Print Friendly, PDF & Email

In einem ersten Video-Statement hat der Pro NRW-Vorsitzende Markus Beisicht am Mittwoch-Abend gegenüber Mitgliedern der Bürgerbewegung seinen Willen bekräftigt – trotz des nur äußerst knapp gescheiterten Attentats auf ihn – den Kampf gegen den radikalen Islam fortzusetzen. „Wir werden nicht kapitulieren“, so Beisicht unter großem Applaus der Anwesenden.

PI zeigt seine Stellungnahme exklusiv in zwei Videos, das erste wird eingeleitet von Pro NRW-Generalsekretär Markus Wiener (ab min 8 dann Beisicht):

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

139 KOMMENTARE

  1. So ist es recht……kein Kniefall vor diesem dreckigen Mob.
    Weiter Widerstand gegen rote, islamische und auch braune Faschisten!
    Unsere Kinder werden es uns danken.

    Und ich hoffe (auch wenn es nicht in Erfüllung gehen wird), dass diese Kakerlaken abgeschoben werden…genau wie die Mörder von Johnny K. und Daniel S.!

  2. Ich schätze dass bei 50% der DuMont-geschulten Kölner „KLAMMHEIMLICHE FREUDE“ geherrscht hätte!

  3. Gespannt bin ich, inwiefern es im Zusammenhang mit dieser Sache eine Aufklärung des beinahe vollendeten Anschlags auf den Bonner Hbf am 10. Dez. 2012 geben wird.

  4. Thema Kapitulation: Wenn man wie hier sieht, wie viel Ahnungslosigkeit bei jungen Menschen unter der Ägide unseres Bundespräsidenten herangezüchtet wird, wird einem schlecht. Die Übun wird von der millionenschweren Stiftung Mercator, der VolkswagenStiftung, der Bertelsmann Stiftung usw. usf. finanziert.

    http://www.junge-islamkonferenz.de/fileadmin/user_upload/INHALTE_UPLOAD/News_Downloads_2013_03/Kurzportraits_TeilnehmerInnen_2013_MK_finalx.pdf

    Gauck hat diese Teilnehmer der „Junge Islamkonferenz“ am 8. März 2013 zu sich ins Schloss Bellevue eingeladen und gesagt, er wünsche sich „einen offenen und vorurteilsfreien Dialog“.

  5. Die eigentliche Gefahr für die Freiheit sind die rot-grünen Faschisten der NRW-Regierung! Sie sind für die Flutung des Landes mit Islamis ebenso verantwortlich, wie für deren unbehelligten Agierens!

  6. Wenn ich mir hier im Land diese große Bandbreite der Charaktere anschaue, dann befinde ich mich stets im Wechselbad der Gefühle.

    Auf der einen Seite stehen die Duckmäuser und Feiglinge, die versteinert zu Boden schauen oder erschreckt das Thema wechseln, wenn man kritische Worte fallen lässt.

    Aber es gibt heutzutage auch noch mutige und aktive Menschen, die unter hohem Risiko offen und kritisch zu ihrem Land stehen. Meine Anerkennung!

  7. Ein gutes Statement.

    Aber warum hängt er so auf dem Stuhl?

    Diese Körperhaltung passt nicht zu dem Satz: Wir kapitulieren nie!

    Sie vermittelt vielmehr: Ich bin schon fertig.

    Schade.

  8. Beisicht, Wiener und alle anderen von Pro NRW verdienen höchsten Respekt für ihre zivilcourage.

    Um den von Politik und gleichgeschalteten Medien geschürten Hass gegen sie zu verstehen, genügt ein Blick in die Kommentarspalte des Kölner Stadtanzeigers.
    Zahlreiche Leser und Kommentatoren geben ihrer Genugtuung und Freude über den versuchten Anschlag Ausdruck und werden offensichtlich bereitwillig freigeschaltet. Als besonders krasses Beispiel einer zutiefst faschistischen Gesinnung bringe ich hier den Beitrag von „riverphoenix“, einem beliebten Vielkommentierer beim ksta:

    13.03.2013
    18:18 Uhr
    Riverphoenix sagt:
    Der beste Schutz für uns (alle Bürgerinnen und Bürger egal welcher Religion und ethnischer Herkunft) wäre der Knast für die Pro-Sippe!

    http://www.ksta.de/koeln/pro-koeln-chef-salafisten-wollten-beisicht-ermorden,15187530,22100840.html

  9. Beruhigend, dass wenigstens die unteren Chargen bei den Strafverfolgungsorganen ihre Arbeit verstehen!
    Und gut, dass sie aktiv wurden, bevor etwas passieret ist.
    Zu guterletzt – Augen reiben – ich glaube zu träumen, wenn ich mir die Besucherzahl anschaue!

  10. Dem Jäger geht der Arsch auf Grundeis.
    Wäre Beisicht mit seiner Familie geschächtet worden, wäre der Jägermeister möglicherweise ganz schnell mit seinem Jägerlatein am Ende gewesen.

  11. Salafisten als kriminelle Vereinigung verbieten sofort!

    Diese geistig im Steinzeitalter hinterbliebene Gruppierung ist radikal, gewalttätig verfassungsfeindlich, antidemokratisch, deutschfeindlich, europafeindlich, judenfeindlich, etc…, etc…, etc…, etc…

    Gibts eigentlich etwas Positives über Salafisten zu berichten?

  12. Sippenhaft, wie von „river phoenix“ gefordert, hatten wir doch schon mal.
    Haftgrund wäre dann wahrscheinlich „Gedankenverbrechen“.

  13. Der Islam kennt nur zwei Optionen im Umgang mit Ungläubigen. Entweder unterwerfen sich diese, oder es kommt hart.

    Da kann ich nur müde lächeln, ist die Unterwerfung für mich keine Option.

    Dann kommt es halt hart. Wenn der Islam es so will, kann er es gerne haben.

  14. Auf diese Ereignisse hat man aber warten können, seitdem diese feige Ratte Yassin Chouka seine Mordaufforderungen im Netz verbreitet hat. Die Polizei hat eine gute Arbeit gemacht. Herr Jäger ist eine SCHANDE für sein Amt.

  15. OT:
    aus dem Spiegel;
    Türken drohen mit Bürgerkrieg!

    „Die transparente Arbeit der Polizei hat nach Einschätzung des Vorsitzenden der Türkischen Gemeinde in Baden-Württemberg deeskalierend gewirkt. „Ich denke, wir haben gemeinsam erreicht, dass es keine Eskalation gab“, sagte Gökay Sofuoglu der „Berliner Zeitung“. In der türkischen Gemeinschaft sei die Stimmung nach dem Großbrand angespannt gewesen, weil manche einen rechtsextremen Hintergrund vermutet hätten. Einige hätten „überlegt, wie sie sich wehren könnten“.

  16. Aber in NRW kann das übliche Politkartell, das uns diese Probleme eingebrockt hat, weiter nicht genug Problem-Einwanderer in den Staatsdienst bekommen. Schwarze-Kassen- und schwebendes Ermittlungsverfahren-DITIB-Türkin und Staatsekretärin Zülfiye Kaykin ist ganz vorne mit dabei:

    Zülfiye Kaykin, Staatssekretärin für Integration im NRW-Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales, Oberbürgermeister Frank Baranowski und Polizeipräsident Rüdiger von Schoenfeldt haben die Partnervereinbarung „Mehr Migrantinnen und Migranten in den öffentlichen Dienst“ im Rathaus unterzeichnet (…)

    „Interkulturelle Öffnung ist ein Muss in der heutigen Arbeitswelt. Wir können auf die Potenziale der Menschen mit Migrationshintergrund nicht verzichten und müssen gleichzeitig die interkulturelle Kompetenz aller Beschäftigten stärken“, betonte die Staatssekretärin (…) Ein Bestandteil der Vereinbarung ist, Stellenausschreibungen mit dem Zusatz „Migranten erwünscht“ zu versehen. (…)

    Beispielsweise sei vielen jungen Leuten, die hier leben, gar nicht bekannt, dass man auch mit einem türkischen Pass einen Ausbildungsplatz bei der Polizei bekommt.

    http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/stadtverwaltung-und-polizei-werben-fuer-interkulturelle-vielfalt-im-oeffentlichen-dienst-id7720117.html

  17. Das finde ich gut, das mal gegen die Bezeichnung „Rechtsextremismus“
    gerichtlich vorgegangen werden soll! Das ist doch schon lange fällig!

  18. 90.000 Besucher! 🙂 Wenn die jetzt auch noch alle wirklich aktiv werden würden… das wäre es!

