Erstaunlich, wie offen die ARD Tagesthemen in ihrer Sendung gestern Abend um 22:15 Uhr über die islamische Bereicherung in Mali berichteten: Es wurde sogar das öffentliche Abschneiden der Hand eines Diebes gezeigt und dokumentiert, dass dies gemäß der Scharia, dem islamischen Recht, geschieht. Allerdings verpixelte man die grausamen Szenen. Alkohol ist ab sofort verboten und wird in großem Umfang vernichtet, „unislamische“ Heiligtümer werden zerstört. Waffen sollen hauptsächlich aus Libyen kommen, das Geld verdienen die Jünger Allahs durch Geiselnahmen und Drogenschmuggel.

(Von Michael Stürzenberger)

Die frommen Moslems in Mali führen das Handabschneiden öffentlich vor großem Publikum durch und zeigen die abgeschnittene Hand triumphal den vielen Zuschauern, schließlich ist es der Wille Allahs:

Alkohol wird von den Rechtgläubigen korankonform geächtet und in großem Umfang vernichtet.

Die Allah-Jünger wollen ganz Mali unter das Joch Allahs zwingen.

Viele Rechtgläubüge sind aus Mauretanien und Algerien nach Mali gekommen, um den Djihad zu unterstützen.

In der ARD-Mediathek ist der Horror-Beitrag über Mali gleich am Anfang der Sendung zu sehen. Zunächst geht es um den französischen Militäreinsatz und ab 5’00 über die Djihadisten.

(Spürnase: Calimero)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

71 KOMMENTARE

  1. Das war aber nicht kultursensibel dieser Bericht 🙂
    Schließlich gilt es in Deutschlandistan, kulturelle Eigenheiten zu tolerieren.

  2. Darf man die als Dreckskerle bezeichnen oder kommt dann der Hinweis, dass das eben die Herzlichkeit dieser Kultur sei?

  3. Die ARD & das ZDF könnten 24 Stunden lang solche Bilder zeigen und die verblödeten Deutschen würden es immer noch nicht glauben.

    Das hat nir heute das Video von Herrn Stuereznberger am Nachmittag am Salatfaschistenstand bewiesen.

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche.

    Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie.

    Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    Napoleon

  4. Mit der nächsten Flüchtlingswelle nach Europa dürfen wir wohl dann aus Mali rechnen.
    In NRW ist noch jede Menge Platz. Frau Kraft wird vorsichtshalber schon einmal das Kinderzimmer ihres Sohnes für den neuen Besuch herrichten oder hört die Willkommenskultur vor der eigenen Haustür auf, Frau Kraft?!

  5. Mal sehen, wie lange der ARD-Verantwortliche, der die Konsequenzen der Scharia in Bild und Ton auf den Bildschirm brachte, noch seinen Job behalten wird.

    Denn bei solchen Bildern könnte doch manchem Zuschauer ein Licht aufgehen über das wahre Wesen des Islam. Das wäre schon ein nicht hinnehmbarer Affront gegen das rot-grüne Multikultikuschelgeschwätz….

  6. Erstaunlich, wie offen die ARD Tagesthemen in ihrer Sendung gestern Abend um 22:15 Uhr über die islamische Bereicherung in Mali berichteten: …

    Das ist überhaupt nicht erstaunlich. HIER liegt es nämlich auf der Linie der Political Correctness, weil ja der westliche Kriegseinsatz in Mali gerechtfertigt werden muss.

  7. Was man hier gar nicht hört und sieht :

    Heute:

    „Demokratie-Aufbau“: EU schickt Islamisten in Ägypten 5 Milliarden Euro

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/01/16/demokratie-aufbau-eu-schickt-islamisten-in-aegypten-5-milliarden-euro/

    .. erst konnte ich mir nur verwundert die Augen reiben, aber mit dem Organspendeskandal in Deutschland, kamen mir plötlich Gedanken, die ich besser nicht weiterdenke…

    Entführer verkaufen Organe von Geiseln in Ägypten

    http://www.derwesten.de/politik/entfuehrer-verkaufen-organe-von-geiseln-in-aegypten-id7481625.html

  8. Naja immerhin versuchen sie es nicht schönzureden oder gar zu relativieren. Wichtig ist, dass sie die Nachrichten sachlich und unverfälscht präsentieren und das ist wohl ausnahmsweise geschehen.
    Ob aber wirklich alle es in den Nachrichten gesehen haben müssen, dass die Hand abgehackt und allen präsentiert wird, wage ich zu bezweifeln. Die Perversion dieser Unkultur wird auch so sichtbar…

  9. Leicht OT:

    Bei Providern (DSL und/oder GSM/UMTS) gibt´s
    gelegentlich Filter von WebSites, u.a. PI-News.net.

