Nachdem am Dienstagabend ein Attentat von vier Salafisten auf den PRO-NRW-Chef Markus Beisicht (kleines Foto) glücklicher Weise verhindert werden konnte, haben die deutschen Sicherheitsbehörden am frühen Mittwochmorgen auf Veranlassung von Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) erneut zum Schlag gegen die salafistische Szene in NRW und Hessen ausgeholt. Die Polizei führte am Mittwoch Razzien in Salafisten-Vereinen (bundesweit werden 30 islamistische Gruppierungen vom Verfassungsschutz beobachtet) in Nordrhein-Westfalen und Hessen durch.

(Von Verena B., Bonn)

In einer konzertierten Aktion verbot Friedrich die Vereinigungen „DAWA FFM“ und „Islamische Audios“ sowie eine Teilorganisation der bereits 2012 im Anschluss an die salafistischen Ausschreitungen im Zusammenhang mit der PRO-NRW-Kundgebung in Solingen verbotenen Gruppierung „Millatu Ibrahim“. Betroffen von den Durchsuchungen waren seinerzeit 20 Personen. Beamte beschlagnahmten Vereinsvermögen und stellten Unterlagen sicher.

Bereits im Juni 2012 waren Polizei und Justiz bundesweit mit Großrazzien in sieben Bundesländern gegen radikal-islamische Salafisten vorgegangen. Beamte hatten damals an 80 Orten in sieben Bundesländern Wohnungen, Vereinsräume und eine Moschee durchsucht. Auch bei der früheren Aktion lag der Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen und Hessen. Friedrich hatte damals die Vereinigung „Millatu Ibrahim“ verboten und ein vereinsrechtliches Verfahren gegen „DAWA FFM“ eingeleitet. Die Unterlagen und Erkenntnisse, die im vergangenen Juni beschlagnahmt und gewonnen wurden, nutzten die Ermittler nun für ihre Folgeaktion.

Der Innenminister hat es unter dem Druck der Ereignisse (radikal-muslimische Ausschreitungen in Solingen und Bonn, aggressive Koranverteilungsaktionen) mittlerweile schweren Herzens zur Kenntnis nehmen müssen, auch wenn es von den Blockparteien und der muslimischen Community nicht gerne gehört wird: „Der Salafismus (die „Wahre Religion“ AdV), so wie er von den heute verbotenen Vereinen vertreten wird, ist unvereinbar mit unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung“, sagte Friedrich. Die drei Vereinigungen strebten in aggressiv-kämpferischer Weise eine Veränderung der Gesellschaft an, bei der die Demokratie durch ein salafistisches System und der Rechtsstaat durch die Scharia ersetzt werden solle. Die Verbote dienten auch dem Schutz der übergroßen Zahl friedlicher Muslime. „Sie dürfen nicht unter Konflikten leiden, die von Extremisten planvoll geschürt werden.“

Der hessische Innenminister Boris Rhein begrüßt die Verbote der in Frankfurt ansässigen salafistischen Vereine „DAWA FFM“ und „Islamische Audios“. „Die Vereinsverbote unterstreichen das konsequente Handeln des Bundes und der Länder gegen verfassungsfeindliche Salafisten. Insbesondere Hessen hat wertvolle Informationen geliefert, die zum Verbot dieser Vereinigungen führten.“

In Deutschland gibt es nach Angaben der Sicherheitsbehörden inzwischen rund 4.500 Salafisten (2011 waren es noch 3.800) mit stark wachsender Tendenz, die eine islamische Ordnung mit islamischer Rechtsprechung (Scharia) als einzig legitime Staats- und Gesellschaftsform ansehen. Diese Zahl (4.500) dürfte jedoch nicht ganz den Realitäten entsprechen.

Allein die DITIB verfügt über 150.000, der Islamrat über 50.000, der Zentralrat der Muslime in Deutschland über 12.000 (inklusive Salafisten), der Verband der islamischen Kulturzentren (VIKZ) über 30.000 Mitglieder (gezählt werden natürlich nur männliche Familienvorstände). Rechnet man diese Zahlen zusammen, ergibt sich eine Zahl von 242.000 Scharia-Verfechtern, Familienmitglieder und Sympathisanten nicht eingerechnet – ein Sammelbecken für den gewaltbereiten Islam von nicht zu unterschätzender Gefahr!

Hinzu kommen noch die Grauen Wölfe, die bei Veranstaltungen wie zum Beispiel im Mai 2009 in Essen mal locker 7.000 Glaubensbrüder begeistern (wie viele kommen dieses Jahr im Mai?) oder Scharia-Vogel Pierre, der Allahs Botschaften im Mai 2012 in Frankfurt vor 2000 und in Ratingen vor 800 ihm zujubelnden Anhängern verkündete.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

82 KOMMENTARE

  1. Nur noch mal zur Information.

    Die schwarze Fahne auf dem Photo ist die Kampffahne der Al-Kaida! Warum wird eine Salifisten-Demo die so eine Fahne zeigt nicht umgehend aufgelöst frage ich mich.

  2. CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe erklärt: Der Islam ist mit dem Grundgesetz kompatibel.

    **** Noch Fragen? ****

  3. Unsere rotgrünen Multi-Kulti-Spinner finanzieren mit unseren Steuergelder über Hartz4 und über Kindergeld eine ganze Scharia-Gotteskrieger-Armee auf deutschen Boden.

    Und jeder dieser Moslemfanatiker ist jederzeit bereit wie es der Koran wörtlich fordert Ungläubige umzubringen. Die haben mit Demokratie, mit Frauenrechte, mit Meinungsfreiheit oder auch mit Religionsfreiheit für Menschen mit einem anderen Glauben absolut nichts am Hut.

