Der Westen unterstützt den „Aufstand“ in Syrien, obwohl sich dahinter die hässliche Fratze des islamischen Terrors verbirgt. Wie das Christliche Forum gestern berichtete, sollen „islamistische Rebellen“ einen Christen geköpft und den Leichnam anschließend Hunden zum Fraß vorgeworfen haben. Wundert ein solches abartiges Verhalten noch irgendjemanden? Ist doch schließlich alles korankonform nach Sure 47:4 „herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt“. Man kann Al-Qaida & Konsorten nichts vorwerfen – sie führen nur Allahs Befehle aus. Das sind eben religiöse Besonderheiten, gegenüber denen die Christen in Syrien, inklusive der schwangeren Frau des Geköpften, tolerant zu sein haben.

(Von Michael Stürzenberger)

Wir lesen über den ganz normalen islamischen Alltag in Syrien:

In Syrien sollen islamistische “Rebellen” einen Christen geköpft und seinen Leichnam Straßenhunden zum Fraß vorgeworfen haben. Das berichtet die britische Tageszeitung „Daily Mail“ unter Berufung auf die kath. Ordensfrau Agnes-Mariam de la Croix.

Demnach wurde der 38-jährige Andrei Arbashe entführt, nachdem sein Bruder sich öffentlich darüber beschwert haben soll, daß Rebellen sich immer häufiger wie Banditen aufführen und Verbrechen begehen.

Kurz darauf sei die enthauptete Leiche Arbashes an einem Straßenrand nahe der Stadt Ra’s Al-Ayn an der türkischen Grenze gefunden worden; sie sei umringt gewesen von hungrigen Straßenhunden. Arbashe hinterläßt dem Bericht zufolge seine schwangere Frau, die er erst vor kurzem geheiratet hatte.

Die Christen in Syrien fragen sich verständlicherweise, warum diese Mörderbanden vom Westen auch noch unterstützt werden:

Wie Schwester Agnes gegenüber der „Daily Mail“ sagte, hätten Gräueltaten dieser Art unter Rebellengruppen in den vergangenen Monaten zugenommen. Sie kritisierte in diesem Zusammenhang den Westen für seine Unterstützung der Rebellen, obwohl es immer mehr Hinweise auf Menschenrechtsverletzungen gebe.

Vergewaltigungen, Entführungen und Mord seien zunehmend an der Tagesordnung. „Die freie und demokratische Welt unterstützt Extremisten“, zitiert das Blatt die 60-jährige Nonne.

Syrien soll gemäß Allahs unveränderlichem Plan der nächste Gottesstaat nach Ägypten werden:

Der Volksaufstand in Syrien sei von einem islamistischen Söldnerheer übernommen worden, das weniger Interesse daran habe, die Regierung zu stürzen, als vielmehr einen islamischen Dschihad bzw. “Heiligen Krieg” zu führen:

„Die Rebellen wollen die Scharia als Gesetz einführen und einen islamistischen “Gottesstaat” in Syrien errichten“, so Schwester Agnes-Mariam weiter. Das sei auch ein Grund, weshalb sie so gewalttätig gegen Christen vorgingen.

Hier der gesamte Artikel vom „Christlichen Forum“. Bei „idea.de“ ist zu lesen, dass die Lage der Christen in Syrien immer verzweifelter wird. Gab es schon Protest von den islamophilen katholischen und evangelischen „Dialog“-Beauftragten? Nein? Die schreien immer nur laut auf, wenn Islamkritik geäußert wird.

Nun schließt sich der Kreis nach München, denn das Morden in Syrien wird vom arabischen Scharia-Staat Katar finanziert, der gleichzeitig die 30 Millionen für das geplante Europäische Islamzentrum am Münchner Stachus zahlen möchte. Michael Mannheimer berichtet heute, wie barbarisch es in Katar zugeht: Dort wurde gerade ein Poet zu lebenslangem Gefängnis verurteilt, weil er diese harmlosen Gedichtzeilen über eine der vier Frauen des Emirs veröffentlichte:

“Sie importiert all ihre Sachen aus dem Westen. Warum importiert sie nicht Gesetze und Freiheit”?

Der langjährige Berlin-Korrespondent des arabischen Nachrichtensenders Al Jazeera, Aktham Suliman, hat mit der Deutschen Welle über Katar geredet. Auf die Frage, wie er die deutsche Berichterstattung über die Golfstaaten beurteile, antwortete er unverblümt:

Katastrophal, skandalös, unverzeihlich. Natürlich bin ich als deutscher Politiker, als westlicher Politiker den wirtschaftlichen Interessen meines Landes verpflichtet. Aber warum tun die Journalisten das? Es ist äußerst selten, dass in den deutschen Medien kritisch über Saudi-Arabien oder Katar berichtet wird. Selten wird thematisiert, dass man in Saudi-Arabien sogar auf der Straße eine Drehgenehmigung braucht und wie es um die Menschenrechtslage in diesen Ländern steht.