    Manchmal ist der Grund,
    dass der WebFilter von IBM benutzt wird.

    Link hierher:
    filterdb.iss.net/urlcheck/url-report-dboem.asp,
    bzw:
    https://www.xforce-security.com/apploupe/

    In beiden Links kann man/frau die Kategorie eines ev Filters abfragen und ggfs kommentieren.

    Vielleicht helfen viele Kommentare dazu,
    PI-News die dämliche Kategorie
    „Political Extreme / Hate / Discrimination“
    abzugewöhnen. 🙂

  10. @#8 Thobry (16. Jan 2013 20:58)
    Davon hab ich letztes Jahr schon gelesen.
    Was mich irritiert: Hierzulande muß jeder Organempfänger neben der normalen Warterei auf der Liste darauf warten, daß für ihn ein passendes, also möglichst verträgliches Organ auftaucht. Und dort werden die Spender ausgeschlachtet wie Autos? Nichtmal Blutgruppe muß passen? Wie lange behält denn ein Empfänger so ein Organ? Oder werden uns über Verträglichkeiten Märchen erzählt?

  11. Täglich wird über den Kampf gegen die bösen Islamisten bericht, natürlich nur um den Einsatz dort zu rechtfertigen. Geht ja unter anderem nur um die Sicherung des Uran-Nachschubs für die französische Atomindustrie.
    Aber keiner dieser „Schriftsteller“ will oder kann 1+1 zusammenzählen, nämlich die Tatsache, das wir diese bösen Islamisten bereits mitten unter uns und in Gesamt-Europa haben. Es ist höchste Zeit etwas zu unternehmen, wenn nicht auch bald der „Europäische Frühling“ hoch gejubelt werden soll.

  12. Nun müssten sie den Leuten vor der Glotze noch beibringen, dass der Islam in Mali derselbe ist wie hier in Deutschlands Städten und Gemeinden. Halt nur etwas ehrlicher und offener.

  13. #6 Juliet (16. Jan 2013 20:57)

    Erstaunlich, wie offen die ARD Tagesthemen in ihrer Sendung gestern Abend um 22:15 Uhr über die islamische Bereicherung in Mali berichteten: …

    Das ist überhaupt nicht erstaunlich. HIER liegt es nämlich auf der Linie der Political Correctness, weil ja der westliche Kriegseinsatz in Mali gerechtfertigt werden muss.

    Genauso ist es.

    Worüber deswegen NICHT berichtet werden wird, ist, dass die Ansar al Din erst durch qatarische Geldmittel „entstanden“ ist (sie besteht im wesentlichen aus einem durch den Qatar rekrutierter Ex-Söldner Gaddhafis), dass Qatar in der Region massive Interessen verfolgt – Stichworte Ol- und Gasvorräte – und die ganze Geschichte erst durch massive kostenlose Koranverteilungen seitens der durch Qatar finanzierte Salafisten ins Rollen kam.

    Der Zuseher könnte ja Parallelen erkennen…

    Im übrigen ist die Aussage:

    das Geld verdienen die Jünger Allahs durch Geiselnahmen und Drogenschmuggel.

    so nicht ganz richtig. DAS sind nämlich nur die „Extras“ – das „bedingungslose Grundeinkommen“ fliesst seitens Qatar.

    Kein prinzipieller Unterschied zum ZIE-M, also.

  14. Der KRM schweigt zu den Vorfällen in Mali. Keine Lichterketten von moslemischen MitbügerInnen. Keine Straßenfeste gegen moslemische Gewalttäter. Die mutmaßlich friedliche Mehrheit der Moslems in Deutschland schweigt. Ihr Schweigen verrät sie. Durch ihr Schweigen sagen sie uns, was sie denken. Wir haben verstanden.