    Aber Salafisten sind die Lieblinge unserer rotgrünen Realitätsverweigerer. Rotgrüne Spinner sehen die Salafisten gerne als Hilfstruppe um gegen Andersdenkende vorzugehen. Aber mit ihren Einsatz für die Islamisten werden sich unsere rotgrüne Spinner selber ins Fleisch schneiden.

    Jetzt noch werden Mitglieder von Pro angegriffen und versucht Menschen zu töten. Aber in ein paar Jahren werden sich die Salafisten auch gegen ihre rotgrüne Schützlinge wenden.

    Denn rotgrüne Ideale sind in den Augen genau so unislamisch und zu bekämpfen wie jetzt z.B. Pro!

  4. Um die Geschichte kurz zu machen. Friedrich sagt: Islam und Scharia sind gefährlich.

    Warum sonst die Verhaftungen und die mögliche Gefahr aus Gruppen die die Scharia einführen wollen?

    Friedrich gibt zu das die Scharia nicht hier her passt, ja sogar insgesamt nicht mit der Demokratie vereinbar ist.

    Dann verbieten wir einfach die Scharia, und schon ist Schluß mit dem islamischen Zirkus hier. Und auch mit der Doppelzüngigkeit.

  5. Wenn bei der Person, in weiss, das Hemd hinten offen ist,dann sollte er schleunigst zurück in die Klapper.Wenn nicht, auf alle Fälle zur Beobachtung ,für ein paar Jahre in die selbige Institution,falsch kann man da nichts machen!!!

  6. Spiegel schreibt dazu ebenfalls:

    Polizeiaktion gegen Islamisten: Salafisten planten Mordanschlag auf Pro-NRW-Chef

    Spezialeinsatzkräfte der Polizei haben mehrere Salafisten festgenommen, die ein Attentat auf den Chef der Partei Pro-NRW planten. Zwei der Islamisten wurden in der Nähe des Wohnortes des Rechtsextremisten Markus Beisicht aufgegriffen. Bei ihnen wurde Sprengstoff sichergestellt.
    […]

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/salafisten-anschlag-auf-pro-nrw-chef-verhindert-a-888676.html

  7. Langsam oder besser gesagt schnell geht die rot-grüne gutmenschliche Saat auf. Vielleicht läßt dies den Michel erwachen und den Mut zum Protest geben.

  8. Solche Aktionen werden auch langsam mal Zeit wenn man daran denkt wie viele Anschläge schon vereitelt wurden. Hoffentlich signalisiert das ein nachhaltiges härteres Vorgehen gegen die Salafistenszene.

    Und kann mir bitte jemand erklären wo gestern aber besonders heute die ganzen Klicks herkommen? Wenn das so weiter geht kommen wir den 100.000 sehr sehr nahe. 🙂

  9. Hoffentlich bleiben die JETZT ENDLICH mal am Ball!!!! Wenns wieder Gegendruck von den Großkopferten gibt, dann gute Nacht!!

  10. @ #8 Four Lions (13. Mrz 2013 17:49)

    Und kann mir bitte jemand erklären wo gestern aber besonders heute die ganzen Klicks herkommen? Wenn das so weiter geht kommen wir den 100.000 sehr sehr nahe.

    Auch die Behörden recherchieren …
    und da hier bei PI immer die aktuellsten und heißesten Infos zu holen sind, …

  11. #7 Denker
    Das ist in dem Artikel unter diesem schon ausführlich diskutiert worden und gehört hier nicht hin.

  12. Der Islam ist das Problem!

    Ich kann dieses „Salafisten sind radikale, etxrem fundamentalistische Islamisten“ Gequatsche nicht mehr hören!

    Sie nehmen den Koran wörtlich und mehr nicht!

    Salafisten = Praktizierende Moslems
    Islam = Problem

  13. #2 BePe (13. Mrz 2013 17:43)

    Die schwarze Fahne auf dem Photo ist die Kampffahne der Al-Kaida! Warum wird eine Salifisten-Demo die so eine Fahne zeigt nicht umgehend aufgelöst frage ich mich.

    Weil der durchgeknallte sozialdemokratische Jägermeister in NRW ganz verliebt in den Islam ist. Denn das Umbringen von Ungläubigen ist lt. Jägermeister in Deutschland durch die Religionsfreiheit gedeckt. Da sind sozialdemokratische Innenminister ganz tolerant!

    Islam ist nach der rotgrünen Multi-Kulti-Idioten-Ideologie doch Frieden. Moslems, die Bomben in Bahnhöfe legen, sind nach dieser rotgrünen Idioten-Ideologie Friedensaktivisten und Osama bin Laden gebührt noch den Friedensnobelpreis! Und Al-Kaida ist danach eine Friedensorganisation!

    Deshalb lässt auch der sozialdemokratische Jägermeister in NRW die Moslems ganz arg mit der schwarzen Al-Kaida-Fahne öffentlich wedeln! Da wird absolut nicht eingegriffen!

    Und jeder der Al-Kaida-Fahnen oder das Morden im Namen des Islam nicht gut findet wird in der rotgrünen Multi-Kulti-Idioten-Ideologie zu einem rechtlosen Nazi erklärt, für den die Menschenrechte nicht mehr gelten.

    Lang lebe die rotgrüne Multi-Kulti-Idioten-Ideologie! Lang lebe die Toleranz gegenüber Al-Kaida-Fahnen in NRW! 🙂

  14. Hui. Witz des Tages von Marcus Beisicht:
    „Bei der Linkspartei mit Internetanschluss“, 🙂 besser bekannt als Piraten, liegen offenbar die Nerven völlig blank.

    http://www.pro-nrw.net/?p=11086

    Und noch einer, weil es so schön war.
    Noch nicht mal 18.== und schon 60.000 User. Heute wird der Neue und Alte Rekord geknackt.

