Auch nach dem knapp vereitelten Attentat auf den Pro NRW-Vorsitzenden Markus Beisicht hören die Beschimpfungen und Verhöhnungen gegen den 49-jährigen Politiker und andere Mitglieder der PRO-Bewegung nicht auf. Nur einen Tag nach dem gescheiterten Anschlag auf Beisicht und seine Familie sagte der Leverkusener Bezirksbürgermeister Friedrich Busch (Foto), der Pro NRW-Chef sei „ein geistiger Brandstifter“.

Auch in den Leserkommentaren des Kölner Stadt-Anzeigers ergießt sich eine Lawine an Relativierungen, Verharmlosungen und Beschimpfungen. Unmoderiert und unzensiert, also mit Zustimmung der hauptamtlichen Stadtanzeiger-Mitarbeiter, die ansonsten jeden islamkritisch angehauchten Kommentar gnadenlos löschen. Einige Beispiele der vom DuMont-Verlag geduldeten Hasskommentare:

„Die Ausübung demokratischer Rechte findet ihre Schranken dort, wo die demokratischen Rechte anderer verletzt werden. Aber davon haben die Pro´ler ja keine Ahnung. Wovon sie sehr viel Ahnung haben ist darin die Demokratie mit ihren eigenen Mitteln zu unterwandern und letztlich abzuschaffen.“

„Im Übrigen hat die braune Hetze auch schon so einige Morde auf dem Gewissen.“

„Zum Glück hat es den geistigen Brandstifter namen Beisicht NICHT erwischt. Ein größere und bessere Werbung für Ihre menschenverachtenden und zynischen Ziele hätte Pro NRW nicht erhalten können.“

„Der Oberhetzer Beisicht darf weiter seinen Hass verbreiten. Wer stoppt ihn endlich? Es gibt viele die gerne helfen würden.“

„Pro Köln bewegt sich ganz klar auf einer dehr dünnen Linie. Selbst wenn sich letztlich herausstellen sollte, daß diese Partei „nur“ radilkal ist, gibt es keinen Grund, sie zu verteidigen. Als Mitglied der Neuen Rechten ist sie vom Gedankengut her nicht minder gefährlich als die Salafisten und wir alle wissen, daß zur Neuen Rechten auch Neonazi-Gruppen gehören, die auch gewalttätig werden können. Und spätestens seit den NSU-Morden sollte eigentlich jedem klar sein, daß es auch eine rechte Gewalt gibt.“

[…]

PRO-Generalsekretär Markus Wiener hat sich derweil mit einem offenen Brief an die Medien gewandt und stellt seinen ehemaligen Kollegen fünf Fragen:

– Warum wird in vielen Medienberichten, aber auch politischen Stellungnahmen wie z.B. der von NRW-Innenminister Jäger, eine latente Gleichsetzung von Opfer und Täter vorgenommen?

– Herr Beisicht und PRO NRW haben niemals jemanden bedroht oder Gewalt angetan. Wie kann man also vielleicht provokante, aber friedliche und vor allem legale Meinungsäußerungen und Aktionen in einem Atemzug mit Gewalt und Mordversuch nennen oder sogar zu deren Entschuldigung heranziehen?

– Zur Vorgeschichte dieser in Deutschland bisher beispiellosen Eskalation wird von manchen Medienvertretern verniedlichend und verzerrend behauptet, es gäbe eine „Fehde“ zwischen Salafisten und PRO NRW, mit zahlreichen brutalen Auseinandersetzungen in der Vergangenheit. Warum wird nicht endlich zur Kenntnis genommen, dass es gewalttätige Auseinandersetzungen ausschließlich zwischen gewaltbereiten Islamisten und der rechtmäßig handelnden Polizei gegeben hat, aber niemals PRO-Aktivisten in Straßenschlachten oder ähnliches verwickelt waren?

– Warum wird von einigen Journalisten ungeprüft die Rechtsextremismuskeule gegen PRO NRW und PRO KÖLN übernommen, obwohl das Bundesverfassungsgericht schon mehrfach die Einschätzungen des NRW-Verfassungsschutzamtes im nachhinein revidiert hat (s. JF-Urteil) und auch das Bundesamt für Verfassungsschutz nur von einem „Verdachtsfall“ bei der PRO-Bewegung spricht?

– Wieviel muss eigentlich noch passieren, bis endlich – ohne Relativierungen und Einschränkungen – Gewalttaten gegen politisch Andersdenkende von allen rigoros verurteilt und gesellschaftlich geächtet werden – egal gegen wen sie sich richten?

Kontakt:

» Friedrich Busch: busch@fdp-leverkusen.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

83 KOMMENTARE

  1. Das geiche Gehetze stand fast wortwörtlich gestern im Hetzblatt “ NRZ „. Offenbar liegt hier wohl eine gezielte Kampanie vor.Ist aber auch klar: Im September gibt es Wahlen,daß ist dann immer der Höhepunkt der Hetze.

  2. Zu Busch kann man nur mit Brecht feststellen:
    „Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch…“

  3. Ich vermute mal, DoMont schreibt die meisten dieser „Kommentare“ selbst, um ein gewünschtes Bild zu erzeugen.
    Ist doch nichts drauf zu geben.

