Technikchef Amann bezeichnet die Probleme beim im Bau befindlichen Hauptstadt-Flughafen BER als „grauenhaft“. Vielleicht hängt das auch damit zusammen, was Andreas Unterberger über die Noteninflation an Unis schreibt? Oder über die Flucht der klugen Köpfe aus Europa?

image_pdfimage_print

 

77 KOMMENTARE

  1. Vielleicht hängt das auch damit zusammen, was Andreas Unterberger über die Noteninflation an Unis schreibt? Oder über die Flucht der klugen Köpfe aus Europa?
    —————————–
    Trifft wohl beides zu!
    Beides wurde aber durch Sozen und Grüne hervorgerufen!

  2. Da hilft nur noch eins: GRÜNE und PIRATEN müssen ran! 😆 Die werden das Ding schon schaukeln. Oder versenken?? Nicht nur manchmal frage ich mich, warum der dicke Dampfer BRD überhaupt noch fährt … 😆

  3. Für ein Land, das Jahrzehnte lang durch seine Ingenieursleistungen geglänzt hat, sind die Probleme beim Bau des Flughafens ein Desaster.
    Wie konnte so etwas passieren ? Wenn ich mir die beiden verantwortlichen Politiker, Wowereit und Platzek, anschaue, kann ich mich des Verdachts nicht erwehren, dass die entscheidenden technischen Köpfe nach Parteibuch ausgewählt wurden. Zum anderen zeigt sich m.E. ein grundlegender Fehler der heutigen Wissenschaft, zum einen die enorme Spezialisierung, zum anderen die zunehmende Oekonomisierung, d.h. es fehlen Leute mit einer soliden ingenieurswissenschaftlichen Ausbildung, die zusätzlich auch ökonomisch denken können. Heute haben wir nur noch engstirnige Spezialisten, die von Sozialwissenschaftlern, bestenfalls Betriebswirtschaftlern dirigiert werden. Zusätzlich wird bereits in den Schulen jegliches differenziertes Lernangebot unter dem Gebot der Gleichheit und Gerechtigkeit nivelliert, so dass eine Förderung der leistungsstarken deutlich gehemmt wird. Es soll keiner Sitzenbleiben, jeder soll das Abitur schaffen, diese Maximen führen zu einer Senkung der Leistungen und der Leistungsbereitschaft. Dies setzt sich an den Universitäten fort. Zusätzlich führt in einigen Fächern die Auswahl der Studierenden allein nach der Abiturnote zu Verzerrungen.

  4. @ Kewil
    Man muss sich als Deutscher wirklich langsam schämen. Ich bin beruflich öfters in Fernost (China, Taiwan). Bislang spürte ich immer eine Bewunderung meiner Geschäftspartner für Deutschland, bei uns sei alles so perfekt, alles immer pünktlich und akkurat. Ob das beim nächsten Besuch wieder so sein wird wenn die ganze Welt über die Deutsche Hauptstadt lacht? Berlin ist ja gern arm aber sexy, blöd und möchtegern-sexy trifft es aber deutlich besser. Das kommt davon wenn weltfremde Salon-Sozialisten für ein Großprojekt verantwortlich sind….das kann ja nicht gutgehen.

  5. Der kriegt doch höchstens den Finger aus dem Arsch, um seinen Scheck in Empfang zu nehmen. Wer solche Politiker hat, braucht keine Feinde mehr. Der Schlamassel kostet uns bald soviel wie ein verlorener Krieg. Politiker sind keine Unternehmer, außer es geht um die eigene Pension. Wann sagen wir endlich „Nie wieder!“ auch zu dieser Art von Katastrophe?

  6. Das Geld regiert und weite Teile von Großunternehmen und Politikern sind korrupt.
    Generell fehlt es in allen Bereichen an wirksamen Kontrollmechanismen. Es entstehen Geschäftsmodelle die nur darauf basieren vom Staat bereitgestellte Steuergelder einzuziehen.

  7. Wowereit sollte endlich seinen Hut nehmen und gehen. Der Mann ist einfach untragbar. Aber sie kleben an der Macht, wie die Schmeißfliegen an der Sch****.

  8. Wer erwartet, daß in der deutschen Bürokratie, ganz im Verborgenen, irgendwo, ein engagiertes, interessiertes, wissendes Pflänzlein wächst, liegt im Trend, täuscht sich aber.
    Gerät ein Ingenieurlein, kenntnisreich und fleißig in eine Behörde, gibt es nur zwei Möglichkeiten. Anpassen oder fliehen.
    So sitzen die Amtsstuben voller Einfallspinsel, die nichts anderes bezwecken, als sich zu verstecken und, zu allem Überfluß, zum Beweis ihrer anstrengenden Tätigkeit, die Ämter vergrößern.
    Noch eine Frage: Wie hoch ist die zu erwartende Entschädigung der ausgewechselten Nieten?

