Stuttgarts CDU-OB Wolfgang Schuster sagt auf Türkisch AdeEs bleibt nicht bei einem einfachen Ade. Zum Abschied aus dem OB-Amt in Stuttgart sagt Wolfgang Schuster auch „Güle, Güle“. Sein letzter Tag als Stadtoberhaupt hat einen türkischen Akzent, so die Stuttgarter Nachrichten in der Ausgabe vom 4. Januar 2013. Am letzten Tag im Amt eröffnet er den Neubau einer Privatschule mit türkischem Hintergrund und stärkt die Beziehungen mit Istanbul.

(Von PI-Stuttgart)

Zu den wichtigsten Themen seiner 16-jährigen Amtszeit zählt Schuster nach eigenen Angaben die Beziehungen zur Türkei. Am Samstag wird er als eine seiner letzten Amtshandlungen als OB das Istanbul-Zentrum für Wirtschaft, Wissenschaft und Technologie gründen. Mit dabei der Istanbuler Bürgermeister Kadir Topbas, mit dem Schuster freundschaftlich verbunden ist.

Schusters Abschied auf Türkisch setzt sich danach noch fort. Er wird die türkische Bil-Privatschule in Stuttgart Bad-Cannstatt, die von Länderseite mit sechs Mio. Euro (als Grundkapital) bezuschusst wurde, zusammen mit Grünen-Ministerpräsident Kretschmann einweihen. Das Grundstück für die Schule wurde von städtischer Seite großzügig in einem Erbpachtverfahren zur Verfügung gestellt.

Der Gründer der Bil-Schulen Fethullah Gülen (Unternehmer und islamischer Prediger) vertrat die Auffassung, eher über Schulen als über Moscheen dem Islam zu dienen. Gülen lehnte die absolute Gleichstellung von Mann und Frau ab. Staatlicher Islamunterricht wird an den inzwischen zahlreichen Bil-Schulen in Deutschland häufig abgelehnt (manchmal in AG´s angeboten). „Durch den Verzicht auf Religionsunterricht entsteht ein falscher säkularer Eindruck“, findet der Gülen-Kenner Ralph Ghadban von der evangelischen Fachhochschule Berlin. Will die Bewegung auf diese Weise eine liberale Auslegung des Korans von ihren Schülern fernhalten? Denn Gülen vertritt keinen modernen Islam, meint der Islamwissenschaftler Bekim Agai. Letzte Instanz blieben aber Koran und Scharia, so die Religionswissenschaftlerin Ina Wunn. Erste Fremdsprache ist an den Bil-Schulen Türkisch.

Im vorliegenden Fall ist es wie mit ähnlichen türkisch-islamischen Großprojekten. Es werden als Aushängeschilder ältere deutsche Herren aus ihrem Rentendasein geholt und mit Foto und Lebenslauf geworben.

Das Sagen haben aber türkisch-islamische Männer, wie bei genauerer Recherche festgestellt werden muss. Beim Blick auf die Internetseite der Bil-Schule Stuttgart wird schnell klar, welches Klientel auch dort in der Schülerschaft dominiert.

Gerne hätten wir den Bericht unter der Rubrik „Satire“ abgelegt. Im Deutschland des Jahres 2013 ist aber selbst mit einem CDU-Bürgermeister das alles längst Realität.

Wenn OB Schuster dann am Samstag im Beisein von 1500 Gästen verabschiedet wird und das Amt für den gewählten Nachfolger Fritz Kuhn (Grüne) freimacht, wird einer der Redner wieder der Istanbuler OB Kadir Topbas sein.

» Kontakt: ob.buero@stuttgart.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

78 KOMMENTARE

  1. Tja, mit solchen Politikern ist das deutsche Volk verraten und verkauft. 🙁

    Diese Politiker schaffen Deutschland und das deutsche Volk ab und sind noch stolz darauf. Tiefer kann das deutsche Volk nicht mehr sinken. Ist auch egal ob die CDU oder Rot-Grün in B-W regiert, dieses Bundesland wird islamisiert und wird türkisch werden.

  2. Wieso hat der Kopfosmane noch keinen türkischen Pass und warum lässt er sich den Hintern nicht in einem istanbuler Pflegeheim waschen?

