Chuck Hagel hat sich diesen irrwitzigen Plan nicht alleine ausgedacht, aber er war daran beteiligt und er ist derjenige, dessen Nominierung zum Verteidigungsminister auf der Tagesordnung steht*. Der Plan zielt auf eine Besetzung von Teilen Israels in noch nicht feststehender Größenordnung ab. Eine NATO-Untersuchung geht bei der Realisierung des Plans von einer zehn bis 15 Jahre dauernden Besatzung mit etwa 60.000 Mann starken Besatzungstruppen aus, wobei die Kosten um die 160 Milliarden Dollar betragen würden. Und das ist noch nicht alles.

(Von Daniel Greenfield, im Original erschienen am 25. Februar 2013 auf frontpagemag.com / Übersetzung: Renate S.)

Der Bericht deutet weiter an, dass eine Internationalisierung Jerusalems geplant ist – etwas, wovon die Leute aus der Anti-Israel-Ecke schon seit langem wie besessen sind – dazu kämen noch besondere Bestimmungen für Flugzonen.

Einer der absurdesten Aspekte dieses Berichts ist, dass er im Jahr 2009 vorgestellt wurde, zu einer Zeit, als die Vereinigten Staaten in Afghanistan und im Irak größere Verpflichtungen hatten. Und noch abwegiger ist der Punkt, dass diese internationale Besatzungsmacht große Zahlen muslimischer Truppen unter NATO-Führung innerhalb Israels einsetzen würde.

Der Plan beginnt mit einem Aufruf an den US-Präsidenten Obama, seine eigene Lösung zur Nahostfrage beiden Seiten aufzuerlegen, diese Lösung durch Sicherheitsgarantien zu unterstützen, die mittels internationaler Truppen aufrechterhalten werden sollen.

Das alles sieht ganz nach Invasion und Okkupation aus.

Jerusalem soll aufgeteilt werden. Es soll ein teilweises Recht auf Rückkehr geben. Und die ganze Angelegenheit soll durch ein Frankensteinsches Ungeheuer kontrolliert werden, genannt Koalition von UN/NATO/Regionalen Friedenstruppen. Und das ist noch nicht das Schlimmste.

Der Vorschlag zu dem Plan beinhaltet ein Abkommen mit Assad – Anm. d. Ü. Gefordert wird der vollständige Rückzug Israels vom Golan – und dazu ein Abkommen mit der Hamas. “Kurz gesagt, das Ziel der Vereinigten Staaten soll nicht mehr sein, Hamas auszuschließen, sondern deren Verhalten zu mäßigen, damit durch Ermunterung die gemäßigten Elemente bei Hamas sich durchsetzen, und es soll aufgehört werden, Dritte von Kontakten mit Hamas abzuhalten, so dass dies dazu beiträgt, die Ansichten der Bewegung zu klären und ihr Verhalten einzuschätzen.“

Von Obama erwartet der Plan, dass er in den Vereinigten Staaten einer angeblichen zionistischen Verschwörung entgegentritt. “Es gibt jüdisch-amerikanische und christlich-zionistische Gruppierungen, denen es gefällt, lauthals für die Standpunkte derjenigen israelischen Politiker einzutreten, die schweren Kompromissen und schmerzlichen Zugeständnissen gegenüber feindlich eingestellt sind. Die US-Regierung mag zeitweise Einstellungen vertreten müssen, die in Absprache mit einem israelischen Premierminister geschehen, der sich aus politischen Beweggründen im eigenen Land nicht in der Lage sieht, seine oder ihre Komplizenschaft zuzugeben.“

Der Bericht schlägt vor, dass die muslimische palästinensische Autonomiebehörde die christlichen heiligen Stätten in Jerusalem verwaltet. Der christliche Exodus aus Bethlehem sollte hinreichend daran erinnern, wie sich das schließlich auswirken würde.

