Gesegnet sind die Kinderlosen, denn ihre Nachkommen sind es nicht, die den Irrwitz europäischer Dhimmitude ausbaden werden. Dass die Noch-Wissenschaftsministerin Annette Schavan nicht mehr im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte ist, sieht man aktuell an ihrem Umgang mit der Abererkennung ihres Doktortitels: Sie tut nichts anderes, als sich in einer Parallelwelt einzugraben. Dass dies wohl aber schon länger so sein könnte, hat gerade gloria.tv wieder ausgegraben.

In einem Interviewbeitrag gegenüber dem SWR aus dem Jahr 2010 sagte Schavan wörtlich:

„Stärkung des Islam als Religion, ist der beste Weg um zu verhindern, dass diese Religion politsch instrumentalisiert und zur politischen Ideologie wird.“

Wenn Schavan das selber glaubt, was sie vor der Kamera zum besten gibt, dann gäbe es ja auch kein besseres Programm zur Bekämpfung der NPD, als die Stärkung eines substantiellen, über Fußball hinaus gehenden Patriotismus! Da sie das aber nicht tut, entlarvt sie sich als Steigbügelhalter der Islamisierung.

image_pdfimage_print

 

133 KOMMENTARE

  1. Und das war Angelas Freundin na Glückwunsch ?!!

    Ist bestimmt nur aus dem Zusammenhang gerissen

  2. Sieht aus wie schlecht auswendig gelernt, jedenfalls nicht, als ob sie den Schotter, den sie da von sich gibt, selber glauben würde.

    Unglaublich, was wir für gemeingefährliche Blindpfeifen „unsere Politiker“ nennen müssen.

  3. Die Fronten sind klar: Wir, die Deutschen, sind die Feinde dieser Leute, und diese Leute sind unsere Feinde.

  4. Ei, die allerdümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber.
    Für Kälber gibt es bekanntlich in der ‚Friedens-Religion‘ stets Bedarf – Auf Wiedersehen beim Schlachtefest!

  5. Zwar trifft es nicht zu, aber es wäre eine schöne Vorstellung zu glauben, daß irgendwo im Hintergrund Kräfte am Werk sind, die uns vor solchen Politikern schützen:

    Islam-Wulff: abgesägt
    Islam-Schavan: steht hoffentlich kurz vor dem Rücktritt.

    Bitte weiter so – es bleibt noch viel zu tun, solche Politiker ins Aus zu bugsieren. Am besten dadurch, daß man andere wählt. Pro Deutschland zum Beispiel, bei der nächsten Bundestagswahl. Zumindest fehlt jede Stimme bei den Großen, die man den Kleinen gibt.

  6. Die „Schnepfe“ kann den Dr. weiter verwenden, sie muß nur ein hc. dahinter setzen:

    2009: Ehrendoktorwürde der Universität Kairo
    2010: Ehrendoktorwürde der Tongji-Universität
    2011: Ehrendoktorwürde der Meiji-Universität
    2011: Ehrendoktorwürde der Hebräischen Universität Jerusalem
    2012: Ehrendoktorwürde der Universität Lübeck (Übergabe erst 2013 geplant)[33]

  7. Die Türken wollten gar keinen Islamunterricht. Schavan hat trotzdem 1999 begonnen, Islamunterricht einzuführen. Die Islamisierung des deutschen Bildungssystems ist ihr „Lebenswerk“.

    Focus 25.10.1999:

    Die Pläne der baden-württembergischen Kultusministerin Annette Schavan (CDU), Islam-Unterricht in deutscher Sprache anzubieten, erfahren unerwarteten Widerstand. Noch hat kein einziges türkisches Kind im Südwesten Islam-Unterricht auf Deutsch erhalten, da taucht in Stuttgart ein höchst brisantes Papier auf: Die anonyme türkische Schrift behauptet, deutsche Politik verfolge das Ziel, „die nationale Identität der türkischen Bevölkerung in Deutschland durch einen deutschen Islam“ völlig auszulöschen“.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/bildung-identitaet-ausloeschen_aid_179269.html

    siehe auch:
    Intrigenspinnerin Schavan und der Islam

    http://www.pi-news.net/2012/08/intrigenspinnerin-schavan-und-der-islam/

  8. Bald wird sie wieder als „normale Bürgerin“ am Alltag teilnehmen, ohne Fahrer, security und andere praktische Dinge. Da fällt ihr der Islam vermutlich irgendwann auf die Füße oder in den Rücken……

  9. Diese Schna*** ist vom gleichen Kaliber wie:

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“
    (Maria Böhmer, CDU, Beauftragte der Bundesregierung für Integration).
    Und ebenfalls ledig und kinderlos.

    Warum wurden deren Mittel zur Erlangung akademischer Würden (Prof.Dr.) eigentlich noch nicht untersucht?

    Wegen des auch im linksgrünen Sinne hervorragend ausgeübten „Amtes“?

  10. Das schreibt Wiki über Schavan:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Annette_Schavan

    … Nach ihrem Studium war sie als Referentin bei der bischöflichen Studienförderung Cusanuswerk tätig und wechselte 1984 als Abteilungsleiterin für außerschulische Bildung zum Generalvikariat in Aachen. Von 1987 bis 1988 war Schavan Bundesgeschäftsführerin der Frauen Union. Danach kehrte sie als Geschäftsführerin zum Cusanuswerk zurück und war von 1991 bis 1995 dessen Leiterin.
    Seit dem Wintersemester 2009/10 lehrt sie als Honorarprofessorin katholische Theologie an der Freien Universität Berlin. …

    Die muss schizophren sein, oder einfach nur Opportunistin.

  11. Die Betrügerin sollte uns nicht mehr ärgern.

    Nachdem sie ihren Universitätsabschluss bequemerweise gleich mit der Doktorarbeit erledigt hat, um sich nicht zu überarbeiten, d.h. über keinen Diplom-Abschluss verfügt, werden wir sie bald bei Aldi an der Kasse finden. Da kann man den kurzweiligen Plausch vielleicht fortsetzen, wenn der Chef gerade nicht aufpasst.
    Oder auch nicht, denn sicher erhält sie eine fürstliche Pension für ihre Verdienste um den Islam. Von Katar vielleicht, oder was?

  12. Den Islam stärken, was für ne tolle Idee. Wir sind schon auf den Gleisen gefesselt und der Orientexpress kommt in voller Fahrt angerauscht. Es ist mir ein Rätsel warum die Menschen in Deutschland dieses Chaos zulassen und immer wieder diese Schmocks wählen.

  13. #12 PIROL (08. Feb 2013 12:28)

    „Islamische Prophetengeschichte“, „Verfassung, Politik und Religion in den arabischen Ländern“ oder auch „Die islamische Lehre von den Engeln“ – so lauten die Titel der Veranstaltungen in diesem Semester. … Seminar für Orientalistik und Islamwissenschaften an der Ruhr-Uni Bochum …

    Hat noch jemand amüsante Themenvorschläge? 😀

  14. Ob Blödheit, Naivität oder Absicht unserer Politiker, sie wollen den Islam hoffähig machen und das ist Gift für unsere abendländischen Gesellschaften!