  9. Mindestens in den Medien sind wir von einem Heer von Experten umgeben, die bei genauerem Hinsehen, nicht das Geld wert sind. Ihr Expertentum besteht darin, sich so elegant wie möglich und so schnell wie möglich, der Mainstream-Meinung anzuschliessen. Solides Fachwissen ist nicht mehr gefragt, allein was zählt ist die richtige Meinung. Aber nicht nur das. Es wird nicht nur eine Meinung geäussert, sondern auch eine einer Religion gleichzusetzende Mega-Meinung, die die absolute Wahrheit beansprucht und jeden, der sich diesem Diktat nicht unterwirft, ausschliesst.

  10. #6 animaltorture (09. Jan 2013 08:57)

    Da hilft nur noch eins: GRÜNE und PIRATEN müssen ran! 😆 Die werden das Ding schon schaukeln. Oder versenken?? Nicht nur manchmal frage ich mich, warum der dicke Dampfer BRD überhaupt noch fährt … 😆
    ***********************************************

    weil überall, wo der Staat sich weitgehend raushält, viele fleißige und kluge Köpfe am
    Werk sind; dieses Land lebt vom Mittelstand und von Familienbetrieben

  11. Hier wird beschrieben was im Gange ist und wohin es führen wird.

    http://www.sezession.de/35478/die-intelligenz-und-ihre-feinde.html

    Der BER ist für mich seit dem ersten Problem eines der ersten offenen Anzeichen.

    Ich denke, dass das einfach ein Zeichen dafür ist, dass diese Gesellschaft untergehen wird. Aufgrund des Egalismus, kann das dadurch selbst komplett verrottete Bildungswesen, nicht mehr genug Qualifikation erzeugen. Begabte und Erfolgreiche haben weniger Nachwuchs. Alles was positiv war, soziale Sicherungssysteme und als Sonderphänomen die sog. Frauenemanzipation (egalitär übersteigert) führen in den Untergang.
    Ich denke immer daran
    welche Männer zur Verabschiedung der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung zusammen kamen. Und heute haben schwule Studienabbrecher und hysterische Frauen wie C. Roth politischen Einfluß. Und eine egalitäre Ideologie hat alles gleichgeschaltet.

  12. 10 Feuerzange

    Richtig, aber jede Kontrolle zieht eine neue Kontrolle nach sich. Hierbei scheinen die Kardinaltugenden auf der Strecke geblieben zu sein. Ich könnte polemisieren und von der Entchristlichung des Abendlandes und seinen Folgen sprechen.

  13. Ist eben so. Die Generalisten, die mit mehreren Dekaden an Erfahrung, die jetzt so ab Mitte 50 als gut ausgebildete, wirkliche Fachleute sowas wie diesen Flughafen locker dahingebaut hätten, haben kapituliert, ausgewandert oder sind in Frührente.

    Wer hat denn noch Lust & Kraft, sich mit diesen Blödleuten, diesen nichtswissenden Politikern, Juristen, Kaufleuten, Troubleshootern, Experten jedweder Coleur, auseinanderzusetzten? Kommunikation und Schwarmintelligenz sind die Zauberwörter? Mitnichten.

    Wer heute über Fachkunde, Erfahrung und Verantwortungsgefühl verfügt, ist vermutlich Rassist.

  14. Mir drängt sich einige Fragen auf:
    Könnte es sein, daß dieser entsetzliche Murks etwas damit zu tun hat, daß solche Projekte europaweit ausgeschrieben werden müssen? Welche Firmen haben dort gearbeitet? Wer hat sich nicht an die Bauvorschriften gehalten? Und wer hat den Murks und die Schlamperei vertuscht?

  15. Und die Stümper lassen sich noch gut bezahlen.

    Das ist eine Schande für unser Land. Da müßten Köpfe rollen. Mittlerweile würde ein Negerstamm in Schwarzafrika das besser hinbekommen.

  16. Oder über die Flucht der klugen Köpfe aus Europa?

    ==================

    Billig billig und schnell… das ist das Grundübel. Billig billig und schnell geht eben am besten mit halb ungelernten Fachkräften aus dem östlichen Ausland.

  17. Zitate Top Spiel Abstimmung Lesezeichen

    Dem Kapitalismus wohnt ein Laster inne: Die Verteilung der Güter. Dem Sozialismus hingegen wohnt eine Tugend inne: Die gleichmäßige Verteilung des Elends.

    Winston Churchill

  18. Da stecken noch ganz andere Dinge dahinter, die niemand auszusprechen wagt. Ich denke, daß die Korruptionskette nicht mehr funktioniert, weil sich irgendjemand übervorteilt gesehen hat. Und jetzt muss der Brandschutz als Ursache herhalten. Lachhaft!

  19. zu #17 ingres (09. Jan 2013 09:40) ist es sehr wichtig festzustellen, dass es nicht einmal das degenerierte Bildungssystem selbst ist, dass dafür sorgt, dass immer weniger Qualifizierte für anspruchsvolle Aufgaben zur Verfügung stehen werden.
    Die Begabten würden sich dagegen wohl noch Bahn brechen können, obwohl es ohne Anleitung (außer bei Übersexualisierung) natürlich schwieriger ist. Nein die „die genetischen Grundlagen für eine gute Begabung werden immer seltener“.

  20. #21 donan (09. Jan 2013 09:50)
    Aber für alles gibt es immer einen Chef oder Verantwortlichen und das sind meist die am bestenbezahlten.

