Postkutsche-Wirtin Karin Ruch vor ihrer von der Roten SA demolierten GastsstätteDie „Postkutsche“ in der Gerichtstraße 34 in Wedding war 31 Jahre lang ein gutbürgerliches Lokal mit deutscher Küche. 365 Tage im Jahr geöffnet, vom Frühstück bis in die Nacht. Ein beliebter Laden. Jetzt ist der Laden dicht. Die Kündigung kam kurz vor Weihnachten. Am 2. Januar gab Wirtin Karin Ruch den Schlüssel ab. Stammgäste umarmten sie und weinten… (Lesen Sie, warum bei Gunnar Schupelius!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

60 KOMMENTARE

  1. Es kommt selten so weit wie im vorliegenden Fall, daß ein Lokal wirklich von Linken verwüstet wird.

    Aber daß Wirte bedroht und erpreßt werden, keine politisch nicht korrekten Gäste ins Lokal zu lassen, ist die Regel und an der Tagesordnung. Mir sind x-Fälle bekannt. In dem einen Fall wurde das Restaurant bedroht: Man würde es in die Luft sprengen. In dem anderen Fall wurden die Kinder des Wirts ins Spiel gebracht: Wenn ihnen nichts passieren solle, soll er bestimmte Gäste nicht mehr ins Lokal lassen.

    All das kümmert die Politik und die Presse überhaupt nicht. Es ist ja in ihrem Sinn, wenn die Opposition bekämpft wird, und wenn es fragwürdige Mittel sind, dann schaut man halt weg und weiß von nichts.

    Es gibt ja sogar eine Broschüre für Gastwirte: „Rechtsextremisten nicht auf den Leim gehen“
    ***Gelöscht!***/jugendinfo-gegen-rechts.de/artikel.php/423/52620/neue-broschure-fur-gastwirte-rechtsextremisten-nicht-auf-den-leim-gehen.html

    Wer Rechtsextremist ist, bestimmen natürlich die Linken: Das sind nämlich alle, die nicht ihrer Meinung sind.

    Diese Leute sind die Totengräber der Demokratie, und alle, die dazu schweigen und das stillschweigend oder sogar offen dulden und fördern, ebenfalls.

    .
    ***Moderiert! Bitte keine direkte Verlinkung zu extremistischen Seiten! Mod.***

  2. Bestrafe einen Wirt und erziehe alle anderen Wirte!

    Ich gehe davon aus, die Rechnung geht für die Linken auf und die arme Frau ist halt so eine Art Kollateralschaden…

    …damit kann dann auch SPD und CDU gut leben, geht ja auch um ihre Mandaten und Pfründen!

    Und was hat das mit Poltik zu tun? Nichts!

    Es geht nur um Macht und wer das Sagen hat
    in dieser ehrenwerten Stadt!!

  3. Und da sag noch Einer, Linke wären nicht traditionsbewusst, wo sie doch sogar die sozialistische Tradition der Kristallnacht wieder aufleben lassen.

  4. Deutsches Essen ist bei Linken gleichbedeutend mit Naziverherrlichung! Linke hassen deutsche Lokale, Linke hassen auch deutsches Brauchtum und deutsche Volksmusik. Linke gehen zu islamischen Veranstaltungen und sonstigen Multikultiveranstaltungen aber niemals zu einem Liedernachmittig eines deutschen Gesangvereins. Linke sind halt antideutsche Rassisten.

  5. 1933 hat schon das Vorbild aller Antifanten mit den gleichen Methoden große Erfolge erzielt.

    Büchervebrennung, Sippenhaft, Entarte Kunst … das alles ist 2013 wieder salonfähig, auch wenn es dort einige Korrekturfaktoren gibt aber mit gleichen Vorzeichen wie damals.

