Am Freitag Abend, den 22. Februar 2013 war im Münchner Programmkino „Studio Isabella“ um 20 Uhr eine Vorführung des Dokumentationsfilms „Blut muss fließen„, veranstaltet von den Münchner Grünen. Regisseur Peter Ohlendorf (Foto oben), der bei der Vorführung auch im Kino anwesend war, beschreibt darin Neonazi-Konzerte. Dabei könnte er auch „Liedermacher Flex“ Felix Benneckenstein gefilmt haben, der nach Informationen aus dem Internet das Lied „Blut muss fließen knüppelhageldick und wir scheißen auf die Freiheit dieser Judenrepublik“ vor einigen Jahren zu Gehör gebracht haben soll. Was dann in dem Kinosaal passierte, hätte auch in der DDR, der stalinistischen Sowjetunion, Castro-Kuba oder Kim Jong-Nordkorea stattfinden können.

(Von Michael Stürzenberger)

Eine Dame saß völlig ruhig in dem vollbesetzten Kinosaal und wollte sich diesen Aufklärungsfilm über den Ex-Nazi Benneckenstein ansehen, da jener seit geraumer Zeit regelmäßig die Kundgebungen der Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT aufsucht, dort permanent Fotos und Videos aufnimmt und unverschämte Rassismus- sowie Nazi-Anspielungen gegenüber den darüber völlig erhabenen FREIHEIT-Mitgliedern äußert. Vor Beginn der Vorstellung lief „Journalist“ Tobias Bezler fast wie ein Stasi-Schnüffler langsam an den Reihen vorbei und musterte jeden Einzelnen sorgfältig. Er hatte viel zu tun, denn das Kino fasst etwa 300 Personen, und der Saal war rappelvoll. Der Mitarbeiter des lange Jahre im Verfassungsschutzbericht aufgeführten extrem linken „antifaschistischen Informations-und Dokumentations-Archivs a.i.d.a.“ entdeckte eine Dame, die er wohl auch schon bei Unterschriftensammlungen zum Bürgerbegehren gegen das Europäische Islamzentrum gesehen hat. Er ging zu der Veranstalterin der Münchner Grünen, der Landtagsabgeordneten Margarete Bause, tuschelte mit ihr und zeigte auf die Dame.

Margarete Bause (l.) und Tobias Bezler

Bause gab sogleich per Mikrophon durch:

„Wir dulden hier keine Rechtsextremen und Rechtspopulisten“

Die Dame fühlte sich natürlich nicht angesprochen und reagierte demzufolge auch nicht. Daraufhin ging das Stasi-ähnliche Verhör von Bause weiter:

„Wir haben doch gesagt, dass Sie gehen sollen. Sollen wir noch deutlicher werden. Es handelt sich um eine Dame. Sie weiß schon, wer gemeint ist“

Sie wusste eben nicht, wer gemeint ist, denn sie ist weder Rechtsextremistin noch Rechtspopulistin. Die Aufforderungen von Bause wurden schärfer:

„Bitte verlassen Sie jetzt unseren Saal. Wir machen von unserem Hausrecht Gebrauch: Sie begehen Hausfriedensbruch, wenn Sie jetzt nicht sofort den Saal verlassen“

Die Dame fragte:

„Sie meinen jetzt aber nicht mich, oder?“

Bause antwortete in scharfem Ton:

„Doch, genau Sie meinen wir. Sie sind rechtspopulistisch“

Blockwart Bezler, in der ersten Reihe sitzend, drehte sich langsam zu ihr um und zischte:

„Oder machen Sie etwa nicht jede Woche Filme für Politically Incorrect?“

Sie entgegnete:

„Ich bin nicht rechtspopulistisch“

Dann wurde von hinten gerufen:

„Geh doch einfach raus, Du Nazibraut“

Jetzt mischte sich der Film-Regisseur Peter Ohlendorf ein:

„Das wollen wir jetzt aber auch nicht hören. Aber bitte verlassen Sie jetzt sofort den Saal. Sie begehen Hausfriedensbruch“

Daraufhin stand die Dame auf und verließ den Kinosaal.

München, 22. Februar 2013. Ähnliche Zustände wie damals in der sozialistischen DDR und bei den National-Sozialisten. Am exakt gleichen Tag, an dem Sophie Scholl vor 70 Jahren hingerichtet wurde. Die Münchner Grünen verhalten sich wie Antidemokraten mit faschistischen Methoden. Manche bezeichnen sie als Melonenpartei: Außen grün, innen rot mit braunen Kernen. Kein Wunder, dass viele ihrer Mitglieder früher Kommunisten waren. Wer nicht ihrer linksverdrehten Meinung ist, wird diffamiert, verleumdet, rausgeschmissen. Und ihr Nachwuchs tickt genauso, siehe das Straßenkampf-Einsatzpapier gegen ein Bürgerbegehren der zutiefst demokratischen Partei der Mitte, DIE FREIHEIT. Wenn sie jemals alleinige Macht haben sollten, wovor Deutschland hoffentlich bewahrt bleibt, dürften Konzentrationslager wie der Stasi-Knast Bautzen wieder in Betrieb genommen werden. Einfach nur widerlich.

Die Grünen verleugnen in München nicht nur die Gefahr eines von einem terrorunterstützenden arabischen Staat finanzierten und von einem verfassungsschutzbekannten Imam geplanten Europäischen Islamzentrum, nein, sie attackieren auch noch rechtschaffene Bürger, die mit einem Bürgerbegehren den Volkswillen hierzu befragen wollen. Und lassen sie aus Kinos werfen. Bezeichnend, dass schon damals die Nazis aufgrund vieler ideologischer Übereinstimmungen mit dem Islam zusammengearbeitet haben – heutzutage schützen ihn die Grünen nach Leibeskräften.

Das ist der Unterschied zwischen uns und denen, zwischen Demokraten und Anti-Demokraten. Wir haben selbst penetrante Dauer-Belagerer wie Bezler, Benneckenstein, Redeker u.a. immer eingeladen, in unsere Saalveranstaltungen zu gehen, sich alles anzuhören und argumentativ mitzudiskutieren. Zuletzt am 11.9. des vergangenen Jahres, sogar nachdem unser ursprünglicher Veranstaltungsort durch gezielte Diffamierung aus deren Kreisen von der Gastwirtin abgesagt werden musste. Bezler saß immer nur stumm da, fotografierte viel, oft ins Publikum, und meldete sich bei Diskussionen all die Jahre kein einziges Mal zu Wort.

Passende Lektüre: „Die Grünen – Rote Wölfe im grünen Schafspelz“ von Peter Helmes.

Kontakt:

» stadtbuero@gruene-muenchen.de
» margarete.bause@gruene-fraktion-bayern.de

image_pdfimage_print

 

150 KOMMENTARE

  1. So ein Liedtext ist nun abgrundtiefer Mist, keine Frage. Aber Herr Backen, oder wie immer er heisst, ist dem methodisch weit näher, als er glaubt…

  2. Moment, habe ich etwas nicht mitbekommen?

    Jetzt wann haben grünlinke Filzläuse „Hausrecht“ in einem Kino??

    Wäre mal Zeit dann ein Kino zu besetzen, wo grünlinkes Ungeziefer Hausrecht haben.

    Die werden sicherlich Verständnis für eine solche Hausbesertzeraktion haben 🙂 … oder nicht? 😉

  3. „Nazibraut“ erfüllt eindeutig den Straftatbestand einer Beleidigung!

    Linksfaschisten müssen sofort angezeigt werden.

    Am Besten das nächste Mal sofort darauf bestehen dass die Polizei kommt um die Personalien aufzunehmen.

    Die Taten von Blockwart Tobias Bezler gehören dokumentiert. Es wird die Zeit kommen und es ist die Zeit gekommen, da wurden selbst die Blockwarte der Nazis und die Mitarbeiter der Stasi zur Verantwortung gezogen. Und genau so wird es dem Linksfaschist und Blockwart Tobias Bezler ergehen!

    Wetten? 😉

  4. Grüne sind und bleiben Faschisten oberster Güte.

    Normalerweise müßte man sich gegenüber jeden scheiss Grünen Stand stellen, mit einem Plakat „nie wieder Faschismus“ und mit entsprechenden Sprechchören ihre Reden stören.

  5. Als guter deutscher antwortet man aber auf so nen Rausschmiss:

    Gut, dann will ich aber mein Eintrittsgeld zurück …

  6. Freiheit ist immer die Freiheit der… ach, lassen wir das.

    Nicht bei den Linksfaschisten, nicht im Jahre 2013 in Buntland.

  7. Wer sich freiwillig in die Grüne Hölle des Löwens begibt, der ist selbst schuld, wenn er oder sie dort gefressen wird…

    Was will man denn bei diesem miesen Film? Der ist ja so grottenschlecht, dass nicht mal die Nazikeulensender der ÖR diesen Dreck senden wollen…

  8. Nehmen wir mal an es findet irgendwo eine Versammlung von mehr als 300 PI Anhängern statt. Plötzlich kommt Volker Beck, oder schlimmer noch, Claudia Roth reinspaziert.