Es ist auch in deutschen Medien kaum erwähnt worden, dass es dort eine regelrechte Sklaverei gibt. Asiatische Arbeiter gehen in diese Länder, arbeiten einige Jahre in Katar, Saudi-Arabien oder in den Vereinigten Arabischen Emiraten, und kehren dann nach Hause zurück – oft als Wrack. Die Frauen kommen oft schwanger zurück nach Hause. Diese Menschen können 50 Jahre am Golf verbringen und werden trotzdem nie die Staatsbürgerschaft bekommen. Das sind unglaubliche, unmenschliche Zustände – und das wird nicht einmal erwähnt. Stattdessen wird in längeren Reportagen im deutschen Fernsehen thematisiert, welcher Emir in irgendeinem Land wie viele Oldtimer und wie viele Schlösser besitzt. Das ist skandalös, unglaublich und unverzeihlich.

Die Münchner Bürger werden sich über solche Nachrichten freuen und dem Emir ganz bestimmt den roten Teppich zum Stachus ausrollen, damit er dort den Idrizschen Islampalast finanzieren darf..

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

55 KOMMENTARE

  1. Ich hatte ja kürzlich die Gelegenheit, mich auf einer Pro-Syrien-Demo länger mit einer aramäischen Teilnehmerin zu unterhalten und hatte einfach einen guten und glaubwürdigen Eindruck von ihr und ihren Leuten.

    Wer also noch etwas Weihnachtsgeld übrig hat:

    Föderation der Aramäer in Deutschland e.V.
    Spendenkonto: 0492942
    BLZ: 672 700 24 (Deutsche Bank)
    Stichwort: Christen in Syrien

  2. Die westlichen Regierungen sind von innen mit Feigheit durchdrungen und zum Teil schon islamisiert.

    Und so nehmen deren Länder meist nur mohameddanische Flüchtlinge auf. Christen überläßt man ihrem meist grausigen Schiksal.

  3. Der Westen hat auch mal Afghanistan unterstützt, aber sichtbar nichts daraus gelernt.
    Kennt noch jemand den Abspann von Rambo 3? „Dieser Film ist dem tapferen Volk von Afghanistan gewidmet.“

    Also warum sollten es unsere Politiker in Syrien anders machen?

    Die Watsche kommt.

  4. erfahren diese grauenhaften Verbrechen Herr Obama , Frau Merkel und Herr Westerwelle nicht? — Und das sind ja nur die jüngsten Verbrechen. — Auch die gutesten Gutmenschen müssten da doch aufwachen , unbegreiflich. —

  5. Erdowahn kann es ganz offensichlich kaum mehr erwarten gegen die Syrische Regierung in den krieg zu ziehen.

    Wie anders soll man seine dauernde Wiederholung „Wir sind zum Krieg bereit“ anders interpretieren als „Wann dürfen wir denn nun endlich losschlagen?“?

    http://www.20min.ch/ausland/dossier/tunesien/story/28192642

    Dabei werden die Granaten und Raketen, die immer wieder auf türkischem Gebiet einschlagen, eindeutig nicht von den Regierungstruppen, sondern den befreundeten Rebellen abgefeuert, die der Türkei einen Grund zum Losschlagen gegen die Regierung liefern wollen.

  6. @ #3 Lasker (04. Jan 2013 20:25)

    Herr Obama ?

    Der ist doch selber Moslem. B. Hussein Obama hat nicht nur einen gleichnamigen kenianischen Moslemvater , sondern auch einen indonesisch-moslemischen Pflegevater.

  7. gehört das auch zur vielvältigkeit,der herzlichkeit und ähnlichem schwachsinn frau
    böhmer ?
    was würde denn frau roth zu so etwas sagen?
    für mich ist das abartig und das alles im namen der religion des friedens.

  8. Nun schließt sich der Kreis nach München, denn das Morden in Syrien wird vom arabischen Scharia-Staat Katar finanziert, der gleichzeitig die 30 Millionen für das geplante Europäische Islamzentrum am Münchner Stachus zahlen möchte.

    Achse München – Katar:

    Was stört mich Frau, was stört mich Kind.
    Hauptsach‘ der FC Bayern g’winnt.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.fc-bayern-im-trainingslager-volkswagen-sponsert-katar-lager.fe01dcdf-8730-45bb-9137-7e7ff9bdd49b.html

  9. Amerikaner und Franzosen gehören mit den Briten zu den treibenden Kräften hinter der Al Kaida-Gang zum Sturz der syrischen Regierung.

  10. Islam ist Barmherzigkeit. Islam ist Frieden.

    Leider sind unsere Relativitätsverweigernden Gutmenschen nicht nur auf beiden Auge blind sondern auch noch Gehirnamputiert.

    Die Protestantische Kirche besäuft sich lieber und wohl noch nicht ganz ausgenüchtert treten sie lieber für die Rechte von Schwulen und Lesben ein.
    Die katholische Kirche beruft sich auf das Zweite Vatikanum und sorgt sich mehr um ihr Ansehen was durch kranke pädophilie Geistliche beschädigt wurde.

    Ein Christ der abgeschlachtet wurde, na und? Ist doch nur einer unter TAUSENDEN.
    Und selbst bei dieser Zahl machen die Kirchen lieber die drei Affen.

    Von unseren Gutmenschen erwarte ich nicht mal eine Reaktion. Wie auch ohne Hirn.

  11. Ich werde den Artikel dutzendfach ach was 100ert fach ausdrucken und verteilen und in U-Bahn und Bus liegenlassen.

    Bitte auch andere mitmachen, wenn es ein Argument gibt den GUTEN_MENSCHEN hier aufzuwecken dann DAS!