    Dafür sind ihm seine ehemaligen Landsleute noch gut genug.
    Aber nur, wenn er sicherstellen kann, dass sein persönlicher Hinternputzer nicht zum unfreiwilligen Bereicherungsteilnehmer wird und sich an den ersten osmanischen OB Stuttgarts erinnert.

  3. In Berlin ist ein polizeibekannter Intensivtäter (aus einer bekannten arabischen Großfamilie) nach einer Verfolgungsjagd auf dem Kuhdamm von der Berliner Justiz just wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Was muß man tun um in diesem Land eine Haftstrafe zu bekommen???

    Zumindest keinen Migrationshintergrund haben und erst recht nicht einer zur „Kaste der Unnahbaren (einer polizeibekannten arabischen Großfamilie ) gehören.

    Früher hätts sowas nich gegeben. Heut kann dieser Abschaum in unserm Land tun und lassen was man will. Die haben einen Freifahrtsschein zum Plündern, rauben und Morden per Gesetz

    harlottenburg – Statt „einzufahren“, konnte er nach Hause fahren!

    In der Silvesternacht bewarf Intensivtäter Firas R. (21, Sohn einer arabischen Großfamilie) aus seinem Auto heraus Passanten mit Böllern. Als Zivilbeamte ihn gegen 0.30 Uhr am Olivaer Platz stoppen wollten, raste er auf das Polizeiauto zu! <- auch das kein Haftgrund

    Ein Beamter rettete sich mit einem Sprung aus dem Wagen. Die Tür des Fahrzeugs wurde abgefahren, flog 15 Meter weit.

    Die anschließende Verfolgungsjagd quer durch die Stadt endete erst an einer Tankstelle an der Karl-Marx-Straße (Neukölln).

    Noch in der Nacht musste Firas R. zum Haftrichter – doch der schickte ihn nach Hause. Ein Ermittler: „Ein Unding! Dieser Typ riskierte dutzende Menschenleben und darf gleich danach frei herumlaufen.“

    Ein hochrangiger Polizeiführer sagte BILD.de, dass in der Behörde „großes Unverständnis“ bis hin zu „Entsetzen“ über die Entscheidung des Richters herrsche.

    Nach BILD-Informationen hat der Intensivtäter knapp 200 Einträge in seiner Polizeiakte. Auch bei der Staatsanwaltschaft füllen seine Vergehen Bände.

    Darunter sind schwere Delikte wie Körperverletzungen, Geldwäsche, Bandendiebstahl, Beleidigung und räuberische Erpressung.

    http://www.bild.de/regional/berlin/verfolgungsjagd/durch-berlin-intensivtaeter-wieder-auf-freiem-fuss-27945082.bild.html

  4. Stuttgart-Istanbul Zentrum?

    http://www.bil-privatschule.de/

    Wer zahlt diese ganzen türkischen Speränzchen? Die Nachkommen der Gastarbeiter-Generation die „angebliche“, woher hat die auf einmal so viel Geld?

    Top-Jobs haben die doch meist nicht weil oft noch nicht einmal Hauptschulabschluss. Gibt nur ganz wenige Ausnahmen.

    Zahlt das wieder der dumme deutsche Steuer-Michel?

    Ich glaub‘ ich mach bald einen auf Depardieu!

  5. Integration, Integration, Integration. Ich kann es nicht mehr hören. Bezieht sich „Integration“ doch immer nur auf Türken oder anderen Moslems.

    Integration kann und wird es mit Moslems nicht geben.

    Wo sie gelingt, ist es eine Ausnahme – nicht die Regel!

    Da kann ein Stuttgarter Türkenbürgerschleimer noch so oft Gülle Gülle rufen, es wird nichts nutzen.

    Im Islam bleibt ein Kafir ein Kafir und wird auch so lange ein Kafir bleiben, bis er zum Islam konvertiert.

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  6. Ich bin jetzt faktisch 60, wenn ich fit bleibe kann ich noch 20 Jahre, wenigstens verbal, gegen den Islam eifern. Wieviel Kriecherei in den Anus des Islam werde ich noch erleben müssen?

  7. @ #16 Schweinsbraten (04. Jan 2013 17:49)

    Ich bin 40, faktisch noch 20 Jahre länger. Albtraum.