    Was passiert ?

  9. Skandal-Skandal-Skandal-Skandal-Skandal-

    Südländische Kulturbereicherung durch ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude beim Vergewaltigen ungläubiger Frauen und Mädchen!

    Skandal: Pforzheimer bunte Gutmenschen-Polizei hält Fandung zwei Monate zurück, damit südländischer Täter sich absetzen und die Multi-Kulti-Polizei in Pforzheim nicht als rassistisch bezeichnen kann.

    19-jährige Frau an der Enz beim Turnplatz vergewaltigt

    Pforzheim. Wie die Polizei erst jetzt mitteilt, ist am ersten Weihnachtsfeiertag um 6.35 Uhr eine 19 Jahre alte Frau in Pforzheim von einem Unbekannten vergewaltigt worden.

    Der Mann wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 170 bis 175 cm groß, 25 – 30 Jahre alt, untersetzte Figur, südländisches Erscheinungsbild, ca. 1 cm langes schwarzes lichtes Haar,..

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-19-jaehrige-Frau-an-der-Enz-beim-Turnplatz-vergewaltigt-_arid,401203.html

    Skandal-Skandal-Skandal-Skandal-Skandal-

  10. Die Grünen sind die schlimmsten Nazis unserer Zeit. Wir reden über ein NPD Verbot, besser wäre ein Verbot der Partei Die Grünen.

  11. Wir bekommen genau das, was wir durch Nichtstun und Gewährenlassen und durch unsere Wahlentscheidungen in UNSERER MEHRHEIT herbeigewählt und geschreiben und gedacht haben.

    Das ist alles völlig logisch.

    Die Mehrheit will es genau so. (siehe Wahlverhalten bspw in NRW, wo eine aussichtsreiche und wählbare PRO-Alternative zur Wahl stand.)

    Nein, es ist kein Zufall. Es ist logisch und richtig, so wie es ist.

    Und jeder Asylmissbrauch, jede Ausländer(kapital)straftat ist logisches Ergebnis dieses Wollens der Mehrheit.

    Die bekommen, wie sie verdienen.

    Jedem das seine!

  12. Grüne bekommen keine Kinder.
    Und meine Kinder werden keine Grünen.
    Wir können es im Grunde aussitzen, weil die Brut schon am aussterben ist.
    Lehnen wir uns zurück.
    Wenn eines Tages das eine Grün durch das andere Grün ausgetauscht sein wird – auf 100% ökologisch-biologische Weise –, dann wird der Schnittlauch merken, dass man Propheten nicht essen kann *g* … oder so.
    Siehe auch hier:
    <a href="http://www.cicero.de/weltbühne/die-farbe-des-islam/38924&quot; target=_blank

  13. Aus ROT und GRÜN wird Braun..
    Grüne die neuen Faschistenschw…

    So einer soll mir nicht unter die Augen treten…

  14. Diese Veranstaltung sollte „Allein unter Nazis“ heißen. Volksgenossin Brause und die grüne Gesinnungs-SA.

  15. #16 Miles Christi (22. Feb 2013 23:06)

    Grüne lassen aber KinderInnen bekommen!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  16. „Nie wieder Menschenjagd!“, schrien die Menschenjäger – und machten sich auf, die Menschen zu jagen.

    Es läuft einem mittlerweile eiskalt den Rücken runter: Diese hysterischen, totalitären „Anti-Nazi“-Fanatiker sind nur noch Millimeter von neuen Pogromen entfernt.

    Dazu ergänzend mein Kommentar #185 zur gerade rasenden Hysterie in Wedel und die sehr gute Zusammenfassung und Bewertung dieses potentiell mörderischen Verhaltens von #201 Tiefseetaucher hier:

    http://www.pi-news.net/2013/02/lubeck-kein-bier-fur-nazis/#comments

  17. #15 Borgfelde (22. Feb 2013 23:04)

    Moslembruder (Ghannouchi) geht, Moslembruder (Larayedh) Kommt. Islam ist Islam.

  18. #23 Babieca (22. Feb 2013 23:12)

    #15 Borgfelde (22. Feb 2013 23:04)

    Moslembruder (Ghannouchi) geht, Moslembruder (Larayedh) Kommt. Islam ist Islam.

    Den Teufel mit Beelzebub austreiben!

  19. Meine Ode an Tobias Bezler

    Tobias Bezler hat die Kamera stets zur Hand
    und ist Deutschlands größter Denunziant.
    Auch zeigt er gerne Menschen an,
    wenn er sich dadurch profilieren kann.
    Gegen den Strom schwinnt er nicht
    wie man es macht als kleines Licht.
    Nur unter hundert Mann
    kann er zeigen was er kann.
    Alleine ist er scheu wie ein Reh
    sein Mut schmilzt so schnell wie Schnee
    Pol Pot ist sein Idol
    unter seinem Regime fühlt er sich pudelwohl.
    Denn auch unter Pol Pot galt der Denunziant
    als groß und anerkannt.

  20. Diesen Bezler hat wahrscheinlich schon als Kind keiner gemocht. Was ist das eigentlich für ein Vogel, wovon lebt der wirklich? Es gibt ja Leute mit den komischsten Hobbies, aber das ist doch wirklich ein Fall für den Psychiater. Wenn er ja mal den Mund aufmachen würde und eine Meinung hätte, egal ob sie einem gefällt oder nicht. Aber so ein Verhalten? Auf englisch nennt man sowas einen „creep“.

  21. Unerträglich die schleichende Öko-Islamo DIKTATUR.

    Aber der Michel schaltet auf taubstummblind.

    Schuften, Steuern zahlen, Angst haben.

    Wird er jemals aufstehen ?

  22. Was nicht zu verstehen ist, die 299 anderen im Kino merken es nicht, schauen sich nen Film gegen Nazis an und haben gerade selber einer öffentlichen „Hinrichtung“ beigewohnt und geschwiegen! Aber dann noch Fragen: Wie konnte es damals nur dazu kommen…?

  23. Mir ging es gestern genauso im Gasteig. Als Bezler gerade gehen wollte, hat er mich kommen sehen und ist schnell zur Aufsicht gerannt, dass sie mich nicht rein lassen darf mit Begründung des Hausrechts, obwohl ich eine bestätigte Anmeldung vorwies.

  24. #13 Powerboy (22. Feb 2013 23:00)

    Dazu der neueste Gauck von heute:

    Der europäische Wertekanon … hat über alle nationalen, ethnischen, kulturellen und religiösen Unterschiede hinweg Gültigkeit. Am Beispiel der in Europa lebenden Muslime wird dies deutlich. Sie sind ein selbstverständlicher Teil unseres europäischen Miteinanders geworden.

    Interessant, daß Vergewaltigungen neuerdings zum europäischen Wertekanon gehören. Aber es ist richtig, daß Mohammedaner und ihre Abartigkeiten und Forderungen und Drohungen und Gewalt „ein selbstverständlicher Teil unseres europäischen Miteinanders“ geworden sind, denn viele haben sich vor ihrer Butalität und ihrem Geheule kapituliert – denn wer es nicht macht, wird von unseren eigenen Politikern, Medien, Kirchen, Gewerkschaften und Hobby-Blockwarten als „Nazi“ vernichtet.

    Tupfengleich sind die Probleme durch Moslems; und die tollwütigen Attacken gegen diejenigen, die die Probleme mit dem Islam in jedem europäischen Land benennen, in dem Moslems mittlerweile große Kolonien bilden – von Norwegen, Schweden, Dänemark über Deutschland, Österreich, Schweiz, England, Holland, Belgien, Frankreich, Italien, Spanien, Griechenland.

  25. #14 Jizyaberater (22. Feb 2013 23:00)

    Nehmen wir mal an es findet irgendwo eine Versammlung von mehr als 300 PI Anhängern statt. Plötzlich kommt Volker Beck, oder schlimmer noch, Claudia Roth reinspaziert.

    Was passiert ?

    Solange die keinen Stunk machen, passiert nix!

  26. Würd mich mal interessieren, wie viele Babyleichen, äääh, Abtreibungen die Karriere dieser rothaarigen Grünen pflastern.

    Unbestätigten Gerüchten zufolge soll das ja so eine Art Orden unter GrünInnen und Ultralinken sein:

    Je öfter abgetrieben, desto intensiver konnte sie ja ihre „Selbstbestimmung“ dokumentieren.

    Naja, die armen Geschöpfe warten schon auf sie, denn es ist nur teine Frage der Zeit, bis die rothaarige Grüne ihnen nachfolgen wird…. Ich denke sie wird ihrem Schöpfer eiiniges zu erklären haben.

    Was würde Frau Bause eigentlich sagen, wenn ihre Mutter sie abgetrieben hätte? Bestimmt nicht so blödes Zeug wie im Kino!

