Nein, diese Überschrift ist natürlich völliger Nonsens. Allenfalls könnte man von einem Primaten sprechen, oder noch konkreter einem sehr primatenhaften Homo sapiens. Aber nun erst einmal der Reihe nach: Kürzlich soll es dem Iran gelungen sein, einen Affen erfolgreich ins Weltall zu schicken. Im Rahmen der medialen Ausschlachtung dieses Ereignisses erklärte schon vor über einer Woche Irans wahnwitziger Präsident Mahmud Ahmadinedschad, der erste Iraner im Weltall werden zu wollen.

„Ich bin bereit für den wissenschaftlichen Fortschritt des Landes sogar mein Leben zu opfern und der erste iranische Astronaut im All zu werden.“ – meldete die staatliche Nachrichtenagentur Irna.

Diese Nachricht passt gut mit seiner Ankündigung zusammen, sich dieses Jahr – nach dem Ende seiner zweiten Amtszeit als Präsident – aus der Politik zurückziehen zu wollen. Allerdings waren wir bisher davon ausgegangen, dass er mit Fred A. Leuchter zusammen an der Teheraner Universität eine Fakultät zur Holocaustleugnung einrichten wollte. Mit Erleichterung nehmen wir daher zur Kenntnis, dass er sich zur Astrologie oder gar Astronomie umorientiert. Für einen möglichen Raumflug wird er sich nach jetziger Planung dann trotzdem noch vier oder fünf Jahre gedulden müssen, bis sich Irans Raumfahrtindustrie glaubt einen bemannten Raumflug zutrauen zu können.

Sicher wäre es im Hinblick auf auch im Iran nicht gerade niedrige Ruhegehälter für ausgeschiedene Präsidenten ein kluger Schachzug, Ahmadinedschad so im höheren Dienst der Wissenschaft zu recyclen. Im schlimmsten Falle des Scheiterns gäbe es so zumindest eine „partielle Gegenfinanzierung“ der Mission. Und gar nicht zu reden von den beflügelten Gedanken der weltweiten Kabarettisten-Szene, deren Idee „von den Politikern, die auf den Mond geschossen gehören“, endlich Wirklichkeit würde. Gelänge es Freund Mahmud, zusätzlich unterwegs auch noch einen ungläubigen Meteoriten zu erlegen, könnte er sogar gleich ohne Umwege zu den 72 himmlischen Jungfrauen weiterreisen, die in der kruden Welt des Propheten auf solche Mehrtürer warten.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

35 KOMMENTARE

  1. Ich wünschte, man würde ihm beim Wort nehmen. Vielleicht könnte man mit einem stuxnetähnlichem Programm die Umlaufbahn etwas erweitern.

  2. Vorsicht! Das ist alles nur vorgetäuscht!

    In Wahrheit handelt es sich um Tests zum Einsatz von Massen-Vernichtungs-Affen.

    Da wird Israel noch sehr dran zu knacken haben 🙂

  3. Ich finde den Ahmadinedschad-Affen genauso süß wie Gollum-Schäuble. Gelungene Karikaturen von Politikern, deren Gesichtszüge nach Jahren gelebten Machtrausches bereits vor der Kollision mit dem Subjekt der Verschmelzung erhebliche Ähnlichkeiten aufwiesen.

  4. Ich finde, diese Idee macht ihn richtiggehend sympathisch.

    Schade, dass Angela Merkel nicht ähnliche Ambitionen hegt…

  5. @OT

    @PI

    heute vormittag waren zahlreiche islamkritische Blogs abgeschaltet, wie zB kibelyne, Mannheimer, etc.

    Kann man da recherchieren?

    Danke

    lg Melanie Villgrattner
    PI Innsbruck

  6. Auch bei Teherans jüngstem mutmaßlichen Weltraum-Coup unterlief dem Land ein Foto-Patzer: Im Januar berichtete das iranische Staatsfernsehen, man habe erfolgreich einen Affen ins All befördert. Die Staatsmedien veröffentlichten Bilder des weitgereisten Primaten. Nur dummerweise waren auf den Fotos zwei verschiedene Affen zu sehen. Ob wenigstens einer davon tatsächlich im Weltraum war, ist nach wie vor unklar. Teheran versichert, man habe lediglich versehentlich statt des eigentlichen Astronauten-Affens ein Affen-Archivbild veröffentlicht.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/iran-foto-von-neuem-kampfjet-ist-ein-fake-a-883344.html

  7. Diesen Schimpansen sollte man wirklich auf den Mond schießen.Vielleicht glaubt er es dann, dass der nicht eckig ist.

  8. haha, erster iraner im weltall… der kleine iran-adolf achmachmirdendjihad ist immer fuer einen brueller gut… hier ist noch einer: am 22. jan hat er in hamedan gegen den western gewettert und gesagt: „don’t buy our oil? to hell with you. it’s better if you don’t buy … 10 times more money will head into people’s pockets through the inventions of our scientists.“ (http://www.mailmagazine24.com/world/02-2013/iranian-demagogues-say-the-darndest-things.html) was erfinden die denn? wie man kamelscheisse zu schoko-kuchen verwandelt?