    Schavan erkennt wohl nicht, daß man den Islam niemals wird bändigen können:

    „“ Islamischer Religionsunterricht Ein islamischer Schulbeirat(Burhan Kesici) unter Verdacht

    Bundesbildungsministerin Schavan zweifelt an der Verfassungstreue eines einflussreichen muslimischen Verbandsfunktionärs. Aber in Nordrhein-Westfalen wird er nicht überprüft…

    Jetzt ist einer der acht Religionswächter, Burhan Kesici, wegen Zweifeln an seiner Verfassungstreue unter Beschuss geraten. Der Politikwissenschaftler ist zugleich Generalsekretär des Islamrates, einem von mehreren Zusammenschlüssen in der vielgestaltigen Verbandswelt der Muslime. Zwar hat die nordrhein-westfälische Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) an ihm bis heute überhaupt nichts auszusetzen, wie ihre Sprecherin ZEIT ONLINE versichert. Nach Auffassung von Bundesbildungsministerin Annette Schavan aber bietet Kesici keine Gewähr dafür, dass er die verfassungsmäßigen Grundrechte, insbesondere „die Grundprinzipien des freiheitlichen Religions- und Staatskirchenrechts nicht gefährdet“…““
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2012-11/islamischer-religionsunterricht-deutschland

    Burhan Kesici
    „“Generalsekretär des Islamrat der BRD: “Eine Möglichkeit der Installation eines islamischen Staates wäre, daß man die vorhanden Staatstrukturen mit der Zeit so modifiziert, daß sie einen islamischen Charakter bekommen”…““
    http://michael-mannheimer.info/2012/02/05/fundstelle-des-tages-wir-brauchen-leute-die-eine-islamische-ordnung-haben-wollen-und-darauf-hinarbeiten-burhan-kesici-generalsekretar-des-islamrates-fur-die-bundesrepublik-de/

  15. Islam stärken damit Islam schwächer wird? Wenn die USA nach dem Zweiten Weltkrieg so verfahren wären…….

    Ich glaube die Frau Schavan hat nicht mehr alle Tassen im Schrank.

  16. “Stärkung des Islam als Religion ist der beste Weg um zu verhindern, dass diese Religion politsch instrumentalisiert und zur politischen Ideologie wird.”

    Da Frau Schavan jetzt ja hoffentlich mehr Zeit hat, sich um Privatkram zu kümmern, spende ich ihr ein kleinen, praktischen, gelben Klebezettel („Post-it“) für den Kühlschrank:

    – Der Islam ist von Alhämdilluläh bis Zakat politisch
    – Der Islam ist eine politische Ideologie. Und totalitär dazu, weil er alles und jedes, was ein Mensch so tut und läßt, vom Verneigen über das Vögeln bis zum Feindvernichten, ausschließlich den Regeln des Islams unterwirft und ausschließlich an ihnen mißt.

  17. Die Analogie zwischen Islam-Patriotismus und Islamismus-NPD ist sehr treffend und deckt die Heuchelei der CDU-Linie auf.

    Diese Analogie müssen wir multiplizieren!

  18. Zitat:
    „“Stärkung des Islam als Religion, ist der beste Weg um zu verhindern, dass diese Religion politsch instrumentalisiert und zur politischen Ideologie wird.”“
    …bei solchen Aussagen, angesichts der Staaten, in denen der islamische Glaube sogar Staatsreligion ist, fällt mir nichts mehr ein…
    Da kann man Angst bekommen…

  19. Da Lügen und betrügen gegenüber Ungläubigen im Koran vorgeschrieben ist, weiss man jetzt wo sie ihren dr. Titel hergenommen hat.

  20. #7 AlterQuerulant (08. Feb 2013 12:18)

    2009: Ehrendoktorwürde der Universität Kairo

    Hat sie also schon einen Doktor h.c. in Islamischer Theologie?

    Hmmm, vielleicht moderiert sie demnächst auch auf A9 TV.

  21. Ihr feines Dauergrinsen habe ich bisher für typisch streng-katholische Abgehobenheit gehalten, inzwischen bin ich mir nicht mehr sicher. Vielleicht ist sie auch nur debil.

  22. @ #15 freitag

    Immerhin, der Pop-Beauftragte Gabriel hat erkannt, daß „Integrationsministerien“ sinnlose Einrichtungen sind.

    Nur, warum werden die im Machtbereich der Roten nicht abgeschafft?

  23. Wir sollten, wenn wir das Land gegen die Wand fahren, noch mal ordentlich Gas geben.

    Gez,

    FrauIn, DokterIn (copy-past), GutmenschIn SchavanIn.

    Gut dass die nicht Medizin studiert hat. Die würde eine Vierusinfektion duch verabreichen von Viren bekämpfen.

    Diese Art von Geisteskrankheit könnte man auch „Schavanismus“ nennen.

  24. #16 wolfi (08. Feb 2013 12:39)

    Hat noch jemand Themenvorschläge?

    Au ja!

    – Mohammeds schönstes Ferienerlebnis: „Als ich auf einem Flügelesel in den Himmel flog“
    – Islamisches Sadomaso für Einsteiger: Frauen fachgerecht in der Hölle an Haken durch Brüste und Zungen über Feuer aufhängen.
    – Neulich in der Moschee: Warum Furzen beim Gebet haram ist.
    – Zu Besuch bei Aischa: Wie ich die Samenflecken des Propheten aus seinen Kleidern schrubbte. Inklusive Waschmitteltips.

    Alles total halal! Voll sahih!

    Im Ernst: An der RUB sitzt ein Neurowissenschaftler. Schwerbehindert, im Rollstuhl. Onur Güntürkan. Der Mensch ist einer der führenden deutschen Forscher bei der Händigkeit und der Ausprägung von Links-Rechts-Präferenzen im Hirn und der davon abhängenden Körperkoordination – samt dazugehöriger neuronaler Muster, Gene, und Training ab ovo. Eine Sauerei, daß der inzwischen mit Scharlatanereien wie dem Islam unter dem Dach einer deutschen Uni sitzen muß.

  25. Diese Frau ist auch einer der vielen Sargnägel für Deutschland. Hoffentlich muß sie bald wegen der Aberkennung ist Doktortitels zurücktreten.

  26. Wüste Schlägerei am Hauptbahnhof in Mülheim –
    Die Polizei hat einen 14-jährigen (!) Intensivtäter festgenommen.

    Eine Gruppe vermutlich arabischstämmiger Jugendlicher soll am Mülheimer Hauptbahnhof einen Schwarzafrikaner zusammengeschlagen und verletzt haben.

    http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/wueste-schlaegerei-am-hauptbahnhof-in-muelheim-14-jaehriger-intensivtaeter-festgenommen-id7575830.html

    Die Täter werden immer jünger! Eine traurige Tatsache. Hier hilft nur die Änderung des Jugendstrafrechts, denn mit 14 Jahren haben diese kriminellen Gewächse nichts zu befürchten. Und das wissen sie!