  4. Ein schlimmer Kommentar des FDP-Bürgermeisters. Schlimme Kommentare im Stadtanzeiger.

    Sehen diese Leute sich um „klammheimliche Freude“ bei einem gelungenen Anschlag betrogen ?

  5. Mich interessieren in keinster Weise die Ergüsse dieser Blockflöten!
    Wären sie nur ein bisschen so mutig wie ProNRW, würden sie sich hinter Markus Beisicht stellen!

  6. Waaaas?
    Pro NRW will die Demokratie abschaffen?

    Huiuiuih, meine Damen und Herren!
    Holt die Kinder und Frauen von der Straße, und die Wäsche von der Leine – die von Pro NRW fressen bestimmt auch kleine Kinder!

  7. Die Brandstifter und Gesellschaftsvernichter sitzen an ganz andern Positionen und Hebeln.
    Die die Islamunterwanderung fördern, tolerieren oder ignorieren sind Hochverräter und den Mördern gleichzusetzen. Solche Leute wie dieser Bürgermeister da und die vielen anderen, die gegen statt für das deutsche Volk handeln. Geld und eigene Kariere ist ihnen wichtigiger als alles andere. Jesus Christus nennt solche Leute „falsche Hirten“ oder „Mietlinge“, die sich aus dem Staube machen, wenn der Wolf kommt. Nicht anderes sehe ich in unseren Politikern. Verantwortungslose, gekaufte Spießgesellen.

  8. Wann wird es wieder Lager für demokratisch gesinnte Deutsche geben?

    Wenn man sich die Hetze und „klammheimliche Freude“ (wie bei Bubacks Ermordung) die sich über Beisicht ergießt so anschaut, wird es nicht mehr lange dauern, bis in der BRD missliebige Deutsche mit der falschen Meinung, und denen Deutschland am Herzen liegt, in einem Lager landen. 🙁

  9. Bislang galt als rassistisch, jmd. nach dem Aussehen zu beurteilen…
    mit Bürgermeister Busch, FDP, anscheinend nicht mehr!

  10. Habe es hier schon mal an anderer Stelle erwähnt. Meine Stimme bekommt die FDP zur BTW 2013 nicht mehr. Die werden in naher Zukunft in die noch größere Bedeutungslosigkeit verschwinden und das ist auch gut so!

    Da wähle ich dann doch lieber pro Deutschland oder die Alternative für Deutschland (sofern sie die Zulassung zur BTW erhalten). Ansonsten die PBC 😉

  11. Da ist doch der FDP zu wünschen, daß sie durch die AfD verdrängt wird. Wofür steht die FDP eigentlich? Ich weiß es nicht.

  12. Wenn sie das so lesen,
    könnten rechtgläubige „Verteidiger des Glaubens“ auf die Idee verfallen, der Beisicht wäre auch durch die Kuffar zum Abschuß freigegeben worden; er sei doch schließlich ein „geistiger Brandstifter“!

    Mnache unserer Appeaser wissen wirklich nicht mehr, was sie noch alles für Unsinn reden!

  13. An alle linken Heuchler.

    “Zum Glück hat es den geistigen Brandstifter namen Beisicht NICHT erwischt. Ein größere und bessere Werbung für Ihre menschenverachtenden und zynischen Ziele hätte Pro NRW nicht erhalten können. ”

    Anschläge auf Islamkritiker

    Ersetzt mal den Namen Beisicht u. ProNRW durch Namen von Islamkritikern wie Westergaard, Salman Rushdie, Lars Hedegaard, Lard Vilks, auf alle wurde von Moslems ein Anschlag verübt.

    Ermordete Islamkritiker.

    – Theo van Gogh
    – Pim Fortuyn

  14. Euro-Krise so schlimm wie noch nie – Berlin bereitet landesweite Nazihatz vor.

    Unlängst gab Wolfgang Schäuble Entwarnung. Das man Schlimmste in der Euro-Krise habe man überstanden.

    Frech gelogen, Herr Minister!

    Die Meldungen dieser Tage zeigen, dass die Eurozone endgültig am Rande des Abgrunds steht.

    Allerdings muss man lange suchen, um an die entsprechenden Informationen zu gelangen, denn die Euro-Wirtschaft bricht praktisch unter Ausschluß der Deutschen Öffentlichkeit zusammen.

    Erst vor Kurzem legten die Italiener ihr deutliches Veto gegen eine Sanierung des Staathaushalts in die Urne, ganz abgesehen davon, dass der Versuch sowieso hoffnungslos war.

    Bereits zwei Tage nach den Wahlen verschwand das Problem Italien aus der Berichterstattung, obwohl die Lage inzwischen endgültig außer Kontrolle ist.

    Diese Woche wurde in Portugal auf Druck der Bevölkerung beschlossen, den Sparkurs aufzugeben.

    Und heute kann man lesen, dass auch in Spanien die Staatsschulden, trotz harter Sparmaßnahmen außer Kontrolle geraten sind.

    Innerhalb eines Jahres ist die Verschuldung um 15 Prozent gestiegen und wird weiterhin in dem Tempo ansteigen. Von knapp 70 Prozent 2011 werden die Spanischen Schulden in nur zwei Jahren 2014 auf über 100 Prozent ansteigen.

    Bereits sicher ist, dass in den nächsten Monaten sich auch Frankreich in den Kreis der Südeuropäischen Euro-Pleitestaaten einreihen wird. Die Französische Wirtschaft liegt am Boden und ist längst ausgezählt.