  27. Wenn das eine sonst öffentliche Vorführung war, haben rotgrüne Blutwanzen eben kein Hausrecht, um einfach Leute grundlos ausschliessen zu können.

  28. Ich bin zwar nur juristischer Laie, aber m.E. erfüllt das, was da passiert ist eindeutig den Tatbestand der Nötigung.

    Auf das Hausrecht konnten sich Bause und Ohlendorf nicht berufen, da

    1.) das Hausrecht beim Besitzer des Kinos liegt, nicht bei Bause oder Ohlendorf

    2.) mit dem Kauf der Eintrittskarte ein Vertrag zustande gekommen ist, durch den den Kinobesitzer der Anwesenheit der Frau zugestimmt hat. Da sie wiederum nicht gegen die Hausordnung verstoßen hat, hätte selbst der Besitzer des Kinos sich nicht auf sein Hausrecht berufen können, um die Frau rauszuwerfen.

    Damit bestand keinerlei rechtliche Handhabe die Frau aus dem Kino zu werfen. Das Verhalten von Bause und Ohlendorf ist – zumal Ohlendorf wahrheitswidrig behauptet hat, eine weitere Anwesenheit erfülle den Tatbestand des Hausfriedensbruchs – erfüllt damit m.E. klar den Tatbestand der Nötigung.

    Ich würde das rechtlich nochmal abklären lassen und dann wegen Nötigung Anzeige gegen Bause und Ohlendorf erstatten. Den beiden drohen dann immerhin bis zu drei Jahre Freiheitsstrafe.

  29. @8 Powerboy Kann sein,Gott,der Herr lässt jedoch auch über schlechte Menschen die Sonne aufgehen und Sie können ein langes und erfülltes Leben haben.Aber am Ende kommt das Gericht!

  30. @43:

    Wird ne geschlossene Veranstaltung mit Voranmeldung gewesen sein – dann liegt das Hausrecht beim Veranstalter …

  31. Bei solchen Meldungen wird mir speiübel.

    Aber, wozu ist denn eine Antidiskriminierungsstelle da???

    Diese Bande hätte dem Adolf Freude gemacht.

    Warum macht der Verräter beim Knipsen immer solche furchtbaren Frazen?

  32. Tobias Bezler alias Robert Andreasch ist von der Denunziantenzentrale „Horch und Guck“!

    ER IST EIN MIESER KLEINER STALKER!

  33. Was wäre passiert, wäre die Frau nicht gegangen? So wie das aussieht, war das doch eine öffentliche Veranstaltung. Und vielleicht sollte man das nächste Mal den Rausschmeißer fragen ob der hier die Schutzstaffel (SS) mimt.

  34. Undercover unter Nazis

    Grüner Doppelkopf

    Für Repression und Kriminalisierung

    Bsp.:

    Fr. 22.02.2013, 20.00 Uhr–22.00 Uhr

    …Für uns stehen dabei nicht nur repressive Maßnahmen,……

    Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag

    http://www.isabella.li/

    Gegen Repression und Kriminalisierung

    Bsp.:

    Als GRÜNE JUGEND stellen wir uns einer solchen defakto Repressionspolitik entschieden entgegen

    http://www.gruene-jugend.de/node/14078

    Discite, moniti.

  35. sind das nicht die, die bei allen gelegenheiten toleranz für sich einfordern?

    sind das nicht die, die so unglaublich tolerant zu kriminellen, terroristen und anderen verbrechern sind?

    kurz, die typen sind verlogener als galgenholz!

    wenn sie uns kein pardon gewähren, dann haben sie auch keines zu erwarten.

  36. @45:
    Das wäre natürlich denkbar.
    Allerdings würde dann immer noch der zweite von mir genannte Punkt gelten und das Ergebnis wäre dasselbe: nämlich, dass es sich um eine strafbare Nötigung handelte.

  37. Tobias B. und Margarete B.:

    anvisiertes Karriereziele:
    KZ-Wächter oder Folterknecht. Motto:

    „Foltern für die bunte Republik.

    Foltern für Verständigung.

    Keine Gnade für Rechtspopulisten!

    Foltern für mehr Toleranz.

    Foltern ist Frieden und Menschlichkeit!“

    Die Grünen verstehen was davon, wirklich.

    Ich verachte sie deshalb, ich spucke auf diese Faschisten und Hitlers Freunde im Geist.

  38. Das Bundesprogramm der Grünen hat den Titel „Toleranz fördern“, aber das ist offenbar nur ein heuchlerisches Lippenbekenntnis, da ja Andersdenkende wie völlig legitime „Rechtspopulisten“ ausgegrenzt werden.

    Was soll an Rechtspopulismus denn schlecht sein?
    Sind die alle geisteskrank im Wortsinne?
    Franz Josef Strauß war auch ein Rechtspopulist und ein recht beliebter noch dazu.

    Die geisteskranken grünen Spinner glauben wohl alles was nicht linksextrem ist, ist automatisch ein massenmordender Nazi. Dazwischen gibt es für die gar nichts mehr.

    Die undifferenzierte freche Gleichsetzung von Rechtspopulismus mit dem verbotenem Nationalsozialismus sollten die besser unterlassen, wenn sie nicht als unzurechnungsfähig abgestempelt werden wollen.

  39. Auf diese Leistung ist Tobias Bezler bestimmt stolz,
    so tief möchte ich nie sinken!

    Verleihen wir ihm doch einen Orden!

  40. Die Grünen sind widerliche Antidemokraten!

    Das Schlimme ist, dass die sich für moralisch überlegen halten. Dabei machen sie nichts anderes als gewöhnliche Nazi-Methoden anzuwenden. Schämt euch!

  41. Wie gehabt, mit „Nazi“ ist längst nicht mehr der „nationale Sozialist“ gemeint, der eine Diktatur errichtete, Andersdenkende verprügelte, totschlug, in Lager sperrte und unbescholtene Bürger unter Gewaltandrohung aus Läden und Kinos vertrieb.

    Als „Nazi“ bezeichnen die neuen Faschisten jeden, der nicht so links- und grünfaschistisch drauf ist, wie sie selbst.

    Vorzeige-„Anti“-Nazi Flex zeigt doch, wie es geht.

    Zuerst Nazi, der gegen Andersdenkende und Juden hetzte, mit dem Islam solidarisch war, die kapitalistische Zinsknechtschaft brechen, Verfassung und den Rechtsstaat abschaffen und dafür auch das Blut der Andersdenkenden fliessen lassen wollte.

    Dann kam der Rauswurf aus seiner braunen Szene.

    Nach dem Rauswurf bei den Braunen ist er nun bunter und linker „Anti“-Nazi und International-Sozialist, die gegen „Zionisten“ und Andersdenkende hetzen, mit dem Islam solidarisch sind, die kapitalistische Zinsknechtschaft brechen, die Verfassung und den Rechtsstaat abschaffen und dazu auch wieder das Blut der Andersdenkenden fliessen lassen wollen.

    Wo ist er denn, der Unterschied zwischen nationalen und internationalen Linken Sozialisten?

    Der Unterschied besteht doch einzig und allein darin, dass nationale Sozialisten ein sozialistisches Deutsches Reich wollten, während internationale Sozialisten eine sozialistische Welt wollen.

    Kleiner gehts wohl nicht und ich frage mich allen Ernstes, welcher von beiden Sozialismen der Gefährlichere ist.

  42. ot, Neues aus dem schwarzen Steuerloch Berlin:

    COMIC-HEFT FÜR ANWOHNER – Broschüre klärt über Straßenstrich auf

    http://www.bild.de/news/inland/berlin/comic-ueber-strich-29233306.bild.html

    …Das Vorwort für das farbige Strich-Heft (Kosten 7900 Euro, 2500 Exemplare) schrieben Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) und Gesundheitsstadträtin Sibyll Klotz (Grüne). „Leben im Quartier und Straßenprostitution – ein ganz besonderes Miteinander und das schon seit mehr als 100 Jahren“, heißt es da…

    …Stadträtin Sibyll Klotz zu BILD: „Die Broschüre ist keine Werbung für den Straßenstrich.“ Vielmehr suche man gemeinsam mit den Anwohnern nach Wegen, „die Situation für alle erträglich zu machen“.

  43. Ich schäme mich ganz fürchterlich dafür, über 20 Jahre die Grünen gewählt zu haben.

    Und ich staune, wer sich aus meinem Bekanntenkreis noch alles schämt und grämt. Immer mehr Leute wachen auf.

    Für die Grünen wird es noch ein böses Erwachen geben.

    So wie es für mich ein böses Erwachen gab als ich zum ersten Mal auf einem Flugblatt eine grüne Zitatensammlung gelesen habe und mich erst einmal setzen musste.

    Man muss die Grünen mit ihren eigenen Waffen schlagen. Man braucht den Leuten nur diese gesammelten Worte zeigen, dann bleibt den meisten die Spucke weg.

