Wir zitieren die lächerliche WELT: Demnach sind 266 Straftäter aus der rechtsextremistischen Szene abgetaucht. Gegen sie liegt ein noch nicht vollstreckter Haftbefehl vor. Nach 182 von ihnen wird derzeit noch aktuell gefahndet. Die Delikte, die zum Haftbefehl führten, haben dabei nur selten einen politisch motivierten Hintergrund – so geht es oft auch um Taten wie Fahrerflucht oder nicht bezahlten Kindesunterhalt – eine terroristische Straftat ist nicht darunter. In Zahlen ausgedrückt, ist bei 44 Personen eine rechts motivierte Straftat der Grund für den Haftbefehl, nur fünf werden aufgrund einer politisch motivierten Gewalttat gesucht, zumeist wegen Körperverletzung. Gleichwohl gelten viele der 266 Abgetauchten, die eindeutig dem rechtsextremistischen Spektrum zugeordnet werden, für Sicherheitsexperten als „tickende Zeitbomben“. Wieviel tickende linke Zeitbomben sind nach diesem Muster abgetaucht? Nachdem das ganze Land links ist, vermute ich mal, es sind 266.000!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

59 KOMMENTARE

  1. linke Zeitb*mben brauchen nicht abzutauchen. Sie dürfen, mit Staatsknete alimentiert, gegen Rächz mitkämpfen.

  2. Habe mich auch gerade über diese Meldung beömmelt. Ausgelöst von einer SED-Anfrage an die Regierung, einer Partei, die unter dem Namen „Die Linke“ in der Bundesrepublik ihren Kampf gegen den „Klassenfeind“ unerbittlich fortsetzt.

    Währenddessen sind ganz andere „Tickende Zeitbomben“ gerade explodiert: In Berlin schlug ein 13-jähriger Kindersoldat Türkenbengel („Intensivtäter“, „Verstöße gegen das Waffengesetz“) einen 52jährigen zusammen…

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/grundlose-attacke-13-jaehriger-intensivtaeter-schlaegt-fahrgast/7911742.html

    … und in Kirchweye schlug ein Türkenrudel einen Deutschen tot – gut, er „lebt“ noch, aber nur, weil die Maschinen ihn noch rudimentär vegetativ erhalten.

    http://www.bild.de/regional/bremen/schlaegerei/vor-der-disco-ins-koma-gepruegelt-29464954.bild.html

  3. … haben dabei nur selten einen politisch motivierten Hintergrund – so geht es oft auch um Taten wie Fahrerflucht oder nicht bezahlten Kindesunterhalt – eine terroristische Straftat ist nicht darunter.

    Sucht man jetzt in höchster Not den Dreck unter dem Fingernagel?
    das offizielle Deutschland ist nur noch peinlich.

  4. Wenn es keine “ rechten “ Radikale gibt, werden eben welche erfunden.Das ist doch das Lebenselexier dieses erbärmlichen Regimes.Hier geht es nur darum der politschen Fettschicht ihre schönes Leben zu garantieren.Also wie in der DDR oder UdSSR.Deren Nachfolger sind die BRD und die EUdSSR, die über kurz oder lang den Weg ihrer Ziehväter gehen werden.

  5. So geht’s: Man wählt eine reißerische Überschrift, die nicht wirklich falsch aber doch irreführend ist und erklärt im folgenden Text das Gegenteil. Welche Gedanken soll ich mir machen, wenn ich weiß das jemand, der Fahrerflucht begangen hat, rechtsextrem ist?! Das ist genauso sinnlos, wie eine veröffentlichte Statistik darüber, wie viele Täter von Landfriedensbruch, Ladendiebstahl… eine linksextreme Gesinnung haben. Es würde zu einer übertriebenen Schlagzeile führen; mehr aber auch nicht!

  6. … und in Kirchweye schlug ein Türkenrudel einen Deutschen tot:

    „Weil wir den Bus nicht voll kriegten, nahmen wir fünf Türken mit.“

    Mittlerweile muß man sagen – selber Schuld.
    Unter sich zu bleiben und eine höhere Fahrgebühr zu zahlen ist anscheinend überlebenswichtig.

  7. Millionen alter Frauen leben in Angst und trauen sich kaum noch auf die Straße. Nein, nicht was Sie denken, nicht wegen stets drohender Bereicherungen, sondern deshalb:

    „Heute verprügelt ein Neonazi einen Ausländer, morgen stiehlt er einer alten Frau die Handtasche.“

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5a4160551a3.0.html

    Und jetzt sind sie auch noch alle untergetaucht und operieren als tickende Zeitbomben aus dem Untergrund. Nazi-Jäger, an die Arbeit!