Eine Umsetzung dieses Plans in der Realität würde bedeuten, dass die Vereinigten Staaten sich bestenfalls in einem anderen Irak wiederfinden würden und schlimmstenfalls mitten in einem regionalen Krieg. Muslimische Armeen innerhalb Israels einzusetzen, wäre ein Desaster. Das Island of Peace-Massaker sollte daran erinnern, was geschieht, wenn sogar muslimische Berufssoldaten in Sichtweite jüdischer Zivilisten sind. Eine Reihe terroristischer Angriffe würde die Situation eskalieren lassen und dazu führen, dass die Vereinigten Staaten noch mehr Truppen stationieren würden, um die Gewalt zu stoppen.

Das ist kein Friedensplan. Das ist ein Plan, der einen Krieg vorbereitet.

Die Vereinigten Staaten könnten sich an der Front eines neuen terroristischen Krieges wiederfinden. Der Plan wäre der schlimmste denkbare Schritt. Und die Tatsache, dass Hagel diesen Plan mit unterzeichnet hat, wirft schwerwiegende Fragen hinsichtlich seines Urteilsvermögens auf.


*Anm. v. PI: Chuck Hagel ist nach inzwischen erbittertem Widerstand im Senat als neuer US-Verteidigungsminister vereidigt worden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

41 KOMMENTARE

  1. Das ist dann die kosovarisierung Israels und die weltoffizielle Unterwerfung unter den Islam.

    Seltsam, dass niemand die Abschaffung der Apartheid in Mekka fordert. 😉

  2. Die spinnen, die Amis. So ein Plan hätte nicht einmal Sinn, wenn man Moslems trauen könnte. Haben die denn überhaupt nichts aus der Vergangenheit gelernt?

  3. Ich suche die ganze Zeit den „Satire“-Vermerk.

    Aber den hatte ich auch bei der Meldung „Obama wiedergewählt“ vergeblich gesucht. Irgendwie setzt ihr den immer zu klein.

    Wird Zeit, Tucholsky eine zeitgemäße Erweiterung angedeihen zu lassen:

    Was darf Satire? Alles. Auch die Realität überholen.

  4. oh lieber Himmel ,ist der Irrsinn auf der Welt immer noch steigerungsfähig? — Einem Herrn Obama , der Libyen mit zerschlug und in Syrien auch dies anstrebt , ist dies zuzutrauen. — Und unseren Gutmenschen sowieso.–

  5. Irgendwie sind Kräfte am Werk, die ein totales Chaos zum Ziel haben.
    Hauptsache, die machen ihren Reibach.

    Shit. 🙁

  6. Irgendwann wird herauskommen, dass Obama weder Christ ist, noch in Hawaii geboren wurde. Vielleicht sollte man sich mal seinen Schniedel näher bekucken. Auch wenn das kein Beweis wäre, es wäre doch zumindest ein Anhaltspunkt.

  7. 2013 wird das Jahr der großen Entscheidungen – und das Jahr, wo ein 3.Weltkrieg sehr wahrscheinlich wird. Jetzt kommt das große Aufräumen und es wird sich bestätigen, was wir schon immer wußten und sagten: Obama als Wolf im Schafspelz!

  8. Diese ganzen Pläne sind ein Witz. Solange die Palästinenser Israel zerstören möchten, wird es keinen Frieden geben und darf Israel keinerlei Zugeständnisse machen. Die Aufgabe des Sinai und der Separatfrieden mit Ägypten war meiner Meinung nach ein Fehler. Sobald in Syrien die sunnitischen Islamisten die Macht übernehmen, werden sie’s noch einmal gemeinsam, Ägypten und Syrien, mit eine Zweifrontenkrieg gegen Israel versuchen.

  9. #5 islaminfo (28. Feb 2013 20:19)

    Yep. Das Trio Infernale, eingerichtet von König Barack Hussein Obama, der seine letzten vier Jahre dazu nutzt, seine hochwertigen islamischen Schachfiguren in Stellung zu bringen: Springer, Läufer, Turm.

    Die Dame ist der noch republikanisch dominierte Kongress (Senat und Haus sind Bauern).

