Florian Post ist der Bundestagskandidat der SPD für den Münchner Norden und mittlerweile Stammgast bei den Kundgebungen der FREIHEIT Bayern. Post (auf dem Foto links im Gespräch mit CSU-Stadtrat Marian Offman) ist einer jener Dauer-Empörten in München, die faktisch weder vom fundamentalistischen Hintergrund des Imam Idriz noch von den bedrohlichen Zusammenhängen rund um das geplante Europäische Islamzentrum und schon gar nicht vom Islam Kenntnisse haben. Die aber in dem inszenierten Münchner Zirkus ganz besonders laut trompeten, die FREIHEIT betreibe „Hetze“ und sei „fremdenfeindlich“. Aber damit nicht genug.

(Von Michael Stürzenberger)

Post verstieg sich nun in der Bemerkung, wir seien „Rattenfänger und Gschwerl“. Auf meine Nachfrage, ob er das tatsächlich ernst meine, sagte er „selbstverständlich“ und dass man ihn auch so zitieren könne.

Allen Nicht-Bayern sei gesagt, dass „Gschwerl“ eine zutiefst beleidigende Formulierung ist und so etwas wie „Abschaum“ bedeutet. Bei der bayerischen SPD scheinen die Nerven angesichts mieser Umfragen (18%) offensichtlich blank zu liegen und so gehören Diffamierungen momentan anscheinend zum Dauer-Repertoir, denn auch der Landtagsabgeordnete Ludwig Wörner ging in gleicher Weise auf uns los. Am 28. Dezember versuchte man am Romanplatz per Megaphon im Polizei-Befehlston das Unterschriftensammeln zu verhindern:

„Hier spricht die SPD! Nicht unterschreiben!“

Florian Post hatte sich bereits bei seinem ersten Aufkreuzen an unserem Infostand am 11. Januar in Schwabing mit seinem seltsamen Dauerlachen und peinlichen Bemerkungen negativ produziert. Sobald er Bezlers Fotoapparat klicken hörte, drehte er sich sofort zum Objektiv und setzte sein Plakatlächeln auf. Das scheint er von seiner Mutter gelernt zu haben, denn Waltraud Benner-Post ist Bürgermeisterin im oberpfälzischen Leuchtenberg. Nach der dortigen Wahl 2002 gab es übrigens ein Amtsgerichtsverfahren wegen Wahlfälschung, an der zwar u.a. ein SPD-Mitglied, nicht aber sie beteiligt war.

Nachdem wir heute ab Mittag wieder in Schwabing zum Sammeln unterwegs sind, ist mit einem weiteren beleidigenden Auftritt des Herrn Bundestagskandidaten zu rechnen. Mal abwarten, mit welchen Ausdrücken wir diesmal bedacht werden.

Post ist Teil der Kampagne gegen DIE FREIHEIT, die in Ude-City vom Oberboss ausgerufen wurde und dem alle etablierten Parteien folgen, selbst die CSU. So ist Stadtrat Marian Offman seit Mitte Dezember auch Dauergast bei unseren Veranstaltungen. Die Nachwuchspolitiker von SPD, CSU, FDP und Grünen haben vor kurzem ein “Jungbündnis” gegründet, um das Bürgerbegehren der FREIHEIT zu torpedieren. Im Münchner Merkur hat deren Sprecher Felix Wrede bereits ein ausführliches Interview erhalten. Es ist bezeichnend für die Münchner Medienblockade, dass der Merkur noch mit keinem Vertreter der FREIHEIT über die Gründe unseres Begehrens sprach. Immerhin richtete er vor wenigen Tagen eine schriftliche Anfrage an uns, wieviel Unterschriften wir bis jetzt gesammelt haben. Es sind 21.500, und täglich kommen mehr hinzu.

Die FREIHEIT soll in München politisch, medial und gesellschaftlich geächtet werden, wobei der Beschuss von allen Seiten kommt. Das Kreisverwaltungsreferat beispielsweise nahm in einem offiziellen Schreiben an den linken Politblogger, der sich über die Genehmigung unserer Kundgebungen beschwert hatte, sogar eine politische Wertung unserer Partei vor:

Die Versammlungen der Partei ‘Die Freiheit’ müssen daher unter Berücksichtigung der geltenden Rechtslage zugelassen werden, allerdings werden hierfür – teilweise erhebliche – Beschränkungen verfügt.

Ihr Unmut, dass Versammlungen der rechtspopulistischen Partei ‘Die Freiheit’ durchgeführt werden können, ist verständlich. Allerdings müssen auch diese Veranstaltungen letztlich als Preis für die allen Bürgerinnen und Bürgern verfassungsrechtlich garantierte Meinungs- beziehungsweise Versammlungsfreiheit in Kauf genommen werden.

Und so werden die Auflagen des KVR für unsere Kundgebungen immer intensiver. Man verhängte uns beispielsweise ein Verbot von „Portraitaufnahmen“, um damit die Dokumentation der skandalösen Vorgänge, denen wir jeden Freitag und Samstag ausgesetzt sind, zu erschweren. Man will offensichtlich nicht, dass die Bilder und Videos von spuckenden und massiv drohenden Moslems an die Öffentlichkeit gehen. Außerdem dürfen wir trotz bitterer Kälte und bis zu sieben Stunden Kundgebungsdauer kein Heizgerät im Pavillon aufstellen.

Je nach persönlicher Einstellung kann es auch durch den polizeilichen Einsatzleiter Drangsalierungen geben. Am vergangenen Samstag hatten wir wieder unseren speziellen „Freund“, der schon bei unserer Kundgebung am 24. November auf dem Opernplatz keinen Sinn darin sah, Anzeigen gegen einen spuckenden und feuerwerkskörperwerfende Moslems aufzunehmen. Ich hätte schließlich „provoziert“, und die würden „so etwas normalerweise nicht machen“.

Er setzte seine FREIHEITs-feindlichen Anordnungen am Samstag nahtlos fort. Ohne ersichtlichen Grund kesselte er uns mit Absperrgittern von drei Seiten ein.

Es lag keine Bedrohungssituation vor und es hatte weder Angriffe noch tätliche Auseinandersetzungen gegeben. Lediglich ein Rollstuhlfahrer war in einer Diskussionstraube leicht an das Schienbein eines Gegendemonstranten geraten, und das reichte diesem Einsatzleiter, die Einkesselung anzuordnen. Hier ein kurzes Video, das gut vermittelt, wie damit das Unterschriftensammeln eingeschränkt wird:

Aber dabei blieb es nicht. Der kurze Zugang, der uns noch blieb, wurde rasch von Grünen, Linken, „Anti“-Faschisten, SPDlern, Hühnern und Eisbären blockiert. Eine Gegendemonstrantin warnte sogar mit einem Schild: „Betreten auf eigene Gefahr“:

Damit nicht genug: Ein großes „Rassismus“-Transparent versperrte auch den letzten kleinen Weg, über den unterschriftswillige Bürger zu uns hätten kommen können. Der bockige Einsatzleiter weigerte sich aber hartnäckig, diesen Zugang trotz wiederholter Aufforderung wieder freizumachen.

Solche Schikanen erleben wir Woche für Woche. Aber dieses ganze verlogene Schmierentheater stärkt uns nur noch mehr. Wir wissen, dass sich alle Freiheitskämpfer in der Vergangenheit in ähnlichen Situationen befanden. „Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd“ ist ein wahrer Spruch, aber wir ziehen es vor, standhaft zu bleiben und nicht vor den üblen Diffamierungen davonzulaufen. Wir führen das Erbe der Geschwister Scholl, der Weißen Rose, Graf Stauffenbergs und all der ehrlichen Kämpfer für die Freiheit fort. Wir wissen, dass alle Fakten auf unserer Seite stehen, und unsere Gegner nur mit heißer Luft arbeiten. Wir erleben den Zuspruch auf der Straße, es gibt immer mehr fleißige Sammler, die in ihrem Freundes-, Bekannten-, Familien- und Kollegenkreis für unser Bürgerbegehren werben und es unterstützen uns viele Islam-Aufklärer aus ganz Deutschland. Wir werden gemeinsam eine historische Leistung vollbringen, und all die widerlichen Appeaser, Lügner, Vertuscher, Verleumder und Diffamierer werden schmählich auf dem Schuttplatz der Geschichte enden.

Im Angesicht der Theatinerkirche fühlten wir uns an den blauen Kurfürst Max Emanuel erinnert, zu dessen Geburt diese wunderschöne Kirche gebaut wurde und der am historischen Sieg gegen das türkisch-osmanisch-islamische Belagerungsheer vor Wien im Jahr 1683 sowie fünf Jahre später an der Befreiung Belgrads von türkischen Moslems entscheidend mitgewirkt hat.

Bemerkenswert war, dass deren Glocken um 14 Uhr eine Viertelstunde lang läuteten, obwohl normalerweise nur etwa 5 Minuten angesagt sind. Dies führte gleich zu der Spekulation, dass es ein Protestläuten der katholischen Kirchenmänner gewesen sei, was angesichts deren weit verbreiteter Kollaboration mit dem Islam nicht verwunderlich wäre.

München, Feldherrnhalle 19. Jan. 2013. Highlight: Die Glocken der Theatiner-Kirche läuten 15 Min. lang FORTISSIMO Sturm gegen „Die Freiheit Partei“ !!! (maximal erlaubte Dauer 20 Min.). Herr Stürzenberger (DF Bayern) sah sich nämlich ausgerechnet am historischen Hitler-Standort veranlasst München (wortwörtlich) „zur Hauptstadt der Gegenbewegung gegen den Islam in Europa“ auszurufen. Vielen Dank an die Glöckner der Theatinerkirche für den gemeinsamen Protest! DING DONG!

Weitere Fotos einer wie immer abwechslungsreichen, interessanten und aufregenden Kundgebung an der Münchner Feldherrnhalle:

Kontakt zum Diffamierer der SPD:

» info@florian-post.de

und zur bayerischen Polizei, damit deren Einsatzleiter endlich alle fair arbeiten:

» gst.internet@polizei.bayern.de

(Fotos: Roland Heinrich, Bert Engel & Lupo)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

121 KOMMENTARE

  1. Damit wagt sich das Mitglied der Partei, die von Mitte Dezember 1918 bis Anfang 1920 Adolf Hitler als V-Mann zum Aufspüren und Ermorden von moskauhörigen Kommunisten einsetzte und ausbildete ja ganz schön weit aus dem Fenster.

    Vielleicht möchte auch er gerne einen neuen Adoolf Hitler als V-Mann gegen die Freiheit einsetzen und unter SPD-Schirmherrschsaft zum Politiker ausbilden und ihm in diesem Zuge auch wieder den ANtisemitismus beibringen. Stimmt, die FReiheit hat auch „Judenbuben“ in ihren Reihen, wie SPD-Wehrminister Scheppenhorst seine Agenten (unter ihnen Adolf Hitler) im Aprill 1919 die Räteputschisten wie Eugen Levinee http://de.wikipedia.org/wiki/Eugen_Leviné im Münchener Hofbräuhaus auf der Versammlung der Arbeiter- und Soldatenräte hat beeleidigen lassen.

    JA Herr Poss, es gibt da einige sehr braune Flecken in ihrer Münchener SPD, die Sie gar nicht gerne erwähnen und von denen Sie vielleicht gar nichts wissen (wollen), um ihre verlogene Märchenwelt nicht zu gefährden.

    Schauen wir mal, ob Ihre Partei wieder einen Schießbefehl zur Ermordnung der politischen Gegner herausgibt, wie Ihr Prteifreund Gustav Noske (SPD) zum „Aufräumen“ in Berlin und dann München, verantwortet auch durch Ihren Ministerpräsidenten Johannes Hoffmann http://de.wikipedia.org/wiki/Johannes_Hoffmann_(SPD) und Wehrminister Schneppenhorst (SPD) http://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Schneppenhorst der dann bald merkte wen er da hat zum Politiker ausbilden lassen im Frühjahr 1919?! Aber da war es dannn zu spät!

    Den rethorischen Schießbefehl scheinen Sie ja von ihren Oberen schon bekommen zu haben.

    Wie war das noch mal mit den Steinen und dem Glashaus Herr Poss, Mitglied der Partei, und des Ortsverbands die Hitler zum Politiker ausbildete?

  2. “Hier spricht die SPD! Nicht unterschreiben!”

    Erstaunlich, dass die ungedienten Sozis solch klare Befehle formulieren können.

