Print Friendly, PDF & Email

hitler-merkelDer Frieden stiftende Euro! Bild des Tages aus Zypern!

82 KOMMENTARE

  1. Diesmal lehne ich die mit größter Wahrscheinlichkeit auf uns zurollende Volksschuld 2.0 aber definitiv ab!

  2. dies ist das problem der sich selbstaufgebenden sozialhelfer.
    ein land wie zypern, kann unmöglich den selben lebensstandard haben, wie ein high-tech land.
    mit der EURO-lüge wurde aber genau dies suggeriert!

    nun werden die „versprechungen“ eingefordert und
    die „HELFER?“ dämonisiert!

  3. Wenn sie die Türken von ihrer Insel verjagen, verpreche ich, die darauf folgenden 3 Jahre Urlaub auf Zypern zu machen.

  4. Leute, klar bringt der Euro Frieden ( ähnlich einer netten Religion)! Was gibts da zu zweifeln?

    Vor der Einführung 2002 lag D. in Schutt und Asche, nur von Feinden umgeben. Da können wir doch über die paar zypriotischen Demonstranten nur lachen.

  5. Leute, ich bin mir recht sicher, dass es zukünftig schwieriger werden wird, den Deutschen pauschal irgendwelche irrationalen Minderwertigkeitsgefühle einzureden; wenn jetzt raus kommt, dass die Ceska der Salafisten aus der Miniserie der noch verbleibenden 7 Stück aus der Schweiz stammt, und sofern das Ding beschossen wird und wir nicht wirklich DDR 2.0 ausrufen, fliegt denen ein großer Teil ihrer Mythen um die Ohren.

  6. Genau, es ist immer derselbe Mist. Wenn Verstand, Einsicht und Argumente für eine sachliche Diskussion fehlen, dann muß halt immer die Nazi-Klamotte herhalten.

    Das ist der gemeinsame Nenner von islamophilen Buntspfeifen in der Toleranzhüpfburg wie enteigneten Zypridioten.

    Man stelle sich vor Hitler und seine Nazischergen hätte es nicht gegeben. Wer oder was dürfte dann heute in der argumentfreien Opposition als Vergleich herhalten ? Evtl. Mohammed, der hat auch Kritiker ermordet.

    Für die bunten Blockpfeifen empfehle ich Literatur eines bekannten Muslimen:Sayyid Qutbs 1950 veröffentlichter Aufsatz „Unser Kampf mit den Juden“.
    Ja, es erinnert an das Buch „Mein Kampf“ eines Migranten aus Österreich, der aus München die Stadt der Bewegung machte wie es heute Herr Idriz auch wieder plant. Ähnlichkeiten sind nicht rein zufällig sondern resultieren aus den Gemeinsamkeiten von Nationalsozialismus und Islam:Turban und Hakenkreuz – eine Sendung von ARTE: http://www.youtube.com/watch?v=vrbIVuHAPUk

    Die Bundeszentrale für politische Bildung bietet ebenfalls Informationen zum Antisemitismus im Islam:
    http://www.bpb.de/politik/extremismus/islamismus/36356/antisemitismus-im-islamismus?p=all

    Gute Erkenntnis !

  7. Merkels Schuld ist das nicht! Niemand muss Geld annehmen. WENN man es aber macht, MUSS man sich über die Modalitäten etwas erzählen lassen. Besser wäre: Die Schwachen treten aus. Ein Land nach dem anderen müsste abgewickelt werden. Doch auch dann haben wir Deutschen nach dem kalkulierten Volkswillen schuld, weil wir von unseren „Sekundartugenden“ nicht ablassen wollen. So verdünnt man sie…

  8. Antisemitismus im Islam. Damit die Opposition nicht behaupten kann es sei Hetze der rassistischer Islamhasser, hier einige Auszüge aus der Veröffentlichung der Bundeszentrale für politische Bildung:

    „Inhaltliche Bezugspunkte dafür liefert zum einen die Frühgeschichte des Islam: Nach der offiziellen Überlieferung scheiterten Mohammeds Bemühungen, jüdische Stämme in Medina für seinen Glauben zu gewinnen. In der Folge kam es offenbar aus machtpolitischen Gründen zu kriegerischen Konflikten, welche mit der Niederlage dreier dieser Stämme endeten. Deren Angehörige wurden zunächst enteignet und vertrieben bzw. später versklavt und getötet. Dieser historische Hintergrund erklärt wohl mit, warum es im Koran überaus abwertende Kommentare zu den Juden gibt. Man wirft ihnen etwa vor, sie hätten den Bund mit Allah und den Muslimen gebrochen: „Und weil sie ihre Verpflichtung brachen, haben wir sie verflucht“ (Sure 5, 13, vgl. auch u.a. 4, 46; 4, 155). Außerdem gelten die Juden als betrügerisch, heißt es doch etwa: „… und (weil sie) Zins nahmen, wo es ihnen doch verboten war, und die Leute in betrügerischer Weise um ihr Vermögen brachten. Für die Ungläubigen von ihnen haben wir (im Jenseits) eine schmerzhafte Strafe bereitet (Sure 4, 161, vgl. u.a. auch 2,100; 9, 34).

    Derartige Auffassungen prägten auch das Bild der Juden in der Geschichte des Islam. So erschien ab dem 9. Jahrhundert eine Reihe von Schmähschriften, welche an die Aussagen über die Juden im Koran anknüpften und für ein entsprechendes gesellschaftliches Klima sorgten. Trotz des Fehlens eines breit verankerten aggressiven Hasses gegen die Angehörigen der religiösen Minderheit kam es auch in der islamischen Welt zu Massakern an Juden. Einige Beispiele seien zur Veranschaulichung genannt: Zwischen 1010 und 1013 wurden Hunderte von Juden in den muslimischen Teilen Spaniens umgebracht; in Fez massakrierte man 1033 mehr als 6.000 Angehörige der religiösen Minderheit; und bei den muslimischen Unruhen 1066 in Granada kamen um die 4.000 Juden ums Leben. Auch gewalttätige Vertreibungen mit allerdings teilweiser Rückkehr prägten das Schicksal der Minderheit, so etwa 1016 in Kairouan, 1145 in Tunis oder 1232 in Marrakesch. Als Ursache lässt sich eine Mischung aus religiösen und sozialen Ressentiments gegen Andersgläubige und Aufsteiger ausmachen.