  8. Ich schätze mal, daß das die vom Verfassungschutz abgeschalteten Agenten sind, würde ja „zufällig“ zeitlich passen, denn die solten ja alle zurückgezogen werden, nur wie macht man das ohne in der Szene Verdacht zu erregen?

    Dürfte eine Vorbereitungsmaßnahme des NPD-Verbotsverfahrens sein, wie es ja das VerfG aufgetragen hat, schätze ich…

    Jetzt wissen wirs!

  9. Statistiken:

    1. Verfassungsschutz – Übersicht ausgewählter islamischer Anschläge:http://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-islamismus-und-islamistischer-terrorismus/zahlen-und-fakten-islamismus/zuf-is-2011-anschlaege-terrorist-org.html

    2.„Muslime in Deutschland“ Eine Studie des Bundesinnenministeriums zu:Integration, Integrationsbarrieren, Religion und Einstellungen zu Demokratie,Rechtsstaat und politisch-religiös motivierter Gewalt: http://islaminstitut.de/uploads/media/BMIMuslimeinD_02.pdf:

    …..stimmten rund 44% der Aussage „eher“ oder „völlig zu“, dass „Muslime,die im bewaffneten Kampf für den Glauben sterben … ins Paradies“ kommen, also von Gott für ihre Taten belohnt werden (176). Knapp unter 40% halten „die Anwendung physischer Gewalt als Reaktion
    auf die Bedrohung des Islams durch den Westen für legitim“ (191).

    „Besonders anfällig für Radikalismen scheinen die einmal besonders gut gebildete Gruppen zu sein, die zwar selbst wenig Diskriminierungserfahrungen in Deutschland gemacht haben, diese aber global für „die Muslime“ annehmen. Die zweite Gruppe der
    Radikalisierungsgefährdeten stellen Menschen mit geringer Bildung und aktiven Diskriminierungserfahrungen dar, die dritte Gruppe religiös traditionell orientierte
    Menschen“

    Studie des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen.Muslimische Jungendliche neigen zu mehr Gewalt als Migranten anderer Konfessionen. http://www.welt.de/politik/deutschland/article7919186/Glaeubige-Muslime-sind-deutlich-gewaltbereiter.html

    BMI-Studie: http://www.swr.de/swrinfo/-/id=7612/nid=7612/did=9363662/5iuek9/index.html

    Sehr gerne wird der Missbrauch des Islam für Gewaltlegitimation kommuniziert. Nun, wer den Islam kennt, weiß das Islam Unterwerfung bedeutet und Gewalt gegnüber Nicht-Muslimen ausdrücklich befürwortet.

  10. Rotgrüne Desinformation und Billig-Propaganda in Reinform!

    So hat auch die Informationspolitik unter Adolf Hitler und unter Honecker funktioniert. Da wurde gelogen, überzogen, zensiert und verarscht bis sich die Balken biegen. Aber ich denke mal unsere rotgrünen Volksbelüger machen einen großen Fehler: Die Bevölkerung ist nicht so dumm wie rotgrüne Spinner meinen. Rotgrüne extrem primitive Billig-Propaganda unter allem Niveau wird wie z.B. Billig-Werbung leicht durchschaut!

    Dass die meisten “Neonazi-Zeitbomben” wegen Verkehrsdelikte oder wegen Nichtzahlung von Unterhalt oder Bußgeldern gesucht werden ist der primitiven rotgrünen primitiven Propaganda egal.

    Aber nicht den mitdenken nicht rotgrün-versiften Bürger. Der durchschaut diese billige Art der rotgrünen Verarschung! 😉

  11. HIHIHI, …wie hat Napoleon uns bereits schon damals durchschaut:

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    ….wie recht er doch hatte!

  12. Das wurde sogar heute in den Frühnachrichten im Bayerischen Rundfunk gebracht.
    Dachte gleich an Propaganda.

  13. Ich muss mal schnell in den Keller gucken, ob sich da einer versteckt hat!
    Es wäre ja furchtbar, wenn so ein Knöllchen-Nichtbezahler mich in die braune Ecke rückt.
    Mir ist schon ganz ängstlich zumute!

  14. wieder mal eine NEBELKERZEN aktion.

    man muss nur eine imaginäre gefahr herbeireden, um vor der wirklichen gefahr abzulenken.
    MSM taqqiya at it`s best!

  15. Die Sau wird weiter durchs Dorf getrieben. Schlachten wird man sie vermutlich nie, denn dann versiegen die (Geld)Quellen.

  16. Gleichzeitig bevölkern unter den Schutz von rotgrünen Realitätsverweigerer zehntausende gewaltbereite und Demokratie-Hassende Salafisten unsere Scharia-Stadtteile. Jeder Zeit bereit für ihren Gotteskrieger-Staat zu töten und zu kämpfen.