  8. CDU dar man nicht wählen:
    Wer hat uns verraten, die Christdemokraten….

    Im Lügenblatt „Zeit“ ein volkserziehender Asyljammerartikel unterster demagogischer Schublade: Diese Propaganda…selbst Goebbels wäre stolz.

    „Wie meine palästinensische Großfamilie es schaffte, in Deutschland heimisch zu werden – und nur noch einen Wunsch hat.“

    http://www.zeit.de/2013/01/Abschiebung-Grossfamilie-Heimat

    Diese bösen gemeinen Deutschen sollen alle reinlassen, zahlen und am besten kollektiv verschwinden.

  9. @ #13 Schweinchen_Mohammed (04. Jan 2013 17:40)

    Gibts keine Bearbeitungsfunktion mehr hier in den Kommentaren?

    Gab es noch nie.

  10. @ #19 munumu07 (04. Jan 2013 17:56)

    Wie meine palästinensische Großfamilie es schaffte, in Deutschland heimisch zu werden – und nur noch einen Wunsch hat.“

    *kotz*

  11. Na das ist doch mal ein Musterbeispiel für einen Integrationsfähigen Schwaben. Dem würde doch glatt auch der Thierse eine Aufenthaltsgenehmigung für Berlin erteilen …

  12. Schuster blieb zum Abschied nicht bei seinem Leisten, er wurde Prophet: „Güle, güle“, so die letzten Worte des letzten Deutschen.

    „Git, git , git“ – der Stuttgarter Narrensegen.
    Leute, seht es mit Humor. Sonst sterbt ihr vor der Zeit!

  13. Interessant ist auch der Speiseplan der Schule. Ein Schweineschnitzel gibt es natürlich nicht und am Freitag hat die Schule geschlossen, oder warum gibt es da kein Essen? 😉

  14. Ihr habt Wolfgang Schuster missverstanden. Der wurde nach dem Zustand der Situation der Stadt Stuttgart gefragt und weil er das Wort mit „Sch“ nicht in den Mund nehmen wollte, sagte er einfach „Gül(l)e gül(l)e.“

    :mrgreen:

  15. Istanbul-Zentrum für Wirtschaft, Wissenschaft und Technologie.

    Waaaaas?

    Istanbul (Türkei) in EINEM Satz mit Wissenschaft und Technologie?

    Waaaaas soll das denn?

    Ich gründe ein Psychologisches Institut mit nur einem einzigem Fach:

    Killerwale lernen vegetarisch kochen!

  16. Er ist ein Speichellecker hinsichtlich der Islamisierung und Osmanisierung Deutschlands und ein Verräter am Vaterland. Gut daß er verschwindet, auch wenn dafür ein Grüner hinkommt. Hoffentlich werden diese Kollaborateure eines Tages zur Rechenschaft gezogen.

  17. Sein letzter Tag als Stadtoberhaupt hat einen türkischen Akzent

    Er leitet damit perfekt über zu seinem grünen Amtsnachfolger, der türkisch zur Hochsprache und schwäbisch zum unnützen Dialekt erklären wird. Zu den Schwaben – ich bin auch einer – kann man nur noch sagen: Wenn’s dem Esel zu wohl wird, dann geht er aufs Eis.

  18. Gülle Hülle an Herrn Schuster!

    Über die „Gülen-Bewegung“ hab ich letztens einen längeren Bericht in der FAZ gelesen. Darstellung natürlich durchweg positiv: modern, liberal. Vorallem auch nicht Judenfeindlich. Das müsste doch gerade den Israelfanatikern von PI gefallen… Ansonsten mal bitte aufklären über diese Leute und das bringen, was die MSM verschweigen.

  19. @ #12 madmax66

    Güle,Güle

    heißt aber bei uns das zeug,was der Bauer im Herbst auf den Acker verteilt.

    Auch bei uns: Gülle, woanders bekannt als Jauche oder vornehm Mist. Passt.

  20. da bringt er was durcheinander

    Güle Güle sagt der Bleibende

    allaha?smarlad?k sagt der Gehende

    hab ich jedenfalls ’86 bei meiner Türkeireise so gelernt

  21. Schuster
    Ude
    Schramma
    Scholz
    Polenz
    Schäuble
    Wulff
    ……

    Was oder besser wieviel kriegen sie dafür?