    Insofern darf es auch nicht verwundern, dass derartige Auffassungen ab Ende der 1920er Jahre auch im politisch aktiven und organisierten Islamismus zunehmend an Bedeutung gewannen. Es kam sogar zu einer relativ intensiven Zusammenarbeit islamistischer und nationalistischer Kreise mit Hitler-Partei und NS-Staat, wobei die Initiative zu den Beziehungen ursprünglich von arabischer Seite ausging. Die diesbezüglich bedeutendste historische Figur war der Mufti von Jerusalem Muhammad Amin el-Husseini (1893-1974), der sich während des Zweiten Weltkriegs ganz offen in den propagandistischen Dienst der Nationalsozialisten stellte und im Radio Hetzansprachen gegen Juden hielt. Auf Konferenzen der „Muslimbruderschaft“ fanden schon 1938 Übersetzungen der antisemitischen Fälschung der „Protokolle der Weisen von Zion“ Verbreitung. Und der spätere „Chefideologe“ der Muslimbruderschaft Sayyid Qutb (1906-1966) veröffentlichte Anfang der 1950er Jahre seinen Aufsatz „Unser Kampf mit den Juden“, worin sie von Beginn an als Feinde des Islam beschrieben wurden.

    Spätestens seit Beginn der 1970er Jahre lässt sich bei den meisten islamistischen Organisationen eine Verstärkung der antisemitischen Agitation ausmachen. Das soll hier exemplarisch anhand von verschiedenen Strömungen aufgezeigt werden. Am Beginn steht die „Milli Görüs“-Bewegung, die in der Türkei über parteipolitisches Engagement politischen Einfluss erlangen will. Ihr bedeutendster Repräsentant, der zeitweilige türkische Ministerpräsident Necmettin Erbakan (1926-2011), hatte etwa in einer auch in deutscher Übersetzung vorliegenden Schrift mit dem Titel „Gerechte Wirtschaftsordnung“ (1991) behauptet: Der Zionismus sei ein Glaube und eine Ideologie, dessen Zentrum sich bei den Banken der Wall Street befinde. Die Zionisten hätten den Imperialismus unter ihre Kontrolle gebraucht und beuteten mittels der kapitalistischen Zinswirtschaft die gesamte Menschheit aus. Derartige und andere antisemitische Aussagen findet man auch regelmäßig in der Presse aus dem Umfeld von „Milli Görüs“, wofür vor allem die Zeitung „Milli Gazete“ steht.“

    Laut Aussage von Imam Idriz wurde die IGP 1993 mit Hilfe der Islamischen Gemeinschaft Milli Görü? (IGMG) gegründet.Damit schließt sich der Kreis antisemitischer Muslime bis nach München.

    Fakten lesen, verstehen, reflektieren statt flöten, buhen, pfeifen und bunt-blöd rumhüpfen.

  9. Diese auf der deutschen Schulddoktrin gebaute EU mit dem einzigen Ziel der Umverteilung sprich Ausquetschung Deutschlands ist brandgefährlich. Diejenigen die glauben man könnte sich Freunde in der Welt kaufen, wie die Grünen und allen voran Joschka Fischer der das auch offen zugibt, sind die Konstrukteure der kommenden blutigen Verteilungskämpfe. Wir brauchen ein Europa der Vaterländer. Das Recht auf Identität und Eigenverantwortung muss den Völkern erhalten bleiben.

  10. Von 1997, als der SPIEGEL noch ein seriöses Nachrichtenmagazin war:

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8669910.html

    Wenn es um den Euro geht, ist dem Kanzler kein Wort zu groß: Für Helmut Kohl ist die Europäische Währungsunion eine Frage von „Frieden und Freiheit im 21. Jahrhundert“.

    Im Falle eines Scheiterns drohten Abwertungswettläufe, Handelskriege und Protektionismus, warnt auch Bundespräsident Roman Herzog. Er prophezeit eine Deflation, wenn nicht gar eine Depression – einen Rückfall also in die dreißiger Jahre.

    Die Opposition steht fest an der Seite der Regierung. Oskar Lafontaine, einst ein entschiedener Gegner der Währungsunion („führt zu katastrophalen Verhältnissen“), hat sich längst gewendet und preist nun die Einführung des Euros als „strategische Entscheidung“ über die Zukunft Europas.

    Da kann ja nichts mehr schiefgehen: Daß sich am 1. Januar 1999 eine Schar ausgewählter – und noch auszuwählender – EU-Länder eine gemeinsame Währung geben wird, scheint ausgemachte Sache.

    Das deutsche Wahlvolk wird nicht gefragt. Daß eine Mehrheit die neue Währung ablehnt, scheint unerheblich. Bei der nächsten Bundestagswahl im Herbst 1998 soll der Euro bereits kein Thema mehr sein, die Währungsunion unabänderlich im Frühjahr 1998 von den Staats- und Regierungschefs beschlossen sein. So will es die Politik, und die Großindustrie und die Gewerkschaften wollen es auch so.

    Eine große Koalition des Schweigens und des Abwiegelns hat sich des Themas bemächtigt: Wo es um Wohl und Wehe des Landes, ja um ganz Europa geht, soll das Volk mit Zweifeln nicht behelligt werden.

    Verschwiegen wird, daß das Abenteuer Euro hoch riskant – und eine Einführung der neuen Währung mindestens ebenso gefährlich ist wie deren Verschiebung.