    Alles deutet darauf hin, dass auch die Deutsche Wirtschaft heuer gegen die Wand fährt. Oowohl die Zahl der Personen im erwerbsfähigen Alter weiter abnimmt, steigen die Arbeitslosenzahlen deutlich.

    Da ist es nicht verwunderlich, dass Meldungen aus Berlin andeuten, dass man jetzt, wo die Papswahl vorbei ist, eine neue, bundesweite Nazijagd vorbereitet.

    Da die Deutschen Medien weder über die fatale Lage der Euro-Wirtschaft, noch die eskalierende Migrantnkriminaliät berichten dürfen, braucht man neue Themen im Inland um den Michel abzulenken.

  15. Was diese FDP-Marionette und die anderen Banausen im Kabinett umtreibt, ist einzig die Sorge um ihre Pfründe.
    Sie sehen ihre Felle langsam davonschwimmen.

    Je weniger Wohlstand, desto mehr Realität. Und nichts fürchten diese Kameraden mehr als die bittere Realität.
    Denn was macht FDP-Busch, wenn er plötzlich nicht mehr im Villenviertel wohnt, sondern neben Ali in den Plattenbau umziehen muss!?

  16. @#7 Jim Panse (15. Mrz 2013 14:47)

    Ich verstehe immer besser,
    warum es nach Systemwechseln
    oft zu Exzessen kommt…
    ——————————
    Ich auch 🙂 und ich hoffe,dass ich bis dahin nicht an Altersschwäche versterbsel….

  17. Entsetzlich – was sich da an „geistiger Elite“ so unter den Bürgermeistern tummelt.

  18. Friedrich Busch sieht aus wie ein Vollpfosten und er artikuliert sich auch so. Aber er ist ein geistiger Brandstifter!

  19. Ein besserer Text zum Bild als „Markus sieht aus wie ein Biedermann …“ wäre:

    „Ich sehe aus wie ein intelligenter Mensch – Bin ich aber nicht! Ich klinge wie ein Demokrat – Die Grenzen der Demokratie bestimme ich !“

  20. Wer noch in der Lage ist rational zu denken, der wird zu dem Ergebnis kommen, dass die geistigen Brandstifter eindeutig jene Leute sind, die dem Koran nachweißlich mehr Bedeutung zumessen als dem deutschen Grundgesetz, welches bekanntlich das Fundament unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung bildet.

    Wenn diese Leute jetzt auch noch Mordanschläge auf Islamkritiker verüben, dann zeigt das umso mehr, mit wem wir es hier zu tun haben. Mit Feinden der Demokratie. Und diese Feinde der Demokratie gilt es mit allen rechtsstaatlichen Mitteln zu bekämpfen.

    Und diejenigen, die Islamkritiker als Nazis bezeichnen, sollten vor Inbetriebnahme des Mundwerks oder der Tastatur ihr Gehirn einschalten.

  21. Kackloch Köln: je oller, je doller.

    Die Leser des KSta sind wirklich unglaubliche Gehirnkrüppel. Naja denen fliegt irgendwann ihr soziales Gefüge um die Ohren, 10-15 Jahre, und ich werde schadenfroh über sie lachen – aber nicht nur im Internet, ich werde es jedem Kölner Krüppel den ich treffe unter die Nase reiben – Word.

  22. #13 denis123 (15. Mrz 2013 15:02)

    s.a.: „Linke verhindern Veranstaltung mit Buschkowsky“

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M595dd96f044.0.html

    BERLIN. Linke Demonstranten haben am Donnerstagabend in Berlin eine Veranstaltung mit dem Bezirksbürgermeister von Neukölln, Heinz Buschkowsky (SPS), verhindert. Buschkowsky wollte in einer Bibliothek in den Neukölln-Arcaden aus seinem Buch „Neukölln ist überall“ lesen.

    Angesetzt waren dafür zwei Stunden. Unter die 250 Gäste hatten sich aber auch etwa hundert Störer geschlichen. Diese sorgten laut Polizei durch lautstarke Proteste dafür, daß der Veranstalter die Lesung nach etwa 30 Minuten abbrechen mußte. Die Polizei war zwar vor Ort, mußte nach eigenen Angaben aber nicht tätig werden. Zu Festnahmen oder anderen Maßnahmen kam es nicht.

    Bereits im Vorfeld der Lesung hatten linksextreme Gruppen im Internet dazu aufgerufen, die Veranstaltung durch Störungen zu verhindern. So schrieb beispielsweise die Gruppe „Love Techno – Hate Germany“ im sozialen Netzwerk facebook unter der Überschrift „Schweinefleisch ist seine Heimat“: „Wir wollen diesem Rassisten keinen Raum für seine Hetze lassen. Deshalb kommt alle zu den Neukölln Arcaden: Keine Bühne für Buschkotzky!!“ (krk)

  23. Kommt wir kreieren ein innerdeutsches Spasti-Ranking in Bezug auf Städte:

    1. Köln Bonn
    2. Köln Bonn
    3. schwierig – ich glaube den 3. Platz teilen sich Berlin und Bremen, sie sind auf gleicher Stufe. Obschon, manchmal denke ich Bremen ist noch eine Stufe weiter, aber unterschätze nie die Schleimigkeit und prätentiöse Hirnlosigkeit der Berliner Gutis. Auf der anderen Seite kommen Sarazin und Buschkowski aus Berlin und die Stadt hatte schon mal CDU Bürgermeister. Also: Bremen Platz 3
    4. Berlin
    5.
    6.?

