Berlin.

    Nichts ging schneller, als zu erklären, ja zum Dekret zu machen, dass Heisig sich selbst gerichtet habe.

    Dabei stimmen die Umstände hinten und vorn nicht.

    Der zuständige Polizeioffizier wird seine Alpträume wohl niemals mehr los, falls er überhaupt noch frei leben darf ….

  23. #23 unrein (19. Jan 2013 20:14)

    OMG!

    Das ist weder Plattdeutsch noch Deutsch, das ist unterirdisch platt!

  24. @ #28 Heinz Ketchup

    Wenig los heute bei PI, ach ja, heute gibt es wieder mal das Kinderprogramm mit den selten dämlichen Wetten und einem noch dämlicheren Moderator

    Bei SWR3 quakt Frank Elstner, gefühlte 100 Jahre alt, der allererste Moderator von „Wetten dass!“ mit dem „einzigen Deutschen in der Werbekampagne von“ Bärrrräääck Obaaaaaaaaaaaaaaaaaama!!!

    Bei „Wetten dass!“ sehe ich beim ersten und letzten zufälligen Einschalten, dass irgendwo, irgendwie, unbekannt warum, der schwarze Oscar-Preisträger Denzel Washington irgendwo, irgendwie, unbekannt warum, etwas gaaanz Tolles tun wird, wofür ihm von unseren neuen Zwangsgebühren ca. eine Million des Zwangseuros bezahlt werden wird.

    Es lebe die zwangsmultikulturisierte EUdSSR!

  25. @ #28 Heinz Ketchup

    Wenig los heute bei PI, ach ja, heute gibt es wieder mal das Kinderprogramm mit den selten dämlichen Wetten und einem noch dämlicheren Moderator

    Bei SWR3 quakt Frank Elstner, gefühlte 100 Jahre alt, der allererste Moderator von “Wetten dass!” mit dem “einzigen Deutschen in der Werbekampagne von” Bärrrräääck Obaaaaaaaaaaaaaaaaaama!!!

    Bei “Wetten dass!” sehe ich beim ersten und letzten zufälligen Einschalten, dass irgendwo, irgendwie, unbekannt warum, der schwarze Oscar-Preisträger Denzel Washington irgendwo, irgendwie, unbekannt warum, etwas gaaanz Tolles tun wird, wofür ihm von unseren neuen Zwangsgebühren ca. eine Million des Zwangseuros bezahlt werden wird.

    Es lebe die zwangsmultikulturisierte EUdSSR!

  26. Wie werden den Weiße in afrikanischen Kinderbüchern genannt?
    Haben es die afrikanischen, südseeinsulanischen oder indianischen Kinderbuchautoren jemals besser gehandhabt?

    Ach so, da gibt es gar keine klassische Kinderbuchliteratur.
    Ja dann, wenn man nicht vergleichbares vorzuweisen hat, vielleicht einfach mal die Klappe halten.

  27. #33 Fensterzu (19. Jan 2013 22:05)

    Bei SWR3 quakt Frank Elstner, gefühlte 100 Jahre alt

    Der ist ja tatsächlich schon 70 Jahre alt. Er hat doch mit Sicherheit „seine Rente durch“ aber 3 Frauen und insgesamt 5 Kinder wollen versorgt sein.
    Da muss er wohl noch ein paar Jährchen dranhängen. :mrgreen:

  28. @ haremhab #31 und #36

    hab ich nach langem arbeitstag auch grad
    um 1:20uhr gesehen und hier mitteilen –
    gut dass du dran gedacht hast, harem.

    ich schau gerne mal in die online-„zeit“
    und ueberhaupt auch alles sonst lesbare:
    da finden sich dann solche schmunzelsachen
    oder wie der pol gegner tickt.

    „denn wer klug ist,
    der lernt vom feinde gar vieles !“
    (alter grieche)

    ein erholsames wochenende
    den gebildeten „neger“-moeger_Innen 🙂

  29. Die „Preussische Allgemeine Zeitung“ scheint eine nähere Überlegung wert zu sein, abonniert zu werden… Endlich mal ein Blatt, welches nicht im tumben Medien-Mainstream dahin schippert. Das verdient Unterstützung.

  30. Eigentlich sind wir alle unbelehrbar und unkorrekt, das ganze, von frauenfeindlichen Vorurteilen, Rassismus und Antisemitismus befallene deutsche Volk. Vielleicht geben die Erzieher eines Tages einfach auf und suchen sich ein anderes Volk?

    Deutsche und die dazugehörige Mentalität sind eine unabänderliche Tatsache in Deutschland.
    Wem das nicht passt, der kann ja wegziehen.

    Zitat, leicht abgewandelt: Nargess Eskandari-Grünberg, integrationsunwilliges Flüchtlingskind und Migrationsgewinnler_In

  31. Aktuelles zum Thema in der BZ:

    POLITIK Sprengstoff für Kinder?