  3. Über 40 Jahre war die Bundesrepublik Deutschland uneingeschränkt meine politische Heimat.

    Dieses hier ist nicht mehr meine Republik…

  4. Meines Erachtens wird/wurde seitens der Politik über das Polizeipräsidium München auf den Einsatzleiter der Polizei eingewirkt, dass dieser schikanöse Maßnahmen zu veranlassen habe. Schließlich weiß die Polizei doch am besten, mit welchem Klientel sie es bei den Türken und Arabern in München zu tun hat. Von allein bzw. aus eigenem Antrieb würde er deshalb eine Partei wie die Freiheit niemals mit irgendwelchen unnötigen Repressalien überziehen. Ergo: Ganz klar ersichtlich, woher hier der Wind weht.

  5. Michael: Den Post solltet Ihr so gut es geht, links liegen lassen.
    Falls Ihr es nicht schon macht, würde ich empfehlen bereits vor (und während) Veranstaltungsbeginn soviele Leute wie möglich mit Unterschriftenlisten durch die Fußgängerzonen zu schicken. So kann man den minderbemittelten Rotfaschisten ein Schnippchen schlagen.
    Ansonsten wie immer: Danke für Eure Aktionen. Weiter so! 🙂

  6. Wen die SPD da an ihrer Brust genährt hat und mit ihren Parolen und Kursen zum Politiker ausgebildet hat hat sie dann bald zu spüren bekommen.

    Immerhin hat sie ihren Zauberlehrling nicht mehr unter Kontrolle bekommen und dafür ihre Mitglieder fürchterlich bluten lassen.

    Aber in einem Punkt hat sie von Hitler inzwischen scheinbar gelernt, wenn man sich den obigen Bericht durchsieht. Es braucht eine politisierte Polizei, die Strafanzeigen nicht aufnimmt oder ggf. sogar manipliert etc. Immerhin hat es die politisierte Münchener Polizei dadurch geschafft, daß die Nationalsozialisten die erste Erwähnung im Reichstag in Berlin fanden.

    Danke Münchener Polizei, da hat sie Politikgeschichte geschrieben. Hier das Protokll, das heute wohl bei der Münchenr (politischen) Polizei keiner mehr kennen will:

    http://www.reichstagsprotokolle.de/Blatt2_w1_bsb00000040_00650.html

    (linke Spalte)

    Vielleicht leistet sie ja jetzt in ihren Augen so etwas wie „Wiedergutmachung“, indem sie nun für die SPD politisch tätig ist, statt, wie es eigentlich schon immer ihre Aufagbe war, politisch neutral zu sein.

    Obwohl, eigentlich war sie, wie man aus dem Reichtsgsprotokoll entnehmen kann ja schon immer politisch auf Seiten der machthabenden Sozialisten, wobei es schwankt, welcher Sozialist gerade regiert, der rote oder der rotbraune Sozialist.

  7. Ich finde das Klasse, daß die Eisbären und Hühner mit ihrem Plakat „gegen Rassismus“ das Anliegen der Freiheit und des Bürgerbegehrens gegen das Ziem und gegen die islamische Ideologie so intensiv Hand in Hand, quasi (Eisbären)Pranke in (Hühner)Kralle unterstützen. Schön, daß sie endlich gemerkt haben, worum es sich beim Islam handelt. Solidarität, Genossen!

    😉

  8. Die SPD weiß gar nicht, was sie sich da ins Haus holen will. Alles was sie SPD einmal verkörperte wird vom Islam abgelehnt.

    Was aber interessant ist, der Idriz will sich gar nicht mit Der Freiheit auseinandersetzen weil diese Diskussion seiner Meinung nach von der Straße weg in die Universität gehört, wobei ich zweifle, dass der Idriz jemals eine wirkliche Universität als Student von innen gesehen hat. Wenn jedoch Ude und Konsorten solche Vorstellungen unwidersprochen belassen, haben die nie begriffen was Demokratie bedeutet.

  9. Ist ja nicht zu fassen, wie undemokratisch die Linken sind. Keine andere Meinung als die eigene zulassen und dem Volk das Maul verbieten. Faktenresistent, versteht sich. Denn sonst müsste man sich ja sachlich mit dem Thema auseinandersetzen…

  10. What?

    …Die FREIHEIT betreibe “Hetze” und sei “fremdenfeindlich”

    Welcher Teil dieses Verses (direkt von Allah), Q. 5:38 „(Dieben) AMPUTIERT ihre HÄNDE“
    ist „mißverstanden?“ — das es nur heisst, Allah feiert ein Kaffeekränzchen mit den Dieben!?

    Tapfere US Bürgerin Melanie stellt sich gegen Anderson Cooper’s show „Muhammad was a pedophile (65:4) & a murderer (Invasion of Banu Quraizah)“

    0:10 Min „… why are so many (Muslims) misunderstood?“

  11. Bezeichnend, dass Herr Stürzenberger bis zum heutigen Tag in keiner einzigen seiner Aussagen widerlegt wurde und dass mit Herrn Post von der SPD nur eine weitere Person jener Gruppe in Erscheinung tritt, die mit fadenscheinig-hilflosem Aktionismus versucht, einen wachen und kritischen Bürger zu bekämpfen. Bar jeglicher Argumente scheut auch Herr Post eine sachliche und faktenorientierte Diskussion wie der Teufel das Weihwasser und muss in seiner Not auf Beleidigungen, Dämonisierungen und ebenso inhaltsleere wie abgegriffene stereotype Phrasen zurückgreifen, die er wie eine lumpige Löschdecke über den auflodernden Wahrheitsbrand zu werfen versucht. Niederträchtig.

  12. #4 Toytone (25. Jan 2013 10:26)

    so gut es geht, links liegen lassen.

    Wie wahr, wie wahr. 😀

    Hier der Lebenslauf dieses blassen Provinz-Funktionärs, dessen aberwitzig mutiger Auftritt/sarc Auge in Auge mit Michael Stürzenberger wahrscheinlich der bisherige Höhepunkt in seinem farblosen, langweiligen Leben war:

    http://florian-post.de/person/

  13. Nun können sich die LinkInnen nicht mehr über FJS und „Ratten und Schmeissfliegen“ echauffieren!

  14. Kann mir mal jemand erklären, was die immer mit diesen Eisbären in diesem Zusammenhang meinen??

    Habe ich da etwas verpaßt?

  15. Ich bewundere des Durchhaltevermögen der Unterschriftensammler. Jeden intelligeten Lebewesen muss klar sein, dass eine von KATAR(!!!) finanziertes Projekt nicht im Interesse einer pluralistischen Gesellschaft sein kann. Ob Moschee hin oder her, von KATAR jedenfalls nicht.

  16. Also nochmal:

    Demokratie beinhaltet Pluralität.
    Um gewählt zu werden, muss jede Partei um Stimmen werben.
    Um werben zu können, muss man an die Öffentlichkeit treten dürfen.
    Niemand darf wegen seines politischen Bekenntnisses benachteiligt werden.

    Welcher Paragraph regelt die Geltung dieses Gesetzes, woraufhin man den Stand der DF in Schutzhaft nehmen darf und muss?

    Also, die Münchner sind in den Augen ihrer Polizei und Polyticker zu blöd, um zu entscheiden, wem sie ihre Stimme geben sollen, daher der sanfte Druck, die Menschen nicht an den Stand zu lassen.
    Die Gutmenschen haben noch nicht realisiert, dass sie sich in einem islamischen Land niemals so verhalten dürfen.

    Das die Polizei sich so dreckig verhält ist unfassbar!
    Wehe, wenn dann auch noch von den Freuden-und Wärmestifter in Polizeiämter und Misterien Einzug halten, was die Kartoffeln ja schwer beschleunigen.

  17. OT
    es geht wieder los, die NSU Sau wird wieder durchs Dorf getrieben, und wieder werden ohne Beweise neue Behauptungen aufgestellt, damit die „Terrorzelle“ aufrecht erhalten werden kann.Wahrscheinlich gab es in letzter Zeit zu viele Gewalttaten von ausländischen Mitbürgern, von welchen man jetzt wieder ablenken muss:

    „“Klare Hinweise“, dass NSU mehr Mitglieder hatte

    Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt waren nicht die einzigen Mitglieder der NSU, sagt ein Politikwissenschaftler. Das gehe aus Zeugenaussagen zu der Mordserie der Terrorzelle hervor.
    Die mutmaßlichen Mitglieder der Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU), Uwe Mundlos (l.), Beate Zschäpe und Uwe Böhnhardt

    Die rechtsextreme Terrorzelle NSU war nach Überzeugung des Berliner Politikwissenschaftlers Hajo Funke kein Trio, sondern eine größere Gruppierung. „Es gibt klare Hinweise, dass der NSU aus mehr als drei Leuten bestand“, sagte Funke.

    Als Beispiel nannte er den Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter 2007 in Heilbronn. „Mehrere Zeugen berichteten unabhängig voneinander von der hektischen Flucht zweier männlicher Personen mit blutverschmierter Kleidung sowie von drei weiteren Fluchthelfern.“
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article113124389/Klare-Hinweise-dass-NSU-mehr-Mitglieder-hatte.html

  18. #13 Tedesci (25. Jan 2013 10:39)
    Kann mir mal jemand erklären, was die immer mit diesen Eisbären in diesem Zusammenhang meinen??

    Habe ich da etwas verpaßt?

    Die wollen die islamische Gefahr ins Lächerliche ziehen, etwa so als wenn Hühner Angst vor Eisbären hätten die ja wohl kaum eine Gefahr sind solange es nur ganz wenige Eisbären hier gibt und das Eis am Nordpol bleibt.

    Allerdings hören die nach der Schlagzeile mit dem Denken auf. Wenn Eisbären vor dem Eis flüchten würden weil es lebensfeindlich ist, wäre es wohl kein Problem wenn die Anzahl der Bären überschaubar bleibt. Wenn man jedoch weiter denkt und damit rechnen muss, dass sich die Bären überproportional reproduzieren und dann auch irgendwann das Eis vermissen und das dann holen wollen, dann wird das auch eine Gefahr für die Hühner.

    Jedoch so weit kann ein Huhn eben noch nicht denken.

  19. Wenn das alles Schwachsinn ist, was die rechten Parteien von sich geben, dann darf man doch darauf vertrauen, dass die Mehrheit der Wähler diese nicht wählen.
    Weil man aber diese Parteien massiv stört, und am liebsten verbieten will,muss man doch annehmen, dass die rechten Parteien eine nicht unerhebliche Wählerzahl ansprechen könnte und die Einheitsparteien sich in ihrer Macht gefährdet sehen.
    Das die sich aber der Exekutive bemächtigen, erinnert mich an das 3. Reich.
    Wer brüllt hat Recht, verzeihung Link.

  20. Das „jungbündnis gegen Rechts“ ist ja wirklich süß, da schickt Ude wohl seine politischen Kindersoldaten in die Schlacht, die er in einer Art Volkssturm über die Parteigrenzen hinweg zusammensammelt, um sie dann bis an die Zähne mit argumentativen Platzpatronen bewaffnet zu verheizen.

    Liebe Grünschnäbel, schaut Euch mal diese Bilder hier an

    http://www.vakras.com/new-left-and-nazism/pics/al-Husayni-Bosnian-SS.jpg

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/.a/6a00d8341c60bf53ef0120a80f69cd970b-600wi

    http://1.bp.blogspot.com/_dMKemgeCehw/Sp7M2RTPu6I/AAAAAAAAAE8/nEwm8dOqsaE/s400/muftihimmlerlargepicture.gif

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/.a/6a00d8341c60bf53ef0128773faa73970c-500wi

    und überlegt Euch, warum eure politischen Auftraggeber Euch nichts davon erzählen, oder Euch belügen.

    Warum sie Euch anlügen, daß NS und Islam nichts miteinander zu tun haben? Das Gegenteil ist der FAll! Himmler persönlich stellte eine der mörderischsten SS Divisionen mit dem Judenmörder und Sympathisanten der Muslimbruderschaft Amin al Hussini auf

    http://en.wikipedia.org/wiki/13th_Waffen_Mountain_Division_of_the_SS_Handschar_(1st_Croatian)

    (die DE-Version ist verlogen, weil bei ihr politisch gewollt die Mordeinsätze herausgeschnippelt wurden)

    So, und jetzt machen wir noch ein Grünschnabelpuzzel. Auf einem der obigen Bilder ist ein Waffen-SS-Imam zu sehen, der politisch-religiöses Vorbild von Eurem Vorzeigeimam Idriz ist, wie Idriz selbst voll Stolz geschrieben hat!