  15. Ist das nun das langersehnte Erwachen oder wieder nur ein kleines, zufälliges „Erfolgserlebnis“? Weiter so, oder gibts schon wieder Gegenwehr von den Großkopferten?
    WEITER SO!!! Und zwar mit aller Macht!!!

  16. Wann wird endlich der Zentralrat der Muslime hochgenommen, wann die Ditib und Milli Görüs?

    Alle haben Sie dasselbe Hassbuch, den Koran. Alle folgen sie den Lehren des pädophilen Massenmörders Mohammed.

  17. Der typische Fehler des atheistischen Denkens ist eine Religion bzw. im Fall des Islam, eine Ideologie nicht ernst zu nehmen. Ernst nehmen bedeutet, Unterschiede in der Theorie zu vernachlässigen, allein die Praxis der Ideologie ist entscheidend. Es weiss niemand, was in den Köpfen der Moslems wirklich vor geht, wenn sie in der Ueberzahl sind, scheinen mindestens bei vielen von ihnen die Sicherungen durchzubrennen. Alles nur auf den Salafismus zu reduzieren, greift zu kurz. Die gesamte Ideologie ist entscheidend und bei ihr zählt ein Mensch wenig.

  18. #4 crohde01

    Friedrich scheint noch einer der EINZIGEN zu sein, der sich nicht alles bieten lässt.

    Glückwunsch zu einem solchen Politiker. Es bräuchte noch mehr davon.

  19. VORSICHT: PI auf meinem Safari zZ nicht erreichbar!

    Wie ich befürchtete: Die fiesen Islamo-Hacker gönnen uns den gestrigen Triumpf nicht.

  20. Schon komisch! Überall auf der Welt wo der Islam das Sagen hat ist es aus mit bunt und Multi-Kulti. Da gibt es keine Vielfalt der Kulturen, keine sexuelle Selbstbestimmung, keine emanzipierte Frauen, keine Religionsfreiheit, keine Meinungsfreiheit, usw., sondern nur noch tristes moslemisches Mono-Kulti.

    Und es gibt dort wo der Islam das Sagen hat absolut keine rotgrüne Ideale oder rotgrüne Werte!

    Ist das nicht lustig dass rotgrüne Realitätsverweigerer für die Abschaffung ihrer eigenen Idioten-Ideologie und für eine faschistoide, intolerante und steinzeitliche Religion kämpfen? 🙂

  21. Der Besucher-Counter zeigt manchal unterschiedliche Zahlen an, und zwar rückwärts zählend.?????? Liegt es an den Massen oder Hacker

  22. Übrigens:

    Ich habe heute Probleme auf PI reinzukommen

    Zufall oder Absicht ?

    Sind etwa unsere Salfaisten-Schätzchen wieder am hacken ?

    Wer hat dasselbe Problem ?

    Bitte melden. Danke

    Gruss Simbo

  23. Wegen der rotgrünen Multi-Kulti-Ideologie verkommt Deutschland immer mehr zu einem Tummelplatz für Asoziale, Kriminelle und Terroristen.

    Nicht umsonst haben sich die Terroristen des 11. Septembers ganz bewusst Deutschland als Ruheraum und als logischtisches Zentrum für ihre Terrorpläne ausgesucht.

    Moslemische Terroristen waren sich der Toleranz rotgrüner Realitätsverweigerer und den Schutz durch neben der Kappe laufenden Gutmenschen schon klar.

    Selbst wenn damals einer die Terroristen des 11. Septembers den Behörden gemeldet hätte wäre er von diesen als Nazi bezeichnet worden. Der Innlandsgeheimdienst der Gutmenschen hatte wie heute den Fokus nur gegen Rechts.

    Rotgrüne Idioten-Ideologie toleriert moslemische Intoleranz und Gewalt gestern wie heute!

  24. Halber OT

    habe im vorigen Thema folgende Nachricht gepostet:

    Der sunnitische Islam

    Wie auch in Syrien, Kinder werden als Soldaten und attentäter missbraucht:

    Kinder verüben Terroranschläge in Pakistan

    http://german.ruvr.ru/2013_03_13/Kinder-veruben-Terroranschlage-in-Pakistan/

    Auf den deutsch -türkischen Nachrichten:

    Save the Children warnt: Immer mehr Kindersoldaten an Syriens Fronten

    und auch:;

    Großrazzia in NRW und Hessen gegen Salafisten: Deutsche Sicherheitsbehörden greifen durch

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/

  25. #23 Simbo (13. Mrz 2013 18:08)

    Ich denke mal das liegt an den großen Zugriffzahlen. Der Server verkaftet nicht so viele Aufrufe auf einmal.

    Auf jeden Fall sind heute über 80.000 Besucher drin! 🙂

    Wenn es PI nicht gäbe,

    dann müsste man es erfinden!

  26. Die Aktion von Innenminister Friedrich wird wohl nicht ohne Antwort dieser gewaltbereiten Bagage bleiben.

    Schau mer mal, was dann abgeht !

    Was glaubt ihr, wie dann über den Friedrich hergefallen wird – der hat die provoziert, da darf man sich nicht wundern und blah, blah, blah von den grünRoten und die Brüderle-Partei wird auch dabei sein.

    Wenigstens ist der Rechtsstaat mal in Aktion gekommen, nur kapiert hat er immer noch nicht, was die Grundlage für das Handeln der Salafisten ist.
    Was wird der Rechtsstaat wohl machen, wenn er kapiert hat, dass jegliches dschihadistisches Handeln eines Moslems dem Koran entpringt und der Gruppenzwang eines Tages alle Moslems, die bisher friedlichen als auch die heute weniger friedlichen, mit sich reissen wird.