  10. OT

    Türkei greift souveränen Staat an, müsste es heissen,in unseren medien steht nix,zumindest bis jetzt:

    Flugzeuge türkischer Luftstreitkräfte verüben Raketen- und Bombenangriff auf Irak

    http://german.ruvr.ru/2013_02_28/Flugzeuge-turkischer-Luftstreitkrafte-veruben-Raketen-und-Bombenangriff-auf-Irak/

    und wieder Bombenterror im Irak, gegen Schiiten, zur Info, die Anderen, sind die Sunniten, die als Freie Syrischen Armmee z.Z. auch Syrien „befreien“:

    http://german.ruvr.ru/2013_02_28/Serie-von-Explosionen-erschuttert-Bagdad/

  11. #14 AtticusFinch Ich glaube es kommt noch schlimmer.Die Eurabia-Eliten,die Appeaser,Gutmenschen,Plutokraten und der ganze korrupte Sumpf fallen auf uns. Wir werden via Ölmilliarden kolonialisiert oder treten zum Mohammedanismus über.

    KEINEN Milimeter der Scharia-Ummah!

    Kein zweites Konstantinopel, „Istanbul“.

  12. OT
    Nochmals Türke

    Ich kann leider kein russisch, aber Google ist ein mächtiges Instrument, sich von unseren Medien unabhängig zu machen:

    Syrien:

    Syrische Luftwaffe eleminiert 24 türkische Offiziere einer türkischen Spezialeinheihet ( So eine Meldung sucht man bei uns vergeblich)

    http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=ru&u=http://anna-news.info/&prev=/search%3Fq%3Danna%2Bnews%26hl%3Dde%26safe%3Doff%26client%3Dopera%26tbo%3Dd%26channel%3Dsuggest%26biw%3D1280%26bih%3D850%26tbm%3Dvid&sa=X&ei=BpIPUazDJIXStQaHioCwCg&ved=0CD0Q7gEwAA

  13. Man sollte hier nicht davon ausgehen, dass US- Politiker ahnungslos sind und nicht wissen was abläuft. Die haben u. U. Harvard durchlaufen und können schon denken. Das sind nicht alles Claudia Roths.

    Eines ist klar, solange der Islam existiert, wird es keinen Frieden geben bevor Israel vernichtet ist, bzw. der Islam in irgendeiner Form über Israel herrscht. Der Nahostkonflikt würde also niemals ein Ende finden.
    Insofern muß die „Weltpolitik“ sich ganz einfach entscheiden. Entweder Dauerkonflikt mit permanenter Ausstrahlung in andere Regionen oder irgendein anderer Versuch. Die einzige Lösung gegen den Islam ist nicht auszusprechen und würde auch die Ölversorgung unterbinden. Wenn ich das seit 2001 weiß, wissen das auch die Polit-Strategen. Wieso sollten die naiv sein? Die haben eine ganz andere Funktion, als wir i. a. glauben und wissen genau was abläuft. Und diese Polit-Strategen haben halt u.a. Aufgaben, die die Welt als solche betreffen. Das Einzelindividuum spielt da keine Rolle. Die überlegen sich eben u. U. was weniger schädlich ist. Ein unkontrolliert ausgelöster 3. Weltkrieg durch die iranische Bombe oder ein gezielter, kontrollierter „Lösungsversuch“.

    Nochmal: der Islam ist nicht zu besiegen, außer durch Unaussprechliches oder die islamische Welt bräche zusammen. (die 3. Möglichkeit: innere Reformen im Islam ist immer weniger vorstellbar und hat jedenfalls nicht mehr genug Zeit) Beides aber würde gleichzeitig den Zusammenbruch der westlichen Welt nach sich ziehen. Wieso sollten das US-Strategen nicht wissen, wenn ich solche Überlegungen anstellen kann? Die sind doch hauptberuflich mit solchen Überlegungen beschäftigt. Natürlich könnte man sich für Israel entscheiden, aber das würde eben langfristig die totale Konfrontation mit dem Islam bedeuten.
    Es kann sich ja jeder hier mal eine praktikable „Lösung“ gegen den Islam überlegen.