  11. Wenn nichts mehr hilft und man selbst nicht arbeiten will, dann kommt die Nazikeule.

    Egal ob es unsere freundlichen Nachbarn sind oder ob es unsere Eliten sind, die uns noch mehr Geld für’s Nichtstun abpressen wollen.

    Und es klappt doch wunderbar…

  12. #12 schmibrn (26. Mrz 2013 16:27)

    DIE NAZIKEULE ALS GELDESELMASCHINE!
    eine geniale idee, das muss man sagen!

  13. #9 TanjaK

    Es ist nie gut, sich besser darzustellen als andere Völker. Das hat Merkel leider getan, als sie über die angebliche Faulheit in Südeuropa hetzte, was nicht einmal der Wahrheit entspricht, aber die deutschen obrigkeitshörigen Michels plappern es ihr gerne nach. Merkel hat durch ihre Hetze viel Porzellan zerschlagen, ein undiplomatisches und falsches Verhalten, mit katastrophalen Folgen für unser Ansehen in Europa.

  14. Der Vergleich ist nicht neu:

    „Julius Cäsar, Karl der Große, Napoleon, Adolf Hitler, Angela Merkel – die Liste der Staatsleute, die versuchten, Europa zu einigen, ist sehr lang. Und stets scheiterten die Bemühungen an folgendem: Niemand kann sich vorstellen, zusammen in ein und demselben Haus Europa zu wohnen.“

    Andreas Köhler, Vorstandsvorsitzender der KBV

    Entnommen: http://www.welt.de/politik/deutschland/article112134888/Aerztechef-stellt-Merkel-in-eine-Reihe-mit-Hitler.html

  15. OT
    Linksextremisten bekennen sich zu Anschlag auf Till Schweiger

    Till Schweiger: Linksextremisten attackieren das Haus des Schauspielers

    Eine linksextreme Gruppierung hat sich zu einem Anschlag auf das Haus des Schauspielers Till Schweiger bekannt. Demnach habe man das Haus Schweigers mit Farbbeuteln beworfen und das Auto seiner Freundin angezündet, weil dieser in seinem Film „Schutzengel“ den Bundeswehr-Einsatz in Afghanistan verherrlicht habe.

    ——————-

    Bei Meinungsverschiedenheiten kennen die linken keine Toleranz, wie sie sonst ,für alles und jedes, welches ihrem Weltbild entspricht ,vehement einfordern.

  16. #5 sge (26. Mrz 2013 16:07)

    „Leute, klar bringt der Euro Frieden ( ähnlich einer netten Religion)! Was gibts da zu zweifeln?

    Vor der Einführung 2002 lag D. in Schutt und Asche,…“

    Ich dachte, die Türken hätten Deutschland aufgebaut????

  17. Liebe Zipperoten, ich würde nicht in die Hand spucken und beissen die mir Geld gibt !

    In Zukunft werde ich woanders Urlaub machen.

  18. #15 Midsummer – Ich bitte dich: Sie haben ihre Bilanzen getürkt, Fakten verschleiert und Überprüfungen verschleppt. Dazu beleidigen und beschimpfen sie ohne Unterlass mit historischen Analogien, die unterhalb der politischen Gürtellinie liegen. Sie sollen sich lieber um die bei ihnen herumlaufenen Ex-Obristen kümmern. Als wir lange Haare und Miniröcke spazierführten, pflanzten sie dagegen Bajonette. DAS ist es, aber nicht nur, was ihre Entwicklung auf 3. Welt – Level verharren ließ.

    Wie sagte Leon de Winter:

    „Dem Norden Europas, wo härter gearbeitet wird, mehr gespart wird, Tannen wachsen und es öder ist und die Bürger im Allgemeinen ein von Verantwortung geprägtes Verhältnis zum Staat haben, steht der Süden gegenüber, wo man Siesta hält, sich erst nach zehn Uhr abends zum Essen setzt, Stiere durch die Straßen getrieben werden und es ein Volkssport ist, die Behörden übers Ohr zu hauen. Uns Nordlichtern wird nun dank der Regeln, die die Eliten aufgestellt haben, die Schuldenlast der Südländer aufgebürdet. Das Problem ist: Ich fühle keine Solidarität mit den Griechen oder den Spaniern.“

  19. Die AfD nimmt der CDU die Stimmen weg. In den letzten vier Wochen 3 % Stimmenzuwachs. Wenn das so weitergeht, hat sie bis zu den Bundestagswahlen 27 % und wird damit Regierungspartei. Das wäre endlich der Anfang vom Ende des Alptraums Euro. Erzählt das allen euren Bekannten! Die Wahlforschungsinstitute lügen alle.

    http://www.wahl-o-meter.com/Willkommen.html#.UVHF91fBiUl

  20. UK Teleraph warnt britische Staatsbürger im Auslan – Sparvermögen in Italien, Spanien und Frankreich werden als nächste geplündert:

    http://www.telegraph.co.uk/finance/financialcrisis/9952979/Cyprus-bail-out-savers-will-be-raided-to-save-euro-in-future-crises-says-eurozone-chief.html

    Im zweiten oben verlinkten Video,(#25) warnt Schachtschneider auch vor der Beschlagnahmung von Gold, und einem Goldhandelsverbot.

    Wer das 13 min lange video nicht anschauen will, sollte das kürzere unbedingt ansehen!

    Vor der kommenden Wahl, eignet es sich auch zum Versenden an Freunde.

  21. Wer ist Schuld, dass es den Zyprioten mit mehr als 100.000 Euro Vermögen so schlecht geht?

    Die viele Russen, die ihre Schwarzgelder dort deponiert haben?
    Bänker, die so viele Banken in Zypern gegründet haben?
    Die zyprische Banken, die Geldwäsche geduldet haben?

    Oder die zyprische Politiker, die in den letzten zehn Jahren zehnmal so viel Geld ausgegeben haben als sie eingenommen haben?

    Und wer ist Schuld, dass die zyprische Politiker mehr Geld ausgegeben haben als sie eingenommen haben?

    Na?

    Natürlich Frau Merkel und der deutsche Nazi-Steuerzahler!