    Die Auflösung findet Ihr im WWW oder am Infostand.

    Und, Merkt ihr, wie Ihr und Eure Jdeale von Euren Bonzen mißbraucht werden, wie Ihr belogen, betrogen und manipuliert werdet?

    Eure Bonzen haben nur ein Ziel: Den Freunden Heinrich Himmlers für deren idelgie einen Tempel in München bauen zu lassen, das ist die einzige Wahrheit und Ijhr helft ihnen unwissentlich dabei, das ist Eure Verantwortung vor der Geschichte,

  21. OT
    hier mal zur Abwechslung eine gute Nachricht:

    „Hohe Haftstrafen in Berliner Islamisten-Prozess

    Berlin – Wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung im Ausland müssen ein Deutscher und ein Österreicher für mehrere Jahre ins Gefängnis. Das Berliner Kammergericht verurteilte den 27-jährigen Deutschen zu neun Jahren und den 23-jährigen Österreicher zu sechs Jahren und neun Monaten Haft. Die Anklage hatte den Islamisten vorgeworfen, sich als Mitglieder des Terrornetzwerkes Al-Kaida nach einer Kampfausbildung im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet am Krieg auch gegen Angehörige der ISAF-Schutztruppe beteiligt zu haben.
    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/schlaglichter_nt/article113128594/Hohe-Haftstrafen-in-Berliner-Islamisten-Prozess.html

  22. #13 Tedesci (25. Jan 2013 10:39)

    Kann mir mal jemand erklären, was die immer mit diesen Eisbären in diesem Zusammenhang meinen?? Habe ich da etwas verpaßt?

    Nix verpaßt. Völlig sinnfrei. Fällt vermutlich unter „kreativer Protest“. Der ging aber voll nach hinten los:

    1. Da sich das mit den Eisbären als Gegner der „Islamhasser“ nicht erschließt – die meisten Leute finden Eisbären „niedlich“ -, denkt man lediglich, daß hier für den Schutz von Eisbären geworben wird. („Gut!“)

    2. Da bei den Eisbären gleichzeitig das Plakat „gegen Rassismus“ („Gut!“) auftauchte, war das also toll.

    3. Da Eisbären und „gegen Rassismus“ sich feste, sozusagen symbiontisch, am Stand der Freiheit rumdrückten, war die Botschaft klar:

    Wer hier unterschreibt, ist ein Guter.

    😀

  23. München, Feldherrnhalle 19. Jan. 2013. Highlight: Die Glocken der Theatiner-Kirche läuten 15 Min. lang FORTISSIMO Sturm gegen “Die Freiheit Partei” !!!

    Hehe, das war tatsächlich ein Highlight, nämlich eins aus unserer beliebten Serie „Schüsse, die nach hinten losgehen“. Was nichts daran ändert, daß das Verhalten dieser Kirchenfuzzies skandalös ist (vorausgesetzt, es steckte wirklich die vermutete Absicht dahinter), und dazu kriecherisch und dumm.

    Imam Idriz kann es sicher gar nicht fassen, wie viele nützliche Idioten ihn in München unterstützen und hat vom vielen Händereiben sicher schon ganz wunde Finger.

  24. Mit dem Megaphon zu rufen:“ hier spricht die SPD-nicht unterschreiben“

    ist dermaßen albern und kindisch,dass ich mich über 600km noch schäme, und dass nicht heimlich!
    DEMOKRATIE pur.
    Nie wieder SPDCDUCSUFDPLINKEGRÜNE

  25. Erst ignorieren sie dich, dann verlachen sie dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du (Mahatma Gandhi)

    Gute Arbeit, wer die Wahrheit auf seiner Seite hat, wird letztendlich gewinnen.

  26. Bezeichnend, dass Herr Stürzenberger bis zum heutigen Tag in keiner einzigen seiner Aussagen widerlegt wurde
    #11 aj41 (25. Jan 2013 10:36)

    Ich habe es auch lange nicht begriffen, weil ich in meiner Naivität noch bis vor wenigen Jahren gemeint habe, wir lebten in halbwegs rationalen Zeiten und das bessere Argument müsse am Ende doch siegen. Aber es geht gar nicht um Wahr/Unwahr, sondern um Gut/Böse!

    Wie auch wieder beim Skandal um Sarrazin (Thread gestern) zu sehen war. Die behaupten ja gar nicht, daß es unwahr sei, was Sarrazin sagt, nein: es paßt ihnen einfach nicht, daß er seine Wahrheiten ausspricht. Wir haben Argumente im Kopf, und die das, womit sie beutelweise um sich geworfen haben – Scheiße!

  27. Eisbären sind Raubtiere, denen man besser nicht zu nahe kommt.

    Insofern gibts da schon einen Zusammenhang mit dem Islam.

    Vielen Dank den Gegendemonstranten, das sie diesen Fakt so klar herausstellen.

  28. @ #14 Tedesci

    ich glaub eher, daß die die Kostüme noch von ihren letzten Aktionen, wie „befreit das Huhn aus dem Käfig“ oder „die Erde schmilzt“ übrig hatten.

    Das sind halt Berufsquerulanten, die sich auf diese Weise ihren Abgeordneten oder Funktionär andienen, in der Hoffnung, daß wenn diese mal ein paar Brotkrumen fallen lassen, sie diese in Gestalt eines Gutachtens, eines Praktikums etc aufsammeln dürfen. Da passt das mit den Hühnern ja wieder.

    @ #19 zarizyn

    Daß die NPD eine vom Verfassungssschutz überwachte ääh, gesteuerte Partei ist ist seit den VG-Urteilen öffentlich bekannt. Kürzlich haben die Länderinnenminister beschlossen keine VS-Leute mehr in Führungspositionen von vom VS-beobachteter Orgenisatioonen zuschicken.

    Der Staat scheint also einen Großteil des ganzen rechtextremen Zirkus selbst zu inszinieren, um die Bevölkerung zu disziplinieren und ihre Wählerstimmen auf das Konto von wenigen Parteien zu lenken, die dann dadurch besser herrschen können.

    Ziemlich wiederlich das ganze, aber so scheint es zu sein. Die NPD wird daher erst dann verboten werden, wenn sie dem Staat nicht mehr als Popanz nützt.

  29. Was Klarheit in die ganze Konfrontation bringt: Weder Ude noch Idriz oder die Hühner haben jemals ein Argument von Stürzenberger aufgegriffen, geschweige denn widerlegt. Wenn das nicht die Verdorbenheit oder Verblödung einiger Gegner der Islamkritik zeigt, was sonst?

  30. Florian Post ist als Bundestagskandidat der SPD nur einer von vielen Karrieristen und Hinterbänkler. Er ist einer von vielen Mitgliedern der Politmafia.

    Florian Post hofiert eine menschenverachtende Ideologie und setzt alle verlogenen sozialistischen Methoden der subtilen Existenzvernichtung gegen echte Demokraten ein.

    Florian Post hätte mit seinem Polit-Charakter sowohl in der NSDAP wie auch in den KP’s der Gullag-Systeme Karriere gemacht.

    Florian Post geht für die meistversprechenste Ideologie über Leichen. Er sieht ganz genau, dass der Islam in den kommenden Jahren immer mehr an Macht gewinnt.

    Faschistische Charaktäre wie Florian Post hat es schon immer gegeben und wird es immer geben.

  31. Zu dem letzen Photo mit Michael Stürzenberger:

    „Bunt statt Islam“ (nur Gelaber für MSM)

    Pamela Geller hätte ein hardcore Argument dazugeschrieben:

    z.B. Qur’an 3:151 „Soon shall We CAST TERROR into the hearts of the Unbelievers“ (Bald werden wir Terror in die Herzen der Ungläubigen werfen)

  32. #30 TanjaK (25. Jan 2013 11:05)

    Hm, die Linke ist aber doch der Wunschkoalition-Partner der DF-Niedersachsen gewesen, schon vergessen?

    sarkasmus off vergessen?

    ansonsten Links her bitte

  33. POST der Prototyp von einem Sozi.

    In folgenden Vereinen bin ich Mitglied:
    Verein gegen betrügerisches Einschenken e.V. 😀
    Arbeiterwohlfahrt München (AWO) 🙄

    ver.di; Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft 😮

  34. Meiner Meinung nach muß es zu einem Zusammenbruch der Finanzkrise kommen damit sich das Blatt wieder wendet…..vielleicht ?

    Aber mit Unterschriften sammeln, das ist aller Ehre wert, aber die gezählten Stimmen werden dann nicht mehr gewertet, weil ein Gesetz wieder verändert wurde, ist ganz leicht für die ungläubigen Volksverdummer, denn sie haben die Macht dazu !
    Auch Wahlen werden von ihnen zu ihren Gunsten gefälscht, wie fast überall auf der Welt, denn sie haben die Macht dazu !

    Unsere Zukunft liegt in uns allein und in dem, was wir daraus machen !

    Schließt euch pi Gruppen an, empört euch !

  35. #37 Agnostix – echt wahr!!! Kein Witz! Jedenfalls nicht von mir! Wer die Reden der Inflationsheiligen Wagenknecht gut findet, macht auch den vorletzten Schritt! Schau mal auf die Seite von Die Freiheit-Niedersachsen.

  36. Im Westen nichts neues……..

    In Köln werden Mitglieder einer Bürgerbewegung als:
    „Braune Soße, die die Toilette runter gespült gehören“ entmenschlicht,

    und in München ist man halt:
    „A Gschwerl”.

    O tempora, o mores ! 😯

  37. Es ist bezeichnend dass Angehörige der SPD ihre vielleicht ehemahligen Wähler als „Ratten“ betiteln. Denn wenn die Partei DF ein „Rattenfänger“ wäre…wer wären dann die „Ratten“ ? …Auf solche Details sollten Wähler bei der nächsten Wahl achten. Ich wähle keine Patei diese mich als „Ratte“ beschimpft, blos weil ich gegen die Islamisierung Deutschlands bin.

  38. Bei den etablierten Parteien sind: „Die Reihen fest geschlossen“, jetzt also auch in München, der Stadt der „Bewegung“.

    😯

  39. OT: Gestern wurde in den Spätnachrichten (um Mitternacht) im Fernsehen tatsächlich kurz über Herrn Mursi und seinen „Affen und Schweine“-Zionisten-Ausfall berichtet, von dem wir dank PI und anderer Internetmedien schon seit zwei Wochen wissen.
    Das zum Thema „Qualitätspresse“ und wie lange sie braucht, um den Menschen (nach Mitternacht!) reinen Wein einzuschenken.

  40. @ #39 TanjaK

    Ich vermute Sie haben sich da irgendwie vollkommen verlesen, es existiert nix in dieser Richtung.

    Das hätte mich auch schwer gewundert, bitte achten Sie darauf keine „Informationen“ ohne aussagefähige Links zu veröffentlichen.

    Am Ende glaubt den Käse noch jemand..

    Göttingen: Linkspartei wegen Sachbeschädigung angezeigt

    http://www.diefreiheit-nds.de/pw/?p=10608

    und noch etwas:

    Thilo Sarrazin vs. Sahra Wagenknecht; das Interview aus der Wirtschaftswoche

    Juni 9, 2012 in Euro-Krise, News

    http://www.diefreiheit-nds.de/pw/?tag=sahra-wagenknecht

  41. @ PI-Team

    Kann eigentlich jeder unterschreiben oder nur Müchener?
    Ich bin in Kürze beruflich in München und würde Michael Stürzenberger gerne mit einer Unterschrift unterstützen.

  42. Wir erleben ein System,

    – das die Polizei vor den ideologischen Karren spannt und zur Repression nutzt;

    – dessen politische Klasse sich zu einer antidemokratischen Wagenburg zusammenschließt;

    – das mit ausländischen, subversiven Kräften paktiert;

    – dessen Vertreter nicht mehr vor üblen Diffamierungen und Beleidigungen zurückschrecken;

    – das ein aggressives Mitläufertum kultiviert;

    – das Ausschreitungen nicht verfolgt;

    – den politischen Gegner einzuschüchtern versucht.

    In diesem Stadium beträgt die Halbwertzeit eines Systems noch maximal einige Jahre. Das lehrt die Geschichte. Es besteht somit kein Anlaß für Trübsinn oder Resignation. Im Gegenteil!

