In England stand jetzt der 18 Jahre alte Moslem Adil Rashid (Foto l.) aus Birmingham vor Gericht, weil er mit einem 13-jährigen Mädchen in einem Hotel in Nottingham (r.) laut eigener Aussage einvernehmlichen Sex gehabt hatte. Erschreckend sind die von Adil zu seiner Verteidungung gemachten Aussagen.

Er rechtfertigte sich damit, dass er ein Moslem sei, keine Ahnung von britischen Gesetzen habe und deshalb nicht wusste, dass er nicht mit einem 13-jährigen Mädchen schlafen durfte. Nach seiner Aussage wurde ihm in einer islamischen Schule (Madrasa) beigebracht, dass Frauen nicht mehr wert seien „als ausgelutschte und auf den Boden geworfene Bonbons“. Zum Artikel der Daily Mail hier klicken.

P.S.: Der Beschuldigte kam übrigens mit einer Bewährungsstrafe davon…

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

128 KOMMENTARE

  1. Oh,oh, gleich kommt die Pädo-Lobby mit der Gender-Sex-Überzeugung, also wenn es einvernehmlich war, dann ist es doch OK…

    …dann darf man/frau auch mal nicht mehr wert sein “als ausgelutschte und auf den Boden geworfene Bonbons”.

  2. Na, wenn das so ist, liegt ein ganz eindeutiger Verbotsirrtum vor. Somit können die Richter nicht anders handeln, als ihn frei zusprechen …

  3. Bei den rolligen Mädchen von heute wundert einem das nicht, dass die mit 13 schon so drauf sind und ein 18 Jähriger da mal drüber rutscht.

    Man erinnere sich an diesen Türkei Marko mit seiner englischen „Freundin“.

    40 Stunden Strafarbeit in einem Schweinemastbetrieb und 60 Stunden in einem Schweine-Schlachtbetrieb wären denke ich strafe genug.

  4. Mit seiner Aussage zeigt er doch ganz genau, dass Moslems sich nicht in die westliche,fortschrittliche, zivilisierte Welt integrieren wollen.

  5. Adil Rashid folgt nur seinem Vorbild „Prophet“ Mohammed, der Aischa mit 11 Jahren entjungferte.

  6. 3 RS_999 (27. Jan 2013 12:33)

    Bei den rolligen Mädchen von heute wundert einem das nicht, dass die mit 13 schon so drauf sind und ein 18 Jähriger da mal drüber rutscht.

    Und wer macht die Mädchen von heute denn so „rollig“???

    Und findet das auch ganz toll so???

    Oder liegt auch das an der Klimaerwärmung???

  7. Er rechtfertigte sich damit, dass er ein Moslem sei, keine Ahnung von britischen Gesetzen habe und deshalb nicht wusste, dass er nicht mit einem 13-jährigen Mädchen schlafen durfte.

    Na dann ist doch alles klar.

    Verbotsirrtum und demzufolge nicht Strafverfolgungswürdig.

  8. Und wer macht die Mädchen von heute denn so “rollig”???

    Vermutlich das viele Fett. Es wirkt hormonähnlich dem Östrogen… kommen schneller in die Pubertät. Und natürlich auch nicht zu vergessen die Sexualisierung der Gesellschaft mit entsprechenden „Vorbildern“ im TV.

  9. Und findet das auch ganz toll so???

    Vermutlich ja, wenn man bei dieser 1001 Nacht Bezness Gesichten ließt, wie den Frauen der Honig um den Mund geschmiert wird, aufmerksamkeit geschenkt wird. Die Familien sind ja auch nicht mehr so intakt wie früher mal… bis die 13 Jährige mit dem 18er ins Hotel geht, wird die den zumindest ne weile vorher auch so gekannt haben. Spricht für die Eltern dass die da keine Kontrolle hatten mit dem das Kind umgang pflegt.

  10. Auch wenn Moslems immer die Versager bezüglich westlicher Bildung sind, Koraninhalte lernen sie schnell!

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  11. Interessant , im Umkehrschluss muss man von ausgehen das in islamischen Ländern auch ohne den vorherigen Austausch von Ziegen und Kamelen Sex mit Minderjährigen Mädchen explizit erlaubt ist !
    Habe ich aber irgendwie ein klein wenig anders in Erinnerung ?

  12. Der Typ gibt doch einen interessanten Hinweis:
    Welche Madrasa war das?
    Lehren das auch alle anderen Madrasa?
    Vielleicht auch alle Moscheen?
    Hat das etwas mit dem Koran zu tun, der die Grundlag bildet für alle Moschee-Verein in Deutschland und der in deutschen Straßen verteilt wird?!
    Wird gelehrt: der Koran steht über dem Grundgesetz?!

    Da müßte die Staatsanwaltschaft in Deutschland doch jetzt genauso aktiv werden, wie bei einem Hinweis zum Umfeld der NSU!

  13. Konsequent und richtig wäre jetzt sofort alle islamischen Schulen zu schliessen!

    Er sagt ja selbst, dass die islamische Lehre dazu geführt hat.

  14. Da kann die 13 jährige, wenn sie denn noch lebt, froh sein daß sie nicht zu Döner- Kebab & Co, mit schart und alles verarbeitet worden ist. 😯

  15. „…A muslim who raped a 13-year-old girl he groomed on Facebook…“
    _____________________________________________

    zu #3 RS_999 (27. Jan 2013 12:33)
    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil !

    „rape“ ist nun mal KEIN einvernehmlicher Sex!

  16. #5 Mufti Dufti (27. Jan 2013 12:37)

    Aisha war nicht 11, sondern 9 Jahre alt.
    Und da islamische Jahre aufgrund des Mondkalenders etwas kürzer sind als Sonnenjahre war sie womöglich noch nicht mal ganz 9-jährig.

  17. #11 Puseratze (27. Jan 2013 12:44)

    So wie RS_999 schreibt, ist er schon längst konvertiert, Geburtsmohammedaner oder Plappergei. Die Kombination aus klischeehaftem West-Hass (das Fernsehen ist Schuld), Frauen-sind-frühreife-Schlampen (die Ernährung ist schuld) und Eltern vernachlässigen ihre Aufsichtspflicht (die westliche Gesellschaft ist verderbt) ist – hm…, freundlich gesagt, befremdlich.

  18. Nicht alles ist Verbotsirrtum, was auf angebliches Nichtwissen geschoben wird. Der Irrtum muss unvermeidbar sein.
    Eigentlich müsste jeder Dödel wissen, dass es Altersgrenzen beim Sex gibt. Da allerdings ist in unserer Islam anbetenden Gesellschaft der Knackpunkt. Moslems oder politkorrekt Muslime müssen bei uns gar nix wissen. Schon gar nichts über unsere Kultur und unser Recht, weil sie das alles so viel multikultiger haben. Und wenn deren „Religion“ was sagt, betet unsereins, jedenfalls in der Form des Gutmenschen, das glatt nach.
    Merke: Wir sind zwar alle gleich, nur nicht vor dem Gesetz. Da mag das GG das tausendmal andersrum meinen und formulieren.
    Die Väter und Mutter dieses Gesetzes waren halt weltungewandte Altkartoffeln mit einem verdammenswürdigenFokus auf die Interessen des deutschen Volkes, denen dazu noch jeder multikulturelle Touch und die Einsicht in fremde Bereicherung fehlte.

  19. #13 RS_999 (27. Jan 2013 12:47)

    Ich sehe es ähnlich, der moralische Verfall in vielen deutschen Familien führt unsere Jugend auf falsche Wege. Bezness, binationale Ehen zwischen Deutschen und Türken oder Arabern und Konversation zum Islam stellen nur die Höhepunkte einer Sodom und Gomorra Gesellschaft dar.

  20. Ein lesenwerter Artikel in der Zeit.
    Leider wurde nur die gesellschaftspolitische Seite beleuchtet, ohne die 1400 Jahre wirkende Einflussnahme auf die Familien und der Allfreitäglichen durch den Imam. Die beschriebenen patriachiale Strukturen sind ja gerade auf dem Männerbild / Frauenbild des Islam aufgebaut.
    Es fehlt zwar der Zusammenhang, nach Deutschland, das sich der Artikel rein auf die Türkei bezieht, man darf aber davon ausgehen, das hier teilweise ähnliche, bis schlimmere Strukturen herrschen, da hier vielmehr Kuffar rumlaufen, vor denen die Mädels geschützt werden müssen, bzw als Mann, nicht die Gefahr läuft, von der anderen Sippe wegen „entjungferung“ belangt zu werden.