  27. Stärkung des Alkohols als Lebensweisheit ist der beste Weg, dass diese Weisheit politisch instrumentalisiert und zur politischen Ideologie wird!
    Och Frau Schavan wissen Sie, wer sich mit nix beschäftigt kann nur mit Sprechblasen überleben!
    Wer andern eine gender gräbt sich selber den Doc absägt!
    Klingt genauso platt wie ihre Lücken um des Wissen des islamischen Faschmismus! Und wer sich in einer angeblichen C*Partei befindet sollte zuersteinmal sich das C stark machen und nicht unreflektiert die Polemik des Neusprech in Form der pc übenehmen!

  28. Gesegnet sind die Kinderlosen? Es gibt Kinderlose, die im Tierschutz engagiert sind, ganz zu schweigen von Tierrechtlern. Sie fühlen sich verantwortlich für auch in westlichen Gesellschaften ausgebeutete und gequälte Lebewesen, die noch viel weniger als Menschen durch Gesetze geschützt werden. Wenn Tierschützer nicht total linksverblendet sind, wissen sie, welches zusätzliche Leid unsere Mitgeschöpfe durch die Islamisierung zukommt. Echte Tierfreunde denken auch nicht: „Nach mir die Sintflut“. Sie wollen die Lage der Tiere verbessern und können den Gedanken nicht ertragen, dass sie noch schlimmer werden soll.

  29. Wer solch einen Unsinn verbreitet, obowohl er über Person und Gewissen promoviert hat, dem gehört auch deswegen der Dr.-Titel im Nachinein wieder aberkannt. Mir erschließt sich nicht, was Angela Merkel daran top findet.

  30. #30 Fred Jansen (08. Feb 2013 13:09)
    “Wir müssen verhindern, daß dieser Hammer als Werkzeug instrumentalisiert wird!”

    Der Vergleich ist gut! 100 Punkte! Weiter so!

  31. #35 freitag

    In den USA gibt es keine Intensivtäter. Dort gibt’s nach der dritten Straftat Knast auf Lebenszeit.

    Man müsste sich mal die Mühe machen, nachzurechnen, wieviele Morde und Körperverletzungen hätten verhindert werden können, wenn hier auch so verfahren würde.

  32. #35 freitag (08. Feb 2013 13:44)

    Interessant, mal wieder. Arabische Herrenmenschen schlagen afrikanische Untermenschen zusammen. Ein rassistisches™ Grundmuster, das die Grenze zwischen dem islamisch-arabischen und schwarzafrikaischem Afrika seit Jahrhunderten prägt. Ich nehme an, die Antifanten und Krampf gegen Rächtz und alle anderen üblichen Verdächtigen sind jetzt in allen arabischen Al Nooor etc. Moscheen und Kulturvereinen unterwegs, um Mohammedanern die Grundlagen des „Antirassismus“ beizubringen. Und Gauck hat schon was mit „Sorge bereitet auch…“ abgelassen.

    Nicht? Na sowas!

  33. #21 sirius (08. Feb 2013 12:47)
    Islam stärken damit Islam schwächer wird? Wenn die USA nach dem Zweiten Weltkrieg so verfahren wären…….

    Ich glaube die Frau Schavan hat nicht mehr alle Tassen im Schrank.

    Sie hatte noch nie einen Schrank – geschweige denn Tassen! Die Frau ist ganz hohl!

  34. Etwas ähnliches konnte man schon bei Wulff beobachten. Als er zunehmend in das Schussfeld der MS-Medien geriet, ließ er dauernd irgendwelche Multikulti-Sprüche los. Wollte so wohl verschont werden, dachte die werden schon nicht so hart sein, wenn er deutlich macht, er sei ja einer von ihnen. Doch das half nichts.

    Mal sehen, ob Schavan die islamophilen Linksmedien mit solchen Sprüchen beschwichtigen und für sich gewinnen kann. Immerhin wäre da noch der Frauenbonus, vielleicht hat sie ja mehr Erfolg als Wulff.

  35. #1 Entenflott (08. Feb 2013 12:11)

    „Und das war Angelas Freundin na Glückwunsch ?!!“

    Ne, das IST Angelas Freundin im Geiste!

    Es ist gerade ein paar Monate her, da stellte die alternativlose Beschneidungsfürworterin Merkel fest, dass der Islam ein Teil von Deutschland sei und forderte mehr Toleranz uns.

  36. Angesichts der hier wieder auftauchenden Einzelfälle (TM) Klartext:

    – Gauck sieht Deutsche, die Schwazue in U-Bahnen zusammenschlagen.
    – NRW-Jäger sieht Neonahtzis, die Omas Handtaschen klauen.

    Fakt: Die eingewanderte brutale 3. Welt mit ihren brutalen Regeln („wer umgebracht, beraubt, beklaut wird ist, selber schuld, Opfah! Schlampe! Nahtzi!“) aus Islamien, Afrika, Balkanien und Osteuropa schlägt inzwischen mit Monopol bevorzugt Deutsche, ganz bevorzugt alte Deutsche, immer bevorzugt Frauen, aber sich auch gegenseitig zu Brei. Wie in der oft dysfunktionalen „Heymat minus Deutsche“. Wobei Deutsche hierzulande in Deutschland aufgrund ihrer schafsguten Freundlichkeit, Friedlichkeit und Naivität von allen vier Gruppen unter Führung von Mohammedanien bevorzugtes Ziel sind.

  37. „….wir müssen den Islam stärken…..“

    Mann o Mann, ist das gut, dass die gleich weg ist…..top

  38. @ #18 wolfi (08. Feb 2013 12:39)

    Wie wär´s mit:
    -Kopftreten und doppelte Staatsbügerschaft
    -Vergewaltigungs- und Messerkunde
    -Vorteile islamischer Paralleljustiz
    -Mit Hart4 zum BMW

  39. Umfragen & Nichtwähler & Volksverarschung

    ICD-10-GM-2013 F20.5 Schizophrenes Residuum ICD10

    Shavan sowie alle anderen Parteien fordern die Stärkung des Islam. 37% der Bevölkerung sehen das anders…

    37 Prozent der Deutschen hielten es für besser, wenn es in der Bundesrepublik keinen Islam gebe…

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/integrationsdebatte-ard-umfrage-zeigt-zunahme-der-islamfeindlichkeit-a-722521.html

    Nur, die 37% sind wohl alles Nichtwähler oder einfach Schizophren:!:

    Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre …

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm

    Schlussfolgerung:

    Etwas ist faul im Staate Dänemark

    Bedeutungen:
    [1] etwas ist nicht in Ordnung, etwas stimmt nicht

  40. #45 DerBoeseWolf (08. Feb 2013 14:18)

    Ach, Reuschs Erkenntnisse als Tortendiagramm bei Wiki! Schau an, das kannte ich noch nicht. Tusen takk!