  21. #24 RS_999 (09. Jan 2013 09:52)

    Billig billig und schnell… das ist das Grundübel. Billig billig und schnell geht eben am besten mit halb ungelernten Fachkräften aus dem östlichen Ausland.

    Auch das ist wieder nur ein Symptom, dem man da die Schuld geben will. Bei 70% und mehr an direkten und indirekten Steuern und Abgaben? wieviel Stunden müssen Sie arbeiten, um eine einzige Stunde eines Handwerkers zu bezahlen, und wieviel davon bekommt der am Ende davon auf die Hand? Nein, mit soviel Sand im Getriebe kann es einfach nicht mehr lange funktionieren.

  22. Ich Arbeite seit über 30 Jahren im öfentlichen Dienst.Ich bin abgestumpft weil ich jeden Tag sehe wie hier Geld zum Fenster rausgrworfen wird.Normaler weise dürfte garkeiner mehr Steuern zahlen weil 50% von dem Geld wird verbrannt .Und die Koruppten Beamtem auf den Ämtern lassen sich schön Schmieren .Ich habe soviel murks im Öffentlichen Dienst gesehen Ich könnte Kotzen .

  23. Nur keine Angst, es kommt der Tag, an dem der Flughafen fertig ist und genau die Richtigen werden sich dann bei der Einweihung beklatschen, Schultern klopfen, Reden schwingen….

  24. Die Katastrophe bei Grossprojekten ist vorprogrammiert, sobald Politiker sich dort reinhängen, um später in der Öffentlichkeit als Macher im Glanzlicht zu stehen.

  25. Echt peinlich, was sich Deutschland bei Großprojekten leistet. Elbphilharmonie, Stuttgarter Bahnhof, Flughafen Berlin…

    Aber klug daherreden kann einer besser als der andere. Und dann werden Projektteams gegründet und Arbeitsgruppen und Unternehmensberatungen beraten was das Zeug hält und am Ende übernimmt niemand die Verantwortung – und kassiert bei Abgang auch noch Millionenbeträge. Das ist eine Leistungsgesellschaft, auch bei schlechter Leistung gibt es Geld.

  26. @ #33 Religion_ist_ein_Gendefekt (09. Jan 2013 10:18)

    Auch das ist wieder nur ein Symptom, dem man da die Schuld geben will. Bei 70% und mehr an direkten und indirekten Steuern und Abgaben? wieviel Stunden müssen Sie arbeiten, um eine einzige Stunde eines Handwerkers zu bezahlen, und wieviel davon bekommt der am Ende davon auf die Hand? Nein, mit soviel Sand im Getriebe kann es einfach nicht mehr lange funktionieren.

    Absolut richtig, das merkt ja jeder selbst im Geldbeutel. Früher hat man sich 200,00 DM aus dem Geldautomaten geholt, heute 200,00 (T)Euro, entspr. ca. knapp 400,00 DM.

    Die 200,00 Euro sind schneller ausgegeben als seinerzeit die 200,00 DM für vergleichbare Waren und Leistungen.

    Anderes Beispiel: Warum geht denn der trditionelle stationäre Einzelhandel langsam aber sicher kaputt? Und warum sind Discounter und Versandhändler (Amazon, Zalando und wie sie alle heißen) so groß? Gleichzeitg wird rumgeheult, daß die Innenstädte verwaisen und die Städte weniger Gewerbesteuer einnehmen.

    Es ist doch heute vor allem auch wegen dieser 70% Steuern und Abgaben, die einem jeden Monat geklaut werden so, daß man als normaler Arbeitnehmer bei Aldi kaufen muss, weil man sonst nicht über die Runden kommt.

    Wenn dann dazu die Strompreise und Mieten noch weiter explodieren und man auch noch jeden Monat 18,00 Euro (36,00 DM in richtigem Geld!) als GEZ-Propagandasteuer zahlen muss, kann das irgendwann nicht mehr gutgehen.

    Ich warte auf den großen Knall. Und ich bin mir sicher, daß der kommen wird. Eher früher als später.

  27. #24 RS_999 (09. Jan 2013 09:52)
    Billig billig und schnell geht eben am besten mit halb ungelernten Fachkräften aus dem östlichen Ausland.

    Diese Behauptung trifft beim BER- bzw. BBI-Projekt nicht zu!

    #16 zarizyn (09. Jan 2013 09:38)
    dieses Land lebt vom Mittelstand und von Familienbetrieben

    Korrekt! Umso mehr bedrückt es, dass die bisherigen Aufträge ausschließlich an deutsche (Mittelstands-)Unternehmen vergeben wurden. Guckst du hier:
    http://www.berlin-airport.de/DE/BER/Vergaben/VergebeneAuftraege.html

    ______________________
    OT
    Solch eine Aktion in D undenkbar:

    Anti-Islam-Werbung in New Yorks U-Bahnen
    New York – 228 Werbeflächen in 39 Stationen: Eine US-Organisation hat in New Yorker U-Bahn-Stationen zum zweiten Mal anti-muslimische Plakate anbringen lassen.
    Die amerikanische Initiative für die Verteidigung der Freiheit kaufte Werbeflächen neben 228 Wanduhren in 39 Stationen, um dort Poster mit einem Bild des brennenden World Trade Centers anzubringen. Außerdem ist darauf der Spruch zu lesen: „Bald werden wir Furcht in die Herzen der Ungläubigen senden“ – ein Verweis auf eine Sure des Koran. Die Plakate sollen einen Monat lang hängen bleiben, teilte das Betreiberunternehmen der U-Bahn am Dienstag (Ortszeit) mit.