  6. wir reden aber von Straftaten der linken Galgenvögel StGB auf und ab. Da sind in einem anständigen Land locker einige Jährchen drin. Nur sind in Bananistan die roten 68er ***Gelöscht!*** in die Ämter des verhaßten Systems gekrochen um ihren ideologisch Unflat auch dort abzusondern. Lieber Gott mach mich krumm, daß ich in den Staatsdienst kumm.
    Es ist unsere Aufgabe endlich Demokratie und Volkssouveränität herzustellen und dem Gelichter den Marsch zu blasen.
    Von wem kommt übrigens die Kündigung??

    .
    ***Moderiert! Bitte sachlich bleiben, vielen Dank! Mod.***

  7. Diese widerlichen Gestalten klopfen sich auf die Schultern, schließlich haben sie erfolgreich gegen rechts gekämpft.
    Nein, ihr habt einer Frau die Existenz genommen und dabei ist es völlig egal wen sie wann bewirtet.
    Es geht niemanden etwas an, wen die Dame in ihr Restaurant lässt.
    Oder sind wir schon wieder soweit, dass uns jemand vorschreibt bei wem wir Essen gehen oder etwas einkaufen?
    Das meine Damen und Herren von der Antifa, atmet den Geist der RAF.
    Just another terrorist Story!!!

  8. Ich bin tief schockiert! 🙁

    Eine traurige Geschichte!

    Wie wärs wenn wenigstens wir Pi-Leser nicht wegschauen und Karin Ruch mit einer kleinen Spende wieder auf die Beine helfen!?

  9. Solange fleissig und brav weiterhin CDUCSUFDPSPDGrüne, Linke, Piraten oder FreieWähler gewählt werden (völlig freiwillig und absolut geheim, odr ganz besonders Schlaue gehen gar nicht zur Wahl oder sind ganz stolz darauf, Ihren Wahlzettel ungültig zu machen.) geht das bunte Kesseltreiben weiter.

    Ein schlichtes Kreuz an der rechten Stelle würde alles ziemlich drastisch ändern.

    Liegt ALLES in der Hand des deutschen Wählers!

  10. Ich verstehe nicht, wie die Linksextremisten mit solchen Taten durchkommen dürfen ! Es müsste doch ein Aufschrei geben. Ich habe aber auch schon Geschäfte gesehen, z.b. Textiliengeschäfte, die von den Linksextremisten /-Terroristen mit Farbe bekippt wurden. Dieses Abschaum richtet Schaden an und die Politik schwadroniert einseitig von „Rechtsextremismus“ obwohl soviele Taten von Linken ausgeübt wird. Personen, die aggressiv, asozial und zerstörerisch agieren. Personen, die keinen Respekt vor dem Eigentum anderer haben, sei es eine Gaststätte oder Autos. Was soll schon kaputten Hirnen entspringen ? Nur kaputtes Handeln. Erziehung zu Anstand und Tugend sind bei ihnen 0 vorhanden. Jetzt entzündeten Personen dieses irren Klientels (150 Leute !) alte Weihnachtsbäume und Müll, dann wurden auch noch die Feuerwehrleute mit Böllern und Steinen (!) angegriffen – das ist doch abartig sowas. Was sind denn das für „Menschen“ ????

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/kiez-chaoten-bewerfen-feuerwehr-mit-boellern-article1615248.html

  11. Bestrafe einen Wirt und erziehe alle anderen Wirte!

    Das trifft den Nagel soetwas von auf den Kopf … besser hätte man nicht zutreten können. (Achtung Wortspiel!)

    Aber noch eine linke Posse aus Berlin:

    Wowereit tritt zurück!!!

    Leider nur als Aufsichtsratschef beim BER. Neuer Chef wird …. oh Wunder …. Matthias Platzeck. Na nun wird alles gut!

  12. Sie geben vor, die „Antifaschisten“ zu sein, sind es aber nicht, sondern Faschisten nur rot lackiert. Damals vor 75 Jahren wurden auch Scheiben eingeworfen und Juden beschimpft.
    Die Juden haben damals auch durch Fleiß Wohlstand erreicht – dann wurden sie von Faschisten angegriffen. Heute sind es die Gaststättenbetreiber oder auch Menschen, die einfach nur den „Fehler“ begehen und ein schönes Auto besitzen – dann ist die Gefahr in solchen asoziales Ghettos da und die linken Hassbrenner zündeln daran .