    Ganz zu schweigen von den hunderttausenden von Salafisten-Sympathisanten, die genau so jeder Zeit bereit sind deutsche Ungläubige im Namen ihrer Hass-Religion umzubringen.

    Was mich aber am meisten daran erfreut, wenn es mit dem moslemischen Dschihad losgeht, ist die Tatsache, dass diese Demokratie-Hassende Moslems zuerst grüne Idioten umbringen, da grüne Ideale und grüne Ideologie extrem gegen islamische Werte stehen!

    Die Baukräne stehen für rotgrüne Realitätsverweigerer schon bereit! Die Geschichte wird sich wiederholen 🙂

  17. Ist doch klar was jetzt getan werden muss.

    Ladendiebstahl, Unterhaltszahlungsverzug und Fahrerflucht müssen bei entsprechender „Gesinnung“ zu terroristischen Taten bzw. Straftaten umgewandelt werden. Das StGB ist daher sofort zu korrigieren.

    Irgendwo muss der „Rechtsterror“(Welch eine Wortschöpfung) doch sein.

  18. Und wieder ist ein deutsches Opfer zu beklagen:

    Es ist schon wieder passiert. Diesmal vor dem Bahnhof in Kirchweyhe. Eine Schlägerbande prügelte und trat einen jungen Mann ins Koma. Die Ärzte haben kaum Hoffnung, dass er überlebt.

    Das Opfer ist Lackierer Daniel S. (25). Nur noch Maschinen halten ihn am Leben. Unter Hochdruck ermittelt die Polizei gegen sechs der brutalen Schläger. Alles Südländer. Für den Haupttäter Cihan A. (20) beantragte die Staatsanwaltschaft gestern Haftbefehl. Coskun A. (19), Shadid A. (20) und drei Komplizen sind wieder auf freiem Fuß. Aber es gibt noch mehr Täter.

    http://www.bild.de/regional/bremen/schlaegerei/vor-der-disco-ins-koma-gepruegelt-29464954.bild.html

  19. Über das ganze Land hat sich eine Schleimschicht der Lüge gelegt. Nie ist mir das so klar geworden wie gestern anläßlich des Bombardements mit Fukushima-Toten-Lügen oder bewußt mißverständlich formulierten Desinformationen (ARD, Phoenix, Claudia Roth, Trittin). Das Fatale ist, daß die Lügner an allen politischen und vor allem medialen Schalthebeln der Macht sitzen.

    Der Lügenschleim erstickt aber nicht nur Deutschland:
    http://www.pi-news.net/2013/03/andreas-unterberger-lugen-am-weltfrauentag/

    Fjordman hat recht:
    „Unsere gesamte Gesellschaft ist im Wesentlichen zu einer großen Lüge geworden. Unsere Medien, unsere Schulen und unsere politischen Führer wiederholen diese Lügen jeden einzelnen Tag.“

  20. 15 meikel
    Wir müssen lernen, so etwas zu verstehen. Die Südländer wurden garantiert von einem Nazi angemacht und aufs schärfste provoziert. So etwas muss man dann schon verstehen(in die Hölle mit ihnen).

  21. DIE ZEIT hatte dazu anfangs „Hunderte untergetaucht“ getitelt und muß jetzt kräftig wegen dieser Skandal-Schlagzeile einstecken. Mittlerweile hat die Redaktion in „266 untergetaucht“ geändert, was die Sache aber nicht besser macht:

    Redaktion

    Christian Bangel
    12.03.2013 um 8:43 Uhr

    13. Re: Reißerisch

    Liebe/r einBürger,

    266 sind auch Hunderte. Aber okay, wenn es dadurch klarer wird: Wir haben die Überschrift geändert.

    Bestes vom News Desk,
    Christian Bangel
    Antwort auf „Es war ja eine schön reißerische Überschrift“

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-03/neonazi-untergetaucht-haftbefehl-?commentstart=9#comments

  22. Ich habe mal im Atlas nachgesehen und finde nirgendwo ein “ Südland „. Neusprach ?

  23. @Babieca
    GENAU SO sieht eben der Terror des Islams aus. Der ist nicht politisch, der ist nicht im engeren Sinne organisiert. Er kommt eben aus dem Herzen des Islam, aus Koran, Hadith und Sunna.

    Denn „Frieden“ ist im Islam nur für die Moslems vorgesehen. Nicht gegenüber der „ungläubigen“ „Zivilgesellschaft“ (ich lach mich kaputt!), so sieht es aus.

    und in Kirchweye schlug ein Türkenrudel einen Deutschen tot – gut, er “lebt” noch, aber nur, weil die Maschinen ihn noch rudimentär vegetativ erhalten.

    http://www.bild.de/regional/bremen/schlaegerei/vor-der-disco-ins-koma-gepruegelt-29464954.bild.html

  24. Früher ist der Faschismus mit Hakenkreuzbinde daher gekommen.

    Heute kommt der Faschismus auf Birkenstock-Sohlen angeschlichen! 🙂

  25. #15 meikel49 (12. Mrz 2013 09:57)
    Dazu gibt es bereits eine offizielle Stellungnahme aus dem Bundespräsidialamt:
    “Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.”