  14. Naja, wer, wenn nicht die Vereinigten Staaten, sollte denn Israel besetzen, wie es in der Bibel geschrieben steht?

    Schweden hat jetzt das Bargeld abgeschafft, über Rußland sind ein paar „Sterne“ auf die Erde gefallen… da fehlen doch wirklich nur noch die letzten kleinen Details.

  15. Der weltweite Islam und deren Politiker, Strategen und Diplomaten arbeiten schon seit Jahren daran, Zersetzung und Druck zu erzeugen, und die Weltpolitik neigt sich immer mehr deren Einflüsterungen zu. Da ist die Gier zum Öl nur zweitrangig. Die linke Ideologie und der Universalismus tendieren mehr zum Islam als zur Liebe zu Israel. Das kommt den Strategen wie gerufen. Armageddon ist nicht mehr weit!

  16. Indem man die Friedensreligion in Europa ansiedelt(weil für uns ja die islamische Welt so weit weg ist) sollen die Europäer mit der Nase auf deren „Unvereinbarkeit mit der westlichen Ziv.“ gestoßen werden.

    Endlich wird man den Islam zurückschicken, von wo er kam.
    Die UN-Truppen wird man wohl in Israel nicht angreifen?
    Oder doch?
    Das wäre dann ein Grund, die entsprechenden, islamischen Staaten platt zu machen, die Europäer würden das dann abnicken, ob ihrer Erfahrung in der Heimat.
    Wären nur noch die Christen.

    Jerusalem wird zum Laststein für die Völker, so schreibt es die Bibel.
    Keine Prophetie, die NICHT eingetreten wäre.
    Die orthodoxen Juden, die fundamentalistischen Christen
    und die sprenggläubigen Moslems sind das Problem für die Welteinheitsreligion-Weltethos genannt( sollte man mal googeln).
    Der Messias,der Mahdi und der Antichristus,bzw. die alle 3 Größen vereinende Person wird der neue Held sein, der den „Frieden “ stiftet.
    Und wehe, irgend jemand übt dann noch Kritik.
    Rübe ab!
    Nie hätte ich gedacht,dass sich die Ereignisse dermaßen überschlagen.
    Wohl dem, der vor der Zeit seinen Frieden mit dem Vater Jahweh gemacht hat.

  17. „Das ist kein Friedensplan. Das ist ein Plan, der einen Krieg vorbereitet.“
    Der Plan soll letztendlich Israel als Staat vernichten. Nicht mit Krieg, sondern durch Besetzung im Namen einer sogenannten „Friedensmission“ der UNO.In der Geschichte wollten schon viele das jüdische Volk vernichten:von den Babyloniern über den Ägyptern bis zu den Nazis und Mohammedanern…die meisten sind schon weg, die Juden gibt es immer noch. Wieso?
    Ich darf an Gottes Zusage in der Bibel erinnern: „Wer Israel antastet, tastet meinen Augapfel an!“
    Und es wird den Angreifern böse ins Auge gehen…
    AM ISRAEL CHAI!!!

  18. #3 felixhenn   (28. Feb 2013 20:09)

    Haben die denn überhaupt nichts aus der Vergangenheit gelernt?

    ****************

    Sollte dieser irrwitzige Plan auch nur ansatzweise umgesetzt werden, wird Amerika einen Bumerang einfangen, dass dem von #17 Babieca   (28. Feb 2013 20:49)   erwähnten „Trio Infernale“ Hören und Sehen vergehen wird!

  19. Im heutigen Newsletter der Israelischen Botschaft steht ein Artikel mit einer sehr klaren Aussage:

    Die Palästinenser brauchen keine Ausrede
    Von Noah Klieger

    Ganz ehrlich, die Palästinenser brauchen keinen bestimmten Grund, um zu randalieren und Juden anzugreifen. Die gegenwärtige Welle der Gewalt, die seit zwei oder drei Wochen andauert, begann nicht wegen des Hungerstreiks von vier Gefangenen (von denen übrigens zwei wieder essen). Der Hungerstreik ist nur eine Ausrede, denn es ist klar, dass, selbst wenn die übrigen Hungerstreikenden wieder essen werden, ihre Brüder auch weiterhin in den Gebieten randalieren werden.

