Wir haben in München bei unseren Kundgebungen schon viel erlebt: Spuckende, feuerwerkskörperwerfende, beleidigende und drohende Moslems, angreifende Linksautonome, gackernde Hühner und „diskriminierte“ Eisbären. Das Neueste in der Mischung aus Comedy- und Gruselkabinett der Gegendemonstranten ist ein Clown, der selbst bei der Beschreibung von grausamen Morden an Christen in islamischen Ländern seine flachen Späße macht. Menschenverachtung, Anstandslosigkeit und Charakterschwäche scheinen in der linken Szene weit verbreitet zu sein.

(Von Michael Stürzenberger)

Hier das Video des linken Münchner Clowns in vollem Körpereinsatz gegen die Freiheit:

In die Fotogalerie hat sich möglicherweise ein Bild eingeschlichen, das nicht direkt zum Thema gehört:

(Video: Calimero; Fotos: Roland Heinrich)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

127 KOMMENTARE

  1. Der Mann mit der roten Nase und seinen zuckenden Bewegungen ist behandlungsbedürftig, also Zwangsjacke und dann ab in die geschlossene.

  2. Eine Pappnase macht doch noch keinen Clown.
    Wenn ich diese Bilder sehe, überkommt mich ein Fremdschämen.
    So ein blödes Gehabe ist für einen Erwachsenen unangemessen.
    Zum Glück macht der nicht nur sich , sondern die ganzen IK-Gegner zum Gespött.

  3. Eine Pappnase macht noch lange keinen Clown. Ausserdem scheint es der Stadt München an Pflegeplätzen zu mangeln.

  4. Ich hoffe, dass der Typ einer der ersten ist, der baukranmäßig bereichert wird, wenn die Muslime hier erst einmal (was uns hoffentlich erspart bleiben wird) das Sagen haben werden. Alternativ hoffe ich, dass er schon jetzt in naher Zukunft ähnlich von unseren muslimischen Mitbürgern bereichert wird, wie die Opfer, über die er sich so lustig macht. Er sollte vielleicht mal bei Rentner Bruno nachfragen, wie sich das anfühlt.

  5. „Wie reagieren eigentlich die Passanten auf diesen gestörten Clown?“

    Die meisten werden denken: „Wie konnte er seinen Betreuer bloss abschütteln? Wie kam er aus der geschlossenen Anstalt heraus? Hoffentlich ist seine Krankheit nicht ansteckend…Wir machen lieber mal einen Bogen um ihn.“

  6. (1) Erst ignorieren sie dich,
    (2)dann verlachen sie dich,
    (3)dann bekämpfen sie dich und
    (4)dann gewinnst du!

    (Mahatma Gandhi)

    Wir befinden uns in Phase 2, natürlich gab es auch schon ein wenig Phase 3 im Vorfeld, da wird aber noch was auf uns zukommen! 🙁

    In der Phase 4 wird die Freude aber auch nicht besonders groß sein, denn die „Gewinnler“ sind dann immer noch nicht wir, sondern Menschen die sich mit falschen Federn schmücken werden…

    P.S. Da war doch der Clown von „Es“ dabei?

  7. Claudia Fatima Roth-Nase hat sich unter die Menge geschlichen, nicht schlecht diese Verkleidung. Ich bin e m p ö h r t!

  8. So langsam habe ich das Gefühl, dass die regelmäßigen Kundgebungen von der FREIHEIT alle perversen und gestörten Selbstdarsteller anzieht, wie das Licht die Schmeißfliegen.

    Scheint sich zwischenzeitlich herumgesprochen zu haben, dass die entartesten Kreaturen dieser linken Deppen auf PI in einem eigenen Artikel geehrt werden.

    Anscheinend wollen diese peinlichen Gestalten mal für einen kurzen Augenblick den Ruhm erhaschen, beim perversen Herumblödeln sich wie ein Star fühlen zu dürfen, ähnlich einem Dschungelcamp-Gefangenen, der quasi perverse Sachen verzehren darf, ohne dass man ihn moralisch dafür zur Verantwortung zieht…

  9. Hallo Herr Stürzenberger,
    sie machen das genau richtig: Auf die Opfer des Islam hin zu weisen um diesen Horror-Clown zu demaskieren!

  10. Wer bezahlt den Störer? Hat Ude Geld springen lassen?
    Ist diese Gegendemonstration angemeldet, oder ist das eine illegale Veranstaltung?

  11. Sich hinter einem Clown zu verstecken und bla bla bla bla bla. Die linke Kultur nennt dies Kunst bzw versteckt ihre Unwissenheit und Verbödung darin. Man muß sich halt richtig verkaufen, leider kauft der Michel viel scheiß. Sorry. Wacht auf !!!

  12. Nach dem Ersten berufl. Jahr in muslimischen Ländern,habe ich mir präventiv 50% meiner Gehirnmasse vor weiteren Besuchen entfernen lassen;somit hatte ich deutlich weniger Anpassungsprobleme.Die 50% wurden mir jeweils bei Rückkehr wieder zugefügt,um mich in D. adäquat bewegen zu können.
    Offensichtlich fehlen diesem unterwürfigen Kaspar nach seiner letzten Hadsch diese 50%,aber im Ernst:
    Der schändliche,fehlende Respekt vor den Opfern muslimischer Gewalt,zeugt von einer erbärmlichen Charakter-Verirrung.

  13. Signaltransduktionsvorgänge sind für einzellige Individuen von essentieller Bedeutung, um auf Veränderungen ihrer Umwelt beispielsweise durch Regulation des Stoffwechsels und der Genexpression zu reagieren und ihr Überleben zu sichern. An auffälligen Demagogen ist die zelluläre Signaltransduktion zusätzlich ein wichtiger Bestandteil der Verarbeitung innerer (z. B. Blutdruck, Hormone und Neurotransmitter) und äußerer Reize. Steht eine Kundgebung bevor, das eventuell das stabile, positive Selbstbild bedroht, beispielsweise eine Prüfung, legen sich diese Individuen für diesen Fall oft Ausreden zurecht. Häufig sind dies körperliche Symptome, negative Er- fahrungen oder ungünstige Stimmungen, nicht gut drauf sein usw. … Dies kann sogar soweit gehen, sein Verhalten so zu verändern, dass dieses dann als Ausrede herhalten kann, das sogenannte Self-handicapping. Problematisch daran ist, dass eine solche Voraus-Rechtfertigung als Selbsterfüllende Prophezeiung wirken kann, also den peinlichen Moment vielleicht erst herbeiführt. Self-handicapping dient gleichzeitig dazu, sich gegenüber Mitmenschen zu rechtfertigen. Öffentliche Belustigung ist keine Meinungs-Freiheit. Die Erfüllung des Tatbestandes können nur die selbst ernannten Sitten- und Tugendwächter erkennen und folgerichtig bewerten. Jede abweichende Meinung kann als demagogisch und populistisch diffamiert werden. Schon erhebt sich der belehrende Zeigefinger. Die Moralkeule ist bereit zum Niedersausen. Das Dogma ist nichts anderes als ein ausdrück-liches Verbot zu denken, lautet ein Zitat des deutschen Philosophen Ludwig Feuerbach. Die RAF-Terroristin Ulrike Meinhof dachte weiter- „Tendenziell ist alles, was ein Prolet macht, richtig, und alles, was ein kleinbürgerlicher Intellektueller macht, falsch.“ Das hatte schon George Orwell in seiner Kommunismus-Satire „Animal Farm“ („Farm der Tiere“, 1948) festgestellt, „Vier Beine gut! Zwei Beine böse!“
    Also abgeleitet, Links ist richtig, rächst kann nur falsch sein ? Ohne Ausnahme, ohne weitere Logik, ohne Anflug einer Diskussion ?

  14. Das Erreichen der 33.000 Unterschriften der Münchener Gegenbewegung wird eines „meiner“ persönlichen Highlights des Jahres! Freue mich schon darauf.

    Aus dem Umfeld von Pro-Deutschland habe ich von zahllosen Leuten dieselbe Sympahtie für dieses Unterfangen bestätigt bekommen.