    Danke.

  12. Widerstand in den USA: Abgeordnete fordern Debatte im Kongreß über Syrien-Einsatz

    Wie bereits berichtet, veranstalteten die US-Kongreßabgeordneten Walter Jones (Republikaner aus Nord Carolina) und Charles Rangel (Demokrat aus New York) am 19. Dezember in Washington eine Pressekonferenz, in der sie Präsident Barack Obama aufforderten, vor einer Entsendung amerikanischer Truppen nach Syrien erst eine ausdrückliche Genehmigung des US-Kongresses einzuholen.

    http://www.politaia.org/untergang-der-usa/widerstand-in-den-usa-abgeordnete-fordern-debatte-im-kongres-uber-syrien-einsatz/

  13. Bei allem Respekt, aber hier werden auf beiden Seiten massive Verbrechen begangen. Wir sollten nicht vergessen, dass Assad seine engen Bindungen zu Russland aus Sowjetzeiten übernommen hat und selber Sozialist ist. Weiterhin ist er Diktator einer religösen Minderheit und tritt als Gegner Israels auf. Es ist bedauerlich, wenn auf den Seiten der Opposition, die sich zu Recht gegen einen Diktator erheben, Islamisten und Al Kaida-Terroristen tummeln. Das ändert aber nichts daran, dass Herr Assad selber massiv mordet, international in weiten Teilen isoliert dasteht und keine Zukunft mehr hat.

  14. @ #8 froschy (04. Jan 2013 20:42)

    Die Gutmenschen weckt gar nichts auf, die tragen Scheuklappen und sind verblendet in ihrer linken Ideologie.

  15. ….warum tun die Muslime sowas? Haben wir das im Krieg auch gemacht? Mal abgesehen von den Konzentrationslagern…saßen deutsche Soldaten zusammen und haben lachend Feinden die Köpfe abgeschnitten. Und Fotografiert? Und wer sagt den Barack Obama wäre mehr als nur ein zum zweiten Mal gewählter, farbiger Präsident der USA? Ich hab mal gehört er wäre Christ. Ich hab gar nicht gewusst das er der eigentliche Feind wäre der uns zum Islam bekehren will, der eine Welt unter der Islamknute herbeisehnt. Vielleicht steckt ja er hinter all den Greueltaten der letzten Jahre. Und ich bin ein rosa Hase. Glaub mir, der ist der ehrlichste den Sie je hatten. Und der naivste.

  16. Wenn in 20 oder 30 Jahren die heutigen Kinder die Früchte der Dummheit ihrer blockparteiwählenden Eltern ernten werden bin ich hoffentlich schon tot. Irgendwie muß man heutzutage direkt dankbar sein, wenn man schon etwas älter ist. Da bleibt man mit etwas Glück von der Hölle, die über Europa hereinbrechen wird verschont.

  17. #14 george walker (04. Jan 2013 20:45)

    Sie haben recht, daß Assad kein Harmloser oder Rechtschaffener ist, aber was ihn zu ersetzen droht ist einfach noch viel, viel schlimmer. Bislang konnten Christen und andere Nichtmohammedaner in Syrien wenigstens einigermaßen sicher leben. Die Baath-Diktatur läßt zwar keinen Widerspruch zu, aber ist bislang wenigstens nicht durch krasse ethnische oder religiöse Diskriminierung aufgefallen. So oder so ähnlich war das in allen Ländern dieses „Arabischen Frühlings“. Wenn man einen Regimewechsel will, dann doch nicht einen zum noch größeren Übel.

  18. Ich habe wenig Hoffnung!

    Unsere Gutmenschen sind so von sich besoffen,
    dass sich nicht verstehen, wie sie überrollt werden!

    Dann, ist es “ zu spät! „

  19. @ #12 Freya- (04. Jan 2013 20:45)

    Doch hab schon welche aufgeweckt, war ein bisschen gruselig, so wie bei Vampiren oder Zombies, die noch nicht ganz die Metamorphose hinter sich brachten und noch zu retten waren.

    Ungefär so guggen die dich auch an, es ist sicher sinnlos die Brüllaffen bekehren zu wollen, da ist ganz Freudsch gerecht die Freude an der Mastrubation (ich bin ein guter) viel zu mächtig, aber ich habe es einige Male erlebt, ein Schocker (wie der oben) und dann einer der es ihm erklärt (der GUTE ist in dem Moment ja recht durcheinander) und die entsprechenden Koransuren, in dem Moment bewirken einiges.

    Zumal ich feststellte, der HALBMOND – Nazikult, ist ob seiner, für Mitteleuropäer, wirklich nicht nachvollziehbaren und bizarren Art wesentlich weniger ansteckend als die Deutschtümelei der Nazis, die sie in jeweils (dem Land angepassten nationalen) passenden Varianten auf den europäischen Markt warfen.

    Der Guti muss halt raffen dass das was seine Kader vormachen Nationalsozialismus pur ist, nur halt ohne Nase aber genauso pervers, im Falle der Bürzelzeiger noch perverser.

    🙂

  20. Die Grünen haben diese Al-Kaidas adoptiert. Seht euch die Unterstützerliste dort einmal genauer an. https://www.adoptrevolution.org/

    Natürlich kein einziges negatives Wort über die Islamischen Bestien.