  27. #22 Powerboy

    Und keine Lieder. Und kein Vergnügen. Und keine Tänze (ausser nach 9/11) als die Flugzeuge in die Twin-Towers flogen und tausende unschuldige Menschen umgebracht wurden.

    Da konnte man im Gaza-Streifen tanzen und sich freuen :mrgreen:

    Dieses Bild geht mir nicht mehr aus dem Kopf…..

  28. @ #29 spiderPig (13. Mrz 2013 18:14)

    Alle Parteien, die nicht auf Staatslinie liegen, werden als „rechtsextrem“ bezeichnet.

  29. Auf der web site von ntv schreibt man von einer Fehde zwischen „Rechtsextremen“ und den Salafisten.

    Wie naiv ist das denn? Sind alle Opfer des Islams weltweit „Fehdeopfer“?

    Redet man sich in Deutschland so ein, das man den Islam bändigen könne in dem man den Koran auslebende Moslems in Karteien mit dem Titel „Salafisten“ stecken kann und dadurch ruhig stellen?

    Es stehen die nächsten „Salafisten“ schon bereit die dann einen anderen Titel tragen. Mohameds Blutspur folgen sie trotzdem weiter.

    VERBIETET DEN ISLAM!!! Der kann sich anderswo austoben.

  30. @BePe

    …die Al Kaida-Flagge haben die bereits bei ihren ersten „öffentlichen“ Auftritten in Bonn und Solingen gezeigt und niemand hat es scheinbar gestört, die Polizei stand doch daneben!
    Aber wehe, wenn jemand ein Hakenkreuzflagge hissen würde……
    Hierzulande ist eben nur der ISLAMO-Faschismus erlaubt.

    AUDE SAPERE

  31. #23 Simbo

    Auch meine Verbindung zu PI war heute mehrfach unterbrochen. Egal – Seite immer wieder neu aufgerufen.

    Vielleicht liegt es an den stark steigenden Zugriffszahlen. PI wird den Server, ob der positiven Entwicklung, sicherlich zukunftstauglich machen.

  32. #23 Simbo (13. Mrz 2013 18:08)

    Ich auch, Datenbank Fehler, könnte sein dass die Moslems sauer sind und ihr Kassam-Botnet hochgefahren haben 🙂

  33. Die Verbote dienten auch dem Schutz der übergroßen Zahl friedlicher Muslime. „Sie dürfen nicht unter Konflikten leiden, die von Extremisten planvoll geschürt werden.“

    Ja, ja. Ach, ist dieser Staat wieder fürsorglich. Die armen „Muslime“ (das heißt Moslems oder Mohammedaner, du Arschgeige) sind doch immer die ersten Opfer, gell? Sie waren ja auch die eigentlichen Opfer von 9/11, gell?

    #23 Simbo (13. Mrz 2013 18:08)
    Hakt manchmal ein bißchen beim Rein- und Rausgehen, aber nach ein paar Versuchen klappt es dann.

    Und ansonsten: aber Hundertpro gibt das heute schon wieder einen neuen Rekord. 1901 gerade online – das habe ich überhaupt noch nicht erlebt.

    @ PI: Das „max. online: 10.474“ ist ja wohl ein Quatsch, über den ich mich schon lange wundere und der endlich mal gestrichen werden sollte. Ist aber auch nicht so wichtig. Kann sich ja jeder denken, daß das Unfug ist.

  34. und nach diesem, heutigen „strohfeuer“ werden wir morgen wieder hören, dass ein paar schlimme salafisten über das ziel hinaus geschossen sind, die gefahr gebannt wurde, alle muslime natürlich friedlich sind und gerade wir deutsche viel toleranter werden müssen damit das friedliche zusammenleben besser klappt … natürlich werden alle floskeln vom einzelfall bis zur provokation einiger weniger muslime durch die bösen pro-mitglieder rauf und runtergespult … die muslim sind natürlich alle toll und nett und insgesamt ist unsere miese willkommenskultur an deren ausrastern schuld. in 2 wochen werden 99 % der bevölkerung den vorfall vergessen haben bzw. daraus keine gefahrenlage ableiten und im september artig ihr kreuz bei den „etablierten“ machen, weil alles andere ja unanständig wäre. in talkshows wird zwischenzeitlich der vorfall aufgegriffen (natürlich ohne ein pro-mitglied einzuladen) und als fazit dann „islam ist frieden“ verkündet und „pro war schuld“ herausposaunt. der michel wird dazu brav nicken und solange er nicht direkt betroffen ist seinem bisherigen trott weiter folgen! wie immer!

  35. OT: Berlin – Araber beleidigen Juden

    Zwei bislang Unbekannte haben heute früh einen Mann in Schöneberg zunächst antisemitisch sowie homophob beleidigt und anschließend angegriffen. Die beiden Männer beleidigten den 30-Jährigen gegen 6.30 Uhr in der Meraner Straße, nachdem sie gehört hatten, dass er in hebräischer Sprache betete. Sie schubsten ihn, sodass der Mann stürzte und seine Tasche fallen ließ. Die beiden Unbekannten raubten die Tasche und entwendeten seinen Ausweis sowie Geld. Anschließend flüchteten die Täter, die das Opfer als 17 bis 18-jährig, dunkel gekleidet und arabisch sprechend beschrieb, in Richtung Bayerischer Platz. Der 30-Jährige erlitt bei dem Angriff leichte Verletzungen und wollte sich selbst in ärztliche Behandlung begeben. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt führt die Ermittlungen und Fahndungen nach den Tätern.