    Keelah se’lai
    Commander Shepard

  43. #47 Agnostix – Du musst mich nicht ermahnen! ICH weise auf Dinge hin, auch wenn ich Leuten, die zu faul zum Suchen sind, einen Link „schulde“. Wenn du das nicht findest, kann ich doch nichts zu. Ich habe dir doch beschrieben, wo man das findet! Ich mache das oft so, weil manche es nicht gern haben, wenn auf externe Seiten verlibkt wird. Aber hier gilt zudem: wenn ich etwas sage, dann stimmt das auch. Autorin war eine Bettina Airaksinen, aber alle Äußerungen sind nicht mehr erhalten, müssen wohl in den letzten 24 Stunden gelöschr worden sein und sind nur im Cache erhalten – „Niedersache – was nun?

  44. OT:

    Leverkusen Messerstecherei in Sexshop
    zuletzt aktualisiert: 25.01.2013 – 10:51

    Leverkusen-Wiesdorf (RPO). Bei einem Streit in einem Sexshop an der Carl-Leverkus-Straße in Wiesdorf ist am Donnerstagabend gegen 20 Uhr ein Kunde niedergestochen worden. Der Täter war mit einer Angestellten in Streit geraten, das laut Polizei unbeteiligte Opfer war hinzu gekommen.

    Die Verletzungen sind nicht lebensgefährlich, wie die Polizei am Freitag sagte. Der Täter flüchtete. Er soll laut Polizei von kleinerer Statur sein, ist ein südländischer Typ und war dunkel gekleidet. Die Kripo ermittelt.

  45. Das scheint er von seiner Mutter gelernt zu haben, denn Waltraud Benner-Post ist Bürgermeisterin im oberpfälzischen Leuchtenberg. Nach der dortigen Wahl 2002 gab es übrigens ein Amtsgerichtsverfahren wegen Wahlfälschung, an der zwar u.a. ein SPD-Mitglied, nicht aber sie beteiligt war.

    Das gehört nicht hier her, denn es trägt nicht zur Sachlichkeit bei.
    Ansonsten wieder ein sehr guter Bericht.

  46. Ich würde ebenfalls an den katholischen Glöckner der Theatinerkirche ein Dankschreiben für das Leuten schicken mit dem Hinweis, dass daraufhin Münchener Bürger neugierig zum Stand der Freiheit und zur Unterschrift gekommen seien. Gleichzeitig mit dem Wunsch vebunden, diese Aktion doch zu wiederholen!

  47. Manche Menschen müssen noch einiges über Demokratie lernen. Wer andere daran hindert, für ein Bürgerbegehren zu sammeln, der ist ganz klar anti-demokratisch. Die Gegner des Bürgerbegehrens können immer noch im Abstimmungskampf, falls genügend Unterschriften gesammelt wurde, ihre Argumente bringen und auf eine Mehrheit des Volkes hoffen.

    Ich habe mich sehr gefreut über eure Videos. Es zeigt exemplarisch wie weit verbreitet die Islamisierung und die Anti-Demokraten schon sind. Nur kann ich mir nicht vorstellen, dass solche Veranstaltungen viel bringen, wenn die Leute schon daran gehindert werden, zu unterschreiben.

  48. Der Post hat immer einen Mantel an der mich an einen Goldfasan aus der NS-Zeit erinnert.

    Geistig und im Benehmen steht der denen auch in nichts nach.

  49. Wer ist eigentlich der Dicke mit den Roten Kopf oben im Bild ? Irgendwie nen unsympatischer Zeitgenosse ….. Der scheint ja immer da zu sein …

  50. Richtg! Alles rrrechts der Spezialdemokraten sind Nazis ™! Und Genossen wie Post sind Heroen, di Demokratie und Freiheit verteidigen! Und merke: „Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf!“

    Und so geht`s richtig:

    Baden-Württembergs Integrationsministerin Bilkay Öney (SPD) hat gefordert, Einwanderern stärker die Verantwortung der Deutschen für die Verbrechen der Nationalsozialisten zu vermitteln. Öney rief angesichts des Holocaust-Gedenktags am 27. Januar dazu auf, „Migrantinnen und Migranten für das dunkelste Kapitel unserer Geschichte zu sensibilisieren“.

  51. Hier habe ich übrigens den Mordbefehl den Hitlers Dienstherr, der SPD-Wehrministers Gustav Noske am 9.3.1919 zur Ermordung der moskauhörigen Kommunisten in Berlin und dann in Aprill 1919 München erteilte:

    „Die Grausamkeit und Bestialität der gegen uns kämpfenden Spartakisten zwingen mich zu folgendem Befehl: Jede Person, die mit Waffen in der Hand gegen Regierungstruppen kämpfend angetroffen wird, ist sofort zu erschießen.“, http://www.dradio.de/dlf/sendungen/essayunddiskurs/1248604/

    So, und jetzt schauen wir uns mal Hitlers Kommissarbefehl an:

    „Politische Kommissare als Organe der feindlichen Truppe sind kenntlich an besonderen Abzeichen – roter Stern mit golden eingewebtem Hammer und Sichel auf den Ärmeln. […] Sie sind aus den Kriegsgefangenen sofort, d. h. noch auf dem Gefechtsfelde, abzusondern. Dies ist notwendig, um ihnen jede Einflussmöglichkeit auf die gefangenen Soldaten abzunehmen. Diese Kommissare werden nicht als Soldaten anerkannt; der für die Kriegsgefangenen völkerrechtlich geltende Schutz findet auf sie keine Anwendung. Sie sind nach durchgeführter Absonderung zu erledigen.“,

    Da kann man nur sagen, der SPD-Agent Adolf Hitler hat bei seinem Ausbilder, der SPD-München doch einiges gelernt Herr SPD-Post oder? Sind sie da nicht stolz auf ihren ehemligen „Mitarbeiter“ Herr SPD-Post?

    Und ihr Grünschnäbel und von Euren Chefs belogenen Idealisten, wie sieht es nun aus mit Eurem Kampf gegen „rechts“?

    Euer linker Schoß hat die Beste geboren, gegen die ihr glaubt kämpfen zu müssen.

    Und gerade gebiert Euer linker Schoß die nächste Beste, deren Mordbefehle stehen auch in einem Buch

    http://www.pi-news.net/wp/uploads/2008/08/koran_gewalt.pdf

    und wers nicht glaubt kanns hier selbst in allen Übersetzungen des Korans parallel nachlesen

    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure2.html

    und dem wollen die von Ihren Chefs belogenen Idealisten und ihre intelektuellen Kindersoldaten http://www.bayern.diefreiheit.org/jungbundnis-von-spdcsufdpgrune-gegen-freiheit/ einen „bunten“ Tempel mitten in München bauen um so dem Kult der muslimischen Terroristen auch in der bayerischenn Landeshauptstadt eine Heimstatt zu geben?

    Merkt Ihr nicht, wie Ihr von den Mächtigen benützt, belogen und missbraucht werdet?

    Fragt doch Eure Mentoren mal nach der NS-Islam-Connection, nach Amin al Husseini, nach den SS-Imamen und ihrem Wirken auf dem Balkan und prüft die Antworten, die Ihr bekommt mal selbst nach, Ihr werdet dann schon erkennen wie Ihr in dem angeblichen „Kampf gegen Rechts“, Kampf in Wahrheit für einen Tempel für Himmlers Lieblingsreligion kämpft und Idriz und Eure Mentoren lachen sich tot über Euch und Eure Naivität, wenn die Türen zu sind. Das ist die wirkliche Wahrheit, die Euch vorenthalten wird, damit ihr willenlos deren Zielen dienen könnt,

  52. Wir erleben den Zuspruch auf der Straße, es gibt immer mehr fleißige Sammler, die in ihrem Freundes-, Bekannten-, Familien- und Kollegenkreis für unser Bürgerbegehren werben…

    Genau das ist am vielversprechendsten für das Begehren. Möglichst viele Sammler in den Gegenden Münchens, wo „normale“ Bürger wohnen. Die Aktion in der city schafft die dringend notwendige Öffentlichkeit. Zwei Seiten einer Medaille. Danke Michael Stürzenberger, seinen Münchener Freunden und allen Unterstützern aus ganz Deutschland, die an jedem WE anreisen!

    #47 Pecos Bill (25. Jan 2013 12:03)
    Tatsächlich war Mursis Äußerung ja über Memri TV schon viel länger bekannt, sie ist seinerzeit auch bei PI Thema gewesen. Das ganze beweist, was für eine schäbige und erbärmliche Desinformation auf unsere Kosten betrieben wird. Wir bezahlen qua Zwangsabgabe sogar noch dafür, dass wir belogen werden. Die Krönung ist dann der Spott von Schönenborn, der das ganze eine „Demokratieabgabe“ nennt.
    Geht es noch perverser?

  53. Und mit dem „Gschwerl“ ist das so eine Sache. Ich sehe diesen Abschaum eher in den Reihen der SPD, oder wer sonst will das Recht auf freie Meinungsäußerung beschneiden?

  54. #52 TanjaK (25. Jan 2013 12:21)

    Ich wüsste nicht Ihnen das Du angeboten zu haben, bitte bleiben Sie sachlich.

    Sie werfen eine diffamierende (Falsch)Behauptung in den Raum und meinen das fällt schon niemanden auf. Der Hinweis auf eine Künstlerin hilft da auch nicht weiter.

    und nein, ich glaube Ihnen das nicht.

    Wenn Sie aber, wie behauptet, etwas „im Cache“ gefunden haben können Sie das sicher auch verlinken…

  55. #50 AlfonsVIII (25. Jan 2013 12:09)
    Nach meinem Kenntnisstand können nur Münchener mit Wohnsitz dort unterschreiben, wie bei allen Bürgerbegehren. Die Fristen bis zum Erreichen der 30.000 Unterschriften scheinen anders als z. B. in NRW zu sein.
    Allerdings kann Ude jederzeit, falls die Millionen aus Katar bereit stehen, den Startschuß zum Bau geben. Daher zählt jeder Tag.

  56. Nach pi-lers Morgenkunde,
    Nach entspannter, guter Nacht,
    Steigt die Säure in dem Schlunde,
    Feuer, durch PI entfacht.

    Steiget bis zur Kehle höher,
    das Erbrechen immer näher.
    Kompensan und Maloxan
    bringen Frau und Kinder an.

    Ärger , Frust und Ungeduld,
    daran sind die Pollis schuld.
    Voller Hoffnung war die Wahl,
    doch nun ist es nur noch Qual.
    Selbst der beste Vorsatz wich,
    als sie die Euroangst beschlich.

    Fachkraft aus dem Außenlande
    Unterstützen, keine Schande.
    Messer, Schläge ,Fordern pur,
    ist halt deren Leitkultur.
    Weil die Anzahl stetig steigt,
    Pollis Herz sich ihnen neigt.
    Man muss ja sehen, wie kann man`s schaffen,
    die Wählerschaft zusammen raffen.

    Wenn auch das“ C“ im Namen ist,
    wie schnell der Bürger das vergisst.
    Das stellt man flugs ganz hinten an,
    man möchte ja den Muselman.

    Sollt` trotzdem einer sich versteigen,
    dem Bürger dreist die Wahrheit zeigen,
    Wird die Polente instruiert,
    das der FREIHEIT nix passiert,
    ein hoher Zaun aus Gitterdraht,
    steht jedes Mal sofort parat.

    Wem soll das Ganze eigentlich nützen?
    Wer soll denn wen, vor wem hier schützen?
    Eines sah ich dennoch nie-
    Es fehlte stets Demokratie.
    Sie durfte an den Stand nicht ran,
    wie eben auch der Bürgersmann.
    Die Polizei die musste schützen,
    dort lagen Kulis, diese spitzen.

    Die Guten durften schreien laut,
    auch drohen, dass man die verhaut.
    Für den Schutzmann ist`s nicht verkehrt,
    das sich die antifa mal wehrt.
    Das diese lieben Staatsrabauken,
    die außerdem zu sonst nichts taugen,
    an diesem Tag sich amüsieren,
    Pflasterstein und Wand beschmieren.
    Unter Aufsicht, auch von Pfaffen,
    dürfen diese Kotwerfaffen,
    gegen gut gemeinten Rat
    sich gebärden, nach der Art,
    ihrer stolzen Vorderfahren,
    um die Kultur auch zu bewahren,
    die zu der Zeit in Baumes Wipfeln,
    In Kotwurf und Gekreische gipfeln.