    Dort wird die Werbung für die Europäischen Dhimmis gemacht, auf Arabischen Seiten sieht es dann anders aus.

  21. Kämpfen auf der Seite der islamischen Rebellen auch Christen und Atheisten?

    Auf der Seite der Regierungstruppen schon!

    Ich meinte natürlich aktiv Vorort!

    Und wen unterstützt nun die westliche Regierung und gegen wen kämpft diese stellvertretend dort Vorort?

  22. Manno

    Nicht:

    …nur halt ohne Nase… sollte nur halt ohne NAZI… heißen

    Meine Rechstschreibprüfung liebt mich denn sie neckt mich

    🙂

  23. Europäer sind alle spießbürgerliche Deppen, moderne Europäer hingegen….

    Viel Spaß mit dem europäischen Taqqiya-Großmeister:

    http://www.zeit.de/campus/2013/01/tariq-ramadan-muslime-europa/seite-1

    ZEIT Campus: Muslime werden die ersten Europäer sein – das haben Sie, Herr Ramadan, einmal gesagt. Was meinen Sie damit?

    Tariq Ramadan: In vielen europäischen Ländern sind in den letzten Jahren nationalistische Tendenzen stärker geworden. Zugleich sind Muslime in Europa darum bemüht, als gleichwertige Bürger gesehen zu werden. In Frankreich haben zwei Drittel der Muslime einen französischen Pass, sie stehen für ihre Rechte und Pflichten ein. Ähnliches gilt für England und Deutschland. Diese neuen Bürger können sich wegen ihrer Lebens- und Familiengeschichte leichter mit der Idee einer internationalen Identität anfreunden. Außerdem ist der Islam längst zu einer europäischen Religion geworden.

    ….

    ZEIT Campus: Erklären Sie das mal einer Frau, die Verantwortung übernehmen will, aber wegen ihres Kopftuchs nicht Lehrerin werden darf.

    Ramadan: Dieses Problem geht vorüber. Wir befinden uns in einer Übergangsphase, in der Muslime immer sichtbarer werden – das empfinden manche als Problem. Sie glauben, dass Menschen, die durch ihre Kleider als Muslime erkennbar sind, nicht integriert seien. Das Gegenteil ist wahr: Gerade weil Muslime im Alltag sichtbar werden, sind sie integriert. Sie haben das geografische und soziale Ghetto, in dem viele anfangs lebten, verlassen. Muslime sind jetzt Teil des Mainstreams.

  24. Wichtig ist, dass wir diese bereichernden Zustände nach Deutschland importieren.
    In Kreuzberg führen Schein-Asylanten einen Angriff gegen Deutschland, massiv vom Tagesspiegel und vom Bezirksbürgermeister Franz Schulz unterstützt.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/fluechtlingscamp-auf-dem-oranienplatz-ueberwintern-im-zirkuszelt/7590302.html

    „Seit drei Monaten kampieren Flüchtlinge auf dem Oranienplatz, um für ihre Rechte zu demonstrieren:

    Offizieller Forderungskatalog:
    1. Anerkennung aller Asylsuchenden als politisch Geflüchtete
    2. Stopp aller Abschiebungen
    3. Aufhebung der Residenzpflicht
    4. Nicht Prüfung und Aufrechterhaltung der Lager sondern Wohnungen

    Drei Monate nach der Ankunft des Flüchtlings-Protestmarsches am 6. Oktober kämpfen die 90 Flüchtlinge im Camp am Oranienplatz an mehreren Fronten zugleich.
    Patrick aus der Mediengruppe liest eine Neujahrsbotschaft in englischer Sprache vor, die ins Arabische und Französische übersetzt wird. Seine Ansprache hört sich eher an wie eine Agitationsrede, die Flüchtlinge haben den Angriff als Verteidigung gewählt.
    Bis März hat Bezirksbürgermeister Franz Schulz ihnen das Gebäude zugesichert.

    Doch auch im Camp selber gibt es Probleme mit Eindringlingen und Obdachlosen, die das Zeltlager mit einer Volksküche verwechseln. „Die Küche ist offen, da kann jeder reinkommen“, erzählt Habet. „Wir versuchen dann, ruhig zu bleiben und sie fortzuschicken“, berichtet Anour, der mit anderen Campern Gemüse schneidet – Spenden von der Tafel.“

    Die Deutschen Obdachlosen, die was zu fressen haben wollen, werden fortgeschickt.
    Ich dachte kein Mensch ist illegal. Was für eine verlogene, verbrecherische Einnistung.
    Diese Scheinasylantenangreifer kommen um Beute zu machen, unterstützt von Kollaborateuren und Schreibtischtätern aus Presse und Politik.

  25. Die Christen, oder Teile der Christen in Syrien, bewaffnen in ihrer Not schon die Pfadfinder.

    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middleeast/syria/9539244/Syria-Christians-take-up-arms-for-first-time.html

    Kein Wunder, die von den Grünen adoptierten und von der CDU/FDP mit Waffen belieferten Al-Ciadas Kündigen deren Ausrottung an, jeweils Gemeindegenau…:

    http://www.dailymotion.com/video/xw3vf3_yyyyyy-yyyyy-yyyy-yyyyyyyyy-yyyy-yyyy-yyyy-yyyyyy-yy-yyyyy-yyyyyyyyy_news?start=4#.UN4rLKz77AQ

    Christen/Alawuten vor ihrer Hinrichtung durch die FSA…:

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=5HVDV9OYNhY#!