    Pressemeldung der Berliner Polizei

  36. Man schlägt dem Kraken Islam wiedermal nur die stetig nachwachsende Fangarme ab, anstatt den Kraken selbst zu eliminieren! Als ob der Krake selbst gut und nur seine Tentakeln böse wären.

  37. #23 lion8 (13. Mrz 2013 18:02

    Alles nur auf den Salafismus zu reduzieren, greift zu kurz. Die gesamte Ideologie ist entscheidend und bei ihr zählt ein Mensch wenig.
    ————–

    Genau das ist es ,mit dem Salafismus versucht man nur Nebelkerzen zu werfen,Zeit zu gewinnen,während dieser furchtbaren Ideologie, der Weg bereitet wird und diese dann, sich in einiger Zeit, auch noch „demokratisch „legitimieren“ wird.

  38. In den den Medien wird – wer hätte das gedacht – nach bewährtem Muster Entwahrnung gegeben.

    Die Salafisten an sind sind nette und liebenswerte Muslime, die keiner Fliege was zu Leide tun.

    Nur einige ganz wenige Salafisten, kaum eine Hand voll, haben den Koran ein klein wenig falsch verstanden und könnten eventuell gefährlich werden.

    Also, lieber Eloi, die Gefahr ist vorbei, du ikannst dich ruhig zurück lehnen und weiter Musikantenstadel und Unser Charly gucken, Morlocks gibts nur im Märchen.

  39. An alle, die dieselben Probleme mit dem Aufruf dieser Seite haben.

    Ich möchte unbedingt wieder spenden, weiss aber nicht ob die Daten vom September letzten Jahres (Spendenaktion) noch gültig sind.

    Da hatte ich eine Bankverbindung von der Bürgerbewegung PAX Europa. Mit dem Vermerk PI Spende. Deshalb sollten meine Euros dort angekommen sein.

    Ich arbeite nicht mit Paypal usw. sondern bevorzuge die „altmodischen“ Überweisungen.

    Also liebes @pi-team

    Sagt mir bitte, ob ich weiterhin auf diese Kontonummer einzahlen kann und ob diese Bankverbindung noch gültig ist. Und die Spende so auch bei Euch ankommt.

    Denn: PI ist WICHTIG und RICHTIG.

    Ihr leistet hervorragende Arbeit und das sollte unbedingt unterstützt werden.

    PI ist wichtig und unerlässlich. Von den MSM werden wir (leider) nur noch angelogen. 🙁

  40. die lassen sich das aber nich gefallen wie mit denen hier umgesprungen wird , alswenn mann mit einen Bienenstock spielt . Claudia Roth wird sich nich äußern wegen Wahlkampf, das sollte die jetzt mal

  41. Herr Beisicht von Pro, hat mit einer Mini-Demonstration auf die Salafisten aufmerksam gemacht,wodurch nun Innenminister Friedrich mit einem Großaufgebot der Bundespolizei offenbar Mengen von belasteten Materialien bei den ,bis zur PRO- Aktion,von den MSM ignorierten Salafisten gefunden wurden.
    Liebe Journalisten der MSM ihr sollt aufklären,und nicht, die wenigen Bürger,die ihren Kopf zur Aufklärung höchst Krimineller Machenschaften in Deuschland hinhalten, auch noch als rechtsextrem verunglimpfen.
    Liebe Journalisten der MSM, ihr seid zu einem großen Teil Schuld an den jahrzehnte währenden Mißständen in Deutschland.Wie sollen wir diese Zustände eines Tages unseren Enkeln erklären?

  42. Au,au…, die Buben nicht so hart anfassen, die zahrten Barden sind doch in ihrerer traditionellen Tracht aufmarschiert!

    Aber mal Spass bei Seite!

    1., auf welcher rechtlichen Bassis haben diese Leute hier einen Aufenthaltsstatus?

    2., aus welchen Geldquellen finazieren sich diese Leute?

    3., sollten deutsche Sozialgelder geflossen sein, muss die Rückforderung sofort eingeleitet werden!

    4., sollten Straftaten begangen worden sein, sofortige Einleitung eines Strafverfahren von der Staatanwaltschaft, mit umgehender Verhandlung!( Gleich nach der Beweißaufnahme bzw. Beweisabschluss!)

  43. Akutelle Stunde hat darüber berichtet. Natürlich waren das Einzeltäter, die nichts mit den Salafisten etc. zu tun haben :augenroll:

    Lustig war, dass die Moderatorin bei den Nationalitäten stotterte 😉

  44. ZDF fing eben an, die Sache zu relativieren.
    Pro ist rechtsextremistisch!

    Ein Hetzer gab gleich die Gleichsetzung hinterher!
    Elmar Theveßen, der grosse ZDF-Extremismus-Experte!

    „Rechtsexteme auf der einen Seite, Salafisten auf der anderen…..“

    Solche üble Umlügerei ist schon bemerkenswert.

    Wenn der Anschlag gelungen wäre, hätten sie mit keiner Wimper gezuckt: Selber schuld, der Beisicht.