    Das Bundeskreuz, wenn es was wert,
    dem Stürzenberger erst gehört!
    Wenn man ihn schmäht und auch bespuckt,
    fürs Vaterland er sich nicht duckt.
    Ob Sonnenglut, ob Stürme wehn,
    wir sehn ihn an dem Stande stehn!
    Wie John Maynard, im Gedicht,
    er mit allen Kräften ficht.
    Zu hoffen ist, dass doch am Ende
    bar bleibt, dass Moschegelände.
    Das Freiheitsdrang und Christenlehre
    Uns weiterhin Wohlfahrt beschere.

    Ein Wunsch von mir, der immer steht
    Parteienschwätzer windverweht,
    im hochgelobten Oriennen(Orient)
    den Rest des Lebens, heiß, verpennen.
    Fernab von allen hohen Posten
    Im Wüstensand zur Strafe rosten.
    Und alle Herzlichkeit genießen
    Die dem Islam zahlreich entsprießen.

    „Willkommen“ soll den Leu`t erschallen,
    Die sich bei uns benehmen wollen.
    Die akzeptieren unsre Sitte,
    die leben wollen in unsrer Mitte,
    die“ uns belehren“ unterlassen,
    die ehrenamtlich auch anfassen,
    im Roten Kreuz und Feuerwehr,
    sich engagieren hin und her.
    Die Forderungen hint`anstellen
    Sich erst mal richtig zugesellen.
    Beweisen erst, wie ernst sie`s meinen
    Migrantenbonus braucht man keinen.

    Kleine Mädchen, ohne Liebe,
    allerdings mit oftmals Hiebe,
    zwangsvermählen und beschneiden
    das darf hier doch niemand leiden.
    Auch den Tieren, diesen armen,
    gönnen wir etwas Erbarmen,
    obschon sie auf den Teller kommen,
    sind sie beim Schlachten schon benommen.

    Nach Gottes Bild sind wir gemacht
    Ein Sichtschutztuch war nicht erdacht.
    Ein schönes Antlitz darf man sehen,
    auch ohne Mann nach draußen gehen.
    Seit Jesu Kommen ist Geschwätz,
    das man nur heilig durch Gesetz.
    Das sollten auch Moslems erkennen
    anstatt die Kirchen abzubrennen.

    Zuletzt, wir werden haben Glück,
    wenn wir zur Wurzel gehn zurück,
    wenn wir uns wieder neu bedenken,
    Vertrauen nur dem Richtgen schenken.
    Wenn Führer die Gesetze halten,
    die neuen nicht, sondern die alten,
    die alten, die noch unverbogen,
    nicht die von der EU verlogen,
    selbst diese jeden Tag auf Erden
    zum Volksschaden gebrochen werden.

    Ich hoffe , dass es niemals heißt:
    „Wir hatten einen falschen Geist.“
    Das Feind dem Fremden wir nicht sind,
    bemerkt zur Zeit noch jedes Kind.
    Doch allerdings, durch viele Lügen,
    will man die Wählerschaft betrügen.
    DAS sollte mal der Bürger wissen:
    Von der Regierung wird beschissen!
    Kurz vor Zwölf wird’s endlich Zeit
    Für Recht, Gesetz und Ehrlichkeit!

    Winter im Westerwald 2012/13

  57. 1984 –
    rechts ist links, gut ist böse. Linksfaschistische Parteischlägertrupps die sich für gute Menschen halten. Wer in der modernen Welt leben möchte, solte die Finger von der teuflischen Sekte genannt Islam lassen.
    Je weniger Religion desto besser.
    Wir leben ja (noch nicht) in 1455, -30 oder -34.(Scheint nicht so ganz klar zu sein, wann sich die einzig Wahre Relgion des Friedens gerade durch die Länder mordet).
    Wie wärs denn mit dem Jahr 2554, meine lieben verblendeten Menschenfreunde (oder Feinde).
    Oder das Jahr 5771? Um wessen Zeitrechnungen es sich handelt schaut mal selber nach. Ich persönlich kann mir daraus eine gute Faustformel machen für die Entwicklung verschiedener Gesellschaftsformen. Ihr auch? Falls nicht, oder Ihr euch doch fürs dunkle Mittelalter entscheidet, solltet ihr aber ohne Elektrizität, ohne motorgetriebenes Fahrzeug, ohne Telefon und ohne jegliche Importe in die Wüste umsiedeln. Wie wärs mit einer schönen Enklave auf dem Mars? Ihr würdet allen Widrigkeiten trotzen, wäre da nicht der Islam der euch Unfähig macht eigene Entscheidungen zu treffen und auf totaler Diktatur beruht. Ihr werdet Euch in alle Zeiten gegenseitig bekämpfen da Ihr absolut nichts anderes könnt.
    p.s. „Betreten auf eigene Gefahr“? Ist die Dame Masochistin? Wäre nicht auf die Idee gekommen, sie zu betreten.
    Ende der Durchsage.

  58. Die etablierten Parteien haben jetzt die Rolle der Antifa übernommen.
    Der Antifaschismus diente in der DDR als Legitimation für einen neuen Totalitarismus. Und jetzt ist es bei uns das gleiche.

  59. 66 Agnostix – Wir sind hier im Netz und anonyme Phantasienamen duze ich sowieso.

    Nochmal: diesen Text gab es und er ist als Stichworteabdruck zu finden, nicht mehr als Datei – die ist gelöscht. Frage DF/N warum. Gebe „von Bettina Airaksinen Ungewohnte Kombinationen können helfen – die … läge in einer Koalition aus CDU, DIE FREIHEIT und der LINKEN“ ein, dann siehst du, dass der Text existierte, aber herausgenommen ward. Hier aber der Hinweis auf das Grüngestein – http://www.diefreiheit-nds.de/pw/?page_id=10621

  60. Herr Stürzenberger erlebt mit seinen (wenigen) Münchener Freiheitsaktivisten die gleichen Anfeindungen, wie sie den freiheitsliebenden, islamkritischen PRO NRW- Anhängern angetan wurden.
    Den Kampf gegen das verlogene Politestablishment kann er aber trotz seiner hervcorragenden Rhetorik und Analysefähigkeit so nicht gewinnen. Er ist und bleibt ein „Einzelkämpfer“, als welcher er auch für den objektiven Betrachter wahrgenommen wird. Den medienwirksamen Erfolg kann er nur im Schulterschluss mit gleichgesinnten Organisationen und Parteien erreichen.
    Man stelle sich vor, es gäbe in München ein rechtsdemokratisches, islamkritisches Bündnis und ein gemeinsames strategisches Auftreten?!
    Solange aber derartige, zielführende Bündnisse kategorisch abgelehnt werden und persönliche Eitelkeiten vorrangig sind, wird Herr Stürzenberger in der öffentlichen Wahrnehmung nur minderheitsfähig sein. Wem es glaubwürdig um reine Sachpolitik geht, der muss den Weg zum Erfolg durch Kräftebündelung gehen. Der Erfolg hat bekanntlich viele Väter….. und Herr Stürzenberger ist zweifelsfrei einer der bedeutendsten Protagonisten. Gemeinsam können wir es schaffen!

  61. Herr Stürzenberger,
    ein Platz in der Geschichte wird ihnen sicher sein; spätestens dann, wenn das Bürgerbegehren medial über Deutschland hohe Wellen schlagen wird.

    Habe erst gestern wieder Münchner Vereine angeschrieben, diesmal waren es Schäferhunde e.V.
    Ich wünsche, dass sie und die FREIHEIT einige Unterschriften erhalten.

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

    PS Die Auszeichnung für den neu zu schaffenden „Freiheitsnobelpreis“ sollte ihnen eines Tages sicher sein!

  62. #76 Freidenkerin

    Das ist etwas, was mir seit Jahren ebenfalls auffällt. Bin ich in dieser schönen Stadt, höre ich so gut wie keinen Münchner Dialekt mehr.
    Entweder werden es immer weniger Münchner oder es traut sich kaum noch jemand seinen Dialekt sprechen. Der Mensch ist halt feige…

  63. #75 Pro Aachen (25. Jan 2013 14:13)

    NPD? Abgesehen davon dass ich davon schockiert waere haette diese Allianz auch nur ein begrenztes Potential.

    Ich denke Schritt fuer Schritt sollte man denken, zunaechst mal diese 30.000 Unterschriften sammeln und dann mal weiter sehen.

    Es ist in der Tat schade, dass niemand in Europa bisher in der Lage war, die Erfolge der Geert Wilders zu kopieren. Dazu bedarf es wohl 1-3 politischer Morde an Konservativen und einen noch viel schlimmeren islamischen Mob als ihn Deutschland hat (obschon, wieso eigentlich, Berlin, HH, Bremen und NRW sind eine Zumutung in dieser Hinsicht, Muenchen aber noch nicht so sehr)

  64. Sehr geehrte SPD-Genossen, Grüne/innen und radikale Linksfaschisten der SED-Nachfolgepartei,

    Ihr habt doch die Wähler mit Euren verlogenen und vernichtenden Ideologien eingefangen.

    Wer sind denn die „Rattenfänger“?

    Und wer sind die von Euch so geannnten „Ratten“?

  65. #21 Bernhard von Clairveaux (25. Jan 2013 10:51)

    Eine sehr schöne Zusammenfassung über den Islam. Zwar habe ich mir Ihre Linksammlung nicht angesehen, denke aber Ihren Worten ausreichend entnehmen zu können, worum es geht! Vielleicht erkennen die durch die völlig einseitige und verlogene Berichtersattung der lockparteien und der Medien unmündig gehlatenen „Jungvölkler“, welchen Falschbehauptungen sie bisher aufgesessen sind! Insofern muss man sie sogar teilweise für ihre Einstellung entschuldigen, da sie – ähnlich der Propagande im Dritten Reich und in der DDR – einer dauiernden Gehirnwäsche unterzogen werden, deren Opfer sie wohl überwiegend geworden sind! Allerdings entbindet sie nicht der Pflicht, sich der in unserer technisierten Welt zugänglichen Möglichkeiten zu bedienen, sich auch abseits der „Qulitätsmedien“ zu informieren! Dies sollte ein Aufruf an alle von den linken Scharlatanen „Verführten“ sein, sich umfassend von beiiden Seitebn zu informieren, um sich ein Bild von der Wahrheit zu machen!

    Und/blockquote>, das sei jdeme geraten,

    lest den Koran!

    Dabei werden Euch die Augen aufgehen, ihr kleinen Affen und Schweine (Zitat: Koran)! (lol)

  66. Was sollen diese Verblendeten auch sagen? Schweigen wäre ein Eingeständnis, mit ihrer Ideologie völlig daneben gelegen zu haben – und zwar über Jahre! Lieber machen sie sich mit ihren idiotischen Dauergegrinse und ihren „Gegen die Eisberisierung“-Schilder zum Affen und umstehen euch wie faktenresistente Hyänen, die zum Fleischtopf gerufen wurden. Ein absuolut sicheres Indiz, daß ihr ihnen WICHTIG (VERY IMPORTANT PERSONS!) seid! Ja daß das Öffentlichmachen eueres Anliegens ein absolut bedeutsames gesellschaftl. Ereignis sein muß!

    Der Versuch euch lächerlich machen zu wollen oder kindische Grimassen zu schneiden, geht gehörig nach hinten los, konterkariert das angebl. „Anliegen“ in derart grotesker Form, daß damit zum Ausdruck kommt, was eigentlich „kostümiert“ (im doppelten Wortsinne) werden soll: daß sie euch ERNSTNEHMEN. Der verstorbene Münchner Psychotherapeut, Prof. Heinz-Rolf Lückert, Erfinder der Aktivationstherapie und Ordinarius der Maximilians-Universität, hätte seine wahre Freude an dieser Szenerie gehabt. http://tinyurl.com/b9xjmth

    Er schrieb in einem seiner Bücher („Angst und Panik“) etwa sinngemäß: Wenn uns etwas besonders am anderen auffällt, ins Auge sticht, peinliche Ehrlichkeit, übertriebener Moralkodex etc., liegt der Verdacht nahe, daß hier unbewußt ein entgegegngesetzter Zug wirksam ist. Und Georg Stefan Troller schrieb in seiner „Selbstbeschreibung“, daß Leute, die stur von sich was behaupten (sie seien „Sozialisten“, „Humanisten“, „Tierfreunde“, „Antifaschisten“ etc.), daß heisßt sich auf eine bestimmte eiegschaft reduzieren, generalisieren, wahrscheinlich im tiefsten LÜGNER sind.