  19. „Die transparente Arbeit der Polizei hat nach Einschätzung des Vorsitzenden der Türkischen Gemeinde in Baden-Württemberg deeskalierend gewirkt. „Ich denke, wir haben gemeinsam erreicht, dass es keine Eskalation gab“, sagte Gökay Sofuoglu der „Berliner Zeitung“. In der türkischen Gemeinschaft sei die Stimmung nach dem Großbrand angespannt gewesen, weil manche einen rechtsextremen Hintergrund vermutet hätten. Einige hätten „überlegt, wie sie sich wehren könnten“.“

  20. Leute wie“river phoenix” hätten vor 70 Jahren gar nicht schnell genug das Parteibuch haben können.

  21. #19 rufus (13. Mrz 2013 22:29)

    Wenn das so weitergeht, dann raucht der Counter heute noch ab 🙂

  22. #14 Nebel von Avalon

    Ich plädiere dafür, den Koran umgehend zu verbieten! Da wurden schon Bücher wegen weniger hetzerischen, rassistischen und menschenfeinlichen Inhalten verboten.

  23. Das ist halt der unterschied,die Salafisten haben keine angst zu sterben,aber der Deutsche Michel.
    Deshalb werden wir,so leid mir es tut,diesen Kampf verlieren,steht auch so in der Offenbahrung des Johannes.

  24. #20 Babieca (13. Mrz 2013 22:30)

    Beispielsweise sei vielen jungen Leuten, die hier leben, gar nicht bekannt, dass man auch mit einem türkischen Pass einen Ausbildungsplatz bei der Polizei bekommt.

    Bezeichnend dabei ist, dass bei „Migranten“ nur an Türken gedacht wird.

  25. Meine Hochachtung vor Beisicht, dass er sich nicht von dieser Mörderbande ins Bockshorn jagen lässt. Ich bin mir sicher, ohne das Eingreifen des SEK hätte Beisicht das gleiche Schicksal ereilt wie Theo van Gogh.

    Tja, liebe islamophilen Dampfplauderer in Deutschland – von wem geht hier nun die Gefahr aus? Von einer Partei, die gegen eine Islamisierung Deutschlands und Europas ist oder von einer gewalttätigen, faschistischen und völlig intoleranten Ideologie wie dem Islam?

  26. Freude, dass die Pro-NRW Idialisten vor Islam Terroristen gerettet wurden,

    allerdings Abscheu gegen deren Betitelung im Spiegel, die sie als rechtsextreme Partei diffamiert.

    Ob es jedesmal reicht unschuldige Deutsche vor den Taten der fanatisierten Musleme zu bewahren, ist unwahrscheinlich, egal ob es Konvertierte oder Original ethnische Islamisten sind, die Gefahr die von ihnen ausgeht ist echt und wird staendig zunehmen.

  27. Diese Vorgänge wären jetzt auch endlich eine gute Gelegenheit, dass all die Profidistanzierer von der FREIHEIT oder von was-weiß-ich-woher sich endlich von ihren Aussagen zu Pro NRW distanzieren und zusammen mit Pro NRW für unsere Zukunft kämpfen! Das Joch ist ein gemeinsames, die Gesinnung gleicht sich, das Ziel muss ein lebenswertes Land sein. Wenn wir hier nicht einig handeln, sind wir alle trotzdem zusammen verloren!

  28. #31 FreiesEuropa1683 (13. Mrz 2013 22:42)

    Diese Vorgänge wären jetzt auch endlich eine gute Gelegenheit, dass all die Profidistanzierer von der FREIHEIT oder von was-weiß-ich-woher sich endlich von ihren Aussagen zu Pro NRW distanzieren und zusammen mit Pro NRW für unsere Zukunft kämpfen! Das Joch ist ein gemeinsames, die Gesinnung gleicht sich, das Ziel muss ein lebenswertes Land sein. Wenn wir hier nicht einig handeln, sind wir alle trotzdem zusammen verloren!

    Auch meine Meinung

  29. Sprengstoff, Schusswaffen, schon auf dem Weg gewesen … das sind ja ganz neue Töne.
    In der ARD gab es vorhin eine kurze Erwähnung der Verhaftung von Salafisten, die einen Anschlag auf Beisicht GEPLANT haben sollen. Bei Wohungsdurchsuchungen habe man eine Schusswaffe gefunden.

    Was denn nun, ein konkreter Versuch oder -wie es im Staatsfernsehen rüberkam- eine eher theoretische Gefährdung des Chefs einer „rechtsextremen Partei“, die vorher „durch Plakataktionen Muslime provoziert habe“ ?

    Naja seit den 16.000 Atomunfallopfern von Fukushima wundert mich beim GEZ-Gesinnungs-Fernsehen gar nichts mehr.

  30. Europa-Rand-Notizen

    Warnung vor Islamisten in Europa

    http://www.sueddeutsche.de/H5w38R/1192890/Warnung-vor-Islamisten-in-Europa.html

    Islamisten Mutmaßliche Terrorzelle in Frankreich ausgehoben

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/islamisten-mutmassliche-terrorzelle-in-frankreich-ausgehoben-12110664.html

    Es ist nicht genug zu wissen – man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen – man muss auch tun.

    Johann Wolfgang von Goethe

  31. Auch dieses Beispiel ruft nach

    Einheit aller oppositionellen Kraefte gegen

    Euro und

    Islamisierung/ unkontrollierte Armutseinwanderung, reiner Wirtschaftsfluechtlinge, keine irgendwie Verfolgten.

    PI sollte alles menschenmoegliche tun, die bestehenden, zersplitterten Gruppen mit der neuen Partei Alternative fuer Deutschland zu vereinen.

  32. Wir haben keine Angst mehr.

    Wir sagen unsere Meinung.

    Mord ist Mord, wir sprechen das aus.

    Wir lieben unser Land.

    Wir dulden es nicht, wenn Mörder unbehelligt bleiben,
    wir wissen, dass es das in einem zivilisierten Gemeinwesen nicht geben darf.

    Wir sind nicht mehr ruhig. Wir gehorchen nicht mehr euren Direktiven, euren perversen Anweisungen. Man kann auch normal denken.

    Wir machen den Mund auf. Wir lassen uns den Mund nicht mehr verbieten. Nicht von euch. Nicht von Faschisten.

    Für die Freiheit!

  33. der Staatsfunk bezeichnete heute die Salafisten als : Achtung: „extreme Islamisten“
    rofk…

  34. #37 Nordlaender03

    Michael Stürzenberger steht jedes Wochenende auf den Plätzen Münchens. Für einen Salafisten keine schlechte Zielscheibe.

    Wenn das tatsächlich ein Attentatsversuch auf Markus Beimischt war, dann ist auch Michael im Visier.

    Wie sieht sein Polizeischutz aus? Während und nach den Veranstaltungen?

  35. Hoffentlich werden sich die MSM weiterhin und auch vertieft mit dem Thema „Salafisten“ beschäftigen. Irgendwann müssen auch die linken Medien und die breite Öffentlichkeit darauf kommen das das Problem der Islam ist. Welcher nicht bloss eine „Religion“ sondern ein totalitäres, rassistisches, faschistisches, menschenverachtendes, [uvm.], System ist.
    Ich sehe keine andere Möglichkeit als das dann der nächste Schritt sein muss, den Islam bei uns in Europa zu verbieten.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/tid-30065/verbot-von-salafisten-vereinigungen-schlag-gegen-die-schulen-des-terrors_aid_939332.html

  36. @#24 Nordlaender03

    So wie ich den Counter verstehe, zählt er jedes neue Öffnen der Seite, oder? Trotzdem beachtlich im Gegensatz zu den sonstigen Zahlen.

    @WSD

    Auch hier noch mal. Der „Max. Counter“ läuft vermutlich nicht mit, weil der Tag noch nicht zuende ist. Oder ist der sonst mitgelaufen?

  37. Ich halte von der Person des Beisicht nicht besonders viel. Wenn der die Wörter „Hass“ und „Intoleranz“ in den Mund nimmt ( z.B. Minute 4:52 ), dann in einem Ton, der mich u.a. an die Personen erinnert, die er kritisiert.

    Schließlich ist seine Körpersprache nicht überzeugend. Er wirkt eher so, als hätte er kapituliert. Für mich persönlich ein klassischer Blender. Ich weiß, dass mir die Meisten widersprechen werden, aber das ist meine Meinung.

  38. es gibt keine salafisten…es gibt nur muslime.
    die einen wollen halt sehr schnell ans ziel mit gewalt und die anderen lassen sich halt zeit. die ziele sind gleich.

  39. @ #16 Abu Sheitan (13. Mrz 2013 22:26)
    Sippenhaft, wie von “river phoenix” gefordert, hatten wir doch schon mal.
    Haftgrund wäre dann wahrscheinlich “Gedankenverbrechen”.