  22. also anhand der Namen Kann ich keinen Unterschied zu einer deutschen Schule feststellen :Gymnasium:SchulsprecherÖmerKlasse 12G1StellvertreterBekirKlasse 12G1StellvertreterEnesKlasse 11G1Realschule:SchulsprecherSamedKlasse 10R1StellvertreterSemihaKlasse 10R1

  23. @ 9

    in chicago kaufte sich die mafia ihre richter
    und staatsanwälte bis in die 90 jahre.
    das wird in berlin nicht ander sein.
    in chicago hatte das fbi aber aufgeräumt,das
    fehlt aber leider in deutschland.

  24. Es wird alles für die Übernahme vorbereitet.
    Gewisse Gelder werden aus gewissen Staaten mit Scharia-Hintergrund kommen.
    Was hat dies mit Integration zu tun, das ist Seperation. Die „Integration“ sollen die Jungkartoffeln, die ja später eintreten dürfen, durchführen.
    Bin aber gespannt, ob in solch einer muslimischen Schule „Kill-Bil(l)“-Manieren wie in „gemischten“ Schulen zu sehen sind.

  25. Thierse hat Recht. Schwaben sind dekadent und dumm geworden. Anders kann man sich nicht die Wahlen und S21 erklären.

  26. Das Photo zeigt doch den modernen Euro-Islam. Die etwas älteren Mädchen sind verhüllt, während die ganz jungen Mädchen noch ohne Kopftuch in die Schule gehen dürfen.

    Kulturen kommen und gehen wieder unter. Aber ich glaube, es ist in der Geschichte ein einmaliger Vorgang, dass eine Kultur noch ihren Untergang bezahlt. Ich sehe nicht das geringste öffentliche Interesse an dieser Parallelgesellschaft.

    Ich wusste übrigens nicht, dass es die Aufgabe eines Oberbürgermeisters einer Stadt in Deutschland ist, Außenpolitik mit der Türkei zu betreiben. Aber man lernt immer dazu.

    PS: Es sollte mir keiner in Zukunft mehr kommen, er würde die CDU aus taktischen Gründen wählen, um rot-grün zu verhindern. Ich sehe nämlich nicht, was damit konkret noch verhindert wird.

  27. #41 Schüfeli

    und man bewirbt sich für Vortäge. Was meinste, wieviel bekommt ein ex-OB für einen unwichtigen Vortrag, 5000 Euro, soviel wie bei Steinrück wirds wohl nicht geben.

  28. #26 MPig (04. Jan 2013 18:03)

    Am Freitag gehts zum Beten in die Moschee, da

    wir nur noch gebetet! 🙄 :mrgreen:

  29. #10 Bullterrier (04. Jan 2013 17:40)

    Vielleicht steht ihm die Gülle bis zum Hals.

    ———————-

    Super! I glaub i kriag me nemme!!

  30. #39 NoDhimmi (04. Jan 2013 18:31)

    Schuster
    Ude
    Schramma
    Scholz
    Polenz
    Schäuble
    Wulff
    ……

    Was oder besser wieviel kriegen sie dafür?

    Wahrscheinlich nichts.
    Die Überzeugungstäter machen das freiwillig.

  31. Fethullah Gülen definierte die Ziele seiner Bewegung so:

    „Man muss die Stellen im Justiz- und Innenministerium, die man in seine Hand bekommen hat, erweitern. Diese Einheiten sind unsere Garantie für die Zukunft. Die Gemeindemitglieder sollten sich jedoch nicht mit Ämtern wie zum Beispiel denen der Richter oder Landräte begnügen, sondern versuchen, die oberen Organe des Staates zu erreichen. Ohne Euch bemerkbar zu machen, müsst Ihr immer weiter vorangehen und die entscheidenden Stellen des Systems entdecken. Ihr dürft in einem gewissen Grad mit den politischen Machthabern und mit denjenigen Menschen, die hundertprozentig gegen uns sind, nicht in einen offenen Dialog eintreten, aber ihr dürft sie auch nicht bekämpfen. Wenn sich unsere Freunde zu früh zu erkennen geben, wird die Welt ihre Köpfe zerquetschen und die Muslime werden dann Ähnliches wie in Algerien erleben. Die Welt hat große Angst vor der islamischen Entwicklung. Diejenigen von uns, die sich in diesem Dienst befinden, müssen sich so wie ein Diplomat verhalten, als ob sie die ganze Welt regieren würden, und zwar so lange, bis Ihr diese Macht erreicht habt, die Ihr dann auch in der Lage seid, mit eigenen Kräften auszufüllen, bis Ihr im Rahmen des türkischen Staatsaufbaus die Macht in sämtlichen Verfassungsorganen an Euch gerissen habt.“