    Alles trägt sein Gegenteil in sich und ist untrennbar mit ihm verbunden. lautet ein chines. Sprichwort (symbolisiert in „Yin-Yang“). Bestimmte Persönlichkeitsanteile müssen wir – zugunsten anderer – unterdrücken. Wie z.B. eine Mutter, die – aus welchen Gründen auch immer (viell. weil sie den Vater des Kindes ablehnt) – ihr Kind ablehnt. Weil diese Äußerung aber gesellschaftlich aus guten Gründen nicht erwünscht, ja verpönt ist, „liebt“ und pflegt sie das Kind geradezu zu Tode, weil sie spürt, daß das Kind diese Überbehütung nicht will (siehe auch „Münchhausen-Stellvertreter-Syndrom“). Eine Form indirekter Aggression.

    Schade, daß ich nicht in Bayern lebe, schon gar nicht in München. Sonst würde ich Euch helfen. (Und wenn man Euch mit heißem Tee versorgt oder einfach „Präsenz“ zeigt.) Aber diese schöne Stadt ist ja sowieso in ein paar Jahren nicht wiederzuerkennen, wenn es nach dem Willen der Linken geht. Der Ausverkauf alter Werte ist in vollem Gange. Diese Republik ist mit dem Hofieren des Islam todsicher dem Untergang geweiht. Daß es den Linken immer noch ziemlich gut gehen muß, zeigt ihre durchgeknallte Idee, die Islamisierung unserer Gesellschaft noch forcierter voranzutreiben. Ebert und Liebknecht hätten sich im Grabe umgedreht ob dieser peinlichen „Kaschperl“!

    Man muß sich das mal vorstellen: Da haben wir diese unglaubliche Fülle an Wissenschaft und Erkenntnis, können aus einen unglaublich reichen Schatz/Fundus an Weltliteratur und menschlichem Geist schöpfen – und da kommen Leute aus der Steinzeit mit einer Fibel, die 1400 Jahre (also lange vor dem Buchdruck) alt ist, und wollen dieses Werk, diese fanatische Hetzschrift, die sich nie verändert hat und nie verändern wird, (vermutlich aus bloßem Minderwertigkeitskomplex in Abgrenzung und Angst vor aufgeklärten Gesellschaften) als „einzige Wahrheit“ hinstellen!

    Das ist absolut grotesk, aberwitzig, absurd! Und all unsere „Kulturschaffenden“, die ansonsten jede Form der Religiösität ablehnen, begeben sich allen Ernstes in einen „Dialog“ mit denen! Das wäre, als ob privilegierte Passagiere auf hoher See von einem völlig intakten Luxusdampfer freiwillig in eine halbgekenterte Dschunke herabseilen, dessen Besatzung sie einer rabiaten „Bin der schon ein paar Tote liegen, um sich freiwllig ebenso der „Behandlung“ der „Besatzung“ auszusetzen. Ja, mehr noch: Sie verlangen auch vonn allen anderen Luxus-Passagieren, das zu tun! Das ist doch hirnverbrannt und lächerlich.

    Diese Realitätsverweigerung ist mir nicht erklärbar. Nur eben mit Verdrängung, einen normalerweilse „sinnvollen“ psycholog. Bewältigungsmechanismus, der uns vor (seel.) Schmerz schützen soll. Man denke an die Stasis im Osten mit ihrer „Ostalgie“, unbelehrbar und ewiggestrig. Wie Alkoholiker, die so besoffen sind von ihren Parolen, daß sie sich nicht eingestehen, ein Problem zu haben. Und solange sie diesen Schritt auf sich selbst nicht zugehen, reißen sie alle anderen mit in den Abgrund (siehe Co-Abhängigkeit): verleugnen, vertuschen, verdängen; tricksen, tarnen, täuschen. Selbstbetrug als Lebenslüge.

    Den Leuten hier geht es tatsächlich (beträchtlich!) zu gut, würde Broder sagen. Die brauchen mal wieder die absolute Härte. Offenbar ist dies auf einen Mangel an Herausforderung und Abenteuer zurückzuführen, die sie allen Ernstes dazu treibt, uns vorgaukeln und vorschwätzen zu wollen, daß die menschenverachtende „Religion“ der Muslime völlig „harmlos“ sei, mit der Aufklärung und Vernunft „kompatibel“ und in Einklang zu bringen, ja deren „ebenbürtig“!

    Broder sagte unzweideutig in einer Talkshow: Wenn wir unseren Fortschritt nicht mehr als solchen An-Er-Kennen, wertschätzen, ihn mit Steinigung, Folter, Frauenentrechtung, Schwulenverfolgung, „Glaubenskrieg“ und „Gottesstaat“ gleichsetzen, dann können wir einpacken und das Licht ausblasen! Am besten das eigene selbst! Das ist schon Nekrophylie, Todessehnsucht, wie sie heute in Tatort-TV und Hollywood-Kino „kultiviert“ werden. Den Leuten ist das Bewußtsein abhanden gekommen vom Vorteil und den Chancen, die ihnen die „Gnade der späten Geburt“ ohne eigenes Zutun in ihre Schöße fallen lies. Das ist UNTERFORDERUNG. In Israel gibt es jeden Tag blutige Auseinandersetzungen mit den Moslems, ohne daß sich jemand den Islam zum „Vorbild“ nehmen würde!

    Gegen diese Verpeilung muß man aufstehen! Und Michael Stürzenberger und Unterstützer/innen haben unser aller Respekt verdient. Und zwar keinen „Respekt“, wie er von den Linken für alles und jedes „eingefordert“ und als „selbstverständlich“ propagiert wird (bloß eben nicht für Freiheitskämpfer wider dem Mainstream), sowas ist ja auch „geschenkt“. Sondern als Dank und An-Er-Kennung für die Ablehnung, den Haß und die Verächtlichmachungen, die Stürzenberger und Mitstreiter/innen FÜR UNS ALLE, d.h. die feige schweigende Majorität, auf sich zu nehmen bereit sind!

    Sollen die Linken Islam-Fans doch bei den „Glaubensbrüdern“ „anheuern“, den selbsternannten Propheten-Imitatoren, die mit dem „Buch der Bücher“ unterm Arm und Wüsten-Tracht aus Leinen herumrennen und quasseln wie in einem billigen italospan. Historienkitschfilm, diese Laienschauspieler ihrer selbst! Die Propheten-Fans und -nachahmer gehören entweder auf eine Bühne in Bad Seegeberg (Hadschi Halef Omar/Im wilden Kurdestan) gestellt – oder aus dem Verkehr gezogen!

    Laßt sie und ihre grünlinken Volksverdummer uns auf einem Beiboot aussetzen wie einst die Besatzung der „Bounty“, die ihren Quäler, Peiniger und Unterdrücker William Bligh auf offener See zum Teufel jagte (erst als wirklich gar nichts mehr ging). Und damit das Risiko auf sich nehmen, im heimatlichen England aufgrund der Lügen dieses charakterlosen Lumpen und seiner wenigen angstschlotternden Satrapen vor Kriegsgericht in Abwesenheit zum Tode verurteilt zu werden. Bevor auch hier Koran-„Ungläubige“ von den sog. „Rechtgläubigen“ zu Tode verurteilt werden.

    Diese feige Münchener „Meute“ (mit ihren kunterbunten Wunschphantasien und ihren hochagressiven Störversuchen) hat aber nichts mit der „Meuterei“ auf der Bounty gemeinsan, sondern versucht uns ebenso ihre Weltsicht aufzuzwingen. Auch wir werden einen Fletcher Christian – einen der jetzt vielleicht noch „tolerant“ (duldsam) wegschaut – bald bitter nötig haben. Stürzenberger hat gegenüber der „Meute“ des linken Mobs Format. Er hat unzählige Male bewiesen, aus welchem Holz er – im Ggs. zu denen – geschaffen ist. Immer die Nase im Wind – gegen den Strom, von dem sich alle Eingepennten treiben lassen (bis es mal wieder irgendwo „knallt“ wie 9/11).

    Wenn ich allerdings sowas (http://tinyurl.com/ay8qhyc) sehe, frage ich mich, ob DAS die „Nachfahren von Livingston, Leornado & Leipnitz“ sind??? Oder ob sie nicht doch näher verwandt sind mit den beturbanten Neo-Husseins, und mit ihnen zusammen in der Steinzeit leben sollten? Denn das alles – diese ganzen Auswüchse des gesellschaftl. Zerfalls – ist ja auf dem Misthaufen der linken „Toleranz“ gewachsen, ihr nachgerade geschuldet. Wegschauen und (heimliches) Fremdschämen sind zur ersten Bürgerpflicht geworden!

  67. Das Benehmen der Genossen spricht Bände. Wahrscheinlich ist es eine Folge fehlender Erziehung im Kindes- oder Jugendalter.

    Taktik:
    Einfach mal, für kurz, eine „geänderte Argumentationsschiene“ fahren, zum Beispiel, natürlich völlig überraschend, bei der nächsten Info-Veranstaltung nur allgemeine Forderungen wie „Demokratie jetzt“, „Menschenrechte für alle“, „nie wieder Krieg und Unterdrückung“, „für die Gleichberechtigung der Frau“, „gleiche Bildungs-Chancen für alle Jugendlichen“, evtl. auch „gegen Burnout in der Politik“ proklamieren. Kein Wort vom Islam. Und die blöden in Ratlosigkeit erstarrten Gesichter der Genossen genießen. Schließlich müssen die sich ja treu bleiben und dann gegen Demokratie, Bildung, Gleichberechtigung wettern. Mit Eisbären (übrigens: verkauft denen doch mal Eis)und Hühnern. Eine kleine Videodoku darüber wäre für viele ein Schmankerl auf Youtube. Idioten müssen verarscht werden. Geht gar nicht anders.

  68. #75 TanjaK (25. Jan 2013 13:45)

    Und was bitte soll der Link nun sagen?

    Da wird eine kommisarische Pressesprecherin vorgestellt.Eine symphatische Frau mit vernünftigen Ansichten.
    Und nun?

    Einfach dümmlich und ohne jeden ehrlichen Sinn, was Sie da über DF zusammenposten.

    Und bei Sarah Wagenknecht ist mehr Finanzkompetenz in einer Person vereint, als bei CDUCSUFDPSPDGrüne, FreienWählern und PRO zusammen (inklusive des sagenumwobenen und wohl von TanjaK angehimmelten Herrn Merz).

    Das heißt aber noch lange nicht, das man deswegen die Linken wählt oder mit Ihnen koaliert.
    Lediglich die faktisch vorhandene Kompetenz in Finanzfragen anzuerkennen. Welche Schlüsse sie daraus zieht, ist wieder eine andere Frage.

    Und wenn jemand eine fiktive Koalition aus „… aus CDU, DIE FREIHEIT und der LINKEN”
    für gut befindet, heißt das (für jeden, der halbwegs logisch denken kann), das die Kombination aus manchen Gedanken des Kapitalismus (CDU), der freiheitlichen Richtung (DF) und des kommunistischen Lagers(die Linke) eben nicht schlecht wäre.
    Die ehemalige soziale Marktwirtschaft der BRD bestand aus genau dieser Kombination.
    ich schließe mich dieser Überzeugung an.

    Aber denken ist wohl eher nicht die Hauptbeschäftigung von TanjaK, eher inhaltsarme Angriffe in der Art des SPD-Gefreiten Post.

  69. PS: Aber irgendwie wundert mich das auch nicht, daß diese linken „Ideologen“ (fanat. Anhänger einer Idee/Ideologie) zu der Monokultur des Islam tendieren.

    Sind sie selbst doch auch Anhänger einer Eine-Weltsicht: der Weltsicht der Gleichmacherei, unter der alles wie unter einer Kuscheldecke zu verschwinden hat. Seien das ganz reale Bedrohungen der Demokratie. Unter dem Deckmantel vermeintl. „Vielfalt“ soll uns hier Einfalt, Monokultur, Monobiblothek (im wahrsten Sinne des Wortes) verkauft werden.

    Wie auf der islam. „Ausstellung“, von der letztens bei Euch berichtet wurde: Außer Koranen (und „Auslegungen“) wurde dort nichts angeboten. Eine Stimmung wie auf einer Beerdigung soll dort geherrscht haben, mit vollverschleierten „Gläubigen“ wie in Star Wars. Es war die Beerdigung, der Abgesang, die Abdankung der DEMOKRATIE. das einzige, was dort ausgestellt wurde, waren offenbar sie selber und ihr (doch sehr eingeschränkter) Selbstausdruck.