  41. #47 Voldemort (08. Feb 2013 14:25)

    Etwas ähnliches konnte man schon bei Wulff beobachten. Als er zunehmend in das Schussfeld der MS-Medien geriet, ließ er dauernd irgendwelche Multikulti-Sprüche los. Wollte so wohl verschont werden, dachte die werden schon nicht so hart sein, wenn er deutlich macht, er sei ja einer von ihnen. Doch das half nichts.

    Es hat insofern etwas geholfen, als daß man sich jetzt in Ankara den Wulff sehr gut als „Sonderbeauftragten für Islamisierung und Türkentümelei“ vorstellen kann.

  42. #36 freitag (08. Feb 2013 13:44)

    Araber mögen keine Schwarzen. Kann man in Ägypten sehen, aber auch auf den Straßen des Ruhrpotts. Der Westen berichtet:

    Eine Gruppe vermutlich arabischstämmiger Jugendlicher soll am Mülheimer Hauptbahnhof einen Schwarzafrikaner zusammengeschlagen und verletzt haben. Die Polizei hat einen 14-jährigen Intensivtäter festgenommen. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unklar.
    Nach einer wüsten Schlägerei am Dienstagnachmittag zwischen einem Schwarzafrikaner und, laut Angaben der Polizei, einer Gruppe, vermutlich arabischstämmiger Jugendlicher am Hauptbahnhof, musste ein 32-jähriger Mann verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Noch ist unklar, warum es zu den Streitigkeiten zwischen den Beteiligten gekommen ist.

    Das wird wohl nie aufgeklärt. Denn arabischen Rassismus darf es ja nicht geben.

    Im Verlauf der Schlägerei kamen weitere Beteiligte hinzu, die sich an der Prügelattacke beteiligten und den bereits am Boden liegenden Mann angegriffen.

    http://ethischer-realismus-workgroup.blog.de/2013/02/06/muelheim-arabische-jugendliche-pruegeln-schwarzen-nieder-15507190/

  43. „Sie tut nichts anderes, als sich in einer Parallelwelt einzugraben.“

    In diese Parallelwelt gehört ein privater Papstbesuch der bigotten Katholikin, den sie sich von uns Steuerzahlern mit 150 000 Euro vergüten ließ: Kosten für die Flugbereitschaft der Bundeswehr, statt eines ganz normalen Linienfluges nach Rom.

    Die Dame hat sich längst über ihr eigenes Volk erhoben und sch… auf uns.

  44. #13 PIROL (08. Feb 2013 12:28)

    Betreff „Unruhe an der Ruhe-Uni“

    SPD-Türke „darf“ das sagen. Wieder ganz typisch für die Tatenlosigkeit der zuständigen „einheimischen“ Verantwortlichen. Man muß sich nur einmal vorstellen, wie schlimm die Verhältnisse (nicht nur dort) schon sein müssen, wenn ein Sozi – dazu ein Türke – darauf hinweisen muß?

    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/hassprediger-sami-a-noch-in-bochum-abschiebung-nicht-in-sicht-id7545456.html

    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/radikale-islamisten-bringen-unruhe-an-die-uni-bochum-id7581049.html

  45. “Stärkung des Islam als Religion, ist der beste Weg um zu verhindern, dass diese Religion politisch instrumentalisiert und zur politischen Ideologie wird.” – ?!?
    Da fragt man sich als Durchschnitts-Deutscher: Welchem Alltag ist und war die Bundesbildungsministerin in den letzten Jahren ausgesetzt? Dass sie zu dieser Ansicht kommt? Unfassbar, dass es ihr überhaupt in den Sinn kommt so eine Aussage treffen? Offensichtlich lebt Bundesbildungsministerin Frau Schawan in einer völlig anderen Atmosphäre als das DAS VOLK hierzulande. Anders kann man diese Diskrepanz der unterschiedlichen Wahrnehmungen nicht mehr erklären. Das sehe ich keine Haltung in Bezug auf unser Grundgesetz in dem steht: … Schaden vom Deutschen Volk zu wenden. So die Eid-Formel. Die Wahrnehmung von Frau Schwan ist nicht nachvollziehbar. Wenn ich sehe, daß

    1.das VOLK als die BASIS der Bevölkerung
    2.die zunehmenden Arbeitsgruppen zur Aufklärung über den Islam hierzulande
    3.die zunehmenden Internet-Blocks andersdenkender Menschen hierzulande
    4.die Behörden und Justiz die sich mit steigender krimineller Energie der islamischen multi-kulti Bevölkerung beschäftigen müssen
    5. die zahlreichen und immer mehr werdenden Gruppen, die über die schleichende Islamisierung und deren Auswirkungen hierzulande warnen
    6. die Pädagogen, die sich an bildungsunwilligen und kaum deutsch –sprechenden islam-Kindern aufreiben

    eine völlig andere Wahrnehmung haben.

    Da fragt man sich: Wie undurchlässig ist diese dicke Lehmschicht zwischen der Bevölkerung und unseren Politikern? Die den Eindruck erwecken, dass uns unsere eigenen Berufspolitiker verkaufen. Und das täglich. Das schlimme daran ist, das sich dieser Eindruck beinahe täglich bestätigt. In den allabendlichen Nachrichten, in den allabendlichen Talk-Shows und Printmedien. So dass man als normal denkender Deutsche Bürger nur noch Schmerz empfindet. Im Gegensatz zu unseren Berufspolitikern. Sie scheinen schon längst schmerzbefreit zu sein. Anders kann man es sich als normal denkender Bürger hierzulande nicht mehr vorstellen.

    media-watch
    München-Hamburg

  46. “Stärkung des Islam als Religion, ist der beste Weg um zu verhindern, dass diese Religion politsch instrumentalisiert und zur politischen Ideologie wird.”

    Kann man sich nicht die Zähne selber ziehen anstatt Geld für den Zahnarzt auszugeben?

  47. Der Islam war seit seiner Gründung eine politische Ideologie in Form eines religiösen Faschismus Frau Schavan. Den Faschismus hatten wir schon zweimal. Einen dritten brauchen wir ganz sicher nicht.

  48. #58 Altenburg

    An Schavans unausgegorener und lieblos hingehauener Bologna-Reform der Universitäten und an dem G8-Chaos leiden unsere Kinder und Jugendlichen. Aber Frau Schavan hat eher Mitleid mit dem armen Islam, der sich zu schwach fühlt, als Emphathie für jene Menschen, für die sie eigentlich Sorge tragen sollte!

    Die Leistungsbilanz als Ministerin ist ein ähnliches Desaster, wie ihre Doktorarbeit: alles nur Schaumschlägerei!
    Arbeit zum Wohle der Bevölkerung, wie es ihr Amtseid fordert? Fehlanzeige! Im Gegenteil scheint sie, die mit Pattex an ihrem Thron klebt, eine Freude daran zu haben, mittels ihrer politischen Macht Schaden zu verursachen.