  26. Bei jugendlichen Gewalttätern wird die Statistik durch Zusammenfassung von Straftaten nach unten geschönt und bei angeblichen Neonazis hochgerechnet, der gehobene Arm ist für die Statisitk eine rechts motivierte Straftat und bläht die Statistik auf, von Antifanten abgefackelte Polizisten werden als „Kollateralschaden der demonstrierenden Aktivisten“ gewertet und gehen meistens, falls überhaupt geahndet, straffrei aus. Messerstecher werden statistisch nicht erfaßt, gelangen nur in die Öffentlichkeit, wenn zwei Grundvorausetzungen vorhanden sind: das Opfer hat nicht überlebt und eine Videoüberwachung filmte den Tathergang.
    Wir leben täglich mit tickenden Zeitbomben, aber die Nazis sind es nicht.
    Von den 266 werden fünf wegen politisch motivierter Gewalttat gesucht.

  27. Sorry, aber es gibt von Joachim Dreykluft (Online-Chefredakteur der SHZ.de) endlich eine Erklärung warum man manchmal Menschen als „Südländer“ bezeichnen darf und manchmal nicht (2. Kommentar von oben):
    http://www.shz.de/nachrichten/top-thema/artikel/polizei-sucht-16-jaehrige-aus-mildstedt.html

    Wunderbar zu sehen wie herablassend er seinen Lesern antwortet, weiß er doch ganz sicher, dass er als nächste Stufe nur noch mit der Nazikeule schwingen muss. Widerlich… Sorry, passt nicht ganz zum Thema aber vielleicht etwas zur Manipulation durch solche „Journalisten“.

  28. Backnang – war es einer der 266?

    Die Welt über die Opfer in Backnang:

    Ein Holzofen? Oder doch, auch wenn das Polizei und Brandexperten rundweg ausschließen, ein Fremdeinwirken?

    Staatspräsident Abdullah Gül: Leider gab es in der Vergangenheit Feuer, Brandstiftungen, Morde an unseren Bürgern. Deswegen prüfen wir alle Eventualitäten

    Die Türkei hat bereits Experten nach Baden-Württemberg entsandt.

    Das ist ja wohl klar!

    Zur Abwechslung fordert der türkische, islamische Dachverband in Deutschland, Ditib, Ermittlungen in alle Richtungen.
    Auch klar!

    Und jetzt kommts:
    der Vater der Opferfamilie soll oft selbst Reparaturen erledigt haben.

    Warum bastelte dieser Mann daran herum?
    Was, wenn es seinen Künsten zu verdanken ist, dass soviele Kinder getötet wurden?
    Was wenn es wieder einmal um Stromklau ging?
    Natürlich ist das in Ordnung, weil ihm nichts anderes übrig blieb. Das ist halt mal eine andere Kultur…

    Was ist dann? Wird dann wieder die Berichterstattung eingestellt?

    An der neuen Herrenmenschenkultur ist nichts zu kritisieren.
    Höchste Politverteter Deutschland haben sich in den Staub zu werfen.

    http://www.welt.de/vermischtes/article114334926/Vater-der-Opfer-erledigte-Reparaturen-selbst.html

  29. #25 MatthiasW (12. Mrz 2013 10:08)
    nicht nur arrogant, sondern schräg und wirr:

    ….Wir haben zu diesem Thema eine Haltung, aber kein Dogma. Die Haltung ist: „südeuropäisches Aussehen“ ist reichlich unspezifisch. Was ist das? Groß oder klein? Dick oder dünn? Schwarzes oder blondes Haar? Schnurbart oder nicht? Ich weiß es nicht. Es hilft also in der Regel nicht, ist aber bei Beschreibungen mutmaßlicher Straftäter latent fremdenfeindlich. Nicht jeder, der subjektiv „südländisch“ aussieht, ist es auch. Und ich kenne Südländer, denen ich die Herkunft nicht ansehe. …

  30. #25 MatthiasW (12. Mrz 2013 10:08)

    Die gesammelten Kommentare von „Online-Chefredakteur“ Dreykluft werden immer absurder. Anstatt klipp und klar zu sagen, daß er nicht möchte, daß der gigantische Anteil an Türken und anderen Mohammedanern bei Straftaten auffällt, eiert er rum wie ein Kiesel auf blankem Eis und ist dabei auch noch herablassend und besserwisserisch. Haare spalten und Rabulistik beherrscht er auch hervorragend. Am 26. Februar 2013:

    SHZ.DE ONLINEREDAKTION 26.02.2013 09:23
    „Südeuropäisches Erscheinungsbild“

    Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

    es gibt hier Einige, die meinen, die Angabe „südeuropäisches Erscheinungsbild“ würde zum Fahndungserfolg beitragen. Wir bei shz.de meinen: Das ist nicht so.