    „Nach einer aktuellen Untersuchung hat sich die Zahl der getöteten Frauen in den vergangenen sieben Jahren verfünfzehnfacht. Die Zahl der Vergewaltigungen ist ebenfalls drastisch gestiegen“

    http://www.zeit.de/2013/04/Tuerkei-Frauenfeindlichkeit-Frauenrechte/seite-1

  21. #5 Mufti Dufti
    (27. Jan 2013 12:37)

    Adil Rashid folgt nur seinem Vorbild “Prophet” Mohammed, der Aischa mit 11 Jahren entjungferte.

    Mit 9 Jahren, mein Lieber, mit 9 Jahren.

  22. #13 RS_999 (27. Jan 2013 12:47)

    ….Und findet das auch ganz toll so???

    Vermutlich ja, wenn man bei dieser 1001 Nacht Bezness Gesichten ließt….

    …und manche schaffen es offensichtlich NICHT die Quelle bei Daily Mail zu lesen, und verbreiten weiterhin üble Lügen und HAlbwahrweiten, weil….tja WARUM eigentlich?

    Vielleicht weil RS_999 ein Moslem ist, der Nicht-Moslem-Mädchen als „rollig“ und als Schlampe betrachtet, so wie sein „Bruder im Geiste“ in England –

    – obwohl doch klar und deutlich im Artikel zu lesen ist, dass das Mächen KEINEN einvernehmlichen Sex hatte, sondern

    —-> vergewaltigt wurde !!

  23. #8 survivor (27. Jan 2013 12:39)

    “Unwissenheit schützt vor Strafe nicht”

    aber das scheint seit neuerem wohl auch nicht mehr zu gelten(vor allem nicht für Bereicherer):
    —————–
    Tja ,und beim nächsten mal wird, der im Koran zitierte „Affe“ oder das „Schwein“ getötet,oder ganz einfach der „Ungläubige“ und schon kann er sich auf einen Verbotsirrtum berufen,welcher ja nicht Strafverfolgungswürdig ist.Die entsprechenden Rechtsanwälte hierfür, werden sich sicherlich finden lassen.

  24. Passend zum Thema: Der “kleine Hühnerf***ker”

    In München werden Hühner an Ausländer als Nutten vermietet! Das ist leider die traurige Wahrheit!
    Zu diesem Thema hat Josef Wilfling in seinem Buch “Abgründe” einiges gesagt. .
    Josef Wilfling (Der legendäre Mordermittler deckt auf)
    Abgründe
    Wenn aus Menschen Mördern werden
    S.148, 149, 150,151
    Nun wird man als Polizist vom Anfang bis zum Ende seiner Laufbahn immer wieder mit sexuellen Perversitäten konfrontiert.
    Und zwar deshalb , weil die Grenzen zwischen Straflosigkeit und Strafbarkeit oft sehr fließend sind. Das ist gewöhnungsbedürftig.
    Mein Weltbild wurde zum ersten mal erschüttert, als ich noch ein junger Anfänger war. Ich verrichtete Dienst beim Polzeirevier 6 in München-Schwabing , als eine Funkstreifenbesatzung zur Wache kam und einen größeren Karton auf den Tresen im Wachraum stellte.
    Außerdem hatte sie einen kleinen, dunkelhaarigen Mann im Schlepptau. Im Karton raschelte es. Auf die Frage des Wachhabenden , was da drin sei, grinste der Funkstreifler und antwortete “zwei Nutten”.
    Tatsächlich waren es zwei Hühner, die nicht einmal gackerten so erschöpft waren sie. Was war passiert?
    Auf einem großen Parkplatz war den Kollegen ein Fahrzeug aufgefallen, in dem Licht brannte und in dem sich offensichtlich jemand bewegte. Die Beamten schlichen sich an, in der Annahme einen Autoaufbrecher erwischt zu haben, rissen die Türen auf und ertappten einen Südländer, der gerade eines der Hühner auf dem nackten Schoß hatte und es “vergewaltigte”.
    Das andere Huhn lag reglos im Fußraum vor dem Beifahrersitz. Es war aber nicht tot, sondern nur total erschöpft. Als der Kollege noch in aller Ausführlichkkeit schilderte , dass der Penis des Mannes voller Hühnerkot war, als dieser ihn herauszog, wurde mir schlecht.
    Für mich, der ich streng katholisch erzogen und damals auf diesem Gebiet noch ziemlich naiv war, brach eine Welt zusammen.
    Die beiden “Damen” hatte der Mann übrigens gegen einen Liebeslohn von 10 D-Mark bei einer Art Zuhälter ausgeliehen. Was natürlich wesentlich günstiger war, als ins Bordell zu gehen.
    Hinterher ließen wir uns darüber aufklären, dass diese Art der sexuellen Befriedigung in manchen Ländern weit verbreitet sein soll und dass sich Hühner dafür besonders gut eignen würden, da die Öffnung durch die sie Eier legen, sehr dehnbar wäre.
    Was mir sogar einleuchtete, als ich mir ein Frühstücksei vorstellte.
    Zudem würden sich Hühner in einer Großstadt allein schon deshalb als die besseren Sexualpartner eignen, weil sie klein und handlich seien und nicht so sperrig wie Esel, Kühe oder Kamele. Letztere allerdings – als Lustobjekte nicht weniger begehrt – in einem Auto zu vergewaltigen , dürfte wohl sehr schwierig sein, feixte der Experte von der Sitte, als er uns über diese Art von Perversionen aufklärte.
    Außerdem, so fuhr er fort, soll es Gegenden auf diesem Planeten geben, wo den Hühnern während der Vergewaltigung auch noch der Kragen umgedreht oder zugedrückt wird, um den Effekt der Muskelkontraktion während des Todeskampfes auszunutzen. 😯 Anschließend würden sie dann als Suppenhuhn auf den Tisch kommen.
    Wann immer ich von diesem Vorfall erzähle, stelle ich folgende Reaktionen fest: Zuerst wollen die Zuhörer nicht glauben, dass es so etwas wirklich gibt. Dann lachen alle darüber und verziehen gleichzeitig angewiedert das Gesicht. Aber für einen verachtenswerten Verbrecher hat den kleinen “Hühner****er” niemand gehalten.
    “Wenn’s ihm Spaß macht” meinten die meisten und brachten dadurch zum Ausdruck, worauf es wirklich ankommt. Nämlich darauf ob man durch das Ausleben seiner sexuellen Bedürfnisse anderen Menschen schadet oder nicht. So einfach ist das. Oder sollte ich lieber sagen “andere Lebewesen”, um auch den Tierschutz nicht zu vernachlässigen?
    Körperlichen Schaden hatten die beiden Hühner jedenfalls nicht genommen, weil sie alsbald wieder gackerten. Ob sie seelsischen Schaden genommen haben könnten und vielleicht einen Tierpsychologen gebraucht hätten, vermag ich nicht zu beurteilen.
    Der “kleine Hühner****er” ging übrigens straffrei aus, da Sodomie seit 1969 nicht mehr strafbar ist. Allenfalls wegen Sachbeschädigung hätte er angezeigt werden können, wenn die Hühner verletzt oder gequält worden wären. Aber das war, wie schon gesagt, eher nicht der Fall, handelte es sich doch bei den beiden ” Damen” um “Professionelle”.

    http://books.google.de/books?id=1CnMQ6sxrs0C&pg=PT88&lpg=PT88&dq=Nun+wird+man+als+Polizist+vom+Anfang+bis+zum+Ende+seiner+Laufbahn+immer+wieder+mit+sexuellen+Perversit%C3%A4ten+konfrontiert.&source=bl&ots=c0ROMVjVda&sig=BQl4veLhnH7G8QaNj-i9WlcpiNQ&hl=de&sa=X&amp

    Was haben wir uns da ins Land geholt ❓

  25. … wenn ich mir so die 1007 Kommentare dort anschaue, knallts dort sicherlich schon ziemlich bald, aber richtig!!!

  26. #20 ratio2010 (27. Jan 2013 12:57)
    #25 Eduard (27. Jan 2013 13:04)

    Doch schon mit 9?! Dagegen ist Adil Rashid ein Musterknabe.

  27. In dem verlinkten Zeitungsbericht ist zu lesen, dass in England für vergleichbare Delikte üblicherweise Gefängnisstrafen von 4 – 7 Jahren, selbstverständlich ohne Bewährung, verhängt werden. Der Mohammedaner bekam neun Monate auf Bewährung, weil ihm in einer islamischen „Schule“ in England beigebracht wurde, Frauen seine wertlos.

    Dies bedeutet:

    Nicht-islamische Einwohner Groß-Britanniens werden für vergleichbare Sexualvergehen drakonisch härter bestraft als Mohammedaner.

    Zugunsten des Kulturrelativismus findet ein wirksamer Minderjährigenschutz nicht mehr statt, sobald Mohammedaner Straftaten gegen Minderjährige begehen.