    Oder? 🙂

  22. #25 JeanJean (26. Mrz 2013 17:12)
    Video – Prf. Schachtschneider zum Euro und der kommenden Diktatur – aus 2012.

    http://vladtepesblog.com/?p=61261
    ———————————

    schachtschneider tönt sehr besorgt!
    KEIN WUNDER
    wie es so weit kommen konnte, dass eine selbsternannte oligarchie, so viel gesellschaftspolitischen und ökonomischen schaden anrichten konnte, werden sich die nachkommen fragen müssen!

    FEHLENDE DEMOKRATIE!

  23. #10 TanjaK (26. Mrz 2013 16:14)

    Merkels Schuld ist das nicht! Niemand muss Geld annehmen

    Natürlich liegt die Verantwortung aus zypriotischer Sicht alleine bei der eigenen Regierung.

    Aber was ändert das an Merkels Wirken?

    Was ist das für ein Argument: Ja, Merkel hat schlechte Absichten und unterstützt massiv die schlechtestmögliche Lösung, das Schaffen einer EUdSSR, aber Zypern hätte den verbotenen Apfel ja nicht schlucken müssen.

    Also doch, Merkel hat Mitschuld.

  24. OT.
    Israel entstand als Folge des Holocaust
    So hatte es Präsident Obama 2009 in seiner berüchtigten Kairoer Rede behauptet. Jetzt, in Jad Vaschem, erklärte er, dass Israel NICHT infolge des Holocaust entstanden sei, sondern wegen der jüdischen Wurzeln im Land. 2009 hatte er die Siedlungen für „illegal“ erklärt. Jetzt sind sie nur noch „kontraproduktiv für den Frieden“. 2009 hatte er von „1967 Grenzen“ gesprochen, die Israel anerkennen müsse. Jetzt sagte er in Ramallah, dass die Grenzen erst noch ausgehandelt und gezogen werden müssten. Zuvor hatte sich Obama korrigiert und gesagt, dass er 2009 nicht „Grenzen“, sondern die „Waffenstillstands-Linien“ gemeint hätte. Auch in weiteren Punkten hatte Obama eine völlige Kehrtwende seit seinen pro-arabischen Erklärungen von 2009 gemacht. Leider wurde das von den Medien noch nicht bemerkt. Spiegel, SZ und andere halten weiter an falschen, propagandistischen Behauptungen fest, denen 2009 Obama zum Opfer gefallen war. (JewishVirtualLibrary, Myths&Facts)

  25. Ist euch schon aufgefallen, die Deutschen werden genau von denen verachtet, denen sie das Geld nachwerfen? Oder habt ihr schon einen Finnen mit einem Plakat „Merkel=Hitler“ gesehen, weil Merkel auch sein Geld in ganz Europa verteilt? Oder den belgischen Migranten in Deutschland, der sich über die Ausländerpolitik beklagt, obwohl er wahrscheinlich hohe Steuern zahlt? Nein, es sind die Griechen im Ausland oder die Türken im Inland, die schon den Staat Milliarden kosten.

  26. Wir sollten aus der Empörung der Bevölkerung Lehren ziehen und diese armen Menschen nicht weiter mit unseren Rettungversuchen behelligen. 😉

  27. Das sind die Früchte der von Herrn Augstein und den restlichen rotgrüne-versiften Systemmedien seit Jahren betriebenen Hetze gegen das eigene Land.

    Im Ausland werden diese Selbstgeisselungen genau wahrgenommen und genüsslich zitiert.

    🙂

  28. Deutschland macht sich überall Feinde

    Schäuble nimmt Steueroase Panama ins Visier

    Hintergrund ist ein Bericht der „Süddeutschen Zeitung“, wonach mehrere prominente deutsche Unternehmer und Privatleute als Direktoren oder Besitzer in Firmen der Steueroase Panama engagiert sein sollen – darunter die Industriellen Porsche, Piëch, Quandt und die Kaffee-Dynastie Jacobs. Konkrete Angaben zu den in dem Bericht benannten deutschen Unternehmern und Privatleuten machte die Sprecherin aufgrund des geltenden Steuergeheimnisses nicht.

  29. #36 Thobry (26. Mrz 2013 17:34)

    Katar und Kuweit schicken uns doch jetzt schon Biowaffen ins Land:

    Jetzt wird im Städtischen Klinikum München ein Patient behandelt, bei dem jüngst eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert worden ist. In Deutschland ist es erst der zweite bekannt gewordene Fall.

    Bislang hatten alle Infektionen ihren Ursprung im Nahen Osten mit dem Schwerpunkt Saudi-Arabien. Auch der Münchner Patient stammt aus dem arabischen Raum und lebt dort. Er kam eigens in einem Intensivtransport zur medizinischen Spezialbehandlung nach Bayern. Nun wird er unter strikter Isolation im Einzelzimmer auf der Intensivstation behandelt. „Für die Bevölkerung bestand zu keiner Zeit eine Ansteckungsgefahr“, erklärt die Stadt in ihrem Presseorgan „Rathaus Umschau“.

    Weltweit sind nach derzeitigem Wissensstand erst 16 Fälle des entsprechenden Coronavirus aufgetreten. Auch beim zweiten Fall in Deutschland hatte es sich um einen „importierten“ gehandelt.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.coronavirus-killer-virus-in-muenchen-patient-in-klinik.5ad891c7-47f7-427d-afca-fde6b1c4071e.html

    Bild weiß mehr – der Scheich ist gerade gestorben:

    Nach BILD.de-Informationen gehörte der Patient zur Herrscherfamilie von Dubai und habe sich offenbar bei einem Kamelrennen angesteckt. Am 19. März wurde er aus einer Klinik im Emirat Abu Dhabi per Privatjet nach Deutschland geflogen.