    Die selbe Organisation hatte im vergangenen September in zehn Stationen Poster aufhängen lassen, auf denen zur Unterstützung Israels im Kampf gegen „Wilde“ aufgerufen wurde.

    http://www.hna.de/nachrichten/welt/anti-islam-werbung-yorker-u-bahnen-zr-2692331.html

    Start spreading the news, I am leaving today,
    I want to be a part of it, New York, New York… 🙂

  28. Es gibt auch heute noch Leute, welche Projekte wie Germania planen und sich über die Kosten wundern.
    Damals wie heute sollen einfache Bürger dafür Zahlen.
    Wie Dirk Müller schon sagte: Bürger hat mit bürgen zu tun.
    Ich möchte kein „Bürger“ mehr sein.

  29. @ #12 BRDDR (09. Jan 2013 09:15)

    Wowereit sollte endlich seinen Hut nehmen und gehen. Der Mann ist einfach untragbar. Aber sie kleben an der Macht, wie die Schmeißfliegen an der Sch****.

    Völlig richtig. Pobereit gehört aus dem Amt entfernt, daß er darstellt. Nur leider wird der nach seinem verdienten Rauswurf oder Rücktritt weiterhin von der steuerzahlenden Allgemeinheit alimentiert und das nicht zu knapp.

    Es wird Zeit, daß ein Straftatbestand der Amtshaftung für solche Fehlleistungen eingeführt wird, damit solche Pappnasen wie Pobereit oder andere Blindgänger auch mal die Konsequenzen spüren.

  30. Marionetten-Personen wie Platzeck oder gar die Wowereittante
    haben null Ahnung – und weder entsprechende Ausbildung noch Interesse für solche Bauvorhaben die richtigen kompetenten Fachleute einzusetzen.

    Sondern der Steuerzahler wird ausgenommen von Stümperfirmen, die den Korruptionssumpf gut schmieren.

  31. Oh oh, das sieht nicht gut aus für die „Partyhauptstadt“ €uropas.

    Wie pilgern denn demnächst die Partygäst_innen zu GenoSS_in Partylöwe Pobereit in die „Partyhauptstadt“; oh pardon, ins Party- Mekka Bürlün ?
    Zeitgemäß- kultursensibel, also Shariakonform per Kamel ??
    Die „Comunity“ wäre entzückt, dann würde auch das mit der Kamel- Fatwa hinhauen. 😛

  32. #32 BRDDR (09. Jan 2013 10:09)

    Der irre Algerier Adel Abdessemed hat die Tiere am Montag nicht öffentlich erschlagen. Statt dessen zeigte er ein von ihm gedrehtes und inszeniertes Video aus Mexiko („Don’t trust me“), in dem dort alle möglichen Viecher von Schwein bis Pferd grausamst per Hammer vom Leben zum Tod befördert werden.

    Dieses 2008 gedrehte Video hatte er im selben Jahr bereits in Kalifornien gezeigt – und schaffte es damit, daß seine Ausstellung in San Francisco nach Protesten und Drohungen nach fünf Tagen geschlossen wurde. Außerdem schuf Kalifornien danach ein Gesetz (Humanitarian Art Ordinance), daß derartiges Gemetzel von Tieren nichts – auch nicht auf Videos – in der „Kunst“ zu suchen hat, wenn der „Künstler“ aktiv zur Tierqälerei beigetragen hat, um sie für seine Austellung zu nutzen. Es trat 2009 in Kraft.

  33. Gestern war bei „FAKT“ ein Bericht, dass im ganzen Berliner Groß-Flughafen KEIN notfallärztlicher Dienst vorgesehen ist. Wer sich schlecht fühlt, kann in einen Raum gehen (, der aber wohl abgeschlossen ist!) und von dort mit einem Telefon den Notarzt rufen. Der braucht dann für die Anfahrt bei günstigem Verkehr 18 Minuten bis zum Pförtner, Weg durch den Flughafen kommt noch dazu.

    Der Flughafen Frankfurt hat eine eigene Notfall-Klinik mit Notaufnahme und Ärzten rund um die Uhr vor Ort!

    Nur dieses „kleine“ Beispiel zeigt, was für eine unglaubliche Stümperei und in diesem Fall noch Menschenverachtung bei der Planung dieses Flughafens herrscht.

    Für mich als Berliner bleibt nur der schale Triumph, dass Wowereit nun ENDLICH als das erkannt ist, was er ist:

    Nein, nicht der nächste Kanzlerkandidat der SPD sondern eine unfähige, arrogante und faule Pfeife!