    Link:

    Diese Ziele gelten nicht nur in der Türkei, sondern überall, wo die Gülen Bewegung aktiv ist. Also in ganz Europa und den USA.

    Diese Ziele sind den Politikern der Blockparteien bekannt. Sie sind auch den Entscheidern in den Behörden bekannt, die neue Gülen-Schulen genehmigen.

    Gibt es in Deutschland Parteien, die in den Parlamenten wirksam die Islamisierung bekämpfen? Nein!
    Gibt es in Deutschland Massenmedien, die die Islamisierung bekämpfen? Nein!
    Gibt es in Deutschland in hinreichender Anzahl Bürger, die dies durch politische Arbeit in bestehenden oder noch zu gründenden Parteien ändern wollen? Eher nicht!
    Gibt es in Deutschland eine Gruppe von Bürgern, die die zersplitterte Medienpräsenz der „Freiheitlichen“ unter einem Auftritt zusammenfassen wollen, der von Form und Inhalt her auch normale Bürger und nicht nur Insider anspricht? Bisher nicht!

    Wie soll sich dann etwas ändern?

  32. #45 RDX (04. Jan 2013 18:49)

    Es sollte mir keiner in Zukunft mehr kommen, er würde die CDU aus taktischen Gründen wählen, um rot-grün zu verhindern. Ich sehe nämlich nicht, was damit konkret noch verhindert wird.

    Ich wollte gerade fragen, was unter Kuhn denn genauer noch schlechter werden soll…

  33. #49 nicht die mama (04. Jan 2013 18:55)

    Da wär ich jetzt nicht so sicher! Im Zweifel sorgen ihre Frauen dafür, dass das Eigeninteresse nicht hintenansteht.

  34. #49 nicht die mama (04. Jan 2013 18:55)

    Was oder besser wieviel kriegen sie dafür?

    Wahrscheinlich nichts.
    Die Überzeugungstäter machen das freiwillig.

    Den SPD-Leuten würde ich vielleicht so viel Dummheit zubilligen, den CDU-Leuten aber nicht.

    PS
    Bestehung muss nicht immer mit Geld stattfinden, es gibt unzählige andere Möglichkeiten.

  35. @ PI-Stuttgart

    Nachdem ich ausserhause den Artikel in den Stuttgarter Nachrichten gelesen hatte, wollte ich als ich gerade nach Hause kam, darüber einen Artikel schreiben, danke PI-Stuttgart, dass ihr es schon fachkundig erledigt habt.

    @ #36 Grafenwalder (04. Jan 2013 18:22)

    Ansonsten mal bitte aufklären über diese Leute und das bringen, was die MSM verschweigen.

    Lesen sie mal hier
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/tuerkischer-islamismus-die-anhaenger-des-fethullah-guelen-1664740.html
    http://www.spiegel.de/spiegel/spiegelspecial/d-60746630.html
    http://www.spiegel.de/spiegel/islam-das-treiben-des-tuerkischen-predigers-fethullah-guelen-a-850649-3.html

  36. Nachtrag:

    Verantwortlich ist der Integrationsbeauftragte Gari Pavkovic für diesen ganzen XXXXX (Selbstzensur)