  44. Ich hab das Gefühl, ich sehe Leuten inzwischen schon an der Nasenspitze an, ob sie ignorant und undifferenziert sind oder ob sie rational denken können und mit abweichenden Meinungen fertig werden.

    Was dieser Bezler da abzieht, ist zumindest unanständig, und eigentlich müsste man sich doch von so jemandem distanzieren anstatt ihn selektieren zu lassen. Solche Leute scheinen zu glauben, im Kampf gegen Rechts seien fast alle Mittel legitim, weil es ja für eine gute Sache ist!

    Ich würde da viel rigoroser vorgehen: Wegen der „Nazibraut“ sofort die Polizei kommen lassen und dabei auch klären, ob der Rausschmiss so einfach geht. Ich könnte mir auch vorstellen, dass die sich durch einen solchen willkürlichen Rausschmiss schadenersatzpflichtig machen. Wenn also die Dame Fahrtkosten zu dieser Veranstaltung hatte …

    Und zum Thema Rechtspopulismus: Kann man irgendwann mal wieder dahin kommen, dass Aussagen anhand ihres Wahrheitsgehalts beurteilt werden statt danach, wer sie für wahr hält? Eine Aussage ist entweder wahr oder falsch. Es ist völlig gleichgültig, wer sie für wahr oder falsch hält. Absurd wird es dann, wenn Leute sagen „Bre ivik hat das auch gesagt!“ und damit meinen, den Angesprochenen einer unmoralischen Denkweise überführen zu können. Warum kapieren das manche nicht?

  45. Übrigens erinnert mich der Bezler auf dem Foto an das Maskottchen „Eddie“.

    Es scheint doch zu stimmen, dass jeder die Fresse bekommt, die er verdient. 😀

  46. Margarete Bause würde ich wünschen, dass sie mal ein Jahr in Afghanistan, dem Sudan oder Somalia die Vorzüge des Islam austesten kann. Dann wird sie kapieren, was Faschismus bedeutet und wer dagegen ist.

  47. @#14 Jizyaberater

    Nehmen wir mal an es findet irgendwo eine Versammlung von mehr als 300 PI Anhängern statt. Plötzlich kommt Volker Beck, oder schlimmer noch, Claudia Roth reinspaziert.

    Was passiert ?

    Dazu möchte ich Ihnen sehr gerne antworten.

    Jeder PI-ler, der schon eine Zeit lang hier ist, weiss, was passieren würde. Also: Volker Beck und/oder Claudia Roth würden erst mal in Ruhe den Film schauen können, so wie jede/r andere auch. Nach der Vorführung würde Herr Stürzenberger mit Kameramann und Mikrofon parat stehen und Herrn Beck und/oder Frau Roth interviewen. Genau so, wie er es auch bei den Kundgebungen macht. Noch fragen?

    Es gibt einen grundlegenden Unterschied zwischen uns und denen: Wir wenden keine faschistischen Methoden an. Wir stellen uns der Diskussion und fühlen uns der Wahrheit verpflichtet. Wir drücken uns nicht vor der Wahrheit, indem wir Andersdenkende ausgrenzen und rausschmeissen! So einfach ist das.

    Ich hoffe, Sie haben jetzt etwas Grundlegendes über Demokratie und Meinungsfreiheit gelernt.

  48. „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“ Evelyn Beatrice Hall

    „Die Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden.“ Rosa Luxemburg

    „Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ George Orwell

  49. @PI:
    Hallo, die Moderation stört mich eigentlich gar nicht so. Aber manchmal schreibe ich und dann passiert gar nichts. Es kommt nicht „wird moderiert“ oder so. Einfach nichts. Das ist komisch und natürlich ärgelich. Könnten Sie die Moderation von mir nehmen? Ich habe mich jetzt immer benommen und gelobe das auch für die Zukunft.

  50. Was mich an diesen Leuten so abstößt, ist die Tatsache, dass sie im 3. Reich einen Juden, bei der Vorführung des Films Judsüß, des Saales verwiesen hätten.

    Egal in welcher Diktatur, die charakterlich kaputten unterdrücken die Anständigen.

    Mal ehrlich, Leute Fotografieren und sie dann in einem Kinosaal anschwärzen, wie tief kann ein Mann in dem Alter noch sinken?

  51. sorry O T

    Unser BundesGAUCKler war heute wieder bemüht, ganz trendy, ein weiteres „Stück weit“ unserer Souveränität zu verscherbeln.

    Der Vaterlandsverräter meint:

    „Europa soll nicht deutsch sein“ und

    „Mehr Europa heißt in Deutschland nicht: deutsches Europa. Mehr Europa heißt für uns: europäisches Deutschland!“

    http://www.ksta.de/politik/joachim-gauck–europa-soll-nicht-deutsch-sein-,15187246,21913236.html

    Und nicht nur das, der ehemalige „Bürgerrechtler“ will Englisch zur offiziellen „Staatssprache“ der €UdSSR machen:

    „Bundespräsident Gauck hat einen Wunsch für Europa: „eine europäische Agora, ein gemeinsamer Diskussionsraum“. Englisch solle als Verkehrsprache eingeführt werden. Schön wäre „etwas wie Arte für alle“.

    Völlig GAGA ? Und was wenn die Engländer keinen Bock mehr haben, und aus €u- Sovjetunion austreten wollen ? „Kommt“ dann franzäisch an die Reihe, oder was ?

    http://www.kybeline.com/2013/02/22/gauck-will-englisch-zur-offiziellen-sprache-der-vereinten-europa-eu-machen/#more-42628

    Was muten uns diese Volksverräter denn noch alles zu ???

    :mrgreen:

  52. Ganz speziell bei Herrn Tobias Bezler müssen wir mal ein paar Fragen stellen:
    Was macht Herr Bezler beruflich?
    Ist er freischaffender Fotograf? Falls ja, wer sind seine Kunden?
    Bezieht er vielleicht Hartz 4?
    Über was für ein Beziehungsnetz verfügt Herr Bezler? Damit sind natürlich nicht die 0815-Linksextremen gemeint, sondern wichtige Personen.
    Diese und weitere Fragestellungen würden und vielleicht weiterhelfen, diesen feinen Herrn etwas besser zu verstehen.

  53. #71 7berjer

    Was muten uns diese Volksverräter denn noch alles zu ???

    Frag nicht, es ist einfach nur grausam. 2000+ jahre alte deutsche Kultur wird binnen 60 Jahren völlig geleugnet und platt gemacht. Was ich von solchen Menschen halte? ‚X*$’&!³3*!!!
    (ist kein crypto ….. obwohl, doch liebe Linke versucht es zu entschlüsseln) 😆

  54. Jaja…
    „…und willst Du nicht mein Bruder sein, so schlage ich Dir den Schaedel ein…“
    Ich haette auch nicht gedacht dass sich die Geschichte so schnell wiederholen wuerde…

  55. DIE LINKEN PERVERSIONEN
    (Verdrehungen, Verkehrungen)

    Linke Kriege sind keine Gewalt

    Linke Morde sind Segen

    Linke Denunzianten sind Engel

    Linke Prügel sind Wonne

    Linke Krawalle sind Kunst

    Linke Nacktdemos sind keine Pornografie

    Linke Hurerei ist freie Liebe

    Linke Pädophilie ist Pädagogik

    Linke Zensur ist Aufklärung

    usw. usf.

    Wehe mit solchen Linken an der alleinigen Macht, statt Zuchthaus geschlossene Irrenanstalt, statt Guillotine „Selbstmord“!!!

  56. @#60 Al-Harbi

    Ich schäme mich ganz fürchterlich dafür, über 20 Jahre die Grünen gewählt zu haben.

    ÄHM – sorry aber: WÜRG!!! Dafür musst Du dich aber zurecht schämen! Das hätte man wirklich früher schnallen können….

  57. #71 7berjer

    Ich hätte nie gedacht, dass einer, der aus der DDR befreit wird, im nächsten Atemzug hingeht und Deutschland abschaffen will. Offenbar hat die DDR mehr Gehirnschaden hinterlassen als wir uns das vorstellen können.

  58. Ist dem Bezler sein richtiger Name eigentlich Tobias Raphael Bezler oder Robert Andreasch? Ist mir nicht klar…..

  59. @#81 Al-Harbi

    Ich hätte nie gedacht, dass einer, der aus der DDR befreit wird, im nächsten Atemzug hingeht und Deutschland abschaffen will. Offenbar hat die DDR mehr Gehirnschaden hinterlassen als wir uns das vorstellen können.

    Da unterliegst Du einem krassen Denkfehler! Er wurde nicht befreit. Genau wie Gisy nicht befreit wurde. Diese Leute waren todtraurig über den Untergang der DDR. Übrigens war ich es damals nicht, heute aber schon. Wäre die Mauer geblieben, ginge es Deutschland heute wesentlich besser, davon bin ich überzeugt!