  13. Komisch, warum werden die Moscheen, in denen die islamfaschistischen Haßprediger ein und ausgehen, nicht mal boykottiert, angeschmiert und geschlossen?

    Ach so, das sind ja die Guten, jedenfalls glauben die Linksverdrehten das.

  14. Berlin ist fest in der Hand von Chaoten, angefangen von diesem unsäglichen „Arm aber sexy“-Bürgermeister bis hinunter zu den dunkelsten Gestalten der Antifa-SS. Dass die linksverdrehte CDU hier nichts mehr zu sagen hat, verwundert nicht. Den Bürgern, die sich dagegen poltisch wehren wollen, stehen keine Alternativen mehr zur Verfügug. Diese Stadt kann einem nur noch leid tun.

  15. #3 schinkenbraten
    (07. Jan 2013 16:53)

    Aber daß Wirte bedroht und erpreßt werden, keine politisch nicht korrekten Gäste ins Lokal zu lassen, ist die Regel und an der Tagesordnung.

    Linke dürfen das.

  16. Aus diesem Grund, bin ich dafür alle (!) besetzten Häuser zu räumen.
    Dort werden die terroristischen Anschläge geplant.
    Sie dienen Kriminellen als Unterschlupf.
    Es muss endlich aufhören, dass sich diese selbstgerechten Terrorzellen ungehindert entfalten können.
    Herr Henkel, unternehmen sie was!

    PS: Ich bin sowas von Wütend wegen dieser Sache!!!

  17. Existenzvernichter auf ganzer Linie, der rote Abschaum richtet über Menschen und der Staat lässt sie gewähren.

  18. #11 spiegel66
    (07. Jan 2013 17:07)

    Ein schlichtes Kreuz an der rechten Stelle würde alles ziemlich drastisch ändern.

    Liegt ALLES in der Hand des deutschen Wählers!

    Es kommt doch nicht auf den Wähler an, sondern auf den Zähler (der Stimmzettel).

  19. Wowi tritt zurück.

    Allerdings ist der Typ so abgefuckt, dass er nur als Aufsichtsratschef zurücktritt.

    Er hat jetzt schon über 1,2 Mrd Euro (!!!) unserer Steuergelder in den Sand gesetzt.

    Und die Verkäuferin an der Kasse wird wegen einem Kassenbon gefeuert.

    Herziche Glückwunsch Ihr Berliner, zu Eurem süßen, unfähigen und abgebrühten Partydeppen.

  20. Der schwarze Block und die Antifa sind die künftigen Kapos, Folterknechte und freiwilligen Mitglieder der Erschießungspelotons. Wenn sie als Antidemonstrationseinheit eingesetzt werden, dann werden die Demonstarnten was „erleben“. Dagegen sind die russischen OMON-Einheiten eine Operettenpolizei.

  21. die linken und das ganze schwarz vermummte
    antifa pack sind die nazis von heute.
    thilo hat recht deutschland schafft sich ab,
    und die moslems werden immer mehr .bitte bitte eine
    neue wählbare demokratische partei.

  22. #24 schmibrn (07. Jan 2013 17:55)

    Herziche Glückwunsch Ihr Berliner, zu Eurem süßen, unfähigen und abgebrühten Partydeppen.

    Nur keinen Neid aufkommen lassen. Sie haben doch Merkel, Schäuble und Westerwelle.

  23. Die feigen Schlägertrupps der Sozialisten marschieren wieder. Wie 1933. Damals braun, heute rot+grün=braun….

  24. @ 10 Antilinks

    also ich würde nicht voreilig spenden, denn so zwischen den zeilen meine ich zu erkennen, daß wenn sie gewusst hätte wer zum Essen komt, diesen leuten den Tisch verwehrt hätte. WArum sollte ich ihr also spenden?
    Wenn sie im Interview die Demokratie verteidigt häte, würde ich garantiert etwas spenden.Und die PI-ler die mich persönlich kennen, wissen daß ich mich nicht Lumpen lasse.