    Lüneburger Heide?

  24. Der Westen ist geistig und moralisch so stark erodiert, daß sich heute niemand mehr schützend vor Salman Rushdie stellen würde.

  25. OT: Kulturelle Kulturbereicherung auf höchsten Niveau!

    Tödlicher Streit im Asylbewerberheim

    Kirchheim. Bei einem heftigen Streit zwischen fünf Asylbewerbern in Kirchheim (Kreis Esslingen) ist ein 22-Jähriger erstochen worden. Zu der Bluttat war es am Donnerstagnachmittag wahrscheinlich nach einem Streit zwischen fünf Asylbewerbern gekommen, teilten die Ermittler am Freitag mit. Dabei wurde ein 22-jähriger Türke von einem 19 Jahre alten Algerier niedergestochen.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Toedlicher-Streit-im-Asylbewerberheim-_arid,405723.html

    Es stellt sich die Frage was hat ein Türke und ein Algerier in einem Asylantenheim zu suchen, wenn doch beiden Ländern jetzt eine Demokratie sind.

    Guter Kommentar dazu:

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M583c7b63750.0.html

  26. Leute es ist schon Wahlkampf , und die SPD braucht viele Türkenstimmen , darum wird auch nichts unternommen oder gesendet was dieses Ziel kaputt machen kann.
    Gerade in leverkusen wird Pro NRW stark , da muss man jede Chance nutzen um gegen rechts zu stänkern.
    Aber liebe Sozialisten , es wird die zeit kommen , wo das Volk euch aus dem Land jagt,
    oder der Türkenanteil in eurer Partei so groß ist das die euch raus werfen!

    DAS IST ALTERNATIVLOS !

  27. Das ist wie mit diesen jungen Dingern.
    Wenn die sich immer so sexy anziehen, müssen sie sich ja nicht wundern, wenn sie – zu Recht – vergewaltigt werden.

  28. Also, in Österreich wäre dieser Busch vor dem Medienrichter am Straflandesgerichtund müsste sich wegen dieser öffentliche Äußerungen verantworten.

  29. Sie werden so lange lügen, verungklimpfen, verleugnen, beleidigen, provozieren, relativieren und sie als gewalttätig bezeichnen – BIS EINER DESWEGEN AUSFLIPPT! Und das ist dann die sich selbst erfüllende, nein, selbst provozierte Prophezeiung, um nicht Recht zu bahelten, sondern nachträglich das Rechthaben zu erzeugen.

    Wenn ich jemanden immer wieder als gewalttätig verunglimpfe, jedem mir bekannten Menschen davon erzähle, dass Mensch XY gewalttätig und gefährlich ist – was er natürlich nicht ist – dann kann es sein, dass mir dieser Mensch irgendwann DESWEGEN die Fresse poliert. Vielleicht reagiert er das erste mal in seinem Leben so. Und dann, ja, dann sage ich:“Ich habe es ja die ganze Zeit gewusst!“

    Ich kann nicht anders, aber ich beginne diese Politiker nicht nur zu verabscheuen, nein, ich HASSE sie. Und wer hat den Hass erzeugt? Genau. DIESE Politiker. Aber bitte, wer mit dem Feuer spielt darf sich nicht wundern, wenn er sich verbrennt.

  30. Paßt mal auf, wenn dieser schnuckelige Kochensack im Ruhestand ist, gehört er zu denen, die sagen: „Wir haben das auch gesehen, aber das konnte man doch nicht so sagen wie Pro! und jetzt bitte meine Bezüge überweisen.

  31. So wird man schon seit mind. 30 Jahren in die rechte Ecke verbannt.

    Das ist auch der Grund weswegen Salafisten und co uns Deutsche als wehrlose,weiche Kartoffeln wahrnehmen.

    Dies hat Methode.-immer schön verrechtzen.Das klappt garantiert

  32. diese ganzen islamfreunde,pro-hetzer, „demokraten“ und gutmenschen hätten von 33-45 und in der ddr sicher ne steile karriere gemacht. sie rufen nach toleranz und meinungsfreiheit aber fordern diktatorische massnahmen wenn jemand ne andere meinung hat. ich hoffe die nächste „kulturbereicherung“ trifft den richtigen.

  33. So’ne Figuren wie Friedrich Busch sind mir die liebsten. Sitzen mit einer brennenden Zigarre auf einem Pulverfass und erklären sich selbst zum Brandschutzexperten.

    Auf einmal sind sie weg, verschwunden, wie ein Furz im Wind.

  34. Schlimmer gehts nicht

    Ich kenne geistige Brandstifter, die ganze Wolkenkratzer zum Einsturz bringen. Nun zu behaupten, Beisicht gehöre zu ihnen, stellt die Dinge auf den Kopf und macht die Opfer zu Täter.

    Schlimmer gehts eigentlich nicht mehr.

  35. Friedrich Busch hat Biedermann und die Brandstifter von Max Frisch nicht begriffen – oder nie gelesen.
    Hätte er wohl besser mal getan, bevor er sein Maul aufriss.

    „Biedermann und die Brandstifter“ sei übrigens jedem Leser von PI ausdrücklich empfohlen!