    Ich kenne dicke Südeuropäer und dünne, große und kleine, hellhaarige und dunkelhaarige, welche mit Bart und welche ohne. Könnte ich persönlich zum Fahndungserfolg beitragen, würde mir „südeuropäisches Erscheinungsbild“ nicht helfen. Wie sieht so jemand konkret aus?

    In der Abwägung meinen wir stattdessen, dass solche Hinweise Vorurteile schüren. Deshalb haben wir hier auf diese sehr unspezifische Angabe verzichtet – und werden es auch in Zukunft tun.

    Mit freundlichen Grüßen

    Joachim Dreykluft
    Online-Chefredakteur.

    http://www.shz.de/nachrichten/schleswig-holstein/panorama/artikeldetail/artikel/polizei-sucht-messerstecher-in-flensburg.html

    Am 3. März 2013:

    SHZ.DE ONLINEREDAKTION 11.03.2013 18:45

    Sehr geehrter Herr Huber,

    das erkläre ich Ihnen gerne.

    Wir haben zu diesem Thema eine Haltung, aber kein Dogma. Die Haltung ist: „südeuropäisches Aussehen“ ist reichlich unspezifisch. Was ist das? Groß oder klein? Dick oder dünn? Schwarzes oder blondes Haar? Schnurbart oder nicht? Ich weiß es nicht. Es hilft also in der Regel nicht, ist aber bei Beschreibungen mutmaßlicher Straftäter latent fremdenfeindlich. Nicht jeder, der subjektiv „südländisch“ aussieht, ist es auch. Und ich kenne Südländer, denen ich die Herkunft nicht ansehe.

    Hier liegt der Fall aber so: Vermisst zu sein ist etwas anderes, als potenziell eine Straftat begangen zu haben, wenn es um das Thema Vorurteile geht. Außerdem kann ich das persönlich mit Hilfe des Fotos einordnen.

    Aber wie gesagt: Wir sind da nicht nicht dogmatisch – und schon gar nicht akribisch. Ich denke, das ist auch im Sinne unserer Leser. Falls Sie also weiter nach Beispielen suchen mögen, in denen wir aus Ihrer Sicht inkonsequent sind: nur zu. Wir haben meist besseres zu tun.

    Mit freundlichen Grüßen

    Joachim Dreykluft
    Online-Chefredakteur

    http://www.shz.de/nachrichten/top-thema/artikel/polizei-sucht-16-jaehrige-aus-mildstedt.html

  31. In NRW gibt es 1000 Salafisten. Davon über 100 gewaltbereit und dutzende, die in ausländischen Terrorausbildungscamps ware und inzwischen zurückgekehrt sind.
    Das sind Zahlen NUR von NRW…..

  32. gestern im Radio gehört:

    in Deutschland gibt es 4500 Salafisten, starker Zuwachs mit 700 im letzten jahr, meldet der Verfassungsschutz;
    der soll jetzt aber auf Wunsch diverser rot-rot-grüner Politker am besten „ganz abgeschafft“ werden, so zumindest der Demokratie Freund Gregor Gysi ( DIE LINKE).
    …..warum gibt es eigentlich nicht auch DIE RECHTE ?

  33. OT

    brr, es ist bitterkalt, 25 cm Neuschnee, Auto zugefroren, Scheiben frei kratzen, man schliddert über die vereiste Straße, Riesenstau auf der Autobahn, weil ein Liegenbleiber in der Baustelle eine Fahrbahn blockiert.

    Haben wir Mitte Januar?
    Nein, wir haben den 12.März 2013.
    Scheiß Klimawandel!

  34. #23 Freier Denker (12. Mrz 2013 10:04)

    Ich habe mal im Atlas nachgesehen und finde nirgendwo ein ” Südland “. Neusprach ?

    Südland = Terra Australis = Australien. Australien wurde ja schließlich als Verbrecherkolonie gegründet. Das steckt denen in den Genen 😉

  35. #31 schmibrn (12. Mrz 2013 10:22)

    Die Türkei hat bereits Experten nach Baden-Württemberg entsandt.