  25. „Gerichtstrasse“…das sagt alles.
    Von Islamisten bis Bozkurt-Faschisten ist da alles ansässig.
    Extrem bereicherte Zone, wie alles in der weiteren Umgebung.

  26. #27 3503 (07. Jan 2013 18:06)
    „die linken sind die nazis von heute.“
    Ganz richtig!
    Die Nazionalsozialisten waren schon immer eine LINKE Arbeiterbewegung. Zumindest beschreibt Adolf Hitler seine Partei NSDAP (Nazional-Sozialistische.Deutsche-Arbeiter-Partei) in seinem in Deutschland verbotenen Werk „Mein Kampf“.
    Das Buch ist verboten, weil sonst viele verstehen könnten, dass die rotgrünen Sozialisten von heute die Nachfolger_innen von den braunen Sozialisten von damals sind…Judenhass und das Paktieren mit Terroristen (Linke unterstützen heute Hamas,Fatah,Graue Wölfe, PKK, den „arabischen Islamistenfrühling“…) ist auch gemeinsam.
    Adolf paktierte mit Al-Husseini, dem Mufti von Jerusalem, um gemeinsam möglichst viele Juden ermorden zu können.

  27. @ #19 Freiheit jetzt (07. Jan 2013 17:41)

    Diese Stadt kann einem nur noch leid tun.

    Tut sie aber nicht. Jedenfalls mir nicht.
    Wer dort noch Steuern zahlt, sollte – Gérard Depardieu und Brigitte Bardot sind vielleicht nicht die idealen Vorbilder – Reißaus nehmen und abhauen. Das Fluchtziel muß ja nicht Rußland sein. Hessen, Baden-Württemberg und Bayern bieten für Leistungserbringer allemal mehr Lebensqualität, als die versiffte, sozialistische Bruchbude Berlin, die Schmutz, Ethno-Slums, Großmäuligkeit, Bankrott und das Wohlleben auf anderer Leute Kosten für „metropolitane“ Indikatoren hält.
    Igitt!
    Drei der „Partnermetropolen“ Berlins sind Istanbul, Brüssel und Jakarta in Indonesien (Quelle). Das paßt ja.
    Aber auch Buenos Aires, Tokio, Paris, Madrid und London partnerschaften mit Berlin. In diesen Städten hat man offensichtlich ein großes Herz für heruntergekommene Großstädte in abgelegenen Weltengegenden.
    Das sage ich als Schwabe, der in Berlin eh der „Neger“ wäre.

    Don Andres

  28. #38 Don Andres (07. Jan 2013 19:37)

    Wer dort noch Steuern zahlt, sollte – Gérard Depardieu und Brigitte Bardot sind vielleicht nicht die idealen Vorbilder – Reißaus nehmen und abhauen.

    Ständig flüchten und alles dem Untergang überlassen? Die Kreise werden immer enger.

  29. “Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.”

    http://www.derwesten.de/politik/gewalt-in-asylbewerberheimen-in-nrw-nimmt-deutlich-zu-id7456089.html

    Hemer/Düsseldorf. Die Gewalt in Asylbewerberheimen hat im vergangenen Jahr stark zugenommen. Die Polizei musste 138 Mal zu Einsätzen in einer der vier zentralen Aufnahmeeinrichtungen ausrücken, eine Steigerung von 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Gleichzeitig stieg die Zahl der Strafverfahren gegen Asylbewerber.

    Wenn die erst mal aus den Asylbewerberheimen in demnächst wohl neue Wohnungen einquartiert werden, dann wird die Nachbarschaft sich freuen……..

  30. OT
    Tommy Robinson wurde zu 10 Monaten Gefängnis verurteilt und wird vermutlich am 7. März entlassen. Untersuchungshaft wurde natürlich angerechnet.