  60. Ich will hier nicht den dicken Max machen, aber ich bin saustur und wäre mit Sicherheit sitzen geblieben. Das Hausrecht ist umstritten, aber bis zur Polizei hätte ich es kommen lassen. Ggf mitfilmen damit sich im Netz tausende Bürgern vom faschistischen Charakter der Blockwarte Belzer/Andrasch überzeugen können.

    Noch charakterloseres Gesindel ist wahrlich schwer zu finden. Die Gutmenschen ziehen alle Register, intern planen sie mit Sicherheit schon gelbe Aufnäher für nicht-linksextreme Menschen. Das Nazi Gen haben die mit Sicherheit, Belzers/Andrasch Stammbaum ist mit Sicherheit voller NS-Mitläufer.

  61. DER DEUTSCHE MICHEL JAMMERT LIEBER:

    „“Bundestagswahl
    Deutschland droht Nichtwähler-Rekord

    Sieben Monate vor der Wahl planen 30?% der Wahlberechtigten, der Abstimmung fernzubleiben. Damit könnte die Wahlbeteiligung nach 2009 (70,8?%) noch unterboten werden. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Studie für ProSiebenSat.1…

    Frauen stellen unter den Nichtwählern mit 54?% die Mehrheit, bei den Unentschlossenen sind es 61?%.

    Die Studie widerlegt das Bild vom uninteressierten Nichtwähler: 59?% von ihnen verfolgen die deutsche Politik sehr wohl, sind damit aber so unzufrieden, dass sie nicht wählen wollen. (hjk)““
    http://www.bild.de/politik/inland/wahlen/deutschland-droht-nichtwaehler-rekord-29238802.bild.html

  62. Wie kann man eigentlich heutzutage noch normal aufs Klo gehen???
    Hitler und Goebbels sind schließlich auch aufs Klo gegangen, also muß das voll Nazi sein. Genauso wie Unterhosen, Socken und Schuhe tragen, sich (als Mann) rasieren, Zähne putzen, Nägel schneiden, zum Frisör gehen, frühstücken, Mittagessen (war Hitler nicht sogar Vegetarier?), Abendessen; ich nehme sogar sicher an, daß Hitler auch Möbel und Teppiche besaß, Schreibgerät benutzte, Elektrizitäts- und Wasseranschluß hatte,…
    Also alles voll Nazi!
    Sollte man den Gutmenschen mal sagen: „Benutzt Du etwa Strom? Hitler hat auch Strom benutzt !“
    Auf die Reaktion bin ich mal gespannt…

  63. Dieser komische Bezler war doch nun schon auf zig Veranstaltungen von „Die Freieheit“. Er muss doch langsam die Argumente von Stürzenberger und Kollegen in- und auswendig kennen. Ob der jemals über das, was er da immer hört, nachgedacht hat??? Hat er sich jemals gefragt, ob da nicht doch etwas wahres dran sein könnte?

    Ich glaube solche Denkweisen sind Linken völlig fremd. Sie verbreiten ihren Irrglauben mit Hammer und Sichel, dabei ist es ihnen egal, wie vernünftig und geschichtlich belegbar die Argumente des verhassten politischen Gegners sind, weil sie eben nicht in der Realität leben.

    Vielleicht hat er aber auch Ohrstöpsel drin, um die Wahrheit nicht an sein, wohl aus zwei linken Hirnhälften bestehenden Denkapparat, kommen zu lassen.

  64. #93 BRDDR

    Dieser komische Bezler war doch nun schon auf zig Veranstaltungen von “Die Freieheit”. Er muss doch langsam die Argumente von Stürzenberger und Kollegen in- und auswendig kennen. Ob der jemals über das, was er da immer hört, nachgedacht hat??? Hat er sich jemals gefragt, ob da nicht doch etwas wahres dran sein könnte?

    Er weiß ganz genau, daß die Argumente wahr sind, und für seine Pläne gefährlich werden können. Deswegen die nervös-panische Reaktion.

    Ich glaube solche Denkweisen sind Linken völlig fremd. Sie verbreiten ihren Irrglauben mit Hammer und Sichel, dabei ist es ihnen egal, wie vernünftig und geschichtlich belegbar die Argumente des verhassten politischen Gegners sind, weil sie eben nicht in der Realität leben.

    Man muß unterscheiden zwischen den Betrügern und den Betrogenen.
    Die Betrüger haben Angst davor, daß die Betrogenen unsere Argumente zu hören bekommen.

  65. #25 Babieca (22. Feb 2013 23:09)

    Lies dazu mal meinen aktuellen Kommentar im Lübeck-Thread…

  66. #96 Milan (23. Feb 2013 05:42)

    Wirklich ein sehr interessanter Lebenslauf! Hatten nicht die damaligen RAF-Terroristen ähnliche Lebensläufe?
    Ein, wie ich finde, hochgefährlicher Einzelgänger, der vom Verfassungsschutz überwacht werden sollte.

  67. Verkleidet euch doch mal als Grüner SA-Schlägertrupp, im Grasgrünen Kurze-hosen SA-look mit Sonnenblumenbinde. Die Gesichter auch noch grün schminken mit Schaumstoff-schlagknüppeln die Zuschauer jagen um denen mal den Spiegel vor zu halten.

  68. Die Frage ist folgende:

    Wie lange lässt man sich sowas gefallen ?

    Falls vorangegangene Frage >0 ausgegangen ist: Bitte meldet Euch be mir. Die Emailadresse ist aktuell.

  69. Das sind Auswüchse der Hellroten, der pragmatisierten Wendehälse, welche sich der organisierten Staatsmacht versichert hat.
    Nach dem Motto“aLLES FEST IN DEUTSCHER HAND“
    Rollkommandos der SA und dann der SS sind die weitere Entwicklung. Arbeiter sind das nicht, das ist das Lumpenproletariat, Karl Marxscher Prägung.
    Die Solte, welche am Arbeitserfolg des Bürgers ihre Existenz begründen und immer weitere Forderungen und Anschläge aushecken.

  70. Undercover auch unter Moslems?
    Oder fühlt sich die Rot-Braune Socke da eher wohl? Und da fließt ja bekanntlich ständig Blut.

    Wir wissen doch was aus den 68ern wurde. Rote Nazis die mit arabischen Terroristen gemeinsame Sache gegen Israel machen.
    Heute schmückt man sich als „Enttarner“, „Bunter“ oder „Gesellschaftskritiker“, plärrt „Nazi“ oder „Rassist“ und schon ist man wieder im Reinen mit sich selbst und seines Gleichen.

    Ist doch klar das aus „Grün“ irgendwann Braun wird. Geht jeder Pflanze so wenn sie das welken anfängt.

  71. #6 shanghaikid (22. Feb 2013 22:49)

    Ein Kino besetzen?
    Na dann versuch mal wenigstens 20 Leute für solch eine Aktion zu begeistern und wenn du die 20 beisammen hast komme ich auch, müßte nur ca. 600 KM anreisen.
    Nicht mal hier im Blog sind 20 User bereit auch wirklich mitzumachen.
    Versuchs mal!

  72. Die Wahrheit ist, dass unter jedem Regime immer dieselben Menschentypen als Unterdrücker auftreten und immer dieselben Menschentypen für ihre Meinung ins Gefängnis gehen. Ein kewil hätte auch unter den Nazis gestänkert und wäre dafür ins KZ gewandert, ebenso ein Stürzenberger. Die feigen Mitschwimmer hingegen, die – dumm wie Brot – jede Propaganda glauben, haben schon im Dritten Reich die Leute denunziert und dafür gesorgt, dass sie von der Bühne verschwinden.

  73. #105 Freiheit jetzt (23. Feb 2013 08:58)

    Die Wahrheit ist, dass unter jedem Regime immer dieselben Menschentypen als Unterdrücker auftreten und immer dieselben Menschentypen für ihre Meinung ins Gefängnis gehen.

    Sehr richtig.

  74. Ist sicher leichter gesagt als getan, aber: Widerstand, maximales Ausüben der eigenen Rechte.
    Heißt hier konkret: Sitzenbleiben, (AFAIK) Hausrecht bedeutet nicht, dass die aus einer öffentlichen Veranstaltung willkürlich jemanden rausschmeißen können. Das geht nur, wenn in der Einladung/Ankündigung ein Hinweis steht wie: Mitglieder von DF sind nicht erwünscht.
    Und der „Grund“ hier (wurde mal bei einer Kundgebung von DF gesehen) reicht nie aus. Also Sitzenbleiben, ggf auf Polizei warten, Polizei auf die Rechtslage Hinweisen, wenn man trotzdem verwiesen wird klagen. Ihr habt im Süden die noch am wenigsten korrumpierte Polizei und Justiz.

  75. Lasst uns für die Grünen beten. Ich denke einmal, dass bekennende Christen dort auch nicht willkommen sind.

    Aber dieses Verhalten ist abgrundtief widerlich.