    Im Oktober 2012 wurde ein Mann (45) aus einem Krankenhaus im Ölstaat Katar in eine Speziallungenklinik nach Nordrhein-Westfalen verlegt. Mediziner wiesen bei ihm das Corona-Virus nach. Nach mehreren Wochen Behandlung ging es ihm besser, er konnte die Klinik verlassen.

    Fast alle Patienten stammten aus dem arabischen Raum, die meisten Fälle gab es in Saudi Arabien.

    http://www.bild.de/news/inland/viren/mann-muenchen-tot-29669328.bild.html

    Ich dachte immer, Golf-Mohammedaner haben die besten Ärzte und Kliniken der Welt. Tönen sie jedenfalls immer.

  30. #44 Babieca,

    beim Kamelrennen angesteckt? LOL. Wohl eher nach dem er das Kamel eingeholt hatte.

  31. #38 RDX

    Wir werfen den Leuten in Südeuropa keineswegs unser Geld zu, auch wenn das von unseren verlogenen Politikern so behauptet wird.

    Das Geld geht an Zockerbanken, wir retten mit unseren Steuergeldern Zockerbanken, für deren Spielverluste wir finanziell aufkommen sollen, darunter sind auch deutsche Banken.

  32. Merkel / Hitler?

    Da kommt wohl bald der erschütternde, ergreifende, bewegende, aufrüttelde Mehrteiler : „Unsere Kanzlerinnen, unsere Kanzler“.

  33. OT,

    Dreieckiges Gebäck in britischer Schule verboten. zu gefährlich! Verletzungsgefahr!

    http://weaselzippers.us/2013/03/26/nanny-state-madness-british-school-bans-triangle-shaped-pastries/

    Alabama Grundschule feiert die Vielfalt – verbietet das Wort Ostern – erhöhte Verletzungsgefahr.

    http://weaselzippers.us/2013/03/26/alabama-elementary-school-bans-the-word-easter/

    7 Jähriger von Grundschule in Maryland suspendiert. Knabberte aus seinem Frühstückstörtchen eine Pistole – Terrorgefahr

    http://www.foxnews.com/us/2013/03/05/boy-7-suspended-for-shaping-pastry-into-gun-dad-says/

    Falls noch jemand über Faschismus reden möchte – wie er beginnt – unsere Urgroßeltern müssen wir dazu nicht befragen.

  34. #1 remembervienna (26. Mrz 2013 15:49)

    Diesmal lehne ich die mit größter Wahrscheinlichkeit auf uns zurollende Volksschuld 2.0 aber definitiv ab!

    Da können Sie lehnen, soviel Sie wollen. Natürlich sind wir Deutschen schuld. Wie immer. Insbesondere, wenn wir unschuldig sind.

    #2 Lanz.Robert (26. Mrz 2013 15:51)

    aber aber, wir alle haben doch den Friedensnobelpreis bekommen?

    Arafat, Begin, Obama, EU….
    Das mit dem Friedensnobelpreis ist orwellscher Neusprech. Krieg ist Frieden (…).

    #12 xtina (26. Mrz 2013 16:21)

    Diejenigen die glauben man könnte sich Freunde in der Welt kaufen, wie die Grünen und allen voran Joschka Fischer der das auch offen zugibt, sind die Konstrukteure der kommenden blutigen Verteilungskämpfe.

    Die Scheckbuchdiplomatie hat schon Adenauer praktiziert, und alle BK’s nach ihm.
    Es geht Fischer nicht darum, irgendwas zu kaufen, sondern das Geld rauszuschmeißen.

  35. Wen wundern die Hitlerbärtchen und Hakenkreuze angesichts dessen, daß unsere Politiker ununterbrochen auf Knien durch die Welt rutschen und aller Welt ungefragt bekunden, daß sie einem minderwertigen Naziverbrechervolk angehören. Auch Angela Merkel hat sich nicht entblödet, etwa den Franzosen, die weitaus öfter in Deutschland einmarschiert sind als umgekehrt, ihre tiefen Schuldgefühle und Vergebungsbitten zu Füßen zu legen.

  36. #42 Felix Austria (26. Mrz 2013 17:47)

    Deutschland macht sich überall Feinde

    Schäuble nimmt Steueroase Panama ins Visier

    Hintergrund ist ein Bericht der “Süddeutschen Zeitung”, wonach mehrere prominente deutsche Unternehmer und Privatleute als Direktoren oder Besitzer in Firmen der Steueroase Panama engagiert sein sollen – darunter die Industriellen Porsche, Piëch, Quandt und die Kaffee-Dynastie Jacobs.

    Konkrete Angaben zu den in dem Bericht benannten deutschen Unternehmern und Privatleuten machte die Sprecherin aufgrund des geltenden Steuergeheimnisses nicht.

    Nebenbei bemerkt: die Zeitarbeitsfirma Adecco gehört auch zur Claus-Jacobs Dynastie.

    Das kommt aber alles viel zu spät. Ich war bis zur Jahrtausendwende Geschäftsführer einer kleinen Deutschen Niederlassung innerhalb eines bekannten Konzerns. Als dann die Steuererklärung in Deutschland und die GmbH-Veröffentlichung bevorstand, habe ich in der Zentrale abgefragt wie hoch denn der Gewinn bei rund 38 Mio. DM Umsatz in DE sein dürfte. Ich musste dann die Zahlen auf 10.000 DM Gewinn zurechtbiegen und ich habe das gemacht, um den Job zu behalten.

    Später habe ich innerhalb der Jahreszahlen dann die Zahlen der anderen Werke und der weltweiten Niederlassungen gesehen. Schon damals wurde das Meiste über Briefkasten-Niederlassungen Panama und die Cayman Island Inseln versteuert. Unser Boss agierte damals sicherheitshalber von Monaco aus. Diese Verwerfungen sind lange bekannt und kein Einzelfall.

  37. #50 Uohmi (26. Mrz 2013 18:47)

    Leider kann man so etwas erst schreiben, wenn die Dinge verjährt sind und selbst dann ist es noch ein Risiko.