    Und es gibt viele Riverphoenixe im Dunstkreis des stalinistischen Anzeigers, die einfachste demokratische Grundsätze nicht auf die Reihe bekommen.

    Das wirklich tollste daran, dieser Riverphoenix ist homosexuell. Wo jeder klardenkende Mensch sich sagt; „ja wie blöd ist der?“

    Es würde mich, bei der Heftigkeit, einiger linksextremen Kommentare im stalinistischen Anzeiger, nicht wundern, wenn Redakteure selbst sie verfassen.

  40. #28 mani

    Das ist halt der Unterschied, die Salafisten haben keine Angst, zu sterben…

    Wie sagte mal der deutsche Innenminister Otto Sch. diesbezüglich? „Wenn sie den Tod so lieben, können sie ihn haben!“
    Manchmal spricht auch ein Linker mal ein klares Wort.

  41. Auch die taz ist gleichgeschaltet und schreibt von „islamfeindlichen Karikaturen“, die angeblich Salafisten provoziert hätten. Immerhin gibt es zahlreiche Leser, die gegen diese Desinformation protestieren:

    Zwischen radikalislamischen Salafisten und Anhängern der Splitterpartei Pro NRW war es in den vergangenen Monaten in Nordrhein-Westfalen immer wieder zu Zusammenstößen gekommen. So hatten Pro-NRW-Anhänger am 1. Mai 2012 in Solingen islamfeindliche Karikaturen gezeigt und damit Ausschreitungen von Salafisten provoziert.

    http://www.taz.de/Radikalislamistisches-Mordkomplott/Kommentare/!c112797/

  42. Vielleicht funktioniert der Zähler heute zum ersten Mal richtig. 😉
    Mich wundert nämlich sowieso, warum PI bei all der Öffentlichkeit der letzten Jahre nicht schon längst täglich Zugriffe jenseits der 100.000 hat. Wir reden hier ja schließlich nur von Seitenaufrufen.
    Bei 82 Mio. Bundesbürgern + deutschsprachiges Ausland + Deutsche aus der ganzen Welt + Feind und Feindpresse. PI müsste längst sechsstellige Zahlen schreiben.
    Wie auch immer.
    Semper PI! Weiter so.

  43. #49 wunderlich (13. Mrz 2013 23:16)

    es gibt keine salafisten…es gibt nur muslime.

    Du meintest sicher Moslems bzw. Mohammedaner?! 😉

  44. #48 Gustav Adolf (13. Mrz 2013 23:13)

    Er hat nicht die Figur eines Siegers.

    Doch genau das braucht man heute, wenn man dauerhaft Erfolg haben will.

  45. #29 Mani (13. Mrz 2013 22:36)

    „Das ist halt der unterschied,die Salafisten haben keine angst zu sterben,aber der Deutsche Michel.(sic)“

    Ich fühle mich bis zu meinem Tode an meinen Eid gebunden:

    „Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, so wahr mir Gott helfe.“

  46. Bitte „Zeitung lesen“ und Islamkritiker unterstützen, wo es nur geht.

    Hier bei Machmed kann man seine Zustimmung geben. Der hat schon gestern zu/gegen Jäger gepostet:

    2. Karikaturen werden verboten, wenn sie den Islam kritiseren, so geschehen vom Innenminiester von NRW, Ralf Jäger, der kraft seines Amtes die Grundrechte verteidigen müsste. Er verbot Kritik am Islam und gab vor, dass der Islam nur als“friedlich“ bezeichnet werden darf. Inhaltliche Vorgaben für den politischen Gegner.
    Sämtliche seiner Verbote mussten durch Gerichte als Unrecht festgestellt und rückgängig gemacht werden. Was, wenn kein Gericht mehr diesen Machtmissbrauch verhindert und sich auf seine Seite schlägt?

    http://www.sueddeutsche.de/politik/janos-ader-in-berlin-merkel-und-westerwelle-mahnen-ungarns-praesidenten-1.1622057

  47. Weltweit wird der Islamismus bekämpft und wir holen uns diese Anhänger einer auch vor Mord und Totschlag nicht zurückschreckenden Irrlehre auch noch ins eigene Land.

    Diese gehirngewaschenen Typen wollten sogar die ganze Familie Beisicht auslöschen.

    Diese verachtenswerten Dschihadisten missionieren und radikalisieren im Auftrag irgendwelcher wahhabitischen Dunkelmänner aus Saudi Arabien. Sie fertigen Todeslisten an. Damit muss endlich Schluss sein. Wir müssen mit eisernem Besen auskehren. Wann endlich kommt die Wende?

  48. @ WSD (13. Mrz 23:12)

    Getern stimmt, da geriet der Counter aus dem Ruder.
    Aber ansonsten stand er immer bei den 75000+, weil dieses absolute Maximum nicht erreicht wurde. Er war irgendwie „eingefroren“. Heute hat er einen neuen „Job“ :mrgreen:
    Schätze, die 100tausent gehen heut noch nicht, aber die Clickzahlen, sonst um Tausend sind tagsüber mit Faktor 1,5 dabei. Da geht echt was ab. Und „fast“ Hunderttausend sieht auch schon vadammph juut aus!

  49. #54 johann

    Die Kommentare zu diesem TAZ-Artikel sind der Hammer: sämtliche Kommentare könnten auch hier bei PI stehen. Und Recht haben alle!

    Man kann von der TAZ halten, was man will, aber bei denen gilt noch die Meinungsfreiheit. Ganz im Gegensatz zu den „konservativen“ Blättern.

  50. Oh, Mist, et moss haissen: vadammph jooth! Ich sollte das „Köllsche“ besser nich’vasuchn. Ich hab’dat Balinern jan auch jelassen, weil nur lächerlich gemacht. 😳

  51. #55 Platzhirsch (13. Mrz 2013 23:20)
    #63 Bonn (13. Mrz 2013 23:35)
    #64 exKomapatient (13. Mrz 2013 23:37)

    Schrieb ich eben schon woanders:

    „Der Trend war klar, wir haben seit über 8 Wochen mehrhmals die 70.000 Schallmauer durchbrochen. Besonders Mo-Mi, Do-So sind immer 15% schwächer gewesen.

    Vor einem Jahr waren wir noch über 60.000 Freudentränen am verkullern…

    Das wiederum ist in nur einem Jahr eine Steigerung von fast 20%…

    Und wenn ich noch daran denke, als ich bei 40.000 das erste Mal tatsächlich ne Flasche Sekt aufmachte…

    Ich denke, die 70.000 könnten auf Dauer (Ausnahme Ferienzeit) gehalten werden… auch habe ich Anfang des Jahres 100.000 prognostiziert für dieses Jahr, allerdings erst ab Sommer…“

  52. #65 KDL (13. Mrz 2013 23:40)
    ja, beispielhaft möchte ich diesen Kommentar von „Burkhard“ hier posten:

    13.03.2013 22:10 Uhr
    von Burkhard:

    Immer wieder liest man in den Medien diesen Satz:

    „So hatten Pro-NRW-Anhänger am 1. Mai 2012 in Solingen islamfeindliche Karikaturen gezeigt und damit Ausschreitungen von Salafisten provoziert.“

    Darin sind zwei unverzeihliche Denkfehler:

    1. Die Karikaturen sind nicht islamfeindlich. Es handelt sich um die von Angela Merkel preisgekrönten Karikaturen des Zeichners „Westergaard“. Sie sind islamkritisch und ein Zeichen unseres offenen und kritischen Diskures in Europa.

    2. Obwohl sie provokativ sind, sind sie nicht geeignet als Erklärung für die gewalttätigen Ausschreitungen von Salafisten instrumentalisiert zu werden. Wenn die Titanic Karikaturen veröffentlicht, welche die Christen provozieren, so ist das auch ein Teil unserer weltoffenen und toleranten Umgangsformen. Niemand nennt die Titanic-Karikaturen „christenfeindlich“ und würde sie als Erklärung für gewalttätige Ausschreitungen akzeptieren.

    Wer diese von Angela Merkel mit dem Medienpreis ausgezeichneten Karikaturen als islamfeindlich bezeichnet und diese als Erklärung für gewalttätige Ausschreitungen benutzt, der läßt sich indirekt auf die Logik der Islamisten ein. Und die lautet: Legt euch nicht mit uns an, sonst gibt es Tote. Das nenne ich Apeasement.

    Die gewalttätigen Ausschreitungen müssen als das bezeichnet werden, was sie sind. Religiös-fanatische Kriminalität, vor der man keinen Fußbreit zurückweichen darf.

    Wo bleiben hier die Mahnwachen, Lichterketten und Äußerungen von all den Betroffenheits-Politikern?

    Übrigens schimpft Deniz Yücel im aktuellen Kommentar der taz den neuen Papst einen „alten Sack“. Selbstredend rückt nirgendwo ein Mordkommando aus….