    Vielleicht wächst ja eines Tages zusammen, was zusammengehört…

  15. Wie wäre es damit:
    Gedenk Minuten für die Opfer der Terroranschläge in New York, Spanien und London einlegen, das Opfer verhöhnende Verhalten des Horror-Clowns filmen und befreundeten Medien in den USA zusenden. Dies sollte die Menschenverachtung der Gutmenschen genügend dokumentieren.

  16. Außerdem haben mich Clowns immer schon depressiv gemacht. Ich fand sie nicht lustig, nur ES fand ich cool, wollte auch nicht intellektuell oder lustg sein, nur ES

  17. Am besten immer ein Pappschild (das sagt „Symptome des sozialistischen Faschismusvirus seit 1933“) in der Hand haben und ab und zu dem Clown ueber den Kopf halten.

  18. Mir würde an Michaels Stelle die Hand ausrutschen. Es scheinen auch einige Passanten sich von dem saudummen Gehabe der linken Störer gestört zu fühlen.
    Irgendwie erinnert mich das Ganze, klingt natürlich abwegig, an das Aktienforum, „Q-Cells, wie geht es weiter.“ Ein einziger Teilnehmer sagte das baldige Ende dieser Firma voraus, wofür von allen anderen belächelt oder niedergemacht wurde, kein Gegner hatte ein sachliches Gegenargument zur Hand, wenn die Aktie sich bei ihrem Niedergang zwischendurch erholte, waren alle euphorisch, die Mahnungen des Einen wurden noch mehr verächtlich gemacht. Am Ende war die Firma insolvent. Die Masse hatte mal wieder Unrecht.
    In unserem Fall heißt das wohl, die Mahner von PI oder Die Freiheit kämpfen gegen ein Heer der Dummen an, am Ende werden sie Recht behalten, aber was nützt uns das? Wer sieht denn noch eine Chance zur Umkehr?

  19. Hier auch schön zu sehen, mit was für einem faschistoiden P.ck man es auf Seiten der Gegendemonstranten zu tun hat.

  20. Was für Psychopharmaka nimmt dieser „Clown“?

    Und welcher Arzt hat in medikamentös eingestellt?

    Seiner Performance nach zu urteilen sind anscheinend wichtige Synapsen, die Signale an die Muskelzellen übertragen, total verklebt. Von den Sinneszellen mal ganz zu schweigen. Kann vorkommen. Der Nachteil ist nur, die Nervenschicht wird ranzig und verklebt mit abgestorbenem Eiweiß. Das Ende vom Lied, also dieses Bild des Jammers, ist ja in dem Video bestens dokumentiert.

  21. Es siehst so aus, als ob der Clown speziell aus dem Irrenhaus entlassen wurde, um Bürgerbegehren zu stören.

  22. Ich habe etwas gefunden, was sehr interessant ist. Eine verwirrte Frau, anscheinend hat sie ein gesundheitliches Problem und ich bitte daher ihre Heimseite nicht mit verächtlichen Kommentaren zu versehen, fühlt sich überall von Nazis bedroht. Eigentlich hält sie der Gesellschaft einen Spiegel vor, sie hat auf individuelle und absurde Art den kollektiven Wahn paranoider Gutmenschen weiterentwickelt, die eben wie sie über all böse Nazis wittern. Der Unterschied sie hat ihren Wahn alleine und kann ihn mit niemanden teilen, während sich unsere Toleranten gegenseitig in ihrer Realitätsverweigerung bestätigen und ihren Wahnsinn gemeinsam haben.

    http://www.google.de/imgres?hl=de&sa=X&biw=1199&bih=576&tbm=isch&tbnid=X78qBgQz7j6etM:&imgrefurl=http://aliassteinmeier.blogspot.com/2011/08/akte-odessa-und-was-es-damit-auf-sich.html&docid=nJnzbmQFUc9bPM&imgurl=http://4.bp.blogspot.com/-6hD8xnojfG0/TZ60i37lHRI/AAAAAAAAAlc/x67TOv7QPDQ/s1600/img001.jpg&w=1600&h=1083&ei=qXsqUeOsKcKKtAaWwIGYCg&zoom=1&iact=hc&vpx=885&vpy=132&dur=2222&hovh=185&hovw=273&tx=195&ty=109&sig=115540310596330906921&page=1&tbnh=140&tbnw=209&start=0&ndsp=20&ved=1t:429,i:97

  23. #37 Faxendicke76

    Also eine Steinigung mit gefrorenen Sahnetorten wäre doch stilecht, oder nicht 😀

  24. Ich bewundere Micha, wie er und seine Mitstreiter sich für ihr München einsetzen!
    Das ist nicht nur Islamkritik, das ist vor allem Heimatliebe.

  25. #26 alexandros (24. Feb 2013 21:49)

    Wie wäre es damit:
    Gedenk Minuten für die Opfer der Terroranschläge in New York, Spanien und London einlegen, das Opfer verhöhnende Verhalten des Horror-Clowns filmen und befreundeten Medien in den USA zusenden. Dies sollte die Menschenverachtung der Gutmenschen genügend dokumentieren.

    Das ist eine wirklich gute Idee! Im Ernst!
    Haben wir ein internationales Netzwerk oder haben wir keins?

    Na also!

  26. Früher hätte sich der Clown wenigstens noch geschämt, wenn man ihn bei seinem Treiben auch noch gefilmt hätte. Der hier scheint sogar noch stolz drauf zu sein.

  27. Ich rede mit Linken und Grüne ja oft über den Islam, aber halt immer nur über die Einzelpunkte: Frauenbild, Scharia, Homosexualität, Schächten, Beschneidung, Halal, Burka, Demokratie/Freiheit/Recht in islamischen Ländern, Austrittsverbot etc. u.s.w.

    Wir sind da fast immer einer Meinung! Nur wenn es darum geht es öffentlich zu Benennen, trennen sich die Geister: „Das ist Rassismus“ kommt dann immer sofort ganz schnell.

    Dann frage ich immer, sie kritisieren doch auch die katholische Kirche oder das Christentum öffentlich? Selbsverständlich muss ein „guter“ Linker/Grüner/Co immer mit „Ja“ antworten, dann frage ich: „Ist die Kritik an kath. Kirche oder Christentum dann auch Rassismus?“ Natürlich kommt dann „nein“.

    Dann lächle ich immer und man kann dann unwahrscheinlich gut beobachten wie im Gehirnkasten die paar Zellen am tillen sind… :mrgreen:

  28. #39 kleinchuk

    Ich vermute, als die Frau noch „Außerirdische“ schrieb, wurde sie ausgelacht.
    Jetzt hat sie diesen Begriff durch „Nazis“ ersetzt und wird wohl bald in diversen Qasselrunden sitzen.

  29. #39 kleinchuk (24. Feb 2013 22:19)

    Der Hut aus Alufolie hilft auch gegen phöse Strahlen von Handymasten.

    Auch können Aliens einen nicht mehr orten.

    Zum zusätzlichen Schutz aller möglichen Krankheiten und Ereignise könnte ich noch einen Kieselstein mit magischen Kräften anbieten, diesen kann man bei mir für nur 560 € erwerben.

    Er wurde von einer echten Vodoo-Priesterin geweiht 😉

  30. #39 kleinchuk (24. Feb 2013 22:19)

    Es versteht sich von selbst, dass der Kieselstein „Fairtrade“ und voll „Bio“ ist.

    Wenn sich Neo-Nazis nähern färbt er sich braun !

    Bei rot und grün ist alles knorke 😉

  31. Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal froh wäre alt zu sein. In ca. 8 Jahren komme ich, nach über 35 Jahren Höchstbeiträgen, in den zweifelhaften Genuss einer Rente, die wohl kaum höher ausfallen dürfte als die mancher Asylbewerber(alle Vergünstigungen eingerechnet). Dieses Land, in dem deutsche Steuerzahler von „unseren“ Politikern nur noch gehasst und benachteiligt werden, werde ich verlassen.