  45. …bei der die Demokratie durch ein salafistisches System und der Rechtsstaat durch die Scharia ersetzt werden solle…

    Die Scharia ist doch bereits eingeführ:

    – Halal-Essen in Kindergärten und Schulen (geschächtetes Götzenopferfleisch)

    – flächendeckende Zahlung von Dschizya-Steuer der „Ungläubigen“ an die „Gläubigen“ (Hartz IV, Kindergeld, Wohngeld, Betreuungsgeld, Sozialabkommen mit der Türkei, Integrationsprojekte…)

    – an allen möglichen Stellen werden Kreuze abgenommen

    – verschiedene Städte haben geschlechtsgetrennte Schwimmzeiten eingeführt oder Ganzkörper-Burkinis zugelassen

    – wo man hinsieht: Kopftuch-Frauen, dazwischen immer mehr Vollverschleierte

    – in jeder Stadt mehrere Moscheen, siehe http://www.moscheesuche.de

    – bei Gerichtsverhandlungen „Kulturbonus“ für die Moslems

    – zensierte Presse, um den Islam nicht zu „provozieren“

    – Zensur von islamkritischem Demonstrationsmaterial

    – Austeilung von 25 Mio Koranen an deutsche Haushalte

    – Sanktionierung von Islamkritik (siehe Herr Sarrazin, Herr Krause, Herr Uckermann…)

    – islamische Staatsverträge in 2 Bundesländern

    – Vorstufen zu islamischen Staatsverträgen in NRW, Hessen, Niedersachsen

    – Abschaffung von christlichem Religionsunterricht (Berlin), katholischem Religionsunterricht (Hamburg), christlichen Festen (Lichterfest statt St. Martin)

    – anvisierte Abschaffung konfessioneller Schulen in NRW (Verfassungsklage durch türk. Elternverein)

    – alles, was mit Ausländern in Deutschland zu tun hat, wird vom Islam dominiert, sie reißen alles an sich, haben eine ständige Konferenz beim Innenministerium laufen, wollen Quoten bei der Polizei, in der Verwaltung und in den Parteien

    – fast jedes Bundesland hat ein „Integrationsministerium“, das in Wahrheit ein Islam-Ministerium ist

    – das gesamte Bildungssystem wird vom Islam unterwandert – dank Frau Schavan

    – Islamprofessoren, die nicht absolut koran- und sunnatreu sind, werden aus dem Amt gemobbt (Sven Kalisch, Münster)

    – Prediger wie Pierre Vogel haben auf öffentlichen Plätzen und unter Polizeischutz vor Kindern und Jugendlichen dazu aufgerufen, die Körperstrafen der Scharia einzuführen, also das Handabhacken (für Stehlen), das Töten durch Steinigung (für Ehebruch), das Erhängen (für Homosexualität) und das Kopfabschlagen (für Apostatsie und Blasphemie). Kein Jugendschützer stoppte die Salafistenveranstaltungen oder holte wenigstens die Kinder dort weg.

    – Unser Tierschutz wird vom Islam unterlaufen, in Deutschland wird geschächtet

    – Unser Kinderschutz und unser Grundgesetz werden vom Islam unterlaufen, in Deutschland wird beschnitten

    – die islamische Eheschließung wurde legalisiert, seit 2009 ist es straffrei eine Kindsbraut oder mehrere Frauen in Deutschland zu haben, das muss nirgendwo registriert sein, Hauptsache die Eheschließung entspricht den Gesetzen des Herkunftslandes

    Mit anderen Worten: es gibt überhaupt gar keinen Bereich, in den die Scharia noch nicht vorgedrungen ist!

    Viele Leute denken, die Scharia fängt beim Händeabhacken an. Das ist grundverkehrt. Die Scharia bestimmt den kompletten Tages- und Lebensablauf von Moslems:

    – die 5 Gebetszeiten
    – die Waschungen, das Verhalten auf Toilette und im Bad
    – die Kosmetikprodukte
    – die Kleidung
    – die gesamte Nahrung
    – die Heirat
    – den Geschlechtsverkehr
    – die Kindererziehung
    – die Rollenverteilung
    – die Art des Geldverdienens
    – die Verwendung des Geldes
    – das Bankwesen

    Alles ist in halal (erlaubt) und haram (verboten) unterteilt. Es gibt nichts, was nicht in diesem System klassifiziert ist.

    Der Umgang mit uns „Ungläubigen“ ist nur unter besonderen Voraussetzungen erlaubt, die Mischehe verboten.

    Ziel ist es, alle Vorschriften einzuhalten, damit dem Familienoberhaupt der Weg ins Paradies offen steht.

    Ziel ist es, die gesamte Umgebung islamkonform umzugestalten und die Kuffar (die Ungläubigen) zu unterwerfen und die Harbis (die Feinde) zu töten.

    Der Islam sieht alles außer sich selbst als minderwertig an. Das ist das Wesen der Scharia. Das Handabhacken ist nur das Tüpfelchen auf dem i…

  46. Der Skandal dabei ist, dass die angeblichen Terroristen konvertierte Deutsche zu sein scheinen.
    Was muessen dies fuer Typen sein, unverstaendlich, ie kann man sich so erniedrigen und in eine Idiologie eintreten, die den Menschen versklavt, alles vorschreibt und eine permanente negative brainwash betreibt, auch noch gegen seine eigene Gesellschaft in der man grossgeworden ist,

    Massoschisten oder wie soll man sie nennen?

  47. #57 Thobry (13. Mrz 2013 18:59)

    OT

    Türkei obduziert Die Toten von Backnang erneut,
    —————-

    Deutsche Krankenkasse bezahlt doch,oder?!

  48. Was die Priorität sowie die wirklich beängstigte hohe Zahl der islamischen Extremisten angeht, müßte nach gesunden und staatserhaltenden Prinzipien der „Kampf gegen Rechts“ in „Kampf gegen den islamischen Extremismus“ umgeändert werden. Die wirklichen Neonazis, deren Zahl unter der 1% Grenze liegt, sind keine Gefahr für dieses Land. Wenn man es so betrachtet, ergibt sich eine totale Schieflage der Gefährdungseinschätzung. Dass dies nicht so bleibt, müssen halt alle Kritiker, die aber trotzdem auf dem Grundgesetz stehen, dazugezählt werden. Nur so erreicht man einen Eindruck, der Gefährlichkeit zeigen kann. Das ist das grandiose Lügen-und Täuschungsmanöver, ansonsten wäre alles haltlos und jedem klar, wo die wirkliche Gefahr liegt!