  53. OT

    Leider bekomme ich es nicht mehr ganz zusammen, jedoch habe ich heute bei irgendeinem Nachrichten Ticker gelesen, das F. Hollande in Zukunft mehr über Erlässe entscheiden will, da es schneller geht, als übers Parlament.

    Hat vieleicht jemand Quellen dazu? Wie gesagt, habe es nur kurz gelesen, bekomme es aber nicht mehr genau zusammen.

  54. Richtig nicht kapitulieren nicht zurückstecken. Weiter so, der Islam muss kritisiert und bekämpft werden. Btw fast 97000 Besucher heute Wahnsinn! Neuer Rekord!!!

  55. Zur Arbeit fahr ich hin und höre im Radio was von einer „Salafisten-Razzia“, von der Arbeit fahr ich zurück und höre was von einem verhinderten Anschlag von „Salafisten“…

    Wovon zwei auch „nur“ deswegen verwanzt wurden, weil verdacht bzgl. Bonner-Anschlag…

    Das hängt doch alles zusammen…

    Die wissen im Hintergrund viel mehr und haben gerade mal ne Lunte ausgetreten!

    Ganz zurück rudern können die aber auch nicht, sonst müssten sie zugeben, die letzten Jahre an Islam-Politik waren für den totalen a….

  56. he, he, etwas OT, gerade redet Steinbrück bei Anne Will von „bunten Lebensentwürfen“………. wie schräg, ausgerechnet der bieder Steinbrück ist jetzt voll auf rot-grüne gendergerechte Sprache eingenordet…….

  57. auch habe ich Anfang des Jahres 100.000 prognostiziert für dieses Jahr, allerdings erst ab Sommer…”

    Du bist ja auch ein ganz Schlauer.
    Was haben deine Postings eigentlich mit dem Thema zu tun?

  58. Tja, welchen Koran haben die „Salafisten“ genannten Moslems denn dann bei ihrer Verteilungsaktion verteilt?

    Die Original-Allah-Version mit den Hasssuren?
    (Nur ein kleiner Auszug, wo die herkommen, gibts noch ungefähr 190 weitere von den „netten“ Verschen!)

    Sure 2, Vers 193: „Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist. …“ (Die „Ungläubigen“ stellen wegen ihrer heidnischen Auffassung eine Verführung dar und müssen allein deshalb bekämpft werden.)

    Sure 2, Vers 216: „Vorgeschrieben ist euch der Kampf, doch ist er euch ein Abscheu. Aber vielleicht verabscheut ihr ein Ding, das gut für euch ist, und vielleicht liebt ihr ein Ding, das schlecht für euch ist; und Allah weiß, ihr aber wisset nicht.“ (Gemeint ist der Kampf mit Waffen.)

    Sure 4, Vers 74: „Und so soll kämpfen in Allahs Weg, wer das irdische Leben verkauft für das Jenseits. Und wer da kämpft in Allahs Weg, falle er oder siege er, wahrlich dem geben wir gewaltigen Lohn.“

    Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.“

    Sure 5, Vers 33: „Der Lohn derer, die gegen Allah und seinen Gesandten Krieg führen und (überall) im Land eifrig auf Unheil bedacht sind (? yas`auna fie l-ardi fasaadan), soll darin bestehen, daß sie umgebracht oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen wechselweise (rechts und links) Hand und Fuß abgehauen wird, oder daß sie des Landes verwiesen werden. Das kommt ihnen als Schande im Diesseits zu. Und im Jenseits haben sie (überdies) eine gewaltige Strafe zu erwarten.“

    Sure 8, Vers 39: „Und kämpfet wider sie, bis kein Bürgerkrieg mehr ist und bis alles an Allah glaubt..“

    Sure 8, Vers 60: „So rüstet wider sie, was ihr vermögt an Kräften und Rossehaufen, damit in Schrecken zu setzen Allahs Feind und euern Feind und andre außer ihnen, die ihr nicht kennt, Allah aber kennt.“

    Sure 9, Vers 5: „Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.“

    Die Version mit fehlenden Versen, die genau wegen fehlenden Hass-Versen – und nicht etwa wegen der Übersetzung ins Deutsche – von den Moslems nicht als Koran sondern lediglich als „Buch über die ungefähre Bedeutung des Korans“ verteilt wurde?

    Oder hat die Salafistenbande etwa den eigenen Koran nicht richtig verstanden oder Verse aus dem -sowieso nicht vorhandenen- Zusammenhang gerissen, obwohl die Tag für Tag nichts Anderes tun, als den Schinken auswendig zu lernen?

    Wer das glaubt, der glaubt auch, dass Schweine fliegen können und die Erde eine Scheibe ist.

  59. http://www.liveleak.com/view?i=df5_1363188921

    Schweinejournalismus:

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Ladendiebin-stirbt-nach-Herzstillstand-in-der-Ernst-August-Galerie

    Afrikanerin – Meldung wert.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Schockanrufer-zu-mehrjaehrigen-Haftstrafen-verurteilt

    Ein 29 Jahre alter, in der Heimat wegen Mordes !!! verurteilter Litauer (Fachkraft also) muss drei Jahre und neun Monate ins Gefängnis. Sein 49 Jahre alter Komplize, der als Fahrer angeheuert worden war, erhielt drei Jahre und drei Monate.

    OK.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Entkommener-Moerder-weiter-auf-der-Flucht

    Der 42-Jährige…

    Daniel? Fehlanzeige.

    Nix gefunden. Ihr?

    Have a nice day.

  60. Tja, immerhin unterscheidet Markus Beisicht jetzt zwischen Islam und extremen Islamismus, außerdem hat er eingesehen, dass sein Leben nicht von Muslimen sondern von „Salafisten“ bedroht wurde.

  61. Abu Iblis @
    Es gibt überhaupt keine „islamisten“ ; es gibt nur muslime die nicht so genau mit koran nehmen und welche die korantreu sind.
    Und Sie wissen es sie selber ganz genau..)

  62. OT

    SYNKRETISMUS: CHRISLAM

    „“…München (kath.net/idea) Ein islamischer Geistlicher hat in einem evangelischen Gottesdienst in München gepredigt.

    Die Ansprache, die Benjamin Idriz (Penzberg/Oberbayern) am 10. März in der St. Lukas-Kirche hielt, war von der Gemeindeleitung als „Kanzelrede“ bezeichnet worden.

    Am Anfang des Gottesdienstes, an den sich eine Abendmahlsfeier anschloss, wurde eine Sure aus dem Koran als „Gebet des Tages“ verlesen. Während der Rede zitierte Idriz mehrmals Koran-Suren in arabischer Sprache…““
    http://kath.net/news/40496

  63. #56 Nordlaender03 (13. Mrz 2013 23:21)

    Streiten wir uns hier nicht um Bezeichnungen, soweit ich weiß, sind Moslem und Muslim arabische Bezeichnungen in unterschiedlicher Transkription. Mohammedaner dagegen ist eine deutsche Bezeichnung, die meines Wissens schon Goethe benutzt hat.

  64. Als Pro Köln-Wähler bin ich absolut schockiert, was hier geschehen ist.
    Ich kann das immer noch nicht ganz verarbeiten.

    Dennoch wünsche ich allen Mitgliedern von Pro Köln den Mut, sich nicht durch solche Demokratiefeinde unterkriegen zu lassen. Das gleiche wünsche ich natürlich auch deren Angehörigen.

  65. Unsere Systemmedien stellen es so dar als ob die friedlichen und extrem toleranten Salafisten von den bösen Nazis von Pro so extrem provoziert wurden, dass sie doch gar keine andere Chance hätten als die bösen Nazis von Pro zu töten.

    Dabei kommt die Gewalt aus dem Herzen des Islams. Die Salafisten benutzen den absolut gleichen Koran wie die „normalen“ Moslems. Der Unterschied ist einfach nur dass Salafisten die dutzenden von Mordbefehle im Koran gegen Menschen mit einem anderen Glauben ausführen.

    Aber das geht weit über den Multi-Kulti-Beschränkten Horizont eines normalen rotgrünen Gutmenschen-Spinners. Für einen rotgrünen Islamversteher ist Islam Frieden, die Erde eine Scheibe, Schweine können fliegen und für diese rotgrüne Spinner schmeckt auch Scheiße gut, solange man nur fest daran glaubt! 🙂

  66. @ #81 Osteuropaer (14. Mrz 2013 00:17)
    Es gibt überhaupt keine “islamisten” ; es gibt nur muslime die nicht so genau mit koran nehmen und welche die korantreu sind.

    Es muss halt alles einen Namen haben, nicht um es benennen zu könne, sondern um es kleinreden zu können.