  9. @ #10 melli39ibk (15. Feb 2013 18:27)

    hab mich heute morgen auch gewundert, dass PI noch nichts darüber berichtet hat…….

  10. Jetzt wird es aber interessant, gab es da nicht einmal eine Fatwa, die besagt, dass die Erde eine Scheibe ist und, dass jeder der was anderes behauptet ein Ungläubiger ist?

  11. #13 Al-Harbi (15. Feb 2013 18:32)
    So ganz ohne Weibchen an Bord? Fatima will mit!

    Jetzt will sie wohl auch noch den Boss abklatschen?

  12. die könnten doch dass Ding gleich größer bauen und alle Tiefgläubigen mitnehmen, auch dw-seneca 🙂

  13. #17 1291 (15. Feb 2013 18:54)
    Hallo 1291 !!! Sind wir verwandt miteinander? Laut Kybeline lag es offenbar am Geld, ich verstehe zu wenig davon, aber es kostet wohl einiges einen geeigneten Schutzschirm gegen Angreiffer aufzubauen. Aus welcher Ecke diese Angriffe kamen wird hoffentlich in den nächsten Tagen bekannt. Es könnte ja auch vom iranischen Affen kommen der irgendwo da oben rumschwirren soll.

  14. Schon beim ersten Affen dachte ich daran, was Achmadinischad jetzt so im Weltall macht !?
    Genau da gehört er hin. Soll er doch auf dem Mond leben.

  15. …ich verstehe die Zurückhaltung des Iran nicht ! Es kann sich dabei nur um Akte der natürlichen Bescheidenheit und Zurückhaltung handeln.
    Man könnte wesentlich grössere, ja gewaltigere Projekte realisieren mit der neuen Technik…!
    Seitdem der Iran einen neuen Raketenbahnhof gebaut hat, nämlich das Cape Photoshop , das es auf magische Weise ermöglicht selbst den Lichteinfall unter freiem Himmel, wie in einer Halle wirken zu lassen, – also seit dem wäre noch
    viel Grösseres
    als so ein kleiner Furz von Flugzeug zu bewerkstelligen.
    Etwas das zwar auch keinen Schleudersitz benötigt, aber nicht aus Platzmangel, sondern aus ….., naja sagen wir mal gewaltiger Grösse ! Wahrlich, Allah ist erhaben und Groß.

  16. Für Ahmadinedschad Verehrer Seidensticker von der Allee der Kosmonauten ist bestimmt auch noch ein Plätzchen frei,dann fliegen drei heilige Affen zum Mond.

  17. Im Iran wäre das hier nicht der Rede wert, da islamisches Heiratsalter erreicht:

    Ein 17-Jähriger hat gestanden, während der Fastnacht im Kreis Rottweil ein neunjähriges Kind vergewaltigt zu haben.
    Die Tat habe sich am Montag während des Faschingstreibens im Freien ereignet, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Freitag.

    Weitere Angaben machten die Ermittler mit Verweis auf das Alter von Täter und Opfer nicht.

    Auch der Prozess gegen den 17-Jährigen werde unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden, sagte der Sprecher. (dpa)

    http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/rottweil/17-Jaehriger-gesteht-Vergewaltigung-einer-Neunjaehrigen;art372529,5910147

  18. Mahmud Ahmadinedschad kann ruhig ins All fliegen, aber bitte nur mit One-Way-Ticket!!! Vielleicht findet er dort auch „Palästina“ auf einem unwirtlichen Planeten…
    (Leider kann man keine selbsterstellten Grafiken in Kommentaren einbauen. Sonst hätte ich eine selbst angefertigte Grafik zum Thema „Palästina“ angefügt. Diese Grafik zeigt „Palästina“ auf einem unwirtlichen Planeten. Auf ihr sind keine Bäume, Blumen, Tiere drauf.)

  19. Vor knapp hundert Jahren wurde der Deutsche als Hunne dargestellt. Bluttriefend.

    Wir sollten das unterlassen.

  20. #33 mixer (16. Feb 2013 11:26)

    Vor knapp hundert Jahren wurde der Deutsche als Hunne dargestellt. Bluttriefend.

    Wir sollten das unterlassen.

    Warum? Diesen „Hunnen“ hat man daraufhin zweimal erfolgreich vernichtend geschlagen.

Comments are closed.