  31. OT: Palästina ist so gut wie pleite!

    Das ist ja auch wieder so ein Schenkelklopfer. Waren die denn jemals solvent? Besser noch ist aber der Grund für ihre mangelnde Liquidität:

    Das Haushaltsdefizit habe sich in den vergangenen Jahren vergrößert, weil arabische Staaten ihren Hilfszusagen nicht nachgekommen seien, erklärte Fajjad. Europäische Staaten hingegen hätten sämtliche Finanzversprechen eingelöst.

    Na wir haben es ja. Die arabischen Staaten geben ihr Geld, welches sie ja eigentlich auch nur wieder von uns haben, lieber für sinnvolle Dinge aus und kaufen sich z.B. in westliche Industriekonzerne ein oder füllen ihre Garagen mit Automobilen und Rüstungsgütern der neuesten Generation.

    Es ist wirklich kein Wunder, wenn wir den Bach runter gehen. „Wir sind leichte Beute!“

  32. @ #41 TheNormalbuerger (07. Jan 2013 19:47)

    Ständig flüchten und alles dem Untergang überlassen? Die Kreise werden immer enger.

    Nein! Keineswegs alles dem Untergang überlassen! Aber zumindest Berlin und alle anderen fremdfinanzierten sozialistischen „Paradiese“. Denn die haben es nicht anders verdient. Und daß Berlin nicht aus eigenem Vermögen in der Lage ist, seinen Unterhalt zu erarbeiten, glaube nicht einmal ich. Nur, bislang hat es von Berlin noch niemand mit Nachdruck verlangt…

    Don Andres

  33. #44 MPig
    OT: Palästina ist so gut wie pleite!

    Die EU wird wieder ein paar Milliarden spenden.

  34. Mitten in Berlin wurde ein Restaurant samt seiner Wirtin für vogelfrei erklärt und binnen drei Monaten sozusagen liquidiert. Und niemand rührte einen Finger. Dass das so möglich war, ist mir unheimlich.

    Komisch, warum hab ich nur das Gefuehl diesen Satz in Deutschland so schon oefter gehoert zu haben. Gab schon mal eine Zeit in Deutschland, da war allen hinterher ganz unheimlich, weil da so manches moeglich war in diesem Land. Traurig…traurig!

  35. erschütternde geschichte – wie menschen zynisch ihrer ganzen existenz beraubt werden – ich hab das gefühl, der clash wird in diesem jahr stärker als bisher – ich glaub nicht dass erst mehr als 50% islamisiert sein müssen, das sind nur unsere (veralteten) demokratischen vorstellungen – ich hoffe dass viele schläfer immer noch im herzen auf der richtigen seite stehen, auch wenn sie nach aussen PC mitgackern

  36. #46 Don Andres (07. Jan 2013 20:36)

    Nein! Keineswegs alles dem Untergang überlassen! Aber zumindest Berlin und alle anderen fremdfinanzierten sozialistischen „Paradiese“.

    Ich habe es über fünfzig Jahre hier ausgehalten und überlasse meine Heimatstadt nicht ohne Weiteres dem zugereisten Polit-, Schickimicki- und Migrantengesindel.

  37. Die Linken zeigen immer öfter ihr wahres Gesicht. Dabei sind die Linksextremen nur die Vorhut, sozusagen fürs Grobe zuständig, derweil sich die anderen Parteien (noch) nicht die Finger schmutzig machen wollen. Aber alle haben ein Ziel: andere Meinungen zu unterdrücken, Angst einflößen, Druck ausüben. Somit dreht sich die Spirale immer höher, bis kein Spielraum (Meinungsvielfalt) mehr vorhanden ist. Unzählige Vereine, Antifa und ver.di-Genossen, ehemalige Staasileute, Linke Träumer aller Coleur und Krawallmacher fühlen sich wie die Hausherrn in Berlin, wo ein Regierender mitsamt seiner Senatsqulique einen neuen Arme-Leute-Sozialismus predigen, der auch noch unheimlich sexy sein soll. Dass in Berlin sich schon immer die Loser zentriert haben ist bekannt, aber dieser Sumpf übertrifft alles. Auch hier wütete die SA gegen Andersdenkende; die Anfänge erleben wir gerade!