    Die geetzlichen Pflichten für Mohammedaner richten sich nicht mehr nach dem Gesetz, sondern dem, was sie in ihren obskuren „Madrassen“ „beigebracht“ bekommen, und sei es auch noch so menschen- und frauenfeindlich.

    Bye-bye, Rechtsstaat.

  28. #21 Babieca

    Gibt auch genügend „christliche“ Religionsfanatiker, die so drauf sind. Habe so einen in meiner Verwandtschaft, der aus religiösem (christlichen!) Gehorsam kein Schweinefleisch ist! Das stünde in der Bibel.

    Und die Gesellschaft ist „verdorben“. Ausserehelicher Sex ist natürlich die grösste Sünde, beinahe schlimmer als Mord und der Anblick (schöner) nackter weiblicher Reize ekelt ihn. Sehr befremdlich. Wie soll Mann da Kinder zeugen? Das Ganze hat viel mit Islam gemeinsam, was er natürlich als grotesk vehement von sich weisst.

  29. So wie RS_999 schreibt, ist er schon längst konvertiert, Geburtsmohammedaner oder Plappergei.

    Sehen was man sehen will bedeutet auch nicht sehen was man nicht sehen will.

    Einfach mal die Suchfunktion bei http://www.wissenschaft.de verwenden bezüglich Körperfett, Östrogenähnliche Substanzen usw.

    Achja, es gibt viele Götter außer Allah und Mohamed ist nicht sein gesandter Prophet 😉

  30. Tja, aber wehe, ein Kuffar würde die volljährige Schwester des strammen Rechtgläubigen einvernehmlich poppen….das würde er dann ganz mies finden und die Messerstrafe für dieses Verbrechen befürworten.

    Und noch ein OT:

    Bio-Türke Cem Özdemir hat endlich die richtige Kopfbedeckung für sich entdeckt und -ganz, ganz wichtig- Deutschland hat endlich einen mohammedanischen Chef-Kasper.
    Die Witze von Deutschen sind offenbar nicht schlecht genug.

    Fast schon eine Kulturrevolution auf der Bühne, die bisher eher schwarz-gelben Platzhirschen gehörte. Und das vor der Bundestagswahl: Als erster grüner und muslimischer Ordensritter wider den tierischen Ernst ist Cem Özdemir in den Narrenkäfig gestiegen

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article113159188/Ein-Stueck-Illegalitaet-in-meiner-Hose.html

    Wann wurde in Deutschland eigentlich das letzte Mal die Religion eines Oberkaspers thematisiert? 😉

  31. „…und sie verkauften Jungen und Mädchen an die große Hure Babylon (Islam) um ihres
    Weines (Öl) willen…“

    siehe Offenbarung.

    Heute an der Tagesordnung in ganz Europa:
    .
    Jungen und Mädchen, junge Frauen und Männer –
    .
    alle sind heute – ohne Altersbegrenzung – wenn sie denn Nicht-Moslems sind,
    .
    einfach NUR Freiwild, freigegeben zum Rape-Jihad und Tötungs(tot-spring)-Jihad.

  32. #28 RS_999 (27. Jan 2013 13:11)

    Trotzdem irrelevant. Ich kann so fett/körperlich „reif“ sein, wie ich will, wenn ich nicht will (also der Kopf nicht mitspielt) – weil ich den Typen eklig finde oder Sex als Kind/Teenie generell ekelig finde, egal ob ich schon menstruiere oder nicht, – geht gar nix. Das ist ja auch das Problem bei den naiven 1001-Frauen – die sind nicht unterleibsgesteuert, sondern glauben tatsächlich an den damit einhergehenden Seich von „ich schätze dich als Frau“. Allein für diesen Schmacht und die Hoffnung, daß es ewig so bleibt, machen sie irgendwann die Beine breit.

    Zum Essen: Das Argument ist scheinschlüssig – ca. 10.000 v.Chr., als Überfettung wahrlich nicht das Problem war und Menschen im Schnitt 24 Jahre alt wurden, wurde sich mit 10 Jahren gepaart. Nix erstrebenswertes. Welche Auswirkungen hat die Nahrung eigentlich auf die xy-Träger? Verstärkten Erguß? Ziegenliebhaberei?

  33. #3 RS_999 (27. Jan 2013 12:33)

    Tja, ein gestandenes Mannsbild lässt eine frühreife Göre dann eben ganz elegant als „Frau“ links liegen.

    Man muss nicht alles mitnehmen, da gibts bei uns solche Ansichten wie: „Das macht man nicht“ oder „das gehört sich nicht“ und „die ist ganz klar zu jung“.

    Eigenverantwortung und Selbstbestimmung nennt man das dann.

    Anders bei impuls-und triebgesteuerten Mohammedanermännchen, da sagt dann der Imam von Australien schonmal zum Thema Vergewaltigung, dass das Mohammedanermännchen wie ein Tier alles bespringt, was so ohne Kopfwindel oder Burka rumläuft:

    „Wenn man unbedecktes Fleisch auf der Straße liegen lässt und die Katzen gehen dran, wer ist dann schuld – die Katzen oder das unbedeckte Fleisch?

  34. Nicht-islamische Einwohner Groß-Britanniens werden für vergleichbare Sexualvergehen drakonisch härter bestraft als Mohammedaner.

    Das ist doch hier auch so. Vergewaltiger usw laufen frei rum, wenn es Migranten sind.

  35. Hi all,

    habt ihr schon die Geschichte über das Hacken von Britamdefence gehört?

    In dieser „Sicherheitsfirma“ arbeiten unter anderem Menschen aus Osteuropa (als Sölnder nehme ich an).

    Vor ein paar Tagen wurde ein Server dieser Firma geknackt und es kamen hundert von Megabytes an die Öffentlichkeit.

    Da steht alles drin: Pläne/Vorbereitungen für Iran, Iraq etc., aber auch für Syrien! GPS-Koordinaten für alle Krankenhäuser etc. in Syrien – alles wurde bereits vorbereitet.

    Und jetzt der Hammer: Es gibt Pläne für eine False-Flag-Operation in Syrien!

    Wie die Nato es schon immer gesagt hat, wenn Assad chemische Waffen einsetzt (warum sollte er das tun, so ein Blödsinn aber auch), dann wird die Nato ihn angreifen.

    „Leider“ macht Assad das nicht, also haben sich die lupenreiner Musterdemokraten aus der Region entschieden ihm „nachzuhelfen“.

    Die osteuropäischen Mitarbeiter der oben genannten Firma sollen sich für Russen ausgeben und sollche Waffen nach Syrien bringen (und werden dabei „heimlich“ gefilmt). Danach werden diese Waffen gegen die Zivilbevölkerung eingesetzt und das ganze soll Assad und Russland in die Schuhe geschoben werden.

    Solche Nachrichten findet ihr natürlich nicht in den deutschen unabhängigen Medien – in Russland dagegen schon. Dort diskutieren die Blogger über diese Nachricht – hier schweigt man nur 😉

    Hier ist ein Auszug:
    ————–
    We’ve got a new offer. It’s about Syria again. Qataris propose an attractive deal and swear that the idea is approved by Washington. We’ll have to deliver a CW to Homs, a Soviet origin g-shell from Lybia similar to those that Assad should have. They want us to deploy our Ukrainian personnel that should speak Russian and make a video record. Frankly, I don’t think it’s a good idea but the sums proposed are enormous. Your opinion?
    ————–

    Tja, manche wollen anscheinend nicht nur den Krieg in Syrien sondern einen Krieg in der ganzen Welt.

    Die Russen werden mit Sicherheit nicht tatenlos zusehen, wie man sie für diese Sache verantwortlich macht.

    Und es ist absolut klar, wer dort das eigene Süppchen kocht. Das sind die gleichen „Demokraten“, die ihre Verbrecher aus den Gefängnissen freigelassen haben und nach Syrien brachten.

    Also wie gesagt, einfach mal Hackername „JAsIrX“ beim Google eingeben….

    Und zu der Nato kann man nur sagen „Wer solche Freunde hat, der braucht keine Feinde mehr“.

  36. ich den Typen eklig finde

    Ich finde diesen Justin Bieber ekelig… trotzdem gibt es genug Teenies die von ihm schwärmen, träumen und auch ins Bett mit dem hpfen würden oder mit dem Ponny in den Sonnenuntergang reiten.

    Der Type auf dem Foto sieht für mich als Kerl nicht wie Quasimodo aus und vom Alter hätte ich diesen eher auf 15 geschätzt. Er ist weder hässlich noch halte ich den Altersunterschied von 5 Jahren für gravierend.

    In meiner Schulzeit als 15 Jähriger hatten die Mädels in meiner Klasse alle „feste“ Freunde mit Auto und jenseits der 18 Jahre. Darum halte ich das bedingt für normal. Als Elternteil würde ich das aber nicht tollerieren, dass eine 13er mit viel älteren Kerlen umgang pflegt.