    Die bösen gewaltbereiten radikal-fundamentalistischen islamistischen Salafistenprediger.

  67. Es ist nicht mehr zu begreifen, weshalb sich FREIHEIT und PRO und gegebf. andere sich nicht zusammenschließen! Es ist höchste Zeit, nur Einheit macht stark! Man sieht, wohin es führt, der Widerstand braucht eine breite Fläche!

  68. Herr Beisicht!

    Bitte schauen Sie sich mal diese Seite bei Ibay an! Ich habe mir auch so eine Weste zugelegt, als ich bei PI-Veranstaltungen in die Augen dieser moslemischen Steinzeitmenschen habe schauen müssen. Die machen um ihre Mordlust und um ihr Herrenmenschendenken kein Geheimnis. In den Augen diese moslemischen Gläubigen kann man die ganze Menschenlebenverachtung, die so typisch für den Koran ist, sehen.

    Bitte gehen Sie auf diese Seite und legen Sie sich zu Ihrer Sicherheit eine Schutzweste zu!

    http://www.ebay.de/sch/i.html?_trksid=p5197.m570.l2632.R0&_nkw=schutzweste&_sacat=52164&_from=R40

  69. #79 Carpe Diem (14. Mrz 2013 00:11)
    #81 Osteuropaer (14. Mrz 2013 00:17)

    Ich habe nicht umsonst das Wort „Salafisten“ in Anführungszeichen geschrieben.
    Auch ich sehe „Salafisten“ lediglich als praktizierende, ihren Gauben erst nehmende Muslime.
    Auch ich unterscheide nicht im Sinne der MSM zwischen Islam und Islamismus, Beisicht tut das jetzt aber anscheinend.

    @Osteuropaer: Das Siezen war nicht nötig!

  70. 2.597 Leute kommen alsbald, um zu lesen und zu kommentieren. Vorgestern sollten es noch 80 tsd. werden, morgen sind es 100 tsd.

    Mein Vorschlag: Die PI-Redaktion hält vor der ver(s)/(g)ammelten „Qualitätspresse“ kostenpflichtige Vorträge über die Publizistik, die den Leser interessiert, dann klappt´s auch (wieder) mit der Auflage.

    Obwohl ich nun nicht mehr der Jüngste bin, erlebe ich es wohl noch, daß „PI“ das „Sturmgeschütz der Demokratie“ genannt wird.
    Dicker Daumen nach oben !!!

  71. Hat nicht gestern noch die ZEIT u. a. von „tickenden Zeitbomben“ geschrieben, als es um „untergetauchte Nazis“ ging, die allerdings fast alle nur wegen unbedeutender Delikte „gesucht“ werden?
    Man sieht daran, wie nah PI an der Realität ist und wie entfernt die gleichgeschalteten Medien sind.

  72. #79 Carpe Diem (14. Mrz 2013 00:11)
    #81 Osteuropaer (14. Mrz 2013 00:17)

    Sorry, war wohl mein Fehler:

    Hätte wohl besser meinen ursprünglichen Beitrag #78 Abu Iblis (14. Mrz 2013 00:09)
    als Sarkasmus kennzeichnen sollen.

    Mea Culpa.
    Abu Iblis

  73. Gut so! Wer von vornherein kapituliert, muß sich alles gefallen lassen.

    Beisicht sollte zusätzlich zum Polizeischutz eine Schußwaffe führen. Die Bedrohung reicht dafür aus, wie die Bedrohung durch die RAF vor mehr als 20 Jahren gezeigt hat.

  74. @ #50 Gustav Adolf (13. Mrz 2013 23:13)

    Ich halte von der Person des Beisicht nicht besonders viel. Wenn der die Wörter “Hass” und “Intoleranz” in den Mund nimmt ( z.B. Minute 4:52 ), dann in einem Ton, der mich u.a. an die Personen erinnert, die er kritisiert.

    Schließlich ist seine Körpersprache nicht überzeugend. Er wirkt eher so, als hätte er kapituliert. Für mich persönlich ein klassischer Blender. Ich weiß, dass mir die Meisten widersprechen werden, aber das ist meine Meinung.

    Ich möchte Sie mal sehen, wenn Sie gerade einem Anschlagsversuch entgangen wären!

    Es ist lächerlich, was Sie schreiben!

    Enthalten Sie sich möglichst jeder Kommentarfunktion!
    Sie sind ein U-Boot und enthalten Sie sich b

  75. #88 UP36 (14. Mrz 2013 00:32)

    Wir brauchen dringend eine

    Pro Freiheit

    Die ganze Distanzierung von „Der Freiheit“ hat absolut nichts gebracht. Ganz im Gegenteil. Rotgrüne Islamversteher lachen sich über diese kleinlichen Streitereien tot.

    Und wenn ich die Texte in unseren Systemmedien über z.B. Michael Stürzenberger in München lese, kann man feststellen dass die rotgrüne Propaganda keinen Unterschied zwischen „Der Freiheit“ und Pro macht.

    Die ganze Distanzierungen bringen absolut nichts! Also springt über eueren Schatten und fusioniert.

    Selbst die CDU hat einen linken Arbeitnehmerflügel und einen rechten Arbeitgeberflügel. Also wieso soll es nicht mehrere Strömungen in einer vereinten

    Pro Freiheit

    geben. Denk mal darüber nach!

  76. Keine Razzia in der bunten Salafisten-Hochburg Pforzheim gegen Salafisten.

    Salafsiten und andere Extrem-Islamisten stehen in Baden Württemberg unter dem besonderen Schutz der rotgrünen Regierung!

    Razzia gegen Salafisten – Kein Einsatz in Pforzheim

    Die Polizei holt erneut zum Schlag gegen die islamistische Szene aus. Seit den frühen Morgenstunden laufen Razzien gegen Salafisten-Vereine, wie ein Sprecher des Bundesinnenministeriums der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch in Berlin sagte. Schwerpunkte sind Nordrhein-Westfalen und Hessen.

    http://www.pz-news.de/nachrichten_artikel,-Razzia-gegen-Salafisten-Kein-Einsatz-in-Pforzheim-_arid,405198.html

    Ich hoffe dass dieser rotgrüne islamophile Wahnsinn bei der nächsten Landtagswahl verschwunden ist!

  77. 47:24:

    Betrachten sie denn nicht sorgfältig den Koran? Oder sind an ihren Herzen Verriegelungen angebracht?

  78. @ Don Quichote 14. Mrz 00:43)

    Der gewählte Nick „Gustav Adolf“ passt schon.
    Man muss nicht gleich U-Boot-Alarm geben.
    Aber das Gebaren von so einigen Personen zu analysieren ist ein Minenfeld besonderer Art.
    Da gibt der Focus auf Markus Beisicht nur im Anfang eine Angriffsfläche.

  79. Es darf gelacht werden. Bei der Neue Westfälische Nachrichten aus Bielefeld wird mal wieder die Realität mit gutmenschlicher Rabulistik verbogen, indem pro NRW eine Mitverantwortung am fehlgeschlagenen Mordanschlag auf den Landesvorsitzenden Marcus Beisicht angedichtet wird. Denn nicht die Aggressivität, kriminelle Energie und Ablehnung des Verfassungsstaates der Salafisten seien also für den fehlgeschlagenen Mordanschlag verantwortlich, sondern die Warnungen und Hinweise der Bürgerbewegung pro NRW vor dem islamischen Extremismus, deren Kundgebungen nun zu „Provokationen“ und „Hetzkampagnen“ im Artikel der NWZ umgedeutelt werden. Es ist schon bitter zu lesen, wie der Schreiber den Salafismus mit einer demokratischen Partei gleichstellt, als das Recht auf Meinungsfreiheit und das Leben eines Mannes zu verteidigen. Wir können angesichts der dem Artikel innewohnenden klammheimlichen Freude nur froh sein, dass der 800 Gramm schwere mitgeführte Sprengstoff nicht in dem erwähnten Pulverfaß des Artikels zur Detonation gebracht wurde und die Dänen axtfeste Türen bauen. http://www.presseportal.de/pm/65487/2433123/neue-westfaelische-bielefeld-kommentar-versuchtes-attentat-durch-salafisten-eskalation-hubertus

  80. #9 Salahadin

    Nach diesem Tag ist das doch kein Wunder. Es ist der Wille der zählt, auch wenn der Schock noch in den Knochen sitzt.

  81. #103 Widukind (14. Mrz 2013 01:11)

    Nicht aufregen. Immer mehr Menschen durchschauen die extreme Billig-Propaganda der rotgrünen Islamversteher.

    Das ist wie die extreme Billig-Propaganda für ein Waschmittel, wo ein weißes T-Shirt mit Saftflecken überzogen wird und nach der Wäsche wieder blütenweiß aus der Waschmaschine kommt. Das glaubt kein normaler Mensch!