  49. Frau Schavans Vorstellung den Islam zu stärken um ihn zu entpolitisieren, ist ungefähr das Gleiche als wollte man einen Brand mit Brennspiritus löschen…….top

  50. Person und Gewissen – Studien zu Voraussetzungen, Notwendigkeit und Erfordernissen heutiger Gewissensbildung

    Diesen überaus zum angewendeten Gesellschaftsdesign passenden Titel trug der letzte Aufsatz der ungelernten Hilfsarbeiterin Anette Schavan.

    ———————–

    #44 Babieca (08. Feb 2013 14:14)

    Bei den negerfeindlichen Schlägern lässt sich sicher ein deutscher Pass finden, damit der „Krampf gegen rächten Rassismus™“ noch ein Stückchen weiter intensiviert werden kann.

  51. Wundert mich ehrlich gesagt nicht. Was mich stattdessen wundert, ist, dass noch niemand ihre Kompetenz angezweifelt hat. Denn in ihrem Ressort hatte sie ja in Teilen massiv versagt. Sich dann auch noch mit so stark islamophilen Äußerungen hervor zu tun, zeigt für mich einmal mehr, mit was für einer erbärmlichen Gestalt wir es hier zu tun haben. Welchen Islam wollten Sie denn stärken, Frau Schavan? Den von Idriz oder den von Maizek? Vielleicht auch noch eine Priese Muslimbruder und eine Priese Antisemitismus, und schon haben wir den perfekten Islam zusammen? Das ist der falsche Ansatz; stärken muss man stattdessen diejenigen, die sich kritisch mit der eigenen Religion auseinandersetzen und ihren Glaubensbrüdern/-schwestern auch mal deutlich sagen, dass die hier zu geltende oberste Zentralnorm das strikte Einhalten aller hiesigen Gesetze ist, statt ständig zu fordern, eigene Sondergesetze zu erhalten, Gesetze im Einzelfall zu ignorieren oder eine „kulturell bedingte Strafmilderung“ zu erhalten.

  52. Versteht Shavan eigentlich Engel-isch ❓

    Im säkularen Europa bewegen sich die Länder weg vom christlichen Glauben hin zum Islam…

    Laut einer Kirchenforen Studie im jahr 2011 ist die Anzahl von Moslems in den letzten 20 Jahren in Europa um fast 50 Prozent gestiegen von 29,6 Millionen im Jahr 1990 auf 44,1 Millionen im Jahr 2010

    http://www.worldmag.com/2013/02/secular_europe_s_islamic_spiritual_fix

    Sie pfeifen es von allen europäischen den Dächern ❗

    Die Europäische Kirchenkonferenz sagt das der Islam in Europa immer radikaler wird…

    http://www.thenews.pl/1/10/Artykul/126551,Islam-in-Europe-becoming-%E2%80%98more-radical-says-European-Churches-conference

    Medio flumine quaerere aquam.

  53. Jetzt kommt der Knaller!

    Diskussion um die umstrittene Äußerung von Hessens FDP-Chef Hahn :
    Türkische Gemeinde: Deutschland leugnet Rassismus im eigenen Land

    Nach der umstrittenen Äußerung des hessischen Integrationsministers Jörg-Uwe Hahn (FDP) fordert die Türkische Gemeinde in Deutschland eine Grundsatzdebatte über Rassismus in der Gesellschaft.

    Die Diskussion sei überfällig, sagte der Bundesvorsitzende Kenan Kolat am Freitag der Nachrichtenagentur dpa.
    Deutschland habe den Begriff und die Auseinandersetzung darüber lange gemieden. „Man leugnet das.“

    Dabei gebe es einen institutionellen Rassismus im Land. „Wir müssen darüber offen reden“, verlangte er.

    In führenden Positionen der Gesellschaft seien noch immer kaum Zuwanderer vertreten, kritisierte Kolat. „Es fehlt das migrantische Auge.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/diskussion-um-die-umstrittene-aeusserung-von-hessens-fdp-chef-hahn-tuerkische-gemeinde-deutschland-leugnet-rassismus-im-eigenen-land/7754570.html

  54. #56 lorbas (08. Feb 2013 14:51)
    #36 freitag (08. Feb 2013 13:44)

    Tja, BuPrä Gauck, die Menschen mit schwarzen Haaren – auch die sind in der bunteten Buntsreplik stark gefährdet! Leider vergaßen Sie an Weihnachten zu sagen, dass die „Gefährder“ in 99 von 100 fällen auch schwarze Haare tragen! Aber sie können sich leicht herausreden: Über deren haarfarbe haben Sie shcließlich nichts gesagt. So lässt sich Ihr satz universell verwednen, falls sich der Wind dreht! Die blonden Opfer sollten Sie dabei aber vielleicht nciht vergessen bei der nächsten Weihnachtansprache, sofern Sie dieses Jahr unbeschadet im Amt überstehen!

  55. Die Alte soll endlich abtreten und verschimmeln !

    Wie die mit meinem „Gutti“ umgegangen ist, habe ich der eh NIE verziehen!

    Diese falsche Schlange bekommt jetzt ihre gerechte Strafe.

  56. Verbrechertum an der Europäischen Idee. Wenn man mal überlegt, was diese Leute ihren Völkern antun, indem sie hier, mitten in Europa, nach Jahrhunderten der Aufklärung, Zivilisation und Wissenschaft, innerhalb nur weniger Jahrzehnte den feudalistischen Islam installieren und die Völker vor vollendete Tatsachen stellen: „So ist es nun mal. Findet euch damait ab!“, kocht die Wut in einem hoch („Bürger in Wut“ ist eine passende Eigenbezeichnung).

    Das alles würde bei durchdachtem, verantwortlichem und konsequentem Handeln gar nicht nötig gewesen sein! Und auch noch jetzt wäre noch Etliches an Wertvollem zu retten, was sonst unwiederbringlich verloren sein wird. Aber statt diese Entwicklung zu drosseln und sich einzugestehen, daß man auf ganzer Linie gescheitert ist, tun die Freiheitsverräter genau das Gegenteil: Sie reden die Zustände schön, und ziehen unbeobachtet die Tore noch weiter auf.

    Ich frage mich, wie man eigentlich so ignorant sein kann, ohne den Koran jemals gelesen und sich mit dem Islam beschäftigt zu haben, ein „Befürworter“ dieser sog. „Kultur“ zu sein? Aber die Ablehnung und mangelnde Wertschätzung alles Eigenen geht sicher mit der Erhöhung und Beschwichtigung des Fremden konform, ja bedingt sich geradezu: Volksfeind = Islamfreund.

    Ich kenne jedenfalls keinen Islamfreund, der gleichzeitig aufgeklärter Europäer und Freund der Europäischen Völker wäre. Daß solche Leute, die ganz und gar kein christliches Dasein führen, sondern denen es einzig und allein um ihre Profilierung geht, tatenlos zusehen, wenn massenhaft Kirchen zu „Moscheen“ umgewandelt werden, sich auf die Europäische Aufklärung berufen und ein „C“ im Namen ihrer Organisation tragen, setzt dem ganzen die Krone auf. Ein Begriff wie „Christliches Abendland“ ist bei denen zur Bedeutungslosigkeit verkommen.