  38. Auch der Grünenpolitiker Daniel Gollasch (29) hatte die Kampagne gegen die „Postkutsche“ mit befeuert.

    Golesch? Scheint ein kleiner Wiederholungs“täter“ zu sein.

    Der hatte doch auch vor der Berlinwahl schon eifrig Briefe an Gastwirte verschickt, in denen er „Die Freiheit“ mit der damaligen Serie von Moscheeanschlägen in Zusammenhang gebracht hat – wo sich dann später rausstellte, dass es ein durchgeknallter Einzelidiot war.

  39. Sollten wir Gleiches mit Gleichem vergelten? Es gibt ja schließlich genug linke Szenekneipen und Läden, sowie alternative Kultur- und Jugendzentren. Die Meinungen werden da in der PI-Gemeinde auseinandergehen. Weimar läßt grüßen…….

  40. #55 francomacorisano
    Sollten wir Gleiches mit Gleichem vergelten?
    ——————————–
    Es geht nicht um vergeltung.

    Tatsache ist, daß die zuständen, die wir haben in über 40 jahren durch gewalt der kommunistischen 68er hereingebombt, -geprügelt, -gemordet wurde.

    Daß frommes beten diese zustände wieder abschafft, ist total zu bezweifeln. Im gegenteil.

    Inzwischen sind diese banden durch/in alle institutionen marschiert. Jetzt machen sie die gesetze gegen uns anständige deutsche. Und sie haben sich eine millionenfache verstärkung aus dem orient geholt.

    Das kann man gar nicht „vergelten“.

  41. Ja, aber das verstehe ich nicht!!! Ich habe doch erst gestern abend bei N-TV zur besten Sendezeit gelernt, dass überall in Europa fiese Nazis und rechtsextreme wie die EDL und die französischen Identitäre nebst offensichtlich echten Nazis (?) aus Ungarn etc. lungern. Europa ist demnach ultrarechts eingestellt. Die schlimmsten Nazis einer gewissenen Ideologie wurden aber nicht gezeigt. Bestimmt kommen die in einer extra-Doku, weil das sonst zu viel gewesen wäre. (iro- off!)

  42. #57 fuerwitz

    Ich habe doch erst gestern abend bei N-TV zur besten Sendezeit gelernt, dass überall in Europa fiese Nazis und rechtsextreme ……….
    —————————
    n-tv sowie n24 sind die übelsten hetzsender, die hier antideutschestimmung machen, stimmung allerübelster art.
    Allein das alltäglichen kriegsgewinnen 1945 über uns bereitet den boden für die obige hetze. Wir werden entmenschlicht, besonders wir deutsche. Wir sind nazis und sollen es bis in alle ewigkeit bleiben, also länger als bis ins 7. glied.

  43. Wees ick doch! 😉
    War beim Zappen auf dem Weg zu EURONEWS (welches ich als recht informativ einstufe!) dran hängengeblieben. Mich wundert´s, dass nichts über die allgegenwärtige NSU berichtet wurde. 🙂

  44. „Eine Wirtin verlangt nicht das Führungszeugnis ihrer Gäste.“

    Bei die sogenannten „Rechts“ ist das auch nicht nötig. Rechnungen werden bezahlt, Fenster werden nicht zerschlagen, und wo man isst ist Eigensache.

    Die Faschisten kommen wieder, NSDAP fing genauso an; „die Kapitalisten sind schlecht, nur die Sozialisten sind gut; die Juden sind schlecht usw„.

    Es sind auch hier die MyJihad Leute mit in Spiel:
    MyJihad=MyStruggle=MeinKampf!

Comments are closed.