  34. Zu all den Kostensteigerungen fällt mir Joschka F.s folgendes Diktum ein:

    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

  35. #44 Babieca (09. Jan 2013 11:20)

    Danke für die Info. Man stelle sich die Qual der Tiere vor. Mit einem stumpfen Gegenstand zig mal auf den Kopf geschlagen zu werden, bis der Tod eintritt. Uns wurde schon in der Schule gelehrt: Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie du den Schmerz.
    Dieser Mann macht sich über unsere Kultur lustig, er verhöhnt unsere Werte.

  36. Das ist der grosse Nachteil unserer so genannten
    Demokratie. Die Politiker haben absolute
    Narrenfreiheit wenn es um die Verschwendung von
    Steuergeldern geht. Sie sollten alle diese Schlampereien aus ihrer Privatkasse zahlen muessen, dann der Staat 30% mehr Geld. Der Staat
    sind wir Steuerzahler.

  37. #17 ingres (09. Jan 2013 09:40)

    Der BER ist für mich seit dem ersten Problem eines der ersten offenen Anzeichen.

    Ich denke, dass das einfach ein Zeichen dafür ist, dass diese Gesellschaft untergehen wird. Aufgrund des Egalismus, kann das dadurch selbst komplett verrottete Bildungswesen, nicht mehr genug Qualifikation erzeugen. Begabte und Erfolgreiche haben weniger Nachwuchs . . .

    ——————–

    So ist es!
    Der bei mir seit gut zwei Jahrzehnten „gefühlte“ Trend und die sich anbahnende nationale Katastrophe hat vor zwei Jahren Sarrazin in seinem Buch mit empirisch erhobenen Daten bestätigt.

    In Peter Helmes Broschüre „Beim Zeus – raus mit Euch!“ (Die Griechen und der Euro) ist auch ein Zitat von A. Toynbee abgedruckt:

    Große Zivilisationen sterben nicht,
    sie begehen Selbstmord.

    Vermutlich ist das ein Naturgesetz –
    anders lassen sich solche Entwicklungen m.E. nicht erklären.

  38. #46 Islam go home (09. Jan 2013 11:28)

    Zu all den Kostensteigerungen fällt mir Joschka F.s folgendes Diktum ein:

    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

    Die Frage stellt sich für mich folgendermaßen:

    Wie kann ein Volk (Gemeinschaft/Ethnie) Menschen mit dermaßen verschobenen, weltfremden Ansichten überhaupt in irgendeine verantwortungsvolle Position im Staate wählen.
    Dazu zählen natürlich noch andere „Schauspieler“, die beispielsweise ganz offen „Nie wieder Deutschland“ gerufen und skandiert haben – und jetzt Ämter innehaben, die das Wohl des Deutschen Volkes zum Ziel hat . . .
    bzw. haben sollte!

  39. #39 Stracke (09. Jan 2013 10:50)

    OT
    Solch eine Aktion in D undenkbar:

    Anti-Islam-Werbung in New Yorks U-Bahnen
    New York – 228 Werbeflächen in 39 Stationen….
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    Die vereinigt- arschkriecherische LINKSpreSSe in den USA kämpfen geschlossen gegen Pamela Gellers Anzeigenkampagne. Der HUFF PO, die NY Times, The NY Daily News u. a. sind schon ganz heiser vom iSSlamophobie- Geschreie gegen Pamela Geller und den AFDI.

    NY DAILY NEWS: „GROUP’S ADS LINK ISLAM TO TERRORISM“
    „…We didn’t link Islam to terrorism. The Quran does…“

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2013/01/ny-daily-news-groups-ads-link-islam-to-terrorism-.html

    THE HUFF POS JIHAD:
    „WHAT PAMELA GELLER CAN TEACH US ON CHRISTMAS“

    „The Huffington Post continues to wage its jihad against freedom and its champions. The Puff Ho’s editorial bias is almost indistinguishable from that of the designated terrorist news outlet, al Manar…“

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2012/12/the-huff-pos-jihad-what-pamela-geller-can-teach-us-on-christmas.html

  40. Ich würde gerne nachlesen, welche Bedingungen genau geschaffen werden oder eingehalten werden mussten, damit es zum Bau des BER kommt. U.A. war das ja wohl, dass Tempelhof und Tegel geschlossen werden, sonst würde der BER nicht gebaut werden. Warum? Weil die Investoren von vorherein Konkurrenz ausschalten wollen? Aha. Und darauf haben sich unsere Politikeridioten eingelassen? Lassen sich von der Wirtschaft erpressen? Meine Antwort wäre gewesen:“Dann suchen wir uns einen anderen Investor!“ Ich kann nur mutmaßen, dass da Gelder oder andere Versprechungen die Runde machten, damit man sich so erpressen, bzw. bestechen lässt.

    Ungeachtet dessen kann man aber heute doch sagen, dass Tegel erhalten bleibt und Tempelhof wiedereröffnet wird. Denn schliesslich sind diese Verträge ja auch von der industriellen Seite in keinster Weise eingehalten worden. Warum also sollte man nun auf der Regierungsseite diese Verträge weiterhin einhalten?

    Die Sache war im Vorfeld schon für mich eine Farce.