  57. Hallo,
    das diese „Diebin“ geistigen Eigentum sich so äußert ist letztendlich nur logisch. Ihr Weltbild hat sich so verbogen das diese Frau Realität und Traumwelt nicht mehr auseinander halten kann

  58. #61 mediawatch

    Es wird immer ähnlicher:“ Den Sozialismus in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf!“

    Erich H. aus P.

  59. „“06.02.13
    Helmut Schmidt
    „Berlin ist groß darin, sich aushalten zu lassen“

    Dass Berlin finanziell von anderen Ländern abhängig ist, erzürnt Altkanzler Helmut Schmidt. Zum Wiederaufbau des Berliner Schlosses ätzt der 94-Jährige: „Wer, bitte schön, braucht ein Bundesschloss?“ Von Ulrich Exner

    Er nimmt kein Blatt mehr vor den Mund. Altbundeskanzler Helmut Schmidt hat in einem Gespräch mit der Berliner Stararchitektin Louisa Hutton radikale Kritik an Berlin und seinen Einwohnern geübt. Die Hauptstädter, so der 94-Jährige in einem von der „Zeit“ veröffentlichten Doppel-Interview, „waren schon immer groß, wenn es darum ging, sich von anderen aushalten zu lassen“.

    Mit Blick auf die dauerhaft marode Stadtkasse und deren Alimentation durch die anderen Bundesländer fügt Schmidt hinzu: „Die Großartigkeit, mit der in Berlin das Geld anderer ausgegeben wird, ist phänomenal. Ich prophezeie, dass das nicht mehr lange so weitergehen wird. Irgendwann haben die anderen die Schnauze voll, dass sie Berlin finanzieren müssen.“…““
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article113425607/Berlin-ist-gross-darin-sich-aushalten-zu-lassen.html

  60. #79 Powerboy (08. Feb 2013 16:43)

    Dieses helmartige Ungetüm aus Stahlbeton ist der nur nach polit. korrekter Maßgabe „verständliche“ Versuch, das Grauen in eine ansprechende („moderne“) Form zu gießen. Szs. die muslim. Colani-Kathedrale in Modulbauweise. Es liegt auf der Hand, daß dieser Versuch gründlich fehlschlagen mußte. Nicht nur die westl. Zivilisation ist mit dem Islam inkompatibel – auch die westl. Architektur. Denn diese ist auf freies, unbeschwertes Wohnen ausgerichtet und nicht darauf, die Bewohner durch kolossale Bauverbrechen einzuschüchtern wie weiland Albert Speer.

  61. #70 antilinker (08. Feb 2013 15:53)

    Die Wut bei Teilen der Jugend und deren Eltern ist groß, aber solange Schavan Merkels Busenfreundin ist und Merkel die Medien an der Leine führt, wird es keine öffentliche Diskussion darüber geben, was dieses Genie während ihrer Amtszeit angerichtet hat bzw. schlicht (aus Faulheit?) verschlampt hat an Reformen.

  62. Am besten bekämpft man den Alkoholismus, indem man noch mehr Alkohol verkauft. Promille statt Promotion…

  63. Sieht zwar eher aus wie eine Birne, aber der Spruch stimmt immer noch

    [img]http://up.picr.de/13388952sm.jpg[/img]

  64. Wozu braucht Deutschland siebzehn Bildungsministerien und Bildungsminister?
    Ein dummes Volk lässt sich doch viel leichter an der Nase herumführen.

  65. Die Aberkennung des Doktortitels finde ich äußerst zweifelhaft. Wenn dadurch jedoch eine Islamförderin aus dem Amt fliegt, hat es etwas Gutes. Davon abgesehen weiß ich auch nicht, was Frau Schavan eigentlich gemacht hat, außer salbungsvolle Reden zu halten.

    Ich hätte einen Tipp für Angela Merkel, was die Nachfolge angeht: Thilo Sarrazin wäre sehr geeignet für den Job.

  66. Was nur hat Leute geritten, die vorgeben, christlich-konservative Werte zu vertreten, von einer „Stärkung des Islam“ zu faseln?

    Was wir brauen, ist eine Stärkung genau der Werte, die Leute wie Schavan de facto nicht nur leugnen, sondern um ein Linsengericht fragwürdiger Wählerstimmen verkaufen. Es ist also nicht nur der wissenschaftliche Doktortitel dieser Dame, sondern auch das sonstige Etikett, das nur ein Etikett zu sein scheint. Wie es aussieht, haben wir mehrere solcher „Blindschleicher“ in Politik und Regierung sitzen; es dürften die wohl meisten sein; es gibt nicht mehr viele Aufrechte in der CDU.

  67. Es muss Frau Schavan eigentlich mehr als peinlich sein, wenn sie jetzt zitiert wird, als sie sich zum Fall Guttenberg äusserte. Sie war zutiefst empört, dass er abgeschrieben hatte. So gesehen, kann ich ihre Worte, die tatsächlich salbungsvoll auf die Zuhörer wirken, nur als Heuchelei bezeichnen. Als Wissenschaftsministerin ohne einen Studienabschluss dastehen, das kann es wohl nicht geben, ein Rücktritt ist unvermeidlich.

  68. Nach dem Entzug ihrer „echten“ Doktorenwürde, soll ihr jetzt ja die Ehrendoktorwürde hinterher geschmissen werden. In Deutschlamnd ist zwar nicht alles , aber vieles dummes möglich!

  69. #90 Lady Sonja

    Aberkennung des Titels zweifelhaft? Trickserin Schavan hat vorsätzlich und systematisch betrogen, Gedanken von bekannten bzw. berühmten Autoren als die eigenen angegeben und dies unzählige Male! Dabei dienen Dissertationen von ihrem eigentliche Sinn her zu nichts anderem, als eigene (!) Forschungsleistungen zu zeigen. Schavan hatte keine Lust bzw. war auf Grund beschränkter geistiger Leistungsfähigkeit (die sich auch in dem o. a. Interview zeigt) gar nicht fähig, Forschungsarbeit zu betreiben, deshalb hat sie auf dreiste Weise abgekupfert.

  70. Ich bin mir nicht sicher, ob es bei dieser bigotten Hochstaplerin und Rosstäuscherin bösartiger Vorsatz oder bloße Dummheit ist. Da die Frau allerdings als heimtückische Intrigantin innerparteilich bekannt ist (man frage da mal die Leute von der „Aktion Linkstrend stoppen“), wird es wohl doch zu 80 % Berechnung und Kalkül und nur zu 20 % blinde Naivität sein. Dass eine solche Tucke als Merkel-Intima gilt, lässt im Übrigen tief blicken. Wenn man sieht, mit welchenPoli-Schranzen sich die prinzipienlose Kanzlerin umgibt, zeigt das, wes Geistes Kind sie ist.