  76. Jetzt habt ihr kapiert, das man in solche Veranstaltungen nicht allein gehen darf.
    Die Gruppe der Konservativen wird stärker.Vereinigungen finden schon in kleinen Kreisen statt.
    Wir dürfen jetzt nicht kapitulieren von diesem grünen Pack.
    Wir müssen Präsenz zeigen, ich habe keine Angst.

  77. Weitere passende Lektüre:

    Peter Helmes:
    Die blutigen Ikonen der Grünen
    Beim Zeus – raus mit Euch! Die Griechen und der Euro

  78. #110 mc.stone (23. Feb 2013 09:17)

    Wir müssen Präsenz zeigen, ich habe keine Angst.

    Ich ebenfalls nicht. Ich habe nichts zu verlieren. Nur zu gewinnen. Aber die Meisten haben das noch nicht begriffen.

  79. Schlagfertige Gegenrede (redet sich leicht nach Bedenkzeit am heimischen Tisch) wäre vlt. gewesen: „Wie Sie solll ich denn lernen, daß ich auf der bösen Seite stehe, wenn Sie mich vom Guten ausschließen?“

    Die Bause war mir vor paar Jahren schonmal im bayerischen Landtag ganz unangenehm aufgefallen, als sie bei einer Rede der Koalition aufsprang und dazwischenplärrte wie ein ungezogenes Kind (was sie im Geiste auch sein dürfte).

  80. OT – Einmal Nazi, immer Nazi?
    Seit 16 Jahren sitzt Kay Diesner im Gefängnis, weil er aus rechtsextremer Überzeugung tötete. Dafür wurde er in der Szene lange als Märtyrer gefeiert. Doch heute will Diesner kein Neonazi mehr sein.
    http://www.ksta.de/politik/rechtsextremismus-einmal-nazi–immer-nazi-,15187246,21909094,view,DEFAULT.html

    Nein, es geht mir nicht um Symphatiebekundungen für einen feigen Mörder, es geht mir um die Doppelmoral unserer linken „Journalisten“ und Justiz.

    Die im Kommentarbereich des Berichts angesprochenen Gedanken, finde ich auch sehr merkwürdig.

    1. seit 16 Jahren sitzt dieser Mörder bereits in Haft, wieso geht das bei anderen (Ehren)mördern nicht.

    2. Einmal Nazi, immer Nazi? Wenn ein Mensch sich nicht ändert, wieso gibt es dann „Aussteigerprogramme“ und wieso gibt man Intensivtätern immer wieder neue Chancen?

  81. Naja, die Nazis waren auch erst braun um sich dann später ihre grünen (Tarnfarbenen) Sachen überzuziehen.Heute ist es anders herum.Nun haben sie ihre grünen (Zur tarnung) Wollpullover an um später zur braunen Uniform zu wechseln.
    The same procedure as every Century…..zum heulen !

  82. Eigentlich ein Witz, dass dieser Bezler PI-news oder die Freiheit „bekämpft“, ohne deren Berichte über ihn kein Mensch ihn kennen würde. Ohne PI wäre Bezler ein niemand. Diese Filmvorführung war also eine Veranstaltung der GRÜNEN, also betrieb Bezler im Auftrag der GRÜNEN diese Publikumsselektion. Bezler ist nur ein kleines Licht, aber in einem linksfaschistischen Staat wäre er gefährlich, da er mit typisch deutscher Akribie sein Spitzelwerk ausführt, ohne auch nur eine Sekunde darüber zu reflektieren und sich selber in Frage zu stellen. Ein Faschist durch und durch.

  83. #117 Hirschhorn (23. Feb 2013 10:27)

    Umgekehrt wird ein Schuh draus. Der Fall zeigt, das Grüne mit Linksextremisten zusammenarbeiten, so wie linke ja auch gerne ihren gewaltbereiten Truppen zum durchfließen™ der Polizeisperre rät.

    Die rechtliche Folgen? Keine.

  84. #77 hefeweisse

    Der Bezler ist voll NAZI. Der wär Hitlers Kumpan geworden, mit Sicherheit!

    Hitler mag viel auf dem Kerbholz haben. Aber wenn man sich mit seiner Biographie beschäftigt, bezweifle ich, dass er sich mit solchem Geschmeiß umgeben würde.
    Den Nationalsozialismus muss man im Kontext seiner Zeit sehen.
    Die Verachtung bestimmter Menschengruppen und die furchtbaren Verbrechen werden heute immer wieder als Vorwand genommen, ein noch schlimmeres Unterdrückungssystem zu installieren.
    Die EU hat inzwischen über 2 Millionen Euro für den Kampf gegen Rechts bewilligt, wobei der größte Teil für Forentrolle geplant ist.
    Um keine Ansatzpunkte zu liefern, sind wir Demokraten immer nett und freundlich zu jedem, der sich die „Neue Ordnung“ auf’s Fähnlein geschrieben hat. Diese links-grünen deutschfeindlichen Faschisten werten das als Schwäche und werden immer frecher.
    Wenigstens in der Anonymität der Wahlkabinen sollten wir alle sachlich abwägen und die Gefühlswelt draußen lassen.

  85. Durch ein solches Verhalten enttarnen sich die Grünen und ihre dunkelroten Kumpels nur als das, was sie im Innertsen sind:

    Kleingeistige, schwache Gestapotypen mit massiven Minderwerigkeitskomplexen.

  86. Ich wäre nicht einfach aufgestanden und gegangen.

    Entweder hätten sie vesucht mich mit Gewalt zu entfernen (was eine Strafanzeige wegen Körperverletzung nach sich gezogen hätte) oder die Polizei gerufen. Dann wäre ich halt mit den genervten Polizeibeamten nach draußen gegangen.

  87. Die linksgrünen Blockwarte scheinen nicht an der Diskussion mit oder Aufklärung der möglicherweise Andersdenkenden interessiert zu sein, wie man am vorliegenden Fall erkennt! Wäre dem so, dann hätten Sie die von StaSi-Schnüffler Bezler „erkannte“ Dame bzw. Sonstige ggf. unerkannte missliebige Personen allenfalls allgemein aufgefordert, sich den Film genau anzusehen und daraus zu lernen – was in diesem Fall ohnehin überflüssig ist, da die besagte Dame keine „Nazibraut“ ist und mit „Herrn“ Beneckensteins blutrünstigen Texten überhaupt nichts zu tun hat! An sieht an diesem Beispiel aber „eindrücklich“, wofür der Herr“ Bezler bei jeder Veranstaltung von „Die Freiheit“ seien Aufnahmen macht! Ziel und Zweck dieser Vorgehensweise ist offenbar die öffentliche Denunziation all derer, die er bei anderen Gelegenheiten dann wieder erkennt.
    Inwieweit das Herausgreifen und öffentliche ansprechen einer missliebigen Person in einer öffentlichen Veranstaltung strafrechtlich zu würdigen ist, weiß ich im Augenblick nicht. An müsste in diesem Fall rechtlichen Rat einholen, um ggf. die Veranstalter strafrechtlich zu belangen, Strafanzeige wegen Beleidigung und Herabwürdigung stellen und ein Schmerzensgeld wegen öffentlicher Bloßstellung verlangen! Wenn erforderlich bin auch ich bereit mein Scherflein für die Beauftragung eines Rechtsanwalts beizutragen! Diesen grünen Halunken muss endlich einmal das „Maul gestopft“ werden! So kann und darf es nicht weitergehen in diesem Schland!
    An erinnere sich umgekehrt an die Kundgebung Stürzenbergers am letzten Samstag. Da versuchte ein angetrunkener farbiger Moslem dauernd zu stören und fasste Michael auch während des Sprechens immer wieder an der Schulter an, während er in der anderen Hand eine Bierflasche hielt!
    Michael reagierte darauf gelassen indem er ihn einen „netten Kerl“ nannte, aber um Unterlassung der dauernden Störung ersuchte!
    Um a er zum Thema zurück zu kommen. Es wäre sicher hilfreich, ein Gerichtsurteil zugunsten der betroffenen zu erwirken, mit dem diese Art von Stasi-Methoden der linksgrünen Faschisten zukünftig unterbunden werden können! Sollte dies rechtlich nicht möglich sein, dann kann ich nur sagen: Gute Nacht, Deutschland! Schlaf weiter so und träume süß!
    Eine Bemerkung zu „Herrn“ Beneckenstein kann ich mi9r an dieser Stelle nicht verkneifen. Auch er betätigt sich mit seiner Kamera zwischenzeitlich als StaSi-Schnüffler stundenlang an Ständen von „Die Freiheit“! Ein armseliges Würstchen – erst rechtsradikal – jetzt linksradikal! Das hat einen Vorteil: Die Gegnerschaft gegenüber Israel lässt sich nahtlos in das neue Lager übernehmen! Fragt sich, wieviel Geld er für seine linksradikalen Einsätze er inzwischen aus den Mitteln im „K(r)ampf gegen rechts“ erhält! Wenn man seinen stundelangen Einsatz so betrachte ist es vermutlich eine ganze Menge! Ob er wohl nach Stunden, ahl der gemachten Aufnahme oder Zahl der durch die Aufnahmen zu denunzierenden Bürger – sozusagen als „Erfolgshonorar“ – bezahlt wird? Wie wäre es ihr linksfaschisten, wenn er sich einmal um seine wirklich rechtsradikalen früheren „Voksgenossen“ so fürsorglcih“ kümmern und diese bekehren würde! Hier tut sich doch bestimmt ein weites Feld auf! A ber das könnte ja auch gefährlich sein – im Gegensatz zur Denunziation demokratischer Bürger! Da wählt man ja lieber – wie das meiste linksgrüne „Gschwerl“ den ungefährlichen, bequemen Weg!