    Aber es werden ja auch gerne Betten in Krankenhäusern gestrichen, obwohl sie voll belegt sind. Verstehen muss das keiner. Nur Hinnehmen. Ich habs so satt.

  41. TOP-NACHRICHT / EILMELDUNG / SOFORT

    FLUGHAFEN BER ERÖFFNET !

    (DER ERSTE DER FLIEGT : REG.BÜRGERM. WOWEREIT

  42. #48 AlterSchwabe & #17 ingres

    So ist es wohl! Überall, dort wo die sozialistischen Parteien ihre Projekte in die Welt gesetzt haben, kommen die Einschläge näher.

    Sie haben es vergurkt und die alte BRD mit ihrer freien Marktwirtschaft war einmal.

    Die Übel sind da viele.

    1) Feminismus und Frauenquoten; mit Auswirkungen auf Qualität, Kosten und Demographie.

    2) Gender Mainstreaming, auch dumme Frauen wollen Knete machen.

    3) Schule; wir wollen zusammen lernen. Möglichts auf dem Niveau Null.

    4) Multikulti; in der Regel ist ein Mensch aus Absurdistan mit dem IQ von < 85 nicht für ein Leben in einem High tech Land geeignet. Zerstörung der eigenen Kultur und Identität.

    5) EU; eine Kampfansage an demokratische Strukturen

    6) EURO; wir machen Politik gegen ökonomoische Gesetze – und freuen uns darüber.

    7) Staatsverschuldung, wen interessierts, Hauptsache ich werde wieder gewählt.

    8) CO2 und Klimawandel; nichts ist wissenschaftlich belegt, aber es ist ein gutes Mittel um selbst viel auf Kosten anderer zu reisen und Geld zu verdienen.

    9) EEG; wie sichere ich mir als Windmüller 25% Rendite und beschuldige andere des Wuchers.

    Usw, und so fort.

    Auch die Wulffs sind ein Kennzeichen der "Qualität" der deutschen Eliten, die in Wirklichkeit übler Trash sind.

    Man setzt sich Regeln und schuriegelt die Menschen ohne den Weitblick zu haben. Das aber passiert nur, wenn die gesellschaftliche Lenkung in Händen von Inkludierten ist und die Leistungsfähigen (mehrheitlich) ausgeschlossen bzw. kriminalisiert werden.

    Ich bin auf den großen Knall gespannt.

  43. #54 Antidote (09. Jan 2013 12:13)

    #48 AlterSchwabe & #17 ingres

    Ich bin auf den großen Knall gespannt.
    ————————————
    Den fürchten die Herrschenden auch. Deshalb haben sie alles auf Erosion angelegt und das funktioniert schon seit Jahren.

  44. Amüsant, wie sich in den Medien jetzt ausgerechnet Grüne_Innen und Piraten_Innen hervor tun.

    Hätten die die Verantwortung für den Bau, wären bis heute noch nicht mal die Parkplätze_Innen fertig.

  45. Es gibt zwei Aspekte des Problems.

    Spezifisch für Berlin:
    etablierte Berliner Politik ist unfähig.
    Alle Parteien, die regiert haben, haben die Hauptstadt konsequent ruiniert.

    Allgemein:
    – durch Ersetzung der einheimischen Fachkräften durch eingewanderte Billigarbeiter sinkt das Niveau in allen Bereichen
    – Politiker beginnen Großprojekte, für die es weder Geld noch Bedarf gibt, um ihren Großwahnsinn zu befriedigen (Stuttgart 21, Elbphilharmonie, Nürnburg Ring usw.)

  46. #4 wolfi (09. Jan 2013 08:46)

    Bei “Bild” hat ein Artikel schon vorgeschlagen, das Ganze abzureißen und von den Chinesen bauen zu lassen; die bekommen daß wesentlich professioneller hin und schneller hin.

    Das soll man nicht machen.
    Thyssen-Krupp hat Chinesen ein Stahlwerk in Brasilien bauen lassen – und hat damit Riesenprobleme bekommen. Auch Polen hatten Probleme mit Chinesen (Straßenbau für Fußball EM).

    Chinesen sind nicht in der Lage ein Paar Schuhe zu machen, die länger als 6 Monate halten.
    Chinesische Qualität ist auch „grauenhaft“.

  47. Neulich im Radio.
    Der Flughafendirektor hat 2011 550 Tausend Euro verdient.
    Selbstverständlich hat er auch Rentenansprüche erworben, von denen ein normaler Mensch sogar nicht träumen kann.
    Haften muss er nicht – in weiser Voraussicht hat er Haftpflichtversicherung.

    Im Fall von Rausschmiss bekommt er noch Abfindung, es sei denn, man weist ihm Versäumnisse nach, was aber nur mit einem langen Gerichtsverfahren möglich wäre.
    Wahrscheinlich ist deshalb ein Ausgleich.

    Soviel zu Leistung und Manager- / Unternehmerentlohnung.
    Und zu Behauptung (die auf PI immer wieder auftaucht), dass derjenige besser verdient, wer besser / klüger wirtschaftet /arbeitet.