    Na ja, ist ja logisch. Die trauen halt auch keiner grün-roter Regierung 😉

  36. OT

    wir geben die Kohle, um den Südländern ihre Umweltprojekte zu finanzieren.
    Deutsche Projekte werden nicht gefördert:

    „Keine EU-Förderung für deutsche Umweltprojekte
    Kritik am mehrstufigen Vergabeverfahren

    Ähnlich äußern sich auch andere betroffene Projektträger sowie unabhängige Gutachter mit Einblick in „LIFE+“. In die Kritik gerät vor allem das mehrstufige Vergabeverfahren innerhalb des LIFE-Förderprogramms. Seit Jahren schon beschäftigt die EU-Kommission hier einen externen Dienstleister, der die jährlich eingehenden Projektanträge aus ganz Europa bewertet und Empfehlungen für eine Fördermittelvergabe erteilt.

    Dabei handelt es sich um die italienisch-belgische Evaluierungs-Firma AGRECO, die seit 2012 zum spanischen Beratungs- und Entwicklungs-Konzern TYPSA gehört. Die deutschen Projektvertreter vermuten hier einen Zusammenhang zu dem hohen Aufkommen an bewilligten spanischen und italienischen Förder-Anträgen. Die EU-Kommission wollte dies auf NDR Anfrage nicht kommentieren. Ein mit dem LIFE-Programm betrauter Sprecher verwies lediglich darauf, dass die eingereichten Projektanträge „sowohl von den unabhängigen Experten von AGRECO als auch von der EU-Kommission selbst bewertet“ würden. Das letzte Wort im Auswahlprozess habe demnach die Kommission.
    http://www.ndr.de/info/programm/sendungen/reportagen/umweltprojekte103.html

  37. Ich wollte heute Morgen da noch schreiben, schwups, war der Kommentarbereich geschlossen 🙂 Wie so oft in in letzter Zeit bei WO, oder fast immer? Habe selten so einen schlechten und manipulativen Artikel gelesen. Ich denke allerdings, das uns jetzt in Richtung Wahl noch einiges an medialer Hetze und meinungsbildenden Artikel erwarten wird. Übrigens, die Linke Antifa, hat jetzt schon auf Ihrer Website klare Beweise dafür, das die neue Partei „Wahlalternative für Deutschland“ rechtspopulistisch ist! 🙂

  38. #31 schmibrn (12. Mrz 2013 10:22)

    Backnang – war es einer der 266?

    Schon einmal vor ein paar Jahren gab es einen Brandanschlag gegen türkischen Herrenmenschen in Backnang! Aber als die Kriminalpolizei herausgefunden hat, dass die Täter Türken waren wurde die Berichterstattung sofort eingestellt.

    Blöderweise haben die Türken das von ihnen angebrachte Hakenkreuz am Brandort spiegelverkehrt gemalt. Man kann nur hoffen, dass die Türken dazugelernt haben. Dann kann die rotgrüne Propaganda endlich heiß laufen!

    Trotz Hakenkreuz: Brandanschlag von Backnang war nicht rechtsextrem

    http://www.shortnews.de/id/707321/trotz-hakenkreuz-brandanschlag-von-backnang-war-nicht-rechtsextrem

  39. Und was ist mit den mehr als 3.500 extrem gefährlichen Zeitbomben (so das Bundesamt für Verfassungsschutz) aus dem islamischen Kültürbereich???

  40. Wer die Auswürfe der Welt verfolgt, hat inzwischen ja mitbekommen, dass Lutz und Bewarder mit zum harten linksextremen Flügel der WO gehören. Vermutlich zwei Mitbringsel bzw. Zöglinge des vorher bei der TAZ schmierenden Altkommunisten und derzeitigem Chefredakteur Schmid.

  41. Deutsch-türkische Nahrichten: Türkei will den Waffenexport von 1,5 Mrd auf 25 Mrd bis 2023 erhöhen. Ich weiß dass dazu die dt Technik gezielt (z.B. aus Suhl), aber auch von anderen Firmen, gezielt kopiert wird. Gott sei Dank haben wir Kretschmann Grässlin und die ganze grüne Abschaffergesellschaft die uns im Gegenzug entwaffnen. Ich erinnere an die 300 Polizisten, die Kretschman gleich nach Amtsantritt zu Heckler und Koch geschickt hat. Danach hat man nichts mehr gehört.

  42. heute in Bild: „laut Statistik !!!“ nochmals 9 Rechtsextreme Morde seit der Wende in Deutschland…..