  88. Na das ist ja interessant:

    Der „Blut muß fließen“-Typ namens Flex, der im Film dieses linken Regisseurs eine Hauptrolle spielt, soll heite sein Geld mit Aussteigervereinen machen. Diese sogenannten Aussteiger, sind nach dem Artikel, auf den ich hier verlinke, darauf bedacht, als besonders perverse (Rechts?)-Radikale zu gelten um bei dem zu erwartendem Seitenwechsel gute Geld verdienen zu können. Logisch, daß die Schauergeschichten nicht groß genug sein können.
    Das schlimmste an diesen Gaunereien sind allerding die Links-Grünen, die sich diese Kriminellen zu Nutze machen um gegen die bürgerliche Gesellschaft zu agitieren. Diese sei sich innerlich mit den Blut saufenden Nazis einig. Dabei stecken gerade – und ausschließlich sie selber mit denen unter einer Decke.
    Wie Flex zum Filmstar wird,

    Gruß

  89. #118 Achot (23. Feb 2013 10:42)

    Der Fall zeigt, das Grüne mit Linksextremisten zusammenarbeiten.

    Richtig, und auch nichts Neues. Schauen Sie mal auf Bild 5 und 10 dieser Fotostrecke:

    http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/krefeld/nachrichten/pro-nrw-demo-sorgt-fuer-grosseinsatz-der-polizei-1.2818736

    Heidi Matthias von den Krefelder Grün_Innen entblödet sich nicht, Seit‘ an Seit‘ mit den lupenreinen Demokrat_Innen von der Mauermörder-ex-SED-Linxpartei (in Gestalt von Manfred Büddemann, dem PRO-Autoblockierer) gegen die pöhsen rächten PRO’s zu marschieren. Mit dabei auch wieder die Kampftruppen der Faulenzerklasse, das bunte Rollkommando von der Antifa. Man beachte den Transparentspruch auf Bild 20!

    Wieder ein klassischer Fall von BlutRot + KotzGrün = K*ckBraun!

  90. Wichtig wäre jetzt eine Strafanzeige gegen die Veranstalterin und gegen unbekannt wegen öffentlicher Diskriminierung, Nötigung und Beleidigung. Dazu braucht man keinen Anwalt. Der Schriftsatz kann direkt bei der Staatsanwaltschaft München II zu protokoll gegeben oder dort eingereicht werden. Die Behörden müssen dann ermitteln! Tobias Bezler, Peter Ohlendorf und ggf. weitere namentlich bekannte Personen sollten als Zeugen benannt werden.

    Selbst wenn die Sache mangels öffentlichem Interesse eingestellt werden sollte, hätte man gezeigt, dass man nicht geneigt ist, sich alles gefallen zu lassen. Dem politischen Gegner ist im Augenblick sowieso nur juristisch beizukommen, da er die öffentliche Meinung beherrscht.

  91. #96 Milan (23. Feb 2013 05:42)

    Vielen Dank für den aufschlußreichen, sehr detaillierten Link.

    Nach dessen Lektüre muss man zwingend zu dem Schluß kommen, daß dieser Tobias Bezler ein hochgradig verhaltensgestörter, narzißtisch veranlagter (vgl. „Amtsanmaßung“ beim AStA), gewalt-affiner und tendenziell paranoischer Berufs-Denunziant ist. Vermutlich hat er unter seiner fliehenden Stirn einen ausgeprägten frontalen Defekt, der für mangelhafte Impulskontrolle sorgt.

    Oder, profaner ausgedrückt:

    Ich seh’s an seiner Stirne,
    er hat ’ne weiche Birne!

  92. Ich kann mich nur Alphawolf anschließen und damit nochmal das wiederholen, was ich gestern geschrieben habe: Die Betroffene sollte auf jeden Fall Anzeige wegen Nötigung erstatten.

    Was Beleidigung und Diskriminierung angeht, wäre ich mir nicht so sicher, was die Erfolgsaussichten angeht. Eventuell kämen betreffend Diskriminierung die Punkte 7. (Zugang zu Bildung) und 8. (Zugang zu öffentlichen Gütern und Dienstleistungen) aus § 2 Abs. 1 des AGG in Frage.

    Der Tatbestand der Nötigung scheint mir aber klarerweise erfüllt. Also am besten unverzüglich Anzeige erstatten!

  93. Nicht zu fassen, wie blind Menschen sein können, dass sie nicht erkennen, dass sie genau zu dem geworden sind, wogegen sie meinen zu kämpfen..

  94. Wenns echte, organisierte Nazis gäbe (und eben keine VS-gesteuerten Spinner) hätte Typen, wie dieser Dauerfotograf, schon längst mal eine ordentlich aufs Maul bekommen – dass er gefahrlos so frei vor sich hin fotografieren und denunzieren kann, zeigt doch recht deutlich, dass er sich eben nicht mit Nazis anlegt, sondern mit Leuten, die versuchen, sich an die Spielregeln zu halten …

    soll er doch mal ein paar Fotos von ner Türkengang machen – dann hat er ruck-zuck seine Kamera im … stecken …

    und das ko… mich eben an diesen Leuten an:

    Sich als „Widerstandskämpfer gegen Nazis“ geben – etwas, was heutzutage mit 0,0000 % Gefahr verbunden ist. Etwas, mit 0,0000% sozialer Fallhöhe …

    Und so was will dann „Kämpfer“ oder „Verteidiger“ genannt werden und dafür gefeiert werden. Zivilcourage, wo es null und nichts an Courage bedarf …

  95. Wie oft muss ich es noch predigen. Dies ist unzulässig. Es ist eine öffentliche Veranstaltung. warum haben sie sich das gefallen lassen und nicht sofort die Polizei gerufen und Personenschutz für diese Veranstaltung verlangt. Außerdem Personalien von Frau Bause von Polizei aufnehmen lassen und eine Zivilklage anstrengen – neben der Strafanzeige. Lassen sie sich dies auf keinen Fall bieten!

    Vorrang hat das Grundgesetz
    GG §5 Absatz 1

    Jeder hat das Recht […..] sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten.

    Das vorgeschobene Hausrecht zieht hier nicht!.

  96. Haha, was für ein armseliger „Regisseur“.
    Nichts, aber auch nichts können, und dann mit dem „gegen Rechts“ kohle verdienen.
    Igittigitt.

    Ich hab das selber mal in HH erlebt, ein pseudo-linker möchtegern Produzent, fand meine Meinung über „sich das zu einfach machen, mit den ewiegen Nazi-themen“ nicht so dolle. Der sagte dann nur genervt, “ wollen Sie Geld verdienen oder nicht? „.

    Oh, wie armselig. Diese Typen haben keine Selbstachtung. Lieber bin ich Bettler als so eine Hyäne.

    P.S. Der Fotograf oben, scheint Geistesgestört zu sein, so wie der den Leuten auf die Pelle rückt. Das sind Zwangshandlungen. Auslöser des das verursachten Traumas? Vater ein Nazi?????

    http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Ohlendorf

  97. #127 arminius arndt (23. Feb 2013 16:32)
    Wenns echte, organisierte Nazis gäbe (und eben keine VS-gesteuerten Spinner) hätte Typen, wie dieser Dauerfotograf, schon längst mal eine ordentlich aufs Maul bekommen – dass er gefahrlos so frei vor sich hin fotografieren und denunzieren kann, zeigt doch recht deutlich, dass er sich eben nicht mit Nazis anlegt, sondern mit Leuten, die versuchen, sich an die Spielregeln zu halten …

    soll er doch mal ein paar Fotos von ner Türkengang machen – dann hat er ruck-zuck seine Kamera im … stecken …

    und das ko… mich eben an diesen Leuten an:

    +++++++++++++++++++++++

    Ha, ja, meine Meinung! Kleine Angsthasen, die vor den wirklichen Gefahren vor Angst und Egoismus den kleinen Schwanz einziehen.
    Wie ich eben sagte, der Krank, da zählen ander Massstäbe!

    ABER: Hoffenlich trifft diese Wurst mal auf den Richtigen! „Wunder geschehen immer wieder“.

  98. Die Überschrift müsste lauten: „undercover unter Ökoextremistischen Meinungsbild-Faschisten.
    Meinungsfreiheit mit allen Mitteln bewahren!