  48. Mein Mann hat sich seinerzeit als Ingenieur für den Flughafenbau beworben.
    Trotz vielfälter und sehr guter Qualifikationen wurde er nicht genommen.

    Seine Gehaltsvorstellungen seien zu hoch gewesen !!!

  49. Dieses Fiasko steht in gewisser Weise stellvertretend für den Niedergang Deutschlands. Nur Gelder hin und herschieben zwecks gegenseitiger Bereicherung reicht eben nicht.

    Und immer nur die billigste Firma anheuern kann es nicht sein. Von einer kompetenten und bis ins letzte Detail durchdachten Planung mal ganz zu schweigen.

  50. #43 7berjer (09. Jan 2013 11:19)
    Oh oh, das sieht nicht gut aus für die “Partyhauptstadt” €uropas.
    ——————–
    Gemach, gemach!
    Die meisten Partygäste in Berlin, sprich „Raver“, können sich ohnehin kein Flugticket leisten und brauchen deshalb keinen Fluhafen!

  51. #62 skysurfer (09. Jan 2013 13:46)
    Mein Mann hat sich seinerzeit als Ingenieur für den Flughafenbau beworben.
    Trotz vielfälter und sehr guter Qualifikationen wurde er nicht genommen.
    ———————–
    Oder hat man Ihren Mann deshalb nicht genommen, weil er kein SPD-Parteibuch hat und auch nicht schwul ist?

  52. #62 skysurfer

    Mein Mann hat sich seinerzeit als Ingenieur für den Flughafenbau beworben.
    Trotz vielfälter und sehr guter Qualifikationen wurde er nicht genommen.
    Seine Gehaltsvorstellungen seien zu hoch gewesen !!!

    Ist doch den BRD-Eliten egal! Den Schaden trägt das deutsche Volk, und nicht die BRD-Elite, die bekommt 1,8 Millionen Abfindung und nen neuen hochbezahlten Job. Unser System ist mittlerweile ein einziger durchgehender Volksverrat, und zwar auf allen Ebenen.

    Genauso läuft es übrigens auch im Medizinbereich! Auch da wird der unqualifizierte ausländische Billigheimer im Krankenhaus eingestellt, und nicht der hochqualifizierte deutsche Arzt. Den BRD-Eliten ist es doch egal ob deutrsche ÄPatienten deswegen vererecken oder schwere gesundheitliche schäden davontragen. denn die BrD-Eliten werden ja nicht in diesen Discount-Krankenhäusern behandelt, für die BRD-Elirten gibts pickfeine Privatkliniken.

    Ich habe in meinen letzten Büchern rund 50 solcher Fälle aufgelistet – allesamt Mediziner, die im Ausland Menschenleben auf dem Gewissen haben und in Deutschland problemlos weiter praktizieren dürfen. Der Informationsdienst Kopp Exklusiv berichtet regelmäßig über Mediziner, die im Ausland nach Todesfällen nicht mehr praktizieren dürfen – und dann ohne Probleme nach Deutschland kommen.

    Vom Wunderheiler aus Gambia, der auch in diesen Tagen noch bei uns als »Krebsheiler« praktiziert, aber nie eine medizinische Ausbildung hatte, sich seine »Studienbescheinigung« einfach kaufte und in Gambia heute wegen der hinterlassenen Spur der Toten nicht mehr praktizieren darf – aber in Deutschland. Viele solcher Fälle habe ich in meinen Büchern mit allen Belegen und Namensnennung aufgelistet

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/dr-frankenstein-so-luegen-journalisten.html;jsessionid=1A8D86E69B13C5333C92FC7B0088C7CA

  53. #63 poeton

    Die von der Wirtschaft und den Multikultifanatikern erzwungene vollkomme Grenzöffnung, die von den Blockparteien u. Medien alternativlos durchgezogen und verteidigt wird, kann man nicht anders bezeichnen, als eine Kriegserklärung der politischen u. wirtschaftlichen BRD-Eliten an das deutsche Volk! Und zwar die Erklärung eines totalen „Krieges“, denn am Ende dieses „Krieges“ wird es kein deutsches Volk mehr geben! Wir werden nach der wirtschaftlichen Ausbeutung und der totalen Globalisierung unsere Landes über Masseneinwanderung als deutsches Volk aufhören zu exisieren. Spätestens unsere Ur-Enkel, falls sich Deutsche in Zukunft überhaupt noch Kinder leisten können, werden keine Deutschen mehr sein.

  54. Tja, wer wie Grüne und Rote nicht will, das deutsche Tugenden wie Fleiss, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit gelehrt, weitergegeben und gelebt werden, der darf dann nicht jammern, wenn statt Fleiss und Sorgfalt der Schlendrian Einzug hält.

    Ebenso darf man sich wundern, dass die Qualität leidet, wenn man gut ausgebildete Meister und Gesellen durch Leute mit geringerer Ausbildung ersetzt.
    Das Problem BER ist absolut hausgemacht, in Berlin regieren die, denen Deutschland zu „deutsch“ war und die einerseits Zuwanderung forderten und bekommen haben und andererseits die Bildung und Erziehung „verweltbürgerten“.