    Eine Berufsschule wird von der FSA Besucht…:

    http://www.youtube.com/watch?v=NpnDWbvjxcQ

    Ein älterer Christ wird Brutal Gefoltert..:

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=4tqU96Eporw

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=5imLO3VqcCk

    Unzählige Kirchen, Dörfer und Schulen wurden von den Islamischen Gotteskriegern in Syrien, auch Dank der Hilfe von CDU/FDP/GRÜNEN und der SPD Vernichtet.

    Syria – FSA destroyed an Armenian church and burned the Holy Bible in Aleppo

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=XR3Ng4fT5hw#!

  26. Wundert ein solches abartiges Verhalten noch irgendjemanden? – nein, aber ihr dürft trotzdem nicht aufhören, das zu posten, denn wenn man sich an diese barbaren gewöhnt, hat man es nicht anders verdient, als von ihnen entsprechend behandelt zu werden! ich wünsche euch und eurem kampf gegen die gehirnwäsche der amoralischen totengräber europas und seiner freiheitlichen gesellschaftsordnung weiterhin viel glück – ich bleib euch treu, da gibts überhaupt keine zweifel, auch wenn ich zur weissen rose meine eigene meinung habe – alles kokolores verglichen mit der heutigen realität!

    liebe grüsse,
    generalMartinStuelpnagel!

  27. Sehr geehrter Herr Westerwelle,

    mit großer Skepsis musste ich in letzter Zeit die Berichterstattungen in Vorkommnisse in Syrien zu Kenntnis nehmen. Nach einiger Recherche erschließt sich mir, dass weder das Assad Regime wohl nicht das Beste ist/war, aber die Rebellen könnten sich als das weitaus größere Übel herausstellen. Was macht Deutschland so sicher, auf der richtigen Seite zu stehen?

    Am Anfang des Konflikts war von Scharfschützen die Rede, die von Dächern auf friedlich Demonstrierende geschossen haben sollen. Ich bin mir sicher, dass Herr al-Assad als Staatsführer weitaus intelligentere und unauffälligere Möglichkeiten hat, um unliebsame Landsleute zu beseitigen. Wieso sollte er dies also so Medienwirksam machen, wie uns dargestellt wurde? Ein möglichst großes internationales Interesse wird sicherlich nicht eines seiner Hauptziele gewesen sein. Aufgrund der undurchsichtigen Lage ist es durchaus denkbar, dass die ersten Schüsse gezielt von Rebellen abgefeuert wurden um Angst und Schrecken zu verbreiten und diese Taten als Anlass zu nehmen, für alles was folgte. Was folgen würde, wussten wir leider damals noch nicht.

    Das Assad Regime wird in den deutschen Medien durchweg als schlecht dargestellt. Allerdings schien es doch vor den Unruhen recht ruhig um das Land Syrien. Zumindest hörte man nicht von hunderten Toten. Bisher konnte ich in den öffentlichen deutschen Medien und auch von Ihnen, Herr Außenminister, keine negativen Äußerungen zur der oppositionellen Gruppierung in Syrien wahrnehmen. Ich las aber, dass Sie sich mit einem nicht unumstrittenen (geistlichen) Oppositionsführer getroffen haben. Was macht Sie so sicher, dass die Opposition die bessere Wahl ist? Mittlerweile ist bekannt, dass die Rebellen Unterstützung aus arabischen Ländern erhalten. Und mittlerweile ist auch bekannt, dass islamistische Terroristen Seite an Seite mit den Rebellen kämpfen. Eine genaue Zahl ist nicht bekannt – aber möchte man das wirklich wissen?

    Es gibt nun vermehrt Berichte, dass in Bereichen, in denen die Rebellen die Oberhand gewonnen haben, Christen verfolgt, gejagt und geköpft werden. Die syrisch-orthodoxe Kirche berichtet von ethnischen Säuberungen in den von Rebellen kontrollierten Gebieten

    Im syrischen Kurdistan bildete sich eine eigenständige Armee, die sich wohl nicht ohne Grund auch gegen die sogenannte Freiheitsarmee stellt und nicht nur gegen die Assad Truppen. Wenn diese Opposition so wohlwollend und vom Volk akzeptiert wäre, wieso entstehet dann auch gegen Sie Widerstand?

    Bei dem Ausmaß, den die Kämpfe in Syrien angenommen haben, ist nicht davon auszugehen, dass es sich um eine von der Bevölkerung initiierte Revolution, sondern eher um einen geplanten, politisch oder gar religiös motivierten Angriffskrieg gegen eine (mehr oder weniger) rechtmäßige Regierung handelt. Hinter diesen Vorkommnissen steht nicht des Volkes Wille, hier geht es um die Gier nach Macht und Geld oder sonstige niedere Beweggründe.

    ….