    Die Türkische Kulturgemeinde in Österreich fordert auf ihrer Website vom Spielzeughersteller Lego den Verkaufsstopp eines „Star Wars“-Bausatzes.
    Vorwurf: Volksverhetzung. Der „Jabba’s Palace“, so meint Generalsekretärin Melissa Günes, gleiche einer Moschee, der Wachturm einem Minarett. Die Figuren seien Orientalen nachgebildet, mit Gewehren, Schwertern und Kanonen. Dies sei „pädagogischer Sprengstoff“ für Kinder.

  32. Ot
    Zur Wahl in NDS

    Das beste Wahlplakat haben ausgerechnet die Piraten

    “ vergesst Wahlplakate, lest die Programme “

    Das schlechteste die grünen :

    “ schwarz gelb fachgerecht entsorgen“

  33. #38 good4you (20. Jan 2013 05:50)

    Die “Preussische Allgemeine Zeitung” scheint eine nähere Überlegung wert zu sein, abonniert zu werden

    Kann ich nur empfehlen!
    Ich habe es vor ein paar Tagen gemacht und erstmal ein kostenloses Vier-Wochen-Probe-Abo abgeschlossen.(Jahres-Abo wird folgen) Die erste Zeitung kam schon am Freitag, wo ich auch gleich den Artikel von Klaus Rainer Röhl gelesen habe.

    Übrigens, seine Tochter schreibt auch gute Kommentare:
    http://www.pi-news.net/2013/01/bettina-rohl-or-rundfunk-gehort-abgeschafft/

  34. Wenn sich Klaus Rainer Röhl Flügel in der FDP durchgesetzt hätte, wäre die FDP immer über 10%.

    Da das aber bei weitem nicht der Fall ist, sollten er und die letzten nationalliberalen die FDP verlassen und…..

  35. #42 zarizyn (20. Jan 2013 11:16)

    Ot
    Zur Wahl in NDS

    Das beste Wahlplakat haben ausgerechnet die Piraten
    ”vergesst Wahlplakate, lest die Programme ”

    Das schlechteste die grünen :
    ”schwarz gelb fachgerecht entsorgen”

    —————–

    Darauf folgt spontan mein Vorschlag (Slogan):
    DIE GRÜNEN IN DIE TONNE!

  36. Die Enttäuschung über die trotz „Monitor“, „Fakt“, „Kontraste“, „Panorama“ und immer neuer, hoch subventionierter „Programme gegen Rechts“ schwer erziehbaren Deutschen kommt in allen Politikerreden und Talkshows zum Vorschein. Eigentlich sind wir alle unbelehrbar und unkorrekt, das ganze, von frauenfeindlichen Vorurteilen, Rassismus und Antisemitismus befallene deutsche Volk.

    Im Grunde fordert die politische Korrektheit vom Bürger den Verzicht auf den Selbsterhaltungsinstinkt, um aus ihm einen Gutmenschen zu machen.
    Der Gutmensch, dessen Entstehung wahrscheinlich genetisch verursacht ist (sonst ist seine Verbreitung nur in bestimmten Ethnien nicht zu erklären), kann keine Gefahren mehr sehen, ist auch den Feinden gegenüber, die ihn fressen wollen, friedfertig und hilfsbereit und kann nur in geschützten Räumen überleben.

    Auf Selbsterhaltungsinstinkt kann aber kein gesundes Lebewesen verzichten, weil es Tod bedeutet.

    Die Umerziehung eines gesunden Menschen im Sinne der politischen Korrektheit ist zwar aussichtslos, die todgeweihten Gutmenschen können aber die ganze Gesellschaft in den Abgrund befördern.

  37. #6 Eurabier (19. Jan 2013 18:03)
    Wenn der Islam herrschen wird, werden alle linksgrünen NichtsnutzInnen am Baukran hängen, dann hat der Bevölkerungsausaustausch zum Suizid geführt, aber linksgrüne NichtsnutzInnen lernen offensichtlich nur durch Schmerz!

    Nicht unbedingt.

    Z.B. schrieen viele Kommunisten – Opfer der Stalinsäuberungen – vor der Erschießung (und nach Folter) „Es lebe Stalin!“

    Die meisten Personen aus dieser Ecke sind unbelehrbar (auch durch Schmerz), insbesondere wenn ihre Blödheit genetisch verursacht ist (siehe #46 Schüfeli).

  38. #45 AlterSchwabe (20. Jan 2013 14:23)
    #42 zarizyn (20. Jan 2013 11:16)
    Das beste Wahlplakat haben ausgerechnet die Piraten
    ”vergesst Wahlplakate, lest die Programme ”
    Das schlechteste die grünen :
    ”schwarz gelb fachgerecht entsorgen”
    —————–
    Darauf folgt spontan mein Vorschlag (Slogan):
    DIE GRÜNEN IN DIE TONNE!

    Wenn man DIE GRÜNEN fachgerecht entsorgt, dann gehören sie in Giftmüll.

Comments are closed.