Daniel S. – Innenminister verweigert Anteilnahme

Im Gegensatz zur Brandkatastrophe von Backnang tun sich deutsche Politiker im Falle des von Türken totgeprügelten Daniel S. schwer, ihre Anteilnahme auszusprechen. Felix Menzel, Chefredakteur des konservativen Jugend-Magazins „Blaue Narzisse“, telefonierte diesbezüglich zweimal mit der Pressestelle des niedersächsischen Innenministeriums – mit einem frustrierenden Ergebnis.

Menzel:

Im ersten Gespräch sagte man mir, der Innenminister Boris Pistorius (SPD) wolle im Laufe des Tages auf unsere Fragen antworten. Im zweiten Gespräch hieß es dann, daß man sich nicht äußern möchte, da es noch ein laufendes Ermittlungsverfahren gebe.

Nachfrage von mir: »Aber wenigstens könnte doch der Innenminister der Familie von Daniel S. sein Beileid aussprechen.«

Die Antwort des Pressesprechers: »Es gibt so viele Fälle dieser Art.« Aus diesem Grund werde man auch dies nicht tun.

Wenn Sie dem niedersächsischen Innenminister mitteilen möchte, was Sie von dieser Form der „Nichtanteilnahme“ halten:

» Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport
Boris Pistorius (SPD)
Lavesallee 6
30169 Hannover
Tel: 0511/120-6258/ -6255
Fax: 0511/120-6555
pressestelle@mi.niedersachsen.de