  32. #43 Stefan Cel Mare (24. Feb 2013 22:26)
    #26 alexandros (24. Feb 2013 21:49)

    Wie wäre es damit:
    Gedenk Minuten für die Opfer der Terroranschläge in New York, Spanien und London einlegen, das Opfer verhöhnende Verhalten des Horror-Clowns filmen und befreundeten Medien in den USA zusenden. Dies sollte die Menschenverachtung der Gutmenschen genügend dokumentieren.

    Das ist eine wirklich gute Idee! Im Ernst!
    Haben wir ein internationales Netzwerk oder haben wir keins?

    Na also!

    Sehe ich auch so, und man könnte noch eins drauf setzen: Wie wäre es mit einer Gedenkminute für die von den Nazis ermordeten Juden, den gesamten Holocaust? Und natürlich damit begründen, dass so etwas nie wieder geschehen darf, deshalb die Aktion der Freiheit. Wenn dann der Hansel vor der Kamera herumhüpft, kann der echte Probleme bekommen.

    Und natürlich auch den Genozid an den Armeniern.

  33. #45 WahrerSozialDemokrat

    …Dann frage ich immer, sie kritisieren doch auch die katholische Kirche oder das Christentum öffentlich? Selbsverständlich muss ein “guter” Linker/Grüner/Co immer mit “Ja” antworten, dann frage ich: “Ist die Kritik an kath. Kirche oder Christentum dann auch Rassismus?” Natürlich kommt dann “nein”…

    Haha! Das Thema kenne ich!
    Ich argumentiere dann immer, daß Kritik an der kath. Kirche Rassismus gegen Polen, Kroaten, Phillipinos und Brasilianer ist.

    Das zieht immer!

  34. #51 kleinchuk (24. Feb 2013 22:56)

    Darf ich Sie an die ärztliche Schweigepflicht erinnern.

    Ich komme von der „von Guttenberg“ Uni.

    Da nehmen wir es nicht so genau, wir sind nicht so spießbürgerlich.

    Bei uns werden alle Mensch_innen
    „inkludiert“ 😉

  35. #52 marie (24. Feb 2013 22:57) …

    Haben Sie sich die Rente einmal ausrechnen lassen? Sie werden sich wundern, wie sehr man schon von der Substanz abgegraben hat. Würden Richter und Politiker nicht an die Beamtenbesoldung sondern an das Rentensystem gekoppelt sein, alles würde ganz anders aussehen.

    Es wird wirklich Zeit, dass eine echte Rentnerpartei gegründet wird, und das geht nicht nur die Alten an, sonders sogar viel mehr die Jungen. Es geht darum, dass man die Chance hat, im Arbeitsleben so viel Rentenansprüche zu erwerben, dass man im Alter in Würde leben kann. Und es muss nun einmal einen Unterschied geben, zwischen dem hart Arbeitenden und dem Faulenzer, sonst bleiben nämlich irgendwann nur noch Faulenzer über.

    Ich wäre jedenfalls dabei.

  36. Und während es in den Parlamenten der roten Republik BRD nur noch linke Parteien gibt, die jedem kriminellen Asylbetrüger dauerhaftes Aufenthaltsrecht gewähren und jedem dahergelaufenen Banditen aus dem Orient schnellstmöglich die Staatsangehörigkeit schenken, gibt es in der Schweiz immerhin noch eine starke rechtskonservative Partei, die Widerstand leistet gegen die roten Verbrecher

    http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Die-Auktion-der-Verschaerfungen/story/28815512

    Wird die BRD bald in „Deutsche Union der sozialistischen Sowjetrepubliken (DUdSSR)“ umbenannt?

  37. Die Dicke ist schon wieder „am Start“.
    Hätte mich gewundert, wenn die NICHT vor Ort gewesen wär.

    Solche Leute sind Herrn „Stürzinger“ bestimmt lieber als die Schreier, Trillerpfeifen-Störer und Angreifer seiner Kundgebungen.

    Diese Art von „Protest“ ist m.M.n. der kreativste und einfallsreichste (das Gerufe Konsorten aus dem linken Lager ausgenommen) den man bisher „bewundern“ konnte.

  38. #57 felixhenn (24. Feb 2013 23:15)

    Es wird wirklich Zeit, dass eine echte Rentnerpartei gegründet wird
    ————————————————
    Ich dachte die gibt es schon (Die Grauen)oder sind das keine „Echten“?

  39. #58 Faxendicke76 (24. Feb 2013 23:18) …

    Nein, das ist nicht die Partei die ich meine. Die wollen nur Alte ansprechen, sagt ja auch schon der Name. Mir schwebt eine Partei vor, die sich an Junge richtet, die eine ordentliche Rente bekommen wollen. Den heutigen Rentnern geht es ja noch einigermaßen gut, wenn die ohne Unterbrechung gearbeitet haben.

    Junge müssen jetzt für ihre Rente sorgen und dabei nicht auf die Rentner schimpfen. Die Verbrecher sitzen nämlich in der Politik.

  40. #62 felixhenn (24. Feb 2013 23:59)

    Mir schwebt eine Partei vor, die sich an Junge richtet, die eine ordentliche Rente bekommen wollen.

    PDV. Privatversicherung, Eigentumsschutz, Familienstiftungen, Goldstandard, eigene Scholle… anyone? Lösungen nicht mehr zentral vorschreiben, sondern entstehen lassen was funktioniert. Gemeinkosten minimieren.

  41. Der offensichtlich minderbemittelte Hampelmann erweist seinen Genossen einen Bärendienst.
    Ansonsten ist es Zeitverschwendung sich mit sowas zu beschäftigen.

  42. „Schule ohne Rassismus“ (die Nachfolge-Organisation der DDR-Jugendorganisation FDJ) hetzt brutal gegen Islamkritiker und wirft im Themenheft „Islam & Ich“ die demokratische Partei DIE FREIHEIT in einen Topf mit NSU und Anders Breivik

    Themenheft: „Islam & Ich“

    Die Muslimhasser + Lifestyle für die Umma + Soundtrack für Allah + Dschihad 2.0 + Jung, Deutsch, Gotteskrieger
    Das Themenheft „Islam & Ich“ informiert über buntschillernde Szenerien des jugendlichen muslimischen Lifestyles und die vielfältige Musik, die sich auf den Islam bezieht. Weitere Kapitel ermöglichen einen tieferen Einblick in die Welt des Ressentiments und der Gewalt der Muslimhasser, der radikalen Islamisten und der terroristischen Dschihadisten.

    http://www.schule-ohne-rassismus.org/shop.html

    Einen Auszug aus dem Heft gibt es hier

    http://www.schule-ohne-rassismus.org/fileadmin/pdf/pdf-rundmails/-_Islam_und_Ich-Ansicht.pdf

    Zitat daraus (Seite 9):

    Weit über die Hälfte der Deutschen möchte
    die Religionsfreiheit der Muslime erheblich
    einschränken und mehr als ein Drittel hiel-
    ten es laut einer 2010 durchgeführten Um-
    frage von Infratest dimap für besser, wenn
    es in der Bundesrepublik keinen Islam gä-
    be.
    Diese antiislamische Grundstimmung
    ist neu. Sie wird von den ätzenden Ressenti-
    ments erklärter Islamhasser befeuert, wie
    wir im Kapitel „Die Muslimhasser“ zeigen:
    Ihre These, der Islam sei eine Religion der
    Gewalt und des Hasses, ergreift Besitz von
    den Köpfen. So mancher nimmt die Ange-
    hörigen der größten religiösen Minderheit
    nur noch als potenzielle Gefahr wahr.
    Ängstlich wird die Frage gestellt: Wird
    Deutschland vom Islam unterwandert? Stel-
    len arabische und türkische Jugendliche die
    Fundamente unseres Zusammenlebens in
    Frage? Diese Angst ist irrational. Willkürlich
    werden die Religion des Islam und der Isla-
    mismus als politische Ideologie in einen
    Topf geworfen.

    1. Es ist keine „These“, sondern Fakt: Der Islam IST eine Religion der Gewalt und des Hasses. Nur wer absolut naiv und völlig ahnungslos ist, glaubt die Lüge von „Islam ist Frieden“.