    Von den 7500 Morden/Raubmorden/Totschlagen durch Immigranten seit 1991 schreibt keiner was. Von den 4 Millionen Veletzten und Geschädigten gar nicht zu reden…

  43. Wegen der Musik und weil ich die Politik-Agitation der GEZler à la Bayern 3 nicht ertragen kann schalte ich gern den lokalen Radiosender Gong 97.1 ein. Nichts Böses ahnend, nach dem Genuß eines Bruce-Springsteen-Songs, muß ich mir neulich einen Bericht über die „Woche gegen Rassismus“ in Erlangen anhören. (Hier ist die Welt relativ in Ordnung, u.a. weil sich die Bereicherung noch in Grenzen hält und die Steuereinnahmen besonders auch wegen der französischen Atom – Firma Areva reichlich fliessen). Ob man denn gegen die „rechten Störer“ gewappnet sei, fragt der Moderator den Verantalter. Einschiebend muß man dazu sagen, daß außer den sich metastasenähnlich multiplizierenden Multi-Kulti-Steuergeld-Abgreifern und ihren Helfershelfern im Rathaus sich buchstäblich keine S.. für diese Veranstaltungen interessiert. Natürlich sei man Gegenwind gewöhnt und natürlich lasse man sich durch niemanden einschüchtern, meint der tapfere städisch angestellte Steuergeld-Verbrater.
    Maß mich dabei erschüttert ist die Tiefe der Indoktrination: Selbst die heiteren Dampfplauderer seichter Unterhaltungs-Sender meinen, da mitmischen zu müssen. Entkommen schwer bis unmöglich. Kann ich nur noch CD im Auto hören? Demnächst werden selbst die Verkehrsmeldungen die die CD unterbrechen islamische Volksbeglückung verbreiten.

  44. Nach diesem Strickmuster würde auch ein Täter fallen, der vor Jahren mal besoffen irgendwo ein Hakenkreuz hingeschmiert hat und deshalb als „Rechtsradikaler“ bei der Justiz geführt wird und jetzt aktuell einen Haftbefehl wegen eines nicht bezahlten Park-Knöllchens offen hat, das ihm nicht bislang nicht zugestellt werden konnte, weil er unbekannt verzogen ist (das ist so gängige Praxis).

    Ja, liebe „Sicherheitsexperten“ (von wem sind diese „Experten“ eigentlich – von der Antifa oder was?) – so einer ist wahrhaftig eine „tickende Zeitbombe“. Wenn der erst richtig losgeht wird er sich in einen wahren Falschpark-Amoklauf steigern…

  45. #23 Freier Denker

    Ich habe mal im Atlas nachgesehen und finde nirgendwo ein ” Südland “. Neusprach?

    Bayern + Baden Württemberg, wo denn sonst?

  46. #38 joghurt (12. Mrz 2013 11:15)

    (DIE LINKE).
    …..warum gibt es eigentlich nicht auch DIE RECHTE ?

    Gibt es (leider) schon. Ich vermute, diese hat sich vor kurzem schnell als Splitterpartei gegründet, damit der Name weg ist und nicht etwa andere rechte Parteien unter diesem Namen fusionieren. Muss nicht sein, ist nur so’n Verdacht.
    Bei Wikipedia habe ich sie übrigens nicht gefunden. Ein Schelm, der böses dabei denkt.
    http://worch.info/die-rechte/

  47. #52 Bullterrier (12. Mrz 2013 14:31)

    Ich glaube, die 266 ist nur ein Symbol.

    Genau, die 666 war schon belegt. 😉

  48. Wieviel tickende linke Zeitbomben sind nach diesem Muster abgetaucht? Nachdem das ganze Land links ist, vermute ich mal, es sind 266.000!

    Ich tippe eher auf 26,6 Mio!

  49. Angesichts der mörderischen Türk-Gewalt muß heute auf allen Kanälen der Krampf gegen Rächtz aufgeblasen werden:

    http://www.welt.de/newsticker/news3/sachsen/article114378085/Jeden-dritten-Tag-ein-rechtsmotivierter-oder-rassistischer-Uebergriff.html

    Hier die Originalquelle einer üppigst per Steuergeld geförderten („Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“ des Familienministeriums und des Freistaates Sachsen) knalllinken-Institution samt Statistik (pdf, ist dort runterladbar und insgesamt eine Frechheit. Unbedingt lesen). Wenn man deren Definition folgt, muß jeder einzelne Angriff eines Mohammedaners in Deutschland „rächtz“ sein. Hülfääääh – überall Nahtzies!

    Danach zählt … als rechts „eine Tat insbesondere dann, wenn die Umstände der Tat oder die Einstellung des Täters darauf schließen lassen, dass sie sich gegen eine Person aufgrund ihrer politischen Einstellung, Nationalität, Volkszugehörigkeit, Rasse, Hautfarbe, Religion, Weltanschauung, Herkunft, sexuellen Orientierung, Behinderung oder ihres äußeren Erscheinungsbildes bzw. ihres gesellschaftlichen Status richtet.

    http://url.dapd.de/QWUMyn

    Selbstbeschreibung dieses Ladens:

    RAA Sachsen Opferberatung
    Unterstützung für Betroffene rechtsmotivierter und rassistischer Gewalt

    Das Projekt Opferberatung des RAA Sachsen e.V. unterstützt Betroffene rechtsmotivierter und rassistischer Gewalt, deren Angehörige sowie Zeug_innen.