    Nimm dir etwas Zeit dich mit Hormonähnlichen Substanzen außeinander zu setzen. Dann weißt warum dicke Männer einen Busen bekommen, warum dicke Frauen große Busen haben. Warum dicke Mädchen früher die Periode bekommen. Wenn einer Frau testosteron spritzt wachsen der auch Barthaare und stimme wird tiefer. Es bleibt ein Fakt das Körperfett zu mehr Östrogen im Organismus führt.

    Diese extrahormone beschleunigen die körperliche Entwicklung… beim Geist natürlich nichts.

  37. Was dieser eiskalte Vergewaltiger wohl in seiner „Madrassa“ gelernt hat?

    Er hat gelernt WIE sein VORBILD Mohamad die Kafir[Kuffr]-Frauen
    behandelt hat – nämlich wie vollkommen rechtlose SEX-Sklaven (war-booty=Kriegsbeute).

    Und wie stets hat „Allah“ sich beeilt, um Mohamads Wunsch nach einer „Offenbarung“ zu erfüllen, und sandte die Verse des „Al-hijab“:

    Da Mohamad seinen Männern erlaubte die Sklavenfrauen zu „belästigen“ (sprich zu vergewaltigen), verlangte Omar eine Schutzmaßnahme:
    „… da er sehr darauf aus war, dass die Verse des „Al-hijab“ (des Hijab) enthüllt würden. So enthüllte Allah die Verse des „Al-hijab“ (Sahih Bukhari 1.14.148).

    Allah forderte schnell ein ewig gültiges Gebot des Verschleierung, so dass verheiratete Frauen (einschließlich Omars Frau) nicht mehr länger mit Kafir-Frauen verwechselt werden konnten und daher nicht mehr „belästigt“, d.h. vergewaltigt werden konnten und zwar von anderen Jihadisten (Koran 33.59).

    Zitat aus:
    http://www.politicalislam.com/blog/mohammeds-greatest-discovery-part-1/

  38. Dann muß man ihm die britischen Gesetze mal klar und deutlich machen, indem man ihn zur Höchststrafe verdonnert. Seine Meinung über Frauen kann geändert werden, indem er im Knast in eine Zelle mit ein par Homosexuellen der Marke Blue Oyster steckt, die ihn dann mal als „als ausgelutschtes und auf den Boden geworfenes Bonbon” behandeln. Anschließend gehört der Kerl ausgewiesen.

  39. Was soll an seinen Aussagen „erschreckend“ sein?

    Er ist ein Produkt des Islam und der britischen Politik.

    Zumindest im erstgenannten Punkt absolut normal.

  40. RS_999 hat punktuell schon recht, es gehörten offensichtlich zwei dazu (er hat sie ja nicht gezwungen, sich in ebenjenes Hotel zu begeben. Illegal war es natürlich trotzdem, wie jeder Sex zwischen Über- und Unter-18-jährigen). Ich habe in GB gelebt und so einiges erlebt, wie Mädchen und junge Frauen vornehmlich (aber nicht ausschließlich) aus der weißen Unterschicht sich so geben. Vor ein paar Wochen ist eine 25jährige erfroren weil sie auch bei Minusgraden noch sexy aussehen wollte und ohne Jacke zum Besäufnis ging. Im Jahr 2000 (für das Jahr habe ich gerade Statistiken zur Hand) lag die Unter-18-Schwangerschaftsrate in GB bei etwa 43 pro 1000 Mädchen. Nationaler Spitzenreiter war Plymouth-Devonport mit 135 pro 1000 (Plymouth ist zu 95% White British, und Devonport besonders).

  41. #46 dergeistderstetsverneint (27. Jan 2013 13:45)

    Was versteht ihr Idioten eigentlich nicht am Begriff „vergewaltigen“ !! ??

  42. @mufti dufti, Irrtum! Aischa war 6 als er sie nach Hause nahm und 9 als er diese Ehe vollzog.
    Und wenn man das als Kinderschändung bezeichnet, wird man in Österreich vor Gericht gezerrt und strafverurteilt, wie das bei Susanne WInter und Elisabeth Sabatitsch Wolf so der Fall war.
    Daher Vorsicht, wie man das äußert!

  43. #47 voltaira (27. Jan 2013 13:48)

    #46 dergeistderstetsverneint (27. Jan 2013 13:45)

    #44 RS_999 (27. Jan 2013 13:39)

    Was versteht ihr Idioten eigentlich nicht am Begriff “vergewaltigen” !! ??

    Das fragt man sich wirklich.

  44. Nach seiner Aussage wurde ihm in einer islamischen Schule (Madrasa) beigebracht, dass Frauen nicht mehr wert seien “als ausgelutschte und auf den Boden geworfene Bonbons”.

    Nicht ganz, da ist die Daily Mail multikulturell-korrekt gewesen.

    Dem wurde in der Madrasa gelehrt, dass nur die ungläubigen, nichtmohammedanischen Frauen nicht mehr wert seien als „ausgelutschte und auf den Boden geworfene Bonbons“, bei züchtig bekopftuchten und eingeburkaten Mohammedaner_Innen schaut das ganz anders aus.

    ———————-

    #42 Babieca (27. Jan 2013 13:33)

    Und das Beste daran:
    Dieser pöhse menschenverachtende und sicherlich auch ein Stück weit rassistischer Vergleich von triebgesteuerten Mohammedanermännchen mit triebgesteuerten Tieren stammt von einem Chef-Mohammedaner. 😀

    Ich wasche meine Händchen in Unschuld. 😀

  45. Was versteht ihr Idioten eigentlich nicht am Begriff “vergewaltigen” !! ??

    Frag lieber den Author des Artikels warum er/sie diese Kleinigkeit vergessen hat zu erwähnen.

    Vergewaltigung ist heute auch ein sehr dehnbarer Begriff… siehe den Türkei Marko oder den Wikileaks Typen mit seinen zwei Freundinin denen tage danach erst einfällt, möglicherweise vergewaltigt worden zu sein.

    Ich war in England bei diesem Fall nicht dabei. Es gilt die Unschuldsvermutung 😉

  46. #46 dergeistderstetsverneint (27. Jan 2013 13:45)

    Dann muss man einer neunjährige Aisha nur einen Schmikkasten schenken, damit sie sich alt genug schminken kann und ihr eine Tafel Schokolade geben, damit die Kinderf***erei des „netten Onkels“ in Ordnung ist?

    Interessante Ansichten….gut, dass ich noch nicht gegessen habe.

  47. OT…Wie bereits auf PI behandelt wurde vor Kurzem das Urteil (15 Jahre Haft), gegen den Bischofmörder Luigi Padovese, in der Türkei verhängt:

    http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/europa/europastaaten/518417_Bischofs-Moerder-zu-15-Jahren-Haft-verurteilt.html

    Vor knapp einem Jahr wurde u.a. dieses Thema im Parlament Österreichs benannt, durch den Abgeordneten Ewald Stadler (BZÖ), Bündnis Zukunft Österreich………

    http://www.youtube.com/watch?v=8bSGqLEpZUg

  48. Welche Auswirkungen hat die Nahrung eigentlich auf die xy-Träger? Verstärkten Erguß? Ziegenliebhaberei?

    Eher das Gegenteil – sie werden dicklich, der Schniedel bleibt eher klein und auch die Hoden entwickeln sich nicht unbedingt gut. Unfruchtbarkeit droht. Das ganze ist übrigens auch der Pille geschuldet, die für eine Anreicherung weiblicher Hormone im Trinkwasser sorgt …

    einfach mal googlen …

    zum Fall:
    So was passiert leider sehr oft und hier wurde es wenigstens mal angezeigt … die Strafe ist eher ein Witz.

  49. @ #56 Wilhelmine (27. Jan 2013 14:06)

    Das Institut für Islamfragen

    Das evangelische Institut für Islamfragen ist ein Netzwerk von Islamwissenschaftlern und wird von den Evangelischen Allianzen in Deutschland, in Österreich und in der Schweiz getragen.

    Durch Forschung und deren Präsentation in Veröffentlichung, Seminaren der Erwachsenenbildung und im politischen demokratischen Diskurs sollen Gesellschaft, Kirchen und Politik mit grundlegenden Informationen rund um das Thema „Islam“ versorgt werden.

    http://www.islaminstitut.de/UEber-uns.5.0.html

  50. #45 RS_999 (27. Jan 2013 13:39)

    Nimm dir etwas Zeit dich mit Hormonähnlichen Substanzen außeinander zu setzen. Dann weißt warum dicke Männer einen Busen bekommen, warum dicke Frauen große Busen haben. Warum dicke Mädchen früher die Periode bekommen. Wenn einer Frau testosteron spritzt wachsen der auch Barthaare und stimme wird tiefer. Es bleibt ein Fakt das Körperfett zu mehr Östrogen im Organismus führt.