    2. In der Tat: Deutschland wird vom Islam unterwandert. Definition „Unterwanderung“: Schleichende Machtergreifung durch eine Bevölkerungsgruppe, die nach und nach die Kontrolle über alle relevanten gesellschaftlichen und politischen Organisationen und Institutionen des Landes übernimmt. Moslems werden von ihren Führern dazu aufgefordert, insbesondere in die großen Parteien einzutreten, bei Wahlen werden zunehmend Moslems als Kandidaten aufgestellt, Wahlkämpfe werden verstärkt an den Interessen der quantitativ wachsenden islamischen Bevölkerungsgruppe ausgerichtet, Moslems werden gezielt an wichtigen Positionen in den staatlichen und halbstaatlichen Medien platziert, wo sie gewichtigen Einfluß auf die Meinungsbildung der Bevölkerung ausüben, bei Polizei, Justiz und Verwaltung werden immer mehr Moslems eingestellt und erhalten somit enorme Machtbefugnisse, die ihnen u.a. auch repressive Möglichkeiten gegenüber deutschen Bürgern ermöglichen, usw usw.

    Wer angesichts dieser besorgniserregenden Entwicklung behauptet, die Angst vor dem Islam sei „irrational“, der muß schon unfaßbar naiv sein – oder er ist ein Kollaborateur der islamischen Herrenmenschen.

    3. Einen Unterschied zwischen Islam und Islamismus gibt es nicht. Es gibt nur einen Unterschied zwischen den Moslems, die bereits offen im Dschihad kämpfen und den Moslems, die noch Taqiyya machen, die also ihre wahren Absichten -gemäß islamischer Lehre- vor den „Ungläubigen“ verbergen, so lange, bis sie stark genug sind, um die Macht zu übernehmen.

  43. Im Hintergrund sagt einer: „Die sind ja so lächerlich, die von der Freiheit…“. Nicht ein einziger Gegendemonstrant hat jemals auch nur eine echte Aussage gebracht. Nur Unsinn wie „Nazis raus“ oder „Blah, blah, blah…“. Ich kann mir kaum vorstellen, dass denen das nicht selbst auffällt. Vermutlich werden die bezahlt und machen nur einen Job, wie auch manche U-Boote hier im Blog.

  44. Linker Clown

    Der Typ sieht eigentlich ganz normal aus, nur der angeklebte Bart wirkt etwas unnatürlich.

    I have a dream:

    „Da! Es hat geklappt! Der Druide, der Zwerg und das [dicke] Monstrum haben das [Millionen]Dorf verlassen!“

    Quelle: Streit um Asterix

  45. Dieser offenbar psychisch gestörte ist keine Gefahr für die Umwelt, also tolerieren wir ihn einfach.

  46. #63 Religion_ist_ein_Gendefekt (25. Feb 2013 00:08)
    #62 felixhenn (24. Feb 2013 23:59)

    Mir schwebt eine Partei vor, die sich an Junge richtet, die eine ordentliche Rente bekommen wollen.

    PDV. Privatversicherung, Eigentumsschutz, Familienstiftungen, Goldstandard, eigene Scholle… anyone? Lösungen nicht mehr zentral vorschreiben, sondern entstehen lassen was funktioniert. Gemeinkosten minimieren.

    Das ist was die Politik will um sich aus der Verantwortung der Kassenführung zu stehlen. Die Politik hat so viel Geld aus der Rentenkasse verschwendet, dass die das Muffensausen bekommt.

    Die gesamte private Rentenvorsorge ist ein einziger Betrug, Da verdienen alle prächtig daran, nur nicht die Rentner. Und private Rentenvorsorge führt automatisch zur Suppenküche wenn schlechtere Zeiten kommen. Und mit dem Euro werden die kommen. Es muss dafür gesorgt werden, dass es für die arbeitende Bevölkerung eine ausreichende Grundversorgung gibt, um die sie sich nicht zu kümmern braucht. Wenn das nämlich freiwillig geschieht, werden einige sterben bevor sie Rente bekommen und die Privatkassen ziehen das ein. Und andere werden keine Vorsorge treffen und sich im Alter von der Allgemeinheit aushalten lassen. Und wenn es Inflation gibt, sind eh alle privaten Ansprüche nichts mehr wert. Der Staat muss eine Rentenwährung einführen weil sonst auch die Pensionäre (Beamte und Politiker) nichts bekommen.

    Junge müssen sich zusammenschließen und dafür kämpfen, dass es im Alter eine ausreichende staatliche Versorgung gibt, die deutlich über Hart IV liegt.

  47. Was ist dieser Clown nur für ein armseliges Würstchen. Null Talent hat er und dann dann für ein paar Euro für die Linksfaschisten als Gegendemonstrant auftreten.Nein mein Kleiner, so wird nie etwas aus Dir.

  48. #68 felixhenn (25. Feb 2013 00:26)

    Solche Sicherheit ist eine Illusion, die es niemals geben wird, solange ein Staat und seine Politiker die Währung nach Belieben für ihre Zwecke manipulieren können sowie beliebig Arbeitskraft und Ressourcen der Bürger requirieren können. Aber man kann ja mal beim Netzwerk Grundeinkommen vorbeischauen und sich anhören, was die so vorschlagen… und träumen.

  49. #60 Guitarman
    Ja, die Untersetzte is´ mir auch aufgefallen, die muss mal was machen (Sport, wegen adipositas, Wurmkur )
    oder is das angefressner Winterschutz,
    Das geht doch auf die Gelenke, wenn die im Glatteis hinfällt

  50. diese Masche, ins Lächerliche zu ziehen soll auch vortäuschen, der Clown würde über der Sache stehen.

  51. #71 Religion_ist_ein_Gendefekt (25. Feb 2013 00:34)
    #68 felixhenn (25. Feb 2013 00:26)

    Solche Sicherheit ist eine Illusion, die es niemals geben wird, solange ein Staat und seine Politiker die Währung nach Belieben für ihre Zwecke manipulieren können sowie beliebig Arbeitskraft und Ressourcen der Bürger requirieren können. Aber man kann ja mal beim Netzwerk Grundeinkommen vorbeischauen und sich anhören, was die so vorschlagen… und träumen.

    Die hat es viele Jahre gegeben und sogar zwei Weltkriege überdauert, bis Kohl das Geld für den „Aufbau“ Ost verschwendet und Schröder seinen Kumpel bedient hat. Sowas wie die Riesterrente gibt es auch in Finnland, nur sind da Provisionen beim Abschluss vorgeschrieben die einen Bruchteil von dem betragen was man hier so absahnt.

    Und warum sollen Politiker und andere Pensionsberechtigte wie Richter und Beamte besser abgesichert werden als diejenigen die das Geld erwirtschaften? Nicht die Angestellten und Arbeiter wirtschaften unser Land runter, das sind alles Pensionsberechtigte die verantwortlich sind.

    Das ist die Aufgabe der jetzigen Jugend, da Rabatz zu machen und auf die Straße zu gehen.

  52. „…Das Neueste in der Mischung aus Comedy- und Gruselkabinett der Gegendemonstranten ist ein Clown, der selbst bei der Beschreibung von grausamen Morden an Christen in islamischen Ländern seine flachen Späße macht. Menschenverachtung, Anstandslosigkeit und Charakterschwäche scheinen in der linken Szene weit verbreitet zu sein…“
    ……………………………………………………………………………………………..

    Dafür kann es nur einen Begriff geben:

    SSOZIALISMUS

    :mrgreen:

  53. Autsch…diese Ein-Mann-Clowns-Army und seine Kollegen besitzen die Reife von Kindern.

    „Bla-bla-bla“-Gegröhle und andere unartikulierte Lautäusserungen und frühkindliche „Augen-zu-vor-dem-bösen-Watz-damit-er-mich-nicht-frisst“-Gestik, zu mehr reicht es nicht.

    Und von sowas soll man sich dann die Welt erklären lassen? 😀

    Die gezeigte geistige Unreife der Anhänger deklassiert im Grunde sämtlichen linken Ideologien und Visionen als die Visionen und Träumereien von unreifen, kindlichen Spinnern.
    Beste Beispiele: Dieser unlustige Kasper und die Hühnchen, die von Multukulti mit hühnchenfressenden Eisbären träumen.