  15. Die frommen Moslems in Mali führen das Handabschneiden öffentlich vor großem Publikum durch

    Dem großen Publikum muss ja mal was geboten werden, da es in der Wüste sonst nicht allzuviel Abwechselung gibt, wie z.B. ins Kino gehen und Horrorfilme gucken.
    Wir hingegen dürfen Dank Rundfunkzwangsbeitrag Wetten das… mit Markus Lanz sehen. 😯

  16. @#21 Stefan Cel Mare (16. Jan 2013 21:17)
    Die Chinesen sind doch in Afrika auch stark bei Rohstoffen engagiert. Was pasiert denn, wenn die ihre Interessen bedroht sehen? 😀

  17. #21 Stefan cel Mare

    Ich hatte neulich einen fiesen Stirnhöhlen-Qatar. Mit grünem Ausfluss…

  18. Ja, aber das ist doch alles weit, weit weg! Die Mohammedaner bei uns sind aber gaaanz anders, „unser “ Islam, also der zu Deutschland gehörige, ist doch total friedlich und die Salafisten und die paar Ehrenmorde, Bemesserungen oder Kopftrittbereicherungen: alles Einzelfälle, nichts als Einzelfälle! Kann man mit Willkommenskultur, Hartz 4 und mithilfe der Integrationsindustrie alles prima in den Griff bekommen!

  19. Also ich bin schon für die Scharia (speziell Handabhacken), aber nur für unsere Bereicherer!, damit endlich mal das Stehlen von Handys, Geldbörsen und Wertgegenständen der Bio-Deutschen aufhört. 😉

  20. Sollte es etwa Hoffnung geben, daß doch wenigstens bruchstückhaft die Wahrheit berichtet wird? Oder kommt da gleich wieder in der nächsten Talkrunde das Einhämmern hinterher, das hätte nichts mit dem Islam zu tun?

  21. Reine Werbung für den französischen Kriegseinsatz… Die Frage ist doch, warum sind die erstarkt? Woher haben die die Waffen? Welche Bodenschätze gibt es in Mali?

    Mir persönlich ist es -so traurig es klingen mag- wichtiger, dass diese Sitten nicht in unserem Land Einkunft finden.

  22. Was machen eigendlich die Behackten ohne Hände und Beine?
    Sind die dann Kunden, von der Säule des Islam:Almosen geben?
    Oder wie stellt man sich deren Beitrag zur Gesellschaft nach der Behackung vor?
    Selbst wenn der Dieb bereut, bleibt er ein Behinderter für den Rest seines Lebens und liegt den Sprenggläubigen auf dem Sack.

  23. Diesen Helden wird das Hände abschneiden bald vergehen wenn erst mal über ihren kranken Köpfen französische Napalmbomben explodieren.
    Ich befürchte nur, das dann wieder so ein Islamistenanwalt hier Entschädigung von unserem Staat für die Familien dieser Kackvögel verlangt.

  24. #36 Foggediewes (16. Jan 2013 21:50)

    Es werden im Extremfall ja „nur“ die rechte Hand und der linke Fuß abgehackt, also nicht alle Hände und Füße.

    Der(ehemalige)Dieb kann sich dann mit einer Krücke unter dem linken Arm einigermaßen bewegen. 🙄

  25. #8 Juliet (16. Jan 2013 20:57)

    Mali ist nicht Lybien oder Syrien.
    Das Eingreifen der Franzosen ist gerechtfertigt.
    Mali war bis 1960 französische Kolonie.
    Dort leben 6000 Franzosen und es existieren starke wirtschaftliche Verbindungen.
    Indochina und Algerien,alles falsch gemacht,ein Trauma für die Franzosen.
    Ich wünsche Ihnen von Herzen,dass sie in Mali erfolgreich sind.

  26. Die Bundesregierung wird ihnen aus der deutschen Rentenkasse eine Erwerbsunfähigkeitsrente zahlen.

  27. #36 Foggediewes (16. Jan 2013 21:50)

    Napalmbomben wurden in Vietnam zur Entlaubung eingesetzt. In der malischen Wüste gibt es doch nichts zu Entlauben. Da müssen andere Waffen ran. 😉

  28. Die Islamisten finanzieren sich aus Geiselnahme und Drogenschmuggel, Alkohol ist aber verboten, man ist das logisch !

  29. Deutschland unter Westerwelle finanziert Al-Kaida und Al-Nusra finanziell und geheimdienstlich!

    Diese Organisationen sind international als Terrororganisationen eingestuft und leben durch die nährende Hand der Öl-Diktaturen der Familien Al-Thani und Al-Saud, sowie die westliche Presse, die ihre immerwähenden Gräueltaten vertuscht, verschleiert und verdreht!!!

    …Macht, Ressourcen, Geopolitik, Ausbeutung und Profit geht es ist jedes Mittel Recht.

    Dies demonstrieren seit der „Wende“ die „freiheitlichen demokratischen Staaten“ immer wieder.

  30. #4 knechtrechtruppig

    Ich stimme Napoleon voll und ganz zu, obwohl ich
    auch Deutscher bin. Napoleon hat allerdings das Wort „DÜMMERES“ vergessen?