  38. #21 Heinrich Seidelbast

    Auf den Anschlag auf Til Schweiger hatte ich vorhin im Nachbar-Thread auch hingewiesen – das wurde aber trotz OT-Kennzeichnung und obwohl es nicht unter den ersten 10 Beiträgen kommentarlos gelöscht.

    Dabei ist das ein Top-Thema für PI, denn schließlich zeigt der Anschlag, wie gefährlich und gewissenlos linke Terroristen (die sich szenetypisch „Tatortreiniger_innen“ nennen) sind, schließlich hätte den Kindern des Schauspielers schnell was passieren können, da sie alleine im Haus waren. Und vor allem, man stelle sich vor, es wären Rechte gewesen – aber vielleicht kann man ja noch Verbindungen zur NSU konstruieren …

  39. #28 TanjaK

    Die Schuld an der Finanzkrise hat die internationale Finanzmafia und nicht die Griechen oder Spanier.
    Das einfache Volk in Südeuropa hat keine Verantwortung, es geht ihm durchweg schlecht und wir sollten mit ihm solidarisch sein. Sie sehen in Merkel eine Lakaiin der Finanzmafia, deshalb der Hass.

  40. OT

    Nirgendwo in NRW so viele Schulabbrecher wie in Duisburg

    Duisburg. 7,5 Prozent der Schüler in Duisburg verlassen die Schule ohne einen Abschluss. Jungen sind deutlich häufiger betroffen als Mädchen. Duisburg liegt in der Statistik weiter an der Spitze in NRW. Mit knapp 13 Prozent würden ausländische Schüler mehr als doppelt so häufig die Schule ohne Abschluss verlassen wie ihre deutschen Mitschüler.

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/nirgendwo-in-nrw-so-viele-schulabbrecher-wie-in-duisburg-aimp-id7767598.html

    dazu zwei Leserkommentare (von vielen anderen):

    26.03.2013
    18:57
    Nirgendwo in NRW so viele Schulabbrecher wie in Duisburg
    von derdanisahne | #28

    Ich bin selbst Lehrer an einer Hauptschule. Ich bekomme hautnah mit, wieviele Migranten auch nach 10,20,30 Jahren einen Wortschatz von 5-10 Wörtern haben. An Elternsprechtagen wird dann von Lehrern erwartet, dass sie Englisch, Französisch (Afrikaner) etc. sprechen…..

    Ich behaupte, mindestens 60% WOLLEN SICH NICHT INTEGRIEREN lassen. Ich könnte mir nicht vorstellen z.B. in Italien zu leben und nach 10,20,30 Jahren die Sprache immer noch nicht zu beherrschen. Das geht nur, wenn man dort genügend deutsche hat, die auch keinen Bock auf Italienier haben, und gemeinsam eine PARALLELGESELLSCHAFT bilden.

    Nirgendwo in NRW so viele Schulabbrecher wie in Duisburg
    von heinxel | #0

    „“Die Bildungschancen seien „eng mit der sozialen Herkunft verknüpft““

    Gut, dass es ab 2014 mehr gebildete Zuwanderung gibt, die diesen Trend stoppen werden.

    „“Grünen-Chefin Düker bedauerte, dass durch Vorurteile die Integration erschwert werde““
    Diese Vorurteile werden sich dann (2014) auch schnellstens in Luft auflösen.

  41. Hmm, das ist doch etwa dasselbe, was Du regelmässig über Merkel und die EUdSSR schreibst…

  42. Die aktuellen Geschehnisse werden in die Geschichte eingehen.
    Denn jetzt werden in Europa die Spielregeln der zivilisierten Wirtschaft in solcher eklatanten Weise verletzt wie noch nie in der jüngsten Geschichte:

    – Ein europäischer Staat entscheidet, welche Bank überlebt und welche stirbt.

    – Ein europäischer Staat zerschlägt eine Bank und gibt den „guten Teil“ einer anderen Bank.

    – Ein europäischer Staat bricht in eine Bank ein und wütet dort beliebig: enteignet Bankkunden, wandelt eine Anlageform in eine andere usw.

    – Ein europäischer Staat kündigt an, dass er den Kapitalverkehr über die Grenzen kontrollieren und einschränken wird.

    Und EU, die schon bei Räumung eines Zigeunerlagers aufschreit, nickt das alles ab.

    Damit steht EU auf der gleichen Stufe wie Zimbabwe, wo das Recht auf Eigentum mit Füssen getreten wird.

    Das wird langfristige Folgen haben.
    Denn niemand kommt zu Idee, in Zimbabwe zu investieren.
    Ab jetzt werden alle Investoren diese Vorgänge im Kopf haben, wenn sie an Europa denken.

    WIR WERDEN VON DEN LEUTEN REGIERT, DIE WAHRLICH NICHT WISSEN, WAS SIE TUN.

    PS Dass zyprisches Banksystem (und somit auch Wirtschaft) erledigt ist und Zypern wie Griechenland siechen wird, kommt angesichts des oben beschrieben Schadens nur wie eine kleiner Randnotiz vor.

  43. IM TV sagte ein Zypriote , sie werden sich mit anderen Ländern entschieden gegen Deutschland und seine Bevormundung zur Wehr setzen!

    Unsere scheiß Regierung brockt uns diesen Mist mit ihrem Eurowahn ein.

  44. @ #56 KDL (26. Mrz 2013 19:01)

    Ja, der linksextremistische Anschlag auf
    Til Schweiger ist ein TOP-Thema!