  36. nen arbeitskollege war auch so. nur am meckern über „nazis“ und was weiss ich.
    war auch paarmal ganz stolz auf gegendemos von pro und npd.
    bis sein 17- jähriger sohn auf dem weg nach hause von mehreren menschen aus dem arabischen raum ausgeraubt wurde und zusammen gekloppt wurde.
    seit dem hörst nix mehr von dem.
    manche lernen leider nur schläge und wachen auf wenn sie mal direkt betroffen sind.
    aber es gibt trotzdem immer genug die beroffen sind und sich immer noch die welt schön reden.

  37. Ich habe soeben Herrn Busch eine E-Mail mit diesem Text geschrieben:

    Betr. BT-Wahl 2013 –
    Noch 191 Tage: FDP bundesweit auf 2,3 %

    Vielen Dank für Ihre aktive Mithilfe, Herr Busch.

    Irgendwie müssen diese Leute doch mal merken, dass sie nicht alles mit uns Stimmvieh machen dürfen.

  38. #35 Freiheit
    „Schlimmer gehts nicht

    Ich kenne geistige Brandstifter, die ganze Wolkenkratzer zum Einsturz bringen. Nun zu behaupten, Beisicht gehöre zu ihnen, stellt die Dinge auf den Kopf und macht die Opfer zu Täter.“

    davon gibt es genug…davon kann man ausgehen.
    was meinst wieviele von antifas nachts durch die gegend laufen und rechte symbole und parolen an die häuser schmieren nur mit am nächsten tag wieder was in der zeitung steht gegen rechts.
    und genauso wird es genug gefakte rechtsradikale überfälle geben.
    haben die roten brüder schon früher gemacht und ist auch heute so.
    und bei unseren kulturbereicherern ist sowas noch schlimmer.
    die brauchen doch einfach nur sagen, dass sie rassistisch beleidigt wurden irgendwo und es steht 2 tage in der lokalzeitung und gibt ne bundesweite meldung in allen zeitungen.

  39. Hat er sich diesen Stuss ganz alleine ausgedacht? Diesen Mist kann er doch nicht wirklich ernst meinen. Entweder entschuldigen oder Amt niederlegen, am besten beides. Aber es dauert sicher nicht mehr lange und er wird eh durch ein Imam ersetzt.

  40. Ein Antidemokrat, wie er im Buche steht.

    Als Mitglied der Neuen Rechten

    Aha, die Neue Rechte ist also der Teufel, die Hexe oder der Nazi, auch wenn die Neue Rechte sich durch Aussagen, Haltungen und Taten eindeutig zur Demokratie und zum Grundgesetz bekennt.

    Auf den Scheiterhaufen mit…

    …der Demokratie.

    Als Politiker muss er nämlich wissen, dass die Demokratie zwingend Unterschiede – Neudeutsch: Meinungspluralität – braucht, da diese Regierungsform der Volksherrschaft nur dann eine wirkliche Domokratie ist.

    Ist die Meinung nämlich politisch gleichgeschaltet, wird nur ein Teil der Bürger vertreten.
    Es sei denn, der Bürger wird passend zur Politk ebenfalls zu einer einseitigen Denkweise und einseitigen Ansichten und Meinungen umerzogen.

    Natürlich weiss der Neo-Faschist Busch von der FDP das auch und deshalb hätte er ja gerne die Rechten auf den Scheiterhaufen geworfen und deshalb ist die Bezeichnung „Neo-Faschist“ für FDP-Busch genau so gewählt und richtig.

    Faschisten verbieten andere Meinungen als die Eigene.

    ist sie vom Gedankengut her nicht minder gefährlich als die Salafisten

    Echt? Aussagen wie „Tötet die Ungläubigen, wo ihr sie findet“ und „Der Islam herrscht, er wird nicht beherrscht“ sind sinngemäss auch von PRO-Politikern gedacht worden?

    Warum hat Herr Fasch. Busch dann noch nicht im Lotto gewonnen?

    Und warum sind nun Salafisten mit Bomben und Schusswaffen in den Djihad gezogen und nicht PRO?

    Wenn!! PRO und die salafistischen Mohammedaner „ähnliches Gedankengut“ aufweisen würden, hätten Salafisten-Mohammedaner mit Jesus- oder Beisicht-Karrikaturen protestieren müssen, anstatt mit Sprengstoff einen Mord zu planen.

    Jaja, pöhse Realität.

    und wir alle wissen, daß zur Neuen Rechten auch Neonazi-Gruppen gehören, die auch gewalttätig werden können. Und spätestens seit den NSU-Morden sollte eigentlich jedem klar sein, daß es auch eine rechte Gewalt gibt.”

    Damit will er PRO oder die Neue Rechte verbieten?

    Geil. 😀 😀 😀

    Wir alle, Faschist Busch auch, wissen, dass gewaltbereite Salafisten und Taliban zum Islam gehören und dass von Salafisten und Taliban schon sehr viel und sehr blutige Gewalt ausging und immer noch ausgeht.

    Ich denke, mit einem Verbot von PRO käme PRO ganz gut zurecht, wenn auch der Islam in Deutschland verboten wird.