    Dagegen waren die Geschichten um Pippi Langstrumpf reinste, seriöseste Dokumentationen.
    😀

  54. #78 felixhenn (25. Feb 2013 00:49)

    Das ist alles vollkommen richtig, nur von wem will man’s nehmen und nicht stehlen? Wenn man ja nur mal frei von der Angst leben könnte, die Früchte seiner Lebensleistung könnten jederzeit mit einem Federstrich konfisziert oder entwertet werden, dann würde man auch mit viel mehr Elan sich was aufbauen können und dürfte freiwillig Netzwerken zur Risikoteilung beitreten. In so einem sozialistischen Zustand wie jetzt, wo praktisch jeder (außer ein paar priviligierten Gruppen) in ein aus Prinzip defizitäres System gezwungen wird, da hat auch kaum mehr einer richtig Bock auf irgendwas und schreit immer nach nur noch mehr Staat, weil’s hinten und vorne zwickt. Das wird nicht besser, sondern schlimmer, bis zum nächsten Kollaps. Dann geht das Spiel von vorne los. Praktisch, wenn dann auch noch gerade Krieg war, und man weniger Alte zu versorgen hat. Das ist vielleicht zynisch, aber versicherungsmathematisch ist es genau so gewesen, sodaß die gesetzliche Rentenversicherung in der jungen BRD mit 6% Beitrag neu aufsetzen konnte. Heute sind wir bei 20% und können absehen, wo die Reise hingeht. Ist ganz einfache Mathematik, und die war ja eigentlich auch damals schon bekannt, also liegt der Fehler bereits im Design.

  55. Die Überschrift ist etwas irreführend. Pseudo-linke Globalisierungs-Fanatiker sollten klar als reaktionäre Instrumente entlarvt werden.

  56. Unser Land wird immer kranker, es ist echt nur noch zum davonlaufen… und bei der Wahl demnächst wird sich NIX aber auch NIX ändern !!! Ich bin sowieso der Meinung das die Wahlen krass manipiliert sind !!! In meinem Umfeld kenne ich keinen der die Blockparteien wählt !! Ob privat oder auf arbeit usw… . Der Unmut wird immer grösser bei den Menschen und trotzdem haben die Parteien über die wir hier und auch in meinem Umfeld sprechen 1 – 3 Prozent ??????? Das kann NICHT stimmen !!!!!

  57. #58 felixhenn

    Ja, ich hatte einen sehr ehrlichen Rentenberater. Die erste Frage war, ob ich evtl. Migranten- oder Russlanddeutschstatus nachweisen könne.
    Da ich beide Fragen verneinen musste, kam die Aufklärung:
    „Türkischer Migrantenstatus“:
    Sie könnten Ihr Geburtsdatum nach Wunsch ändern.
    „Russischer Deutschstatus“:
    Sie sind mindestens Professor, auch wenn Sie Ihren Namen nicht schreiben können. Anwalt und 2 Zeugen genügen zur Bestätigung.

  58. #20 dreadnought

    Wer bezahlt den Störer? Hat Ude Geld springen lassen?

    Nachdem der Bundestag der NPD die Parteigelder verweigert, sind ja wieder einige Oiros frei.

  59. Einfach zwei grosse Poster drucken und gut sichtbar neben den Clown aufstellen:

    Titel: Vermummungsverbot auch für Nahost Politik Clowns, reist ihnen die Maske vom Gesicht

    Poster 1 (aus linker und somit ihrer Presse)

    Umstrittenes Atomprogramm: Iran verbessert Urananreicherung

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/iran-verbessert-urananreicherung-seines-umstrittenen-atomprogramms-a-884876.html

    Poster 2 (Gefahr linker und somit ihrer Politik)

    http://brainsyndicate.files.wordpress.com/2010/10/clown-mushroom-cloud.jpg?w=529

    Nebenbei die Polizei darauf hinweisen das der Clown gegen das Vermummungsverbot verstösst ❗

    Das Vermummungsverbot untersagt den Teilnehmern von Demonstrationen, ihr Gesicht zu verdecken oder Gegenstände mitzuführen, die dazu bestimmt sind, das Gesicht zu verdecken und damit die Feststellung der Identität zu verhindern

    Causarum enim cognitio cognitionem eventorum facit!

  60. Ich find den Clown ganz gut, man hat das Gefühl er gehört dazu, als Persiflage auf das Münchner Trauerspiel. Michael ist großartig, lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen, bravo.

  61. Oh.Tee.

    U.S.A. – Islam

    The Washington Post

    Der Führer der “Nation des Islam”, Farrakhans sagt, dass Schwarze ihre Ausgaben zügeln, Ressourcen zusammenlegen und Land kaufen sollten
    😯

    http://www.washingtonpost.com/national/on-faith/nation-of-islam-leader-farrakhan-says-blacks-should-curb-spending-pool-resources-buy-land/2013/02/24/cbd09942-7eed-11e2-a671-0307392de8de_story.html

    Basis Wissen:

    The Nation of Islam – Die Nation des Islam 🙄

    http://www.noi.org/

    Facta loquuntur ❗

  62. Oh.Tee.

    The Independent

    Wie wurde der moderne Islam so intolerant ❓

    http://www.independent.co.uk/voices/comment/how-did-modern-islam-become-so-intolerant-8508732.html

    Basis Wissen

    Intolerant

    Quelle: Duden

    eigensinnig, hartnäckig, starr, unduldsam, unerbittlich, unflexibel, unnachgiebig; (abwertend) borniert, engstirnig, halsstarrig, verstockt; (bildungssprachlich abwertend) dogmatisch, doktrinär, orthodox; (umgangssprachlich abwertend) verbohrt, vernagelt; (umgangssprachlich emotional abwertend) stur

    Basis Wissen

    Der Islam in der Moderne

    Quelle: Bundes Zentral für politische Bild-ung

    http://www.bpb.de/apuz/29639/der-islam-in-der-moderne?p=all

    Dandum semper est tempus: veritatem dies aperit

  63. Das der „Red Nose Day“ mit der Aufklärung über das ZIE-M veranstaltet werden kann und damit auch noch ein Hartz-IV_1€_Narr finanziert werden kann ist doch eine tolle Sache. Mehr Aufmerksamkeit kann sich „Die Freiheit“ doch gar nicht wünschen. Kostenlose Werbung für Islamkritik. Herzlichen Dank an die Närrinnen und Narrhal-Esel.

    Fazit:
    Die Bündnisse gegen Religionskritik am Islam haben keine Argumente, dafür aber Narren, Pfeifen, Hüpfbären und Freilandhühner = organisierte Debilität.

    Realsatire am Samstag ist doch eine Bereicherung für München.Hier könnte man die Ständesatire aus dem Mittelalter aufgreifen, welche Verletzungen der linken Standespflichten und jede Art von Übertretung der von Allah geschaffenen Sozialordnung kritisiert.Wäre eine schöne Veranstaltung.

  64. Im Grunde genommen lockt der selbsternannte „red nose“ Clown Kinder und junge Familien an, sorgt für Aufmerksamkeit.

    So lernen Kinder etwas über die Freiheit und zerren ihre Eltern zum Stand um sie dort gegen das Stachus unterschreiben zu lassen. Er ist ein Unterstützer für die Freiheit. Herr Stürzenbergen könnte das ja mal durchs Megaphon verlauten lassen, dass der Clown Kinder zum Stand lockt um zu unterschreiben und sich bei ihm bedanken, dass er die Freiheit unterstützt.
    Mal sehen wie er darauf reagiert.

    Falls er ein Gegner der Freiheit sein sollte, muss er sich schämen, denn soviel Dummheit und Respektlosigkeit vor Mordopfern der Mohamme-Daner und Unschuldigen ist mehr als krank.

    Mit freiheitlichen Grüßen,
    B. Blitz

  65. Falls es sich um einen von der SPD oder anderen linksverdrehten Organisationen bezahlten „Spaßmacher“ handeln sollte, sollte man doch mal Ude und seiner Kamarilla verklickern, dass hier ein „Clown“ Werbung für das Volksbegehren macht. Mal schauen, wie die Reaktion ausfällt.