  71. #3 Pinneberg (08. Feb 2013 12:15)

    „Die Fronten sind klar: Wir, die Deutschen, sind die Feinde dieser Leute, und diese Leute sind unsere Feinde.“

    Selbstverständlich! Denn es gilt: “ Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir deutsche Linke… Nichts ist uns verhasster als der rechtsstehende nationale Besitzbürgerblock.“

    So schließt sich nahtlos der Kreis von der NSDAP über die SED zur Merkel- CDU!

    Die Zerstörung der Grundlagen der Gesellschaft ist ihr Ziel. Bei der Familie fangen sie stets an um Einfluß auf die Jugend zu bekommen.

    HJ- FDJ- Ganztagsschule

    Erst unmenschliche Beschäftigungsbedingungen schaffen (Agenda 2010) und dann die Kinder staatlich betreuen lassen und gleichzeitig erzählen, was sie doch Gutes für die Familien tun. Abscheulich, ewiggestrig!

  72. #93 Tom62

    Das C der CDU steht für christliche Werte, davon ist bei dieser Regierung nichts mehr zu spüren, selbst über christliche Gebote, nicht zu lügen und zu täuschen, scheinen die sich schrott zu lachen. Schavan mit ihrer Plagiatsarbeit passt in diesen Laden wie die Faust aufs Auge. Es gibt keinen Tag, an dem diese Regierung nicht lügt und trickst, z. B. mit gefakten Berichten über Regierungsleistungen.
    Ethisch, geistig und moralisch komplett verwahrlost, diese Gurkentruppe! Dass die devote Anbiederung beim Islam nur Schaden für das eigene Volk bedeutet, das stachelt diese Typen umso mehr an, ihr Treiben fortzusetzen.

  73. #41 coolkeeper (08. Feb 2013 14:10)

    Mir erschließt sich nicht, was Angela Merkel daran top findet.

    Neben der sieht sie halt nicht alt aus. 😉

  74. #100 stm

    Gleich und gleich gesellt sich gern. Aber die Königin muss trotzdem mehr strahlen, als das sie umgebene Fußvolk. Darauf achtet Merkel bei ihrer Personalauswahl.

  75. Bei immer mehr Problemen wegen des Islams den Islam einfach stärken, diese Schavan ist ein Genie.

  76. Anstatt Usinn zu erzählen sollte Frau Schavan lieber ihre Koffer packen. Ich brauche jetzt eine Stärkung.

  77. Annette, sei bitte lieb!
    Sofort konvertieren und nach Arabien auswandern!
    Das wär so schön! 🙂

  78. Frau Schavan hat ja keine Kinder, ich denke, das spielt schon eine Rolle, wie man in die Zukunft sieht.

  79. #18 wolfi (08. Feb 2013 12:39)

    #12 PIROL (08. Feb 2013 12:28)

    „Islamische Prophetengeschichte“, „Verfassung, Politik und Religion in den arabischen Ländern“ oder auch „Die islamische Lehre von den Engeln“ – so lauten die Titel der Veranstaltungen in diesem Semester. … Seminar für Orientalistik und Islamwissenschaften an der Ruhr-Uni Bochum …

    Hat noch jemand amüsante Themenvorschläge?
    —————————–
    Schon, aber ich bin eh‘ schon unter Moderation!

  80. #105 ps (08. Feb 2013 21:16)

    Maria Böhmer ist auch nicht besser – nicht verheiratet und kinderlos!
    Was ist eigentlich mit ihrem Doktor-Titel, wird da auch schon nach Plagiaten gesucht? 🙄

  81. @ #76 Wilhelmine (08. Feb 2013 16:18)

    Seit Guttenberg den Chefpropagansisten, Tom Cruise, des Sektenkonzerns Scientology als seinen Freund bezeichnete, ihn im Modestil kopierte, sich im Flugzeug fotografieren ließ wie dieser und auf dem Broadway den Star mimte, den Cruise durch den Bentlerblog führte, sich für die Dreherlaubnis von Valkyrie stark machte, seine Frau in der Gala sagen ließ, Tom und Frau Katie seien wie alle anderen Menschen, verdächtige ich ihn als Spender Scientologys und halte ihn für unsere Demokratie für unpassend.

  82. Da kann man wieder einmal sehen, was die Macht aus einem Menschen macht. Zu mehr als dem Islam die Stange halten hat es eben mangels realpolitischer Wahrnehmungsdefizite nicht gereicht. Traurig aber mittlerweile leider alltägliche Realität.

  83. @ #111 Schweinsbraten (08. Feb 2013 23:04)

    Sorry. das ist doch Scwachsinn1

    Cruise hat nun mal den „Stauffenberg“ damals gespielt, der der Onkel von Guttenberg war.

    Guttenbergs Opa wurde mit Stauffenberg als Widerständler umgebracht.

    Als streng Katholischer hat Guttenberg mit Scientology nix am Hut kann ich Dir versichern.

    Den Film fand ich übrigens gelungen.

  84. @ #112 poeton (08. Feb 2013 23:20)

    Jede/r der den Islam unterstützt und verteidigt ist ein Nazi und Faschist!

    Damit auch die Betrügerin Schavan.

  85. @ #106 ps (08. Feb 2013 21:16)

    Quatsch, es gibt jede Menge Politiker mit Kindern die überhaupt nicht besser sind.

    Politik ist ein verlogenes und dreckiges Geschäft!

  86. #114 Wilhelmine

    Jede/r der den Islam unterstützt und verteidigt ist ein Nazi und Faschist!

    Also ein nationalfaschistischer Steigbügelhalter/in 🙂

  87. Annette Schavan hat ihre Doktorarbeit 1980 bestimmt in einer sagenumwobenen Höhle geschrieben.

  88. @ #113 Wilhelmine (08. Feb 2013 23:53)

    Es ist ziemlich weltfremd, was Sie schreiben!

    Schließlich kommen Tom Cruise und sein Busenfreund, der diktatorische Chef Scientologys, David Miscavige ebenfalls aus gut kath. Familien.

    Es ist bekannt, daß gerade der Adel Europas von Scientology unterwandert ist und für Scientology spendet über Tarnorganisationen,

    wie evtl. die dubiose Org, „Kinderschutzverein“ Innocence in Danger, deren Schirmherrin Stephanie zu Guttenberg ist, eine Org, die nie ausweist, was sie mit dem Spendengeld macht…!

    Der Sohn Stauffenbergs war dagegen, daß der Scientologe Cruise den Widerstandskkämpfer mimt, ein geschickter Schachzug Scientologys:
    „“Der Sohn des Hitler-Attentäters Claus Schenk Graf von Stauffenberg will den Hollywood-Star Tom Cruise nicht in der Rolle seines Vaters sehen: „Er soll seine Finger von meinem Vater lassen“, so Berthold Schenk Graf von Stauffenberg in einem Interview…““ faz

    Und unser damaliger Verteidigungminister buhlt mit Scientologen, die die Weltherrschaft wollen. Das war Wahnsinn!