  41. Bei den Buchstaben FDP, die in Klammern hinter Friedrich Buschs Namen stehen, kann es sich, angesichts seiner Äußerung, eigentlich nur um die Abkürzung von Frech, Dumm, Panne handeln…

  42. einfach mal vergleichen:

    Göttinger Mescalero

    „Meine unmittelbare Reaktion, meine ‚Betroffenheit‘ nach dem Abschuß von Buback ist schnell geschildert: Ich konnte und wollte (und will) eine klammheimliche Freude nicht verhehlen. Ich habe diesen Typ oft hetzen hören. Ich weiß, daß er bei der Verfolgung, Kriminalisierung, Folterung von Linken eine herausragende Rolle spielte.“

    http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6ttinger_Mescalero

    damals gabs einen Aufschrei in Politik und Medien, heute hetzen alle gegen Beisicht und ProNRW. Es kommen schwere Zeiten auf Deuschland zu!

  43. Ich habe – als Kölner – schon Jahre nicht mehr den KStA gekauft – und ebenfalls schon seit einiger Zeit nicht mehr KStA-online angesurft. Was diese Zeitung produziert, ist Desinformation für Superblöde, die mich regelmäßig zum Kotzen bringen würde, wenn ich sie konsumierte. Was ich nicht tue, aus reinem Selbstschutz. Eigentlich ist deren Content eine tagtägliche Beleidigung für kritische Zeitgenossen. Dasselbe trifft gleichermaßen zu für die anderen Mainstream-Medien. Die Gleichschaltung ist derart fortgeschritten, dass es zum Erbarmen ist. Und dass ich mit meiner Grundhaltung nicht alleine bin, zeigt ja die Resonanz auf die AfD und auch die Abrufzahlen bei PI. Es gibt also noch Hoffnung.

  44. Die Geschichte beginnt sich zu wiederholen.

    Was vor sich geht, gab es schon einmal auf der Welt.

    Wie es gehändelt wurde und wie es endete ist bekannt!

    Der Herr bewahre uns vor ähnlichem.

  45. Nur wenige Stunden nachdem ein Sondereinsatzkommando (SEK) der Polizei vier Salafisten daran hinderte, den Parteichef der rechtsradikalen Splitterpartei ProNRW, Markus Beisicht, mit Sprengstoff und Schusswaffen ausgerüstet zu ermorden, zeigt der sich auf dem Szene-Blog PI-News in einem Video unbeirrt: „Wir werden nicht kapitulieren.“

    Beisicht bedankte sich bei den Polizeibeamten, die ihm wahrscheinlich das Leben gerettet haben. In dem Video, das Beisicht lässig zurückgelehnt auf einem Stuhl vor ausgewähltem Publikum zeigt, kommt er auch auf den nordhrhein-westfälischen Innenminister Ralf Jäger (SPD) zu sprechen.

  46. Sollten morgen die Islamkritiker die Mehrheit in diesem Land stellen, werden die DuMonts schon immer Islamkritiker gewesen sein, darauf können wir uns verlassen.

    Die schlimmsten Kaisertreuen waren die schlimmsten Republikaner, die schlimmsten Nazis, die schlimmsten Demokraten und Kommunisten (DDR) und werden auch die schlimmsten Islamkritiker sein.

  47. Ich stelle mir vor, diese Bürgermeister nebst ihrer Partei sind gekauft worden.

    Und dieses Shopping geht bis in die höchsten Grade deutscher bzw. europäischer Polit“kultur“.

    Natürlich ist Geld nicht alles – manch einem wird gewiss warm ums Herz bei dem Gedanken, seiner angetrauten Gattin einen sowohl strafrechtlich als auch scheidungsrechtlich ungeahndeten Tritt versetzen zu dürfen.

    Der BGM in Weyhe übrigens scheint völlig umnachtet zu sein.

    Wäre ich Bürger in Weyhe und Umgebung, würde ich morgen ganz scharf beobachten, was der Typ den Leuten mal wieder weismachen will.

    Mit runden Tischen gegen rechts scheint ganz geplant das Selbstbewusstsein deutscher Bürger zerstört werden und das Aufputschen der neuen Herrenrasse herbeigeführt werden zu wollen.

  48. heute woltte im spiegel online über salafisten thema kommentare lesen, aber sie waren nicht da. so etwas heißt noch DEMOKLRATIE.

  49. Selbst in den sog. buergerlichen Parteien wimmelt es von Nestbeschmutzern, die elementare D Interessen bewusst ignorieren, dafuer den Multikulti/Muslem/Zigeunerhorden den Weg bereiten, hier letztendlich zu dominieren.

    Dann werden sie mit ihren grossen Klappen als erstes verschwinden, da der Scharia Islam keine Konkurrenz duldet.

    Wenn man eins aus der Affaere um Pro NRW lernen kann,

    dann dies, nur eine starke Opposition, vereinigt unter

    Alternative Fuer Deutschland

    hat eine Chance im Bundestag ein Wort mitzureden, wenn sie richtig formuliert und Breitenwirkung erziehlt, sogar eines Tages als Sieger hervorgehen und regieren.
    Noch nicht dieses Jahr, aber die Ereignisse die kommen, werden ihr Recht geben.

  50. #60 rasmus

    ich befürchte die Propaganda wird Daniel S. in die „rechte Ecke“ drücken, und die türkishcen Täter zu sowas wie tapfere Kämpfer gegen Rechts hochstilisieren, inklusive Freispruch und Übergabe eines antideutschen Gutmenschen-Preises für Zivilcourage. 🙁

  51. Besucherzahlen : stimmen die 90000 +x ?,vor kurzem war noch etwas über 79000.
    Deshalb immer weiter,ich mache auch auf eigene Kosten Aufkleber und Kopien.
    Scheint sich auszuzahlen .