    Wie die Billig-Propaganda der rotgrünen Spinner! Die ist so lächerlich und unglaubwürdig!

    Da lachen immer mehr Menschen über die rotgrünen primitiven Dogmen dieser Multi-Kulti-Idioten-Ideologie!

    Immer wenn rotgrüne Ideologie auf Wirklichkeit trifft gewinnt die Realität! 🙂

  82. Ihr müsst die WAHREN Schuldigen anklagen!!!
    Nicht Kampf den Symptomen, sondern der deutschen Politik. Schuld ist? nicht der Islam, sondern Innenminister Friedrich!!!
    Das müsst ihr endlich kapieren. Ihr dreht euch nur im Rad!

  83. Eins ist klar. Das zeigen von
    Mohammed-Karikaturen ist eine extreme
    Provokation des Salafisten-Mobs. Und
    eine Beleidigung aller Muslime.
    Egal wie man zu dem Islam steht,
    solche Aktionen sind sicher nicht
    notwendig.

    Der Vorwurf des Rechtsextremismus könnte
    im Zusammenhang stehen mit dem Personalkader von Pro-NRW und der früheren Nähe einiger
    Kader dieser Partei zur NPD. Doch rechtfertigt er diese Kategorisierung ?

    Denn der geradezu inflationäre Gebrauch des Begriffes „Rechtsextremismus“
    des Mainstreams ist eine Sache für sich.
    Er führt letztendlich dazu, daß man
    diesen Vorwurf gar nicht mehr ernst nehmen
    kann, und er führt auch dazu den
    wirklichen Rechtsextremismus zu
    verharmlosen. Das ist die eigentliche
    Schande dieser gewollt ungenauen Journaillen-Semantik. Es ist an der Zeit, auf eine genaue sprachliche Bezeichnung aller politischen
    Positionen rechts der Mitte zu pochen. Adolf Hitler, die NSADP und die NPD war und ist rechtsextrem. Wenn auch die Freiheit und Pro-NRW rechtsextrem sind dann taugt dieser Begriff nicht mehr für eine Klassifizierung rechter politischerStrömungen.

    Jeder der diese Begrifflichkeiten weiter verwendet, zündet politische Nebelkerzen, und rückt die NPD in die Nähe demokratischer
    Parteien. Und macht den wirklichen Rechtsextremismus erst salonfähig,
    denn dieser wird dadurch verharmlost,
    wenn auch bürgerliche Parteien so abqualifiziert
    werden. Für jeden intelektuellen Benutzer unserer wunderbaren und vielschichtigen Sprache sollte klar sein – er stellt sich sein eigenes Armutszeugnis aus, wenn er so undifferenziert daherschwadroniert.

    Der Link zum Zentralrat der Muslime war gut. Ich kannte diese Seite noch nicht. Immmerhin wohl das offizielle Organ der Muslime der in Deutschland. Man liest nur über Bedrohungen und Brandanschläge. Bedrohung ist das Stichwort angesichts der heutigen Ereignisse. Man hat den Eindruck, die Seite wird im Iran moderiert, so unreflektiert und einseitig wie sie daherkommt. Für eine Weltreligion des Friedens jedenfalls ein erschreckend einseitiger und geradezu
    armseliger Auftritt.

  84. Ich stelle das hier noch einmal zur Beachtung ein:

    Unter pi-news.net/2013/03/eilmeldung-spezialeinheit-vereitelt-attentat-auf-pro-nrw-chef-markus-beisicht/

    schreibt #71 Foggediewes (13. Mrz 2013 16:27)

    ich glaube kein Wort von dem ganzen Unsinn.
    Genau wie in Bonn ist Mann wieder einmal knapp einer Katastrophe entgangen, dank reichhaltiger Überwachungsmaßnahmen.
    Das Signal soll heißen, wenn ihr weiter im Islamsumpf wühlt, können wir für nichts garantieren, lasst es besser , ab Jetzt.
    Jeder, der Haus, Familie und Arbeit hat wird dadurch eingeschüchtert.
    Genau wie das Gerede:wenn wir den Euro nicht retten,gibt es wohlmöglich Krieg.
    Oder:Wenn wir den Hausbesitzer nicht zum Isolieren zwingen, geht die Welt wegen Überhitzung zugrunde.
    Das die Moslems hier sind, ist gewollt.
    Das es Krawalle gibt ebenso.
    Es braucht für die neue Ordnung eben mehr Kontrolle, dass muss man dem Bürger, der für alles bürgt, auf schmerzliche Weise begreiflich machen.
    Die Weltelite kann keine homogene, einige Gesellschaft brauchen, weil dann das Regieren und Dirigieren schwer fällt.
    Darum mischt man das ganze und schwupp-ist die Antirechtsgesellschaft, immun gegen jede Fremdenbedenken, fertig.
    Es gibt Leute, die das schon offen zugeben.

    und #161 Abu Iblis (13. Mrz 2013 18:37)

    #71 Foggediewes (13. Mrz 2013 16:27)
    Sehr gute Analyse. In dem Zusammenhang sei daran erinnert, dass Wahljahr ist und Innenminister Friedrich heute drei „salafistische“ Vereine verboten hat – also Punkt für CDU/CSU, die Sache mit dem verhinderten Anschlag auf Markus Beisicht könnte die SPD als Punkt für sich beanspruchen.
    Dabei sollte man vor allem bedenken, dass in der „salafistischen“ Szene viele deutsche Konvertiten aktiv sind – ideale Voraussetzungen also entsprechend mit V-Leuten und verdeckten Ermittlern zu arbeiten. Als nahezu aussichtslos schätze ich den Versuch ein, jemanden beispielsweise in einen libanesisch-kurdischen Clan oder in die Grauen Wölfe einzuschleusen.
    Die „Salafisten“ in Deutschland bezichtigen sich schon seit längerer Zeit gegenseitig, Agenten diverser Geheimdienste zu sein.
    Die Videos sind recht langatmig und eigentlich nur als Quelle für meine Behauptung gedacht, muss man sich nicht unbedingt anschauen.
    youtube.com/watch?v=-ETlPUUyvd8
    youtube.com/watch?v=YGBFqmCBHb8
    Im Muslimmarkt ist dazu auch ein lustiger Artikel erschienen:
    http://www.muslim-markt-forum.de/t136f2-Habt-Ihr-keinen-Verstand-Offener-Brief-an-Salafisten.html

    #50 Gustav Adolf (13. Mrz 2013 23:13)
    #95 Don Quichote (14. Mrz 2013 00:43)
    #101 exKomapatient (14. Mrz 2013 01:05)

    Klassisches takfir. Wie Muslime es praktizieren – sollte hier eigentlich nicht vorkommen.

  85. Trotzdem:
    Gratulation an uns alle und vor allem vielen, vielen Dank an das Team von pi-news.net!
    Habe gerade ein Fläschchen feinherben sehr leckeren Weines zur Feier des Tages geköpft.

    Baruch HaShem!
    Abu Iblis

  86. #89 Powerboy (14. Mrz 2013 00:36)

    Ich habe mir auch so eine Weste zugelegt, als ich bei PI-Veranstaltungen in die Augen dieser moslemischen Steinzeitmenschen habe schauen müssen.

    Bitte gehen Sie auf diese Seite und legen Sie sich zu Ihrer Sicherheit eine Schutzweste zu !

    Achtung, das Tragen einer Schutzweste und ähnlicher Schutzmassnahmen, wie Protectoren, Beinschützern,Mundschutz wird bei öffentlichen Versammlungen und Demos
    unter freien Himmel als passive Bewaffnung ausgelegt. Sofern sie den Umständen nach dazu bestimmt sind, den Träger vor Zugriffen durch die Behörden zu schützen.

  87. Linke Wiki-Schreiberlinge schlagen sich für Markus Beisicht die Nacht um die Ohren. Auf Wikipedia kann man hochaktuell jetzt schon lesen:

    „Im März 2013 nahm die Polizei in Leverkusen, Bonn und Essen vier mutmaßliche Salafisten fest, die einen Mordanschlag auf Beisicht vorbereitet hatten.“

    Die Linke hat wirklich ein Schreiberheer, dass nur noch von der Stasi übertroffen wurde. Da muss sich also Jemand von den Wiki-Schreibern, der inflationär das Wort rechtsextrem in Zusammenhang mit Markus Beisicht gebraucht, weil er die Leser für blöde hält oder meint, er könnte Qualität einer Aussage durch Quantität ersetzen, Tag und Nacht begierig auf Neuigkeiten zu der von ihm bespitzelten Person warten.