    Mal wieder was angelesen – oder in der örtlichen Muckibude aufgeschnappt. 😆

    Ruf-mich-an: +49 7351 54 0

  51. Wie war das noch mit Marco Weiss in der Türkei? Man stelle sich nur vor, es wäre eine Türkin gewesen und der hätte so eine Aussage gemacht.

  52. #58 arminius arndt (27. Jan 2013 14:08)

    Ich weiß. 😉 War auch nur eine rethorische Frage. Übrigens: Nicht alles glauben, was Medien in Punkto Hormone verbreiten…

  53. 😆 😆 😆 Ordnungsamt kontrolliert illegalen Straßenverkauf. Die ältere „Verkäuferin“ selbstverständlich Bekopftucht, soll ihre Personalien angeben und es wird mit der Polizei gedroht. Die „Verkäuferin“ sagt: „Sie habe vergessen wo sie wohnt.“ (Brüll, Lach) 😆 😆 😆
    Bei 2:42 http://www.youtube.com/watch?v=ctpUWfX_O-8

  54. Ich glaube, das was der Herr Mohammedaner da gemacht hat, nennt man bei uns ganz simpel „Unzucht mit Minderjährigen“. Das ist natürlich strafbar, auch wenn die Trulla es selbst will.

  55. Der Skandal ist nicht, dass er mit einer 13-Jährigen Sex hatte. Nicht in einem Alter von 18 Jahren. Das ist nunmal die Realität, dass Mädchen in diesem Alter heutzutage schon sexuell aktiv sind, und zwar meistens mit älteren Jungs (die jüngeren sind ja nicht nur biologisch hinten nach, sondern obendrein noch „uncool“, insbesondere dann, wenn sie keine Kriminellen sind). Wenn Euch das nicht schmeckt, dann passt besser auf Eure Töchter auf!

    Der wirkliche Skandal ist die offizielle muslimische Einstellung zur Frau, die er – dankenswerter Weise – so schamlos offenbart. Frauen sind also im Islam so viel Wert wie Dreck. Gut, das wissen wir schon seit langem, aber dass es aus dem Mund eines bekennenden Moslem kommt, ist doch eine Seltenheit, und dass Mainstream-Medien solche Aussagen aufgreifen, noch seltener.

  56. #50 voltaira (27. Jan 2013 13:48)

    Was versteht ihr Idioten eigentlich nicht am Begriff “vergewaltigen” !! ??

    und wann wird hier der letzte Idiot endlich lernen dass man nicht jedes Wort welches in der Presse steht einfach so glauben sollte? Von Vergewaltigung ist in der Anklage nirgends die Rede, er wurde angeklagt wegen „child sex offence“.
    #55 nicht die mama (27. Jan 2013 14:06)
    Ich habe nirgends gesagt dass ich es ok finde was da passiert ist. Aber man kann nicht abstreiten dass in GB eine gewisse Sittenverwahrlosung im Straßenbild unübersehbar ist. Wer es nicht glaubt soll doch mal selbst hinfahren.

  57. Aber man kann nicht abstreiten dass in GB eine gewisse Sittenverwahrlosung im Straßenbild unübersehbar ist. Wer es nicht glaubt soll doch mal selbst hinfahren.

    Das stimmt.

  58. Tja vor einem Gericht im BRD-Regime stünde das Urteil schon fest, nach der Aussage des Täters:

    Er rechtfertigte sich damit, dass er ein Moslem sei, keine Ahnung von britischen Gesetzen habe und deshalb nicht wusste, dass er nicht mit einem 13-jährigen Mädchen schlafen durfte.

    ,

    Das würde von der BRD-Justiz sofort als „kulturelle Besonderheit“ ausgelegt und er würde im ungünstigsten Fall freigesprochen.

    Wenn er Glück hätte bekäme er einen Abenteuerurlaub auf Sylt spendiert, währenddessen sich das Opfer von seiner buckeligen Verwandtschaft als Hure und Schlampe betiteln lassen müsste.

    Unsere BRD-Politprominens würde dann laut Beifall klatschen und ihr sagen: Sie müsse das aushalten.

    Ich weiss ja nicht wie die Briten so etwas handhaben aber im BRD-Irrenhaus würde das zu 99,99% so umgesetzt. 🙁

  59. Wenn der Sex einvernehmlich war, warum weiß man dann überhaupt davon? Hat das Mädchen stolz ihren Eltern davon berichtet?

  60. Interessanter comment drüben:

    „islam means peace“

    Peace for the muslims and death, terror and violence for anyone else

    Why not kicking this pedophile asshole out of UK? Take away his passport and throw him out of an airplane over afghanistan – without parachute!

    Never tolerate what doesn`t tolerate you

    More islam = Less democracy

    islam = hell
    mohammed = Hitler
    koran = Mein Kampf
    allah = satan

    Never surrender!“

    ————————–

    Mehr davon!

  61. #68 dergeistderstetsverneint (27. Jan 2013 14:49)

    A muslim who raped a 13-year-old girl he groomed on Facebook has been spared a prison sentence after a judge heard he went to an Islamic faith school where he was taught that women are worthless.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2268395/Adil-Rashid-Paedophile-claimed-Muslim-upbringing-meant-didnt-know-illegal-sex-girl-13.html

    Hier wird klipp und klar von „rape“ und „grooming“ gesprochen, ganz zu schweigen von der Verachtung dieses Moslems“ gegenüber Kafir-girls in perfekter Nachahmung seines Profi-Profeten.

    Aber manche hier würden lieber 10 Salti rückwärts machen als diesen Sachverhalt einzuräumen, denn sie KÖNNEN den Fehler offensichtlich NUR bei dem Mädchen vermuten.

    Und dann müssen die blödsinnigsten Vermutungen und Argumente herhalten um diesen edlen Wilden von diesem „Verdacht“ der Vergewaltigung reinzuwaschen, denn – SCHULD kann NUR dieses Mädchen sein.

  62. #69 arminius arndt (27. Jan 2013 15:05)

    Aber man kann nicht abstreiten dass in GB eine gewisse Sittenverwahrlosung im Straßenbild unübersehbar ist. Wer es nicht glaubt soll doch mal selbst hinfahren. Das stimmt.

    Aber dieses, hier im Westen massig beklagte und diskutierte Problem, heißt doch nicht, daß wir den totalvernagelten Islam brauchen! Das ist doch Teil des Problems: Wir sind mit alle unseren „Problemen“ immer ganz doll selbstkritisch fertig geworden. Und plötzlich kommt da eine totalitäre, vernagelte, zur Selbstkritik unfähige Ideologie namens Islam angedackelt, klinkt sich in eine Zeitgeistideologie ein und vertickt uns, der offenen Gesellschaft, daß die vernagelte islamische Gesellschaft die Lösung aller Probleme ist! (MB: Der Islam ist die Lösung)

    Ei glaub mein Pig pfeift!

  63. mal wieder eine typische Meldung, die Tat hätte auch von jedem anderen Perversling begangen werden können…was mich ärgert….der türkische Täter lebt seit 1969 in Teuschlan und braucht einen Dolmetscher…

    Wann kapiert der dümmste Gutmensch, dass die meisten der Bereicherer nicht an einer Integration interessiert sind ?

    Stellt sich weiter die Frage, wie dieser Mann seine vier Kinder erzogen hat….
    Vier weitere zukünftige Täter mit schlechter Kindheit ?

    Intergration wozu ? Es gibt doch schon genügend Stadtteile, in denen Geschäfte existieren, wo alles nur noch auf türkisch geschrieben steht und man als Kartoffel glaubt, im tiefsten Anatolien zu sein.

    http://www.rhein-zeitung.de/region/neuwied_artikel,-Freund-der-Familie-gesteht-Sextaten-_arid,541493.html

  64. #70 Moha-Mett (27. Jan 2013 15:13)
    More islam = Less democracy

    islam = hell
    mohammed = Hitler
    koran = Mein Kampf
    allah = satan

    Never surrender!”

    Vollkommene Zustimmung.

    Interessanter Artikel von Andrew Bostom

    -darüber, dass H.itler bei einem Treffen 1926 in der Berliner Nationalbibliothek mit Jihad-Profi Al-Mashriqi aus Indien/Punjab (der die Ablösungsbewegung der Moslems zur Gründung von Pakistan anführte) diesen verblüffte,

    —> welch excellentes Verständnis H.itler von Jihad und der Kriegs-Ideologie Mohamads hatte durch Studium der Jihad-Literatur – Koran, und Bücher von „Al-Mashriqi“.

    http://www.andrewbostom.org/blog/2008/10/22/hitler-and-jihad-part-1/

    Bilder von Al-Mashriqi, Hitler und
    Hajj Amin el-Husseini:

    „The convergence of jihadism and Nazism: al-Mashriqi (left), and Hitler (right) with Hajj Amin el-Husseini (center)“

    http://www.andrewbostom.org/blog/wp-content/uploads/mashriqi.jpg

    Die Spaten-Bewegung von Al-Mashriqi

  65. Aber dieses, hier im Westen massig beklagte und diskutierte Problem, heißt doch nicht, daß wir den totalvernagelten Islam brauchen!