  49. Eine Karikatur zu zeigen, und dafür einen Mordanschlag zu kassieren, wird von deutschen Medien als Provokation bezeichnet. Ich hätte mir nicht träumen lassen, dass dieses Land so eine Aussage mal als Normalität akzeptieren könnte.

  50. Salafisten gehören in Deutschland verboten! Das sind alles Terroristen, die der BRD in der sozialen Hängematte liegen, und zum Dank dann Deutsche töten werden!

  51. Der Innenminister hat es unter dem Druck der Ereignisse (radikal-muslimische Ausschreitungen in Solingen und Bonn, aggressive Koranverteilungsaktionen) mittlerweile schweren Herzens zur Kenntnis nehmen müssen, auch wenn es von den Blockparteien und der muslimischen Community nicht gerne gehört wird: „Der Salafismus (die „Wahre Religion“ AdV), so wie er von den heute verbotenen Vereinen vertreten wird, ist unvereinbar mit unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung“, sagte Friedrich.

    Tja, es hat ziemlich lange gedauert, bis der Innenminister zu dieser sehr plausiblen Erkenntnis gelangte.
    Aber lieber später als nie.

    Hätte er mal PI gelesen, würde die Erleuchtung viel schneller kommen.

  52. Tja, mit den so genannten Salafisten ist es eigentlich ganz einfach. Was die machen ist nichts anderes, als das, was in diesem Buch, dem Koran steht.

    Daran sieht man wie dämlich es ist, Slafisten zu jagen und das buch, um das sie ihren Glaubenstanz aufführen unbeheligt zu lassen.

    Mohameds Taktik, eine Terrorideologie zur Tarnung mit einem religiösen Mäntelchen zu versehen wirkt also noch heute. Alle wissen das und keiner tut etwas!

    Hier NAchhilfe vom Peer Ziegenbart, was ein Salafist eigentlich ist:

    http://www.youtube.com/watch?v=y5lZAf0iMbU

    Er sagt: Alle Moslems sind Salafisten, weil es allen Moslems aufgegeben ist den Ihhalt des Korans nachzuäfen, ääääh, nahezukommen. Recht hat er!,

  53. Die ZEIT hat sich jetzt nach kritischen Leserkommentaren zu Pro NRW auf „rechtspopulistisch“ statt „rechtsextrem“ festgelegt:

    Redaktion

    Nachrichtenredaktion
    13.03.2013 um 18:04 Uhr

    31. Rechtsextrem/-populistisch

    Liebe/r EinGangLion,

    danke für den Hinweis. Wir haben die Bildunterschrift geändert. Rechtspopulistisch ist korrekt.

    Herzliche Grüße aus der Redaktion,
    S. Klormann
    Eine Leser-Empfehlung
    Antwort auf „Rechtspopulist = Rechtsextrem?“
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-03/terrorplaene-salafisten-pro-nrw?commentstart=25#comments

  54. Die Medien werden über den Attentatsversuch in 1-2 Tagen gar nicht mehr berichten. Er wird untergehen in der Schwachsinnskritik der Systemmedien über den neuen Papst.

  55. Auch die taz ist gleichgeschaltet und schreibt von „islamfeindlichen Karikaturen“, die angeblich Salafisten provoziert hätten. Immerhin gibt es zahlreiche Leser, die gegen diese Desinformation protestieren:

    Zwischen radikalislamischen Salafisten und Anhängern der Splitterpartei Pro NRW war es in den vergangenen Monaten in Nordrhein-Westfalen immer wieder zu Zusammenstößen gekommen. So hatten Pro-NRW-Anhänger am 1. Mai 2012 in Solingen islamfeindliche Karikaturen gezeigt und damit Ausschreitungen von Salafisten provoziert.

    http://www.taz.de/Radikalislamistisches-Mordkomplott/Kommentare/!c112797/

  56. Was ist der Unterschied zwischen einem Salafisten und einem „normalen“ Mohammedaner?

    Es gibt keinen! „Salafist“ kommt von dem Wort „salaf“ = „zurück zu den Quellen“. Welches sind die Quellen des Islam? Koran, Hadith (Worte und Anweisungen des Propheten) und die Prophetenbiographie! Salafisten leben und handeln nach diesen Quellen.
    Der ehemalige deutsche Botschafter in Algerien und Marokko, der promovierte Jurist Dr. Wilfried Hofmann, beschreibt in seinem Buch „Der Islam als Alternative“ (München 1992)den „normalen“ Moslem so: „…islamischer Glaube, der nicht den Koran in seiner arabischen Ursprache (eine wissenschaftlich anerkannte Übersetzung ins Deutsche ist die von Max Henning, Reclam Verlag) für die wortwörtlich offenbarte Botschaft (Verbalinspiration) Allahs hält, ist unmöglich: Satz für Satz, Wort für Wort Sein (Allahs) herangekommenes Wort, Seine unmittelbare, Sprache gewordene Mitteilung. … Die Anerkennung des Korans als Allahs Wort ist für den Muslim konstitutiv. Wer das nicht glaubt, ist kein Muslim.“ Für Hofmann sind deshalb „alle wahren Muslime notwendig Fundamentalisten“.
    Fazit: Ob sich ein „normaler“ Mohammedaner nun Salafist nennt oder nicht, spielt keine Rolle. Der Koran ist für jeden Moslem die grundlegende Handlungsanweisung für sein ganzes Leben, ob er nun „Ungläubige“ umbringt oder aber keinen von ihnen zum Freund nimmt (u.a. Sure 4:89 und 47:4-7).