    Mit freundlichen Grüßen

  28. Sorry OT und nur als Antwort an Yogi Baer zu dem Windkraft-Artikel vom 31.12.2012

    Lieber Yogi Baer,
    ebenfalls nachträglich ein gutes neues Jahr und Danke für den Link zu dem Kompendium des Karlsruher Atomforschungszentrums.

  29. Prolog

    In diesem Beitrag beziehe ich mich u. a. auf die folgenden Suren und Verse:

    DER HEILIGE KORAN

    Sure 2 DIE KUH, Vers 223,
    Eure Frauen sind ein Saatfeld für euch; darum bestellt euer Saatfeld wie ihr wollt. Doch schickt (Gutes) für euch voraus. Und fürchtet Allah und wisset, daß ihr Ihm begegnen werdet. Und verheiße den Gläubigen die frohe Botschaft.

    Sure 4 DIE FRAUEN, Vers 15:
    Und wenn einige eurer Frauen eine Hurerei begehen, dann ruft vier von euch als Zeugen gegen sie auf; bezeugen sie es, dann schließt sie in die Häuser ein, bis der Tod sie ereilt oder Allah ihnen einen Ausweg gibt.

    Sure 4: DIE FRAUEN, Vers 34
    Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah die einen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Vermögen hingeben. Darum sind tugendhafte Frauen die Gehorsamen und diejenigen, die (ihrer Gatten) Geheimnisse mit Allahs Hilfe wahren. Und jene, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet: ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch dann gehorchen, so sucht gegen sie keine Ausrede. Wahrlich, Allah ist Erhaben und Groß

    Der Islam gehört NICHT zu Deutschland

    Der Islam ist keine Religion im eigentlichen Sinne, sondern eine gewaltverherrlichende und brandgefährliche Weltanschauung, die dem Nationalsozialismus in nichts nachsteht. Der Koran gilt als das gefährlichste Buch der Welt, denn darin wird nicht nur Haß gegen andere Religionen geschürt, sondern sogar zum Töten von Ungläubigen aufgefordert. Der Koran lehrt mohammedanisches Vorherrschaftsdenken, und die Rechte der Frauen sind drastisch eingeschränkt, z. B. durch die erzwungene Verschleierung und die Legitimierung von Gewalt gegen Ehefrauen bei Ungehorsam. Noch brutaler ist die Strafe für untreue Ehefrauen, denn diese können mit dem Tod bestraft werden.

    Wir lesen fast jede Woche, daß eine Frau von einem muslimischen Mann vergewaltigt worden ist, und in diesem Zusammenhang möchte ich darauf hinweisen, daß die Vergewaltigung durch Aussprüche von Imamen aus der islamischen Welt legitimiert wird, die beispielsweise sagen: „Eine Frau ohne Verhüllung ist für einen Mann wie rohes Fleisch für eine Katze“; im Islam darf ein Ehemann seine Ehefrau jederzeit sexuell „gebrauchen“. In einem Land, wo die Vergewaltigung in der Ehe strafbar ist, müßte allein dieser Fakt bei der weiblichen Bevölkerung zu einem Aufschrei führen, doch davon ist nichts zu spüren, noch nicht einmal von den »Amazonen« kommt eine Reaktion.

    Letztendlich ist das Ziel ein Gottesstaat nach dem Vorbild Mohammeds, in dem die Scharia, das islamische Gesetzbuch, zur Anwendung kommt. Überall in der Welt, wo Islamisten die Mehrheit erringen konnten, entstehen solche Gottesstaaten, die von Terror geprägt und in denen Christen- und Judenmorde an der Tagesordnung sind.

    Der Islam ist wie eine tickende Zeitbombe, und wenn die Deutschen sich ein solches Schicksal ersparen wollen, dann ist Widerstand das Gebot der Stunde, denn schon bald könnte es zu spät sein.

    Fast tägliche Pressemeldungen belegen den sich schleichend ausbreitenden Islamismus, dem von Teilen der Bevölkerung, vielen Organisationen, sogar jüdischen und kirchlichen, sowie von den Medien der Rote Teppich ausgerollt wird und der schon in vielen Bereichen sichtbar ist. Wir propagieren eine offene Gesellschaft, doch in Wahrheit sind wir schon lange nicht mehr ganz dicht!

    Die Aussage »Der Islam gehört zu Deutschland« ist nicht nur dummes Zeug, sondern unverantwortlich, weil Islam und Rechtsstaat nicht miteinander vereinbar sind, darauf haben viele Rechtsgelehrte immer wieder hingewiesen. Eigentlich müßte diese Ideologie in Deutschland verboten sein, doch unter dem Deckmäntelchen der verfassungsrechtlich garantierten Religionsfreiheit hat sich der Islam in Deutschland ausgebreitet, und die Tendenz ist steigend.

    Es besteht die latente Gefahr, daß sich das dunkelste Kapitel deutscher Geschichte wiederholt, und unter islamischer Herrschaft werden besonders die Frauen zu leiden haben, und es wird keine christlichen Feste wie Weihnachten, Ostern und Pfingsten mehr geben.

    Auch daran sollte man einmal denken, und das gilt explizit für alle Mütter und Väter, die sich langfristig Gedanken um die Zukunft ihrer Kinder machen sollten.