    Zudem möchten wir für die Situation von (potentiell) Betroffenen rechtsmotivierter Gewalt in Sachsen eine Lobby schaffen und den gesellschaftlichen Zusammenhang dieser Angriffe aufzeigen. Dadurch erhoffen wir uns einen Beitrag für eine inklusive Gesellschaft zu leisten, in der Formen der Ungleichwertigkeit entschlossen entgegen getreten wird.

    Neben der Opferberatung ist der Verein auch auf anderen Ebenen tätig. … Die RAA Sachsen e.V. wurde Anfang der 1990er Jahre vor dem Hintergrund zunehmender rechtsextremistischer Gewalt im Freitstaat Sachsen – nicht zuletzt der rassistischen Übergriffe im September 1991 in Hoyerswerda – auf Initiative der Freudenberg Stiftung und der RAA Neue Länder gegründet. Die Arbeit gegen Rechte Einstellungen ist seither einen zentralen Arbeitsschwerpunkt der RAA dar.

    Heute engagiert sich die RAA Sachsen e.V. insbesondere in den Arbeitsbereichen Gemeinwesenarbeit, Beratung, offene Jugendarbeit und Demokratiepädagogik.

  50. Eine uralte Kamelle, kam vor einem Jahr schon mal:

    Neonazis: Über 100 sind deutschlandweit untergetaucht
    Über 100 Rechtsextreme polizeilich gesucht

    dradio.de/aktuell/1703620/drucken/ am 15.03.2012

    Auch Betrug, Diebstahl und Drogendelikte zählen zu den Straftaten

    Sie sollen Straftaten begangen haben und sind untertaucht: Deutschlandweit suchen Polizei und BKA nach über 100 Neonazis. Das geht laut Süddeutsche Zeitung aus einer dem Bundestag vorgelegten Kriminalstatistik hervor. Die Linke kritisierte die Zahlen scharf.

    Das Bundesinnenministerium hat die Zahlen auf eine parlamentarische Anfrage der Linken hin zusammenstellen lassen. Demnach standen Anfang Januar bundesweit 160 Rechtsextremisten auf den Fahndungslisten von BKA und Polizei. Ein Großteil der Neonazis wird in Westdeutschland gesucht: 37 allein in Bayern und je 29 in Baden-Württemberg und Nordhein-Westfalen. Gegen sieben liegt ein internationaler Haftbefehl vor. Bis März konnten die Fahnder 46 festnehmen.

    Zu den Delikten, die den Gesuchten laut „Süddeutsche Zeitung“ zur Last gelegt werden, gehören nicht nur szenetypische Straftaten wie Voksverhetzung, Gewaltverbrechen und das Zeigen des „Hitlergrußes“. Zahlreiche Neonazis werden auch wegen Betrug, Diebstahl und Drogendelikte gesucht. Bei knapp einem Drittel der Gesuchten läge laut Innenministerium eine „politisch rechts motivierte Straftat“ zugrunde.

    Scharfe Kritik an der Statistik übte die innenpolitische Sprecherin der Linken, Ulla Jepke. In etlichen Fällen, bei denen Rechtsextreme den „Hitlergruß“ gezeigt oder Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen getragen hätten, seien diese in der Statistik nicht als „politisch motivierte Straftat“ gewertet worden. Die Sicherheitsbehörden seien offenbar auf dem rechten Auge „noch blinder als befürchtet“, so Jelpke.

    Auch die blaue BLÖD hatte das gemeldet.
    Ausgerechnet die kommunistische Kifferin Jelpke! Mit Rauschgift reiste sie nach Australien ein. Geschnappt.

    Zum Kotzen!

  51. Wenn darunter auch rechtsextreme Parksünder und Schnellfahrer sind dürfte das an der Straßenverkersordnung liegen.

    Mal sehen wann diese von unseren Linken auf Links fahren umgestellt wird……….

  52. Ist die Neonazi-Zeitbombe mit dem Schlangentattoo und dem Lebkuchenmesser auch unter den Abgetauchten…???

    Ja lebt denn der alte Mannichel noch, Mannichel noch, Mannichel noch? Zumindest ist es sehr still geworden um unseren todesmutigen Superhelden aus Bayern, der sich einem pöhsen Schlangentattoomonsternazi in den Weg stellte, und man glaubt es kaum, dies auch noch überlebte….!!! Sowas gibts halt nur in Bayer, oans, zwoa, gsuffa!

Comments are closed.