    Quelle seiner Aussage ist die Süddeutsche Zeitung. Soviel Selbstenttarnung muss sein.

  88. #9 Salahadin (13. Mrz 2013 22:17)
    Ein gutes Statement.

    Aber warum hängt er so auf dem Stuhl?

    Diese Körperhaltung passt nicht zu dem Satz: Wir kapitulieren nie!

    Sie vermittelt vielmehr: Ich bin schon fertig.

    Schade.

    Wenn ich gerade haarscharf einem Mordanschlag entgangen wäre, würde ich auch nicht auf dem Stuhl thronen wie der Terminator.

  89. Abu Iblis:

    Ich finde den Post auch beachtenswert.
    Aber auch seltsam.

    Also der Verfassungsschutz ist jetzt nicht
    nur für die NSU-Morde verantwortlich,
    sondern auch für die Gewalttaten von
    Salafisten.

    Damit der komplette Überwachungsstaat
    eingeführt werden kann.

    Ah ja. Die Welt ist so einfach zu
    erklären.

    Vor allen Dingen immer einfach zu erklären
    mit einer Verschwörungstheorie.
    Denn die liefert stets eine prägnante und
    unterhaltsame Erklärung für komplizierte
    Sachverhalte.

    Aber der Link zum Brief des Doktors im
    Muslime-Forum ist gut.

    Denn der Brief ist einfach gut. Genauso so
    etwas wollte man immer lesen von einem
    Muslimen. Warum aber ist dieser Brief nicht
    auf der Homepage des Zentralrat der Muslime
    verlinkt, wo ich genauso so eine bemerkenswert selbstkritische Fundamentalkritik gern lesen würde, sondern ausgerechnet hier ?

    Solange diese Frage nicht beantwortet ist muß
    wohl weiter im „Muslimsumpf“ gewühlt werden. Denn das ist genau der Punkt. Solange es keine Reformation, keine Selbstkritik im offiziellen
    Islam gibt, solange müssen andere diese Kritik von außen üben.

    n

  90. Info an alle welche sich über einen Rekordzugriff auf PI schon freuten, wie ich. Der Zähler lief wohl heute nicht korrekt. Hier eine andere Quzelle:
    http://schwanzvergleich.blogcounter.de/schwanzvergleich.html
    Zur Info. Auf Schwanzvergleich kommt immer etwas anderes durch eine andere Zählmethode raus (z.B. Zählweise nach 30 oder 60 Minuten, gleich IP-Adresse vorhanden = weniger oder mehr)

  91. Besucher gestern: 97.403
    —–Ich war heute Morgen neugierig!
    Fasst 100000,schöner kann der Tag nicht beginnen.
    Alles Gute für PI!!!!

  92. Besucher gestern: 97.403

    Knapp HUNDERTTAUSEND!

    Es werden Millionen werden!

    Weiter so!
    😉

  93. Gast1 Gestern 01:29 PM in Bezug auf Hausgast

    tomtomtoy kommt von PI-News. Und die haben die absolute Wahrheit gepachtet. Rede ja nicht dagegen!
    Gruensticht and 2 more liked this

    Gast1 Gestern 06:51 PM in Bezug auf Gast1

    @ Gast 05:08 PM: Ich würde nicht so viel auf Besucherrekorde geben. Die Zahl der tatsächlichen Unterstützer ist scheinbar sehr gering. Sah man deutlich an der letzen großen Spendenaktion. Ziemlich vermessen, daraus eine große Unterstützerzahl abzuleiten.

    Überzeugter Kritiker der SO Gestern 05:10 PM in Bezug auf Gast1

    Wirklich! Ein sehr „intelligenter“ Beitrag …

    Gast Gestern 05:08 PM in Bezug auf Gast1

    PI, das sind übrigens die, die seit gestern einen neuen Besucherrekord verzeichnen.
    1 person liked this.

    Gast1 Gestern 02:46 PM in Bezug auf Gast1

    Das geile ist: Der kopiert teilweise die Absätze von PI und stellt sie 1:1 hier herrein. Ich bin ja der klügste, weil ich den Papagei mache.

    Kommentieren und/oder bewerten erwünscht:

    http://www.merkur-online.de/aktuelles/politik/grossrazzia-gegen-salafisten-zr-2798007.html

  94. Nach längerer Abwesendheit hier mal wieder rein geschaut.

    Fast 100.000 Besucher……………..Wahnsinn.
    Ich kann mich noch an Zeiten erinnern wo ein Zehntel davon die Norm war.

    Es gibt anscheinend großen Bedarf an Quellen die informieren statt manipulieren.

    Glückwunsch und weiter so !

  95. Und was agt der SPiegel dazu……

    Zitat :

    Beisicht hat Islamisten wiederholt gezielt provoziert

    Dem vereitelten mutmaßlichen Mordanschlag auf den Pro-NRW-Vorsitzenden ging bereits eine Reihe von Gewaltakten voraus. Die kleine rechtsextreme Partei unter ihrem Vorsitzenden Markus Beisicht, seit vielen Jahren eine schillernde Figur der Szene, hat die Islamisten immer wieder gezielt provoziert. Mit Mohammend-Karikaturen zogen die Rechtsausleger im Landtagswahlkampf vor Moscheen auf und reizten die radikalen Muslime. Leidtragende dieser Konfrontation waren wiederholt Polizisten. In Solingen und Mai wurden im vergangenen Mai Dutzende Beamte zum Teil schwer verletzt.

    Ich sage dazu:::::::::::

    Es ist fü’r einen schweizer geradezu unerträglich wie Deutsche Medien richtung linker Meinungsdiktatur gehen.
    Demokratie ist kein gesicherter Wert mehr wenn es gegen die anderen geht.
    dabei war doch gerade das Demokratuie, wenn sich Opposition ungehundert artikulieren konnte.

    Auch ich mache in der Schweiz bei der NZZ oder beim Tagi immer weider die Effahrung das kritische Kommentare gar nicht freigeschaltet, oder sogar Stunden später noch rausgeworfen werden.

    Beim Tagi kann ich mich nicht mal registrieren, offenbar führen die Listen mit IPs oder ähnlichem welche sie nicht als Accopunt Mitglieder zulassen wollen.

    Tja sie mögen es nicht wenn man Fakten diskutiert, Beilsielsweise die Studie die belegt, das in der Schweiz die Migrantenkriminalität sein 1984 um satte 370% zugenommen hat.

    XY

  96. Doch, wir kapitulieren. Und zwar jeden Tag etwas mehr.

    Wir kapitulieren jeden Tag, wenn unsere Einzelkinder in den Schulen keinen Schutz mehr haben und von den aggressiven Großfamilien drangsaliert, abgezockt und geschlagen werden, ohne dass die linke Lehrerschaft eingreift.

    Wir kapitulieren jeden Tag, wenn ganze Stadtteile von den normalen Menschen gemieden werden und sich selbst Polizisten zu Fuss nicht mehr hineintrauen.

    Wir kapitulieren jeden Tag, wenn Synagogen geschützt und Kirchen geschändet und millionen Christen und Juden weltweit verfolgt werden, aber unsere Kirchenvertreter etwas von einer Friedenreligion („wir sind ja alle gleich“) schwafeln.

    Wir kapitulieren jeden Tag, wenn Mädchen und Frauen vergewaltigt werden (aber niemals eine Muslima vom blonden Hans) und keine Anzeigen oder angemessene Verteilungen durch die Justiz stattfinden.

    Wir kapitulieren jeden Tag, wenn unsere Frauen in andere Kültür hineinheiraten sich bereichern lassen, aber wir noch nie einen blonden Hans händchenhaltend mit einer Kopftuchaisha von irgendjemanden gesehen wurde.

    Wir kapitulieren jeden Tag, wenn unsere Sozialsystem in milliardenhöhe missbraucht und ausgebeutet werden und unsere alten Menschen in den Heimen sich wund liegen, weil kein Persnal bezahlt werden kann.

    Wir kapitulieren jeden Tag, wenn unsere immer mehr Menschen auf offener Strasse getötet werden, weil die neuen Herrenmenschen einfach Bock drauf haben, die Medien ganz laut dazu schweigen und einer Meinung sind, dass wir bereichtert werden.

    Wir kapitulieren jeden Tag, wenn wir unsere eigenen Kinder massenweise gnadenlos töten, weil die Welt sonst „überfüllt“ sei, aber bei anderen Kültüren es als toll und lebendig bezeichnen.

    Wir kapitulieren jeden Tag, wenn wir andere Kulturen einfach toll finden, aber uns selbst nicht mehr mögen, uns medial gesteuert, in einen merkwürdigen Selbsthass ergötzen, den man nur als pathologisch bezeichnen muss.