  31. Rigorose Beschneidung der Meinungsfreiheit!

    In der Online-Redaktion des „Berliner Tagesspiegels“ und der „Zeit“ werden unerwünschte Leserkommentare
    unter der Leitung des Türken Atila Altun
    gelöscht! Missliebige Accounts werden gesperrt! (http://www.tagesspiegel.de/impressum/)

    Die Community-Redaktion des Tagesspiegels manipuliert auch nach einer Welle von Protesten der von den politischen Zensurmaßnahmen betroffenen Kommentatoren weiterhin völlig unbeeindruckt die Leserdebatten durch Unterdrückung politisch missliebiger Diskussionsbeiträge. Bei den unterdrückten Beiträgen handelt es sich ausnahmslos um sachliche, themenbezogene Kommentare, die weder inhaltlich, noch in ihrer Diktion den Richtlinien des Forums zuwiderlaufen.

    https://diskurskorrekt.wordpress.com/2012/09/14/atila-altun-hatte-gern-arabische-verhaltnisse/

  32. Erstaunlich, wie offen die ARD Tagesthemen in ihrer Sendung […] über die islamische Bereicherung in Mali berichteten

    Das ist überhaupt nicht erstaunlich, byzanz.
    Der Bundesmichel soll schließlich auf die baldige Intervention der Bundeswehr vorbereitet werden.
    Danke.
    Bitte, keine Ursache.

  33. Im Koran steht in Sure 5, Absatz 38:

    „Wenn ein Mann oder eine Frau einen Diebstahl begangen hat, dann haut ihnen die Hand ab! (Das geschehe ihnen) zum Lohn für das, was sie begangen haben, und als abschreckende Strafe (nakaal) von seiten Allahs. Allah ist mächtig und weise.“

    Die Rebellen , in Mali übrigens Terroristen genannt, machen einfach daß, was ihnen in ihrem Gebetsbuch vorgeschrieben ist.

    Wieso wird sowas verpixelt von der ARD ausgestrahlt? Es ist doch menschlich und ganz normal, da es von Gott doch so befohlen wurde.

    Hat Joachim Gauck den Koran schon gelesen?

  34. #34 Religion_ist_ein_Gendefekt (16. Jan 2013 21:47)

    Sollte es etwa Hoffnung geben, daß doch wenigstens bruchstückhaft die Wahrheit berichtet wird? Oder kommt da gleich wieder in der nächsten Talkrunde das Einhämmern hinterher, das hätte nichts mit dem Islam zu tun?

    Heute auf ntv kam ein ähnlicher Bericht. Dort wurden dann muslimische Frauen interviewt, die Angst vor der Miliz haben.
    Sie sagen: Schrecklich, das ist nicht der Islam!
    In einer weiteren Szene wortwörtlich:

    „Das hat nichts mit dem Islam zu tun“

    Die Szene war so geschnitten, dass dieser Satz ganz alleine da stand- also mit einer größeren Pause, damit er auch gut im Hirn ankommt….

  35. Das liegt daran, daß die deutsche Bevölkerung wissen muß, daß wir ab heute mit einem Bein in den Kämpfen drinhängen. So mußte gestern mit ein bißchen Wahrheit die Begründung geliefert werden, zwecks Verständnis wecken:

    „“Berlin – Deutschland wird den Militäreinsatz in Mali logistisch unterstützen. Dazu stehen ab sofort zwei Transportflugzeuge vom Typ „Transall” bereit, teilte Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) in Berlin mit. Diese Flugzeuge sollen zum Transport der Truppen der westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft (ECOWAS) dienen. Eine direkte Unterstützung der französischen Truppen, die in Mali gegen die Islamisten kämpfen, ist(noch) nicht vorgesehen.““
    Bild Newsticker

  36. @ #33 Heinz Ketchup (16. Jan 2013 21:42)

    Nur Moslems die Moslems beklauen kriegen Gliedmaßen abgehackt!

    „Kuffar“(„Unwerte“, also wir) dürfen jederzeit durch Moslems bestohlen werden! Ja wir sollen sogar bestohlen werden. Das nennt sich allerdings: islamkorrekt Dschizya abholen.

    Sollte es allerdings ein „Kafir“(Einz.v.Kuffar) wagen, einen Moslem zu bestehlen , kriegt der „Kafir“ gleich den Kopf ab.