  45. Wieso ist auf der Seite des deutschen Bundestages eine so begrenzte Auswahl an Sprachen???

    Gehören da nicht zumindest die Sprachen hin, die in der EU gesprochen werden?
    Und wieso ist da neben Englisch, Französisch ausgerechnet Arabisch?!?!?!?

    http://www.bundestag.de/index.jsp

  46. Merkel = Hilter?

    Es gibt durchaus Parallelen. Henkel schreibt im Handelsblatt:

    Dass deutsche Politiker glauben, den Zyprioten vorschreiben zu müssen, wie sie ihre Unternehmen zu besteuern haben, liegt am Euro! Schon vorher fühlten sich deutsche Euroretter berufen, von den Griechen zu verlangen, ihre Staatsbahn zu privatisieren (was hierzulande keiner mehr von der Bahn AG verlangt) und von den Spaniern zu fordern, auf Teile ihres Urlaubs zu verzichten (obwohl die Deutschen längeren Urlaub haben).
    Sie mischen sich in die Regierungsbildung Italiens, das belgische Lohnfindungssystem und die Steuergesetzgebung Irlands ein. Ganz davon abgesehen, dass deutsche Politiker gewählt wurden, um sich um die Sicherung deutscher Renten, der Vereinfachung des deutschen Steuersystems und den sozialen Frieden in Deutschland zu kümmern, kann ein europäisches Währungssystem, welches voraussetzt, dass ausgerechnet Deutschland seinen Partnern dauernd Vorschriften macht, niemals friedensstiftend sein.

  47. Der Euro wurde von Vollidioten und Kriminellen erzwungen um die Ehrlichen bis aufs Hemd auszbeuten.

    Aber ein Gutes hat die Sache: Das Trottelgeld wird das EUdSSR-System zum Einsturz bringen. Das Goldene Kalb, der Riese auf tönernen Füßen fallen dank der unsäglichen Dummheit, Gier und verbrecherischen Menschenfeindlichkeit der Schundgeld-Gauner.

    Die Verbrecher, die dem wahren Europa die Greuel der Euro-Diktatur angetan haben, müssen ebenso zur Rechenschaft gezogen werden wie andere Kriegsverbrecher auch.

  48. Tja, der Vergleich Merkel/Hitler ist doch im Grunde nicht so falsch.

    Die EU möchte ein vereintes „Europa“ und einer Zentralherrschaft und mit einer sozialistischen Staatsform.

    Das wollte Hitler auch.

    Die EUdSSR setzt dazu undemokratische Mittel wie Führerbefehle…ääähhh…Verordnungen, Entmachtung der nationalen Parlamente, sowie die Wegnahme der völkischen Souveränität ein.

    Genau wie Hitler.

    Die EUdSSR nutzt den Euro und die erkennbaren „Konstrutionsfehler“, um diese Ziele durchzusetzen.
    Man könnte auch unterstellen, dass diese „Konstruktionsfehler“ im Euro keine Konstruktionsfehler sind sondern dass das genau die Wirkung ist, die der Euro haben sollte.
    Dazu passt, dass zum Erhalt dieser Währung sämtliche Vertragsbedingungen gebrochen wurden, um den Euro halten zu können.
    Der Euro mutet wie eine Wirtschaftswaffe an.

    Hitler hatte als Waffe die Wehrmacht.

    Und da Merkel wie auch Schäuble in diesem Grossreichszirkus treibende Rollen spielen und sich bei der Eurorettung regelmässig selbst in den Vordergrund drängen, ist der Vergleich Merkel/Hitler leider legitim.

    Da isser selbst schuld, der Hosenanzug.

    Dumm ist nur, dass sich weder der Hosenanzug noch das Brüsseler ZK den Beleidigungen des Deutschen Volkes energisch entgegenstellen.

    Was sag ich da? Das ist dumm?

    Ja, dumm für uns Deutsche, nicht dumm für die Verantwortlichen, die sich aus der Äffäre ziehen, während wir als Volk wieder den Hass unserer „Freunde“ abbekommen.

    ——————————

    #45 Babieca (26. Mrz 2013 17:54)

    Die Münchner TZ macht in der Printversion etwas genauere Angaben über die Biowaffe Nummer eins.

    Es handelt sich dabei um einen 73-Jährigen, aus Saudi, der bereits in einem Krankenhaus in Saudi einige Tage behandelt wurde, vevor er mit einem Privatjet nach München kam.

    Also, ich kann mich erinnern, dass es schonmal Quarantänebestimungen und Einreiseverbote für Seuchenvögel gab, um das Volk zu schützen und den Viren eine Ausbreitung nicht zu ermöglichen..

    Aber nun ist wohl auch kein Virus mehr illegal und Seuchen gelten auch als Bereicherung, die wir Deutschen auszuhalten haben.
    So, wie es aussieht, schliesst der bundesrepublikanische Xenofetischmus auch die Liebe zu fremden Seuchen mit ein.

    München ist weltoffen auch für bunte Seuchen.

  49. #63 Wilhelmine (26. Mrz 2013 21:13)

    Mein Käseblatt TZ-München sagt nichts über den linksterroristischen Täterhintergrund.

    „Täter unbekannt, ein Bekennerschreiben wurde nicht gefunden“

    Gut, diese Zeitung findet auch Rechte ganz böse und Linke ganz toll, vieleicht liegts daran.
    😉

  50. http://de.scribd.com/doc/44699975/Die-NS-Vergangenheit-Von-CDU-CSU
    *********************************

    Die NS-Vergangenheit von CDU/CSU
    Die CDU hat wieder einmal an das Unrecht der SED-Diktatur erinnert. Das tut sie in letzter Zeit häufiger, istdoch am linken Rande eine neue Partei aus eben dieser SED ins westdeutsche Parteienspektrumgesprossen. Es ist auch schön, dass sie daran erinnert, wäre aber noch schöner, wenn sie hieringlaubwürdig wäre. Denn die CDU hat eigentlich selbst noch eine Menge aufzuarbeiten.Ihre NS-Vergangenheit nämlich, die kaum geringer wiegt als die SED-Vergangenheit der Linken und die sie mit ihrsogar gemeinsamhat. In den 50er- und 60er-Jahren war es wiederholt die SED, die Kabinettsmitglieder derCDU mit NS-Vergangenheit zum Rücktritt zwang, nicht etwa die CDU selbst, sodass die CDU-Forderung, dieLinke solle ihre SED-Vergangenheit aufarbeiten, wie späte Rache wirkt.
    ********************************************
    Wenn Nazi-Ideologie von der BRD praktiziert wird um Europa unter „deutsche“ Herrschaft zu bekommen dann muss man sich auch gefallen lassen als Nazi benannt zu werden. Und wir sind es dann ebenfalls, da wir es dulden!!!