  52. # 63 Bepe

    Ja, so ungefähr wird sich das entwickeln.

    Und Frau Astrid Sievert von BILD/Bremen, die 4 Tage dran blieb, bekommt einen festen Platz im Archiv im Keller.

    … wenn ich meinem eigenen Zynismus nicht mehr trauen will, wirds richtig ernst.

  53. #27 unrein

    Hahaha… Bischkowsky weht also jetzt aus „seinen eigenen Reihen“ ein kalter Wind entgegen 😆

    Buschkowsky (SPD) der jetzt endlich aus seinem Dornröschenschlaf erwacht ist.

    Geschieht ihm eigentlich recht. Obwohl ich ihm in letzter Zeit ein paar Zugeständnisse machen muss.

    Soll er sich doch der neuen, noch zu gründenden Partei AfD anschliessen. Dann könnte man ihn wirklich ernst nehmen.

    Aber was ich ihm hoch anrechne: er war sehr gut mit Kirsten Heisig befreundet. Und ist meines Wissens nach nie über sie hergezogen. Und das rechne ich ihm hoch an.

    PS Kirsten Heisig:
    Wie schade, dass diese mutige Frau nicht mehr unter uns weilt 🙁

  54. #36 Pazifaust (15. Mrz 2013 15:36)

    Sie werden so lange lügen, verungklimpfen, verleugnen, beleidigen, provozieren, relativieren und sie als gewalttätig bezeichnen – BIS EINER DESWEGEN AUSFLIPPT! Und das ist dann die sich selbst erfüllende, nein, selbst provozierte Prophezeiung, um nicht Recht zu bahelten, sondern nachträglich das Rechthaben zu erzeugen.

    Wenn ich jemanden immer wieder als gewalttätig verunglimpfe, jedem mir bekannten Menschen davon erzähle, dass Mensch XY gewalttätig und gefährlich ist – was er natürlich nicht ist – dann kann es sein, dass mir dieser Mensch irgendwann DESWEGEN die Fresse poliert. Vielleicht reagiert er das erste mal in seinem Leben so. Und dann, ja, dann sage ich:”Ich habe es ja die ganze Zeit gewusst!”

    Ganz genau so ist es! Gut erkannt.

    Man muss sich als freiheitsliebender Mensch wirklich sehr zusammenreißen, damit man nicht ausflippt und es zu dieser selbsterfüllenden Prophezeiung kommt.

    Das ist zwar schwer, aber man muss es durchstehen, denn nur so hat man etwas gegen diese Politverbrecher in der Hand und gräbt sich nicht selbst das Grab.

    Also liebe Mitleser, reißt euch zusammen!
    Bald sind die Blockparteien abgeschafft und kein Hahn kräht mehr nach denen.

    Viel Glück, wir schaffen das schon.

    Mit freiheitlichen Grüßen,
    B. Blitz

  55. Bei Interesse: Hier ist das gesamte Material über die Befragung von Markus Beisicht gestern in Leverkusen durch die Dschouurnalisten von RTL, Sat1, WDR, SPIEGEL TV…auch die provokanten Fragen des RTL-Fritzen mit drauf, vlt. ganz interessant, um das Vorgehen der Journalisten zu sehen, um etwas zu bekommen. Das Material wurde z.B. gestern abend in den Nachrichten von Sat 1 und RTL unter übelster Hetze gegen Pro NRW verwendet. Hier nun das volle Programm, ohne Schnitt:

    http://lautschriften.wordpress.com/2013/03/15/video-markus-beisicht-von-pro-nrw-zwei-tage-nach-dem-versuchten-mord/

  56. Das die Erde eine Scheibe ist, wird von den Liberalen nicht abgeschritten, den als „die Lobby Patei“ gibt es nur „Geschäftsfreunde“ und Menschen bei die man nichts Verdienen kann, die darf man auf jede Erdenkliche weise Beleidigen bis hin zum
    „Todeswunch“ ist da alles Erlaubt.
    Einfach nur Ekelhaft.
    PS. ein „Liberaler“ sagt dir erst die Tageszeit, ab
    einem Jahres Einkommen von 10 Millionen EURONEN
    egal wie, da ist alles erlaubt….

  57. Das Wesentliche ändert sich nie. Es gibt immer die Volksverhetzer, die sich mit den Herrschenden (und damit gleichzeitig mit dem Mainstream) verbinden. Damals haben sie gegen die Juden und andere gehetzt, heute hetzen sie wieder. Ja, ich ziehe einen Nazi-Vergleich, weil er paßt. Herr Friedrich Busch ist im Verhalten nichts anderes als ein Nazi.

  58. Unfassbar, welche Menschenverachtung der Leverkusener Bezirksbürgermeister Friedrich Busch an den Tag legt..! Hätte er 1933 gelebt, wäre Bürgermeisterchen Busch wohl der Erste gewesen, der sich Adolf Hitler anbiedert, um gegen eine Minderheit zu hetzen, und diese Menschen politisch zu verfolgen bis zum Tod.