    Sowas macht mir Angst (dann nennt mich doch „islamophob“!). Ich bin in Freiheit und Aufklärung aufgewachsen und wünsche das auch meinen Kindern. Es gab ja auch Leute vor ’33, die hilerphob, naziphob und füherphob waren. Mit RECHT, wie sich später herausstellte.

    Apropos „Deckmantel“: Hat der Prost oder Post (oder wie der heißt) heute wieder seinen „braunen“ Mantel angehabt und wieder zum Frühstück einen Clown gefressen und danach (sichertheitshalber nich mal) mit Peter Lustig geduscht, damit er „voll witzig“ rüberkommt? Konsorten sind das…

  70. PS zwo:

    Stürzenberger & Co werden jedenfalls nicht unter die Kunterbunte Kuscheldecke gelassen. Statt dem weichem Kuscheltuch bekommen sie den kalten Nesselfetzen um die Ohr’n gehauen. Nicht mal eine Heizung dürfen sie bei Frostgraden betreiben? Was würden die linken „Humanisten“ und Tierfreunde wohl mit ihm und seinen Mannen machen, wenn sie nicht durch Gesetze gerade noch davon abgehalten würden (nach Sibirien in den GULAG)?

    „Nazis und Tierschutz – Tierliebe Menschenfeinde“: http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/260/tierliebe_menschenfeinde.html

  71. Nein, nein, das ist ein Missverständnis!
    Das Glockenleuten galt dem Schicksal der, laut dem, auf dieser Seite zitierten Bericht der „Augsburger Allgemeinen“, 100 Millionen drangsalierten, verfolgten und massakrierten Christen.
    Dass dies in den islamischen Ländern mit besonders viehischer Konsequenz betrieben wird, ist doch unseren braven Kirchenmännern bekannt.
    Es wird doch wohl niemand glauben, dass auf der bewiesenen Grundlage dieser Kenntnisse irgendein Kirchenmann die Glocken zu Ehren der
    Religion läutet, welche für das grausame Schicksal von so vielen Christen verantwortlich ist.
    Das war nur ein dummer Zufall, dass dieses ungewöhnlich lange Gebimmel ausgerechnet während der Kundgebung der islamkritischen Partei DIE FREIHEIT stattgefunden hat.

    Denkbar wäre natürlich auch, dass ein engagierter Mesner damit die Worte Stürzenbergers unterstreichen wollte.

    Das wäre dann so zu verstehen, wie während der katholischen „Wandlung“ während welcher „Brot“ in das Fleisch und Wein in das Blut von Jesus verwandelt wird. Da tönt es dann auch am Sonntag abwechselnd aus allen katholischen Kirchen viele Minuten lang über die Stadt.

    Ein bisschen blasphemisch wäre das ja schon, wenn der Mesner es diesem heilige Beispiel mit seinem Geläut gleich tun wollte! Stürzenberger ist doch ausgetreten. Wusste der Mesner das nicht oder ist er auch so tolerant wie das die katholische Kirche immer wieder demonstriert?

  72. Herr Stürzenberger,

    was soll man sagen? Diese „Gegendemonstranten“ interessiert es nicht wie viele Menschen ihr Leben lassen müssen NUR weil es den Islam gibt.
    Es ist ihnen wurscht wenn Menschen gesteinigt oder geköpft werden. Für diese Exoten ist es normal wenn eine „Religion“ sich weltweit austobt und Gewalt und Hass verbreitet, in der stillen Hoffnung es wird schon nicht so schlimm hier werden wenn so eine Monstermoschee am Stachus steht. Sie sind in Wirklichkeit genauso verlogen und verblendet wie diejenigen die den Islam fördern und ausbreiten wollen.
    Diese Menschen wären unter Hitler genau solche Kuscher gewesen und hätten ihre Nachbarn an die Gestapo verraten nur um ihr Leben zu retten.
    Mit ihrem Halb“wissen“ und ihrer idiologisierten Einstellung können sie nicht anders als in Faschingskostümen und plumpen Sprüchen hinstellen und irgendwas daher faseln das ihnen irgendjemand vorgesagt hat nur um eine Daseinsberechtigung zu haben.

    NICHT EIN EINZIGES GEGENARGUMENT hörte ich während meiner Anwesenheit. Nicht ein einziges Mal konnte jemand erklären warum er oder sie eigentlich gegen sie Herr Stürzenberger anschreit oder plärrt.
    Mir kam dieser „Gegendemostranten“haufen vor wie ein Klassentreffen von Waldorfschülern oder durch Anti-Autorithäre Erziehung verblödete. 😉

  73. #84 spiegel66 – Sie sind ein Beleg dafür, was sich dort so tummelt. In der Tat hat Friedrich Merz mehr Kompetenz als ihre Inflationsheiligen. Mir scheint überhaupt, dass alle rechtspopulistischen Anti-Zinsler, Mietenjammerer, Wagenknecht-Fans, Ökokonservativen usw. ein deutlich größeres Negativum sind, als die Partei, die jetzt regiert.

  74. #90 TanjaK (25. Jan 2013 16:21)

    Ihre Bestätigung meiner, ich gebe es zu, bloßen Vermutung hinsichtlich des Herrn Merz aufgrund Ihrer Aussagen freut mich nun wirklich. Denn es bestätigt meine Menschenkenntnis.

    Dafür bedanke ich mich sogar bei Ihnen.

    Merz ist derselbe Blender wie Guttenberg und Co.. Aber wem sag ich das.

    Der Rest, naja, entspricht dem geistigen Niveau von Kewil.
    Der verteidigt auch jeden Schmierlappen von CDUCSUFDP, völlig egal warum und wofür.

    Und Sie, TanjaK, sind mit Sicherheit auch eine der geistigen Granaten, die sich hier ständig über die Ergebnisse der Politik von CDUCSUFDPSPD… usw. aufregen, aber ihr Wahlkreuz superintelligent und taktisch weiterhin bei CDUCSUFDP setzen.
    Ein letztes Mal…, kleineres Übel usw..

    Leuten dieses intelektuellen Grades sind logische Erklärungen der Folgen ihres eigenen Handelns natürlich nicht zugänglich, genausowenig wie die neutrale Wertung der Aussagen anderer, daher solche inhaltsarmen Posts und Diffamierungen anderer Parteien wie DF u.ä..

    Deutschland wird von Wählern wie Ihnen abgeschafft, sonst niemandem.

  75. #30 TanjaK (25. Jan 2013 11:05)
    #37 Agnostix (25. Jan 2013 11:33)

    Ich wollte es zuerst auch nicht glauben und dachte (Asche auf mein Haupt) wie Agnostix an einen blöden Scherz.

    Was TanjaK behauptet hat, entspricht in allen Punkten der Wahrheit, die Seite war vorhanden und wurde später gelöscht:

    Die derzeit beste Idee für Niedersachsen läge in einer Koalition aus CDU, DIE FREIHEIT und der LINKEN.

    http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:www.diefreiheit-nds.de/pw/?p=10611

  76. #92 Abu Iblis – Danke! Ich sage IMMER die (subjektive) Wahrheit!

    #91 spiegel66 – Jedenfalls wähle ich nur Parteien, die NICHT mit Wahrer Sagenknecht koalieren.

  77. #92 Abu Iblis (25. Jan 2013 17:13)

    „Ich wollte es zuerst auch nicht glauben und dachte (Asche auf mein Haupt) wie Agnostix an einen blöden Scherz.

    „Die derzeit beste Idee für Niedersachsen läge in einer Koalition aus CDU, DIE FREIHEIT und der LINKEN.““

    Was für eine Sensation! Tatsächlich?

    Auch für Sie zum Nachlesen:

    #84 spiegel66 (25. Jan 2013 15:38)

    Leute wie „Abu Iblis“ und „TanjaK“ unterscheiden sich in Nichts von den „Linken“.
    Beide denken völlig verbohrt, die Lösung liegt ausschließlich bei ihrer Randgruppe.

    Man nehme das Beste aus Kapitalismus und Kommunismus, eine Prise Freiheit dazu und man hat den besten Kompromis für ALLE, nennt sich die Mitte in einer Demokratie!
    Nichts anderes, und das ist für Sie eine Ungeheuerlichkeit?
    Leute Ihres Schlages sind einfach nicht in der Lage über den eigenen Tellerrand hinauszusehen und sich komplexere eigene Gedanken über Zusammenhänge und Lösungen für ein friedliches, eigenverantwortliches Zusammenleben ALLER in einer Gesellschaft zu machen.

    Im Endeffekt zeigen Sie, TanjaK & Co die gleiche bornierte, dumme Reaktion wie J.B.Kerner und Konsorten gegenüber Eva Herrmann, die da sagte, bei den Nazis war nicht alles schlecht, z.B. die Mutterrolle.
    Oder Stichwort „Autobahn“.

    Aber wie schon in:

    #91 spiegel66 (25. Jan 2013 16:53)

    Wem sag ich das….

  78. Also wenn ich mir das „Portrait“ des Herrn Prost oder Post (oder wie der heißt) so anschaue, kann ich mir wohl vorstellen, daß allein das stundenlange Grinsen extrem unangenehm und penetrant sein kann. Muß ja auch für ihn selbst und seine Gesichtsmuskeln kranftraubend sein? Vielleicht hat er das heimlich vor dem Spiegel (ein)geübt oder einen VHS-Kurs in Lach-Yoga belegt?

    http://tinyurl.com/b3f7n2e

    Offenbar ein sehr auf seine „Außenwirkung“ bedachter Mensch. Dazu perlweiße Zähne und gezupfte Augenbrauen („Mann“ kann sich den Rest ausmalen). Nun will ich mich nicht an Äußerlichkeiten festhalten, nur so viel: Ich finde es immer „verdächtig“, wenn Männer längere Zeit vor dem Spiegel verbringen als (ihre) Frauen. Wenn sie mir dann noch erzählen, sie äßen kein Fleisch, tränken keinen Alkohol und wählen „links“, ist bei mir definitv das Interesse gesunken, diesen Menschen kennenzulernen: Kennste einen, kennste alle. Schon gar nicht würde ich ihn in meinem Wahlkreis mit einem Kreuzchen beehren. Da wär ich ja schön blöd.

    Am Lächerlichsten finde ich allerdings diese Quietsche-Entchen-Tierimitatoren in ihren Maskeraden: http://www.pi-news.net/wp/uploads/2013/01/DSC_0159.jpg

    Das ist ja wirklich drollig, neckisch, possierlich, putzig, knuffig, herzallerliebst! Steinerweichend geradezu. Man könnte fast Mitleid kriegen. So viel Mühe seid Ihr ihnen wert? Die müssen doch schon ganz früh aufstehen, um in diesen Fummel überhaupt reinzukommen? Stehen da den ganzen Tag rum wegen Euch? Nein wirklich, ach Gottchen, die Ärmsten! So in ihrer Rolle vom „Faschungsauftritt“ verheddert und gefangen. Der nachgerade Abziehbild Alt-68er Ganztagsschule. Oft wirkt diese „Prägung“ dann ins ganze Leben und Tun hinein.

    Könnte sich ernsthaft von uns jemand vorstellen, selbst auf eine Demo / „Gegenprotest“ – dergestalt rumzulaufen, so ausstaffiert wie fingerfarbene Gesichtlein auf dem Kindergeburtstag, um Mutti eine Freude zu machen? ich kenne auch niemanden aus meinem Bekanntenkreis, der sich dazu hinreißen lassen würde. Ich persönlich hätte immer Angst, daß meine Nachbarn mich so sehen und die bekannte „Scheibenwischer-Geste“ vor dem Gesicht ausführen. Nun ja, wenn’s ihnen denn so ein dringendes „Bedürfnis“ ist, ein bißchen (mehr) herumzualbern…

  79. @ 81 deris (25. Jan 2013 14:55)

    Naja, mein Grundgedanke ist eigentlich ein ganz trivialer:

    Jeder kann denken, was er will, und er denkt, daß Regen fällt, wenn er sich den Finger in den Popo steckt und dabei im Kreis hüpft, so ist mir das egal.

    Wenn aber auf solche „Überzeugungen“ Ansprüche aufgebaut werden, dann ist das nicht mehr egal, denn dann geht es um Resourcenverteilung und das Zusammenleben der Menschen und das geht alle an.