  66. Entweder wird der bezahlt oder er hat sonst keine Plattform auf der er sich wichtig machen kann. Wenn die Gegendemonstranten auch nur ein einziges Argument hätten außer Hühner oder „Blah, blah, blah“ bzw. „Nazis raus“, dann hätten die das schon längst von sich gegeben.

  67. Der Clown zeigt sehr anschaulich was heute aus dem linken Spektrum zu vernehmen ist.
    Ausgesprochen viel blabla.
    Danke Clown!

  68. Ähnliches Verhalten kann man bei Kindern, öfter aber bei Vollidioten beobachten. Wenn das alle Argumente gegen die Freiheit sind, so braucht sich Herr Stürzenberger keine Sorgen machen.
    Diese Gegendemonstranten (Krakeeler) sind einfach nur peinlich. Haben sie keine Eltern, die es ihnen sagen, oder ist wieder mal der Apfel nicht weit vom Baum gefallen?

  69. #67 Mastro Cecco (25. Feb 2013 00:14)

    Interessantes Machwerk. Wird mal als historisches Dokument und Primärquelle genauso interessant wie die gesamte internationale Presse zwischen 1933 und 1939. Denn da klang die Begeisterung, die Beruhigung und der Glaube an Hitler, seine „Zähm-“ und „Einbindbarkeit“, seine in Wahrheit doch ganz friedlichen Absichten, ganz ähnlich: Es war damals eiserner Konsens der gesamten Dressurelite (und zwar im In- und Ausland, von England über die USA bis Kanada), den Nazis alle Chancen der Welt zu geben und diejenigen, die vor ihnen warnten, als Hysteriker, Paranoiker und Besessene lächerlich bis mundtot zu machen. Es werden ja immer mehr Zeitungsausgaben aus dieser Zeit und aller Welt digitalisiert, so daß man die Jahrgänge nicht mehr in den Bibliotheken ausgraben muß und dazu auch nicht mehr z.B. zwischen den National Archives der USA und Deutschland pendeln muß. Ich schreib diesen von dir zitierten Text mal im Geist des Jahres 1936 um, wie es damals aus vielen Kommentaren und Leitartikeln troff: Es waren nämlich keine Warnungen vor, sondern eine systematische Verharmlosung der Nazis aus Wunsch- und Toleranzdenken, weil sich kein Mensch ausmalen konnte, daß sie tatsächlich so besessen von ihren Glaubensgrundsätzen waren, wie es in denen klar und deutlich stand. (Übrigens fand dieser selbe Wunschtraum in Westdeutschland in den letzten Jahren der DDR statt, wo dem Kommunismus von allen Parteien ein Blankoscheck ausgestellt wurde – „gar nicht so anderes wie wir“ – und man sich mit der deutschen Teilung abgefunden hatte.

    Weit über die Hälfte der Deutschen möchte die Handlungsfreiheit der Nazis erheblich einschränken und mehr als ein Drittel hielten es laut einer 1934 durchgeführten Umfrage für besser, wenn es in Deutschland keinen Nationalsozialismus gäbe. Diese anti-nationalsozialistische Grundstimmung ist neu. Sie wird von den ätzenden Ressentiments erklärter Nazi-hasser befeuert, wie wir im Kapitel „Die Nazihasser“ zeigen: Ihre These, der Nationalsozialismus sei eine Ideologie der Gewalt und des Hasses, ergreift Besitz von den Köpfen. So mancher nimmt die Angehörigen der größten politischen Minderheitsbewegung nur noch als potenzielle Gefahr wahr. Ängstlich wird die Frage gestellt: Wird Deutschland vom Nationalsozialismus unterwandert? Stellen arische HJ und BDM-Jugendliche die Fundamente unseres Zusammenlebens in Frage? Diese Angst ist irrational. Willkürlich werden die die Überzeugungen der Nationalsozialisten und der Hitlerismus als politische Ideologie in einen Topf geworfen.

  70. #72 Bruder Tuck (25. Feb 2013 00:27) #39 kleinchuk

    http://aliassteinmeier.blogspot.de/2011/08/akte-odessa-und-was-es-damit-auf-sich.html

    „oh, Mann, das ist wirklich harter Stuff.

    Selten so`n krasses Zeug gelesen.

    Wirklich ne Top-Vertreterin der kranken Szene“

    Kann mir vorstellen, dass etliche Gutmenschen sie ernstnehmen, nach dem Motto: Nazis trieben sensible Frau in den Wahn.

    Was „normale“ Gutmenschen von sich absondern, ist zum größten Teil nicht weniger wahnhaft, wir haben uns an ihre ständigen Parolen gewöhnt, dass es nur noch wenigen auffällt wie verrückt sie auf kollektive Weise eigentlich sind.

  71. Ist doch toll, seitdem wir „Nazis“ sind, bekommen wir sogar die Unterhaltung kostenlos.
    Zum Kindergeburtstag wollten die Clowns immer Geld.

  72. Faszinierend, das dieser Mensch trotz der zu hörenden Fakten nicht nachdenklich wird……

    Ist Zuhören nicht die Grundlage der Diskussion, die Diskussion aber die Grundlage der Demokratie?

    Vor meinem geistigen Auge entsteht dieses schwarz/weiß Bild aus der „Feuerzangenbowle“, der Schuldirektor mit dem leicht nasalen Aktzent:

    „Traurig-Traurig-Traurig“

    semper PI!

  73. Wie einst, vor Hitler’s Machtergreifung, Kommunisten im Kampf gegen die Demokratie auch mit Nationalsozialisten kooperierten*, so gibt es heute vergleichbare Bündnisse zwischen Gegnern der Religionskritik am Islam und Muslime.

    Erinnert sei hier an den rot-braunen Volksentscheid von 1931 durch den die Auflösung des preußischen Landtages (Braun/Severing)erzwungen werden sollte, die Auflösung des Oldenburger Landtages oder der gemeinsame BVG-Streik. Die Aktionen der KPD richteten sich zu dieser Zeit noch primär gegen die SPD.Schöne Beispiele wie Faschisten zusammen arbeiteten. Braun-rot ist eben nicht nur bei der Verdauung eine besonders üble Phänomen.

    Heute kollaboriert der sogenannte Anti-Faschismus erneut mit dem religiös legitimierten Faschismus wie einst auch die RAF, allerdings mit subtilen Methoden der Desinformation und Diffamierung von Meinungsabweichlern bzw. Bürgern als Nazis, Faschisten oder Rechtsextremisten.

    Hier werden auch hilfreiche Bündnisse mit dem verhaßten kapitalistischen System und politischen Konkurrenten eingegangen. Nur eben aus unterschiedlichen Motivationen heraus. Der Haß auf kapitalistische Systeme einigt zunächst Muslime und Anti-Faschisten im Kampf gegen die USA, Israel und deren Verbündete. Die Eigenschaften des Islam – Führerprinzip, Märtyrerideologie, faschistische Organisation einer Monokultur, Militanz und Rassismus gegen Nicht-Muslime – führen hierbei zunächst nicht zum Ausschluß einer Kollaboration. Motto: Verbünde Dich mit deinem Feind gegen einen gemeinsamen Feind.

    Der syrische Islamwissenschfatler Bassam Tibi
    hat hierzu den Islam als totalitäre Ideologie thematisiert.

    Die Bürger müssen weiter über den Islam aufgeklärt werden. Zwischen Denk-Realität und Sach-Realiät in Bezug auf den Islam besteht ein erhebliche Wahrnehmungsverzerrung und Unkenntnis. Diese Defizite müssen reguliert werden.

    *http://www.spiegel.de/spiegel/spiegelspecialgeschichte/d-55573688.html

  74. Wenn die Gegenargumente fehlen bleibt halt nur mehr „sich zum Deppen machen“!

    Jungs macht weiter. Lasst euch nicht unter kriegen in München. Ihr seid auf dem richtigen Weg. Der Erfolg wird euch recht geben.

  75. Vielleicht könnte sich jemand mit einem großen Pappschild neben diesen Pannemann stellen, auf dem steht: „Wir suchen den Betreuer dieses Herrn.“

  76. Der Juden- und Massenmörder Mohammed der Sex mit Kindern hatte,hat viele seltsame Freunde.

    Im us-amerikanischen Bürgerkrieg wäre unser linker Clown auf Seiten der Südstaaten, bzw. im Zweiten Weltkrieg, von Nazi-Deutschland gestanden!