    Die Wahrheit ist, dass unsere Nachbarn uns einfach nicht wollen. Mit anderen Worten, sie wollen kein Land neben Israel; sie wollen ein Land anstelle Israels. Das ist eine Tatsache, die ein ums andere Mal bewiesen wurde.

    Sowohl Ehud Barak als auch Ehud Olmert boten den Palästinensern einen Staat fast in den Grenzen von 1967 an – und sie haben das Angebot ausgeschlagen. Die gewaltsame Räumung tausender Siedler und Dutzender Gemeinden aus dem Gazastreifen – die von Arik Sharon durchgeführt wurde – hat uns einem möglichen Abkommen keinen Zentimeter näher gebracht. Im Gegenteil, das Entgegenkommen hat nur die Palästinenser ermutigt, die mit dem Raketenbeschuss israelischer Städte und Gemeinden innerhalb Israels begannen mit dem Ziel, Juden zu töten.

    Die Anführer im Gazastreifen haben kürzlich mehrfach erklärt, ihr Ziel wäre es, Juden zu töten und das „zionistische Gebilde“ zu zerstören. Angesichts dieser Aussagen, selbst wenn man alle Gefangenen entließe – die Mörder und Terroristen – werden morgen die Versuche, Juden zu töten, nicht aufhören.

    Daher, und dies ist eine Tatsache, gibt es keinen Zusammenhang zwischen irgendeiner israelischen Politik oder Entscheidung und dem Wunsch der Palästinenser, oder besser ihrer Gier, Israel und seine Bewohner anzugreifen. Wer das nicht versteht oder es trotz der seit Jahrzehnten bewiesenen Tatsachen nicht verstehen will, ist entweder einfach naiv oder blind gegenüber dem, was vor Ort passiert. Und es sage mir niemand, dass es das israelische Vorgehen war, das die Palästinenser dazu gebracht hat, sich so zu verhalten. Mein Onkel Natan Klieger wurde 1939 von arabischen Randalierern in Haifa erschossen. Wenn ich mich nicht irre, gab es damals noch keine Besatzung.

    Golda Meir sagte einmal, dass ein Abkommen mit den Palästinensern nur geschlossen werden könnte, wenn sie ihre Kinder mehr lieben als sie Juden hassen. Sie hatte Recht.

    (ynetnews, 26.02.13)

  20. Ich habs schon immer gesagt Obama ist ein gottverdammtes U-Boot.Der hat die Taqiyya mit der Muttermilch aufgesogen.

  21. #31 sunsamu
    Du hast ja so recht. Es haben schon so viele versucht das jüdische Volk auszulöschen.Aber,Israel LEBT.Und es wird auch seine jetzigen Widersacher überleben.Die Geschichte hats bewiesen.
    Shalom

  22. Bevor Israel einen zweiten Hoolocaust über sich ergehen lassen muß, wird es sich zu Wehr setzen, mit allen Mitteln, mit Gottes Recht! Der dekadente Westen ist sowieso im Schwinden; das alles spielt dem Islam in die Hände! Und Obama wird als größter Weltvernichter in die Geschichte eingehen, falls es dann noch so etwas gibt!

  23. Der Hüter Israels schläft nicht noch schlummert er, sagt die Bibel.

    Jerusalem wird durch einen „Friedensvertrag“ vom Antichristen besetzt. Auch das steht in der Schrift.

    Somit können wir der Bibel schon entnehmen wie die Entwicklung weiter geht nachdem ein Fleck auf der Landkarte zum Zankapfel der Welt wird.

    Auch das biblische Prophetie die sich erfüllt, auch wenn man es noch so abstreitet.

Comments are closed.