    Dieser hatte auch noch seine Finger im scientology-freundlichen Spiel:
    Regisseur Florian Graf Henckel von Donnersmarck, Cousin von Carl-Theodor zu Guttenberg

  89. Im Deutschland der politischen Käuflichkeit, scheint es für Politiker wie Schavan lukrativer zu sein, den Islamverbänden eine Freude zu bereiten, als eine anständige und zukunftsgerichtete Bildungspolitik für das eigene Volk zu betreiben.

  90. #120 HabsSatt

    Ob fortgesetzter schamloser Bruch des Amtseides(Schaden vom deutschen Volk fern zu halten) als PolitikerIn, oder strafrechtlich relevanter Meineid bei einer Doktorarbeit ohne Schuldbewusstsein, unsere Volkszertreter sind zumindest konsequent und die Fronten sind ihnen bewusst.

  91. Sie will verhindern, dass der Islam zur „politischen Ideologie“ wird?

    Ei, das ist nett. Und enorm hilfreich. Mal sehn, ob es ihr gelingt?

  92. Das Problem ist nicht der Islam, sondern solch dämmliche Frauen wie oben, die den Islam hier ansiedelten, trotz besseren Wissens. Es ist auch keine Frage ob, sondern nur wann der Islam politisiert.

  93. @ #119 Schweinsbraten (09. Feb 2013 01:21)

    Sie sind total auf linke Lügen hereingefallen!

    Der Adel ist bestimmt die letzte Gruppe in Deutschland die für Scientology anfällig ist, da er als Gesamtgruppe nicht den Strömungen der Zeit hinterher hechelt.

    Guttenberg ist auf den Wunsch der Produktionsfirma eingegangen im Vorfeld zum Stauffenberg-Film „Valkyrie mehrfach mit Hauptdarsteller Tom Cruise zu sprechen und sich auszutauschen !!!

    WEIL eben Guttenbergs Familie enge Verbindungen zum Widerstand gegen Hitler hatte.

    Und der von Ihnen erwähnte jüngste Sohn des Hitler-Attentäters Claus Schenk Graf von Stauffenberg ist Guttenbergs Onkel.

    Guttenberg sah in „Valkyrie“ eine Chance, das Thema Widerstand ernsthaft und auf hohem Niveau zu diskutieren um auch einen wichtigen Aspekt der deutschen Geschichte WELTWEIT ins Bewusstsein bringen.

    Viele im Ausland wissen doch gar nicht, dass es überhaupt einen Widerstand gegen Hitler & Co. gab.

    Tom Cruise hat in seiner Rolle als Stauffenberg überzeugt, ein guter Schauspieler ist er allemal.

  94. Und abgesehen davon ist mir ein zu Guttenberg immer noch lieber als die Meisten der nichtssagenden Dauerquassler und auf die Macht schielenden Sauberpolitiker wie die falsche Schlange Schavan .

    Er hat im Schlaf und ohne Doktor mehr im Hirn als so mancher herausragende „Superpolitiker“, übrigens aller Parteien.

  95. #125 Swisspride

    Je mehr der Islam von bigotten Betschwestern wie Schavan und ähnlichen Islamverstehern hofiert wird, umso mutiger werden die radikalen Islamisten, die schon zu Tausenden in Deutschland ihr Unwesen treiben.

    Die devote Hofierung des Islams durch „Ungläubige“ wird nämlich als deren charakterliche Schwäche angesehen, schwach wie Andersgläubige gemäß Koran eben sind. Was liegt da näher, als diese „Schwächlinge“ zu beherrschen und ihre Länder zu erobern?!

  96. PS:

    die dubiose Org, “Kinderschutzverein” Innocence in Danger, deren Schirmherrin Stephanie zu Guttenberg ist, eine Org, die nie ausweist, was sie mit dem Spendengeld macht

    Pädophile Verschwörungstheorien verbreitet durch die SPD und die Frankfurter Rundschau !

    Karl-Theodor Guttenberg wurde geschasst auch vor allem weil der „Kinderficker- Lobby“ die mutige und schöne Stephanie ein Dorn im Auge war, weil sie das Thema so erfolgreich an die Öffentlichkeit brachte. So ist es!

    „Innocence in Danger“ konzentriert sich ja vor allem auf Missbrauch im oder durch das Internet.

    Das Thema „sexueller Missbrauch im Internet“ ist immer noch ein Tabuthema in Deutschland und daran muss sich etwas ändern.

    Verbrechensopfer werden in Deutschland leider sehr oft alleine gelassen und missbrauchte Kinder leiden nicht selten ein Leben lang unter den erlittenen Qualen.

    Es gibt keinen einzigen Beweis dafür, dass mit diesem Verein etwas nicht stimmt.

    http://www.innocenceindanger.de/fileadmin/user_upload/Downloads/Presse_2010/Stellungnahme_Seriosit%C3%A4t.pdf

  97. @ #119 Schweinsbraten (09. Feb 2013 01:21)

    PS:

    die dubiose Org, “Kinderschutzverein” Innocence in Danger, deren Schirmherrin Stephanie zu Guttenberg ist, eine Org, die nie ausweist, was sie mit dem Spendengeld macht

    Pädophile Verschwörungstheorien verbreitet durch die SPD und die Frankfurter Rundschau !

    Karl-Theodor Guttenberg wurde geschasst auch vor allem weil der „Kinderf*cker- Lobby“ die mutige und schöne Stephanie ein Dorn im Auge war, weil sie das Thema so erfolgreich an die Öffentlichkeit brachte. So ist es!

    „Innocence in Danger“ konzentriert sich ja vor allem auf Missbrauch im oder durch das Internet.

    Das Thema „sexueller Missbrauch im Internet“ ist immer noch ein Tabuthema in Deutschland und daran muss sich etwas ändern.

    Verbrechensopfer werden in Deutschland leider sehr oft alleine gelassen und missbrauchte Kinder leiden nicht selten ein Leben lang unter den erlittenen Qualen.

    Es gibt keinen einzigen Beweis dafür, dass mit diesem Verein etwas nicht stimmt.

    http://www.innocenceindanger.de/fileadmin/user_upload/Downloads/Presse_2010/Stellungnahme_Seriosit%C3%A4t.pdf

  98. Das Glaube ich schon, dass sie den Islam stärken will, da Sie natürlich mit ihrer Nicht Qualifikation, (mehr Schein wie Sein), gut untergebracht wäre …

    Jetzt ist 14.05 am Samstag den 09.02.2013
    die Nachrichten berichteten, dass Frau Schavan Gott sei dank, zurück getreten ist.

    Das ist ein guter Tag für Deutschland!

  99. @ #119 Schweinsbraten (09. Feb 2013 01:21)

    Regisseur Florian Graf Henckel von Donnersmarck

    Hat Deutschland mit seinem Stasidrama DAS LEBEN DER ANDEREN immerhin einen „Oscar“ bescheert!

    Das haben noch nicht viele Deutsche geschafft.

  100. Wenn’s der Eselin zu gut geht, geht sie auf’s Eis.

    Gut, super, dass sie endlich weg ist. Ich freue mich nicht nur heimlich!

Comments are closed.