    Wer sich intensiver mit dem Koran beschäftigen möchte findet hier eine Menge Informationen:

    http://www.islam-deutschland.info/index.php

    Politiker der Blockparteien CDU/CSU, SPD, GRÜNE und LINKE öffnen dieser fanatischen Ideologie durch Verträge mit muslimischen Organisationen Tür und Tor, wobei die Maxime »Lieber islamisch dominiert als abgewählt« zu gelten scheint, und das ist absolut verantwortungslos!

    Insider des Islams sollten aber nicht resignieren, denn es gibt eine politische Alternative, nämlich DIE FREIHEIT, die den Islamismus thematisiert, eine bürgernahe Politik verspricht und Volksentscheide nach Schweizer Vorbild propagiert, um so der Entmündigung der Wähler entgegenzuwirken.

    DIE FREIHEIT ist keine Ein-Themen-Partei, sondern stellt auf ihrer Homepage ein komplettes Programm vor.

    Auch ein Wahlaufruf und ein Flyer können heruntergeladen werden.

  30. Könnt ihr euch vorstellen was die FSA Terroristen mit Kindern machen die in ihre Hände gelangen?

    Sie werden Geköpft…:

    https://dl.dropbox.com/u/73072342/Demokraten%20Kinder.jpg

    Gehängt…:
    https://dl.dropbox.com/u/73072342/syrien_hinrichtung.jpg

    Sie werden Gefoltert und Vergewaltigt und Ermordet…:

    https://dl.dropbox.com/u/73072342/kind-horan1.jpg

    https://dl.dropbox.com/u/73072342/junge-horantot.jpg

    Ansprache eines Salafiten zu einem schwer Geschocktem, verängstigtem Kind in einer Kirche vor dessen Hinrichtung…:

    https://dl.dropbox.com/u/73072342/KIND.JPG

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=0rgcbTSjBWg

    Und ein Screenshot eines Video mit einer Verängstigten Gruppe Kinder in einem Keller der Salafiten..:

    Kindern werden die Hände abgehackt…:

    https://dl.dropbox.com/u/73072342/Kind%202.JPG

    Die Kehlen durchschnitten…:

    https://dl.dropbox.com/u/73072342/KindKehle.JPG

    In Stücke gerissen…:

    https://dl.dropbox.com/u/73072342/Idlib.JPG

    Verprügelt…:

    http://www.youtube.com/watch?v=Q_uqRTxUDmY&feature=related

  31. #20 Religion_ist_ein_Gendefekt (04. Jan 2013 21:04)

    #14 george walker (04. Jan 2013 20:45)

    Sie haben recht, daß Assad kein Harmloser oder Rechtschaffener ist, aber was ihn zu ersetzen droht ist einfach noch viel, viel schlimmer. Bislang konnten Christen und andere Nichtmohammedaner in Syrien wenigstens einigermaßen sicher leben. (…)

    Mensch, Leute, es gibt Länder, da lebt der autotochtone seit Generationen doch recht und schlecht, natürlich nicht so frei wie wir hier in unserer „freiheitlich demokratischen Grundordnung“ (ist ja auch nicht mehr das, was es mal war).

    Aber sie lebten und leben immernoch bis zur „Revolution“, wo alles was man bisher als zivil und kulturell hochstehend betrachtete, plötzlich von „Freiheitskämpfern“ einfach weg gefegt wird – so als würden sie einer anderen Art als der des homo sapiens angehören . . .

    Wenn in unseren Qualitätsmedien berichtet wird, „… Assad würde die Kinder seines Volkes umbringen“, so stellen sich bei mir sofort die Nackenhaare. Warum wohl? Weil diese Behauptung zu 100 Prozent verlogen ist.

  32. @ #15 george walker (04. Jan 2013 20:45)

    Stimmt,
    aber angesichts des Umgangs der Abgesandten den „arabischen Frühlings“ mit den Ex-Potentaten des Megrab sollte man an seiner Entschlossenheit nicht zweifeln.
    DER kämpft bis zur letzten Patrone.

  33. Der Westen sagt aus gutem Grund nichts dazu, weil der Westen diese Terroristen aufbaut und Finanziert. Die Al-Kaida wurde doch von den USA aufgebaut und trainiert und wird es auch heute noch. Oder glaubt jemand ernsthaft, das es ein Zufall ist das diese Koran-Liebhaber überall da auftauchen wo die USA einen Feind sieht (Lybien, Algerien,Ägypten, Syrien und bald auch Iran)?
    Überall wo die Amis rein wollen bzw. rein gehen, ebnen diese Islam Terroristen ihnen den Weg oder kommen nach ihnen da rein (Irak).
    Ist doch alles kein Zufall…

  34. Für Henryk M. Broder und viele Neokonservative massakrieren nur Assads Leute Menschen und die Aufständischen sind die unschuldigen, guten und demokratischen Aufständischen

  35. Kein Wunder, die „Rebellen“ werden größtenteils von ultrakonservativen arabischen Regimes unterstützt, die mit Demokratie und Menschenrechten nichts am Hut haben. Das heißt also, dass es nach Assad aus westlicher Sicht nicht besser werden wird. Für Christen und Alawiten (zu denen auch der Assad-Clan gehört) wird es sogar sehr viel schlechter werden. Warum viele westliche Politiker dies offenbar in Kauf nehmen, erschließt sich mir nicht. Natürlich ist Assad kein Menschenfreund, aber was bringt es, ein unappetitliches Regime gegen ein noch schlimmeres auszutauschen? Es muss also andere, geostrategische Gründe für den Willen zum Machtwechsel geben. Vermutlich soll Russland, das in Syrien einen Militärstützpunkt betreibt, auf Kosten der Rechte von Frauen, Minderheiten aller Art ect. geschwächt werden. Zynismus der Macht.