  51. #58 Midsummer – Grotesk! Die Leute haben sich verschuldet und die Staaten haben über ihre Verhältnisse gelebt. DAS ist die Ursache. Nicht, dass es bei uns nicht so wäre, aber unsere Leistungsfähigkeit und Wirtschaftskraft hält die Gefahr bisher ab. Aber nur bis auf Weiteres. Das Geldvermögen in den Südländern ist erheblich höher als bei uns, weil wir durch niderige Löhne und hohe Abgaben, inklusive interner Steuern, privat ärmer sind. Die jämmernden Schulden-Staaten haben sich ihr Niveau zusammenerlogen und betrogen und suchen sich nun ganz gezielt jemanden, den sie als historisch belastete Figur verhöhnen können. Ohne mich. Und wer da miteinstimmt, hat die Psychologie nicht begriffen.

  52. #72 johann

    Merkel meint, dass Zypern gerettet sei. Das ist aber keineswegs der Fall, da will sie uns Sand ins Auge streuen. Gerettet sind nur die Banken, auch mit Hilfe von Milliarden deutscher Steuergeldern, während die Schuldigen an den Problemen, die Finanzgauner, mit einem blauen Auge davon kommen.

  53. #74 TanjaK

    Man hat im Süden über die Verhältnisse gelebt, wir in Deutschland unter unseren Verhältnissen (z. B. durch extrem niedrige Löhne), das führte zu außenwirtschaftlichen Leistungsbilanzüberschüssen, was gegen europäische Vereinbarungen verstößt. Das macht Europa kaputt, während die Finanzindustrie Milliardenprofite macht und lustig zockt. Warum werden aber nicht die Finanzzocker für ihre Spielverluste belangt, warum müssen unbeteiligte Bürger für die Machenschaften der Finanzmafia büßen, warum wird nun sogar auf die Einlagen von Bankkunden gegriffen? Ein US-Ökonomen sieht die Krisenpolitik der Merkelregierung kritisch:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article114795615/Deutschland-verlangt-den-Krisenlaendern-zu-viel-ab.html

  54. Die „Spielverluste“ sind durch die Gier der Leute (Spanien hat eine 83%-Eigentumsquote, weitgehend durch Schulden finanziert) und durch die sozialistische Praktik der Staaten entstanden, die sich unbezahlbare Segnungen leisteten (Siechenland hat 25% Staatsbedienstete) und weiter leisten. Was aber ist eine „Spekulation“? Befasse dich mal mit diesem leichtfertig dahin gesagten Begriff und tanke nicht am Dienstag, wenn du glaubst, Freitag würdest du mehr bezahlen müssen. Löse deine Lebensversicherung auf, denn sie basiert auf einem – Achtung böses Wort – „Profit und Investitionsmodell“. Ziehe dein Geld vom Konto ab, es wird nämlich – uuuuurrggrraaah – investiert.

  55. Und der verlinkte Posen hat gut reden, es ist ja nicht sein Geld, das er verschenken und erlassen will. Fakt ist: Wir können niemanden ausschließen. Die betroffenen Staaten müssen selbst gehen! Also: Friss oder stirb! Niemand muss das Geld nehmen oder sich unterwerfen, wenn er selbst aus der Klemme kommen will. Es ist aber HEUCHLERISCH und typisch linke Klaviatur, wenn die Schuld auf andere – in diesem Fall das sich glänzend anbietende – Deutschland gelenkt werden soll. Zypern soll gehen! Dann können sie die beschimpfen, die ihnen die Suppe einbrockten: Politiker, die auf russisches Geld setzten und Onkel Costas Quantas, der eine kleines Hotel betrieb, Parteien wählte, die ihm versprachen Touristen und Investoren zuholen und der der dann auch keine Steuern bezahlte. Zuletzt all jene, die empfahlen griechische Staatsanleihen zu kaufen, die stets hhe Zinsen versprachen, die schon lange mit anderer Staaten Geld finanziert wurden.

  56. Heute wurde bekannt das der größte batzen an
    Russenkappitaal dank hilfe einen Bankdirektors
    bevor der Crasch in Cyprus los ging nach England transferiert würde ! Diese Direktor hat seinen Posten freiwillig zur Verfügung
    gestellt ! Kan er ja auch, ein par Millionchen
    sind bestimmt für ihm dabei noch rausgesprungen ! Ein Flugticket für sich und
    seinen Familie nach Londen hat er bestimmt schon gebucht !

  57. Diese ständigen Hitler-Merkel-Vergleiche in den EU-Staaten, die sich an der Schwelle zur wirtschaftlichen Katastrophe befinden und den Deutschen angesichts der Aufnahme in die EU und der finanziellen Unterstützung eher dankbar sein sollten, sind doch einfach nur lächerlich.

  58. Jeder der die derzeitige Situation begreift
    wird ab heute Angst um sein Geld ,seine Rente , seine privat geforderte Vorsorge , seine Existenz auch im Alter haben. Ob der cholerische Schräublein allerdings endlich bereit ist diejenigen zu verfolgen welche ihr Geld in den sicheren amerikanischen Hafen gebracht haben ist nicht der Rede wert ………… soviel dazu , wir sollten umdenken noch viel mehr als Schräuble dazu jemals in der Lage war…direkte Demokratie jetzt und bitte auch ein Ende dieser dümmlischen Zensur der Staatsmedien…

  59. Ob aber die „direkte Demokratie“ mehr bringt, als die direkte Umsetzung von rot-rot-grüner Ideologie? Die Mehrheitsverhältnisse im Volk bilden sich bei Wahlen so ab, wie zu stehen scheinen.

Comments are closed.