  37. Mir scheint, dazu paßt das hier:

    Ein Stadtteil unter Schock. Bickendorf, (Anm.: gemeint ist Köln-Bickendorf) hier wurde in der Silvesternacht ein Mann umgebracht. Nur, weil er einen Streit schlichten wollte.
    Cihad (17) und Ferhat (16), die mutmaßlichen Messerstecher, sitzen zwar im Knast. Aber von Erleichterung ist im Veedel nichts zu spüren.
    Anwohnerin Nicole M. zuckt nur die Schultern: „Ich gehe hier, sobald es dunkel ist, nicht mehr raus. Und das bleibt auch nach der Festnahme der beiden so“, sagt sie. Die junge Frau möchte anonym bleiben. „Ich will hier von niemandem erkannt werden. Cihad und Ferhat sind nicht die einzigen Problemfälle in Bickendorf.“
    Ein Nachbar glaubt: „Es wird hier bald wieder krachen. Tickende Zeitbomben gibt es genug.
    http://www.express.de/koeln/bickendorf-in-angst–es-gibt-zu-viele-problemfaelle-,2856,21384042.html

  38. Hülle Gülle, Schuster! Get out, abr schnäll!
    Kassiere kosch jo länger…

    Mal sehen, was der Nachfolger so los lässt.

    Vielleicht „Allahu akhbar“?

    Aber mit gepflegten hohenlohischen Akzent, bitte!

  39. Sicher ein Missverständnis – Vielleicht wollte er nur darlegen, wie sehr er sich darauf freut, sich auf seine alten Tage auf seinen Bauernhof auf der schwäbischen Alb zurückzuziehen, wo er sich hauptsächlich um seine „Küh´le“ kümmern will….

  40. @ #62 ich-bin-die-strafe

    Mir scheint, dazu paßt das hier:

    Ein Stadtteil unter Schock. Bickendorf, (Anm.: gemeint ist Köln-Bickendorf) hier wurde in der Silvesternacht ein Mann umgebracht. Nur, weil er einen Streit schlichten wollte.

    Cihad (17) und Ferhat (16), die mutmaßlichen Messerstecher, sitzen zwar im Knast. Aber von Erleichterung ist im Veedel nichts zu spüren.

    Cihad und Ferhat bringen Aziz um. Schlimm. Wenn sie es jetzt noch bei sich daheim, in der Türkei, tun würden, wäre es mir ehrlich ganz egal. Soll sich Claudia R. oder andere ihrer Kumpane von grün, rot oder schwarz um seine drei Kinder kümmern. Ich habe weder Aziz noch Cihad oder Ferhat gebeten hierher zu kommen.

  41. Cihad (17) und Ferhat (16), die mutmaßlichen Messerstecher, sitzen zwar im Knast. Aber von Erleichterung ist im Veedel nichts zu spüren.

    Ich kann mich noch wie heute an den (für uns) seltsamen Namen „Kölner Schull- un Veedelszöch“ erinnern, die wir aus der Ferne im Fernsehen angeschaut haben. Jetzt lässt man also die Veedel vertürken und verrotten, die Einwohner Bronx-Luft schnuppern. Ich möchte nicht wissen, wie es in den Schull aussieht.

    Mer losse dä Moschee en Stanbul,
    denn do jehöt hä hin.
    Wat soll dä dann woanders,
    dat hät doch keine Senn.

  42. Massen an Gelder für diese Schule ist da,aber in ganz noch Deutschlands Schulen ist renovierbedarf,zumindest was die Toiletten angeht,aber dafür ist kein Geld da. Es stinkt zum Himmel genau wie die Schultoiletten.
    Irgendwas stimmt hier nicht.

  43. #13 Schweinchen_Mohammed

    Gibts keine Bearbeitungsfunktion mehr hier in den Kommentaren?

    Hat es die jemals schon gegeben?

    Für Hern Schuster einen überdimensionalen Latrinenwagen randvoll mit Gülle Gülle zum Abschied

  44. Stuttgart,Bahnhof Waffensteuer für Deutsche Migranten haben Illegale,kann man nicht Besteuern das Schwabenland abgesehen von Porsche u. Mercedes ist am verblöden.Bleibt bloß da wor ihr seid u.wählt die Grünen,u.sauft euren Äppelwoi.

  45. #2 BePe

    1. Tja, mit solchen Politikern ist das deutsche Volk verraten und verkauft.
    Diese Politiker schaffen Deutschland und das deutsche Volk ab und sind noch stolz darauf.

    2. Tiefer kann das deutsche Volk nicht mehr sinken.
    ————————
    1. Das tun sie seit über 60 jahren.
    Andere kommen gar nicht an die posten.