    Falsch, wir brauchen ihn nicht, aber unsere Schwäche ist deren Stärke.

  66. Das ist genau die verwahrloste englische Unterschicht, die Theodore Dalrymple in seinen Essays beschrieben hat. Ein 13-jähriges Mädchen geht mit seiner Facebook-Bekanntschaft auf ein Hotelzimmer und erzählt anschließend einer Freundin davon. Und mit fünfzehn ist das Mädchen dann single mother auf Stütze. Dalrymple:

    „Evidence of sexual chaos is everywhere. Not a day passes without several of my patients providing ample testimony of it. For example, yesterday I saw a woman who had tried to kill herself after her daughter, nearly 16 years old, moved out of her home with her eight-month-old child to live with her new 22-year-old boyfriend. It goes without saying that this boyfriend was not the father of her baby but a man she had met recently in a nightclub…”:

    http://www.city-journal.org/html/10_3_urbanities-all_sex.html

    Skandalös ist die Haltung des Richters, der den Burschen wieder hat laufen lassen, Facebook: „Bravo, Ehrenwerter Richter Michael Stokes“:

    http://www.facebook.com/pages/His-Hon-Judge-Michael-Stokes-QC-We-Applaud-You/209718395735278

  67. Obdachlose Opfer eines Sexualdelikts

    Alarmierte Polizisten nahmen in der vergangenen Nacht in Moabit zwei Männer fest, die unter dringendem Tatverdacht stehen, eine Frau vergewaltigt und körperlich misshandelt zu haben. Gegen 22 Uhr 50 ging ein Notruf bei der Polizei ein, dass eine Frau in einer Wohnung in der Rostocker Straße Hilfe benötige. In dem zurzeit leer stehenden Gebäude, welches offensichtlich von Obdachlosen genutzt wird, fanden die Beamten in einer Wohnung die 33-jährige schwer verletzte Frau und die zwei mutmaßlichen Täter. Nach bisherigen Ermittlungen des zuständigen Fachkommissariats des Landeskriminalamtes haben sich die beiden alkoholisierten Männer im Alter von 36 und 39 Jahren unter massiver Gewalteinwirkung an der Frau vergangen. Das nach eigenen Angaben wohnungslose Opfer kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Tatverdächtigen, die in Deutschland keinen festen Wohnsitz haben, sollen heute einem Richter, mit dem Ziel der Erlangung von Haftbefehlen, vorgeführt werden.

    Quelle

  68. #9 RS_999

    Und wer macht die Mädchen von heute denn so “rollig”???

    Vermutlich das viele Fett. Es wirkt hormonähnlich dem Östrogen… kommen schneller in die Pubertät. Und natürlich auch nicht zu vergessen die Sexualisierung der Gesellschaft mit entsprechenden “Vorbildern” im TV.

    Ja, aber auf der anderen Seite gestikulieren die Medien hysterisch mit der sexuellen Belästigungskeule, wenn ein Herr Brüderle einen harmlosen Männerwitz gegenüber einer jüngeren Frau reißt. Die Medien und die linken Sittenwächter treiben uns doch bewusst in eine schizophrene Situation: Alle Menschen werden von früh auf sexualisiert wie irre, aber wenn ein Mann einer Frau auch nur eine Sekunde zu lange in den Ausschnitt guckt, ist man beinahe schon ein Verbrecher. Das ist doch ein bewusst gesteuertes Programm, um uns alle narrisch zu machen und auf die Psychiater-Couch zu schicken.

  69. @#64 lorbas (27. Jan 2013 14:31)
    Oh Mann, der Horror. Die beiden Herren bleiben ja erstaunlich ruhig. Sicher auch Selbstbewußtsein dank der Körperfülle. Boah, aber diese „Diskussionskultur“ ist typisch: Einfach den anderen totlabern, um Zeit zu gewinnen. Und keine Achtung vor Autorität. Das stelle man sich mal in den USA vor.

  70. Für H.itler ist die Kriegs-Jihad-Kampf-Ideologie des Mohamad (Koran/Hadithen)
    offensichtlich bereits VOR 1926 zum Vorbild geworden.

    WANN hat er wohl seine ersten Bücher über Jihad/Islamd gelesen?

    Womöglich schon während seiner Festungshaft??

    Eine Buchhandlung in München hat ihn ja mit Literatur aller Art während dieser Zeit „unterstützt“.

    Weiß jemand der hier mitliest WELCHE Bücher Hitler während seiner Festungshaft gelesen hat – oder kennt jemand eine Quelle, wo man das in Erfahrung bringen könnte?

    Waren da auch der „Edle Qu’ran“ oder die Bücher von Al-Mashriqi über seine Khaskar-Spaten-Jihad-Bewegung dabei?? bzw.(Seine Bücher waren auf Englisch erschienen, da er ich glaube in Oxford studiert hatte).

  71. #49 dergeistderstetsverneint

    es gehörten offensichtlich zwei dazu (er hat sie ja nicht gezwungen, sich in ebenjenes Hotel zu begeben. Illegal war es natürlich trotzdem, wie jeder Sex zwischen Über- und Unter-18-jährigen).

    Nicht ganz richtig. Das Gesetz sieht anders aus. Sex ist nur grundsätzlich illegal mit Unter-14-Jährigen. Ab 14 ist es straffrei, wenn es keine Vergewaltigung war, kein käuflicher Sex, und es kein Abhängigkeitsverhältnis zwischen dem älteren und der jüngeren gibt, bzw. das nicht ausgenutzt wurde. Speziell aufgrund des letzteren Punktes kann auch freiwilliger Sex mit 14- bis 17-Jährigen trotzdem strafbar sein, ist es jedoch nicht zwangsläufig.
    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Schutzalter

  72. #83 saturierer:

    „stern“-Redakteurin Laura Himmelreich dürfte es schon bitter bereuen, diese alberne Brüderle-Geschichte aufgewärmt zu haben, hoffe ich zumindest, sie erntet Hohn und Spott, hier von FAZ-Lesern:

    „Mal angenommen, nachts an einer Bar wäre der angetrunkene Brad Pitt gesessen und Frau Himmelreich hätte versucht, ein paar Insider-Informationen zu seinem neuesten Film zu bekommen. Und Mr. Pitt hätte stattdessen einen Blick auf ihre Brüste geworfen und sie mit einer anzüglichen Bemerkung angebaggert. Hätte das für das arme Hascherl ein ebenso traumatisches Erlebnis dargestellt, welches sie ein Jahr später immer noch nicht verarbeitet hat, oder wäre sie eher freudig überrascht gewesen?

    Ich schätze, dass die wirkliche Beleidigung nicht im Verhalten Brüderles lag, sondern in der in Frau Himmelreichs Augen lächerlichen Annahme, ein hässlicher alter Mann wie er könnte tatsächlich bei ihr landen.“

    #86 voltaira:
    Und was hat Hitler hier zu suchen?

  73. Falsch, wir brauchen ihn nicht, aber unsere Schwäche ist deren Stärke.

    Damit kann man übrigens Ideologiespinner zur Weißglut treiben, die immer gutherzig behaupten, daß unsere Stärke sich genau darin äußert, daß wir schwach sind – und die andererseits total begeistert davon sind, daß wir ganz doll schwach sind, weil wir endlich nicht mehr stark sind. Linksgrüne finden Mohammedaner ob ihrer Kompromißlosigkeit und Prinzipientreue grandios, aber köpfen ihre eigenen Glaubensgenossen unter dem verheulten „ich finde das total nicht gut, daß ihr so prinzipientreu seid“.

    Kommt in Diskussionen immer wieder: „Ich finde den Islam toll, weil er so kompromißlos ist und seinen Glauben verteidigt“ – von denselben Leuten, die auch noch das letzte Fitzelchen Kompromißlosigkeit und Glauben in Deutschland brachial schreddern, sowie sie es auch nur irgendwo fehlwittern.

  74. #89 Heta (27. Jan 2013 16:11)

    Und ich möchte mal hoffen, daß diese ein Jahr alte Stehsatz-Klamotte auf Dominik Wichmann zurückfällt… und nicht auf Laura Himmelreich, die da fröhlich in den Pfuhl gehechtet ist, der ihr appetitlich angerichtet wurde. Dschungelprüfung ist nix dagegen. Aber journalistischer investigativer Wahn gegenüber dem eigenen Metier versagt regelmäßig vor der eigenen Tages-; Montags-; Morgens-; 900-Uhr-; 11-Uhr-; Abends-; Wochen-; Monats-; wie auch immer Konferenz. Und mehr.