    Hofmann ist heute wichtigstes Mitglied im Vorstand des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD). Obwohl seine Bücher gegen unsere Verfassung gerichtet sind und den Kampf gegen die „Ungläubigen“ befürworten, lebt er unbehelligt in unserem Lande und verzehrt seine üppige Pension als ehemaliger hoher Vertreter unsers Staates.

  57. #74 Bussard (13. Mrz 2013 22:10)

    Die Medien werden über den Attentatsversuch in 1-2 Tagen gar nicht mehr berichten. Er wird untergehen in der Schwachsinnskritik der Systemmedien über den neuen Papst.
    ————————————
    Nicht wegen des Papstes, sondern wegen der NSU-Hetze. Das Volk muss auf den Zschäpe-Prozess eingestimmt werden.
    Jeden Tag neue Schauergeschichten. Heute sogar über Gewalt bei NPD-Demos.

    In Berlin gibt es nur schwerste Angriffe auf den Landesfrieden durch die kommunistischen Rot-Front-Schlägertruppen. Bis hin zu schlimmen Brandanschlägen auf die Infrastruktur.

  58. Was soll man noch sagen: der oft zitierte Bürgerkrieg liegt in den Startlöchern. Es fehlt nur noch der Startschuß!

  59. Liebe SPDCDUGRÜN Wähler,stellt doch in jedem
    Ortsverband die Frage: Mit welchem Recht sind hier überhaupt Salafisten in Deutschland,und warum werden die von unseren Steuern bezahlt??
    Weil die sooo lieb sind oder was? Fragt einfach mal..lach…und schaut in die dummen Gesichter.
    schwups…und schon seit ihr als NAZI deklariert
    wetten? Übrigens..Salafisten hörts sich doch iregndwie an wie Fistel also das Ding am Ar…
    oder? genauso brauchen wir sowas ja auch 🙂

  60. Die Gewalt kommt aus dem Islam und die Muslime der salafistischen Strömung sind ihre eifrigsten Verfechter. Neben der miltanten Gewalt gegenüber Nicht-Muslime ist aber auch die Gewalt gegen muslimische Kinder zu thematisieren. Wie allgemein bekannt sein dürfte, ist im Islam Pädophilie legal, da ja Mohammed dieses gelebt hat und als Idealbild eines Menschen gilt. Päderasten hätten also die Möglichkeit zum Islam zu konvertieren und dann ihre Perversion in Afghanistan, Iran oder Saudi Arabien auszuleben. Hier ist der deutsche Rechtsstaat gefordert, diese Möglichkeit zu forcieren. Weniger erörtert wird die Koransure 52, Vers 24: „Und um sie kreisen zur Bedienung Jünglinge Gleich Perlen in der Muschel.“ Diese Sure bezieht sich auf die Jünglinge als Mundschenke innerhalb der Paradiesbeschreibungen. Aber auch im irdischen Dasein hat sich unter Muslimen die Päderastie „Baccha Baazi“ seit seit dem 8. Jahrhundert als ein Teil der gesellschaftlichen Moral etabliert. Die heutige islamische Praxis fußt auf dieser Tradition und der Vorstellung, dass Knabenliebe rein sei und nicht als Homosexualität betrachtet wird, die nach islamischen recht mit dem Tode bestraft wird (Hadd-Strafen). Neben der sogenannetn Ehe auf Zeit oder Lustehe, was nichts anderes als Prostitution ist, bietet der Islam also auch eine bereichernde Fülle an sexuellen Möglichkeiten, für Päderasten, ihre Kinderliebe auszuleben. Auch hier ist Islamkritik in Bezug auf unsere Werte- und Moralvorstellungen gesellschaftlich zu etablieren. Der Kinderschutz wurde erst durch das Beschneidungsurteil de facto beseitigt und wird durch ein kultursensibles Verständnis von Religionsfreiheit weiter beschädigt.
    Vielleicht könnte die PI-Redaktion diese Thema aufgreifen ?!

  61. Gestern sprach die Tagesschau u.a. immer von der „rechtextremistische“ Partei ProNRW. Damit setzt man Pro NRW mit der NPD gleich. Das ist doch falsch.

  62. Die Salafisten tun nur das 100%, was auch im Koran steht. Und nichts weniger. Millionen Muslime liegen irgendwie dazwischen, weil Anpassung die erste Pflicht ist, solange sie in der Minderheit sind. Ist ein gewisser Prozentsatz (20-30%) erreicht, ist auch der Streufaktor in den hierarischen Ebenen größer, Wahlen können massiv beeinflußt werden, die Masse allein gibt Stärke und Stoßkraft und alle Strukturen werden überschwemmt. So frißt sich ein Krebs bis ins Zentrum vor und vernichtet alle Abwehrkräfte. Und dieser Prozeß findet jeden Tag statt, bis der Pegel erreicht ist und dann es plötzlich keine „gemäßigten“ Muslime mehr gibt. Durch Trick und Täuschung ist das Ziel erreicht worden. Aber Gottseidank gibt es immer mehr Menschen, die das erkennen. Wie ein Chirurg, der nicht rechtzeitig eingreift, um den Tumor zu entfernen, genauso schuldig machen sich Appeaser, Feiglinge und Beschleuniger der MultiKulti-Industrie. Aber eine kleine Genugtuung bleibt: auch sie, vorallem sie, die diese Pest hereingelassen haben mit ihren wehenden Regenbogenfahnen mitsamt ihrer versponnenen Ideologie; diese konträren Werte werden eine Explosion auslösen und das gesamte Gutmenschentum wird erstmalig erkennen müssen, welche schwerwiegenden Fehler sie begangen haben. Aber dann wird es leider zu spät sein!

Comments are closed.