    2. Das volk ist dumm, ängstlich und feige gemacht worden, durch wohlstand, tv, einschüchterung, gefängnis.
    Auf so eine fdgo haben wir alle gewartet….
    Aber millionen kälber wählen ihr schächter selber….

  46. #73 Daimyo

    Wie ist das so, wenn man sein eigenes Land mit einer FREMDEN Sprache verratet ?
    —————-
    Dem LAND wird es auch schaden, wenn man sich nicht mehr ausreichend verständigen kann.
    Aber das ist nicht das hauptproblem.

    Johann Gottfried v. Herder wusste schon:

    Kein größerer Schaden kann einer Nation zugefügt werden, als wenn man ihr den Nationalcharakter, die Eigenheiten des Geistes und ihre Sprache raubt!

    Uns muss man das alles nicht RAUBEN, das aufgeben erfolgt ganz freiwillig, besonders von denen, die sich für ganz schlau halten.
    Und das sind die, die jeder ideologie hinterherlaufen, wenn sie davon vorteile haben.
    „Die verraten sogar ihre grossmutter“….. 🙂

    „Niemals darf ein Mensch, ein Volk wähnen, das Ende sei gekommen. Güterverlust läßt sich ersetzen;
    Über anderen Verlust tröstet die Zeit;
    Nur ein Übel ist unheilbar:
    Wenn ein Volk sich selbst aufgibt.

    Ach, unser allerbester Johann Wolfgang von Goethe ahnte es wohl schon….

  47. Ja kriech den Türken noch tiefer in den Arsch.
    Kriech denen in den Arsch die dich und dein Volk hassen.

  48. an #74

    Im Gegensatz zu Goethe, der den Koran als „stellenweis wahrhaft erhaben“ beschreibt, war sein ehemaliger Freund Herder kritisch und schrieb, dass Muhammad die Wahrheiten der anderen Relligionen „mit hässlichem arabischen Kamelunrat umpflanzet“ habe (aus der Einleitung zur Koran-Übersetzung von Max Henning, Reclam, Stuttgart 1990 – empfehlenswert und gut zu lesen!)

  49. Na, ist es so weit? Ein Oberbürgermeister, der Gülle falsch schreibt und ausspricht. Und nun Vorreiter ist für die Verschandelung der deutschen Sprache, die zunehmend den Migrantenton erhält ala „bo äh“. Wie bekloppt muß man eigentlich noch werden?
    Ich bin Europäer und kein Rassist. Ich bin jedoch für Traditionen und Erhalt unserer Kultur in Europa wie Deutschland. Jeder der hier her möchte ist herzlich gesehen, vorausgesetzt er macht einen Notorvertrag mit uns, unsere Lebensart,unsere Kultur wie unsere Sprche und Rechte zu wahren, zu schützen und anzunehmen. Also Deutscher welcher Herkunft auch immer zu werden. Das ist unabläßlich notwendig, um den Lebensfrieden in diesem Biotop der Kulturhoheit der Deutschen, die sich immer wieder vermischt haben ohne Deutsch sein aufzugeben, Deutschlands zu wahren. Wie die Werbung einer schönen Frau heißt: „Deutsche indischer Herkunft mit portugiesischem Namen“ Vorbild für „es geht doch“!

  50. @ #76 john3.16

    Goethe sah den Koran kritisch. Sein Werk Mohammud setzte sich damit auch kritisch auseinander. Nur sehen es nicht die Muslime so sondern stricken weiter an der Mähr es sei islamfreundlich. Das geht so weit dass es sogar eine Fatwa gibt Goehte sei Muslim, siehe hier. Betreiber der Seite: Milli Görüs.
    http://www.enfal.de/gote-fat.htm Steinhöfel schrieb auf seinem Blog dazu eine gute Rezession zu Muhammad.

    Die Parallelen, die Goethe zieht, sind nicht etwa eine Einheit von Orient und Okzident im Wulffschen Sinne. Goethe sah sie vielmehr in der beiderorts herrschenden Drangsalierung des frei denkenden Dichters durch weltliche oder kirchliche Autoritäten (wobei diese Trennung im Islam nicht existiert).
    http://www.steinhoefel.de/blog/2010/10/%E2%80%9Esehr-geehrte-damen-und-herren-liebe-neger%E2%80%9C.html

Comments are closed.