    Ein Charles Chaplin würde es grausen vor solchen Berufskollegen!

  77. Hass hass nichts als hass !antifaschistischer wiederstand Berlin am 1.Mai 2012 und

    Nie wider Deutschland !?

    Weg mit der BRD!?

    Eure Kinder werden so wie wir !!!!!!!….

    Widerstand gegen so,genannte Antifaschisten Ist Pflicht?!

  78. Naja, der Typ mit der Papnase ist das Synonym für die intellektuellen Eliten dieser Gesellschaft.

    Da ist noch nicht mal ein Funken Originalität, keit Witz, kein Humor. Nur aufgesetzte, hilflose und verzweifelte Clownerie.

  79. Die Linken haben zwei mächtige „Feinde“:

    Die VERNUNFT und das ARGUMENT!

    Deswegen dieser Possen-Zirkus.

    Is` nix mit Ausdiskutieren;dazu reicht wohl
    der ideologisch verblendete Verstand nicht!

  80. Wenn ich die stoische Ruhe von Stürzenberger beobachte,dann keimen in mir echte Neidgefühle auf.
    Mit so einer Engelsgeduld wäre ich auch gerne gesegnet.
    Und das meine ich ganz ernst.
    Der Grund warum ich mich von solchen Infoständen fernhalte,ist der,daß ich für solch eine Veranstaltung einfach zu aufbrausend und damit höchstgradig kontraproduktiv wäre.

  81. Der Clown ist extrem peinlich. Er wird in die Geschichte eingehen – als einer der dümmsten Islamapologeten. Solche Leute können nicht mehr zurück. Wenn sie einsehen, was für einen Stuss sie verursacht haben, werden diese niemals die Größe besitzen ihren Fehler zuzugeben. Eher konvertieren sie später noch zum Islam. Da ist ihnen wenigstens ein wenig Anerkennung sicher. Eine Zeit lang.

    #83 WahrerSozialDemokrat (25. Feb 2013 01:24)

    #75 Hundewache (25. Feb 2013 00:35)

    Linker Clown ist aber wirklich redundant 😆

    So wie weißer Schimmel… 😉

    Redundant kann man es wohl nennen, es besitzt aber eine eigene Bezeichnung. Es handelt sich um eine .Tautologie

    Es gibt auch das Gegenteil, als Beispiel nenne ich da „Islam isrt Frieden!“ und so etwas nennt sich ein Oxymoron

    Will man jemanden mit solchen Begriffen in den Wahnsinn treiben, rate ich dazu die Erklärung des Aphorismus durchzulesen: *glglgl*

    Ein Aphorismus ist ein philosophischer Gedankensplitter, der üblicherweise als kurzer, rhetorisch reizvoller Sinnspruch (Sentenz, Aperçu, Bonmot) formuliert und als Einzeltext konzipiert wurde. Keine Aphorismen aus literaturwissenschaftlicher Sicht sind dagegen geflügelte Worte und pointierte Zitate.

    Erst seit dem frühen 20. Jahrhundert werden Aphorismen als eigenständige Prosagattung anerkannt und erforscht. Sie gelten als widersprüchliche Textform:

    In der Tendenz eher nichtfiktional, sind sie sowohl der Literatur als auch der Philosophie zuzuordnen.
    Die Tragweite ihrer Aussage kontrastiert mit ihrer Lakonik. Oft bestehen sie aus nur einem – mitunter elliptischen – Satz, können aber durchaus mehrere Sätze umfassen. Eine klar definierte „Obergrenze“ wird von Literaturwissenschaftlern mehrheitlich abgelehnt. Der Übergang zum „großen Bruder des Aphorismus“, dem Essay, ist fließend.
    Typischerweise formulieren Aphorismen einen geistreichen, betont subjektiven Gedanken. Beispielsweise enthalten sie ein originelles Werturteil, eine persönliche Erkenntnis oder Lebensweisheit, erheben aber schon durch ihre bevorzugten Sujets (Moral, Philosophie, Psychologie, Ästhetik, Politik, Sprache u. a.) den Anspruch auf Allgemeingültigkeit.
    Durch ihre Kürze wirken sie auf manche Leser apodiktisch. Demgegenüber steht die häufig (selbst)ironische und paradoxe Form der aphoristischen Aussage. Manche Aphorismen kommen dem spontanen Widerspruch ihrer Rezipienten zuvor, indem sie ihn zum Thema machen (Selbstreferenz).

  82. PT aus dem Beitrag mit Barsino:
    Das ist ein sehr guter Beitrag von Einem,., der mir bisher unbekannt war! Barino – den Namen werde ich mir merken! Schonungslos geckt er die Tricks und Boshaftigkeiten des Islam bei der Islamisierung seiner Wirtsvölker auf! Die rotgrünen Schwachköpfe, aber auch zunehmend mehr Idioten der Blockparteien CDUCSUFDP erzählen uns immer und immer wieder das Märchen vom „friedlichen Islam“ weil doch die hier lebenden Mohammedaner nicht mehrheitlich täglich auf „Kuffar“ losgehen! Sie begreifen nicht – bzw. wollen nicht begreifen – dass das friedliche Verhalten vieler bei uns lebender Mohammedaner reine Taktik ist – bis sie den „Endsieg“ erreicht haben! Und das wird – bei ungebremster demografischer Entwicklung durch Geburten und Zuwanderung innerhalb der nächsten 25 Jahre geschehen! Dabei darf nicht vergessen werden, dass die absolute Mehrheit der „Gläubigen!“ nicht erforderlich ist, bis sie „losschlagen“! Nein – sie werden bei Erreichen von etwa 25 bis 30% der erwachsenen Bevölkerung mittels Forderungen und Drohungen – sowohl mit Nötigung als auch Gewaltakten – „ihre wahre Religion“ durchsetzen! D. h. Abschaffung demokratischer Grundrechte, Schariarecht im sozialen und strafrechtlichen Bereich, Bekleidungsvorschriften, Alkoholverbot, Verbot der Hunde- und Schweinehaltung, allgemeine Erlaubnis der Schächtung von Tieren usw.! Draus sind sicher viele unserer politischen Lügenbolde auch schon vorbereitet. Sie werden die ersten sein, die mit „fliegenden Fahnen“ konvertieren, sofern sie es nicht schon heimlich getan haben! Sie werden den mohammedanischen Herrenmenschen sagen, sie hätten das alles immer schon so gewollt, aber sich aus taktischen Gründen anders verhalten usw. usf.! Und schon bald werden sie – diesmal auch zu den „Herrenmenschen“ gehörig – die verbliebenen „Kuffar“ nach Herzenslust drangsalieren, so wie sie es jetzt schon immer häufiger versuchen! Schon heute versucht man allerorten, Islamkritikern möglichst das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit abzusprechen! Wer das nicht glaubt, braucht sich ja nur einmal an islamkritischen Veranstaltungen zu beteiligen! Die Gewaltbereitschaft der Gegnerschaft ist sehr groß und meist nur noch mittels ungeheurem Polizeiaufgebot zu „bändigen“!“

    1. #29 Anthropos (25. Feb 2013 08:31)
    Es wäre mal wieder Zeit für eine islamkritische Talkshow zur besten Sendezeit. Mit Michael Stürzenberger, Sabatina James,Michael Schmidt-Salomon, Necla Kelek, Herr Myazek,einer “Free-Mind”, einem Identitären, Herrn Idriz. Es gibt sicher viele Alternativen für eine spannende Runde. Aber derzeit ist das Thema NSU medial populärer.