    Die BRD-Politiker werden den Nazis immer ähnlicher, vor 100 Jahren fing es genauso an, und wo dies endete, wissen wir ja alle…

  59. Herr Minister Jäger, Sie haben doch Ihre Informanten, die Ihnen berichten, was auf PI zu lesen ist. Sie sagen

    „Im vorigen Jahr gingen wir in NRW noch von rund 500 Salafisten aus, inzwischen ist ihre Zahl auf rund 1000 gestiegen. Die Szene wächst rasant.“

    http://www.express.de/bonn/lka-ermittler-entschaerfen-explosiven-stoff-noch-mehr-sprengstoff-bei-salafist-gefunden,2860,22127504.html

    Das ist doch unter Ihrer Amtszeit passiert. Wie konnte das sein?

    Sie würden doch heute noch von einer verschwindend kleinen Zahl von Salafisten ausgehen und Sie würden heute noch sagen, daß sie allesamt harmlos sind.

    Wenn die Salafisten da nicht ihr wahres Wesen bei der Aktion von pro NRW gezeigt hätten. Sie sollten sich bei pro NRW bedanken, denn ohne diese wären Sie noch viel schlimmer in das Schlamassel geraten. Sie haben sich da selbst hineinmanöviert und sind verantwortlich sowohl für die Zunahme der Zahl der Salafisten als auch für geplante Mordanschläge, die es jetzt gibt.

    Ich hoffe, daß das bald erkannt wird und auch, daß Sie weiter untragbar und gefährlich als Innenminister sind.

  60. Der FDP-Mann Busch sollte, anstelle Herrn Beisicht mit Dreck zu bewerfen, sich lieber mal um die steuerrechtlichen „Absprachen“ mit den örtlichen Hotels und Gaststätten kümmern, also ehrlich….

  61. Diese nicht satisfaktionsfähigen Politiker-Karikaturen im Verein mit der Journaille der „Qualitätsmedien“ zeigen doch nur, daß ihnen jeglicher Anstand fehlt. Selbst wenn der übelst verblendete Kommunist nur knapp einem Mordanschlag entginge, käme ich nicht auf die Idee, Häme zu zeigen und verbal auf ihn einzuprügeln. Oben genannter Personenkreis offenbart schlicht damit, notfalls über Leichen zu gehen.

  62. Das schlimme an der Sache ist:

    Wäre er bei einem Attentat ums Leben gekommen, würde wohl nicht einmal darüber berichtet werden. Irgendwo in einer Randspalte wäre vielleicht von einem „Mord an einem Rechtsradikalen“ die Rede gewesen, vielleicht auch von einer „tödlichen Auseinandersetzung“. Ein paar Widerlinge würden dann noch „Recht geschieht es ihm“ und ähnliche Schmägungen darunter kommentieren und dann wäre die Sache aus den Medien verschwunden.

    Wenn schon Morde an unbescholtenen, unverdächtigen Deutschen vertuscht werden, was glaubt ihr wie die Medien erst bei „Rechtspopulisten“ reagiern würden…

  63. Bürgermeister Busch kämpft wohl schon um die muslimischen Stimmen für die nächste Wahl.

    Wer allerdings den auf dem Kriegspfad befindlichen Muslimen auf Dauer gefallen will wird nicht allein mit scharfer Zunge und hohlen Sprüchen weiterkommen sondern muss irgendwann selbst ein Messer in die Hand nehmen.

  64. Herr Bezirksbürgermeister Friedrich Busch (FDP) würde das anders sehen, wenn auf ihn oder seine Familie ein Anschlag geplant gewesen wäre. Er ist ein Biedermann, der den Brandstiftern auf den Leim geht. Und wer wählt denn überhaupt noch FDP……???

  65. Sehr geehrter Herr Busch,

    wenn`s nicht so schrecklich dumm wäre, würde ich verniedlichend sagen, dass Sie da mal wieder kräftig auf den Busch geklopft haben. Allerdings ist Ihre Meinung, dass Herr Markus Beisicht zum größten Teil selbst daran schuld sei, dass ihm nach dem Leben getrachtet wird mehr als niederträchtig und zynisch. Nur weil er Ihr politischer Gegner(u. nicht Feind) ist, hat er weder Ihre politische Hetze, noch Ihren verwerflichen Spott und ganz sicher nicht Morddrohungen verdient!!! In Ihren Augen ist wohl jeder, der heutzutage noch zu konservativen Werten steht, ein Rechtsradikaler oder zumindest ein Rechtspopulist. Dies sehe nicht nur ich, sondern auch der NRW-Verfassungsschutz völlig anders. Was Sie betreiben ist Hetze der übelsten Sorte. Dies ist man von einem Parteifreund von Möllemann, der als bekennender Muslimfreund und Antisemit bestens bekannt war, natürlich nicht anders zu erwarten!

    Falls Sie einmal mit dem Leben bedroht werden, wenden Sie sich getrost an meine Person, als bekennender Demokrat, würde ich selbst Sie verteidigen!

    In der Hoffnung, dass Sie in der Zukunft erst einmal nachdenken, bevor Sie solch einen Unsinn von sich geben, verbleibe ich
    mit freundlichem Gruß

    Dominic

  66. Ein geistiger Brandstifter?

    Das ist ein Kompliment. Mit seinem Scharfsinn und seiner Intelligenz, entfacht er geistiges Feuer.

Comments are closed.