  75. #90 Babieca

    Damit kann man übrigens Ideologiespinner zur Weißglut treiben, die immer gutherzig behaupten, daß unsere Stärke sich genau darin äußert, daß wir schwach sind – und die andererseits total begeistert davon sind, daß wir ganz doll schwach sind, weil wir endlich nicht mehr stark sind. Linksgrüne finden Mohammedaner ob ihrer Kompromißlosigkeit und Prinzipientreue grandios, aber köpfen ihre eigenen Glaubensgenossen unter dem verheulten “ich finde das total nicht gut, daß ihr so prinzipientreu seid”.

    Das ist aber eine unausgesprochene Regel des Gutmenschentums: Die anderen dürfen grundsätzlich alles, wir selbst nichts. Linkes Antideutschtum hat nichts mit Logik zu tun. Es handelt sich um eine psychische destruktive Erkrankung, die kürzlich noch etwas weitgreifender als weißer Masochismus bezeichnet wurde. Siehe auch:
    http://www.pi-news.net/2013/01/der-linke-selbsthass-auf-die-eigene-identitat/

    Zitat:

    Dass die Tibeter von Chinesen ethnisch überfremdet werden, ist schlecht. Aber wenn Deutsche überfremdet werden, ist das gut.

    Wenn sich Bürger gegen geplante Großbauprojekte wehren, ist das gut. Aber wenn es dabei um Moscheebauten geht, ist es schlecht.

    Wenn Thierse fordert, Schwaben sollen sich in Berlin kulturell anpassen, ist das gut. Aber wenn Sarrazin das von Türken fordert, ist das schlecht.

    Das Klischee vom dummen, dicken, schießwütigen Ami = gut. Aber „gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ = schlecht.

    Die Liste ließe sich ewig fortsetzen. Auch z. B. drücken Linke auf die Tränendrüse, wenn eine handvoll im Urwald verbliene südamerikanische Buschleute aus dem Regenwald vertrieben werden. Wenn aber das türkische Proletariat die Deutschen zunehmend aus unserer eigenen Hauptstadt verdrängt, so ist das prima. Es hat also nichts mit Logik oder Richtigkeit zu tun, sondern es geht nur grundsätzlich darum, die eigene Gruppe zu benachteiligen, schlecht darzustellen und zu verurteilen. Quasi kollektiver Masochismus.

  76. ich habe es noch mal nachgeschaut: nach englisch-walisischem Recht (Sexual Offences Act 2003) erfordert der Tatbestand der Vergewaltung (Rape) generell die Penetration per Penis. Vergewaltigung liegt in jedem Fall vor, wenn das Opfer unter 13 ist. Über 13 fällt das Ganze unter „Sexual Activity with a Child“ (Rape wäre es nur dann wenn B nicht einverstanden war und A nicht sinnvoll annehmen konnte dass B einverstanden war).

  77. #86 voltaira (27. Jan 2013 15:59)

    Für H.itler ist die Kriegs-Jihad-Kampf-Ideologie des Mohamad (Koran/Hadithen)
    offensichtlich bereits VOR 1926 zum Vorbild geworden.

    WANN hat er wohl seine ersten Bücher über Jihad/Islamd gelesen?

    Womöglich schon während seiner Festungshaft??

    Das Stichwort heisst hier „von Sebottendorf“, der mit einem türkischen Pass in Deutschland einreiste, von der Familie derer von Sebottendorf adoptiert wurde, damit er einen deutschen Pass erhielt und dann zum ideologischen „Spiritus Rector“ des Führers wurde.

  78. isch mak diek messsserr – gugggsst du waiter.

    Die Physiognomie ist selbsterklärend –
    ich habe noch keine Kinder,
    aber das Gerät ist vorhanden.

  79. #92 Babieca:

    Und ich möchte mal hoffen, daß diese ein Jahr alte Stehsatz-Klamotte auf Dominik Wichmann zurückfällt… und nicht auf Laura Himmelreich,

    Warum auf Wichmann und nicht auf Himmelreich? Sie war es schließlich, die letzte Woche bei Twitter prahlte, dass „im morgigen Stern ein Text von mir über meine Begegnung mit Rainer #Brüderle erscheint“. Warum die Geschichte erst jetzt?, fragte sie selbst, Antwort: „Weil es relevant ist, wenn das ,neue Gesicht‘ der FDP veraltete Klischees lebt.“

    Und das ist das Beunruhigende daran: Jetzt wird Jagd auf männliches Fehlverhalten gemacht, jeder Griff daneben steht am Tag danach in „Bild“, und kein Mann mal wieder weit und breit, der öffentlich fragt, ob die Tanten noch alle Tassen im Schrank haben.

    Und der „stern“ brüstet sich, einen Scoop gelandet zu haben, was ja leider auch stimmt: „Das stern-Porträt über FDP-Spitzenkandidat Rainer Brüderle schlägt hohe Wellen. Hier antwortet stern-Chefredakteur Thomas Osterkorn den Kritikern“, „Rainer Brüderle: Der Spitze Kandidat“, „So reagieren FDP-Politiker“, fehlt nur die Überschrift: Wie man einen unbescholtenen Politiker ruinieren kann. Himmelreich bei Twitter:

    https://twitter.com/im_Himmelreich

    Auffallend ist, dass neuerdings überall diese Jammergeschichten von Frauen veröffentlicht werden, im „Spiegel“, in der FAZ, bei SPON, im stern…, wir Frauen, benachteiligt, diskriminiert, belästigt, die alte Leier. Dahinter könnte man eher eine Kampagne vermuten, nicht um Missstände aufzuzeigen, sondern um Frauen der Lächerlichkeit preiszugeben.

  80. #106 Al-Harbi:

    Schon gut, Junge, wir haben’s kapiert: Es gibt eine Webseite mit dem Titel „Messerattacken“.

  81. #82 wolfi_1

    Nein. – Aber „Menschen“ mit solchen verschwurbelten Ansichten, sind schwer krank, seelisch-geistig gestört und bedürfen eigentlich professioneller Behandlung und Therapie.

  82. Das Stichwort heisst hier “von Sebottendorf”, der mit einem türkischen Pass in Deutschland einreiste, von der Familie derer von Sebottendorf adoptiert wurde, damit er einen deutschen Pass erhielt und dann zum ideologischen “Spiritus Rector” des Führers wurde.

    Es liegt mir fern, diesen in der Freimaurerei groß gewordenen Herrn aus Hoyerswerda (er ist Deutscher, kein Türke!) zu verteidigen, aber ein Salafist würde einen Mann mit dessen Ansichten ohne weiteres einen Kopf kürzer machen. Auch war er mitnichten der „spiritus rector“ des Führers, auch wenn er mit seinem Buch „Bevor Hitler kam“, versuchte, sich wichtiger für die „Bewegung“ zu machen, als er war.

    Um es zusammenzufassen:
    Man sollte die Parallelen zwischen Islam und Nationalsoz. nicht zu sehr im historischen suchen … die Ideologien haben Parallelen in ihren Auswirkungen. Der Islam ist universalistisch und hat damit nur in seinen Symptomen Parallelen zu einer völkisch exklusiven Ideologie, wie dem NS.

    Der Versuch der Anwendung der Nazi-Keule auf dem Islam taugt nicht und diskreditiert die islamkritische Bewegung meiner Meinung nach.

    Übrigens ist das Thema Islam = Nazi ein Thema, welches Godwin´s law 100% bestätigt. Egal welches Thema bei pi diskutiert wird, es MUSS kommen … GÄHN …

  83. Es geht aus dem Artikel der „Daily mail“ nicht eindeutig hervor, daß er Gewalt angewandt hätte. Es ist wohl so gemeint (und das auch zu Recht), daß auch einvernehmlicher Sex von Erwachsenen mit Kindern als Vergewaltigung betrachtet wird.

    Ganz armselig ist daher seine zitierte Entschuldigung, das Mädchen hätte ihn „verführt“

  84. ach na wenn das so ist,dann kann der Junge auch nichts dafür,und muss freigesprochen werde.
    Der wäre gewiss eine bereicherung für DL.Fragt
    doch mal unsere Claudia ob sie da nichts für den
    jungen Mann tun kann……Ist es hier nicht schon genau so weit gekommen?Wenn wir es wirklich wollten,könnten wir es ändern.Aber
    wir wollen es ja so haben……

  85. #81 Heta (27. Jan 2013 15:43)

    Judge Stokes sentenced Rashid to nine months youth custody, suspended for two years, along with a two-year probation supervision order.