  97. Für Jörg Diehl vom Spiegel-Online geht es weit über seinen rotgrünen Multi-Kulti-Horizont dass sich Salafisten allgemein von nach dem Koran wörtlich unreinen und minderwertigen Ungläubigen provoziert fühlen.

    Da reicht meist schon ein falscher Blick, eine falsches Wort oder extrem harmlosen Karikaturen. Lieber Herr Jörg Diehl schauen Sie sich diesen Link an: http://soldatenglueck.de/wp-content/uploads/2010/05/Mohammed-Karikatur.jpg
    Darf man wegen so etwas Menschenleben auslöschen?

    Auf jeden Fall gibt Jörg Diehl selbstverständlich dieser Karikatur die Schuld am Mordversuch an Herren Beisicht. Dass es am Herrenmenschendenken der Salafisten und an den vielen Mordbefehle gegen Ungläubige im Koran liegen kann ist für rotversifte Spinner völlig ausgeschlossen.

    Symptomatisch für unsere linksversifte Medien ist selbstverständlich die Kommentarfunktion ausgeschaltet. Abweichende Meinungen werden von unserer linken Presse nicht geduldet, denn auch Honecker lies ja keine anderen Meinungen zu. Und da ist Herr Jörg Diehl mit unseren Salafisten und der SED-Diktatur seelenverwandt.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/polizei-findet-waffen-und-sprengstoff-bei-salafisten-a-888738.html

  98. #112 Tarapo (14. Mrz 2013 01:39)

    Eins ist klar. Das zeigen von
    Mohammed-Karikaturen ist eine extreme
    Provokation des Salafisten-Mobs. Und
    eine Beleidigung aller Muslime.
    Egal wie man zu dem Islam steht,
    solche Aktionen sind sicher nicht
    notwendig.

    Und eines ist auch klar. Jedes Kopftuch, jeder Salafistenschlafanzug, jedes Fordern, jedes Jammern, jeder Angriff auf Unschuldige, begangen durch Moslems, jedes Schweinefleischverbot, jedes Alkoholverbot, jedes Tanz- Kunst- und Musikverbot, angestrebt durch Moslems, jedes brechen unseres Grundgesetzes (z.B. Schächten, Bechneidungen), jeder KLOran, jeder Sonderwunsch ist eine extreme Provokation und eine tiefe Beleidigung gegenüber freiheitlichen Menschen wie mir.

    Hab ich nun automatisch das Recht einfach mal ein paar umzubringen weil Sie mich schon durch einfache Anwesenheit extrem provozieren ?

    Sind die Moslems dann selber schuld?

    …nene, mit soeiner Argumentation kommen Sie bei PI nicht weiter. Es gibt das Grundgesetz und daran haben sich alle hier lebenden Menschen zu halten, wer das nicht schafft soll endlich die volle Härte des Gesetzes zu spüren bekommen, inklusive Passentzug und zwingender Abschiebung oder wenn nicht möglich in den Knast, aber ohne kuscheln.

  99. In diesem Zusammenhang:
    Bosbach will gewaltbereite Salafisten ausweisen lassen
    Da sagt er ja was Richtiges, aber übersieht wahrscheinlich nicht die Konsequenzen: Der ganze Koran ruft zur Gewalt auf, und jeder, der sich darauf weltanschaulich stützt, würde dann folgerichtig ausgewiesen. Das ist der einzige Weg, diesseits des Bosporus den Frieden zu erhalten, aber das Rückgrat dazu haben wir in der politischen Gesamtheit nicht. Daher wird mal wieder auf die harte Tour gelernt werden müssen.

  100. #59

    Ich wollte nur kurz reinschauen und dann habe ich das gelesen.
    #29 Mani (13. Mrz 2013 22:36)

    “Das ist halt der unterschied,die Salafisten haben keine angst zu sterben,aber der Deutsche Michel.(sic)”

    Ich fühle mich bis zu meinem Tode an meinen Eid gebunden:

    „Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, so wahr mir Gott helfe.“

    Ich bin jetzt 50 und habe auch diesen Eid geleistet. Ich und war Stolz ein Deutscher zu sein. Niemand wird mir das nehmen.

    Wenn Sie sterben wollen, dann bitte, ich hatte ein Leben in Frieden und Freiheit. Wenn der Tag kommt…. der Eid steht wie eine Wand!

    Gruß an alle PZ-Pioniere
    und and die stolzen Deutschen

  101. Darstellung von proNRW in unseren Qualitätsmedien:

    DLF (Deutschland-Funk): rechtspopulistisch
    Privatradios NRW: RECHTSEXTREM!!!!!

    lol

  102. Die Tagesschau hat durch die Politredaktion den Vorfall eines versuchten politischen Mordanschlages unter strengste Geheimhaltung gestellt, da dies im Gegensatz zur Falschmeldung von 16.000 Toten durch eine nicht erfolgte Verstrahlung nicht in den Kontext der öffentlich-rechtlichen Medienzaren vor der Bundestagswahl paßte.

    Dem Sprecher der Tagesschau wurde die Verbreitung dieser Information verboten, während die Falschmeldung über nie vorhandene Strahlentote ausführlich und gezielt mit dem Explosionsvideo eines KKW untermalt wurde.

  103. Ich wünsche Herrn M. Beisicht
    und seiner Familie alles Gute.
    Ich wünsche allen aufrechten
    Demokraten viel Kraft.
    Ich wünsche demnach auch allen
    die Persönliche und Körperliche
    unversehrtheit.
    Ich danke für sein erstes Statement
    das er sehr gut formuliert hatt.
    Er hatt sich emotional nicht radikal
    geäußert und das nach dem was er
    erst heut erfahren musste.
    Er ist vordergründig Familienvater
    und dies brachte er auch so zum Ausdruck.
    Und ob er auf dem Stuhl gerade sitzt
    oder weis der Geier was, ihr all solltet
    euch schämen. Er steht an der Front
    und nicht an der Tastatur.
    Er ist ein Macher wie ein Michael
    in München oder viele andere ebenso.
    Meine Hochachtung jetzt erst recht
    auch für die PRO- Truppe.

  104. #4 Bonn (13. Mrz 2013 22:13)

    Gespannt bin ich, inwiefern es im Zusammenhang mit dieser Sache eine Aufklärung des beinahe vollendeten Anschlags auf den Bonner Hbf am 10. Dez. 2012 geben wird.

    Ich bleibe dabei, dass der Bonner bahnhof inziniert war. Der wird vermutlich jetzt erst recht solange „vielleivht auch eine Tat von rechts“ bleiben bis die BW vorbei ist.

  105. Leider ging das Thema wieder in den Medien so gut wie unter. Gut, der Papst wurde gewählt, das überschattete viel. Aber dieser versuchte Mordanschlag war ernst zu nehmen. Mit den Islamisten/Salafisten ist nicht zu spassen, die sind voller Hass. Schon die Vorgänge vor einiger Zeit, wo ein Polizist mit einem Messer schwer verletzt wurde, zeugt von ihrer Bösartigkeit. Es reicht doch nicht, wenn immer nur dann, wenn ein Terroranschlag kurz bevor steht, eingegriffen bzw. dieser Anschlag vereitelt wird. Diese Gruppierungen müssen generell verboten werden. Die Personen haben inhaftiert zu werden. (Hochsicherheitstrakt!)

  106. #99 von Starhemberg 1683 (14. Mrz 2013 00:43)

    Beisicht sollte zusätzlich zum Polizeischutz eine Schußwaffe führen. Die Bedrohung reicht dafür aus, wie die Bedrohung durch die RAF vor mehr als 20 Jahren gezeigt hat.

    Seine Bedrohung erscheint zumindest sehr viel realer als diejenige von Claudia Fatima Roth, von der es heißt, daß sie eine veritable „Glock 19“-Wumme führen darf.

    Oder macht sie das nur auf dem Tahrir-Platz?

  107. #24 Nordlaender03 (13. Mrz 2013 22:31)

    90.000 Besucher! 🙂 Wenn die jetzt auch noch alle wirklich aktiv werden würden… das wäre es!

    Ich bitte dich, die schaffen es doch nicht einmal, eine Unterschrift für Pro Deutschland einzusenden. Völlig sinnlos also. Die meisten nutzen PI doch eh nur zum Zeit vertreib…könnte man meinen.

  108. Die Salafisten und radikalen Muslime registrieren sehr wohl, von wem ihnen in D noch Wiederstand entgegen gebracht wird. Daher sind auf deren „Todesliste“ bestimmt keine Politiker aus CDU/CSU/FDP/Grüne und Linkspartei. Diese klaren Ansagen der Salafisten sprechen daher nur für sich bzw. für jene, die den Mut aufbringen, sich gegen muslimische Extremisten zivilcouragiert zur Wehr zu setzen.

Comments are closed.