    Dann muss mann kämpfen, um zu erreichen, daß Ansprüche auf Fakten und nicht auf Mythen oder Lügten aufgebaut bzw. von denen abgeleitet werden, denn das schadet allen.

    Konkret auf das ZIEM bezogen:

    Sobald die Grünschnäbel Normalbürger als „Rechts“ bezeichnen, nur um Idriz dabei zu helfen nen Bet-Tempel zu errichten, in dem die selbe Islam-Schule gepredigt wird, die schon die Absolution von Heinrich Himmler erhalten hatte, dann werden sie halt an ihren Grünschnabelfrasen aufgehängt (was auch der Grund ist, daß sie einer echten Diskussion ausweichen wo immer es geht)

    Sobald die Grünschnäbel dann auch noch nen Bet-Tempel errichten wollen, in dem ein Buch als zeitlos gültiges unveränderbares Gesetz verherrlicht wird, in dem Tötungsbefehle stehen, dann muss sich der Grünschnabel halt die Frage gefallen lassen: „welche religiöse Wirkung soll bitte der Tötungsbefehl von Sure 2:191 bezwecken.

    Aber das feige Pack stellt sich ja keiner Diskussion, sondern hetzt aus dem Hinterhalt und argumentiert rein emotional

  80. PS: Daß den „Verkleidungskünstlern“ dieser Aufzug gar nicht peinlich ist? Das Herumgealbere ist doch immer eine Hilflosigkeit, zutiefst pueril. Und wirkt wie eine Krabbelgruppe im Strampler beim „Jugend-Forscht-Wettbewerb“.

    Stellt ihnen doch mal ein Trampolin, ein Planschbecken, eine Modder-Grube, ein Schaukelpferdchen oder einen Kaugummiautomaten zur Verfügung? Vielleicht lassen sie Euch dann in Ruhe Eurer Anliegen vortragen?

    Na ja, wenigstens ein bißchen Show und „Unterhaltung“ habt Ihr, damit es Euch nicht zu langweilig wird.

  81. Angesichts der maßlosen Schikanierungen, die die FREIHEIT massiv ausgesetzt sind, wird es dringend erforderlich, ein breites, fundiertes und engagiertes Bündnis aller rechten Kräfte zu formieren, damit schon quantitativ die andere Waagschale ausbalaciert werden kann. Dann werden auch die Bequemen und Denkfaulen ermutigt, sich dem anzuschließen. Nur so kann Paroli geboten werden. Es ist Zeit, es ist schon nach Zwölf!! Es muß eine neue, rechte Kraft im Parteienspektrum in Deutschland geben, nur so kann Disput und Entwicklung stattfinden.

  82. PS 2: Erinnert auch ein wenig an Ach-Gottchen-Maskottchen aus der Sesamstraße. Da kommen Erinnerungen an früheste Kindheit auf: Tiffy mit ihren Freunden Samson, Bibo, Lulatsch, Oskar und Grobi aus der Tonne. Oder heute: Tinkiwinki, Dipsi, Lala und Po von den Teletubbies („mach no’mal!“). Oder Hein Blöd und Käpt’n Blaubär. Ist denen denn nichts BESSERES eingefallen? Ganz schön phantasielos, Eure links-alternative „Szene“ in München!

  83. Ahem: Seid Ihr wirklich sicher, daß dieser aalglatte, hochglanzpolierte, aerodynamische Politiker solche „Fourletter Words“ aus seinem freundlichen (oder hämischen, je nachdem) „Lächellippe“ fallen läßt? Das sind ja dann übelste Kraftausdrücke aus dem Afterbereich. Kann der Mann sich nicht gewählt ausdrücken? (Muß man doch draufhaben, wenn man „gewählt“ werden will?) Wo hat der seine Erziehung genossen? Vielleicht handelt es sich nur um eine klassische Projektion? Oder er will mit seiner Aktion, stinkende Fäkalienkübel über Euch auszuleeren, auf eine läppisch zu durchschauende Weise eine „Gegen-Reaktion“ provozieren? Vielleicht glaubt er, Ihr würdet auf der zurechtgelegten Bananenschale ausrutschen? Was hat der eigentlich für einen „Auftrag“? Und von WEM? Komischer Mensch, dieser Mensch.

  84. @Michael Stürzenberger:

    „First they ignore you, then they ridicule you, then they fight you, then you win!“

    Mahatma Gandhi

  85. Das sog. „Tourette-Syndrom“ wär vielleicht noch ’ne Erklärung, mit übelsten Beschimpfungen um sich zu schmeißen? Verbreiteter, als man gemeinhin annimmt!

    Würde ich auf diese Weise verunglimpft werden, würde ich sagen: „Ach, papperlapapp! Krötenkotze und Schnepfendreck.“

    Aber die Kotze ist bei Stürzenberger ja schon am Kragen/Revers gelandet. Günstiger für ihn wäre gewesen, wenn der Sabber im Gesicht des Lamas bliebe, wie eins bei Billy Idol.

  86. Sehr geehrter Herr Stürzenberger,

    irgendwo hatte ich gelesen, dass Islamkritik und PI-News, bis in die Mitte unserer Gesellschaft reicht.
    Das scheint die Münchner SPD zu verkennen, indem sie sich, mehr und mehr ultralinken Organisationen anbiedert und ihr demokratisches Handeln, höchst zweifelhatf ist.
    In Zeiten von Youtube und Internet, sollten sich diese Herren bewusst sein, welche Zeichen an die bundesweiten Parteigenossen gesendet wird.
    Doch seien sie sich bewusst, auch wenn hier, viele keine Kommentare hinterlassen, es lesen viele CDU und SPD Mitglieder diese Beiträge und hinterlassen ihre entsprechende Wirkung.
    Als SPD naher Urdemokrat, verabscheue ich das Vorgehen der Münchner SPD und bin dabei, die Handlungen in meinem Umfeld zu thematisieren, wobei ich oft auf Zuspruch stosse.

    Lassen Sie sich bitte nicht einschüchtern, denn Viele, aus der Mitte unserer Gesellschaft, teilen Ihre Meinung.

    Konfuzius sagt…

    Der Mann, der den Berg abtrug, war derselbe, der anfing, kleine Steine wegzutragen.

  87. #98 UP36 (25. Jan 2013 18:58)

    Ich habe gelernt, dass man das eine Milchmädchenrechnung nennt.

    Fünf rechte Parteien mit – sagen wir – jeweils 1% ergeben wie viel unter dem Strich?

    Genau: 1.5%

  88. „Betreten auf eigene Gefahr“ klingt wie eine Drohung! Will die den Unterstützern der Freiheit Prügel androhen?

  89. Vermutlich sind die Eisbären und Hühner 1-Eurojobber, die vom Jobcenter gezwungen werden, den Kampf gegen Rechts mit unkonventionellen Mitteln zu führen.
    So blöd kann doch niemand sein, sich freiwillig so zu gebärden?
    Man sollte sie aber dennoch darauf aufmerksam machen, dass Affen- und Schweinekostüme dem Thema angemessener sind.

  90. @ #104 Thobry das wissen wir, Danke!
    In der Freiheit sind ebenso viele „Linke“, wie Nichtlinke. Es sind dort Ex-Grüne, sogar Gründungsmitgieder der Grünen, Ex-Kommunisten etc.

    Das einzige was die FREIHEIT zu anderen Parteien untersche3idet ist, daß sie für sich entscheiden haben auch bereit zu sein, auch persönliche Opfer zu bringen, um den Tatsachen zu ihrem Recht zu verhelfen. Machen wir uns nichts vor, aus den untigen Gründen ist die FREIHEIT die für die etablierten „PArteien“ die gefährlichste Konkurrentz, die sie sich vorstellen können.

    DIE FREIHEIT wird dann verschwinden und sofort bedeutungslos werden, sobald die diktatorische Umsetzung der UN und/oder EU – Hinterzimmerpolitik mit Hilfe der in den Ländern herrschednen 4-Jahres-Abschnittsdiktatoren (Regierungsschefs) beendet ist.,

    Die Islamisierung ist ebenso wie z.B. der Missbrauch der Lebensversicherungen der Bundesbürger zur Stabilsierung des EURO (Stichwort Target 2, Entwertung der Sicherungen der Bundesbank) lediglich ein Symtom dieser Art von Diktatur von oben nach unten. Dem setzt die FREIHEIT Basisdemokratie nach Schweizer Modell entgegen.

    Weitere Symptome dieser Art von Diktatur werden folgen, wie z.B. Verheizen der deutschen Soldaten auf den Kriegsschauplätzen der Welt etc.

    Die FREIHEIT hat die einzig demokratische Antwort auf diese Problme, die jetzt erst beginnen, nämlich Volksabstimmungen, die alle anderen fürchten wie der Teufel das Weihwasser, oder wie der Moslem die Argumentation mit Kritikern.

  91. #107 spiderPig

    „“Betreten auf eigene Gefahr” klingt wie eine Drohung!“

    Wahrscheinlich ist das, angesichts der Verkleidungen, in Hühnersprache gemeint und an Hähne gerichtet, die möglicherweise beabsichtigen, die Henne zu treten. In diesem Fall bezeichnet der Ausdruck „treten“ nämlich das Beglücken des Hühnchens. 😉

  92. @ #98 UP36 was sind bitte „rechte“ Kräfte?

    Die FREIHEIT hat Positionen, die dem „rechten“ Lager zugeschrieben werden, wie z.B. pro Atomkraft

    Die FREIHEIT hat Positionen, die dem linken Lager zugeschrieben werden, wie z.B. massive Glaubenskritik mit Hilfe der Verstandeskraft (eigentlich ein Urthema der Linken, das deren verlogene Nachhfahren „vergessen“ haben)

    Will sagen: der Input ist (fast) egal, die Methode der Umsetzung macht den Unterscheid aus. DIE FREIHEIT ist das Bollwerk gegen Ideologie und Ideologen und daran scheidet sich die Frage der Zusammenarbet. Ob der Weg richtig ist, wird sich zeigen, es ist jedenfalls Wert in auszuprobieren.

    Ich denke jeder, der seine Ideologie dem Plebiszit unterwirft wird mit der FREIHEIT zusammenarbeiten können, unabhängig von seiner Ausrichtung.

  93. “Hier spricht die SPD! Nicht unterschreiben!”

    Ich muß bis heute immer wieder lauthals lachen wenn ich das lese… peinlichpeinlichpeinlich!! Ein echter Evergreen, das ist jetzt schon klar!

    Auch oberpeinlich: Florian SPD-Post druckt seinen kompletten blassen Lebenslauf mit lustigen Details ab:
    http://florian-post.de/person/

    Absoluter Provinzpolitiker und anbiedernder Vereinsmeier.

    Sein Passbild gehört auch verboten: Manierierter Dorfgockel mit abstossender Ausstrahlung. Das Männlein sucht sichtlich Aufmerksamkeit und Freunde. Dafür gibts ja die SPD! Da braucht man nämlich auch keine Argumente, da langen „Gefühle“.

    Deutschland und Deine Politiker…

  94. Ich muss mir dieses bizarre Theater auch irgendwann mal live anschauen. Diese Gegendemonstranten, da sind immer die gleichen Gesichter dabei: der Opa mit der Brille, der böse aussehende Blonde mit den langen Haaren, die adipöse Dame mit dem ungezügelten Temperament, der mit fiesem Blick knipsende Betzler, und jetzt auch noch dieser unverschämte Dauerlacher und Post-enjäger. Dazu noch die üblichen anarchischen Chaoten. Hat bestimmt einen gewissen Unterhaltungswert. :))

  95. #94 spiegel66 – Sie ein Linksrechter, der mit jedem paktiert, der gegen das Zinssystem, gegen Schuldenmacherei, gegen den Ökosozialismus, gegen die gelenkte Wirtschaft, gegen Sozialkitsch und für den Kapitalismus eintritt. Wahrscheinlich auch mit Elsässer und Iran gegen Israel und USA. Dann marschieren Sie mal mit Okkupy, denn die sind adabei und lauschen Wagenknechts Tiraden gegen „das System“. Herzlich Glückwunsch zu DER „Opposition“.

  96. #118 SPIEGEL-Leser

    Sehr zu empfehlen sich das live anzuschauen.

    Wie eine lebende Ausstellung über „so waren die 68er und das haben sie erreicht“ 🙂

Comments are closed.