    Das wird in diesem links- und islamverseuchten Schland für immer ein frommer Wunschtraum bleiben! Es sei denn, es gelänge einen flächendeckenden konservativen Sender aufzubauen, der die notwendigen Diskussionen in seinem Programm ermöglicht!
    Bei den „Öffentlich-rechtlichen Sendern“ (aber auch bei den derzeitigen privaten) kann von den genannten Personen höchstens einer – wenn überhaupt –auftreten, dem dann ein Heer von mindestens vier bis fünf dummschwätzenden Gegnern entgegengesetzt wird. Der sogenannte „Moderator“ selbst wird sich dabei nicht entblöden, in verhetzender Weise – wie gewohnt – den „einsamen Streiter“ mit der Nazi-Keule u. ä. nieder zu machen! Das ist eben Schland im Jahr 2013!

  83. #91 woggl (25. Feb 2013 06:28)

    Ich würde ihm als Dank zum Abschluß immer ein aufklärendes Buch schenken.

  84. Ich weiß nicht: der Typ spricht für sich selbst. Stellt sich ein Armutszeugnis aus. Sehr schön zu sehen in den letzten Sekunden des Videos (den Rest davor hätte man weglassen können). Höchstens mal zwischenfragen: „Sind Sie anhänglich? Haben Sie kein Zuhause? Brauchen Sie Aufmerksamkeit? Wie heißt den die Krankheit, läßt sich das heilen?“ o.ä. Darüber ärgern kann man sich ja nicht, denn das hieße, diese albernen Clownerei noch „ernstzunehmen“. Das kann man wahrlich nicht von uns verlangen. Es geht ja nur darum, Eure Veranstaltung zu stören. Aber der schwarze Psycho-Clown mit dem Milchgesicht und der Baskenmütze zeigt schon Anzeichen von Stalking, das ich unterbinden würde: Als Stürzenberger ihm (richtigerweise) den Rücken zudreht, fühlt er sich sogleich „vernachlässigt“ und sucht aggressiv dessen Nähe, verfolgt ihn geradezu („Ablehnung erzwingt Zuwendung“, würde Samy Molcho sagen). Wie ein zwanghaftes Klammeräffchen, das sich zu Tode amüsiert. Der Typ leidet unter einem Aufmerksamkeitsdefizit, so viel ist klar. Sonst würde man ja diese doch ehrlose und bescheuerte „Rolle“ gar nicht übernehmen wollen (schon allein in der Angst, daß einen ein Nachbar oder Kollege erkennt). Aber der Spinner kann da mal seine ganze Infantilität rauslassen und ausleben, die sonst nur unausgegoren in seinem wirren (im doppletne Wortsinne) „grünen“ Verstand rumgeistert.

  85. Wie wäre es, diesen Clown beim Nächstenmal gleich gehörig zu konterkarieren?
    Der kommt nämlich mit Sicherheit öfter…

    So in der Art wie:
    „Der kleine Willi sucht seine Mami, die Mami des kleinen Willi wird gebeten, Willi beim Infostand Der Freiheit abzuholen…bitte unbedingt Willis Medikamente mitbringen, Willi krampft schon.“

    Man könnte auch dem kleinen Willi seinen persönlichen Schildträger zuweisen:

    „Das hier ist Willi, er krampft gegen die Freiheit“

  86. Was hat der genommen: Haldol? Der tut, als ob er nicht ganz richtig im Kopf ist (habt Ihr schon mal alle Münchner Irrenanstalten gefragt, ob das einer entwischt ist?). Einfach nur bekloppt. Ich finde das weder witzig, noch bedeutsam, noch „politisch“. Höchstens in einem gewissen Sinne unterhaltsam (also: mehr davon!).

    #121 Fremder in der Heimat

    Sehr schön zu sehen in den letzten Sekunden des Videos.

    Und wie er da so unsicher an seiner Baskenmütze nestelt, als würde er sich wie ein Schlumpf oder Mainzelmännchen unter ihr verstecken wollen, zum Schießen. Wie „Strolchi“, dummstolz auf seinen Klingelstreich beim Hausmeister…

    Am Ende nimmt er dann mit seinem Blabla-Geplapper die postnale Säuglingshaltung ein, mit geballten Fäustchen, wie Babys auf dem Wickeltisch: „Mama, bitte wickle mich, ich mach mir sonst ein! Ich mach auch schön die Patschehändchen hoch, damit du gut an mein Kacki rankomst!“

    Genau: Kacka, Bäbä, Pipi, A-A. Mehr ist das nicht. Das sind ödipale Gedanken-Flatulenzen, fortgesetzt bis ins spätere Lebensalter eines (vermeintlich) ausgewachsenen Menschen. Dieser D’artagnan-Bart soll Erwachsenheit vortäuschen, die vom Verhalten (oder was das sein soll) aufs Gröbste konterkariert wird.

    Die Fäustchen sind wahrscheinlich gleichzeitig sowas wie die Geste des kommunistischen Urschreis aus dem Uerus heraus: „Ché!“ Oder die Rebellion, die er versäumt hat gegen den Vater auszuüben, und die heute leider DIE FREIHEIT trifft, weil man mit öffentlichen Veranstaltungen nunmal jedes gestörte Gesocks anzieht.

    Apropos: Euren idiot. „Satelliten und Trabanten“, die mangels anderer Betätigung ständig um euch rumkreisen, müßte doch spätestens jetzt einleuchten, daß ihr gar keine „Nazis“ sein könnt (denn die würden sich das nicht lange gefallen lassen).

    An Stürzenbergers Stelle würde ich mir Oropax („Lärmstopp“) in die Ohren stopfen, und stur meinen Text in den Lautsprecher sagen, stundenlang. Am besten öffetlich drauf hinweisen, daß man sie nicht mehr vernimmt.

    Außerdem hat der pummelige Komiker sich absichtlich dunkel gekleidet. Deswegen würde ich an „Stürzis“ Stelle jedesmal was Überraschendes anziehen, was sich davon wohltuend abhebt (notfalls Klamotten zum Wechseln mitnehmen).

    Überraschung ist überhaupt eine gute Waffe. Ich würde jedesmal was tun, womit diese „Arschgeigen“ überhaupt nicht rechnen und sich auch nicht drauf einstellen können.

    Vielleicht könnte man rausbekommen (z.B. durch Anzeige) wie dieser Kaputte heißt? Dann könnt ihr seinen Namen veröffentlichen und jeder, der danach googelt, landet bei Euch mit seinem clownesken Faxen-Video.

  87. Die sind so dumm die Linken!

    Während islamische Mädchen und Frauen in frommen Familienkäfigen mit staatlich-kulturrelativistischer Toleranz gefangen gehalten und dressiert werden, ziehen ihre freien Brüder meist in Gruppen und Horden durch die Diskotheken Deutschlands und legen deutsche “Schlampen” flach.“

    Ich verabscheue den Frauen unterdrückenden Islam!

  88. Finde auch das er wie Kolja Kleeberg aussieht. Den sieht man jetzt auf vielen Werbungen für die (Berliner) Tafeln. Rote Nase drauf und er ist es.

    @Stürzenberger: Ruf doch mal „Kolja“ beim nächsten Samstag und schau ob er reagiert. 🙂

  89. Höchstwahrscheinlich wird der Clown schon von der örtlichen Irrenanstalt „vermisst“, da er ausgebrochen ist. Wer sich dermaßen idiotisch aufführt, der hat sie doch nicht alle beieinander. Auch seine Kumpanen sind nicht besser. Hauptsache stören und wie die drei kleinen Äffchen: „nicht hören, nicht sehen, nichts sagen“ außer bla bla und Störrufe. Wie sich Herr Stürzenberger immer wieder sowas antut. Es ist eine Mission – die er engagiert durchführt. Hauptsache doch mit Erfolg für München. Hier in Berlin wären mit Sicherheit noch viel mehr aggressive Linksextremisten-Störer da – das Schlimme ist, in dieser Stadt gibt es soviele von diesen Störelementen.

  90. Wenn man bedenkt, dass das ein erwachsener Mann ist – dann ist das auch ziemlich erbärmlich, wie der sich da hinstellt und „BlaBlaBla“ ruft.
    Weiss eigentlich jemand , wie die Sachlage ist: Ist es einfach so ok, wenn eine Wahlveranstaltung dermaßen gestört wird ? Haben Störer Narrenfreiheit, wie dieser Vollhonk von Clown ? Was meint eigentlich die Polizei dazu ? Sind sie zur Neutralität verdammt ?

Comments are closed.