  36. #15 george walker   (04. Jan 2013 20:45)

    Bei allem Respekt, aber hier werden auf beiden Seiten massive Verbrechen begangen.

    Über die „Verbrechen“ wird von den „Siegern“ gerichtet.
    Gab es schon Gerichte oder Gremien, die den millionenfachen Mord an deutschen Frauen und Kindern, zivilen Flüchtlingen/Vertriebenen nach der Kapitulation 1945 bisher verurteilt haben? Deutsche Männer wurden nach Kriegsende meist sofort ermordet, deutsche Frauen und Mädchen wurden vor der Ermordung oft in Bordellen der roten Armee jahrelang vergewaltigt. Das läßt sich anhand zahlloser veröffentlichter Akten und zeitkritischer Dokumentationen nachlesen. Wer ernsthaft recherchiert kann feststellen, das NACH dem 2. Weltkrieg mehr deutsche Frauen und Kinder ermordet wurden bzw. starben, als während selbigem.

    Ähnliches wird 2014/2015 vermutlich für die syrische Bevölkerung gelten. Tausende importierte Terroristen werden als „Opposition“ oder „Rebellen“ gefeiert, während sie eine Siedlung, ein Dorf, eine Klein- oder Großstadt nach der anderen mit den von Frankreich und USA an Libyen gelieferten Waffen in Schutt und Asche bomben.
    VIVE LA FRANCE – VIVE LA LIBERTE 😀

    Wir sollten nicht vergessen, dass Assad seine engen Bindungen zu Russland aus Sowjetzeiten übernommen hat und selber Sozialist ist.

    Hüchelchen, Assad hatte Handelsbeziehungen zu Rußland und ist bzw war bekennender Sozialist!?!

    Eieiei. Wie war das noch mit dem bekennenden Kommunisten Gazprom-Kanzler Schröder?
    Hätte man dessen Parteimitglieder mit Waffengewalt und terroristischen Angriffen töten sollen, um Merkel an die Macht zu bringen? Oder sollte man jetzt im Vorfeld der Wahlen die Wähler und Kandidaten der Opposition/Regierung töten und die in Deutschland gelagerten Waffen in Krisengebiete liefern?
    Die französischen und amerikanischen Waffensysteme, die über Libyen nach Syrien geliefert wurden, reichen den importierten Terroristen scheinbar bisher nicht, um den von ca.60% der Bevölkerung unterstützten Assad zu besiegen.

    Befragt die vielen sunnitischen Zentralräte, die kennen sich in Sachen Frieden aus und könnten Null-Komma-Nix korankonformen Frieden (Schiiten-, Juden- und Christenfrei) über Syrien und die ganze Welt bringen.

  37. „Rebellen“. Wenn ich diese verniedlichende Bezeichnung schon höre, mit den Staatsdurchhalteparolen von ARD/ZDF die herbeigerufene „Experten“ zu Talk Shows einladen um über die Terrorkämpfer in Syrien zu „berichten“ (zu deutsch: verharmlosen, tarnen und täuschen).
    Erst wenn die ersten Politiker hier öffentlich von „Rebellen“ geköpft werden und Diäten- und Pensionsberechtigte „Politiker“ ihre Pfründe bedroht sehen, sowie am Ende noch Wählerstimmen flöten gehen, ERST DANN KÖNNTE man EVTL. damit rechnen das die „Rebellen“ öffentlich als das bezeichnet werden was sie sind: FEIGE TERRORISTEN UND NACHAHMER MOHAMEDS! Nicht anders hat dieser perverse „Religionsgründer“ damals seinen Dreck verbreitet. Durch köpfen, morden und unterdrücken.

  38. Hollande, der Unterstützer der moslemischen Mörderhorden läßt Guillotinen ausgraben und seinen Spießgesellen in Syrien zur Verfügung stellten. Allerdings soll ein Aufkleber drauf: nur zur Anwendung für Christen, Alewiten, Drusen und Schiiten.

  39. Vielleicht fällt dies bei den Grünen in die Kategorie „Religionsfreiheit“?

    Man stelle sich vor, was los wäre, hätte dies ein „Christ“ einem Moslem angetan!

  40. Übrigens gibt es in unseren Medien keine Berichte und Reportagen über die Situation von Christen in der islamischen Welt.

    Nur arme Moslems, die wir unterstützen müssen, man siehe das Beispiel Ägypten.

    Wie pervers und verlogen sind unsere „Medien“ eigentlich?

    Und die rasten aus wegen einem Film!

    Der Iran hat einen Jesus-Film produziert, in dem die wahre, christliche und die gefälschte, islamische Version dargestellt werden.

  41. Ich will das nicht mehr sehen.

    Und ich will auch keine Eliten aus Politik, Medien oder Gewerkschaften mehr, die das wissen, es bewusst verschweigen und so tun als wären sie unsere Vertreter.

Comments are closed.