- Politically Incorrect - http://www.pi-news.net -

SPD will doppelte Staatsbürgerschaft

Posted By PI On 23. Januar 2013 @ 13:29 In Deutschenfeindlichkeit,Deutschland,Einwanderung | Comments Disabled

[1]Die SPD will nach einem Sieg bei der Bundestagswahl die doppelte Staatsbürgerschaft in Deutschland einführen. “Ich finde, das ist etwas, was wir endlich machen sollten”, sagte Parteichef Sigmar Gabriel am Dienstag in Berlin [2]. Die Ethno-Deutschen würden damit endgültig zu Bürgern zweiter Klasse, da sie dann im Gegensatz zu den Einwanderen für den Fall des Scheiterns des multikulturellen Experiments keinen Ersatzpass in der Tasche hätten.

Für das Projekt – so Gabriel – sei eine Mehrheit in Bundestag und Bundesrat notwendig. Und dafür stehen die Chancen für die Zeit nach der Bundestagswahl im Moment gar nicht schlecht.

Was für einen Vorteil die doppelte Staatsbürgerschaft für Deutschland haben soll, erklärt Gabriel nicht. Dies wäre dann auch offiziell das Eingeständnis, dass eine Deutschwerdung unserer Einwanderer gar nicht stattfindet und auch nicht mehr gewollt ist. Deutschland verwandelt sich von der Heimat des deutschen Volkes in einen Vielvölkerstaat, das Jugoslawien der 90er und der Kosovo lassen grüßen. Die Deutschen würden, ohne jemals gefragt worden zu sein [3], eine Volksgruppe unter vielen in ihrer angestammten Heimat werden.

Warum gibt man Leuten, deren Loyalität und Verbundenheit einem anderen Land gilt, die Möglichkeit, durch Wahlen politisch über die Zukunft Deutschlands mitzubestimmen? Hierfür ist ein eindeutiges Bekenntnis zu Deutschland durch Aufgabe der alten Staatsbürgerschaft sinnvoll.

Die SPD geht mit dem Verschleudern der deutschen Staatsangehörigkeit noch einen Schritt weiter als der türkische Ministerpräsident Erdogan. Dieser hat seine Landsleute dazu aufgerufen [4], die Staatsbürgerschaft ihrer neuen Heimat anzunehmen, aber nicht, um sich dort zu integrieren, sondern um politisch aktiv zu werden.

Um möglichst viele Türken zu diesem Schritt zu bewegen, wurde die sogenannte „Blaue Karte“ [5] eingeführt, die türkischen Staatsbürgern nach der Aufgabe ihrer Staatsbürgerschaft weiterhin priviligierte Rechte in ihrem Herkunftsland zubilligt.

Bisher müssen Türken, die die deutsche Staatsbürgerschaft annehmen, die türkische abgeben. Mit der „Blauen Karte“ sollen die Nachteile, die ihnen daraus in der Türkei erwachsen können, abgemildert werden. In ihrer neuen Form begründete die „Blaue Karte“ eine Art Ersatz-Staatsbürgerschaft, der nur das Wahlrecht in der Türkei fehlt.

Durch die demografische Entwicklung [6] wäre es nur eine Frage von Jahrzehnten, dass auf ganz demokratischem Wege, durch die dann in Deutschland anwesende BEVÖLKERUNG, eine Zustimmung zu einem EU-Beitritt der Türkei oder der Wegfall sämtlicher Einreisebestimmungen für Türken beschlossen werden könnte. Dies hätte einen weiteren Zuzug von Millionen Türken nach Deutschland zur Folge, was unseren Weg zur Minderheit im eigenen Land weiter beschleunigen würde. Sie halten das für ein islamophobes Horrorszenario?

Erdogan spricht ganz offen von seinem für Europa geplanten Endziel „2071“. [7] Dann jährt sich zum tausendsten Mal die Schlacht von Manzikert, in der die Türken das byzantinische Reich entscheidend schlugen, gen Westen drängten und Anatolien in Besitz nahmen.

Das Argument, man könne Doppelpassinhaber durch Entzug der deutschen Staatsangehörigkeit leichter abschieben, stimmt nicht. Schon seit Jahren weigert sich die Türkei, ihre aus Deutschland abzuschiebenden Staatsangehörigen wieder aufzunehmen (siehe Video ab Minute 6:45) [8].


Article printed from Politically Incorrect: http://www.pi-news.net

URL to article: http://www.pi-news.net/2013/01/spd-will-doppelte-staatsburgerschaft/

URLs in this post:

[1] Image: http://www.pi-news.net/2013/01/spd-will-doppelte-staatsburgerschaft/

[2] am Dienstag in Berlin: http://www.derwesten.de/politik/spd-will-den-mindestlohn-und-die-doppelte-staatsbuergerschaft-id7509765.html

[3] ohne jemals gefragt worden zu sein: http://www.pi-news.net/2011/09/50-jahre-anwerbeabkommen-grund-zu-feiern/

[4] aufgerufen: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/aufregung-um-treffen-in-istanbul-erdogan-umgarnt-deutsch-tuerkische-politiker-a-681414.html

[5] „Blaue Karte“: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/auftritt-in-duesseldorf-erdogan-nein-zur-assimilation-1592594.html

[6] demografische Entwicklung: http://www.merkur-online.de/nachrichten/politik/wie-lauffeuer-europas-strassen-315427.html

[7] Endziel „2071“. : http://www.pi-news.net/2012/10/erdogan-will-islam-siegreich-nach-westen-fuhren/

[8] (siehe Video ab Minute 6:45): https://www.youtube.com/watch?v=tfdGhuRIRao