    Zur deutschen Kultur zählt nicht nur Goethe oder Schiller, zu unserer Kultur zählt auch Lebensart und Einstellung, aber deutsche Kultur ist laut rotgrünen Internationalisten ja schlecht und muss ausgedünnt werden.

    Nun ist die Gesellschaft aufgrund rotgrüner Bestrebungen immer „undeutscher“ geworden und in Berlin nun so undeutsch, dass sich die Auswirkungen zeigen.

    Aber ansprechen darf man das nicht, es ist ja „rassistisch“, die Leistungsfähigkeit von Arbeitern, Architekten und Planern in einen Bezug zur Herkunft, zur Ausbildung und zur Erziehung dieser Leute zu setzen.

  55. Ein Anruf in China und in 3 Monaten steht da ein kompletter funktionierender Flughafen. Inklusive Abriss des alten und zu einem Preis der deutlich geringer ist als die bis jetzt bekannten
    Verteuerungen.

  56. Steuerverschwendung und pleite Großprojekte

    Kanzleramt – viel teurer als geplant

    Berliner Hauptbahnhof – viel teurer als geplant

    Transrapid – Pleite und sogut wie verschenkt

    Hamburger Symphonie – Viel viel teurer als
    geplant

    Eurofighter – unendliche Steuerverschwendung

    Transportflugzeug M400 – fliegt immer noch nicht- Steuerverschwendung

    neue Ministerien – Steuerverschwendung und viel zu teuer

    BND Zentrale in Berlin – wird viel teurer

    Stuttgart 21 – wird der finanzielle Supergau

    Berliner Flughafen – Total Ausfall- und Mrd.-verschwendung

    usw. usw. usw..

    Überall wo unfähige Politiker das sagen haben herrscht Verschwendung und Misswirtschaft..
    Aber der doofe Steuerzahler wird es schon richten.

  57. Habe heute morgen im Radio gehört, dass der U-Bahnbau in Köln auch so eine Katastrophe ist (das Stadtarchiv ist darüber ja schon vor Jahren eingestürzt).

    Und jetzt wackelt der Kölner Dom, wenn die U-Bahn auf einer gerade freigegebenen Teilstrecke vorbeifährt! Es wird mit einer Verdoppelung der gerechnet!

    Aber in Köln gibt es den Juchtenkäfer wohl nicht, also hört man fast nichts davon und es gibt auch keine Proteste.

  58. #72 Auch Thilo (09. Jan 2013 20:59)

    Nur kurz als ergänzende Info. Diese betreffende Teilstrecke ist keine Neubaustrecke! Sie wurde (glaube ich) in den 70ern erbaut!

    Bisher wurde diese Teilstrecke aber nur zum Rangieren genutzt und im Zuge des Nord-Süd-Neubaus einfach mit eingeplant!

    Macht es nicht wirklich besser, aber das gehört schon dazu.

  59. Wen in Berlin noch etwas wundert, dem ist nicht mehr zu helfen. Die Bevölkerung verarmt zusehendst, der rote Gockel kräht von jedem Dach und in dieser abgeschmackten Soße findet man nur noch das Prädikat „billig“. Das ist Wowereits Berlin, genauso schmierig und niveaulos wie seine „Volksvertreter“. Wer so einem Blender folgt, muß wahrlich die Suppe auslöffeln bis zum bitteren Ende! Welch einen Glanz versprühte einst diese Stadt; jetzt ist es nur noch die Hauptstadt der Hartz IV-Empfänger und einer aggressiven MultiKultiverwahrlosung. Billig, arm – aber sexy!

  60. @WSD

    OK, danke. Davon hat der SWR Radiofuzzi nichts gesagt…oder ich habe nicht so genau zugehört (im Auto)…

  61. #34 Handeln (09. Jan 2013 10:29) Ich
    „Arbeite seit über 30 Jahren im öfentlichen Dienst.Ich bin abgestumpft weil ich jeden Tag sehe wie hier Geld zum Fenster rausgrworfen wird.Normaler weise dürfte garkeiner mehr Steuern zahlen weil 50% von dem Geld wird verbrannt .Und die Koruppten Beamtem auf den Ämtern lassen sich schön Schmieren .Ich habe soviel murks im Öffentlichen Dienst gesehen Ich könnte Kotzen .“

    Dem kann ich nur zustimmen. Das Dumme im öffentlichen Dienst ist, dass Begabung und Fleiß überhaupt nicht belohnt wird. Ich habe das Gefühl, der einzige Unterschied zwischen einem Beamten oder Angestellten im öffentlichen Dienst und einem Hartz4-Empfänger ist, dass Letzterer fürs Nichtstun weniger Geld bekommt. Wer noch einigermaßen sich dem Gemeinwohl verpflichtet fühlt, ist bei den Ämtern auf verlorenen Posten, umringt von asozialen Faulpelzen und Nichtskönnern. Ich habe Kollegen, die arbeiten am Tag, wenn es hoch kommt 2 Stunden, lassen sich aber 8 Stunden aufschreiben. Der Rest besteht aus Zeitungslesen, Schwätzen halten etc. Als fleißig gilt, wer 6 von 8 Stunden mit Arbeit ausfüllt.

Comments are closed.