    Die Dame hätte nicht weichen dürfen!

  99. Studio Isalbella hat im Impressum keinen Namen, sondern nur den Firmennamen. Da es eine Inhabergeführte Firma ist, ist das Impressum rechtswidrig. Abmahnanwalt informieren.

  100. Nicht zurückweichen vor dem roten Faschismus!
    Sitzen bleiben!

    Tobias Bezler ist krank im Kopf. Ein Versager, der sich durch Alimente kläglich über Wasser hält.
    Aber Margarete Bause hat etwas zu verlieren.
    Wir sollten für Aufklärung und Verbreitung des Skandals sorgen. Im Umfeld von Frau Bause. Da, wo es ihr wehtut.
    Ich bin gerade fleissig dabei….

  101. Was tut die Grüne Partei eigentlich gegen den Antisemitismus in ihren Reihen?Ströbele und Konsorten? Nix!Was tut die Grüne Partei gegen den Scharia-Sklavismus?Gegen die Supremasisten-Ideologie des Mohammedanismus?Nichts!Gegen die Geschlechter-Apartheid des Mohammedanismus?Nichts!

    Die Grünen sind eine Islamisierungspartei,aussen-wie innenpolitisch,spätestens seit der Schröder-Regierung!

  102. 136 GrundGesetzWatch
    Stimmt nicht es steht ein Namen da
    Zitat von der Website:
    Studio Isabella
    Neureutherstraße 29
    80799 München

    Vertreten durch:

    Louis Anschütz
    Zitat ende
    Sie können ja trotzdem einen abmahnanwalt einschalten vieleicht beteiligt der Sie , Geld verdienen ohne arbeiten zu müssen fast wie unsere Migranten gell ?

  103. an solchen Ereignissen spürt man das totalitäre Potential der BRD. Der sich aus dem Bewusstsein eigener übermenschlicher Überlegenheit durch eine angeblich überlegene Moral resultierende Fanatismus kostete bereits 6 Millionen Juden und insgesamt 25 Millionen unschuldigen Menschen das Leben. Daraus gelernt hat das politische Deutschland nichts!

  104. @#86 Hefeweisse
    Dein Ansicht zum Weiterbestehen der Mauer ist nicht haltbar. In diesem speziellen Fall kann man davon ausgehen, dass die DDR ihre Rot-Grünen Agenten weiterhin mit Millionen gestützt hätte, wenn auch die eigene Bevölkerung schon nichts mehr zu fressen gehabt hätte. Mal ganz abgesehen davon, dass auch in der DDR Menschen gelebt haben, die eben nur den Weg des geringeren Widerstandes gegangen sind, so waren doch die meisten froh über den Untergang dieser Art Roten Faschismus.

  105. Was habt ihr hier alle gegen den Regisseur dieses Films – ich meine nicht die anderen Typen!! sondern nur den Regisseur der hat sicher unter Gefahren die ich nicht eingehen möchte in echten Nazikreisen bzw in Skinkreisen mit versteckter Kamera gezeigt wie dort die Rassistensau rausgelassen wird
    Zum Glück gibt es aber auch immer wieder welche die die Kraft und den Mut aufbringen auch nach vielen Jahren in dieser abgeschottetene Welt rauszufinden. Fakt ist das viele unpolitische Jugendliche durch diese Art von Hassmusik sozialisiert und verführt werden und dann ganz schnell in diesem Sumpf landen da wieder raus zu kommen verlangt extremen Mut, denn die die dem Nazismuss den Rücken kehren gelten als Verräter. Vieleicht läuft es auch bei den Salafisten so die orientirungslose Jugendliche verführen.

  106. #143 TVLadyMilena (23. Feb 2013 20:50)
    Was habt ihr hier alle gegen den Regisseur dieses Films – ich meine nicht die anderen Typen!!

    Der Nichtskönner hat eine unbescholte Frau aus dem Saal weisen lassen, bzw. er hat es gebilligt.

    Und ausserdem, die „Gefahr“ von solchen dämlichen Rechten Randgruppen ausgeht, steht im KEINEN VERHÄLTNIS zu der Gefahr die alltäglich, direkt oder indirekt, vom Islam ausgeht.
    Der Typ macht es ich da ZU EINFACH UND BEQUEM.
    Aber mit „Gegen Rechts“ lässt sich ja gut Geld verdienen.

  107. FÜR UNSERE TÜRKISCHEN MITLESER:
    (Man muß nur an die Vernunft in einem glauben)

    Antisosyal ki?ilik bozuklu?u veya di?er ad?yla sosyopati, psikopati ile alâkal? bir psikolojik bozukluktur (düzensizliktir). Bir sosyopat? bir psikopattan ay?ran özellik, patolojidir, yani semptom farkl?l???d?r. Psikopati, sosyopatiye göre daha a??r bir bozukluk olup, sosyopatide görülen semptomlara ilâveten özellikle ahlâka ayk?r? davran??lar ihtiva eder. Sosyopatiye sosyal çevrenin sebep oldu?u dü?ünülmektedir. Antisosyal ki?ilik bozuklu?una (ASKB) sahip olan insanlar, halk aras?nda yayg?n olarak “sosyopat” olarak adland?r?l?rlar. Yürürlükteki 5237 say?l? Türk Ceza Kanununun 32. maddesine göre, antisosyal ki?ilik bozuklu?u, ceza muafiyet veya indirimini gerektiren bir ak?l hastal??? de?ildir. Zira ASKB, bir ki?ilik bozuklu?udur; bir ak?l hastal??? de?ildir. TCK. m. 32 ise, ak?l hastal??? sebebiyle, i?ledi?i fiilin hukukî anlam ve sonuçlar?n? alg?layamayan veya bu fiille ilgili olarak davran??lar?n? yönlendirme kabiliyeti önemli derecede azalm?? olan ki?iye ceza verilmeyece?ini, davran??lar?n? yönlendirme kabiliyeti önemli olmayan derecede azalm?? olan kimsenin de ceza indiriminden faydalanaca?? hükmünü getirmektedir.

    http://tr.wikipedia.org/wiki/Antisosyal_ki%C5%9Filik_bozuklu%C4%9Fu

  108. Muss schön sein, wenn man sich als Niemand einmal ganz allmächtig fühlen kann und andere Menschen des Saales verweist. Wann hatten wir das in Deutschland zuletzt?

  109. In der Entschließung 1481 (2006) der Parlamentarische Versammlung des Europarates betr. die Notwendigkeit der internationalen Verurteilung von Verbrechen totalitärer kommunistischer Regime und in der Entschließung des Europäischen Parlaments vom 2. April 2009 zum Gewissen Europas und zum Totalitarismus wird mit Nachdruck festgehalten:
    „- Zwischen Nationalsozialismus und Kommunismus bestehen erhebliche Gemeinsamkeiten in ihrem schrecklichen Charakter und ihre Verbrechen gegen die Menschlichkeit.
    – Die totalitären kommunistischen Regime, die im letzten Jahrhundert in Mittel- und Osteuropa herrschten waren ausnahmslos durch schwere Menschenrechtsverletzungen gekennzeichnet. Die Verletzungen unterschieden sich je nach Kultur, Land und geschichtlicher Epoche und umfassten Morde an und Hinrichtungen von einzelnen Personen und großen Menschengruppen, Tod in Konzentrationslagern, Verhungern, Deportationen, Folter, Sklavenarbeit und andere Formen physischen Massenterrors, Verfolgung auf der Grundlage von Volkszugehörigkeit oder Religion, Verletzung der Gewissens-, Gedanken- und Meinungsfreiheit, der Pressefreiheit sowie auch fehlenden politischen Pluralismus.
    – in der Erwägung, dass es vom Blickwinkel der Opfer aus unwesentlich ist, welches Regime sie aus welchem Grund auch immer ihrer Freiheit beraubte und sie foltern oder ermorden ließ,

    – verurteilt entschieden und unzweideutig alle Verbrechen gegen die Menschheit und die massiven Menschenrechtsverletzungen, die von sämtlichen totalitären und autoritären Regimen begangen worden sind; bekundet den Opfern dieser Verbrechen und ihren Familienangehörigen sein Mitgefühl, sein Verständnis und seine Anerkennung ihrer Leiden;

    – fordert die Erklärung des 23.August zum europaweiten Gedenktag an die Opfer aller totalitären und autoritären Regime, der in Würde und unparteiisch begangen werden soll“…

    Das permanente Geschrei wie „Kampf gegen Rechts“, „Relativierung“, „Verharmlosung“, u. Ä. der linksgesinnten „Gutmenschen“, Antifa-Faschisten u. a., ist ein bewusster Versuch die Verbrechen totalitärer kommunistischer Regime zu leugnen.
    Die echten Faschisten von heute sind diejenigen, die die Methoden der Nationalsozialisten anwenden – Ausgrenzung, Gewalt, Verleumdung, d.h. diejenigen, wie diese Bezler, Bause, Benneckenstein und Co.

Comments are closed.