    Zusammenfassung

    Moslem bestiehlt Moslem: Gliedmaßen ab
    Moslem bestiehlt „Kafir“: islamkonform, keine Strafe
    „Kafir“ bestiehlt Moslem: Rübe ab

  37. Die Saraszenen und Beduinen haben schon immer mit Kidnapping und Geiselnahmen ihren Lebensunterhalt verdient. Das ist nichts neues. Bie diesen Personen mit einer zweifelhaften Moral und nicht existenter Ethik ist das 7. Jht reloaded.

  38. Wenn der Berliner Tagesspiegel zensiert, braucht auch keiner das Dreckblatt kaufen und lesen. Kein Geld für solche medien ausgeben. Die können gerne pleitegehen. Sind doch Privatblätter, da regiert die Nachfrage, einzig allein das Staatsfernsehen wird durch die Steuereinnahmen finanziert zwecks staatlicher Rundfunkszwangsabgabe Es braucht keiner auf diese Gehirnwäsche nachgeben, welche nicht zulassen wollen das die Wahrheit über den Islam verbreitet wird, das es eine menschenverachtende Ideologie ist.

  39. Noch eins zum Thema Alkohol vernichten: Die braven Moslems aus dem Saudi fahren jeden Donnerstag Abend oder Freitag mit Ihren großen Autos nach Bahrain ( Grenzstadt Dammam)und besaufen sich dort maßlos,-und dann noch total besoffen zurück, und an der Grenze gibt es dann großes Gerangel mit all den besoffenen Idioten

  40. Heute früh kam in den Nachrichten, dass im Timbuktu die Nikotinsüchtigen sich rauchend vor die Tür wagten, obwohl die Franzosen noch gar nicht da sind.

  41. Dieses vorsichtige Lob für die Öffentlich-Rechtlichen ist nur zum Teil verdient.
    Vorgestern abend wurde in der Heute-Sendung des ZDF schon wieder fleissig durch Verwässern des islamischen Hintergrundes relativiert. Da waren es dann „separate Gruppen“ (natürlich ohne Islamismus), „Beduinenclans“ (natürlich ohne Islamismus)und UNTER ANDEREM auch Islamisten.
    Dies ist eine grobe Verbiegung der Wahrheit bzw. eine glatte Lüge.
    Die Boko Haram-Verbrecherbande als allein Verantwortliche für die Gräueltaten in Nordmali ist zu 100 % Islam(istisch). Nicht mehr, nicht weniger. Viel Erfolg, forces francaises !

  42. Aber, aber, Geiselnahmen und Drogenschmuggel sind doch nur wegen des Kampfs gegen die „Ungläubigen“. Sobald die alle tot sind, wird das bestimmt sofort eingestellt.
    Ruckzuck wird Mali dann zum Raumfahrtzentrum umgebaut und die Islamisten werden zu Diplomingenieuren und Astrophysikern umgeschult.

    Isch schwör!

  43. #42: Du meinst Agent Orange – das war das Mittel zum Entlauben.

    Napalm war und ist sehr wohl ein Kampfmittel (heißt bei den Amis mittlerweile Napalm B).

  44. Übrigens, ist das hier vielleicht kein Diebstahl bzw. Raub?

    Koran 48,20:

    „Allah hat euch versprochen, daß ihr viel Beute machen würdet.“

    Koran 8,1:

    „Man fragt dich nach der Kriegsbeute. Sag: Die Kriegsbeute kommt Allah und dem Gesandten zu.“

  45. Das Merkels Staatsfernsehen propagiert doch nur damit die „Begründung“ warum man in Mali was tun müsse und die Bundeswehr SOFORT da hin muss.
    So ein Propaganda Dreckmist.

    Es geht nur um Öl, Gas und Macht. Sonst nichts. Und das Staatsfernsehen ARD-ZDF hat
    „auf einmal“ nichts anderes zu tun als die „Bösen“ in Mali zu zeigen.

    Das Programm müsste 25 Stunden am Tag die „Errungenschaften“ des Islams ausstrahlen würde es ehrlich und ernsthaft berichten. Denn ein bunter Reigen von Gewalt und Mord zieht sich über den Globus „Dank“ Islam.

  46. ’schulligung.

    Ich bin immer noch der Meinung, daß es uns nix angeht, wenn arabische Hardliner aus dem Norden den schwarzen Mohammedanern aus dem Süden die Köpfe, Hände und/oder Füße abhacken.

    Besser kann doch dieser idiotische Islam nicht präsentiert werden. Man muß sich dazu überlegen, daß die Neger seit Jahrhunderten schon als Sklaven der arabischen Minderheit angesehen werden und teilweise scheinbar glücklich damit sind.

Comments are closed.