  86. kann es sein dass ihr falsch übersetzt habt in dem Artikel steht doch schon im ersten satz

    „A muslim who raped a 13-year-old girl “

    Das bedeutet dass er nicht nur Sex mit ihr hatte sondern sie Vergewaltigt hat!

  87. Heteros die Frauen derart hassen und herabsetzen (ausgelutschte Bonbons) oder sie komplett aus dem öffentlichen Leben und Kontaktmöglichkeiten verbannen + unsichtbar machen durch Burke verstehe ich nicht.

    Das Geschlecht das man mag, das sieht man auch gerne und mit dem hat man sozial gerne zu tun meine Meinung nach.
    Wieso ist das da so anders?

  88. Genau meine Meinung. Große Klappe auf dem Sozialamt und vor den deutschen Medien, übermännliches Gehabe in der Öffentlichkeit,aber in die Sauna trauen die sich nicht mal ohne Hose. Ob der wohl Claudia Roth als Frau erkannt hätte? Uns gehen unter dieser aktuellen Politik viele Werte verloren. Versucht man sich dagegen zu äußern, geht die rechte Schublade auf und man wird politisch korrekt hineingeprügelt.

  89. >>Fragt
    doch mal unsere Claudia ob sie da nichts für den
    jungen Mann tun kann…<<

    Claudia Roth hat im Moment möglicherweise keine Zeit für den Übeltäter, sie zündet momentan in jedem Fall die letzte Stufe und fordert als Konsequenz aus dem frauenfeindlichen Verhalten des Rainer Brüderle ein Ende des Sexismus in Deutschland:

    „Es reicht“, sagt Grünen-Chefin Claudia Roth – sie fordert ein Ende des Sexismus in Deutschland. ……

    Roth plädiert nun für Konsequenzen aus der Debatte: „Die Hälfte der Positionen in Chefetagen von Unternehmen, Medien und Parteien müssen endlich von Frauen besetzt werden.“ Das sei „nötiger denn je, denn nur so können wir die immer noch zu vielen verbohrten Machos endlich zum Schämen nach Hause schicken“

    (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gruenen-chefin-roth-fordert-ende-des-sexismus-in-deutschland-a-879703.html)

    Ich denke schon, dass das ein ernst gemeinter Kulminationspunkt der Political Correctness bezüglich der „Frauen-Thematik“ ist. Im Irrenhaus Deutschland kann man so etwas, rein von der „zur Kenntnisnahme“ her nicht auf die leichte Schulter nehmen. Aber es ist natürlich schwer, ernsthaft darauf einzugehen. Und Claudia Roth satirisch die Meinung zu sagen wäre sicher extrem sexistisch.

    Ob angesichts der vielen anderen „Entwicklungen“ noch genügend Zeit bleibt, das Blatt zu wenden?

  90. Mohammed, der alte Kinderschänder, hat laut Koran eine 7-jährige geheiratet und mit 11 zur Frau genommen! Das hat der Kulturbereicherer stimmt auch in seiner Madrassa gelernt! – Meine top 3 der islamistic falling states in Europa in dieser Dekade: Belgien, England, Frankreich! Deutschland schließt allerdings gewaltig auf!

  91. Die Welt über die Zustände in Mali:

    „Für die Frauen war die Scharia eine Katastrophe“, erklärt die stellvertretende Bürgermeisterin von Gao. „Die malische Frau kann sich in der Öffentlichkeit normalerweise frei bewegen“, meint Saima Issa Maiga. „Sie geht zur Arbeit, auf den Markt und trifft sich mit anderen. Und plötzlich durfte sie das Haus nicht mehr verlassen. Was für eine Groteske.“ Reihenweise habe es auch unter der Herrschaft der Islamisten Vergewaltigungen gegeben, behauptet die Bürgermeisterin. „Kein Unterschied zur MNLA.“

    Ganz so sieht es die HRW-Verantwortliche Dufka nicht. „Eine lokale Organisation hat in Gao bis Dezember 2012 insgesamt 41 Fälle gezählt und der weit überwiegende Teil davon geht auf das Konto der MNLA.“ Die Islamisten hätten eine Scharia-konforme Art der Vergewaltigung gewählt. Eine Frau sei mit fünf Männern verheiratet worden, von denen jeder einen Teil des Brautpreises bezahlt habe. „Das waren erzwungene Heiraten. Und man kann es nicht anders nennen als Gruppenvergewaltigung“, so Dufka.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article113162451/Fuer-Frauen-war-die-Scharia-eine-Katastrophe.html

  92. Das Mädchen war immerhin drei Jahre älter als Mohammeds Aische.

    Hätte er einen Witz über Dirndl gemacht, stände er heute am Medienpranger.

  93. #114 Wilhelminisch:

    In der „Daily Mail“ war zwar zu Beginn von „rape“ die Rede, aber damit kann’s nicht weit her gewesen sein, wenn Richter Stokes gegenüber dem Angeklagten feststellt, dass es sich „um einen Fall handelt, in dem das Mädchen eingewilligt hat, mit Ihnen sexuell zu verkehren“. Aber das Gesetz sei dazu da, „junge Mädchen zu schützen, auch wenn diese ihren Spaß daran haben, sexuell aktiv zu sein“. Was ich mich allerdings frage, ist, wie es den beiden gelungen ist, ein Zimmer im Premier Inn zu beziehen, ist ja schließlich keine primitive Klitsche:

    http://www.premierinn.eu/de/hotel/pinn-nottingham-city-centre-goldsmith-street.htm

  94. Der Grundsatz „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.“ Scheint für Moslems nicht zu gelten.

    Ein fataler und folgenschwerer Fehler, wie ich meine!

  95. #81 + 122 Heta:
    bin echt erfreut, einen Dalrymple-Kenner zu sehen. Er hat mir in vielen Zusammenhängen den Kopf zurecht gerückt,bzw. mir Worte gegeben, die ich selber nicht gefunden hätte.Zur Unterschicht, aber vor allem zur Drogensucht(„Romancing Opiates“: Junkies nicht als Kranke, sondern als Kriminelle)

  96. Brüderle wird wegen eines harmlosen Spruches gleichgeschaltet medial hingerichtet.

    Der Vergewaltigungsmoslem bekommt Bewährung.

  97. Der Fall als solcher ist nicht „das Problem“, (auch wenn er natürlich im Rahmen der geltenden Gesetze behandelt werden müßte.)

    So ist das weibliche Sexualverhalten in diesem Alter, bei entsprechender Freizügigkeit, nun mal beschaffen. Das war vor 40 Jahren, geeignete Umstände vorausgesetzt, schon nicht anders.
    Und Männer und Frauen dürfen privat natürlich voneinander denken was sie wollen.

    Aber zusätzlich hätte in jedem Fall ein Verfahren gegen die Schule und zur Klärung der Umstände eröffnet werden müssen, unter denen Schülern beigebracht wird, dass Frauen nicht mehr wert seien “als ausgelutschte und auf den Boden geworfene Bonbons”.
    Eine solche Aussage kenne ich aus meiner gesamten Schulzeit nicht.

  98. Wahrscheinlich liest hier niemand mehr:

    Aber die Sexismus „Debatte“ ist sicher nicht dazu da, Frauen zu diskreditieren (wie @Heta meint). Die wird von denjenigen, die darauf einen Luxus-Lebensunterhalt bauen jedenfalls ernsthaft unter die Leute gebracht. Wer weiß wo das jetzt im Irrenhaus Deutschland hinführt.

    Es ist auch kein Zufall, dass die Pseudo-Tätigkeit der „Leiterin der Antidiskriminierungsstelle“ von einer diskriminierten Frau ausgeübt wird. Das sind Tätigkeiten die extra für Frauen geschaffen wurden, damit sie sich leistungslos mit „Frauen-Themen“ beschäftigen und ihrem Geschlecht Prestige verschaffen können. Damit können sie dann die Männer die deren Luxus-Alimentation u. a. als Handwerker und Facharbeiter ermöglichen, anpinkeln!. Tut mir leid, aber es nun einmal so! Und es ist widerlich!

    Zitat:

    „Offensichtlich fühlen sich mehr Frauen ermutigt, über Erfahrungen mit sexueller Belästigung zu sprechen“, sagte Christine Lüders, Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, der „Welt“: „Das zeigt, dass es sehr wichtig ist, Themen wie Diskriminierungen am Arbeitsplatz breit zu diskutieren.“

    PS.: Ich habe vor kurzen einen Dachgeschossausbau mitbekommen. Da konnte keine Frau diskriminiert werden. Es war keine dabei.

  99. #116

    „….aber in die Sauna trauen die sich nicht mal ohne Hose….“

    Um Lachanfälle zu vermeiden 🙂

Comments are closed.